PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Broadcasting ( Twitch o.ä ) Thread


Daredevil
2017-08-04, 03:26:20
Moin Froinde des gepflegten Uploads :wave2:

Mir fehlt hier unter den ganzen Pro Gamern ein Thread, wo sich pfleglich übers Broadcasten unterhalten wird.
Also das geht jetzt speziell an diejenigen, die das schon professionell oder auch nur mal ab und an betreiben.

Das ganze soll als Anlaufstelle für gegenseitige Tipps und Tricks sein und als Erfahrungsaustausch und nicht eine Anlaufstelle für Links zu tollen Twitchern

Ich persönlich versuche mich daran seit 1-2 Wochen und habe mein Wunschsetup soweit mit kleinen Mitteln fertig gestellt und bin mit der Leistung und Qualität auch soweit zufrieden.
Benutzt ihr auch OBS? Habt ihr irgendwelche Secret Einstellungen?

Ich stemme das ganze mit meinem Hexacore und wüsste bislang nicht, wieso ich mir einen Streaming Rechner zulegen sollte.
Overwatch, PUBG, Counterstrike usw. schaffe ich locker mit meinem Prozzi, nur die Vorschau im OBS macht die Frametimes ein wenig zuckelig, gibts da eigentlich noch Einsteiger freundliche Alternativen?

Als Overlay für den Stream zum Anzeigen der Follower o.ä. hab ich mich erstmal mit Tipeeestream angefreundet und hab das recht Idiotensicher hinbekommen. Also zum anzeigen von Donations, Followern, usw.
Nutzt ihr das ebenfalls? Gibt es bessere Alternativen?

Tatsächlich habe ich schon 6 Follower ( ;D ) generieren können und mit ein paar davon habe ich auch schon gezockt, mal davon ab das meine Kollegen manchmal zuschauen. Nur wie kommt man an mehr? Seinen Nicknamen Ingame ändern? ( Klappt bei mir bei CSGO ganz gut ) aggressiv Werbung schalten? Ich sehe da keinen Weg um am oberen Rand zu schwimmen in der Viewliste. PUBG wird so oft gestreamt, dass man da einfach untergeht.

Hostings. Hostet ihr was, wenn ihr Offline seid? Bringts das wirklich?
Wollen wir uns gegenseitig hosten? ;D

Wie interagiert ihr mit euren Zuschauern?
Redet ihr sie direkt an? Macht ihr Challenges oder sowas? Giveaways, meint ihr das lohnt sich ab einer bestimmten Zuschauerzahl?

Wo streamt ihr überhaupt?
Ist Twitch zu überlaufen? Besser Youtube oder als einer der ersten auf Beam?

Haut einfach mal eure Erfahrungen rein, lass mal ein wenig darüber quatschen. :)

Mein Setup:
Intel Xeon X5650 HexaCore @ 4200 MHz
Asus P6T WS Pro
12GB Crucial DDR3 TripleChannel
EVGA GTX 980 Ti CLASSIFIED
Coolermaster 700w ( Arschlaut... )

Misc:
Logitech C920 Webcam ( Zweites Micro )
Aukey Main Mikrofon ( Nicht das beste, auch keine Halterung, aber fürn 10er Okay )
Zwei Monitore halt ( Ziemlich geil zum Multitasken ! )

Was ich noch verbessern mag:
Netzteil dreht zu sehr auf, was auch nur mal ein Notkauf
Mikrofon am besten am Ständer, dann muss ich das nicht dauernd hin und herräumen
Tastatur mit leiseren Tasten ( Gibts da Silent Tastaturen? Ich steh ja auf Notebook Tasten, hab momentan nur ne Dell STD )
Würde ja gern mit 4k Downsampling spielen, das klappt aber nicht bei jedem Game, aber das steht wohl als letztes an
Ne Elgato HD Capture Card für die Nintendo Switch maybe

gixe
2017-08-04, 03:55:49
Twitch für Anfänger:

http://i.imgur.com/YarwGXo.png

Daredevil
2017-08-07, 16:31:34
Haha, witzig.

-

Habt ihr ne Idee, was man gegen Follower Bots tun kann?
Ich hab gestern meine 273 Follower erreicht, aber da war auch einmal ein Spam bei, wo mein Overlay Bot komplett durchgedreht ist und Messages gespammt hat, das war mit Sicherheit ein Botnetz.

Warum zum fick gibt es überhaupt Bots, die andere Followen?
Was fürn Sinn steht denn bitte dahinter. :<

x-force
2017-08-07, 16:42:33
warum streamt man überhaupt?
warum macht man bilder von seinem essen und teilt sie? :freak:


Warum zum fick gibt es überhaupt Bots, die andere Followen?
Was fürn Sinn steht denn bitte dahinter. :<

populatität, klicks, einkommen?

Daredevil
2017-08-07, 16:50:05
Warum man streamt?
Weil man gerne zockt, das Talent hat zu unterhalten ( gut zu spielen... ) und ab und an ein paar Leuten ne gute Zeit bereitet und die einem dann ein paar Kröten da lassen / man den ein oder anderen Euro verdient damit.
Macht aber schon ziemlich Bock mit den Leuten auch zu interagieren beim daddeln und sich mit denen zu unterhalten.


Na aber warum gibt es fremde Bots, die meinen Kanal zuspammen mit Followern?
Hätte ich dafür bezahlt, okay. Aber einfach so um 5 Uhr Morgens? Make no sense.

Grivel
2017-08-07, 17:08:16
Ich gucke nur FollowGrubby Samstag und Sonntags :) - das ist aber Warcraft 3 TFT. Das ist auch das einzige was ich schaue.

Konstanz ist vor allem am Anfang wichtig. Ich mache jedes Wochenende mal an, weil ich weiss das Grubby streamt.
Letztes Wochenende war aber bspw. eine Ausnahme - hat mich irritiertund wird dafür sorgen, dass ich nächstes Wochenende wohl nicht direkt reinschalte.

Bist du nur ab und zu da, gehst du unter. Bist du konstant und auch in anderen Chats von anderen Streamern aktiv kann es schon eher klappen. Warcraft verfügt aber nur über eine kleine , aber sehr aktive und auch finanzstarke Community - und dort ist es wie beschrieben.

Rubber Duck
2017-08-07, 17:24:34
warum streamt man überhaupt?
warum macht man bilder von seinem essen und teilt sie? :freak:



populatität, klicks, einkommen?
Vielleicht wird uns Radeonfreak auch einmal ein Stream wo sie am Essen ist beglücken. :freak::lol:

Karümel
2017-08-07, 17:32:40
Ich wundere mich inzwischen wie viele Vollszeitstreamer es in Deutschland gibt.
In Bezug auf Zuschauerzahlen usw. muss es doch ja schon einiges abwerfen selbst wenn man nur ein paar hundert Zuschauer hat.

looking glass
2017-08-07, 17:46:34
Ich würde mal meinen, um sich von den x anderen Streamern abzuheben sollte man einfach mal was anderes spielen als die TopTen des Spielerankings, sry.

Was ich beim verfolgen gewisser YTer mitbekommen, das bestimmte Sachen besser auf YT liefen, als auf Twich (YT hat ja jetzt auch Live Stream in D aufgemacht).

Wenn dir das nicht zu viel Arbeit wird, kann man vielleicht Aufmerksamkeit auch mit YT Uploads generieren, gerade wenn man mal was verqueres spielt, oder sich auf spezielle Sachen konzentriert (dazu zählt auch das taggen, wenn es geht mit Timestamp im Video) - ich folge z.B. einem Franzosen (ist ein geteilter Account, wie es scheint), versteh absolut nichts von dem was er/sie sabelt, aber es wird Zeug gespielt was mich interessiert (hab so schon gut 5 weitere Spiele für meine Steam Wunschliste gefunden) und vor allem, das Zeug wird dort durchgespielt und die Achievements getaggt!

Man glaubt gar nicht, wie viele sehr kleine Channels ich schon gefunden habe, nur weil ich wissen wollte, wie etwas zu erspielen ist, oder wo da manchmal der Wurm drin ist.


Ach ja, ich habe schon einige Playlist komplett durchgesehen, nur weil mich das durch kämpfen durch bestimmte Spiele mehr interessiert hat, als das Spiel selbst es hergeben würde (so Sachen wie reagiert der Streamer auf Speedrunherausforderungen, No Death Runs usw., halt Sachen wenn jemand ein Spiel 100% durchspielen will). Und ich habe mir schon manche Playlist komplett angesehen von Spielen dich ich selbst nie spielen würde und werde - ganz einfach weil ich mich kenne, und bei so manchem Spiel einfach ständig rage quiten würde, wegen "technischer Unzulänglichkeiten" (z.B. Speichersystem der Dark Souls Serie, oder das fehlen der Mapfunktion etc.).

