PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Kaffee Vollautomaten bis 1.000€


Holle
2019-02-19, 13:39:19
Hallo zusammen,

unsere Jura F50 verabschiedet sich nach ca. 17 Jahren langsam aber sicher.

Welchen optisch anspruchsvollen Vollautomaten würdet ihr uns denn empfehlen.

Cappuccino ist meiner Frau wichtig, Espresso mir. Jeweils 2 bis 3 Tassen am Tag.

Was haltet ihr von den integrierten Milch Behältern? Meiner Meinung nach macht das einen deutlichen höheren Reinigungsaufwand als wenn man die Milch mit der Düse aufschäumt, oder?

Grüße
Holle

nalye
2019-02-19, 13:56:22
Jura E8 - leistet bei einem Freund hervorragende Dienste

downforze
2019-02-19, 15:17:17
Wir haben einen Automaten ohne Schläuche genommen, wo man nur einen Milchbehälter dranstecken muß. Da sitzt ein Motor drin zum Aufschäumen. Das ist meiner Meinung nach das beste System. Waren 555€ vor 2 Monaten im Euronics. Modellbezeichnung ist glaube ich Phillips Barista. Laut sind die Dinger aber alle extrem. Das nervt mich schon immens.

doublehead
2019-02-19, 15:22:36
Meiner Meinung nach ist das der allerbeste:

https://www.youtube.com/watch?v=CbQRHAwEmAM

Dozence
2019-02-19, 15:46:03
Was haltet ihr von den integrierten Milch Behältern? Meiner Meinung nach macht das einen deutlichen höheren Reinigungsaufwand als wenn man die Milch mit der Düse aufschäumt, oder?


Ja, ist definitiv ein erhöhter Reinigungsaufwand und auch sehr ärgerlich, wenn die Milch mal schlecht wird. Ich würde die Variante mit der Düse bevorzugen.

Unyu
2019-02-19, 19:00:38
1000 Steine für eine Kaffee Maschine? Stark, ich koche die Brühe mit einem 2 Euro Blechsieb.

Selbst mit Aufschäum und was weiss ich Funktion, 1000 ist doch übertrieben.

Heelix01
2019-02-19, 19:12:21
Ich hab immer den Vergleich zwischen 2000€ Jura (Eltern) zu meiner Siemens EQ6 650€ ...

Ja der Schaum der Jura ist etwas fluffiger, aber sonst kostet sie einfach nur 1350€ mehr.

Beide Geräte haben jetzt 4 Jahre auf dem Buckel und tausende Kaffee. Beide laufen beide schmecken, wer nicht Weise wohin mit dem Geld nimmt die Jura, sonst sind die Siemens bzw. baugleichen Bosch absolut ausreichend.

Milchbehälter oder nicht muss halt jeder selbst wissen.

jorge42
2019-02-19, 19:42:25
Erinnert mich daran dass meine Freundin sich von ihrem Bonus ne teure Kaffeemaschine und Mühle für weit über 2000 geholt hat, der Kaffee natürlich nur von einem kleinen Röster in der hafencity. Nicht nur dass die Maschine locker 10 Minuten braucht um auf Betriebstemperatur zu kommen schmeckt mir
mein Edeka espresso aus meiner 150 EUR krups viel besser. 🙄

Gandharva
2019-02-19, 20:19:40
Hallo zusammen,

unsere Jura F50 verabschiedet sich nach ca. 17 Jahren langsam aber sicher.

Welchen optisch anspruchsvollen Vollautomaten würdet ihr uns denn empfehlen.

Cappuccino ist meiner Frau wichtig, Espresso mir. Jeweils 2 bis 3 Tassen am Tag.

Was haltet ihr von den integrierten Milch Behältern? Meiner Meinung nach macht das einen deutlichen höheren Reinigungsaufwand als wenn man die Milch mit der Düse aufschäumt, oder?

Grüße
Holle

https://www.amazon.de/Siemens-TE653501DE-Kaffeevollautomat-Keramik-mahlwerk-Touch-Sensor-Direktwahltasten/dp/B074QGDYVB

pest
2019-02-19, 20:46:15
Erinnert mich daran dass meine Freundin sich von ihrem Bonus ne teure Kaffeemaschine und Mühle für weit über 2000 geholt hat, der Kaffee natürlich nur von einem kleinen Röster in der hafencity. Nicht nur dass die Maschine locker 10 Minuten braucht um auf Betriebstemperatur zu kommen schmeckt mir
mein Edeka espresso aus meiner 150 EUR krups viel besser. ��

Haben auf Arbeit auch solche Kaffee-experten. Spezialröstung aus irgendnem Loch. Das Zeug ist sooo sauer und riecht wie Hundeaa...aber alle so "nee, schmeckt doch?" :confused::freak:

Bin wieder auf French-Press umgestiegen oder Espressobrüher

Ne Handmühle habe ich noch für meinen Kopi Luwak (https://de.wikipedia.org/wiki/Kopi_Luwak)

Geb' doch nicht 500€ aus für ne Maschine die Wasser warm macht, Kaffee malt und das irgendwo durchdrückt...schmecken tut es auch nicht wirklich

lumines
2019-02-19, 21:03:58
Geb' doch nicht 500€ aus für ne Maschine die Wasser warm macht, Kaffee malt und das irgendwo durchdrückt...schmecken tut es auch nicht wirklich

Habe den Hype auch nie so ganz verstanden. Meine AeroPress tut noch immer. Bohnen kann man ja kaufen wie man will, mahlen kann ich selbst und das Wasser kann ich ganz parallel auch im Wasserkocher erhitzen.

