PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Win 10 - Erfahrungsbericht - Mainboard, CPU Wechsel, Aktivierung nur mit Microsoft Support


PHuV
2017-12-24, 01:31:08
Hier mal ein Erfahrungsbericht mit einem CPU-Mainboard-RAM-Upgrade in Windows 10, den ich heute erlebt hatte. Da es bestimmt hier in der ein oder anderen Form andere auch betreffen wird, die Hardwareänderungen vornehmen, sollte das eine nützliche praktische Info sein.

Trotz Übertragung auf ein Microsoft-Konto als Digitale Lizenz funktionierte die Aktivierung nicht. Ich mußte den Microsoft-Support kontaktieren, um die Aktivierung durch zu bekommen.

Vorgeschichte

Ich habe hier mehrere Windows 7 Ultimate Pro 64 Lizenzen gekauft liegen. 2013 bot Microsoft ein Upgrade auf Windows 8 für 29,90 an (https://www.computerwoche.de/a/letzte-chance-auf-windows-8-pro-fuer-29-99-euro,2531966), wo ich mehrere Lizenzen aktualisierte. Nur bei jüngstem Sohnemann blieb ein Windows 7 Ultimate erhalten. 2015-2016 habe ich dann alle Recher mit dem Gratisupdate auf Windows 10 Pro aktualisiert, eine Lizenz habe ich verschenkt. Ein Mainboard-Update auf dem Spielerechner konnte ohne Probleme in dieser Zeit reaktiviert werden.

Vorbereitungen vor dem Mainboardwechsel

Gestern habe ich mir eine i7-8700k und ein ASRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming i7 gekauft, die 32 GB DDR4 Ramriegel mit 4x8 GB waren bereits vorhanden. Aufgrund vielfacher Berichte im Netz habe ich vorher eine Sicherung des Betriebssystems gemacht, und vorher das lokale Konto durch ein Microsoft-Konto ersetzt, so wie es hier laut Microsoft Anleitung empfohlen wird:
Reaktivieren von Windows 10 nach einer Änderung der Hardware (https://support.microsoft.com/de-de/help/20530/windows-10-reactivating-after-hardware-change)
Das funktioniert auch wunderbar, man sieht bei Aktivierung die Verknüpfung als digitale Lizenz, und wenn man direkt per Browser mit dem Online-Konto verbindet, sieht man dort ordentlich den neu aufgenommen Computer. Wer das genauer sehen möchte, sollte diese Anleitung befolgen:

Windows 10: Die kostenlose Upgrade-Lizenz auf neue Hardware umziehen (http://www.gieseke-buch.de/windows-10/kostenlose-lizenz-auf-neue-hardware-umziehen)

Die Arie beginnt: Der Mainboardwechsel, und keine Aktivierung möglich

Mainboard verbaut, alles getestet, Windows fährt hoch, und es sieht alles gut aus, bis man versucht, Windows zu aktivieren. Peng:
https://static.giga.de/wp-content/uploads/2017/04/windows-10-fehlercode-0x803f7001-rcm960x0.jpg

Gut, so denkt man sich, geht man so vor, wie oben beschrieben

Problembehandlung
Ich habe kürzlich die Hardware geändert

Schon taucht ein neues Problem auf:
https://abload.de/img/unbenanntkgjt8.png
Windows kann nicht erneut aktiviert werden, da die Server derzeit nicht verfügbar sind. Warten Sie einige Minuten, oder versuchen Sie, Ihr Microsoft-Konto erneut hinzuzufügen.
;( Hm. Nun fängt man an im Netz zu suchen, zuerst bei Microsoft.

Beheben von Windows 10-Fehler 0x803F7001 (https://support.microsoft.com/de-de/help/4026185/windows-10-fix-error-0x803f7001)
Dort sieht man unter Punkt 2:
Wenn Sie über einen gültigen Product Key verfügen, wählen Sie Product Key ändern aus, und geben Sie dann den aus 25 Zeichen bestehenden Product Key ein. Wenn Sie keinen gültigen Product Key besitzen, wählen Sie Zum Microsoft Store aus, und befolgen Sie die Anweisungen zum Erwerben einer Lizenz für Windows.
Also Strategiewechsel, Key wechseln, zuerst den vorher gültigen 8 Key, kein Erfolg, ebenso der bekannte generische Allerweltskey (https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Seriennummern_Key_generischer_Schl%C3%BCssel_Windows_10), der direkt nach den kostenlosen Upgrades bei jedem Rechner gleich vergeben wurde. Alles wird abgelehnt. Ebenso die Versuche mit
slmgr.vbs /ipk <Windows-Key>
wobei laut diversen Dokumentationen der vorangegangen Windows 7-8.1-Key verwendet werden sollte. Kein Erfolg, es funktioniert nicht. All diese Tipps wie hier nützten nichts:
Lösung: Fehler 0x803f7001 – Kein gültiger Product Key in Windows 10 (http://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/loesung-fehler-0x803f7001-kein-gueltiger-product-key-in-windows-10/)
Windows: Fehlercode 0x803f7001 - das können Sie tun (http://praxistipps.chip.de/windows-fehlercode-0x803f7001-das-koennen-sie-tun_91424)
Sucht man weiter im Netz, scheint das Problem um diese Fehlermeldung, das die Server nicht erreichbar seien, sehr oft und häufig zuzutreffen.