Und oh, achte auf dein Tonequipment, nichts nervt mehr als miese Sprachquali, rauschen und ähnliches (gilt auch für Eigengeräusche, gerade so Sachen wie kauen, trinken, rülpsen, je nach eigener Sprache ist ein Popschutz anzuraten).

Oid
2017-08-07, 18:24:56
Ich würde mal meinen, um sich von den x anderen Streamern abzuheben sollte man einfach mal was anderes spielen als die TopTen des Spielerankings, sry.

Aber der Hauptfaktor ist einfach: Kommt man so, wie man ist (oder sich gibt), gut an oder nicht. Der Content ist da eher zweitrangig imho.

looking glass
2017-08-07, 18:59:36
Das kann sich aber ergeben, das ist durchaus etwas, was nicht gottgegeben ist, sondern man sich durchaus erarbeiten kann.


Beispiel, Du kannst ein neuer Eddy Murphy sein (also spaßiger Unterhalter) und gleichzeitig gut daddeln (beides zusammen können nicht viele) und mir trotzdem auf den Sack gehen, weil deine Tastatur und Mausklicks mich nerven (zu laut), oder weil Du es nicht raffst vernünftige Kameraschwenks mit dem Gamepad hinzubekommen, oder noch viel simpler, weil Du dein hochgeladenen Inhalt nicht mal auf Nutzbarkeit hin kontrolliert hast (Gamma!!! bei geringeren Auflösungen!!! (so 480p) und nicht!!! Nutzung des Kinomoduses, sprich vieles ist einfach viel zu dunkel bei weißen Teilhintergründen, oder bei Nutzung von mieseren TN Panels).

MikePayne
2017-08-08, 01:17:31
Aber der Hauptfaktor ist einfach: Kommt man so, wie man ist (oder sich gibt), gut an oder nicht. Der Content ist da eher zweitrangig imho.

:up:

Ich bin so wie ich bin auf Twitch. Dürfte nicht jedem schmecken, aber es ist ja auch nicht mein Ziel, jedermann zu gefallen.

Daredevil
2017-08-08, 02:13:33
Mädels, hier gehts nicht um die Theorie, hier gehts um die Praxis.

@MikePayne
Wie lang musstest du dir die Partnerschaft erarbeiten? :D

MikePayne
2017-08-08, 05:34:02
Mädels, hier gehts nicht um die Theorie, hier gehts um die Praxis.

@MikePayne
Wie lang musstest du dir die Partnerschaft erarbeiten? :D

Twitch hat mich vor wenigen Tagen zum Affiliate gemacht (Partner bin ich nicht), habe selbst damit nicht gerechnet.
Streame seit dem 16.5.17.

Daredevil
2017-08-08, 10:36:02
Achso, okay. Das ging also alles von alleine ohne Bewerbungsverfahren ect. ?

Asaraki
2017-08-08, 11:08:03
Affiliate basiert auf ein paar statistischen Werten, das ist quasi automatisch. Paar Follower, paar average viewer und gut ist.

Daredevil
2017-08-08, 11:44:42
Nais, das krieg ich hin. Hab ja meine fremden Random Fake Follower bekommen.... ;D
Will mal in gescheiter Quali streamen und nicht nur 3 Mbit Crepe.

MikePayne
2017-08-08, 14:17:20
Twitch reencodet schon bei mir, daher streame ich mit 6,6 Mbit @ 720p/60fps (vorher 3,5 Mbit),
eine weitere Erhöhung der Bitrate wird getestet.
Für 1080p/60fps mit 12 Mbit+ ist Ryzen geplant (Upload limitiert bei knapp 20 Mbit :) ).

Streame per OBS mit CPU-Encoding (Anfangs per GPU-Encoding).

alkorithmus
2017-08-09, 13:14:14
Geht's in diesem Thread nur um Gaming? Broadcasten kann man ja noch viel mehr. Unser Setup zum Beispiel besteht aus 3* 4K Kameras, einen 4K Switcher (ATEM Television Studio HD von Black Magic), Web Presenter, einige Arduinos mit SDI Shield und hunderte Meter SDI und HDMI Kabel.

Wir streamen auf Youtube, Twitch, Facebook und (bald) auf der eigenen Plattform.

Btw: Beam ist jetzt Mixer (Microsoft) und man braucht eine Microsoft Mail um sich zu registrieren. Was glauben die eigentlich sich als Kopie die nur hinterherläuft erlauben zu können? *uidiots*

Annator
2017-08-09, 14:38:13
Geht's in diesem Thread nur um Gaming? Broadcasten kann man ja noch viel mehr. Unser Setup zum Beispiel besteht aus 3* 4K Kameras, einen 4K Switcher (ATEM Television Studio HD von Black Magic), Web Presenter, einige Arduinos mit SDI Shield und hunderte Meter SDI und HDMI Kabel.

Wir streamen auf Youtube, Twitch, Facebook und (bald) auf der eigenen Plattform.

Btw: Beam ist jetzt Mixer (Microsoft) und man braucht eine Microsoft Mail um sich zu registrieren. Was glauben die eigentlich sich als Kopie die nur hinterherläuft erlauben zu können? *uidiots*

Wer ist wir?

Asaraki
2017-08-09, 14:39:49
Wer ist wir?

Backroom Casting Couch *hust*
scnr

Find ich spannend alko, darfst du Bilder zeigen? Audiosetup oder ist alles aus der Konserve?

alkorithmus
2017-08-09, 15:13:20
Bisher sind wir Freunde die was zusammen starten. Audio kommt direkt als Summe vom Mischpult. Ton und Bild werden via SDI latenzfrei in den Converter/Presenter geschickt.

Daredevil
2017-08-09, 18:21:46
Geht's in diesem Thread nur um Gaming? Broadcasten kann man ja noch viel mehr. Unser Setup zum Beispiel besteht aus 3* 4K Kameras, einen 4K Switcher (ATEM Television Studio HD von Black Magic), Web Presenter, einige Arduinos mit SDI Shield und hunderte Meter SDI und HDMI Kabel.

Wir streamen auf Youtube, Twitch, Facebook und (bald) auf der eigenen Plattform.

Btw: Beam ist jetzt Mixer (Microsoft) und man braucht eine Microsoft Mail um sich zu registrieren. Was glauben die eigentlich sich als Kopie die nur hinterherläuft erlauben zu können? *uidiots*
Nein, natürlich nicht! :)
Streamen ist ja das große ganze.
Der eine zockt, der andere redet über Haie, der andere produziert eine Gameshow oder Challenged sich mit anderen. Immer her mit allem Input!

Hört sich aber schon sehr professionell an bei euch, find ich klasse!

alkorithmus
2017-08-09, 19:13:58
Haben gerade neuen heißen Scheiß geliefert bekommen. Wenn gewünscht mache ich ein Video. Ein erstes Review quasi.

http://i.imgur.com/QttJO95.jpg

alkorithmus
2017-08-23, 14:43:14
Hey Leute,

also am Sonntag den 3.9 20:00 starten wir unseren ersten Live Stream! Den Link würde ich direkt hier posten.

3DCenter represents!!1

Daredevil
2017-09-06, 16:30:30
Haste aber nicht. :D

Jemand Erfahrung mit Green Screens?
Ich versuch mal mein Glück mit den Kollegen hier:
http://abload.de/img/unbenanntbgseu.png

Green Screens sollen ja immer toll ausgeleuchtet sein, ich schau mal ob ich das mit den Lämpchen hin bekomme. War gerade im Poco, diese LED Lampen brennen dir ja die Netzhaut weg. :<
Hab nicht soviel Platz im Zimmer, dass ich auf Softboxen und einen Stand Screen zurückgreifen kann, aber mal sehen.

Asaraki
2017-09-06, 19:29:14
Bin gespannt, kannst du mal ein paar Bilder posten? Insbesondere die Auswirkung von schlechter Ausleuchtung in einem normalen Zimmer würde mich interessieren!

Davon ab finde ich greenscreens für Streaming eigentlich lös, ich finde es persönlich irgendwie cool wenn die Person auch in einen Kontext gesetzt wird. Aber gut gemacht natürlich sicher nichts dummes :-)

Daredevil
2017-09-06, 19:36:58
Der Plan: :D

Ich hab direkt hinter mir einen Kleiderschrank und dieser soll einfach mit diesem grünen Tuch bestückt werden, so das ich den Green Screen nicht nicht gebrauchen einfach hochklappe und bei gebrauch wieder runter.
Direkt über dem Schrank, ca. 40cm entfernt hängt eine Lampe, die für die Ausleuchtung des Green Screens zuständig sein soll, falls das nicht hilft, klemm ich in die dritte Etage meines Schreibtisches die LED Leuchten und erhelle das ganze.
Ich kann absolut nicht einschätzen, wie schlecht ein nicht optimal ausgeleuchteter Green Screen performt, ich werds einfach mal testen.

