PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : nVidia - GTX 1080 Green Edition - Ein Selbstversuch


VooDoo7mx
2016-07-24, 23:43:29
Ich weiß ja nicht wie es euch ging. Aber beim durchblättern der Launch Artikel der Launch Artikel der GTX1080 ging es mir so: "Neue Funktionen: GPU Boost 3.0. Wayne? Schnell weiterklicken, zeig mir die Balken!"

Mir persönlich ging GPU Boost bisher eher auf den Sack. Schon seit Kepler. Bei Maxwell dann noch mehr. Jetzt wo ich meine gewünschte GTX 1080 endlich hatte, nervte mich das dämliche hoch und runter getakte mit Spannungsanpassung, Power Limit und der ganze scheiß noch mehr, da es noch dynamischer und unktrollierbarer passiert.
GPU Boost ist eine tolle Sache für Normalverbraucher oder Leute die keine Lust haben Sachen im detail einzustellen. Doch für mich als Power User hat das eher wie eine künstliche Einschränkung gewirkt.

Doch jetzt kam alles anders. Tatsächlich kann man mit GPU Boost 3.0 (Über ein Tool) viel mehr einstellen als bisher jemals überhaupt möglich war. Davon war jedoch in keinen Review die Rede.

Möglich macht dies der MSI Aftergurner 4.3.0 Beta 4 mit einer neuen unscheinbaren beta Funktion "Voltage/Frequency curve Editor", der aktuell etwas versteckt per STRG+F aufgerufen werden kann.

https://abload.de/img/curveybk8m.jpg

Ok was bringt das mir jetzt? Ganz einfach: die totale Kontrolle über jede einzelne Spannungsstufe und zugehöriger Taktrate! So lange man nicht im Power oder Temperature Target landet natürlich.
So weit so gut. Was jetzt neu ist, dass man damit jetzt ohne BIOS Flash die Karte in zig einzelnen abstufungen auch undervolten kann.

Jeder Enthuisiast möchte ja das Maximum aus der Karte rausholen. Also werden Spannungen und Lüfter hochgedreht. Wasserkühler drauf gehauen etc etc. Etwas inspiriert von TurricanM3, dessen GTX 1080 unter Wasser für 2151MHz nur 1,025V braucht, wollte ich mal den umgekehrten Weg gehen und mal schauen wie sparsam man so eine GTX 1080 bekommen kann.

Mein privater Testkandidat ist eine Palit GTX 1080 JetStream

http://gzhls.at/p/9280/1449280/1449280-4.jpg

Eigenschaften der Karte:

- Custom Board mit 6PIN + 8PIN
- 2,5 Slot Custom Kühler mit 2 100mm axial Lüftern (aktuell bester 1080 custom Kühler)
- Referenz FE Taktraten (kein Werks OC)
- Referenz FE Power Target 180W +20% einstellbar = 216W

Die Karte wird mit Witcher 3 in 3840x2160 max Details, HBAO+ on und Hairworks off getestet.
Warum Witcher 3? Keines meiner Spiele, die ich habe, stresst so dermaßen die Grafikkarte wie Witcher 3 in UHD. Dagegen sind andere AAA Games von 2015/16 bisher ein Witz. Als Szene nehme ich einen Wald in Skellige, wo der Stress nochmal höher als der Durchschnitt von Witcher 3, welcher schon über anderen Spielen liegt. Meine vorherige GTX 980Ti hat da komplett aus den letzten Ast gepfiffen. Verbrauch permanent über 300W mit Spitzen auf über 310W. Lüfter auf 80% und schon deutlich hörbar. Leider alles andere als silent für mich. Alles mit default Spannung 1,174V. Das mal zum Vergleich
Da laufe ich rumm, töte Viecher, mache die kurze Quest mit den verlassenen Sägewerk. Wenn da die Frequenz zu hoch ist, crasht es entweder sofort oder nach ein paar Minuten.
Folgend nenne ich die Szene den Stress Wald. Auch die Palit Jetstream mit Standard Spannung rennt im Stress Wald problemlos in ihr 196W Power Limit. Und kommt dabei auf um die 1,82GHz Minimum mit Schwangkungen nach oben. Auch das war für mich ein Grund es mal mit undervolting zu versuchen.

Für die Karte sind die Einstellungen immer die folgenden:

https://abload.de/img/afterburnerxxr4f.jpg

Was man noch wissen sollte:

- Ich hab ein gedämmtes silent Gehäuse (Define XL) mit 3 sehr langsam drehenden Lüftern mit ~900rpm
- Alle Tests bei geschlossenen Gehäuse
- Es herrschen gerade sommerliche Temperaturen hier vor
- GP 104 GPU lässt sich nur in 12,5MHz Schritten im Takt einstellen. Bei anderen Pascal Chips bestimmt auch so. Von mir ab jetzt Taktstufe genannt.
- Die Spannung lässt sich nicht komplett manuell einstellen. Es lassen sich nur vordefinierte Stufen wählen.
- Ab ~60°C GPU Temperatur geht die GPU eine Taktstufe zurück ab ~70°C eine weitere.
- Wie im Screenshot zu sehen, ist die Lüfterkurve immer default Palit Einstellung
- Wie im Screenshot zu sehen, alle Werte mit übertakteten Speicher
- Screenshots sind alle in 3840x2160 resized auf 1920x1080 mit jpeg Kompression. Ich hab extra eine geringe Bildqualität gewählt um Leute mit langsamen Verbindungen nicht zu strapazieren. Wenn sich jemand beschwert, lade ich 10mb 3840x2160 png Dateinen hoch. Achja udn auf Schönheit hab ich bei den Screenshots auch nicht geachtet
- alle Screenshots sind nach mindestens 15min Aufwärmphase.

Wie man sieht habe ich sehr realitätsgetreue Testbedingungen. Also nix mit 100% Lüfter oder offenen Gehäuse. Der Test soll ja reale Bedingungen wiederspiegeln. Mein gedämmtes silent Gehäuse mit reduzierter Lüfterdrehzahl ist auch alles andere als ein Best Case. Die niedrigste Spannung die man so testen kann, sind 0,8V. Ich werde immer in 0,05V Abständen stress-testen welche Taktrate auf der Spannung möglich ist bis auf 1,0V. Screenshots sind in den Spoiler Tags.

0,8V = 1759MHz

https://abload.de/img/witcher3_08skkz0.jpg

Die 1607MHz Baseclock hat die Karte problemlos mit 0,8V gemacht. Da wollte ich mal sehen was da noch geht. Am Ende sind sind ordentliche 1759MHz raus gekommen. GPU Temp schwankt zwischen 69 und 70°C hin und her bei unhörbaren ~1000rpm. Mal zur Erinnerung: eine GTX 1080 Referenz FE dropt out of the Box auf 1607MHz in Witcher 3 UHD. Das Temperature Target wird da erreicht. Mit maximierten Temperature und Power Target erreicht die FE dann 1785MHz. Da kommt meine mit 0,8V schon fast ran. :)

Verbrauch der Karte: 69-75% Power Target = 124-135W ~130W

0,85V = 1873MHz

https://abload.de/img/witcher3_08587og6.jpg

1873MHz sind möglich! Eine sehr ordentliche Steigerung zu den 0,8V! Karte ist bei gemütlichen 72°C und Lüfter weiterhin unhörbar bei gemütlichen ~1200rpm. Die Karte veraucht hier in etwa so viel wie eine RX480. Bei in etwa doppelt so viel Leistung wohlgemerkt. ;)

Verbrauch der Karte: 78-86% Power Target = 140-155W ~148W

Im Vergleich zu 0,80V: +6,5% GPU Leistung mit +13,8% Stromverbrauch

0,9V = 1963MHz

https://abload.de/img/witcher3_09cjxgy.jpg

1936MHz nicht schlecht für mickrige 0,9V. Die Karte bleibt auch immer noch deutlich unter den 180W Power Limit und das bei fast 2 GHz. Man Sieht jedoch das die Takt Gewinne aus mehr Spannung im Vergleich zur letzten Stufe abnehmen. Dankd es großen Kühlers, wird die Karte aber kaum heißer bzw. lauter.

Verbrauch der Karte: 86-94% Power Target = 155-169W ~162W

Im Vergleich zu 0,80V: +10,1% GPU Leistung mit +24,6% Stromverbrauch
Im Vergleich zu 0,85V: +3,4% GPU Leistung mit +9,5% Stromverbrauch

0,95V = 2000MHz

https://abload.de/img/witcher3_09512uo9.jpg

Genaue Punktlandung auf der psychologisch wichtigen 2000MHz Marke! Der Verbrauch steigt aber schon ordentlich an. Die Karte bleibt aber immer noch unter der 200W Marke. Bei 1400rpm ist die Karte mitkerweile das lauteste in meinen Gehäuse. Wenn der Ton komplett aus ist. AUf jeden Fall wagrnehmbar, aber nicht störend. Mit Ton an, selbst wenn er leise ist, nicht raushörbar.

Verbrauch der Karte: 97-110% Power Target = 175-198W ~187W

Im Vergleich zu 0,80V: +13,7% GPU Leistung mit +43,8% Stromverbrauch
Im Vergleich zu 0,85V: +6,8% GPU Leistung mit +26,4% Stromverbrauch
Im Vergleich zu 0,90V: +3,3% GPU Leistung mit +15,4% Stromverbrauch

1,0V

Genaue Messungen mit 1,0V sind nicht möglich, da hier die Karte in ihr 216W Power Limit kommt und somit Spannungen und Taktraten schwanken. Ich schätze es sollten so ~2,05GHz rauskommen bei geschätzt ~220W maximal und ~210W Durchschnitt. Ich werde vielleicht nochmal mit den Super Jetstream BIOS gegentesten. Da geht das Power Target bis 240W

Interessehalber habe ich mal ein anderes Spiel getestet, was nicht ganz so derbe Strom zieht.
Verbrauch der Karte: -% Power Target = - W ~W

Im Vergleich zu 0,80V: +% GPU Leistung mit +% Stromverbrauch
Im Vergleich zu 0,85V: +% GPU Leistung mit +% Stromverbrauch
Im Vergleich zu 0,90V: +% GPU Leistung mit +% Stromverbrauch
Im Vergleich zu 0,95V: +% GPU Leistung mit +% Stromverbrauch

So das sind jetzt meine ersten Ergebnisse. Jetzt muss noch viel mehr getestet werden um auch zu sehen ob stundenlange Sessions möglich sind. Vielleicht muss ich wo ne Taktstufe runter oder eine Spannungsstufe hoch. Das werde ich ggf. noch ergänzen oder korrigieren.
Diese Werte gelten nur für meine Karte, die werden so warscheinlich nicht auf andere reproduzierbar sein. Es gibt immer bessere und schlechtere Chips.
Aber das Ergebniss spricht echt für sich. Ich muss echt sagen, ich bin sehr beeindruckt was hier nVidia zusammen mit TSMC abgeliefert hat. Ja die Karten sind teuer, aber man bekommt ein verdammt feines Stück Hardware.

Für mich ist diese Einstellungsmöglichkeit über GPU Boost 3.0 das wichtigste neue Feature an Pascal geworden. Endlich kann ich die Karte per Software mit wenigen Klicks so einstellen wie ich es möchte.

Diesse Einstellungen sollten in übrigen mit jeder Pascal Karte möglich sein. Die Fön Edition leiser bekommen und trotzdem keine Leistung verlieren oder gar hinzugewinnen? Sparsame Titan X? 2GHz GTX 1060 mit unter 100W Verbrauch? Kein Ding!

Jeder der sich die Zeit nimmt kann so meiner Meinung nach overall ein deutlich besseres Erlebnis mit seiner Karte haben. Bis auf die Hardcore Overclocker die unbedingt das letzte MHz rausdrücken wollen.
Was ich so mitbekommen habe, scheint meine Karte auch so bis 2,15Ghz bei 1.062V zu gehen. Jedoch wird da in Witcher 3 schon das Powerlimit von 240W gesprengt und die Karte verliert meiner Meinung nach zu viel Effizienz.
Wo ich das auch sehr interessant finde ist bei kommenden Pascal (Gaming)Notebooks. Jeder weiß, wie laut die werden können.

So jetzt seit ihr gefragt! Schaut mal was eure GTX 1060, 1070 und 1080 so drauf haben und schreibt es hier rein. Oder meint ihr ich habe nur ein seltenes super Exemplar?

Rente
2016-07-25, 00:24:08
Deine Bilder werden bei mir nur geblockt (also nicht) angezeigt. Vermutlich sind sie über Google Drive nicht korrekt freigegeben.

x-force
2016-07-25, 00:37:24
- Ab ~60°C GPU Temperatur geht die GPU eine Taktstufe zurück ab ~70°C eine weitere.


das passiert wahrscheinlich alle 10°, jedenfalls noch sicher runter bis 40°

iuno
2016-07-25, 00:40:18
@Rente: also ich kann die Bilder sehen.

Interessant, also sowas wie WattMan fuer Nvidia, nur mit viel mehr als nur 7 Stufen...

just4FunTA
2016-07-25, 00:40:57
Gibt es eine offizielle Angabe wie der boost taktet? Weil mich hat das auch gewandert das graka runtertaktet obwohl temperaturbergrenzung und powerbegrenzung nicht erreicht wurden.

phoenix887
2016-07-25, 00:50:37
das passiert wahrscheinlich alle 10°, jedenfalls noch sicher runter bis 40°

Ja, bei meiner Seahawk passiert das auch ab 50°C....Aber schöner Artikel trotzdem....



Meine schafft aber keine 0,900V bei 2000mhz. Dachte früher auch Witcher 3 wäre das Optimum. Aber probiere mal ein Spiel Mit Frozbyte Enginge.

Mirror Edge Catalyst ist bei mir eben sofort nach 5 Sekunden abgeschmiert mit deiner Einstellungen... Habe ich beim Ende von Witcher 3 und beim Anfangen von Mirror Edge gemerkt, Das Witcher 3 doch nicht so empfindlich ist....

VooDoo7mx
2016-07-25, 01:09:58
Deine Bilder werden bei mir nur geblockt (also nicht) angezeigt. Vermutlich sind sie über Google Drive nicht korrekt freigegeben.

Schau mal bitte nach ob die Bilder jetzt gehen. Hab nochmal alle mit abload verlinkt.

das passiert wahrscheinlich alle 10°, jedenfalls noch sicher runter bis 40°

Meine Karte ist nie unter 40°C--> Zero Fan Mode. Und wenn ich ins SPiel gehe sehe ich nur diese 2 Taktstufen fallen, da die Karte sofort auf 50°C+ ist.
Bei 80°C geht es auch nochmal runter. Aber dieser Temperaturbereich hat für meine Karte keine Relevanz.

Gibt es eine offizielle Angabe wie der boost taktet? Weil mich hat das auch gewandert das graka runtertaktet obwohl temperaturbergrenzung und powerbegrenzung nicht erreicht wurden.

Keine genaue bis auf die nVidia Presentationen. Laut Forum hast du noch eine 970 wo GPU Boost sich wieder ganz anders verhält. Bei Kepler auch wieder anders.
Alles was ich hier gemessen habe und rausgefunden habe, gilt ausschließlich nur für Pascal mit GPU Boost 3.0. Alles genau hab ich auch noch nicht komplett gecheckt. Hab die Karte auch erst 2 Tage. :usweet:

Meine schafft aber keine 0,900V bei 2000mhz. Dachte früher auch Witcher 3 wäre das Optimum. Aber probiere mal ein Spiel Mit Frozbyte Enginge.

Mirror Edge Catalyst ist bei mir eben sofort nach 5 Sekunden abgeschmiert mit deiner Einstellungen... Habe ich beim Ende von Witcher 3 und beim Anfangen von Mirror Edge gemerkt, Das Witcher 3 doch nicht so empfindlich ist....

Du spielst ja auch nicht Witcher 3 in richtigen UHD. ;)
Mirrors Edge hab ich nicht, vielleicht hole ich mir das die nächsten Tage. Ansonsten ist mein letztes Frostbyte Spiel Dragon Age Inquisition. :ugly:
Vielleicht habe ich auch einfach nur nen besseren Chip erwischt als du. :cool:
Wobei ich sagen muss, dass die 2GHz bei 0.9V noch wackelig sein könnten. Bei der nächsten Taktstufe, also 12.5 MHz mehr. Hatte ich schon einen Crash. Wie gesagt, Dauertest kommt noch.
Versuche gerade die 2,1GHz Marke zu erreichen. :ulol:

phoenix887
2016-07-25, 01:49:59
Keine Angst, wenn dein Chip besser ist gönne ich es dir....:cool:

Das mit Frozebyte sollte ein Tipp sein, wie man das OC besser ausloten kann.;)

Spielemit 3840x1648. Aber manchmal auch in 3840x2160. Hatte da jetzt keine Unterschiede gemerkt bezüglich OC. Aber richtig, wenn es geht, 3840x1648, weil ich das 21:9 Format liebe auf meinem Philips und mir 40 Zoll mit 3840x2160 auf dem Schreibtisch zuviel Bildfläche ist. :D Habe sogar den Desktop auf 21:9 gestellt. :freak:

just4FunTA
2016-07-25, 01:57:08
@phoenix

Nfs2016 ist da auch ein gutes Beispiel das lässt meine 1080 auch innerhalb kürzester Zeit crashen wo pcars ohne Probleme läuft.

Komischerweise besonders gern wenn ich ein Rennen beende und die ganzen punkteeinblendungen auftauchen.

nismod
2016-07-25, 10:28:46
Was jetzt vielleicht noch interessant wäre ob es überhaupt sinn macht die karte mit mehr als 0,8 oder 0,9 V laufen zu lassen. Wenn man sieht das die Karte mit 0,1 V und 225 Mhz mehr schon 40 W mehr braucht aber die FPS nahezu gleich sind (ja ich weiß, unterschiedliche Szene) weil Pascal vom Speicher gebremst wird.

Sunrise
2016-07-25, 13:58:52
Mir ist es echt unbegreiflich, wie NV es geschafft hat, bei gerademal 0,8 bzw. 0,9 Volt diese Taktraten zu erreichen, und das bei diesem geringen Stromverbrauch. Das Beispiel von VooDoo7mx hat mich jedenfalls gerade aus den Socken gehauen, leider kenne ich noch keinen Test der entsprechendes zu Tage gefördert hatte. Danke für die Mühe, sehr aufschlussreich!

Megamember
2016-07-25, 14:51:23
2000MHZ mit nur 0,9V@unhörbar ist schon ein Traumwert. Wenn das jetzt noch überall stabil ist respekt. Bin auch eher der Typ der gerne mit maximalen undervolting noch die maximale Performance rausholen will.
Mich würden mal Ergebnisse bei der 1060 interessieren, wahrscheinlich erzeugt die dann am Ende sogar noch Strom bzw. kann komplett passiv gekühlt werden.;)

BK-Morpheus
2016-07-25, 15:41:57
Super Thread!
Habe am WE meine 1070 Palit Dual bekommen und dank des dünnen 2-Slot Kühlers, ist sie @default schnell über 70°C und dann entsprechend laut (außerdem läuft sich häufig ins Powerlimit).

Ich habe mich dann auch an den Kurve Editor gewagt und bin begeistert von den Möglichkeiten.
Eine Umsetzung wie AMDs Wattman wäre noch cooler, aber immerhin etwas.

Mein 24/7 Setting ist nun 1777MHz bei 0,8V und alternativ habe ich noch 1936MHz bei 0,95V gespeichert.
Nette Info: In 3DMark erhalte ich mit 1777MHz bei 0,8V quasi 1:1 das gleiche Ergebnis wie die Karte es @default (boostet out of the Box bis ca. 1850MHz) bringt...einfach weil @default immer mal wieder das Powertarget drosselt.

Ergebnis ist dann, dass der gesamte Rechner statt 270W nur noch 226W im 3DMark zieht, die Karte entsprechend kühler bleibt und dadurch die Lüfter um Welten leiser arbeiten.

Finde den Curve Editor bzw. die Möglichkeiten mit Pascal jedenfalls richtig genial. Wozu will ich dauerhaft über 2Ghz auf der GPU bei erhöhtem Powertarget und evtl. noch erhöhter Spannung erreichen, wenn man ca. 1800MHz schon mit ca. 0,825V haben kann?


Was mir beim experimentieren aber aufgefallen ist, erläutere ich an folgendem Beispiel:
Setze ich bei z.B. 0,9V 1920MHz und lasse die davor liegenden Werte @default und die danach folgenden ziehe ich runter (damit 1920MHz@0,9V mein neues Boost Limit ist), dann erhalte ich in Spielen und in Benchmarks wesentlich geringere FPS/Punkte, als wenn ich per Offset auf genau den gleichen Wert übertakte, ohne die Spannungen anzupacken.

Laut GPU-Z lagen die 1920MHz aber permanent stabil an, keine Schwankungen, kein Powerlimit.
Wenn ich nun wieder den Curve Editor öffne, 1920MHz bei 0,9V einstelle und jetzt noch die 3-4 Punkte links daneben auch höher ziehe (also die Taktraten bei 0,875V , 0,85V etc. auch erhöhe), dann steigt die Framerate und der Bench-Score auf das Level, welches durch ein fixes Offset auch erreicht wurde.

Richtig stark fällt der Unterschied auf, wenn man im Curve Editor per Shift+Maus alle Werte erst um 400MHz reduziert und danach nur den gewünschten Punkt (z.B. deie 0,9V) auf den gewünschten Takt (in meinem Beispiel 1920MHz) setzt.

Afterburner und GPU-Z werden zeigen, dass dieser Boostclock brav anliegt, er wird aber mies performen im Vergleich zu einem OC per Offset auf den gleichen Boost-Wert.

Werden da evtl. im Millisekunden-Abstand zwischendurch die niedrigeren Clocks genutzt und die Monitoring Tools können diese Drops nicht so schnell anzeigen?
Oder woher könnte dieses Verhalten wohl kommen?

Geächteter
2016-07-25, 18:05:28
Mir ist es echt unbegreiflich, wie NV es geschafft hat, bei gerademal 0,8 bzw. 0,9 Volt diese Taktraten zu erreichen, und das bei diesem geringen Stromverbrauch. Das Beispiel von VooDoo7mx hat mich jedenfalls gerade aus den Socken gehauen, leider kenne ich noch keinen Test der entsprechendes zu Tage gefördert hatte. Danke für die Mühe, sehr aufschlussreich!
Würde das schiere Potenzial nicht auf alle Pascal übertragen, das scheint ein Sechser + Zusatzzahl in der Silicon lottery zu sein, mein kleines Kärtchen packt gerade so auf 0,80 V 1518 Mhz, ansonsten schwenkt sie schon das weiße Fähnchen aus dem Gehäuse, jedenfalls bei Assetto Corsa. Die "App" heizt auch das Kärtchen sehr gut auf.
Oder meine ist die Obergraupe, je nach Sichtweise.
"Standard ist bei meiner bei 1442 Mhz 0,80 Volt, bei 1809 Mhz sind es 1,050 Volt. Schwanken diese Kurven/Werte bei verschiedenen Karten? Wenn ja, dann kann man wohl auf die Güte des Chips zurückschließen.

x-force
2016-07-25, 18:21:05
was standard ist, ist relativ egal.
die frage ist, wie viel spannung braucht sie für 1800 1900 2000 2100.
daraus kann man dann eine kurve basteln und sie mit anderen karten vergleichen.
wir wollen ja schließlich das silizium testen und nicht das bios der unterschiedlichen karten.

die wichtigste frage aber ist, wie man die stabilität testet. nur absolut stabile settings erlauben einen realistischen vergleich bei dem sich niemand selbst belügt und dann nach 2h zocken treiberresets/artefakte hat.

für mich zählt da nur occt, wegen des errorcounters und der abgerufenen elektrischen leistung. dazu ist es frei verfügbar und lässt sich prima auf unterschiedliche lastzustände einstellen.
wenn die karte den takt hier ohne fehler hält, kann man von rockstable unter allen spielen sprechen.

HisN
2016-07-25, 18:43:02
http://abload.de/thumb/witcher3_2016_06_15_2rfung.jpg (http://abload.de/image.php?img=witcher3_2016_06_15_2rfung.jpg)

2.1Ghz bei 1.0v
Leider läuft damit nur Witcher3 in (fast) UHD. Bei Division geben die 1.0v praktisch einen Instant-Crash.

2.0Ghz bei 0.95V
http://abload.de/thumb/witcher3_2016_06_12_10xu5j.jpg (http://abload.de/image.php?img=witcher3_2016_06_12_10xu5j.jpg)

Aber meine Karte ist sowieso anders. Ich hänge mit dem Stock-FE-Bios sowieso fast dauerhaft im Power-Target^^

Geächteter
2016-07-25, 19:14:30
für mich zählt da nur occt, wegen des errorcounters und der abgerufenen elektrischen leistung. dazu ist es frei verfügbar und lässt sich prima auf unterschiedliche lastzustände einstellen.
wenn die karte den takt hier ohne fehler hält, kann man von rockstable unter allen spielen sprechen.
Habe mal die Kurve auf Standard resetet und dann per Schift+F 1612 Mhz als Startpunkt gewählt, dann läuft es doch bei AC :confused:
Dann den Power-State mit "L" in der Offsetkurve im AB mal festgetackert bei 0,8 Volt und mit OCCT (highest shader complexity, unlimited fps) getestet.
Bei bisschen größer 1700 Mhz gabs sofort Fehler, unten drunter liefs fehlerfrei, jedenfalls für 2 Minuten.

scully1234
2016-07-25, 20:05:41
Mir ist es echt unbegreiflich, wie NV es geschafft hat, bei gerademal 0,8 bzw. 0,9 Volt diese Taktraten zu erreichen, und das bei diesem geringen Stromverbrauch. Das Beispiel von VooDoo7mx hat mich jedenfalls gerade aus den Socken gehauen, leider kenne ich noch keinen Test der entsprechendes zu Tage gefördert hatte. Danke für die Mühe, sehr aufschlussreich!