Muß ich etwa nun doch einen neuen Key kaufen, wie unter Punkt 2 oben angegeben? :eek::confused: Doch damit will ich mich nicht zufrieden geben, Lizenz ist gekauft, also bleibt nur noch die direkte Kontaktaufnahme mit dem Microsoft Support. Ich wählen den Chat.

Der Micosoft-Support, die letzte Rettung

Es meldet sich ein netter Herr per Chat, dem Namen nach aus Osteuropa, zufällig weiß ich, daß er aus Polen kommt, da ich einen Kollegen mit dem gleichen Vornamen kenne. Er spricht tippt sehr gutes Deutsch, was manchen hier sicherlich entgegenkommen wird, um Hemmnisse beim Kontakt zum Support zu überwinden. Ich schildere ihm, da ich ja selbst im Support bin, so ausführlich und knapp wie möglich mein Problem: Mainboard + CPU getauscht, Aktivierung nicht möglich.

Diese Schritte folgen dann


Er fragt nach dem Produktschlüssel
slmgr -dli, es wird nur der bekannte generische Win-Schlüssel (https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Seriennummern_Key_generischer_Schl%C3%BCssel_Windows_10) angezeigt.
Es wird nach der Herkunft des Originalschlüssels gefragt, gekaufte Win 8 Pro Lizenz
Danach möchte er gerne meine Rechnungen sehen, was ich gekauft hatte, und schickt mir eine Mail, worauf ich antworten soll. Dazu soll ich noch den Windows 8 Schlüssel zusenden.
Interessante Note: er weiß, ohne daß ich sie ihm vorher gegeben hatte, meine Mail-Adresse. :confused: Als ich ihn fragte, ob er mein Microsoftkonto mit all den Informationen ersehen kann, antwortete er mit ja. Vermutung: Schlüssel ist mit Namen verknüpft, sobald ein Konto verwendet wird.
Ich scanne die Rechnungen ein und beantworte die Mail.
Er bittet darauf hin, die Controlle über meinen Rechner zu bekommen. Dafür gibt er mir einen Link mit einer Datei, die ich runterladen soll.
Interessante Note: Es wird für die Remoteverbindung keine Microsoft-Software, sondern ein Fremdprodukt names LogMeLn(LMI) Rescue (https://www.logmein.com/de) verwendet.
Nachdem er meinen Schlüssel und meine Rechnungen überprüft hat, die Remoteverbindung aufgebaut wurde, möchte der Microsoft-Support-Mitarbeiter die direkte Kontrolle über meinen Rechner übernehmen. Ich bejahe es, und er gibt bei mir einen neuen Schlüssel ein. Die erste direkte Aktiverung über die Oberfläche mit dem neuen Schlüssel schlägt fehlt. Danach probiert er mit der Eingabeaufforderung mit Adminstratorberechtigungen den bekannte Befehl
slmgr.vbs /ipk <KmsKey> auszutauschen.
Mit dem Tausch des Schlüssels ist es noch nicht getan, es folgt der Befehl für die telefonische Aktivierung (https://www.feierabend.de/Wosofts-Computer-Internetwelt/Windows-Tipps/Windows-10-Erklaerungen-Tipps-Tricks/Telefonische-Aktivierung-58065.htm)
slui 4
Der Microsoft-Support-Mitarbeiter gibt selbst per Cut&Paste die 10 Nummern ein.
Danach ist endlich Windows 10 erfolgreich aktiviert.
Ich frage noch freundlich nach, ob er mir gleich einen neuen Key geben kann, da ich gerne das alte Mainboard + CPU bei meinem Sohn einbauen möchte, was er bejaht. Das fand ich sehr nett von ihm.
Interessanterweise konnte ich das alte Mainboard bei Sohnemann ohne Probleme direkt aktivieren. Hier hat der Wechsel auf die digitale Lizenz dann einwandfrei geklappt.
Wenn ich mir nun den Produktschlüssel anzeigen lasse, sehe ich nicht mehr den bekannten generischen Windows-10 Key, sondern den, den mir der Microsoft-Support-Mitarbeiter vergeben hat.


Dauer, über 60 min.

Wenn ich noch die Zeit für die Fehlersuche und vergebliche Aktivierungen mit einbeziehe, komme ich auf über 3 Stunden Arbeit und Mühe.

