PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paypal Käuferschutz


SeaEagle
2016-07-11, 10:15:09
Hallo zusammen,

jetzt hat es glaube ich auch mich einmal erwischt...
Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen ein Sony Z3 gekauft, der VK war nett und ich hab mit Paypal (normal) gezahlt. Das Handy kam schnell an und hatte einen Transportschaden (Glas komplett geborchen). Die Verpackung war gelindegesagt zu dünn, man konnte deutlich erkennen, wie von außen was eingewirkt hatte.
Ich bin zur Post, ab es eingesendet und wir hatten ausgemacht, er behält erst mal das Geld und schickt mir dann entweder ein repariertes oder neues zu.
Natürlich ist, trotz anfänglich vielen Kontakts, bis jetzt nichts passiert.

Bei Paypal habe ich noch nichts bestätigt, etc, dh. der Status steht noch auf "vom Verkäufer versendet".
Wie gehe ich jetzt vor und wie hoch ist die Chance, dass ich mein Geld zurück bekomme?

Chrisch
2016-07-11, 12:44:55
Bei Paypal einen Fall eröffnen, dein Problem schildern und falls der VK das Geld nicht zurück zahlt oder darauf antwortet den Fall Paypal überlassen.

tobife
2016-07-24, 23:48:46
Ich hänge mich hier mal rein. Ich habe zur Zeit ein Problem mit einem Onlinehändler. Bei PayPal ist ein Konflikt eröffnet. Jetzt hat sich der Status meiner Bestellung im Onlineshop geändert. Dort steht jetzt: PayPal Reversed. Was bedeutet das?



tobife

dutchislav
2016-07-24, 23:59:16
Ich hänge mich hier mal rein. Ich habe zur Zeit ein Problem mit einem Onlinehändler. Bei PayPal ist ein Konflikt eröffnet. Jetzt hat sich der Status meiner Bestellung im Onlineshop geändert. Dort steht jetzt: PayPal Reversed. Was bedeutet das?

tobife


klingt für mich so, als hätte Paypal das Geld vom Verkäufer eingezogen (edit: bzw. den Betrag "eingefroren")
Die Meldung da vom Onlineshop soll wohl den aktuellen Stand der Zahlung anzeigen.

Bei Paypal einen Fall eröffnen, dein Problem schildern und falls der VK das Geld nicht zurück zahlt oder darauf antwortet den Fall Paypal überlassen.


this

Du solltest sehr gute chancen haben, sag ich mal. Paypal ist sehr Käufer-Kulant!

tobife
2016-07-25, 00:08:33
klingt für mich so, als hätte Paypal das Geld vom Verkäufer eingezogen.


Hm. Das wäre sehr schnell. Der Verkäufer hat sich nämlich noch nicht geäußert.

Obwohl: Ich habe geschrieben, dass der Händler bezüglich des Versandes dreist gelogen hat (hat geschrieben: Ist verschickt. Und eine Woche später hieß es: April April). Vielleicht ist das der Grund.



tobife

dutchislav
2016-07-25, 00:19:47
Das ist egal. Sobald ein Konflikt eröffnet wird, friert Paypal automatisch den Streitbetrag ein. (das kann durchaus ätzend sein)

Meistens läuft das so ab:
Du eröffnest den Fall, der Streitbetrag wird eingefroren, und kannst mit dem Käufer kommunizieren.
Sollte das zu nichts führen, dann kannst du nach wenigen tagen den "Käuferschutz" beantragen.
Dann möchte paypal, dass du ihnen die Lage genau schilderst und du kannst, wenn abgeschickt, nicht weiter eingreifen.
Danach hat der Verkäufer 10 Tage Zeit, sich dazu zu äußern. Er hat dann weiters folgende optionen: Eine Rückzahlung zu veranlassen, beweisen dass er etwas verschickt hat oder beweisen, dass du eine Rückzahlung auf anderem Wege erhalten hast.
Sollte in 10 Tage keine Reaktion vom Verkäufer kommen, wird automatisch zu deinen Gunsten entschieden.