Für größere Mengen eben eine French-Press.

Sven77
2019-02-19, 21:25:28
Espresso != Kaffee

Heelix01
2019-02-19, 21:29:42
Das gute an den Vollautomaten ist nicht das der Kaffee / Latte / was auch immer besser schmeckt. Es ist einfach super entspannt, 2 Tassen unter den Auslass, Stab in die Milch Knopf drücken und fertig.
Absolut kann man Milch per Hand aufschäumen etc. aber dann muss man sich mit dem Vorgang beschäftigen. So kann ich Tisch decken, Brötchen aus dem ofen holen etc.
Auch bei Besuch muss man nicht „ewig“ in die Küche verschwinden.
Aber ja jeder muss wissen ob es einem das Wert ist.

Ich würde mir bei einem Defekt sofort nach kurzer Recherche was sich am Markt gemacht hat wieder einen Vollautomaten holen.

pest
2019-02-19, 21:33:16
Auch bei Besuch muss man nicht „ewig“ in die Küche verschwinden.
Aber ja jeder muss wissen ob es einem das Wert ist.


Das hat ja auch was mit Genuss zu tun.
Ich könnte daher auch sagen, es ist mir wert, dass es länger dauert ;)

In Vietnam zb darfst zu 10min zuschauen wie da so ne halbe Tasse durchtropft

http://aromasian.com/wp-content/uploads/2017/08/vietnamese-iced-coffee-ca-phe-sua-da.jpg

EvilOlive
2019-02-19, 21:44:53
Kondensmilch igitt :D

Für den Preis von 1000€ kauft man sich besser ne Mühle und nen ordentlichen Siebträger.

Unyu
2019-02-19, 22:05:56
In Vietnam zb darfst zu 10min zuschauen wie da so ne halbe Tasse durchtropft

http://aromasian.com/wp-content/uploads/2017/08/vietnamese-iced-coffee-ca-phe-sua-da.jpg
So ein Ding meine ich. Seit ich das habe verstaubt die alte Filtermaschine in der Ecke. Gereinigt in 1 min.

Getrunken wird allerdings ohne diese weisse Masse unten im Becher. Hat mir in Vietnam gar nicht zugesagt. ;)

insane in the membrane
2019-02-20, 06:06:19
Für 1000€ kauft man sich besser direkt einen Vietnamesen.

pest
2019-02-20, 08:56:08
Getrunken wird allerdings ohne diese weisse Masse unten im Becher. Hat mir in Vietnam gar nicht zugesagt. ;)

Mir schon. Im Norden haben sie dem Kaffee Gerste beigemischt um ihn billiger zu machen...fand ich auch super...so karamellig

Beste Bohnen hatte ich aus Costa Rica (direkt dort gekauft) und den besten Kaffee habe ich in Panama getrunken...da stand so ne alte Dose im Hotelzimmer....heißes Wasser drauf und :eek:

Hatte auch mehrere Jahre einen Vollautomaten für um die ~500€, der Geschmack war so "ok", aber die Plastedüsen wollte ich dann auch nicht von innen sehen

überhaupt ist so ein Vollautomat imo ne Keimschleuder insbesondere mit: warme Milch durch Plastikschlauch :freak:

Bester Geschmack imo
https://cache.willhaben.at/mmo/3/289/875/853_1610734839.jpg+https://www.kaffeevorteil.de/media/catalog/product/cache/4/image/650x650/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/1/1/111801.jpg

Knobina
2019-02-20, 09:12:05
https://www.amazon.de/Siemens-TE653501DE-Kaffeevollautomat-Keramik-mahlwerk-Touch-Sensor-Direktwahltasten/dp/B074QGDYVB
Habe so eine zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich bin begeistert wie schnell bei der Maschine alles geht und wie sie sich im Alltagsbetriebs selbst reinigt. Zuerst dachte ich WTF, warum verbraucht das Teil so viel Wasser, aber als ich dann das Mahlwerk und das Innenleben nach einer ausgedehnten Kaffeesession für zig Leute gesehen habe, verstand ich den für mich anfangs übertriebenen Wasserverbrauch. Wie geleckt!:eek:

Integrierte Milchbehälter finde ich gaga. Einfach erhöhter Reinigungsaufwand und keine essentiellen Vorteile ggü. Röhrchen in Tetrapak, Kaffee rauslassen, Röhrchen aus Tetrapak wieder raus ziehen, fertig.

Hatte vorher preislich-ähnliche Philips/Saeco und Krups. Die EQ.6 Reihe steckt sie aber alle in die Tasche. Vor allem die Selbstreinigung/Wartung und kaum vorhandene Lautstärke haben es mir angetan.