Die Praxis: We'll see :D

Asaraki
2017-09-06, 20:28:39
Bin gespannt :-)

BK-Morpheus
2017-09-06, 21:04:57
Ich habe so nen ovalen Falt-Screen an einem Foto Stativ, beleuchtet nur mit 1x LED Baustrahler. Funzt gut für Webcam und Twitch.

Habe einige Infos und Tweaks zu OBS, falls Fragen sind, einfach raus.
Besserer Sound mit anderem AAC Encoder, Greenscreen Settings, Webcam/Mic Audioverzögerung ausgleichen, Audioducking für Teamspeak oder andere Audioquellen usw.
Habe das mal in Videoform erklärt und später ein Followup Video, wie der AAC Encoder auch mit 64bit OBS funktioniert: https://www.youtube.com/watch?v=SzPaN-jUCuY

Daredevil
2017-09-06, 22:35:31
Da komm ich mal bestimmt bald zu, bislang bin ich noch weit unten. :D

Aber ne Frage habe ich gerade tatsächlich zwecks OBS.

Ich würde bei manchen Spielen gerne streamen und gleichzeitig aufnehmen, aber mit unterschiedlichen Auflösungen.

Beispiel: Life is Strange
Läuft easy peasy mit 4k bei 80 fps
Das möchte ich gerne in 720p@5Mbit/s@60fps an den Stream weiterreichen und ( im Idealfall ) bei OBS per NVENC auf der Platte sichern in eben 4k. Platz ist genug da und Rechenpower ( hoffe ich ) mal auch.
Nur speichert OBS halt eben nach Streaming Settings, also 720p.

Aaaaaalso muss ich umsteigen auf Shadowplay, welcher meine Cam nicht mit aufnimmt. ( Vielleicht ja auch besser? )

Hintergrund:
Ich würde gerne, wenn ich schon Stunden investiere und eh Material bis zum erbrechen habe Youtube auch mit diesem Content zupflastern.
Also wenn ich 8 Std Life is Strange spiele, möchte ich das auch gerne als Lets Play auf Youtube bereisstellen. 720p ist zwar ansich nicht das Problem, aber ich steh selber auch 1080p/4k Qualität, deswegen möchte ich es auch so anbieten, selbst wenn es keiner schaut. :D

Oder ich ballers halt ohne Cam auf Youtube, muss eigentlich ja auch nicht sein.

BK-Morpheus
2017-09-06, 22:49:35
Mit Parallelaufnahme habe ich keine Erfahrungswerte, wie du schon geschrieben hast geht das afaik in OBS nur mit 1:1 gleichen Settings, wie der Stream.

Daredevil
2017-09-07, 00:12:39
Ah, hab mich ein wenig in die Advanced Settings reingefuchst und streame jetzt in 720p und nehme mit OBS auf mit 1080p. Nice!
Hoffe mal, das ist jetzt nicht hochgerechnet.

Florida Man
2017-09-07, 14:36:53
Haste aber nicht. :D

Jemand Erfahrung mit Green Screens?
Ich versuch mal mein Glück mit den Kollegen hier:
http://abload.de/img/unbenanntbgseu.png

Green Screens sollen ja immer toll ausgeleuchtet sein, ich schau mal ob ich das mit den Lämpchen hin bekomme. War gerade im Poco, diese LED Lampen brennen dir ja die Netzhaut weg. :<
Hab nicht soviel Platz im Zimmer, dass ich auf Softboxen und einen Stand Screen zurückgreifen kann, aber mal sehen.
Du brauchst viel, viel, viel mehr Licht. VIEL mehr Licht. Kleiner als so (https://www.amazon.de/HAUSER-PICARD-Fotostudio-Doubleset-Schnellstart-ESL/dp/B00EXJHCIC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1504787771&sr=8-1&keywords=400+watt+esl) brauchst Du nicht starten.

looking glass
2017-09-07, 15:22:16
Das muss doch übelst einheizen und vor allem blenden? Wenn man ein auf Twitcher macht, kann man damit doch dunkle Sachen daddeln komplett knicken, weil man selbst auf dem Bildschirm nichts mehr erkennt.

Daredevil
2017-09-07, 15:35:25
Es geht darum, den Greenscreen zu beleuchten und sich nicht selber. Also sich selber natürlich auch, aber nicht mit solchen Strahlern. :D ( Meist dann eher LED und moderner, aber auch teurer. Die billig Variante ist ne Ikea Lampe und weißes Backpapier um das Licht diffus zu bekommen )

Aber solche fetten Lichtboxen?
Sowas ist für mich nicht drin momentan, Platz technisch als auch von der Professionalität, wie ich das eben momentan mache.
Wenn mein Greenscreen Plan nicht aufgeht, lasse ich es halt und machs mir ein bisschen hübsch im Hintergrund.


Intels Realsense Cams wären noch eine kostengünstige Möglichkeit ( ~ 130€ ), aber mein Prozessor unterstützt das nicht, deswegen müsste ich meine Plattform aufrüsten und das macht noch weniger Sinn, weil alles fluppig läuft.
Ab 1:10
KMxXOcBsFZQ

BK-Morpheus
2017-09-07, 16:30:22
Du brauchst viel, viel, viel mehr Licht. VIEL mehr Licht. Kleiner als so (https://www.amazon.de/HAUSER-PICARD-Fotostudio-Doubleset-Schnellstart-ESL/dp/B00EXJHCIC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1504787771&sr=8-1&keywords=400+watt+esl) brauchst Du nicht starten.
Für Top Qualität richtig, aber es bringt nichts, den Greenscreen mit Licht weg zu ballern, wenn die Person selbst nicht ebenfalls gut ausgeleuchtet ist.
Ich habe vorne hinter den Monitoren 2x LED Lampen, welche gegen die Wand leuchten und mich daher nur passiv mit anleuchten.
Hinter mir, aber vor dem Greenscreen nur einen schwachen 10W LED Baustrahler, der die unteren Bereiche vom Greenscreen mit ausleuchtet (in den oberen Bereichen vom Greenscreen kommt noch gut Licht von meinen Schreibtischlampen mit an).

Die Qualität ist dafür echt gut. Ich hatte auch befürchtet, ich müsse mich selbst von 2 Seiten ausleuchten und den Greenscreen auch, aber für Stream mit Webcam, nicht unbedingt nötig.

https://abload.de/thumb/greenscreenqcsjm.jpg (http://abload.de/image.php?img=greenscreenqcsjm.jpg)

https://abload.de/thumb/greenscreen028hs7n.jpg (http://abload.de/image.php?img=greenscreen028hs7n.jpg)

Das muss doch übelst einheizen und vor allem blenden? Wenn man ein auf Twitcher macht, kann man damit doch dunkle Sachen daddeln komplett knicken, weil man selbst auf dem Bildschirm nichts mehr erkennt.
Korrekt, darum sind bei mir weder die 2 Schreibtischlampen, noch die Greenscreen-Lampe besonders hell. Die Webcam Qualität leidet darunter zwar etwas, aber im Stream sieht man das ISO Rauschen der Webcam gar nicht.

Marscel
2017-09-07, 16:52:11
Warum *spendet* man eigentlich diesen Streaming-Typen eigentlich irgendwas? Wofür?

Kommentierte Let's Plays/Walkthroughs bei Spielen sind schon, ganz besonders bei Deutschen, in aller Regel affiger Mist. Dann wird das von Videos getoppt, wo eine Ecke für irgendjemandes Videocam drauf geht, gemischt mit Kommentaren/PopUps zu "hat $5 gespendet".

Irgendwann wollte ich mir den NoHit-Run von Dark Souls ansehen, aber dieses Format kann man sich ja komplett schenken.

Ist das was Sexuelles, fehlende soziale Wärme bei den Zuschauern, manipulierende Unterhaltung? Ich würde für guten Content ja vielleicht einen Euro drauflegen, damit Ruhe davon ist und die Bildfläche nicht noch angeknabbert wird, ähnlich wie bei Werbung, aber doch nicht für das Gegenteil.

BK-Morpheus
2017-09-07, 16:57:12
Warum *spendet* man eigentlich diesen Streaming-Typen eigentlich irgendwas? Wofür?

Kommentierte Let's Plays/Walkthroughs bei Spielen sind schon, ganz besonders bei Deutschen, in aller Regel affiger Mist. Dann wird das von Videos getoppt, wo eine Ecke für irgendjemandes Videocam drauf geht, gemischt mit Kommentaren/PopUps zu "hat $5 gespendet".

Irgendwann wollte ich mir den NoHit-Run von Dark Souls ansehen, aber dieses Format kann man sich ja komplett schenken.

