PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Win9x High-Performance System


DR.ZEISSLER
2018-11-07, 10:31:59
Hi, ich plane ein Win9x High-Performance-System.

Was wäre ein vernünftiger Prozessor, sofern es Sockel A ist? Ich möchte möglichst stromsparend und damit kühl und leise bei doch guter Leistung auskommen.
Bei der Grafikkarte soll es eine aktive AGP 8x Karte sein. Was wäre da besser in Bezug auf Leistung und Lautstärke? Nvidia 66xx oder ATI x8xx

Der XP3200+ Barton 200FSB braucht fast 80! Watt. Der XP3000+ Barton FSB200 "nur" 62 Watt. Der Sempron mit 3000+ wäre vergleichbar. Also welchen der beiden nehmen?

Bei der Grafik kann ich zu Nvidia 68xx nicht so viel sagen. Die Grafiklösung muss Singleslot und leise sein. Ich meine die Nvidias waren laut und eine X800GTO war relativ leise. Kann das jemand bestätigen? Im Moment tendiere ich zu ATI.

Danke Euch sehr
Doc

Loeschzwerg
2018-11-07, 11:10:54
Athlon XP-M mit Barton Kern (vCore 1.45-1.55V; 45-53Watt TDP). Also z.B. der Athlon XP-M 2600+ (AXMG2600FQQ4C) oder Athlon XP-M 2800+ (AXMJ2800FHQ4C).

Brauchst allerdings ein Board bzw. Bios welches mit den Mobile Athlons klar kommt. Gibt einige Boards welche diese regulär unterstützen, für den Rest gibt es meistens Mods.

kruemelmonster
2018-11-07, 16:22:04
GF6 vs X800 wäre Shader Model 3 vs 2, aber eben auch Augenkrebs-AF vs sichtbar besseres AF.

DR.ZEISSLER
2018-11-07, 16:55:20
So hab mir wieder mal ein SN45Gv2 gekauft. https://www.shuttle.eu/_archive/older/de/sn45g.htm Den hatte ich schonmal und hab ihn aber verkauft.
Darin werkelt ein nForce2 Chipsatz mit Soundstorm Audio Einheit. Soweit ich das überblicken kann, gibt es dafür Win9x Treiber. https://www.nvidia.de/object/nforce_udp_win9x_2.41_de.html
Ich werde den Sound vermutlich aber abschalten und eine Solo1 PCI Soundkarte einbauen. Damit sollte ich in Dos/Win3x/Win9x FM und SB haben.
Als Grafikkarte kommt eine Radeon in Betracht. Die 9800er war mir damals schon zu laut. Ich denke eine X800 ist die bessere Wahl. Es muss SingleSlot sein und besser keinen extra Stromanschluss haben. (Sollte aber auch mit gehen). Ich favorisiere eine X800GTO.

Die Idee den Athlon XP gegen einen M-XP zu tauschen ist genial, das sollte sogar gehen. Dann könnte ich den TDP der CPU um die Hälfte!! senken und die Leistung wäre vermutlich immer noch gut genug. Könnte man damit auch so FSB/Multi-Spielchen per Software machen, oder wäre das nicht möglich?

Barton
L1-Cache: 64 + 64 KiB (Daten + Instruktionen)
L2-Cache: 512 KiB mit Prozessortakt
MMX, Extended 3DNow, SSE, PowerNow!
Sockel A, EV6 mit 133 MHz Front Side Bus (FSB 266)
Betriebsspannung (VCore): 1,35 V (LV), 1,45 V (Standard), 1,55 V (XP-M 2800+), 1,65 V (DTR)
Erstes Erscheinungsdatum: 7. Juni 2003
Fertigungstechnik: 0,13 µm
Die-Größe: 100,99 mm² bei 54,3 Millionen Transistoren
Taktraten: 1,466–2,200 GHz
Standard:
1900+: 1,466 GHz
2000+: 1,533 GHz
2100+: 1,600 GHz
2200+: 1,667 GHz
2400+: 1,800 GHz
2500+: 1,866 GHz
2600+: 2,000 GHz
2800+: 2,133 GHz
Desktop-Replacement (DTR):
2600+: 2,000 GHz
2800+: 2,133 GHz [7. Juni 2003]
3000+: 2,200 GHz
LV:
1900+: 1,466 GHz [17. Juni 2003]
2000+: 1,533 GHz [17. Juni 2003]
2100+: 1,600 GHz [17. Juni 2003]
2200+: 1,667 GHz
2400+: 1,800 GHz

Loeschzwerg
2018-11-07, 19:27:53
Könnte man damit auch so FSB/Multi-Spielchen per Software machen, oder wäre das nicht möglich?

Es hat schon seinen Grund warum die Mobile Versionen unter Overclockern so beliebt sind ;) Die Teile gehen wie Hölle und bieten gerade über den FSB viel Luft nach oben.

Per Software... ging das bei nforce2/3/4 nicht mit nvTune oder nvSystemUtility?

Edit:
Eine Ati X800 XT All in Wonder fände ich persönlich ganz geil. Sieht schick aus und hebt sich vom Einheitsbrei etwas ab.

DR.ZEISSLER
2018-11-07, 22:52:32
So eine habe ich glaube ich am Lager.

BrannigansLaw
2018-11-07, 22:59:20
Bei der Grafik kann ich zu Nvidia 68xx nicht so viel sagen. Die Grafiklösung muss Singleslot und leise sein. Ich meine die Nvidias waren laut und eine X800GTO war relativ leise. Kann das jemand bestätigen? Im Moment tendiere ich zu ATI.

