PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Coal Roller


demklon
2016-06-29, 19:23:06
Hallo Forum,

die Amis haben absolut kein Bewusstsein, für Ihre Umwelt.
Dieselabgase sind Lungen gängigm und erzeugen Krebs.

https://www.youtube.com/watch?v=kNSHLSiITcY


https://www.youtube.com/watch?v=EzgNuqpeEN0



muahahaha, wie durch sind die bitte, und finden das auch noch cool :freak:





Wir in Europa haben gelernt, dass dieser Planet Endlich ist,
und das solche Trottel so verfahren. Hilfe.

Und das mit Absicht wohlgemerkt :hammer: :freak:

Ich habe eine Reportage über sie gesehen. Diese zeigte auf, dass diese Freaks nicht gerade die hellsten Leuchten im Kerzenhalter sind.




mfg



klon

derpinguin
2016-06-29, 19:26:30
Das ist Protest gegen die Umweltgesetze und hat nichts damit zu tun, das die zu blöd für irgendwas wären.

Ice-Kraem
2016-06-29, 19:39:42
In meinen Augen sind das auch hirnlose...Sowas gehört verboten...

derpinguin
2016-06-29, 19:40:44
Ist es ja im Prinzip auch.

Florida Man
2016-06-29, 19:41:27
Ein einigen US-Bundesstaaten gelten Naturschutzgesetze, da träumen selbst vegane Froschträger in Deutschland von. Nationalparks, in denen selbst Ranger keine motorisierten Werkzeuge nutzen dürfen. Erhebliche Strafzahlungen in Florida, wenn Du Deine Außenbeleuchtung während der Turtle Nesting Season nicht reduzierst / maskierst. Emissionsgrenzen für Kraftfahrzeuge, die selbst VW in die Knie zwingen uvm.

Aber sitz ruhig weiter auf Deinem Sessel und erfreue Dich an Deiner moralischen Überlegenheit gegenüber den dummen, ignoranten, fetten, rassistischen US-Amerikanern. Das können wir Deutsche wirklich besonders gut.

n00b
2016-06-29, 19:55:08
Pah. Amateure. :ulol3:

x_zC7QK64Ks

demklon
2016-06-29, 20:02:15
Das ist Protest gegen die Umweltgesetze und hat nichts damit zu tun, das die zu blöd für irgendwas wären.

Ach mein lieber Pinguin, solch ein Protest ist doch hirnrissig, der entstehende
Qualm ist doch schlimm, und alles andere als cool.

In der Reportage standen die Fahrer direkt im Qualm, und wundern sich, warum sie Lungenprobleme bekommen.


Dieser Qualm ist, um es noch einmal zu sagen Lungen gängig, und alles andere als gesundheitsfördernd. :uroll:



klon

derpinguin
2016-06-29, 20:04:32
Ach mein lieber Pinguin, solch ein Protest ist doch hirnrissig,

Viele Proteste sind hirnrissig, trotzdem werden sie gemacht.



Dieser Qualm ist, um es noch einmal zu sagen Lungen gängig,
Alles, was kleiner als dein Nasenloch ist, ist lungengängig.

Knobina
2016-06-29, 20:26:43
Pah. Amateure. :ulol3:

http://youtu.be/x_zC7QK64Ks
Den Heresy-Train aus 40k gibt es also doch!:eek:

BUG
2016-06-29, 20:28:12
Dennoch in dem riesen Land ein absolute Minderheit und es gibt genügend, die regelmäßig Rauchen und/oder Alkohol trinken (oder andere Arten von Drogen konsumieren), die laschen Waffen Gesetze in den USA sind ein weiteres Thema... oder eine (Gesetzliche) Krankenversicherung.

Man könnte das noch weiter fortführen mit laschen Umweltauflagen bei der Öl Förderung (Deep Water Horizon), Fracking oder alte Atommeiler...

Dem gegenüber stehen aber auch extrem gute Projekte wie Solartürme, Tesla, Kalifornien mit strengen Grenzwerten und riesige Nation Parks...

Aber wenn es den Coal-Rollern Spaß macht, können die von mir aus die Abgase auch in ihre Fahrzeugkabine leiten. :)

Edit: Es sei noch gesagt, die Coal-Roller-Fahrzeuge wurden nachträglich modifiziert, ab Werk haben die US Diesel aus den letzten 10 Jahren auch alle möglichen Partikel-Filter, AGR, SCR etc... zur Abgasnachbehandlung.

Gruß
BUG

Timolol
2016-06-29, 20:46:35
Demklon hats nicht mal annähernd kapiert. Viele von den Hotrodern haben mehr auf dem Kasten als einige hier glauben.

Die Umwelt wird durch andere Industrielle Einflüsse geschädigt. Die paar Abgase sehen nur so dramatisch aus.


Insbesondere wir in Europa wissen einen scheiß was gut für die Umwelt ist. Uns wird nur immer durch Lobbyisten und Politik ein verzerrtes Bild der Wahrheit geliefert.
Und dieser latente Rassismus gegenüber den Amerikanern ist völliger Bullshit.

derpinguin
2016-06-29, 20:59:43
Viele von den Hotrodern haben mehr auf dem Kasten als einige hier glauben.


Coal Roller und Hotrods haben doch nix miteinander zu tun.

http://www.wikimotiveblogs.com/kendallramblog/wp-content/uploads/sites/90/2015/01/Coal_Roller-e1408653390770.jpg



http://www.factoryfive.com/wp-content/themes/factoryfive/images/slideshows/33-hot-rod/hotrod_1.jpg

Kallenpeter
2016-06-29, 21:14:58
Hallo Forum,

die Amis haben absolut kein Bewusstsein, für Ihre Umwelt.
Dieselabgase sind Lungen gängigm und erzeugen Krebs.

Nicht das ich dieser Aussage nicht zustimme, aber Deutschland ist kein bisschen besser. Nicht erst seit der Diesel-Affäre.

Grenzwerte für verschiedenste Giftstoffe, die Kohlekraftwerke von sich geben, sind in Deutschland höher als in den USA und China, zumindest bei Neubauten. Alleine die Quecksilber-Emissionen deutscher Braunkohlekraftwerke verursachen Kosten von ca. 9 Milliarden € pro Jahr, in dem sie die Kindliche Hirnentwicklung stören und unsere Kinder dümmer machen.

Bessere Filter gibt es, würde ein paar hundert Millionen kosten. Kommen die? Nein.

Und das ist ja nur die Spitze vom Eisberg. In Hamburg wird die Luft durch die Schifffahrt verpestet. Landgebundene Stromversorgung im Hafen? Nö.
Zahlreiche Städte haben überhöhte Feinstaubwerte. Gegensteuerung? Nö.
Diesel dürfen ganz legal Grenzwerte überschreiten. Ende in Sicht? Nein.
Das nationale Klimaziel für 2020 wird vermutlich verfehlt. Ausreichender Abbau von Kohlkraftwerks-Überschuss? Nö.


Einfach lächerlich das viele deutsche sich als Vorreiter sehen, nur weil das letze mal in den Siebzigern zeitgemäße Kraftwerksfilter eingebaut wurden und wir ein paar Windräder gebaut haben.

Timolol
2016-06-29, 21:15:23
Schau mal etwas über den Tellerand Pingu

https://www.youtube.com/watch?v=xxRp1zFxKBY

https://www.youtube.com/watch?v=GowJeGcf_Kk

https://www.youtube.com/watch?v=pX69CtUZPqM

Und nochmal, mit Umwelt zerstören hat das nix zu tun. Man tötet ja auch nicht den Urwalt wenn man gegen nen Baum pinkelt.

derpinguin
2016-06-29, 21:19:54
Nur weil es auch Hotrods gibt, die rußen macht es das nicht zur gleichen Szene.

Timolol
2016-06-29, 21:23:38
Das stimmt. Die Hotroder mit Dieseln ist nur eine winzig kleine Szene. Aber da passt alles zusammen.
Nur rummzurußen und den nachfolgenden Verkehr zu behindern finde ich nun auch nicht wirklich gut.
Aber um so Leute wie Demklon aus den Löchern zu locken reichts dann trotzdem.

n00b
2016-06-29, 21:26:36
Den Heresy-Train aus 40k gibt es also doch!:eek:


Hast du daran gezweifelt, Ungläubiger? :eek:


yG0N58_dUuY

demklon
2016-07-16, 21:52:42
https://www.youtube.com/watch?v=qZe7EPMTwSA



*Argh* Hilfe,
und das gilt bei den Amis als Cool, die ham doch echt n Sprung an der Schüssel :freak:

Europa macht die vollen Verrenkungen, um den Co2 Ausstoß zu verringern, und die jungs gehn mal anderskrass mit der eigenen Umwelt um. :udown:


Die ham echt keinerlei Bewusstsein dafür. Der Dieselrauch ist Lungengäng.




mfg


klon

Timolol
2016-07-16, 22:36:18
Hör mal mit dem Ami gebashe auf. Das ist Bullshit.

Wenn du die Umwelt retten willst dann engagiere dich doch in diversen Bewegungen.
Die "Coal Roller" machen den Braten nicht Fett, versteh das doch bitte mal.

KakYo
2016-07-17, 19:24:08
Ich hätte gern so ein Ding für Rennrad Fahrer Gruppen auf der Landstraße :)

RoughNeck
2016-07-17, 19:32:52
Die Coal Roller sind nichts im Vergleich zu Kohle Kraftwerken die unter anderem in DE schön die Umwelt verschmutzen. Bevor du also mit den Finger auf die bösen Amis zeigst, mach dich schlau was in DE so alles gegen die Umwelt getan wird.
Du wirst sehen, DE ist keinen deut besser als die USA oder China.

derpinguin
2016-07-17, 19:46:26
Der Dieselrauch ist Lungengäng.


Ich kann mich nur wiederholen:

Alles, was kleiner als dein Nasenloch ist, ist lungengängig.

sun-man
2016-07-17, 19:49:35
LOL....
http://www.n-tv.de/auto/Kommen-die-USA-doch-noch-auf-den-Diesel-article16722721.html

Der Marktanteil in den USA erreichte seit dem nicht einmal kümmerliche drei Prozent und verharrt bis heute auf dieser Marke.

Worum gehts nochmal? Zwei handvoll Jungs die Spaß haben wollen?

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/464194/umfrage/neuzulassungen-von-diesel-pkw-in-den-usa-nach-autoherstellern/
2014 wurden 104.000 Diesel in den USA zugelassen von genau 16.527.947 Neuzulassungen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftszahlen_zum_Automobil#Neuzulassungen_nach_L.C3.A4ndern

In Deutschland 2015 48% von 3Mio Neufahrzeugen......
Der beschissene Steuervorteil von Diesel macht es halt aus. Abschaffen den Schrott und auch hier werden es endlich weniger Stinker und Chemibüchsen die ohne Highendsoftware hemmungslose Umweltkiller sind

Voodoo6000
2016-07-17, 20:23:06
Lieber ein deutsches Auto welches 7 Liter Diesel frisst als diesen SUV/PickUp Wahnsinn wo man schnell bei 15 Litern Benzin ist.

sun-man
2016-07-17, 20:52:03
Bei 50 Cent für den Liter aber sowas von Kackegal. Da stell ich mir doch keinen dieselfurz vor die Tür... Ok, knappe 6l Hubraum sind auch mit nem Diesel geil.

Voodoo6000
2016-07-17, 20:54:54
Für dich nicht aber die Ammis brauchen nicht mit Umweltschutz kommen wenn deren Golf der F150 ist.

