PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Firma verbirgt sich hinter diesem China-Lego?


Feuerpfote
2019-10-06, 17:04:32
Moin, ich hab hier einen Lego Bugatti Chiron Nachbau aus China. Der Karton ist eine 1:1 Kopie, lediglich das " Lego" fehlt. Es gibt keinerlei Herstellernamen, noch eine Produktnummer. Von "Technic" abgesehen, was ja auch auf dem Lego Karton steht. Im Handbuch ist ebenfalls nichts zu finden. Bestellt hatte ich es als decool, aber deren Kartons sehen anders auch, auch die der Submarke Jisi. Lepin kann ich eigentlich auch ausschließen, auf deren Verpackung stand immer der Name, ebenso bei der Nachfolgefirma "King".

Auf den Aufklebern für die Bremsscheibe steht Bugati.

Was könnte das sein?

Florida Man
2019-10-06, 17:52:22
Lepin, vermutlich.

Air Force One
2019-10-06, 18:21:05
Mensch, mach doch mal Fotos...

Feuerpfote
2019-10-06, 18:45:58
https://abload.de/img/save_20191006_184409wnjdo.jpg

EvilOlive
2019-10-06, 18:46:30
https://lepinworld.com/shop/best-selling/lepin-20086b-bugatti-chiron-42083-red/

Blackpitty
2019-10-06, 19:56:48
ich würd mir das Ding auch nur von Billig kaufen weil Lego komplett einen an der Murmel hat was Preise, Umgang mit Kunden und Händlern betrifft... unterste Schublade

Screemer
2019-10-06, 19:58:43
Würde auch sagen, dass ne alte lepin Packung ist. Die haben früher einfach nur kopiert und sich nicht Mal bei Schriftzügen Sorgen gemacht.

Flyinglosi
2019-10-06, 20:09:41
Irgendwie ist es wenig sinnvoll einer chinesischen Raubkopie eine Marke zuordnen zu wollen. Lepin, Decool, Xinbao und Co. fertigen alle auf den selben Maschinen bzw. stecken die gleichen Personen dahinter. Kannst dir also auch einfach aussuchen, was du da erstanden hast ;)

BlacKi
2019-10-06, 20:12:13
ich würd mir das Ding auch nur von Billig kaufen weil Lego komplett einen an der Murmel hat was Preise, Umgang mit Kunden und Händlern betrifft... unterste Schublade
lol 370€ für etwas plastikschrott:biggrin:
https://www.lego.com/de-de/product/bugatti-chiron-42083

Feuerpfote
2019-10-06, 20:26:39
ich hab mal nach der Teilezahl gegoogelt und es ist wohl ein "Lele". Kannte ich bisher auch noch nicht
https://www.lepinboard.de/viewtopic.php?t=3212

Fusion_Power
2019-10-06, 20:27:31
ich würd mir das Ding auch nur von Billig kaufen weil Lego komplett einen an der Murmel hat was Preise, Umgang mit Kunden und Händlern betrifft... unterste Schublade
Diese Füchse! ;)

Irgendwie ist es wenig sinnvoll einer chinesischen Raubkopie eine Marke zuordnen zu wollen. Lepin, Decool, Xinbao und Co. fertigen alle auf den selben Maschinen bzw. stecken die gleichen Personen dahinter. Kannst dir also auch einfach aussuchen, was du da erstanden hast ;)
Ob da wirklich die gleichen Personen hinter stecken würd mich schon interessieren. Aber soweit ich weiß hat Xingbao heute nix (mehr) mit Lepin zu tun, die machen ihr eigenes Ding und Lepin gibts auch nicht mehr. Ob die Razzia damals bei Lepin auch wirklich von Lego ausging oder da im Hintergrund ganz andere ursachen waren ist auch wieder so ne Sache.
Das schöne ist, dass es mittlerweile echt gute Lego Alternativen gibt, ganz ohne Raubkopien oder illegales. Die Chinesen haben eigene Designer und entwickeln eigene Sets und teils kann sich Lego da schon ne Scheibe abschneiden.
Wen das Thema interessiert und wer den Kanal noch nicht kennt, auf "Johnny's World" (https://www.youtube.com/channel/UCERQK9uhCLXg2xHqar1afCw/videos) gibts mehrere Videos von Fabrikbesuchen in China. Das hat längst nix mehr mit kleinen Hinterhof-Klitschen zu tun. Die klotzen richtig ran was Klemmbausteine angeht. Zu nem Bruchteil der Lego-Preise versteht sich.