Igor hat entsprechende Sweetspot Analysen gemacht der Trend waere also vorhersehbar gewesen

Trotz allem super ausführlicher Test Voodoo7MX

Was dich viel mehr stutzig machen sollte ist wie sie das Kunststück mit Volta im selben Node wiederholen wollen

x-force
2016-07-25, 21:18:41
Habe mal die Kurve auf Standard resetet und dann per Schift+F 1612 Mhz als Startpunkt gewählt, dann läuft es doch bei AC :confused:
Dann den Power-State mit "L" in der Offsetkurve im AB mal festgetackert bei 0,8 Volt und mit OCCT (highest shader complexity, unlimited fps) getestet.
Bei bisschen größer 1700 Mhz gabs sofort Fehler, unten drunter liefs fehlerfrei, jedenfalls für 2 Minuten.

schön, daß du dir schon mal die mühe gemacht hast.
folgendes ist jedoch elementar. solange das nicht berücksichtigt wird, sind die werte leider ebenfalls wertlos ;)


achtet mal bei euren oc versuchen auf die video clock(ebenfalls hwinfo) und bencht anschließend.
man kann je nach methode mit offsett oder curve den gleichen gpu clock mit unterschiedlichen video clocks erzeugen.
je höher der video clock, desto mehr leistung, desto früher wird die karte aber natürlich auch instabil.

erhöht man im curve z.b. nur ab ~1,05v, an dem punkt die meisten kurven ja in die horizontale übergehen und damit nicht mehr spannung angelegt wird, dann erhöht man damit nicht die video clock und verschenkt leistung.
das offset muss so hoch wie möglich und anschließend die kurve feingetuned werden.
dabei muss man jedoch nach jedem schritt einmal ne 3d anwendung wie occt anwerfen und die clocks kontrollieren, weil nachdem man auf apply gedrückt hat, da nochmal eine art automatik rüber pfuscht.


wir brauchen daher die angabe der video clock, zusätzlich zur gpu clock.

VooDoo7mx
2016-07-25, 21:56:53
Was mir beim experimentieren aber aufgefallen ist, erläutere ich an folgendem Beispiel:
Setze ich bei z.B. 0,9V 1920MHz und lasse die davor liegenden Werte @default und die danach folgenden ziehe ich runter (damit 1920MHz@0,9V mein neues Boost Limit ist), dann erhalte ich in Spielen und in Benchmarks wesentlich geringere FPS/Punkte, als wenn ich per Offset auf genau den gleichen Wert übertakte, ohne die Spannungen anzupacken.

Laut GPU-Z lagen die 1920MHz aber permanent stabil an, keine Schwankungen, kein Powerlimit.
Wenn ich nun wieder den Curve Editor öffne, 1920MHz bei 0,9V einstelle und jetzt noch die 3-4 Punkte links daneben auch höher ziehe (also die Taktraten bei 0,875V , 0,85V etc. auch erhöhe), dann steigt die Framerate und der Bench-Score auf das Level, welches durch ein fixes Offset auch erreicht wurde.

Richtig stark fällt der Unterschied auf, wenn man im Curve Editor per Shift+Maus alle Werte erst um 400MHz reduziert und danach nur den gewünschten Punkt (z.B. deie 0,9V) auf den gewünschten Takt (in meinem Beispiel 1920MHz) setzt.

Afterburner und GPU-Z werden zeigen, dass dieser Boostclock brav anliegt, er wird aber mies performen im Vergleich zu einem OC per Offset auf den gleichen Boost-Wert.

Werden da evtl. im Millisekunden-Abstand zwischendurch die niedrigeren Clocks genutzt und die Monitoring Tools können diese Drops nicht so schnell anzeigen?
Oder woher könnte dieses Verhalten wohl kommen?

Super Beitrag und sehr gut beobachtet! Das wäre mir gar nicht aufgefallen.
Ich hab es einfach mal mit Time Spy getestet.
Wenn ich 0,9V bei fixen 2000 MHz einstelle: ~7050 Pkt
Wenn ich den curve editorignoriere und Offset 170, wodurch der Takt auf bis zu 1962 absackt: ~7500 Punkte also über 6% mehr Leistung trotz etwas weniger Takt.

Hmm das wirft nochmal alles pb der Haufen. Muss weiter testen.
Aber danke dafür. :up:

PS: Warum hast du nicht zur Jetsream gegriffen? Der Kühler ist so viel besser und kostet nur nen 10er mehr.

BK-Morpheus
2016-07-25, 22:13:05
Super Beitrag und sehr gut beobachtet! Das wäre mir gar nicht aufgefallen.
Ich hab es einfach mal mit Time Spy getestet.
Wenn ich 0,9V bei fixen 2000 MHz einstelle: ~7050 Pkt
Wenn ich den curve editorignoriere und Offset 170, wodurch der Takt auf bis zu 1962 absackt: ~7500 Punkte also über 6% mehr Leistung trotz etwas weniger Takt.

Hmm das wirft nochmal alles pb der Haufen. Muss weiter testen.
Aber danke dafür. :up:

PS: Warum hast du nicht zur Jetsream gegriffen? Der Kühler ist so viel besser und kostet nur nen 10er mehr.
Verständliche Frage...die Jetstream belegt halt 3 Slots und ich fand 2 Slot irgendwie schön kompakt (auch wenn in meinem Define R4 genug Platz ist), außerdem hat ein Bekannter die Jetstream und starkes Spulenfiepen.
Die Jetstream für nur nen 10er mehr ist aber bereits auf dem Weg zu mir und wenn meine nur so dezent wie die jetzige Dual fiept (also fast gar nicht), dann wird die Dual zurück geschickt und ich behalte die Jetstream.

@x-force: Wo kann ich den Videoclock auslesen?

BlacKi
2016-07-25, 22:30:16
Was dich viel mehr stutzig machen sollte ist wie sie das Kunststück mit Volta im selben Node wiederholen wollen
hbm2 sollte zumindest bei gtx 1180 preislich machbar sein, und zusätzlich einfach 50% dickere chips. wenn sich dann noch was taktmäßig und IPC was tut sehe ich ohne probleme 60-70% ggü. der 1080.

VooDoo7mx
2016-07-25, 22:52:27
Also dank BK-Morpheus und seiner Beobachtung muss ich sagen:

Ich hab Mist gebaut, bzw. es nicht richtig gemacht.

Bisher sah meine veränderte Kurve immer so aus: (Beispiel 1,00V)

https://abload.de/img/curve_1n9jz6.jpg

Wenn man das so einstellt, hält laut Tools die Grafikkarte den Takt auch, doch wie von BK Morpheus rausgefunden ist Performance jedoch schlechter. Dies kann ich mit eigenen Messungen bestätigen.

So muss es richtig aussehen: (auch wieder 1,00V)

https://abload.de/img/curve_2cprzt.jpg

Wie man es richtig macht:

1. Gewünschten Spannungspunkt anklicken (so seht ihr an der Y-Achse links die Taktraten)
2. Die Taktfrequenz per Offset Slider direkt im Tool oder per Shift-Links Klick im Editor auf die gewünscht Taktrate an der Y Achse ziehen.
3. Erst mal zum testen solltet ihr jetzt Spannung locken. (Wenn der Spannungspunkt angeklickt ist, L drücken) So bleibt die Grafikkarte ausschließlich auf dieser Einstellung. Auch in 2D.
4. Wenn so weit alles in Ordnung ist und ihr die Einstellung nutzen wollt, sollten alle Spannungspunkte die nach der gewünschten Spannung kommen "runterziehen". Somit hat die gewünschte Spannung den höchsten zugehörigen Takt hat und die Karte geht nicht auf die höheren Stufen.

Ich muss jetzt alles nochmal von vorne testen. Meine Werte von Post 1 stimmen so nicht. Sind sind einfach zuuuu gut. Hab mir aber fast schons elber, gedacht, dass da irgendwas zu gut ist. um war zu sein.

Danke BK-Morpheus! :up:

BK-Morpheus
2016-07-25, 23:07:05
Freut mich sehr, dass die Info geholfen hat. War selbst sehr erstaunt und hatte nen ganzen Abend mit der Curve rumgedocktert und immer wieder im Spiel zwischen versch. Profilen gewechselt.

2GHz mag meine Palit Dual 1070 nicht, bei ungefähr 1960MHz ist Schluss, aber wayne. Lieber 1900Mhz undervoltet und freuen.

x-force
2016-07-25, 23:37:31
@x-force: Wo kann ich den Videoclock auslesen?

hwinfo
http://www.hwinfo.com/download.php

jetzt wirds erst interessant :D

Geächteter
2016-07-26, 00:24:01
wir brauchen daher die angabe der video clock, zusätzlich zur gpu clock.
Also bei 1632 Mhz als Startwert, 1468 Mhz Videoclock, ab ca. 77 °C? fällt der Takt auf 1620 Mhz, dann 1455 Mhz Videoclock. Das ist 10 Minuten stable, auf mehr hat ich keinen Bock die kWh sinnlos rauszublasen. Alles drüber gibt Fehler mit 0,80 V.

BlacKi
2016-07-26, 00:37:12
1. Gewünschten Spannungspunkt anklicken (so seht ihr an der Y-Achse links die Taktraten)

Ich muss jetzt alles nochmal von vorne testen.
Ist der OC/Voltage scanner (http://www.evga.com/ocscanner/) für diese angelegenheit nicht besser geeignet? ich meine, in 12mhz schritten eigenhändig die voltage anzupassen ist doch recht umständlich.

-/\-CruNcher-/\-
2016-07-26, 00:37:52
Hoffe Nvidia added demnächst noch die VPX clock :D

Ob die immernoch mit 400 MHz fixed läuft, da dürfen wir bis jetzt ja nur den Load sehen ? :D

x-force
2016-07-26, 01:41:40
Also bei 1632 Mhz als Startwert, 1468 Mhz Videoclock, ab ca. 77 °C? fällt der Takt auf 1620 Mhz, dann 1455 Mhz Videoclock. Das ist 10 Minuten stable, auf mehr hat ich keinen Bock die kWh sinnlos rauszublasen. Alles drüber gibt Fehler mit 0,80 V.

die ganze übung dient ja auch nur dazu, das beste verhältnis aus video und gpu clock zu ermitteln.

0,8v -> 1797mhz gpu 1607mhz video <50°

leider scheint sich das verhalten auf der niedrigsten boost stufe, mit der unterschiedlichen leistung und video clock, bisher nicht zu zeigen.
ich kann auf anhieb jetzt keine verschiedenen videoclocks zu der gpu clock erzeugen


vielleicht wird der video offset über niedrigsten und höchsten punkt der kurve bestimmt?!

BigKid
2016-07-26, 08:18:05
Um die Asic Quali beurteilen zu können wäre auch ein gemeinsamer "stabil" Begriff but...
Stabil ist für mich 0 Fehler im OCCT bei Shaderkomplex 4 über mind. 10 Minuten... Aufgeheizt bei 70-73 Grad (Luft)... Und die Erfahrung sagt mir: Gamestabele ist selbst das noch nicht... Ich geh dann für den Alltag meist nochmal einen Tick mit der Spannung hoch (hier keine Option mehr) oder 25 Mhz runter...
Eine der MSIs die ich gesehen hab hat einen run unter Heaven Valley mit 2175 Ghz hingelegt - aber unter OCCT gabs dann Rechenfehler wie Sau. nen Treiber Reset und beim 2ten 3DMark lauft semmelte sie dann ab...

Aussagen wie "sie schafft so in Witcher 3 2 Ghz und semmelt in Division sofort ab" zeigen dass es da keine Einigkeit gibt... ich denke in so ner Konstellation ist doch eigentlich klar, dass die Karte auch in the Witcher absemmeln kann... irgend eine Szene wirds schon geben... am besten wenn man schon lange nicht mehr gespeichert hat ;)

Und dann nen eigene Fred dafür um Asic Qualis zu sammeln...

Also wie könnte man mit OCCT 3 Punkte messen um gut vergleichen zu können....was braucht man?
Temperatur denke ich... einpendeln tun sich die Dinger so bei 70-73Grad (wobei 73 schin wieder andere Booststufe sind)
Spannung, Takt, ?
Ich glaube auch das eigentlich die Takte unter 1900Mhz intesssant sind dafür - weil ab da der Spannngshunger bei allen Asics massiv zuzunehmen scheint...

x-force
2016-07-26, 15:15:43
Um die Asic Quali beurteilen zu können wäre auch ein gemeinsamer "stabil" Begriff but...
Stabil ist für mich 0 Fehler im OCCT bei Shaderkomplex 4 über mind. 10 Minuten... Aufgeheizt bei 70-73 Grad (Luft)...

warum grade shader 4?

temperatur dürfte in erster linie nicht so wichtig sein, vor allem müsste ich meine komplette lüftersteuerung modifizieren, oder den lüfter auf der karte anhalten um mich richtung 70° zu bewegen. das wäre aber äußerst ungesund für die wandler und den rest der karte.


Also wie könnte man mit OCCT 3 Punkte messen um gut vergleichen zu können....was braucht man?
Temperatur denke ich... einpendeln tun sich die Dinger so bei 70-73Grad (wobei 73 schin wieder andere Booststufe sind)
Spannung, Takt, ?
Ich glaube auch das eigentlich die Takte unter 1900Mhz intesssant sind dafür - weil ab da der Spannngshunger bei allen Asics massiv zuzunehmen scheint...

am einfachsten wäre wohl takt bei 0,8v, takt bei 0,9v, und takt bei 1,0v.
problem ist, daß man sich bei 1,0v quasi sofort im powerlimit bei occt befindet.

temp halte ich für unrealistisch. ist etwas komplexer auszuführen aber um es kurz zu halten: du kannst fast jeden einfluß der temperatur durch nachregulieren der kurve eliminieren.

BigKid
2016-07-26, 15:47:56
warum grade shader 4?
[...]
am einfachsten wäre wohl takt bei 0,8v, takt bei 0,9v, und takt bei 1,0v.
problem ist, daß man sich bei 1,0v quasi sofort im powerlimit bei occt befindet.

Nicht im Fenstermodus bei Shader Komplex 4 ;) - das schaffte auch die Palit bis 1V (und etwa 1900 Mhz). Problem ist dass ich aktuell nur noch an 2 der Karten nochmal rann könnte...
Und einfach auch um Vergleichbarkeit zu haben... Vlt ginge es auch mit 5 und wichtig ist nur der Fenstermodus...

Die Temp hat schon Einfluss... Ich meine bei steigender Temperatur hast du zum einen das Problem, dass die Karte ne Booststufe runter geht - gut das kann man ausgleichen - aber gleichzeitig brauchst du unter 73 Grad mehr Spannung um den selben Taktstabil zu halten als unter z.B. 50 Grad ... Und unter Luft läufst du dann ins Messer... Du gibst noch mehr Spannung es wird NOCH wärmer... und dein Lüfter erzählt dir was nettes über DB und Sone...

x-force
2016-07-26, 16:08:12
Nicht im Fenstermodus bei Shader Komplex 4 ;) - das schaffte auch die Palit bis 1V (und etwa 1900 Mhz). Problem ist dass ich aktuell nur noch an 2 der Karten nochmal rann könnte...
Und einfach auch um Vergleichbarkeit zu haben... Vlt ginge es auch mit 5 und wichtig ist nur der Fenstermodus...

ok. ich habe die fenstergröße immer so gewählt, daß ich grade nicht ins powerlimit komme. irgendwann führt das aber nicht mehr zur vollauslastung der gpu. ab diesem punkt hab ich dann die shader angepasst.
da die fenstergröße ja elemtar für die abgerufene leistung ist: wie groß ist dein fenster?


aber gleichzeitig brauchst du unter 73 Grad mehr Spannung um den selben Taktstabil zu halten als unter z.B. 50 Grad ... Und unter Luft läufst du dann ins Messer... D

bzw der takt ist einfach minimal niedriger. man kann für 20° vielleicht um die 20-30mhz weniger rechnen.

ich kühle mit luft :), zwar nur ne 1070, aber die bleibt meistens unter 50° max 52° eben genau wegen der boost geschichte und weil ich elektronik nicht gerne am thermischen limit betreite.

hast du denn eine brauchbare lösung für das temp problem?
ich sehe da keine ordentliche lösung, außer z.b. bei mir lüfter anhalten oder bei dir auf 100% drehen, ob du aber dann auch in diese regionen gelangst weiß ich nicht.
beides gefällt uns wohl eher weniger, also sollten wir so testen, wie wir die karten auch nutzen, oder?

BigKid
2016-07-26, 16:10:50
ich kühle mit luft :), zwar nur ne 1070, aber die bleibt meistens unter 50° max 52° eben genau wegen der boost geschichte und weil ich elektronik nicht gerne am thermischen limit betreite.

hast du denn eine brauchbare lösung für das temp problem?
ich sehe da keine ordentliche lösung, außer z.b. bei mir lüfter anhalten oder bei dir auf 100% drehen, ob du aber dann auch in diese regionen gelangst weiß ich nicht.
beides gefällt uns wohl eher weniger, also sollten wir so testen, wie wir die karten auch nutzen, oder?
Was für eine Karte nutzt du denn, dass du die mit 10 Minuten OCCT am Powerlimit grade mal so auf 52 Grad bekommst ? Alle Karten die ich gesehen habe (alles Customs) gehen mit der Default Lüftersteuerung schnell auf 70-73 Grad und halten sich dann dort... Du hattest doch ne MSI -oder bring ich was durcheinander ?

x-force
2016-07-26, 16:13:01
msi gaming x mit flüssigmetall und 75% lüfter. über 50° dreht das ding in occt dann auf 80% und hält die 52°
das ist natürlich nicht die msi kurve ;)
dazu hab ich ne brauchbare gehäuselüftung.

BigKid
2016-07-26, 16:16:52
msi gaming x mit flüssigmetall und 75% lüfter. über 50° dreht das ding in occt dann auf 80% und hält die 52°
das ist natürlich nicht die msi kurve ;)
dazu hab ich ne brauchbare gehäuselüftung.
Dann verstehe ich nicht warum du die Lüfter anhalten willst... Geh auf die Defaultkurve und gut ist... 70 Grad schaden niemanden... Das kann das Ding ab... Bei der meiner GTX780M waren es noch 92 Grad und bei der GTX980M sinds 82 Grad... Da braucht man sich wegen 72 Grad echt noch keine Gedanken machen... Oder alle gehen auf die selbe Lüfterkurve... Wichtig sind einfach die vergleichbaren Bedingungen sonst kann man einfch keine Rückschlüsse auf die Asics ziehen...

x-force
2016-07-26, 16:39:01
geht ja auch nicht um die gpu temp, sondern um den wandler bereich. guck mal igors wärmebilder auf toms hardware an, dann weißt du was ich meine. er empfiehlt selbst die kurve anzuheben, zumal die karte beinahe eh unhörbar ist.

soweit ich erinne, liegt man aber selbst mit default kurve noch knapp unter 70 grad, die 70 grad knackt erst die 1080er variante @default. die verbrät dann aber auch schon 250 anstatt ~220 watt

nordic_pegasus
2016-07-26, 20:05:47
nach der Anleitung läuft meine Gainward GTX1080 stabil bei 1797 MHz und 0,85 Volt, der Takt wird selbst in Witcher3 in UHD stabil gehalten. Jetzt fehlt noch ein Pascal Bios Tweaker, um die Werte ins Bios zu schreiben :)

BigKid
2016-07-26, 21:53:26
ok. ich habe die fenstergröße immer so gewählt, daß ich grade nicht ins powerlimit komme. irgendwann führt das aber nicht mehr zur vollauslastung der gpu. ab diesem punkt hab ich dann die shader angepasst.
da die fenstergröße ja elemtar für die abgerufene leistung ist: wie groß ist dein Fenster
Ahh - deine Frage hab ich übersehen - war zuletzt eigentlich immer WQHD und dann den ganzen Schirm voll...

Und mit Flüssigmetall heisst du hast nen neuen paste Job gemacht ?

x-force
2016-07-26, 22:02:18
Ahh - deine Frage hab ich übersehen - war zuletzt eigentlich immer WQHD und dann den ganzen Schirm voll...

Und mit Flüssigmetall heisst du hast nen neuen paste Job gemacht wenn och das richtig lese/in Erinnerung habe?

ich kann nur mit 1920x1080 bzw 1680x1050 mangels monitor dienen.

ich hab core und kühler gereinigt, und danach ganz sparsam(habe mit der spritze schon 3 cpus und 2gpus behandelt und noch 1/3-1/2 übrig) eine schicht aufgebracht.
danach die pads sicherheitshabeler gegen ordentliche getauscht.

bei der 980gtx brachte das 4 grad auf dem kern, mit dem dhe lüfter damals noch. msi hat auch definitiv zu viel paste genutzt, aber es geht noch schlimmer.

HisN
2016-07-26, 22:05:14
Dei n e Graka kann kein DSR?

VooDoo7mx
2016-07-26, 22:05:37
Hallo Leute!

Wer sich noch für das Thema interessiert: Ich habe den 1. Post komplett überarbeitet, jetzt mit richtig durchgeführten Testreihen. Informationen wurden ergänzt und Testbedingungen sind jetzt 100% realistisch.
Alles auch nochmal neu aufbereitet, damit es angenehmer zu lesen ist und übersichtlicher ist. Zusätzlich auch mit vielen neuen Werten was Leistungs- und Verbrauchsteigerungen angeht.
Enjoy!

nach der Anleitung läuft meine Gainward GTX1080 stabil bei 1797 MHz und 0,85 Volt, der Takt wird selbst in Witcher3 in UHD stabil gehalten. Jetzt fehlt noch ein Pascal Bios Tweaker, um die Werte ins Bios zu schreiben :)

Meine schafft mehr bei 0,85V. :cool:

x-force
2016-07-26, 22:23:37
Dei n e Graka kann kein DSR?
desktop und dsr bei faktoren unter 4x ist nicht wirklich schön zu lesen, -> notlösung. kleineres fenster wäre trotzdem zweckmäßiger, alleine schon wegen des powerlimits.

Hallo Leute!

Wer sich noch für das Thema interessiert: Ich habe den 1. Post komplett überarbeitet, jetzt mit richtig durchgeführten Testreihen. Informationen wurden ergänzt und Testbedingungen sind jetzt 100% realistisch.
Alles auch nochmal neu aufbereitet, damit es angenehmer zu lesen ist und übersichtlicher ist. Zusätzlich auch mit vielen neuen Werten was Leistungs- und Verbrauchsteigerungen angeht.
Enjoy!


cool! wenn du jetzt noch für 0,95 und 1,0v ergänzt, ist es perfekt
powertarget dürfte das aber verhindern, oder?

VooDoo7mx
2016-07-26, 22:54:31
cool! wenn du jetzt noch für 0,95 und 1,0v ergänzt, ist es perfekt
powertarget dürfte das aber verhindern, oder?

Kommt dann morgen. Bin die letzten beide Tage stundelang durch den Wald gestapft, kann ich langsam nicht mehr sehen. XD
Und bei Witcher 3 könnte die Karte mit 1V durchaus schon an ihr 216W Power Limit kommen. Mal schauen.

HisN
2016-07-27, 02:00:00
Kleine Anmerkung.
Der Text geht in den FHD-Screens unter.
Willste die nicht Spoilern oder Thrumbs verlinken? Selbst auf einem UHD-Bildschirm ist das schwer zu lesen, am Handy oder Tablett nervts^^

x-force
2016-07-27, 02:29:56
Kleine Anmerkung.
Der Text geht in den FHD-Screens unter.
Willste die nicht Spoilern oder Thrumbs verlinken? Selbst auf einem UHD-Bildschirm ist das schwer zu lesen, am Handy oder Tablett nervts^^

im kontrollzentrum kannst du generell die bildgröße beschränken und dann wie bei einem spoiler bei bedarf vergrößern ;)

BigKid
2016-07-27, 12:28:40
Ich hab meinen Kollegen mit seiner MSI das mal gebeten nachzustellen.

Wobei ich für die Ermittlung von "stable" auf OCCT setze - von daher sind die Ergebnisse nicht direkt vergleichbar. Meine Erfahrung hat mir gezeigt das OCCT noch bevor Witcher 3 Artefakte zeigt oder absemmelt Rechenfehlern ermittelt und ausgibt...

OCCT
- im Fenstermodus
- WQHD voller Bildschirm
- KEIN Framelimiter
- Shader Komplex 7

Lüfter auf Default-Kurve... Da dürften sich eigentlich die meisten Customs dann nach einer Weile so bei 73 Grad wiederfinden...

MSI Gaming X mit PT auf 126%, rest über den Curve Editor im AB

800mV 1759Mhz
824mV 1809Mhz
880mV 1898Mhz
943mV 1999Mhz (hier gabs dann aber wohl zuletzt doch probleme...)

Bei der Karte scheint mir der Sweetspot also bei 880mV und 1898Mhz zu liegen - das ganze aber leider mit Fragezeichen... Mal sehen ob ich ihn heute Abend nochmal motivieren kann :o)

VooDoo7mx
2016-07-27, 19:53:45
So hab die 0,95V Werte hinzugefügt!

Kleine Anmerkung.
Der Text geht in den FHD-Screens unter.
Willste die nicht Spoilern oder Thrumbs verlinken? Selbst auf einem UHD-Bildschirm ist das schwer zu lesen, am Handy oder Tablett nervts^^

Gute Idee. Hab es angepasst.

meisten Customs dann nach einer Weile so bei 73 Grad wiederfinden...

MSI Gaming X mit PT auf 126%, rest über den Curve Editor im AB

800mV 1759Mhz
824mV 1809Mhz
880mV 1898Mhz
943mV 1999Mhz (hier gabs dann aber wohl zuletzt doch probleme...)