BUG
2016-07-17, 21:16:30
Oder doch lieber einen modernen Japaner mit Hybrid Strang der in der:

Kleinwagen-Klasse 3.5 - 4.5 Liter Benzin
Kompakt-Klasse 4-5 Liter Benzin
Mittel-Klasse 5-6 Liter Benzin
Kompakt-Klasse SUV 6-7 Liter Benzin

braucht? So ganz ohne Feinstaub (dank MPI) und (sehr) wenig NOx (Faktor 700% auf der Straße ggü. einem Modernen Euro 6 Diesel). In der Kompaktklasse liegt der Hybrid Stang bei 6-14mg/km NOx (Euro 6 Grenzwert für Benziner ist 60mg/km) und der Diesel darf laut Norm 80mg/km oder nach RDE bis 2020 160mg/km liegt aber real bei ca. 400-2000mg/km (je nach Temperatur Fenster noch höher). :)

Gruß
BUG

Argo Zero
2016-07-17, 21:19:37
Nach den Worten "Die Amis" habe ich aufgehört zu lesen.
Selbiges tue ich bei den Worten "Die Europäer", denn will man sich für Dinge die in Frankreich oder Spanien passieren angesprochen fühlen als Deutscher?

Fliwatut
2016-07-17, 21:43:17
Coal Roller sind in den USA übrigens nicht erlaubt.

Darkman]I[
2016-07-17, 22:02:49
Ich habe diese Schei** 2014 in Las Vegas erlebt. Wir schlenderten den Strip entlang und auf einmal führen ca. 50 höhergelegte Pickups an uns vorbei. Die Motoren hochgedreht. Nach wenigen Sekunden konnte ich die Hand vor meinen Augen nicht mehr sehen. Der ohrenbetäubende Lärm hat mir die restliche Orientierung genommen. Nach zwei Minuten war es vorbei. War keine schöne Situation.

Wie kann man soetwas nur toll finden.

demklon
2016-07-18, 00:19:00
Eben doch arg speziell die Jungs ...

demklon
2016-07-18, 10:48:41
Ich verstehe nicht ganz, sind die Amis so weit weg von der Relität, dass ihnen so etwas wie Naturschutz gar nicht in den Sinn kommt, und sie wissen nicht, dass sie auf einem endlichen Planeten Leben, dessem Reserven auch endlich.

Hat der durchschnitts Cole Roler einfach nicht so einen Blick auf die Reaiität, ich mag nicht behaupten, und über einen Kamm scheren,

"Amis, sind doch eh alle doof"

Ich bin mir sicher, es gibt dort auch andere, wie sie überall anzutreffen sind.




klon

derpinguin
2016-07-18, 10:51:18
Ich verstehe nicht ganz, sind die Amis so weit weg von der Relität, dass ihnen so etwas wie Naturschutz gar nicht in den Sinn kommt, und sie wissen nicht, dass sie auf einem endlichen Planeten Leben, dessem Reserven auch endlich.


Die Frage ist: bist du so weit von der Realität weg, dass du eine Handvoll Leute mit einem 320 Millionen Volk gleich setzt?
Hast du dich mal mit der Umweltgesetzgebung in Amerika auseinander gesetzt? Ist dir bewusst, dass Coal Roller verboten sind und von den allermeisten Leuten dort verachtet werden? Ist dir bewusst, dass sie Abgasrichtlinien in manchen Staaten den deutschen voraus sind? Das die Amerikaner den Abgasbetrug bei VW aufgedeckt haben?
Kannst du nicht oder willst du nicht verstehen?

Fliwatut
2016-07-18, 10:53:45
Man sollte sich vllt. auch mal über Kalifornien und die dortige Umweltgesetzgebung informieren.

MartinRiggs
2016-07-18, 10:54:35
Die Frage ist: bist du so weit von der Realität weg, dass du eine Handvoll Leute mit einem 320 Millionen Volk gleich setzt?
Hast du dich mal mit der Umweltgesetzgebung in Amerika auseinander gesetzt? Ist dir bewusst, dass Coal Roller verboten sind und von den allermeisten Leuten dort verachtet werden?

Das brauch man nicht fragen das merkt man.
Kleingeistig wie nur irgendwas

Kann Argo Zero nur zustimmen, wenn ich schon sowas wie "Die Amis" lese höre ich auch auf zu lesen, hauptsache schön Schubladen denken :rolleyes:

Cthulhu
2016-07-18, 13:56:10
Man sollte vielleicht auch noch verstehen dass diese Coal Roller nicht andauernd so rumfahren, sondern dass die das im Normalfall mit einem Knopf ein und ausschalten können. Es sind halt eine handvoll Leute die gegen eine wie sie finden zu krasse Umweltgesetzgebung protestieren.

sun-man
2016-07-18, 16:32:51
Ich sag nur AGR - wieviele fahren wohl mit absichtlich deaktivierten AGR rum

demklon
2016-07-18, 17:23:35
Ich sag nur AGR - wieviele fahren wohl mit absichtlich deaktivierten AGR rum

Was bringt das für Vorteile?

+20 PS ?

Kann es dann fliegen?

sun-man
2016-07-18, 17:58:53
Du kannst ganz sicher googeln und lesen

demklon
2016-07-18, 18:13:25
;D das fliegen war wohl doch ein weig zu hoch gegriffen....

demklon
2016-07-18, 18:23:41
Is ja geil, die Temperatur des Gemisches im Brennraum wird so deutlich gesenkt, und somit entstehen gar nicht erst die negativen Gase.

Habe ich das so richtig verstanden? Solch ein Ventil sollte Pflicht sein.





klon

derpinguin
2016-07-18, 19:49:40
Solch ein Ventil sollte Pflicht sein.

Lesen sollte Pflicht sein.

Viele PKW mit Euro-3-, die meisten mit Euro-4- und zwingend alle PKW mit Euro-5-Abgasnorm verfügen über ein System zur Abgasrückführung.

Im Nutzfahrzeugbereich ist bis zur Euro-3-Norm eine gekühlte AGR der Standard. Ab Euro 4, welche im Oktober 2005 für neu entwickelte Fahrzeugtypen zur Pflicht wurde, gibt es die gekühlte AGR zum Teil noch bei MAN und Scania. Andere Hersteller setzten auf das aufwendigere Prinzip der selektiven katalytischen Reduktion (SCR), bei der zusätzlich eine wässrige Harnstofflösung getankt werden muss.

Es IST Pflicht.

demklon
2016-07-18, 20:21:56
Wo sollte ich so etwas gelesen haben lieber Pinguin?
Ich lese nur Sachen, welche mich interessieren. Alles mehr ist Ballast,
ich muss selektieren, was gut ist, und was nicht.

Das Ganze ist so problematisch, und einfach zum kotzen.

Der Pinguin hat sich völlig auf mich eingeschossen.
Unglaublich, und irgendwie ein wenig arm.





mfg


klon

derpinguin
2016-07-18, 20:25:21
Du hast dich doch für die AGR interessiert :confused: Da kann man dann doch auch von ausgehen, dass du was dazu gelesen hast nach diesem
Is ja geil, die Temperatur des Gemisches im Brennraum wird so deutlich gesenkt, und somit entstehen gar nicht erst die negativen Gase.

Habe ich das so richtig verstanden? Solch ein Ventil sollte Pflicht sein.

Post.

Der Pinguin hat sich völlig auf mich eingeschossen.
Unglaublich, und irgendwie ein wenig arm.

Ist das noch Egozentrik oder schon Verfolgungswahn?

Sven77
2016-07-18, 20:32:39
Zusätzlich sind AGRs auch für Verkokung der Motorteile verantwortlich, vor allem bei Kurzstreckenfahrzeugen.

BUG
2016-07-18, 20:46:49
Die Verkokung durch die AGR ist "leider" auch ein Temperatur Problem, daher fahren fast alle Hersteller unter 15°C Ansaugluft (einige schon bei 17°C) die AGR-Rate (teils drastisch) runter und dann sind wir weit weit weg von Grenzwerte einhalten (die Hersteller argumentieren dann mit Motor- oder Bauteil- Schutz). :(

Gruß
BUG

gixe
2016-07-18, 21:21:26
(die Hersteller argumentieren dann mit Motor- oder Bauteil- Schutz). :(


Die wenigsten Autofahrer sind halt bereit die AGR regelmäßig zu tauschen oder zu reinigen, kostet halt "eigenes" Geld und da hört der Umweltschutz (oder auch Mitleid mit Innenstadtbewohnern) meist auf.

BUG
2016-07-18, 22:18:40
Naja, es ist ja nicht so, dass es nicht lösbar wäre. In einem aktuellen LKW scheint es ja zu funktionieren. Aber der LKW arbeitet die meiste Zeit auch in einem ganz anderen Drehzahlband und hat genügend Platz für die Abgasreinigung. Die Blaue Plakette wird wieder nix bringen außer ärger bei der Bevölkerung wenn man die Euro 5 Diesel und älter aussperrt weil die Euro 6 Diesel nur auf dem Papier sauberer sind, auf der Straße aber genau so viele Schadstoffe ausstoßen wie Euro 5 Diesel. Man müsste den PKW- Diesel verkauf komplett stoppen und nachbessern, wenn man das Problem mit der Schadstoffbelastung irgendwie lösen will. Leider Wunschdenken und wird nicht passieren, also vergasen wir uns einfach weiter... :frown:

Edit: Sorry fürs abdriften..

uQAtL5vX01o

Gruß
BUG

demklon
2016-07-19, 00:18:03
Nicht das ich dieser Aussage nicht zustimme, aber Deutschland ist kein bisschen besser. Nicht erst seit der Diesel-Affäre.

Grenzwerte für verschiedenste Giftstoffe, die Kohlekraftwerke von sich geben, sind in Deutschland höher als in den USA und China, zumindest bei Neubauten. Alleine die Quecksilber-Emissionen deutscher Braunkohlekraftwerke verursachen Kosten von ca. 9 Milliarden € pro Jahr, in dem sie die Kindliche Hirnentwicklung stören und unsere Kinder dümmer machen.

Bessere Filter gibt es, würde ein paar hundert Millionen kosten. Kommen die? Nein.

Und das ist ja nur die Spitze vom Eisberg. In Hamburg wird die Luft durch die Schifffahrt verpestet. Landgebundene Stromversorgung im Hafen? Nö.
Zahlreiche Städte haben überhöhte Feinstaubwerte. Gegensteuerung? Nö.
Diesel dürfen ganz legal Grenzwerte überschreiten. Ende in Sicht? Nein.
Das nationale Klimaziel für 2020 wird vermutlich verfehlt. Ausreichender Abbau von Kohlkraftwerks-Überschuss? Nö.


Einfach lächerlich das viele deutsche sich als Vorreiter sehen, nur weil das letze mal in den Siebzigern zeitgemäße Kraftwerksfilter eingebaut wurden und wir ein paar Windräder gebaut haben.

Krass, es sieht absolut nicht rosig aus.
Man hätte ab den 50ern die Fusionsforschung forcieren sollen, dann säßen wir jetzt nicht dumm da.

Wenn es ruhig bleibt ist das der einzige und richtuge Ausweg aus der Krise.


Mfg


Daniel

Mr.Fusion
2016-07-19, 01:09:24
Coal Roller sind in den USA übrigens nicht erlaubt.
Es wird aber wohl nicht geahndet, ist also "pseudo-legal". Überleg mal was so ein Ding in Deutschland auslösen würde, da käme von Polizei, über TÜV is zur Feuerwehr wohl sofort alles angerannt was es bei uns an Behörden gibt. ;)

Clevere Anwälte könnten eigentlich anhand der "Coal Roller" die ganze US VW-Diesel-Affäre ad absurdum führen denn beides ist meiner Meinung nach unvereinbar: angeblich strenge US Abgasgesetze und unbehelligt dahin rußende Coal Roller. Für mich kann beides eigentlich nicht gleichzeitig existieren, zumindest wenn man nicht mit zweierlei Maß misst.
Ich hab jedenfalls immer genau diese Rußdampfer im Hinterkopf wenn ich wieder so ne empörte US Behörde höre, die VW drankriegen will wegen zu hoher Diesel-Schadstoffwerte. Da gibts viel schmimmeres, von den allgemein lax kontrollierten Umweltauflagen für die US Industrie mal ganz zu schweigen.

demklon
2016-07-19, 16:07:36
Es wird aber wohl nicht geahndet, ist also "pseudo-legal". Überleg mal was so ein Ding in Deutschland auslösen würde, da käme von Polizei, über TÜV is zur Feuerwehr wohl sofort alles angerannt was es bei uns an Behörden gibt. ;)

Clevere Anwälte könnten eigentlich anhand der "Coal Roller" die ganze US VW-Diesel-Affäre ad absurdum führen denn beides ist meiner Meinung nach unvereinbar: angeblich strenge US Abgasgesetze und unbehelligt dahin rußende Coal Roller. Für mich kann beides eigentlich nicht gleichzeitig existieren, zumindest wenn man nicht mit zweierlei Maß misst.
Ich hab jedenfalls immer genau diese Rußdampfer im Hinterkopf wenn ich wieder so ne empörte US Behörde höre, die VW drankriegen will wegen zu hoher Diesel-Schadstoffwerte. Da gibts viel schmimmeres, von den allgemein lax kontrollierten Umweltauflagen für die US Industrie mal ganz zu schweigen.

