PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : In welches Land würdet ihr auswandern?


Rubber Duck
2018-05-05, 02:07:54
Hallo,

wollte mal wissen in welches von den 2 genannten Ländern ihr auswandern würdet wenn ihr könntet bzw. vielleicht schon gemacht habt.
Ich weiß das es noch andere (Auswander-)Länder gibt. Ich habe die 2 ausgesucht weil die immer weit oben/vorne stehen beim auswandern.

Australien (https://de.wikipedia.org/wiki/Australien)

Kanada (https://de.wikipedia.org/wiki/Kanada)

JaniC
2018-05-05, 02:15:04
Kanada.
Australien hat so große Insekten und so, bäh.

PS: Danke für die Wikipedialinks, lol. :freak:

Plutos
2018-05-05, 02:28:54
Australien! Ich liebe Skifahren und Sachertorte! :heart:

GSXR-1000
2018-05-05, 04:19:24
In keins der beiden, aufgrund eigener erfahrungen. Ich glaube eigentlich auch nicht das diese beiden laender in den tatsaechlichen auswandererrankings so weit oben stehen. Bei den traumzielen vielleicht, aber wenn mans persoenlich erlebt ist es eher desillusionierend und enttaeuschend. Fuer mich kaeme nach vielen globalen erfahrungen persoenlich nur südostasien in frage.
Klimatisch, kulturell und lifestylemaessig.

Mosher
2018-05-05, 06:46:16
Von den beiden angegebenen:
[x] Kanada

Tyrann
2018-05-05, 07:07:47
Kanada ist zu kalt, daher [×] Australien

Heelix01
2018-05-05, 07:53:32
Kanada, weil mir das Klima in Australien nicht so zusagt.

Semmel
2018-05-05, 08:18:11
[X] Australien

Kanada ist mir zu "europäisch". Wenn man auswandert, dann doch deswegen, weil man was ganz anderes möchte.

Rentner
2018-05-05, 08:37:58
[x] Kanada, Grundstück an einem abgelegenen See kaufen, Blockhaus bauen, einen riesigen Pickup und ein Snowmobil kaufen. fertig ist das Paradies :rolleyes:

herb
2018-05-05, 08:50:12
Australien, da hab ich schon eine Weile gelebt.

Shaft
2018-05-05, 09:27:04
Kanada, allein schon wegen der Landschaft.

medi
2018-05-05, 09:35:59
Wo sind die tödlichsten Viecher der Welt beheimatet? Richtig, in Australien!

[x] Kanada

Daredevil
2018-05-05, 09:38:51
Kenne beide nicht, bin aber eher der Winter Typ.
Deswegen sage ich jetzt pauschal ersma Kanada.

Unyu
2018-05-05, 09:47:04
Kanada, die Berge sind höher. Aber bezüglich Winter ein Tick zu kühl.

PatkIllA
2018-05-05, 09:51:35
Ihr habt schon gemerkt, dass beide Länder ziemlich groß sind und das Wetter massiv davon abhängt wo ihr hingeht. Die südlichen Teile Kanadas sind auf höhe des Mittelmeers.

Die Frage bleibt außerdem welches der Länder euch überhaupt haben will.
Kanada ist mir zu "europäisch". Wenn man auswandert, dann doch deswegen, weil man was ganz anderes möchte.Die großen Städte wo man wegen Jobs wahrscheinlich landet sind in den westlichen Ländern nicht so krass unterschiedlich. Wobei die Australier sich auch schon beschweren, dass es zu asiatisch wird. Und die Hauspreise sind krass. Bei der Miete denkst du geht noch bist du merkst, dass die für zwei Wochen sind ;)

Lyka
2018-05-05, 09:54:32
Kanada ist ja das Dänemark Amerikas

also Kanada. Zum Einen mag ich Wälder und zum Anderen Eishockey und zum Dritten bekomme ich da vermutlich keinen ständigen Sonnenbrand.

AffenJack
2018-05-05, 09:58:31
Kanada, prinzipiell bevorzuge ich das etwas kühlere Klima mehr als die Hitze Australiens.

Der 2 Punkt für Kanada, da ich früher auchmal so einen Gedanken hatte. Ich hab schon einige Australier kennengelernt und die haben mir alle davon abgeraten nach Australien zu ziehen, weil sie selbst Australien stinklangweilig finden. Längerer Urlaub oder Work and Travel ok, das wars aber auch.
Da ich aber keinen kanadier kenne, weiß ich nicht ob die das gleiche sagen :-).

Lyka
2018-05-05, 10:00:59
die Frage ist doch her: Was will man in Australien machen? Mein Großonkel ist dort 1953 hingezogen, da wurde man noch von Arbeitgebern angesprochen, wenn man vom Schiff kam: "Hey, Was kannst du? Super. Wenn du für mich arbeitest für 2 Jahre, dann kümmer ich mich um die Einbürgerung etc. blah"...

KakYo
2018-05-05, 10:03:47
Von den genannten ist es Kanada.

Persönlich wird es bei mir allerdings Fuerteventura.

Radeonfreak
2018-05-05, 10:06:34
Kanada ist zu kalt, daher [×] Australien

Dieses (y)

Rooter
2018-05-05, 10:32:24
Weder noch denn Kanada ist mir zu kalt und in Australien gibt es für meinen Geschmack zu viele Rieseninsekten... X-D
Wenn ich mich entscheiden müsste würde es Australien aber eigentlich will ich irgendwo in semi-aridem Klima leben. :D

MfG
Rooter

TheGamer
2018-05-05, 10:33:14
Da die Auswahl beschränkt ist Kanada. Aber eigentlich Norwegen.

PatkIllA
2018-05-05, 10:35:45
Weder noch denn Kanada ist mir zu kalt und in Australien gibt es für meinen Geschmack zu viele Rieseninsekten... X-D
Wenn ich mich entscheiden müsste würde es Australien aber eigentlich will ich irgendwo in semi-aridem Klima leben. :DDann geh noch eine Insel weiter. Neuseeland. Nichts gefährliches und keine Wetterextreme.

#44
2018-05-05, 10:44:09
Australien! Ich liebe Skifahren und Sachertorte! :heart:
:facepalm:

Beim 4. drüber scrollen hab' ich's geschnallt...

Mich macht keines der beiden Länder besonders an. Vom Klima her gibt es nette Plätzchen in beiden. Aber eigentlich bleib ich lieber hier.

00-Schneider
2018-05-05, 10:54:01
[x] USA

Ja, der musste sein.

SamLombardo
2018-05-05, 11:02:27
Ich war mehrfach in Kanada und Australien. Beites schöne Länder zum Auswandern:wink:. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich doch Australien nehmen weil:

Kanada ist zu kalt, daher [×] Australien

Der Süden und Osten von Australien haben für mich das perfekte Klima. Im Sommer warm, aber nicht ZU heiß (wie im Zentrum), im Winter zw. 15 und 20 Grad. Dazu entspannte Menschen und schöne Natur. Nicht zu vergessen mit Sydney, Melbourne, Adelaide und Brisbane die (laut Rankings) lebenswertesten Stätte der Welt. Ja, Australien wäre es wohl:wink:

Opprobrium
2018-05-05, 11:37:20
Hmm...

Mildes Klima, tolle Landschaften, geringe Bevölkerungsdichte, Zurückgezogenheit

vs.

Ozonloch, Giftgetier, Wüsten, Weihnachten im Hochsommer, Klimaanlagen und Partytouristen...