Danke Euch sehr
Doc

Die 68xx sind definitv lauter, aber auch die X800er Serie mit dem typischen Singleslot Kühler sind für heutige Maßstäbe nicht wirklich leise.
Meine Sapphire x850Pro ist deshalb aus meinen Shuttle leider rausgeflogen

DoomGuy
2018-11-07, 23:20:38
Beim nForce2 kann man unter Windows tatsächlich mit dem Programm 8RDAVcore die Spannungen und den FSB im Betriebssystem einstellen.

http://www.hasw.net/8rdavcore/

http://fab51.com/workshop/nforce2/img/8rdavcore088_75p.gif

Wenn es um's Stromsparen geht wäre dieses Board/CPU vielleicht eine gute Alternative zum normalen Athlon XP

D79DAcp06C4

Dann noch nen Software-Synth ala Roland SCVA dazu

vSk9S1bkRS8

DR.ZEISSLER
2018-11-07, 23:23:53
Interessant wäre das eigentlich nur für DOS. Unter Windows kann der ruhig volle Power fahren.

DR.ZEISSLER
2018-11-07, 23:40:45
Die 68xx sind definitv lauter, aber auch die X800er Serie mit dem typischen Singleslot Kühler sind für heutige Maßstäbe nicht wirklich leise.
Meine Sapphire x850Pro ist deshalb aus meinen Shuttle leider rausgeflogen

...und was steckt jetzt drin?

DR.ZEISSLER
2018-11-07, 23:52:12
https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=ja&u=http://pc.usy.jp/wiki/index.php%3FVCore1.1V%2520BareBone&prev=search

Shuttle SN 45 G / SN 45 G V 3 & Dolch;

nForce 2 Ultra 400 + MCP-T 1,1 - 2,0 V (BIOS, Schritte von 0,025)
SN 45 G (FN 45) http://global.shuttle.com/Product/Barebone/brb_OverView.asp?B_id=17
SN 45 G V 3 (FN 45 U) http://global.shuttle.com/Product/barebone/brb_OverView.asp?B_id=42

Juni 2003 SN 45G veröffentlicht
http://akiba.ascii24.com/akiba/news/2003/06/24/644504-000.html
http://www.watch.impress.co.jp/akiba/hotline/20030628/etc_sn45g.html
Überprüfung meiner eigenen PC-TIPPS

Geode NX Sled @ 3 W SN 45 G Ver 3.0 Betriebsbericht
99 Name: 91 Today Less Less Gepostet: 2005/04/09 (Sa) 21: 28: 09 Exk4a1FL

Ich habe Geode NX 1250 gekauft.

Wenn nichts eingerichtet ist, startete es bei 500 MHz@1.28 V.
Wenn ich die Spannung absenke, wird sie beim ersten Mal gestartet, wenn sie 1,1 V beträgt
Es wird nicht verwendet, da es nach dem zweiten Mal kratzt.
Bei 1.125 V schien es normal zu beginnen.
FSB kann sogar bei 1,125 V bis zu 166 MHz arbeiten
200 MHz waren selbst bei 1,28 V (Einstellung Auto) nicht gut.

Ich habe es für eine Linux-Studie gekauft und installiere es derzeit mit den Standardeinstellungen, aber der Kühlkörper fühlt sich kalt an, wenn ich ihn anfasse. Wenn die Installation abgeschlossen ist. Ich denke, ich sollte es bei 883 MHz bei 1,125 V verwenden.

http://www.kodama.com/bbsbin/default.asp?bbs=bes_cara&tno=46

Ich habe es von Mobile AthlonXP 1700+ zu Geode NX 1750 ersetzt. Obwohl es ein Eindruck war, fiel die Temperatur von Mobile Athlon XP unter den gleichen Bedingungen um etwa 5 ° C. Ich verwende SN45G (Ver 2), aber ich verwende die Kernspannung von 1,25 V auf 1,1 V, aber es ist stabil. Es wird derzeit als unbekannte CPU erkannt und es ist nicht möglich, den Treiber erneut in den Fix-Treiber einzufügen.

BrannigansLaw
2018-11-07, 23:53:20
...und was steckt jetzt drin?

Eine Quadro FX 700 (passiver Kühler). Für das meiste meiner Spiele ausreichend aber mehr Leistung bei möglichst geringer Lautstärke wäre natürlich nicht schlecht.

DR.ZEISSLER
2018-11-07, 23:56:14
Interessante Karte. Sicher nicht mehr Win98 fähig, aber halt leise. Bei den GF ist die Bildqualität unter DOS leider immer Müll.

BrannigansLaw
2018-11-08, 00:04:15
Interessante Karte. Sicher nicht mehr Win98 fähig, aber halt leise.

Hatte die Karte bereits im Win98 System laufen, offiziell gehen nur die späteren Treiber-Versionen wo die Kompatibilität nicht mehr so doll ist.

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 00:11:01
...nicht mehr so toll heißt?

Mega-Zord
2018-11-08, 00:42:41
Scheiß auf Athlon XP, es gibt imo ein Sockel 939 Board mit Win98 Support, das ASRock 939A8X-M. Ich habe eins liegen... es bootet aber leider nicht :(

BrannigansLaw
2018-11-08, 01:25:04
...nicht mehr so toll heißt?

Manche Spiele mögen ältere Treiber-Versionen mehr, z. B auch wegen deutlich besserer Performance. Viele bevorzugen für die FX Serie unter win98 den Detonator 45.23.