Der Spezies Mensch wird ist nicht hinbekommen, das Klima hat jetzt schon miese Auswirkungen in der 3. Welt.

Bangladesch liegt größtenteils unter dem Meeresspiegels wie die Niederlande, aber die haben Geld für Deichsel. Bangladesch nicht.

Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

Die 3. Welt badet aus, was der Westen verblickt.

Miese Welt


klon

sun-man
2016-07-19, 16:12:25
Ist halt so. Gefühlt jeder 2. Gebrauchtwagenfahrer ist doch froh das es die Jungs gibt....Karre verkaufen und ab nach Afrika damit. Übrigens sind z.B. Deine bei Rewe gekauften Zwibeln aus Holland in Afrika billiger als die selbst angebauten.

Ändere was wenn es Dich so ankotzt und geh hin und hilf/kläre auf.

Wuzel
2016-07-19, 16:30:43
Zusätzlich sind AGRs auch für Verkokung der Motorteile verantwortlich, vor allem bei Kurzstreckenfahrzeugen.

Das ist blödfug, den man immer wieder liest ....:facepalm:

Richtig ist, das sich das/die AGR selber über die Zeit zusetzt - ab dem Ansaugtrakt setzt sich da nichts mehr zu, wie auch - a) großer Durchmesser b) ein Stück weiter hinten kommt auch noch Sprit (exzellentes Lösungsmittel, kann man auch gut mit putzen...) dazu.
Wegen dem Sprit sehen auch die Einlassventile blitzblank aus (im Verhältnis).

Das/die AGR ist sogar, im unteren Last Bereich, gar nicht mal so doof. Den man kann damit den Sauerstoffgehalt im Gemisch zusätzlich runterdrücken - sprich die Drosselklappe weiter auf halten und so bessere Strömungsverhältnisse schaffen. Verbessert ebenfalls ordentlich die Gasannahme....

demklon
2016-09-14, 15:49:17
Das ist Protest gegen die Umweltgesetze und hat nichts damit zu tun, das die zu blöd für irgendwas wären.

:) Ich bitte Dich Pinguin, das soll also Protest gegen die Gesetze dort sein?
Das will mir nicht ins Hirn, wieso soll das helfen? Ein Protest gegen die zu scharfen Umweltauflagen.

Im Land oft the Free.


Welche Logik, ich bekämpfe genau das Gesetz, in dem Ich es extra stark mache?

Das lässt mich ein wenig zweifeln. In diesem video war auch die Rede von, es soll eine art Modeerscheinung sein.

Hier in DE versuchen sie die Feinstaub, und Co2 abgase zu vermindern.
Ich las von Straßen, deren Belag Co2 bindet, das er "kleben" bleibt.


Ich halte es schon für sehr merkwürdig, was soll das bitte? Sehr skurril.:freak:
Und das soll nicht dämlich sein Pinguin?




mfg



klon

demklon
2016-09-18, 15:31:43
Ich verstehe es auch nicht, und die Amis haben kein wirkliches Gefühl für Ihre Umwelt.

Und das Ganze auch noch mit Absicht. :hammer: , und das cool finden,
ist schon arg beschränkt.

Das ist unser Planet, nicht deren.





mfg


klon

Kallenpeter
2016-09-18, 15:38:36
Ich verstehe es auch nicht, und die Amis haben kein wirkliches Gefühl für Ihre Umwelt.

Und das Ganze auch noch mit Absicht. :hammer: , und das cool finden,
ist schon arg beschränkt.

Das ist unser Planet, nicht deren.

Sich als deutsche über die Umweltfeindlichkeit der Amis aufregen....
Das ist als ob sich ein Versicherungsmakler über die Gier der Bänker beschwert.

demklon
2016-09-18, 19:10:14
Ich kann doch auch nichts für den ganzen Gulp, den die Industrie gemacht hat, und immer noch Sekundlich macht.

Ich bin normal aufgewachsen, und habe auf jeden 'Fall einen gesunden Menschenverstand, der mir sagt, solche scheisse, wie Roling Coal ist absolut nicht normal.

Und ich empfinde es absolut hirnrissig, das als Protest gegen die anscheinend zu strengen Umweltauflagen zu machen. :freak:


Die Jungs haben noch nicht begriffen, wie ernst die Lage ist.
Das merkt man bei denen wohl noch nicht so stark, weil wohl zu riesige Flächen unberührter Natur.





mfg


klon

Knobina
2016-09-18, 19:23:28
Bei dem Begriff Coal Roller muss ich zwangsweise an Coal Burner denken. Das macht mich traurig.

sun-man
2016-09-18, 19:47:07
Ich bin normal aufgewachsen, und habe auf jeden 'Fall einen gesunden Menschenverstand, der mir sagt, solche scheisse, wie Roling Coal ist absolut nicht normal.

Das würde bedeuten das DU weder Hobbys noch Vorlieben hast oder Dinge gut findest. Lass die doch, es gibt so viele tausend andere DInge vor der eigenen Haustür. Die paar Coal Roller tun gar nichts - da ist jede DHL Flotte die Amazonpakete ausliefert pro Tag schlimmer also die im Jahr.

Kallenpeter
2016-09-18, 19:47:09
Ich kann doch auch nichts für den ganzen Gulp, den die Industrie gemacht hat, und immer noch Sekundlich macht.

Ich bin normal aufgewachsen, und habe auf jeden 'Fall einen gesunden Menschenverstand, der mir sagt, solche scheisse, wie Roling Coal ist absolut nicht normal.

Und ich empfinde es absolut hirnrissig, das als Protest gegen die anscheinend zu strengen Umweltauflagen zu machen. :freak:


Die Jungs haben noch nicht begriffen, wie ernst die Lage ist.
Das merkt man bei denen wohl noch nicht so stark, weil wohl zu riesige Flächen unberührter Natur.
Wenn du nicht über einen Kammer geschoren werden willst, solltest du es vielleicht auch nicht bei "den Amis" tun, sondern dich differenzierter ausdrücken;)


Klar sind coal Roller und die Leute die sie nutzen schwachsinn, aber es gibt auch viele aufgeklärte Leute dort. Genauso wie es bei uns viele Dumme Leute gibt.

Nicht vergessen:
- Unsere CO2 Emissionen steigen
- Die CO2 Emissionen in den USA sinken
- In den USA gibt es teils strenge Umweltauflagen als bei uns bzgl. Kohlekraftwerke, Autos...

Fliwatut
2016-09-18, 20:02:10
Coal Roller sind in den USA mW. verboten.

demklon
2016-09-18, 21:13:14
Ich denke, die haben beim Lenkrad sicher nen Knopf,
so aktivier/deaktivier technisch.

Auch die scheinbar unbegrenzte Weite der Staaten arbeitet für die Roler.
Ich denke, dort gibt es nicht so viele Cops, die den Rohlern hinterher fahren.

Ich habe ganz normal in meiner Entwicklung gelernt, wie ich auf meine Umwelt achten muss.

Ich finde es ein wenig erstaunlich, wie solche Idioten meinen,
"meiner raucht am meisten, ich habe gewonnen."

So in etwa wird die Denke schon sein.




Hilfe, was für Idioten.






klon

KakYo
2016-09-18, 21:24:03
Die fahren mit modifizierter Software, und dadurch größeren Einspritzmenge. Russ entsteht durch zu fettes Gemisch. Man kann auch größere injektoren verbauen und zusätzlich Wasser einspritzen (im krümmer) für besonders spektakuläre Wolken :)

Hat das jetzt wirklich einen thread verdient? Die paar Leute lassen den Regenwald jetzt nicht sterben, da haben wir größere Baustellen...

Timolol
2016-09-18, 21:50:43
Ohne es bös zu meinen. Demklon sieht einfach nicht das "große Ganze". Mit deiner Hetze gegen "Coal Roller" setzt du an einer total falschen Stelle an.
Idioten gibt es überall, aber ich bin überzeugt das es sich hier nur um einen kleinen Teil handelt.

Ich fahre auch nen großen 2 Takter durch die gegend und Neble den Westen hier regelmäßig zu. Aber ganz ehrlich, das ist sowas wie ein "fickt auch alle" oder "leckt mich doch" . Mit Umweltverschmutzung hat das nichts zu tun.

127.0.0.1
2016-09-18, 22:49:35
Das Thema scheint den TS ja ziemlich zu beschäftigen, bei der Regelmässigkeit, mit der er den Thread immer wieder vor dem Vergessen rettet :freak:

DonVitoCorleone
2016-09-18, 22:58:34
Ich fahre auch nen großen 2 Takter durch die gegend und Neble den Westen hier regelmäßig zu. Aber ganz ehrlich, das ist sowas wie ein "fickt auch alle" oder "leckt mich doch" . Mit Umweltverschmutzung hat das nichts zu tun.

mmmmhhh... doch?!!!1 :rolleyes:

derpinguin
2016-09-18, 23:55:54
Ja, sein Trabbi wird die Welt ins Verderben stürzen. Die ganze Industrie hat natürlich keinen Beitrag daran :rolleyes:

Filp
2016-09-19, 00:01:48
Ich entsorge meine Müllsäcke im Wald und wenn das nicht Jeder macht, ist es keine Umweltverschmutzung...:rolleyes:

derpinguin
2016-09-19, 00:03:38
Jedes Auto ist Umweltverschmutzung. Wie lange muss ein Neuwagen fahren um in der Gesamtbilanz den Trabbi zu überholen?

demklon
2016-09-19, 00:04:42
Naja, ihr habt schon alle ein wenig recht, mit euren Vermutungen.
Ich finde es nur ein wenig bescheuert, dass gesagt wird, die haben es voll raus, aber wenn sie es voll raus hätten, würden sie sowas nicht machen.

Die Erde ächzt auf den letzen Löchern, wir bekommen die Anfänge noch mit, Ende des Jahrhunderts wird es krass werden, da gibt es nur einen kleinen Schieler Richtung China.

Ja klar, ich habe nicht das große Ganze im Bild.
Aber wenn es dann Du hast iss la gut.


China hat doch jetzt schon astronomische Smog Werte. :freak:






klon

derpinguin
2016-09-19, 00:05:44
Niemand sagt, dass sie es raus haben.

Kallenpeter
2016-09-19, 00:18:24
Naja, ihr habt schon alle ein wenig recht, mit euren Vermutungen.
Ich finde es nur ein wenig bescheuert, dass gesagt wird, die haben es voll raus, aber wenn sie es voll raus hätten, würden sie sowas nicht machen.

Die Erde ächzt auf den letzen Löchern, wir bekommen die Anfänge noch mit, Ende des Jahrhunderts wird es krass werden, da gibt es nur einen kleinen Schieler Richtung China.

Ja klar, ich habe nicht das große Ganze im Bild.
Aber wenn es dann Du hast iss la gut.


China hat doch jetzt schon astronomische Smog Werte. :freak:

Aber China macht auch vieles richtig. Kein Land investiert mehr in Erneuerbare Energien als China. Wenns sie ihr momentanes Tempo noch ein paar jahre weitfahren, ist Deutschland im internationalen ansehen bald nicht mehr der Vorreiter, sondern China (Objektiv ist es Deutschland schon jetzt nicht mehr).

