PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zustand eurer Zähne?


pubi
2017-09-20, 20:06:38
€: Sollte ins Offtopic. ;( €: ZÄHNE, nicht Zähe MODS HELP PLOX

Moin,

bin neulich aufgrund eines Gesprächs in der Kneipe auf Zahn"hygiene" aufmerksam geworden. Ich bin wohl etwas weltfremd und dachte, Löcher in Zähnen etc. wären die absolute Ausnahme. :ugly:

Deswegen mal so ins Blaue gefragt: Habt ihr Löcher in den Zähnen, in welchem Alter und wie oft putzt ihr euch die Zähne?

Fange mal an: Bin 31, habe 0 Löcher und putze mir 1-2 mal am Tag die Zähne. Ich weiß wirklich nicht, was Zahnschmerzen sind, deswegen u.A. das Interesse.

PS: Unfall-Löcher wie Steine im Brot/Umfallen zählen nicht.

Tech_FREAK_2000|GS
2017-09-20, 20:21:16
Alter: zwischen 30 u. 35
eine Krone, mehrere gefüllte Löcher...

putze jeden Abend die Zähne.

Megamember
2017-09-20, 20:23:34
Ü30, mehrere gefüllte Löcher, 1-2 mal täglich putzen, hoher Süssigkeitenkonsum aber sonst gehts ihnen gut. War ewig nichtmehr beim Zahnarzt fällt mir ein :redface:

PatkIllA
2017-09-20, 20:28:56
Ende 30, 2 oder 3 Füllungen, eine Krone, ein Implantat. Ein Weisheitszahn ist ersatzlos gezogen, der Rest noch da.
Putze mir meistens morgens und abends die Zähne. Fast täglich Zahnseide und Zungenschaber.

Mr.Magic
2017-09-20, 20:36:43
Mit 40 keine Löcher oder Füllungen. Die Zähne wurden in den 90ern versiegelt.

ps: Die Zähne werden mindestens alle 12 Stunden mit einer Schallzahnbürste geputzt.

Ex3cut3r
2017-09-20, 20:37:25
28J Männlich 0 Löcher, gut gepflegte weiße Zähne, Nichtraucher, kein übermäßiger Alkoholkonsum. Morgens und Abends wird geputzt. :freak:

M4xw0lf
2017-09-20, 20:40:01
Knapp 30, Keine Löcher. Zweimal täglich Zähneputzen, Zahnseide gelegentlich (nach besonders faserigem Essen hauptsächlich). Habe von Haus aus keine Weisheitszähne und einen Backenzahn weniger als der Durchschnittsmensch.

Niall
2017-09-20, 20:46:21
Mitte 30, zwei hintere Backenzähne haben kleine Füllungen, nix wildes. Habe mit 18 mal was vor einen oberen Schneidezahn bekommen der sich langsam verabschiedet und ersetzt werden muss, leichter Hang zu Parodontitis und Frontzähne vom nächtlichen knirschen etwas »abgefräst«. Alles aber im Rahmen und soweit halbwegs gesund und durchaus aufgeräumt im Esszimmer.

Bin ebenfalls immer erstaunt wieviele mit Mitte 30 echt das halbe Esszimmer verplombt oder bereits ersetzt haben. Ist laut Zahnarzt aber auch viel Pflege im Kindesalter und vor allem Veranlagung.

Putze 1-2x täglich, + Abends Zahnseide. Parosticks/ Zungenbürste/ -schaber nach gefühltem »Bedarf«.

Finch
2017-09-20, 20:47:39
31, keine Löcher, ein Zahn in der Front wird gerade ersetzt. Er hat nie eine Wurzel entwickelt. Meine Weisheitszähne sind bis auf einen, der längs im Unterkiefer liegt raus.
Ich putze mir täglich zwei mal die Zähne. Passt soweit alles. Nutze eine Philips soniccare

@niall freu dich auf die provisorische Protese. Ich bin froh meine in zwei Wochen nach vielen Monaten loszuwerden.

M3NSCH
2017-09-20, 20:50:47
Zähe .... Spieleforum :freak: hier stimmt so einiges nicht....

die 6er sind alle weg... damals DDR , 2 hatten Karies, alle 4 raus zur Vorbeugung der "Verschiefung" :freak:

Hatte sonst tierische Probleme mit Zahnstein, welche seit Anwendung von El-Zahnbürste auf 0 gesenkt wurden. Seit dem Wechsel zur Elbürste gibts nur noch Komplimente vom Zahnarzt. Täglich 2 mal 4 Minuten. Immer.

40 plus ....Zucker fast nie, konstant Snus im Maul

edit: nee nee Pubi, das wird festgehalten

https://abload.de/img/screenshot_20170920_26ulfr.png

Niall
2017-09-20, 21:01:32
@niall freu dich auf die provisorische Protese. Ich bin froh meine in zwei Wochen nach vielen Monaten loszuwerden.
Erstmal abwarten wie es dem Kiefer inzwischen geht, der Zahn ist immerhin seit '99 quasi »tot« ohne dunkel geworden zu sein. Aber danke für die Vorwarnung. :freak:

… welche seit Anwendung von El-Zahnbürste…

Wat? :confused::D

Könnt ihr eine E-Zahnbürste empfehlen? Nutze seit über Zehn Jahren die Standard Oral-B Professional Care und habe noch nie so eine Sonic-Dings probiert. Sinnvoll? :)

JackBauer
2017-09-20, 21:02:07
ich schäme mich so

M3NSCH
2017-09-20, 21:08:44
Wat? :confused::D

Könnt ihr eine E-Zahnbürste empfehlen? Nutze seit über Zehn Jahren die Standard Oral-B Professional Care und habe noch nie so eine Sonic-Dings probiert. Sinnvoll? :)


El = elektrisch, sorry, hier heissen die Dinger El-zahnbürste. Ich nutze auch nur die standart Oral-B

M4xw0lf
2017-09-20, 21:15:53
Die hab ich auch seit 4-5 Jahren.