Auf der Arbeit haben wir immer aktuelle Jura-Maschinen, weil die Frau vom Chef bei Jura viel zu sagen hat. Ab fünf Vollzeit-Kaffeetrinkern im Büro löst sich der Jura-Charme leider Recht schnell in heißer Luft auf. Die meisten Modelle machen bei dieser Auslastung mehr Probleme, als das sie uns was bringen. Die eigentliche 250€-Ersatzmaschine von Saeco ist da viel zuverlässiger.:freak:

nalye
2019-02-20, 09:52:23
Espresso != Kaffee
Exakt! Und ein guter Espresso braucht Zeit. Ich mag es, meine Handhebelmaschine anzuwerfen und das Ritual zu geniessen. Fuer groessere Mengen habe ich eine French Press, die ist auch hervorragend

Backbone
2019-02-20, 11:03:16
Ich hab seit knapp 2 Jahren eine Jura E8 in Betrieb und würde die nicht wieder hergeben wollen. Klar hat auch der Mokka vorher aus der Blechkanne geschmeckt, natürlich immer frisch von Hand gemahlen. Es ist aber auch schon ein Luxus wenn man früh zum Aufstehen nur auf nen Knopf drücken muss, damit echt leckerer Kaffe binnen einer Minute in der Tasse landet.

sun-man
2019-02-20, 11:50:59
"Ich suche einen Vollautomaten bis 1000€"

.
.
.
"Stehst früher auf. Pflücke die Bohnen, röste sie und dann lass Sie in 20 Minuten durchtröpfeln. wenn das nicht zu Deinem Job passt wechsle den Arbeitgeber"

3DCenter@work :freak: :cool:

Dr.Dirt
2019-02-20, 13:30:03
Exakt! Und ein guter Espresso braucht Zeit. Ich mag es, meine Handhebelmaschine anzuwerfen und das Ritual zu geniessen. Fuer groessere Mengen habe ich eine French Press, die ist auch hervorragend
Espresso in der French Press? :rolleyes:

herb
2019-02-20, 14:21:30
"Ich suche einen Vollautomaten bis 1000€"
"Stehst früher auf. Pflücke die Bohnen, röste sie und dann lass Sie in 20 Minuten durchtröpfeln. wenn das nicht zu Deinem Job passt wechsle den Arbeitgeber"

3DCenter@work :freak: :cool:
Mein Gedanke :freak:
Wenn ich morgens aus dem Bett falle, dann ist Kaffee bei mir Wirkungstrinken, was letztlich dazu geführt hat, dass ich eine Umweltsau bin und Kapselkaffee saufe. Macht wach, ich krieg es morgens runter ohne zu kotzen und ich muss nicht grossartig hinterher putzen.
Faulheit siegt.

Kartenlehrling
2019-02-20, 16:07:59
Test geben der Jura oft gute Werte im Geschmack vom Kaffee,
nur leider lassen sich die Automaten schlecht, teuer oder gar nicht reinigen.

Ich finde die Brühgruppe muss man leicht ausbauen, reinigen und wenn nötig in 2-3 Jahren sogar austauschen lassen.
Für die Milch finde ich externe Induktions Milchaufschäumer mit Edelstahlbehälter die bessere Wahl,
lassen sich leicht reinigen und der Schaum ist gut, wir haben das grosse Tchiboteil, ist etwas zu laut, auch für warmen Kakao gut geeignet.

Der Typ von coffeeness.de (https://www.coffeeness.de/) bringt die Infos und Tests sympatisch rüber und man nimmt ihm sein Wissen ab.


pTGAdLaJchM
Schimmel-Alarm: So eklig sind Kaffee-Vollautomaten

IBCzCzaDwmE
Kaffeemaschinen - Preiswert, nützlich, gut?

xAXUu8vykwQ
Elektrische Milchaufschäumer im Test

lumines
2019-02-20, 17:13:58
"Ich suche einen Vollautomaten bis 1000€"

.
.
.
"Stehst früher auf. Pflücke die Bohnen, röste sie und dann lass Sie in 20 Minuten durchtröpfeln. wenn das nicht zu Deinem Job passt wechsle den Arbeitgeber"

3DCenter@work :freak: :cool:

Ich mache mir abends einen Espresso und packe den einfach in den Kühlschrank für den morgendlichen Kaffee. Entweder trinke ich ihn einfach kalt oder fülle ihn mit heißem Wasser auf. Der Kaffee aus der AeroPress läuft einmal durch einen Filter, von daher gibt es nichts, was irgendwie über Nacht nachziehen oder ihn bitter machen könnte.

pest
2019-02-20, 17:17:32
auch wenn ich ne Mokkakanne Espressokanne nenne und Espressokaffee rein tue, kommt da kein Espresso raus!

