PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eure Schlafzimmertemperatur?


Plutos
2016-09-20, 01:41:14
Natürlich die gewünschte/eingestellte Nachttemperatur, nicht die jeweils herrschende oder Tagestemperatur. Eure Schlaf-Wunschtemperatur quasi.

Reaping_Ant
2016-09-20, 02:45:42
16 Grad, kuehl genug, damit es unter der Decke kuschelig ist, aber noch nicht so kalt, dass es einem gleich was abfriert, wenn man mal nachts die Decke verliert.
Die tatsaechliche Schlafzimmertemperatur schwankt mangels Klimaanlage und Zentralheizung allerdings zwischen 33 Grad im Sommer und 6 Grad im Winter. Im Sommer schlafe ich deswegen im Wohnzimmer auf Futon und Tatami.

Mosher
2016-09-20, 05:11:59
[x] 12 Grad Celsius

Restliche Bude ca. 14

Spätherbst/Winter = beste.

Mr.Y
2016-09-20, 08:00:24
Ich kann den ganzen Tag bei 17°C am PC sitzen - im T-Shirt. Beim Schlafen unter der Bettdecke fange ich bei der Temperaturen an zu frieren. Daher Temp >18, <24 sind Wunschtemperatur.
Anscheinend regelt mein Körper beim Schlafen extrem runter :confused:

Annator
2016-09-20, 08:21:59
Anscheinend regelt mein Körper beim Schlafen extrem runter :confused:

Das macht jeder Körper. :)

Radeonfreak
2016-09-20, 08:22:27
Absolutes Minimum ist 22°

23° ist dann perfekt. :)

AnnoDADDY
2016-09-20, 08:48:01
Wäre mir viel zu warm. Will mich in eine Decke kuscheln also max 18 Grad aber 12 gehen mit dicker Decke auch noch :)

Radeonfreak
2016-09-20, 09:16:12
Das sind die Kuscheldeckentemperaturen.

Unter 20° zitter ich mich dann auch unter der Decke ab. :freak:

Turiz
2016-09-20, 09:18:00
Das sind die Kuscheldeckentemperaturen.

Unter 20° zitter ich mich dann auch unter der Decke ab. :freak:
Meine Oma hat auch immer eine Heizdecke gebraucht. :freak:

Dr.Doom
2016-09-20, 09:24:21
Auf's Grad kann ich das nicht festlegen, aber es muss so kühl sein, dass am Morgen das Aufstehen die schlechtest mögliche Alternative einer Handlung darstellt -- wer soll freiwillig aus dem wohlig-warmen, schützenden Nest flüchten, in die kalte, beissende Dunkelheit, bei der gefühlt Körperteile zu Eis erstarren könnten, sollten sie unter der Decke hervorlugen...

Ectoplasma
2016-09-20, 10:33:38
12 Grad Zimmertemperatur sind beinahe schon lebensgefährlich, da braucht nur die Decke wegzurutschen. Bei mir sinds zwischen 17 und 21 Grad, je nach Wetterlage. Was aber absolut sein muss ist, dass das Fenster offen (gekippt) sein muss.

Jaguar XK
2016-09-20, 10:34:21
21 Grad, drunter frier ich auch mit Decke wie ein Hund :D Hab ich glaub von meiner Oma geerbt ;)

Mr.Y
2016-09-20, 10:39:22
Das macht jeder Körper. :)
Warum kommen dann manche mit 16°C aus? Meine Freundin zum Beispiel ist im Bett ein Heizkissen. Tagsüber friert sie ständig und unter der Bettdecke reicht die Wärmestrahlung für Verbrennungen 2. Grades. Bei mir ist es andersrum: Mir ist tagsüber warm und mit gleichen Klamotten + Bettdecke kann es mir im Bett kalt werden. Ich schlafe sogar mit Socken gottdamnit ;D:P

Fliwatut
2016-09-20, 10:46:00
So kalt wie möglich. Ich schlafe immer bei weit offenem Fenster, Sommer wie Winter, nur einmal, in Kanada bei minus 30°C war es mir dann doch zu kalt, da habe ich mir dann trotz zweier Decken und einem Winterschlafsack den Arsch abgefroren :D

Knobina
2016-09-20, 10:47:07
Alles über 15° ist eine Zumutung für mich. Im Sommer gehe ich oft vor dem Schlafen kalt duschen. So richtig unangenehm kalt, damit der Körper auch wirklich abkühlt. Dann lässt es sich besser einschlafen.