Der früheste Treiber den ich für die FX700 auf die schnelle gefunden habe ist der 61.76.

Habe die Karte nur kurzzeitig zum benchen unter win98 im Einsatz gehabt und dort lief sie ohne Probleme.

Zu Dos kann ich leider nix sagen, benutze nur noch Dosbox :redface:

Loeschzwerg
2018-11-08, 06:57:22
es gibt imo ein Sockel 939 Board mit Win98 Support,

Ging bei mir mit dem Asus A8V Deluxe (K8T800). Alle Boards mit Chipsätzen ohne PCIe sollten halbwegs funktionieren.

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 07:00:41
DosBox ist mir ein Graus, ich spiele immer nativ, nicht emuliert. Der Shuttle XPC hat nur leider ein Nforce2, da baue ich kein anderes Board rein.
Allerdings soll der wohl Probleme mit der Solo1 und SFX haben. FM soll auch nicht überall funktionieren. Mal sehen, die Yamaha soll besser sein (YMH744 hätte ich ja da)
Ich müsste mal schauen, welcher Shuttle XPC so ein VIA-Chipset hatte. Wenn es kein schwarzer Klotz ist, wäre das schon was für mich.

Mr.Magic
2018-11-08, 11:36:04
DosBox ist mir ein Graus, ich spiele immer nativ, nicht emuliert.

DOSBox ist auch kein guter Emulator. Die FPU läuft z.B. grundsätzlich mit ungefähr dreifacher Performance von der eines Pentium, bzw. 6x 486. Die GPU-Anbindung ist auch ungebremst. Allgemein hat man mit vielen Programmen Probleme (viele lustige Bugs, die wesentlich früher auftreten*), die sich auf einen System Bus oder Timer verlassen.
PCem (https://pcem-emulator.co.uk/) emuliert ganze Systeme mit korrektem Timing.

*Alien Breed läuft z.B. mit PCem auf 486-100Mhz noch problemlos.
Bei DOSBox muss man (laut Benchmark Werten) einen 486-25Mhz einstellen. Damit funktioniert der Ton korrekt, aber das Spiel wird spürbar zu langsam.

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 12:48:12
Allein schon wie FM (Adlib) klingt ist grausam. Auch bei ScummVM bspw. Das ist alles nix!

Mr.Magic
2018-11-08, 13:09:58
NukedOPL [PCem] klingt für meine Ohren brauchbar.
Ich habe aber nur ganz wenige Spiele, die AdLib unterstützen, und keine Roland Option bieten.
Meine erste Soundkarte war eine SB16 mit Wavetable Modul. Daher habe ich keinerlei Nostalgie für AdLib.

DoomGuy
2018-11-08, 14:08:09
Win98 lässt sich sogar mit einem Core2Quad betreiben, was völliger Unsinn ist.

5YnfioK2xZ4

Sound Blaster 16 Support wird mit neueren Boards aber nicht mehr funktionieren, da NMI fehlt bzw. nicht mehr unterstützt wird. Fallback wäre hier eine Aureal Vortex 2, wäre dann aber nur noch SB Pro unter nativem DOS. Keine Ahnung wie es mit den Yamaha-Karten aussieht. Mit einer GeForce aus der 6er Generation und nForce2 hatte ich immer das Problem, dass sich der Rechner nicht in's DOS aus Win98 runterfahren lies, bzw. kam es immer wieder zu Freezes. Und selbst wenn es denn mal funktionierte, gingen die meisten Spiele nicht, weil einfach kein Bild angezeigt wurde :freak: (SB16 ging auch nicht, weil kein NMI)

Zeitkorrekt und kein "Mutantensystem" wäre dann ja eigentlich nur ein Sys mit einem Athlon XP oder PIII Tualatin.

Gute Boards, die sogar noch Support für ISA-Soundkarten haben, wären das Abit KT7A(RAID) oder das MSI 694T Pro.
GeForce 4 Ti rein und ne Terratec EWS64 XL.

Loeschzwerg
2018-11-08, 17:02:28
Win98 lässt sich sogar mit einem Core2Quad betreiben, was völliger Unsinn ist.


Intel 865G => AGP Chipsatz :)

Alle Boards mit Chipsätzen ohne PCIe sollten halbwegs funktionieren.

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 21:38:15
https://web.archive.org/web/20101228005655/http://global.shuttle.com/support_list03.jsp?PI=481
Nix zu lesen von mobilem Prozessor-Support.

DoomGuy
2018-11-08, 22:05:59
https://www.informationsarchiv.net/topics/80709/

Wenn du dir dann noch die Microcodes der XP-M's auf Bios ziehtst, steht auch nicht mehr unkown CPU auf dem Schirm.

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 23:02:23
https://www.planet3dnow.de/vbulletin/threads/263035-Goede-auf-welchen-Mainboards-stimmt-die-Vcore?p=2677214&viewfull=1#post2677214

Sieht gut aus. Aber die Kollegen von VOGONS haben das mit der Solo1-PCI und dem Nforce2 als nicht funktionierend für SFX beschrieben. FM könnte laufen. Yamaha 744 sollte wohl noch was von sich geben, sicher ist das nicht. Daher vermutlich nur Win98 SB Emulation und in reinem DOS dann halt der OPL3LPT. Dosmixer ist dann wohl Fehlanzeige, also die OPL3LPT an eigene Lautsprecher.

