PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schießerei in Kino in Viernheim


nalye
2016-06-23, 17:04:02
Offenbar ist heute in besagtem Kino ein Mann mit Waffe Amok gelaufen und wurde vom SEK ueberwaeltigt(Edit: Er ist wohl tot: http://hessenschau.de/panorama/maskierter-taeter-in-viernheimer-kino-ist-tot,viernheim-108.html):

https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-1327.html

Irgendwie berichten manche Medien von einer Schreckschusswaffe, andere wiederum von einer scharfen. Nachrichtensperre ist noch aktiv.

Muss ja sein: Kein PoWi-Scheiss hier!

nalye
2016-06-23, 17:05:02
Zur Tatzeit liefen wohl auch einige Kinderfilme, hoffen wir mal, dass die unbeschadet davon kamen

piefke
2016-06-23, 17:15:15
Sollen wohl alle unverletzt sein. Schiefgelaufener Raubüberfall? Oder nur ein Verrückter..

derpinguin
2016-06-23, 17:22:12
Der Angreifer ist tot, sonst sollen wohl alle raus gekommen sein. Mehrere Besucher durch Reizgas verletzt.

(del676)
2016-06-23, 17:52:01
Wird wohl kein Muslim gewesen sein, sondern ein "normaler" Geisteskranker der nicht aufs Toeten selbst aus war.

Edit: Laut n-tv sind zwischen Notruf und Eintreffen des ersten Streifenwagens 30 Minuten vergangen. :lol:
Ich schaetze mal, die Polizei hat heute jemandem mit ner Airsoft Pistole erschossen, der ein wenig Aufmerksamkeit wollte. (Oder auf Suicide by Cop aus war ...)
Da kann man nur Dankbar sein, dass es kein echter Terrorist war.

dr_AllCOM3
2016-06-23, 19:54:02
Sprengstoffguertel, Handgranate und gebroches Deutsch.
Ein anstaendiger Terrorist haette aber zumindest eine echte Waffe gehabt.

Döner-Ente
2016-06-23, 19:56:50
Wenn sich im Nachhinein heraustellt, dass die Waffe keine echte war, dauerts bestimmt nicht lang, bis wieder irgendwelche "Experten" aus ihren Löchern kommen und dem SEK unverhältnismäßige Gewaltanwendung vorwerfen....

piefke
2016-06-23, 20:01:21
Sprengstoffguertel, Handgranate und gebroches Deutsch.
Ein anstaendiger Terrorist haette aber zumindest eine echte Waffe gehabt.

Woanders hätte er vorher noch in Ruhe shoppen gehen können...

00-Schneider
2016-06-23, 20:29:07
Wenn sich im Nachhinein heraustellt, dass die Waffe keine echte war, dauerts bestimmt nicht lang, bis wieder irgendwelche "Experten" aus ihren Löchern kommen und dem SEK unverhältnismäßige Gewaltanwendung vorwerfen....


Angeblich Sprengstoffgürtel beim Täter gefunden:

http://cdn.iphoneincanada.ca/wp-content/uploads/2015/01/simpsons-armour-hot-dogs.png

http://www.welt.de/vermischtes/article156503222/Polizei-findet-offenbar-Sprengstoffweste-bei-totem-Taeter.html

Philipus II
2016-06-23, 21:00:32
Freut mich, dass die Polizei das ohne Opfer lösen konnte. Wenn es aber wirklich 30 Minuten gedauert hat, bis die Einsatzkräfte vor Ort waren, wäre das sehr beunruhigend.

schoppi
2016-06-23, 21:03:21
Laut Zeugenaussagen hat der Täter nur gebrochen deutsch gesprochen.

josefYY
2016-06-23, 21:29:10
Im Fernsehen hieß es grad das ein Angestellter des Kinos sagte er hätte akzentfrei Deutsch gesprochen.

hesTeR-
2016-06-23, 21:39:01
ist das hier die neue BFE+ mit G36c ?