Ist das was Sexuelles, fehlende soziale Wärme bei den Zuschauern, manipulierende Unterhaltung? Ich würde für guten Content ja vielleicht einen Euro drauflegen, damit Ruhe davon ist und die Bildfläche nicht noch angeknabbert wird, ähnlich wie bei Werbung, aber doch nicht für das Gegenteil.
Sehr gute Frage, ich kann das in den meisten Fällen auch schlecht nachvollziehen.
Ich habe nur einmal über mehrere Abende einen Stream geschaut, den ich einfach sehr unterhaltsam fand und der nicht sonderlich viele Zuschauer/Reichweite hatte. Dort habe ich als kleinen Support mal 3-4€ gespendet, sonst noch gar nicht.

Ich denke, dass gerade bei größeren Streamern die Leute schon alleine deswegen spenden, damit sie ihren Kurzauftritt im Stream haben (kleines Fenster ggfs. mit Spendentext wird eingeblendet) und sie evtl. darauf hoffen, vom Streamer erwähnt zu werden.

Ist also schon in den meisten Fällen so eine Fanboy-Geschichte gepaart mit zu wenig Aufmerksamkeit.

Übrigens ist Facecam beim Streamen einfach so üblich und sympathischer, auch wenn es dich stört, dass dafür die Server-Uhrzeit oder eine Minimap verdeckt wird.
Wenn ich in ein Spiel reinschauen möchte und da sind 100 Streamer zur Auswahl, dann klicke ich die ohne Webcam eigentlich gar nicht erst an.

Daredevil
2017-09-07, 16:58:48
Also an sich sind Spenden ja Support, damit man sich verbessern kann, aber ab einer bestimmten Größe und "Beziehung" zu dem Streamer gibt es bestimmt den ein oder anderen, der es auch einfach geil findet, wenn derjenige seinen Namen einfach vorließt bzw. er dafür bezahlt, dass derjenige mit 2000 Zuschauern auch seine Frage beantwortet. Weil ab einer gewissen Größe hat man keinen richtigen Draht mehr zu seinen Zuschauern, das ist extrem schwierig.
Aber da gehts bestimmt auch darum, dass man sich mit dem Streamer so verbunden fühlt und dementsprechend connecten will. Fehlender wärme bei den weiblichen Streamern bestimmt auch. :D

Ich persönlich haue mein Amazon Prime Abo immer bei den Rocketbeans raus, ich werde dafür zwar nicht erwähnt und vorgelesen, aber das ist für mich wirklich reiner Support Gedanke.
Oh und ich hab nem Mädel mal ein Mitleids-Euro gespendet, weil ihr Mic tatsächlich aus der Hölle war. ;D

looking glass
2017-09-07, 17:35:19
Mhhh, das kommt doch stark auf den Streamer drauf an - nicht falsch verstehen aber Twitch ist ziemlich voll von Typen die das Maul nicht aufbekommen, gerade im Bereich Speedrun und ähnhängende Rekordruns. Die können das Spiel daddeln wie nichts gutes, aber sind so unterhaltsam wie trocken Keks. Da würde mir ein no commentary Stream auch reichen.

Ich finde die kommentierten Streams/Lets Plays am besten, wo der Macher es schafft, aber man mitbekommt, das der genau so Scheisse ist, wie man selbst. M00sian z.b. mit seinen 100% Luigi U Run/Donkey Kong (U oder Wii, keine Ahnung), wo er verzweifelende Lachflashs bekommt, weil er es einfach nicht gebacken bekommt - so was fand ich immer gut, ich mein jeder kann fluchen, rage quiten und ähnliches, aber es dann doch weiter zu spielen ist halt der Unterschied.

Btw. erklärende Lets Plays sind auch immer gut, gerade von Spielen die ich selbst nicht anfassen würde, z.B. Dark Souls Reihe, Bayonetta 1/2 oder ähnliches - wenn da jemand daddelt und das Spiel kennt und einem mit Trivia drum herum und Verbindungen Ingame zuscheissen kann, ist das auch gut.

Daredevil
2017-09-07, 17:41:22
Ach und noch was zu dem "Warum sollte man Ihnen Geld spenden?".
Wenn man das nicht tut, gibt es sie bald nicht mehr, ganz einfache Rechnung.

Für mich gibts da drei Stufen:

A: Ich habe einen Job und streame nebenbei
B: Ich kündige meinen Job, weil ich Hauptberuflich streamen möchte
C: Streaming ist mein Beruf und damit verdiene ich Geld zum Leben

B ist das Problem. Du hast kein großen Einkommen mehr, investierst aber trotzdem 40Std in eben dieses Projekt und musst damit über die Runden kommen, weil man noch nicht so groß ist, das man Sponsoren, Auträge, Termine und sonstiges hat.
Ohne Spenden kommt man in diesem Mittel womöglich nicht über die Runden, oder man verkauft halt seine Seele an Pizza.de, Gamble Seiten oder sonstigen Schmu.

Das will ja an sich keiner der Zuschauen, also hat man selber in der Hand, ob und wie der Content weiter gehen kann.

@BK-Morpheus
Das sieht doch schon ziemlich gut aus! :)
Ich möchte ebenfalls mit der Belichtung mich und den GreenScreen beleuchten.

BK-Morpheus
2017-09-07, 17:41:58
@looking glass:
Ist absolut korrekt. Ich würde mir selbst z.B. nicht zusehen, ich bin weder spielerisch besonders gut, noch sehr gesprächig.
Begünstigt wird das auch noch, da ich mit Freunden im TS zocke und dann erst recht keine Selbstgespräche/Kommentierung durchführe, sondern fast nur mit meinen Buddies spreche.
Darüber hinaus bin ich eher emotionslos und wirke grimmig.

Ideale Bedingungen um einfach NICHT zu streamen, aber ich mache es trotzdem, weil es möglich ist und ich mich zumindest mit meinen 2-3 Stammzuschauern ein wenig austauschen kann.

Gibt halt geborene Streamer, die mit dem, was sie da spielen richtig mit-fiebern (bzw. denen man das auch von der Körpersprache her ansieht) und die gut labern können. Wenn solche Leute dann auch noch einen guten Humor haben (natürlich immer subjektiv), hat man da einen Gronkh sitzen, dem die Leute entsprechend gerne zuschauen, selbst wenn er komische Mist-Spiele zockt (oder gerade dann?).

@DareDevil:
Danke, ich bin mit der Qualität (Bild, Ton, Encodierung und die heutzutage nicht wegzudenkenden Einblendungen von Chat, Song, Donations etc.) auch sehr zufrieden. Wäre ich jetzt noch vom Typ her kommunikativer, würde es soweit passen, aber ich mache das ja nur so aus Jux und versuche gar nicht erst mich zu verstellen (wenn man will, kann man natürlich darauf hin arbeiten, lockerer und geschwätziger/sympathischer vor einer Kamera zu sein).

Florida Man
2017-09-07, 18:05:51
Mich fasziniert die ganze Community, weil ich es nicht verstehen kann. Ich würde es gerne verstehen und ich habe viel versucht -es gelingt mir nicht.

Jemanden über das Internet beim spielen zuzusehen ist aus meiner Sicht so unterhaltsam wie ... keine Ahnung, ein Eiterpickel auf der Eichel kurz vor dem zweiten Date. Oder ein kaputter Reifen nachts um 03:00 bei Starkregen. Ich würde den Reiz gerne nachvollziehen können.

Dann dem Gamer auch noch Geld zu geben, schlägt dem Faß den Boden aus - jedenfalls aus meiner Perspektive. Als würde ich jemandem 2 Euro in den Briefkasten werfen, weil ich ihm durchs Fenster beim TV glotzen beobachtet habe. Das ist nicht nur unverständlich, sondern auch noch völlig creepy für mich.

Wie gesagt, spannende Szene, weil für mich rational nicht ansatzweise erfassbar.

BK-Morpheus
2017-09-07, 18:30:34
Siehe es mal so:
Manche Leute haben anscheinend auch große Freude daran Berlin Tag und Nacht, Jungle Camp (und wie diese Unterschicht-Sendungen sonst so heißen) im TV zu schauen. Dagegen finde ich das schauen von Spiel-Streams absolut harmlos (je nach Spiel und Streamer sogar unterhaltsam).
Es gibt im Creative Bereich von Twitch auch ein paar Schlagzeuger, die gut abgehen. Ich spiele kein Schlagzeug, schaue dort aber gerne mal für 20-30min rein. Generell konsumiere ich aber auch nur selten Streams (Außnahme League Of Legends Turniere) und bevorzuge fertige Youtube Videos.

Daredevil
2017-09-07, 18:32:43
Mich fasziniert die ganze Community, weil ich es nicht verstehen kann. Ich würde es gerne verstehen und ich habe viel versucht -es gelingt mir nicht.
Ich versuch dir mal zu helfen. :)

Jemanden über das Internet beim spielen zuzusehen ist aus meiner Sicht so unterhaltsam wie ... keine Ahnung, ein Eiterpickel auf der Eichel kurz vor dem zweiten Date. Oder ein kaputter Reifen nachts um 03:00 bei Starkregen. Ich würde den Reiz gerne nachvollziehen können.

Das ist doch nichts anderes als Fernsehen, nur das derjenige, der das macht deutlich näher bei dir ist und du interagieren kannst.
Was ist denn deine DartWM oder Dressur Reiten für dich?
Da schaust du auch einfach nur zu, was andere machen.

TypA: Kann sein Spiel extrem gut spielen und deswegen wird zugeschaut > Wird gerne gesehen aufgrund seiner Skills
TypB: Kann das Spiel irgendwie schon spielen, ist aber einfach unheimlich unterhaltsam dabei > Wird gerne gesehen aufgrund seiner Unterhaltsamkeit
TybC: Schlüpft in eine Rolle vor der Cam und schauspielert ( DrDisrespect o.ä. ) > Wird gerne gesehen eben wieder des Unterhaltungsfaktors

Es gibt schon viele Dinge, die dem eines normalen Streaming/TV Programms gleichkommen. Meistens schaut man ja nicht einfach nur jemanden zu sondern kann auch mit einem interagieren und das ist eben das, was es aus macht. Kommunikation. Hast du einem Özil schon mal sagen können, dass er nicht so dumme Passe spielen soll? Geht ja gar nicht. Im Stream kannste demjenigen direkt ins Gesicht klatschen, dass das ja kompletter Unsinn war. ( Okay, ein negatives Beispiel :D )

Dann dem Gamer auch noch Geld zu geben, schlägt dem Faß den Boden aus - jedenfalls aus meiner Perspektive. Als würde ich jemandem 2 Euro in den Briefkasten werfen, weil ich ihm durchs Fenster beim TV glotzen beobachtet habe. Das ist nicht nur unverständlich, sondern auch noch völlig creepy für mich.
Wie gesagt, spannende Szene, weil für mich rational nicht ansatzweise erfassbar.
Okay das mit der Kohle, da steig ich auch nicht ganz durch.
Aber ich sehe das so:

Hinter der Cam ist jemand, der etwas produziert für die Zuschauer und diese danken es ihm dann einfach mit Spenden, wenn sie welche über haben, oder kaufen ihren Merch, oder besuchen sie auf Messen oder ähnliches.
Mit jedem Bayern Trickot bezahlst du auch einfach nur deinen Verein, dass er seinen Job macht und du ihm zuschauen kannst. Aber trotzem spendest du ihm indirekt Geld damit.
Manche Menschen geben ja auch einem Straßenmusiker Geld, nachdem er 2-3 tollen Songs gespielt hat. Wieso sollte man nicht auch einem Menschen im Internet Geld geben, der einen 2 Wochen jeden Abend unterhalten hat?

Ich persönlich bin wirklich nur auf einem Spiel beim streamen hängen geblieben und das teilte sich auf viele verschiedene Streamer auf, GTA Roleplay.
Weil es alles im gleichen Universum statt fand und man nur eine begrenzte Anzahl Spieler hatte, hat es mega viel Spaß gemacht, den ganzen "Schauspielern" beim ausleben ihrer Rolle zuzuschauen und abzuwarten, was als nächstes passiert. Gespendet habe ich dafür aber nicht, die waren alle schon groß genug, dass das nicht mehr nötig war.

Im Creative Bereich hat mir jemand mal auf die Frage, wie man Spiele programmieren lernt, ca. 10 Minuten erklärt, welche Programme man nehmen kann und wie man das ganze starten sollte.
Der hat sich 10 Minuten Zeit für meine Frage genommen und sie echt cool beantwortet. Das hat mich total umgehauen. Der hatte nur 10 Zuschauer, mitten in der Nacht.

Florida Man
2017-09-07, 18:38:11
Ich spiele um eine Geschichte zu erleben. Wie oder was andere spielen ist mir völlig egal. Ich hole mir auch gerne mal einen runter und möchte trotzdem nicht anderen Kerlen dabei zusehen. Fernehen ist ein schlechtes Beispiel - gucke ich nämlich nicht, weil ich es nicht ertrage. Es bleibt daher nicht nachvollziehbar für mich.

BK-Morpheus
2017-09-07, 18:41:35
Ich spiele um eine Geschichte zu erleben. Wie oder was andere spielen ist mir völlig egal. Ich hole mir auch gerne mal einen runter und möchte trotzdem nicht anderen Kerlen dabei zusehen. Fernehen ist ein schlechtes Beispiel - gucke ich nämlich nicht, weil ich es nicht ertrage. Es bleibt daher nicht nachvollziehbar für mich.
Okay, dann ist klar, warum Streaming dich überhaupt nicht interessiert.
Das mit dem TV bezieht sich wirklich nur auf TV, oder sind Serien und Filme ebenfalls etwas, was du nicht konsumierst, weil es dich nicht interessiert (würde nochmal bestärken, warum Streaming dann erst recht nichts für dich ist)?

Daredevil
2017-09-07, 18:43:47
Man schaut ja auch keinen Stream, weil man nur das Spiel sehen möchte.
Man schaut den Stream, weil man sehen möchte wie diese Person mit seinen Eindrücken und Kommentaren eben diese Spielwelt erlebt und gleichzeitig noch mit dir teilt. ( Und manchmal ist das ja sogar witziger, als das Spiel selber zu spielen, weil derjenige unheimlich unterhaltsam ist. )
Wenn du mit ersterem an die Sache ran gehst, ist es natürlich komplett sinnlos.

Ich habe bislang auch nie gedacht, das "Tabu malen" unterhaltsam sein kann, wenn man dabei nur zuschaut. :D
KYq9RIJnbRQ

Florida Man
2017-09-07, 18:54:14
Okay, dann ist klar, warum Streaming dich überhaupt nicht interessiert.
Das mit dem TV bezieht sich wirklich nur auf TV, oder sind Serien und Filme ebenfalls etwas, was du nicht konsumierst, weil es dich nicht interessiert (würde nochmal bestärken, warum Streaming dann erst recht nichts für dich ist)?
Ich habe hier eine Sammlung von ca. 500 Blu Rays und DVDs hinter mir stehen und mein gigantisches Wohnzimmer beherbergt eigentlich nur eine 6 m² Couch, einen kalibrierten 65" Plasma und ein Klipsch Surround-System. Serien gucke ich sehr wenige, aber die paar guten dafür sehr gerne - meine Frau guckt mehr Serien und ist schon mit der Bild- und Tonqualität von Netflix zufrieden - wie auch immer die das macht :usad:

Daredevil
2017-09-08, 18:49:38
Hahaha, der Greenscreen. ;D ;D ;D ;D ;D

Also vorweg, das ist komplett Alpha Stadium gerade!
Ich hab eben auf die schnelle das Ding übern Schrank geworfen und habe dann irgendwie versucht, die Kollegen zum Beleuchten zu bringen, anscheinend brauch man da wohl doch das ein oder andere mehr an Licht.
Die sind momentan auf meinen Bürostuhl geklemmt und unten mit einer 20000mAh Stunden Powerbank verbunden. ;D Basteleeeei!

Also, Test bei abgedunkeltem Raum:

Der Hintergrund:
http://abload.de/img/2w658c0.bild2bsez.jpg

Ausschließlich Monitore als Lichtquelle:
http://abload.de/img/ohneallescqsdb.png

Deckenlampe ( Glühbirne ) dazu:
http://abload.de/img/deckenlampe3kspj.png

Die zwei Ultrahellen USB Akku LED Lampen dazu:
http://abload.de/img/fullpowern7sxb.png

Ingame groß:
http://abload.de/img/ingamegrodoswq.png

Ingame klein:
http://abload.de/img/endstandowstt.png

Ich weiß, das mit den Lampen auf dem Stuhl sieht extrem bescheuert aus, aber für das kleine Twitch Bild unten links in der Ecke ist das erstmal okay fürn Zwanni.

Flame on! :D :sneak:

BK-Morpheus
2017-09-08, 19:50:28
Ja passt doch, reicht allemal für Twitch.
Falls du eine Logitech Cam hast, kannst du diese mal manuell einstellen. Die Dinger versuchen in der Automatik immer sehr kurze Belichtungszeiten zu erreichen, zu lasten der Empfindlichkeit (ISO rauschen/Unschärfe).
Also mal manuell die Belichtungszeit erhöhen (ab einem gewissen Wert, wird dann aber die FPS halbiert!) und Empfindlichkeit senken.

Asaraki
2017-09-08, 19:54:47
Cooler shit daredevil! Funktionier ja super, also p/l top

looking glass
2017-09-08, 20:08:56
Trine 3 als Testspiel, auch nicht verkehrt.

Daredevil
2017-09-13, 01:08:28
Jo Danke :D Scheint zu funzen, wenn man noch ein wenig an den Reglern fummelt und halt die Beleuchtung gut ist. Reicht für meinen Anspruch erstmal total aus. :)

Weiter gehts mit dem optimieren: Soundkarte zwecks Sprachqualität

Die Asus Xonar ist ja ein Standardtipp und auch ganz beliebt, lohnt es da noch mehr zu investieren?


