PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habt ihr bei eBay-Kleinanzeigen mittlerweile auch viele die Kaufinteresse vortäuschen


Die gelbe Eule
2019-05-21, 17:02:05
Egal welche Artikel ich anbiete, Mode, Handies, Elektronik, sogar bei Dingen die ich verschenke, man zeigt erst Interesse, macht einen Termin aus, dann kommt der Gegenüber nicht. Absage erhalte ich keine.

Soll ich was versenden, ist meist bei meiner Frage Überweisung oder PayPal die Kommunikation tot.

Dabei sind das nichtmal Menschen die der deutschen Sprache nicht mächtig wären, klingt alles seriös, Profile alle älter und keine Fakes. Mit Leuten die "na ja" im Profil haben, handel ich eh nicht, bei denen kommt kein Hallo, LG oder ähnlich, nur ruppige Kommunikation.

Selten das jemand ankommt und sagt, Top Preis, nehme ich. Wenn ich was kaufe, klappt es komischweise reibungslos.

Mittlerweile lege ich Termine so, das ich nicht extra den halben Tag blocke, um solchen Leuten nicht noch Zeit zu schenken.

Ist das bei Euch auch so?

Lowkey
2019-05-21, 17:15:41
Ja, ich habe Ebay Kleinanzeigen dieses Jahr mehr genutzt. Es meldet sich viele Käufer, machen einen Termin aus und 2/3 kommen einfach ohne Absage nicht. Mir fällt dann auf, dass es immer um einen Wiederverkauf geht. Also die Leute reservieren den Artikel und dann erst checken sie, ob sich der Wiederverkauf lohnt. Wenn nicht, dann melden sie sich auch nicht mehr.

Im anderen Fall kommen die Leute wegen zu verschenken oder fast umsonst aus ganz Deutschland. Viele Leute sind mir dann aber zu emotional.


Daher bleibe ich lieber bei Ebay. Da klappt es nun seit über 2 Jahren mit dem Verkauf. Zum Einkaufen schaue ich auf Ebay Kleinanzeigen dennoch vorbei, denn sehr viele Leute verschenken zB. am Wochenende brauchbare Sachen im Minutentakt.

USS-VOYAGER
2019-05-21, 17:23:01
Was ich sehr oft habe das gefragt wird ob der Artikel noch da ist und wenn ich dann ja sage kommt dann nix mehr.

Lowkey
2019-05-21, 17:31:09
Das machen die Verkäufer bei mehreren Angeboten und unsicherem Kaufinteresse. Da wird dann verglichen und woanders gekauft.

Lyka
2019-05-21, 17:56:20
deshalb ist meine Empfehlung, solche Angebote zeitlich zu begrenzen und auch nicht zu verlängern, wenn jemand darum bittet. (Ich gehe davon aus, dass Leute Limitierungen wichtiger empfinden als ständigen Zugriff auf alles)

Die gelbe Eule
2019-05-21, 18:00:32
Die stelle ich ja dann wieder neu rein, manches verkauft sich erst nach 10 Jahren, z.B. Voodoo 2 3D Brille in neu für einen Sammler in Berlin.

Plutos
2019-05-21, 18:39:29
Nö, da nach meiner Auffassung ein Interessent erst dann ein Interessent ist, wenn er vor der Tür steht. Bis dahin ist er nur einer, der viel schreibt wenn der Tag lang ist. Ich mache Termine mit Datum und Uhrzeit aus sowie dem Hinweis "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." I.d.R. haben dann die Leute mit ernsthaftem Interesse sofort oder spätestens am nächsten Tag Zeit, wohingegen die Labertaschen erstmal 'ne Woche "reservieren" wollen – was meistens ein Garant für einen Verkaufsmisserfolg ist.

Nervig finde ich aber: in jedem meiner Angebote steht "Kein Versand!" Die Leute fragen auch (kaum) mehr nach Versand, so weit so gut. Dafür fragen sie jetzt, warum ich nicht versende. :facepalm:
Vielleicht sollte ich in Zukunft nur noch taubstumme "Garage Sales" veranstalten? :uponder:

Semmel
2019-05-21, 21:10:18
Diese Kleinanzeigen sind der allerletzte Rotz. Nur Ärger damit. Da ist einfach extrem viel Abschaum unterwegs.
Mit Ebay hab ich dagegen keine Probleme. Da wird ohne ewige Diskussion einfach gekauft und dann auch bezahlt. (wohl auch dank Käufer-Ausschluss-Liste) Ich nutze daher fast nur noch Ebay, die Provision ist es einfach wert. Man erzielt dort auch höhere Preise und hat bekommt kein "was isch lezde preiss".

Lowkey
2019-05-21, 21:13:25
So ist es.

Obwohl ich dann die Geschichte vom türkischen Handyhändler in der Küche erzähle, der 30mins nachverhandeln wollte :)

Plutos
2019-05-21, 21:17:37
Ich würde ja auch ohne zu zögern die 10% Provision zahlen. Aber manche Dinge will/kann man einfach nicht verschicken und Ebay-Angebote zur Selbstabholung ohne Versand erzielen meistens unterirdische Preise (ich hab da bspw. mal vor Jahren 'nen Tresen inkl. etlicher Barhocker für den Keller für 5€ gekauft). :|

sun-man
2019-05-22, 06:45:07
Alles mit "Noch da" wird gar nicht beantwortet, eben so "40 und ich hole heute". Ohne "Hallo" oder wenigsten "VG" auch nicht. :freak:. Die Quote steigt damit schon erheblich.

Hatte vor Kurzem ein tolles Erlebnis. Bike für die Kurze gekauft mit Hydraulikbremsen (hat hier sonst keiner, keine Erfahrung). Nachdem klar war das diese Reparatur teuer wird hat sich der Verkäufer einfach, ohne Nachfrage, mit 50% beteiligt.

insane in the membrane
2019-05-22, 07:11:44
(ich hab da bspw. mal vor Jahren 'nen Tresen inkl. etlicher Barhocker für den Keller für 5€ gekauft). :|
Das traurige ist ja, dass sich dort in Scharen die Sorte Mensch rumtreibt, die sich den Anhänger volllädt und sich dann nicht zu Schade ist, einem Klingelgeld in die Hand zu drücken. Es sei denn, es wäre vor Ort plötzlich doch nicht ganz klar, ob es sich bei der Ware um anständiges Möbel oder doch eher Sperrmüll handelt (oder die lange Anfahrt mit einkalkuliert war)...

Lowkey
2019-05-22, 08:47:31
Hast du etwa einen dicken Schrank oder ein schweres Möbelstück? Willst du umziehen? Willst du es nicht mehr? Dann mach Ebay 1 Euro Auktion statt Ebay Kleinanzeigen. Die Leute schleppen es für dich aus dem Haus und zahlen dir sogar ein paar Euro. Du sparst dir sämtlichen Aufwand.

4m Sperrmüll und am nächsten Morgen ist nichts mehr da. Die Leute nehmen manchmal alles mit. Andererseits gab es beim Auszug des Nachbars im Mehrfamilienhauses neue Arbeitsplatten und Glassplatten für lau.

Annator
2019-05-22, 08:58:02
Hatte ich so noch nicht. Wenn die Leute schreiben, dass die vorbei kommen machen die das auch. Was ist letzte Preis oder extrem niedrige Angebote mit "komme sofort" habe ich aber regelmäßig. :freak:

crazymind
2019-05-22, 09:07:43
Ich musste leider feststellen, dass ich mittlerweile zuviele Sachen habe, sie sogar bei den Kleinanzeigen nicht mehr verkauft werden.. nichtmal zu wirklich niedrigen Preisen.
Verschenken oder entsorgen will ich aber auch nicht.. naja, Sozialkaufhaus vielleicht wenn das so weiter geht.

Lowkey
2019-05-22, 09:30:20
Ja zum Beispiel meine Sportgeräte konnte ich nur noch an Bekannte verschenken. Die sind selbst in der Umgebung 10x für 10-30 Euro seit Monaten drin. Die wird man nicht los. Oder Sachbücher, die über 10 Jahre alt sind. Ich habe aber auch mit der Meta-Suchmaschine den Wert von 30 Büchern überprüft und viele Bücher nimmt niemand mehr, selbst für 10c.

Ich hatte aber auch eine ganze Kiste mit Sachen, die konnte man vor 5 Jahren nicht für 5 Euro verkaufen. Nun ging alles für je 25-35 Euro weg. Der Markt ändert sich. Das Angebot sinkt. Hätte man doch vor 10-15 Jahren alle Lego Sternenzerstörer gekauft ;)

Und hier der Tipp:

https://www.mydealz.de/deals/ebay-max-1-verkaufsprovision-eingeladene-mitglieder-bis-310719-1370943

Klappt mit jedem Account. Mein Hauptaccount hat nach 2 Jahren endlich wieder heute einen Gutschein bekommen, wenn auch nur 10 Euro. Gutscheine sieht man immer unter "Zusammenfassung" ganz oben.


PS: das Überweisen ist trotz der Reform immer noch nicht schneller. Sämtliche Überweisungen, die nicht innerhalb der Bank stattfinden, dauern wieder mehr als einen Tag.

Die gelbe Eule
2019-05-22, 13:39:36
Bei ebay verkaufen ist keine Option, weil ich da auch nur mit Sofortkauf arbeiten würde und die Preisvorschläge sind dann zumeist unterirdisch. Als Auktion bekommt man da nichts mehr.

So ganz früher in den 80ern, da gab es nur kleine Zeitungen für kleinanzeigen. Die Waschmaschine die da drin stand, war fast immer direkt nach erscheinen der Zeitung verkauft.
Heute muss sie 1 Woche oder länger reserviert werden, um sie dann doch nicht zu kaufen, weil man gegooglt oder anderweitig gekauft hat. Wenn mir jemand sagt, nehm ich zu dem Preis, aber dann wird nicht bezahlt, hätte ich im extremsten Fall ja eine Willenserklärung zum Kauf, da mein Angebot angenommen wurde.

Weil wir aber im Internet und anoym sind, ist der Wille eher schwach. Dabei sind meine Beschreibungen so aussagekräftig, das man nur noch kaufen muss. Schreibe ich defekt, muss man nicht fragen, funktioniert es noch. Verschenke ich etwas, muss ich nicht 15€ Versand bezahlen, weil jemand kein Geld hat.

KrisNeme
2019-05-22, 13:58:20
Muss sagen, hab selber bisher eher gute Erfahrungen mit Ebay-Kleinanzeigen gemacht. Wenn es zu einem Termin zur Abholung kommt, ist noch nie einer abgesprungen. Das sich einer mal nicht mehr meldet kommt vor, ist aber nicht so tragisch.

Raff
2019-05-22, 14:14:23
Ist hier auch dauernd so. Das Gute an eBay Kleinanzeigen ist gleichzeitig das Schlechte: Es ist unverbindlich und wird daher nervig missbraucht.

MfG,
Raff

Die gelbe Eule
2019-05-22, 14:19:55
Ich würde mir dahingehend wünschen, das die neu eingeführte Bewertung, auch in Teilbereichen sichtbar ist. Wer als "na ja" über 50 Bewertungen hat mit "nicht erschienen", der wird auch keinen zum handeln finden. Zwar kann man sein Profil auf privat stellen, um Bewertungen unsichtbar zu machen, aber das fördert nicht die Seriösität.

Semmel
2019-05-22, 14:20:48
Bei ebay verkaufen ist keine Option, weil ich da auch nur mit Sofortkauf arbeiten würde und die Preisvorschläge sind dann zumeist unterirdisch. Als Auktion bekommt man da nichts mehr.


Das stimmt so nicht.
Ich arbeite im Normalfall auch nur mit Festpreisen und da kann man Preisvorschläge ausschließen. Dann wirds entweder gekauft oder eben nicht. Funktioniert bei mir sehr gut!
Zur Auktion: Die funktioniert nur bei gefragten Artikeln gut. Bei exotischeren Sachen kann es passieren, dass es viel zu billig weggeht. Da macht man dann besser Festpreise.