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 23:04:47
Ist denn ein großer Unterschied zwischen XP-M und dem GEODE-NX?
Statt 80 Watt (3200+) nur "45" Watt (XP-M 2600+) wäre auch schon ein guter Sprung, dann wäre nur die Frage,
ob unter Dos der Multi und ggf. der FSB per Software umgeschaltet werden kann.

Doc

DoomGuy
2018-11-08, 23:11:51
Auf 14Watt wirst du keinen Athlon XP-M bekommen. Was aber ganz gut funktioniert ist Undervolting. Mein 2600+M kann auch noch mit 1.25V auskommen bei 1800-MHz. Aber was der dann genau frisst weiss ich nicht. Unter DOS ist mir kein Programm bekannt, welches Zugriff auf die Register vom Takt hat. Da muss man schon vorher im Bios entscheiden. 8RDAVcore nimmt die Einstellung auch nicht mit ins DOS...

Die Sache mit dem Geode kann man aber für 5€ inkl. Versand schon testen -> https://www.ebay.de/itm/AMD-GEODE-NX1750-1-400-MHZ-SOCKEL-462-SOCKEL-A-PROZESSOR-CPU-TOP-SOCKET-A-TOP/253260755259?hash=item3af784713b:g:oEQAAOSwajVURexi:rk:1:pf:0

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 23:55:19
SETMUL wird wohl nicht gehen, da keine Unterstützung für die CPU.

DR.ZEISSLER
2018-11-08, 23:58:15
Ich hatte schon die Idee eine Voodoo3 in die Kiste zu stecken, aber der AGP ist 8x (v3.0) und nur 1,5Volt. Da geht keine Voodoo3 drin.

Loeschzwerg
2018-11-09, 06:51:45
Geode NX 1500 mit Voodoo 3 (PCI)? Schnapp dir nen FSC Futro S400 ;)

Die Idee schwirrt mir zumindest schon eine Zeit lang im Kopf herum.

DR.ZEISSLER
2018-11-09, 07:03:10
Da bin ich schon dran :)
Kann man mein Futro S400 die Geode auch unter Dos per Software schalten?
Ich möchte das so wie bei einem K6-III+ machen. Vom Bios her volle Leistung, unter Dos dann mit K6dos.sys runter auf 2x und damit 133Mhz. Eine Voodoo3 PCI wird aber UNGLAUBLICH heiß. Das wird definitiv ein Problem. Ich denke Ende nächste Woche habe ich zwei.

Loeschzwerg
2018-11-09, 07:37:40
Mir ist da zumindest keine Software bekannt. Man könnte aber versuchen den Multiplikator über einen hardmod zu regeln und diese Regelung über einen DIP Switch am Gehäuse zugänglich zu machen.

Wegen Hitze der V3 PCI: Hier würde ich einen kleinen Notebook Radiallüfter (https://ae01.alicdn.com/kf/HTB13FtbKFXXXXXxXXXXq6xXFXXXG/Neue-original-Laptop-Notebook-L-fter-6010H05F-PF3-F-r-MSI-U90-U100-U110-U120-U130.jpg_640x640.jpg) einbauen und die warme Luft über den optionalen DVI Port abführen. Das ist zumindest mein Plan.

DR.ZEISSLER
2018-11-09, 11:01:24
Das wäre in der Tat eine interessante Lösung. Bei den Futro hab ich nix zum Thema Tastaturanschalter gefunden. Gehe daher davon aus, dass der dort nicht geht.

Ich verfolge jetzt parallel zwei Konzepte:
- High Performance Win9x mit einem Shuttle XPC
- Lowpower Dos/Win9x Hybrid mit einem Futro (wobei ich auf eine PCI Soundkarte setze und die Onboard-GPU nutze.)

Doc

DR.ZEISSLER
2018-11-10, 10:41:48
Hm, normalerweise sollte man so einen FutroS400 doch im Bios auch auf 2x100Mhz stellen können, oder? Dann könnte man das in Dos nutzen. Bei Win9x startet man dann das Tool und schraubt die Leistung hoch? Die Frage ist, was passiert bei einem Restart. Ist er dann auf Win9x Einstellungen, oder die vorherige Bioseinstellung. Wenn man das mittels Batch automatisieren könnte, wäre es dennoch super, auch wenn man unter Dos keine Kontrolle über den Multi/FSB per software hat.

DoomGuy
2018-11-14, 17:54:27
Ich revidiere meine Aussage zwecks auf 14-Watt geht kein Athlon XP-M

https://www.tomshardware.co.uk/athlonxp-underclocking-for-a-low,review-1074.html

Leider sind alle Bilder down und leider findet man auch heute das hier nicht:

"Since AMD's PSTCheck software is not freely available, we are usually restricted to those options offered by motherboard-makers in the BIOS or through the capabilities of the used voltage transformer. "

Viele Boards mit mindestens Via KT266 Chipsatz können scheinbar unter Windows per Crystal CPU-ID den Multiplikator senken, wenn die CPU eine Mobile ist, bzw. gemoddet wurde. Platinen mit nForce2 bleiben trotzdem außen vor. Wäre jetzt aber doch interessant zu wissen, ob sich das Board diese Einstellungen merkt, wenn man in den Dos-Modus runterfährt. 4.5-Watt ist eine Ansage.