Bei solchen Temperaturen wie die letzten Jahre, bereue ich es nach D umgezogen zu sein. Ich hätte damals gleich wie ursprünglich geplant, weiter nach Kanada fliegen sollen.

Vader
2016-09-20, 11:14:13
Im Winter wird das Fenster nicht ganz aufgemacht....

Gent Leman
2016-09-20, 12:27:10
20°C Schlafzimmer, 23°C restliche Wohnung. Shorts und Shirt-Temperaturen halt. Wer es kälter mag kann ja gleich im Carport wohnen, nur um nicht nass zu werden.

Annator
2016-09-20, 12:50:58
Warum kommen dann manche mit 16°C aus? Meine Freundin zum Beispiel ist im Bett ein Heizkissen. Tagsüber friert sie ständig und unter der Bettdecke reicht die Wärmestrahlung für Verbrennungen 2. Grades. Bei mir ist es andersrum: Mir ist tagsüber warm und mit gleichen Klamotten + Bettdecke kann es mir im Bett kalt werden. Ich schlafe sogar mit Socken gottdamnit ;D:P

Macht halt nicht jeder Körper gleich und Frauen sind sowieso anders. :)

Eisenoxid
2016-09-20, 13:09:42
17°C --> noch warm genug, dass man beim Aufstehen/kurzzeitig ohne Decke nicht friert, aber kalt genug für angenehmen Schlaf.
Fast noch wichtiger als die Temperatur ist genug Sauerstoff/wenig CO2. Deswegen hab ich wenn möglich nachts auch das Fenster offen (nur im tiefsten Winter wirds dann etwas zu frisch).

BlacKi
2016-09-20, 14:17:03
16-21° sind ok. darüber zuviel (ich mag es nicht ohne decke zu schlafen, selbst im sommer nicht), darunter zu kalt, selbst mit decke.

BUG
2016-09-20, 14:35:50
Ich brauch so ~21°C .. habe aber auch kein Problem mit 24°C, aber unter 20°C empfinde ich als unangenehm, das Fenster ist an kalten Herbst/Winter/Frühlings- Tagen meist zu, im Sommer auf kipp.

Gruß
BUG

IchoTolot
2016-09-20, 18:22:15
12 Grad Zimmertemperatur sind beinahe schon lebensgefährlich, da braucht nur die Decke wegzurutschen. Bei mir sinds zwischen 17 und 21 Grad, je nach Wetterlage. Was aber absolut sein muss ist, dass das Fenster offen (gekippt) sein muss.

Fenster offen oder gekippt ist ein Muss, sonst dreh ich durch. Ich brauch frische Luft. Meine ich hab mal gemessen irgendwann und da waren es 18. Also ruhig was kühler, ich mag das. In einem stickigen und warmen Zimmer schlafen ist der Horror.

Mosher
2016-09-20, 18:23:48
12 Grad Zimmertemperatur sind beinahe schon lebensgefährlich, da braucht nur die Decke wegzurutschen. Bei mir sinds zwischen 17 und 21 Grad, je nach Wetterlage. Was aber absolut sein muss ist, dass das Fenster offen (gekippt) sein muss.

Ja, sicher.

Eco
2016-09-20, 19:47:07
16 Grad, darunter erfriert meine Frau, sonst gern auch kühler. :tongue:

Fenster das ganze Jahr über gekippt.

Hades11
2016-09-20, 20:00:55
Wohlfühltemperatur nachts zwischen 14 und 16°C
bei niedrigeren Temps neige ich nämlich zu einer Chronischen Bronchitis,Sinusitis und Halsentzündung (oder wie auch immer man das nennt).
Fenster ist natürlich immer geschlossen, genau wie alle Türen, ich brauch meine Ruhe beim Pennen. Rolläden sind alle geschlossen und sämtliche Lichtquellen gelöscht.

Ausnahme ist der Hochsommer, bei derart backofenartigen Temps ist ein offenes Fenster das geringere Übel.

Blackpitty
2016-09-20, 20:23:04
Schlafzimmer halte ich immer auf einer kalten Temperatur, also wird im Winter nicht geheizt.

Kann bei Heizungsluft nicht schlafen, bekomme trockene Augen/Nase und hab das Gefühl keine frische sauerstoffreiche Luft zu haben.

Fenster ist Tagsüber auf, Nachts aber zu.