Fazit

Der Support war nett, kompetent und höflich. (y)
Ich bekam ohne weitere Nachfragen einen weiteren neuen Lizenzschlüssel für einen weiteren Rechner, der ebenso im Microsoft-Konto registiert war (y)(y)
Ja, man bekommt sein Windows nach einer Hardwareänderung wieder aktiviert. -


Jedoch hat man einige Mühen, Umwege und Hindernisse zu überwinden. (no)
Fragwürdig halte ich die Praxis, Kopien der Rechnungen für die neu gekaufte Hardware zu verlangen. -
Ebenso ist enttäuschend, warum eine Hardwareänderung bei einer gekoppelten digitalen Lizenz mit dem Microsoft-Konto, wie von Microsoft selbst versprochen und online dokumentiert, nicht funktioniert.(no)(no)
Das Problem scheint nach Netzrecherchen sehr häufig aufzutreten.(no)

Man kann - wie ein Verschwörungstheoretiker - eine Absicht dahinter vermuten, und Microsoft zuschreiben, daß es absichtlich so komplex und aufwendig gemacht wird, um Leute abzuschrecken, so daß sie sich gleich eine neue Lizenz kaufen. Es wäre interessant zu erfahren, wie viele Hardwareänderungen tatsächlich einfach durchgehen, und wie viele davon - so wie in meinem Fall - komplexer behandelt werden müssen.

Fraglich ist hier wiederum, wie rechnet sich das ganze, rein finanziell und buchungstechnisch? Microsoft war hier eine Stunde lang mit einem Mitarbeiter für meine Problemlösung gebunden. Und privat mal 3 Stunden zu versenken, ist auch nicht jedermann Sache. Ich für mich bin wirklich am überlegen, ob ich dann künftig doch nicht lieber gleich 119 € für eine günstige OEM-Version in die Hand nehme, und mir diesen Aufwand spare. Aber dann hätte Microsoft genau das erreicht, was sie vermutlich wollen, und das will ich irgendwie auch nicht. Schwierige Entscheidung...

drdope
2017-12-24, 07:13:49
Danke für den Bericht!

Klingt ein wenig gruselig, wenn man Aufwand und "Ergebnis" in Relation zueinander betrachtet.
Da fährt man ja zeitlich fast besser ein virtualisiertes Windows exklusiv auf einem Bare Metal Hypervisor laufen zu lassen womit man die ganze Problematik umginge.
Dann kann man die reale Hardware lustig tauschen, während die virtualisierte Hardware gleich bleibt...
;)

Boris
2017-12-24, 11:56:26
Danke für den Erfahrungsbericht, habe witzigerweise gestern die gleiche Erfahrung gemacht. Ist leider nicht optimal gelöst, aber immerhin kommt man (über Umwege) zum Ziel.

Monger
2017-12-24, 12:33:09
Kommt mir alles bekannt vor, hab ich auf Arbeit schon seit Vista Zeiten mehrfach durchgemacht. Privat auch.
Dass man bei nem Mainboard Wechsel bei der Hotline landet, ist jetzt nix Win10 exklusives, oder?

PHuV
2017-12-24, 12:39:55
Na ja, bei Vista, 7 und 8 konnte man sich mit der telefonischen Keyaktivierung gut und relativ unkompliziert behelfen, das war eine Sache von 5 min. Aber das erlebte hier ist deutlich eine Nummer größer.

Man hätte neu installieren können, aber hier bleibt ja das Problem, daß die Lizenz auf einem "neuen Gerät" aktiviert werden muß.

Boris
2017-12-24, 12:40:30
Kommt mir alles bekannt vor, hab ich auf Arbeit schon seit Vista Zeiten mehrfach durchgemacht. Privat auch.
Dass man bei nem Mainboard Wechsel bei der Hotline landet, ist jetzt nix Win10 exklusives, oder?
Naja zumindest bei Windows 7 und 8 konnte man die Aktivierung relativ schnell per Telefon durchführen.

blackbox
2017-12-24, 13:06:46
Diese ganze Aktivierungsorgien sind eine Schande, zumal sie sogar von seitens Microsoft falsch beschrieben wird.

Hat jemand in letzter Zeit Office 2010 aktiviert?
https://www.borncity.com/blog/2017/01/06/office-2010-telefonaktivierung-eingestellt-merkwrdigkeit-ii/

Ich glaube, bei MS weiß die rechte Hand nicht, was sie linke Hand tut.

PHuV
2017-12-24, 13:54:44
Danke für den Erfahrungsbericht, habe witzigerweise gestern die gleiche Erfahrung gemacht. Ist leider nicht optimal gelöst, aber immerhin kommt man (über Umwege) zum Ziel.
Hat das bei Dir auch so lange gedauert?