Bei der Karte scheint mir der Sweetspot also bei 880mV und 1898Mhz zu liegen - das ganze aber leider mit Fragezeichen... Mal sehen ob ich ihn heute Abend nochmal motivieren kann :o)

Das sieht sehr ähnlich mit dem aus, was meine Karte erreicht.

BigKid
2016-07-27, 20:15:32
Oha... Ich habe grade was festgestellt was ich fast nicht glauben kann:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11115628#post11115628

Aber die Kurzfassung:
Es SCHEINT dass man die Kurve immer relativ zur AKTUELLEN Temp mit Drosselung einstellt... Jetzt mal nur als Zahlenspiel:
Man stellt bei 73 Grad für 850mV 1899 Mhz ein... Freut sich nen Keks weils läuft... Dann probiert man es später wieder und zack... Treiberreset...
Warum ? Weil die Karte nun z.B. nur noch 35 Grad hatte und dann bei 850mV auf 1899 Mhz + XXX geht (also OHNE die Drosselung die sie bei 73 Grad hat...) und das macht sie dann nicht mehr mit...

Aufgefallen ist das, weil mein Freund meinte die Kurve würde beim Testen manchmal rummzappeln und von alleine einen Taktschritt hoch oder runter gehen... !!!!
Das betrifft anscheinend sogar abgespeicherte Profile... Will sagen... Wenn man eine gespeicherte Kurve/Profil bei 73 Grad lädt kommt was anderes bei raus als wenn man sie bei 35 Grad lädt... (Nachtrag: Mit "laden" ist Anwenden gemeint... es passiert wenn man auf den "Haken" klickt...)

Wenn das wirklich so ist, dann ist das ziemlich dämlich gelöst... Dann Taktet die Karte wenn sie warm wird nicht Booststufe für Booststufe runter sondern senkt direkt den Takt !?!?

Kann das mal jemand nachstellen ? Oder hat das schon jemand bemerkt und ich habs einfach überlesen ?

Outsider82
2016-07-27, 22:45:16
Jap zumindest hatte ich das gestern auch als ich etwas mit dem Curved Editor von Afterburner getestet hab ... hatte 2088 gespeichert als ich dan ein Treiber Reset hatte und das Profil nochmal geladen hab warns nur noch 2075 und konnte es auch beim erneuten laden vom Profil nicht ändern .. musste dann wieder an der Kurve hand anlegen und manuell wieder auf 2088 setzen und Speichern dann wars wieder ok .. hatte das ein paar mal weiss aber nicht mehr ob das immer nur beim Treiber Reset war

Sorry ich hab noch so den Plan von allem , wollte nur sagen das mir das gestern aufgefallen ist und ich nicht weiss woran es liegt. Bei mir ging sie aber immer nur runter nicht hoch.
Ich bin aber in einem anderen v Bereich unterwegs v1.05 und v1.093 .. in den Beiden Bereichen hab ich gestern getestet.

Edit :

Hab grad nochmal ein Test gemacht wo es wieder passiert ist ... core Volt auf max ( 1.093 ) Power Max ( 150 % ) dann in den Curve Editor und Punkt v1.093 angeklickt .. mit Shift halten den Punkt auf 2100 mhz gesetzt .. die hinteren Punkte bis zu v1.200 auch auf 2100mhz runtergesetzt und den punkt v1.093 mit L Fixiert auf den Haken vom Afterburner geklickt um es zu übernehmen .. und er zeigte mir 2100mhz an und hab das Profil gespeichert ... Heaven geladen .. hatte Grafikfehler aber kein Treiberreset ... Heaven beendet und dan hatte Afterburner von Sich aus den Takt auf 2088mhz gesenkt ... auch wenn ich mein gespeichertes Prol von 2100mhz geladen hab warn wieder 2088 angegeben nach dem ich den Harken angeklickt hab nach dem Laden .. beim Auswählen des Profils warn aber noch 2100 angegeben erst beim übernehmen hat er es dann Automatisch wieder auf 2088 gesetzt obwohl ich das Profil ja mit 2100mhz gespeichert hab.

Reaping_Ant
2016-07-28, 04:13:22
Nachdem ich heute morgen mal selbst ein bisschen mit der Frequenz-Spannungs-Kurve gespielt habe, kann ich mich dem allgemeinen Fazit nur anschliessen: Super Sache, sollte man sich, wenn man nicht unbedingt auf maximales OC aus ist, auf jeden Fall daran wagen. Gerade fuer die FE lohnt sich die Spannungsabsenkung sehr.

Fuer meine FE habe ich jetzt, ohne die Limits auszuloten, 1700 MHz bei 0.8 V und 1800 MHz bei 0.9 V als Maximum (mit linearem Anstieg dazwischen) festgelegt. Nach einer Stunde Witcher 3 liegt die Karte bei ca. 1750 MHz mit 52% Lueftergeschwindigkeit. Dabei ist das PT auf 90% und das TT auf 83 Grad eingestellt, allerdings bei knapp ueber 30 Grad Raumtemperatur und ueber 90% Luftfeuchtigkeit. Heute Abend teste ich mal, ob 1800 MHz bei 0.8 V auch laufen.
Mit diesen Einstellungen ist die Karte schneller und leiser als mit Default-Spannung, wo sie unter vergleichbaren Umstaenden bei ueber 60% Lueftergeschwindigkeit teilweise unter den Base-Takt (ca. 1530 MHz) fiel.

Die Kurve scheint sich uebrigens tatsaechlich mit der Temperatur der Grafikkarte von selbst zu verschieben, sprich bei hoeherer Temperatur wandern alle Punkte nach unten, bei niedrigerer Temperatur nach oben. Auch ohne Treiberreset und Grafikfehler.

BK-Morpheus
2016-07-28, 11:57:34
Meine heute angekommene JetStream braucht schon mal ein gutes Stück mehr Spannung / Takt, als meine Palit Dual. Da die JetStream aber kühler und leiser ist, werde ich sie behalten.

Mit der Dual liefen mit 0,85V auch etwas über 1800MHz stabil. Die Jetstream kackt irgendwo zwischen 1700 und 1770MHz ab. Kein Beinbruch, aber schade.

alxe
2016-07-28, 19:09:47
Jetzt muss ich mal dumm fragen was ist denn die Videoclock?

x-force
2016-07-29, 17:33:11
Jetzt muss ich mal dumm fragen was ist denn die Videoclock?

das weiß leider niemand, sie hat aber offenbar direkten einfluß auf die performance, ist also mindestens ein indikator für die leistung.

also mehr videoclock mehr fps.

1nsider
2016-07-29, 18:50:55
das weiß leider niemand, sie hat aber offenbar direkten einfluß auf die performance, ist also mindestens ein indikator für die leistung.

der Effekt ist aber marginal. Ich habe mir den Einfluss vom VideoClock mal genauer angeschaut und dazu (synthetisch) mit zwei der Tests aus dem MSI Kombuster benchmarks durchgeführt. Ich lasse die Bilder größtenteils für sich alleine sprechen:

Test 1: [B] GPU core burner v2 (Furry Donut) - 1280x720 @ 8xAA (no PerfCaps)

http://imgur.com/9Br1m2z http://imgur.com/9Br1m2z

http://imgur.com/3tgwwKg http://imgur.com/3tgwwKg

http://imgur.com/lvM9FWl http://imgur.com/lvM9FWl

---------------------------------------------

Test 2: GPU core burner (Furry Donut) - 1280x720 @ noAA (fast am Limit, aber noch keine PerfCaps [~/<200W])

http://imgur.com/e1jkQvt http://imgur.com/e1jkQvt
-> hier nur 1708 VideoClock als Extremtest! Den Wert bekommt man indem man _nur_ den letzten Boost-Wert in der Kurve anhebt (anstatt die Kurve [clever/effizient] mit Strg+hoch bzw [einfach/linear] Umschalt+hoch verschiebt).

http://imgur.com/DL4NsJz http://imgur.com/DL4NsJz
-> Strg+hoch Anpassung

http://imgur.com/YzywI9W http://imgur.com/YzywI9W
-> max. möglich (Kurve beginnt bei 800mV/1833 MHz in dem Fall und hat sogar Anfangs 1860 MHz VideoClock, fällt aber auf 1847 MHz nach einigen Sekunden [bei ~50°C])

Alle benchmarks wurden übrigens bei Memory Clock -50 MHz => 2003.4 MHz durchgeführt. CPU-Takt spielt in den Tests übrigens keine Rolle -- ich habe mit 3360 (noTurbo) und 4515 MHz praktisch identische Ergebnisse.

mein Fazit: ein Effekt ist gut messbar und mag in dem ein oder anderen Spiel anders ausfallen. Synthetische Tests sind da immer schwierig zu Übertragen. Es ist aber vernünftig anzunehmen dass der Effekt des VideoClocks in der Praxis eher weniger stark ins Gewicht fällt. Sinnvoll ist sicherlich die Strg+hoch Methode im rechten Teil der Kurve zu verwenden, da sie die oberen Boost-Stufen samt VideoClock clever anhebt und bis auf ein FPS (~0.7%) an die Werte mit höchstmöglichen VC heran kommt. Die Werte waren jeweils: 1708 (Bild1) / 1784 (Bild2) / 1847-60 (Bild3) MHz VideoClock.

Der Einfluss der Taktung des VRAMs fällt da schon stärker aus; zum Vergleich:

http://imgur.com/ZqwFLHr http://imgur.com/ZqwFLHr

Memory Clock +602 MHz => 2328.8 MHz

Und zum Schluss noch einer oben drauf, so zum Spass (mehr gibt meine Karte nicht her):

http://imgur.com/cCoAJr9

PS: BigKid's Feststellung mit den fluktuierenden Werten auf der Kurve (bzw im Editor) ist mir auch aufgefallen, obwohl es dank meiner WaKü nur sehr selten vorkommt. Bei ~50°C ist die imho die erste Schwelle erreicht wo sich manche Werte zu ändern scheinen (indem sie sich nach unten anpassen).

JetStream
2016-07-29, 19:43:18
Interessantes thema, ich habe dazu ein paar Tests mit meiner GTX 1070 gemacht:
GTX 1070 Super JetStream, GPU Clock: 1725MHz, Memory Clock: 2250MHz

Mir ist aufgefallen das die reduzierung des Power Limit etwas effizienter arbeitet als das manuelle festlegen der Frequenzen.
Wenn man gleichzeitig den Core Clock anhebt funktioniert es genau wie klassisches Undervolting.

Durchschnittlicher Verbrauch in Unigine Heaven:
(Power Limit) = (GPU Clock) @ (Voltage) -> (Power)
75% = 1904MHz @ 0.887V -> 127W
80% = 1952MHz @ 0.921V -> 135W
85% = 1995MHz @ 0.948V -> 143W
90% = 2024MHz @ 0.972V -> 152W
95% = 2043MHz @ 0.995V -> 159W
100% = 2069MHz @ 1.023V -> 169W

3DMark Time Spy GPU Score:
(Power Limit) = (GPU Score) -> (Performance)
75% = 6160 -> 95.2%
80% = 6255 -> 96.8%
85% = 6328 -> 98.0%
90% = 6361 -> 98.6%
95% = 6416 -> 99.4%
100% = 6453 -> 100%

Ich würde sagen der sweetspot befindet sich bei 85% oder auch ~2000MHz @ ~0.95V

1nsider
2016-07-29, 23:10:02
Mir ist aufgefallen das die reduzierung des Power Limit etwas effizienter arbeitet als das manuelle festlegen der Frequenzen.
Wenn man gleichzeitig den Core Clock anhebt funktioniert es genau wie klassisches Undervolting.

Ich kann dir da nicht ganz folgen. Hast du dich mal auf den "Volt/Frequency"-Editor vom MSI Afterburner (beta4) eingelassen? Du hast da ziemlich viel Spielraum...

Oder meinst du etwa dass die Drosselung durch ein gesenktes Powerlimit effizienter (das PerfCap quasi) arbeitet als eine angepasste Kurve? Das bezweifle ich! Ich denke das arbeitet genauso gut - mit dem Nachteil dass du im Grenzbereich unnötigerweise fps verschenkst. Ach, ich versteh' dich bestimmt nur falsch.

Als ich den thread hier sah, der thematisch nicht allzu weit von GeForce GTX 1070 & 1080: Boost 3.0 und Overclocking (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=574212&page=3) entfernt ist, wollte ich mich zuerst noch etwas über die Paradoxie lustig machen, dass hier versucht wird, eine high-end Grafikkarte langsamer zu machen -- um durch Stromersparnis den ungerechtfertig hohen Preis zu relativieren. Zugegeben - letztere Interpretation ist nur eine von vielen. Nach ein paar kurzen Tests verstehe ich aber, wie sinnvoll das tatsächlich ist. So habe ich nachträglich die beiden Kombuster Benchmarks mit einem auf Effizienz getrimmten Profil getestet und komme zu folgendem Ergebnis:

http://imgur.com/MOEV0dM

http://imgur.com/pzmub5B

In Worten: in meinem Fall verliere ich durch das Effizienzprofil nicht mal 4% an fps - spare aber rund 40-50W (gut ein viertel) an Strom. 2050 MHz maximal bei nur 943mV (ist btw der 15. Wert im Editor der auch den maximalen VideoClock bestimmt) ist dabei keine 100 MHz vom "rockstable" Maximum der Karte entfernt (die 2227.5 MHz aus dem letzten Screenshot aus meinem vorherigen Beitrag sind alles andere als stabil). Das Profil hat außerdem den Vorteil dass ich den VRAM Speichertakt nahe am Limit betreiben kann, ohne befürchten zu müssen in den wenigen Fällen wo ich kein (klassisches) Anti-Aliasing verwende, ins Powerlimit der Karte zu rennen (Furmark @ default ohne AA ist gerade mal bei 71% TDP rennt ins Limit bei +602 auf Speicher). Und Speichertakt ist es ja auch, der noch relativ viel fps-Zuwachs beschert und dabei nur moderat mehr Strom benötigt (~300 MHz mehr nur rund 15W extra). Sehr sinnvoll, das ganze, und ab jetzt mein neues Standardprofil.

Ich würde sagen der sweetspot befindet sich bei 85% oder auch ~2000MHz @ ~0.95V

genau!

PS. @x-force: probier das doch mal aus. Du erreichst so gute Temperatur unter Luftkühlung, du könntest glatt meine Kurve/Profil fahren. >Hier< (http://pastebin.com/Zw4PZXqE) ist die Kurve aus dem Screenshot. Die kannst du in dein Profil einfügen (C:\Program Files (x86)\MSI Afterburner\Profiles\*.cfg), wenn du magst.

JetStream
2016-07-29, 23:29:25
Ich kann dir da nicht ganz folgen. Hast du dich mal auf den "Volt/Frequency"-Editor vom MSI Afterburner (beta4) eingelassen? Du hast da ziemlich viel Spielraum...

Oder meinst du etwa dass die Drosselung durch ein gesenktes Powerlimit effizienter (das PerfCap quasi) arbeitet als eine angepasste Kurve? Das bezweifle ich! Ich denke das arbeitet genauso gut - mit dem Nachteil dass du im Grenzbereich unnötigerweise fps verschenkst. Ach, ich versteh' dich bestimmt nur falsch.

Durch das testen mit dem Frequenzeditor ist mir der Unterschied aufgefallen.
Wenn ich die Frequenzen im Editor anpasse (max. 2000MHz @ 950mV), dann war das Ergebnis von Time Spy minimal schlechter und laut HWInfo war sogar der Verbrauch minimal höher.
Darum gehe ich tatsächlich davon aus das die Power Limit drossel effizienter arbeitet als ein manuelles einstellen der Frequenzen, wichtig ist aber das die GPU Clock hoch genug gesetzt wurde um eine entsprechend effiziente "Kurve" zu erhalten:

http://fs5.directupload.net/images/160729/wivxv8nq.png

Dazu hat man noch den Vorteil das Temperaturänderungen und daraus resultierenden Frequenzunterschiede automatisch angepasst werden.

Edit:
Wahrscheinlich "cuttet" die Powerdrossel in Abhängigkeit zur Temperatur und Belastung die entsprechenden Frequenzen ab, quasi eine art dynamisches undervolting bzw. die Frequenzstufen werden automatisch angepasst.
Oder anders gesagt: das undervolting wird schon beim erhöhen der GPU Clock eingestellt, bei 1725MHz erreicht man ziemlich genau den sweetspot.

http://fs5.directupload.net/images/160729/sacdtyzb.png

1nsider
2016-07-29, 23:47:21
@Jetstream: oh wow. Bist du sicher dass die minimalen Unterschiede nicht innerhalb der Messtoleranz liegen? Selbst wenn deine Vermutung stimmt, so hast du mit dem Profil ja kein niedriges Spannungslimit; d.h. die Karte taktet zwischendurch (bei weniger als 100% GPU-Last auch munter hoch (und runter). Die Effizienz ist so tatsächlich höher, wenn ich mir das richtig vorstelle. Bei weniger als Volllast hast du so höheren Takt anliegen und wenn es darauf ankommt (unter Volllast), fehlt dir das ein oder andere fps, dafür aber auch die Verluste/Abwärme, die du selbst anpeilst. Hmm.

Zusatz: Oder nicht mal weniger fps, wenn das PerfCap Pwr tatsächlich effektiver/weniger-restriktiv drosselt. Interessanter Ansatz :D

Zusatz 2: achte mal auf deinen VideoClock beim Vergleich! Dein Benchmark ist beim linearen Anheben der Kurve, wie auf deinem Bild zu sehen, wohl deshalb schneller, weil der VideoClock höher ist (HWiNFO zeigt den an). Der Punkt bei 943mV bestimmt den maßgebend (umso höher der ist, desto höher ist der maximale VideoClock).

JetStream
2016-07-29, 23:57:20
Die Unterschiede waren minimal, aber selbst bei +-0 spare ich mir das ganze manuelle anpassen und hab trotzdem eine gute effizienz.

Im direkten Vergleich kann man natürlich noch ein wenig verbessern:
0,80V = 1759MHz vs. 0.80V = 1725MHz
0,85V = 1873MHz vs. 0,85V = 1847MHz
0,90V = 1963MHz vs. 0,90V = 1936MHz
0,95V = 2000MHz vs. 0,95V = 2012MHz

Wobei ich ~25MHz unterschied noch akzeptabel finde.

Edit:
Unigine Heaven Benchmark

100% Power Limit, 2000MHz @ 0.950V (fest)
1988MHz @ 0.950V -> 136W
Score: 3162

85% Power Limit, 1725MHz @ default (variabel)
2020Hz @ 0.980V -> 139W
Score: 3174

3162 / 136W = 23.25
3174 / 139W = 22.83

Hier schneidet das manuelle setzen der Frequenz minimal besser ab (wobei das wohl unter messtoleranz fällt bei nur einem schnellen Test).
Jedenfalls denke ich wenn beide Lösungen so dicht beieinander liegen, das Power Limit eine ziemlich gute Ergänzung oder sogar Ersatz ist.

BK-Morpheus
2016-07-30, 00:57:10
Habe eben mal in The Division ohne FPS Limit den Gesamt-Systemverbrauch bei versch. Settings notiert:

Erst mal @ Stock:
1,062V 1822MHz 270W

manuell:
1,075V 1999MHz 296W
1,00V 1949MHz 263W
0,962V 1898MHz 250W
0,95V 1886MHz 240W
0,90V 1822MHz 230W

RAM OC kann dabei ca. 10W ausmachen, ich hatte den RAM bei der Testreihe aber nur im manuellen 1,075V 1999MHz Setting mit übertaktet.

1822MHz stock vs. 1822MHz undervoltet sind immerhin nette 40W am Meßgerät, somit rein auf die Grafikkarte bezogen noch etwas mehr Ersparnis, als die 40W bei gleicher Performance.

gedi
2016-07-30, 06:24:04
Dein Messgerät hat wahrscheinlich weniger gekostet als das, was du bez. Stromsparkosten in dem Zeitraum wo du die GraKa besitzen wirst, einsparen kannst. Nichts gegen dich persönlich, aber mir geht dieses Gesabber, unabhängig von dir, langsam auf den Keks.

Ein Beispiel: Ich stelle via "Curve" 1.95G@0.9V ein und was passiert? Die Scheiß-Grafikkarte taktet bei 58°C und 90% Auslastung lustig von 1780 bis 1936MHZ (z.B. in C3 maxed out ohne AA @4k).

Da lobe ich mir doch eine TI oder TX. Mit sauber gemoddetem BIOS stehen immer (bei mir) 1.55G an und die Performance ist eigentlich identisch, denn ohne GSync merkt man das auf und ab des Takts unter 50 FPS sehr wohl! Und ob ich mit meiner Zweitkarte (sprich die Ti) ein ganzes Mehrfamilienhaus beleuchten könnte, geht mir temporär am Arsch vorbei :(

VooDoo7mx
2016-07-30, 06:57:31
Dein Messgerät hat wahrscheinlich weniger gekostet als das, was du bez. Stromsparkosten in dem Zeitraum wo du die GraKa besitzen wirst, einsparen kannst. Nichts gegen dich persönlich, aber mir geht dieses Gesabber, unabhängig von dir, langsam auf den Keks.

Jetzt mal ernsthaft: gehts dir noch gut? Vielleicht hat er sein Messgerät schon vor der Grafikkarte gehabt? Und wenn dich das hier nicht interessiert dann ließ es einfach nicht, so ein Forum ist da um sich auszutauschen, falls du das noch nicht weißt.

Ein Beispiel: Ich stelle via "Curve" 1.95G@0.9V ein und was passiert? Die Scheiß-Grafikkarte taktet bei 58°C und 90% Auslastung lustig von 1780 bis 1936MHZ (z.B. in C3 maxed out ohne AA @4k).

Da lobe ich mir doch eine TI oder TX. Mit sauber gemoddetem BIOS stehen immer (bei mir) 1.55G an und die Performance ist eigentlich identisch, denn ohne GSync merkt man das auf und ab des Takts unter 50 FPS sehr wohl! Und ob ich mit meiner Zweitkarte (sprich die Ti) ein ganzes Mehrfamilienhaus beleuchten könnte, geht mir temporär am Arsch vorbei :(

Wenn du nicht in der Lage bist, das Tool einzustellen, kannst du hier gerne um Hilfe bitten. Dazu ist so ein Forum, falls du das noch nicht weißt.

Also fassen wir nochmal dein Erfolgsrezept zusammen:

Schritt 1: Du erfährst das man per Tool Spannungen/Frequenzen ändern kann
Schritt 2: Du versuchst das einzustellen, klappt irgendwie nicht.
Schritt 3: Du bist frustriert... sehr frustriert.
Schritt 4: Du gehst ins Forum und greifst verbal Leute an die es hinbekommen die Einstellungen vorzunehmen.
Schritt 5: Erfolg

Ah ja...

gedi
2016-07-30, 07:08:17
:| Du vertritts also auch die Meinung Highend-Hardware und Stromsparen sind in Einklang zu bringen? Sorry, für mich ist es lediglich gezielte Kostenreduktion "nett verpackt" [und der Gau springt drauf an, wie der geile Gaul vor (eigentlich hinter) der Stute].

BigKid
2016-07-30, 07:46:24
Dein Messgerät hat wahrscheinlich weniger gekostet als das, was du bez. Stromsparkosten in dem Zeitraum wo du die GraKa besitzen wirst, einsparen kannst. Nichts gegen dich persönlich, aber mir geht dieses Gesabber, unabhängig von dir, langsam auf den Keks.

Ein Beispiel: Ich stelle via "Curve" 1.95G@0.9V ein und was passiert? Die Scheiß-Grafikkarte taktet bei 58°C und 90% Auslastung lustig von 1780 bis 1936MHZ (z.B. in C3 maxed out ohne AA @4k).

Da lobe ich mir doch eine TI oder TX. Mit sauber gemoddetem BIOS stehen immer (bei mir) 1.55G an und die Performance ist eigentlich identisch, denn ohne GSync merkt man das auf und ab des Takts unter 50 FPS sehr wohl! Und ob ich mit meiner Zweitkarte (sprich die Ti) ein ganzes Mehrfamilienhaus beleuchten könnte, geht mir temporär am Arsch vorbei :(
= ich habe nicht verstanden wie es funktioniert und worum es geht
-> IHR seid doof
?

40 Watt merkt vlt. nicht so richtig am Geldbeutel... Aber zB bei der Lautstärke... 40 Watt weniger Abwärme sind schon spürbar...

Und dein Einwurf mit dem Einfamilienhaus stellt dich in die Ecke = Ich kauf mir Highend Hardware - bin dann zu Faul sie zu tunen und verheize mehr Strom als ich muss - bei weniger Leistung als ich haben könnte... Wobei wir uns jetzt gerne steiten könne ob die GTX1070 high end ist...
Also mit Verlaub aber mir geht _dein_ Gesabber auf den Keks... hat dich keiner gezwungen hier reinzulesen...

Pitman
2016-07-30, 09:05:48
Warum geht es bei solchen schönen Themen eigentlich nur um Kostenersparnis ? Es geht am Ende auch um CO2 Reduzierung. Wenn jeder irgendwo ein wenig mitmacht kann man evtl. ein Kohlekraftwerk weniger betreiben.

Abwärme und Lautstärke sind natürlich weitere Argumente.

MfG
Pitman

BK-Morpheus
2016-07-30, 10:25:15
Dein Messgerät hat wahrscheinlich weniger gekostet als das, was du bez. Stromsparkosten in dem Zeitraum wo du die GraKa besitzen wirst, einsparen kannst. Nichts gegen dich persönlich, aber mir geht dieses Gesabber, unabhängig von dir, langsam auf den Keks.

Ein Beispiel: Ich stelle via "Curve" 1.95G@0.9V ein und was passiert? Die Scheiß-Grafikkarte taktet bei 58°C und 90% Auslastung lustig von 1780 bis 1936MHZ (z.B. in C3 maxed out ohne AA @4k).