Lieber 5° statt 25 mit Heizung:redface:

Würd auch keiner Frau zuliebe die Schlafzimmertemp erhöhen. Dann kann sie sich ja nen zweiten Schlafanzug anziehen wenns zu kalt ist;D

Rooter
2016-09-24, 23:30:39
Habe mal für 20°C gestimmt, zu warm sollte es nicht sein. Heizung im Schlafzimmer habe ich nur an wenn es draußen wirklich Minustemperaturen hat.

Anscheinend regelt mein Körper beim Schlafen extrem runter :confused:Same here, da kann es 30°C im Schalfzimmer haben, wenn ich über der Decke einschlafe, wache ich irgendwann fröstelnd auf. X-D

Meine Oma hat auch immer eine Heizdecke gebraucht. :freak:Ich hab auch ne Heizdecke und die werde ich in ein paar Wochen wieder montieren. :tongue: Kuschlige Wolldecke dazu, die habe ich heute nochmal frisch gewaschen. =)

MfG
Rooter

IchoTolot
2016-09-24, 23:31:55
Gestern mal gemessen und es waren 17° im Zimmer. Wenn es aber richtig kalt draußen wird, ist sicher noch eine Ecke kälter im Zimmer. Vermutlich waren es im Winter bisher immer so um 14° oder so. ^^

2Ms
2016-09-25, 16:52:23
Habe viele Jahre garnicht geheizt im Schlafzimmer.
Ich wohne in einem Altbau, mit superdünnen Wänden, und der Vermieter, eine große Wohnungsbaugesellschaft, hat Kohle springen lassen, und die ganze Siedlung wärmesaniert.
Seit der Zeit begann es im Haus zu schimmeln.
Hab es erst nicht bemerkt, nur brauchte ich teilweise 3 Stunden zum Einschlafen, weil ich mich totgehustet habe.

In der Folge entstanden dann die berühmten Stockflecken in der Heizkörpernische und an der Wand zum Hausflur (total ausgekühlt mit ständig geöffneten Flurfenstern, weil hier im Mehrparteienhaus viele Raucher ihr Unwesen treiben). Vor der Wand stand ein Schrank und dahinter wars schwarz vor Schimmel.

Ich werde die Temperatur im Schlafzimmer nicht unter 18 Grad fallenlassen, um den Taupunkt weiter nach außenhin in der Wand zuverschieben. Da ist mir "Luftbekommen" wichtiger als Schwitzen.

Mein damaliger Nachbar ist übrigens mit 57 an einem Pilz in der Lunge elendig krepiert. :O

Gynoug MD
2016-09-25, 18:09:21
Schlafzimmer ~17°C, Rest ~21 °C, ohne Weibchen und potentieller Schimmelgefahr wären die Temps sicherlich überall 3 bis 4 Grad niedriger...

Rubber Duck
2016-09-27, 01:12:21
Habe eigentlich nie gemessen. Aber denke zwischen 15 bis 22° ist es. Ab Herbst mache ich das Fenster zu wenn nicht die Sonne scheint.

resistansen
2016-09-27, 15:35:21
meine lieblingsschlaftemperatur waren diesen sommer 26. das war wunderschön. zumal decken bei mir nur eine zier zu sein scheinen. ich wache grundsätzlich immer ohne auf. also muss die temperatur meine decke sein, weil ich beim schlafen hart runterregele. tatsächlich wird das aber von jahr zu jahr mehr. ich begann mal mit eiskaltem schlafzimmer, vor vielen jahren... aber ne..ich mag wärme. mit 25 bin ich natürlich auch glücklich und bis 22 ist alles in ordnung ;)

Mosher
2016-09-27, 18:41:34
Wuuuuuut, 26°C?? Ich würde verrecken.


Bis - was weiß ich - 15°C liege ich noch nackt ohne Decke, bzw. nur mit alibimäßig um die Beine geschlungener Decke im Bett.

Aber gut, die Menschen sind verschieden. Die neue Arbeitskollegin sitzt mit 2 Jacken bei 20°C da. *kicher*

resistansen
2016-09-27, 19:59:25
deswegen wird das ja auch nie was mit dir und mir. es müsste zwangsläufig an der schlafzimmertemperatur scheitern :tongue: . ja, ich werde irgendwann sonnigeslandauswanderer.

Mosher
2016-09-27, 20:21:14
Oder man "kuschelt" einfach :tongue:

resistansen
2016-09-27, 20:33:51
du würdest schmelzen, mir wär kalt. niemandem wäre damit geholfen. :tongue:

M4xw0lf
2016-09-27, 20:38:58
"kuscheln", resi, "kuscheln". Temperaturen sind dabei völlig nebensächlich!

resistansen
2016-09-27, 20:42:00
das ist hier nicht die lounge!
back to topic.
hier kommt es:


wer hat die 25° gewählt, den oder die will ich kennenlernen!