Außer du schaffst es mit der Aeropress 9bar Druck aufzubauen

dado
2019-02-20, 17:46:48
Hi,
unsere gute alte Kaffeemaschine hat vor zwei Jahren leider auch den Geist aufgegeben, sie wird immernoch vermisst. ;(
Wir haben uns dann stattdessen diesen Vollautomaten von DeLonghi (https://www.espressomaschine.com/delonghi/ecam-22110-sb/) gekauft, weil der damals gute Ergebnisse in den Tests hatte.
Ich bin aber leider gar nicht zufrieden damit, weil der Wassertank einfach zu klein ist...
Deswegen wollen wir uns jetzt auch etwas neues kaufen und sind schon fleißig am suchen.
Im Moment tendieren wir zum E8 von Jura. Der war auch Testsieger bei Chip: https://www.chip.de/artikel/Kaffeevollautomaten-Test-Die-besten-Kaffeevollautomaten_151749452.html
Vielleicht ist der, oder ein anderes der getesteten Modelle, ja auch etwas für dich. :)

lumines
2019-02-20, 17:55:27
Außer du schaffst es mit der Aeropress 9bar Druck aufzubauen

Die Stärke ist ähnlich zu einem Espresso, aber es ist natürlich kein Espresso in deinem Sinne. Davon abgesehen empfinde ich den "Espresso" aus der AeroPress als sehr viel angenehmer und voller. Wenn ich frische Bohnen kaufe, dann benutze ich die praktisch nur in der AeroPress. Man bekommt einfach mehr Geschmack aus den Bohnen raus.

sun-man
2019-02-20, 18:46:01
Entweder trinke ich ihn einfach kalt oder fülle ihn mit heißem Wasser auf.
...und hier wird über Vollautomaten geschimpft? Also ich hab ja Dank meiner Jobs in den 90'ern auch schon so einiges ausprobiert, aber sowas? Ist so ein bisschen pervers zu lesen, erinnert mich an Textzeilen aus "Dem goldenen Handschuh"

lumines
2019-02-20, 18:54:19
...und hier wird über Vollautomaten geschimpft? Also ich hab ja Dank meiner Jobs in den 90'ern auch schon so einiges ausprobiert, aber sowas? Ist so ein bisschen pervers zu lesen, erinnert mich an Textzeilen aus "Dem goldenen Handschuh"

Inwiefern? Es ist wortwörtlich meine bevorzugte Art Kaffee zu machen, komplett unabhängig von den Kosten.

crazymind
2019-02-21, 02:33:30
AeroPress kannte ich noch nicht.. so'n Teil wär evt auch was für mich.

Backbone
2019-02-21, 09:47:38
Ich hatte mich damals für die E8 entschieden weil sie geschmacklich und beim Milchschaum in ihrer (Preis)klasse die Nase vorn hatte. Die Delonghi, Siemens und Melitta um 1000€ hatten mich dagegen gar nicht überzeugt.

Ja, bei Jura kann man die Brühgruppe nicht selbst herausnehmen und reinigen. Das ist vom Hersteller bewußt so gebaut. So lange man sich an die von der Maschine angezeigten Reinigungszyklen hält ist das auch kein Problem. Ich habe das Gerät auch hier bei einem Fachhändler um die Ecke im Ladengeschäft erworben der den Ausbau und die Reinigung der Brühgruppe für nen Fuffi anbietet. Er hat mir aber auch gleich gesagt das das nur alle 2-3 Jahre lohnt. Das finde ich insgesamt überschaubar.

Eine weitere Jura in der Familie tut seit knapp 15 Jahren ihren Dienst, da bin ich guter Hoffnung das wir lange Spaß dran haben werden.

Annator
2019-02-21, 10:20:59
Die E8 schimmelt nicht von innen wenn man sich an die regelmäßige Reinigung mit Tablette hält und das Milchsystem immer schön sauber macht.

downforze
2019-02-21, 10:39:40
Ist wie beim Bier hier. Angeblich schmeckt das teure ganz anders, aber im Praxistest konnten die Probanden Becks nicht von Oettinger unterscheiden.
Ich habe jetzt immer noch nicht kapiert, was an einer 2000€ Jura besser sein soll. Am Ende kommen immer ganze Bohnen rein und die Milch wird aufgeschäumt.

Backbone
2019-02-21, 11:00:36
Es ist völlig ok wenn du es nicht schmeckst. Es gibt auch Leute die finden nen 3€-Rotwein völlig ok und das sei ihnen auch unbenommen. Es gibt aber auch Leute die an dieser Stelle Ansprüche stellen und herrje, wenn die Kohle dafür da ist, warum denn auch nicht.

Mir schmeckte nach ausführlichem Test unter 6 verschiedenen Herstellern der Kaffee aus der Jura am besten, und ja die Unterschiede sind gewaltig.

jxt666
2019-02-21, 11:03:54
Ist wie beim Bier hier. Angeblich schmeckt das teure ganz anders, aber im Praxistest konnten die Probanden Becks nicht von Oettinger unterscheiden.
Ich habe jetzt immer noch nicht kapiert, was an einer 2000€ Jura besser sein soll. Am Ende kommen immer ganze Bohnen rein und die Milch wird aufgeschäumt.