http://www.tagesspiegel.de/images/german-special-police-leave-their-cars-after-a-masked-man-with-a-gun-and-ammunition-belt-opened-fire-in-a-cinema-complex-in-viernheim/13780334/1-format43.jpg

derpinguin
2016-06-23, 21:41:23
Möglich. Ich würde aber eher davon ausgehen, dass das das SEK aus Frankfurt ist, nicht die BPOL.

hesTeR-
2016-06-23, 22:07:35
HMM aber SEK mit g36c und grünen Helmen finde ich schon Komisch, eigentlich hat das SEK auch immer Helme mit Visier

Frage mich eh woher da soviele Polizisten Grüne Helme haben? Sieht mir eigentlich nicht nach Polizei sondern nach Militär helmen aus.

evtl kennt sich ja jemand aus finde ich spannend

Fusion_Power
2016-06-23, 22:10:11
Scheint ja alles gut gegangen zu sein, keine Opfer, Täter tot. Hätte sicher schlimmer ausgehen können, wobei mir noch Infos fehlen ob und wie genau der Täter nun bewaffnet war.
Krass wie die Medien über sowas berichten, in den USA ist das sicher kaum noch ne Meldung wert. Gut dass solche Amokläufe hier nur recht selten passieren auch wenns trotzdem ordentlich ausgeschlachtet wird.

piefke
2016-06-23, 22:38:33
Krass wie die Medien über sowas berichten, in den USA ist das sicher kaum noch ne Meldung wert. Gut dass solche Amokläufe hier nur recht selten passieren auch wenns trotzdem ordentlich ausgeschlachtet wird.

Ein möglicher Amokläufer im Cineplex? Da würden Hubschrauber der Newsrooms drüber kreisen.

Ich fand das hier sehr zurückhaltend, nur n-tv hat live berichtet und das mit Bildmaterial eines Lokalsenders.

maguumo
2016-06-23, 23:12:16
In den USA wird daraus immer ein riesen Medienspektakel gemacht. Anfang dieses Monats z.B. das UCLA shooting, stundenlang Liveberichterstattung auf etlichen Kanälen.

Fusion_Power
2016-06-23, 23:30:13
Ein möglicher Amokläufer im Cineplex? Da würden Hubschrauber der Newsrooms drüber kreisen.

Ich fand das hier sehr zurückhaltend, nur n-tv hat live berichtet und das mit Bildmaterial eines Lokalsenders.
Es war vorhin zumindest auf allen wichtigen Nachrichtenkanälen, sammt Telefonkonferenzen, Analysen, Laufbändern etc. Da war das Ereigniss eigentlich schon vorrüber.

piefke
2016-06-23, 23:34:06
Normale Berichterstattung. War das bei der Tagesschau erstes Thema oder gabs einen Brennpunkt? Nee...

Knobina
2016-06-24, 00:07:49
ist das hier die neue BFE+ mit G36c ?

http://www.tagesspiegel.de/images/german-special-police-leave-their-cars-after-a-masked-man-with-a-gun-and-ammunition-belt-opened-fire-in-a-cinema-complex-in-viernheim/13780334/1-format43.jpg
Möglich. Ich würde aber eher davon ausgehen, dass das das SEK aus Frankfurt ist, nicht die BPOL.
Die selben Jungs wurden im Fernsehen noch aus anderen Perspektiven gezeigt. Die tragen alle Polizei Hessen Patches an den Klamotten. Müsste also SEK sein.
HMM aber SEK mit g36c und grünen Helmen finde ich schon Komisch, eigentlich hat das SEK auch immer Helme mit Visier
SEK ist reine Ländersache, daher werden Anforderungen an die Ausrüstung und Ausbildung in jedem Bundesland anders geregelt. Das Hessen SEK und das Bremer SEK haben nahezu unbegrenzte Auswahl an Waffen/Ausrüstungsgegenständen. Habe sie schon mit AUG A3, Mk17, AK-101 usw. gesehen.