Die gelbe Eule
2019-05-22, 14:28:54
Kommt eben auf den Artikel an. Habe ich ein Auto das es nur 3 mal gibt, ist die Nachfrage größer als das Angebot. Sind es aber Jack&Jones T-Shirts, kann man froh sein wenn sie jemand überhaupt kauft. Mit neuen Smartphones habe ich das jedes Jahr einmal, zig Wiederverkäufer bieten mir Preise an, die 50% unter dem Neupreis liegen, lustigerweise über Jahre die selben Leute dabei. Man kann gerne diskutieren, aber nicht mit gefäschten Screenshots Preise drücken wollen oder wenn man kein Geld hat, das als Grund anzugeben. Die gehen ja auch nicht zum BMW Händler und sagen Neuwagen 50% weniger hole sofort.

taddy
2019-05-22, 14:53:59
Ich habe nun eine echt gute Markise 5*2m in Kleinanzeigen und bekomme das Ding nicht los -,-

Vor eBay scheue ich mich aber etwas, hab keinen Bock, wenn das Ding für nen 10er weg geht 🙄

Die gelbe Eule
2019-05-22, 15:31:20
Facebook Marketplace oder Facebook Verkaufsgruppen geht auch, aber da wird genauso reserviert oder Du musst sie noch bringen und Geld will auch keiner ausgeben ;)

Marodeur
2019-05-22, 15:53:08
Habe darüber die Tage erst versucht meinen alten Skoda Fabia zu verkaufen. Halt lauter "was letzter Preis" Anfragen. Wenn man sich dann scheinbar einigte kam kurz darauf entweder gar nix oder es wurde festgestellt das es ja 300 km Anfahrt sind. Einer war ein Händler aus einem Ort etwa 50 km von hier. Auch hier von jetzt auf gleich einfach Kommunikationsende, auch auf Nachfrage keine Antwort mehr.

Mobile war in der Hinsicht nicht erfolgreicher. Da kam noch Seitensprungwerbegedöns hinzu (da freut man sich auf die Nachricht weil man einen vernünftigen Namen als Absender sieht und dann sowas...)

Verkauft hab ich die Karre am Ende via Facebook.

Dino-Fossil
2019-05-22, 15:59:51
Meine Erfahrungen mit eBay-Kleinanzeigen sind auch eher durchwachsen.
Haben darüber mal versucht wg Umzug eine (relativ neue) Einbauküche zu verkaufen. Zunächst mal nur Anfragen von Scheckbetrügern (waren allerdings relativ leicht als solche zu erkennen).
Nach ca einem halben Jahr dann zum Glück doch noch losgeworden, wenn auch deutlich billiger als erhofft.

Kleidungsverkäufe - immer wieder minimalistische Anfragen ohne Höflichkeitsfloskeln, Anrede o.ä. ("Noch zu haben?" "Noch da?" "Schon weg?", etc...), deren Absender dann aber meist nicht mehr reagieren.
Termine werden vereinbart, keiner kommt, bzw. erfolgt keine Bestätigung, oder unsinnige Hinhaltetaktiken (es geht um ein Shirt für <5 €, zum Henker...).
Und wenn man mal einen hat, der es wirklich nimmt und man mal nicht aufpasst, hat man einen Reseller...

downforze
2019-05-22, 16:12:50
Beim normalen Ebay sind die Gebühren unverschämt hoch. Das trage ich nur noch bei sehr billigen Artikeln mit. Alles andere kommt zu Ebay-Kleinanzeige. Von 10 angemeldeten Leuten erscheinen etwa 5. Am Wochenende warte ich gar nicht mehr. Die Sachen werden nur noch unter der Woche abgegeben.

Die gelbe Eule
2019-05-22, 16:35:35
@Marodeur: eBay Kleinanzeigen Poster die Autos gleichzeitig auch auf mobile.de, gehören ja zusammen. Ist der Preis für Händler attraktiv, rufen sie oder besser der Computer in einer Sekunde an. Da frag ich auch immer, wie können sie 1.000 Wörter so schnell lesen :)

Dann weiß man aber auch, das man zu günstig ist, wer schnell verkaufen will, ist in 2-3 Stunden durch, dieses Jahr zweimal so gehabt.

Bei 2€ Artikeln will man bei mir auch noch handeln oder aus 100 T-Shirts dann Einzelfotos haben, danach doch nichts kaufen.

Lowkey
2019-05-22, 16:44:02
Jede Auktion auf Ebay geht unter Wert weg. Per Sofortkauf bekommst du hohe Preise. Mit Preisvorschlag kauft niemand, denn die Vorschläge sind meistens unterirdisch. Schau nach was der Artikel auf Ebay unter "Verkauft" gebracht hat, kopiere Teile der Auktion wie Titel und Rubrik und dann biete es zum selben Preis per Sofortkauf auf 30 Tage an. Paypal biete ich so gut wie nie an. Man braucht es nicht, aber hin und wieder meldet sich jemand, der dann per Paypal bezahlen will, wo man aber in jedem Fall versichert verschicken sollte und wo sich der Verkaufspreis trotz Paypalgebühren deutlich lohnt. Ich bin immer skeptisch bei Anfragen auf Paypalkauf.

Ebay hat einmal im Monat reduzierte Gebühren und dann ist Ebay relativ günstig. Lieber 10% Gebühren als 50% Nachlass auf Kleinanzeigen.



Was mir eher auffällt sind Anfragen (gerade wieder), die man beantwortet und wo der Käufer dann doch nicht kaufen will. Drei Tage schreibt man sich hin und her, einigt sich und dann springt der Käufer ab. Ich würde fast empfehlen auf Ebay keine Fragen mehr zu beantworten, weil es nur Zeit kostet.

Die gelbe Eule
2019-05-22, 19:20:35
Ebay Kleinanzeigen schlecht bewerten, wenn es trotz Zusage nicht klappt. Die Leute sind so vor anderen gewarnt. Habe auch auch viele Leute dabei, wo alles locker freundlich abläuft, die holen aber zumeist ab.

Heelix01
2019-05-22, 20:03:45
Ich nutzen eBay Kleinanzeigen recht oft, verkaufen oder kaufen beide relativ oft.
Ich hole immer Umkreis 50km ab und lasse meist auch nur abholen oder unterwegs irgendwo treffen.
Nutze es quasi nur lokal und funktioniert sehr gut.

Einzig negative in den letzten Jahren, Verkauf meines durchgenudelten alten Pendelautos.
In 4 Minuten 100 Anrufe, dort selektieren, was ausmachen, der sagt wieder ab und wieder von vorne x mal das Spiel bis es geklappt hatte.

Blackpitty
2019-05-22, 20:25:42
ich nutze Kleinanzeigen sehr oft, habe selbst letztes Jahr z.B. ca. 150 Anzeigen/Teile zum Verkauf gehabt und lasse die Dinge entweder abholen(treffe mich dann aber immer auf einem Aldiparkplatz) oder am besten Versand.

Das jemand nen Kauf vortäuscht hatte ich bisher kaum und bisher kam auch jeder nach Zusage und Uhrzeit zum Abholen.

Paypal biete ich nurnoch mit Geld an Freunde senden an, dadurch auf die 150Anzeigen gesehen haben 5 nicht bei mir gekauft(mit Versand) das stört mich aber auch nicht

Selbst kaufe ich aber auch recht viel bei Kleinanzeigen und habe bisher immer die Ware bekommen, egal ob Abholung, oder Versand.

Ich habe auch schon Dinge für 300 bis 500€ per Versand gekauft, noch nie kam nichts an oder Müll

Ich nutze seit Anfang an Ebay und Ebaykleinanzeigen und würde sagen dass ich mittlerweile ein extrem gutes Gespür dafür habe wie der andere drauf ist und ob ich bedenkenlos kaufen kann

es kam auch schon öfter vor dass ich während des schreibens mit dem Verkäufer den Deal abgebrochen habe weil meine Erfahrung sagte dass hier was im Busch sein könnte.

Ich mach das aus der Summe mehrerer Dinge fest ob ich kaufe oder nicht

-wie sehen die Bilder aus und der Text dazu
-was wird noch verkauft oder ist es die einzige Anzeige
-wie antwortet der jenige auf meine Fragen, muss ich alles aus der Nase ziehen
-ist er zu überfreundlich und zuvorkommend(das ist meißt nicht gut)
-mein Bauchgefühl
-usw.

DoomGuy
2019-05-22, 20:57:42
Unlängst habe ich auch eine PS4 verkaufen wollen. Festpreis und extra darauf hingewießen, dass ich keine Verhandlungen eingehe. Erste Email kam von einem "irgendwas" mit der Aufforderung, dass ich mich doch bei ihm per Anruf melden soll. Ignore. Ebay-KZ schrieb dann ~1h später, dass ich wohl von einem Nutzer kontaktiert wurde, der jetzt gesperrt wurde. Kurz vor Ende der Anzeige kam eine Anfrage, die in jedem Picdump besser aufgehoben wäre: "Ich will aber xxx€ bezahlen... bitte". Habe ich nicht darauf geantwortet. Eine Stunde später kam wieder: "bitte xxx€". Ich war so kurz davor, dass ich sowas melden gehe. Über ebay blockiert und den Verkauf einfach eingestellt. Kleinanzeigen ist sich garantiert selbst darüber bewusst, dass man abholen bzw. örtlich seine Dinge regeln soll. Jeder kennt das Fenster, welches aufgeht. Merke ich mir jetzt auch.

Ich habe aber schon einige Sachen gekauft, bei denen ich einfach mit dem Anbieter telefoniert habe und ich konnte mir somit ein Bild von meinem Verkaufspartner machen. Manche Dinge wie z.B. Konsolen verbieten leider die Preisgabe der Tel-Nummer... aus Gründen.

Lowkey
2019-05-22, 21:00:54
Hmm interessant...


Bei Abholung wollte noch nie jemand die Ware auf Funktion überprüft haben oder hat es zu 100% kontrolliert.

DoomGuy
2019-05-22, 21:09:18
Es wird hoffentlich nicht falsch aufgenommen, wenn ich in meinem Fall noch ergänze, dass jeder Interessent ruckeliges deutsch konnte bzw. schon vom Namen her... ach egal

Lowkey
2019-05-22, 21:47:13
Viele Selbstabholer sprechen kein deutsch, sondern den ortsüblichen Dialekt ;)

Viele Selbstabholer sind auch großzügig. Lediglich Chinesen sind knauserig und achten auf jeden Cent.

Timolol
2019-05-22, 23:27:30
Wie soll ich das nun am besten sagen... Auf Ebay Kleinanzeigen versammelt sich halt der Menschliche Abschaum. Ein auf den ersten Blick rechtsloses System. Das lockt dann die ganzen Vollpfosten an, denn zu befürchten haben die ja eh nix.

Habe Terassenplatten eingestellt. ALLES beschrieben mit Preisvorstellung. Ruft einer an und hinterfragt ALLES was bereits ausführlich beschrieben war. Nach 15min dummdoofen Telefonat... "Kann ich auch reservieren weis noch nicht genau".
(Fick dich doch du Sackgesicht die teile sind neu und 1/3 des Neupreises)


Ja sind auch nette Leute dabei. Aber das sind vlt 10-20%?

Die gelbe Eule
2019-05-22, 23:46:52
Bis man was verkauft sind leider 10 Trottel dabei, auch wenn ich schreibe 1€ VB, habe 5 T-Shirts drin, kosten ja nicht alle 1€, da neu 40€+ pro Teil. Muss man nicht biete 1€ schreiben.

maximum
2019-05-22, 23:48:00
Nach dem Thread grauts mir ja schon, ich muss demnächst wegen Umzug ein paar größere Sachen verkaufen und wollte das über ebay Kleinanzeigen machen :/

DoomGuy
2019-05-22, 23:50:01
Es wird halt von zu vielen Personen als "Eiermarkt" angesehen. Mit bis jetzt jeder Person konnte ich ich mich darauf einigen, dass wir den Versand als Spielraum splitten (kein Klavier) und ich bekam danach ruck-zuck Meldung über den Status der Sendung. Manchmal war sie vorher da. So schlecht ist es nicht. Ich frage bei teurem Zeug inzwischen immer nach, wie die Tel-Nummer lautet (reden ftw). Frech muss man nicht werden und niemand beißt sich ein Ohr ab!