Voodoo6000
2017-09-20, 21:16:13
Mitte 20 meine Zähne sind in einem guten Zustand. Allerdings ist heute beim Sport jemanden mit der Stirn gegen meinem Schneidezahn gekommen. Mein Zahn ist ok aber der Gegenspieler hat ziemlich geblutet.

Goser
2017-09-20, 21:17:12
Habe absolut schlechte Gene was Zähne angeht.
Drei Zähne fehlen inzwischen komplett (+4 Weisheitszähne, 4 Wochen lang Suppen und Dauerschmerzen). Fast alle Zähne haben Füllungen. x Wurzelbehandlungen.
Schmerzen die man sich nicht vorstellen kann, oft durchlebt.
Höllisch Schmerzen. Wahnsinn.

Mehr will ich nicht schreiben, da ich nicht mehr daran denken will.

pubi
2017-09-20, 21:19:26
@Goser: Das klingt echt gruselig. Lustigerweise träume ich oft von Zahnproblemen, aber laut Google ist das nur ein Zeichen für eigene Unsicherheit. :ugly:

Der Sandmann
2017-09-20, 21:22:57
Ich finde die Pulsegeräte von Philips oder sonst einem anderen Hersteller besser als die 0815 Dinger von Oral-B.

Habe eine Brücke und ein Backenzahn ganz hinten wurde vor 25 Jahren gezogen. Das war aber auch alles vor der Zeit der Philips Sonicare (kleinstes Modell für 35€).

Ü40. Morgens putze ich immer. Abends vergesse ich es durchaus mal oder bin zu faul. Mit Weisheitszähnen hatte ich nie ein Problem. Weis nicht einmal genau was das ist :)

PatkIllA
2017-09-20, 21:23:21
@Goser
wenigstens einer schlechter als ich. Meinem Nachbar (Zahnarztsohn) geht es genauso wie dir.
Immerhin liege ich bei Implanten vorne.

Joe
2017-09-20, 21:30:57
Mitte 30, Eine Krone und ~8 Keramik Inlays die Amalgam ersetzt haben. Alle Schäden sind praktisch aus meiner verwahrlosten Jugend von 6-16 Jahren. Putze 1x - 2x Täglich mit einer elektrischen Bürste, 1x am Tag Zahnseide und 1x am Tag Mundspülung. Wenn mir danach ist popel ich noch mit Periotwist (https://periotwist.com) rum.

Gimmick
2017-09-20, 21:32:15
1 gefülltes Loch, an einem unteren Schneidezahn, direkt neben dem Eckzahn fehlt ein Stückchen. Elegantes Landemanöver mit dem Fahrrad... ^^

pubi
2017-09-20, 21:33:23
Bringt euch Zahnseide gefühlt viel? Habe noch nie in meinem Leben Zahnseide benutzt, da ich sehr engstehende Zähne habe. Vielleicht mal einen Versuch wert. Andererseits ... never change a running system.

Der Sandmann
2017-09-20, 21:39:02
Bringt euch Zahnseide gefühlt viel? Habe noch nie in meinem Leben Zahnseide benutzt, da ich sehr engstehende Zähne habe. Vielleicht mal einen Versuch wert. Andererseits ... never change a running system.

Meine Zähne stehen auch sehr eng. Bleibe mit der Seide immer hängen. Aber wenn es bisher gut lief brauchste damit nicht anfangen.

Joe
2017-09-20, 21:39:36
Bringt euch Zahnseide gefühlt viel? Habe noch nie in meinem Leben Zahnseide benutzt, da ich sehr engstehende Zähne habe. Vielleicht mal einen Versuch wert. Andererseits ... never change a running system.

Mein Zahnarzt sagt ja. Geht nicht mal um "sauber machen" sondern darum einfach in den Zwischenräumen durchzuwühlen. Ich hatte mit 16 massiv parodontale Taschen. Da waren mit der elektrischen Bürste + Zahnseide in kürzester Zeit weg. Außerdem ist es wohl wichtig erst recht da zu putzen und zu "seiden" wos blutet.

Niall
2017-09-20, 21:53:24
Ja das ist der Punkt, oberflächlich sieht es häufig Tippi-Toppi aus, bis dann mal ein Spezialist die Zahntaschentiefe misst etc.. :freak: Hatte ich erst kürzlich mit darauffolgenden Parodontitisbehandlung inkl. Laser und allem Zipp und Zapp. Gesehen hat man nix, also jedenfalls als Laie. (Ich)

Ich habe auch z.T. recht eng stehende Zähne und kann die Zahnseide von meridol empfehlen. Ist ein Floss – recht stabil, reißfest und rubbelt nicht so auf wie bspw. manche Produkte von Oral-B. (Super nervig wenn man einzelne Fasern zwischen den Zähnen hängen hat und rauspulen muss) Hat außerdem einen angenehm leichten Minzgeschmack. :ulove:

pubi
2017-09-20, 21:57:03
Ich hatte bis jetzt sowenig Zahnprobleme, dass ich nichtmal weiß, was Zahntaschentiefe ist. ;D Ich muss wohl mal ein bisschen WIKI befragen und dann entscheiden, wie ich verfahre. Ich will ja, dass sie noch länger heil bleiben.

Gangus
2017-09-20, 22:05:47
Habe absolut schlechte Gene was Zähne angeht.
Drei Zähne fehlen inzwischen komplett (+4 Weisheitszähne, 4 Wochen lang Suppen und Dauerschmerzen). Fast alle Zähne haben Füllungen. x Wurzelbehandlungen.
Schmerzen die man sich nicht vorstellen kann, oft durchlebt.
Höllisch Schmerzen. Wahnsinn.