Mortalvision
2019-10-06, 20:37:27
China hatte LEGO so stark unter Druck gesetzt durch Raubkopien, dass die Firma praktisch gezwungen war, eine Fabrik dort aufzumachen.

https://www.lego.com/de-de/aboutus/news-room/2016/november/jiaxing-factory-grand-opening/

Die Lego Preise sind deswegen abartig hoch, weil die Kiddies sich mit einer Sache lange beschäftigen und damit durchdringen sollen. Auch die Eltern hat man damit ins Boot geholt, da sie Interesse an einem Erfolg des Investments haben.

Dass es das ganze wesentlich billiger gibt, steht außer Frage. Aber an sich hat sich die Firma dadurch wirklich einen guten Ruf erkämpft. Nur vermutlich bringen es die alten Konzepte nicht mehr viel...

Flyinglosi
2019-10-06, 20:46:55
Die Razzia bei Lepin kam kurz nachdem die verkündet hatten, ihren Maschinenpark zu erneuern. Und zufälligerweise zeigten die entsprechenden Fotos nur Formen der alten (fast schon antik anmutenden) Maschinen. Ein Schelm wer da an eine Inszenierung denkt.

Alternativen sind gut (sofern keine Raubkopien) und ich habe z.b. selbst erst letzte Woche für über 200€ bei bluebrixx geordert. Aber die schwimmen im Prinzip grad alle im Sog von Lego mit und können billig anbieten weil sie sich den Overhead des Marktführers ersparen bzw. gratis mitnutzen können. Dazu kommt, dass alles was ich bisher in Händen gehalten habe, qualitativ nicht ans original rankommt. Wobei wir da in Zahlen ausgedrückt von einstelligen Prozenten reden, und das stört dann kaum.

Feuerpfote
2019-10-06, 21:00:07
Lepin ist ja wieder da, produziert sogar an den selben Standorten. Neuer Name ist King bzw. Queen.

Hier ein kleiner Vergleich vom Lele und Lepin Buga(t)ti
https://www.yourwobb.com/blogs/review/detail-comparison-review-for-bugatti-lepin-20086-vs-lele-38036-by-alex-and-translated-by-your-world-of-building-blocks

Freakazoid
2019-10-06, 21:19:15
ich würd mir das Ding auch nur von Billig kaufen weil Lego komplett einen an der Murmel hat was Preise, Umgang mit Kunden und Händlern betrifft... unterste Schublade

Vielleicht dann gar nicht kaufen? Das kann ja unmoeglich die Schlussfolgerung sein, wenn man mit Preis und Politik nicht einverstanden ist, das Plagiat zu kaufen.

Paran
2019-10-06, 21:27:58
Produktpiraterie ist eben akzeptiert in der Gesellschaft.
Unter der Scheinbehauptung utopischer Preise entschuldigt sich ja offensichtlich alles.

Flyinglosi
2019-10-06, 21:37:11
Vielleicht dann gar nicht kaufen? Das kann ja unmoeglich die Schlussfolgerung sein, wenn man mit Preis und Politik nicht einverstanden ist, das Plagiat zu kaufen.

Danke für dieses Statement. Ich kann diese Rechtfertigung von Gier (auch) nicht mehr hören. Ein jeder von uns würde wohl vor Wut platzen, wenn man vergleichbar hintergangen werden würde.

Fusion_Power
2019-10-06, 21:40:29
Die Razzia bei Lepin kam kurz nachdem die verkündet hatten, ihren Maschinenpark zu erneuern. Und zufälligerweise zeigten die entsprechenden Fotos nur Formen der alten (fast schon antik anmutenden) Maschinen. Ein Schelm wer da an eine Inszenierung denkt.

Exakt den gleichen Eindruck hatte ich auch, nachdem ich die Bilder gesehen hatte. Es würde mich wundern wenn Lego allein so viel Druck hätte machen können dass die chinesischen Behörden nur deswegen aktiv werden.