Phantom1
2017-12-24, 16:14:09
Schon taucht ein neues Problem auf:
https://abload.de/img/unbenanntkgjt8.png

hattest du zu diesem zeitpunkt alle windows updates installiert? weil ich hatte diese fehlermeldung auch mal und erst nach der installation aller updates wurde das windows aktiviert

PHuV
2017-12-24, 21:12:55
hattest du zu diesem zeitpunkt alle windows updates installiert? weil ich hatte diese fehlermeldung auch mal und erst nach der installation aller updates wurde das windows aktiviert
Ich habe alles vor dem Mainboardwechsel auf den aktuellen Stand gebraucht, eben auch die Updates.

masteruser
2017-12-26, 23:36:27
Mir ist nicht ganz klar, warum Microsoft so ein Aufwand macht.
Windows 10 wurde bis Ende 2017 quasi gratis angeboten (von 7) und aktuelle Keys gibt es auch für 5€.
Zudem wird es keine kostenpflichtigen neuen Betriebssysteme mehr geben, da sämtliche Updates in 10 gratis sind.
Ohnehin tut MS alles, um Windows 10 in den Markt zu drücken, in dem es auch Windows 7 vernachlässigt,
bzw. viele neue PCs/NB auf Teufel komm heraus nicht mehr kompatibel zu Windows 7 sind.

Also diesen Kopierschutz/Aktivierung entfernen, würde sicherlich MS Einnahme Quote kaum sinken lassen.

PHuV
2017-12-27, 10:47:26
Windows 10 wurde bis Ende 2017 quasi gratis angeboten (von 7) und aktuelle Keys gibt es auch für 5€.
Nein, wo soll es diese Keys für 5€ geben? Alle legalen Lizenzen kosten um die 100-130 € (je nachdem ob Home oder Pro). Alles, was billiger ist, sind nicht legale Volumelizenzen.

Grumbart
2017-12-27, 11:43:08
@PHuV ich hatte nach Wechsel auf Coffee Lake ähnliche Probleme.
Allerdings konnte ich an einem Werktag dann plötzlich telefonisch aktivieren, ohne Probleme.

PHuV
2017-12-27, 12:10:01
Wie hast Du das rausgefunden oder wie ging das genau von statten? Wurde Dir dann die telefonische Aktivierung im Menü angeboten?

masteruser
2017-12-27, 13:20:40
Nein, wo soll es diese Keys für 5€ geben? Alle legalen Lizenzen kosten um die 100-130 € (je nachdem ob Home oder Pro). Alles, was billiger ist, sind nicht legale Volumelizenzen.
https://www.amazon.de/Microsoft-Windows-Professional-ESD-Aktivierungsschl%C3%BCssel/dp/B06XNQNGPD/ref=sr_1_1?s=software&ie=UTF8&qid=1514377163&sr=1-1&keywords=windows+10+oem

Und dann hier als OEM mit Datenträger und Karte
https://www.amazon.de/Windows-Home-64bit-DVD-OEM/dp/B010S3VFQG/ref=sr_1_4?s=software&ie=UTF8&qid=1514377163&sr=1-4&keywords=windows+10+oem

Wenn mal davon ausgeht, das dass keine Fälschung ist.

Wobei die Angebotslage stark schwankt, gibt auch diverse Versionen für 50€. Teilweise auch neu...
Dann in italienisch oder andere exotische Sprache. Aber Retail und eine deutsche Version zu laden, dürfte null problemo sein.
https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0111YEBY4/ref=sr_1_3_olp?s=software&ie=UTF8&qid=1514377350&sr=1-3&keywords=windows+10

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B011R0YDDG/ref=sr_1_9_olp?s=software&ie=UTF8&qid=1514377350&sr=1-9&keywords=windows+10

Rsioux
2017-12-27, 14:03:29
Bzgl. Umbau und Aktivierung hatt ich (zum Glück) bislang keine Probleme.

Mein System hat mit Windows 10 einen kompletten Rechnerwechsel (Board, CPU, RAM u.s.w.) mitgemacht und der Rechner von meinem Sohn auch schon.

Windows war von Anfang an, mit einem MS-Account verknüpft. Auf beiden Rechner Hardware eingebaut, Windows gestartet (keine Neuinstallation), mit dem MS-Account angemeldet und beide Male war Windows "sofort" aktiviert. Hatte mir schon die Telefonnummer vom Service bereitgelegt, da ich mit Problemen gerechnet habe ;)

Die Original-Keys sind sogar noch von Windows 7 bzw. Vista die immer nur mit einer Windows-Upgrade-Version aktualisiert wurde (Pro- und Home-Version).

MfG

Rsioux
2017-12-27, 14:07:34
https://www.amazon.de/Microsoft-Windows-Professional-ESD-Aktivierungsschl%C3%BCssel/dp/B06XNQNGPD/ref=sr_1_1?s=software&ie=UTF8&qid=1514377163&sr=1-1&keywords=windows+10+oem

Und dann hier als OEM mit Datenträger und Karte
https://www.amazon.de/Windows-Home-64bit-DVD-OEM/dp/B010S3VFQG/ref=sr_1_4?s=software&ie=UTF8&qid=1514377163&sr=1-4&keywords=windows+10+oem

Wenn mal davon ausgeht, das dass keine Fälschung ist.

