PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elchtest A Klasse - Schaltung - Frage


Haarmann
2017-02-07, 14:05:23
Eine einfache Frage - liegen bei der alten Kiste R und die 1 nebeneinander?

Kann man diese Verwechseln?

Hintergrund - eine, höflich ausgedrückt Dame, "übersah" mein Fahrzeug, und rammte rückwärts drehend mein Fahrzeug - das ginge ja als Unfall durch. Paar Sekunden danach sieht man jedoch, Kameraüberwachung der Tankstelle sei dank, dass erst wieder die Rückfahrleuchte angeht und bumm - der 2te Streich - herzlichen Dank von meiner Seite war Gewiss. Selbstredend wurde das bestritten...
Das ist dann eher kein Unfall. Daher rührt die Frage - kann das aus Versehen passieren oder muss man für das Einlegen des Rs sogar irgendwelche Verrenkungen vollführen.
Und liegt der R - Typisch Europa, wirklich neben der 1?

Tatmobil ist eine alte A Klasse, welche sich bei Elchen aufs Dach legte.

Knobina
2017-02-07, 14:10:44
Würde gut tu zu wissen welche alte A-Klasse du meinst die bis 2004 oder die danach? Bei der bis 2004 musst du für 1. Gang ganz nach links und dann nach oben, für den Rückwärtsgang ganz nach rechts und nach unten. Schaltkauf ziehen oder reindrücken usw. musste man nicht.

Korfox
2017-02-07, 14:12:57
Vorneweg: Ich habe keine A-Klasse, weiß es daher aber nicht sicher.
Meines Wissens ist bei der Ur-A-Klasse der erste Gang vorne links, der Rückwärtsgang hinten rechts.
Verrenkungen: keine Ahnung.

Bedenke aber auch, dass die Dame auch eine Automatik haben könnte. Und da ist es dann doch schneller mal passiert, in der Aufregung den falschen Gang einzulegen...

#44
2017-02-07, 14:19:03
Ich glaube, Mercedes-Schaltgetriebe haben den Rückwärtsgang immer hinten. Mal links, mal rechts.

W168 hinten rechts, der Nachfolger W169 hinten links. So sind jedenfalls die Schaltknüppel beschriftet, die als Ersatzteil im Netz verkauft werden.

Korfox
2017-02-07, 14:24:55
Ich glaube, Mercedes-Schaltgetriebe haben den Rückwärtsgang immer hinten.
Das stimmt so nicht.
Früher war es sogar so, dass nur die Sportgetriebe und "Trucks" den Rückwärtsgang hinten hatten. Die anderen vorne links neben dem Ersten mit Anheben des Wählhebels.
ich fahre die Kiste täglich und weiß es nicht ;D

Die Sportgetriebe (und "Trucks") haben/hatten den Rückwärtsgang vorne links.
Die erste Aussage war, denke ich, doch richtig. Oder der erste Gang wandert von vorne nach Hinten.
Jedenfalls war früher allgemein der Rückwärtsgang vorne Links mit Anheben.

Haarmann
2017-02-07, 14:31:01
Es sah für mich wie ne vor 2004 aus - Farbe wohl Gold oder Braun Metallic und schwarze Beschriftung.

Mein Nachbar hat ne Version ab 2004 der Art - er hat die 1 links Vorne und das R rechts Hinten... ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwer das verwechselt, weil ich selbst so ne Schaltung hab.

Als ich das Video sah und den Wagen vom Nachbarn wurde ich leicht angesäuert... dezent ausgedrückt.

Korfox
2017-02-07, 14:36:42
Wie gesagt: Könnte auch eine Automatik sein...
P - R - N - D - 3 - 2

Man müsste z.B. aus Neutral also nur nach vorne statt hinten drücken.

Haarmann
2017-02-07, 14:43:41
Korfox

Machts imo ned besser...

Für R muss man da oft wieder ne Taste drücken ...

Weiss das wer für diesen Wagen ist die Frage - sicher ist sicher.

Korfox
2017-02-07, 14:54:16
Die alten Mercedes-Automatiken sind einfach zum Durchrutschen. 1992 war das noch so. Die A-Klasse kenne ich, wie gesagt, nicht.

Wenn ich vom Schaltgetriebe in die Automatik (sonst exakt identisches Auto - Mercedes W201) wechsel passiert es mir auch schonmal, dass ich den falschen Gang drin habe. Nur merkt man das vor dem Wegfahren eigentlich.

Denkst du denn, die Dame wollte dein Fahrzeug mutwillig beschädigen?
Wenn sie keine Haftpflicht hat könnte es sinnvoller sein, den VU anzunehmen, da dann die Verkehrshaftpflicht zahlt - im Falle mutwilliger Sachbeschädigung muss dann sie selbst zahlen -> es könnte schwer sein, an Geld zu kommen.

