PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktenvernichter - Was shreddert gut und günstig


phizz
2017-11-17, 19:48:11
Servus
bei mir türmen sich die Kontoauszüge, da ich fast ausschließlich mit Karte zahle und dadurch viele Abbuchen habe.

Jahrelang wurde mehr gepredigt, man müsse Kontoauszüge 10Jahre lang aufbewahren.... da mir das langsam stinkt habe ich mich eben mal informiert und bin auf folgendes gestoßen.

https://www.sparkasse.de/geld-leichter-verstehen/k/kontoauszuege-aufbewahren.html

Soo... alles was älter als 3 Jahre ist muss weg. Also muss ein Aktenvernichter her. Wer hat welchen und was kann man empfehlen?

Backbone
2017-11-17, 19:54:47
Es gibt noch Kontoauszüge auf Papier????

Egal, Amazon Basic für 59€, fertig ist der Lack. Die Dinger sollten halt nicht nur Streifen schnippseln, sonder gleich „Konfetti“, das machen aber praktisch alle.

Monkey
2017-11-17, 20:00:47
Jo der von Amazon ist völlig ausreichend.

Haarmann
2017-11-17, 20:00:52
Mein Kamin löst derartige Probleme und erzeugt dabei sogar Wärme ;).

Plutos
2017-11-17, 20:13:14
+1 für den Pyroschredder.

Bubba2k3
2017-11-17, 20:14:54
Ich habe seit ein paar Jahren den Olympia PS 43 CCD (https://geizhals.de/olympia-ps-43-ccd-a747963.html).
Ist zwar nicht der leiseste, aber für den Privatgebrauch für mich vollkommen ausreichend und der macht halt Papierschnipsel/"Konfetti" und nicht nur Streifen.

Daredevil
2017-11-17, 20:19:22
Das ist so typisch deutsch. :D
N Fuffi raushauen, damit man Kontoauszüge zerkleinern kann, die vermutlich keinen Arsch wirklich interessieren.

Wenn du die letzten Jahre keinen gebraucht hast, musst du dir für diese Einmal Ansammlung nun auch keinen holen. Pack das Ding in nen Papierkorb und fackel es ab, wenn damit dein Gewissen beruhigt ist.

Da wir aber in Deutschland sind, könnte deine Bank sowas vielleicht auch anbieten, also die alten Auszüge zu vernichten. Scheinst ja ein guter Kunde zu sein. :D

Bubba2k3
2017-11-17, 20:22:35
Na ja, ist ja nicht nur für Kontoauszüge gut, es gibt auch genug andere Dokumente etc. die man damit gut/besser entsorgen kann, als einfach nur wegzuwerfen.

Daredevil
2017-11-17, 20:24:35
Ja stimmt. Aber wenn man bislang noch keinen gekauft hat, muss man sich jetzt auch nicht einen unbedingt zulegen.
Fürs einmalige bohren in der Wand kauft man sich ja auch keinen Schlagbohrer. ( Also... kann man natürlich schon, liegt aber dann vermutlich unbenutzt rum )

DarkFox
2017-11-17, 20:26:53
Ich hab gehört man will was von Ideal haben, z.B. http://www.ideal.de/de-de/produkte/aktenvernichter/ideal-2220/

phizz
2017-11-17, 20:30:48
seit gestern bin ich dort womöglich nichtmehr der liebste kunde.

Mein Kamin löst derartige Probleme und erzeugt dabei sogar Wärme .

neja generell hast du recht. aber es sind echt viele und die müsste ich dann schön einzeln reinwerfen damit das gut brennt und nix übrig bleibt... ich habe leider kein kamin und in der feuerstelle fliegt das zeug nur dumm durch die nachbarschaft.

ach egal ich versuchs morgen mal mit verbrennen, ansonsten hol ich den shredder von amazon.

der ideal wär mir zu teuer
50er wäre schon ok.

Haarmann
2017-11-17, 20:36:39
phizz

Der alte Kachelofen frisst auch 4000 Blatt - musst nur erst mit richtigem Material einheizen, bis der die Temperatur hat. Dann kannst das auf die Glut werfen und der frisst sich durch.

Allerdings mit 4000 Blatt wirds sehr warm ;). Auch im Winter.

Bubba2k3
2017-11-17, 20:39:28
Ich hab gehört man will was von Ideal haben, z.B. http://www.ideal.de/de-de/produkte/aktenvernichter/ideal-2220/


Na ja, mMn ein bisschen teuer für den Hausgebrauch und hat nur Sicherheitsstufe 2.