Wobei die Angebotslage stark schwankt, gibt auch diverse Versionen für 50€. Teilweise auch neu...
Dann in italienisch oder andere exotische Sprache. Aber Retail und eine deutsche Version zu laden, dürfte null problemo sein.
https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0111YEBY4/ref=sr_1_3_olp?s=software&ie=UTF8&qid=1514377350&sr=1-3&keywords=windows+10

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B011R0YDDG/ref=sr_1_9_olp?s=software&ie=UTF8&qid=1514377350&sr=1-9&keywords=windows+10

Sowas hat für mich immer einen faden Beigeschmack. Man weiss nie, ob die Dinger nicht irgendwo kopiert oder bereits anderweitig aktiviert wurden.

Aber das ist ja schon Gegenstand von vielen Diskussionen gewesen und häufig (?) funktioniert es ja auch.

AndyMutz
2017-12-27, 15:23:00
Alles, was billiger ist, sind nicht legale Volumelizenzen.

falsch.
viele (so auch ich) verkaufen ungenutzte OEM lizenzen von ausgemusterten firmenrechnern. ich verkaufe solche lizenzen immer für einen 10er.

-andy-

PHuV
2017-12-27, 17:05:58
:

Kontra:

Fake oder Fälschung: Das Experiment (https://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/77-fake-oder-f%C3%A4lschung-das-experiment)
ESD-Lizenzen von Microsoft-Programmen bei eBay und Co.: Was ist das (http://www.giga.de/downloads/microsoft-windows/specials/esd-lizenzen-von-microsoft-programmen-bei-ebay-und-co.-was-ist-das/)

Nochmals, wenn Du so einen Key kaufst, heißt es noch lange nicht, daß Du damit eine gültige Lizenz erwirbst! Lernt endlich mal zu unterscheiden, was eine Lizenz ist, oder ein Key, der zufällig aktiviert wird. Das sind 2 paar verschiedene Schuhe. Ein aktivierter Key heißt noch lange nicht, daß dieser gemäß den Lizenzvereinbarunge auch gültig ist! Und wenn Du einen nagelneuen Porsche für 5 € kaufen kannst, kannst Du zum großen Teil eben auch davon ausgehen, daß da was nicht so ganz stimmen kann. Also, Kopf und Hirn einschalten beim Lizenzkauf

Wie Rsioux es auch korrekt sagt, das ist wurde bereits öfters woanders diskutiert, und gehört nicht hierher.

masteruser
2017-12-27, 17:50:57
Keine Sorge mich betrifft es nicht.
Habe eine Retail Box von Windows 7, und da von umgestiegen. :wink:
Und noch org. Windows 10 Retail Box in Italienisch, für 10€ ersteigert.

Wobei wäre ich MS würde ich Windows 10 als Version in einer Box herausbringen, aber ohne Support, und das für z.b 40€.
Dann bräuchten geneigte Interessenten auf diese ganze Lizenzkeyrisikokasperein verzichten.

Monkey
2017-12-27, 18:16:56
Irgendwie kann ich das Theater nicht nachvollziehen. Als Win meinen Key nicht fressen wollte hab ich direkt bei MS angerufen und die Sache war nach 5min Warteschlange und 10min Telefonat erledigt (wobei der Key allerdings unecht war wie sich rausstellte)
Die Arie beginnt: Der Mainboardwechsel, und keine Aktivierung möglich
Danach hätte ich direkt zum Telefon gegriffen.
Ich würde fast wetten das die Lösung des Problems weniger Zeit in Anspruch genommen hätte als das Verfassen des Startpostings.

Manchmal frag ich mich echt was bei euch hier zum Teil los ist...

Screemer
2017-12-27, 18:28:21
Was ich mich frage ist, wie dass bei Leuten von statten gehen soll die keine Rechnung für eine windows Lizenz haben. Z.b. Von solchen wie mir bei denen Windows 7 per slic-Tabelle vorantiviert war. Die Lizenz hab ich per ms-Konto schon 2 mal während der Nutzungszeitraum von win7 umgezogen. Außerdem hab ich noch nen win8.1 Key von dem günstigen 10€ Angebot bei ms damals. Der war noch nie aktiviert. Ob da eine Installation und Aktivierung klappt ist für mich auch fraglich.

Gast
2017-12-27, 22:17:20
...Außerdem hab ich noch nen win8.1 Key von dem günstigen 10€ Angebot bei ms damals. Der war noch nie aktiviert. Ob da eine Installation und Aktivierung klappt ist für mich auch fraglich.

Geht definitiv nicht, habe ich bereits probiert. Du bekommst sofort die Meldung, dass dies nur ein Upgradekey ist und du den Key eingeben sollst, der zum Upgradee berechtigt.