Mehr will ich nicht schreiben, da ich nicht mehr daran denken will.
sieht hier fast genauso aus. Gene spielen bei mir vielleicht eine Rolle, aber eben auch massiver Süßigkeitenkonsum gepaart mit Panik vor Zahnärzten seit der Jugend. Trotz Betäubung massive Schmerzen und schon Zahnstein entfernen lässt mich aus dem Stuhl springen. Ist nicht so, dass ich es nicht versuchen würde. Dazu kommt die permanente Verarsche bei den Zahnärzten. "Es wird nicht wehtun"....und dann werben sie noch "Spezialist für Angstpatienten"... :biggrin: (immerhin hab ich im Smily perfekte Zähne. Das muss reichen. ^^

Dorn
2017-09-20, 22:10:42
Ich habe an einem Backzahn über die Jahre zuviel rummachen lassen (Ärzte), dann hies es Krone drauf okay, seit dem ich die Krone drauf hatte (1 Jahr) kronischer Nervenschaden. Krone entfernt keine Besserung, Zahn entfernt leichte Verbesserung. Tjo muss damit leben, das doofe ist gerade bei Rennspiele zum Beispiel was einem alles abverlangt kann den Schmerz extrem steigern...sowas wünsche ich niemanden. Naja muss mich halt damit abfinden...und Rennspiele gehören nicht mehr zu meinem Lieblingsgenre.

Niall
2017-09-20, 22:11:25
sieht hier fast genauso aus. Gene spielen bei mir vielleicht eine Rolle, aber eben auch massiver Süßigkeitenkonsum gepaart mit Panik vor Zahnärzten seit der Jugend. Trotz Betäubung massive Schmerzen und schon Zahnstein entfernen lässt mich aus dem Stuhl springen. Ist nicht so, dass ich es nicht versuchen würde. Dazu kommt die permanente Verarsche bei den Zahnärzten. "Es wird nicht wehtun"....und dann werben sie noch "Spezialist für Angstpatienten"... :biggrin: (immerhin hab ich im Smily perfekte Zähne. Das muss reichen. ^^

Geil ist auch wenn das gesamte Esszimmer betäubt ist und Du nach der Behandlung mal »kräftig umspülen« sollst. Ich glaube ja, das ist so ein Assistentinnenwitzchen – mehr als unbeholfen Wasser in den Mund gießen und in das Spülbecken laufen zu lassen geht nicht. :freak: Ich habe da nach der Behandlung die gesamte versammelte Crew zum lachen gebracht mit einen »if kann nif vernüftif fpüln daf läuf allef so rauf, Leufe! *selbst laut lachen musste* :D

Dr.Doom
2017-09-21, 09:11:50
Alter: 40-50 (montags eher 50, freitags eher 40)
Anfang letzten Jahres die erste und bisher einzige Füllung bekommen (oben links, Backenzahn). Der Zahnarzt sagte, dass das nicht durch schlechtes Putzen begründet war, sondern der Zahn von innen vergammelt ist.

Kundschafter
2017-09-21, 09:19:42
Weit Ü50. Ist einfacher, die noch normalen, echten Zähne zu zählen:

Einer.

:D

Naja....fast. Tippe mal auf 6 Keramik-Kronen (Goldinlay) und gaaaaanz hinten zwei häßliche Metall-Kronen. Die werden in naher Zukunft raus geworfen.
Eine kleine Brücke.

2 davon durch Stein im Essen.

Ansonsten 2 x im Jahr zum Zahnarzt, damit es nicht noch mehr werden. Ich denke noch mit Grauen an die Zahnarztbesuche in der Kindheit. Da wurden die Bohrer mit "Zahnriemen" angetrieben und verursachten mit den Geräuschen "Entenpelle".

Loeschzwerg
2017-09-21, 09:30:16
Fange mal an: Bin 31, habe 0 Löcher und putze mir 1-2 mal am Tag die Zähne. Ich weiß wirklich nicht, was Zahnschmerzen sind, deswegen u.A. das Interesse.


30, keine Löcher, 1-2 mal am Tag wird geputzt (Oral B... elektrisch).

Habe sogar noch einen einzelnen Milchzahn :freak: Dem geht es ebenfalls noch prächtig, sitzt halt zwischen seinen großen Nachbarn und hofft nicht irgendwann zerquetscht zu werden.

Zahnseide nutze ich nur wenn mal etwas zwischen den Zähnen hängen geblieben ist.

Palpatin
2017-09-21, 09:33:10
Optisch sehen meine zummindest gut aus, hab aber hinten in den Ecken 2 Füllungen und 2 Lücken die nicht stören, sowie eine Brücke die eine Milchzahn den ich mir mit mitte 30 (aus optischen Gürnden) hab ziehen lassen ersetzt. Hatte zwischen 20 und 30 immer wieder Probleme (daher stammen die Lücken und Füllungen), mit 30 dann rauchen aufgehört und seit dem nichts mehr, Putze immer 2x täglich.

Zergra
2017-09-21, 09:38:28
Habe sogar noch einen einzelnen Milchzahn :freak: Dem geht es ebenfalls noch prächtig, sitzt halt zwischen seinen großen Nachbarn und hofft nicht irgendwann zerquetscht zu werden.


Das Problem ist halt, das die auch irgendwann ausfallen und dir ein Zahn dadurch fehlt. Dies kommt nur vor, wenn dort kein neuer Zahn angelegt ist. Wird wohl irgendwann auf ein Implantat hinauslaufen....



Aber das es hier ja um Zähen geht, hm, denke die sehen ganz normal aus. Der eine ist etwas länger aber sonst ganz gut.

Loeschzwerg
2017-09-21, 09:40:38
Ja, dem ist leider so. Entsprechende Vorsorge wurde getroffen, alles weitere kommt wenn es kommt :)

BTB
2017-09-21, 09:42:11
Kindersünden, jaja die 70er. Seit den 80ern kein Karies alles Takko. Ebenfalls Philips Soniccare morgens und abends, dazu morgens 10 Minuten mit Meridol spülen vor dem Zähneputzen. Ab und an mal Interdentalbürsten. Jedes halbe Jahr zur Zahnreinigung und Kontrolle beim Doc.