Alternativen sind gut (sofern keine Raubkopien) und ich habe z.b. selbst erst letzte Woche für über 200€ bei bluebrixx geordert. Aber die schwimmen im Prinzip grad alle im Sog von Lego mit und können billig anbieten weil sie sich den Overhead des Marktführers ersparen bzw. gratis mitnutzen können. Dazu kommt, dass alles was ich bisher in Händen gehalten habe, qualitativ nicht ans original rankommt. Wobei wir da in Zahlen ausgedrückt von einstelligen Prozenten reden, und das stört dann kaum.
Schön, dass es bei Bluebrixx Sachen gibt, die es eben von Lego gar nicht (mehr) gibt wie Züge, LKW, Feuerwehren und gescheite Gebäude. Nur bei der QUalität muß Bluebrixx noch zulegen. Und ihnen fehlen noch wichtige Teile für Züge, wie die richtigen Zugfenster+Türen und vor allem diese Räder ohne Spurkranz, damit man auch mit 4 Achsen hintereinander um die engen Kurven kommt.
Hier, diese Schubstangen-Lösung ihrer Dampflock sagt mir so ganz und gar nicht zu:
https://www.bluebrixx.com/img/items/101/101035/600/101035_1.jpg

Das geht besser, VIEL besser:
https://www.bricklink.com/myImg/117453.jpg

Spritzgussformen sind zugegeben teuer aber wenn Cobi das mit so vielen Spezialteilen in Europa hinbekommt, kriegt man solche Teile auch in China relativ preiswert hergestellt. Das wäre im Fall von Bluebrixx und Zügen zudem quasi die Lizenz zum Gelddrucken, denn jeder mag Züge, außer Lego natürlich. ;)

Produktpiraterie ist eben akzeptiert in der Gesellschaft.
Unter der Scheinbehauptung utopischer Preise entschuldigt sich ja offensichtlich alles.
Ich persönlich halte nichts von 1:1 Lego-Kopien. Es gibt aber wie gesagt auch legale Sets aus China die keine Kopie sind. Und erst wenn man sieht was man da alles fürs Geld bekommt merkt man, wie überteuert Lego mittlerweile geworden ist. Der Sammler-Markt mit all diesen "Exclusives" dies nicht im Laden gibt machts nicht besser. Aktuell die Krönung ist der Sternzerstörer für 700 Euro bei 4800 Teilen.

Feuerpfote
2019-10-06, 21:53:08
Es ist eine Milchmädchenrechnung: verkaufter Chinaclone = kein verkauftes Legoset. Es entgeht denen kein Umsatz, die Zielgruppe überschneidet sich nicht. Den Rest muss jeder für sich moralisch verantworten.

Flyinglosi
2019-10-06, 22:00:20
Es ist eine Milchmädchenrechnung: verkaufter Chinaclone = kein verkauftes Legoset. Es entgeht denen kein Umsatz, die Zielgruppe überschneidet sich nicht. Den Rest muss jeder für sich moralisch verantworten.

Meines Wissens nach ist sowas in der EU auch seitens des Gesetzgebers untersagt ;)

Feuerpfote
2019-10-06, 22:12:11
Das ist korrekt. Das Zeug kann beschlagnahmt und zerstört werden bei der Einfuhr. Es gibt aber nicht mal ein Bußgeld oder gar eine Strafvervolgung dafür, für den Staat fällt das unter Kavaliersdelikt. Für Privatpersonen.

Freakazoid
2019-10-06, 22:18:44
Ich bin keine moralische Instanz. Ich habe auch schon knock off Moebel gekauft als ich noch Student war. Aber damit hausieren zu gehen und zu sagen, dass ist vollkommen ok waere ich nicht. Wir beschweren uns ja gerne in Deutschland ueber das Abwandern von geistigem Eigentum (IP) oder von qualifizierten Arbeitskraeften, aber gleichzeitig liest sich dieser Thread als waere es das normalste, offensichtliche Plagiate zu kaufen.

Daredevil
2019-10-06, 23:18:43
Es ist eine Milchmädchenrechnung: verkaufter Chinaclone = kein verkauftes Legoset. Es entgeht denen kein Umsatz, die Zielgruppe überschneidet sich nicht. Den Rest muss jeder für sich moralisch verantworten.

LOL :D
Man kann auch einfach dazu stehen, Plagiate zu kaufen, anstatt solche Rechtfertigungen zu präsentieren.
Würde es kein Lego geben, wär nie der Konsumwunsch beim Kunden erweckt worden, insofern schmückt sich der Plagiatproduzent in massiv vielen Schichten.
Das gleiche gilt für die 10€ MK Tasche aufm Flohmarkt, wo die Marke das Statussymbol ist.