So siehts unterm Strich wirklich aus ;) wir selbst hatten eine Delonghi (eben aus dem Grund, dass man da die Brühgruppe selbst entnehmen und reinigen konnte), ich kenne etwaige Jura, Siemens/Bosch (um die 2000 Euro),... und auch ganz billige vom Lidl hier auf Arbeit. Insgesamt würde ich sagen nehmen die sich qualitativ bei dem was rauskommt nicht viel. Am besten schnitt bei uns die Siemens EQ9 S700 ab, aber nicht viel hinter deutlich billigeren Maschinen. Die ganz billigen bauen meist schlicht niucht genug Druck auf. Es liegt VIEL an den Bohnen die man nimmt und am Mahlgrad den man einstellt an der Maschine - da muss man bissel rumprobieren.

Wenn man jedesmal den Angebotskaffee nimmt, dann kommt halt auch immer was anderes, und mitunter halt untrinkbarer Mist bei raus.

Mittlerweile hab ich ne Siebdruckmaschine und mahle selbst. Nicht aus irgendnem Blödsinn heraus, sondern weils schlicht einfach ein anderer Geschmack ist, und da ich und meine Frau nue Espresso und Cappucino trinken, ist das genau richtig. Ich werde aber noch was Kleines kaufen, falls mal Besuch kommt der auch ne normale Tasse Kaffee will, denn sowas geht mit Siebdruck eher nicht - zumindest nicht wenns auch RICHTIGER Kaffee sein soll. Nen Americano kann man aber durchaus auch damit machen.

Frucht-Tiger
2019-02-21, 13:12:55
Ich werfe einfach mal frech eine Kaffeemaschinen Frage von mir ein.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Dingern hier (Filtermaschine mit Mühle): https://www.amazon.de/dp/B07MMMYZK9/ref=psdc_13909971_t3_B0719SSL6L

Bin am überlegen, so eine fürs Büro anzuschaffen. Bin kein großer Fan von den Vollautomaten mehr(krach, brauchen zu viel Liebe, geschmacklich naja), finde da guten Filterkaffee eigentlich gleichwertig(für eine Tasse schwarzen Kaffee). Aktuell haben wir für 4 Leute eine Nespresso, schmeckt mir zwar ganz gut, ist aber umständlich und ne Menge Müll.

Tigershark
2019-02-21, 15:49:32
Also ich hatte mal die Schnapsidee, sowas zu testen. War glaube ich eine der mittelpreisigen Russel Hobbs Maschinen. Funktionierte super, auch die Automatik mit Timer ist prima - ABER der Kaffee war leider nicht trinkbar, hat furchtbar nach Plastik geschmeckt. Hatte dann noch eine Philips getestet mit ähnlichem Ergebnis. Weiß nicht, ob das einfach Pech war oder ob das einfach "dazu gehört"...

downforze
2019-02-21, 15:56:44
So siehts unterm Strich wirklich aus ;) wir selbst hatten eine Delonghi (eben aus dem Grund, dass man da die Brühgruppe selbst entnehmen und reinigen konnte), ich kenne etwaige Jura, Siemens/Bosch (um die 2000 Euro),... und auch ganz billige vom Lidl hier auf Arbeit. Insgesamt würde ich sagen nehmen die sich qualitativ bei dem was rauskommt nicht viel. Am besten schnitt bei uns die Siemens EQ9 S700 ab, aber nicht viel hinter deutlich billigeren Maschinen. Die ganz billigen bauen meist schlicht niucht genug Druck auf. Es liegt VIEL an den Bohnen die man nimmt und am Mahlgrad den man einstellt an der Maschine - da muss man bissel rumprobieren.

Wenn man jedesmal den Angebotskaffee nimmt, dann kommt halt auch immer was anderes, und mitunter halt untrinkbarer Mist bei raus.

Mittlerweile hab ich ne Siebdruckmaschine und mahle selbst. Nicht aus irgendnem Blödsinn heraus, sondern weils schlicht einfach ein anderer Geschmack ist, und da ich und meine Frau nue Espresso und Cappucino trinken, ist das genau richtig. Ich werde aber noch was Kleines kaufen, falls mal Besuch kommt der auch ne normale Tasse Kaffee will, denn sowas geht mit Siebdruck eher nicht - zumindest nicht wenns auch RICHTIGER Kaffee sein soll. Nen Americano kann man aber durchaus auch damit machen.
Das mit der Reinigung war meiner Frau auch wichtig. Daher haben wir eine Phillips ohne Schläuche und mit Milchbehälter.
Bei den 2000€-Geräten sitzt am Ende auch nur ein Keramikmahlwerk und ein Aufschäumer mit drin. Ich würde behauptet, daß 98% aller Menschen den Kaffee aus einer 300€ Maschine nicht von einer 2000€ Maschine unterscheiden können. Der wichtigste Grund sich so ein Ding hinzustellen, ist wahrscheinlich die Reputation.
Ich trinke oft Kaffee im Café aus sehr teuren Maschinen. Der schmeckt nirgends besser oder schlechter. Es kommt nur auf die Bohnen an und den Fettgehalt der Milch.