DonVitoCorleone
2016-09-19, 11:15:48
Jedes Auto ist Umweltverschmutzung. [...]
This!


[...] (Objektiv ist es Deutschland schon jetzt nicht mehr).

Sicher nicht. Vor allem wenn die eine Regierungspartei meint sie muss die Kohleindustrie künstlich am Leben halten und die andere Regierungspartei bis zum Anschlag im Arsch der Autoindustrie steckt.

Rancor
2016-09-19, 11:35:30
Amerikaner :facepalm:

demklon
2016-09-19, 21:40:59
Aber China macht auch vieles richtig. Kein Land investiert mehr in Erneuerbare Energien wie China. Wenns sie ihr momentanes Tempo noch ein paar jahre weitfahren, ist Deutschland im internationalen ansehen bald nicht mehr der Vorreiter, sondern China (Objektiv ist es Deutschland schon jetzt nicht mehr).


China ist negativ in den Medien, wegen der schlimmen Lage in einigen Städten(Smogbelastung), aber die paar Photovoltaik anlagen reißen den Karren nicht aus dem Dreck.

Dazu haben die echt viel zuviel negatives, Kraftwerke usw. ...

Und nicht nur China, Indien kommt, die wollen alle ein Auto, das wird sehr spannend werden.


Über 2400 neue Kohlekraftwerke sind weltweit im Bau oder in der Planung. Dies enthüllte eine Studie, die zwei Wochen nach dem Versprechen von UK veröffentlicht worden ist, mit der Kohleverbrennung aufzuhören.

Die neuen Kraftwerke werden 6,5 Milliarden Tonnen Kohlendioxid pro Jahr emittieren und die Bemühungen auf der Pariser Klimakonferenz unterminieren, die globale Erwärmung auf 2°C zu begrenzen.[B] China errichtet 368 Kraftwerke und plant weitere 803 davon. Auch dies geht aus der Studie von vier Klimaforschungs-Institutionen hervor, einschließlich Ecofys und dem PIK. Indien baut 297 und plant weitere 149 Kraftwerke. Auch reiche Länder planen neue Kohlekraftwerke. Das nukleare Desaster in Fukushima hat Japan zurück zur Kohle gebracht, mit 40 Kraftwerken in der Pipeline und fünf bereits im Bau Befindlichen.
Ben Webster, The Times, 2. Dezember 2015


lol


Der Mensch wird den Karren dermaßen gegen die Wand fahren. :freak:
Es werden interessante 50 Jahre werden.


Mal sehn, wie lange es gehen wird.



mfg

klon

Fliwatut
2016-09-19, 21:55:09
Der ganze "Klimaschutz" ist komplett für die Tonne, der Vorgang Klimawandel ist in den nächsten 200-300 Jahren nicht zu begrenzen, geschweige denn aufzuhalten. Das könnte nur ein noch stärkerer Rückgang der Sonnenaktivität oder ein ganz übler Vulkanausbruch.

Also sollte man das Geld, dass man für den Klimaschutz ausgibt, in den Küstenschutz stecken und da, wo das nicht geht oder wo es nichts bringt, schonmal anfangen, die Küstenstädte auf höher gelegenes Land umzusiedeln. Es werden ja auch riesige Flächen in der Arktis frei.

Das Mittelmeer könnte man komplett abriegeln, die Pläne dazu gibt es schon lange, bitter wird es aber für Staaten wie Bangladesch oder Inselstaaten wie die Malediven.

Kallenpeter
2016-09-19, 21:59:17
@Demklon: Der deutsche Kohlestromanteil steigt, der Chinesische sinkt.
Offiziell will China 2030 "Peak Kohle" erreichen, Tatsächlich hat man das wohl schon heute. Kein Land der Erde investiert so viel in Wind und Solarenergie wie China. Nicht mal ansatzweise. Hier von "ein paar Solaranlagen" zu reden ist schlicht und ergreifend lächerlich.

Die Weltweit geplanten Kohlekraftwerke, genau wie die Chinesischen, werden so oder so niemals errichtet. Es wird viel geplant, aber längst nicht alles errichtet. Erst recht nicht in einer Zeit, in der man schon fast dabei zugucken kann wie Solarenergie, Windenergie und Speichersysteme Jahr für Jahr für jahr billiger werden.

Erst heute gab es ein Historisches Niedrigpreis-Gebot in AbuDhabi, ein Konsortium will ein Photovoltaikkraftwerk bauen welches für 2,17 cent/KWh Strom produziert. Der Preis ist mit einem neuen Kohlekraftwerk unerreichbar.

sun-man
2016-09-20, 06:35:23
was hättest Du denn gerne als Kraftwerke? Oder andere Länder abschalten und nichts mehr bauen? Ansonsten empfehle ich Dir einfach mal ein paar mehr seiten zu besuchen um nicht immer bei jeden Furz den Untergang zu sehen.
http://www.fr-online.de/energie/kohlekraftwerke-schluss-mit--dem-kohleboom,1473634,34024340.html

Timolol
2016-09-20, 19:52:46
Das Problem ist politischer Natur. Es ist völlig Wumpe ob ich mit dem Trabi durch die gegend räuchere oder ob ein Coal Roller oder ein anderer Oldtimer durch die Gegend zuppelt. Das Problem ist der Schnelllebige Produktzyklus, getrieben durch die Autoindustrie und die Politik.
Ja blablablub wir müssen Arbeitsplätze sichern und scheiße heist es immer. Alles absoluter Bullshit auf Kosten der Natur. Industrie zerstört die Umwelt, Arbeitsplätze zerstören die Umwelt.
Was wir brauchen ist eine Radikale kehrtwende.
Was würde denn passieren wenn wir die Autoindustrie 20 Jahre stillegen? Wir haben genügend Wohlstandsmüll in Form von einwandfreien kfz um diese Zeit zu überbrücken. Es würde lediglich den Wettlauf des Machtmonopols übern haufen werfen, ja und arbeitsplätze (achselzuck).

Was mich wirklich sowas von dermaßen abfuckt sind die abgefuckten aufgeblasenen Suvs. Mittlerweile ist doch alles nur noch aufgeblasen. Bis auf wenige Modelle wiegt doch selbst der kleinste kleinwagen über ne Tonne. Klar, so fahren wir total gegen die Wand. Wir sind um ein vielfaches schlimmer als die Amis in Zeiten der Muscle Cars. Aber das will ja keiner hören.
Und das aller abgefuckteste sind ja wir selbst, wie wir uns rechtfertigen wieso wir so eine verhurte Schrankwand durch die Gegend kutschieren.

Denkt überhaupt noch jemand nach und stellt das in Frage?

P.S. Demklon schnallts nicht im entferntesten.

demklon
2016-09-21, 00:15:24
sogar auf unter 50 Prozent. Allerdings sind weltweit immer noch 1500 Kohlekraftwerke im Bau

ja, was antwortet demklon auf sonen Posting? Wenn ers nicht im entferntesten schnallt, braucht er ja auch nicht mehr mitzureden.


Der Mensch hat das Klima ein wenig arg unterschätzt, und das werden wir alle miterleben. Staaten wie Bangladesh werden untergehen, die Malediven werden absaufen, das wird spaßig für Trump werden.

Wird ein interessantes Jahrhundert werden.


:rolleyes:

DonVitoCorleone
2016-09-21, 11:09:50
Der ganze "Klimaschutz" ist komplett für die Tonne, der Vorgang Klimawandel ist in den nächsten 200-300 Jahren nicht zu begrenzen, geschweige denn aufzuhalten. Das könnte nur ein noch stärkerer Rückgang der Sonnenaktivität oder ein ganz übler Vulkanausbruch.

Also sollte man das Geld, dass man für den Klimaschutz ausgibt, in den Küstenschutz stecken und da, wo das nicht geht oder wo es nichts bringt, schonmal anfangen, die Küstenstädte auf höher gelegenes Land umzusiedeln. Es werden ja auch riesige Flächen in der Arktis frei.

Das Mittelmeer könnte man komplett abriegeln, die Pläne dazu gibt es schon lange, bitter wird es aber für Staaten wie Bangladesch oder Inselstaaten wie die Malediven.


Also weiter wie bisher, aber ne große Mauer ums Mittelmeer bauen? Sounds legit...

demklon
2016-09-21, 13:13:19
Niemand sagt, dass sie es raus haben.


Du selbst schriebst im letzten Thread, die hätten es voll raus.
Genau darauf habe ich mich bezogen lieber Pinguin. :D

Fliwatut
2016-09-21, 13:21:41
Also weiter wie bisher, aber ne große Mauer ums Mittelmeer bauen? Sounds legit...
Glaubst du denn, dass man den Klimawandel wird aufhalten können? Ich nicht, egal wie viel Geld man noch dafür verschwendet, zumindest dann nicht, wenn man die CO2-Emissionen nicht drastisch zurückschraubt. Dazu ist aber niemand bereit, geht auch nicht, weil die Weltwirtschaft dann zusammenbrechen würde. Man könnte ja auch noch versuchen, massenhaft CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, da weiß ich aber nicht, ob das technisch in diesen Größenordnungen überhaupt machbar ist und wie sich das dann auf das Klima auswirkt, weiß man auch nicht, so eine neue Eiszeit wäre noch schlimmer als die Erwärmung.

derpinguin
2016-09-21, 13:22:53
Du selbst schriebst im letzten Thread, die hätten es voll raus.
Genau darauf habe ich mich bezogen lieber Pinguin. :D
Bei deinem Sprachverständnis solltest du evtl. nochmal prüfen ob ich das wirklich so gesagt habe.

Pirx
2016-09-21, 15:32:57
Glaubst du denn, dass man den Klimawandel wird aufhalten können? Ich nicht, egal wie viel Geld man noch dafür verschwendet, zumindest dann nicht, wenn man die CO2-Emissionen nicht drastisch zurückschraubt. Dazu ist aber niemand bereit, geht auch nicht, weil die Weltwirtschaft dann zusammenbrechen würde. Man könnte ja auch noch versuchen, massenhaft CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, da weiß ich aber nicht, ob das technisch in diesen Größenordnungen überhaupt machbar ist und wie sich das dann auf das Klima auswirkt, weiß man auch nicht, so eine neue Eiszeit wäre noch schlimmer als die Erwärmung.
Wenn wir nicht vom Affen abstammen würden, wäre das locker möglich, denn wir haben es komplett in der Hand.

Fliwatut
2016-09-21, 15:53:17
Wie?

Kallenpeter
2016-09-21, 17:14:07
Glaubst du denn, dass man den Klimawandel wird aufhalten können? Ich nicht, egal wie viel Geld man noch dafür verschwendet, zumindest dann nicht, wenn man die CO2-Emissionen nicht drastisch zurückschraubt. Dazu ist aber niemand bereit, geht auch nicht, weil die Weltwirtschaft dann zusammenbrechen würde. Man könnte ja auch noch versuchen, massenhaft CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, da weiß ich aber nicht, ob das technisch in diesen Größenordnungen überhaupt machbar ist und wie sich das dann auf das Klima auswirkt, weiß man auch nicht, so eine neue Eiszeit wäre noch schlimmer als die Erwärmung.
Ernsthaft? Kampflos aufgeben?

Außerdem ist der Klimawandel nicht irgendetwas was an einem bestimmten Punkt erreicht ist. Desto mehr C02 in der Atmosphäre, desto schlimmer, also selbst wenn wir das 2° Ziel nicht erreichen, lohnt sich jeder Euro der in Klimaschutz investiert wird.

Und das CO2 einsparen so viel Geld kostet ist ein Märchen. Gerade Deutschland kann Volkswirtschaftlich gesehen sehr viel gewinnen. Um an Öl, Kohle und Gas zu kommen exportieren wird jedes duzende, wenn nicht hunderte Milliarden Euro.

Pirx
2016-09-21, 18:16:58
Wie?
andere Prioritäten setzen, weltweit - PoWi wurde allerdings geschlossen und dann auch zu gelassen

demklon
2016-09-21, 22:09:15
Bei deinem Sprachverständnis solltest du evtl. nochmal prüfen ob ich das wirklich so gesagt habe.