[x] Kanada

M4xw0lf
2018-05-05, 11:44:19
Kanada. Australiens Klima und Fauna können mir gestohlen bleiben :ufinger:

Rooter
2018-05-05, 11:56:40
Weihnachten im Hochsommer:ulove:

MfG
Rooter

Niall
2018-05-07, 08:41:41
Obschon ich eher der 30°C aufwärts-Typ bin, würde ich wohl Kanada vorziehen. Habe dort entfernte Verwandte und da ich auf dem Land groß geworden bin, sehne ich mich eh etwas in die räumliche »Abgeschiedenheit« zurück. :D

(Ich muss aber zugeben, dass die Wahl echt nicht soooo leicht ist, da beide Länder – nicht nur klimatisch – grundverschieden sind …) :freak:

Der_Korken
2018-05-07, 08:54:22
Klimatisch würde mir Australien sicher mehr zusagen als Kanada, da für mich alles unter 15 Grad Winter ist und ich Winter hasse. Allerdings habe ich eine Spinnenphobie und ich habe mir von jemanden, der dort seit ein paar Jahren lebt, sagen lassen, dass die Riesenviecher dort überall auch in bewohnten Gebieten auftauchen :weg:

Außerdem kommt mir Australien so abgeschnitten vom Rest der Welt vor. In Kanada kann man, wenn es einem zu einsam wird, immer mal schnell in die USA rüber oder nach Europa.

Haarmann
2018-05-07, 08:54:52
Australien

Dort redens wenigstens ne Sprache, die irgendwie ähnlich wie Englisch ist... nicht wie in Quebec, wo se behaupten sie sprächen Französisch ;).

Mr.Ice
2018-05-07, 09:23:46
x Australien

https://www2.pic-upload.de/img/35285839/getty-502727775.jpg (https://www.pic-upload.de)

Dann immer schön auf den Fidschi urlaub machen :D

Leider von Deutschland aus viel zu weit weg. Die Reine Flugzeit beträgt 28H.

Florida Man
2018-05-07, 11:09:24
[x] USA

Ja, der musste sein.
+1

Karümel
2018-05-07, 17:08:17
Auf den ersten Blick nach Kanada.

Weiß jetzt nicht wie das Sozialsystem in den beiden Ländern ist, Stichwort Krankenkasse.

Knobina
2018-05-07, 17:20:55
Auf den ersten Blick nach Kanada.

Weiß jetzt nicht wie das Sozialsystem in den beiden Ländern ist, Stichwort Krankenkasse.
Verglichen mit D ist es in beiden Ländern ziemlich Scheiße.

@Topic

[X] Kanada, weil Klima und mehr persönliche Freiheiten als im orwellschen Australien.

Semmel
2018-05-07, 17:23:58
Verglichen mit D ist es in beiden Ländern ziemlich Scheiße.

Wer in eines dieser beiden Länder auswandern KANN, der braucht ganz sicher kein Sozialsystem und für den ist es nur von Vorteil, wenn es schlecht ist, da er dieses sonst mitfinanzieren müsste.

PatkIllA
2018-05-07, 17:54:08
Auf den ersten Blick nach Kanada.

Weiß jetzt nicht wie das Sozialsystem in den beiden Ländern ist, Stichwort Krankenkasse.Beides steuerfinanziert. Wohl mit ewig langen Wartezeiten.
@Topic

[X] Kanada, weil Klima und mehr persönliche Freiheiten als im orwellschen Australien.Der ehemalige Skilehrer und Schauspiellehrer arbeitet dran.
Wer in eines dieser beiden Länder auswandern KANN, der braucht ganz sicher kein Sozialsystem und für den ist es nur von Vorteil, wenn es schlecht ist, da er dieses sonst mitfinanzieren müsste.Tut er ja sowieso über Steuern und ist wohl immer noch billiger als in den USA.

Lemon Wolf
2018-05-07, 18:13:50
Kanada, aber realistisch betrachtet da ich zwei Pässe habe:
[x] USA

Karümel
2018-05-07, 18:25:10
Verglichen mit D ist es in beiden Ländern ziemlich Scheiße.


Dann wohl eher in keines der beiden.

Dr.Doom
2018-05-07, 18:31:31
[x] Kanada, da ist's kühler.

Leider von Deutschland aus viel zu weit weg. Die Reine Flugzeit beträgt 28H.Kann ja nicht stimmen, wenn die Erde einen Tag braucht, um sich einmal zu drehen.

:freak:

Schnäppchenjäger
2018-05-07, 19:33:12
Sehr schwierige Entscheidung.... Kanada ist leider zu kalt, Australien ist zu heiß und zu viel Outback. Unvorstellbar, dass auf so einem großen Kontinent kaum mehr Menschen leben als in Istanbul.
Kanada hat auf jeden Fall mehr zu bieten, Australien ist kein Land, in das ich nun einwandern würde, eher paar Monate dort verbringen, ausgedehnte Urlaube sind da geil.

Da ich aber noch nie in Kanada war, dafür aber in Australien, habe ich mal für Australien abgestimmt.

Mr.Ice
2018-05-07, 20:29:37
[x] Kanada, da ist's kühler.

Kann ja nicht stimmen, wenn die Erde einen Tag braucht, um sich einmal zu drehen.
[/SPOILER]

Man macht 2-3 Stopps. Also klar ich hab im gesamten Flugzeit+Aufenhalt gemeint zumindest von meinem Standort aus. Kann sein das man ab Frankfurt paar stunden weniger brauch aber lange ist es trotzdem.

Für Blaues Meer und Sandstrand gehts auch kürzer ;)

Mosher
2018-05-07, 20:35:39
Wenn du auswanderst, was interessiert dich da die Flugzeit?
Ok, jedes WE die Verbliebenen zu besuchen ist nicht drin. Ist es aber finanziell auch nicht. Was genau ist dann das Hindernis?

Unyu
2018-05-07, 21:53:02
Bezüglich der Flugzeit sind weit entfernte Ziele oder schlecht angebundene Orte sehr interessant! Das sind Ziele, die man ohne Auswandern wohl nie entdecken würde, es sei denn man hat durch finanzielle Freiheit entsprechend Freizeit.
Insofern würde ich die 28h Flugzeit als Vorteil, nicht als Nachteil sehen.

Vor Ort hat man dazu einen völlig neuen Aktionsradius. Aber ob das bei Kanada oder Australien so berauschend ist?

Joe
2018-05-07, 21:54:36
In Australien gibts zu viel Giftviercher, von daher Kanada.

Mr.Ice
2018-05-08, 12:08:15
Wenn du auswanderst, was interessiert dich da die Flugzeit?
Ok, jedes WE die Verbliebenen zu besuchen ist nicht drin. Ist es aber finanziell auch nicht. Was genau ist dann das Hindernis?

Klar wenn man auswandert ist das eine andere Geschichte. Ich hab das jetzt mehr auf Urlaub bezogen.
Ich hab bekannten der ist vor 2 Jahren für 1 Jahr nach Australien der hat aber auch alles aufgeben : Wohnung/Auto/Job das find ich schon irgendwo ziemlich krass.
In Australien gibts zu viel Giftviercher, von daher Kanada.
Ach jetzt macht euch doch nicht so ins Hemd wegen so paar Viercher^^. Es sagt keiner man muss in der Wildnis leben ;)

Joe
2018-05-08, 12:41:54
Ach jetzt macht euch doch nicht so ins Hemd wegen so paar Viercher^^. Es sagt keiner man muss in der Wildnis leben ;)

War zwei Monate in Queensland und hatte ca. 20 Begegnungen mit Viechern, die einen einfach töten können. Kein Interesse so zu leben. Und in Australien drückt das Zeug auch ganz Gewaltig in die Städte rein. Hatte vor paar Jahren die Chance auszuwandern und ein Haus zu kaufen an der Gold Coast. Ein Freund ist dahin ausgewandert und das war das Nachbargrundstück in einer "Suburban" Nachbarschaft.

Rasen Mähen brauchste da nur mit Stiefeln bis zu den Knien wegen diverser Giftschlangen.
Dann gibts natürlich verschiedene Tödliche Spinnen da, die jeder im Haus hat, wie wir ne Kreuzspinne. Quallensaison, wo man nicht ins Wasser darf. Haisaison ist immer aber wenn die Buckelwahle sich paaren ist Weiße-Hai Saison. Krokodile gibts natürlich auch....
Natürlich passiert sehr wenig aber ich möchte einfach nicht wo leben, wo ich jedes Mal vor dem anziehen meine Schuhe umdrehen muss.