PHuV
2017-12-28, 12:08:17
Irgendwie kann ich das Theater nicht nachvollziehen. Als Win meinen Key nicht fressen wollte hab ich direkt bei MS angerufen und die Sache war nach 5min Warteschlange und 10min Telefonat erledigt (wobei der Key allerdings unecht war wie sich rausstellte)
Und, was dann, wie bist Du zu einer Lizenz gekommen? Wenn Du keinen legalen Key hattest, und Du dann trotzdem einen bekommen hast, wäre das extrem unfair.

Danach hätte ich direkt zum Telefon gegriffen.
Ich würde fast wetten das die Lösung des Problems weniger Zeit in Anspruch genommen hätte als das Verfassen des Startpostings.
Weißt Du und ich nicht, ob Chat oder Telefon wird vermutlich keinen Unterschied machen, wenn der Key geprüft wird, Rechnungen hinschicken muß...

Manchmal frag ich mich echt was bei euch hier zum Teil los ist...
Dito.

Monger
2017-12-28, 12:51:32
Naja zumindest bei Windows 7 und 8 konnte man die Aktivierung relativ schnell per Telefon durchführen.
Kannst du doch immer noch?
Klar ist online der präferrierte Weg, und Telefon ist n bissl versteckt, aber an dem Verfahren hat sich doch nix geändert.
Von den Lizenzen her hat sich n bissl was geändert, die Lizenzen sind ja heute stärker Personen- als maschinengebunden. Aber sonst...

Grumbart
2017-12-28, 14:52:52
@PHuV

Im ersten Schritt habe ich versucht das System telefonisch zu aktivieren - ohne Erfolg
Dann mit Microsoft Account versucht zu aktivieren - auch ohne Erfolg
Einen Tag später konnte ich dann "ganz normal" telefonisch aktivieren.

Monkey
2017-12-28, 15:52:29
Und, was dann, wie bist Du zu einer Lizenz gekommen? Wenn Du keinen legalen Key hattest, und Du dann trotzdem einen bekommen hast, wäre das extrem unfair.
Weißt Du und ich nicht, ob Chat oder Telefon wird vermutlich keinen Unterschied machen, wenn der Key geprüft wird, Rechnungen hinschicken muß...

Der Key wurde wie gesagt geprüft und stellte sich als falsch heraus, ich habe da keinen neuen Key oder so bekommen. Ich habe der Hotline den 26-stelligen (oder war es 25?) Key durchgegeben nachdem er mir erklärte wie ich dan den ran komme. Nachdem er den gecheckt hatte sagt mir der Mitarbeiter das dieser Key nicht in der Datenbank, oder so, bei MS existiert und er mir darum nicht weiterhelfen kann. Ich habe mir dann einen ordentlichen gekauft und damit dann Win10 aktiviert.

Vom Anfang bis zum Ende des Problems hat es keine 15-20min gedauert.


Dito.
(y)

PHuV
2017-12-29, 00:10:20
Der Key wurde wie gesagt geprüft und stellte sich als falsch heraus, ich habe da keinen neuen Key oder so bekommen. Ich habe der Hotline den 26-stelligen (oder war es 25?) Key durchgegeben nachdem er mir erklärte wie ich dan den ran komme. Nachdem er den gecheckt hatte sagt mir der Mitarbeiter das dieser Key nicht in der Datenbank, oder so, bei MS existiert und er mir darum nicht weiterhelfen kann. Ich habe mir dann einen ordentlichen gekauft und damit dann Win10 aktiviert.

Vom Anfang bis zum Ende des Problems hat es keine 15-20min gedauert.
Ja eben, und ich hatte einen legalen Key, und bei mir hat es länger gedauert, und? :rolleyes: Hast Du irgendwelche Rechnungen rüberschicken müssen oder sonstwas? :facepalm: Bei Dir ist es doch klar, daß es nicht so lange dauerte. Die Raubkopierer wieder...
Wenn Du diesen Erfahrungsbericht nicht brauchst, gut für Dich. Für andere kann es sehr wohl interessant sein.
Einen Tag später konnte ich dann "ganz normal" telefonisch aktivieren.
Dann werden ich das nächste mal einfach einen Tag warten, einige HW-Änderungen stehen ja noch zum Testen an. :tongue:

Gast
2017-12-30, 02:55:48
Ich bin gerade (ja, um genau diese Uhrzeit) von einem Intel Core 2600k mit einem Z77-Mainboard auf einen Core 6700k/Z170 umgezogen und bei mir wurde das Windows mit dem MS-Konto sofort und ohne Eingriff aktiviert.

Eigentlich habe ich alles so gemacht wie PHuV, keine Ahnung, warum es bei mir geklappt hat und bei ihm nicht.

Gast
2017-12-31, 10:49:15
Ich bin gerade (ja, um genau diese Uhrzeit) von einem Intel Core 2600k mit einem Z77-Mainboard auf einen Core 6700k/Z170 umgezogen und bei mir wurde das Windows mit dem MS-Konto sofort und ohne Eingriff aktiviert.

