PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beschichtete Pfanne - günstiges Modell kaufen, da Teure auch nur 1-2 Jahre leben?


Franconian
2019-07-30, 15:43:21
Ich benötige wieder eine neue Pfanne, da sich bei der alten mal wieder langsam die Beschichtung löst.

Diese hatte ich 2010 gekauft

Tefal A06117.32 Bienvenue
https://www.amazon.de/gp/product/B002E19T50/

2013 dann, hielt auch so 2-3 Jahre

Tefal E43506 Jamie Oliver Pfanne 28 cm, edelstahl
https://www.amazon.de/gp/product/B0045CJYHO/

Dann 2018 das Nachfolgemodell, bei dem sich nach etwas über einem Jahr schon Abnutzungen zeigen

Tefal E85606 Jamie Oliver Pfanne, Edelstahl, 28 cm
https://www.amazon.de/gp/product/B00F6AX2R2

Trotz Holz und Kunststoffwendern und obwohl sie nie die Spulmaschine gesehen haben, sieht man Kratzer und Riefen und die Beschichtung geht ab.

Jetzt stehe ich vor der Überlegung etwas hochwertigeres zu kaufen, z.B. eine Gundel Pfanne (Original, nicht die Verkaufte Firma mit gleichem Namen):

https://www.gerti-gundel.de/Original-Gerti-Gundel-Alu-Hand-Guss-Pfannen---Toepfe/Gerti-Gundel-Pfannen/shop-flachpfannen-guss-flachpfanne-gerti-gundel-pfannen-onlineshop/flache-pfannen-28cm.html

Angeblich irgendeine Beschichtung die anderes ist als die 08/15 Pfannen, keine Ahnung, Kollegin ist zumindest sehr angetan.

Oder doch ein beliebiges Billigprodukt für 20 €, das ich dann halt jährlich entsorge? So eine teure Pfanne müsste stattedessen mindestens 4 Jahre halten.

Was ist eure Meinung dazu? Übrigens, eine Eisenpfanne habe ich bereits, kann mich aber nicht wirklich damit anfreunden. Trotz einbrennen nicht zufrieden mit den Ergebnissen und spülmittelfreie reinigung und ölen etc ist mir zu lästig:

https://www.biber.com/images/0504160H01-624x624.jpg

Screemer
2019-07-30, 15:51:21
Ich hoffe es stört dich nicht, wenn ich mich hier auch mit anhänge. Wir brauchen auch zwei neue Pfannen. Bisher ebenfalls Tefal und ebenfalls Ablösung der Beschichtung. Hat jemand Erfahrung mit Pfannen mit "Keramik"-Beschichtung? Ein Beispiel dafür ist die Beschichtung von der Ilag (https://www.ilag.ch/de/non-stick-ceramic.html)

Gusspfannen und anderes Bratzubehör sind vorhanden. Non sticky will ich vor allem für Eier :)

Lyka
2019-07-30, 15:53:10
Keramik Beschichtung habe ich auch genutzt ... "leider" überleben die normalen Laden-Keramik-Pfannen eher Umgebungen mit niedrigen Brattemperaturen. Sprich: ein paarmal was gebraten auf (Gasherd)-Vollpower und danach sah es nimmer so aus wie in der Werbung für Keramikpfannen.

tobife
2019-07-30, 16:07:34
Keramik Beschichtung habe ich auch genutzt ... "leider" überleben die normalen Laden-Keramik-Pfannen eher Umgebungen mit niedrigen Brattemperaturen. Sprich: ein paarmal was gebraten auf (Gasherd)-Vollpower und danach sah es nimmer so aus wie in der Werbung für Keramikpfannen.



Kann ich bestätigen. Keramik war auch nicht das gelbe vom Ei.

Da ich auch von Markenherstellern enttäuscht wurde, kaufe ich nur noch günstige Pfannen, 15-20 Euro. Die halten solange, wie sie halten.

Zephyroth
2019-07-30, 16:12:27
Ich hatte eine relativ teure Tefal Jamie-Oliver-Pfanne. Diese Beschichtung hat nicht sonderlich lange gehalten. Für 130€ war mir das zu teuer.