Mr.Ice
2018-05-08, 12:53:25
War zwei Monate in Queensland und hatte ca. 20 Begegnungen mit Viechern, die einen einfach töten können. Kein Interesse so zu leben. Und in Australien drückt das Zeug auch ganz Gewaltig in die Städte rein. Hatte vor paar Jahren die Chance auszuwandern und ein Haus zu kaufen an der Gold Coast. Ein Freund ist dahin ausgewandert und das war das Nachbargrundstück in einer "Suburban" Nachbarschaft.

Rasen Mähen brauchste da nur mit Stiefeln bis zu den Knien wegen diverser Giftschlangen.
Dann gibts natürlich verschiedene Tödliche Spinnen da, die jeder im Haus hat, wie wir ne Kreuzspinne. Quallensaison, wo man nicht ins Wasser darf. Haisaison ist immer aber wenn die Buckelwahle sich paaren ist Weiße-Hai Saison. Krokodile gibts natürlich auch....
Natürlich passiert sehr wenig aber ich möchte einfach nicht wo leben, wo ich jedes Mal vor dem anziehen meine Schuhe umdrehen muss.

Hier in Deutschland musst auch aufpassen das z.b keine Wespe in dein Glas fällt.Wenn du jetzt in Wald gehst musst du dich auch nach Zecken absuchen.
Hier in DE kannst auch von einer Spinne gebissen werden, Klar man stirbt nicht aber zum Arzt muss man trotzdem. Sicher alles eine Frage der Einstellung.

Da in Australien wird sicher auch jeder sein Notkoffer im Haus haben.

In Kanada kannst beim Wandern im Wald auf Bären treffen
ist das jetzt besser ?

MiamiNice
2018-05-08, 12:56:38
Das eine zu kalt, das andere zu tödlich!
Ergo: In keines der beiden Länder!

Dr.Doom
2018-05-08, 14:39:52
Es sagt keiner man muss in der Wildnis leben ;)Wie jetzt?! In Kanada trägt doch jeder ein Flanellhemd mit Karomuster, hackt den ganzen Tag Holz und brät am Abend eine selber aus dem Fluss gefangene Forelle überm Lagerfeuer. Oder nicht?! Nur deswegen möchte ich dahin...

BigKid
2018-05-08, 15:03:46
Dann wohl eher in keines der beiden.
Dann Frag mal nach Rentensystem - das ist je nach Alter auch nicht irrelavant.
Da findest du Deutschland dann hinter Mexiko und somit ziemlich sicher auch hinter Australien und Kanada ;)

BigKid
2018-05-08, 15:06:01
[x] Kanada, da ist's kühler.

Kann ja nicht stimmen, wenn die Erde einen Tag braucht, um sich einmal zu drehen.

:freak:
Mit Zwischenstopp(s) + Zeitverschiebung ?
Oder gegen die Umdrehung an bzw mit ihr mit - dann ist der Rückflug schneller :biggrin:

DrumDub
2018-05-08, 16:26:51
austrailen .. war schon mal da und kanada ist einfach zu kalt im winter. nur bei der stadt selbbst tät ich mich schwer. sydney fand ich damals super. melbourne, brisbane oder adelaide wären bei mir aber auch in der verlosung, wobei ich noch in keiner der drei städte war.

EvilOlive
2018-05-08, 17:39:18
austrailen .. war schon mal da und kanada ist einfach zu kalt im winter. nur bei der stadt selbbst tät ich mich schwer. sydney fand ich damals super. melbourne, brisbane oder adelaide wären bei mir aber auch in der verlosung, wobei ich noch in keiner der drei städte war.

In Toronto hast du im Juli auch 27° im Schnitt, liegt ja auch auf dem gleichen Breitengrad wie Florenz. :wink:

Mosher
2018-05-08, 17:42:40
Aber... Aber Kanada ist doch dieses Land mit dieser idyllischen Einöde, überall Wald und Schnee und Frieden. :eek:

EvilOlive
2018-05-08, 18:14:37
Aber... Aber Kanada ist doch dieses Land mit dieser idyllischen Einöde, überall Wald und Schnee und Frieden. :eek:

Das gilt vielleicht für Nunavut. :wink:

Unyu
2018-05-08, 18:21:32
In Toronto hast du im Juli auch 27° im Schnitt, liegt ja auch auf dem gleichen Breitengrad wie Florenz. :wink:
Der Breitengrad sagt nichts aus.

Mosher
2018-05-08, 18:22:39
Der Breitengrad sagt nichts aus.
Aber ein Klimadiagramm.

https://www.google.de/search?q=toronto+klima

Lawmachine79
2018-05-08, 21:25:18
Thailand. Aber da muss dann ständig ein Pool in der Nähe sein. Und während da Regensaison ist, mache ich Urlaub in DomRep.

Unyu
2018-05-08, 21:37:26
Aber ein Klimadiagramm.

https://www.google.de/search?q=toronto+klima
Florenz ist schon ein paar Klassen wärmer. https://www.klimatabelle.info/europa/italien/florenz
Insbesondere im Min. Bereich des Winters.

Man muss das Diagramm auch vergleichen, wenn mans schon hat.

GSXR-1000
2018-05-09, 05:17:44
Thailand. Aber da muss dann ständig ein Pool in der Nähe sein. Und während da Regensaison ist, mache ich Urlaub in DomRep.

Brauchste beides nicht. In den gemaessigten regionen thailands, zum beispiel bangkok, ist die regensaison nicht so wirklich arg. Die regenfaelle sind zwar meist arg, aber nicht wirklich lange andauernd. Zudem ist regen mit badewassertemperatur was anderes als das was wir aus europa kennen.
Einen pool in der naehe brauchst du meistens auch nicht wirklich. Wenn grad wirklich die sonne knallt ists von 11 bis 3 schon arg, aber wenn du nicht wirklich in der provinz lebst gibts ueberall genug abkuehlung. Jedes geschaeft, metro, was auch immer. Ne gute klimaanlage daheim ist allerdings ein muss.
Laut wikipedia ist bangkok wohl die waermste (haupt-)stadt der welt, was aber eher im mittelwert zu begruenden ist, denn in den extremen. Anders als in anderen regionen kuehlt es eben nachts nicht so drastisch ab. Unter 25, 22 grad wirds ziemlich selten. Da es aber sowohl tags als auch nachts meist ein lueftchen weht ists akzeptabel.

Grad bkk ist ziemlich interessant. Du hast alles, was moderne grossstaedte zu bieten haben inkl gutem und funktionierenden public transport und wenns denn wirklich mal beach life sein soll sinds 70 km bis zur kueste, pattaya und co. Oder du fliegst halt mal eben fuer unter 100 euro hin und zurueck nach koh samui oder aehliches. Die flugpreise hier sind unfassbar.

Dr.Doom
2018-05-09, 08:33:44
Aber ein Klimadiagramm.

https://www.google.de/search?q=toronto+klimaMaxima 27°C im Sommer... oh, wie schön ist Panama Kanada. :heart:

registrierter Gast
2018-05-09, 08:41:30
Maxima 27°C im Sommer... oh, wie schön ist Panama Kanada. :heart:
Das sind Durchschnittswerte. Guck dir mal das Klima von München, Berlin oder Hamburg an. Dann wirst du feststellen, dass da maximal 24°C im Sommer steht.

drdope
2018-05-09, 09:00:57
Maximal nach Bayern...
Wenn es mal richtig hart auf hart kommen sollte, kann man seine Sachen packen und aus der EU in die Schweiz flüchten.
;)

Dr.Doom
2018-05-09, 09:40:07
Das sind Durchschnittswerte. Guck dir mal das Klima von München, Berlin oder Hamburg an. Dann wirst du feststellen, dass da maximal 24°C im Sommer steht.Zerstöre nicht meinen Traum.