Es ist völlig ok wenn du es nicht schmeckst. Es gibt auch Leute die finden nen 3€-Rotwein völlig ok und das sei ihnen auch unbenommen. Es gibt aber auch Leute die an dieser Stelle Ansprüche stellen und herrje, wenn die Kohle dafür da ist, warum denn auch nicht.

Mir schmeckte nach ausführlichem Test unter 6 verschiedenen Herstellern der Kaffee aus der Jura am besten, und ja die Unterschiede sind gewaltig.
Was sind Ansprüche? Die Jura A1 und E8 sind bestenfalls mittelpreisige Geräte. Meine Ansprüche wurden durch meine Frau definiert: Geschmacksunterschiede = keine feststellbaren. Es verblieben also Technik, Reinigung und Material.
Unser Marketingprofessor hat uns damals vorgeführt, wie man Leute glauben macht mit Design und Farbgebung, dass diese Marmelade nach Erdbeere schmeckt (war es natürlich nicht). Die Probanden waren dann fest davon überzeugt, sie essen Erdbeermarmelade.
Ich glaube nach wie vor nicht an Geschmacksunterschiede bei Kaffeevollautomaten, denn logisch erklärt hat das bis jetzt noch keiner. "Schmeckt besser" ist psychologisch eher dem Glauben geschuldet, dass teurer besser sein muss.
Der Sommelier, der die Jura E8 für Chip.de getestet hat, fand sie geschmacklich genau so gut, wie die Delonghi Magnifica S ECAM 22.110 B für einen Bruchteil des Geldes.
Wenn ein Kaffee mies schmeckt mit gleichen Bohnen in verschiedenen Geräten, stimmt die Menge nicht, die Kontaktphase oder die Temperatur.

Annator
2019-02-21, 17:11:24
Also ich hatte mal die Schnapsidee, sowas zu testen. War glaube ich eine der mittelpreisigen Russel Hobbs Maschinen. Funktionierte super, auch die Automatik mit Timer ist prima - ABER der Kaffee war leider nicht trinkbar, hat furchtbar nach Plastik geschmeckt. Hatte dann noch eine Philips getestet mit ähnlichem Ergebnis. Weiß nicht, ob das einfach Pech war oder ob das einfach "dazu gehört"...

Stand bestimmt in der Anleitung, dass man das Gerät mehrmals ohne Kaffee durchlaufen lassen soll wie bei den meisten Kaffeemaschinen.

Tigershark
2019-02-21, 17:29:22
Stand bestimmt in der Anleitung, dass man das Gerät mehrmals ohne Kaffee durchlaufen lassen soll wie bei den meisten Kaffeemaschinen.

Richtig, das habe ich natürlich auch gemacht, bei der Russel Hobbs sogar sicher 10x...

Kartenlehrling
2019-02-23, 23:23:16
Hallo zusammen,

unsere Jura F50 verabschiedet sich nach ca. 17 Jahren langsam aber sicher.

Welchen optisch anspruchsvollen Vollautomaten würdet ihr uns denn empfehlen.

Cappuccino ist meiner Frau wichtig, Espresso mir. Jeweils 2 bis 3 Tassen am Tag.

Was haltet ihr von den integrierten Milch Behältern?
Meiner Meinung nach macht das einen deutlichen höheren Reinigungsaufwand als wenn man die Milch mit der Düse aufschäumt, oder?

Grüße
Holle


Hat sich der Threadstarter für die jura-E8 (2018) entschieden?

Ich habe mir den Test der Maschine angesehen und der Test klingt positiv,
vorallem weil die Milch-Kaffees über die extra Düse gehen und
wenn man nur Schwarzen Espresso will die Hauptdüsen genommen werden.
Das besondere an der Jura E8 ist das Wasser pulsartig zugeführt wird,
das verleit der Crema eine gleichmässige Kaffeestärke,
wobei bei einem normalen Durchlauf der Kaffee immer dünner wird zum Ende.

der Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.®), der die Extraktionszeit optimiert und
bei kurzen Kaffeespezialitäten ein Höchstmaß an Aroma bietet
Damit gleich die Maschine den niedrigeren Druck zu einer Siebträgermaschine wohl aus.

900-1000€ ist viel, da der TS jahrelang mit einer Jura F50 zufrieden war,
würde ich auch zur einer E8(2018) raten.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich werfe einfach mal frech eine Kaffeemaschinen Frage von mir rein.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Dingern hier (Filtermaschine mit Mühle):
https://www.amazon.de/dp/B07MMMYZK9/ref=psdc_13909971_t3_B0719SSL6L

Bin am überlegen, so eine fürs Büro anzuschaffen. Bin kein großer Fan von den Vollautomaten mehr
(krach, brauchen zu viel Liebe, geschmacklich naja), finde da guten Filterkaffee eigentlich gleichwertig (für eine Tasse schwarzen Kaffee).
Aktuell haben wir für 4 Leute eine Nespresso, schmeckt mir zwar ganz gut, ist aber umständlich und ne Menge Müll.


