PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 700 EUR Radeon VII oder RTX 2080?


antiprodukt
2019-04-06, 14:00:39
Hallo!

Kollege hat eine Radeon HD 7850 und einen i7 6700K. Die Radeon ist nun defekt.

Er will jetzt 700 EUR in 4K-Hardware investieren zum Spielen.
Monitor ist vorhanden, es fehlt also nur die Grafikkarte.

Ist eine Radeon VII mit 16GB oder eine 8GB RTX2080 besser?
Raytracing halte ich zwar für nett, aber die nächsten Zeit fehlt da die ausreichende Marktdurchdringung mit entsprechender Hardware in meinen Augen.

Was wäre da die bessere Wahl? Liege ich bzgl. Raytracing richtig?
Will ihm jetzt nichts Falsches raten.

Danke!

horn 12
2019-04-06, 14:04:00
Radeon VII Tendenz auf 675 Euro oder gar darunter
Spiele gibt es aber keine mehr, außer Shop gibt jene dazu.

antiprodukt
2019-04-06, 14:09:12
Radeon VII Tendenz auf 675 Euro oder gar darunter
Spiele gibt es aber keine mehr, außer Shop gibt jene dazu.
Das war jetzt ein Posting pro VII - korrekt?

aufkrawall
2019-04-06, 14:14:59
Die 8GB sind für den Preis ein Witz, die Lautstärke der R VII ist es aber auch. Musst du abwägen, was für deinen Kollegen das kleinere Übel darstellt.

antiprodukt
2019-04-06, 14:20:50
Die 8GB sind für den Preis ein Witz, die Lautstärke der R VII ist es aber auch. Musst du abwägen, was für deinen Kollegen das kleinere Übel darstellt.

Lautstärke ist für den Kollegen irrelevant. Da haben wir schon gesprochen drüber.
Sein CPU Lüfter und die Gehäuselüfter erzeugen Dauer-Bienenstocksummen auf höchster Ebene.
Auch mein Vorschlag bzgl. AiO WaKü wurde abgelehnt.

Hier zählt rein die Gamingpower.

aufkrawall
2019-04-06, 14:26:49
Leute gibts. :freak:
Dann ganz klar go for R VII, 8GB sind in Far Cry New Dawn mit dem HiRes-Texturenpack in 4k schon jetzt völlig überfordert. Von RT dürfte man in 4k über die nächsten zwei Jahre imho deutlich weniger profitieren.

antiprodukt
2019-04-06, 14:30:30
Leute gibts. :freak:
Dann ganz klar go for R VII, 8GB sind in Far Cry New Dawn mit dem HiRes-Texturenpack in 4k schon jetzt völlig überfordert. Von RT dürfte man in 4k über die nächsten zwei Jahre imho deutlich weniger profitieren.

Naja... er hört nicht gut seit seiner Kindheit.
Daher spielt er nur mit Kopfhörern und der Rest kann ihm egal sein.

Also hat er halt das Gehäuse so gut wie möglich gekühlt um die Temperaturen so nieder wie möglich zu halten.

Er bläst den Rechner auch alle zwei Wochen mit dem Kompressor durch...

Ex3cut3r
2019-04-06, 14:57:22
Für 4K RT reicht die RT Leistung eh nicht aus, da muss es schon eher eine Ti sein. Ich weiß wovon ich rede, habe selbst eine 2080 und 3440x1440 Auflösung habe bisher alle RT Titel angespielt, man erreicht in der Auflösung befriedigende FPS Raten, aber keine optimalen 60FPS+ meist bewege ich mich im 45+ FPS Bereich.

=Floi=
2019-04-06, 14:59:28
wenn dann nur eine 56er vega. Die V7 rentiert sich vorne und hinten nicht.
würde nen zwischenschritt machen. (zB gebrauchte NV karte)

antiprodukt
2019-04-06, 15:04:19
wenn dann nur eine 56er vega. Die V7 rentiert sich vorne und hinten nicht.
würde nen zwischenschritt machen. (zB gebrauchte NV karte)

Es hat derzeit nur die iGPU am Start.
Und auf Navi warten oder auf DEN Preissturz ist da irgendwie sinnlos - inzwischen kann er nichts Spielen.

aufkrawall
2019-04-06, 15:07:08
R VII ist ~40% schneller als V56 in 4k, das ist für das stabilere Erreichen der VRR-Range schon wichtig.

w0mbat
2019-04-06, 15:07:25
Ich finde beide Optionen nicht so prickelnd. Für 4K würde ich zwar eher die Radeon VII nehmen, aber auch hier machst du viele Abstriche.