Kundschafter
2019-05-23, 06:48:46
.....und passend dazu kam gestern (wieder mal) ein Bericht über die Abzockanwälte, die Menschen, die mehr als x-Teile im Monat verkaufen (hier: alte Gläser aus dem Keller, Wert 40 Euro) eine nette Rechnung über 1300 Euro schicken: gewerblicher Handel.

Respekt an unsere Gesetzgebung. Und an die Richter.

Blackpitty
2019-05-23, 09:18:14
was ich nicht verstehe, einige hier schreiben dass sie mit Verkäufer oder Käufer telefonieren

gebt ihr ernsthaft irgendwelchen Leuten eure Telefonnummern?

also ich hab das noch nie gemacht(wozu auch)
nur wenn das nacher ein Idiot ist und kein Kauf zu stande kommt misshandelt xyz nacher die Nummer und ruft permanent an usw.

Vorteil vom schreiben auf Kleinanzeigen ist doch auch dass es anonym ist

Und verhandeltes ist in textform festgehalten. Somit kann man bei Abholung sagen, hier wir hatten 100 und nicht 80€ ausgemacht

Beim Telefonat müsste man dann ja mitschneiden

Lowkey
2019-05-23, 09:28:09
Das mache ich auch nicht, außer ein Kauf steht fest.

/dev/NULL
2019-05-23, 09:30:58
Hab bisher bei kleinanzeigen kaum/keine Probleme gehabt. Ein Betrüger (Glück gehabt), ansonsten nen Fahrrad (abholen) gekauft. neues iPAD, AV Receiver etc.. alles nach Telefonat und per Vorkasse dann zugeschickt bekommen auch diverses Zeug losgeworden.

Für Schuhe für die Kids, Bücher .. immer super..

Und ja ich telefoniere bei teureren Sachen auch gern mit dem Menschen.

i.d.R. sind die Menschen ja anständig.

downforze
2019-05-23, 09:31:58
Wozu habe ich denn ein Handy, wenn mich niemand anrufen kann? Das kommt natürlich auch auf den Wert an. Als ich bei mobile.de meinen alten Corsa C GSI inseriert hatte, ging das nur mit Handynummer. Nach 5 min war das Ding mit starkem Rost am Tankeinsatz und schlechter Benzinannahme für 750€ weg (1000€ VB ursprünglich). Ich war hier sehr kulant bei der VB, weil ich die Karre vom Hof haben wollte. Beim Abholen gab es dann noch Diskussionen wegen dem Hagelschaden, den ich als solches mit den inserierten Bilder nicht für erwähnenswert gehalten habe. Also noch mal 50€ Rabatt statt der geforderten 100€ Rabatt mit dem Hinweis: jetzt reicht`s, sonst bist du umsonst mit deinem Transporter gefahren.

Marodeur
2019-05-23, 10:02:14
Grad bei alten Karren geb ich keine Telefonnummer an. Mir reicht es schon das schwer entzifferbare Deutsch lesen zu müssen, von Nutzern wie Akyr, A ba, Nawabi, etc. die auch mal Nachts schreiben... Bei meinem ersten PKW Verkauf hatte ich die Nummer noch mit angegeben, keine Lust mehr drauf. ;)

Viele versuchen es ja gar nicht erst mit ganzen Sätzen. Da kommt nur "300 €" (bei 899 VB) und das wars.

downforze
2019-05-23, 10:12:28
Das hatte ich natürlich auch, aber wenn dich jemand anruft suggeriert das etwas mehr Zuverlässigkeit. Und ich war die Karre an dem Tag dann auch los. Mails kamen natürlich auch mit Einzeilern. Wurde direkt gelöscht.

Crazy_Borg
2019-05-23, 10:54:54
Hui, was'n Spass hier zu lesen. :freak:
Ich kenne die "was letzte Preis" auch vom Verkauf meines vorletzten Autos (weshalb ich das letzte über ein Forum verkauft habe).
Aber was manche hier als Händler posten, meine Herren.
Tut mir leid wenn ich hier welchen auf die Füsse trete, aber da ich eher mit Verkäufern auf KA zu tun hatte welche sich schlecht benahmen stechen mir hier einige Aussagen ins Auge.
Falls ich das falsch sehe bitte korrigiert mich:


Jede Auktion auf Ebay geht unter Wert weg. Per Sofortkauf bekommst du hohe Preise. Mit Preisvorschlag kauft niemand, denn die Vorschläge sind meistens unterirdisch. Schau nach was der Artikel auf Ebay unter "Verkauft" gebracht hat, kopiere Teile der Auktion wie Titel und Rubrik und dann biete es zum selben Preis per Sofortkauf auf 30 Tage an.
...

Ui, unter Wert?
Ich halte die Auktion noch für die demokratischte und damit ehrlichste aller Preisermittlungen.
Für Artikel mit krassen Angebot/Nachfrage Verhältnis oder sehr nischige Artikel kommt die Aussage vielleicht hin. Aber für Mainstreamware? Da würde ich den Preis am Ende der Auktion im Durchschnitt (falsch beschrieben / schlechte Bilder welche den Verkaufspreis drücken gibts immer) als den realistischten Ansehen.
Oder bezogst du dich mit der Aussage auf die ebay Gebühren?

Artikel wo es nur Preise mit Sofortkauf gibt verzerren auf Dauer den Markt. Wenn keiner kauft stehen die für Jahre zum selben Preis drin, und neue Verkäufer orientieren sich dran und stellen es für den selben rein.
Und wenn dann einer Preisvorschlag akzeptiert und sich über unterirdische Vorschläge wundert?
Anders als bei Autos mit Schwackeliste ist die Einschätzung von gebrauchten Artikeln (welche es neu nicht mehr gibt) nunmal schwierig. Da bleibt nur Angebot und Nachfrage. Dazu bietet ja ebay Möglichkeiten völlige Pfennigfuchser auszusperren (Reserveprice & automatische Ablehnung für zu tiefe Preisvorschläge).


Bis man was verkauft sind leider 10 Trottel dabei, auch wenn ich schreibe 1€ VB, habe 5 T-Shirts drin, kosten ja nicht alle 1€, da neu 40€+ pro Teil. Muss man nicht biete 1€ schreiben.

Verstehe ich das richtig?
Du hast Artikel die 40€ wert sind für "1€ VB" reingestellt und wunderst dich das Leute dann auch nur 1€ anbieten? :confused:
VB heisst Verhandlungsbasis, dann sollte da auch ein realistischer Wert stehen.
Verkäufer sollten den Wert ihrer Ware kennen. Oder zumindest mitteilen was sie dafür haben möchten. Als Preis da nur "1€ VB" oder auch nur "VB" ohne Zahl reinzuschreiben lockt die Irren doch nur aus ihren Löchern.

Lowkey
2019-05-23, 11:18:26
Ich habe nun eine Grafikkarte. Ich will sie verkaufen. Ich schaue auf Ebay nach den aktuellen Angeboten, sortiert nach Preis und Qualität. Dann schaue ich mir die zuletzt verkauften Karten an. Da sehe ich dann direkt den Wert und sehe auch, dass Auktionen immer einn paar Euro oder deutlich unter Wert weggehen. Also nehme ich Sofortkauf und als Vorlage einen Verkauf, der sehr hoch wegging.

Meine Erfahrung mit Auktionen war bislang die, dass die Leute eine Auktion gewinnen wollen, aber es sich dann doch wieder anders überlegen und vom Kauf zurücktreten wollen. Bei Sofortkauf ist die Chance auf einen Rücktritt wesentlich geringer, da es sich die Leute ohne Zeitdruck überlegen können.

Viel zu oft bieten Käufer zb. ihr maximales Gebot auf mehrere Auktionen, gewinnen 3 Auktionen und sagen zwei von drei Verkäufern dann ab. So etwas nervt.

Es gibt auch viele Auktionen, da bietet der Verkäufer mit. Das meldet man und nichts passiert. Einen Verkäufer habe ich 4x gemeldet, weil es irgendwann nur noch nervt, wenn er die Auktion alle 3 Tage wiederholt und so offensichtlich mitbietet. Das macht genau so viel Sinn wie ein Mindestpreis bei einer Auktion. Warum Auktion, wenn man doch schon weiss was man haben will?

Marodeur
2019-05-23, 11:25:40
Muss nicht mal der Verkäufer sein. Kenn da auch noch die Aufrufe an Kumpels, etc ob mal jemand bieten könnte damit der gewünschte Mindestpreis erreicht wird.

Plutos
2019-05-23, 11:28:27
Gerade bei so Artikeln wie Grafikkarten bin ich auch der Meinung, dass das gemittelte Ebay-Auktionsergebnis eben der realistische Wert der Ware ist. Schwankungen von ± 10% (oder in der Größenordnung) können natürlich schon vorkommen. Wenn du eben die 110% möchtest, aber dann "nur" 90% in der Auktion rauskommen, kann ich verstehen, dass du das als "unter Wert" empfindest.

Crazy_Borg
2019-05-23, 12:08:37
Ich habe nun eine Grafikkarte. Ich will sie verkaufen. Ich schaue auf Ebay nach den aktuellen Angeboten, sortiert nach Preis und Qualität. Dann schaue ich mir die zuletzt verkauften Karten an. Da sehe ich dann direkt den Wert und sehe auch, dass Auktionen immer einn paar Euro oder deutlich unter Wert weggehen. Also nehme ich Sofortkauf und als Vorlage einen Verkauf, der sehr hoch wegging.
...

Aha. Wert != Wert
Ein Sofortkauf wird i.d.R. höher weggehen als eine Auktion. Aber ich sehe dann den Durchschnittspreis am Ende der Auktion als 100% "den Wert" an und den Sofortkaufpreis als 100 + X. Nicht andersherum. Den Komfort des Sofortkaufs bezahlst du als Käufer extra (keine Wartezeit, kein Stress mit anderen Bietern, etc...) und da sitzt dann der Mehrwert.

Der Verkäufer sieht dies dann etwas anders, zahlt aber auch den höheren Preis dafür bei ebay. Gebühren bei Sofortkauf mit Preis X ist höher als Auktion Startpreis 1€.

Wenn der Handel einigermassen Homogen ist gleichen sich die Preise einander an. Bei neu/OVP Videospielen z.B. sind es bei Neuerscheinungen i.d.R. weniger als 5-10% Differenz.

ebay-Käufer/Gewinner die abspringen hatte ich bisher nur einmal. Ebay und ebay KA Verkäufer die abspringen dafür en masse.

Da ich meist Nummer 2 bei den Auktionen bin habe ich diese Ebay-Verkäufer auch schon öfter beobachtet, welche den gleichen (oder selben?) Artikel Minuten später wieder einstellen. Wenn sie ehrlich wären würden die die Option "Angebot an unterlegenen Bieter" benutzen wenn Nummer 1 abwinkt. Tut aber keiner. :freak:
Hatte "fröhliche" Runden mit einem Verkäufer eines PKW Teils der am Ende das Ding immer wieder neu eingestellt hatte und ich dreimal Nummer 2 war. Sogar mit steigenden Gebot. Nach Runde 3 war es mir dann echt zu blöd.

Vader
2019-05-23, 13:40:13
Beim Autoverkauf Handynummer mit angeben, nach Start der Anzeige das Handy erstmal ignorieren, am Anfang rufen eh nur Händler an.
Bei EKA gebe ich auch meine Handynummer an, wenn die Leute mir auf den Sack gehen, kann ich sie einfach unterdrücken.