Haarmann
2017-02-07, 15:09:24
Korfox

Ich fuhr mal nen SLC 500 BJ Steinzeit - der hatte imo dort schon ne Ecke drin.

Denkst du denn, die Dame wollte dein Fahrzeug mutwillig beschädigen?

Es beschleicht mich dieser Verdacht... Sie bestritt den 2en Treffer.
Und sollte sich der Verdacht erhärten, werde ich den beiden Beamten, welche Sie rufen liess, aber nichts vom Video wusste, mitteilen müssen, dass diese sich wohl dann doch der Sache annehmen müssen.
Bisher war ich ehrlicherweise sehr nett und habe die Beamten auch nicht darauf hingewiesen, dass die Dame untaugliches Schuhwerk trug etc... aber sollte ich zur inneren Überzeugung geraten, dass die Dame vorsätzlich gehandelt hat, wird se wohl in Zukunft die Füsse zum Gehen nutzen müssen ;).

Is ned ihre Karre - aber die Dame hat ca 70% Anteile an einer Firma - ich denke die kann bezahlen. Der Besitzer nebenher ca 10% ;).

Korfox
2017-02-07, 15:14:32
https://i.ebayimg.com/00/s/MTAyNFg3Njg=/z/55wAAOSwnHZYVO-T/$_72.JPG

Klar ist da "ein Ecken" drin. Aber wie gesagt: im Stress... es könnte theoretisch sein, dass man sich verschaltet.

Ich möchte nicht gegen dich argumentieren und mir ist es völlig egal, wer inwiefern Recht hat.
Du hast gefragt, wie sowas aussieht, ich habe die Möglichkeit eines Automatikgetriebes erwähnt - zu bescheiden, ob man sich damit wirklich verschalten kann ist dann wohl eh Aufgabe eines Gutachters. Ist mir völlig latte, was da rauskommt. Ich habe ja den Schaden nicht.

Wenn sie aber den zweiten Treffer eh komplett leugnet, dann ist es doch auch wieder egal, weil es ja nicht ums Verschalten, sondern um die Basis davon geht.

Ich hätte ja gleich einen von der ur-A-Klasse posten können:
http://i.ebayimg.com/00/s/MTYwMFgxNjAw/z/r1kAAOSwjXRXZopM/$_1.JPG

W168/W169 waren das erste Modell + Facelift btw, falls du selbst weitere Infos zu den Kisten googeln willst.

Knobina
2017-02-07, 15:16:10
Ich bin ehem. Besitzer eines W168 Automatik (Facelift EZ 11/2001): Du kommst sehr leicht von R nach D, aber nicht so einfach aus versehen von D nach R (man muss den D Gang richtig aushebeln, um in einen anderen zu schalten). Bei manueller Schaltung schon gar nicht (siehe meinen 1. Post).

Haarmann
2017-02-07, 15:21:51
Ich bin ehem. Besitzer eines W168 Automatik (Facelift EZ 11/2001): Du kommst sehr leicht von R nach D, aber nicht so einfach aus versehen von D nach R (man muss den D Gang richtig aushebeln, um in einen anderen zu schalten). Bei manueller Schaltung schon gar nicht (siehe meinen 1. Post).

Ich habs befürchtet...

Was hatte die Dame gegen mein Auto?

Knobina
2017-02-07, 15:27:58
Ich habs befürchtet...

Was hatte die Dame gegen mein Auto?
Ja wie habt ihr das jetzt geregelt? Was hast du deiner Versicherung gemeldet? Hast du die Dame bei ihrer eigenen Versicherung als Unfallverursacher gemeldet?

Haarmann
2017-02-07, 15:56:40
Ja wie habt ihr das jetzt geregelt? Was hast du deiner Versicherung gemeldet? Hast du die Dame bei ihrer eigenen Versicherung als Unfallverursacher gemeldet?

Ich habe den Halter, es ist dessen Versicherung, informiert und ihm das Video gleich beigelegt - er meldet sich oder eben nicht. Grundlegend wollte ich "nett" sein, aber weigere mich natürlich nur einen einzigen Cent zu bezahlen.

Wenn er einwilligt mir jeglichen Schaden, wären, wenns kein Blech traf, 3000€, sehe ich von weiteren Schritten ab. Mit Blechschaden würds teuer...
Bei jeglichem Widerspruch werde ich den Beamten einschalten, der vor Ort war, er geht das Video Behördlich sichern, resp. ich werd ihm zeigen wie ers herunterladen kann, meinen Rechtsschutz aktivieren und seine Versicherung heimsuchen... in Person mit Video.