Oh Pinguin, scheiss auf Sprachverständnis, oder nicht.
Du hast es damals im alten Coal Roller Thread gesagt, weil es an mich gerichtet war, um mir zu zeigen, wie dumm ich bin.
Mein Gott, ich bin nicht dumm, und bilde es mir nicht ein,

Ich glaube, Du hast damit das Verständnis der Roller mit ihren Motoren gemeint, die haben es halt voll raus mit Ihren Motoren.

Das Verständnis der Technik.


Also so in etwa

DonVitoCorleone
2016-09-22, 09:30:06
...Klimawandel [...] wenn man die CO2-Emissionen nicht drastisch zurückschraubt.
this.

Natürlich kann man einen Klimawandel nicht "aufhalten". Aber man kann die Erderwärmung so gut es geht abschwächen und dadurch die negativen Folgen begrenzen. Erster Schritt dazu: ASAP die Treibhausgas-Emissionen reduzieren. Und zwar gegen 0.

Ganz ehrlich: Das wäre viel billiger, als das was uns die Folgen der Erderwärmung kosten werden. Wenn ich da schon deinen Vorschlag mit "das Mittelmeer einmauern" höre... süß...


Man könnte ja auch noch versuchen, massenhaft CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, da weiß ich aber nicht, ob das technisch in diesen Größenordnungen überhaupt machbar ist und wie sich das dann auf das Klima auswirkt,

Wird dran geforscht. Gibt auch einige vielversprechende Ansätze, die -wahrscheinlich- keine negativen Langzeitfolgen haben. Aber auch die Wissenschaftler, die seriös an diesen Themen arbeiten, hätten es lieber wenn ihre Forschungsarbeit nicht eingesetzt wird...

Fliwatut
2016-09-22, 11:40:09
Stellvertretend für alle anderen posting an mich in diese Richtung, antworte ich nur hierauf, um mich nicht endlos zu wiederholen ;)

Erster Schritt dazu: ASAP die Treibhausgas-Emissionen reduzieren. Und zwar gegen 0.
Dann liegt erstmal die Wirtschaft komplett am Boden, es kann nichts mehr produziert werden. Streng genommen wäre dann auch die Landwirtschaft am Ende, jeder müsste sich einen kleinen Garten anlegen und versuchen, sich selber zu versorgen. Viehhaltung ginge auch nicht mehr, das Viehzeug produziert massenhaft Methan.

Wenn ich da schon deinen Vorschlag mit "das Mittelmeer einmauern" höre... süß...
Erstens ist das nicht mein Vorschlag und was soll zweitens "süß" daran sein? Kann man nicht sachlich bleiben?
Moderner Vorschlag: http://derstandard.at/3286197/Damm-zwischen-Gibraltar-und-Marokko-soll-Mittelmeeranstieg-stoppen
Alter Vorschlag mit anderer Zielsetzung: https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantropa

Die Mittelmeeranrainer werden ihre Küsten vor dem steigenden Meeresspiegel auch schützen wollen. Wäre es da nicht sinnvoller, Gibraltar dichtzumachen, anstatt über 40.000km Dämme an allen Küsten zu errichten? Das Schwarze Meer wäre dann auch gleich mit geschützt.

Wird dran geforscht. Gibt auch einige vielversprechende Ansätze, die -wahrscheinlich- keine negativen Langzeitfolgen haben.
Gibt es dazu nähere Informationen? Das Thema interessiert mich sehr, ich kenne bisher nur diese "künstlichen Bäume": http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/klimaschutz-konzept-kuenstliche-baeume-sollen-co2-aus-der-luft-filtern-a-645968.html

DonVitoCorleone
2016-09-22, 15:24:16
Dann liegt erstmal die Wirtschaft komplett am Boden, ...


Mir geht es hier ja nicht um politische/wirtschaftliche Konsequenzen (Politik ist hier eh verboten! :wink:)
Meine Aussage ist rein naturwissenschaftlich zu betrachten. Wie das dann umgesetzt wird, ohne eine zu große Weltwirtschaftskrise auszulösen steht auf einem anderen Blatt. Aber das Mittelmeer dicht machen, um die globale Erderwärmung abzufedern greift zu kurz. Da sollte man schon das größere Bild im Auge behalten.
Um mal vom Naturwissenschaftlichen ins soziologische abzudriften: Ein Teil der jetzigen Flüchtlinge und der Großteil aller zukünftigen Flüchtlinge sind Klimaflüchtlinge. Das wird nicht besser! Alle die heute ein Problem mit den ankommenden Flüchtlingen haben, werden sich in 10-20Jahren noch so richtig umschauen, wenn jetzt keine Maßnahmen gegen die Erderwärmung getroffen werden.


Gibt es dazu nähere Informationen? Das Thema interessiert mich sehr, ich kenne bisher nur diese "künstlichen Bäume": http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/klimaschutz-konzept-kuenstliche-baeume-sollen-co2-aus-der-luft-filtern-a-645968.html

Es gibt im Endeffekt zwei Hauptansätze:
1. Das CO2 durch Methode XYZ aus der Luft zu filtern/abzubauen wie auch immer. Kenn mich da auch nicht wirklich gut aus, aber soweit ich weiß gibts da noch keine massentaugliche Technologie. Alles sehr teuer und aufwendig. Und was macht man mit dem ausgefilterten CO2?

2. Ansatz ist nicht das CO2 abzubauen, sondern die Erderwärmung zu verlangsamen, in dem man die Sonneneinstrahlung reduziert. Am realistischsten wäre es dafür Aerosole in die Stratosphäre zu bringen, wodurch weniger Solarstrahlung an der Erdoberfläche ankommt. Der Vorgang ist mit einem großen Vulkanausbruch vergleichbar, was ja ebenfalls zu einem kurzzeitigen Temperaturrückgang führt. Darum wäre es naheliegend Sulfate zu verwenden. Diese haben aber den großen Nachteil, dass sie zum Ozon-Abbau in der Stratosphäre beitragen. => Auch nicht so geil.

Vor kurzem war ich bei einem Vortrag von Frank Keutsch (http://chemistry.harvard.edu/people/frank-keutsch). Dem seine Arbeitsgruppe sucht quasi nach einem VOC, dass einerseits passende Aerosole erzeugt und andererseits Ozon produziert oder zumindest nicht vernichtet.
Stand war so: Ja es gibt ein paar mögliche Kandidaten. Und wenn man schon sowas machen will, dann bitte damit und nicht mit nem x-beliebigen Stoff. ABER:... lieber erstmal nicht, weil alle Folgen sind nie kalkulierbar. UND die gesamte Methode ermöglicht maximal einen kleinen Puffer. Es ändert nichts an den Ursachen!

Nähere Informationen: Am besten auf der Seite der Keutsch-Arbeitsgruppe und in den letzten Veröffentlichungen der beteiligten Wissenschaftler.

Plutos
2016-09-22, 15:54:18
Ganz ehrlich: Das wäre viel billiger, als das was uns die Folgen der Erderwärmung kosten werden. Wenn ich da schon deinen Vorschlag mit "das Mittelmeer einmauern" höre... süß...

Die Idee ist weder neu noch völlig unrealisierbar: https://en.wikipedia.org/wiki/Atlantropa

Fliwatut
2016-09-22, 16:01:50
Wie das dann umgesetzt wird, ohne eine zu große Weltwirtschaftskrise auszulösen steht auf einem anderen Blatt.
Das eine wird aber durch das andere ausgelöst, von daher kann man das nicht isoliert lösen wollen.

Aber das Mittelmeer dicht machen, um die globale Erderwärmung abzufedern greift zu kurz.
Wie gesagt: ich bin der Meinung, dass die Menschheit es nicht schaffen wird, den Temperaturanstieg soweit in den Griff zu bekommen, dass die Küsten nicht absaufen.

Ein Teil der jetzigen Flüchtlinge und der Großteil aller zukünftigen Flüchtlinge sind Klimaflüchtlinge.
Es werden durch den Temperaturanstieg ja auch gewaltige Landmassen in arktischen Gefilden frei, da ist dann viel Raum für Klimaflüchtlinge.

Es gibt im Endeffekt zwei Hauptansätze:
Man doktert an der Atmosphäre rum, die man mW. bis heute nicht zur Gänze verstanden hat. Wer weiß, welche Katastrophe dann damit ausgelöst wird!?

Nähere Informationen: Am besten auf der Seite der Keutsch-Arbeitsgruppe und in den letzten Veröffentlichungen der beteiligten Wissenschaftler.
Danke, ich guck mal rein, ich bin aber Laie, mal sehen ob ich was verstehe :D

Kallenpeter
2016-09-22, 16:30:51
Dann liegt erstmal die Wirtschaft komplett am Boden, es kann nichts mehr produziert werden. Streng genommen wäre dann auch die Landwirtschaft am Ende, jeder müsste sich einen kleinen Garten anlegen und versuchen, sich selber zu versorgen. Viehhaltung ginge auch nicht mehr, das Viehzeug produziert massenhaft Methan.
Dafür fehlt jeder Beweis und Evidenz. Deutschland Wirtschaft steht ziemlich gut da, Energiewende hin oder her.

Du beschäftigt dich einfach ziemlich einseitig mit dem Thema und glaubst es besser zu wissen als die Mehrheit, wie es auch Klimaleugner und andere Verschwörungstheoretiker tun.

Fliwatut
2016-09-22, 16:39:34
Dafür fehlt jeder Beweis und Evidenz.
Wenn von heute auf morgen jeglicher CO2-Ausstoß auf NULL reduziert wird, dann soll dir Wirtschaft trotzdem weiter brummen? Wie soll das denn bitte funktionieren?

Du beschäftigt dich einfach ziemlich einseitig mit dem Thema und glaubst es besser zu wissen als die Mehrheit, wie es auch Klimaleugner und andere Verschwörungstheoretiker tun.
Und damit ist dann auch jegliche Diskussion erfolgreich beendet.

Kallenpeter
2016-09-22, 16:48:35
Wenn von heute auf morgen jeglicher CO2-Ausstoß auf NULL reduziert wird
Wer fordert das? Wer fordert das wir den CO2 Ausstoß so schnell reduzieren das wir nächste Woche keine Lebensmittel mehr im Supermarkt haben, keine Medikamente hergestellt werden, keine Äcker bearbeitet werden und keine Handy Produziert werden können?

Niemand hier würde seinen eigene Tod fordern, denn der wäre gewiss, wenn wir deine obige Aussage umsetzen. Du hast schlichtweg eine Aussage vollkommen falsch interpretiert. Und zwar so, das sie in dein Bild passt.

Du machst aus ASAP: von heute auf morgen, aber wirfst mir vor jede Diskussion zu beenden, aha.

DonVitoCorleone
2016-09-22, 22:23:28
Das eine wird aber durch das andere ausgelöst, von daher kann man das nicht isoliert lösen wollen.


Naja, aber zuerst gilt es die naturwissenschaftlichen Rahmenbedingungen abzustecken.
Bzw. die bereits abgesteckten naturwissenschaftlichen Rahmenbedingungen zu akzeptieren!



Wie gesagt: ich bin der Meinung, dass die Menschheit es nicht schaffen wird, den Temperaturanstieg soweit in den Griff zu bekommen, dass die Küsten nicht absaufen.

Worauf begründet sich deine Meinung?
Die Zusammenhang zwischen Erderwärmung und Meeresspiegelanstieg ist 'relativ' simpel: Heute weniger Treibhausemissionen - Morgen niedrigerer Meeresspiegel. (Und ja hier im Kleingedruckten steht alles zu Isostasie, Eustatsie und zur Stasi sowieso...)


Es werden durch den Temperaturanstieg ja auch gewaltige Landmassen in arktischen Gefilden frei, da ist dann viel Raum für Klimaflüchtlinge.