Vor einiger Zeit habe ich sehr günstig ein Auto mit leichten Unfallschaden bei Mobile gekauft. Die Anzeige war schon ein paar Tage alt und der Preis war sehr gut. Ich hatte wenig Hoffnung aber trotzdem angerufen. Es lief ein AB und ich sprach brav rauf. Nach ca. 1h bin ich zurückgerufen worden und es war ein nettes Gespräch. Ich habe den VK dann direkt gefragt, warum er mich angerufen hat, ich war doch sicherlich nicht der Erste - war ich auch nicht, ich war aber der Erste der sich per Namen gemeldet hat und fließend Deutsch sprach.
So kann´s halt kommen.

Ich nutze Ebay und EKA, immer je nachdem was ich für sinnvoller halte....

DoomGuy
2019-05-23, 14:27:29
Und doch hilft es, wenn man mit seinem Handelspartner telefoniert. Die Preisgabe der Nummer erfolgt im verlauf des Gesprächs. Wie geschrieben, kann man sich so noch besser ein Bild voneinander machen und die Hemmschwelle zwecks Betrug sinkt dann gewaltig. Sorry, Sorry ist schnell geschrieben und dem Anwalt bringt ein Ausdruck des Dialogs vor Gericht auch nichts... wenn es mal schief ging. Wer rennt denn gerne seinen Kohlen nach?

Kleinanzeigen sind nicht der Luxx/P3D/Cbase usw. von denen habe ich z.B. keine Tel-Nummer verlangt :freak: war auch nie wirklich nötig und bisher wollte auch keiner eine Nummer von mir. Ich entsinne mich wage, dass ich entweder hier oder im P3D (2001? , hatte schonmal einen Account) eine Geforce 256 DDR gekauft habe, dem Verkäufer mein Geld überwiesen habe und dann kam eine PN: "Junge, schick dein Geld doch nicht in die Welt raus - hier meine Nummer und Adresse". Karte kam, war super verpackt und die Toolz CD die er mitverschickt hat, lebt noch heute. Hat geprägt

Franconian
2019-05-23, 17:55:45
Also ich als "Powerseller" (hunderte Anzeigen und Verkäufe in den letzten Jahren, von 5 € Kleinkram bis 1.000+ € Artikeln, erst wieder 8 Veräufe in den letzten 10 Tagen gemacht) habe relativ wenig Probleme. Klar. Spinner gibts immer, aber wenn man ein paar teilweise offensichtliche Grundregeln beachtet, läuft es prima und über die Jahre kommt die Erfahrung. Letztlich bekomme ich alles irgendwie los, das geht sogar soweit, dass ich schon Kram einstelle, den ich früher auf den Wertstoffhof gefahren hätte.

- Immer "Festpreis" auswählen, nie VB. Die Leute handeln sowieso, aber bei VB noch mehr.
- Das Handeln immer einkalkulieren, nie den Preis angeben den man haben will, sondern 20-30 % mehr. Der Käufer will ein Erfolgserlebnis beim Handeln wie im Möbelhaus und denkt er hat einen super Deal gemacht.
- Man reserviert niemals. Maximal für den heutigen Tag, immer mehrgleisig fahren und notfalls absagen. Das natürlich dem Käufer nicht aufs Brot schmieren. Wer zuerst zahlt, bekommts
- Zahlungen daher "nur" per Paypal Friends, daran sieht man auch gleich ob man jemanden hat der einen Verarschen will. Ansonsten halt Cash bei Abholung. Überweisungen nur bei schwierigen Sachen die länger liegen, aber nicht bei sowas wie beispielsweise einem iPhone, das idR. innerhalb eines Tages weg geht.
- Ansprechende Fotos in gepflegter Umgebung und eine ausführliche Beschreibung ist Pflicht, inkl Neupreis, Herstellerinfos etc. Genauso wie der obligatorische "Tierhaarfreier Nichtraucherhaushalt" so dämlich es klingen mag. Ist alles etwas "Psychologie", je nach Nachricht erkennt man wie man mit welchem Käufertyp umgehen muss
- Man bietet Versand an, sofern es technisch geht.
- Man antwortet sofort. Oder eben möglichst schnell. Wer das nicht bieten kann, soll es lassen, gerade bei Artikeln die es x-fach gibt ist dies oft entscheidend.
- Man zickt nicht rum wegen ein paar Euro. Muss immer lachen weil Leute auf Festpreisen beharren und wegen 2-5 € (oder halt ~ 10 bei teureren Sachen) einen Deal platzen lassen, Ware aber über 4-8 Wochen drin stehen haben. Die Grundregel ist, weg die Scheiße, vom Herumliegen wird es oft nicht besser, gerade wenns um Technik geht oder von Artikeln ein Nachfolger etc. auf den Markt kommt.
- Artikel nach etwa einer Woche mit Copy/Paste (ggf. Schlagwörter im Titel ändern) neu einstellen, damit sie den Leuten per Push gemeldet werden und sowieso oben stehen. Alte Artikel ruhig drinlassen, ich hab manches 4-5x drin. Auch gern mal teurer oder günstiger.
- Was bei EK nicht geht, zu FB Marketplace und ggf. Gruppen bzw parallel einstellen.

Mit Deppen die nicht antworten, oder die, die Interesse vortäuschen (und am besten für Tage reservieren wollen) muss man halt leben, denen ist einfach langweilig. Ähnlich mit den "lätzde Prais" Kaspern. Hier hilft wieder die 20-30 % draufgeschlagener Preis und man geht halt etwas runter, weil sowieso ein niedrigeres Angebot kommt. Daher auch hier erstmal nie seinen letzten Preis nennen, oft habe ich überraschenderweise zufriedenstellend an so jemanden verkaufen können.

Plutos
2019-05-23, 18:22:58
- Artikel nach etwa einer Woche mit Copy/Paste (ggf. Schlagwörter im Titel ändern) neu einstellen, damit sie den Leuten per Push gemeldet werden und sowieso oben stehen. Alte Artikel ruhig drinlassen, ich hab manches 4-5x drin. Auch gern mal teurer oder günstiger.

Bei so Anbietern kaufe ich z.B. nie im Leben was, da ist mir das Risiko viel zu hoch, verarscht zu werden ("aha, der verkauft gerade seine 5 identischen iPhones, alles klar").

Die gelbe Eule
2019-05-23, 20:45:08
.....und passend dazu kam gestern (wieder mal) ein Bericht über die Abzockanwälte, die Menschen, die mehr als x-Teile im Monat verkaufen (hier: alte Gläser aus dem Keller, Wert 40 Euro) eine nette Rechnung über 1300 Euro schicken: gewerblicher Handel.

Respekt an unsere Gesetzgebung. Und an die Richter.

Das Finanzamt hat keine Abzockanwälte. Die reagieren nur, wenn es einen Anfangsverdacht gibt. Löse ich meinen Keller auf und da kommen 100.000€ zusammen, weil ich alles mögliche habe, juckt das keinen. Hast da aber 100 Kisten mit dem gleichen Artikel rumstehen, sieht das gewerblich aus.

Ich habe immer 30-40 Artikel bei ebay kleinanzeigen drin, aber halt nichts neues.


Verstehe ich das richtig?
Du hast Artikel die 40€ wert sind für "1€ VB" reingestellt und wunderst dich das Leute dann auch nur 1€ anbieten? :confused:
VB heisst Verhandlungsbasis, dann sollte da auch ein realistischer Wert stehen.
Verkäufer sollten den Wert ihrer Ware kennen. Oder zumindest mitteilen was sie dafür haben möchten. Als Preis da nur "1€ VB" oder auch nur "VB" ohne Zahl reinzuschreiben lockt die Irren doch nur aus ihren Löchern.

Richtig verstanden. Wenn da 100 T-Shirts sind und ich möchte pro T-Shirt 2-3€ haben, schreibe ich nicht 300€ hin. Leute sind ja doof und lesen nicht, also steht da 2€ als Preis und im Text dann einige für 3€. Ich setze bei Menschen voraus das ich diese nicht alle für 2€ verkaufe. Auch verkaufe ich eine bestimmte Marke, sind mehr als 30 Teile verschiedener Art, da kann ich schlecht 400-700€ reinschreiben, da ich nicht von ausgehen kann, das jemand alles kauft. Neu würden die bei mehr als 1.500€ liegen. Und weil die Anzeigen sperariert sind, kann sich jeder was zusammensuchen und mir dann was vorschlagen. Wer sich dafür interessiert, kennt die Marke und weiß was es neu kostet. Bei bestimmten Füchsen die 500km weit weg sind, sage ich natürlich 1€ bei Abholung, Versand ist nur Option, bei ebay kleinanzeigen eigentlich auch nicht erwünscht.


Autos verkaufe ich mittlerweile innerhalb von 24 Stunden, aber manches ist halt speziell und dauert zum Teil ewig.

Franconian
2019-05-23, 20:45:33
Bei so Anbietern kaufe ich z.B. nie im Leben was, da ist mir das Risiko viel zu hoch, verarscht zu werden ("aha, der verkauft gerade seine 5 identischen iPhones, alles klar").

Also bitte, auf diese Idee kommt nun wirklich kein Mensch. Bin auch noch nie drauf angesprochen worden. Machen viele Leute so und es ist offensichtlich, dass man halt kostenlos hochpushed.

Plutos
2019-05-23, 21:06:33
Und was ist dann der Sinn dahinter, die alten Anzeigen drinzulassen? :|
Ich würde eher nicht auf solche Ideen zum Hochpushen kommen. Die Leute finden das Zeug doch über die Suche auch dann, wenn es schon länger drinsteht. Ich seh's da gar nicht ein, aktive Verkaufsbeschleunigung zu betreiben. Entweder es meldet sich halt innerhalb von ein paar Monaten jemand, oder der Artikel landet auf dem Müll. Zumindest mir dient diese Plattform halt dazu, mit minimalem Aufwand diese Müllentstehung zu vermeiden.

Die gelbe Eule
2019-05-23, 21:31:50
Texte kann man kopieren, Fotos neu hochladen. Manche verkaufen ja jeden Mist, da lohnt sich der Aufwand für 2-3€ nicht, bei 200 - 10.000€ schon.

Wie mit meiner 3D Brille, für 7€ neu gekauft aus Auflösung, 10 Jahre später für 200€ verkauft. Mit Festgeld bräuchte ich bei 1% Zinsen 20.000€ für ein Jahr das ich nicht anfasse, um den gleichen Betrag zu generieren.

Florida Man
2019-05-23, 22:29:19
eBay Kleinanzeigen ist eine (oder sogar die) erfolgreichste Website in Deutschland. Du hast also mit dem Querschnitt der Gesellschaft zu tun und die ist ist im Mittel nah am Schwachsinn. Ich habe mit sehr genauen Texten und klaren Fotos das Problem eingedämmt. Außerdem biete ich sehr günstig an, so werde ich rasch mit Anfragen überschüttet. Ich suche mir dann die zwei Anfragen mit den wenigstens Schreibfehlern und den am wenigsten dummen Rückfragen aus. Ich verkaufe so meistens im ersten Anlauf.

Franconian
2019-05-23, 22:32:04
Und was ist dann der Sinn dahinter, die alten Anzeigen drinzulassen? :|
Ich würde eher nicht auf solche Ideen zum Hochpushen kommen. Die Leute finden das Zeug doch über die Suche auch dann, wenn es schon länger drinsteht. Ich seh's da gar nicht ein, aktive Verkaufsbeschleunigung zu betreiben. Entweder es meldet sich halt innerhalb von ein paar Monaten jemand, oder der Artikel landet auf dem Müll. Zumindest mir dient diese Plattform halt dazu, mit minimalem Aufwand diese Müllentstehung zu vermeiden.

Siehst du, das unterscheidet uns halt da. Ich habe weder Lust Monate zu warten, noch Sachen auf dem Müll zu werfen. Daher optimiere ich wo ich kann, und verkaufe meinen Kram meist innerhalb weniger Tage.

Ja, über Suche findet man es natürlich, aber das ist wie bei Google, man interessiert sich hauptsächlich für das, was weit oben steht. Und wenn die Leute einen Suchauftrag haben, bekommen sie bei neuen Inseraten direkt eine Benachrichtung aufs Smartphone.