Knobina
2017-02-07, 16:00:11
Ich habe den Halter, es ist dessen Versicherung, informiert und ihm das Video gleich beigelegt - er meldet sich oder eben nicht. Grundlegend wollte ich "nett" sein, aber weigere mich natürlich nur einen einzigen Cent zu bezahlen.

Wenn er einwilligt mir jeglichen Schaden, wären, wenns kein Blech traf, 3000€, sehe ich von weiteren Schritten ab. Mit Blechschaden würds teuer...
Bei jeglichem Widerspruch werde ich den Beamten einschalten, der vor Ort war, er geht das Video Behördlich sichern, resp. ich werd ihm zeigen wie ers herunterladen kann, meinen Rechtsschutz aktivieren und seine Versicherung heimsuchen... in Person mit Video.
Da hat wohl schon einer Erfahrung sammeln dürfen.:(

Haarmann
2017-02-07, 16:21:26
Da hat wohl schon einer Erfahrung sammeln dürfen.:(

Am Tag des Kaufs des ersten Wagens des Typs rammte mich ne Dame mit nem X6 aufm Parkplatz, mein Wagen stand auf nem Parkfeld - ich daneben, und wollte auch gleich das Gelände auch gleich verlassen.
Da ich nicht wusste, ob der Wagen beschädigt wurde, habe ich die Dame zum Anhalten bewegt...

"Ich hab Sie nicht gesehen - ihr Auto ist so klein" war dann die Ausrede...

"Sagen Sie das den Eltern der platten Kindern jeweils auch" - meine Antwort

Ihre Stossstange war zerkratzt - meine nicht - ich liess se ihrer Wege fahren.

Die jetzige Kiste mit ihrer "Schutzstange" hielt bisher einem türkis Golf stand und einem gerade vom Arzt kommenden Rentner, welcher gerade vor 5 Minuten vom Arzt seine "Fahrtauglichkeit" bescheinigt bekommen hat...
Jetzt isse gerissen und muss ersetzt werden. Gebrauchte der gleichen Farbe muss ich nicht wirklich suchen - es gab nie mehr denn nen paar Duzend Kisten in der Farbe ;).

DaReal
2017-02-09, 09:16:24
Vielleicht habe ich die ganze Nummer auch falsch verstanden, aber die meisten Menschen stehen nach nem "Klatsch" schon unter Schock bzw. sind aufgewühlt/durcheinander/zittern. Da kann man dann denk ich schonmal einen weiteren Fehler machen, ohne dass man es vlt selbst merkt.

Korfox
2017-02-09, 09:39:22
Ich denke, mit so Worten bist du hier daneben. Habe ich vor dir ja auch versucht... wurde solange diskutiert, bis Showers dann sagte, dass er es für unwahrscheinlich hält, dass man von D nach R "rutscht" (nicht, dass da noch ein N dazwischen wäre... geschenkt). Wurde sofort dankend mit den Worten "Was hat sie gegen mein Auto" angenommen.

Was soll man da noch machen? Haarmann will, dass es mutwillig war.

Mosher
2017-02-09, 14:22:09
Wäre mir egal, ob mutwillig, oder nicht, ich will nur meinen Schaden ersetzt haben.

Der Rest wäre dann höchstens Genugtuung, wenn sie wegen des Vorsatzes selbst zahlen müsste.

Vorsatz zu beweisen ist imho schwer - auch mit Video.

Man denke an diverse "Fail"-Videos, wo irgendwelche Personen 20 Autos am Parkplatz schrammen.

Könnte mir vorstellen, dass manche Personen dermaßen geschockt sind, dass sie tatsächlich panisch weitere Fehler machen. In dem Fall würde ich die Fahrtauglichkeit in Frage stellen, aber es liegt nicht in meiner Macht, das zu beurteilen.

Wenn ich dazu beitragen könnte, gefährliche (ob durch absichtliches Rowdytum, oder einfach durch Unsicherheit) Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr zu ziehen, würde ich das allerdings auch ohne zu Zögern tun. Da ist mir mein und das Wohl der Allgemeinheit wichtiger, als ein einzelner Fahrer, der dann eben Bus fahren muss.


Aber so weit wird es in diesem Fall wohl nicht kommen.

Haarmann
2017-02-09, 16:39:32
DaReal und Korfox

Dann steigt man aus... und fährt nicht weiter...

Aus den Bildern kann man zu 90% schliessen, dass erst der 2te Treffer das Ding erlegt hat.