Lawmachine79
2018-05-09, 11:58:30
Brauchste beides nicht. In den gemaessigten regionen thailands, zum beispiel bangkok, ist die regensaison nicht so wirklich arg. Die regenfaelle sind zwar meist arg, aber nicht wirklich lange andauernd. Zudem ist regen mit badewassertemperatur was anderes als das was wir aus europa kennen.
Einen pool in der naehe brauchst du meistens auch nicht wirklich. Wenn grad wirklich die sonne knallt ists von 11 bis 3 schon arg, aber wenn du nicht wirklich in der provinz lebst gibts ueberall genug abkuehlung. Jedes geschaeft, metro, was auch immer. Ne gute klimaanlage daheim ist allerdings ein muss.
Laut wikipedia ist bangkok wohl die waermste (haupt-)stadt der welt, was aber eher im mittelwert zu begruenden ist, denn in den extremen. Anders als in anderen regionen kuehlt es eben nachts nicht so drastisch ab. Unter 25, 22 grad wirds ziemlich selten. Da es aber sowohl tags als auch nachts meist ein lueftchen weht ists akzeptabel.

Grad bkk ist ziemlich interessant. Du hast alles, was moderne grossstaedte zu bieten haben inkl gutem und funktionierenden public transport und wenns denn wirklich mal beach life sein soll sinds 70 km bis zur kueste, pattaya und co. Oder du fliegst halt mal eben fuer unter 100 euro hin und zurueck nach koh samui oder aehliches. Die flugpreise hier sind unfassbar.
Also ich würde dann gerne nach Khao Lak - ich habe gar kein Interesse an dem, was moderne Großstädte zu bieten haben. Es ist laut, schmutzig und man findet keinen Parkplatz; Kriminalität ist in Bangkok aber soweit ich weiß kein Problem (zumindest in Relation zu vergleichbar großen Städten. Ansehen werde ich mir Bangkok aber mal auf jeden Fall. Den Pool brauche ich nicht wegen der Hitze, sondern wegen der hohen Luftfeuchtigkeit. Die empfand ich dort als so hoch, dass sie sogar bei knapp über 20°C unangenehm werden würde.

Korfox
2018-05-09, 12:02:33
Wenn ihr alle weg seid würde ich garnicht mehr auswandern...

Kundschafter
2018-05-09, 12:42:06
Brauchste ja auch nicht, selbst wenn die alle hier bleiben. Die tun doch nix. :D
Hauptsache..ich kann in 3,5 Jahren weg. :tongue::tongue::tongue:

Sven77
2018-05-09, 13:15:32
Thailand. Aber da muss dann ständig ein Pool in der Nähe sein. Und während da Regensaison ist, mache ich Urlaub in DomRep.

sicherlich wegen dem Klima

ich auch
2018-05-09, 13:32:50
wenn schon dann Kanada.

MSABK
2018-05-09, 13:59:46
Von den zwei eher Australien. Sonst nach Irland.:)

Dr.Doom
2018-05-09, 14:17:25
sicherlich wegen dem KlimaGenitiv yells verzweifeltly: "Nooooooo!"

Ich vermute eher, um dem Regen zu entkommen -- um dann aber in der DomRep von einem Wirbelsturm ins Meer geweht zu werden. Nass bleibt nass. :freak:

Kartenlehrling
2018-05-09, 19:36:43
https://pbs.twimg.com/media/DboJuN8V4AAERAV.jpg
Australiens Tierwelt :)

Joe
2018-05-09, 19:45:49
Ich weiß gar nicht, warum es unbedingt so weit weg sein muss.
Kroatien ist super geil. An der Algarve kann mans auch aushalten....

Lawmachine79
2018-05-10, 02:35:50
Ich weiß gar nicht, warum es unbedingt so weit weg sein muss.
Kroatien ist super geil. An der Algarve kann mans auch aushalten....
Ja - definitiv zwei gute Orte. Insbesondere die Landschaft Kroatiens. Ich möchte aber ausschließen können, dass sich "Dinge" ändern können - weil die Länder in Europa sind. Sonst würde ich auch in die Toskana auswandern wollen. Aber alles in Europa hat die Schwäche, dass es eben in Europa ist und man auf diesem Europatrip ist.

sicherlich wegen dem Klima
Richtig. Da ich das Klima nur vage als Grund angedeutet habe, musst Du einen IQ von 170 haben darauf zu kommen. Damit kriege ich ein halbes Jahr abgedeckt, drei Monate Sonnenzeit Thailand, drei Monate DomRep. Und für ein halbes Jahr mache ich dann Kanada oder USA (Montana) mit ausgedehnten Berg- und Waldtouren. Wenn ich die Zeit dafür habe, lasse ich mir auch Tippi-Toppi-nagelneue Knie machen, so dass ich alle Klimazonen und alle Terrainarten als Trainingslager habe.

GSXR-1000
2018-05-10, 03:16:57
Also ich würde dann gerne nach Khao Lak - ich habe gar kein Interesse an dem, was moderne Großstädte zu bieten haben. Es ist laut, schmutzig und man findet keinen Parkplatz; Kriminalität ist in Bangkok aber soweit ich weiß kein Problem (zumindest in Relation zu vergleichbar großen Städten. Ansehen werde ich mir Bangkok aber mal auf jeden Fall. Den Pool brauche ich nicht wegen der Hitze, sondern wegen der hohen Luftfeuchtigkeit. Die empfand ich dort als so hoch, dass sie sogar bei knapp über 20°C unangenehm werden würde.
Kriminalität ist in BKk tatsächlich eher kein Problem, gefühlt nicht über europäischem Rahmen, vor allem keine Gewaltkriminalität, vor allem verglichen zu anderen Metropolen in der Region, als Extrembeispiel sei mal Manila genannt.
Laut mag es direkt an den Hauptverkehrsadern sein, schon in den Nebenstrassen eher nicht mehr so, aber das ist wohl auch persönliches Empfinden. Zum Schmutz kann man sagen, das sich hier BKK auch recht positiv abhebt im Vergleich zu Nachbarn. 1. Hat man sehr wenige alte Busse im Verkehr, zum anderen haben ALLE Taxis (und das sind nunmal die Masse der Autos auf den Straßen) verpflichtend LPG. Zum andern ist der public transport über Metro und BTS (Skytrain) ziemlich gut nutzbar. Man sieht es ganz gut wenn man per Flugzeug einsegelt: Über BKK hast du sehr selten bis nie die übliche Dunstglocke, die du über Manila, Singapur oder den chinesischen Metropolen eigentlich durchgängig hast.

Einen Besuch ist BKK jedenfalls immer mal wert. Kulturell, vom Flair her und Kulinarisch sowieso.

insane in the membrane
2018-05-10, 07:45:31
Bangkok: einmal (vor 5 Jahren) und nie wieder^^

On topic: In die Schweiz, was auch passiert ist.

Unyu
2018-05-10, 08:03:34
Bezüglich Dreck und Sicherheit hat mir Singapur wesentlich besser als Bangkok gefallen. Klar die Luftfeuchte ist extrem, kann man aber aushalten wenn man sich mit Nichts tun beschäftigt.

Man kann praktisch offen mit seinen Wertsachen spazieren gehen. Auf dem Boden nicht mal Kaugummis und die Strassen sind eher mit wenig Autos bevölkert. Dazwischen keine stinkenden Roller wie im restlichen Südostasien.

Aber so oder so, solche Grossstädte wo das Umland so weit weg ist, wären nichts für mich. Singapur ist dann eher die Insel, wo man sein Depot hält, während man die Welt bereist. Dann kann man aber auch ein x beliebiges anderes Steuerparadies wählen.

insane in the membrane
2018-05-10, 18:29:09
Singapur spielt natürlich in einer ganz anderen Liga. Ich weiß gar nicht wie man auf die Idee kommt, das zu vergleichen..

Filp
2018-05-10, 19:24:49
Kriminalität ist in BKk tatsächlich eher kein Problem, gefühlt nicht über europäischem Rahmen, vor allem keine Gewaltkriminalität, vor allem verglichen zu anderen Metropolen in der Region, als Extrembeispiel sei mal Manila genannt.
Laut mag es direkt an den Hauptverkehrsadern sein, schon in den Nebenstrassen eher nicht mehr so, aber das ist wohl auch persönliches Empfinden. Zum Schmutz kann man sagen, das sich hier BKK auch recht positiv abhebt im Vergleich zu Nachbarn. 1. Hat man sehr wenige alte Busse im Verkehr, zum anderen haben ALLE Taxis (und das sind nunmal die Masse der Autos auf den Straßen) verpflichtend LPG. Zum andern ist der public transport über Metro und BTS (Skytrain) ziemlich gut nutzbar. Man sieht es ganz gut wenn man per Flugzeug einsegelt: Über BKK hast du sehr selten bis nie die übliche Dunstglocke, die du über Manila, Singapur oder den chinesischen Metropolen eigentlich durchgängig hast.