Shink
2017-09-21, 09:55:25
ich schäme mich so
+1

Mitte 30, 6 Zähne fehlen, diverse Wurzelbehandlungen und Füllungen in allem, was kein Schneidezahn ist.
Zähne werden 2x täglich mit der elektrischen Zahnbürste geputzt, 1x täglich Zahnseide, 2x jährlich Kontrolle beim Zahnarzt. Nichtraucher.

"Schuld" gebe ich vor allem meinen Eltern und dem Zahnarzt aus Teenagerzeiten, der "überflüssige Zähne reissen statt Zahnspange" praktizierte. Die nebenliegenden Zähne füllen dann die Lücke, indem sie sich querstellen und so werden schwer zu reinigende Stellen gezüchtet.

Zahnschmerzen empfinde ich nicht als besonders schlimm.

Dr.Doom
2017-09-21, 10:01:53
[...] Ebenfalls Philips Soniccare morgens und abends, dazu morgens 10 Minuten mit Meridol spülen vor dem Zähneputzen. [...]Spülung "10 Minuten vorher" oder "10 Minuten lang"? :freak:

BTB
2017-09-21, 10:07:16
Spülung "10 Minuten vorher" oder "10 Minuten lang"? :freak:

Tatsächlich 10 Minuten lang (beim Duschen). Mach ich wegen dem Xylitol da drin. Gibt ein gutes Mundgefühl, geschadet hat es nicht, genutzt? Zumindest kein Karies seit den 80ern, kann meine Gesamtmethode nicht so falsch sein.

Dr.Doom
2017-09-21, 10:16:26
Hmm, ok, unter der Dusche singe ich, daher wird das nichts mit der nebenläufigen Spülung. :frown:

Blackpitty
2017-09-21, 18:25:44
Ende 20, putze Abends und gelegentlich noch früh und seit 3Jahren elektrisch.

Habe eine Keramikfüllung im Backenzahn der damals beschädigt raus kam(kann ich nix für) und an einem weiteren Zahn eine Kunststofffüllung(bestand das selbe Problem)

2kleine Löcher wurden mal noch mit Kunststoff gefüllt, das wars.

BlacKi
2017-09-21, 19:05:38
ein kleines loch was ohne betäubung gebohrt und gefüllt wurde. die perfekten zähne habe ich bei weitem nicht, aber wenigstens mit karies keine echten probleme. der doc meinte zwar, das die weisheitszähne raus sollten, aber ich weigere mich.

Opprobrium
2017-09-21, 19:08:14
Mitte 30, außer einem seit einem Schlittenunfall zu Grundschulzeiten klinisch toten, aüßerlich aber noch intakten Schneidezahn alles gut. Das der Zahn tot ist habe ich auch erst viele Jahre später überhaupt erst rausgefunden. Zahnärzte loben wenn ich mal hingehe, mache ich alle paar Jahre für ne PZR.

Seit diesem Frühjahr nur ich Sonicare, davor immer normale bürsten genutzt.

Manchmal lasse ich es abends mit dem Putzen, morgens aber immer. Manchmal auch prophylaktisch schon am frühen Abend/späten Nachmittag.

Oh, und die Weisheitszähne mussten raus

Shaft
2017-09-21, 19:38:07
Mitte 30, leider auch genetisch Benachteiligt, alle in der Familie habe Probleme mit den Zähnen. Gibt kein Zahn der nicht eine Füllung hat, die Backenzähne bestehen teils nur noch aus Füllungen, zudem 3 Wurzelfüllungen. Drei Zähne müssten fehlen, dies aber aus Behandlungs technischen Gründen, Spange.

Esse kaum Süßes, Putze einmal Abends die Zähne, ja ich weiß, man sollte 2 mal putzen. Hin und wieder Zahnseide.

Muss eigentlich nur noch zum Zahnarzt, um alte und kaputte Füllungen zu ersetzen.

JaniC
2017-09-21, 20:13:32
Wie kann man bitte morgens nicht Zähne putzen? Bah!
Ansonsten: Anfang 30, nix.
Putze morgens und abends, keine Zahnseide oder sowas.
War aber auch seit ca. 10 Jahren nicht beim Zahnarzt.
Hab halt keine Beschwerden.

Der Sandmann
2017-09-21, 20:53:16
Kindersünden, jaja die 70er. Seit den 80ern kein Karies alles Takko. Ebenfalls Philips Soniccare morgens und abends, dazu morgens 10 Minuten mit Meridol spülen vor dem Zähneputzen. Ab und an mal Interdentalbürsten. Jedes halbe Jahr zur Zahnreinigung und Kontrolle beim Doc.

10 Minuten den Mund Spülen?

Zergra
2017-09-21, 21:08:12
10 Minuten den Mund Spülen?
Dann ist auch ja, jede Mundflora Tod. Was nicht gerade Gesund ist :rolleyes:

5tyle
2017-09-21, 21:13:37
Meine Zähne sind okay. Naja okay ein winziger Teil meines rechten Schneidezahns ist künstlich wegen einem Unfall in meiner Kindheit, das sieht und merkt man aber überhaupt nicht. Ansonsten keine Probleme, hatte auch schon so richtig lange keine Zahnschmerzen mehr (über 5 Jahre oder länger) oder ähnliches wie Zahnfleischentzündung. Der Zahnarzt sagt auch alles okay. Putze die Zähne ganz normal 0-3 Mal pro Tag mit Zahnspülung, nichts besonderes. Allerdings achte ich darauf, dass ich nach dem Essen die Zähne putze wenns halt unangenehm ist, z.B. nachdem man was zuckerhaltiges o.ä. gegessen hat, manchmal auch nach dem Kaffee, oder nur Mund spülen. Habe mir das vor ein paar Jahren irgendwie angewöhnt.