Zu 90% war nach dem ersten Einschlag die 1 Eingelegt - weil schon vor dem Einschlag wurde das R rausgenommen - die Leuchten verraten das. Wenn dann das R erneut eingelegt wird, dann ist die Option Vorsatz nunmal wahrscheinlich und ihr Verhalten war unter aller Sau.
Die meinte nämlich jeder soll seinen Schaden selbst bezahlen... sprich wollte sich drücken auch nur einen Cent zu bezahlen, was mich dann nunmal sauer machte.
Zu 95% lässt sich "ihr Schaden" mit ner Packung "Kratzfix" wegpolieren... und bei der Karre wars auch ned der erste Kratzer nebenher...

Unter Schock stand ne andere Frau... welche erschrak, als es paar cm hinter ihr krachte. Bei dieser hat Sie sich auch nicht entschuldigt.


Nebenher - wer denkt ihr darf denn für ihren Fehler löhnen? Natürlich ich soll ebenfalls blechen... und das gefällt mir irgenwo gar nicht.

P.S. Verstärkend kommt inzwischen dazu - Google sei dank - dass die Person mich uU sogar gekannt hatte - ich kenne Sie aber nicht. Die Firma sagt mir aber was...
Und an dem Standort, der gleichzeitig Wohnort ist, war ich auch schon mal gewesen - fiel mir erst auf, als ich dem Halter Video plus Schreiben in Person vorbeigebracht habe mit der Bitte eifach direkt zu kommunizieren.

Mosher

Das ist exakt der Punkt - wenn se für den Schaden aufkommt - ok.

Dann gehe ich davon aus, dass man was gelernt hat - der Alte, der mir reingefahren ist, gab den Lappen danach ab aus dieser Erkenntnis.

Sie wird se nun auch tun dürfen...

Korfox
2017-02-10, 06:44:12
Nebenher - wer denkt ihr darf denn für ihren Fehler löhnen?
Ich kann mir irgendwo nicht vorstellen, dass das in CH so anders ist, als in D.

Bei uns holt man ggf. die Polizei, gibt die ganze Sachlage mit Schilderung und Beweismaterial, insofern vorhanden (hier also das Video), an die Versicherung und wartet, bis die Versicherungen sich einig sind. Wenn das Ergebnis nicht den eigenen Vorstellungen entspricht kann man immernoch widersprechen und den Rechtsweg bestreiten.
Versicherungen (hier: ihre) sind für gewöhnlich auch sehr geschickt, sich ihr Geld wiederzuholen, wenn sie der Meinung sind, dass da doch Absicht oder so dahinter steht.

Ansonsten gibt es bei einem absichtlichen Rempler bestimmt zusätzlich den Weg der Strafanzeige, an die man sich dann privatrechtlich dranhängen kann.

Nur bringt es alles der objektiven Wahrheitsfindung nichts, wenn man kurzerhand 900 Argumente von Seite 1 überhört und 1 Vorschlag von Seite 2 als unumstößlich, so muss es sein wahrnimmt.

Haarmann
2017-02-10, 15:48:48
Korfox

Problem - 2 Fahrzeuge fahren rückwärts -> beide haben ein Problem, wenns kracht.
Die Gesetzgebung hat bei uns leider nicht bedacht, dass es nicht ganz das Gleiche ist, ob man rückwärts rollt und abdreht oder nur gerade rollt.
Es ist offensichtlich auch nicht relevant, das ihr Heck meine Seite trifft - bisher.

Das Sie absolut blind rausfuhr, ohne Vortritt gegenüber den Einfahrenden, zu der Zeit ca 3 pro Minute, ist hier witzigerweise mal wieder absolut egal... wirft Fragen auf - is aber leider so.

Genau das sagte nebenher die Polizei, dass wir beide mit nem Bussgeld rechnen müssten. Er sah damals aber noch nicht den 2en Aufprall. Die Polizei rief ja Sie - ned ich.
Der Beamte wird aber von mir nun augeboten das Video zu sichern - hat er angeboten, falls es Probleme gebe. Es darf ja nicht länger denn 14 Tage gespeichert bleiben... aber finde mal nen bestimmten Beamten ... gar nicht so einfach, wie ich bemerkt habe.
Selbstredend hab ich es schon lange gesichert ... bisher wollte es aber die Versicherung nicht.

Was man nebenher auch lernen kann - auch Versicherungen "googeln" wohl. Die Bestätigungsmail ging an meinen Vater ;).
Meine email war natürlich aufm Unfallprotokoll ...

Inzwischen ist absolut klar, dass Sie mich gekannt hat - erkannt wohl auch - ich versuche zZ gerade rauszufinden wer sozusagen "Kunde" war damals.

Aja - war mit dem jetzt getroffenen PKW dort damals.