Da lobe ich mir doch eine TI oder TX. Mit sauber gemoddetem BIOS stehen immer (bei mir) 1.55G an und die Performance ist eigentlich identisch, denn ohne GSync merkt man das auf und ab des Takts unter 50 FPS sehr wohl! Und ob ich mit meiner Zweitkarte (sprich die Ti) ein ganzes Mehrfamilienhaus beleuchten könnte, geht mir temporär am Arsch vorbei :(

Alles gut, ich fühle mich dadurch auch nicht gekränkt, da mir klar ist, dass die 40W Ersparnis sich quasi überhaupt nicht über die Stromkosten bemerkbar machen (und ja, das Messgerät habe ich schon 10 Jahre).
Diese 40W spart man ja nur bei voller Last und maximalem Takt der Karte und der liegt pro Spielstunde bei mir in Division vermutlich nur 2 Minuten an.

Es ist halt nett, dass man dank Curve Editor und bei Polaris mit Wattman für seine Bedürfnisse optimieren und experimentieren kann und nicht zu vergessen: Abwärme und Lautstärke
In letzterem Punkt macht sich Undervolting viel deutlicher bezahlt/bemerkbar, als am Stromzähler.

Was stört dich eigentlich so sehr am Boostverhalten der Karten (du erwähntest ja, dass die "Scheiß-Grafikkarte" hin und her taktet)?
Mir ist das dynamische Taktverhalten in Spielen bisher nicht negativ aufgefallen, mit Ausnahme von Diablo III. Bei D3 habe ich im Spielprofil daher einfach Max Performance für das Powermanagement eingestellt, so bleibt die Karte im höheren Takt (alternativ im Afterburner Curve-Editor einfach auf gewünschtem Takt-Punkt Taste L drücken um den Boost dort fest zu nageln).

JetStream
2016-07-30, 11:52:34
40 Watt merkt vlt. nicht so richtig am Geldbeutel... Aber zB bei der Lautstärke... 40 Watt weniger Abwärme sind schon spürbar...
Exakt!
Die Reduzierung des Power Limit um 15% verringert die Abwärme um 25W, das kann schon den Unterschied machen zwischen absolut Silent und Kühl vs. Lüfter müssen in einen Störenden Bereich aufdrehen um dieselben Resultate zu erzielen.
85% = 1995MHz @ 0.948V -> 143W
100% = 2069MHz @ 1.023V -> 169W

Und kostet dabei 2% Leistung:
85% = 6328 -> 98.0%
100% = 6453 -> 100%

BK-Morpheus
2016-07-30, 18:31:11
Habe das Thema Undervolting bei Pascal per Afterburner mal in einem kleinen Video-Tutorial hochgeladen, da es dazu afaik kaum was bei Youtube gab:
https://www.youtube.com/watch?v=UGeGLU8uh9M

medi
2016-08-02, 11:07:32
Kann man den Boost eigentlich komplett deaktivieren oder geht das prinzipiell nicht?

HisN
2016-08-02, 11:27:56
Da Du kein Bios modden kannst, geht es wohl nicht.

medi
2016-08-02, 11:30:06
Wasn sch...

Danke für die Info.

1nsider
2016-08-02, 17:10:50
@medi, @HisN: das geht schon mit dem Afterburner und dessen "L" Funktion im VF-Editor (Strg-F). Ein Profil kann mit gesetztem lock abgespeichert (und silent geladen werden mit [\MSIAfterburner.exe" -profileX -q] und erzwingt so diesen Takt/Spannung. Man kann sogar mehr als 5 Profile speichern, indem man die dazugehörige config editiert (und sich so eine eigenen Takt-Tabelle erzeugt die sich vielleicht sogar via Skript halbwegs automatisieren lässt).
Alternativ könnte man in diesem Editor auch einfach eine komplett waagerechte Line bei bspw. 800mV/1607 MHz setzen und hätte so neben dem normalen runtertakten auf 253 MHz/625mV unter idle eine konstantes Hochtakten auf 1607 MHz unter Last.

BK-Morpheus
2016-08-02, 17:40:41
Auf das Absenken des Taktes beim Überschreiten bestimmter Temperaturschwellen (~50/60/70°C) hat der Clock-Lock im Afterburner aber keinen Einfluss, glaube ich (falls medi darauf hinaus wollte).

1nsider
2016-08-02, 17:43:23
Auf das Absenken des Taktes beim Überschreiten bestimmter Temperaturschwellen (~50/60/70°C) hat der Clock-Lock im Afterburner aber keinen Einfluss, glaube ich (falls medi darauf hinaus wollte).

bei mir übergeht der Lock das Absenken um eine Schwelle, aber mehr als 51°C wird meine Karte (wegen WaKü) nicht. Ob das auch für höhere Schwellen gilt, weiß ich nicht.

medi
2016-08-02, 18:03:55
Was ist eigentlich mit VSync. Wenn ich das aktiviere und somit 60FPS der cap sind, drosselt sich die Graka dann automatisch?
Ich hätte halt am Liebsten fix 45/60 FPS und dafür so geringen Verbrauch wie möglich. Weil geringer Verbrauch = wenig Abwärme = weniger Motzen von der weiblichen Seite im Schlafzimmer :D
Und die meisten Spiele, die ich spiele sind noch von anno dazumal, sprich recht anspruchslos an die Graka.

1nsider
2016-08-02, 18:09:27
Was ist eigentlich mit VSync. Wenn ich das aktiviere und somit 60FPS der cap sind, drosselt sich die Graka dann automatisch?
Na der Takt nicht, es sei denn du fällst dabei zeitweilig unter diese ~40% (oder so) Schwelle der GPU-Last, wo sie vom P0-State (Boost-Clock) in den P2-State (3D-Base-Clock) runtertaktet. So hieß das zumindest bei Maxwell.

Für alte Spiele machste dir am besten so 'ne waagerechte Linie in dem CF-Editor ab 800mV und probier mal FastSync mit Framerate-Limiter bei knapp über der Refresh-rate vom Monitor aus

medi
2016-08-02, 18:11:25
Hmpf ... warum denken die Hersteller immer nur an die OCer und nicht an die UCer ^^

1nsider
2016-08-02, 18:20:17
Hmpf ... warum denken die Hersteller immer nur an die OCer und nicht an die UCer ^^

Du kannst in dem CF-Editor auch reichlich untertakten (runter bis 1000 MHz). Nur weniger als 800mV kannst du nicht setzen. Macht aber nix, du sparst immer noch Strom allein durch weniger Takt, wenn es dir wirklich darauf ankommt. Auf den ersten Blick liegt die Karte dann unter 80W (eben ausprobiert).

medi
2016-08-02, 18:29:25
Uah geil ... ein Traum :D
Dann ist die Gute schon sogut wie gekauft. :)
Danke für die Info. Jetzt stellt sich nur noch die Frage welche es werden wird.

Geächteter
2016-08-02, 18:31:25
Ich hätte halt am Liebsten fix 45/60 FPS und dafür so geringen Verbrauch wie möglich. Weil geringer Verbrauch = wenig Abwärme = weniger Motzen von der weiblichen Seite im Schlafzimmer :D
Und die meisten Spiele, die ich spiele sind noch von anno dazumal, sprich recht anspruchslos an die Graka.
Je nach Auslastung reduziert die Karte den Takt von sich aus schon unter 1000 Mhz und kann auch die Spannung stufenlos anpassen bis 0,625 Volt runter.
Be Quake3 und Max Payne (2) beispielsweise taktet sich gar nix hoch.
Bessere Karten als die Pascaldinger gibt es für dein Anliegen nicht.
Ne 1070 FE kannst du auf 7x Watt begrenzen und dazu um ca. 20 Prozent undervolten. Wenn das Limit von 7X überschritten wird, taktet er ebenfalls runter und kann auch mal 0,7X Volt erreicht, wenn es unter Standardclock geht. Das ist wesentlich flexibler als bei Maxwell. Da war der niedrigste P0-State bei 1 Volt.
Kannst froh sein, dass es nvidia gepackt hat, sonst hättest du mit ner Herdplatte von AMD viel Spaß im Schlafzimmer. It's all about Watts. Deshalb heißt es wohl bei AMD auch Wattman. :freak:

Merkor
2016-08-02, 18:39:29
Kurze Frage, ohne alles zu lesen: Kann man mit dem Curved Editor verhindern, dass sich die Karte bei bestimmten Temperaturen um eine Stufe zurücktaktet? Oder muss man dies mit einkalkulieren, wenn man nach der Aufwärmphase einen "glatten" Boostwert wie z.B. 2000 MHz erreichen will, ohne den Lüfter hochzujubeln?

1nsider
2016-08-02, 18:55:48
@Merkor: du kannst das Runtertakten an sich nicht verhindern (außer vllt mit dem 'L'-Lock, wie schon erwähnt, aber unklar), jedoch mit angepasstem Lüfterprofil und dazu passender CF-Kurve praktisch erreichen was du möchtest. Hängt halt stark vom Lüfter der Karte ab. So manches custom-design mit extra-großen Lüftern ist bei 75% Lüftergeschwindigkeit noch sehr leise. Wenn deine Karte bspw. konstant bei knapp über 70°C liegt, setzt du im CF-Editor einfach eine Kurve mit ~2037 MHz max und würdest dann so auf 2000 MHz kommen. >Hier< (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11119229#post11119229) hab' ich was dazu geschrieben (unter Methode A, ignoriere lediglich den Teil mit maximalen Taktraten etc)

phoenix887
2016-08-02, 19:48:49
Oder 100 Euro mehr ausgeben und eine Karte mit AiO holen, wenn man nicht selber basteln will. So spart man sich das mit einrechnen der Booststufen und auch das berücksichtigen ob die Karte kalt oder warm ist beim einstellen des OCs.
Leise und kühle Karte, eingemeißelte MHZ. Was willst du mehr? Titan X...ne Sorry das ist es mir diesmal nicht Wert;) Founderkühler und Lärm im Rechner, für wieviel Prozent mehr Leistung auf eine GTX1080@2000mhz konstant?;) nein bin zufrieden. Vorerst^^

War ja immer ein Verfechter, Leistung ohne Ende, effizient interessiert mich nicht. Doch bin ich erstaunt über die GTX1080. Bei Spielen die ich aktuell Spiele, in 3840x1648 Max Out Plus\Minus 50fps, bei unter 200W, finde ich schon nice :)

medi
2016-08-02, 19:57:02
Darf man fragen was AiO bedeutet? Sorry bin was die ganze OC Sache angeht nicht wirklich informiert.

1nsider
2016-08-02, 20:02:33
Darf man fragen was AiO bedeutet? Sorry bin was die ganze OC Sache angeht nicht wirklich informiert.

Das sind die Karten mit dem extra Single-Radiator (Wasserkühlung) für die GPU. Gibt ein paar Hersteller, die das machen. MSI bietet außerdem eine MSI GeForce GTX 1070 Sea Hawk EK X mit Block-Kühler von EK an, sollte man eh schon einen Wasserkühlungskreislauf besitzen.

just4FunTA
2016-08-02, 20:04:09
All in One. Wasserkühlung bereits vormontiert auf der Grafikkarte in einem geschlossenen Wasserkreislauf.

medi
2016-08-02, 20:05:10
Achso, gut zu wissen aber kommt ja eh nicht für mich in Frage.

phoenix887
2016-08-02, 20:06:16
All in One. Also vorinstallierte Wasserkühlung. Wobei ich von echten H20 Fans gesteinigt werde, wenn ich zur AiO, Wasserkühlung sage^^ Aber jetzt nur mal einfach ausgedrückt.

Mir ist mal meine Titan Classic 3 Monate, nachdem ich den Kühler gewechselt habe, abgeraucht. Seitdem bastel ich nicht mehr selber an so teuren Karten rum. Also bin ich die perfekte Zielgruppe für AiOs ^^

Das ist meine:

https://www.caseking.de/msi-geforce-gtx-1080-sea-hawk-x-8192-mb-gddr5x-gcmc-122.html

oder die hier:

https://www.caseking.de/gigabyte-geforce-gtx-1080-xtreme-gaming-water-cooling-8192-mb-gddr5x-gcgb-144.html

Etwas teurer, aber dafür 2x8Pin. Also größeres Powertarget;)

Raff
2016-08-02, 20:15:58
War ja immer ein Verfechter, Leistung ohne Ende, effizient interessiert mich nicht. Doch bin ich erstaunt über die GTX1080. Bei Spielen die ich aktuell Spiele, in 3840x1648 Max Out Plus\Minus 50fps, bei unter 200W, finde ich schon nice :)

Effizienz ist was Geiles. Im Kontext der GTX 1080 ist das aber nur ein Argument, um sich besser zu fühlen – damit die 800 Euro teure Mittelklasse-GPU sich besser anfühlt. :D Ich habe am vergangenen Wochenende bestimmt 30 Stunden in The Witcher 3 versenkt. Mit einer Titan X Classic, die gemäß Selbstdiagnostik rund 340 Watt zog, konstant. Und? Der Kühler ist der Sache gewachsen, die Leistung auf GTX-1080-OC-Niveau. Das hat schon ein paar Euro Strom gekostet, aber das ist's wert. GP104 ist einfach zu klein (Einheitenzahl), wenngleich Nvidia wahrlich Taktwunder vollbracht hat. Da hat der ganze Tegra-Research wirklich etwas gebracht. Jetzt ist mit GP102 endlich ein Produkt da, das wirklich einen Fortschritt bringt – nicht Fps/Watt, sondern Fps! – und Nvidia will, dass man seine Mutter dafür verkauft. Nee, nee.

Mich nervt, dass man moderne GPUs nicht mit einer immer größeren Keule motivieren kann. Würde meine TX mit 1,274 Volt 1.500 bis 1.550 MHz rockstable schaffen, würde ich das mittlerweile nutzen. Zumindest Geralt und Yennefer zuliebe. ;) Die Spannungskeule bringt aber nichts, nur eine kurze Verlängerung der Scheinstabilität. Bei meiner Titan Classic half ein Spannungshack von 1,21 auf 1,26 Volt, den Takt von 1.202/3.600 auf 1.254/3.703 MHz zu prügeln. Die Effizienz geht dabei so dermaßen der Bach runter, dass es wehtut, aber wenn man die Leistung haben will und der Kühler es auch handeln kann ...

MfG,
Raff

phoenix887
2016-08-02, 20:19:32
Effizienz ist was Geiles. Im Kontext der GTX 1080 ist das aber nur ein Argument, um sich besser zu fühlen – damit die 800 Euro teure Mittelklasse-GPU sich besser anfühlt. :D

pssst;)

Bei mir ist halt das Basteltrauma noch ein Argument...aber im Prinzip hast du recht ;)

PS: Habe eben Titan Classic gelesen...ich äh Kepler, nochmal gelesen Titan X Classic... muss man sich jetzt auch erstmal dran gewöhnen^^

BK-Morpheus
2016-08-02, 20:26:28
Was ist eigentlich mit VSync. Wenn ich das aktiviere und somit 60FPS der cap sind, drosselt sich die Graka dann automatisch?
Ich hätte halt am Liebsten fix 45/60 FPS und dafür so geringen Verbrauch wie möglich. Weil geringer Verbrauch = wenig Abwärme = weniger Motzen von der weiblichen Seite im Schlafzimmer :D
Und die meisten Spiele, die ich spiele sind noch von anno dazumal, sprich recht anspruchslos an die Graka.

Klar, in Diablo 3 taktet meine Karte so niedrig bei Vsync 60fps, dass die Lüfter der Graka nur einmal pro Minute für 5 Sekunden laufen.

medi
2016-08-02, 20:39:17
Ich habe am vergangenen Wochenende bestimmt 30 Stunden in The Witcher 3 versenkt.
Alter, such dir ne Freundin! :freak:

phoenix887
2016-08-02, 20:45:12
Alter, such dir ne Freundin! :freak:

Er hat eine;)

Raff
2016-08-02, 20:46:33
Verlobte, wenn ihr's genau wissen wollt. Ist zwischendrin aber immer wieder toll, wenn der alte Nerd mal sturmfrei hat ... :biggrin:

MfG,
Raff

phoenix887
2016-08-02, 20:49:48
Klar ist das toll, man braucht ja auch mal Luft zum atmen.:) Quäl deine Titan X äh Classic ruhig, die darf demnächst sich auch wieder ausruhen ;)

Raff
2016-08-02, 20:56:33
Du meinst wegen der TX-P? Nö. Aus Prinzip. Das Ding ist ohne Liebe hingerotzt, IMO technisch unspannend und bietet weniger Mehrwert als frühere Titanen – für noch mehr Geld. Wenn mir nicht zufällig jemand ein solches Kärtchen mit den Worten "Hier, für 700 Euro ist sie dein" unter die Nase hält, wird das nächste Produkt eine Fury X-P oder wie auch immer Vega heißen wird. Hoffentlich ist das Ding schnell. :ugly: Ansonsten eben eine 1080 Ti. Bis dahin bekommt die TX die Sporen zu spüren.

Sorry für das Offtopic-Gerede. :)

MfG,
Raff

M4xw0lf
2016-08-02, 20:58:00
Verlobte, wenn ihr's genau wissen wollt. Ist zwischendrin aber immer wieder toll, wenn der alte Nerd mal sturmfrei hat ... :biggrin:

MfG,
Raff
Das ist auch nach der Hochzeit noch so :uup:

VooDoo7mx
2016-08-02, 20:58:23
Effizienz ist was Geiles. Im Kontext der GTX 1080 ist das aber nur ein Argument, um sich besser zu fühlen – damit die 800 Euro teure Mittelklasse-GPU sich besser anfühlt. :D Ich habe am vergangenen Wochenende bestimmt 30 Stunden in The Witcher 3 versenkt. Mit einer Titan X Classic, die gemäß Selbstdiagnostik rund 340 Watt zog, konstant. Und? Der Kühler ist der Sache gewachsen, die Leistung auf GTX-1080-OC-Niveau. Das hat schon ein paar Euro Strom gekostet, aber das ist's wert. GP104 ist einfach zu klein (Einheitenzahl), wenngleich Nvidia wahrlich Taktwunder vollbracht hat. Da hat der ganze Tegra-Research wirklich etwas gebracht. Jetzt ist mit GP102 endlich ein Produkt da, das wirklich einen Fortschritt bringt – nicht Fps/Watt, sondern Fps! – und Nvidia will, dass man seine Mutter dafür verkauft. Nee, nee.

Du machst es dir zur einfach.
Wie schon gesagt wurde, geht es nicht unbedingt um die Stromersparnis. Selbst wenn man viel zockt, so 3h Volllast pro Tag, spart man 27,38€ im Jahr bei 25 Cent/KWh. Ist ganz nett. Aber nicht wirklich ausschlaggebend.
Was man aber merkt ist einfach die Lautsärke. Meine vorherige Palit 980Ti Super JetStream war trotz des sehr guten Kühler einfach am Ende bei Witcher 3. Permanent über 300W Verbrauch über 80°C GPU Temp und Lüfter über 80% mehr als deutlich hörbar. Das hat auch extrem das ganze Gehäuse aufgeheizt, selbst die CPU temp ging deutlich nach oben, es kam eine unglaublich heiße Luft da hinten raus.
Das alles hat mich als silent Freak, mit einen gedämmten Gehäuse mit langsam drehenden Lüftern, ziemlich genervt.
Die 1080 bringt dagegen über 25% mehr Leistung bei über 100W weniger Verbrauch. Ob man es auf der Stromrechnung sieht: wayne? Ich höre und spüre es aber sofort. Und das zählt für mich.

Aber vielleicht machst du es dir aber deine 1000€ Karte schön, die jetzt von einer Mittelklasse 700€ GPU böse gehauen wird? :naughty:

Und mal ganz davon abgesehen, sind die neuen Stromsparmechanismen von Pascal auch ootb einfach mal ziemlich geil. Dass die Spannung und Taktfrequenz so flüssig in so vielen feinen Stufen geregelt wird, habe ich vorher noch nirgendwo gesehen. Da ist auch kein review wirklich darauf eingegangen. Ich hab mal Testweise mal Batman Arkham Asylum in UHD gezockt: bei automatischen 0,625V und 1278MHz verbraucht die Karte nicht mal ganz 60W. Und sowas lässt sich nicht kleinreden.

Und durch die neuen Mechanismen hat auch der Nutzer mehr Möglichkeiten manuell einzugreifen. Man kann auch verhindern, dass die Karte permanent ins Power Target kracht und stabil die Frequenz hält.
Man kann sogar gleichzeitig Strom und Lautstärke sparen und mehr Leistung rausholen. Wie geil ist das denn? Das geht jetzt bei AMD auch und sogar im Treiber. Aber die nvIdia Technik ist noch zig mal feiner abgestuft.

phoenix887
2016-08-02, 20:59:30
Ja AMD würde mich auch wieder mal reizen. Wenn da mal wieder ein Monster kommen würde...

Aber lassen wir das....off-topic und so...

woodsdog
2016-08-02, 21:02:56
Dieser Thread hier hat erst mal wenig mit schönreden von Midrange zu tun....

die 2 Tests die ich gemacht hab, ergaben für meine 1070 folgendes:

stock = 100% PT / +0 / + 0
PT 85 / +200 Core / + 600 RAM = 109% Stock
PT 112 / +200 Core / +600 RAM = 114% Stock

Ohne jetzt die absoluten Limits ausgelotet zu haben sehen 5% mehr Leistung für 30% mehr strom bezogen auf Stock einfach nur albern aus. Das merkt man sowieso nicht.

Signifikant mehr/weniger kommt beim ewig rumfrickeln an Kurven vermutlich eh nicht raus v0v

wie immer - ALLES IMO.

medi
2016-08-02, 21:23:31
Verlobte, wenn ihr's genau wissen wollt. Ist zwischendrin aber immer wieder toll, wenn der alte Nerd mal sturmfrei hat ... :biggrin:

MfG,
Raff

Dann brauchste ein Kind - du hast eindeutig zuviel Freizeit! :tongue:

Und zum Thema: Hab ich das jetzt richtig verstanden? Ich habe die Wahl und stelle bei alten Spielen VSync ein und die Karte drosselt sich automatisch runter und bei Spiele, die die Karte fordern kann ich sage, dass nur max 0,85V und 1500Mhz gefahren werden soll und da geht sie dann nicht drüber raus?

BK-Morpheus
2016-08-02, 23:02:08
Dann brauchste ein Kind - du hast eindeutig zuviel Freizeit! :tongue:

Und zum Thema: Hab ich das jetzt richtig verstanden? Ich habe die Wahl und stelle bei alten Spielen VSync ein und die Karte drosselt sich automatisch runter und bei Spiele, die die Karte fordern kann ich sage, dass nur max 0,85V und 1500Mhz gefahren werden soll und da geht sie dann nicht drüber raus?

Richtig, du legst im Curve Editor fest, was du maximal haben willst (Spannung und Takt) und die Karte taktet eh fröhlich nach Bedarf bis zu deinem festgelegten Maximum und eben darunter.
Nur wenn man im Curve Editor mit "L" ein State festnagelt, wird nicht mehr dynamisch runtergetaktet, aber wer will das schon (außer natürlich zum ausloten der möglichen Taktungen pro Spannung).

In Diablo 3 ist die Auslastung halt so gering, dass oft weniger als 1000MHz an der GPU liegen und die Spannung ist entsprechend irgendwo bei 0,65 (gesamtes System zieht dann bei mir ca. 110W).
Gefühlt versucht die Karte immer so 70-80% GPU Last zu halten und erhöhten den Takt dann, wenn die Last beim aktuellen Takt darüber springt.

medi
2016-08-03, 05:24:50
Klingt ja echt traumhaft. Danke! :)

JetStream
2016-08-03, 08:01:36
Ich hätte mal eine frage zur Qualität der Spulen, die Gamerock 1070 scheint über etwas hochwertigere MAGIC chokes zu verfügen während alle anderen Modelle (Gamerock 1080, Jetstream 1070/1080, Phoenix 1070/1080) die preiswerteren "no-name" chokes verbaut haben.

Gibt es da Unterschiede im Bezug auf Lautstärke der allgemeinen Geräusche und anfälligkeit für Spulenfiepen?

Gamerock 1070:

http://fs5.directupload.net/images/160803/ohzwq4q4.jpg

JetStream 1080:

http://fs5.directupload.net/images/160803/kmjx5fs9.jpg

BK-Morpheus
2016-08-03, 11:34:00
Gute Frage. Meine Palit Dual und die normale JetStream haben beide quasi gar nicht gefiept (nur hörbar über 150fps und mit Kopf am Gehäuse, selbst dann recht leise).

Ein Bekannter hatte aber eine JetStream mit störendem Fiepen schon unter 100fps.

woodsdog
2016-08-03, 18:20:10
Ich hätte mal eine frage zur Qualität der Spulen, die Gamerock 1070 scheint über etwas hochwertigere MAGIC chokes zu verfügen während alle anderen Modelle (Gamerock 1080, Jetstream 1070/1080, Phoenix 1070/1080) die preiswerteren "no-name" chokes verbaut haben.

Gibt es da Unterschiede im Bezug auf Lautstärke der allgemeinen Geräusche und anfälligkeit für Spulenfiepen?

Gamerock 1070:

http://fs5.directupload.net/images/160803/ohzwq4q4.jpg

JetStream 1080:

http://fs5.directupload.net/images/160803/kmjx5fs9.jpg

meine 1070 non-Premium Gamerock fiept 0 bzw erst ab 4-stelligen fps.

Gunslinger
2016-08-05, 16:55:12
Danke für den thread hier. Der Curve Editor funktioniert übrigens auch mit dem EVGA Tool sehr gut.