Fusion_Power
2019-10-07, 01:12:26
Loide, ihr müsst keine Lego-Plagiate kaufen, kauft einfach die Alternativen diverser chinesischer Hersteller. Oder gleich so ein Riesen-Schlachtschiff von Cobi. So pisst man Lego auch ans Bein und es ist dazu noch 100% legal. :D

Korfox
2019-10-07, 06:35:33
Dazu kommt, dass alles was ich bisher in Händen gehalten habe, qualitativ nicht ans original rankommt. Wobei wir da in Zahlen ausgedrückt von einstelligen Prozenten reden, und das stört dann kaum.
Das bedeutet in einem Set mit 100 Teilen bis zu 9 Klemmbausteine, die Kacke sind. Sprich: Ich kann es garnicht umgehen, dass ich Kleber braucht. Doch, das stört.
Schön, dass es bei Bluebrixx Sachen gibt, die es eben von Lego gar nicht (mehr) gibt wie Züge
Ich könnte jetzt aus dem Stegreif keine 2 Jahre am Stück nennen, in denen Lego keine Zuge gehabt hätte... aktuell in der Powered UP-Serie die 71044, 60198 und 60197.

Loide, ihr müsst keine Lego-Plagiate kaufen, kauft einfach die Alternativen diverser chinesischer Hersteller. Oder gleich so ein Riesen-Schlachtschiff von Cobi. So pisst man Lego auch ans Bein und es ist dazu noch 100% legal. :D
Dass LEGO es nicht anbietet heißt noch nicht, dass Cobi (oder ein anderer) die Lizenz hat. Das mag bei Militärkuttern nicht nötig sein, aber bei Inhalten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Lizenzgeber haben (Boeing) würde ich eher Lego zutrauen, diese auch zu beziehen, als einem derer, die nur einen Bruchteil kosten. Das dürfte auch einiges an Legos Passiva ausmachen. Disney schenkt Lego sicher nicht die Rechte, z.B. Marvel zu verbasteln.

Flyinglosi
2019-10-07, 08:15:40
@Korfox: Ich wollte damit meinen subjektiven Eindruck zur bisher erlebten Qualität von chinesischen Klemmbausteinen ein wenig verdeutlichen. Es gibt dabei nicht bis zu 9 von 100 unbrauchbare Steine, sondern die Passgenauigkeit bzw. das Gefühl beim Zusammenstecken kommt nicht vollständig an jene von Lego ran. Das zieht sich dann aber in der Regel durch das ganze Set.

Gilt übrigens nicht für Cobi. Die sind da ebenbürtig bzw. bei manchen Teilen (Fahrketten) überlegen. Die haben übrigens auch Modelle von Boeing im Angebot und das mit offizieller Lizenz. Nur scheint man hier einen besseren Deal ausgehandelt zu haben (und zahlt z.b. keine Gebühren, da Boeing ohnehin in Form von Werbung profitiert) oder ist schlau genug die Kosten nicht direkt an den Kunden weiterzugeben.

Korfox
2019-10-07, 08:19:04
Danke für die genauere Erörterung. Ich habe tatsächlich bisher ausschließlich mit LEGO oder selbst gegossenen Kleinserien ge"arbeitet"...

Iceman346
2019-10-07, 08:48:38
Was Lizenzen angeht kann man bei vielen Anbietern durchaus davon ausgehen, dass das offiziell ist. Solangs nicht grad China Hinterhofzeugs ist.

In den USA ist beispielsweise noch Mattel mit Mega Blocks unterwegs, die haben die Lizenz für Star Trek und vor kurzem die Masters of the Universe Burg rausgebracht. Verkaufen leider nicht in Europa, die fette Enterprise mit über 3000 Teilen und Millenium Falcon Ausmaßen ist trotzdem deutlich günstiger zu importieren als neue Lego Sets hier.

HH2k
2019-10-07, 11:04:57
Wo kauft man denn diese alternativen Sets? Gibt es da spezielle Shops? Bin bislang nur auf den Kram von Wargaming aufmerksam geworden, die in deren Shop die Panzer und Schiffe von Cobi anbieten

Flyinglosi
2019-10-07, 11:20:54
Wo kauft man denn diese alternativen Sets? Gibt es da spezielle Shops? Bin bislang nur auf den Kram von Wargaming aufmerksam geworden, die in deren Shop die Panzer und Schiffe von Cobi anbieten

wenn man nicht direkt aus Fernost bestellen will (z.b. über aliexpress) würde ich bluebrixx empfehlen. Oder du besuchst den „Held der Steine“ in Frankfurt.