Letztens hab ich sogar ein übrig gebliebenes Panzerglas fürs Smartphone fürn 5er verkauft. Ist ja kein Aufwand Foto und ab, nach 2-3 Tagen kam jemand und hat sich gefreut, da es ihn bei Ama einen 10er gekostet hätte.

Ich habe mit sehr genauen Texten und klaren Fotos das Problem eingedämmt. Außerdem biete ich sehr günstig an, so werde ich rasch mit Anfragen überschüttet. Ich suche mir dann die zwei Anfragen mit den wenigstens Schreibfehlern und den am wenigsten dummen Rückfragen aus. Ich verkaufe so meistens im ersten Anlauf.

Genau so ist es.

PacmanX100
2019-05-24, 03:30:24
eBay ist Marktplatz, Kleinanzeigen der Flohmarkt bzw. Basar. Auf einem Basar wird geredet, gehandelt, gefeilscht. War schon im Mittelalter nicht anders ;)
So betrachtet passt es nicht zu manchen Erwartungen hier. Preise sind handelbar, wer das nicht möchte stellt es ja nicht da rein sondern bei Festpreisen bei ebay oder Hood.

Es kann mühsam sein jede Frage zu beantworten aber das braucht niemand machen. Einfach ignorieren so lange bis jemand den Preis zahlt.
Außerdem steht ja hier was von "Kaufinteressenten". Manche kaufen aber erst wenn der Preis stimmt sonst brauchen sie die Ware oft nicht. Von daher passt das schon das nicht jeder zusagt.

Es wäre auch wichtig mal die eigene Verhandlungsweise anzupassen. Wenn jemand nah dran am eigenen Preis ist, dann fragt nicht ob er noch Interesse hat, sondern gebt ihm einen Termin zur Abholung oder sogar Rabatt, wenn er heute kommt dann für Preis XY. Nicht immer auf die anderen verlassen, eigene Initiative bringt viel!

Die gelbe Eule
2019-05-24, 14:28:52
Viele schlagen ja einen Preis vor, du sagst dann Deal, Abholung heute möglich bzw. Anlieferung oder Versand noch in der nächsten Stunde wenn Zahlung per PayPal. Dann kommt 1-2 Tage nichts.

Genauso gut kann man etwas für 100€ verkaufen, das aber 150€ wert ist, kommen trotzdem welche und sagen 50€. Vermkaufst das selbe für 50€, bietet man 25€ an. Das Spiel geht unendlich weiter.

Und bei Dingen die nur einmal im Jahr auftauchen, man sie aber unbedingt haben möchte, sollte man es tunlichst vermeiden, dem Verkäufer blöd zu kommen. Die Nachfrage ist eh höher als das Angebot und wer zu wenig zahlen möchte, disqualifiziert sich schnell.

Die gelbe Eule
2019-05-31, 18:05:20
Der Erste naht, die Leuten wolle konsumieren. Quote heute 1/3, der Gewinner wollte etwas versendet haben, das klappte wunderbar, auch Zahlung umgehend.

Die anderen beiden wollten eine defekte 295 GTX und Nintendo DS abholen, Anfahrt 10 Minuten. Termin von 16 Uhr konnte der eine nicht halten, nun wird es vielleicht zwischen 18-19 Uhr. Der andere wollte um 18 Uhr hier sein und sich melden wann er losfährt. Wir haben 18:05 Uhr, keine Meldung. Wir reden hier von 5, bzw. 10€ VB...

Tatwaffe
2019-05-31, 20:03:38
Letztens Auto verkauft, es war lustig, erst mit 800VB reingestellt, nur Texte mit 300-400-500€ "holle sofot ap", ohne begleittext, sollte unbedingt das Fahrzeug angemeldet übergeben usw. Auktion nach 3 Tagen gelöscht und für 400 Festpreis neu reingestellt (er musste weg)

die gleichen Leute die vorher 400-500€ und "holle ap" geschrieben haben, kamen jetzt mit 100€-200€ und "hole ap" und "letzte Preis" um die ecke:biggrin:

Kontakte waren ca 20, alles mit letzte Preis ignoriert, also mit 3 Leuten insgesamt verhandelt, aber ich hatte kein Bock das Auto angemeldet zu übergeben oder 200km zu ihm zu fahren um es zu verkaufen :biggrin:

Allerdings rief dann noch ein Mädel an wollte den Wagen kaufen für ihre Mutter aber 200€ später bezahlen am 1 des monats, und wir alle kennen diese Kuhhandel bring mir auto 250km ich zahl volle preis, oder abends um 11 anrufen und ganz dringend das Auto benötigen für die Arbeit, und ähnliches, also hab ich gesagt sie könnte gerne am 1. voll bezahlen aber ich würde das auto auch erst dann übergeben, das war für sie kein Problem, und nach nem simplen Vertrag ging das Auto letztendlich für 400€ weg ohne Nachverhandlung

Wir kaufen dein Auto.de hat 45€ geboten ;D

Der Kontakt variiert extrem stark damit was man verkauft, gammelige Autos ziehn andere Leute an als Motorradbekleidung zB.

Texten ist meist Zeitverschwendung, und mehr als ein "ist noch da" mach ich da nicht, es sei denn der nächste Satz ist "kannst du versenden" denn 1 klick und sie haben 30 neue Angebote, nur wer anruft hat wirklich Interesse meiner Meinung, die anderen schauen mal, ob sie nen extrem schnapp
machen können, hat man als Verkäufer wenig Bock drauf.

Mr.Fency Pants
2019-06-05, 16:54:25
"Was iss lätzde Brais?"

Die gelbe Eule
2019-07-13, 13:53:26
Konnte wieder paar Typen sammeln:

Mein Fernseher gegen seinen Teppich zum beten, iPhone 6, PS3 und kein Geld.
Montag ist Amazon Prime Day, da musst schon mit dem Preis runtergehen.
Mein Fernseher hat WLAN, auch so beschrieben, ihre Frage, hat der WiFi?

Dann diverse Leute die nicht wissen was ausgeschlossene Sachmangelhaftung bedeutet, wollen dann Extra Zubehör, das nie mitgeliefert worden ist, aber auf Produktseiten angeworben wird. Welche die mit AMG63 und anderen Luxusartikeln posen, aber nur ein Budget von 150€ haben.

Alltag, aber zum Teil auch lustig. Trotzdem verkaufe ich alles zu meinem Preis, auch wenn auf einen Artikel 5 Spinner kommen.

downforze
2019-07-13, 15:08:06
Ebay K ist eher Basar als Verkauf. Ich bin meinen defekten Corsa C GSI statt für 1000€ immerhin für 650€ losgeworden. Hauptsache weg. Bei wertvolleren Gütern würde ich aber knallhart warten und wenn es Monate dauert.
Ich hatte 2015 meinen 200m² Pachtgarten inseriert inkl. Geräte und renovierter Hütte. Da wollten mir Deutsche nur 800€ geben. Dann kamen noch zwei junge Russen, die den Preis ohne Verhandlung gezahlt haben. Steht im falschen Bundesland. In Westdeutschland hätte ich sicher 3000€ nehmen können.
Also habe ich den ersten Deal assig platzen lassen und an die Russen verkauft.

Butter
2019-07-13, 15:12:45
Der Erste naht, die Leuten wolle konsumieren. Quote heute 1/3, der Gewinner wollte etwas versendet haben, das klappte wunderbar, auch Zahlung umgehend.

Die anderen beiden wollten eine defekte 295 GTX und Nintendo DS abholen, Anfahrt 10 Minuten. Termin von 16 Uhr konnte der eine nicht halten, nun wird es vielleicht zwischen 18-19 Uhr. Der andere wollte um 18 Uhr hier sein und sich melden wann er losfährt. Wir haben 18:05 Uhr, keine Meldung. Wir reden hier von 5, bzw. 10€ VB...

Für so einen geringen Wert mache ich nichts mehr in Kleinanzeigen, da genieße ich lieber meine Freizeit, als auf Leute zu warten, die mir 10€ geben.

Die gelbe Eule
2019-07-13, 15:25:35
Mittlerweile ein Nebenerwerb der sich lohnt, verdiene mindestens die Hälfte von dem, was ich mit normaler Arbeit erwirtschafte und das ganz legal.

Daredevil
2019-08-01, 19:49:55
Ich hab hier aktuell jemanden, der eher den Verkauf vortäuscht. ;D
https://abload.de/img/unbenanntfwjfp.png

Franconian
2019-08-01, 22:20:09
Komischer Vogel.

Aber wozu Nachnahme? Bietet keinerlei Sicherheiten.

PacmanX100
2019-08-01, 22:48:12
Nachnahme ist genauo problematisch wie Paypal. ;)

Im Prinzip braucht es nicht mehr als 2 bis 3 Nachrichten um zu wissen ob jemand kaufen wird oder nicht. Entweder er kommt zur Abholung (Termin? Wann, Wo) oder bringt Geld mit (Bar oder Überweisung vorab). Alles andere ist Risiko und nicht zu empfehlen.
Vielleicht kommt dann bald Handyzahlung das wäre noch eine schnelle Option.

Auch mit Verträgen ist die Sicherheit kaum vorhanden. Wenn derjenige Unterhalt zahlt sind teilweise bis 1100-1400€ netto nicht pfändbar und das erreichen viele gerade mal so.

Daredevil
2019-08-01, 23:19:36
Komischer Vogel.

Aber wozu Nachnahme? Bietet keinerlei Sicherheiten.
Why not?
Nachnahme Versand mit Öffnung des Pakets vor dem Postmann lässt mich zumindest versichern, dass ich 1. Überhaupt ein Paket bekomme und 2. Der gewünschte Inhalt im Karton ist.
Ob das Stück Hardware dann Funktional ist, oder nicht, steht dann auf einem anderen Blatt.

Hier gings ja um nen 95€ 2700x, nicht um ne Titan RTX. ^^

GSXR-1000
2019-08-01, 23:57:23
Nachnahme ist genauo problematisch wie Paypal. ;)

Im Prinzip braucht es nicht mehr als 2 bis 3 Nachrichten um zu wissen ob jemand kaufen wird oder nicht. Entweder er kommt zur Abholung (Termin? Wann, Wo) oder bringt Geld mit (Bar oder Überweisung vorab). Alles andere ist Risiko und nicht zu empfehlen.
Vielleicht kommt dann bald Handyzahlung das wäre noch eine schnelle Option.

Auch mit Verträgen ist die Sicherheit kaum vorhanden. Wenn derjenige Unterhalt zahlt sind teilweise bis 1100-1400€ netto nicht pfändbar und das erreichen viele gerade mal so.
Was genau meinst du bitte mit Handyzahlung?
Was schon jetzt die Lösung wäre, für die, deren Onlinebanking die Reportfunktion unterstützt ist instant pay.
Spätestens wenn naechstes Jahr request to pay mit sinnvollen apps (qr etc) verfügbar ist, brechen schwere Zeiten für paypal und kreditkarten an. Sicherer, schneller und günstigerund mit jedem Girokonto im Euroraum möglich.

KrisNeme
2019-08-02, 00:56:21
Hier gings ja um nen 95€ 2700x, nicht um ne Titan RTX. ^^

Für die meisten in diesem Land sind auch 95€ viel Geld. Allerdings frag ich mich, warum der für 95€ angeboten wird. Ich hab meinen für 150€ verlauft und empfand das schon als extrem günstig.

crazymind
2019-08-02, 13:23:29
Arg, warum stellen Leute Krams rein für 1 Euro VB - komplett ohne weitere Preisvorstellung in der Beschreibung.
Und wenn man dann nachfragt gibs nur dumme Antworten ala "sollte doch klar sein, daß der Preis so nicht stimmt". Ja, nix ist klar.. ist ja keine Auktion.

Und dann wollte ich ne alte Boxee verschenken und gleich 2 Leute fragen ob ich dann auch den Versand übernehme? AHHHH, warum tue ich mir das immer wieder an.