Seitdem tun Pfannen von Woll (https://www.woll.de/) bei uns ihren Dienst. Wir haben sie nun seit 5 Jahren und die Beschichtung ist noch wie am ersten Tag, trotz fast täglichem Einsatz. Natürlich sollte man auch bei diesen Pfannen nicht mit Metall rumkratzen, sie können aber tatsächlich mehr ab als Standard-Teflon-Pfannen.

Grüße,
Zeph

BTB
2019-07-30, 16:19:33
Billigpfannen sind meist eher nix. Aber aktuell nutze ich zwei Tefal Hard Titanium

https://www.amazon.de/Tefal-C69506-Titanium-antihaftbeschichtet-Aluminium/dp/B06X9TN1VC/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1QBNS5WLTHGAA&keywords=tefal+pfanne&qid=1564496272&s=kitchen&sprefix=tefal+%2Ckitchen%2C152&sr=1-6

Die sind von Haus aus schon dicker und super.

Oder die So Tough - die ist sogar von Stefan Henssler empfohlen ;D

/dev/NULL
2019-07-30, 16:21:52
Auf jedenfall keine WMF Pfannen.!

Ich kaufe mittlerweile alle paar Jahre was von Ikea, die sind qualitativ ok, und nicht zu teuer.

Cyphermaster
2019-07-30, 16:48:34
Für Temperaturen, die für beschichtete Pfannen vernünftig sind, ist gute Keramik + Verzicht auf Metall-Pfannenwender etc. ein imho guter Kompromiß aus Schmeiß-nach-dem-Braten-weg-Pfanne und überteuerten, angeblichen Wunderbeschichtungen. Das hält dann auch etliche Jahre, ohne daß man die Beschichtung samt sehr ungesundem Haftvermittler in kleinen Dosen als zusätzliches "Gewürz" im Essen hat.

Meiner Erfahrung nach gibt es, so wie Lyka auch sagt, keine Beschichtung, die die Belastungen bei richtig hoher Temperatur ausreichend lange übersteht, ohne Mikrorisse zu bilden und damit zu versagen; für sowas taugt dann wirklich nur eine unbeschichtete Pfanne aus (für die, die sich mit der Reinigung und dem Einbrennen nicht anfreunden können: Edel-)Stahl.

Monger
2019-07-30, 17:32:54
Ich kann leider auch nur Negativbeispiele beisteuern. Neige daher zu sagen: Hauptsache billig, dafür jedes Jahr ne Neue.

Ich fände das mitm Einbrennen von Eisenpfannen schon spannend, aber ist halt aufwendig. Außerdem habe ich Bedenken, meine Bude vollzuqualmen.

Cyphermaster
2019-07-30, 17:40:05
1. Alternative: Edelstahl.
2. Alternative: Es gibt bereits vor-eingebrannte Eisenpfannen zu kaufen, wenn man etwas sucht.
3. Einbrennen geht auch anderswo, notfalls beim Grillen.

Korfox
2019-07-30, 17:44:36
Auf jedenfall keine WMF Pfannen.!

Ich kaufe mittlerweile alle paar Jahre was von Ikea, die sind qualitativ ok, und nicht zu teuer.

Wir haben seit 5-10 Jahren WMF-Pfannen und die tun nach wie vor gut.
Ich würde auch nicht die Preise, die WMF ausruft, zahlen, aber bei CB oder manchen Aktionen kriegt man die auch schon für 15-20€ aus auslaufenden Serien und saß ist dann sehr preiswert.
Kunststoffbeschichtungen sind allgemein nicht für hohe Temperaturen ausgelegt. Zum scharfen Anbraten sollte man z. B. eher zu Email greifen.

IVI
2019-07-30, 18:27:19
Die Frage ist immer, wofür die Pfanne benötigt wird. Generell gilt für beschichtene Pfannen:
1. nie in die SpüMa geben
-> Tenside und Salze sind auf Dauer Gift

2. keine Temps über 250°C
-> selbst die besten 3-lagen-Beschichtungen (Whiford) halten das nicht lange aus

3. Keramik ist anfänglich super, veliert aber nach einer Weile schlagartig seine Anti-Haftwirkung
-> egal ob 120-€-Zwilling-Pfanne oder Backform oder sonstwas