Ich verkneife mir die offensichtliche Frage, ob du weißt, dass unter dem arktischen Eis Wasser ist...
Statt dessen: Soll ich mir schonmal ein paar Hektar arktische Tundra sichern? Scheint ja der zukünftige place-to-be zu sein...


Man doktert an der Atmosphäre rum, die man mW. bis heute nicht zur Gänze verstanden hat. Wer weiß, welche Katastrophe dann damit ausgelöst wird!?

1. Man doktert nicht rum, sondern man forscht: Die Leute versuchen es zu verstehen!
2. Das Ziel sollte sein, diese Technologien nicht einzusetzen, weil man in der Tat nicht alle Folgen zu 100% abschätzen kann. Das sehen auch die Wissenschaftler so (in diesem Fall Frank Keutsch).
3. Man weiß welche Konsequenzen der Ausstoß von CO2 hat... und man machts trotzdem :rolleyes:


Danke, ich guck mal rein, ich bin aber Laie, mal sehen ob ich was verstehe :D
Es ist in der Tat ein sehr interessantes Feld. Aber mehr als die groben Zusammenhänge verstehe ich auch nicht :freak:

demklon
2016-09-23, 00:44:25
In den letzten Tagen ist viel geschehen, und ich wurde über einen Umstand aufgeklärt.



Methanhydrat im Meer wird instabil, bei Temperatur Änderung.
Im Permafrost, der gerade taut wird es auch schneller tauen.

Dann beginnt ein Teufelskreis, denn je wärmer, desto mehr
Methan wird freigesetzt und je wärmer desto schneller wird es freigesetzt werden.


Aber das wird nicht mehr zu meinen Lebzeiten geschehen, in 60/70 Jahren wirds interessant werden.



Und das beste ist, das ist dann fatal, der gesamte Planet geht hops, :uexplode:
und keiner kann aussteigen ...

Meine letzte Info ist, Methan ist 32 x Klimakritiker als Co2.
wer richtige Zahlen hat, bitte ergänzt diese.



Aber der demklon schnallts ja auf keinem Auge, nicht wahr Timolol



LOL Timolol




N8



klon

Fliwatut
2016-09-23, 01:08:39
Bzw. die bereits abgesteckten naturwissenschaftlichen Rahmenbedingungen zu akzeptieren!
Man muss aber auch die wirtschaftlichen Realitäten im Auge behalten. China und Indien wollen sich noch weiter entwickeln, die Entwicklungsländer erst recht. Das ist ohne bezahlbare Energie nicht machbar.

Worauf begründet sich deine Meinung?
Ich bin der Meinung, dass wir noch ganz am Anfang der Erwärmung stehen, weil das Klima ein sehr träges System ist, in dem die Ozeane sehr viel abfedern konnten. Die Meere sind aber als CO2-Senke gesättigt, wenn ich das richtig verstanden habe, also schlägt das CO2 jetzt langsam aber stetig voll durch, es wird von Jahr zu Jahr wärmer werden. Selbst wenn wir den CO2-Ausstoß auf Null reduzieren könnten, wäre noch zu viel CO2 in der Atmosphäre vorhanden, als dass sich das großartig bemerkbar machen würde. Einzig eine Reduktion von CO2 (und anderen Klimagasen) in der Atmosphäre würde etwas bewirken, das kann man momentan aber noch nicht, also bleibt mMn. als letzte Option, sich auf das Steigen der Meere bestmöglich vorzubereiten. Und es sind ja auch nicht nur die Meere betroffen, auch die Berge werden durch das Auftauen des Permafrostes zu gefährlichen Lebensräumen, nicht überall wird es möglich sein, Gemeinden vor Felsstürzen zu bewahren, der Tourismus in den Bergen wird schwinden.

Statt dessen: Soll ich mir schonmal ein paar Hektar arktische Tundra sichern? Scheint ja der zukünftige place-to-be zu sein...
Ist deine Entscheidung, ob mit oder ohne Sarkasmus. Irgendwo wird man die Menschen neu ansiedeln müssen, man wird das dann nutzbare Land urbar machen müssen, um all die Mäuler auch stopfen zu können. Grönland wird ja bereits jetzt schon wieder zu Grünland und kann landwirtschaftlich genutzt werden.

1. Man doktert nicht rum...
Die angesprochenen Maßnahmen sind für mich rumdoktern, von mir aus kann man es auch Terraforming nennen, mit Auswirkungen, die man sich noch nicht vorstellen kann und die man auch nicht im Griff hat, siehe träges System. Entzieht man der Atmosphäre zu viel Klimagase, droht die Eiszeit mit nicht weniger katastrophalen Problemen. Natürlich wird daran geforscht, das ist ja auch gut und richtig so, die Frage ist nur, ob man noch schnell genug fertig wird und zur Tat schreiten kann.

Kallenpeter
2016-09-23, 08:53:51
CO2 Minderung kostet nicht viel Geld. Es gibt keinen Grund die CO2 Emissionen nicht zu senken, auch wenn es nur das aller schlimmste verhindert.

Deutschland importiert jährlich Fossile Energie im Wert von 100 Milliarden. Das ist ein gigantisches Einsparpotential. Jeder Euro den wir an Energieimporten sparen, lässt unsere Wirtschaft wachsen. Fakt.

DonVitoCorleone
2016-09-23, 09:53:10
Meine letzte Info ist, Methan ist 32 x Klimakritiker als Co2.
wer richtige Zahlen hat, bitte ergänzt diese.


Die Größenordnung ~30 stimmt schon. Heißt: Das "radiative forcing" (=Strahlungsantrieb in deutsch, sagt aber keiner) von 1kg CH4 über eine bestimmte Zeit ist 30mal größer als das von 1kg CO2.
Aber: 1. Die Konzentration von CH4 ist deutlich geringer: Wir sind derzeit bei ca. 400ppm CO2 und 1800ppb CH4.
2. Die Lebensdauer von CH4 ist deutlich kleiner: CH4 bleibt ca. 10 Jahre in der Atm, während CO2 ca 100 Jahre verweilt.



Die Meere sind aber als CO2-Senke gesättigt,


Gesättigt gibt es in dem Zusammenhang eigentlich nicht. Das hängt in erster Linie von der Temperatur ab: Kälteres Wasser kann mehr CO2 aufnehmen. Und umgekehrt, was für uns halt eher schlecht ist...


Selbst wenn wir den CO2-Ausstoß auf Null reduzieren könnten, wäre noch zu viel CO2 in der Atmosphäre vorhanden, als dass sich das großartig bemerkbar machen würde.

Es stimmt schon, dass das bereits ausgestoßene CO2 erstmal zu "akzeptieren" ist. Siehe auch die Angaben zur Verweildauer oben. Sprich, wir werden auch mit Null CO2 Emissionen in den nächsten Jahren nicht mehr auf die Temperaturwerte von vor 10 Jahren zurückkommen.
Aber: Jede zusätzliche Tonne ausgestoßenes CO2 wird die Temperatur erhöhen!

Ein paar Zahlen: Der anthropogene CO2 Ausstoß liegt derzeit (2012!) bei ca. 10 GtC/yr. Dieser Wert hat sich seit 1950 in etwa verfünffacht.



Die angesprochenen Maßnahmen sind für mich rumdoktern, von mir aus kann man es auch Terraforming nennen, mit Auswirkungen, die man sich noch nicht vorstellen kann und die man auch nicht im Griff hat, siehe träges System..
Genau das gleiche gilt für die Methode: Weiterhin unkontrolliert CO2 ausstoßen...

demklon
2016-09-23, 11:38:44
Hallo Forum,

Methan, welches wie wir dank meinemVorredner gesehenhaben 30 x(!!) so Klima aktiv ist wie co2, ist diese Hysterie einfach blöd, da unser Planet salop gesagt an einer Methanvergiftung drauf gehen wird.

Es gibt wie schon gesagt exorbitant viel an allen Kontinentalhängen dieser Erde im Wasser als Methanhydrat als eine Art Eis gespeichert.

Wenn die Meere ein wenig wärmer werden, wird dieses Methan frei werden, und
seinen Freien Lauf nehmen.

Im Permafrost auf der Nordhalbkugel ist genau dies Methanhydrat von der Letzen Eiszeit gespeichert, und wird mit dem Permafrost tauen.


Wie schon gesagt, es ist ein Teufelskreis, je wärmer es wird, desto mehr taut der Permafrost auf, das Methanhydrat im Meer wird freigesetzt, und dann geht alles seiner Wege.


Wiedermal wird der Planet von einem Massenaussterben betroffen sein.



Ich glaube zu wissen, 99% aller Arten haben schon gelebt.
Korrigiert mich, falls inkorrekt.



mfg



klon

Fliwatut
2016-09-23, 11:53:59
Genau das gleiche gilt für die Methode: Weiterhin unkontrolliert CO2 ausstoßen...
Das ist ja auch unstrittig. Hier wurde ich ja wegen einer angeblichen Missinterpretation deines "ASAP" beschimpft. Wann wäre es denn deiner Meinung nach soweit, dass der weltweite CO2-Ausstoß auf Null reduziert ist? In 50 Jahren? Die nächste Frage ist dann: wie stark ist bis dahin der Meeresspiegel gestiegen und wie weit wird er noch steigen, bis sich die Maßnahme bemerkbar macht? Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es die Menschheit langfristig gesehen billiger kommen wird, sich auf das Steigen der Meere einzustellen, je früher desto besser, weil eine signifikante Reduktion des CO2-Ausstoßes in kurzer Zeit nicht möglich ist und so ein Anstiegen der Meere nicht verhindert, verlangsamt oder signifikant verringert werden kann.
Das bedeutet natürlich NICHT, dass man gleichviel oder gar mehr CO2 ausstoßen soll, das ist einfach nur in meine postings reininterpretiert. Selbstverständlich sollte man den CO2-Ausstoß verringern, es wird aber mMn. lange dauern, ehe sich der gewünschte Effekt einstellt.

Kallenpeter
2016-09-23, 16:45:43
Das ist ja auch unstrittig. Hier wurde ich ja wegen einer angeblichen Missinterpretation deines "ASAP" beschimpft. Wann wäre es denn deiner Meinung nach soweit, dass der weltweite CO2-Ausstoß auf Null reduziert ist? In 50 Jahren? Die nächste Frage ist dann: wie stark ist bis dahin der Meeresspiegel gestiegen und wie weit wird er noch steigen, bis sich die Maßnahme bemerkbar macht? Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es die Menschheit langfristig gesehen billiger kommen wird, sich auf das Steigen der Meere einzustellen, je früher desto besser, weil eine signifikante Reduktion des CO2-Ausstoßes in kurzer Zeit nicht möglich ist und so ein Anstiegen der Meere nicht verhindert, verlangsamt oder signifikant verringert werden kann.
Das bedeutet natürlich NICHT, dass man gleichviel oder gar mehr CO2 ausstoßen soll, das ist einfach nur in meine postings reininterpretiert. Selbstverständlich sollte man den CO2-Ausstoß verringern, es wird aber mMn. lange dauern, ehe sich der gewünschte Effekt einstellt.

Wie du dich biegst.

Natürlich muss man sich an den Klimawandel anpassen. Dagegen kann man garnicht argumentieren.

Was du komplett falsch einschätzt sind die kosten die eine schnelle und signifikante CO2 Reduzierung mit sich bringt. Die Kosten dafür sind lächerlich gering.

DonVitoCorleone
2016-09-23, 21:44:10
Wann wäre es denn deiner Meinung nach soweit, dass der weltweite CO2-Ausstoß auf Null reduziert ist?

Gestern....


Es wird in der Klimaforschung mit verschiedenen Szenarien gerechnet: Je nachdem wie sich Weltbevölkerung, Schadstoffausstoß, Energieverbrauch, Energiequellen, usw. entwickeln, wird sich das Klima unterschiedlich verändern. Soweit logisch, oder?

Diese Szenarien werden "Representative Concentration Pathways" (RCP) genannt. Hier mal der Energieverbrauch, Ölverbrauch und die Energiezusammensetzung von 4 dieser Szenarien:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=57480&stc=1&d=1474656936

RCP8.5 ist das Szenario: Weiter wie bisher.
RCP2.6 ist das Szenario: Peak-Oil quasi jetzt!