Was spricht gegen eine Vega 56 die man aktuell für um die 250-300€ bekommt und dann in 2 Jahren eine neue 7nm GPU für 400€, die dann ziemlich sicher schneller als eine Radeon VII oder RTX 2080 sein wird?

M4xw0lf
2019-04-06, 15:08:16
Wenn er gerne mit Settings rumspielt um das beste aus der Hardware rauszukitzeln, dann die R VII. Wenn er einfach nur einbauen und loslegen will, dann... warten bis Nvidia was sinnvoll bepreistes mit 12- 16GB bringt :freak:

Daredevil
2019-04-06, 15:09:41
Nichts von beidem, da beides eine Kompromisslösung ist.
Dein Kollege soll sich noch 100-200€ an die Seite legen und dafür ne RTX2080ti im Angebot holen.

Die RTX2080 ist dafür ungeeignet, da die Leistung nicht reicht und sie nur 8GB Ram besitzt.
Die Radeon VII ist dafür ungeeignet, da die Leistung nicht reicht und ihre Kühllösung ein Witz ist.

qiller
2019-04-06, 15:32:21
Für echtes 4k-Gaming ist nur die 2080Ti schnell genug. Falls die mal im Angebot für <900€ ist, kann man mal drüber nachdenken. Aber z.Z. sind die Preise einfach absurd. Würde mich z.Z. vom Gedanken des 4k-Gamings verabschieden, wenn man nicht bereit ist, über 1k€ für die Graka auszugeben. Wenn der Kollege des TE auch mit WQHD klar kommt, sind die RTX2080 und die Radeon VII gute Karten, mit besserer Zukunftstendenz bei der AMD-Karte.

Ex3cut3r
2019-04-06, 15:37:48
Was spricht gegen eine Vega 56 die man aktuell für um die 250-300€ bekommt und dann in 2 Jahren eine neue 7nm GPU für 400€, die dann ziemlich sicher schneller als eine Radeon VII oder RTX 2080 sein wird?

Vega 56 für 4K? Soll er mit 20 FPS rumkrebsen und dann noch 2 Jahre?

Warten bis Nvidia was sinnvoll bepreistes mit 12- 16GB bringt :freak:
Wird Nvidia erst bei der 7nm Gen bringen, die vermutlich in 1-2 Jahren kommt.

Ich schließe mich DD Empfehlung an, er soll noch ansparen und dann die billigste 2080Ti holen, da Lautstärke ihm sowieso egal ist.

antiprodukt
2019-04-06, 16:13:20
Interessant.

Also ich kann ihm zu garnichts raten und habe daher euch hier kontaktiert.
Hatte ja selbst schon den Gedanken ihm meine 1080 zu verkaufen. Nur was soll ich mir dann holen?

w0mbat
2019-04-06, 16:18:50
Vor allem kann man sich bei 4K ja von >60 FPS verabschieden, das würde ich mir bei einem Neukauf nicht mehr antun, aber der Monitor ist ja schon da...

antiprodukt
2019-04-06, 16:31:28
Vor allem kann man sich bei 4K ja von >60 FPS verabschieden, das würde ich mir bei einem Neukauf nicht mehr antun, aber der Monitor ist ja schon da...

Also ich kann diese 60fps Hyperei nicht verstehen.
Ich habe die späten 1980er begonnen und bis in die 2000er war man mit 25 bis 30 fps glücklich.
Mir ist dies unbegreiflich.

Aber ist halt OT.

=Floi=
2019-04-06, 17:03:25
Es hat derzeit nur die iGPU am Start.
Und auf Navi warten oder auf DEN Preissturz ist da irgendwie sinnlos - inzwischen kann er nichts Spielen.

ich sage ja auch nichts von warten. jetzt eine leise 8gb karte und mit 1080p/1440p und 4k zocken.
Nur alles in 4k wird er nicht bekommen. Er wird von den 8gb karten eh geflashed sein. 300-330€, mehr sollte er nicht ausgeben.

qiller
2019-04-06, 17:13:03
Also ich kann diese 60fps Hyperei nicht verstehen.
Ich habe die späten 1980er begonnen und bis in die 2000er war man mit 25 bis 30 fps glücklich.
Mir ist dies unbegreiflich.

Aber ist halt OT.