4. für Induktionskochfelder am besten immer Monolith-Bauweise (reiner Stahl, keine Alu-Inlays wie sowas hier (https://cofaro.com/pub/media/catalog/product/cache/afad95d7734d2fa6d0a8ba78597182b7/k/o/koekenpan-bodem_5_1_a0ddb4b97038d9ead77e1efb53df75dc.jpg))
-> z.B. von Silit... oder halt Gusseisen, besser geht's eh nicht

Für Wärmestrahlungskochfelfer ist "Stoneline" eine gute Idee (und auch nicht teuer).
Wer mit etwas mehr Bratöl klarkommt, kann zur reinen Edelstahlpfanne greifen (auch nicht teuer)

#44
2019-07-30, 18:45:09
Ich hab mir vor etwas mehr als 5 Jahren eine Pfanne aus dem Gastrobedarf (https://geizhals.de/contacto-bander-antihaft-bratpfanne-28cm-2013-280-a1900527.html) geholt und bin damit sehr zufrieden.

Bis heute kein Problem mit der Beschichtung.
Habe aber auch nur Holz- bzw. Silikonwender, die Pfanne nie überhitzt und immer von Hand gespült...

€: Zum Einbrennen von Gusseisen:

vsthDhOodDs

Unyu
2019-07-30, 18:55:10
Tefal Beschichtungen sind eklig. Irgendwann löst sich das Zeug und kommt in Essen. Keramik hat mir besser gefallen, aber schon nach einem Jahr deutliche Reduktion der Haftwirkung.

Aber bei den Preisen, einfach zum nächsten Händler, kaufen und in 1, 2 Jahren ersetzen. Für einen 20er gibt's eine neue 28cm Pfanne. Da Brauch ich keine Testberichte von J. Oliver Pfannen, nur damit der Typ Geld verdient.

Gusseisen usw. würde ich nie nehmen. Macht doch keinen Spass wenn alles haftet.

Cyphermaster
2019-07-30, 20:48:38
Gusseisen usw. würde ich nie nehmen. Macht doch keinen Spass wenn alles haftet.Wenn man weiß, wie man damit umgehen muß, klebt da nix. Ich mach mir z.B. auch Spiegeleier in der Eisenpfanne.

jxt666
2019-07-31, 08:56:06
Das Problem bei den 20 Euro Aldi Pfannen war bei mir stets nicht so die Beschichtung, als eher dass die sich verzogen haben und nicht mehr plan auf dem Herd waren - dadurch war kochen auch nur noch Glückssache

Argo Zero
2019-07-31, 09:01:11
Wenn man weiß, wie man damit umgehen muß, klebt da nix. Ich mach mir z.B. auch Spiegeleier in der Eisenpfanne.

Jop, muss nur bissel Öl oder Butter rein. Ohne schmeckts eh nicht so gut :D

Semmel
2019-07-31, 09:29:05
Ich hab seit eineinhalb Jahren mehrere BAF-Pfannen, sind Made in Germany und dafür garnicht so teuer. (50-60€, also billiger als so mancher Pseudo-Marken-Schrott) Man zahlt immerhin nicht für den Namen wie bei Jamie Oliver oder bekommt China-Schrott wie bei WMF.

https://www.baf-produkte.de/pfannen/

Die halten offiziell auch den Umgang mit metallischen Küchenwerkzeugen aus, aber das habe ich dennoch vermieden und immer von Hand gespült.
Ergebnis: Eine der Pfannen, die nahezu täglich genutzt wird, ist nach 1,5 Jahren Gebrauch immer noch wie so gut neu.

Ich denke, dass ich mit denen noch lange Freude haben werde.
Vorher hatte ich so billiges Teflon-Zeug, das hat sich selbst bei gleicher sorgsamer Nutzung nach dieser Zeit schon teilweise abgelöst. Da waren dann auch mal Teflon-Reste im Essen, lecker. :ugly:

BAF bietet außerdem eine sehr umweltfreundliche Neubeschichtung der Pfannen an:
https://www.baf-produkte.de/neubeschichtung/
Ist zwar nicht günstig, aber immer noch günstiger als ein Neukauf und es wird einfach viel Müll vermieden.

Unyu
2019-07-31, 09:50:45
Wenn man weiß, wie man damit umgehen muß, klebt da nix. Ich mach mir z.B. auch Spiegeleier in der Eisenpfanne.
Wenn mans nicht weiss ist es blöd.