Diese Szenarien sind keine Elfenbeinturm-Phantasien! Auch bei Szenario RCP2.6 steigt die Weltbevölkerung, steigt der Energieverbrauch und steigt das durchschnittliche GDP (Gross domestic product). Aber es würde einen starken Rückgang der CO2 Emissionen voraussetzen und dieser müsste jetzt starten!

Hier sind die zu den Szenarien gehörenden Meeresspiegelanstiege:

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=57481&stc=1&d=1474656936

RCP2.6: ~40cm
RCP8.5: ~70cm und deutlich stärker ansteigend

Wer jetzt über die paar Zentimeter lachen will, sollte sich nochmal die Worte "globaler mittlerer Meeresspiegelanstieg" auf der Zunge zergehen lassen...
40 Zentimeter Anstieg würden ca. 10% von Bangladesh unbewohnbar machen. Allein davon wären ca. 10Mio Leute betroffen...


Darum, Zeitpunkt für weniger CO2-Emissionen: jetzt oder gestern.

Kurzer unwissenschaftlicher (aber sicher nicht politischer!!11) Rant:

Heute Null CO2-Emissionen: Der Zug ist abgefahren, geschenkt.
Aber wir schaffen es ja nicht mal realistische Pläne für zukünftig weniger CO2-Emissionen auf den Weg zu bringen!

Wieso gibt es keine Kanzlerin mit naturwissenschaftlichem Verständnis, die sich hinstellt und sagt:
"Leute ich hab mich von 1000 Experten beraten lassen und alle sagen wir müssen jetzt etwas tun. Und sorry, das tut jetzt erstmal weh, aber wir tun jetzt was:
- In 3 Jahren dürfen hier keine Dieselfahrzeuge mehr verkauft/zugelassen werden
- Braunkohlekraftwerke schalten wir morgen direkt alle ab
- Frische Lebensmittel werden nicht von außerhalb Europas importiert
- Innerdeutsche Flugreisen werden mit 1000nullnull% besteuert
- SUV-Fahrer werden standrechtlicher erschossen
- Hersteller müssen 5 Jahre Garantie auf ihre Produkte geben: Geplante Obsoleszenz am Arsch!!1
- ... und noch ein paar schöne Forderungen die ich mir gerade aus den Fingern gesaugt habe :-)

Wie gesagt, das tut jetzt weh aber wir winken das jetzt hier mit ner lockeren 2/3-Mehrheit durchs Parlament. Und wenn in 4 Jahren die Partei des kleinen Mannes mit dem Spruch 'Freie Emissionen für freie Bürger' an die Macht kommt, hoffe ich einfach, dass die Vernunft siegt und sich diese 2/3-Mehrheit nicht findet.

Kanzlerin out"

Kallenpeter
2016-09-24, 09:45:57
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=57480&stc=1&d=1474656936
Sorry, das ist längst Überholt. Das Solar- und Windenergie bis 2100 einen verschwindet geringen Anteil am Weltenergieverbrauch haben ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auszuschließen.

Vor kurzem ist eine Studie zum Schluss gekommen das Solarenergie alleine bis 2030 einen Anteil von 13% am Weltenergieverbrauch haben kann. Das hat zwei einfache Gründe: Kampf gegen den Klimawandel und sinkende Preise. Solarenergie wird in den nächsten Jahren in vielen Regionen schlichtweg die billigste Form der Energiegewinnung überhaupt sein. Und sie wird jedes Jahr billiger.....


Zum Thema Kosten sei übrigens gesagt das Konventionelle Energieträger bis Heute mehr Subventionen bekommen als Erneuerbare. Deshalb sagt auch die Internationale Energie Agentur das es recht einfach wäre CO2 Emissionen schnell zu senken: Die Staaten dieser Welt müssen einfach aufhören Fossile Energieträger zu subventionieren

Fliwatut
2016-09-24, 09:59:48
Gestern....
Da sind wir dann aber wieder bei der zusammenbrechenden Weltwirtschaft...

Zu den Szenarien (danke für die Diagramme) passt das hier gut, was auch meine Zweifel zusammenfasst:
Aber wir schaffen es ja nicht mal realistische Pläne für zukünftig weniger CO2-Emissionen auf den Weg zu bringen!
Genau das ist der Punkt, weswegen ich nicht glaube, dass sich der Anstieg der Weltmeere im beherrschbaren Rahmen abspielen wird. USA und China haben jetzt erstmal die Absicht kundgetan, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren, warten wir mal ab, in welchem Umfang das tatsächlich geschieht.

Sowas hier stimmt mich auch nicht zuversichtlich: "Die Regierung hofft, mit ihrem Aktionsplan jährlich 100 Mio. Tonnen CO2 einzusparen. Indiens Gesamtausstoß beträgt zurzeit rund 1,4 Mrd. Tonnen pro Jahr." (http://www.handelsblatt.com/politik/international/klimaschutz-indien-probt-den-alleingang-seite-2/3275046-2.html)

Natürlich ist es toll, dass Indien das versucht und es evtl. auch schafft, ca. 10% CO2 weniger zu emittieren, aber es wirkt dann doch wieder nur wie der Tropfen auf den heißen Stein...

demklon
2016-09-24, 15:02:46
Das Beste ist, dass die 3 Welt gerade anfängt zu Boomen. Auto fahren wie der Westen.

Die wollen alle, es ist nicht machbar, das CO2 auf 0 zu fahren. Utopisch.
Der Westen hat es versaut.

Ich sah letzte Woche ein Gerät, welches Co2 einfängt.
Nur finde ich den Link nicht mehr.


Die Luft strömte irgend wie durch.
So wie ich das gesehen habe, völlig ohne Strom, aber bin mir nicht mehr sicher.

Vlt weiß einer der Member, welches Gerät ich meine, und postet den Link.


mfg

klon

Crazy_Bon
2016-09-24, 15:29:03
Das Beste ist, dass die 3 Welt gerade anfängt zu Boomen. Auto fahren wie der Westen.

Die wollen alle, es ist nicht machbar, das CO2 auf 0 zu fahren. Utopisch.
Der Westen hat es versaut.

Ich sah letzte Woche ein Gerät, welches Co2 einfängt.
Nur finde ich den Link nicht mehr.


Die Luft strömte irgend wie durch.
So wie ich das gesehen habe, völlig ohne Strom, aber bin mir nicht mehr sicher.

Vlt weiß einer der Member, welches Gerät ich meine, und postet den Link.


mfg

klon
http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/so-retten-wir-unseren-planeten-co2-faenger-so-funktioniert-die-klimaschuetzende-wunderwaffe_id_4698011.html
Aber nicht AfD-konform.

Botcruscher
2016-09-24, 16:01:00
Das ist schlicht viel zu teuer. Da kann der Strom auch gleich neutral erzeugt werden.

demklon
2016-09-24, 20:18:30
Hallo Forum,

der Fred wurde gut angenommen, und einige sagen, demklon checkt es nicht ganz. Ich würde sagen, hier haben einige nicht ganz verstanden, um was es
geht.

Scheiss auf Co2, das Methan wird uns sowieso den Garaus machen.
~60-70 Jahre

Verstehe schon, warum demklon Glauben schenken. :rolleyes:

Ich weiß besser bescheid, über die Zukunft dieses Planeten
Aber das ist die Traurige Wahrheit.

Wenn der Ozean ein wenig wärmer wird, wird das Hydrat freigesetzt,
und dann wird es sehr schnell gehen, weil Methan 32 x so Klima aktiv ist,
wie es Co2.

Im Permafrost taut das im Boden gespeicherte Methanhydrat glaube seit der letzten Eiszeit.

Einzelne Forscher wissen um diesen Umstand bescheid,
ich habe es allerdings noch niemals der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht gesehen.

Ich weiß auch nicht, wie sich diese riesen Menge Methan auf unseren Planeten auswirken wird.

Es wird schön Warm werden.

Ich sah gestern ein Video über den Untergang DEEP Water Horizon.
Bei dieser Katastrophe gelangten auch super heftig viele Tonnen ins das Meer,

Und nach einiger Zeit war es verschwunden.
Forscher meinen von Bakterien gefressen, aber das sind sehr große Mengen.



naja, der demklon der es nicht checkt und so ...


Lool Timolol :D

Ich checkks also nicht?




muahahahaha

demklon
2016-09-24, 20:24:25
Methan Wikki (http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Methan)

demklon
2016-09-24, 20:26:15
www.Chemie.de >>>Methan (http://www.chemie.de/lexikon/Methanhydrat.html)

Plutos
2016-09-24, 20:50:29
Das Beste ist, dass die 3 Welt gerade anfängt zu Boomen. Auto fahren wie der Westen.

Die wollen alle, es ist nicht machbar, das CO2 auf 0 zu fahren. Utopisch.
Der Westen hat es versaut.

Ich sah letzte Woche ein Gerät, welches Co2 einfängt.
Nur finde ich den Link nicht mehr.


Die Luft strömte irgend wie durch.
So wie ich das gesehen habe, völlig ohne Strom, aber bin mir nicht mehr sicher.

Vlt weiß einer der Member, welches Gerät ich meine, und postet den Link.


mfg

klon

Ein Gerät, das von Luft durchströmt wird und ohne elektrische Energiezuführung CO2 absorbiert? Meinst du einen "Baum"? :smile:



Das Thema Methan als Treibhausgas dürfte den meisten, die sich mehr als nur marginal damit beschäftigen, ebenfalls durchaus bekannt sein; auch in diversen Klima-Dokus wird es thematisiert. Das hast wahrscheinlich du nur nicht mitbekommen. Hier z.B. ein fast 10 Jahre alter Link: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-kampf-den-ruelpsern-a-491402.html.

Botcruscher
2016-09-24, 21:47:24
Methan und Lachgas werden als CO2 Äquivalent angegeben.

Rooter
2016-09-24, 22:45:57
Kein Land der Erde investiert so viel in Wind und Solarenergie wie China. Nicht mal ansatzweise.Ich zweifle diese Aussage gar nicht an, frage aber: Gilt das in absoluten Zahlen oder pro Einwohner? :wink:

Ganz ehrlich: Das wäre viel billiger, als das was uns die Folgen der Erderwärmung kosten werden.Sicher, so funktioniert Politik aber leider nicht, denn die denkt sich: Lieber heute Profit, als morgen sparen. X-(

MfG
Rooter

Kallenpeter
2016-09-24, 23:07:08
Ich zweifle diese Aussage gar nicht an, frage aber: Gilt das in absoluten Zahlen oder pro Einwohner?

Wenn, dann müsstest du es ja aufs BIP beziehen.

Und das BIP von China ist kleiner als das der USA und der EU.

Mosher
2016-09-24, 23:31:39
Ein Gerät, das von Luft durchströmt wird und ohne elektrische Energiezuführung CO2 absorbiert? Meinst du einen "Baum"? :smile:



Das Thema Methan als Treibhausgas dürfte den meisten, die sich mehr als nur marginal damit beschäftigen, ebenfalls durchaus bekannt sein; auch in diversen Klima-Dokus wird es thematisiert. Das hast wahrscheinlich du nur nicht mitbekommen. Hier z.B. ein fast 10 Jahre alter Link: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-kampf-den-ruelpsern-a-491402.html.

Ich glaube, sowas hier ist gemeint:

http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/so-retten-wir-unseren-planeten-co2-faenger-so-funktioniert-die-klimaschuetzende-wunderwaffe_id_4698011.html

demklon
2016-09-24, 23:39:38
Methan und Lachgas werden als CO2 Äquivalent angegeben.

Na schön, aber ich habe sicher schon 20 mal in den letzten beiden Jahren gelesen, Methan besitzt eine wie auch einer meiner Vorredner bestätigt hat ~30 x so klimaaktivere Wirkung.