Lowkey
2019-08-02, 13:44:34
Ebay

Artikel gesucht und gefunden. Sofortkauf und Neu. Verkäufer hat nur positive Bewertungen. Also gekauft + bezahlt. Nach einer Woche nichts. Dann sehe ich erst, dass Ebay die negativen Bewertungen ausgeblendet hat. Nach 10 Tagen endlich eine Antwort. Der Mann ist bei Ebay aktiv und verkauft natürlich nichts, aber übersieht meine Nachrichten. Dann nach fast 3 Wochen kommt die Post unangekündigt. Er hat es nicht wie angegen als Paket verschickt, sondern als Päckchen.

Jetzt hat der Mann 20+ Auktionen drin und ich müßte ihn negativ bewerten. Dann verkauft er erst recht nichts mehr. Aber offenbar hat er in der Vergangenheit schon öfters auf die schlechte Art verkauft. Dilemma...

Chrisch
2019-08-02, 15:07:38
Why not?
Nachnahme Versand mit Öffnung des Pakets vor dem Postmann lässt mich zumindest versichern, dass ich 1. Überhaupt ein Paket bekomme und 2. Der gewünschte Inhalt im Karton ist.
Ob das Stück Hardware dann Funktional ist, oder nicht, steht dann auf einem anderen Blatt.

Hier gings ja um nen 95€ 2700x, nicht um ne Titan RTX. ^^
Öffnen im Beisein des Postboten bringt ja auch nix, öffnen geht erst wenn bezahlt ist und wenn dann nur nen Stein drin ist haste trotzdem die rennerei.

Daredevil
2019-08-02, 15:26:55
Ja klar, aber ich habe immerhin mit dem Postboten einen Zeugen, dass eben ein Stein drin gewesen ist.
Das ist zumindest ein Unterschied, als wenn man nichts hat.

Käsetoast
2019-08-02, 15:46:27
Als ich vor ein paar Jahren auf der Suche nach einer Mietwohnung war, hatte ich über Kleinanzeigen jemanden angeschrieben. In der Antwort, die zurück kam, hat er sich erstmal ausführlich bei mir bedankt - ich wäre der erste seit Wochen, der in geraden Sätzen schreiben könnte und dann auch noch sehr freundlich gewesen wäre. So kann man eine Wohnung dann auch bekommen... :D

Hier und da habe ich mal was gekauft über Kleinanzeigen - das waren allerdings immer Dinge mit Versand und ich habe da so gesehen immer nur gute Erfahrungen gemacht. Was Verkaufen angeht weiß ich es gerade gar nicht. Ich glaube mal Kleinkram wo ich mir das normale Ebay mit Gebühren & Co nicht antun wollte. War soweit ich mich erinnere ok, aber es war eben auch kein Elektronik Kram wo sicherlich viele Händler ihre Kleinkriege untereinander führen...

Franconian
2019-08-02, 15:53:14
Why not?
Nachnahme Versand mit Öffnung des Pakets vor dem Postmann lässt mich zumindest versichern, dass ich 1. Überhaupt ein Paket bekomme und 2. Der gewünschte Inhalt im Karton ist.
Ob das Stück Hardware dann Funktional ist, oder nicht, steht dann auf einem anderen Blatt.


Die Post interessiert das doch nicht, sofern der Bote überhaupt genügend Zeit hat. Du bekommst das Paket erst wenn du bezahlst, was danach ist geht der Post am Arsch vorbei, da könnte auch ein Ziegelstein im Paket sein.

Völlig unnütze, überteuerte und vorsintflutliche Zahlungsmethode.

EDIT: Übersehen dass jemand schneller war.

GSXR-1000
2019-08-02, 15:54:44
Ja klar, aber ich habe immerhin mit dem Postboten einen Zeugen, dass eben ein Stein drin gewesen ist.
Das ist zumindest ein Unterschied, als wenn man nichts hat.
Und weil du so ein ausserordentlich netter Mensch bist, haben die Packetboten auch ausschliesslich bei dir die Zeit zu warten bis du das Packet ausgepackt hast. Seltsam, bei mir haben die es immer so eilig, das die kaum länger als 5 Sekunden auf das Antworten von Klingeln warten und dann schon "keiner Zuhause" anklicken. Also imho werden die wenigsten Zusteller auf sowas Bock haben und verpflichten kannst du sie dazu wohl eher auch nicht.

Franconian
2019-08-02, 15:59:05
Und weil du so ein ausserordentlich netter Mensch bist, haben die Packetboten auch ausschliesslich bei dir die Zeit zu warten bis du das Packet ausgepackt hast. Seltsam, bei mir haben die es immer so eilig, das die kaum länger als 5 Sekunden auf das Antworten von Klingeln warten und dann schon "keiner Zuhause" anklicken. Also imho werden die wenigsten Zusteller auf sowas Bock haben und verpflichten kannst du sie dazu wohl eher auch nicht.

Paket, es heißt Paket.

Roadrunner3000
2019-08-02, 16:45:05
...Seltsam, bei mir haben die es immer so eilig...

Und da wunderst DU dich? :freak:

Abgesehen davon... schliess doch nicht immer von dir auf andere.

BK-Morpheus
2019-08-02, 17:17:25
Ja, bei Kleinanzeigen gibt's immer wieder was zum Kopfschütteln.
Ich hatte mal nen JBL Charge 3 (Bluetooth-Lautsprecher) reingestellt inkl Packung und Rechnung. Da schrieb mich dann einer (natürlich ohne "Hallo" oder "Guten Tag") an, dass es "Flip" heißen würde und ich hier die Leute verarschen würde. Das wäre rechtswidrig den Flip als Charge anzupreisen (der JBL Flip ist die etwas günstigere Produktlinie, die ähnlich aussieht).

Was erhofft sich so jemand? Vielleicht ist das ne Masche und der hoffte darauf, dass ich ein älterer Herr bin, der das Teil für seinen Sohne verkauft und nun einsieht, dass ich mich wohl vertan habe und mit dem Preis viel weiter unten ansetzen muss.
Aber vermutlich war er einfach nur dämlich, denn die Fotos von mir zeigen den Charge 3 und wenn ich doch noch Packung und Rechnung habe, werde ich wohl wissen, was ich da verkaufe.

Auch fand ich es immer nervig, wenn ich schon reinschreibe "nur Selbstabholer" und ständig nach Versand gefragt wurde. Noch schlimmer ist es dann, wenn man erst handelt und sich einigt und DANN kommt "ok, was kostet Versand"...

Für meinen alten Computer haben sich einige Interessiert, aber ich hatte das Netzteil in den neuen PC übernommen und daher ohne Netzteil verkauft (wollte auch nicht die ganze Verkabelung wieder aufdröseln, nur um den alten PC dann mal in Aktion zeigen zu können).
Bei den Interessenten habe ich daher immer angeboten, dass man ein NT mitbringen könnte, dann kann ich den Rechner gerne kurz am TV anschließen und zeigen, dass er läuft.
Komischerweise wollten einige den PC zwar haben, aber keiner hatte ein Netzteil und natürlich gab es auch Zusagen mit Termin zur Abholung, aber Leute erscheinen einfach nicht wie vereinbart.

Diese Woche wollte ich ein Velomobil (Liege-Fahrrad mit aerodynamischer Verkleidung) kaufen. Zufällig habe ich im Netz aber den Verkauf von exakt diesem Velomobil aus 2018 in einem Forum gefunden.
Damals für 4200€ VB. Der damalige Verkäufer hat mir sogar geantwortet..das Ding ging an eine Dame, die es vor ein paar Wochen wohl selbst wieder über Kleinanzeigen für 4200VB verkauft hat.
Der jetzige Verkäufer hat es also mal gerade einen Monat und will 5149€ VB abrufen (was für ein beschissen krummer Preis, wenn man offensichtlich ~5000 will).
Stehe ihm ja frei zu versuchen, mit Gewinn zu verkaufen, ich hätte nach den Infos also max. 4000€ ausgegeben und das konnte sich der Verkäufer ja denken (habe ihm den Forum-Link geschickt und gesagt, wir müssten nochmal über den Preis reden).
Leider hat der Sack tatsächlich jemanden gefunden, der ihm das Ding über eigentlichem Markt-Wert abgenommen hat.

Daredevil
2019-08-02, 17:40:38
Seltsam, bei mir haben die es immer so eilig, das die kaum länger als 5 Sekunden auf das Antworten von Klingeln warten und dann schon "keiner Zuhause" anklicken.
Reflektiere doch mal, wieso. :D
Ich kenne meine Postboten mit Namen und wir verstehen uns super. Der nimmt auch gerne fertig frankierte Pakete von mir mit. Wo es warm war, habe ich ihm ab und an mal ne kühle Flasche Eistee mitgegeben.
Ist ein geben und nehmen. ;)

Allgemein ist unser Haus ein FullofWin für Zusteller, weil wir alle untereinander Pakete für andere annehmen und uns halt gut verstehen.

Poekel
2019-08-02, 17:46:47
Leider hat der Sack tatsächlich jemanden gefunden, der ihm das Ding über eigentlichem Markt-Wert abgenommen hat.
Kenn mich da nicht aus, war es denn über Marktwert? Wenn da aus irgendeinem Grund gerade ne Marke hyped, dann ists gut möglich, auch wieder mit Gewinn verkaufen zu können. Gibt hier ja genügend, die vor nicht allzu langer Zeit ihre Grafikkarten oberhalb des Einkaufspreises verkaufen konnten (oder man denke mal an VW Bullis).

Ich hatte bisher absolut 0 Probleme mit Ebay-Kleinanzeigen. Sämtliche Leute, die ich angeschrieben haben, waren freundlich, konnten sich normal ausdrücken, ähnlich mit den meisten, die mich angeschrieben haben (verkauft hab ich aber nur alte Hardware, und Kauf grundsätzlich nur lokal).

Tatwaffe
2019-08-03, 01:07:45
Bin mittlerweile bestimmt schon wieder 5 mal verarscht worden auf ebay K, entweder haben sie es mir verbindlich verkauft um 2-3 Stunden später dann zu schreiben grad woanders verkauft, oder wollten einfach betrügen, sollte per paypal überweisen und haben sich nach der Frage nach Adresse nichtmehr gemeldet (oder einfach nochmal ihre email geschickt)und ebay hat mir kurze Zeit später was über das Mitglied von "versuchten Betrugsversuchen" geschrieben zahlen sie nicht an dieses Mitglied.

Über Amazon Marketplace wird auch viel verarscht (über Rechnung von Amazon wurde zumindest nichts abgebucht ohne Versandbestätigung) Stichwort "GTX 1080 ti" verkauft durch "ck-autoteppiche" oder andere aus Frankreich oder GB, hab den Typen von Autoteppiche angerufen und er hat mir bestätigt das er garantiert keine Grafikkarten verkauft und Amazon mitgeteilt hat das jemand seine Daten nutzt, er selbst nutzt nichtmal Amazon, die Angebote sind trotzdem seit Tagen drin.

Morgen und Sonntag werd ich noch was abholen über ebay K mal schauen was das gibt, zumindest der eine hat auf meine bitte die Anzeige offline genommen als ich ihm garantiert habe das ich das Teil nehme.

[MK2]Mythos
2019-08-03, 02:04:00
Ich bin Moderator bei best of kleinanzeigen/Rolfarmy und sichte zum Teil pro Tag 100 screens von unfassbar dummen, lustigen, perversen, kranken und betrugsversuchenden Dialogen. Glaubt mir, ihr seid keine Einzelfälle. Es ist einfach nur unfassbar was auf ebay kleinanzeigen abgeht. :biggrin:

GSXR-1000
2019-08-03, 09:14:53
Reflektiere doch mal, wieso. :D
Ich kenne meine Postboten mit Namen und wir verstehen uns super. Der nimmt auch gerne fertig frankierte Pakete von mir mit. Wo es warm war, habe ich ihm ab und an mal ne kühle Flasche Eistee mitgegeben.
Ist ein geben und nehmen. ;)

Allgemein ist unser Haus ein FullofWin für Zusteller, weil wir alle untereinander Pakete für andere annehmen und uns halt gut verstehen.
Tja. wie der grösste teil der arbeitenden Bevölkerung bin ich nicht per Du mit dem Zusteller, schlicht, weil ich in aller Regel nicht Zuhause bin bei der Zustellung. Nicht alle sind so priviligiert wie du.
Zudem bin ich auch nicht online addicted, sprich ich bin niemand der täglich irgendwas bestellt, auch kein amazon prime Kunde etc. Vielleicht mag das der Grund sein, warum der Zusteller nicht mein bester Kumpel ist.
Zudem: die wenige male die ich das übersehen kann hier, ist der Zusteller regelmässig ein anderer. Mag in Grossstädten wie hier einfach so sein. Schön das in deiner heilen Welt das alles anders ist, freut mich für dich. Der Standard wird das eher nichts sein.