Ich betreibe meine EVGA GTX 1080 FTW aktuell mit den Einstellungen unten. Damit liege ich in Spielen bei 1.898 MHz und 0,863 mV. Das reicht mir vollkommen und die Karte ist schön leise. Zuvor war sie in meinem Gehäuse manchmal schon ziemlich am Limit, obwohl die MHz nur unwesentlich höher waren.

http://666kb.com/i/db9py08vtm6aq568i.jpg

phoenix887
2016-08-11, 04:11:44
Bei jedem Neustart des Rechners, verstellt sich die manuell erstellte Kurve im Curve Editor bei mir....hat das noch jemand?

Edit:

Mein Fehler, habe den Afterburner falsch eingestellt.

digidoctor
2016-08-17, 19:55:21
"Aus unserem Forum kommt der Versuch, eine GeForce GTX 1080 als "Green Edition" zu betreiben – mittels Absenkung der Chipspannung wurde dabei versucht, die Karte möglichst effektiv laufen zu lassen, sprich möglichst viel Taktrate bei möglichst wenig Chipspannung und damit Stromverbrauch herauszuholen."

Da hat mal wieder jemand effektiv und effizient verwechselt.

The_Invisible
2016-08-17, 19:58:57
meine 1070 non-Premium Gamerock fiept 0 bzw erst ab 4-stelligen fps.

Bei meiner Gamerock genauso, bin sehr zufrieden. :)

Ultron
2016-08-18, 09:52:16
Toller Artikel! Genau wie ich es vermutet habe. ;)

Hab dich mal verlinkt, weil das genau die richtige Herangehensweise für das mobile Gaming in Notebooks ist, wo Stromverbrauch und Abwärme begrenzt sind.

Desktop Grafik Power im Notebook endlich möglich (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11134626#post11134626)

Leonidas
2016-08-18, 11:51:58
"Aus unserem Forum kommt der Versuch, eine GeForce GTX 1080 als "Green Edition" zu betreiben – mittels Absenkung der Chipspannung wurde dabei versucht, die Karte möglichst effektiv laufen zu lassen, sprich möglichst viel Taktrate bei möglichst wenig Chipspannung und damit Stromverbrauch herauszuholen."

Da hat mal wieder jemand effektiv und effizient verwechselt.


Nur ein Schreibfehler - gemeint war schon "effizient". Gefixt.

HisN
2016-08-18, 12:12:44
Auf meiner Titan X mal den "How Low Can You go"-Versuch gemacht.
Solange noch Luftkühlung drauf ist.
1.7Ghz bei 0.8V und damit immer noch gut 20% schneller als meine 2.1Ghz 1080FE in Witcher3

I Like


http://abload.de/thumb/afterburner_curvecguoi.jpg (http://abload.de/image.php?img=afterburner_curvecguoi.jpg)
http://abload.de/thumb/witcher3_2016_08_10_2ryumd.jpg (http://abload.de/image.php?img=witcher3_2016_08_10_2ryumd.jpg)

Swissr
2016-08-26, 15:16:38
Habe den CurveEditor nun auch seit 2 Wochen angepasst.
Habe nun stabil 1810Mhz bei 0.831 Volt, Samsung Speicher weiterhin bei +630Mhz.

Somit wird die Gainward Phoenix maximal 56 Grad warm, bei max. 880 RPM der Lüfter. Da muss ich wirklich sagen, sch"$$ss auf die letzten 10 Prozent Leistungsschub :-)

jojo13
2016-08-28, 18:14:19
Also dank BK-Morpheus und seiner Beobachtung muss ich sagen:

Ich hab Mist gebaut, bzw. es nicht richtig gemacht.

Bisher sah meine veränderte Kurve immer so aus: (Beispiel 1,00V)

https://abload.de/img/curve_1n9jz6.jpg

Wenn man das so einstellt, hält laut Tools die Grafikkarte den Takt auch, doch wie von BK Morpheus rausgefunden ist Performance jedoch schlechter. Dies kann ich mit eigenen Messungen bestätigen.

So muss es richtig aussehen: (auch wieder 1,00V)

https://abload.de/img/curve_2cprzt.jpg

Wie man es richtig macht:

1. Gewünschten Spannungspunkt anklicken (so seht ihr an der Y-Achse links die Taktraten)
2. Die Taktfrequenz per Offset Slider direkt im Tool oder per Shift-Links Klick im Editor auf die gewünscht Taktrate an der Y Achse ziehen.
3. Erst mal zum testen solltet ihr jetzt Spannung locken. (Wenn der Spannungspunkt angeklickt ist, L drücken) So bleibt die Grafikkarte ausschließlich auf dieser Einstellung. Auch in 2D.
4. Wenn so weit alles in Ordnung ist und ihr die Einstellung nutzen wollt, sollten alle Spannungspunkte die nach der gewünschten Spannung kommen "runterziehen". Somit hat die gewünschte Spannung den höchsten zugehörigen Takt hat und die Karte geht nicht auf die höheren Stufen.

Ich muss jetzt alles nochmal von vorne testen. Meine Werte von Post 1 stimmen so nicht. Sind sind einfach zuuuu gut. Hab mir aber fast schons elber, gedacht, dass da irgendwas zu gut ist. um war zu sein.

Danke BK-Morpheus! :up:
wenn ich das so mache läuft bei mir kein Spiel an...umgestellt auf die "alte" vorgehensweise alles ok...allerdings ist das jedem Bench egal die laufen alle durch....eigenartig..

JetStream
2016-08-29, 18:12:55
wenn ich das so mache läuft bei mir kein Spiel an...umgestellt auf die "alte" vorgehensweise alles ok...allerdings ist das jedem Bench egal die laufen alle durch....eigenartig..
Mir ist zwischendurch auch immer mal wieder die GPU abgestürzt obwohl alle Frequenzen in Editor stabil waren.
Die Ursache hab ich nun durch Zufall mit Deus Ex gefunden: sobald man dort in die Menüs geht oder auf ein Terminal zugreift geht die GPU Frequenz runter auf 1506MHz.
Dieser wechsel zwischen stabilen hohen Frequenz und instabilen niedrigen Frequenz bringt die GPU bei mir regelmäßig zum absturz.

Und nun wird's knifflig, denn alles was man im Editor einstellt beeinflusst auch die Spannung der (nicht veränderbaren) Frequenzen unterhalb der Standard GPU Clock.

Beispiel:
Bei einer GPU Clock von 1650MHz geht die Spannung auf 743mV @ 1506MHz, bei 1720MHz geht die Spannung auf 712mV @ 1506MHz.

Das lässt sich wohl nur beheben wenn man VSync / G-Sync deaktiviert oder eine feste Frequenz einstellt.

VooDoo7mx
2016-08-29, 21:41:42
Mir ist zwischendurch auch immer mal wieder die GPU abgestürzt obwohl alle Frequenzen in Editor stabil waren.
Die Ursache hab ich nun durch Zufall mit Deus Ex gefunden: sobald man dort in die Menüs geht oder auf ein Terminal zugreift geht die GPU Frequenz runter auf 1506MHz.
Dieser wechsel zwischen stabilen hohen Frequenz und instabilen niedrigen Frequenz bringt die GPU bei mir regelmäßig zum absturz.

Und nun wird's knifflig, denn alles was man im Editor einstellt beeinflusst auch die Spannung der (nicht veränderbaren) Frequenzen unterhalb der Standard GPU Clock.

Beispiel:
Bei einer GPU Clock von 1650MHz geht die Spannung auf 743mV @ 1506MHz, bei 1720MHz geht die Spannung auf 712mV @ 1506MHz.

Das lässt sich wohl nur beheben wenn man VSync / G-Sync deaktiviert oder eine feste Frequenz einstellt.

Ja sowas habe ich auch festgestellt. Deswegen ist meine Anleitung von Seite 2 auch nicht wirklich zu gebrauchen bzw. veraltet. Also erst Offset übertakten und dann die Kurve nachjustieren ist sehr schelcht da dadurch die Taktfreuenzen unter 0,800V zu hoch landen können und die Karte bei geringer bzw. Teillast crashen wird.

Im Hardwareluxx Forum habe ich eine neue Anleitung geschrieben, die ich auch selber nutze. Diese verursacht unter keiner Situation irgendwelche nirgendwo Probleme:

1. Gewünschten Spannungspunkt anklicken (so seht ihr an der Y-Achse links die Taktraten) Als beispiel 1,000V
2. An den Punkt die gewünschte Taktfrequenz einstellen, als Beispiel jetzt 1,000V mit Offset +200. Somit hat 1,000V den höchsten einegstellten Takt und alle darauf folgenden Spanmnungsstufen werden ignoriert. Die karte geht somit nicht höher als 1,000V
3. Alle Spannungsstufen die links von der gewünschten Spannung sind, müssen im Offset im gleichen Maße erhöht werden. Also +200 bei 0,993, +200 bei 0.981 etc.
(optional): Zum testen kann man die Spannung locken. (Wenn der Spannungspunkt angeklickt ist, L drücken) So bleibt die Grafikkarte ausschließlich auf dieser Einstellung. Auch in 2D. Wenn alles läuft gesetzt, den Lock rausnehmen.

Und wenn die Karte im Power oder temperature Target landet, sind die Einstellung irrelevant. Die Karte wird auf jeden Fall Spannung und Takt absenken.

Demnächst werde ich noch Werte von der Titan X(Pascal) in Verbindung mit einer AIO Wakü ergänzen. :naughty:

Gunslinger
2016-08-30, 06:50:36
Ähnliches habe ich auch mit dem EVGA Tool festgestellt. Doom lief problemlos ohne Abstürze aber Witcher 3 stürzt manchmal ab. Ich spiele jetzt mit der niedrigsten Spannung 850 mV und + 200 Offset. Damit erreicht die Karte 1.898 MHz und bleibt bei etwa 72°. Wenn ich höhere Spannungen verwende setze ich die vorigen Spannungsstufen mit dem gleichen Offset Wert.

http://666kb.com/i/dbyn45674b1i6pu92.jpg

jojo13
2016-08-30, 12:29:26
Hmm entweder reden wir aneinander vorbei oder ich schnalls nicht oder es geht bei mir nicht :confused: siehe Bild wenn ich das so mache gehen natürlich alle links auto auf den Offset nur man sieht wo die Karte dann hin takten möchte ...
https://abload.de/img/unbenanntdfo3x.jpg (http://abload.de/image.php?img=unbenanntdfo3x.jpg)
und zwar auf 2161...was natürlich schön wäre ..macht sie aber leider nicht..gehe ich jetzt hin und ziehe rechts vom Spannungspunkt alle auf 2050...geht eben nichts mehr..und es laufen natürlich auch keine Benches wie oben geschrieben>hab ich angenommen da es in GPU-Z gelaufen ist wenn ich die rechts runtergezogen haben...mein Spannungspunkt hier ist 0.993.

BK-Morpheus
2016-08-30, 13:08:42
GPU-Z und Spiele sind ja auch sehr unterschiedlich in der Belastung :-)
2050 bei 0,993V sind evtl. nicht stabil im Spiel, oder es ist einer der niedrigeren Spannungswerte, welche das Problem verursachen (z.B. deine ~1850MHz bei 0,850V).

Darum ggfs. erst mal nicht per Offset, sondern nur manuell durch hochziehen des einen Punktes bei 0,993V. Wenn das stabil läuft, kannst du die links davon liegenden Punkte auch manuell anheben. Dabei könnte man einen Sicherheitspuffer für die Stabilität lassen. Sagen wir du hast +250Mhz an dem 0,993V Punkt stabil getestet, dann würde ich die links liegenden Punkte (die noch @Standard sind) nun vielleicht nur um jeweils 200MHz nach oben ziehen.

Die Werte rechts von 0,993V sollten natürlich unterhalb / gleich auf zu dem Takt bei 0,993V liegen (oder runter gezogen werden).

jojo13
2016-08-30, 13:24:06
Das Ding rennt und rennt mit 2050 stundenlang ohne ach und weh...stell ich es so ein läuft nichts mehr...ich verstehs nett..eben nochmal versucht "alte Vorgehensweise" rennt und rennt beim anderen starten sie Spiele erst garnicht..der unterscheid der beiden Arten ist ja der, das bei der alten 2 Clock domains nicht ganz hochtakten im Vergleich, glaube die 1. und die 8. Wie gesagt sie starten erst garnicht...

BK-Morpheus
2016-08-30, 13:34:48
Ich verstehe deine "andere Art" bei der es funktioniert leider überhaupt nicht.
Geht es um Fix Offset hochziehen vs. manuell?
Ist der Videoclock immer gleich (die eine Art vs. die andere Art)?

jojo13
2016-08-30, 13:37:00
ja die "alte">den spannungspunkt auf mhz ziehen den man möchte und speichern, ja immer gleich. Ich versuchs jetzt mit 1.0v, bei 0.993 hab ich links immer einen Punkt der sich nicht anpasst>höher ist als die anderen.
keine Chance Spiele starten nicht...

BK-Morpheus
2016-08-30, 15:52:40
Wenn du bei links neben 0,993V noch einen Punkt hast, der höher vom Takt ist, als bei 0,993V, dann legt die Karte auch nicht mehr 0,993V anliegen, sondern die Spannung weiter links.

JetStream
2016-08-30, 17:46:42
1. Gewünschten Spannungspunkt anklicken (so seht ihr an der Y-Achse links die Taktraten) Als beispiel 1,000V
2. An den Punkt die gewünschte Taktfrequenz einstellen, als Beispiel jetzt 1,000V mit Offset +200. Somit hat 1,000V den höchsten einegstellten Takt und alle darauf folgenden Spanmnungsstufen werden ignoriert. Die karte geht somit nicht höher als 1,000V
3. Alle Spannungsstufen die links von der gewünschten Spannung sind, müssen im Offset im gleichen Maße erhöht werden. Also +200 bei 0,993, +200 bei 0.981 etc.
Danke für den Hinweis, die niedrigen Taktstufen behalten nun tatsächlich ihre ursprüngliche Spannung und nur die im Editor eingestellten Frequenzen werden verändert.

Hier meine angepasste Kurve ausgehend von 1645MHz GPU Clock und +90MHz als offset:

http://fs5.directupload.net/images/160830/rloweotf.jpg

Die veränderten Frequenzen werden nun an die nächstliegende Pascal Taktstufe (~12.5MHz) angepasst:

http://fs5.directupload.net/images/160830/4qt34wld.jpg

(Supported Clocks):

Graphics : 2037 MHz
Graphics : 2025 MHz
Graphics : 2012 MHz
Graphics : 1999 MHz
Graphics : 1987 MHz
Graphics : 1974 MHz
Graphics : 1961 MHz
Graphics : 1949 MHz
Graphics : 1936 MHz
Graphics : 1923 MHz
Graphics : 1911 MHz
Graphics : 1898 MHz
Graphics : 1885 MHz
Graphics : 1873 MHz
Graphics : 1860 MHz
Graphics : 1847 MHz
Graphics : 1835 MHz
Graphics : 1822 MHz
Graphics : 1809 MHz
Graphics : 1797 MHz
Graphics : 1784 MHz
Graphics : 1771 MHz
Graphics : 1759 MHz
Graphics : 1746 MHz
Graphics : 1733 MHz
Graphics : 1721 MHz
Graphics : 1708 MHz
Graphics : 1695 MHz
Graphics : 1683 MHz
Graphics : 1670 MHz
Graphics : 1657 MHz
Graphics : 1645 MHz
Graphics : 1632 MHz
Graphics : 1620 MHz
Graphics : 1607 MHz
Graphics : 1594 MHz
Graphics : 1582 MHz
Graphics : 1569 MHz
Graphics : 1556 MHz
Graphics : 1544 MHz
Graphics : 1531 MHz
Graphics : 1518 MHz
Graphics : 1506 MHz
Graphics : 1493 MHz
Graphics : 1480 MHz
Graphics : 1468 MHz
Graphics : 1455 MHz
Graphics : 1442 MHz
Graphics : 1430 MHz
Graphics : 1417 MHz
Graphics : 1404 MHz
Graphics : 1392 MHz
Graphics : 1379 MHz
Graphics : 1366 MHz
Graphics : 1354 MHz
Graphics : 1341 MHz
Graphics : 1328 MHz
Graphics : 1316 MHz
Graphics : 1303 MHz
Graphics : 1290 MHz
Graphics : 1278 MHz
Graphics : 1265 MHz
Graphics : 1252 MHz
Graphics : 1240 MHz
Graphics : 1227 MHz
Graphics : 1215 MHz
Graphics : 1202 MHz
Graphics : 1189 MHz
Graphics : 1177 MHz
Graphics : 1164 MHz
Graphics : 1151 MHz
Graphics : 1139 MHz
Graphics : 1126 MHz
Graphics : 1113 MHz
Graphics : 1101 MHz
Graphics : 1088 MHz
Graphics : 1075 MHz
Graphics : 1063 MHz
Graphics : 1050 MHz
Graphics : 1037 MHz
Graphics : 1025 MHz
Graphics : 1012 MHz

jojo13
2016-08-30, 17:56:11
Wenn du bei links neben 0,993V noch einen Punkt hast, der höher vom Takt ist, als bei 0,993V, dann legt die Karte auch nicht mehr 0,993V anliegen, sondern die Spannung weiter links.

links wird alles angehoben zb. auf 250mhz (offset)am Spannungspunkt den ich haben will dann ist ein Punkt dabei der 253mhz hat...es geht nicht bei mir ich kann machen was ich will...
https://abload.de/img/unbenannt5eqrw.jpg (http://abload.de/image.php?img=unbenannt5eqrw.jpg)
rennt und rennt und rennt..das sind +241 und alles rechts davon steht auf +NULL

Nuon
2016-08-30, 19:12:38
Mit der unten zu sehenden Kurve (dunkelgrün orig. BIOSkurve) komm ich auf 2° Temperaturabsenkung und +50MHz Takt. Vielleicht sollte ich die Kurve noch etwas nach oben ausbeulen.

jojo13
2016-08-30, 20:40:41
Hier könnt ihr auch die live clocks vergleichen>orig vis curve
insp Verknüpfung erstellen und -alwaysexpanded -showFermiClocks anhängen.
https://abload.de/img/unbenanntzhops.jpg (http://abload.de/image.php?img=unbenanntzhops.jpg)
Da stimmt aber auch etwas nicht...zumindest bei mir...starte ich den insp. fällt die Karte sofort auf 1860mhz obwohl das Profil im poppobrenner gesichert ist...ich komme dann nur wieder auf die 2050 wenn ich die Kurve neuerstelle...langsam wirds Voodoo...
Die Frage ist jetzt eigendlich welches Tool stimmt....
event den insp.noch mit -skipMaxBoostTest starten event erkennt er dann die Kurve..ich hab keine Lust mehr.. :-) hab 8000 Punkte im 3dmark 4k test so schlecht kanns nett sein, ich zock lieber.

Ex3cut3r
2016-08-31, 06:41:51
Heute Nacht nochmal Undervolting mit dem aktuellsten Treiber (372.70) ausprobiert.

Mit 1Volt sind 2000-2025mhz nicht fehlerfrei, z.b erhalte ich in ROTTR ein großes schwarzes Quadrat hin und wieder, erst mit 1012 Volt verschwindet es. Um eine gewisse Sicherheit zu haben fahre ich gleich 1025V :freak: Dafür geht wenigstens beim Speicher ne menge, 4705mhz sind absoulut stabil, es ginge sogar bis 4754mhz ohne Fehler. (SAMSUNG VRAM)

GPU: Ist eine GTX 1070

Feuerpfote
2016-09-16, 12:37:13
Danke für den Thread, hab ein wenig mit meiner KFA2 1070EX experimentiert:
0,90V @1962 / 4400 MHz

https://abload.de/img/10703gzqf.png
1974 MHz sind nötig, damit die 1962 in Spielen anliegen.
Alles vor den 0,9V habe ich angepasst, weil ein zu hoher Unterschied etwa 5% im 3D Mark Firestrike bedeuten. Danke für diese Info aus diesem Thread :)

VooDoo7mx
2016-10-08, 17:30:13
Hallo um mal den Thread wieder ein wenig zu beleben:

Nachdem ich in meinen Desktop die 1080 durch die Titan X ersetzt habe, hab ich jetzt auch ein Notebook mit Pascal Power besorgt.
Obwowhl nVidia bei der Ankündigung gesagt hat, das dort keine Spannungsanpassungen möglich sind, funktioniert trotzdem die Einflussnahme per Curve Editor.

Mein Testprobanden waren ein "slim" 15,6" Clevo P650RP6-G (1060) und ein Clevo P650RS-G (1070) Gaming Notebook.
http://mysn.co.uk/assets/img/laptops/xmg-p507/gallery/XMG_P507_08.png
Bild ist die 1060 Variante.

Nachdem ich etwas mit den Geräten rumgespielt habe, ist mir aufgefallen, dass wie zu erwarten Das PowerTarget sehr stark die Taktfrequenzen limitiert. Die Taktfreuenzen springen da noch deutlich mehr hin und her als bei einer Desktop Karte.
Man kann da wie bei dem Curve Editor damit schön gegenwirken, um eine stabile Taktrate und geringeren Stromverbrauch/Lautstärke zu erreichen.
Zusätzlich kann man im Vergleich zu einer Desktop Karte aber auch eine deutlich bessere Performance mit dem Editor rausholen!

Bei der 1060 konnte ich stabile 1721MHz bei 0,812V erreichen und bei der 1070 stabile 1645MHz bei 0,8V. Sämtliche Spannungen drüber sorgen für niedrigere Taktraten, da die GPUs dann ins Power Limit kommen. Ich vermute ohne es genau zu wissen, mal die 1060 hat ein PowerTarget von ~80-90W und die 1070 ~100-120W. Auch interessant, dass die erreichten Taktraten bei niedrigen Spannungen geringer als bei Desktop Karten sind. Warscheinlich haben die Chips eine niedrigere ASIC und/oder sind speziell darauf gebinnt. (niedrigerer erreichbarer Takt, dafür weniger Stromverbrauch)

BigKid
2016-10-14, 18:23:10
Ich hänge mich hier auch nochmal rein... Während ich bei meiner GTX1070 im Desktop befunden habe, dass es mir den Aufwand nicht wert ist (ich zock lieber ;) ) habe ich mit meinem neuen GT73 und der GTX1070MXM nochmal einen Anlauf gestartet... Hier ist natürlich der Nutzen in Form eines erträglicheren Lüftergeräusches ein anderer...

Ich habe eine horizontale Kurve angelegt (zum testen).
Von Anfang bis Ende 1750 Mhz.
Das Bedauerliche: Die Karte hängt selbst dann im PT und erreicht im 3DMark die 1750 gar nicht durchgehend. Hat jemand noch Ideen was man tun könnte ?
PT anheben geht im AB leider nicht.

Troyan
2016-10-16, 09:54:00
Eine "horizontale" Kurve bedeutet, dass die Karte die 1750MHz immer im höchsten Booststep ausführt. Versuche erst mit einem fixierten Booststep herauszufinden, wo 1750Mhz stabil laufen und senke dann die Kurve vor diesem Booststep ab und lasse alles ab diesem Booststep "horizontal".

BigKid
2016-10-16, 10:00:07
Eine "horizontale" Kurve bedeutet, dass die Karte die 1750MHz immer im höchsten Booststep ausführt. Versuche erst mit einem fixierten Booststep herauszufinden, wo 1750Mhz stabil laufen und senke dann die Kurve vor diesem Booststep ab und lasse alles ab diesem Booststep "horizontal".
Kannst du mir bitte ein Beispiel nennen? Ich hatte das bisher so verstanden, dass die Karte ab da wo die Kurve horizontal wird nur den Punkt ganz links auf der Horizontalen nimmt... Bei einer total horizontalen Kurve sollte das doch der bei 0.8V sein ?!?
Die 1750 laufen stabil mit 0.8v das isses ja... nur werden sie mit mehr Last 80% Last nicht erreicht...

Und da niemand gerne alles liest ;) - hier nochmal der Hinweis: Es ist eine GTX1070 MXM in einem GT73 Notebook !

Mein Problem ist: Die Karte erreicht bei Vollast nichtmal Booststufe 0 - oder das was Afterburner dafür hält:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=57709&stc=1&d=1476607042

Gouvernator
2016-11-04, 01:23:42
Ich habe bei meiner KFA2 OC zuerst den Powerlimit Takt ausgelotet - 2050mhz@0.962V. Mal sehen was bei 0.9V drin ist.

EDIT:
0.9v@1978Mhz

Grindcore
2016-11-05, 12:36:11
Vermutlich habe ich irgendwas nicht kapiert: Sobald ich den zum Ausloten fixierten Boost-State deaktiviere, taktet die Karte nicht mehr hoch. Bleibt mit 625mV hängen. Weiß jemand woran das liegt?

Edit: Hat sich erledigt.

Gouvernator
2017-01-06, 09:40:06
Neulich habe ich Win10 installiert und aus Faulheit beim einstellen im Afterburner, die Punkte die ganz am Anfang stehen auf viel zu niedriger Taktrate belassen.

Mit dem Ergebniss das sogar unter 4k an anspruchslosen Stellen die Taktrate zwischen 500-900mhz pendelt. In Path of Exile in der Town oder Hideout liegen immer 500Mhz an ob nun 4k@60Hz oder 1080p@120Hz.
Ich würde sagen die 1500Mhz als default Wert sind viel zu hoch angesetzt.

Ultron
2017-01-10, 19:32:37
Die GTX 1070 im Alienware 15 R3 läuft mit 0.80V bei 1800/9000 MHz stabil.

Übrigends: Kein Throttling bei 1800/8000, der Takt liegt immer an! Bei 1800/9000 leichtes Throttling in Furmark, in Games aber nicht zu beobachten.

Bullz
2017-02-23, 11:10:22
Danke für den Artikel

Die Quintessenz der Geschichte ,, *da kannst auf den dreck gehörig scheißn ... *für 13.7 % mehr Leistung zieht die Grafikkarte 44 % mehr Saft .... * das macht sie lauter, heißer höhere Stromrechnung und höherer Verschleiß der Bauelemente .... und das ganze für 13.7 % ... *die retten einen nicht wenns ruckelt ... Grafikkarten werden an einem punkt betrieben wo sie weit weg sind von effizent nur das man xxx ghz drauf schreiben kann auf die Verpackung und paar fps mehr hat ...das man dafür aber einen ( schlechten ) packt mit dem teufel eingehen muss sagt einer keiner .... das einzige was sich wirklich bringt sind ... neuer chip, neuer Fertigungsprozess... mehr piplines .. *alles andere ist scheiße ..