Bei meinem Kumpel ist das ganz anders, der ist wie ich auch Mitte 30. Einige seiner Zähne sind die letzten Jahre an den Spitzen abgebrochen, selbst vom Schneidezahn. Außerdem hatte er letztens schweere Probleme mit der Zahnwurzel. Darüber hinaus hat er sich letztens sogar den Fuß gebrochen.
Der isst fast nur so veganes Zeug, kaum Fleisch und wenig Eiweiß und sonst auch übertrieben wählerisch und trinkt darüber hinaus auch keine Milch, vielleicht ist das ja ein Kalziummangel?

Im Gegensatz zu ihm habe ich mir auch noch nie was gebrochen. Außerdem nehme ich regelmäßig Vitamintabletten und treibe regelmäßig Sport und achte auf eine (halbwegs) ausgewogene Ernährung. Im Gegensatz zu mir ist der auch sonst öfter krank oder fühlt sich einfach schlecht und abgeschlagen. Ist nicht so, dass ich ihm das nicht schon vorher gesagt hätte, dass seine Ernährung Müll ist, aber er wusste es ja besser. Jetzt ist das Rumgeheule groß. Würde mich am Ende nicht wundern wenn der am Ende mit einer Osteoporose oder sowas leben muss. Vielleicht hat er das ja sogar schon, der geht ja auch nie zum Arzt.

JaniC
2017-09-21, 21:31:37
Darüber hinaus hat er sich letztens sogar den Fuß gebrochen.

;D;D

Made my day.

patrese993
2017-09-21, 21:43:08
Ende 30, 31 Zähne, einer der Prämolaren mußte in der Teenagerzeit gezogen werden, weil er total schief in den Gaumen gewachsen ist....
Löcher: viele.... Aufgrund von Fluormangel kamen in der Kindheit bereits mehrere Zähne ohne Zahnschmelz, sieht mit Füllungen alles ok aus, aber könnte besser sein.... wird langsam anstrengend und teuer.

Es ist aber imho ein Unding, daß Krankenversicherungen nicht für sowas aufkommen, genauso wie für Sehhilfen.
Es wäre schön, eine für alle verbindliche Gesundheitsversicherung zu haben,die bei allen Mitgliedern alles zahlt, um 100% des Menschen herzustellen, also auch entsprechend alle Sehhilfen und Zahn OPs.

Opprobrium
2017-09-21, 22:04:43
Dann ist auch ja, jede Mundflora Tod. Was nicht gerade Gesund ist :rolleyes:

Meridol etc. sind ohnehin das Schlangenöl der Dentalheilkunde ;) (Habe während meines Studiums als einziger nicht Zahnarzt in einer 4er WG gewohnt)

BTB
2017-09-21, 23:02:04
Wie gesagt, ob es was bringt oder nicht, keine Ahnung. Es schadet zumindest nicht, meinen Zähnen geht es blendend. Bei der 1/2 jährlichen Zahnreinigung nur immer etwas Zahnstein, Doc guckt rein, alles ok. Danke Rechnung :D

tobife
2017-09-22, 00:24:50
Mein Familienzweig ist leider auch genetisch benachteiligt. Es haben alle Probleme mit den Zähnen. Zwei sind von alleine ausgefallen. Da die Lücken nicht sichtbar sind, habe ich da nichts machen lassen.

Der Rest sieht leider nicht sehr ansehnlich aus. Dazu kommt, dass ich gesundheitliche Probleme habe, die auch die Zähne in Mitleidenschaft ziehen. Da wird wohl noch was passieren. Meine Weisheitszähne sind meine schönsten und gesündesten Zähne.

Ich putze 2-3 mal täglich die Zähne (Elektrobürste). Dazu kommt eine Mundspülung.

Wenn ich meine Zähne vom Zahnarzt reinigen lasse, sieht das nach zwei Tagen wieder bescheiden aus.

Mein Plan ist, irgendwann alles komplett durch die Dritten zu ersetzen. Noch bin ich aber nicht soweit.

Rolsch
2017-09-22, 00:37:15
Keine Probleme kurz vor 50:
E-Bürste Oral-B
Meridol
Elmex Sensitive Professional (wichtig ist das Pro Argin)

Seitdem genügend Fluorid in den Pasten ist halten die Beisser länger, aber die obige Kombi hat mir am besten gegen Heiss/Kalt Probleme geholfen.

JaniC
2017-09-22, 17:36:12
Jetzt habe ich dank dieses Threads irgendwie Bock auf so eine Schallzahnbürste.

Welche würdet ihr empfehlen?
Habe die beiden rausgesucht:

Philips Sonicare EasyClean
Braun Oral-B Pulsonic Slim

Beide ~40€, alles sehr ähnlich.

Lyka
2017-09-22, 17:43:35
zum Topic: ganz hervorragend. 3-4 Plomben. mir fehlen 2 Weisheitszähne (schief gewachsen) und 4 seitliche Frontzähne (danke DDR-Jugendzahnklinik, Zahnspange 1 von 4, bis ich 18 war), hab trotzdem ein schiefes Gebiss ;D (Frontzähne sind leicht versetzt ;D). Zahnarzttermine sind immer sehr kurz und positiv. Putze normal 2x am Tag (vom Zahnfleisch in Zahnrichtung) mit 0815-Billig-Zahnbürste und Billigst-Zahnpasta.

Der Sandmann
2017-09-22, 17:52:27
Jetzt habe ich dank dieses Threads irgendwie Bock auf so eine Schallzahnbürste.

Welche würdet ihr empfehlen?
Habe die beiden rausgesucht:

Philips Sonicare EasyClean
Braun Oral-B Pulsonic Slim

Beide ~40€, alles sehr ähnlich.