Liste mit Boards, bei denen es geht:
http://fab51.com/cpu/barton/athlon-e25.html

the more you know :rolleyes:

DR.ZEISSLER
2018-11-14, 18:59:33
Tja, da ist wohl kein passendes dabei. Aber der Futro S400 wird sicher funktionieren.
Bei den Shuttle XPC mit Nforce2 SN45Gv2 wird das wohl nix, aber ich habe noch einen
aus einer anderen Serie geordert.

DR.ZEISSLER
2018-11-17, 07:54:31
Updates:
Habe sowohl einen SN45gV2 (nForce2) als auch einen SK43G (VIA KM400) erhalten.
Mit dem SN45Gv2 habe ich mich noch nicht beschäftigt. Der SK43G ist gereinigt und komplett lauffähig. Dort habe ich die CPU gegen den GEODE NX1750 ausgetauscht. Das Bios lässt aber nur 9x und aufwärts zu. Damit bekomme ich den nicht auf die gewünschten 2x also 200Mhz. Die ESS-Solo läuft aber besser, als in dem ScoveryXS (1215), die die problematischen Soundengines anscheinend ein Chipsatzproblem bei Intel sind (AC97 zu puschen war wohl wichtiger).

Kurzum die Kombination VIA Chipsatz mit PCI Soundkarte scheint sehr vielversprechend zu sein.

Jetzt setze ich alle meine Hoffnungen in den S400 von Fujitsu. Der hat als GPU einen SIS Mirage. Das sollte diese hier sein: https://techreport.com/review/3067/the-sis-315-graphics-processor
Gar nicht schlecht für eine Retro-GPU. Zwar keine Win3x Treiber mehr, dennoch vielversprechend. Mal sehen wie die sich so im Retro-Gaming verhält.

Die GPU auf dem SK43G ist auch nicht schlecht, aber die hat das Scrolling-Problem bei den alten Apogee-Titeln.

DoomGuy
2018-11-18, 00:21:09
Coole Sache, Doc. Würde mich jetzt persönlich interessieren, ob CPUMSR/CRYSTALCPUID mit dem VIA KM400 zurecht kommen, bzw. wie permanent das setzen der Register ist, wenn man im W98 einfach in's Dos herunterfährt. Große Hoffnung habe ich ja nicht...

Unter Win sollte ja in der nativen Dos-Box zumindest ein messbar geringerer Verbrauch anstehen - falls es klappt.

DR.ZEISSLER
2018-11-18, 08:23:33
Ich warte jetzt auf die FutroS400 damit werde ich das dann machen.
Der SK43G war nur so zum Spass und der ist auch nicht ganz silent.
Bei den FutoS400 sehe ich die besten Chancen für eine fast Ultimative kleine und leise Hybrid-Maschine für Dos und early Win9x gaming.

DR.ZEISSLER
2018-11-18, 08:36:32
Ich dachte an das hier => http://www.hasw.net/8rdavcore/ (obwohl da nur das SN45G) genannt ist.

Mein Ansatz wäre anders herum. Im Bios kleinsten Multi und kleinsten FSB einstellen und erst unter Windows die Kiste mit maximalen Einstellungen laufen zu lassen.
Sollte das nicht gehen, wäre dein Ansatz der beste. Also Windows starten und dann runterdrehen. Die Frage ist halt, beschränkt sich das auf den Dos-Fullscreen-Mode oder behält er die Einstellung auch wenn man von Windows direkt in Dos zurück geht.
Wäre halt toll, wenn sowas unter Dos möglich wäre wie damals bei K6DOS.SYS. Vermutlich gibt es aber eine Abhängigkeit zu irgendwelchen DLL's.

Doc

Loeschzwerg
2018-11-27, 10:36:29
Gibt es Neuigkeiten von der Futro Front? :)

DR.ZEISSLER
2018-11-27, 13:02:39
Ja! Gestern erhalten. Erste Tests:

- der Tastaturanschalter geht (leider) nicht.
- das Gerät will den PCI-Slot immer auf 10 egal was man ansonsten im Bios aktiviert oder deaktiviert.
- Lösung: IRQ10 Reservieren und LPT auf IRQ5 stellen, dann nehmen die PCI-Soundkarten den IRQ7 :)
- Verbaut war 128MB CF mit eLux oder so, plane eine größere CF anzuschaffen für Dos/Win9x
- Ob parallel CF mit dem IDE geht weis ich nicht, problem wäre, wo Strom für IDE herbekommen?
- VGA SIS hat Vesa3.0 und zentriertes Bild bei Textmode-VGA und VGA-Lowres. Wie es bei EGA Lowres aussieht weis ich noch nicht.
- Zu den Performance und dem Featureset der Onboard-SIS kann ich noch nix sagen. (DX6/7 vermutlich)
- Im Bios kann man die CPU wohl nicht herunter tackten...d.h. für Dos "throttle" "setmul" "cpucache" (da habe ich aber gute Erfahrungen mit dieser CPU gemacht)
- Im Windowsbetrieb wäre mir Multi/FSB frei wählbar Wurscht, das bräuchte ich nur in Dos.
- Ob ein "Zwischenboot" in Win9x mit Senkung des Multi/FSB auf unter 300 oder gar 200Mhz in dem Dosfullscreen dann erhalten bleibt weis ich nicht.
- Das müssen spätere Test zeigen...zu Anfang macht der schon Spass :)

Ich habe mir zwei bestellt, die waren TipTop mit allem Zubehör https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/thin-client-fujitsu-siemens-15-stueck/970561828-228-4903

Einer bekommt eine PCI-Sounkarte und wird Dos/Win9x Hybrid, der andere bekommt eine gute PCI Grafikkarte und wird Win9x/XP hybrid.