Mir kleben auch Bratkartoffeln trotz Öl in der Keramikpfanne an. ;)

Mortalvision
2019-07-31, 10:20:34
Dann brätst du zu heiß. Allgemeiner Fehler zu hohe Temperatur. Lieber nur Stufe 1 und dafür länger. Zumindest bei den meisten Gemüsen und Kartoffel/Mais/Reis/Nudeln. Das gibt der Zellstruktur die nötige Zeit, sich in komplexe Kohlenhydrate umzuwandeln!

Argo Zero
2019-07-31, 10:28:01
Ich koche mit Gas und da klebt nix an. Wie heiß kochst du? :D

Gandharva
2019-07-31, 11:33:57
AMT Gastroguss

https://bestpan.com/amt/brat-und-schwenkpfannen/

Franconian
2019-07-31, 11:48:30
Vielleicht mache ich die Pfanne auch zu heiß, möglich ists.

Hatte auch diese Woll Pfanne im Auge, jedoch auch hier in den Rezenisonen das gleiche Ergebnis, Beschichtung löst sich bzw Kratzer (siehe erstes Kundenbild, so sehen meine Pfannen dann auch immer aus)

https://www.amazon.de/Woll-1528IL-Pfanne-Titanium-Induktion/

Ich denke ich lass es jetzt auf jedenfall sein mit Tefal, diese Pfanne sieht gut aus finde ich:

https://www.amazon.de/Ballarini-Aluminium-Granitium-Antihaftbeschichtung-induktionsgeeignet-Temperaturkontrolle/dp/B00P174LJS/

Wie schon jemand sagte, zu billig darf man auch nicht nehmen, da der Boden sich dann wölbt. Selbst bei meiner Jamie Oliver war das schon der Fall, sieht man dann schön wenn man was mit Öl macht.

Oder warscheinlich hier von Ikea

https://www.ikea.com/de/de/p/trovaerdig-bratpfanne-goldbraun-50270179/

Hat zumindest hier relativ ordentlich abgeschnitten, sofern das überhaupt was aussagt, auf Langzeit wird natürlich nicht eingegangen. Gewonnen hat da die obige Woll Pfanne.

https://www.sueddeutsche.de/stil/test-bratpfanne-pfanne-1.4200556

Beschichtung wird auch als gut bewertet:

https://www.testberichte.de/a/pfanne/magazin/test-stiftung-warentest-3-2015/417808.html

_Funkiwi_
2019-07-31, 21:18:58
AMT Gastroguss

https://bestpan.com/amt/brat-und-schwenkpfannen/

stimme dir zu, wobei meine AMT Pfanne (ca. 3-4 Benutzung pro Woche) nach nun 5 Jahren leider auch den Geist aufgibt.

alxe
2019-08-01, 13:24:19
Ich habe seit ich meine erste Woll pfanne gekauft habe nur noch woll titan gekauft.
Beschichtungsprobleme hatte ich bis jetzt nicht.
Aber die Pfannen und Töpfe sind der Hammer, allein das Reinigen ist jeden euro wert. Selbst wenn was abkohlt/anbrennt kein einweichen und kratzen mehr alles geht leicht ab mit nem schwamm drüber und fertig.
Ich hatte einige Pfannen und mit noch so viel Öl ist immer mal was angebrannt was dann elend schwer wieder zu reinigen war.

Seit der ersten Pfanne fan von woll :)

alxe

Zephyroth
2019-08-01, 13:32:27
Hab' ich auch geschrieben. Ich hab' seit 5 Jahren ein Woll-Pfannenset und die Beschichtungen sind einwandfrei intakt. Bei den Bratpfannen hat sich die Beschichtung leicht verfärbt, anbrennen oder Kratzer --> Fehlanzeige.

Grüße,
Zeph

alxe
2019-08-01, 13:39:34
Sind glaube auch die einzigen Pfannen/Töpfe wo explizit dabeisteht das man mit Metallutensielien daran rumwerken darf.
Ich lass es trotzdem dafür ist das zeug zu teuer.