Dann kennst du ja auch den Unterschied zwischen einem TombRaider mit Software-Rendering und der Glide-Version davon. Sicherlich ist der Unterschied nicht mehr so krass wie damals, aber ich möchte auf smoothes 120fps/120Hz Gaming nicht mehr verzichten. Man gewöhnt sich an alles und wenn es nicht mehr da ist, vermisst man es (ich merk das jedesmal, wenn ich an meinem leistungsschwächeren 2. Rechner mit 60Hz sitze).

antiprodukt
2019-04-06, 17:18:51
Dann kennst du ja auch den Unterschied zwischen einem TombRaider mit Software-Rendering und der Glide-Version davon. Sicherlich ist der Unterschied nicht mehr so krass wie damals, aber ich möchte auf smoothes 120fps/120Hz Gaming nicht mehr verzichten. Man gewöhnt sich an alles und wenn es nicht mehr da ist, vermisst man es (ich merk das jedesmal, wenn ich an meinem leistungsschwächeren 2. Rechner mit 60Hz sitze).

Ich hab Quake (ohne GL) auf einem DX4 mit 12MB RAM durchgespielt.

Dennoch: Ich habe mir diese 60fps+ Sache nie angetan und werde es mir auch nie antun.

Noch ein kleines OT zu Quake: In der nonGL Version, konnte ich teilweise den Dreck so richtig schmecken... Gerade in der ersten Episode in dem Sumpf oder den Arealen mit Wasser.
Die gefiltere GL-Quake Variante ein Jahr später auf einer 3Dfx Voodoo war zwar flüssig, aber irgendwie zu bunt für meinen Geschmack.

w0mbat
2019-04-06, 18:32:07
"Also mir haben HDDs auch immer gereicht, ich verstehe nicht was alle an diesen SSDs so geil finden."

Hohe FPS fühlen sich eben deutlich besser an. Aber jeder so wie er mag...

antiprodukt
2019-04-06, 18:39:49
Habe mal besagtem Kollegen einen Link zu der Diskussion hier gemailt.
Ich traue mich einfach nicht wirklich angesichts seiner Situation hier eine Empfehlung auszusprechen - die Möglichkeiten sind einfach zu vielfältig.

"Also mir haben HDDs auch immer gereicht, ich verstehe nicht was alle an diesen SSDs so geil finden."

Hohe FPS fühlen sich eben deutlich besser an. Aber jeder so wie er mag...

Wir kommen da ganz schön ins OT, deswegen: let's agree to disagree ;)

Zergra
2019-04-06, 20:44:04
Sonst halt eine gebrauchte 1080TI für 500-550€ kaufen, bekommst noch mehr VRAM ... für 4k reicht die sehr oft... ja eine 2080TI wäre wohl besser, aber muss man sich auch kaufen wollen.

exxo
2019-04-06, 22:42:53
Was spricht den dagegen eine 2080 oder VII zu nehmen und im Falle das die Karte in 4K keine 60fps erreicht, einfach mit FHD und AA zu spielen?

Upscaling von FHD auf 4K ist total easy weil 4K genau doppelt so viele Pixel wie FHD darstellt. Jeder Upscaling-Algorithmus wird das ohne Artefakte gehoben bekommen.

aufkrawall
2019-04-06, 22:51:52
Das ist ein Mythos, sieht immer völlig schlimm aus. Das Einzige, was geht, ist, die Resolution Scale auf bis zu 70% runter zu stellen, wenn das Spiel gutes TAA hat. Was aber längst nicht immer der Fall ist.

Mortalvision
2019-04-06, 23:20:56
doppelt soviele Pixel? Schon mal was von quadratischer Zunahme bei der Flächenberechnung einer doppelt so großen Grundfläche gehört???

qiller
2019-04-07, 00:18:42
Das ist ein Mythos, sieht immer völlig schlimm aus. Das Einzige, was geht, ist, die Resolution Scale auf bis zu 70% runter zu stellen, wenn das Spiel gutes TAA hat. Was aber längst nicht immer der Fall ist.

Ist zwar mittlerweile ziemlich OT, aber warum eigentlich (hab das schon öfters gehört und selber kein 4k-Monitor zum überprüfen)? Mal von der fehlerhaften "Verdoppelung der Pixelanzahl" abgesehen, ergibt das durchaus Sinn, was exxo schrieb. Was die physischen Abmaße anbelangt, sollte doch folgendes gelten: 4 4k-Pixel = 1 FHD-Pixel. Und da das angezeigte Bild in seinen physischen Abmaßen sich ja nicht ändert, wenn er mit nur FHD befüttert wird, müsste es eigentlich zu einer exakten Rasterübereinstimmung kommen, und damit das Bild genauso gut wie auf einem nativen FHD-Monitor aussehen. Kommt es da innerhalb des 4-Pixelrasters zu irgendwelchen Überlagerungen, oder wie muss man sich das schlechtere Bild vorstellen?