Schnäppchenjäger
2019-08-04, 00:41:49
Mythos;12064928']Ich bin Moderator bei best of kleinanzeigen/Rolfarmy und sichte zum Teil pro Tag 100 screens von unfassbar dummen, lustigen, perversen, kranken und betrugsversuchenden Dialogen. Glaubt mir, ihr seid keine Einzelfälle. Es ist einfach nur unfassbar was auf ebay kleinanzeigen abgeht. :biggrin:Na toll und was soll ich als Anfänger machen? Habe noch keinen eBay Kleinanzeigen-Account aber hatte vor mir einen zu machen, etwas Krimskrams loswerden, Gegenstände im Wert von ca. 25-300€.

Was soll ich tun? Auf eBay Kleinanzeigen gehen oder einfach das gute alte eBay benutzen (Account habe ich da seit 2006, bisher vllt 10 Verkäufe und 20 Käufe)?? Oder doch was ganz neues wie quoka?

sun-man
2019-08-04, 07:34:53
Einfach einstellen und warten. Keine Telefonnummer angeben. Mails ohne "hallo" oder Begrüßung beantworte ich grundsätzlich nicht

bleipumpe
2019-08-04, 08:35:21
@Schnäppchenjäger
Das Klientel, was sich melden wird, hängt auch von den verkauften Gegenständen ab. Spielzeug und Kindersachen sind quasi der Fliegenfänger. Da muss man Geduld haben. Bei hochwertigen Gartenwerkzeugen oder Modellbau hatte ich aber noch nie Probleme. Wie bereits erwähnt, keine Telefonnummer und Spinner ignorieren. Wenn Versand, nur PayPal friends oder Überweisung und die Versandkosten bereits in die Preisverhandlung einbringen.

@topic
Ich habe letztes Jahr eine Stahlfelge inkl neuem Winterreifen verkauft. Das war der Hammer. Am Ende kam Muhammad, kein Wort deutsch und stand erstmal an der falschen Tür. Über den Chat hat sein Kumpel immer in gebrochenem Stil geschrieben, ich soll endlich aufmachen, schon x-fach geklingelt, warum ich nicht da bin etc. Ich stand aber die ganze Zeit direkt am Tor und natürlich keine Sau vor Ort. Auf diese Info hat er nicht reagiert. Am Ende stand der Abholer zwar an der richtigen Hausnummer aber in der falschen Querstraße. Was will man da noch machen?

Daredevil
2019-08-04, 10:00:49
Tja. wie der grösste teil der arbeitenden Bevölkerung bin ich nicht per Du mit dem Zusteller, schlicht, weil ich in aller Regel nicht Zuhause bin bei der Zustellung. Nicht alle sind so priviligiert wie du.
Zudem bin ich auch nicht online addicted, sprich ich bin niemand der täglich irgendwas bestellt, auch kein amazon prime Kunde etc. Vielleicht mag das der Grund sein, warum der Zusteller nicht mein bester Kumpel ist.
Zudem: die wenige male die ich das übersehen kann hier, ist der Zusteller regelmässig ein anderer. Mag in Grossstädten wie hier einfach so sein. Schön das in deiner heilen Welt das alles anders ist, freut mich für dich. Der Standard wird das eher nichts sein.
Ja ist doch perfekt.
Wenn du Dinge bestellst, obwohl du sie nicht annehmen kannst, ist die Nachnahme Zahlung in der nächsten Post Filiale realisierbar, die Mitarbeiter hier werden dort sicherlich hinter dem Tresen stehen bleiben. ^^

Filp
2019-08-04, 10:56:36
Ich hab auch, bis auf Samstag, immer den selben Zusteller, der mir auch mal schnell winkt und Pakete ins Auto wirft, wenn ich ihn drei Straßen weiter treffe und trotzdem hat er es immer eilig. Unterschreiben an der Tür muss ich nie was, da ich nen Ablageort habe und er das schon auf dem Weg vom Auto zu Tür eintippt. Er drückt es mir dann gleich in die Hand wenn ich zu Hause bin und wünscht mir nen schönen Tag.

Kleinanzeigen nutze ich ausschließlich im Umkreis mit Abholung und Barzahlung nach Sichtung.

Sterni
2019-08-04, 11:57:40
Was denn das Problem mit PayPal?
Nutze das nur in "kommerzieller Hinsicht", also Google Pay und halt beim Bezahlen in Online Shops / anderen Diensten (Netflix, Spotify ect).

Mal rein aus Interesse, bei so privatem Handel scheint ihr ja nicht wirklich begeistert.

Tatwaffe
2019-08-04, 16:46:49
Zum einen wiederspricht die paypal friends Überweisung den Klauseln wenn du an "nicht Freunde" überweist, bei Problemen mit dem Deal kanns da schonmal Ärger für dich geben, geht alles glatt ist es bequem.

Zum anderen werden strittige 50/50 Sachen gerne pro Käufer entschieden (Ware wär defekt ist beliebt oder sie returnieren dir noch ne kaputte Ware die sei bereits hatten und behalten deine, also schön Foto deiner Ware mit seriennummer machen), heisst als Verkäufer ist deine Ware weg und das Geld futsch, kannste natürlich privat dann einklagen aber wer hat da Bock drauf bei Kleinkram.

Als Käufer ist paypal halt am problemlosesten für Shops, bei privat und per friends gabs da in der Vergangenheit gehackte accounts, das Geld fliesst direkt in cryptowährung und Ware siehst du nicht (mit pech sitzt der andere noch in der Schweiz , England oder sonstwo), haste per "friends" überwiesen und machst dann nen Fall auf kanns zusätzlich noch Ärger mit paypal geben.

Beliebt ist auch per paypal überweisen mein Onkel holt es ab, dann haste im normalfall kein Nachweis das du es verschickt/abgegeben hast und paypal bucht die Kohle zurück.

Kleidung/ Schuhe / Spielzeug /Motorradteile usw geht eigentlich problemlos, Handy´s , teure Konsolen /Uhren/Jacken, billige Autos usw wär ich vorsichtig, ist ein anderes Klientel.

;War gestern bei einem und es sah erst richtig finster aus, Handy reagierte nur sporadisch, scrollen ging nicht und der Verkäufer(nett aber komplett tätowiert )hatte keine Ahnung von Android da er Iphone nutzer sei(hätte es nur auf Werkseinstellung gesetzt), dazu war das Verkaufsgespräch im Mehrfamilien-Hausflur.

Nach einigen 10minuten probieren war dann aber klar das da son doppelklick modus aktiviert war(feld auswählen und dann nochmal doppelklick), scrollen ging aber nicht und ich kam nicht über die Einrichtung weiter, stellt sich raus daß da so eine Eingabehilfe für Blinde standardmäßig aktiv war und nach ausstellen funktionierte alles wie gewohnt, aber ohne die absolvierte tutorial handy-Übung hätt ich nie geschnallt das man da nur mit 2 fingern scrollen kann, und ausschalten kann man den Kram erst nachdem man eingerichtet hat, selten dämlich von Sony.

War aber so ein guter Deal, quasi unbenutztes z5 premium (aus ner Reparatur) für 70€ bekommen.

Lowkey
2019-08-04, 17:33:14
Wollte was kaufen und schrieb zwei Detail-Fragen an den Verkäufer. Der reagiert komisch, also schlechtes Deutsch und bergeweise Rechtschreibfehler. Danach schickte er mir die ausführlichen Antworten nochmals in korrektem Deutsch und in der letzten Nachricht stand dann, dass ich doch bitte vom Kauf Abstand nehmen sollte :)

Geächteter
2019-08-04, 23:13:01
Wollte was kaufen und schrieb zwei Detail-Fragen an den Verkäufer. Der reagiert komisch, also schlechtes Deutsch und bergeweise Rechtschreibfehler. Danach schickte er mir die ausführlichen Antworten nochmals in korrektem Deutsch und in der letzten Nachricht stand dann, dass ich doch bitte vom Kauf Abstand nehmen sollte :)
Liegt das "Was" jetzt in irgendeiner Asservatenkammer?

CSI
2019-08-05, 09:58:58
Beliebt.
Ich komme jetzt vorbei
- Wohin?
Zu dich
- Dann mach mal
...
5 Stunden später
Wo wohnst du?

Erstkontakt, alles passt, Interessent bietet mir einen guten Preis, ich stimme zu, danach Funkstille

Samsung Handy verkauft mit Kratzer in der Seite (und sehr gut dokumentiert), viel zu hohen VB Preis angesetzt, Käufer bietet einen mir angenehmen Preis, ich stimme zu, Südländer kommt mit Freundin vorbei und will anfangen zu handeln, will einen Preis bieten, der einfach lachhaft ist, darauf ich
- Du kannst den Preis zahlen, den du hier (blick in den Nachrichtenchat) genannt hast oder du kannst gehen (komplett humorlos)
Er will anfangen zu meckern, das ja alle deutsche humorlose Paragraphenreiter wäre (seiner Freundin wurde es zu peinlich, sie schnauzt ihn an, er zahlt mit einem Hundeblick und zieht von dannen)


Auf der anderen Seite habe ich immer noch Kontakt mit zwei Käufern von vor 3 Jahren, einem älteren Holländer, der ein Handy gekauft hatte (gab es in Holland nicht) und der eine Ferienwohnung vermietet und einem Käufer, mit dem ich neuerdings geschäftliche Kontakte unterhalte. Geht also auch anders

Dorn
2019-08-05, 21:40:52
Bin seit 2012 bei Kleinanzeigen und schon vieles erlebt.
In letzter Zeit kommt es aber häufig vor, das die Leute nach meiner Bankverbindung fragen und gleich überweisen.
Ich denk dann immer nur puh was die ein Vertrauen haben, Respekt bin da komplett anders.
Natürlich alles unter 30 Euro.

Edit: ich wusste bis heute nicht das man die Leute bewerten kann und habe mal bei mir geschaut aber nix gefunden.
Ich kommuniziere auch zu 95% per Email.

Tatwaffe
2019-08-06, 00:52:23
Du kannst einen Nutzer bewerten, sobald ihr euch jeweils mindestens zwei Nachrichten geschickt habt. Selbst wenn kein Kauf zustande kommt.

Dann erscheint links das Feld bei den Nachrichten.

Leute die nicht reagieren schickst du also einfach ne 2 Message wenn dann nix kommt kannst die auch schlecht bewerten.

Bei "NaJa" Leuten versuch ich schon garnichtmehr, irgndwas läuft bei denen falsch, falsche Beschreibung über Zustand, Kommunikationsprobleme whatever, mittlerweile kein Bock mehr auf son Überaschungsei.

Dorn
2019-08-06, 10:26:26
Aber anscheinend benutzen das wohl nicht viele, da ich unter meinen account kein top etc. finde.

Tatwaffe
2019-08-06, 11:05:17
Hab das Top bei mir drin, gestern mal geschaut, wenn du wie du sagst zu 95% über email/ Telefon machst kann dich ja auch keiner bewerten.

Keine Bewertung ist ja auch ok, nur ne schlechte hält mich persönlich ab für die meisten Sachen die man nicht vor Ort checken kann.

Boris
2019-08-06, 11:05:22
Du kannst einen Nutzer bewerten, sobald ihr euch jeweils mindestens zwei Nachrichten geschickt habt. Selbst wenn kein Kauf zustande kommt.