Benutzername
2019-08-01, 14:02:03
Ich habe letztens eine dicke Stahlpfanne mit Glasbeschichtung bei einem Freund gesehen. Keine ahnung welcher Hersteller. Keine Emaille, richtiges Glas. Da klebte auch nix. Darf man natürlich nicht mit Metall herumkratzen. Wäre auch noch was, daß lange halten sollte.


Ansonsten Edelstahl oder die klassische Gußeiserne. Letztere kann man auch auf dem Flohmarkt kaufen sogar mit etwas Rost. Einfachm in Wasser kochen, das reduziert den Fe(III) Rsot zu Fe(II) zurück. Ich habe aber auch einen Gasherd und diese papierdünnen Pfannen für zwofuffzig mit Wunderbeschichtung killt der so oder so nach ein paar Mal Benutzung. ;)


Ich habe exakt eine Alaupfanne mit Teflonbeschichtung, die den Gasherd schon seit Jahren überlebt, aber die ist auch daumendickes Alu rundum, mit richtig dicker Teflonbeschichtung. Ist eine Servierpfanne von Tefal glaube Ich. War mal im Angebot für nur 7€. Wäre also nicht schlimm gewesen, wenn sie verreckt wäre.

x-force
2019-08-01, 14:23:59
generell ohne beschichtung, solange diese nicht unzerstörbar sind. denn wenn sich die beschichtung löst... guten appetit!

Popeljoe
2019-08-01, 17:48:53
generell ohne beschichtung, solange diese nicht unzerstörbar sind. denn wenn sich die beschichtung löst... guten appetit!
Ich habe mehrere gußeiserne Pfannen gekauft und wenn man die richtig eingebraten hat, sind sie vorzüglich. Man muss nur darauf achten, dass der Rand nicht zu hoch ist, da sie dann weniger Hitzeverlust haben.

Daredevil
2019-08-01, 18:09:21
Ich habe mir mal früher beim Umzug 2015 diese Tefal Pfanne hier geholt und nutze sie immer noch ohne Probleme.
https://www.amazon.de/gp/product/B00F6AX2R2/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Keine "stückelige " Abnutzung der Oberfläche und dadurch halt auch keine gesundheitlichen Bedenken beim kochen. Die Antihaft Wirkung ist nicht mehr so "übertrieben" gut wie am Anfang, sie ist aber immer noch drölf mal besser als ne Edelstahl Pfanne.

Ich habs selbst nie für möglich gehalten, aber ich würde bei Neukauf durchaus was "richtiges" nehmen, anstatt mehrmals was billiges. Wobei knapp 50€ jetzt auch nicht teuer sind, im Pfannen Schnitt aber halt schon.
Die Pfanne ist jetzt drei Jahre alt und ist meine einzige Pfanne, ansonsten hab ich nur nochn Bräter für riesen Mengen. :D
Ich habe die Pfanne auch noch nie anders gereinigt als mit Wasser und ggf. Küchenpapier.
Genutzt wurde vor allem immer Induktion.

Die Bewertungen sind die Jahre allerdings immer schlechter geworden, keine Ahnung ob sich an der Qualität was geändert hat. Zur not hat man immer noch bei Amazon gekauft.

frankkl
2019-08-01, 18:30:42
Ich hatte es mit einer höherwertigen Pfanne mit Keramikbeschichtung versucht hat mich nicht so überzeugt nach recht kurzer Zeit klebte alles fest
und Tefal kaufe ich nicht die farbveränderung ist unnütz und störend.

Koche fast täglich habe aber nur 5 unterschiedliche Pfannen.

frankkl

Daredevil
2019-08-01, 19:11:24
Die Farbveränderung? Der rote Punkt in der Mitte?
Der ist doch scheiß egal, wer nutzt sowas? :D

FeuerHoden
2019-08-02, 09:03:28
Ich koche seit 2012 ausschließlich mit der vielverschmähten Jamie Oliver Bratpfanne (E43506) und habe überhaupt keine Probleme damit.

Vielleicht ist die Anwendung falsch? Nicht ohne Gargut erhitzen, nicht unters kalte Wasser halten, keine metallenen Kochlöffel etc. und mit der rauhen Seite vom Schwamm reinigen.

frankkl
2019-08-02, 11:12:51
Vielleicht ist die Anwendung falsch? Nicht ohne Gargut erhitzen ...