Ex3cut3r
2019-04-07, 00:29:13
Es sieht auch ok aus, halt so wie 27" @ 1080p nunmal aussehen (82PPi *würg*) Aber der Punkt ist imo auch, warum dann überhaupt einen 4K Monitor angeschafft? Wenn er keine 2080Ti kaufen will, dann ebend eine V7 oder 2080 mit angepassten Settings, wird er da auch öfters die 60FPS sehen.

Der User Linmoum ist von einer Vega 64 auf eine 2080 OC für 4K gewechselt, der Sprung war höher als gedacht, zumindest in Games die er spielt ->
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11928769&postcount=3752

Daredevil
2019-04-07, 01:23:13
Was spricht den dagegen eine 2080 oder VII zu nehmen und im Falle das die Karte in 4K keine 60fps erreicht, einfach mit FHD und AA zu spielen?

Nichts spricht dagegen, aber hier wird halt speziell 4k-Hardware gesucht, deswegen halt der Realitätscheck, dass das mit einer 700€ Grafikkarte halt nicht geht, wenn man durchweg ein gutes Ergebnis haben möchte. ( ~60fps, aber selbst mit einer 2080ti schafft man das nicht 100%ig, aber dann doch am ehesten. )

Wenn derjenige aber selbst von sich behauptet, er hätte kein Problem damit, bei den FPS Abstriche zu machen, dann ist das eine andere Sache. Aber somit geht man halt vom "Gold Standard" aus, welcher auch einem sonst vorgelegt wird als Minimum.
Turrican z.B. spielt keine Spiele unter 100fps, Raff zieht 4k Eye Candy vor. Geschmäcker sind verschieden, eine Basis muss man aber nun einmal haben.

Aber niemanden ist geholfen, wenn man ne 2080/Radeon VII als 4k-Karte bewirbt, wenn der Käufer selber wenig Ahnung davon hat.
Dann zahlt er 1500€ für ein System, welches 42FPS Min macht. Uff.

Beispiel von Computerbase.
https://www.computerbase.de/2019-03/the-division-2-benchmark-test/2/#diagramm-the-division-2-3840-2160
https://abload.de/img/unbenanntm5kl3.png

Deswegen bin ich eher ein Fan von WQHD + Downsampling, weil man sich sonst den 4k Klotz ans Bein bindet. Aber das ersetzt nun auch einmal kein Nativ 4k.

Popeljoe
2019-04-07, 08:51:31
Da der TS schon in den 90ern unterwegs war, kennt er ja auch die damaligen Preise. Die waren im highend Bereich ähnlich. Trotzdem wären mir persönlich 1200€ zuviel für eine Graka, aber wenn er der totale Zocker ist und ihn das nicht juckt, dann eben raus mit den Fleppen. Ansonsten könnte er ja auch mal im hiesigen Marktplatz nach einer 1080Ti fragen. Falls er die nicht bekommt und das Alles zuviel Kohle ist, kann er sich, für den Übergang, auch hier eine gebrauchte Vega 56 holen. Der Sprung von der 7850 wäre auch damit noch gewaltig!

Schrotti
2019-04-07, 10:09:15
Weder die eine noch die andere.

Für 4K Gaming muss schon eine 2080Ti her -> outlet bei Alternate

https://www.alternate.de/Palit/GeForce-RTX-2080-Ti-DUAL-Grafikkarte/html/product/1535076?

anorakker
2019-04-07, 10:25:21
gab es eigentlich jemals die Situation, dass der tatsächliche Performance Gewinn bei einer 700 zu einer 1000€ Grafikkarte noch soo verdammt gross ausfällt? Normalerweise würde man da ja eher mit ein paar Prozent auf den exponential steigenden Preis rechnen :eek:

Deswegen: wer 700€ (!) für nur die Grafikarte ausgibt, der hat auch 1000€ für eine Grafikkarte. Die 2080 ist einfach viel zu teuer, ebenso die Radeon mit den nutzlosen 16GB.