Wenn ich nicht für mein 100 % Powertarget das stabilen Takt herausgefunden hätte würde ich runter gehen auf ... was weiß ich 80 % .. so lasse ich es und hab mir gespeichert das ich nie so dämlich wäre über 100 % zu gehen da sogar 100 % ansich dumm sind.

Finde ihr tut auch verdammt viel an...witcher 3 rennt mit dem Spannungs Mhz Profil stabil und dann kommt ... ein anderes und wieder instabil ... da sind wir bei den CPU von den Tools her anscheinend weiter das wir dort z.b mit Realtemp viel einfacher den Punkt ausloten können an dem der CPU Übertaktung stabil ist ... und zwar immer und nicht das ich immer bei jedem neuen Spiel beten kann das er stabil bleibt.

wäre mir viel zu blöd aber trotzdem danke für eurer Abrackern .. weniger erfahrenere Leute wie ich könnend davon trotzdem ihre Schluss Folgerungen ziehen ..

SkyZero
2017-05-03, 03:42:16
Hallo 3Dcenter Forum!

Ich habe mich um ehrlich zu sein nur hier registriert um ein großes Danke an alle in diesem Thread zu richten und besonders auch an BK-Morpheus dessen Video mir sehr geholfen hat. Ihr seid mit Abstand die beste Resource die ich zum Thema Pascal Undervolting gefunden habe!

Allerdings have ich auch eine kurze Frage ob ich den nun meine Palit Dual GTX 1070 richtig undervolted habe oder nicht. Ich bin wie gesagt dem Video von BK-Morpheus gefolgt und habe diese Kurve rausbekommen:

http://i.imgur.com/lnN8zWW.jpg

Nach genauem lesen dieses Threads bin ich mir aber nicht sicher ob das nun die richtige Methode war oder nicht wegen dem angesprochenem Videoclock problem. An und für sich läuft meine Karte so stabil und kühl bei 2000mhz mit 0.900v (ich muss noch längere Tests durchführen um zu sehen ob sie 100% stabil ist), versuche ich aber die erwähnte Offset-Methode crashed mein Treiber schneller als ich Apply in MSI Afterburner drücken kann. Ich bin so schon mehr als zufrieden mit Performance, Lautstärke und Temperatur aber ich möchte halt wissen, ob alles so seine Richtigkeit hat.

Ein großes Danke nochmal im Vorraus wenn ihr mir hier weiterhelfen könnt! :)

VooDoo7mx
2017-05-11, 13:19:50
Hallo 3Dcenter Forum!

Ich habe mich um ehrlich zu sein nur hier registriert um ein großes Danke an alle in diesem Thread zu richten und besonders auch an BK-Morpheus dessen Video mir sehr geholfen hat. Ihr seid mit Abstand die beste Resource die ich zum Thema Pascal Undervolting gefunden habe!

Allerdings have ich auch eine kurze Frage ob ich den nun meine Palit Dual GTX 1070 richtig undervolted habe oder nicht. Ich bin wie gesagt dem Video von BK-Morpheus gefolgt und habe diese Kurve rausbekommen:

http://i.imgur.com/lnN8zWW.jpg

Nach genauem lesen dieses Threads bin ich mir aber nicht sicher ob das nun die richtige Methode war oder nicht wegen dem angesprochenem Videoclock problem. An und für sich läuft meine Karte so stabil und kühl bei 2000mhz mit 0.900v (ich muss noch längere Tests durchführen um zu sehen ob sie 100% stabil ist), versuche ich aber die erwähnte Offset-Methode crashed mein Treiber schneller als ich Apply in MSI Afterburner drücken kann. Ich bin so schon mehr als zufrieden mit Performance, Lautstärke und Temperatur aber ich möchte halt wissen, ob alles so seine Richtigkeit hat.

Ein großes Danke nochmal im Vorraus wenn ihr mir hier weiterhelfen könnt! :)

Nein so ist es tatsächlich nicht richtig. Hatte ich am Anfang so auch falsch. Du bekommst so eine Diskrepanz zwischen Video und Core Clock. Du Kurve muss immer sauber abfallen, wie es auch per Default ist.
Siehe meinen Beitrag mit Anleitung dazu:

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11113697&postcount=23

Darkseth
2017-07-15, 01:01:09
Warum Witcher 3? Keines meiner Spiele, die ich habe, stresst so dermaßen die Grafikkarte wie Witcher 3 in UHD. Dagegen sind andere AAA Games von 2015/16 bisher ein Witz. Als Szene nehme ich einen Wald in Skellige, wo der Stress nochmal höher als der Durchschnitt von Witcher 3, welcher schon über anderen Spielen liegt. Meine vorherige GTX 980Ti hat da komplett aus den letzten Ast gepfiffen. Verbrauch permanent über 300W mit Spitzen auf über 310W. Lüfter auf 80% und schon deutlich hörbar. Leider alles andere als silent für mich. Alles mit default Spannung 1,174V. Das mal zum Vergleich
Da laufe ich rumm, töte Viecher, mache die kurze Quest mit den verlassenen Sägewerk. Wenn da die Frequenz zu hoch ist, crasht es entweder sofort oder nach ein paar Minuten.
Folgend nenne ich die Szene den Stress Wald.

Wo genau ist die stelle? ^^
Würde mich beim finden von stabilen Werten lieber daran orientieren, als Firestrike ^^
Weiß aber nicht, ob ich die richtige Stelle dann hab. Egal welcher Wald auf skellige?

Hott3X
2017-09-02, 11:21:49
Hallo,

ich habe mir die Gigabyte GTX 1080 Windforce für mein Ncase geholt. Da ich die Abwärme im Ncase so klein wie möglich halten will, möchte ich die 1080 untervolten. Bei meiner GTX970 habe ich das per PT gemacht.
Bei den Pascal Karten kann man das besser über die Curve.

Die Karte hat Boost: 1771 MHz / Base: 1632 MHz.

Ich würde gerne diese Taktraten mit möglichst geringer Spannung betreiben.
Muss ich dann einfach mit Shift die ganze Kurve runter ziehen bis das System nicht mehr stabil läuft und dann wieder mehr Spannung geben? Oder gibt es einen besseren weg? Das PT bleibt bei 100% oder ebenfalls senken?

Vielen Dank.

Megamember
2017-09-02, 11:55:30
Nein, lass die Kurve wie sie ist und zieh am besten den Punkt bei 0,9V auf ~1800MHZ und alle Punkte danach auf einer waagerechten, dann testen. Wenn das stabil läuft kannste denn 0,9V Punkte immer höher ziehen, oder mit niedrigerer Spannung, sollte so aussehen wie hier etwa:

https://abload.de/thumb/095vrzzap.jpg (http://abload.de/image.php?img=095vrzzap.jpg)

Die waagerechte kriegst du am einfachsten hin wenn du einfach alle Punkte dahinter unter den Wert bei 0,9V setzt und apply drückst. Wenn das stabil ist kannste weitergehen und zum Beispiel den 0,875V Punkt auf auf 1800 ziehen.

Hott3X
2017-09-02, 12:09:47
@Megamember

Vielen Dank für die schnelle Antwort, damit hast Du mir schon mal sehr geholfen.
Wie sieht es mit dem Powertarget aus, alles so lassen?

Megamember
2017-09-02, 12:14:35
Die ist dann so sparsam, das Powertarget sollte auf jeden Fall dicke ausreichen auf 100%.

Hasenpfote
2017-09-02, 14:26:20
0,8V = 1759MHz....
Verbrauch der Karte: 69-75% Power Target = 124-135W ~130WAlso nach dem Desaster von AMD mit Vega bin ich echt am überlegen, ob ich nicht ins Nvidia-Lager wechsel. Es tut mir in der Seele weh, aber wenn ich sowas lese spricht doch eigentlich noch weniger für AMD.
Ja, OpenSource-Treiber, ja, Vulcan-Entwicklung, ja, keine Nvidia-Experience, aber doppelter Verbrauch und entsprechende Lautstärke.

Danke für den Thread!

ell2cox
2017-09-02, 15:28:48
Inspiriert von VooDoo7mx habe ich die einzelnen Spannungen ausgelotet und bin vom Ergebnis begeistert!
An dieser stelle danke VooDoo7mx und alle die mitgemacht & getestet haben!!!

Habe eine GTX 1080 Ti Founders Edition (unter Wasser) 1785MHz@800mV
der "Sweet Spot" liegt bei 1924MHz@881mV und unter 2560x1440@G-Sync
in jedem spiel genügend Leistung :biggrin:
wenn nicht kann ich immer noch voll aufdrehen ;D

Ach ja V-RAM geht bis +702 (6210MHz) ohne Probleme!
ab +804 (6311MHz) gibt es unter starker last kleine Pixelfehler.

PS: Witcher 3 in 3840x2160 max Details, HBAO+ on und Hairworks off (Wald in Skellige):
1785MHz@800mV - TDP:72-76 (180W-190W)
1924MHz@881mV - TDP:86-92 (215W-230W)
1974MHz@931mV - TDP:97-104 (243W-260W)
2025MHz@981mV - TDP:109-115 (273W-288W)

Hott3X
2017-09-02, 16:31:02
Mist bekomme die GTX1080 nicht in mein Ncase. Das SFX-L ist zu groß. Jetzt muss ich erstmal auf das Corsair SF600 warten. Man habe ich ein Pech :-(

Darkseth
2017-09-03, 02:54:22
Hallo,

ich habe mir die Gigabyte GTX 1080 Windforce für mein Ncase geholt. Da ich die Abwärme im Ncase so klein wie möglich halten will, möchte ich die 1080 untervolten. Bei meiner GTX970 habe ich das per PT gemacht.
Bei den Pascal Karten kann man das besser über die Curve.

Die Karte hat Boost: 1771 MHz / Base: 1632 MHz.

Ich würde gerne diese Taktraten mit möglichst geringer Spannung betreiben.
Muss ich dann einfach mit Shift die ganze Kurve runter ziehen bis das System nicht mehr stabil läuft und dann wieder mehr Spannung geben? Oder gibt es einen besseren weg? Das PT bleibt bei 100% oder ebenfalls senken?

Vielen Dank.

Du hast eig 2 Möglichkeiten:

1. Direkt über die Kurve.
Meine Empfehlung für beste Effizienz (Leistung pro Watt) ist NICHT, bestimmte fixe Taktraten zu nehmen, und zu gucken mit welcher Spannung das geht, sondern fix 0.8 Volt nehmen, und gucken welche Taktrate damit stabil läuft.
Meine GTX 1080 MSI Gaming X macht bei 0.8 Volt z.B. 1823 Mhz mit, und dabei gleichzei tig 5500 Mhz beim Speicher.
Stromverbrauch geht auf maximal 140 Watt, wenn sie richtig ackern muss.

Für ALLES drüber (0.85V @ 1898~ Mhz, 0.9V @ 1974 Mhz~) sinkt die Effizienz. Sprich, der prozentuale Anstieg des Stromverbrauchs ist höher, als der Prozentuale Anstieg der mehrleistung. Hab aber dennoch meine Profile für 0.85V und 0.9V.

Wenn du also möglichst wenig Abwärme willst, 0.8Volt fix nehmen über curve, und gucken was bei dir geht. Oder zumindest in richtung 0.85 bis 0.875 Volt maximal~.
Den Verlust im Takt kann man sehr gut mit dem speicher Takt wett machen. Witcher 3 z.B. auf Ultra in 1440p ist bei ner GTX 1080 schon recht Speicherlimitiert stellenweise.


2. Du erstellst nen max-OC profil. Einfach nur Takt + Speicher über Offset nach oben, was eben maximal 100%ig Stabil ist (Powerlimit max, um das rauszufinden).

Wenn das erledigt ist, lässt du die karte automatisch undervolten, indem du einfach den Power% slider verschiebst.
Dann wird die karte nämlich versuchen die damit eingestellte Wattmenge einzuhalten.
Und das geht indem sie den Takt reduziert, und die Spannung dazu. Klappt recht gut, aber nicht so "perfekt" wie mit der Kurve. Aber du kannst so sehr gut den verbrauch einstellen je nach belieben.

Beispiel: Bei meiner MSI Gaming X, mit dem 0.8v Profil und 1823 Mhz verbraucht sie maximal 130-140 Watt, je nach Game/Situation.
Wenn ich also das Power% auf 130-140W einstelle (240w wären 100%, damit also knapp 60% Power% einstelle mit einem max-OC-profil aktiv, Throttled sie sich selbst, in richtung 0.781 bis 0.825 Volt, und eben rund 1800 Mhz~. Nur halt dynamisch je nach Last-zustand, Situation etc etc. Mit der Curve sind es halt fixe werte.

Bis auf 2-3 Takt-stufen wäre es also fast ein ähnliches Ergebnis.

Probier halt einfach beides aus ;-)

Afterburner nebenher laufen lassen, und On-Screen-werte einblenden lassen.
Hab üebr HWInfo noch die Watt angabe dazu anzeigen lassen^^

Hott3X
2017-09-03, 12:14:56
@Darkseth

Dir auch vielen Dank. Ihr habt mir sehr geholfen einen einstieg zu finden. Bin mal gespannt auf
wieviel ich meine GTX 1080 runter bekomme. Jedes Watt weniger ist gut.

Dorn
2017-09-04, 08:25:40
Bin jetzt bei meiner Geforce 1080 bei 1974MHz@0,95V gelandet ohne jetzt groß zu testen. Aber so wie ich das hier gelesen habe, sollte das ja jede 1080 schaffen.

Erbsenkönig
2017-09-04, 11:24:51
So, meine Aorus 1080 ist auch da :)

Nach 20 Minuten Afterburner mit der vom Hersteller vorgegebenen Lüfterkurve sehen meine Werte so aus:

GPU Core Clock: 1797 MHz
GPU Video Clock: 1609 MHz
GPU Memory Clock: 1251 MHz
GPU Temperature: 65°C
GPU Power: ~210 W
GPU Core Voltage: 0.900 V
Fan Speed RPM: ~1640 RPM (entspricht in etwa 50 %)

Laut GPU-Z läuft die Karte dabei zu gut 84 % des Power Limits (250 W laut BIOS).

Die Standard-Kurve sieht so aus:

https://i.imgur.com/xU7xEOa.png

Erbsenkönig
2017-09-04, 14:33:19
Wenn ich bei 1,0 mV/2000 MHz mit 150 % PowerLimit bei 1961,5 MHz dauerhaft rauskomme, bei 100 % PowerLimit aber bei durchschnittlich 1850 MHz, dann renne ich ins PowerLimit und müsste eigentlich die Spannung senken, korrekt?

VooDoo7mx
2017-09-04, 14:47:22
Wenn ich bei 1,0 mV/2000 MHz mit 150 % PowerLimit bei 1961,5 MHz dauerhaft rauskomme, bei 100 % PowerLimit aber bei durchschnittlich 1850 MHz, dann renne ich ins PowerLimit und müsste eigentlich die Spannung senken, korrekt?

Wenn ich den Satz richtig verstanden habe, dann ja. :ugly:
At default sind Pascal Karten eigentlich immer Power limitiert wenn man nichts verstellt hat. Außer Referenz Karten und/oder welche mit einfachen Kühler, die kommen auch in das Temperature Target.

Erbsenkönig
2017-09-04, 15:01:23
Wenn ich den Satz richtig verstanden habe, dann ja. :ugly:
At default sind Pascal Karten eigentlich immer Power limitiert wenn man nichts verstellt hat. Außer Referenz Karten und/oder welche mit einfachen Kühler, die kommen auch in das Temperature Target.

Selbe Einstellungen bei Takt und Spannung.

150 % Power Limit: Takt wird konstant bei gut 40 MHz weniger als eingestellt gehalten
100 % Power Limit: Takt schwankt ständig und liegt im Schnitt gut 150 MHz unter dem gesetzten Wert.

Hoffe das ergibt jetzt mehr Sinn :D

BK-Morpheus
2017-09-04, 16:46:09
Ob du bei 150% PT noch in das Target reinläufst weiß ich nicht.
Bei Boost 3.0 ist es ja so, dass der eingestellte Takt mit steigender GPU Temp nach und nach weiter abgesenkt wird, auch wenn man noch weit unter dem Temp-Limit ist. Darum wird meist empfohlen erst nach dem Warmup der GPU mit dem Curve-Editor zu spielen.
In GPU-Z kann man afaik beobachten, wann das Powertarget erreicht wird bzw. wann durch das PT gedrosselt wird.

Erbsenkönig
2017-09-04, 16:58:44
In GPU-Z kann man afaik beobachten, wann das Powertarget erreicht wird bzw. wann durch das PT gedrosselt wird.

Ich hatte gerade 2050 MHz @ 1,000 V anliegen. Der Core-Takt war ständig am Schwanken. Dabei laut GPU-Z im Schnitt 101,5 % TDP Power Consumption bei 150 % Power Limit per Afterburner.

Da bin ich also in Power Limit rein, korrekt? GPU Power laut HWInfo ~260 W im Schnitt.

Einen stabilen Core-Takt konnte ich bisher bei folgenden Einstellungen erzielen:

1784 MHz - 0,800 V fest - 150 % Power Limit: 1771,5 MHz - 174 W Core Power - 62°C - 1500 RPM
1898 MHz - 0,850 V fest - 150 % Power Limit: 1885,5 MHz - 195 W Core Power - 64°C - 1600 RPM
2000 MHz - 0,900 V fest - 150 % Power Limit: 1987,0 MHz - 219 W Core Power - 66°C - 1650 RPM

Die ersten beiden Einstellungen liefen so problemlos im FurMark für 45 bzw. 30 Minuten, die 2 GHz Einstellung habe ich ne gute Viertelstunde getestet.

PS: Ist es eigentlich normal, dass der Takt, der wirklich anliegt, nahezu immer unter dem eingestellten Takt liegt? Ist das diese Temperatur-Stufe bei 60 °C?

Darkseth
2017-09-04, 17:29:58
Musst mal schauen, 250w bei 100% ist schon extrem viel für ne GTX 1080 ;-) Die knackst du eig nur mit deutlichem OC, + Overvolting.

Nur mal so, mit 0.9 Volt und 1976 Mhz und 5500 Mhz Speicher verbraucht meine 1080 MSI Gaming X (und die hat nen eher überdurchschnit tlich hohen verbrauch, verglichen zu anderen 1080ern) gerade mal 185 Watt unter Volllast.

Einfach den "Power%" wert angucken. solange der nicht an die 100% ankratzt, ist es egal ob dein Powerlimit bei 100% oder 150% ist.

Aber dein Aorus Verbrauch ist auch echt sportlich, wenn die Werte so stimmen :D Halleluja :P

Die Temperaturen sind aber ziemlich geil ^^
Wo erreichst du diese? Welches Game (und settings), bzw welcher Benchmark?

Erbsenkönig
2017-09-04, 17:41:48
Musst mal schauen, 250w bei 100% ist schon extrem viel für ne GTX 1080 ;-) Die knackst du eig nur mit deutlichem OC, + Overvolting.

Die ~260 W gab es mit 150 % Powerlimit.

Nur mal so, mit 0.9 Volt und 1976 Mhz und 5500 Mhz Speicher verbraucht meine 1080 MSI Gaming X (und die hat nen eher überdurchschnit tlich hohen verbrauch, verglichen zu anderen 1080ern) gerade mal 185 Watt unter Volllast.

Einfach den "Power%" wert angucken. solange der nicht an die 100% ankratzt, ist es egal ob dein Powerlimit bei 100% oder 150% ist.

Aber dein Aorus Verbrauch ist auch echt sportlich, wenn die Werte so stimmen :D Halleluja :P

Die Temperaturen sind aber ziemlich geil ^^
Wo erreichst du diese? Welches Game (und settings), bzw welcher Benchmark?

Ich lasse einfach Furmark laufen. Das ist ja soweit ich weiß mit Gaming nicht direkt vergleichbar.

Jetzt gerade >30 Minuten Furmark:

1949 MHz - 0,875 V fest - 150 % Power Limit: 1936,0 MHz - 207 W Core Power - 65°C - 1610 RPM

82,5 % TDP bei 150 % Power Limit.

dildo4u
2017-09-04, 17:44:17
Da haste noch massig Luft den Kühler langsamer laufen zu lassen.Aber kein Plan ob dich das jetzt überhaupt stört.

Erbsenkönig
2017-09-04, 17:47:31
Da haste noch massig Luft den Kühler langsamer laufen zu lassen.Aber kein Plan ob dich das jetzt überhaupt stört.

Da mach ich mich ran, wenn ich die funktionierenden Takt/Spannung-Kombinationen ausgelotet habe ;)

Bei entsprechender Untertaktung könnte man das Ding wohl unter Last auch komplett passiv betreiben.:freak:

Darkseth
2017-09-04, 17:53:52
Mit OC Stabilität hat Furmark aber wirklich gar nix am Hut, das weißt du? ^^

Du testest also lediglich eine starke Auslastung, sprich die karte heizt brutal auf.

Das kann sehr gut sein, dass deine settings in Furmark stabil sind, aber in der hälfte deiner Games beim starten schon abstürzt ;-)

Nimm lieber firestrike benchmark. Der bricht sehr schnell ab, bei instabilen Takt/Spannungs werten.
Witcher 3 in 4k ebenso, besonders im Skellige Wald.

Erbsenkönig
2017-09-04, 17:58:14
Mit OC Stabilität hat Furmark aber wirklich gar nix am Hut, das weißt du? ^^

Du testest also lediglich eine starke Auslastung, sprich die karte heizt brutal auf.

Das kann sehr gut sein, dass deine settings in Furmark stabil sind, aber in der hälfte deiner Games beim starten schon abstürzt ;-)

Nimm lieber firestrike benchmark. Der bricht sehr schnell ab, bei instabilen Takt/Spannungs werten.
Witcher 3 in 4k ebenso, besonders im Skellige Wald.

Er ist mir schon 2x abgesoffen, also scheint er ja doch irgendwann zu streiken :D

Darkseth
2017-09-04, 18:00:16
Ja klar, irgendwann geht der auch down^^

Aber mach es mal "gerade so Furmark stabil" und starte mal Firestrike ^^

Hab das selbe mal mit Unigine Valley gemacht :P Dort alles okay, Firestrike startet nichtmal :D

Erbsenkönig
2017-09-04, 18:03:51
Ich zieh mir Firestrike gerade mal. Selbst mit VDSL50 dauert das ein klein wenig :)

ell2cox
2017-09-04, 18:10:58
Mit OC Stabilität hat Furmark aber wirklich gar nix am Hut, das weißt du? ^^

Du testest also lediglich eine starke Auslastung, sprich die karte heizt brutal auf.

Das kann sehr gut sein, dass deine settings in Furmark stabil sind, aber in der hälfte deiner Games beim starten schon abstürzt ;-)

Nimm lieber firestrike benchmark. Der bricht sehr schnell ab, bei instabilen Takt/Spannungs werten.
Witcher 3 in 4k ebenso, besonders im Skellige Wald.

Jap dem kann ich nur zustimmen!
Meiner Meinung nach ist FurMark ziemlich sinnlos um die GPU auszuloten!


PS: Ist es eigentlich normal, dass der Takt, der wirklich anliegt, nahezu immer unter dem eingestellten Takt liegt? Ist das diese Temperatur-Stufe bei 60 °C?
Um nicht ins Temperatur Limit zu kommen,
musste ich bei meiner 1080Ti auf Komplettkühler wechseln
und die Temperatur unter 40 °C Halten! ab 41 °C (oder längere zeit bei 40 °C) taktet die gpu runter!

Erbsenkönig
2017-09-04, 18:12:58
Jap dem kann ich nur zustimmen!
Meiner Meinung nach ist FurMark ziemlich sinnlos um die GPU auszuloten!


Um nicht ins Temperatur Limit zu kommen,
musste ich bei meiner 1080Ti auf Komplettkühler wechseln
und die Temperatur unter 40 °C Halten! ab 41 °C (oder längere zeit bei 40 °C) taktet die gpu runter!

Ich hatte das auch gerade eben wieder, konnte aber keinen Zusammenhang zwischen Taktabsenkung und Temperatur feststellen. Gibt die Karte einem so eine Art "Überbrückungsintervall", d.h. sie taktet erst runter, nachdem der Grenzwert für eine gewisse Zeit überschritten wurde?

Erbsenkönig
2017-09-04, 18:22:39
Nur mal so, mit 0.9 Volt und 1976 Mhz und 5500 Mhz Speicher verbraucht meine 1080 MSI Gaming X (und die hat nen eher überdurchschnit tlich hohen verbrauch, verglichen zu anderen 1080ern) gerade mal 185 Watt unter Volllast.

Hier mal mit deinen Einstellungen:

1974 MHz Prozessortakt / 5500 MHz Speichertakt / 0,900 mV / 100 % Powerlimit

10 Minuten GPU-Z Rendertest: 1974 MHz Prozessortakt / 5500 MHz Speichertakt / 0,900 V / 53°C (Avg) / 1000 RPM (Avg) / 95.6 W (Average) / 38.2 % TDP

18 Minuten Heaven Benchmark: 1961,5 MHz Prozessortakt / 5500 MHz Speichertakt / 0,900 V / 57,9C (Avg) / 1226 RPM (Avg) / 143.4 W (Average) / 57.2 % TDP

Jetzt lass ich mal Firestrike laufen.

ell2cox
2017-09-04, 18:24:47
Ich hatte das auch gerade eben wieder, konnte aber keinen Zusammenhang zwischen Taktabsenkung und Temperatur feststellen. Gibt die Karte einem so eine Art "Überbrückungsintervall", d.h. sie taktet erst runter, nachdem der Grenzwert für eine gewisse Zeit überschritten wurde?