Cobi findet man teils auch bei lokalen Spielzeughändlern im Sortiment. Da hilft dann googeln.

Popeljoe
2019-10-07, 11:31:09
Danke für dieses Statement. Ich kann diese Rechtfertigung von Gier (auch) nicht mehr hören. Ein jeder von uns würde wohl vor Wut platzen, wenn man vergleichbar hintergangen werden würde.
Die ganzen Mittelständler, die ihre Produkte dann auf der nächsten internationalen Messe an einem chinesischen Stand wiederfinden, freuen sich sicherlich sehr. Know How von Jahrzehnten in 10 Sekunden vom Rechner geklaut. Buy european!

Stormtrooper
2019-10-07, 12:22:26
Aktuell die Krönung ist der Sternzerstörer für 700 Euro bei 4800 Teilen.
Wow, 14,5Cent das Teil, wirklich teuer.
Vor allem, weil sehr viele große Teile dabei sind.
Unterm Strich ist der Millenium Falke wesentlich teurer.
Edit: Hab jetzt mal die China Seite angeschaut.
Die haben ja so gut wie alle Modelle einfach abgekupfert.
Da lassen sich nichts einfallen, nehmen die Aufbauanleitung und füllen einfach nur die Sets ab.
Da braucht man sich nicht wundern warum die so günstig sind.


Ich könnte jetzt aus dem Stegreif keine 2 Jahre am Stück nennen, in denen Lego keine Zuge gehabt hätte... aktuell in der Powered UP-Serie die 71044, 60198 und 60197.

Stimmt, aber trotzdem.
Lego ist wirklich kein Eisenbahnfreund. Sie bieten es zwar an, aber mehr oder weniger nur widerwillig.
Das war früher noch anders.
Wenn man mal schaut was es bei der 12V Eisenbahn gab.
Elektrische Weichen, elektrisch betriebener Bahnübergang, Abkuppelungssystem und Beleuchtung.

Butter
2019-10-07, 12:46:59
Lego muss ja auch noch eine wahrscheinlich saftige Summe an VW an Lizenzgebühren abtreten, die spart sich der China Mann. Zusätzlich gelten in China andere Umweltauflagen als bei den Lego Fabriken. Wer den Schrott in China kauft hat zumindest auch eine deutliche schlechtere Klimabilanz.

Korfox
2019-10-07, 13:05:04
Stimmt, aber trotzdem.
Lego ist wirklich kein Eisenbahnfreund. Sie bieten es zwar an, aber mehr oder weniger nur widerwillig.
Das war früher noch anders.
Wenn man mal schaut was es bei der 12V Eisenbahn gab.
Elektrische Weichen, elektrisch betriebener Bahnübergang, Abkuppelungssystem und Beleuchtung.
Ich denke, das kommt jetzt wieder. Mein Eindruck war mehr, dass sie das alte System mit den stromführenden Innenleitern abgeschafft haben und keine Eisenbahnen anbieten wollten, die nicht selbst fuhren. Daher gab es immer nur 1 Alibi-Modell. Man ist ja lange ziemlich rumgetaumelt, wie man denn nun dieKomponenten sinnvoll mit Strom versorgt, ohne (wie z.B. bei meinem Heli-Carrier mit Power-Functions) bald das halbe Modell zerlegen zu müssen, um die Batterien zu tauschen.
Lego muss ja auch noch eine wahrscheinlich saftige Summe an VW an Lizenzgebühren abtreten, die spart sich der China Mann. Zusätzlich gelten in China andere Umweltauflagen als bei den Lego Fabriken. Wer den Schrott in China kauft hat zumindest auch eine deutliche schlechtere Klimabilanz.
Für den Falken oder für den Sternzerstörer?
Bei der Klimabilanz wäre ich mir nicht so sicher. LEGO produziert seit 2016 (u.a.) auch in China [bzw. lässt dort fertigen, was dann bei Auftragsfertigern auch Umweltschutz und Arbeitsbedingungen in der Produktion selbst fragwürdig erscheinen lässt].

Flyinglosi
2019-10-07, 13:31:52
Lego muss ja auch noch eine wahrscheinlich saftige Summe an VW an Lizenzgebühren abtreten, die spart sich der China Mann. Zusätzlich gelten in China andere Umweltauflagen als bei den Lego Fabriken. Wer den Schrott in China kauft hat zumindest auch eine deutliche schlechtere Klimabilanz.
Lego fertigt weltweit und nicht gerade nur in Staaten, welche für ihre strengen Auflagen bekannt sind. Auch sind deren Produkte viel müllintensiver verpackt. Das Argument zieht also nicht.