Ich würde eine Kaffeemaschine mit Brühphase und Termoskanne nehmen, da ihr 4 Leute seid,
würde ich 8 kleine Tassen aufschütten, man soll nie das Maximum einer Kaffeemaschine 10-12 Tassen nehmen.
Und Kaffee sollte nicht länger als 30min in der Kaffeemaschine stehen, somit sind Wärmehalteplatten nicht Sinnvoll.
Und man nimmt eine Scheiben- oder Kegelkaffeemühle die man auf 8 tassen einstellen kann für frisch gemahlene Kaffeebohnen.


https://geizhals.de/severin-ka-5743-caf-caprice-thermoline-a1413191.html?hloc=de
Severin KA 5743 Café Caprice Thermoline ca. 150€

https://geizhals.de/graef-cm-202-a1928145.html?hloc=de
Graef CM 202 Kaffeemühle ca. 60€

Lawmachine79
2019-02-24, 02:45:01
Welcher von diesen teuren Vollautomaten kann eigentlich auch richtig gut Kakao?

Holle
2019-02-24, 10:27:46
Besten Dank für eure Posts.

Bisher ist noch keine Entscheidung gefallen.

Die Jura und die Siemens die ihr mir vorgeschlagen haben machen einen vernünftigen Eindruck.
Ich werde mir die zwei mal im Laden anschauen.

Die Aussagen dass der Kaffee bei jedem Vollautomaten gleich schmeckt stimmt definitiv nicht. Ich schmecke auch bei gleichen Bohnen einen großen Unterschied heraus. Den sieht man beim Espresso schon an der Crema - wenn da der Zucker auf der Crema liegen bleibt.....mega!

Grüße

Monkey
2019-02-24, 11:19:07
Im Studio hab ich ne Maschine von Miele mit der ich sehr sehr zufrieden bin - der Kaffee schmeckt einfach super! Von Jura würde ich ehrlich gesagt Abstand halten, dafür hab ich schon zu oft Menschen mit ihren Jura Maschinen bei Saturn, Berlet etc beim Service sitzen gesehen ;D Kann man natürlich nicht einfach so ummünzen aber der Eindruck hält sich bei mir.


Die hier finde ich zb ganz schick.

Miele CM 6150 Kaffeevollautomat (OneTouch- und OneTouch for Two-Zubereitung, 4 Genießerprofile, automatische Spülprogramme, komfortable Reinigungsprogramme, Edelstahl-Kegelmahlwerk) grau https://www.amazon.de/dp/B01L0DNXCC/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_.7MCCbHXY93N8

insane in the membrane
2019-02-24, 13:33:50
Wenn ich eine >1000€ Maschine hätte, würde ich mich mit der auch in den Service setzen. Das 250€ Gerät kauft man halt alle 2-3 Jahre neu..

jxt666
2019-02-25, 14:14:35
Besten Dank für eure Posts.

Bisher ist noch keine Entscheidung gefallen.

Die Jura und die Siemens die ihr mir vorgeschlagen haben machen einen vernünftigen Eindruck.
Ich werde mir die zwei mal im Laden anschauen.

Die Aussagen dass der Kaffee bei jedem Vollautomaten gleich schmeckt stimmt definitiv nicht. Ich schmecke auch bei gleichen Bohnen einen großen Unterschied heraus. Den sieht man beim Espresso schon an der Crema - wenn da der Zucker auf der Crema liegen bleibt.....mega!

Grüße

Wie hier schonmal steht, ist oft Einstellungssache ;)

EureDudeheit
2019-02-25, 14:18:13
Das hat ja auch was mit Genuss zu tun.
Ich könnte daher auch sagen, es ist mir wert, dass es länger dauert ;)

In Vietnam zb darfst zu 10min zuschauen wie da so ne halbe Tasse durchtropft

http://aromasian.com/wp-content/uploads/2017/08/vietnamese-iced-coffee-ca-phe-sua-da.jpg


Aber nur mit vietnamesischem Kaffee, der hat immer so eine Kakao Note.
Warm mit gesüßter Kondensmilch nicht mein Fall, aber kalt, gerne auch noch mit einem Schluck Milch als Eiskaffee ein Traum.
Hab ich mir mehrere pro Tag in Vietnam reingezogen.

Sven77
2019-02-25, 15:13:39
Den sieht man beim Espresso schon an der Crema - wenn da der Zucker auf der Crema liegen bleibt.....mega!

Grüße

Siebträger keine Option?

Holle
2019-04-21, 17:52:14
https://www.amazon.de/Siemens-TE653501DE-Kaffeevollautomat-Keramik-mahlwerk-Touch-Sensor-Direktwahltasten/dp/B074QGDYVB?_encoding=UTF8&tag=at102920d3564-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742

Die Jura hat heute ihren Geist aufgegeben. Haben uns jetzt die Siemens bestellt.

Ich gebe euch dann ein kurzes Feedback wenn wir sie getestet haben.

Danke für eure Hilfe

pest
2019-04-22, 12:22:32
Die Siemens will zwar ständig gehegt und gepflegt werden, aber Geschmacklich 1A

war selbst überrascht

Knobina
2019-04-22, 13:45:18
https://www.amazon.de/Siemens-TE653501DE-Kaffeevollautomat-Keramik-mahlwerk-Touch-Sensor-Direktwahltasten/dp/B074QGDYVB?_encoding=UTF8&tag=at102920d3564-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742

Die Jura hat heute ihren Geist aufgegeben. Haben uns jetzt die Siemens bestellt.