Frage mich eh woher da soviele Polizisten Grüne Helme haben? Sieht mir eigentlich nicht nach Polizei sondern nach Militär helmen aus.

evtl kennt sich ja jemand aus finde ich spannend
Siehe oben. Außerdem werden Ausschribungen bei weitem nicht mehr so aufwändig gemacht, das Hersteller gefunden werden, die extra für die Polizei für den und den Einsatzzweck unterschiedliche Helme entwickeln (und wenn man es doch macht, kommt der berühmte Darth Vader Helm bei raus). Es werden einfach bewährte Modelle genommen und die kommen meist aus Armeeeinheiten: LW-ACH, AM95, FAST, ProTec, PASGT, MICH und noch mehr.

Deswegen sehen deutsche Polizeieinheiten auch so militaristisch aus, weil die Ausrüstung überwiegend fürs Militär designt wurde. SEK stand dafür auch schon öfters in der öffentlichen Kritik, weil ihnen vorgeworfen wurde bewusst militärisch aufzutreten (Kettensägenschwingende SEKs in einer Bankfiliale...). Die werden ja für alles mögliche hergenommen: Letztes Jahr wurde bei einem Versicherer in Nürnberg eine Razzia durchgeführt und da hat es vor hecktischen Call of Duty-Tacticools nur so gewimmelt.

Timolol
2016-06-24, 00:29:27
Wirds in unserer degenerierten Gesellschafft immer geben. Jedes Jahr aufs neue. Und sicher sind das nicht "irgendwelche Psychopathen", sondern wohl oft nur normale Menschen welche in einem schlechten Umfeld und einer blöden Situation ohne logischen Ausweg für sich selbst sind.
Wenn nicht jeder Spacken so ein selbstsüchtiges Arschloch wäre würde es auch keine solchen "Atentäter" geben. Kapiert nur kaum einer. Traurig.

MarcWessels
2016-06-24, 02:38:05
Freut mich, dass die Polizei das ohne Opfer lösen konnte.:confused: Die Polizei hat doch den Verwirrten erschossen.

hesTeR-
2016-06-24, 09:49:32
@ Showers, danke für die Infos.

Finde die Polizisten mit den blauen Helmen sehen aus wie Kinder soldaten die nen UN helm gefunden haben...

nemesiz
2016-06-24, 09:50:09
interessant ist ja.....


Ausländer bespuckt OMA

Dauerberieselung auf allen Sendern, im Netz keine Seite ohne Info dazu.
Sofort Senderumgestaltung, Brennpunkt, Talk am/im/um ....

Zu Viernheim... kurze Meldung, Thema durch, gute Nacht.

:rolleyes:

Liarnd
2016-06-24, 12:53:31
Wie lange hat es denn gedauert, bis die Situation durch das SEK beendet wurde? Um knapp 15 Uhr ging ja anscheinend der Schütze im Kino ein, das SEK ist erst über Autobahn und Helikopter gekommen. Hätte er einen Amoklauf ausüben wollen, hätte er ja genügend Zeit gehabt zumal er wohl auch Geiseln hatte.

Crazy_Bon
2016-06-24, 13:02:34
Laut Zeugenaussagen hat der Täter nur gebrochen deutsch gesprochen.Der Geiselnehmer war jung und Deutscher.
http://www.gmx.net/magazine/panorama/viernheim-geiselnehmer-schreckschusswaffen-31643368
:confused: Die Polizei hat doch den Verwirrten erschossen.
Tragisch, daß der Konflikt nicht anders gelöst werden konnte, wenn die SEK oder ein anderes Sondereinheit sich bedroht fühlt, greifen sie zu drastischen Mitteln.

derpinguin
2016-06-24, 13:04:13
Was sollen sie denn auch machen? Zuwarten ob der depp vielleicht selbst vernünftig wird und aufgibt? Man gibt den Tätern die Chance lebend da raus zu kommen, wenn sie Anstalten machen die Polizei oder Geiseln anzugreifen werden sie eben erledigt.

nemesiz
2016-06-24, 13:19:01
hmmmm


klar ist, heute ist eher Schnellzugriff angesagt (Verständlich).