Einen Besuch ist BKK jedenfalls immer mal wert. Kulturell, vom Flair her und Kulinarisch sowieso.

Geh mal in die Nebenstraßen, da türmt sich der Müll und dank des fehlenden Luftzugs stinkt es erbärmlich. Aushalten kann man es außerhalb von klimatisierten Häusern auch kaum, weil sich die feuchte Luft einfach nicht bewegt.
Öffentliche Verkehrsmittel ind auch nur nutzbar, wenn du bestimmte Spots anfahren willst, ansonsten ist es immer Taxi durch dichten Verkehr. Die Zeit in der ich in BKK leben musste, war ätzend.
Kriminalität in Thailand bekommt man als Durchreisender vielleicht nicht mit, aber da sterben jeden Tag genug von denen du nichts mitbekommst. Je nachdem wer Opfer war interessiert es auch keinen.

Joe
2018-05-10, 20:55:14
Ja - definitiv zwei gute Orte. Insbesondere die Landschaft Kroatiens. Ich möchte aber ausschließen können, dass sich "Dinge" ändern können - weil die Länder in Europa sind. Sonst würde ich auch in die Toskana auswandern wollen. Aber alles in Europa hat die Schwäche, dass es eben in Europa ist und man auf diesem Europatrip ist.

Ich finde "Europa" immer ein dickes Plus beim Thema auswandern.
Bei mir sind schon einige Länder von der Liste Geflogen, einfach auch weil es eben nicht Europa ist.

Hätte einen Spitzenjob in Katar haben können. So einen mit Chauffeur :D
Australien hatte ich ja schon mal erwähnt. Südafrika hätte ich auch was gehabt aber a wieder Giftzeug und Haie und dann der Rassenhass... im Golden Käfig leben ist nix für mich.

Wenn ichs mir leisten kann, ist Rente mit 40 auf einem Boot immer noch denkbar. Dann ist Kroatien natürlich schnell ganz oben auf der Liste.

StefanV
2018-05-10, 21:43:26
Das da oben ist doch Pest und Cholera.

Kanada hat das schlimmste Regierungs Oberhaupt, dass man für Geld kaufen kann.
Da gibts schon "Turtle on a Pole vs. Trudeau" Memes...

Und Australien ist gerade auf dem Weg in den Abgrund mit der ganzen Geschlechts Diskriminierung, Feminazis im Aufschwung und ähnlicher Mist...


Die einzig sinnvollen Plätze sind doch nur noch China und Japan, neben Polen und Ungarn...

Beim Rest kannst doch auch schon (fast) hier bleiben.

Lawmachine79
2018-05-10, 22:40:14
Ich finde "Europa" immer ein dickes Plus beim Thema auswandern.
Bei mir sind schon einige Länder von der Liste Geflogen, einfach auch weil es eben nicht Europa ist.

Hätte einen Spitzenjob in Katar haben können. So einen mit Chauffeur :D
Australien hatte ich ja schon mal erwähnt. Südafrika hätte ich auch was gehabt aber a wieder Giftzeug und Haie und dann der Rassenhass... im Golden Käfig leben ist nix für mich.

Wenn ichs mir leisten kann, ist Rente mit 40 auf einem Boot immer noch denkbar. Dann ist Kroatien natürlich schnell ganz oben auf der Liste.
Sorry, aber Katar ist ja auch mal abwegig. Mir sind bestimmte rechtliche und technische Standards wichtig. Und es gibt Ländern, in denen die gegeben sind, ohne dass da auch bei Europa ein Häkchen ist.

Zum Teil stimme ich Dir aber zu, in die ärmeren Länder Europas kann man gehen, weil man da eher auf der Profiteurseite steht.

Aber generell ist Kroatien auch auf meiner Liste. Hat viele Vorteile, die Nordeuropa hat, aber die Landschaft und das Klima des Balkan UND die Adria. Das ist schon ein Pfund. Es gibt dort auch wenige kulturelle Gruppen, die den Lebensstandard senken und für diese Gruppe ist Kroatien auch total unattraktiv.

Geh mal in die Nebenstraßen, da türmt sich der Müll und dank des fehlenden Luftzugs stinkt es erbärmlich. Aushalten kann man es außerhalb von klimatisierten Häusern auch kaum, weil sich die feuchte Luft einfach nicht bewegt.
Öffentliche Verkehrsmittel ind auch nur nutzbar, wenn du bestimmte Spots anfahren willst, ansonsten ist es immer Taxi durch dichten Verkehr. Die Zeit in der ich in BKK leben musste, war ätzend.
Kriminalität in Thailand bekommt man als Durchreisender vielleicht nicht mit, aber da sterben jeden Tag genug von denen du nichts mitbekommst. Je nachdem wer Opfer war interessiert es auch keinen.
Ja, eine Klimaanlage ist da Pflicht. Als ich mit meiner Freundin da war, haben wir eine Karte immer im Hotelzimmer gelassen, damit die Klimaanlage ununterbrochen auf Volldampf läuft. Kriminalität gibt es in Großstädten natürlich, aber dafür, dass Bangkok eine Großstadt ist und Thailand ein Touristenland ist, ist dort sehr wenig Kriminalität. Thailand ist auch schon recht autoritär, das dürfte das Kriminalitätsniveau sein, das noch machbar ist, ohne dass staatlicher Zugriff zu bemerkbar wird.

GSXR-1000
2018-05-11, 16:38:30
Geh mal in die Nebenstraßen, da türmt sich der Müll und dank des fehlenden Luftzugs stinkt es erbärmlich.
Ich wohne in einer "nebenstrasse" und nichts dergleichen. Es kommt, wie in Deutschland auch sehr darauf an, in welchen Stadtteilen du bist. Seltsamerweise sind es genau die Touri Stadtteile (zum Beispiel Sukhumvit rund um Nana Plaza) wo diese Aussage auf die Nebenstrassen zutrifft. Hier in Ratchada zum Beispiel eher nicht. Hier kommt im übrigen jeden Tag um 4 Uhr Nachts die Müllabfuhr durch, auch wegen den ganzen Streetfoodrestaurants. Und ja, auch durch die Nebenstrassen. In nahezu jeder Westdeutschen Großstadt kann ich dir übrigens ähnlich vermüllte Ecken nennen, wie du sie beschreibst.


Aushalten kann man es außerhalb von klimatisierten Häusern auch kaum, weil sich die feuchte Luft einfach nicht bewegt.

Das ist wohl eine Gefühlsfrage jedes einzelnen. Mich persönlich belastet es nicht so sehr, es ist auch etwas an was man sich recht schnell aklimatisiert. Ich fand das Klima Beispielsweise in Atlanta wesentlich schlimmer und drückender als hier.
Öffentliche Verkehrsmittel ind auch nur nutzbar, wenn du bestimmte Spots anfahren willst, ansonsten ist es immer Taxi durch dichten Verkehr. Die Zeit in der ich in BKK leben musste, war ätzend.

Hier hat sich in den letzten 5 Jahren enorm was getan. Kenne kaum ein asiatisches Land wo public transport so konsequent ausgebaut wird wie in BKK. Metro, BTS Skytrain und Airportlinks sind in den letzten Jahren um fast das doppelte an Kapazität und Streckenlänge ausgebaut worden (was auch in den letzten Jahren eben oft Grund für Traffic Jams war, denn gerade skytrains werden gerne über den Strassen gebaut, da ist dann eben oft statt 3 Spuren in jede Richtung nur jeweils eine befahrbar) Insgesamt ist das streckennetz, wenn du dir das auf der Karte anschaust auch ziemlich gut geplant, weil du sehr schnell von stadtteil zu stadtteil kommst. die maximale entfernung zu BTS oder MRT stationen ist auch maximal 1-1,5km. Zumal du, bei Taxis natuerlich auch mal die Preise nennen solltest. Eine 10Km Taxistrecke kostet in aller Regel weniger als eine Kurzstreckenkarte im ÖPNV in Deutschland. Und gute Taxifahrer (solltest hier GRAB mal testen) kennen den weg auch an den Staus vorbei.