:tongue:

INDEX75
2016-09-27, 20:51:26
...


wer hat die 25° gewählt, den oder die will ich kennenlernen!


:tongue:Joa, da könnte ich dir meine Lebensgefährtin vorstellen ... :rolleyes:

Ich selbst habe 15° gewählt. Ich schwitze sehr schnell und liebe kühle Temperaturen - vor allem Nachts. Daher war der Sommer 2015 die Hölle für mich.
Aus diesem Grund trennen sich die nächtlichen Wege mit meiner Lebensgefährtin im Winter. Sie dreht die Heizung auf - ich flüchte. :biggrin:

IchoTolot
2016-09-27, 21:54:30
Wuuuuuut, 26°C?? Ich würde verrecken.


Bis - was weiß ich - 15°C liege ich noch nackt ohne Decke, bzw. nur mit alibimäßig um die Beine geschlungener Decke im Bett.


So ist das auch bei mir. :D Schlafe immer nur mit Unterhose und maximal T-Shirt im kalten Schlafzimmer. ^^

Bei 26° würde ich durchdrehen. :D Da würde ich mich wohl im Sommer auf meinen Balkon zum Schlafen legen, wenn es in der Bude immer so heiß wäre. :D

IchoTolot
2016-09-27, 21:56:34
Oder man "kuschelt" einfach :tongue:

Wo ich bei meiner Ex-Freundin das erste Mal übernachtet hab, meinte Sie nur ich würde ja glühen und ich wäre so heiß. :D Daher immer kaltes Schlafzimmer. Fühlt sich die Luft frischer an, weil kalt. Daher ist das im Sommer auch immer schlimm. Fenster auf und ich fühle keine kalte Luft in's Zimmer strömen. Ich brauch das Feeling. ^^

Mortalvision
2016-09-27, 22:16:59
Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe Eiszapfen an meinem Bett :D

Habe schon öfters in Garmisch auf dem Balkon übernachtet. Matratze raus, voll eingekleidet (außer Schuhe) ins Bettchen, mit zwei Decken und Kapuzenpulli fest übergezogen gerüsselt. Best, ever!!!

resistansen
2016-09-27, 22:18:40
ich mache grade das gesicht wo man den kopf so einzieht und große ängstliche augen macht.

aber mein lieblingsmoment dieses jahr waren 2 stunden auf asphalt ohne schatten bei 43 grad in der sonne. ich bewundere euch ja alle heimlich. würde das aber nie zugeben.

aber dennoch. der einzige der hier normal ist. bin ich und der mysteriöse 25 grad mensch.
zitate aus dem internet können niemals lügen:
!

Der Mensch ist biologisch betrachtet ein tropisches Säugetier: Eine Außentemperatur von 27 Grad ist für ihn perfekt. Er ist darauf eingestellt, sich unbekleidet bei dieser Temperatur fortzubewegen.
http://www.tz.de/leben/gesundheit/darum-frieren-frauen-schneller-1591535.html

Mortalvision
2016-09-28, 21:20:26
Das sind ca. 20-30 Grad zuviel für mich. Vielleicht liegt es an den schottischen Vorfahren vaeterlicherseits??

afk|freeZa|aw
2016-09-28, 22:36:34
zwischen 14 und 18 grad ist für mich am angenehmsten.mit fenster auf.und maximal boxershorts.

Popeljoe
2016-09-30, 11:51:56
Ich produziere im Schlaf soviel Wärme, dass ich selbst im Winter mit offenem Fenster schlafe (muss). Ansonsten wache ich am nächsten Morgen mit ner dicken Birne auf. Habe auch schon bei -5 bis 0° C geschlafen, dann aber mit einer guten Bettdecke/Schlafsack.

Rooter
2016-10-01, 22:03:46
aber mein lieblingsmoment dieses jahr waren 2 stunden auf asphalt ohne schatten bei 43 grad in der sonne. ich bewundere euch ja alle heimlich. würde das aber nie zugeben.

aber dennoch. der einzige der hier normal ist. bin ich und der mysteriöse 25 grad mensch.Ich bin zwar nicht der 25°C-Mensch (habe für 20°C gevoted, eine Temp, die ich in meinem Wohnzimmer nie akzeptieren würde!), hab's aber gerne hochsommerlich heiß. Aber ab 40°C ist dann auch mir etwas zu stramm...

MfG
Rooter