Eigentlich habe ich alles so gemacht wie PHuV, keine Ahnung, warum es bei mir geklappt hat und bei ihm nicht.

In dem von mir für den Umzug angelegten MS-Konto wird unter Geräte weiterhin der Core 2600k angezeigt und ich sehe kein... Außerdem gibt es bei JEDEM Login die Meldung "Ihr Microsoft-Konto muss repariert werden (höchstwahrscheinlich wurde das Kennwort geändert). Wählen Sie diese Meldung aus, um das Problem in den Einstellungen für die gemeinsame Nutzung". Rest ist nicht lesbar. Mein Passwort ist mit Keepass erstellt, sehr lang und mit allen erlaubten Zeichentypen in etwa wie %oK#dP=^7. Das knackt man nicht per Brute Force. MS will in dem Fall zuerst eine Telefonnummer, dann eine andere Nummer oder eine zweite Mailadresse, danach eine dritte Nummer oder dritte Adresse. HALLOOOOO?!?!???!??!?

Ich habe jetzt das Konto gelöscht und ein lokales Konto zur Anmeldung erstellt. Wenn nun die Aktivierung für den PC ebenso gelöscht werden sollte, dann ersetze ich mein legales Update einer Windows 7-Lizenz durch eine höchstwahrscheinlich illegale 8,-€ Windows 10 Lizenz von einem ebenso höchstwahrscheinlich schmierigen Drecksack, dem ich damit mit zigtausend anderen Idioten ein gutes Leben ermögliche. Denn ich weiß schlicht nicht mehr, bei wem und wie ich 2009 die Lizenz gekauft habe.

MikePayne
2018-01-11, 17:11:03
Hatte gestern/heute das gleiche Problem wie PHuV (CPU/RAM/MoBo getauscht).
Chat / Mails hin und her / Anruf (von einer MS-MA einen Key bekommen der nicht ging) / Rückruf / MS-MA loggt sich remote ein -> neuen Key erhalten der direkt akzeptiert wird.

Fun fact: MS-MA stellt fest, dass ich die Retail Version von Windows 8 Pro habe (gab es mal günstig 2012 bei Saturn / kostenloses Upgrade zu Win 10 Pro bereits 2015):
"Als Retail Kunde sind Sie mir der liebste Kunde, kann ich mehr für Sie tun?" :ugly:

Fazit: Umständlicher Vorgang, aber hat alles geklappt, MS-MA freundlich & kompetent

PHuV
2018-01-17, 17:19:44
Frage, hast Du auch vorher ein MS-Konto eingerichtet, so daß die Lizenz an das MS-Konto geknüpft war?

Michalito
2018-01-17, 22:32:59
Tja, Habe Anfang des Jahres mein z87, i7 4790K sys verkauft, AMD x370 Board und Ryzen rein, SSD mit Win 10 und alten Daten angeschlossen, eingeschaltet, fertig. Top
Key war bei MS hinterlegt. War noch eine Win 7 Pro Version (dann auf 10pro geupgradet) von PC Fritz^^ für 9,99..

Screemer
2018-01-17, 23:07:49
Frage, hast Du auch vorher ein MS-Konto eingerichtet, so daß die Lizenz an das MS-Konto geknüpft war?

Ich antworte mal für mike: ja das hatte er.

Konne
2018-01-17, 23:12:13
Sehe ich das richtig, dass hierbei die HW getauscht wurde, aber Windows10 nicht neu installiert wurde?
Bei mehreren Rechnern (gerade erst 2 die letzten Tage) komplett upgegraded und nach (sauberer) Neuinstallation hat alles geklappt. Das war einmal ein MS-Konto und einmal per W7-Key-Eingabe.

Was macht MS eigentlich wenn man keine Rechnung mehr hat? Oder keinen "Lizenzaufkleber"?
Ich habe meine Windows-Pro-Lizenzen noch aus MSDNAA (glaube das hieß früher so) aus meiner Uni Zeit kostenlos bekommen und da habe ich nichts mehr...

Michalito
2018-01-18, 23:47:31
@Konne
Wenn deine Frage mich meinte. Korrekt,es wurde die HW getauscht, ohne Neuinstallation. Keine Ahnung was MS ohne dies und das macht, aber, wofür hinterlege ich es in meinem MS Account.
Dort hinterlegt, und akzeptiert, glaube ich nicht das man da jemals was wieder von MS zum Thema
legaler/illegaler Lizenz hört. Zumindest als Privatmann mit nur einer handvoll Keys.

PHuV
2018-01-19, 11:52:21
Sehe ich das richtig, dass hierbei die HW getauscht wurde, aber Windows10 nicht neu installiert wurde?
Korrekt. Eigentlich kann man schon seit vielen Jahren das so machen. Wer beispielsweise bei Intel geblieben ist, hat in den meisten Fällen eigentlich keinen weiteren Ärger zu erwarten. Ich hab selbst hier mehrere Rechner stehen, wo die Hardwareupgrades fast immer gut ohne weitere Probleme mit dem bisherigen OS liefen. Man muß ja nur eventuell die neuesten MB-Treiber vorher installieren, hier den Intel-Chipsatztreiber.