Kriminalität in Thailand bekommt man als Durchreisender vielleicht nicht mit, aber da sterben jeden Tag genug von denen du nichts mitbekommst. Je nachdem wer Opfer war interessiert es auch keinen.

Witzig wie verzerrt die Wahrnehmung doch sein kann. Gewaltverbrechen (vor allem Tötungsdelikte) sind im asiatischen Vergleich sehr gering.
Nehmen wir die Tötungsdelikte liegen wir in etwa auf einer ebene mit Osteuropa. Das wird dich wohl auch eher nicht von einer Kroatienreise abhalten?
Die Verbreitung von Schusswaffen beispielsweise ist äusserst gering in Thailand, selbst Polizei siehst du in den wenigsten Fällen mit Schusswaffen.
Diebstahlkriminaltät gibt es, aber weniger beispielsweise in Bangkok, sondern am meisten in den Fun Touri gegenden wie Phucket oder Pattaya.
Da gehts meist auch eher drum Betrunkene abzuziehen.
Selbst diese Kriminalität ist dennoch weitaus geringer als in anderen europäischen oder amerikanischen Metropolen, wie Barcelona, Rom oder New York, Miami.
Als letztes noch: Die Tötungsrate in Thailand ist laut meiner Quelle 5 je 100.000 Einwohner, in den meisten beliebten Urlaubsländern aber deutlich höher, mal als Beispiel DomRep,... da liegt sie bei 22.

schokofan
2018-05-11, 23:27:34
Als letztes noch: Die Tötungsrate in Thailand ist laut meiner Quelle 5 je 100.000 Einwohner, in den meisten beliebten Urlaubsländern aber deutlich höher, mal als Beispiel DomRep,... da liegt sie bei 22.

Ich würde allem was du gesagt hast zustimmen, was schon erstaunlich ist...was in Thailand allerdings IMHO tatsächlich lebensgefährlich ist ist der Straßenverkehr. Auf Einwohner bezogen sieht das zu Songkran jedes Jahr aus wie ein Kriegsgebiet.

Zudem, weil Thailand hier zuvor als autoritär beschrieben wurde...die Thai-Sicherheitsbehörden sind bemerkenswert korrupt, autoritär wäre daher nicht mein erster Impuls um das Land zu beschreiben. Vermutlich besteht da auch ein Zusammenhang zu den Toten im Straßenverkehr. Ich würde trotzdem wenn sich die Gelegenheit bietet dort hin ziehen, es gibt auf der anderen Seite einfach zu viele Pluspunkte.

Zum eigentlichen Thread Thema: Kanada bzw. British Columbia. Wie die USA nur weitestgehend ohne die hässlichen Seiten. Australien war ich leider noch nicht :frown:

Bariso
2018-05-12, 01:15:15
Von den beiden wahrscheinlich Kanada: tolle Natur und das Klima im südlichen Kanada ist interessant. Ich bin Spinnenphobiker und diesbezüglich ist Australien doch ziemlich naja... :redface:

Allerdings werde ich in ca. 10 Jahren nach Polen auswandern. Da komme ich her, und dahin kehre ich wieder zurück (polnische Staatsbürgerschaft vorhanden). Ich würde gerne in Deutschland bleiben, aber unsere Politiker machen aus Deutschland einen K#n#ken- & Muselstaat und das ist etwas, was mir nicht schmeckt. Deutschland war einmal mein Land, ist aber mittlerweile nicht mehr mein Land. Polen entwickelt sich gut, pflegt sein kulturelles Erbe und lebt die eigene Kultur traditionell & selbstbewusst aus, und hat außerdem keine Probleme mit muslimischen Ghetto-Vierteln. Ich muss nur die Sprache etwas auffrischen, aber ansonsten spricht in einigen Jahren nichts gegen Polen.

Bariso
2018-05-12, 01:19:34
Kriminalität ist in BKk tatsächlich eher kein Problem, gefühlt nicht über europäischem Rahmen, vor allem keine Gewaltkriminalität, vor allem verglichen zu anderen Metropolen in der Region, als Extrembeispiel sei mal Manila genannt.
Laut mag es direkt an den Hauptverkehrsadern sein, schon in den Nebenstrassen eher nicht mehr so, aber das ist wohl auch persönliches Empfinden. Zum Schmutz kann man sagen, das sich hier BKK auch recht positiv abhebt im Vergleich zu Nachbarn. 1. Hat man sehr wenige alte Busse im Verkehr, zum anderen haben ALLE Taxis (und das sind nunmal die Masse der Autos auf den Straßen) verpflichtend LPG. Zum andern ist der public transport über Metro und BTS (Skytrain) ziemlich gut nutzbar. Man sieht es ganz gut wenn man per Flugzeug einsegelt: Über BKK hast du sehr selten bis nie die übliche Dunstglocke, die du über Manila, Singapur oder den chinesischen Metropolen eigentlich durchgängig hast.

Einen Besuch ist BKK jedenfalls immer mal wert. Kulturell, vom Flair her und Kulinarisch sowieso.

Was ist mit Davao / Mindanao? Soll ja für philippinische Verhältnisse ziemlich lebenswert sein. Das Klima in Davao (https://en.wikipedia.org/wiki/Davao_City#Climate) ist auch sehr angenehm.

Fusion_Power
2018-05-12, 01:33:39
Von den beiden wahrscheinlich Kanada: tolle Natur und das Klima im südlichen Kanada ist interessant. Ich bin Spinnenphobiker und diesbezüglich ist Australien doch ziemlich naja... :redface:

Allerdings werde ich in ca. 10 Jahren nach Polen auswandern. Da komme ich her, und dahin kehre ich wieder zurück (polnische Staatsbürgerschaft vorhanden). Ich würde gerne in Deutschland bleiben, aber unsere Politiker machen aus Deutschland einen K#n#ken- & Muselstaat und das ist etwas, was mir nicht schmeckt. Deutschland war einmal mein Land, ist aber mittlerweile nicht mehr mein Land. Polen entwickelt sich gut, pflegt sein kulturelles Erbe und lebt die eigene Kultur traditionell & selbstbewusst aus, und hat außerdem keine Probleme mit muslimischen Ghetto-Vierteln. Ich muss nur die Sprache etwas auffrischen, aber ansonsten spricht in einigen Jahren nichts gegen Polen.
Momentan siehts so aus als würde Polen in 10 Jahren ne Nazi-Diktatur sein, genau wie Ungarn. Da wäre ich ehr vorsichtig. Die driften wegen einer ausgeprägten Xenophobie steil gen rechtsaußen ab, das volle Programm. Wer will da freiwillig leben?
Wird eh eng was das angeht in Europa. Außer man legt keinen Wert auf Demokratie, dann kann man auch sonstwohin auswandern. Aber die Auswahl wird weltweit immer kleiner, da bleib ich lieber hier.
Eigene Südseeinsel wäre natürlich auch was aber naja, da muss man doch bissl sparen für.

Bariso
2018-05-12, 01:50:09
Momentan siehts so aus als würde Polen in 10 Jahren ne Nazi-Diktatur sein, genau wie Ungarn. Da wäre ich ehr vorsichtig. Die driften wegen einer ausgeprägten Xenophobie steil gen rechtsaußen ab, das volle Programm. Wer will da freiwillig leben?
Wird eh eng was das angeht in Europa. Außer man legt keinen Wert auf Demokratie, dann kann man auch sonstwohin auswandern. Aber die Auswahl wird weltweit immer kleiner, da bleib ich lieber hier.