Stimmt du machst was falsch erst die Pfanne erhitzen und dann das Gargut einlegen !

Kenne den Kochgeschirr hersteller Herrn Oliver nicht.

frankkl

FeuerHoden
2019-08-02, 12:24:24
Stimmt du machst was falsch erst die Pfanne erhitzen und dann das Gargut einlegen !
frankkl
Schön geplenkt :)
Und ja, das ist die Methode eine beschichtete Pfanne zu zerstören, richtig! :)

Der Hersteller gibt nunmal an die Pfanne nicht ohne Gargut zu erhitzen, steht so in der Anleitung. Dass es fürs kulinarische Ergebnis nicht ideal ist, ist mir auch klar, nur halt den Pfannenherstellern nicht. :)

Kenne den Kochgeschirr hersteller Herrn Oliver nicht.

frankkl
Ich habe die Modellnummer angegeben und der Hersteller Tefal wurde mehrfach im Thread erwähnt. Bitte versuche meine Beträge in Zukunft etwas sinnerfassender zu lesen, danke. :)

Tyrann
2019-08-02, 13:08:33
Stimmt du machst was falsch erst die Pfanne erhitzen und dann das Gargut einlegen !

Dafür eignet sich am besten eine gusseiserne Pfanne, die hat genügend Wärmekapazität.

frankkl
2019-08-02, 13:09:28
Der Hersteller gibt nunmal an die Pfanne nicht ohne Gargut zu erhitzen, steht so in der Anleitung. Dass es fürs kulinarische Ergebnis nicht ideal ist, ist mir auch klar, nur halt den Pfannenherstellern nicht. :)

Bitte versuche meine Beträge in Zukunft etwas sinnerfassender zu lesen, danke. :)
Herr Oliver und Du meinst also man sollte eine sinnlose Pfanne kaufen mit der man nicht anständig arbeiten kann,
schön das du Fleisch im der kalten Pfanne legst und den Fleischsaft durch das langsame erhitzen austreten läst sodas dein Fleisch lecker hart wird ... .

Dafür eignet sich am besten eine gusseiserne Pfanne, die hat genügend Wärmekapazität.
Das ist klar ich koche praktisch täglich,
aber mit einer anständigen Beschichteten Pfanne sollte an auch anbraten können.

frankkl

Blackpitty
2019-08-04, 08:40:22
Also ich hab mir vor Jahren auf Empfehlung von Grandharva auch AMT Gastroguss gekauft weil ich mit Tefal und co vorher sehr unzufrieden war.

Die AMT Pfannen sind echt der Knaller, habe mittlerweile 3 Stück, die erste ist nun 4 Jahre alt und trotz 5x Nutzung in der Woche immer noch wie neu, Spiegelei rutscht ohne Fett gebraten von selbst auf den Teller, Pfanne danach komplett sauber

Wenn man dann überlegt dass egal welche Größe von denen im Schnitt 40€-50€ kostet ist das einfach extrem billig für die mehr als überdurchschnittliche Leistung

Die Pfannen sind auch extrem stabil, da löst sich und wackelt kein Griff trotz mehr Pfannengewicht und schwerem Inhalt oder bricht wie bei Tefal irgendwann aus

Absolute Empfehlung!

Cyphermaster
2019-08-08, 10:30:26
aber mit einer anständigen Beschichteten Pfanne sollte an auch anbraten können.
Was ist "anbraten" denn? Die Temperatur, die man braucht, um Fisch oder Gemüse anzubräunen, oder die, die man für eine ordentliche Grillkruste auf einem Steak braucht? Da liegen >100°C dazwischen, und der Unterschied zwischen dem, was eine beschichtete Pfanne realistisch (ohne Schaden zu nehmen) kann, und was nicht.

USS-VOYAGER
2019-08-08, 13:18:48
Wir haben uns vor zwei Wochen diese Pfanne geholt für 29€ im Angebot:
https://www.amazon.de/gp/product/B01LHGLG7G/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

Die hat ein Temperatursensor im Boden und im Griff ist ein kleines Display was einem die Richtige Temperatur anzeigt. Sind bis jetzt sehr zu frieden es Backt nichts an und keine Überhitzte Pfanne mehr.