Bei mehreren Rechnern (gerade erst 2 die letzten Tage) komplett upgegraded und nach (sauberer) Neuinstallation hat alles geklappt. Das war einmal ein MS-Konto und einmal per W7-Key-Eingabe.
Gut, Neuinstallationen funktionieren ja immer, aber das ist nicht immer eine Option.

Gumril
2018-01-20, 11:44:55
So bei mir stand auch ein Umzug auf ein neues System an, leider auch mit den gleichen Problemen wie bei PHuV.
Der Key war in meinem Microsoftkonto hinterlegt, beide Rechner wurden auch angezeigt aber kam immer der bekannte Fehler.
Also beim Support gemeldet und 40 min später hatte ich einen neuen Key und ein Aktiviertes Windows.
Es war fast alles gleich wie bei PHuV nur das der Mittarbeiter nicht nach Rechnung fragt sondern nur den Key wissen wollte.
Am Ende war dann der bekannt Befehl für Telefonaktivierung und Neukey und alles klappte.

Frage mich echt warum nicht gleich wie damals zu WIN7 einfach nur Automaten Telefonaktivierung lassen.

PHuV
2018-03-20, 14:13:42
Bei Sohnemann ist das Mainboard verstorben, so daß ich das Konto nicht mehr umstellen konnte. Mal sehen, wie der Wechsel heute geht.

Razor
2018-03-20, 20:20:59
Da fährt man ja zeitlich fast besser ein virtualisiertes Windows exklusiv auf einem Bare Metal Hypervisor laufen zu lassen womit man die ganze Problematik umginge.
Dann kann man die reale Hardware lustig tauschen, während die virtualisierte Hardware gleich bleibt...;)
Das wird so nicht funktionieren... tauscht Du die Hardware (in diesem Fall die CPU) wird auch das virtuelle Windows reaktiviert werden wollen.
Ganz davon ab, dass Du für die legale Lizenzierung einer virtuellen Windows-Instanz eine Windows Enterprise Version nebst aktiver Subscription brauchst.

Nein, wo soll es diese Keys für 5€ geben? Alle legalen Lizenzen kosten um die 100-130 € (je nachdem ob Home oder Pro). Alles, was billiger ist, sind nicht legale Volumelizenzen.
Das ist so nicht wirklich richtig...
Klar können die auch illegal sein, ebenso wahrscheinlich ist allerdings, dass es sich um sog. "resale" Lizenzen handelt, die in D legal sind.

Die für mich "sicherste" Variante:
- Win7 bis 8.1 Lizenz kaufen
- korrespondierendes Windows installieren (VGA-Modus mit Netzwerk reicht)
- "kostenfrei" auf Windows 10 aktualisieren und eine sicher legale, digitale Lizenz erhalten

Wenn man allerdings "sein" Windows behalten möchte, hat man ein Problem, da man versuchen müsste, das alte Windows auf dem neuen Rechner ans Laufen zu bekommen, was oftmals "in die Hose geht". Für den Wechsel eines Windows 10 auf einen anderen Rechner sieht's allerdings düster aus... da bleibt tatsächlich nur ein Lizenz-Neukauf - es sei denn, man hat eine Retail-Version von Windows gekauft, keine OEM-Version und schon gar keine "graumarkt"-Lizenz. Wie bei Dir der Fall.

Wenn ich das bei Dir allerdings richtig verstanden habe...
- ursprünglicher Rechner mit Win7 bis 8.1
- "kostenloses" Update auf Windows 10 und so Erhalt einer digitalen Lizenz
- verschieben der Windows 10 Installation auf einen neuen Rechner
korrekt?

Das ist nach Lizenzrecht/AGB von Microsoft eigentlich nicht möglich.
Insofern würde ich das Verhalten des Microsoft-Mitarbeiters als "good will" einstufen, der Dir schlicht eine (oder sogar zwei ;-) neue Lizenzen geschenkt hat!

Das "kostenlose" Update auf Windows 10 war schon immer Rechner-gebunden.
Ein Wechsel des Mainboards (und/oder der CPU) verändert definitiv den Rechner maßgeblich und die Lizenz erlischt.

Trotz allem: vielen Dank für den sehr ausführlichen Bericht.
Hat sicher der eine oder andere Nicht-Laie schon ähnliche "Havarien" hinter sich ;D

Razor

Dicker Igel
2018-03-20, 21:04:43
Also diesen Kopierschutz/Aktivierung entfernen, würde sicherlich MS Einnahme Quote kaum sinken lassen.
Zumal die Art KS auch alles andere als unumwindbar ist. Hier wird eindeutig der zahlende Kunde gegängelt, 'ne einfache Keyabfrage würde es auch tun.