Sonicare EasyClean (y)

Opprobrium
2017-09-22, 18:09:19
Habe eine Philips, bin zufrieden. Wurde mit auch empfohlen, ich kann sie ebenfalls weiterempfehlen. Habe aber auch noch keine Erfahrung mit Braun. Aber alleine der Name ist im Zusammenhang mit zähnen alles andere als ideal fällt mir jetzt beim schreiben auf :)

Zergra
2017-09-22, 18:24:46
Ich habe die Pulsonic Slim, werde mir aber bald eine Philips kaufen. Die Slim gefällt mir überhaupt nicht, geringe Bürstenauswahl usw. Außerdem klingt der Motor teilweise sehr schlecht... :D

RattuS
2017-09-23, 04:22:55
Habe vor Jahren auf "einmal putzen" umgestellt, am Morgen hat sich etabliert. Mit elektrischer Zahnbürste (Braun) und gründlicher Routine genügt das meiner Meinung nach und zumindest bisher hat es sich noch nicht gerächt. Bin 28, keine Löcher, kein Raucher, kein Kaffee, nur schwarzer Tee, der allerdings auch etwas färbt. Zahnstein entferne ich mir selbst.

Allerdings bin ich in letzter Zeit schmerzempfindlich auf Kälte. Meine Zahnhälse lagen da schon immer etwas freier als normalerweise gut für mich. Ein Besuch beim Zahnarzt ist also mal wieder notwendig... nach 3? Jahren. :eek:

JaniC
2017-09-23, 14:35:52
Wenn bei mir Kälteempfindlichkeit kommt, kaufe ich mal wieder eine Tube meridol, die bringt es.
Stellt dann scheinbar soviel Zahnfleisch wieder her, dass ich danach wieder monatelang ne andere Zahnpasta nehmen kann.

Bin kein Experte aber das ist auf jeden Fall meine Erfahrung. meridol ftw.

Cerise
2017-09-25, 20:21:53
Ich habe auch z.T. recht eng stehende Zähne und kann die Zahnseide von meridol empfehlen. Ist ein Floss – recht stabil, reißfest und rubbelt nicht so auf wie bspw. manche Produkte von Oral-B. (Super nervig wenn man einzelne Fasern zwischen den Zähnen hängen hat und rauspulen muss) Hat außerdem einen angenehm leichten Minzgeschmack. :ulove:

Bei mir ist das genau andersrum. Meine Zähne stehen auch sehr eng, mit diesen Bürstchen hab ich überhaupt keine Chance irgendwo dazwischen zu kommen. Und ich brauche unbedingt die Zahnseide die sich so auffasert, da ich nur durch vorsichtige, aber dennoch kraftvolle Vorwärts- und Rückwärtsbewegung des Fadens quer zum Zahn überhaupt zwischen zwei Zähne komme. Wenn ich dafür die klassische Zahnseide nehme rutsche ich irgendwann ab und schneide mir durch die plötzliche Kraftanwendung brutal ins Zahnfleisch, weil ich die Bewegung nicht rechtzeitig stoppen kann. Das mit den Fasern die dann steckenbleiben kenne ich, passiert bei mir aber nur alle paar Monate mal.

Ich putze meine Zähne konsequent morgens und abends, zusätzlich wird noch so ein Zungenschaber benutzt. Die Zahnseide kommt immer abends zum Einsatz. Mir wurden alle vier Weisheitszähne entfernt, weil sie anfingen, schief zu wachsen. Sonst hatte ich noch nie irgendetwas, keine Löcher, keine Zahnspange, nicht mal eine professionelle Zahnreinigung war jemals nötig.

krypton
2017-09-25, 23:13:37
...Meine Zähne stehen auch sehr eng, mit diesen Bürstchen hab ich überhaupt keine Chance irgendwo dazwischen zu kommen. Und ich brauche unbedingt die Zahnseide die sich so auffasert, ...

Es gibt auch Zahnband bzw. Tape. Das ist breiter als Zahnseide aber sehr dünn und fasert nicht. Damit komme ich in die engsten Zwischenräume.
Wusste nicht dass es das gibt und habe es versehentlich, anstatt der üblichen Zahnseide gekauft.
Vielleicht wäre das für dich einen Versuch wert?

wollev45
2017-09-26, 13:38:06
47 1/2

habe noch all meine 31 Zähne, 32 hatte ich noch nie :biggrin:

Zwei zähne ohne nerv, letzterer ist im sommer einfach so abgestorben.
5 Plomben, kaum Zahnstein.
Geputzt wird seit Ewigkeiten nur Morgens.
Zwei mal im Jahr geht es zur Inspektion.

Wenn das noch so 30 Jahre bleibt bin ich zufrieden.

M4xw0lf
2017-09-26, 13:44:14
Würde mich ja schon interessieren, wie viele Zahnmutanten es gibt wie mich, mit nicht mal 28 von Natur aus vorhandenen Zähnen :uponder:

Daredevil
2017-09-26, 15:09:54
Fette Zahnlücke mittig, sonst tutti.

Schallzahnbürste war echtn größer Umstieg.

Cerise
2017-09-27, 16:45:51
Es gibt auch Zahnband bzw. Tape. Das ist breiter als Zahnseide aber sehr dünn und fasert nicht. Damit komme ich in die engsten Zwischenräume.
Wusste nicht dass es das gibt und habe es versehentlich, anstatt der üblichen Zahnseide gekauft.
Vielleicht wäre das für dich einen Versuch wert?
Danke für deinen Tipp - entsprechend stand ich vorhin im Drogeriemarkt und habe irgendwie nichts gefunden außer Zahnseide und diesen Bürstchen. Mal schauen ob ich woanders fündig werde!