DarkFox
2017-11-17, 21:00:51
Ist schon etwas teuer, aber wenn ich als Privatmann sowas hol, was eigentlich Spielerei ist, dann hol ich mir doch keinen Elektroschrott ins Haus, sondern nehm lieber was bewährtes mit dem man hoffentlich eine Weile auskommt.

Die letzte Empfehlung für Ideal hab ich vom Bürofetischist Tim Pritlove gehört: https://freakshow.fm/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/podlove_web_player/player_v4/dist/share.html?episode=https://freakshow.fm/?podlove_player4=1454&t=3:39:50,3:47:23

EdRu$h
2017-11-17, 21:27:40
Im Ernst, warum nicht einfach an einer Feruerstelle am Haus verbrennen ? :confused:

foobi
2017-11-17, 22:30:29
Zum Kleinschneiden tut es tatsächlich auch ein 50€ Gerät, solange es Partikelschnitt beherrscht und nicht nur Streifen schneidet. Nachteile von den günstigen Geräten sind:
* Logischerweise nicht besonders zuverlässig und, es gibt keine Ersatzteile, kein Gerät welches das ganze Leben durchhält
* Wenn man beim Entleeren nicht aufpasst, steht man hinterher in einer Papierstaubwolke, da die Auffangbehälter nicht besonders ausgeklügelt sind
* Der Motor ist schwach und frisst nur wenige Seiten auf einmal
* Nach einigen Minuten Dauerlauf überhitzt sich der Motor und das Gerät muss pausieren um abzukühlen

Ich hatte nach einer ähnlichen Aufräumidee mal ein paar tausend Seiten mit einem Discounter-Aktenvernichter zerkleinert. Er konnte je nach Blattstärke nur 3-6 Blätter auf einmal einziehen, das hieß immer ein paar Blätter vom Stapel pfriemeln, einführen, warten bis sie eingezogen wurden, währenddessen die nächsten Blätter abzählen, wieder reinstopfen. Nach einer halben Stunde hat sich das Gerät wegen Überhitzung abgeschaltet und war 20-30 Minuten aus. So lange steht man natürlich nicht daneben und wartet, sondern erledigt anderes und macht erst abends wieder die nächste Sitzung. Insgesamt hab ich in Etappen zwei Wochen gebraucht um alles zu vernichten.

Beim nächsten Mal würde ich mir etwas größeres kaufen, zB einen Rexel Auto, der kleinste kostet gute hundert Euro. Dort lassen sich zumindest 50 Seiten auf einmal einlegen, die der Aktenvernichter eine nach der anderen automatisch einzieht.

Kaminofen geht natürlich auch. Den Blätterstapel einfach mit einem Feuerzeug anzuzünden funktioniert aber nicht, es muss schon richtig heiß sein.

phizz
2017-11-17, 22:56:50
Im Ernst, warum nicht einfach an einer Feruerstelle am Haus verbrennen ? :confused:

Ich habe kein Kamin ofen.
Meine Feuerstelle am Haus ist offen, wenn ich da reines papier verbrenne killt mich der Nachbar, weil das Zeugs Meterweit durch die Luft fliegt.
Nach dem Verbrennen kannst du die Schrift fast genauso gut lesen wie vorher.
Die Blätter muss man einzeln reinwerfen, weil sie sonst nicht gescheit verbrennen.

Ich werd es morgen mal in einer größeren Tonne versuchen. :cool:

@foobi
danke für den hinweis.
ich denke meine mengen würde er auch nicht auf einmal fressen wollen.

Daredevil
2017-11-17, 23:28:23
Miste am besten noch den Ordner aus mit den alten Rechnungen, wo eh keine Garantie o.ä. mehr drauf ist, welche nicht versicherungstechnisch relevant ist, dann lohnt das Feuerchen mehr. :D

Spasstiger
2017-11-18, 00:51:07
Frag doch deine Bank, ob die die Belege in ihren Datenschutzcontainer werfen können.

CokeMan
2017-11-18, 01:05:37
Lauf doch einfach in den nächsten Copyshop, werf denen 5€ in die Kaffeekasse und schredder das Zeug dort.

Spart dir die Kohle für einen Aktenvernichter

Bubba2k3
2017-11-18, 11:39:13
Einige (z. B. Staples) bieten auch offiziell Akten/Dokumentenvernichtung an, aber keine Ahnung was das kostet.