Dann erscheint links das Feld bei den Nachrichten.

Leute die nicht reagieren schickst du also einfach ne 2 Message wenn dann nix kommt kannst die auch schlecht bewerten.

Bei "NaJa" Leuten versuch ich schon garnichtmehr, irgndwas läuft bei denen falsch, falsche Beschreibung über Zustand, Kommunikationsprobleme whatever, mittlerweile kein Bock mehr auf son Überaschungsei.
Das Bewertungssystem ist nicht durchdacht, so kann dich nämlich jemand auch zu unrecht negativ bewerten. Gerade so Assis die 20% vom VB-Preis bieten machen garantiert Gebrauch davon...

Colin MacLaren
2019-08-06, 11:07:52
Ich habe in letzter Zeit eher Probleme mit Spaßbietern beim richtigen ebay. Einer bietet auf sechs meiner Auktionen gleichzeitig, gewinnt die Auktion und meldet sich nie wieder. Da ist ebay einfach zu langsam. Wenn einer nach einer Woche nicht gezahlt hat, sollte man abbrechen, Gebühren annullieren und neu einstellen können. Das nervt.

Tatwaffe
2019-08-06, 12:03:19
Das Bewertungssystem ist nicht durchdacht, so kann dich nämlich jemand auch zu unrecht negativ bewerten. Gerade so Assis die 20% vom VB-Preis bieten machen garantiert Gebrauch davon...

Glaub das nutzen nicht viele, Assis gehen lieber dem nächsten aufn Sack:biggrin: als da Zeit zu investieren, man muß innerhalb von paar Tagen bewerten sonst ist es wieder weg.

So hoch ist die Assi quote auch nicht vielleicht 10-15%.
Bei Handy´s war sie bei mir am größten, Zugesagt dann doch woanders verkauft, Zustand hat sich nachträglich geändert, oder sehr günstiges Handy was sie dir verkaufen die Anzeige bleibt aber weiter online dazu ne paypal Adresse aus der schweiz usw.

bei ebay muß man mehr auf gehackte Accounts aufpassen, also wenn Tante Erna die sonst nur Porzellan Nippes anbietet auf einmal Ps4 Pro´s drin hat sollte man das zumindest checken durch ne Message oder Telefon, kann man sich aber meist sparen da gehackt.

Den hier hat ich letztens https://i.imgur.com/oEjk2b7.jpg:freak:
10 Sekunden später "Seite kann nicht angezeigt werden"

bei deinem Spaßbieter würd ich vielleicht mal ebay kontaktieren, sowas sollte zu ner komplett Sperre führen, dann muß er wieder bei 0 Anfangen was seine Preise ordentlich drückt.
alternativ hau nen Spaßbieter werden verklagt unter die Anzeigen, ist zwar nicht sympathisch son Text, hält aber wohl einige ab.

MartinB
2019-08-08, 02:50:05
Ich ziehe bald um und versuch alte Moebel loszuwerden. Folgendes passiert in 90% aller Faelle:

Ich stelle das Angebot ins Netz und in die Beschreibung kommt "nur an Selbstabholer in [Stadtviertel]".

- Hallo, ist X noch da?
- Ja
- Kann ich es haben?
- Ja, Abholung in [Stadtviertel]
- Ich kann um Y Uhr vorbeikommen, geht das? Was genau ist die Addresse?
- Passt. Addresse ist [Strasse Hausnummer, PLZ]

Und dann keinerlei Rueckmeldung...

Ich verstehs nicht und so richtig wohl ist mir auch nicht dabei. Ich glaub als naechstes geb ich nur die Strasse raus und sag die sollen mich anrufen wenn sie hier sind.

CSI
2019-08-09, 17:14:53
Der neuste Streich.
Interesse an einem Router, akzeptiert wird der Preis. Schreibt, er fährt los, dann kurz vor dem treffen, ob ich Geld wechseln könnte (nein, kann ich nicht).
Antwort, ich komme nicht mehr, habe es mir anders überlegt.:freak:

Colin MacLaren
2019-09-17, 14:00:11
Oh, mal was Neues bei ebay kleinanzeigen.

Wir kaufen ein Kinderbett. Inder Beschreibung steht 140x70cm.
Wir holen es ab. es war schon auseinandergebaut.

Zwei Moante später bauen wir es auf. Wir haben eine 140x70cm Matratze gekauft. Diese könnenw ir nciht zurückgeben, da in der Gesamtbestellung über 600 EUR ein Gutschein mit Mindestbestellwert dran hängt.

Das Bett hat 120x60cm.

Ahhh!!! Elender verfluchter Dreck. Das erinnert mich an den Kopfhörer, den ich dort mal vor Jahren für 400 EUR gekauft habe. Der war dermaßen runter, da muss der Besitzer Tausende Stunden mit gehört haben. Bei kleinanzeigen wollten die Leute echt nur ihren Sperrmüll abladen.

Franconian
2019-09-17, 14:26:12
Naja gut, sowas prüft man halt nach. Verkauf das Bett halt wieder und nimm ein anderes, Kinderkram geht extrem gut bei EK.

Bei mir läuft es die letzten 2-3 Wochen wieder extrem brilliant, bekomme alles reibungslos und ohne jegliche Probleme oder Aufwand los:

- Fitnesstracker
- Staubsauger
- Jacke
- 4x Kinderschuhe
- Laserdrucker
- Inear-Kopfhörer (wollte sie schon wegwefen, aber auch hier gingen 10 € zzgl Versand)

Colin MacLaren
2019-09-17, 20:06:54
Naja gut, sowas prüft man halt nach. Verkauf das Bett halt wieder und nimm ein anderes, Kinderkram geht extrem gut bei EK.


Leider ist das 60x120 Bett ümzig Mal bei kleinanzeigen drin und man bekommt im Schnitt 30 EUR. Wir haben extra 80 EUR gezahlt, weil wir das 70x140cm haben wollten.

Lowkey
2019-09-17, 20:09:55
Wollte heute eine Badeamatur kaufen. Verkäufer hat die Frage nach der Vollständigkeit nicht verstanden. Denn ein paar Teile waren nicht dabei. Und eine Macke gab es dazu. Es gab einen Preisnachlass und dann war es noch okay.

Erbsenkönig
2019-09-18, 13:18:13
Hallo 50 euro?

Solche Anfragen sollten automatisch nicht übermittelt werden.

Chrisch
2019-09-18, 13:36:16
Aber er hat doch "Hallo" geschrieben :D

maximum
2019-09-18, 16:32:43
Ebay Kleinanzeigen nervt echt so hart. Ich suche einen Nachmieter, hatte jetzt bestimmt schon 10+ Leute hier. Alle finden die Wohnung "echt toll", keiner hat irgendwas auszusetzen. Melden sich halt alle nicht mehr später. Sogar die, die gleich noch ihre Mailadresse aufschreiben um die Selbstauskunft schon zu bekommen.

Auch bei Möbeln ist es echt schwierig. Ein Sideboard hab ich jetzt endlich verkaufen können, bei anderen Sachen wie ein gut erhaltenes Aquarium bisher kaum Anfragen obwohl ich schon weit mit dem Preis runter bin und echt alles dabei ist. "Was letzte Preis?" hatte ich auch schon, einer wollte was "unbedingt" haben, "Vater kommt holen", dann schickt der mit ungelogen 20+ Nachrichten hintereinander, weil ich mal 10min nicht antworte. Sorry Junge an dich verkaufe ich sicher nicht.

Leider gehen grad die sperrigen Sachen, die ich loswerden will so ganz ganz schlecht, bzw. kommen nur wenige Anfragen und dann hört man auch nie wieder was wenn man antwortet. Bei Zufriedenheit hab ich Top stehen, also daran liegt es von meiner Seite zumindest nicht.

gogetta5
2019-09-19, 12:25:06
Den Spaß mit den Nachmietern hab ich jetzt auch. Will kurzfristig meine Wohnung loswerden (südl. von Berlin). Eine Woche lang meldet sich niemand und dann steht eine Frau vor der Tür (hab reingeschrieben nur vorher per Terminabsprache). Ich sage: "Wohnung ist teuer, ein Azubi (ihr Sohn) kann sich das nicht leisten", "Ja, passt schon". Vermieter lehnt logischerweise ab.

Dann hab ich heute und morgen zwei Termine, wo die Kommunikation nur auf englisch stattfand (vmtl Polen). Wird ja lustig Vorort.

Wenn ich die nicht so dringend loswerden wollen würde, wär mir das alles auch zu blöd.

Dafür habe ich bisher auch einige Möbel verkauft und das hat alles super geklappt. Die Leute waren zuverlässig und haben den vereinbarten Preis bezahlt.

HH2k
2019-09-19, 13:12:22
Habe darüber die Tage erst versucht meinen alten Skoda Fabia zu verkaufen. Halt lauter "was letzter Preis" Anfragen. Wenn man sich dann scheinbar einigte kam kurz darauf entweder gar nix oder es wurde festgestellt das es ja 300 km Anfahrt sind. Einer war ein Händler aus einem Ort etwa 50 km von hier. Auch hier von jetzt auf gleich einfach Kommunikationsende, auch auf Nachfrage keine Antwort mehr.

Mobile war in der Hinsicht nicht erfolgreicher. Da kam noch Seitensprungwerbegedöns hinzu (da freut man sich auf die Nachricht weil man einen vernünftigen Namen als Absender sieht und dann sowas...)

Verkauft hab ich die Karre am Ende via Facebook.


Unser Skoda ging innerhalb von 3 Stunen weg. Ich kam nicht einmal mehr dazu die Karre von innen auszusaugen :D Preislich lagen wir am Ende 300€ unter dem, was ich angegeben habe.



Hier läuft es aber bei anderen Dingen auch oft so. "Ich komme heute Abend und hole es ab" ... danach kommt keine Reaktion mehr. Lustig sind auch die, die innerhalb von 30 Minuten kommen wollen und 15 Nachrichten schicken, weil man nicht sofort reagiert. Man ist ja auch nicht berufstätig und hat die ganze Zeit das Handy in der Hand um umgehend zu antworten :upicard:


Die üblichen "was ist letzte Preis" Anfragen oder "ich zahle 50% und hole es sofort ab" ignoriere ich mittlerweile. Früher habe ich immer "zu dem Preis verbrenne ich es lieber im Garten" geantwortet :freak:



Es gibt aber auch positive Geschichten. Wir haben die Sommerreifen des Autos direkt nach Auslieferung gegen Ganzjahresreifen getauscht und die quasi neuen Schluppen bei den Kleinanzeigen angeboten. Käufer war ein Grieche, der in der nächsten Großstadt ein Restaurant betreibt. Der hat sich so über den Zustand und den günstigen Preis gefreut ... er ließ seine Visitenkarte da und hat uns in sein Restaurant auf ein Essen eingeladen. Oder die Abholer unseres Trampolins, die Tage später ein selbstgemaltes Bild der Kinder in unseren Briefkasten warfen, weil die sich wie Bolle über das Trampolin gefreut haben :cool:

Florida Man
2019-09-20, 10:25:56
Ich habe einen LTE Router gekauft und dem Verkäufer geschrieben, dass ich am Abend per Paypal bezahlen werde, seine Antwort: OK

Um 22 Uhr am selben Tag kam eine wütende Nachricht, dass ich doch gefälligst Absagen hätte sollen wenn ich kein Interesse mehr habe und er hätte den Router "leicht auch an andere" verkaufen können. Um 23 Uhr habe ich bezahlen können.

Der Router hat dann 13 Tage gebraucht, um von Flensburg nach Hamburg geschickt zu werden. Ohne jede Reaktion auf Nachfragen, ohne jeden Kommentar. Also ja, eBay Kleinanzeigen ist Sammelbecken für menschlichen Abschaum, aber cool :)

CSI
2019-09-21, 17:15:26
Naja, du hättest ja sagen können, das es später werden kann. 22 Uhr ist für viele dann schon nachts. Und der lange Versand war dann seine Retourkutsche an dich.