Filp
2017-09-27, 17:00:05
Mir wurden alle vier Weisheitszähne entfernt, weil sie anfingen, schief zu wachsen.
Haben sich danach die Zähne nicht etwas umgestellt? Ich hab meine vor ca. 2 Jahren alle 4 ziehen lassen, weil die so weit versenkt waren und sehr schwer bis unmöglich zu reinigen waren. Hat immer wieder Entzündungen gegeben und irgendwann hat es mir gereicht, der Zahnarzt wollte die eh schon immer haben. Bei mir kam ich vorher auch fast gar nicht mit Zahnseide zwischen die Zähne, seit dem haben sich aber die Abstände aber so weit vergrößert, dass ich bis auf eine Stelle unterdessen echt gut zwischen komme.

Cerise
2017-09-27, 19:10:44
Haben sich danach die Zähne nicht etwas umgestellt? Ich hab meine vor ca. 2 Jahren alle 4 ziehen lassen, weil die so weit versenkt waren und sehr schwer bis unmöglich zu reinigen waren. Hat immer wieder Entzündungen gegeben und irgendwann hat es mir gereicht, der Zahnarzt wollte die eh schon immer haben. Bei mir kam ich vorher auch fast gar nicht mit Zahnseide zwischen die Zähne, seit dem haben sich aber die Abstände aber so weit vergrößert, dass ich bis auf eine Stelle unterdessen echt gut zwischen komme.
Das kann ich dir jetzt gar nicht sagen, weil ich mit der Benutzung von Zahnseide erst irgendwann nach der OP angefangen habe und deshalb keinen Vergleich habe.
Andererseits: meine Aufbissschiene (bin notorische Knirscherin :rolleyes: ) hat auch Jahre nach Entfernung der Weisheitszähne noch gepasst, also scheint sich im Kiefer nicht wirklich was geändert zu haben.

Silas
2017-09-29, 08:55:49
Ende 20, ein Loch aus der Kindheit.
Hatte zur Teenizeit durch rauchen, Tee und "ach Zähneputzen braucht doch kein Mensch", eine doch stark verfärbte Kauleiste.
Anfang 20 dann auf Elektrische Zahnbürste umgestiegen und 1/2 Jährliche Zahnarztbesuche mit Professioneller Reinung. Inzwischen wieder weiß geworden und auß´ter
Zahnseide benutze ich nur wenn was dazwischen hängt, ansonsten ist alles top!

letmein
2017-09-29, 09:20:48
gehe auf die 39 zu.
Mir fehlt ein Zahn (Nr. 33), welcher bei einem Biss auf einen harten Gegenstand einen Abflug macht.
Wie sich heraus gestellt hat, war es noch ein Milchzahn - ja, mein Kinderzahnarzt hat wohl "übersehen", dass da noch ein Zahn im Kiefer steckt, der nicht angedrückt hat.
Macht er aber immer noch nicht.
Ansonsten 2 Weisheitszähne gezogen.
Keine Plomben, Löcher oder sonst irgendetwas.
Geputzt wird 2x täglich mit einer Oral B elektro.

nemesiz
2017-09-30, 08:48:41
Alles Zähne vorhanden,

eine Krone (Fressboxing)

mehrere kleine Löcher*



Zustand laut Arzt, gut bis sehr gut.

Habe allerdings seit einer Ewigkeit immer mal wieder (1-2 mal) das Problem dass sich die hinteren Backenzähne melden. Fieber danach Zahnauau, oder andersherum. Ursache unklar, da kann ich aber echt den Kalender danach stellen. Die Wurzel entzündet sich und ja, mehr muss ich nicht sagen. Sind immer 2, also oben und unten gleichzeitig.

Das Thema Loch ist so ne Sache, man muss ja heute nicht mehr Bohren und Spachteln, also nicht unbedingt zumindest. Leider hat man das früher daher die Löcher.

Beste Erfahrung habe ich vor Jahren gemacht als ich ca. 2 Jahre "fast" nur Bio Salz Xylit Paste nutzte und 2x am Tag Xylit geschlotzt habe. Kein Fluorid oder so ein Kram.

Scheint also doch was dran zu sein, mein Zahnarzt war begeistert wollte aber auf das Thema Xylit nicht wirklich eingehen.

Rolsch
2017-09-30, 09:05:44
Beste Erfahrung habe ich vor Jahren gemacht als ich ca. 2 Jahre "fast" nur Bio Salz Xylit Paste nutzte und 2x am Tag Xylit geschlotzt habe. Kein Fluorid oder so ein Kram.

Scheint also doch was dran zu sein, mein Zahnarzt war begeistert wollte aber auf das Thema Xylit nicht wirklich eingehen.
Ein Bekannter (47) hat seine Zähne immer mit der Fluoridfreien Ajona-Paste geputzt: Inzwischen fehlen die meisten Zähne oder sind geflickt. Auch die Wissenschaft ist da einer Meinung: Fluorid ist gut für die Zähne.

nemesiz
2017-09-30, 14:30:36
Ein Bekannter (47) hat seine Zähne immer mit der Fluoridfreien Ajona-Paste geputzt: Inzwischen fehlen die meisten Zähne oder sind geflickt. Auch die Wissenschaft ist da einer Meinung: Fluorid ist gut für die Zähne.

Zusammenhang?

Ne ernsthaft, zusammenhang? Auch ohne kannst gute Zähne haben, und so einig ist sich die Wissenschaft da ganz und gar nicht denn Fluorid kann auch die Zähne schädigen, schwächen usw usw, ist win schwieriges Thema mit zu viel bezahlten Studien usw.

Bei mir hat es nicht geschadet ohne!
Muss aber nochmal sagen, dafuer gab es Xylit (nicht gerade wenig und nicht nur in der Zahnpflege) und nahezu keinen Kristallzuckerzusatz in der Ernährung.

donner
2017-10-23, 16:46:58
Zwischen 30-35 bin ich, habe zwei Füllungen und keine Löcher. Alles meine Zähne, sind jetzt nicht perfekt vom Aussehen da ich keine Zahnspange hatte, aber die sind gepflegt und gesund. Twei mal am Tag wird geputzt.