Jemand ne Ahnung, auf was man da achten sollte bzw. was nutzt ihr?
Würde gerne eine interne nehmen, da USB Steckplätze solangsam knapp werden. Oder ist USB generell besser?

Ich erwünsche mir eine bessere, klarere Aufnahmequalität.
Ist der Unterschied zum Realtek Onboard überhaupt groß?

Oder gleich den Sprung auf ein externes Mischpult/wie das auch immer heißt gehen?

Daredevil
2017-12-29, 12:23:52
Linus hat letztens eine... ehm... etwas ungewöhnliche Methode für einen "2in1" Streaming Rechner genutzt. Eine VM für Games und den Rest abgekoppelt als Streaming Ressource.
YKlfVe4qxyk

JaniC
2018-02-05, 20:55:54
DrDisRespect ist wieder da, hat 350.000 Viewer und in den 10 Minuten, die ich da zugucke, hat er locker 3-4000$ an Donations reingekriegt.
Seit 54 Minuten ist er live und es haben über 7000 Leute resubbed.

Darunter viele 500$ Donations, ständig 100$ (locker im Minutentakt)...

.. was soll das? Wer donated da 100$? Ich peil's nicht.

Der Kerl hat jetzt in einer Stunde mehr Kohle gemacht als der Durchschnittsdeutsche in einem Jahr.

Wenn man kleinere Leute unterstützt mit 10, 50 oder 100$, ok ... aber Doc hat genug. Mehr als genug.

I don't get it.

PS:

Nach mehreren 500$ kam jetzt 600$, 1337$ und eben 5000$ Donations rein. Das ist doch absurd?! Das ist doch alles sowas von bekloppt!

Erstes Game war direkt 12 Kills 8x AWP Chicken Dinner, I call bullshit.

Sven77
2018-02-05, 21:52:34
Alles nix gegen loltyler1

Daredevil
2018-09-20, 11:32:02
Na wie schauts bei euch aus? Immer noch fleißig am streamen oder jemand neues dazu gekommen?
MikePayne ist ja unerschütterlich und zieht sein Ding durch, der ist noch ziemlich oft Online.

Ich selbst habe ja letztes Jahr mal einen Testmonat gemacht und werde den mit meinen gewonnenen Erfahrungen bald vermutlich mit meinen beiden WG Mitbewohnern weiterführen.
Mit mehr Leuten machts vermutlich auch mehr Spaß. :)

Ich überlege stark ob ich mir nicht nen Threadripper zulege um flexibler zu sein, was Performance und Qualität angeht. Mein Sechskerner reißt da nicht mehr soviel in neueren Titeln.
Die RTX Familie soll übrigens NVENC verbessert haben, so das es fast an x264 Fast ran kommt, das ich nicht uninteressant.

Und MiamiNice macht unter anderem seit neuestem coole VR Youtube Videos mit Beat Saber. Ich mache jetzt einfach mal Werbung, dann muss er das nicht mehr machen. :D
Greenscreenparty!

vWLggZwLg0U

Daredevil
2018-09-22, 15:58:28
Moin, ich nochmal. :>

Hat jemand hiermit Erfahrungen gemacht?
Also das "High Bitrate" Streamen vom Gaming Rechner auf einen zweiten, damit der die ENcoding Arbeit übernimmt und man Gaming und Streaming getrennt hat?
Das scheint mir eine alternative zu ner Capture Card zu sein, falls die Qualität stimmt.

SEJPEFu4JUg

Sven77
2018-09-22, 16:48:04
Also wenn man schon 2 PCs hat dann sollte es doch nicht an den letzten paar Kröten für ne Capture-Karte scheitern

Daredevil
2018-09-22, 17:08:15
Wenn die mal nur "ein paar Kröten" kosten würde.
Die Elgato HD 60s kostet nun einmal um die 150-180€, das ist schon ne Stange Geld.

Sven77
2018-09-22, 17:17:04
:ugly: In Relation zu einem dedizierten Streaming PC? Sicher nicht

Daredevil
2018-09-22, 17:21:48
Du scheinst anscheinend besser zu wissen als ich, was mein "Streaming PC" gekostet hat und wie der überhaupt aussieht. ;)
Troll dich, Sven. :rolleyes:

Daredevil
2018-11-21, 05:20:39
NDi funktioniert übrigens ziemlich gut. :)
Also Quasi das Bild per LAN ( ca. 180mbit ) an einen Zweitrechner schicken, es dort per OBS ect. empfangen und dann verarbeiten.
Eine kostengünstige Möglichkeit, falls man einen halb potenten Rechner bzw. Notebook noch Zuhause rumliegen hat.

Ich habe mittlerweile zwei 144Hz Monitore, damit ich diesem scheiß 60hz Problem aus dem weg gehen kann, wenn ich 60hz+144hz mische, weil es auf dem 144hz Monitor dann unter umständen stuttert.
Lustiger weise habe ich bei Battlefield5 im Vollbildmodus mehr Probleme als im Fenstermodus aber was solls. :D

Problem jetzt. Ich hab mir bei Amazon ne Capture Card besorgt ( Avermedia Gamer Extreme 2 ), um ein wenig die CPU zu entlasten bei Battlefield5. Das klappt auch ganz gut, allerdings schafft mein Notebook nur maximal veryhigh@6mbit und ist danach überlastet.
Die Krönung des ganzen ist aber, ich klone ja meinen Bildschirm mit der Capture Card und selbstverständlich haut die Karte "nur" 1080p@60fps raus..... was bedeutet........ das scheiß 60hz Problem ist wieder da. ;D
Ich dachte, mit ner Capture Card kann man völlig dumb streamen mit nem zweiten Rechner ohne Ruckelei, aber die 60hz der Capture Card machen das völlig zunichte. Uff!

Die Lösung des ganzen ist dann wohl, ab 200€ einzukaufen, dann können die Capture Kärtchen FullHD@120fps und sind somit tatsächlich brauchbar. So was sinnloses ey. :D
Da finde ich NDi als Lösung deutlich besser, weil sie das Spielerlebnis nicht stört. ( Ein paar Prozent CPU Auslastung im Hintergrund, schließlich werden ja permanent 180mbit rausgeballert )

Annator
2018-11-21, 07:52:40
Warum streamst du nicht nur mit einem PC ohne Schnickschnack? Die CPUs haben doch mehr als genug Kerne heutzutage.

BK-Morpheus
2018-11-21, 10:24:56
NDi funktioniert übrigens ziemlich gut. :)
Also Quasi das Bild per LAN ( ca. 180mbit ) an einen Zweitrechner schicken, es dort per OBS ect. empfangen und dann verarbeiten.
Eine kostengünstige Möglichkeit, falls man einen halb potenten Rechner bzw. Notebook noch Zuhause rumliegen hat.

Ich habe mittlerweile zwei 144Hz Monitore, damit ich diesem scheiß 60hz Problem aus dem weg gehen kann, wenn ich 60hz+144hz mische, weil es auf dem 144hz Monitor dann unter umständen stuttert.
Lustiger weise habe ich bei Battlefield5 im Vollbildmodus mehr Probleme als im Fenstermodus aber was solls. :D

Problem jetzt. Ich hab mir bei Amazon ne Capture Card besorgt ( Avermedia Gamer Extreme 2 ), um ein wenig die CPU zu entlasten bei Battlefield5. Das klappt auch ganz gut, allerdings schafft mein Notebook nur maximal veryhigh@6mbit und ist danach überlastet.
Die Krönung des ganzen ist aber, ich klone ja meinen Bildschirm mit der Capture Card und selbstverständlich haut die Karte "nur" 1080p@60fps raus..... was bedeutet........ das scheiß 60hz Problem ist wieder da. ;D
Ich dachte, mit ner Capture Card kann man völlig dumb streamen mit nem zweiten Rechner ohne Ruckelei, aber die 60hz der Capture Card machen das völlig zunichte. Uff!

Die Lösung des ganzen ist dann wohl, ab 200€ einzukaufen, dann können die Capture Kärtchen FullHD@120fps und sind somit tatsächlich brauchbar. So was sinnloses ey. :D
Da finde ich NDi als Lösung deutlich besser, weil sie das Spielerlebnis nicht stört. ( Ein paar Prozent CPU Auslastung im Hintergrund, schließlich werden ja permanent 180mbit rausgeballert )

Ja, die OBS Foren sind auch regelmäßig voll von Beiträgen mit geplagten Nutzern von >60Hz Monitoren.
Sei es, weil dadurch die GPU bei 100% Auslastung läuft und dadurch frames in OBS beim rendern zu langsam sind, oder weil noch zusätzlich ein Monitor mit einer anderen Refreshrate angeschlossen ist, der dann GPU beschleunigten Kontent darstellen soll (Web-Browser mit Video oder einfach das OBS Live-Preview).