Es ist eine Kombination aus GPU Temperatur + TDP ( Last ) / Zeit
Die Spannungsversorgung ( Phasen ) und deren Temperatur Spielt da auch mit rein!

Erbsenkönig
2017-09-04, 18:35:41
Es ist eine Kombination aus GPU Temperatur + TDP ( Last ) / Zeit
Die Spannungsversorgung ( Phasen ) und deren Temperatur Spielt da auch mit rein!

Danke für die Klarstellung. Dann kann ich dahingehend ja nichts anderes machen, als die Karte möglichst effizient einzustellen :)

------------------

So, Firestrike ist mit obigen Einstellungen problemlos durchgelaufen.

Firestrike Benchmark: 1961.5 MHz Prozessortakt / 5500 MHz Speichertakt / 0,900 V / 54°C (Avg) / 1001 RPM (Avg) / 111.9 W (Average) / 44.8 % Total GPU Power % of TDP

16 824 Punkte.

ell2cox
2017-09-04, 18:38:16
@ Erbsenkönig
Das solltest du dir mal durchlesen
http://www.tomshardware.de/geforce-gtx-1080-ti-aquacomputer-wasserkuhlung-ubertaktung-effizienz,testberichte-242336.html
da hat Igor alles in Zahlen und Tabellen Festgehalten und dürfte für alle Pascal GPU´s gelten!

BK-Morpheus
2017-09-04, 18:44:44
Ich hatte gerade 2050 MHz @ 1,000 V anliegen. Der Core-Takt war ständig am Schwanken. Dabei laut GPU-Z im Schnitt 101,5 % TDP Power Consumption bei 150 % Power Limit per Afterburner.

Da bin ich also in Power Limit rein, korrekt? GPU Power laut HWInfo ~260 W im Schnitt.

Einen stabilen Core-Takt konnte ich bisher bei folgenden Einstellungen erzielen:

1784 MHz - 0,800 V fest - 150 % Power Limit: 1771,5 MHz - 174 W Core Power - 62°C - 1500 RPM
1898 MHz - 0,850 V fest - 150 % Power Limit: 1885,5 MHz - 195 W Core Power - 64°C - 1600 RPM
2000 MHz - 0,900 V fest - 150 % Power Limit: 1987,0 MHz - 219 W Core Power - 66°C - 1650 RPM

Die ersten beiden Einstellungen liefen so problemlos im FurMark für 45 bzw. 30 Minuten, die 2 GHz Einstellung habe ich ne gute Viertelstunde getestet.

PS: Ist es eigentlich normal, dass der Takt, der wirklich anliegt, nahezu immer unter dem eingestellten Takt liegt? Ist das diese Temperatur-Stufe bei 60 °C?
Das siehst du in GPU-Z ganz gut.
Wenn bei PerfCap Reason "Pwr" steht, müsste das Powerlimit greifen:
https://abload.de/img/perfcappascal0ps7r.png

ell2cox
2017-09-04, 18:50:39
Danke für die Klarstellung. Dann kann ich dahingehend ja nichts anderes machen, als die Karte möglichst effizient einzustellen :)

:up: Green Edition

Ich Wechsel jetzt auf die andere Seite 1080Ti RED Edition!
Habe jetzt das XOC (LN2) Bios drauf mal sehen was die karte so kann :freak:

Hott3X
2017-09-04, 18:54:13
So, konnte heute mal ein paar Tests machen. Also auf 800mv macht meine keine 1800mhz mit. Da schmiert Heaven sofort ab.

Konnte die Karte aber so laufen lassen.
1800mhz, 850mv, 5500mhz Ram

Die Karte wird nach 30min Heaven dann ca. 73°C warm im NCase. Mir langt das auf jeden Fall.

Hab mal ein Screenshot angehängt, kann man aber schlecht lesen.

Vielen Dank nochmal allen.

Erbsenkönig
2017-09-04, 19:32:46
@ Erbsenkönig
Das solltest du dir mal durchlesen
http://www.tomshardware.de/geforce-gtx-1080-ti-aquacomputer-wasserkuhlung-ubertaktung-effizienz,testberichte-242336.html
da hat Igor alles in Zahlen und Tabellen Festgehalten und dürfte für alle Pascal GPU´s gelten!

Danke, schaue ich mir mal an!

Das siehst du in GPU-Z ganz gut.
Wenn bei PerfCap Reason "Pwr" steht, müsste das Powerlimit greifen:
https://abload.de/img/perfcappascal0ps7r.png

Ah, alles klar. Ich achte beim Testen mal darauf.

So, konnte heute mal ein paar Tests machen. Also auf 800mv macht meine keine 1800mhz mit. Da schmiert Heaven sofort ab.

Konnte die Karte aber so laufen lassen.
1800mhz, 850mv, 5500mhz Ram

Die Karte wird nach 30min Heaven dann ca. 73°C warm im NCase. Mir langt das auf jeden Fall.

Hab mal ein Screenshot angehängt, kann man aber schlecht lesen.

Vielen Dank nochmal allen.

Eingestellt sind: 2000 MHz Core Clock / 1375 (11000) MHz Memory Clock / 0.900 V Core Voltage / 100 % Power Limit

Nach 50 Minuten Heaven Benchmark wurden erreicht:

1987.0 Core Clock MHz | 1375.0 MHz Memory Clock | 1784.9 MHz Video Clock (Avg) | 58.7 °C (Avg) | 1306 RPM (Avg) | 96 % GPU Load (Avg) | 53 % Memory Controller Load (Avg) | 0.900 V Core Voltage | 145.4 W Core Power | 58.1 % TDP Power Consumption

Ich gewinne :D

ell2cox
2017-09-04, 20:54:49
@Erbsenkönig
| 96 % GPU Load (Avg) |

CPU Limit ?
vsync ?

Erbsenkönig
2017-09-04, 21:02:39
@Erbsenkönig
| 96 % GPU Load (Avg) |

CPU Limit ?
vsync ?

Im Heaven Benchmark? Vsync müsste aus sein.

Ist das kein normaler Wert für solche Benchmarks?:confused:

BK-Morpheus
2017-09-04, 21:45:56
Er spielt darauf an, dass die GPU nicht bei 100% Load avg war, aber afaik sind weit über zwischen 94% und 99% normal.

Hott3X
2017-09-05, 17:29:23
So heute nochmal getestet wie hoch ich meine Karte bei 800mv bekommen.
1708mhz sind Ende der Fahnenstange, jeder Taktstufe mehr führt zum Treiberreset.

Erbsenkönig
2017-09-06, 23:11:48
2000/11000 auf 0,9 V - Dishonored 2 voll aufgedreht ~60 °C größtenteils mit stillen Lüftern :)

Megamember
2017-09-06, 23:24:35
2000/11000 auf 0,9 V - Dishonored 2 voll aufgedreht ~60 °C größtenteils mit stillen Lüftern :)

Same here. Ingame brauch es erstmal 10 Minuten immer bis sich die Lüfter überhaupt mal bequemen sich zu drehen. Danach immernoch quasi silent. :D

Erbsenkönig
2017-09-06, 23:33:53
Same here. Ingame brauch es erstmal 10 Minuten immer bis sich die Lüfter überhaupt mal bequemen sich zu drehen. Danach immernoch quasi silent. :D

Ich muss an der Lüfterkurve noch arbeiten. Im Moment habe ich noch ein wenig "auf und ab", weil die Karte gleich wieder unter die "Anlaufgrenze" fällt, wenn die Lüfter kurz laufen. Im Moment sollen sie ab 65°C anlaufen - irgendwann müssen sie ja mal ein wenig arbeiten:freak:

BK-Morpheus
2017-09-07, 10:34:13
Darum lasse ich meine Lüfter einfach schon ab 40°C laufen. So pendelt der Lüfter nicht ständig zwischen An/Aus und die Lebenszeit erhöht sich.
Ich höre bei der Jetzstream eh keinen Unterschied zwischen Lüfter auf niedrigster Stufe oder ganz aus.

dildo4u
2017-09-07, 10:39:30
Wenn ihr es habt Mass Effect 4 heizt bei mir am meisten,imo sogar mehr als Wichter 3.Hat im Sommer zumindest über 80 Grad gebracht.(EVGA 1070 SC)

Erbsenkönig
2017-09-07, 14:27:21
Dishonored 2 langweilt die Karte eh. Muss mal DSR ausprobieren - vielleicht schaltet sie dann mal überhaupt in die höchste Boost-Stufe :D

Dorn
2017-09-07, 22:10:38
Bin jetzt bei meiner Geforce 1080 bei 1974MHz@0,95V gelandet ohne jetzt groß zu testen. Aber so wie ich das hier gelesen habe, sollte das ja jede 1080 schaffen.
Ne, gab doch ein DX Fehler / Treiber Fehler jeweils unter Battlefield 1 und Timepsy Benchmark. Bin auf 1924MHz@0,95V gegangen, läuft bisher ohne Probleme.

VooDoo7mx
2017-09-08, 11:58:31
Frostbite Spiele sind ein sehr guter Stabilitätstest. Wie Dildo schon gesagt hat, z.B. Mass effect Andromeda auf Havarl einfach rumlaufen. Wenn instabil crasht es da schon nach wenigen Minuten.

LDNV
2017-09-08, 21:04:39
Effizienz ist was Geiles. Im Kontext der GTX 1080 ist das aber nur ein Argument, um sich besser zu fühlen – damit die 800 Euro teure Mittelklasse-GPU sich besser anfühlt. :D Ich habe am vergangenen Wochenende bestimmt 30 Stunden in The Witcher 3 versenkt. Mit einer Titan X Classic, die gemäß Selbstdiagnostik rund 340 Watt zog, konstant. Und? Der Kühler ist der Sache gewachsen, die Leistung auf GTX-1080-OC-Niveau. Das hat schon ein paar Euro Strom gekostet, aber das ist's wert. GP104 ist einfach zu klein (Einheitenzahl), wenngleich Nvidia wahrlich Taktwunder vollbracht hat. Da hat der ganze Tegra-Research wirklich etwas gebracht. Jetzt ist mit GP102 endlich ein Produkt da, das wirklich einen Fortschritt bringt – nicht Fps/Watt, sondern Fps! – und Nvidia will, dass man seine Mutter dafür verkauft. Nee, nee.

Mich nervt, dass man moderne GPUs nicht mit einer immer größeren Keule motivieren kann. Würde meine TX mit 1,274 Volt 1.500 bis 1.550 MHz rockstable schaffen, würde ich das mittlerweile nutzen. Zumindest Geralt und Yennefer zuliebe. ;) Die Spannungskeule bringt aber nichts, nur eine kurze Verlängerung der Scheinstabilität. Bei meiner Titan Classic half ein Spannungshack von 1,21 auf 1,26 Volt, den Takt von 1.202/3.600 auf 1.254/3.703 MHz zu prügeln. Die Effizienz geht dabei so dermaßen der Bach runter, dass es wehtut, aber wenn man die Leistung haben will und der Kühler es auch handeln kann ...

MfG,
Raff

Ja ich kenn das irgendwo her, ich wollte von meiner 980 TI aus, eigentlich auch erst auf Volta warten bzw auf Vega und schauen was die macht, aber das wissen wir ja nun.
Kollege seine 970 ist dann aber abgeraucht und brauchte dringend übers WE Ersatz und ich konnte günstig an die 1080 kommen, und dachte mir, komm 2 Fliegen mit einer klappe. Für den geringen Aufpreis (100€) nimmst die paar FPS mit inkl. weniger verbrauch.

Effizienz steht bei mir auch nur an 2ter Stelle.
Jedoch ist es mit der Zotac non Xtreme jetzt leider so, das ich ein Anfall mit der Karte kriege. Nur dank UV ist es mir möglich die Karte angenehm zu betreiben...

Meine Kiste steht im Wohnzimmer und dient mit unter als Medienserver für vielerlei andere Geräte in der Wohnung, also muss die Kiste leise sein , was im Idle kein Problem ist.
Aber auch beim Zocken will ich da kein krachmacher haben.

Aus dem Grunde hatte ich auf meiner TI den AC4 der mir quasi ein flüsterleisen Betrieb ermöglichte inkl OC und allem drum und dran.
Leider passt der nicht auf die Zotac da dann 2 Chips freiliegen wo ich keinen Schimmer habe wofür diese sind.

Jedenfalls wird die Karte komplett @Stock und bei offenen Gehäuse! sehr sehr warm... da sind 80-85 Grad bei knapp 1700-2000 RPM gar kein Problem.... mit anstehender Drosselung dann natürlich.

Bin wohl auch nicht der einzige mit so einem Exemplar:
https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1678182

WLP hab ich schon getauscht, Lüfter laufen auch alle vernünftig uswusf. Keine Ahnung was Zotac da verbockt hat.

Dazu ist sie auch nicht das OC/UV wunder schlecht hin.
Stehen geblieben bin ich jetzt bei folgenden Settings inkl geschlossenen Gehäuse:

1835 mit 881mv was im durchschnitt bei 1250 rpm bei ~80 Grad resultiert.

In Witcher 3 ohne VSync , all Max (nutz ich gerne um max temp zu testen) rennt sie dann gerne bis auf 85 Grad und fährt dann , dank Manueller Kurve die Lüfter auf 1500 rpm hoch womit sie die Temp dann in etwa hält.

Die 1250 rpm sind noch okay, die 1500 sind mir schon fast zu laut.
Ohne UV und das ich meistens alles eh mit Vsync spiele, hätte ich mit der Karte also gar kein Spaß....

Mal sehen was ich mit dem Mist Ding noch anstelle....

Verlobte, wenn ihr's genau wissen wollt. Ist zwischendrin aber immer wieder toll, wenn der alte Nerd mal sturmfrei hat ... :biggrin:

MfG,
Raff

Dann geht es dir so wie mir.
10 Jahre zusammen, verlobt, 2 Kinder.
Dazu Arbeit natürlich aber zum Glück eine Frau die das selbe Hobby teilt, egal ob aktiv beim mit zocken oder passiv beim zugucken. GC besuche usw. Dadurch bleibt dann Abends wenn die Kiddis schlafen zu meist der TV aus und die Rechner entsprechend an.

monstar-x
2017-09-08, 21:31:14
Palit 1080 - Gamerock Premium
Afterburner Curved - Stable

2074MHz @ 0.98V
55° Celsius @1300rpm

https://s26.postimg.org/q8bqo82kl/Tom-_Clancy_s-_Ghost-_Recon--_Wildlands-_Super-_Resolu.jpg (https://postimg.org/image/q8bqo82kl/)
https://postimg.org/image/q8bqo82kl/

Karte fängt mit 2014 MHz an und pendelt sich dann bei 2074 MHz ein.

Erbsenkönig
2017-09-09, 10:09:54
Darum lasse ich meine Lüfter einfach schon ab 40°C laufen. So pendelt der Lüfter nicht ständig zwischen An/Aus und die Lebenszeit erhöht sich.
Ich höre bei der Jetzstream eh keinen Unterschied zwischen Lüfter auf niedrigster Stufe oder ganz aus.

Hab ich jetzt gestern Abend mal ausprobiert - ab 50 °C (hatte erst 55°C, aber dann gab es wieder auf und ab, weil sich die Karte nicht genug aufheizte :D) drehen die Lüfter mit 20 %, was in etwa 600 RPM entspricht. Für mich völlig unhörbar. In Dishonored 2 liegt die Karte dann bei ~57 °C bei 2000/1375@0,9 V.:cool:

Erbsenkönig
2017-09-09, 10:35:10
Effizienz steht bei mir auch nur an 2ter Stelle.
Jedoch ist es mit der Zotac non Xtreme jetzt leider so, das ich ein Anfall mit der Karte kriege. Nur dank UV ist es mir möglich die Karte angenehm zu betreiben...

Meine Kiste steht im Wohnzimmer und dient mit unter als Medienserver für vielerlei andere Geräte in der Wohnung, also muss die Kiste leise sein , was im Idle kein Problem ist.
Aber auch beim Zocken will ich da kein krachmacher haben.

Aus dem Grunde hatte ich auf meiner TI den AC4 der mir quasi ein flüsterleisen Betrieb ermöglichte inkl OC und allem drum und dran.
Leider passt der nicht auf die Zotac da dann 2 Chips freiliegen wo ich keinen Schimmer habe wofür diese sind.

Jedenfalls wird die Karte komplett @Stock und bei offenen Gehäuse! sehr sehr warm... da sind 80-85 Grad bei knapp 1700-2000 RPM gar kein Problem.... mit anstehender Drosselung dann natürlich.

Bin wohl auch nicht der einzige mit so einem Exemplar:
https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1678182

WLP hab ich schon getauscht, Lüfter laufen auch alle vernünftig uswusf. Keine Ahnung was Zotac da verbockt hat.

Dazu ist sie auch nicht das OC/UV wunder schlecht hin.
Stehen geblieben bin ich jetzt bei folgenden Settings inkl geschlossenen Gehäuse:

1835 mit 881mv was im durchschnitt bei 1250 rpm bei ~80 Grad resultiert.

In Witcher 3 ohne VSync , all Max (nutz ich gerne um max temp zu testen) rennt sie dann gerne bis auf 85 Grad und fährt dann , dank Manueller Kurve die Lüfter auf 1500 rpm hoch womit sie die Temp dann in etwa hält.

Die 1250 rpm sind noch okay, die 1500 sind mir schon fast zu laut.
Ohne UV und das ich meistens alles eh mit Vsync spiele, hätte ich mit der Karte also gar kein Spaß....

Mal sehen was ich mit dem Mist Ding noch anstelle....

Also kommt der TechPowerUP Test auch nicht so wirklich hin? Dort war die Karte ja sehr warm, aber auch recht leise.:confused:

https://www.techpowerup.com/reviews/Zotac/GeForce_GTX_1080_Amp/27.html

Dorn
2017-09-09, 11:19:45
Darum lasse ich meine Lüfter einfach schon ab 40°C laufen. So pendelt der Lüfter nicht ständig zwischen An/Aus und die Lebenszeit erhöht sich.
Ich höre bei der Jetzstream eh keinen Unterschied zwischen Lüfter auf niedrigster Stufe oder ganz aus.
Bei meiner KFA² Exoc gehen die Lüfter zum Beispiel bis 550 Umdrehen ständig an aus von x Grad bis x Grad. Zum Glück bietet auch hier Afterburner schöne Einstellungsmöglichkeiten. Meine Lüfter laufen somit immer mit min. 550 RPM, was eh Unhörbar ist.

LDNV
2017-09-09, 13:06:54
Also kommt der TechPowerUP Test auch nicht so wirklich hin? Dort war die Karte ja sehr warm, aber auch recht leise.:confused:

https://www.techpowerup.com/reviews/Zotac/GeForce_GTX_1080_Amp/27.html

Ich möchte nicht ausschließen das vll mit dem Kühler selbst irgendwas nicht stimmt (leicht unplan oder wie auch immer), für mich ist jedenfalls nichts zu erkennen und sieht alles okay aus.
Ich würde mir vll sogar noch sagen lassen das mein Gehäuse mist ist (ein alter Chieftec Big Tower).

Allerdings kann es in meinen Augen nicht sein das die Karte unter Stock Settings, wie oben geschrieben, selbst im offenen Gehäuse (auch keine Steckkarte unter der Karte u.a.) so heiß wird und so hoch dreht.

Zum Vergleich, ich hatte mal eine Sapphire R9 290x 8GB TriX OC und die hab ich mit dem Stock Kühler - für mich unhörbar - betreiben können. Ebenso mal eine Sapphire 390 TriX hier womit es ebenfalls kein Problem war. Ebenso eine Zotac GTX 970 AMP, die ich ohne große Probleme so anpassen konnte das sie leise war. (Hatte Probleme mit einigen Spielen im CPU Limit und wollte dem Mythos das AMD Karten diesbezüglich Probleme haben auf den Grund gehen)
Die 980 TI hab ich mit dem AC4 leise gekriegt, da der EVGA Kühler mir ebenfalls zu laut war, und nun steh ich hier mit der Zotac und muss so massiv Hand anlegen damit das Ding überhaupt leise und bei erträglichen Temps bleibt.

Das sind alles karten - mit Ausnahme der 970 - die deutlich mehr Verbrauchen und im Falle der 290/390 deutlich mehr Abwärme Produzieren im vergleich zur 1080.

btw, nur weil ich gerade 970 erwähnte... hab für Sys 2 die Gainward mir gebraucht aus einem Forum gezogen.
So eine Karte hätte ich mir früher gewünscht... Asic von 85,8%... die macht Out of the Box schon 1500 ohne OV mit. Limit bisher noch nicht ausgelotet xD

Erbsenkönig
2017-09-09, 13:22:27
Teste gerade 2100 MHz/1375 MHz @ 1,000 V. Bisher nach gut 25 Minuten keine Probleme in Heaven.

GPU-Z zeigt mir bei PerfCap Reason "15" an, was aus

vRel = Reliability. Indicating performance is limited by voltage reliability. (4)
VOp = Operating. Indicating performance is limited by max operating voltage(Hardware Limit) (8)

und dann wohl noch

Pwr = Power. Indicating performance is limited by total power limit. (1)
Thrm = Thermal. Indicating performance is limited by temperature limit. (2)

kommen müsste, denn angezeigt wird mr Thrm, VRel und VOp - den ersten Wert sehe ich nicht.

Ich müsste ja demnach voll in lauter Limits laufen, kann aber nicht so recht nachvollziehen. Der Kern Takt hat sich bei 2075 MHz eingependelt, die Temperatur liegt bei durchschnittlich 63°C, die durchschnittliche GPU Power bei 180 W und laut GPU-Z werden im Schnitt (nur) 71,8° des TDP verbraucht (100 % Power Limit).

Die GPU-Z Anzeige geht auch nicht weg. Muss ich mir da Sorgen machen, oder ist das normal?

Megamember
2017-09-09, 13:25:08
Ich befinmde mich laut Anzeige auch dauerhaft im Power/Temp/voltage Limit wenn ich per curve übertakte, ist aber wohl nur ein Anzeigefehler, Takte sind alle stabil. Kann ja nicht sein das ich bei 2050@0,95 im Limit hänge und bei 2100@1,05 nicht. Zumal ich laut Graph nichtmal an 70% Power Auslastung komme.

BlacKi
2017-09-09, 13:38:52
Ich müsste ja demnach voll in lauter Limits laufen, kann aber nicht so recht nachvollziehen. Der Kern Takt hat sich bei 2075 MHz eingependelt, die Temperatur liegt bei durchschnittlich 63°C, die durchschnittliche GPU Power bei 180 W und laut GPU-Z werden im Schnitt (nur) 71,8° des TDP verbraucht (100 % Power Limit).
eigentlich wolltest du ja die karte im sweetspot betreiben, aber bei knapp 180w verbrauch, interessiert den sweetspot irgendwie keinen mehr :biggrin:.

die 1080 mini wäre mit leichtem OC und UV ebenfalls leise gewesen, aber bestimmt lauter.

wegen der sorgen der limits, solange die performance nicht drunter leidet(internes runtertakten) und die temp niedrig bleibt ist alles grün.

Erbsenkönig
2017-09-09, 13:52:55
Ich befinmde mich laut Anzeige auch dauerhaft im Power/Temp/voltage Limit wenn ich per curve übertakte, ist aber wohl nur ein Anzeigefehler, Takte sind alle stabil. Kann ja nicht sein das ich bei 2050@0,95 im Limit hänge und bei 2100@1,05 nicht. Zumal ich laut Graph nichtmal an 70% Power Auslastung komme.

Muss das mal bei anderen Einstellungen nachvollziehen. Hatte das zuvor bei einem anderen Takt auch, aber dann ist es plötzlich verschwnden.:freak:

eigentlich wolltest du ja die karte im sweetspot betreiben, aber bei knapp 180w verbrauch, interessiert den sweetspot irgendwie keinen mehr :biggrin:.

Ich bin ja gerade auf der Suche nach einem Kompromiss. 2000@0,9 scheint schon sehr nach am Maximum bei dieser Spannung zu sein. 2100@1,0 geht in Heaven bisher aber seit ner Stunde problemlos.:cool:

wegen der sorgen der limits, solange die performance nicht drunter leidet(internes runtertakten) und die temp niedrig bleibt ist alles grün.

Bombenfest bisher. 2075 MHz bei 63°C und kaum hörbarem Lüfter.

BlacKi
2017-09-09, 13:59:54
Ich bin ja gerade auf der Suche nach einem Kompromiss. 2000@0,9 scheint schon sehr nach am Maximum bei dieser Spannung zu sein. 2100@1,0 geht in Heaven bisher aber seit ner Stunde problemlos.:cool:
hört sich fast zu gut an. performt die karte denn auch wirklich besser?

bei meiner 1070 brauch ich bei 2ghz schon meine 1v. alles darunter ist nicht ganz stabil. es gibt wohl erfahrungen von manchen die sagen, das die karte nicht unbedingt abstürzt bei zu wenig spannung und zu viel takt, sondern die karte intern runter taktet (dabei die performance schlechter wird). du musst verifizieren das die performance auch in form von fps und frametimes dem entspricht was es haben sollte.

2ghz bei ,9v klingt viel zu gut.

dildo4u
2017-09-09, 14:02:33
Superposition 4k drückt bei mir den Takt ordentlich wäre ein Versuch wert Heaven ist einfach zu alt.

Erbsenkönig
2017-09-09, 14:15:28
hört sich fast zu gut an. performt die karte denn auch wirklich besser?

bei meiner 1070 brauch ich bei 2ghz schon meine 1v. alles darunter ist nicht ganz stabil. es gibt wohl erfahrungen von manchen die sagen, das die karte nicht unbedingt abstürzt bei zu wenig spannung und zu viel takt, sondern die karte intern runter taktet (dabei die performance schlechter wird). du musst verifizieren das die performance auch in form von fps und frametimes dem entspricht was es haben sollte.