Ich denke, der Mensch ist heute noch nicht bereit, für das Ende unseres schönen Planeten.
Aus diesem Grund gibt es von dieser Thematik nichts in den Medien zu hören/lesen.


lol Timolol, was bist du nur bitte für einer? Und Du checkst es, meinst Du?
Dem ist eher nicht so mein Freund. :ucrazy:

Karümel
2016-09-25, 08:52:45
Regt ihr euch wirklich wegen den Coal-Rollern so auf?
Klar sind die nicht umweltfreundlich, aber im Gegensatz zu allen Urlaubsreisen die per Flugzeug oder noch schlimmer per Kreuzfahrtschiff getätigt werden sind die Coal Roller doch eher ein sehr kleines "Problem".

demklon
2016-09-25, 12:29:11
Klar, nur ein kleines Problem, die paar Autos, aber es geht schon allein um den Fakt, dass das dort anscheinend so eine Mode ist, und 15 Jährige Fiebern, bis sie endlich mit 16 auch solch eine Dreckschleuder fahren dürfen.

Denn, eine Strecke von 1k Metern beginnt mit dem ersten Schritt.

Das ist das Vorsorgeprinzip, dass die EU aktiv hat, die USA klagen immer erst dann, wenn schon geschehen, nur ist das die falsche Herangehensweise.

Weil, wenn die Erde kaputt ist, dann war es das, und dann gibt es niemanden, den man verklagen kann.



Kumpel meinte gerade ca ~50 000 Frachtschiffe, dann noch die Luxusliner, und alle fahren mit Schweröl :freak:



:rolleyes:





klon

Fliwatut
2016-09-25, 13:00:36
Regt ihr euch wirklich wegen den Coal-Rollern so auf?
Ich nicht.

demklon
2016-09-25, 13:39:49
Ich auch nicht, aber der Fred scheint doch ein gewisses Potential zu haben, wobei es mittlerweile eigentlich eher um unsere Gesellschaft, und wie sie unseren Heimatplaneten zerstört geht.


Evtl. mal einen zweiten Aufmachen, und diesen schließen?

Tomislav
2016-09-25, 16:00:33
Hallo

aber der Fred scheint doch ein gewisses Potential zu haben
Der Fred hat kein Potential, die meisten haben nur Spaß daran sich über dich lustig zu machen, merkst du das nicht ?

Grüße Tomi

demklon
2016-09-25, 23:03:48
Jetzt hat es der Slave ausgesprochen, und nein, ich habe gerade weitaus wichtigere Private Dinge die meiner Aufmerksamkeit bedürfen zu regeln.

Scheiss auf den dummen Thread hier. Doch eh nur virtuell, wie alles im Internet.

Strom weg, Forum weg, Slave weg. Alles weg.



Und trotzdem werdet Ihr in den nächsten Jahren immer mehr über Methan hören/lesen. Wenn man das nicht versteht ist man ein Idiot.




klon

Fliwatut
2016-09-26, 10:32:15
Wer sich ein bisschen mit dem Thema beschäftigt stößt immer sehr schnell auch aufs Methan, du hast da wirklich nichts Neues entdeckt.

demklon
2016-09-26, 11:16:44
Morgen,
sage mir bitte, warum regt sich alles über co2 auf, und das methan wird links liegen gelassen?

demklon
2016-09-26, 11:22:15
Der Methan Umstand, wird uns in 50-70 Jahren ALLE den Kopf kosten.
Hast Du das überhaupt verstanden?


mfg


klon

Fliwatut
2016-09-26, 14:09:38
Ist das Methan eine Guillotine?

anddill
2016-09-26, 14:15:08
So ähnlich. Genügend Temperaturanstieg löst das Methan aus dem Dauerfrostboden und den Lagerstätten am Kontinentalsockel, welches dann durch seine extreme Klimawirkung einen Lawineneffekt auslöst.
Hat schon was von einem Fallbeil.

demklon
2016-09-26, 14:45:47
Hey, ich frage mich, warum das noch nicht in der breiten Öffentlichkeit angelangt ist.

Das ist jetzt schon völlig klar absehbar, es wird kommen.
Methanhydrat ist höllisch instabil.
eine geringe Erhöhung der Meerestemperatur, und der Shit wird gelöst, und steigt auf.

Aber, ich habe ein Video über die Event Horizon gesehen, bei dieser Katastrophe wurden auch Unmengen freigesetzt, und das Methan wurde bevor es an die Oberfläche gelangt ist, von Bakterien zersetzt.

Und das war auch sehr viel Methan, was aus dem Bohrloch gesprudelt kam.


Nur ist die Menge an Methanhydrat so imens groß, da würden die Bakterien nicht ausreichen, oder etwa doch?




Kann hierzu einer was positives posten?

Fliwatut
2016-09-26, 15:47:10
Hat schon was von einem Fallbeil.
Der Auslöser ist trotzdem das CO2 ;) Der Klimawandel wird die Menschheit auch nicht den Kopf kosten, er wird sich "nur" anpassen müssen und das kann der Mensch ja bekanntlich sehr gut. Und wie gesagt, die subarktischen und arktischen Gebiete in Kanada und Russland werden dadurch für den Menschen nutzbar, so gibt es wenigstens einen positiven Aspekt. Sicher wäre die Menschheit ohne den Klimawandel besser dran, aber der Zug ist nunmal abgefahren, es dauert einfach viel zu lange, ehe so richtig etwas dagegen unternommen wird.

Fliwatut
2016-09-26, 15:49:28
Hey, ich frage mich, warum das noch nicht in der breiten Öffentlichkeit angelangt ist.
Ist es doch längst, du hast es nur nicht mitbekommen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/weltklima-methan-wirkt-gefaehrlicher-als-angenommen-a-658141.html
http://www.focus.de/wissen/klima/tid-12364/klimawandel-wo-methan-aus-dem-meeresboden-blubbert_aid_344676.html
http://www.dw.com/de/methan-das-untersch%C3%A4tzte-treibhausgas/a-18864175
https://www.tagesschau.de/klima/hintergruende/klimalandwirtschaft100.html
https://www.welt.de/wissenschaft/article1158493/Methan-aus-Reisanbau-ist-ein-Klimakiller.html

demklon
2016-09-26, 17:27:15
Danke Dir ;)

demklon
2016-09-27, 16:47:34
Methanfresser in der Tiefsee (https://www.welt.de/wissenschaft/article1074992/Methanfresser-in-der-Tiefsee.html)

Entwarnung für die kommende Zeit, wenn das Hydrat instabil wird. :)
Puh, aber wird das reichen, um die hunderte GTonnen Methan "aufzufressen"?


Kann hier irgend ein Member mit ein paar Zahlen entwarnen?





klon

BUG
2016-09-28, 12:20:05
https://de.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)

Vielleicht können die Coal Roller auch die Erderwährmung etwas verhindern durch die vielen Rußpartikel in der Luft welche dann die Sonne verdunkelt. ;)

Gruß
BUG

127.0.0.1
2016-09-28, 12:58:54
Ja, das ist mit auch schon aufgefallen. Seit die Diesel und Benziner nicht mehr so (sichtbar) stark russen und rauchen ist es immer wärmer geworden. Da muss ein Zusammenhang bestehen. :upara:

demklon
2016-09-28, 15:54:16
Ist es doch längst, du hast es nur nicht mitbekommen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/weltklima-methan-wirkt-gefaehrlicher-als-angenommen-a-658141.html
http://www.focus.de/wissen/klima/tid-12364/klimawandel-wo-methan-aus-dem-meeresboden-blubbert_aid_344676.html
http://www.dw.com/de/methan-das-untersch%C3%A4tzte-treibhausgas/a-18864175
https://www.tagesschau.de/klima/hintergruende/klimalandwirtschaft100.html
https://www.welt.de/wissenschaft/article1158493/Methan-aus-Reisanbau-ist-ein-Klimakiller.html

Ich hab es dann wohl echt nicht mitbekommen, ich meine, es sollte in der Tageszeitung kommen. Das betrifft jeden Menschen.

Das Problem ist, dass das Klima sehr träge Reagiert, und es eigentlich schon zu spät ist, etwas zu machen.


Ich hoffe immer noch auf einen klugen Post der sagt, "mache dir keine Sorgen", die 'Bakterien kommen auch mit einer solchen riesenmenge Methan im Wasser klar, und werden es zersetzen, weil wenn es an die Oberfläche gelangt und in unserer Atmosphäre reagiert, ist die Sache leider vorbei mit Lustig.


1 Molekül hat wie wir gelernt haben, ca die~30 - Fache Klimawirkung wie Co2

Sprich, es wird dann über die Dauer mollig Warm werden. =)

Aber der Mensch wird sich anpassen. Es werden am Nord- und Südpol riesige Flächen Land entstehen. Die es dann zu besiedeln gilt.


Das ist schön, und einer der wenigen positiven Effekte. :rolleyes:

demklon
2016-09-28, 15:57:43
Diese Methan zersetzenden Bakterien, sind die Überall im Wasser, was genial wäre, oder sind die nur in Gebieten, in denen schwarze Raucher, also solche Unterwasser Vulkane sind?

RoNsOn Xs
2016-09-29, 09:32:36
New Food:
Die 15 größten Seeschiffe stoßen mehr Schwefeloxide aus als alle Autos weltweit
http://www.notopia.net/blog/2306/kreuzfahrtschiffe-schwefeloxid

DonVitoCorleone
2016-09-29, 10:14:04
New Food:
Die 15 größten Seeschiffe stoßen mehr Schwefeloxide aus als alle Autos weltweit
http://www.notopia.net/blog/2306/kreuzfahrtschiffe-schwefeloxid


15 Glas Bier enthalten mehr Alkohol als alle Plastik-Mineralwasserflaschen weltweit :eek:
Aber wo wird mehr Erdöl verbraucht und mehr CO2 freigesetzt?

Äpfel mit Birnen oder Schiffe mit Autos zu vergleichen macht keinen Sinn. Alle haben oder verursachen unterschiedliche Probleme. Autos, vor allem in Europa, verursachen so gut wie keine Schwefeldioxid Belastung. Das liegt aber an schwefelfreiem Kraftstoff und nicht an den guten Automotoren...

Autos/LKWs verursachen dafür Weltweit mehr CO2-Ausstoß, mehr NOx-Ausstoß, mehr PM10 und verbrauchen mehr Kraftstoff als Schiffs- und Luftverkehr zusammen....

Ein paar Grafiken im Anhang. :wink:

Edit: Aufmerksam auf Jahresangaben und Einheiten achten, danke.

demklon
2016-09-29, 11:30:15
krass, aber bin im Stress, muss mir geben, wenn zurück.


hart.


mfg


klon

demklon
2016-10-04, 19:32:26
15 Glas Bier enthalten mehr Alkohol als alle Plastik-Mineralwasserflaschen weltweit :eek:
Aber wo wird mehr Erdöl verbraucht und mehr CO2 freigesetzt?

Äpfel mit Birnen oder Schiffe mit Autos zu vergleichen macht keinen Sinn. Alle haben oder verursachen unterschiedliche Probleme. Autos, vor allem in Europa, verursachen so gut wie keine Schwefeldioxid Belastung. Das liegt aber an schwefelfreiem Kraftstoff und nicht an den guten Automotoren...

Autos/LKWs verursachen dafür Weltweit mehr CO2-Ausstoß, mehr NOx-Ausstoß, mehr PM10 und verbrauchen mehr Kraftstoff als Schiffs- und Luftverkehr zusammen....

Ein paar Grafiken im Anhang. :wink:

Edit: Aufmerksam auf Jahresangaben und Einheiten achten, danke.




Wer nach Sicht dieser Schaubilder immer noch sagt, das hat nichts mit dem Menschen zu tun, hat einen an der Klatsche.

Wenn das Methan anfangen wird, wird es schnell gehen...



Scheiss Lage, in der wir uns befinden.



mfg



klon


EDIT:

Am Anfang hat irgendjemand gemeint, ist doch bescheiden solch ein
Fred, so bescheiden, dass er 4.573 Views in der kurzen Zeit hat.