Um am single PC streaming setup dem rendering Problem (Spiel ist flüssig, Aufnahme sieht nicht flüssig aus bzw. log zeigt lagged frames beim rendering), wird ja in der Regel ein FPS limit benutzt, welches sicherstellt, dass die GPU nie voll ausgelastet wird.

Dazu habe ich nun diverse Methoden probiert und bin am Ende beim treiberseitigen FPS Limit gelandet. Warum man dieses nicht direkt im Nvidia Panel einstellen kann, sondern über den Inspector gehen muss, weiß ich bis heute nicht.

Warum das treiberseitige Limit?
Im Spiel integrierte FPS Limits sind manchmal nicht gut umgesetzt (bei Diablo 3 z.B. springen die FPS zwischen 56 und 60, wenn ein 60fps Limit ingame ausgewählt wurde). Mit Vsync oder treiberseitigem Limit ist dies nicht der Fall, zumal CPU und GPU bei diesem Spiel und 60fps natürlich nicht limitieren.

Vsync funktioniert meistens super, aber das Spielgefühl wird halt schwammiger (Input-Lag).

Rivatuner Statistics Server (RTSS) als Limiter funktioniert an sich super und ist auch die Methode mit den niedrigsten Latenzen, aber sobald ein Tool wie OBS mit in die Gleichung kommt, sieht das hier ganz anders aus.
OBS kann Probleme beim Framebuffer-Zugriff bekommen, wenn zusätzliche Tools in diese Kette mit eingreifen.
Bsp: Rocket League und Diablo 3
Nutze ich RTSS nur für das Onscreen Overlay, ist alles okay.
Aktiviere ich ein 60fps Limit in RTSS und starte danach das Spiel neu, so kann OBS plötzlich nicht mehr auf das Spiel zugreifen (OBS bleibt schwarz).
Aktiviere ich den Custom3D und/oder Stealth Modus in RTSS und starte das Spiel nochmal neu, so kann OBS nun wieder zugreifen, aber das Spiel selbst, oder die Aufnahme sind ruckelig.
Mit dem Framelimiter v2 vom Nvidia Treiber (über den Inspector auswählbar pro Spiel oder global), funktioniert hingegen beides prima:
Spiel läuft smooth und die OBS Aufnahme ebenfalls.

Einziger Nachteil: In seltenen Fällen versagt das Limit und das Spiel läuft nach dem Start ohne FPS limit. Ist bei mir aber extrem selten aufgetreten und ein erneutes Schließen und Starten des Spiels hat dann geholfen.

MikePayne
2018-11-21, 10:26:57
Wozu braucht man einen Streaming PC? Hab ich nie verstanden^^
8 Kerne /16 Threads und ab gehts (wobei ich sogar schon mit meinem ollen FX-8320 gleichzeitig gestreamt und gespielt habe) :)

BK-Morpheus
2018-11-21, 11:22:34
Wozu braucht man einen Streaming PC? Hab ich nie verstanden^^
8 Kerne /16 Threads und ab gehts (wobei ich sogar schon mit meinem ollen FX-8320 gleichzeitig gestreamt und gespielt habe) :)
Och da gibt's schon ein paar Spiele, die meinen 1700x@3.8GHz so auslasten, dass ich beim streamen auf das x264 very fast zurück gehen muss, weil "fast" oder gar "medium" nicht drin sind.
Alternativ: Einfach mal 1080p 60fps streamen (zumindest bei Twitch bin ich kein Fan davon, weil nur wenige Spiele mit <10000kbit/s in 1080p 60fps erträglich aussehen). Da hat man auch mit dem milden "very fast" x264 preset schon alleine durch das streamen eine ziemlich hohe Auslastung auf nem 16 Thread 8Kerner.

Wer natürlich Bitrate ohne Ende und am Server ein Transcoding zur Verfügung hat (Youtube z.B.), kann einfach mit NVENC encoden lassen und die CPU Leistung somit komplett für's Game nutzen.

Außerdem haben manche Leute ihre OBS Scenen so zugekleistert mit CPU und GPU intensiven Sourcen (Browser Plugins ohne Ende, alles schön mit Skalierungs-/Schärfungs-/Farbfiltern versehen und die Webcam ist dann auch mit 1080p oder mehr Auflösung eingebunden, obwohl sie z.B. nur in 720p streamen und das Cam Bild auf 5% verkleinert ist), dass Sie auch ein potentes Multicore System bereits ohne laufendes Spiel relativ gut auslasten.

Da ich nur gelegentlich streame und da auch keine besonderen Ambitionen hege, interessiert mich ein separates Streaming rig aber eh nicht und ich bin froh mit der 8C/16T CPU recht gut streamen zu können.

Die Spiele, die häufig oder auch nur zwischendurch mal >60% CPU load auf alle 16 Threads drücken, sind bei mir überschaubar und bei den anderen Titeln, wo eigentlich nur 2-4 Threads skalieren, nutze ich Processlasso um dem Spiel die ersten 4 echten Kerne zuzuweisen und OBS darf dann ausschließlich die anderen 4 Kerne (mit samt der SMTs) nutzen.

Langlay
2018-11-21, 13:26:30
Och da gibt's schon ein paar Spiele, die meinen 1700x@3.8GHz so auslasten, dass ich beim streamen auf das x264 very fast zurück gehen muss, weil "fast" oder gar "medium" nicht drin sind.
Alternativ: Einfach mal 1080p 60fps streamen (zumindest bei Twitch bin ich kein Fan davon, weil nur wenige Spiele mit <10000kbit/s in 1080p 60fps erträglich aussehen). Da hat man auch mit dem milden "very fast" x264 preset schon alleine durch das streamen eine ziemlich hohe Auslastung auf nem 16 Thread 8Kerner.

Auf Twitch wenn man kein Partner ist, ist imo 720p60 die Auflösung der Wahl wenn man nicht gerade Hearthstone oder sowas streamt.

Ich streame 720p60 mit 6Mbit im fast Preset und das macht bei mir so ~16% CPU Auslastung. Ich hab auch schon eine zeitlang 1080p60 gestreamt mit 6Mbit da war die CPU Auslastung auch nicht deutlich höher.

CPU ist ein Ryzen 7 2700X mit 4.2 GHz Allcore.


Das Mediumpreset ist natürlich dann schon heftig. Das sind dann schon >30% CPU Auslastung.

Daredevil
2018-11-21, 16:40:25
Wozu braucht man einen Streaming PC? Hab ich nie verstanden^^
8 Kerne /16 Threads und ab gehts (wobei ich sogar schon mit meinem ollen FX-8320 gleichzeitig gestreamt und gespielt habe) :)
Weil Frostbite Spiele meinen 6 Kerner zu 100% auslastet, schon ohne Streaming. :D
Da der Sprung auf Ryzen zu klein ist und Threadripper noch horrend teuer sind, versuch ich mich gerade an andere Möglichkeiten. Red Dead Redemption möchte zudem auch mal ins Internetz gesendet werden.
Zudem habe ich naiver weise gedacht, dass ein 8550U@UV mehr packt als 720p@6mbit@Veryfast, das ist nicht der Fall.
Das Notebook ist aktuell eh noch da, also kann ich halt die Funktion mal auschecken. Ein Coffee Lake Notebook würde wohl locker fast schaffen und ich könnte das als mobiles universal Streaming Gerät einsetzen, das wär schon cool. :)

Witzigerweise soll anscheinend der Elgato HD60s, obwohl nicht offiziell angegeben, 144hz Input schlucken, auch wenn er nur 60fps weiter schleift und 60fps aufnehmen kann. Den gabs bei Amazon uk jetzt für knapp 90€, teste ich das ganze halt nochmal mit dem. :)

Danke für die Infos@BK-Morpheus
Mit Limitern habe ich noch nicht gearbeitet bzw. ich hab bei BF halt 120fps genommen bei 144hz, weil das Spiel permanent über die Freesync Range rutscht. Treiber ist the way to go, sagste, ja? Dann schau ich mal, was man bei AMD so reißen kann mit dem Input lag und 100fps. Drunter gehe ich nicht, so kann ich nicht spielen. :c

MikePayne
2018-11-21, 16:49:39
Ich streame alles mit x264 "fast" 720p - einziges Problem 100% GPU Auslastung = Stream hat weniger als 60 fps (auch wenn es auf dem eigenen Monitor mit über 60 fps flüssig läuft).
Dies eliminiert man, indem man nicht maxed out Settings nimmt (z.B. Postprocessing nicht auf hoch oder Schatten nicht auf hoch) und mit 720p streamt,
dann gibt es auch keine Probleme (hat ja auch Morpheus oben bereits ausgeführt), wobei ich nie von "fast" runter musste - zumindest seitdem ich meinen 1700X bei 3,9 GHz laufen lasse.
Nutze auch fast immer Framelimiter (ausser bei CS GO), keine manuell zugewiesenen Kerne.