Aber, ich meine, klar Medien und so,

Wo ist die Langwaffe?
Wo die Granate?
Wo der Sprengstoffgürtel?

Aktuell heisst es nur, er hatte ne Gasknarre dabei.

Und die Frage, woher.

Eh woher, lol, seit wann muss man die registrieren? Seit wann braucht man nen Schein? Was ist mit dem Zeugs davor?


Merkwürdige Geschichte wieder.


Aber egal wie,

Schnellzugriff = fail
Warten = wäre auch wieder fail

Also Polizist bist immer der Depp, egal wie. Sieht man ja an der Story "Mannheim Polizeiwache".

medi
2016-06-24, 13:36:12
Was sollen sie denn auch machen? Zuwarten ob der depp vielleicht selbst vernünftig wird und aufgibt? Man gibt den Tätern die Chance lebend da raus zu kommen, wenn sie Anstalten machen die Polizei oder Geiseln anzugreifen werden sie eben erledigt.

Und das ist auch gut so!

Wer andere Personen mit dem Verlust seines Lebens droht, dem gehört das eigene Leben genommen. So einfach ist das. Es zählt der Schutz der Bürger. Handelt die Polizei geduldiger und es kommt zu einem Drama dann ist das Geschrei erst recht groß.
Was soll auch der Scheiss? Wer andere Leute als Geiseln nimmt und damit droht ihnen Schaden zuzufügen der muss einfach damit rechnen selbst dabei vor die Hunde zu gehen. Also besser Finger still halten und nicht so nen Scheiss abziehen.
Hier in dem Fall möchte ich nicht wissen welchen psychischen Schaden vor allem die Kinder durch diese Aktion erlitten haben. Die sind vllt. für ihr Leben gebrandmarkt.

Ash-Zayr
2016-06-24, 13:57:10
Finaler Rettungsschuss sollte Standardvorgehen bei sowas sein....ein SEK sollte nicht an diesen Verhältnismäßigkeitsschwachsinn der Polizei gebunden sein. Ich meine...ein Irrer stürmt mit einer Axt auf mich zu, und ich darf meine Waffe nicht ziehen und ihm zumindest in beide Knieh schiessen, sondern muss versuchen ihn zu tasern, mit sprayen...wäre ja sonst nicht verhätlnismäßig und ein Gerichtspsychologe hat ja schliesslich noch zu bestätigen, dass der Irre eigentlich das Opfer ist, da schwere Kindheit usw.
Das erklärt dann mal der Witwe und den verbliebenen Kindern, da der Polizist dann leider nicht Chuck Norris oder Steven Segal in besten Zeiten war, sondern ein Beamter, der für genau solche Situationen eine Waffe trägt, Gutmensch-Bürokraten und Juristen dann aber den Einsatz der Waffe verbieten bzw. mit immensen Auflagen in Krisensituationen.