5tyle
2017-11-05, 17:17:22
Ein Bekannter (47) hat seine Zähne immer mit der Fluoridfreien Ajona-Paste geputzt: Inzwischen fehlen die meisten Zähne oder sind geflickt. Auch die Wissenschaft ist da einer Meinung: Fluorid ist gut für die Zähne.
Genau das hat auch einer meiner Bekannten auch verwendet, dazu hat er sich bestimmt min. 5 mal am Tag die Zähne geputzt, dazu eine relativ einseitige vegan ausgerichtete Ernährung. Er hat jetzt nach ein paar Jahren furchtbare Zahnprobleme.

Ganz allgemein, was mir aufgefallen ist, ist dass die Zähne der nachkommenden Generationen doch deutlich besser sind als der vorherigen (ganz unabhängig vom Alter jetzt). Keine Ahnung ob das einfach an besserer Zahnpflege liegt oder der Ernährung. Wenn ich da z.B. an einige meiner Lehrer aus meiner Schulzeit denke, die waren zwar fachlich extrem kompetent, aber die Zähne waren entsetzlich, ob das aus der Kindheit kam? Meine Nachbarin aus meiner Kindheit, die hatte früher entsetzliches Karies und andere Probleme mit den Zähnen. Als ich sie das letzte Mal getroffen habe merkte man davon gar nichts mehr die hat Zähne wie eine Schauspielerin aus Hollywood. Vermutlich ist es am Ende doch eine Sache der Pflege, wobei man glaube ich die Ernährung auch nicht unterschätzen sollte.

JaniC
2017-11-13, 15:43:20
Habe jetzt eine Philips SoniCare. Frage:

Geht die grüne Lampe aus, wenn sie voll geladen ist?
Im Booklet stand, man solle sie beim ersten mal 24 Stunden laden.
Lade das Ding jetzt seit ca. 30 Stunden und die Lampe ist halt an, grün. Geht die nie aus?
Woran sehe ich dann, ob das Ding voll ist?
Gibt ja nur "blinken" (5-20% geladen) und "leuchtet grün (20-100%).
Total dumm, oder?

Platos
2017-11-13, 19:48:24
Also ich putze meine Zähne 2 Mal am Tag. (Morgens direkt nach dem Aufstehen 2 Mal hintereinander und am Abend vor dem Schlafen gehen 1 Mal.) Mit "Schallzahnbürste" von Philips und Mundspülung von Elmex und Listerine. Zahnpasta von Meridol (so ne blaue) und dann noch so eine von Signal glaube ich. Eine Grüne mit sowas wie Körner drin. Ich benutzte bewusst 2 Verschiedene. Zunge putze ich auch gleich mit.

2 Mal im Jahr lasse ich meine Zähne beim Zahnarzt reinigen. Zahnseide habe ich, nutze ich aber ziemlich selten. Löcher habe ich keine. Und bin Mitte 20

Ich Esse nie Süssigkeiten und Softdrinks trinke ich auch nicht. Saure und/oder (von sich aus) zuckerhaltige Nahrung/Getränke wie Fruchtsäfte usw. aber schon.

Ich würde jedem empfehlen Zahnspülung und ne Schallzahnbürste zu kaufen. (Also nicht einfach so ne eklektrische, die ein bisschen dreht). Damit kommt man schon ganz gut an stellen, an die man sonst nicht hinkommt. Das ist meiner Meinung nach nicht nur ein "nice to have". Die Innenseite der Zähne ist z.B viel leichter zu erreichen und die hintersten Zähne (wenn ihr noch Weisheitszähne habt) sind bei mir z.B gar nicht putzbar ohne so ein Ding. Dass Fluoride (keine Ahnung welche genau) beim Wiederaufbau des Zahnschmelzes helfen, ist übrigens keine umstrittene These.

Platos
2017-11-13, 19:52:14
Habe jetzt eine Philips SoniCare. Frage:

Geht die grüne Lampe aus, wenn sie voll geladen ist?
Im Booklet stand, man solle sie beim ersten mal 24 Stunden laden.
Lade das Ding jetzt seit ca. 30 Stunden und die Lampe ist halt an, grün. Geht die nie aus?
Woran sehe ich dann, ob das Ding voll ist?
Gibt ja nur "blinken" (5-20% geladen) und "leuchtet grün (20-100%).
Total dumm, oder?

Das (https://www.philips.ch/c-p/HX6512_45/sonicare-easyclean-elektrische-schallzahnbuerste) da ?

Die Ding habe ich auch und es leuchtet für immer Grün. Ich lasse das auch immer so stehen in der Ladestation und ich denke, das ist auch so dafür gedacht. Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber vlt. ist ja die Schlussspannung bei diesen Akkus einfach nicht so hoch, so dass es nicht schädlich ist, wenn es immer auf 100% ist. Aber keine Ahnung ob das so ist.

Das Ding ist übrigens super. kein Vergleich zu normalen Handzahnbürsten oder diesen elektrischen Zahnbürsten, die nur ein bisschen drehen.

Niall
2017-11-17, 14:52:11
Bin vor 'nem Monat auch von einer rotierenden Oral-B auf eine Sonicare umgestiegen (Die mit dem Induktionsglas) und empfinde es als viel sauberer und schonender. Das einzige was nervt ist, dass die 30 Sekunden pro Quadrant nie und nimmer ausreichen um mir ein Gefühl von »sauber« zu vermitteln. Ich putze somit oben 4x30 Sekunden und dann unten 4x30 Sekunden. die (eh schon nur leichten)

Zahnbeläge am Zahnfleischrand sind sichtbar weniger geworden bis komplett verschwunden. Sehr zufriedenstellend, zumal ich die Geschichte in so ’nem Set kaufte und erstmal locker ein Jahr mit Bürstenköpfen versorgt bin. :D

Ich nutze jedoch irgendwie immer nur das »Clean« Programm. Da gibts noch Gum Care, Sensitive, etc pp. Braucht kein Mensch. :freak: