PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Threadripper-Workstation


antiprodukt
2019-04-17, 15:22:55
Hallo!

Eine Threadripper Workstation soll in ihrem Komponenten-Zusammenspiel abgesegnet werden.
Bitte um eure Meinung / Kritik!

CPU: AMD Ryzen Threadripper 2920X
Kühlung: ENERMAX LiqTech TR4 360
Board: ASUS Prime X399-A ASRock X399 Taichi
RAM: KINGSTON HyperX Predator DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 (HX430C15PB3K4/32) G.Skill RipJaws V blau DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 (F4-3000C15Q-32GVRB)
Grafikkarte: ASUS RADEONVII-16G
SSD: SAMSUNG SSD 970 PRO 512GB M.2 NVMe - Datenplatten sind vorhanden.
Gehäuse: BE QUIET! Silent Base 801 Silver
Netzteil: CORSAIR AX850

Eine weitere Frage ist ob die 850W reichen oder es doch 1000W werden sollen.

Pirx
2019-04-17, 15:29:43
Fürs gleiche Geld wie die 512 GB NVMe gäbs auch ne 1 TB SATA und bei 50 € mehr fangen schon 2 TB SATA an. Wird NVMe wirklich gebraucht?

antiprodukt
2019-04-17, 15:30:56
fürs gleiche Geld wie die 512 GB NVMe gäbs auch ne 1 TB SATA

Datenplatten sind vorhanden und Geschwindigkeit schlägt Größe in diesem Fall.

Daredevil
2019-04-17, 15:31:46
Eine Workstation wofür? :)

T86
2019-04-17, 15:31:59
Sieht eig ganz gut aus

Die Kühlung passt auch - zuverlässiger wäre allerdings ein luftkühler

Passt das Board ins Gehäuse?
Das Board hat überbreite nach rechts und ragt mindestens ein bischen über die Gummi teile
Von der Kabel Durchführung

Edit:
Vermutlich eher sogar ganz

antiprodukt
2019-04-17, 15:33:54
Eine Workstation wofür? :)

Ich habe keine Lust auf philosophische Diskussionen und deswegen extra keinen Anwendungsfall beschrieben.
Es geht hier rein um die Abstimmung / Absegnung der gewählten Komponenten.

antiprodukt
2019-04-17, 15:36:02
Sieht eig ganz gut aus

Die Kühlung passt auch - zuverlässiger wäre allerdings ein luftkühler

Passt das Board ins Gehäuse?
Das Board hat überbreite nach rechts und ragt mindestens ein bischen über die Gummi teile
Von der Kabel Durchführung

Edit:
Vermutlich eher sogar ganz

Gehäuse wurde mit Unterstützung für E-ATX angegeben.
Ich bin für Alternativen offen, welche schlicht aussehen und nicht mit buntem Gamer-Kram überzogen sind.

T86
2019-04-17, 15:40:36
Das ist richtig es wird sich auch verbauen lassen
Deine Kabel musst du nur ggf anders sortieren.

Viele Gehäuse haben ja ne Stufe oder Metall teile im Weg wo das große Board gegen kommen würde und das ist hier ja nicht der Fall.
Also eatx tauglich ist gegeben.
Wenn dich das mit den Kabel nicht stört und du ein paar kabelbinder zur Hand hast ist das schon ein gutes Gehäuse.

Kühler - überleg dir das nochmal mit der aio
Zuverlässiger ist wirklich ein Luft kühler
https://geizhals.de/?cat=cpucooler&xf=817_TR4%2FSP3&sort=t&hloc=at&hloc=de&v=e

850W sollten auch passen...
Unter Synthetischer volllast kommst bestimmt auch auf 500 bis 600W für cpu und gpu.

Pro hdd und Lüfter kannst grob 5W rechnen


Eine Sache würde mich nur stören:
12kerne jetzt kaufen obwohl die im Sommer mit 7nm für am4 kommen.
Mit halbem Verbrauch ...

antiprodukt
2019-04-17, 15:46:28
Das ist richtig es wird sich auch verbauen lassen
Deine Kabel musst du nur ggf anders sortieren.

Viele Gehäuse haben ja ne Stufe oder Metall teile im Weg wo das große Board gegen kommen würde und das ist hier ja nicht der Fall.
Also eatx tauglich ist gegeben.
Wenn dich das mit den Kabel nicht stört und du ein paar kabelbinder zur Hand hast ist das schon ein gutes Gehäuse.

Kühler - überleg dir das nochmal mit der aio
Zuverlässiger ist wirklich ein Luft kühler
https://geizhals.de/?cat=cpucooler&xf=817_TR4%2FSP3&sort=t&hloc=at&hloc=de&v=e

850W sollten auch passen...
Unter Synthetischer volllast kommst bestimmt auch auf 500 bis 600W für cpu und gpu.

Pro hdd und Lüfter kannst grob 5W rechnen

Hast du auch ein paar Empfehlungen für ein Gehäuse?
Luftkühler sind eigentlich nicht ganz der Favorit, weil die CPU-Abwärme aus dem Gäuse soll... Außerdem wird das Teil sicher ein paar Mal im Monat bewegt und (meine Alptraumvorstellung) da sollte ein schwerer Luftkühler nicht mal eben abbrechen.

Daredevil
2019-04-17, 16:16:00
Ich habe keine Lust auf philosophische Diskussionen und deswegen extra keinen Anwendungsfall beschrieben.
Es geht hier rein um die Abstimmung / Absegnung der gewählten Komponenten.
Also willst du keine Kaufberatung, sondern eine Kaufbestätigung? :confused:
Verstehe nicht, wo dein Problem ist. Eine "Workstation" ist nun einmal in etwa so ein Begriff wie "Suche einen PC", da hat jeder nun einmal andere Anforderungen in den Anwendungsszenarien.

Wenn du aber nur ein Kopfnicken haben möchtest, weil alles Lego-Mäßig ineinander passt. Dann haste das ganz fein gemacht.
Ob das aber ein sinnvolles Zusammenspiel der Komponenten ist, weiß du dann wohl selbst schon.

Eine AiO und Workstation beißt sich übrigens in meinen Augen. Die sifft dir schnell zu.
Die Aussage kann aber auch falsch sein. Du verrätst uns ja nicht, wie lange der PC laufen soll, geschweigen denn bei welcher Last. ;)

erlgrey
2019-04-17, 16:17:46
Je nach anwendungsfall einer "workstation" kann es durchaus sinn machen ECC-Ram zu einzuplanen..

antiprodukt
2019-04-17, 16:21:31
Eine Sache würde mich nur stören:
12kerne jetzt kaufen obwohl die im Sommer mit 7nm für am4 kommen.
Mit halbem Verbrauch ...

Leider habe ich derzeit keine Time-Displacement-Unit frei, daher muss ich mit der in diesem Zeitabschnitt verfügbaren Hardware auskommen.
Die Workstation wird nämlich jetzt gebraucht und nicht im Sommer ;)

Außerdem zahl ich hier z.B. ~ 3,68 ctc/ kWh.

antiprodukt
2019-04-17, 16:22:48
Je nach anwendungsfall einer "workstation" kann es durchaus sinn machen ECC-Ram zu einzuplanen..


Daran dachte ich auch schon - welche Vorteile würden sich im Praxisbetrieb ergeben?

erlgrey
2019-04-17, 16:25:48
das kommt wohl auf den Anwendungsfall an.

antiprodukt
2019-04-17, 16:27:52
Also willst du keine Kaufberatung, sondern eine Kaufbestätigung? :confused:

Eine Besätigung, dass sich Komponentnen vertragen.

Verstehe nicht, wo dein Problem ist. Eine "Workstation" ist nun einmal in etwa so ein Begriff wie "Suche einen PC", da hat jeder nun einmal andere Anforderungen in den Anwendungsszenarien.


Und jetzt?
Ich will wissen ob die Komponenten passen: Ob es wo bekannte Fehler gibt oder einfach die Zuverlässigkeit nicht gegeben ist.


Wenn du aber nur ein Kopfnicken haben möchtest, weil alles Lego-Mäßig ineinander passt. Dann haste das ganz fein gemacht.
Ob das aber ein sinnvolles Zusammenspiel der Komponenten ist, weiß du dann wohl selbst schon.


Siehe meine vorherigen beiden Antworten.


Eine AiO und Workstation beißt sich übrigens in meinen Augen. Die sifft dir schnell zu.
Die Aussage kann aber auch falsch sein. Du verrätst uns ja nicht, wie lange der PC laufen soll, geschweigen denn bei welcher Last. ;)

Habe die - "siffen" - bisher noch nicht bemerkt. Aber ich putze/entstaube auch meine Komponenten regelmäßig, da Arbeitsgeräte gepflegt werden wollen.

Fahre seit 2011 nur Systeme mit einer AiO bis auf eine Ausnahme mit regulärem Luftkühler und die habe ich bereut.

antiprodukt
2019-04-17, 16:28:39
das kommt wohl auf den Anwendungsfall an.
Eventuell in der Videobearbeitung oder beim Rendern, aber auch viele VM.

Daredevil
2019-04-17, 16:35:31
Habe die - "siffen" - bisher noch nicht bemerkt. Aber ich putze/entstaube auch meine Komponenten regelmäßig, da Arbeitsgeräte gepflegt werden wollen.

Das ist halt dann immer ne Auslegungssache, was man mit "Workstation" meint.
Meine "Mining- Workstation" lief ~7 Monate 24/7 mit CPU und GPU Vollast durch mit einer Alphacool Eisbär/Eiswolf 420mm und nach knapp ~10 Monaten war der CPU Kühler komplett dicht und der Radi nicht mehr zu gebrauchen.
Das ist für mich ein starkes Indiz dafür, dass AiO und "Workstation" nichts miteinander zutun haben. Eine Workstation muss für mich per Definition auch mehrere Monate, wenn nicht sogar Jahre Vollast aushalten, ohne irgendein Problem zu bereiten und ohne irgendwas zwischendurch zu entstauben. Denn damit wird gearbeitet und deswegen muss eine 100% Verfügbarkeit immer gegeben sein.

Wenn du aber nur jeden Tag 4 Std ein Video renderst, mag das anders sein.
Aber ich bin dann jetzt hier auch raus, das ist mir eventuell zu doof. :D

erlgrey
2019-04-17, 16:37:33
kommt darauf an was die VMs machen.

Datenbanken, Simulationen und sonstige Berechnungen eher ECC, bei Grafik und Videobearbeitung im sagen wir mal "semi-professionellen" Bereich, wäre mir das wohl recht egal.

nicht alle TR Boards unterstützen ECC tatsächlich, eher problematisch Asus, eher gut Asrock + Gigabyte. Wobei das jetzt mein wissensstand von der 1. TR gen ist.

antiprodukt
2019-04-17, 16:53:16
kommt darauf an was die VMs machen.

Datenbanken, Simulationen und sonstige Berechnungen eher ECC, bei Grafik und Videobearbeitung im sagen wir mal "semi-professionellen" Bereich, wäre mir das wohl recht egal.

nicht alle TR Boards unterstützen ECC tatsächlich, eher problematisch Asus, eher gut Asrock + Gigabyte. Wobei das jetzt mein wissensstand von der 1. TR gen ist.

Danke für den Hinweis!

Mega-Zord
2019-04-17, 16:58:09
Ohne hier jeden Aufsatz im Detail gelesen zu haben. ECC RAM bringt im Workstation-Bereich hauptsächlich etwas bei Konstruktions- und Design-Workstations, wo es keine absolut Fehlertoleranz gibt. Für Rendering und Bildbearbeitung ist ECC relativ nutzlos. Wenn die VMs nicht im Finanzbereich eingesetzt werden, brauchst du auch kein ECC :D

antiprodukt
2019-04-17, 16:58:47
Ohne hier jeden Aufsatz im Detail gelesen zu haben. ECC RAM bringt im Workstation-Bereich hauptsächlich etwas bei Konstruktions- und Design-Workstations, wo es keine absolut Fehlertoleranz gibt. Für Rendering und Bildbearbeitung ist ECC relativ nutzlos.

Gracias!

Lemon Wolf
2019-04-17, 17:00:06
Eine AiO und Workstation beißt sich übrigens in meinen Augen. Die sifft dir schnell zu.

Kann ich bestätigen.
Habe einen 2990WX und meine Enermax LiqTech TR4 360 AiO war nach 6 Monaten hinüber.
Es war zwar nichts verstaubt aber es gab Reaktionen zwischen dem Radiator und der Kupferkühlplatte.
Verwende nun eine Luftkühlung.

bnoob
2019-04-17, 17:17:19
Bitte nimm das Asrock Taichi, das Asus ist echt zickig. Außerdem alle BIOS Updates fahren.

(Habe beide bei Leuten verbaut)

Ich bin außerdem für TR im Pro-AiO-Lager, die Enermax sollte da aufgrund der Kühlfläche auch die beste sein. Ansonsten geht auch Asetek mit Ringadapter. TR zuverlässig mit Luftkühlung wird relativ sportlich, das geht nur mit dem dicksten Noctua.

Es kann halt sein, dass du die Enermax (wie jede AiO) mal RMAen musst, aber es gibt da mittlerweile auch eine neue Revision, die deutlich zuverlässiger ist.

Bei AsRock da außerdem auf die Header achten, die können nicht alle PWM.

Lemon Wolf
2019-04-17, 17:23:50
Ich bin außerdem für TR im Pro-AiO-Lager, die Enermax sollte da aufgrund der Kühlfläche auch die beste sein. Ansonsten geht auch Asetek mit Ringadapter. TR zuverlässig mit Luftkühlung wird relativ sportlich, das geht nur mit dem dicksten Noctua.

Die Kühlung funktioniert ohne jegliche Probleme mit einem Noctua Kühler. Sogar mit aktivem PBO.

antiprodukt
2019-04-17, 18:00:11
Bitte nimm das Asrock Taichi, das Asus ist echt zickig. Außerdem alle BIOS Updates fahren.

(Habe beide bei Leuten verbaut)

Ich bin außerdem für TR im Pro-AiO-Lager, die Enermax sollte da aufgrund der Kühlfläche auch die beste sein. Ansonsten geht auch Asetek mit Ringadapter. TR zuverlässig mit Luftkühlung wird relativ sportlich, das geht nur mit dem dicksten Noctua.

Es kann halt sein, dass du die Enermax (wie jede AiO) mal RMAen musst, aber es gibt da mittlerweile auch eine neue Revision, die deutlich zuverlässiger ist.

Bei AsRock da außerdem auf die Header achten, die können nicht alle PWM.

Getauscht - Danke!

T86
2019-04-17, 18:50:57
Also alles passt so wie es ist auch zusammen. Punkt

Den Anwendungsbereich kennen wir nicht und aios haben im professionellen Bereich nix verloren da die eine nicht unerhebliche Fehlerquelle darstellen.
Bzw sogar eine Gefahr darstellen.

Langlay
2019-04-17, 19:23:44
Den Anwendungsbereich kennen wir nicht und aios haben im professionellen Bereich nix verloren da die eine nicht unerhebliche Fehlerquelle darstellen.
Bzw sogar eine Gefahr darstellen.

Und die Noctuas werden ja verschraubt, da sollte also auch beim Transport nicht viel passieren, wenn man den Tower nicht gerade mit Hermes durch die Gegend schickt. Und von Kühlleisung und Lautstärke her, nimmt sich ein grosser Noctua und eine AIO in der Regel nicht viel.

antiprodukt
2019-04-17, 21:26:29
Und die Noctuas werden ja verschraubt, da sollte also auch beim Transport nicht viel passieren, wenn man den Tower nicht gerade mit Hermes durch die Gegend schickt. Und von Kühlleisung und Lautstärke her, nimmt sich ein grosser Noctua und eine AIO in der Regel nicht viel.

Für mich ist es eine Risikoabschätzung.
A) Ich riskiere eine defekte AiO und die Workstation steht (im schlimmsten Fall) eben bis zum Ersatz.
B) Ich riskiere einen abgerissenen Kühler, dessen Masse mit Hilfe der Gravitation und diversen Beschleunigungsmomenten physischen Schaden anrichtet.

Ich entscheide mich für Risiko A.

Breegalad
2019-04-17, 23:10:58
M.2 ist goldrichtig
Für System + Video-Material >= 4K besser gleich 1TB, Preise sinken weiter
Mein Lieblings-Gehäuse:
Thermaltake Suppressor F51 No Window (https://www.thermaltake.com/products-model.aspx?id=C_00002676)
letzter Sommer + extrem heißes Büro + Wochenende(n) Volllast: kein Problem
Define R6 wäre noch vergleichbar

qiller
2019-04-18, 00:24:22
Hallo!
...
Kühlung: ENERMAX LiqTech TR4 360
...

Achte darauf, dass du die Liqtech II nimmst, die erste Version hatte wohl einige Probleme, die so nach ~6 Monaten auftraten. Wir haben die Liqtech II 360 seit 5 Monaten auf nem Epyc 24-Kerner laufen und bisher keinerlei Probleme. Bei 170W im BIOS eingestellter TDP liegt die Tj bei 39°C Prime95-Last außerhalb des Serverschranks und 48°C innerhalb. Da ich denke, dass das Supermicro-Board die 10°K Offset nicht einrechnet, liegt die eigentliche Temparatur bei 49°C/58°C - immer noch ein guter Wert, wie ich finde. Ohne den Offset hätte die CPU sonst eine Idle-Temp von 17°C, was dann unterhalb der Raumtemparatur wäre, 27°C dürfte wohl eher passen.

PS: Achso, ich hatte erst eine Corsair AiO mit 360er Radi, die aber nicht explizit für TR4/SP3-Sockel ausgelegt war. Man konnte aber über einen tschechischen Händler eine passende Halterung kaufen. Da die Kritiken zur Corsair deutlich besser waren, als zur Enermax Liqtech I, entschied ich mich zuerst für die Corsair mit TR4-Halterung. Davon kann ich nur abraten. Der Heatspreader wird vlt. zu nur 3/5 vom runden Kupferkern abgedeckt und die äußeren Ecken der Chiplets dürften nicht direkt abgedeckt sein. Die Liqtech II deckt hingegen den kompletten Heatspreader ab.

Gebrechlichkeit
2019-04-18, 08:21:31
Ich habe keine Lust auf philosophische Diskussionen und deswegen extra keinen Anwendungsfall beschrieben.
Es geht hier rein um die Abstimmung / Absegnung der gewählten Komponenten.

Die Frage ist berechtigt. Je nach Einsatzzweck kann man das Setup entsprechend anpassen. Werden soviele Kerne ueberhaupt gebraucht? Evtl. waere ein Intel at 5ghz mit halb sovielen Kernen gar die bessere Option?

Ansonsten warum nicht gleich den 2950x? Der kostet gleichviel pro Thread wie der 2920.

antiprodukt
2019-04-18, 11:52:19
Es hat sich erledigt - vielen Dank an alle!

Meine Partner und ich haben von gestern auf heute in einem ziemlich ausufernden Meeting (ich bin jetzt nur munter weil ich keinen Alkohol trinke) entschlossen auf ein komplett anderes System zu setzen.

Ich brauch jetzt mal Kaffee ...

Lemon Wolf
2019-04-18, 15:47:55
Auf was wurde sich denn geeinigt?

antiprodukt
2019-04-18, 15:55:06
Auf was wurde sich denn geeinigt?

Kein x86. Es hat sich eine POWER9 basierte Plattform mit PCIe 4 durchgesetzt.

bnoob
2019-04-18, 18:10:07
Geil!

Berichte dann

antiprodukt
2019-04-18, 19:02:56
Geil!

Berichte dann

Das Ding ist ja seit einiger Zeit sowas wie ein feuchter Traum von mir, bin also über den Ausgang nicht unglücklich.

Wird nur spannend wie es mit dem Import (Zoll etc.) wird. Ist aber nicht mein Problem glücklicherweise!