2ghz bei ,9v klingt viel zu gut.

Leistung werde ich mal verifizieren. Mit welchem Programm testet du denn die Stabilität?

Erbsenkönig
2017-09-09, 14:16:08
Superposition 4k drückt bei mir den Takt ordentlich wäre ein Versuch wert Heaven ist einfach zu alt.

Die Karte ist also mit Heaven nicht stark genug ausgelastet?

dildo4u
2017-09-09, 14:20:11
Heaven sinkt bei mir auf 1860mhz,Superposition 4k um 1.800.

Erbsenkönig
2017-09-09, 14:30:01
Heaven sinkt bei mir auf 1860mhz,Superposition 4k um 1.800.

Ich hau's gleich mal drauf :)

@BlacKi

Jetzt ist mir die Karte gerade bei 2000@0,9 V mittem im Heaven Benchmark mit Blackscreen ausgestiegen und der Takt ist um 200 MHz gefallen. In GPU-Z hatte ich dazu erst VRel+VOp, dann Idle und dann VRel. Scheint wohl doch nicht so stabil zu sein. :biggrin:

EDIT: Heaven ging bei 2100@1,0 zumindest durch. Hier mal der Vergleich zur Standard-Einstellung (Boost auf 1961/1974 bei 1,05 V):

Standard: 28,4 Min Fps/209,0 Max Fps/107,0 Avg Fps/2695 Score
2100@1,0: 32,3 Min Fps/209,5 Max Fps/112,4 Avg Fps/2833 Score

Bei den Avg Fps also ein Plus von 5,05 % und beim Score von 5,12 %.

BlacKi
2017-09-09, 14:39:55
Leistung werde ich mal verifizieren. Mit welchem Programm testet du denn die Stabilität?
als die 1070 bei mir an kam, hatte ich 2ghz@,965v eingestellt, nach wenigen stunden BF4 schmierte das system ab. mit ,975v lief sie einige tage bis zu einer woche. seit 1v schmiert das system nicht mehr ab, egal welches spiel.

wenn also die karte einige stunden zb. 2ghz@,9v läuft, wird es wohl einige wochen dauern bis du die letzte finale takt/spannungstufe gefunden habe die stabil läuft. oder du gibst einen sicherheits offset, zb. auf ,95v welcher wohl stabil laufen wird für einige wochen, monate oder gar bis zur rente.

ich habe keine richtiges boostverhalten mehr, theoretisch könnte sie niedriger boosten, da es keinen grund dafür gibt, boostet sie immer den max (boost) takt den ich höchstens angegeben habe. deshalb muss ich keine einzelnen boostwerte herausfinden, sondern nur einen boost takt der stabil laufen muss.

das ist auch der sinn dahinter warum man maximales PT auf einer karte möchte. die normale evga 1070 sc hat zu wenig reserven, sie muss bei 2ghz+ trotz UV manchmal runter takten.

Megamember
2017-09-09, 14:42:45
Zu sehr übertreiben sollte man es mit dem undervolting auch nicht weil die Karte sonst intern drosselt was man am Taktverlauf garnicht sieht. Ich finde 0,95 bis 1,0 ist ein guter Wert, die Karten sind ja auch default schon mega sparsam.

Dorn
2017-09-09, 14:54:45
Zu sehr übertreiben sollte man es mit dem undervolting auch nicht weil die Karte sonst intern drosselt was man am Taktverlauf garnicht sieht.
Äh ist das dann wirklich nur über fps ersichtlich?

Megamember
2017-09-09, 14:57:17
Ja, von Bullzoid gibts da zum Beispiel ein gutes Video und andere konnten das bestätigen. Selbst bei mir gibts zwischen 0,95V und 1,05V@2050 schon einem kleinen Unterschied, jedoch nur 1-2fps.

Erbsenkönig
2017-09-09, 14:57:50
Ist das hier gemeint?

https://www.reddit.com/r/nvidia/comments/6e9iq9/psa_undervolting_or_highly_overclocking_your/

Megamember
2017-09-09, 15:00:42
JA

BlacKi
2017-09-09, 15:03:32
EDIT: Heaven ging bei 2100@1,0 zumindest durch. Hier mal der Vergleich zur Standard-Einstellung (Boost auf 1961/1974 bei 1,05 V):

Standard: 28,4 Min Fps/209,0 Max Fps/107,0 Avg Fps/2695 Score
2100@1,0: 32,3 Min Fps/209,5 Max Fps/112,4 Avg Fps/2833 Score

Bei den Avg Fps also ein Plus von 5,05 % und beim Score von 5,12 %.
wenn das mit demselben speichertakt lief sind 5% nachvollziehbar bei 7% mehr takt. wenn du bei den 2,1 ghz speicher OC betrieben hast, dann stimmt etwas wirklich nicht.

btw. ist es eigentlich noch immer bei gddr5x so das ab 5500mhz speicher oc die latenzen schlechter werden und damit die leistung sogar sinkt? oder war das nur bei den ersten karten der fall?

Erbsenkönig
2017-09-09, 15:08:04
wenn das mit demselben speichertakt lief sind 5% nachvollziehbar bei 7% mehr takt. wenn du bei den 2,1 ghz speicher OC betrieben hast, dann stimmt etwas wirklich nicht.

btw. ist es eigentlich noch immer bei gddr5x so das ab 5500mhz speicher oc die latenzen schlechter werden und damit die leistung sogar sinkt? oder war das nur bei den ersten karten der fall?

2100 Core lief mit 1375 Memory, Standard mit 1251 Memory.

BlacKi
2017-09-09, 15:12:28
10% mehr speichertakt und es kommen nur 5% raus? da würde ich aufpassen, die 5% mehr leistung gehen wohl rein auf den speicher OC zurück. kannst du das testen? also werte für stock gpu clock mit mem OC?

edit:

schau mal https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11371644#post11371644

ich finde deine werte etwas niedrig.

Edit2: ich bekomme auch 5% OC über das werks OC hin. die performance kommt aber allerdings nur über den speicher OC, da meine karte schon standard ohne extra oc 2ghz boostet. ich würde einen anderen benchmark nehmen um die leistung des gpu takts zu beurteilen.

Hott3X
2017-09-09, 15:32:05
So heute nochmal 2 Arctiv F12 120mm @~800 U/Min unter die Graka gebaut. Nun hat die Graka bei 1800mhz@850mv und 5500Mhz Ram nur noch 65°C bei 2000U/Min der GrakaLüfter.

Erbsenkönig
2017-09-09, 19:14:41
10% mehr speichertakt und es kommen nur 5% raus? da würde ich aufpassen, die 5% mehr leistung gehen wohl rein auf den speicher OC zurück. kannst du das testen? also werte für stock gpu clock mit mem OC?

edit:

schau mal https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11371644#post11371644

ich finde deine werte etwas niedrig.

Edit2: ich bekomme auch 5% OC über das werks OC hin. die performance kommt aber allerdings nur über den speicher OC, da meine karte schon standard ohne extra oc 2ghz boostet. ich würde einen anderen benchmark nehmen um die leistung des gpu takts zu beurteilen.

Ich muss das ganze noch einmal etwas strukturierter angehen mit einem korrekt gesetzten Ausgangspunkt und dann mehreren Benchmarks zur Kontrolle ;)

Erbsenkönig
2017-09-09, 23:08:28
10% mehr speichertakt und es kommen nur 5% raus? da würde ich aufpassen, die 5% mehr leistung gehen wohl rein auf den speicher OC zurück. kannst du das testen? also werte für stock gpu clock mit mem OC?

edit:

schau mal https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11371644#post11371644

ich finde deine werte etwas niedrig.

Edit2: ich bekomme auch 5% OC über das werks OC hin. die performance kommt aber allerdings nur über den speicher OC, da meine karte schon standard ohne extra oc 2ghz boostet. ich würde einen anderen benchmark nehmen um die leistung des gpu takts zu beurteilen.

Ich hab jetzt gerade noch einmal Heaven mit den verschiedenen Einstellungen getestet (gleiche Einstellungen wie in deinem Link, aber im Fenstermodus):

Standard: 2652
Standard + 1375 Memory: 2842
2000 Core + 1375 Memory + 0,9 V: 2804

Edit: Standard im Vollbildmodus - 2793

EDIT: Jetzt habe ich den Ryzen Overclock rausgenommen und kömme plötzlich unter Werkseinstellungen im Bildschirmmodus nur noch auf 1902 Punkte. Muss morgen früh mal schauen, was hier nicht stimmt...

BlacKi
2017-09-09, 23:37:51
Ich hab jetzt gerade noch einmal Heaven mit den verschiedenen Einstellungen getestet (gleiche Einstellungen wie in deinem Link, aber im Fenstermodus):

Standard: 2652
Standard + 1375 Memory: 2842
2000 Core + 1375 Memory + 0,9 V: 2804

Edit: Standard im Vollbildmodus - 2793
sry, heaven reagiert fast nur auf speicherbandbreite, die 2ghz vs stock werte sind fürn arsch.

wenn du runtertakten messen willst nimm 3d mark oder was den oben genannten.

Erbsenkönig
2017-09-09, 23:51:17
Kann man eine 1080er bei der 3. Dishonored 2 Mission wirklich Richtung 25 FPS in 1080 zwingen oder spinnt mein System gerade komplett? GPU Auslastung krebst so zwischen 40 und 50 % rum...

EDIT: Liegt vielleicht auch daran, dass mein Ryzen nicht mehr hochtakten will. Jetzt spinnt alles :D

Erbsenkönig
2017-09-10, 20:36:23
Alles neu aufgesetzt und ein wenig mit verschiedenen Spannungen gespielt:

Werkseinstellungen: 4089 Score/30,59 Avg Fps
2075/5880/0,975 V: 4630 Score/34,63 Avg Fps

Das ist bei ~100 MHz mehr an Prozessortakt (wenn ich nicht gerade den Furmark laufen lassen, taktet sie auch bei Werkseinstellungen auf ~1974 MHz) und ~880 MHz mehr an Speichertakt (d.h. +5% und +17,6 %) ein Plus von 13,2 %.

Bei Firestrike hingegen hat mir der Benchmark 2x abgebrochen ("Durch Nutzer abgebrochen", was aber nicht stimmt) und mir beim 3.Versuch 16862 Punkte geliefert, was einem Plus von 0,6 % gegenüber den Werkseinstellungen entspricht.
Deutet es auf Instabilität hin, wenn Firestrike von alleine mit obiger Meldung abbricht?

ell2cox
2017-09-10, 20:43:35
Deutet es auf Instabilität hin, wenn Firestrike von alleine mit obiger Meldung abbricht?

Takte dein V-Ram um 180MHz runter auf 700MHz und teste nochmal
wen er ohne Probleme durchläuft ist der Speichertakt zu hoch.

Erbsenkönig
2017-09-10, 20:51:54
Takte dein V-Ram um 180MHz runter auf 700MHz und teste nochmal
wen er ohne Probleme durchläuft ist der Speichertakt zu hoch.

Ich hab es jetzt mit 2062/5849 getestet und erst ist durchgelaufen (17147 Punkte). Mit 2075/5880/0,981 V kam ich zuvor auf 17419 Punkte.

Noch ziemlich verwirrend das Ganze. Allein auf ausgelesene Takt-Angaben und Spannungen kann man sich wohl nicht verlassen, da die Karte intern auch noch mitregelt.

ell2cox
2017-09-10, 20:58:32
Teste mal mit 2075/5800/0,981 V

Erbsenkönig
2017-09-10, 23:03:09
Teste mal mit 2075/5800/0,981 V

Firestrike: 17.375 Punkte
Superposition: 4.559 Punkte

Hott3X
2017-09-11, 07:43:44
Firestrike: 17.375 Punkte
Superposition: 4.559 Punkte

Auf welcher Einstellung hast du Superposition laufen?
Ich hatte es auf 4K Optimized und 6600 Punkte.

Erbsenkönig
2017-09-11, 10:04:39
Auf welcher Einstellung hast du Superposition laufen?
Ich hatte es auf 4K Optimized und 6600 Punkte.

1080p Extreme. 4K Optimized kann ich nachher noch anschmeißen.

EDIT: Ich kann 4K Optimized nur unter 1080p laufen lassen, da mir das Display mit höherer Auflösung fehlt.

https://i.imgur.com/X27CKAr.png

Hier mit 4K DSR:

https://i.imgur.com/2WD84la.png

Hatte zuvor beim Booten Grafikfehler beim Hintergrundbild - laut HWInfo ist die Karte mit 2100/5860 hochgefahren, ohne dass ich das eingestellt hätte.:confused:

Erbsenkönig
2017-09-11, 14:22:32
Hab mir jetzt noch einmal den Witcher 3 runtergeladen und installiert.

20 Minuten in Novigrad rumstehen (4K DSR, alles auf Anschlag):

Werkseinstellungen: 1961,5 MHz/1,044 V/65°C/~193 W/~1600 RPM/VRel (20 Minuten)
2075/5800/0,981: 2062,5 MHz/0,981 V/64°C/184 W/~1600 RPM/Pwr, Thrm, vRel, VOp (35 Minuten)

Bin zudem im Anschluss mit den 2.Werten noch ein wenig rumgelaufen, hab verschiedene Ortschaften angesteuert, Signs abgefeuert, ein bisschen gekämpft - keine Abstürze. Bei 100 % PowerLimit hab ich einen Maximal-Verbrauch von 219 W und einen Durchschnittsverbrauch von 180 W.

Die Karte hält also den Takt, aber das ist mir etwas zu viel Abwärme. Fixiere ich die Lüfter auf ~950 RPM, so schießt die Temperatur nach kurzer Zeit auf 80°C hoch. Danach auf ~1200 RPM führen zwar zu einer etwas geringeren Temperatur von 78°C, aber das ist ja immer noch recht viel.

Ich probier es mal einer geringeren Spannung.

EDIT:

Eingestellt waren 2037, 5886, 0,950 V. 25 Minuten in Novigrad liefern 2025,0 MHz/0,950 V/~63°C/~171W/~1550 RPM/Pwr, Thrm, vRel, VOp (25 Minuten), aber mit leichten Grafikfehlern - sie verschwinden, wenn ich den Speichertakt reduziere.

EDIT2: Auch bei 5800@0,950 flimmern manche Pixel teilweise.

x-force
2017-09-11, 16:06:09
das ist einfach zu wenig spannung, mir wäre das auch zu umständlich über spiele zu testen.
occt/furmurk so einstellen, daß du beinahe im powerlimit bist aber den takt noch hälst. wenn das dann 10min ohne fehler läuft kann man damit recht sicher alles spielen.

alternativ soll https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=571977
auch gut gehen.
aber die occt fehlererkennung ist besser als du es mit dem auge kannst.

Erbsenkönig
2017-09-11, 16:10:07
das ist einfach zu wenig spannung, mir wäre das auch zu umständlich über spiele zu testen.
occt/furmurk so einstellen, daß du beinahe im powerlimit bist aber den takt noch hälst. wenn das dann 10min ohne fehler läuft kann man damit recht sicher alles spielen.

alternativ soll https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=571977
auch gut gehen.
aber die occt fehlererkennung ist besser als du es mit dem auge kannst.

Werde mal diesen Ansatz versuchen - Danke für die Links. OCCT sagte mir bisher gar nichts.:)

Darkseth
2017-09-11, 23:59:59
Furmark hat nichts mit stabilität zu tun ;-)
Das kannst du nehmen um die max Temperatur auszuloten, aber für OC überprüfung taugt das tool absolut nix.


Bei Witcher: Eher nicht Novingrad ;-) Denn das ist gerade DIE stelle im spiel, die nicht die Grafikkarte am meisten Fordert, sondern den Prozessor.
Probier mal Skellige ^^
Wobei es in 4k eig egal sein sollte.

@ Grafikspeicher: Hier haben viele schon festgestellt, ab 500-600 Mhz mehr greift die Fehlerkorrektur vom Speicher, und die leistung sinkt ab, trotz höherer spannung ^^
Überprüfe also auch die Leistung anhand von Benchmark punkten, und nicht nur ob es stabil läuft.

Erbsenkönig
2017-09-12, 22:17:03
Also OCCT ist bei mir schon sehr anfällig bzw. versetzt die Karte in einen Zustand, in welchem sie viel anfälliger zu sein scheint. Was bei der oben verlinkten "Snow Demo" für 2h ohne Taktschwankungen geht, schwankt bei OCCT schon ab der ersten Sekunden an. Musste gerade bei 0,85V mit 150 % Power Limit nachhelfen um dort die 1.797 MHz halten zu können. In der "Snow Demo" habe ich aber schon 1.873 MHz mit 100 % Power Limit halten können...

Alleine zum Fehlerprüfen kann ich OCCT dann auch nicht hernehmen, wenn der zu prüfende Takt gar nicht gehalten wird.

x-force
2017-09-12, 22:24:28
der trick besteht darin die fenstergröße anzupassen, die leistungsaufnahme hängt davon ab, wie rechteckig das fenster und wie groß es ist.
starten würde ich mal bei ca 700x300

zusätzlich kannst du noch die shaderlänge einstellen, was auch zu unterschiedlicher last führt.

Erbsenkönig
2017-09-12, 22:29:14
der trick besteht darin die fenstergröße anzupassen, die leistungsaufnahme hängt davon ab, wie rechteckig das fenster und wie groß es ist.
starten würde ich mal bei ca 700x300

zusätzlich kannst du noch die shaderlänge einstellen, was auch zu unterschiedlicher last führt.

Achso - ich hatte einfach 1920x1080 und Shader 3 :D

Megamember
2017-09-17, 14:15:51
Hab mal meine 1070 versucht so grün wie möglich zu bekommen. ~1700MHZ bei 0,8V. Unter 100W SPitzenverbrauch. :uup:

https://abload.de/thumb/valley_uv1ehzgg.jpg (http://abload.de/image.php?img=valley_uv1ehzgg.jpg)

https://abload.de/img/hwinfo_valley_uvqsz28.jpg (http://abload.de/image.php?img=hwinfo_valley_uvqsz28.jpg)

Vergleich 24/7 UV setting:

https://abload.de/thumb/valley_normald4k0n.jpg (http://abload.de/image.php?img=valley_normald4k0n.jpg)

https://abload.de/img/hwinfo_normal1ajnu.jpg (http://abload.de/image.php?img=hwinfo_normal1ajnu.jpg)

Erbsenkönig
2017-09-17, 21:40:27
Was ist eigentlich der beste Indikator für die Erkennung von Leistungsabfällen aufgrund interner Mechanismen? Video Clock?

dildo4u
2017-09-17, 21:48:48
Bei mir kacken Games einfach aber es wurde nie was langsamer ich würde nicht so viel auf Video's im Netz geben.

Erbsenkönig
2017-09-17, 23:22:25
Bei mir kacken Games einfach aber es wurde nie was langsamer ich würde nicht so viel auf Video's im Netz geben.

Ich hab die letzten Tage über (wenn ich denn mal Zeit dafür gefunden habe...) mit OCCT verschiedene Einstellungen durchgetestet (1280x720 Fenster, 2GB RAM, 3er Shader) und bin dabei bei folgenden gelandet (in 10 Minuten keine Fehler; ein genauerer Test steht noch an):

1.711 MHz @ 0,8 V
1.885 MHz @ 0,85 V
1.961 MHz @ 0,9 V

Hab dann mal Superposition (1080p Extreme) drüberlaufen lassen und folgende Ergebnisse erhalten:

3908
3930
4127

Da erscheint mir der Leistungszuwachs doch etwas gering, weswegen ich mich frage, ob da intern irgendwas drosselt.

PS: Zu anderen Tests bin ich noch nicht gekommen, vielleicht sind die Ergebnisse da anders und die Verbesserungen größer.:confused:

dildo4u
2017-09-17, 23:44:11
Der Test hängt vermutlich an der Bandbreite.

https://forums.evga.com/EVGA-GeForce-GTX-1080-FTW2-and-SC2-OPTIONAL-11GHz-BIOS-Update-Available-Now-m2652350.aspx

x-force
2017-09-18, 05:10:43
Video Clock?

was video clock ist weiß niemand wirklich.
sie hat aber einfluß auf die performance und wird nicht durch jede art von übertaktung angehoben.

wenn du mal die suche hier bemühst, findest du da ein paar sachen die ich zu release bezüglich der video clock bemerkt habe.

Erbsenkönig
2017-09-18, 22:19:47
Ich bin immer noch ein wenig am Ausklügeln und Testen. Habe heute mal die Memory Einstellungen rausgenommen (keine Ahnung, was die bewirken ehrlich gesagt) und konnte so 2037@0,95 V im Test durchbringen. Das fällt mir unter Witcher 3@4K auf 1999,5 MHz bei einer Videoclock von 1797,0 MHz. Den RAM hab ich noch auf 11.000 hochgeschraubt und komme dabei in Skellige (alles voll aufgedreht) auf ~34,7 FPS (ich steh einfach mal in der Gegend rum). "Power" beläuft sich dabei auf durchschnittlich 183 W.

Ich denke das mit den oben genannten Taktraten sind schon einmal gute Ausgangswerte. Entspricht ja so in etwa dem, was im Ausgangsposting erreicht wurde :)

EDIT:

Selbe Werte in Dishonored 2 4K DSR resultieren in ~172W. Stabil ist das Ganze aber noch nicht, denn ich habe in unregelmäßigen Abständen Ruckler, weil die Karte plötzlich in den Leerlauf oder leicht drüber schaltet - von 1999 MHz auf 139 MHz und gleich wieder zurück. Auf was deutet das hin? Speicher oder Prozessor? Oder beides?

EDIT2: Interessant ist ferner, dass die Kurve - wie hier schon bemerkt wurde - wohl temperaturabhängig wirkt. Gerade unter Last auf 1961@0,9V runter und die Karte hält den Takt problemlos. Hätte ich ihn aber im Leerlauf so eingestellt, dann wäre sie bestimmt um ein bis zwei Taktstufen runtergangen.

dildo4u
2017-09-19, 18:54:52
Dishonored 2 ist meiner Meinung nach Technisch absoluter Müll ich würde die Karte nach Witcher 3 oder Doom ausrichten.Es macht für mich kein Sinn das D2 mehr dropt wenn es die GPU nicht ordentlich nutzt.

Erbsenkönig
2017-09-19, 19:17:13
Dishonored 2 ist meiner Meinung nach Technisch absoluter Müll ich würde die Karte nach Witcher 3 oder Doom ausrichten.Es macht für mich kein Sinn das D2 mehr dropt wenn es die GPU nicht ordentlich nutzt.

Under 4K DSR ging die Auslastung schon Richtung 99 % (in 1080p dümpelt sie so bei 70 % rum und die Karte taktet nicht einmal richtig hoch).

Ausrichten möchte ich auch nichts an dem Spiel. Mir ging es nur darum, woran das liegen könnte.;)

dildo4u
2017-09-19, 19:20:08
Ich meine eher den Verbrauch,laut dir braucht das Game ja deutlich weniger als die anderen Games.

Erbsenkönig
2017-09-19, 20:07:17
Ich meine eher den Verbrauch,laut dir braucht das Game ja deutlich weniger als die anderen Games.

Achso. Dem habe ich keine besondere Bedeutung beigemessen. Mal verbraucht man mehr, mal weniger. Das hab ich einfach nur dazugeschrieben, weil ich das gerade vor mir hatte in HWInfo :)

MadManniMan
2018-01-08, 01:36:58
Habe das Thema Undervolting bei Pascal per Afterburner mal in einem kleinen Video-Tutorial hochgeladen, da es dazu afaik kaum was bei Youtube gab:
https://www.youtube.com/watch?v=UGeGLU8uh9M

Heyhey!

Wie hast Du in den Render Test von GPU-z das OSD bekommen?

-=Popeye=-
2018-01-08, 01:54:40
Unter Settings -> Monitoring findest du alles nötige.

BK-Morpheus
2018-01-08, 11:12:53
Heyhey!

Wie hast Du in den Render Test von GPU-z das OSD bekommen?
Ich glaube der Button mit dem "?" rechts neben der PCI-Express Geschwindigkeit öffnet das Fenster mit dem Render-Test. Bin nicht mehr sicher und so selten, wie ich das nutze, klicke mir meistens auch erst irgendwas zurecht, bis ich den Button finde (die sollten das mal direkt als Menüpunkt einbauen).

Daredevil
2018-01-30, 15:20:15
Moin!

Hat jemand eine Idee, wie man bei mehreren Karten den Curve Editor nutzen kann?
Problem ist folgendes, ich habe zwei Karten und möchte gerne die Karte undervolten.
Wenn ich die Werte in Karte1 übernehme, setzt er diese folglich. Ändere ich sie in Karte2, ändert er sie bei Karte2 und verwirft wieder die Einstellungen bei Karte1.

Diese "Link" Option ist aktiviert und funktioniert auch bei dem Powerlimit ect.
Wie bekomme ich mehrere Karten undervolted? Egal ob simultan oder einzeln?

http://abload.de/img/unbenannt0gsix.png

Okay.... ka wie, aber irgendwie hats gefunzt. o0

SKYNET
2018-07-07, 20:04:33
Etwas teurer, aber dafür 2x8Pin. Also größeres Powertarget;)

ehm, bei 6+8 wären wir bei 300W... was willst mit mehr bei ner 1080? :confused: selbst bei meiner 1070 sinds theoretisch 300W die genuckelt werden können, was aber absolut utopisch ist für den GP104, essei du voltmoddest das ding noch und schnallst nen kupferkessel rauf um mit LN2 zu kühlen :ulol:

SKYNET
2018-07-18, 15:45:38
so, MSI 1080 kam heute an, mal sehen was die kann heute abend... dank dualslot kann ich im gegensatz zur 1070 auch 2x 120mm lüfter drunter schnallen...