Warst Du schon mal in Polen?

deepmac
2018-05-12, 06:03:03
Momentan siehts so aus als würde Polen in 10 Jahren ne Nazi-Diktatur sein, genau wie Ungarn. Da wäre ich ehr vorsichtig. Die driften wegen einer ausgeprägten Xenophobie steil gen rechtsaußen ab, das volle Programm. Wer will da freiwillig leben?
Wird eh eng was das angeht in Europa. Außer man legt keinen Wert auf Demokratie, dann kann man auch sonstwohin auswandern. Aber die Auswahl wird weltweit immer kleiner, da bleib ich lieber hier.
Eigene Südseeinsel wäre natürlich auch was aber naja, da muss man doch bissl sparen für.

Polen ist auch immer von Russland bedroht, wäre mir als Staatsgebilde viel zu labil, siehe die 3 polnischen Teilungen zwischen den "ehemaligen Gegnern" Preussen, Habsburg und Russland, da einigte man sich auf einmal, es gab ja länger Polen nicht, als es es gab!

Filp
2018-05-12, 08:36:58
Witzig wie verzerrt die Wahrnehmung doch sein kann. Gewaltverbrechen (vor allem Tötungsdelikte) sind im asiatischen Vergleich sehr gering.
Nehmen wir die Tötungsdelikte liegen wir in etwa auf einer ebene mit Osteuropa. Das wird dich wohl auch eher nicht von einer Kroatienreise abhalten?
Die Verbreitung von Schusswaffen beispielsweise ist äusserst gering in Thailand, selbst Polizei siehst du in den wenigsten Fällen mit Schusswaffen.
Diebstahlkriminaltät gibt es, aber weniger beispielsweise in Bangkok, sondern am meisten in den Fun Touri gegenden wie Phucket oder Pattaya.
Da gehts meist auch eher drum Betrunkene abzuziehen.
Selbst diese Kriminalität ist dennoch weitaus geringer als in anderen europäischen oder amerikanischen Metropolen, wie Barcelona, Rom oder New York, Miami.
Als letztes noch: Die Tötungsrate in Thailand ist laut meiner Quelle 5 je 100.000 Einwohner, in den meisten beliebten Urlaubsländern aber deutlich höher, mal als Beispiel DomRep,... da liegt sie bei 22.
Ich hatte in den 2 Jahren die ich in Thailand gelebt habe im nahen Bekannten-/Familienkreis alleine schon 3 Tote. Etwas Streit, dann das Messer und einer bleibt liegen. Belangt wird man auch oft nicht, ID wegwerfen, Ortswechsel und warten bis Gras drüber gewachsen ist. In dem einen Fall haben sich die Familien geeinigt, es ging Geld von einem zum anderen und dann wurde mit der Polizei nochmal verhandelt und es war alles ok.
Der angespülte Burmesen an "meinem" Strand wurden einfach nur schnell weggeschafft und es wurde als Suizid gewertet. Ich hab miterlebt wie in meinem Nachbarresort eine gute Bekannten nem burmesischen Angestellten, der im Resort geklaut hat, immer wieder ne Plastiktüte über das Gesicht gezogen wurde und er geschlagen wurde. Polizist stand daneben und hat zugeschaut und mit gelacht. Meine Ex Frau meinte nur wir sollte schnell gehen die werden ihn gleichumbringen. Gesehen habe ich ihn danach auch nie wieder.
Burmesen haben es eh schwer, sind eh fast alle illegal im Land und werden auch ao behandelt. Der Mord an einer Italienerin auf Samui ging damals Tage lang durch die Lokalzeitung und es war sofort klar, dass es ihr italienischer Reisebegleiter war. Nach nen paar Wochen hat man den aber gehen lassen und es wurde ein Burmese verhaftet und zum Tode verurteilt.
Schusswaffen haben in der Provinz viele irgendwo, das ist wohl nur in BKK anders (alles ist nur in BKK anders ;)). Zu Songkran gab es damals abseits der touristischen Feierlichkeiten ne Schießerei mit uber 30 Beteiligten. Die Polizei hat zugeschaut, was sollten sie auch tun, waren ja alles Familienangehörige und man hat es nachher ao geklärt. Wurden auch nur ne Handvoll verletzt und keiner ist gestorben, also kein Problem.
Drogenhandel ist ganz offen, die Polizei tut nichts, solange sie dafür bezahlt wird. Hochgenommen werden sie, wenn sie nicht zahlen können, weil z.B. gerade Nebensaisson ist und die Touristen nicht genug abkaufen. Der Cousin meiner Ex Frau war aber nie langer als 3-4 Wochen im Knast deswegen. Fullmoonparty etc war immer kritischer, da war Polizei vom Festland zur Verstärkung da.
Willkommen auf Koh Phangan ;)

user0815
2018-05-12, 09:41:27
Bin nach Australien ausgewandert.

Mosher
2018-05-12, 10:55:18
Ok, wenn wir eh schon weg von Australien vs. Kanada sind:
[x] China

Kenne das Land und die Leute, habe aufsummiert fast 2 Jahre dort gelebt und könnte mir vorstellen, dort zu bleiben, sobald die Voraussetzungen für mindestens ein D-Visum erfüllt wären

Joe
2018-05-12, 11:05:46
Ok, wenn wir eh schon weg von Australien vs. Kanada sind:
[x] China

Kenne das Land und die Leute, habe aufsummiert fast 2 Jahre dort gelebt und könnte mir vorstellen, dort zu bleiben, sobald die Voraussetzungen für mindestens ein D-Visum erfüllt wären


Ist "China" nicht extrem weiter Begriff?
Wo denn da? Ist ja genau so, wie wenn ich sagen würde ich wander nach "Südamerika" oder "Afrika" aus.

Mosher
2018-05-12, 11:45:51
Nö, finde ich genau genug. Ich bin auch in Deutschland schon 10+ mal umgezogen, könnte ich in China mit entsprechenden Bleiberechten ja auch tun, wenn mir das Spaß macht, also warum muss ich mich festlegen? China ist ein zusammenhängendes politisches Gebilde (mit einigen Ausnahmen), "Südamerika" nicht.

Aufgehalten habe ich mich hauptsächlich in Ostchina, Provinzen Fujian, Guangdong, Jiangxi, Zhejiang, Anhui, Hebei, Jiangsu, Shandong, also quasi wenn man eine Linie von Peking nach Hongkong zieht, östliche Seite.

Ich würde mir wohl sehr wahrscheinlich ein Plätzchen in Fujian suchen und von dort aus mal weitersehen.

Oder meinst du jetzt wegen dem Klima?
Das ist zwar ein Kriterium, kommt aber irgendwie an 15. Stelle oder so, deswegen mache ich mich nicht davon abhängig.

Mars81
2018-05-12, 14:35:32
Australien! Ich liebe Skifahren und Sachertorte! :heart:

Haha! Gibt es außer Chinesen etwa noch andere Nationalitäten, die die 2 Länder ständig verwechseln?

Ein Bekannter von mir (Chinese der in D lebt) meinte neulich auch voller Überzeugung er war mit seinem Auto in Australien. ;D

@Topic: Kanada, Australien ist mir zu heiß

Fusion_Power
2018-05-12, 19:56:58
Warst Du schon mal in Polen?
Muss man dass um zu wissen was da gerade so alles abgeht? :confused:

Polen ist auch immer von Russland bedroht, wäre mir als Staatsgebilde viel zu labil, siehe die 3 polnischen Teilungen zwischen den "ehemaligen Gegnern" Preussen, Habsburg und Russland, da einigte man sich auf einmal, es gab ja länger Polen nicht, als es es gab!
Unter Tusk war Polen doch recht entspannt und chillig hatte ich den Eindruck. Hatte sich doch einiges getan. Danach wurde es halt irgend wie "unentspannt".


...Willkommen auf Koh Phangan ;)
Eieiei. Mein Onkel fährt jedes Jahr fürn paar Monate rüber, keine Angst, MIT seiner Frau. ^^ Denen gefällts da ganz gut aber als quasi Tourist bekommt man ja sicher nicht wirklich alles mit.
Schade, dass die fiesen Klischees von z.B. unfähigen/korrupten Polizisten in manchen Ländern doch wahr zu sein scheinen. Gibts da keine aufrichtigen, fähigen und integeren Menschen oder woher kommt das? Ist mir echt immer wieder ein Rätsel solches Verhalten. Wir sind dnoch nicht mehr im Mittelalter.