][immy
2016-06-24, 14:33:23
Finaler Rettungsschuss sollte Standardvorgehen bei sowas sein....ein SEK sollte nicht an diesen Verhältnismäßigkeitsschwachsinn der Polizei gebunden sein. Ich meine...ein Irrer stürmt mit einer Axt auf mich zu, und ich darf meine Waffe nicht ziehen und ihm zumindest in beide Knieh schiessen, sondern muss versuchen ihn zu tasern, mit sprayen...wäre ja sonst nicht verhätlnismäßig und ein Gerichtspsychologe hat ja schliesslich noch zu bestätigen, dass der Irre eigentlich das Opfer ist, da schwere Kindheit usw.
Das erklärt dann mal der Witwe und den verbliebenen Kindern, da der Polizist dann leider nicht Chuck Norris oder Steven Segal in besten Zeiten war, sondern ein Beamter, der für genau solche Situationen eine Waffe trägt, Gutmensch-Bürokraten und Juristen dann aber den Einsatz der Waffe verbieten bzw. mit immensen Auflagen in Krisensituationen.
sehe ich auch so.
Der Mensch der die Geiseln nahm war kein Opfer, sondern hat sich bewusst dafür entschieden das es auch so ausgehen kann.
Egal wie Geistenkrank er auch gewesen sein mag, er war in diesem Moment eine direkte Bedrohung für die Leben der Polizisten und der Geiseln. Da darf die Polizei wohl ohne Probleme handeln wie sie es für richtig hält.

BlacKi
2016-06-24, 14:54:22
jop, einfach topfschuss, ein gestörter weniger...

ich weiß nicht in welcher situation sich die beamten befanden, ich will das auch nicht bewerten, aber die man wird doch noch die frage stellen dürfen ob die situation nicht ohne tote hätte gelöst werden können.

Ash-Zayr
2016-06-24, 14:58:58
Ohne Tote heisst für mich bei solchen Szenarien "ohne den Tod Unbeteiligter und unschuldiger Opfer". Der Täter selbst ist in dieser Hinsicht und Bilanz stets neutrales Element.
Also gut gelöst, es gab keine Opfer; zumindest physisch, auch wenn einige, vor allem wohl Kinder, einen weg bekommen haben und potentiell eine therapeutische Begleitung benötigen werden zur Aufarbeitung.

BlacKi
2016-06-24, 15:00:05
http://www.gmx.net/magazine/panorama/geiselnahme-viernheim-kopf-gezielt-31642736

Ohne Tote heisst für mich bei solchen Szenarien "ohne den Tod Unbeteiligter und unschuldiger Opfer".
danke, somit weiß ich jetzt was du persönlich denkst.

Ash-Zayr
2016-06-24, 15:09:00
Ein Forum ist generell der Austausch dessen, was jeder persönlich denkt....bist Du falsch hier und wolltest eigentlich eher Zeitung lesen?

127.0.0.1
2016-06-24, 15:32:37
jop, einfach topfschuss, ein gestörter weniger...

ich weiß nicht in welcher situation sich die beamten befanden, ich will das auch nicht bewerten, aber die man wird doch noch die frage stellen dürfen ob die situation nicht ohne tote hätte gelöst werden können.

Bis vor einiger Zeit wäre so eine minimale Eskalationsstrategie wohl auch Standard gewesen, heisst man hätte erstmal versucht den Angreifer lebend zu fassen und wenn man ihn dazu 3 Tage belagern und zermürben müsste. Aber durch diese ganzen Terroraktionen, in denen jede Minute von den Angreifern genutzt wird Unschuldige zu erschiessen, ist die Prozedur inzwischen wohl "Auschalten so schnell wie möglich". Wenn der dann nur ne Schreckschusswumme hat, Pech, war seine Entscheidung.

Döner-Ente
2016-06-24, 16:21:44
Bis vor einiger Zeit wäre so eine minimale Eskalationsstrategie wohl auch Standard gewesen, heisst man hätte erstmal versucht den Angreifer lebend zu fassen und wenn man ihn dazu 3 Tage belagern und zermürben müsste. Aber durch diese ganzen Terroraktionen, in denen jede Minute von den Angreifern genutzt wird Unschuldige zu erschiessen, ist die Prozedur inzwischen wohl "Auschalten so schnell wie möglich". Wenn der dann nur ne Schreckschusswumme hat, Pech, war seine Entscheidung.

Schätze ich auch und ist ja auch richtig so.