Ich gebe euch dann ein kurzes Feedback wenn wir sie getestet haben.

Danke für eure Hilfe
Dann hast ja die genommen, welche ich im Beitrag #19 empfohlen habe.:biggrin:

Da liegt so ein Zettel bei das du für 99€ sie nach einem Jahr abholen lassen kannst und so eine Art Inspektion inkl. aller Material/Arbeitskosten durchführen lassen kannst. Registriere dich mal dafür. Ist eine gute Sache.

blackbox
2019-04-22, 13:58:11
Die Siemens will zwar ständig gehegt und gepflegt werden, aber Geschmacklich 1A

war selbst überrascht

So eine ähnliche haben wir bei uns im Büro.

Und deinen Satz muss man wirklich beachten. Die Maschine spritzt ganz schön rum und verlangt relativ oft nach einer Entkalkung und man muss sie regelmäßig in kurzen Abständen reinigen. Ansonsten wuchern da von innen die Pilze.

Eisenoxid
2019-04-22, 14:07:24
Und deinen Satz muss man wirklich beachten. Die Maschine spritzt ganz schön rum und verlangt relativ oft nach einer Entkalkung und man muss sie regelmäßig in kurzen Abständen reinigen. Ansonsten wuchern da von innen die Pilze.
Das Problem haste aber bei praktisch jedem Vollautomaten. Nur erinnern einen nicht alle daran.

pest
2019-04-22, 18:20:44
und man muss sie regelmäßig in kurzen Abständen reinigen. Ansonsten wuchern da von innen die Pilze.

Wie reinigt man die :confused: - also klar, Mahlwerk rausnehmen aber sonst?

hab meine (originalverpackt) für nen Hunni von ner Oma

Blackbird23
2019-04-23, 21:03:23
Wie reinigt man die :confused: - also klar, Mahlwerk rausnehmen aber sonst?

hab meine (originalverpackt) für nen Hunni von ner Oma
Die BSH-Geräte haben ja zum Glück eine entnehmbare Brühgruppe. Die nimmste 1 mal die Woche raus hälst sie unter den Wasserhahn und wischt in der Maschine einmal aus. Zusätzlich dann wenn es die Madschine fordert das Reinigungsprogramm laufen lassen und du hast keine Probleme.

mercutio
2019-04-24, 10:46:31
Geb' doch nicht 500€ aus für ne Maschine die Wasser warm macht, Kaffee malt und das irgendwo durchdrückt...schmecken tut es auch nicht wirklich

Gibt ja auch Leute, die für ne Maschine, die Warmmachen und Mixen kann, 1200 Euro ausgeben ;D

Ich verstehe den Hype auch nicht... *meinenSiebträgertätschel

sun-man
2019-05-19, 07:58:28
Da unserer Caffeo CI gerade spinnt hab ich gestern mal ein wenig rum geschaut woran es liegen kann.

Dann wird mir bei YT sowas vorgeschlagen. Irre. Kaffee selber rösten und so :freak:

6I42nXIqsOQ

EvilOlive
2019-05-19, 08:13:34
Da unserer Caffeo CI gerade spinnt hab ich gestern mal ein wenig rum geschaut woran es liegen kann.

Dann wird mir bei YT sowas vorgeschlagen. Irre. Kaffee selber rösten und so :freak:

https://youtu.be/6I42nXIqsOQ

Schmeckt sicher besser als jeder 1000 Euro Plastikautomat. :wink:

sun-man
2019-05-19, 08:14:38
Garantiert. Abgerechnet mit Lebenzeit bei 10-20 Tassen Kaffe pro Tag ist der Vollautomat aber nach ner Woche billiger ^^

sun-man
2019-05-29, 13:34:42
Ach ja, jeder der ne Caffeo CI hat sollte man hinter das Rad da fassen. Zumindest in unserer ist das niemals sauber zu bekommen und immer sind da Kaffeereste die vor sich hin gammeln. Das kommt zwar nicht in die Tasse, ist aber eklig.


Wir hatten uns gerade die EQ6 300 oder 700 überlegt. Aber wir finden die Userprofile bei der Melitta echt gut, sowas hat die EQ6 nicht. Die hat nur 4 Profile und nicht 4 User dies sich alle Getränke individuell speichern können. Die Lautstärke der EQ6 ist, im Vergleich zur Caffeo CI, ein absoluter Traum.

https://abload.de/thumb/melitta1esjst.jpg (https://abload.de/image.php?img=melitta1esjst.jpg) https://abload.de/thumb/melitta218ka4.jpg (https://abload.de/image.php?img=melitta218ka4.jpg)

sun-man
2019-07-02, 18:11:10
Sooo. Nach fast 11000 Bezügen und langsam kaputt gehend die ganze Melitta Caffeo für 149€ inkl Versand und Zusendung einer Verpackung mal bei Melitta reppen lassen. Das dürfte sich gelohnt haben.