Bin nach Australien ausgewandert.
Huii, mutig. Das war doch das Land das Angst vor Johnny Depps Hundi hatte obwohl dich da fast alles was kreucht und fleucht easy töten kann?
Da fällt mir ein, Neuseeland soll ja auch ganz schön sein, bis auf die Erdbeben ab und zu. Aber da würde ich ehr Japan bevorzugen, da muss ich irgend wann echt mal hin. Die sind eh gerade am überaltern, warum die keine nennenswerte Einwanderung haben ist fast schleierhaft.

Schnäppchenjäger
2018-05-13, 04:57:55
Aber da würde ich ehr Japan bevorzugen, da muss ich irgend wann echt mal hin. Die sind eh gerade am überaltern, warum die keine nennenswerte Einwanderung haben ist fast schleierhaft.Du willst da doch nur hin um dir eine japanische Bombshell zu angeln :redface:

Zur Überalterung, denke das ist denen herzlich egal. Ist ja nicht so, dass die Menschen dort aussterben. Genug junge Leute wird es immer geben. Großartige Einwanderung braucht man nicht.

GSXR-1000
2018-05-13, 09:13:10
Ich hatte in den 2 Jahren die ich in Thailand gelebt habe im nahen Bekannten-/Familienkreis alleine schon 3 Tote. Etwas Streit, dann das Messer und einer bleibt liegen. Belangt wird man auch oft nicht, ID wegwerfen, Ortswechsel und warten bis Gras drüber gewachsen ist. In dem einen Fall haben sich die Familien geeinigt, es ging Geld von einem zum anderen und dann wurde mit der Polizei nochmal verhandelt und es war alles ok.
Der angespülte Burmesen an "meinem" Strand wurden einfach nur schnell weggeschafft und es wurde als Suizid gewertet. Ich hab miterlebt wie in meinem Nachbarresort eine gute Bekannten nem burmesischen Angestellten, der im Resort geklaut hat, immer wieder ne Plastiktüte über das Gesicht gezogen wurde und er geschlagen wurde. Polizist stand daneben und hat zugeschaut und mit gelacht. Meine Ex Frau meinte nur wir sollte schnell gehen die werden ihn gleichumbringen. Gesehen habe ich ihn danach auch nie wieder.
Burmesen haben es eh schwer, sind eh fast alle illegal im Land und werden auch ao behandelt. Der Mord an einer Italienerin auf Samui ging damals Tage lang durch die Lokalzeitung und es war sofort klar, dass es ihr italienischer Reisebegleiter war. Nach nen paar Wochen hat man den aber gehen lassen und es wurde ein Burmese verhaftet und zum Tode verurteilt.
Schusswaffen haben in der Provinz viele irgendwo, das ist wohl nur in BKK anders (alles ist nur in BKK anders ;)). Zu Songkran gab es damals abseits der touristischen Feierlichkeiten ne Schießerei mit uber 30 Beteiligten. Die Polizei hat zugeschaut, was sollten sie auch tun, waren ja alles Familienangehörige und man hat es nachher ao geklärt. Wurden auch nur ne Handvoll verletzt und keiner ist gestorben, also kein Problem.
Drogenhandel ist ganz offen, die Polizei tut nichts, solange sie dafür bezahlt wird. Hochgenommen werden sie, wenn sie nicht zahlen können, weil z.B. gerade Nebensaisson ist und die Touristen nicht genug abkaufen. Der Cousin meiner Ex Frau war aber nie langer als 3-4 Wochen im Knast deswegen. Fullmoonparty etc war immer kritischer, da war Polizei vom Festland zur Verstärkung da.
Willkommen auf Koh Phangan ;)
Deine beschreibungen erinnern mich deutloch mehr an meine erfahrungen auf den philippinen. Mag auch regional unterschiedlich sein (auf den philippinen ist es das definitiv). Besonders in bkk seh ich herzlich wenig von korruption, eher das komplette gegenteil. Weder bei polizei, noch bei behoerden. Und ueber die arbeit sind die kontakte mit den behoerden doch recht gross. Im gegenteil habe ich eher das gefuehl das die dinge deutlich strikter und formaler gehandhabt werden als in deutschland. Der ton den ich hier meist erlebe in diesem zusammenhang ist sehr freundlich aber bestimmt und sehr auf formale richtigkeit ausgelegt.

Es mag auch damit zusammenhaengen das ich mich nahezu nie in touri gegenden aufhalte und auch sonst eher mit einheimischen und anderen asiaten (chinesen,koreanern oder japanern) zu tun hab als mit offensichtlichen farangs.

Fusion_Power
2018-05-13, 16:05:08
Du willst da doch nur hin um dir eine japanische Bombshell zu angeln :redface:

Was ich? Äh, pfffft... als ob ich ne Schwäche für Hentai oder japanische Schulmädchen in Schulmädchenuniform hätte... ich doch nicht...niemals... :rolleyes:


Zur Überalterung, denke das ist denen herzlich egal. Ist ja nicht so, dass die Menschen dort aussterben. Genug junge Leute wird es immer geben. Großartige Einwanderung braucht man nicht.
Bekommt man hier kaum mit aber auch Japan ist wohl recht xenophob und die haben da überhaupt kein Problem mit. Lieber überaltern als Einwanderung.

Schnäppchenjäger
2018-05-13, 18:21:15
Was ich? Äh, pfffft... als ob ich ne Schwäche für Hentai oder japanische Schulmädchen in Schulmädchenuniform hätte... ich doch nicht...niemals... :rolleyes:


Bekommt man hier kaum mit aber auch Japan ist wohl recht xenophob und die haben da überhaupt kein Problem mit. Lieber überaltern als Einwanderung.
Hehe tut man das ?^^ Na gut, ich persönlich weiß viel mehr über Japan als der Durchschnittsmensch, aber ja, das ist mir seit geraumer Zeit bewusst mt der Xenophobie. Die sind extrem homogen, kann mich noch erinnern, als eine Halb Korea/Japanerin was gewonnen hat und die Leute sich mächtig drüber aufgeregt haben.

Auch die gesellschaftlichen Regeln und Zwänge, das Ehrgefühl und wie man sich selbst immer klein hält umd der Allgemeinheit zu dienen, das Verhältnis zum Vorgesetzten sind Gründe, wieso ich nie nach Japan auswandern würde :freak:

Filp
2018-05-13, 18:34:55
Deine beschreibungen erinnern mich deutloch mehr an meine erfahrungen auf den philippinen. Mag auch regional unterschiedlich sein (auf den philippinen ist es das definitiv). Besonders in bkk seh ich herzlich wenig von korruption, eher das komplette gegenteil. Weder bei polizei, noch bei behoerden. Und ueber die arbeit sind die kontakte mit den behoerden doch recht gross. Im gegenteil habe ich eher das gefuehl das die dinge deutlich strikter und formaler gehandhabt werden als in deutschland. Der ton den ich hier meist erlebe in diesem zusammenhang ist sehr freundlich aber bestimmt und sehr auf formale richtigkeit ausgelegt.

Es mag auch damit zusammenhaengen das ich mich nahezu nie in touri gegenden aufhalte und auch sonst eher mit einheimischen und anderen asiaten (chinesen,koreanern oder japanern) zu tun hab als mit offensichtlichen farangs.
Liegt dann aber wohl eher daran, dass du als Ausländer geschäftlich unterwegs bist. Ich bin auch nicht als Touri unterwegs gewesen, sondern mit meiner Ex Frau, thailändischer Familie und Bekannten. Wenn man aber z.B. auf einem Amt mal eben bescheinigt bekommt, dass man alleine sorgeberechtigt für seinen Sohn ist, damit der ohne Probleme nach Deutschland ausreisen kann, ist das aber doch was ganz anderes als eine deutsche Behörde ;)