DR.ZEISSLER
2018-11-28, 12:45:17
@Löschzwerg
Vermutlich wird ein S550 nicht mehr mit Win9x/ME funktionieren? (X1250)

Loeschzwerg
2018-11-28, 13:06:02
Also offiziell gibt es von Ati/AMD oder auch von FSC selbst keine Win9x Treiber für den x1250 IGP. Möglicherweise lässt sich etwas mit Omega Treibern o.ä. Mods drehen, aber viel Hoffnung solltest du dir da nicht machen.

Zweites Problem wird der Realtek ALC262, für den dürfte es ebenfalls keine Win9x Treiber geben.

DR.ZEISSLER
2018-11-28, 13:49:03
Also wird der S400 wohl eine der letzten Möglichkeiten für ein Win9x sein.
Schade, dass man unter Dos den FSB/Multi nicht editieren kann, das wäre der Knaller.

Dann sollte man ehr dazu übergehen, einen WinXP ThinClinet zu befeuern und dort die Grafik maximieren! Vorschläge?
In den S400 geht jedenfalls eine PCI Voodoo3.

Da fällt mir noch ein...HDD Lösung für den S400.

Hab mir da folgendes überlegt.
4GB CF Karte (hab ich da) könnte ich mit DOS/WinME jeweils 2GB teilen. NT4/OS2/LINUX brauche ich eigentlich nicht.
Aber wohin mit den ganzen Games? Ich werde einen USB Stick mit 32GB verwenden. Unter Dos geht der dann nicht, aber was soll's.
Eine 32Gb CF Karte ist wesentlich teuerer als so ein USB Stick.

Loeschzwerg
2018-11-28, 17:18:26
Du kannst 5V direkt auf dem Board abgreifen (neben dem PCI Slot ist ein 2-Pin Anschluss mit 5V/GND) und damit mit einem IDE40 zu IDE44 Adapter arbeiten für eine kleine 2,5" HDD.

Den CF kannst du parallel nutzen, dieser nutzt einen eigenen ATA Kanal. Da könnte man auch mit so einem Adapter arbeiten: https://www.esskabel.de/upload/files/pdf/ADA-COMPACTFLASH-ATA-IDE40_DE.pdf (z.B. um ein Slim-CD/DVD von außerhalb anzuschließen)

DoomGuy
2018-11-28, 18:47:01
USB-Stick und DOS

http://hddguru.com/software/2006.02.09-USBASPI-MS-DOS-Driver/

Keine Ahnung ob es funktioniert. Es gibt aber auch noch andere Treiber.

DR.ZEISSLER
2018-11-28, 18:49:01
Mir ist bekannt, dass das auch unter Dos geht, habe aber keine Erfahrungen damit.
Jetzt aber die schlechte Nachricht. Bei 8GB ist im CF-Kartenslot offensichtlich finito!
Eine 16GB CF Karte wird daher immer nur mit 8GB erkannt...dat is mal net so dolle.

Loeschzwerg
2018-11-28, 19:52:23
Entweder eine Inkompatibilität mit dem Ctrl. der CF Karte, das Bios ist nicht dafür ausgelegt, oder der Bus läuft bei erkannter CF Karte nur mit 8bit? Irgendwo da muss der Hund begraben liegen.

Aber wie schon geschrieben, der CF Slot nutzt einen eigenständigen ATA Kanal. Das Board selbst hat zwei ATA Kanäle. Da könnte man mit einem passenden Adapter arbeiten oder selber etwas passendes löten.

Alternativ kannst du auf den regulären IDE Port einen CF Adapter verpflanzen, die 5V vom Anschluss des Kartenlesers (neben dem PCI Slot) abgreifen. Damit dürftest du soweit kein Limit mit CF Karten haben, denn der Adapter arbeitet hier sicher im 16Bit IDE Mode. Oder halt wie oben erwähnt einen IDE40 zu IDE44 oder sogar SATA/SD Adapter.

DR.ZEISSLER
2018-11-28, 20:14:08
Danke, bin relativ sicher, dass es eine Bios-Beschränkung ist. Sieht jedenfalls genau danach aus.
Es gibt zig Modi die CF anzusprechen, es bleibt aber letztlich bei den 8GB.

Loeschzwerg
2018-11-29, 13:10:18
Ich schaue mir gerade einen FSC Futro A231 an. Hat einen VIA Eden ULV 500 (also VIA C7 "Esther" @ 500MHz), 256MB DDR2 verlötet und einen VX800 Chipsatz (Chrome9 HC3 IGP).

An den IDE44 einen kleinen CF Adapter ran und fertig ist eine winzige XP Maschine für Retro Sachen.

Win9x dürfte extrem schwierig werden, obwohl ich sogar Treiber für den "Deltachrome IGP" gefunden habe. Mit einem INF Mod geht evtl. etwas, aber allzu hoch sind meine Hoffnungen da nicht.

=Floi=
2018-11-29, 14:06:16
Danke für den tip zum S900!
Schade, dass es keine übersicht über die modelle gibt. vom P/L her dürfte der S900 her aber sowieso das beste sein.



Könnte es bei einem anderen pc dazu einen bios schalter geben?

hier mal ein kurzer blog zu einem bios mod
https://forum.ts.fujitsu.com/digitalhome/viewtopic.php?t=8636
eventuell könnte man hier nützliche sachen freischalten.