Selbst wenn der Typ nun wirklich "verwirrt" im Sinne von psychisch krank war und in dem Moment nicht wusste, was er tat und sich von feindlichen Marsmännchen umzingelt sah, macht einen das nicht weniger gefährlich.
Und ich kenn mich mit Waffen nicht aus, aber ob man realistisch in so einem Einsatz in kürzester Zeit erkennen kann, dass das alles nichtscharfe Waffen und Attrappen sind ?

Sofern sich jetzt nicht im nachhinein noch herausstellt, dass er sofort alle Waffen fallen gelassen und mit der weißen Flagge gewedelt hat und dennoch nen Kopfschuss kassiert hat, klingt das imho eher nach schnell und konsequent gehandelt.

Birdman
2016-06-24, 17:18:10
Und ich kenn mich mit Waffen nicht aus, aber ob man realistisch in so einem Einsatz in kürzester Zeit erkennen kann, dass das alles nichtscharfe Waffen und Attrappen sind ?
SoftAir M4 Variante:https://dexter.birdman.ch/screens/misc/soft_m4.jpg
Echte M4 Variante :https://dexter.birdman.ch/screens/misc/real_m4.jpg

go figure ;)

Heeragon
2016-06-24, 18:35:44
Ganz wichtig:Es muss erst mal in den Medien breit getreten werden.

piefke
2016-06-24, 18:56:20
http://uebermedien.de/5927/massenanfall-von-falschmeldungen-viernheim/

BlacKi
2016-06-24, 19:18:06
Wenn der dann nur ne Schreckschusswumme hat, Pech, war seine Entscheidung.
zum glück seid ihr alle perfekt und trefft nie falsche entscheidungen, oder flippt nie aus...

127.0.0.1
2016-06-24, 21:17:39
Aus der Sicht der Einsatzkräfte war die schnellstmögliche Neutralisierung der Bedrohung, um das Leben der Geiseln zu retten und aus Selbstschutz, offenbar die richtige Entscheidung. Muss man einfach mal so akzeptieren, nach all den Vorkommnissen in nicht allzu ferner Vergangenheit.

Und mit einer Sturmgewehratrappe rumrennen und Leute als Geiseln nehmen verharmlosend als "falsche Entscheidung" und "ausflippen" zu umschreiben, etwas das jeder von uns doch mal tun könnte weil wir ja nicht perfekt sind, ist schon etwas seltsam :confused:

illidan
2016-06-24, 21:18:50
Völlig weltfremd ist das.

BlacKi
2016-06-24, 21:30:24
wozu die aktion obwohl es nur atrappen waren? ihm ging es nicht ums töten, sondern wollte aufmerksamkeit. pauschales ausschalten halte ich für unangemessen.

Daredevil
2016-06-24, 21:32:37
Ist ja jetzt nicht so, als wären die Deutschen dafür bekannt, jemanden erst umzuballern und dann zu fragen, ob er was böses tun will.

(del676)
2016-06-24, 23:51:14
wozu die aktion obwohl es nur atrappen waren? ihm ging es nicht ums töten, sondern wollte aufmerksamkeit. pauschales ausschalten halte ich für unangemessen.

Ja genau. Wenn jemand im dunklen, schreiend mit nem Messer auf dich zurennt solltest du bitte erkennen koennen, obs ein echtes Messer ist oder eine Attrape ausm Theater.

Manmanman Leute gibts, geht ihr auch hie und da vor die Tuer? So ein Schuss Realitaet hat noch niemandem geschadet!

Kundschafter
2016-06-25, 07:13:53
Menge "Experten" hier. Wenn ihr alle so mega schlau und mega cool seit, bewerbt euch doch bei der Polizei.
Ich habe in meinen 37 Dienstjahren zweimal die Waffe nutzen müssen und würde es immer wieder (in meinen Fällen) tun.
Wer meint, lustigerweise mit einer Pistole, Machete oder Samuraischwert rumrennen zu müssen, trägt ganz einfach die Konsequenzen.
Ach ja...ich verhandele übrigens auch nicht.