Daredevil
2019-04-07, 10:42:19
Selten.
Deswegen werde ich auch immer ausgelacht wenn ich sage, dass eine 700€ RVII/2080 das gleiche P/L Verhältnis hat, wie eben eine 2080ti, wenn man sie für ~900-950€ bekommt. ^^

Bei der 1080 und der 1080ti war das in etwa auch gleich, da hat der Aufpreis auch fast gestimmt.

antiprodukt
2019-04-07, 11:46:19
UPDATE

War heute in der Kraftkammer mit dem besagtem Kumpel und wir hatten Zeit zu reden.
Er holt sich eine 2080Ti - wobei ich an seiner Stelle eher zu der VII gegriffen hätte...

Nachdem ihr und ich hier ja etwas Zeit in die ganze Aktion investiert habt, will ich euch die Hintergrundgeschichte nicht vorenthalten - ich darf sie laut ihm posten:

Die 700 EUR ergeben sich nämlich aus 500 EUR, welche ihm seine Ex noch geschuldet hat und er hat dann noch 200 nebenher zu Verfügung gehabt ohne Dispo.

Weil die Ex den PC gehasst hat ("zu laut und er zu viel Zeit davor") will er die 500 in Hardware investieren. Die hatten auch einen ziemlichen "post Beziehungs-Fight", dass sie ihm das Geld zurückzahlt.
Und nun, nachdem sie es endlich gezahlt hat, will er es in etwas investieren, dass sie gehasst hat :devil:

Weil die Leute fragen wieso er einen 4K Monitor hat: Das war sein Arbeitsmonitor. Er hat sein Macbook Pro aus der Arbeit daran angeschlossen und sonst auf einem Full-HD Monitor gespielt.

Nach der ganzen Sache, wird er aber seinen Dispo bemühen und die Differenz zur 2080Ti von dort bedienen.

Ende.

:smile:


Danke nochmals an alle für die Ausführungen!

antiprodukt
2019-04-08, 12:29:01
Zwei Fragen ergeben sich noch vom Bekannten bzgl. der 2080 Ti:

Sein 700W NT reicht?
Der i7 6700K hat genug CPU-Power? Ich meine ja, aber frage hier nochmals sicherheitshalber nach.

aufkrawall
2019-04-08, 12:37:14
Beides ja. Für den 6700k würd ich noch mindestens Allcore-Turbo nutzen. Da die Lautstärke egal ist, sollten auch bis zu 4,6GHz via OC drin sein.

=Floi=
2019-04-08, 12:53:02
lohnt sich trotzdem nicht. läuft das auf dem macbook überhaupt rund?
Ein stufe darunter kostet eben nur noch 300-400€

antiprodukt
2019-04-08, 13:02:10
lohnt sich trotzdem nicht. läuft das auf dem macbook überhaupt rund?
Wie meinen?

Ein stufe darunter kostet eben nur noch 300-400€
:confused:

=Floi=
2019-04-08, 16:02:02
Die 2080ti lohnt sich preislich nicht. Die ist einfach viel zu teuer und gute modelle kosten weit mehr als 1000€. 11gb vram. Teilweise nur 2 jahre garantie.

Ich stelle mir die frage, ob der macbook monitor zum zocken der richtige ist. Input lag und genereller delay. Wurde das mal getestet?


Eine leistungsstufe unter der 2080er oder V7 kostet 300-400€ und würde ihm sicherlich auch reichen. Dauerhaft oder als übergang zu besseren karten.

antiprodukt
2019-04-08, 16:38:56
Die 2080ti lohnt sich preislich nicht. Die ist einfach viel zu teuer und gute modelle kosten weit mehr als 1000€. 11gb vram. Teilweise nur 2 jahre garantie.

Ich stelle mir die frage, ob der macbook monitor zum zocken der richtige ist. Input lag und genereller delay. Wurde das mal getestet?


Eine leistungsstufe unter der 2080er oder V7 kostet 300-400€ und würde ihm sicherlich auch reichen. Dauerhaft oder als übergang zu besseren karten.


Ich werde es ihm ausrichten.
Der 4K Monitor hat zumindest gut mit einer PS4 Pro abgeiefert. Mehr weiß ich nicht, weil ich hier nur der Bote bin!

Danke dir für den Input!

Popeljoe
2019-04-08, 20:40:18
Wenn er von einer 7850 bzw. Playstation kommt, dann wird ihm eine 2070 oder Vega 56 völlig ausreichen. Grafisch sind das echt Welten!

Pirx
2019-04-09, 07:30:07
na das ist ja mal wieder eine total solide Finanzierung und überhaupt voll durchdachtes "Projekt" - wenn das so ist, würde ich doch nochmal über die V56 nachdenken und 4K 4K sein lassen