BrannigansLaw
2018-11-29, 14:55:33
Danke für den tip zum S900!
Schade, dass es keine übersicht über die modelle gibt. vom P/L her dürfte der S900 her aber sowieso das beste sein.




Guck mal hier (https://www.parkytowers.me.uk/thin/hware/hardware.shtml), da gibt es eine Übersicht

DR.ZEISSLER
2018-11-29, 19:48:16
Der Link führt zu Pop-Art?
Das wäre natürlich der Hammer, wenn man das BIOS modden könnte um die CPU einstellbar zu machen.

DR.ZEISSLER
2018-11-29, 22:15:44
https://web.archive.org/web/20111231175213/http://www.rebelshavenforum.com/sis-bin/ultimatebb.cgi?ubb=forum;f=52

DR.ZEISSLER
2018-11-29, 22:21:10
Danke für den tip zum S900!
Schade, dass es keine übersicht über die modelle gibt. vom P/L her dürfte der S900 her aber sowieso das beste sein.



Könnte es bei einem anderen pc dazu einen bios schalter geben?

hier mal ein kurzer blog zu einem bios mod
https://forum.ts.fujitsu.com/digitalhome/viewtopic.php?t=8636
eventuell könnte man hier nützliche sachen freischalten.


wieso s900, da geht nix mit Win9x?

BrannigansLaw
2018-11-29, 23:56:27
Der Link führt zu Pop-Art?


Hab erst nicht verstanden was du meinst, dann den link im edge aufgerufen... WTF

Liegt wohl am Forum https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=555220


Bitte einfach "parkytowers thin Client" in Google eingeben, unter "h´ware" gibt es dann eine Auflistung div. thin Clients

=Floi=
2018-11-30, 00:41:30
der S900 wäre für mich. Ich siche schon ewig nach einem günstigen X86 system.

https://bldl.de/?p=12
hilft das?

DR.ZEISSLER
2018-11-30, 15:09:16
Ich will doch ein Dos/Win9x Hybrid installieren und kein XP.
Ich denke dass das ohne weiteres geht, da ich von USB-FDD booten kann und die Installationsdaten eh auf CF in einer erweiterten Partition habe.
Was allerdings komisch ist, ist dass eine 16GB CF Karte nur mit 8GB erkannt wird (Bios?) und das mit dem Fixed-Disk, removable Disk könnte ggf. auch ein Problem werden. Dos geht jedenfalls einwandfrei.

Für ein Win9x DX7 System ist die CPU und ggf. auch die GPU vermutlich gut genug im S400, ein WinXP System (DX9) würde wesentlich bessere CPU & GPU benötigen um möglichst viel spielen zu können...da bin ich noch auf der Suche nach einem Thinclient der eine richtig gute integrierte Grafiklösung hat, oder mit einer prima Budget-Karte richtig gut aufgerüstet werden kann. Ich denke da so an GF6200 PCI oder vielleicht sogar an eine PCIe 1030 low profile...

DR.ZEISSLER
2018-12-02, 10:09:06
Was wäre denn aktuell die günstigste Lösung Massenspeicher in den FutroS400 zu packen?
Ich brauche schon ca. 20+GB. Also eine 2GB CF als Bootsys wäre für mich ausreichend.
Dann bräuchte ich noch 32GB.
Günstigste Lösung wäre eine USBStick.

DR.ZEISSLER
2018-12-02, 21:08:05
Ein DOM-Modul im IDE-Port des S400 wird sofort als HDD erkannt, selbst ein USB Stick geht unter Dos als Festplatte sofort und ohne Treiber. Das ist super! ABER der S400 wird kein Dos-Hybrid, da sich exakt so verhält, wie der XS und bei bestimmten Spiele die ESS-Solo1 nicht geht. Ich brauche offensichtlich eine Kiste mit VIA Chipsatz, damit sollte das dann unter Dos gehen... Schade!

DR.ZEISSLER
2018-12-03, 14:09:50
Ich glaube ich krame den FSC-C6 (Celeron 300) wieder raus.
Bis auf die Matrox Onboard die beste Kiste für Dos.
Auch auf einem PowerMac 6100/66 mit 486/66 Doskarte macht MSDOS Spass...
Schade, diese kleinen Kisten sind schon toll, aber leider nicht ganz das was ich mir als Hybrid vorgestellt habe.

DR.ZEISSLER
2018-12-06, 08:48:35
@LÖSCHZWERG @ELIANDA @ALL

http://www.vogons.org/viewtopic.php?f=25&t=63928

Irre, wenn das auf einen Standard BX440 Board funktioniert, wo man eigentlich Multi und FSB per Dip-Schalter fest einstellen muss.
Es gibt wenige Boards, die das auch im BIOS erlauben, was aber immer einen Reboot erfordert, sofern man zwischen Low=Dos und High=Win umschalten will. Sollte das per Setmul unabhängig von den Dip-Switches direkt in Dos gehen, wäre das quasi der Nachfolger vom K6-III+ mit dem Vorteil, dass hinten raus mehr Performance möglich wäre. Das wäre schon sau cool!

Ist Dir/Euch ein FSC-Mainboard (Fujitsu-Siemens) bekannt, wo man mittels Slot-Adapter eine VIA-CPU adaptieren kann und dann per SOFTWARE den Multi und den FSB verstellen kann (auch unter Dos "SETMUL") ?

Wäre ein D1215 nicht auch möglich? Das wäre doch schon S370? da bräuchte man gar keinen Adapter?

Das wäre endlich mein Dos/Win9x Wunschhybrid.