Fragen über das SEK könnt iht euch sparen, da gibt es definitiv keine Antworten, für alles andere bin ich offen.

No.3
2016-06-25, 08:30:24
Ja genau. Wenn jemand im dunklen, schreiend mit nem Messer auf dich zurennt solltest du bitte erkennen koennen, obs ein echtes Messer ist oder eine Attrape ausm Theater.

Manmanman Leute gibts, geht ihr auch hie und da vor die Tuer? So ein Schuss Realitaet hat noch niemandem geschadet!

das eigentlich Fatale ist, dass viele Richter auch nie vor die Türe gehen...

Sumpfmolch
2016-06-25, 09:20:16
War genau richtig so. Die Sondereinsatzkräfte sollten bei Geiselnahmen mit Todesdrohung gegen die Geiseln (Bewaffung des Täters) den finalen Rettungsschuss als Standard betrachten und nur in günstigen Ausnahmefällen versuchen den/die Geiselnehmer lebend zu verhaften.
Opferschutz hat oberste Priorität.

zum glück seid ihr alle perfekt und trefft nie falsche entscheidungen, oder flippt nie aus...
Wenn ich bei einem Menschen befürchten muss, dass dieser beim "ausflippen" andere Menschen mit dem Tod bedroht, dann möchte ich solche Menschen mindestens dauerhaft weggesperrt sehen. Beim Rettungseinsatz der geiseln erschossen ist mir aber auch recht. Spart auch meine Steuergelder.

medi
2016-06-25, 09:30:22
zum glück seid ihr alle perfekt und trefft nie falsche entscheidungen, oder flippt nie aus...

"Falsche Entscheidung" ;D

Ich flippe oft aus aber auf die Idee mit nem Wannabee Knarre in ein Kino zu stürmen, dort rumzuballern - damit auch jeder weiss, dass die geladen ist - und dort Geiseln zu nehmen würde ich NIE im Leben kommen. Das nennt man dann wohl Darwin Award Anwärter. Und ich möchte nicht wissen, was er getan hat als die SEK den Trigger betätigt hat. Vermutlich mit der Knarre auf ne Geisel gezielt...
Da kannste auch gleich vorm weißen Haus mit ner Knarre rumfuchteln - ich geb dir 5sek bis du da deine falsche Entscheidung bereust.

Wer solche "falschen Entscheidungen" trifft hats halt nicht anders verdient. Da hab ich null Mitleid.
Aufmerksamkeit kann man auch anders erregen ... ala Hochhaus und dort ziemlich weit oben an den Rand stellen und damit drohen zu springen ... bekommste auch gratis Presse und kein Sniper wird dich bei deinem Sturz beschleunigen.

War genau richtig so. Die Sondereinsatzkräfte sollten bei Geiselnahmen mit Todesdrohung gegen die Geiseln (Bewaffung des Täters) den finalen Rettungsschuss als Standard betrachten und nur in günstigen Ausnahmefällen versuchen den/die Geiselnehmer lebend zu verhaften.
Opferschutz hat oberste Priorität.

Sehe ich auch so. Geiselnahme = erstmal Geiselnehmer final ausschalten sobald möglich ohne das die Geiseln zu schaden kommen können. Sollte er beim Anrücken der Polizei direkt alle Waffen strecken kann man auf den Rettungsschuss ja verzichten.

BesenWesen
2016-06-25, 09:58:32
Es gibt tatsächlich Leute, die ein Problem damit haben, wenn so ein Irrer in so einer Situation umgelegt wird? Was für eine verdammte Rolle spielt es, ob seine Waffe "echt" war? Echt genug für eine Geiselnahme war sie anscheinend... und im übrigen ist und bleibt sowas ein Gewaltverbrechen, selbst wenn der Typ die Leute "nur" mit einem Regenschirm oder einem stumpfen Brotmesser bedroht hätte, wäre er eine Gefahr.