XSPlit soll dieses Problem nicht haben - ist aber nicht kostenlos im Gegensatz zu OBS.

Daredevil
2018-11-21, 17:01:54
Das glaube ich dir gerne, mir fehlen halt zwei weitere Kerne. ^^
Hier ist die Auslastung der CPU mit GPU Encoding:
-QSF4n3Znk0
Das ist halt richtig fieses CPU limit, aber ja, da kann ich auch mit der AMD Karte das encoden nutzen, wobei das auch die FPS ein wenig drückt. Besser als Pixelscheiß oder Ruckler.

Ne XSplit Lizenz habe ich ( Gibts bei Ebay hinterher geworfen... ), da tut sich aber nicht viel.
Aktuell nutze ich StreamLabs, ich habe das Gefühl, dass das nicht so verkackt läuft wie mein OBS. ( Welches ich allerdings auch zugeschissen habe mit Plugins )
Finde den Funktionsaufwand innerhalb des Programms echt töfte.

MikePayne
2018-11-21, 17:08:06
Das glaube ich dir gerne, mir fehlen halt zwei weitere Kerne. ^^
Hier ist die Auslastung der CPU mit GPU Encoding:
http://youtu.be/-QSF4n3Znk0
Das ist halt richtig fieses CPU limit, aber ja, da kann ich auch mit der AMD Karte das encoden nutzen, wobei das auch die FPS ein wenig drückt. Besser als Pixelscheiß oder Ruckler.

Ne XSplit Lizenz habe ich ( Gibts bei Ebay hinterher geworfen... ), da tut sich aber nicht viel.
Aktuell nutze ich StreamLabs, ich habe das Gefühl, dass das nicht so verkackt läuft wie mein OBS. ( Welches ich allerdings auch zugeschissen habe mit Plugins )
Finde den Funktionsaufwand innerhalb des Programms echt töfte.

Einfach ingame die Details etwas reduzieren und schon haste 60fps im Stream (Qulitätsunterschiede wie z.B. Hoch zu Ultra werden meist durch die Kompression eh für den Zuschauer aufgefressen).
Alle Regler auf Anschlag ingame ist da wenig hilfreich.

Und GPU Encoding ist prinzipiell beim Live Streaming eher naja.

EDIT: Ich habe die BF V Beta ja auch gestreamt, ich glaube mit medium bis high details, lief ganz gut.

Du brauchst halt 8 oder mehr Kerne - Du hast schließlich auch 2 Vegas ;)

Daredevil
2018-11-21, 17:18:44
Die zwei Vegas kann ich aber beim Ryzen aber nicht ausfahren, weil PCIe Lanes fehlen.
Sonst hätte ich nicht so nen uralten Intel in der Kiste, du verstehst mein Dilemma? :D

Es gibt nur eine Lösung:
https://images.anandtech.com/doci/11636/dbwthwoxkaeehmw-1.jpg.324b24f4c47236d1eaf463abf6ad95a3.jpg

Ich warte jetzt mal auf die Elgato und spiel mal mit Limitierungen rum, sei es per FPS oder per Ingame Details. Merci für die Tipps!

MikePayne
2018-11-21, 17:27:45
Du bist der Hardware-Berater und Dein Bild zeigt die Lösung :D

Viel Erfolg beim Einstellen - wird auch ohne Threadripper gehen.
Aber als Hardware-Berater nicht genug PCIe Lanes für 2 Vegas.... tststs :ugly:

Langlay
2018-11-21, 17:43:01
Die zwei Vegas kann ich aber beim Ryzen aber nicht ausfahren, weil PCIe Lanes fehlen.
Sonst hätte ich nicht so nen uralten Intel in der Kiste, du verstehst mein Dilemma? :D



Also mit einer Vega Karte macht es eigentlich keinen Unterschied ob man 16x oder 8x hat. Meine Vega56 verliert <5% wenn ich auf 16x PCI-E 2.0 gehe statt PCI-E 3.0. Bei Crossfire kommt dann natürlich die Kommunikation zwischen den beiden Karten dazu.

Haste den mal ausprobiert wieviel Leistung du verlierst wenn du im Bios PCI-E 2.0 erzwingst?

Daredevil
2018-11-21, 17:46:42
Bei mir war der Unterschied halt deutlich größer: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11828497#post11828497
Crossfire ist eh schon unsinnig und meist schlecht skaliert, da muss ich es mit 2x PCIe 8x nicht noch unsinniger machen.

@Mike
Der Intel hat genug Lanes.
Aber ja... die Lösung. :D

Daredevil
2018-11-22, 04:09:03
Vielleicht hat sich das ganze mit dem CPU Encoding ja mal erledigt, wenn der Fortschritt hier weiter geht. :)
Turing wäre ja auch ne Option... 50mbit Upload habe ich.
q5_4FEODULQ

Daredevil
2019-01-24, 03:51:06
Turing ist anscheinend ne richtig gute Option! ( Bei Pascal gibts auch Verbesserungen )
Bei 6000kbits soll der NVENC(new) anscheinend gleichziehen mit x264 Medium! :eek:

Also nicht nur sichtbar bessere Qualität, sondern auch gleichzeitig eine viel bessere Performance. :)
Morgen bekomme ich Turing rein, da werde ich bestimmt mal das ein oder andere Testvideo machen.

Video Material:
kMJdecpS2c4
-fi9o2NyPaY
Ey1WQcelgPc
releAYGw8RU

MiamiNice
2019-01-24, 23:20:29
Muss auch mal zu Wort melden hier:

Hatte ja immer Probs mit dem 4790k und Streaming Richtung Youtube und Co. Nach dem Update auf den 9900K ist das alles quasi gegessen. Aktuell ist mein Upload mein Limit (11 mbps) und halt Facebook die wohl nicht so viel entgegen nehmen. Bin größenteils von Youtube und Twitch weg und streame Beat Saber auf meiner Facebook Page. Die Videos werden allerdings nach dem streamen gelöscht wegen Urheberrechten an der Musik. Blöd das hier Facebook nicht wie Youtube agiert.
Mit dem 9900k ist es jedenfalls völlig wumpe ob ich die CPU oder GPU zu streamen nutze.
Mich würden 2 Dinge interessieren:

1. Wie bekomme ich es hin auf meiner FB Pinnwand einen Youtube Stream so zu posten das es aussieht als wäre er direkt auf FB. Sprich das Video soll in FB laufen.

2. Wie zum Heck überrede ich FB meine Videos nicht bis zur Matsche zu klein zu skalieren? Würde gerne mit 2560 x 1440 Pixel streamen mit 60 Fps und sagen wir mit 8 mbps?

Am besten läuft es wenn ich die Videos in der Auflösung aufnehme, scheide, und hochlade. Dann macht FB nicht ganz so einen Matsch draus aber das geht dann nur mit legalem Content.

Daredevil
2019-02-09, 09:30:22
Echt, hast du auf Facebook auch fremde Viewer, oder meist nur Bekannte und Freunde? Facebook ist bei manchen doch im Kopf schon halb tot.
Keine Ahnung, wie die Settings und Tricks bei Facebook sind, da habe ich mich noch nie mit befasst.
Musst du vielleicht "Content Partner" werden bei Facebook, um priorisiertes Transcoding zu bekommen? Das ist ja bei Twitch z.B. auch der Fall.

WQHD @ 60fps @ 8Mbit/s kann schon grenzwertig sein, wenn du keine hohe Qualitätseinstellungen nutzt ( x264 Medium oder besser ), deswegen keine Ahnung, was Facebook daraus macht.
Bei 720p empfiehlt man ja mindestens ~3-4Mbit, 1080p eher 8-14 Mbit/s. Was dann bei WQHD schön wäre, kann man sich vermutlich hochrechnen. Das wäre ja schon weiter zweistellig, kommt aber auch immer drauf an, wie man es haben will.

Allgemein mal vom Thema fernab.
Kleines Video, wo ich gerade drüber gestoßen bin wegen dem bösen Win10 und Performance Problemen.
OyjeJVwKoq0

BlacKi
2019-02-27, 18:07:56
ich hab nach diesem video selbst mal tests gemacht. die quali sieht schon ganz annehmbar aus auf meiner 1080ti in 1080p 6000bitrate, dafür das es praktisch keine leistung kostet. professionelle streamer werden aber wohl trotzdem auf ihrem dual pc setup bleiben.

manchmal hat man schon den eindruck, das er dafür bezahlt wird ein video zu machen, aber allzuviele berichte dazu gibts es leider nicht. deshalb selbsttest mit aufnahme.
mt0u9mGnDjo

Daredevil
2019-05-31, 20:07:55
Holt die alten Smartphones/Tablets raus, das Streamdeck gibts jetzt als Mobile App. :)

SRKsscLybYE