Danke Euch sehr
Doc

Loeschzwerg
2018-12-06, 10:21:04
Das D1170 scheint zumindest mit einem Samuel2 zu booten, meckert aber dass kein Microcode geladen werden kann. Ich denke das D1215 müsste also zumindest mit Joshua/Samuel/Samuel2 starten können.

Edit:
Ich sag mal so, im schlimmsten Fall funktioniert z.B. der L2 Cache nicht (sofern vorhanden).

DR.ZEISSLER
2018-12-06, 19:43:08
Gut die VIA sind halt scheiße bei FPU bzw. Performance per Takt...aber sollten dennoch flotter sein als ein K-6-III+ und bieten sich daher als Dos/Win Hybrid an...

Ich checke das mal...

DR.ZEISSLER
2018-12-06, 22:06:55
Also im D1215 bekomme ich mit meiner VIA C3 S370 800Mhz 1.35Watt 133FSB kein Bild.
Hab jetzt wieder den King eingebaut (1400er Tualatin)

Loeschzwerg
2018-12-07, 21:42:35
Schade. Welcher C3 ist es denn genau? Möglicherweise braucht es im Gegensatz zum D1170 doch einen neueren C3 Kern (ab Ezra-T).

Ich müsste mir mal ein paar verschiedene C3 zulegen, in der Arbeit könnte ich das noch recht gut ausprobieren.

DR.ZEISSLER
2018-12-07, 21:43:52
An die C3 Dinger kommt man nicht so schnell dran... Da der King im Board läuft gehen die 1,45Volt.
Ich brauche vermutlich so einen (EZRA-T 1,45), da mein C3/800/133 mit 1,35 eventuell nicht unterstützt wird.

BrannigansLaw
2018-12-08, 11:50:04
An die C3 Dinger kommt man nicht so schnell dran... Da der King im Board läuft gehen die 1,45Volt.
Ich brauche vermutlich so einen (EZRA-T 1,45), da mein C3/800/133 mit 1,35 eventuell nicht unterstützt wird.

Hab mal in meiner CPU Kiste geguckt und das gefunden...

Ist glaub ich ein "Nehemiah"

http://666kb.com/i/dzccywmb7pmxfygv0.jpg

Loeschzwerg
2018-12-08, 12:18:48
Alles mit "A" im Namen und Takt >= 1.0GHz sollte ein Nehemiah sein. Genau weiß man es mit der Bezeichnung bzw. der Spannungsangabe auf der Rückseite.

BrannigansLaw
2018-12-08, 12:29:07
Richtig, hier ein Foto von der Rückseite

http://666kb.com/i/dzce2lpfp2b43oe0w.jpg

Loeschzwerg
2018-12-08, 12:32:54
1,35V ist jetzt aber ein Ezra bzw. ein anderer C3 als im vorherigen Bild.

DR.ZEISSLER
2018-12-08, 12:34:21
1,35V ist glaube ich ein Problem. Ich brauche (wie beim King) 1,45V sonst bleibt der TFT wohl dunkel :(

BrannigansLaw
2018-12-08, 12:44:16
1,35V ist jetzt aber ein Ezra bzw. ein anderer C3 als im vorherigen Bild.


Nope, exakt die selbe CPU, Bilder grade eben gemacht. Wenn ich A350EJ0 in google eingebe kommt immer "Ezra" raus


https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_VIA_C3_microprocessors
http://www.idhw.com/textual/guide/noin_cpu_via_c3.html

BrannigansLaw
2018-12-08, 12:51:59
1,35V ist glaube ich ein Problem. Ich brauche (wie beim King) 1,45V sonst bleibt der TFT wohl dunkel :(

Alles klar, aber wenn du willst würde ich die CPU für Porto hergeben, dann kannst du es richtig testen. In meinem Asus P3B-F lief die CPU mit dem MS-Master 6905 (unknown CPU), hatte aber eine so schlechte Perfomance, dass ich dafür eh keine wirkliche Verwendung mehr habe...

Loeschzwerg
2018-12-08, 13:12:07
Nope, exakt die selbe CPU, Bilder grade eben gemacht. Wenn ich A350EJ0 in google eingebe kommt immer "Ezra" raus


https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_VIA_C3_microprocessors
http://www.idhw.com/textual/guide/noin_cpu_via_c3.html

Interessant, dann hast du wirklich einen extrem seltenen 1.0GHz Ezra-T :)

Das Problem bei allen C3 vor Nehemiah ist leider die schlechte FPU Leistung, das merkt man bei Spielen einfach viel zu sehr.

DR.ZEISSLER
2018-12-08, 14:10:29
Daher befürchte ich, dass mich so eine Kiste vermutlich als Hybrid auch nicht glücklich macht.
Ist wie bei dem K6-III+, der ist in 3D sau lahm, selbst wenn 3dnow in's Spiel kommt wird es nur etwas besser.

Mega-Zord
2018-12-24, 06:00:46
Der Thread hat mich inspiriert :D

Mein Spielzeug ist nun vollständig:

ASRock 939A8X-M
Athlon 64 3800+ (der schnellste Venice)
2x 256MB DDR-400 CL2 Corsair XMS

Ich weiß noch nicht welche Grafikkarte aus meiner Sammlung ich dafür nehme. Aber die Tendenz geht zur 7950 GT, da es für eine ATI X850 XT keine Win9x Treiber gibt.

Das ganze sucht natürlich noch ein Zuhause. Einen alten und gut aussehenden µATX habe ich leider nicht rumstehen.