Fusion_Power
2019-10-07, 13:55:26
Ich könnte jetzt aus dem Stegreif keine 2 Jahre am Stück nennen, in denen Lego keine Zuge gehabt hätte... aktuell in der Powered UP-Serie die 71044, 60198 und 60197.

Öh, es gibt "Züge" und "Züge". ;) Das was Lego in den letzten Jahren anbietet würde ich nicht unbedingt als glaubwürdige Eisenbahn-Imitate anerkennen, das ist Spielzeug für Kinder. Die Zeiten der Lego Santa-Fe oder dem Emerald Express sind schon lange vorbei. Und richtige Bahnhöfe? Von Lego? :ugly: Ich meine bei Zügen ehr Sachen wie das da:

https://www.bluebrixx.com/img/items/101/101048/600/101048_1.jpg https://www.bluebrixx.com/img/items/100/100284/600/100284_1.jpg


Dass LEGO es nicht anbietet heißt noch nicht, dass Cobi (oder ein anderer) die Lizenz hat. Das mag bei Militärkuttern nicht nötig sein, aber bei Inhalten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Lizenzgeber haben (Boeing) würde ich eher Lego zutrauen, diese auch zu beziehen, als einem derer, die nur einen Bruchteil kosten. Das dürfte auch einiges an Legos Passiva ausmachen. Disney schenkt Lego sicher nicht die Rechte, z.B. Marvel zu verbasteln.
Wie schon geschrieben hat Cobi z.B. offizielle Lizenzen von Boeing oder verschiedenen Automarken die sie als Modelle anbieten. Sieht man alles im Cobi Katalog.
Sogar chinesische Hersteller haben teils offizielle Lizenzen, die Peanuts z.B. kann man auf dem Youtube-Kanal von Bluebrixx sehen, auch wenn diese Lizenz dieses Jahr ausläuft. Wenn keine Lizenzen dann ists auch keine Marke, der große, rote, ferngesteuerte Technik-Jeep von CaDa ist dann eben ein "generischer Geländewagen".


In den USA ist beispielsweise noch Mattel mit Mega Blocks unterwegs, die haben die Lizenz für Star Trek und vor kurzem die Masters of the Universe Burg rausgebracht. Verkaufen leider nicht in Europa, die fette Enterprise mit über 3000 Teilen und Millenium Falcon Ausmaßen ist trotzdem deutlich günstiger zu importieren als neue Lego Sets hier.
Das Castle Grayskull (https://www.amazon.de/Mega-Construx-GGJ67-Universe-Grayskull/dp/B07HKV9339/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=castle+grayskull&qid=1570449068&sr=8-2) von denen ist echt ein fettes Teil, gibts in Deutschland über Amazon. Aber ist nicht ganz so billig.


Stimmt, aber trotzdem.
Lego ist wirklich kein Eisenbahnfreund. Sie bieten es zwar an, aber mehr oder weniger nur widerwillig.
Das war früher noch anders.
Wenn man mal schaut was es bei der 12V Eisenbahn gab.
Elektrische Weichen, elektrisch betriebener Bahnübergang, Abkuppelungssystem und Beleuchtung.
Yo, das wurde über die Jahre alles wegrationalisiert. Fing schon mit dem 9V System an. Mittlerweile ist Lego bei funkferngesteuerten Zügen ohne metallische Schienenleiter, ohne elektrische Weichen, ohne Licht, ohne alles. Echt arm.

HH2k
2019-10-07, 15:48:34
wenn man nicht direkt aus Fernost bestellen will (z.b. über aliexpress) würde ich bluebrixx empfehlen. Oder du besuchst den „Held der Steine“ in Frankfurt.

Cobi findet man teils auch bei lokalen Spielzeughändlern im Sortiment. Da hilft dann googeln.


Bedankt :)

Flyinglosi
2019-10-07, 22:12:16
Was mir grad noch eingefallen ist: Xingbao hat seit einiger Zeit einen McLaren P1 im Sortiment, dessen Konstruktion von einem Mitglied des Eurobricks-Forums geklaut wurde. Auch wenn sie also nicht direkt von Lego kopieren, haben die trotzdem keinerlei Respekt vor geistigem Eigentum. Ähnliches vermute ich mittlerweile beim Porsche 919 von CADA, wobei ich nicht weiss, ob der ursprüngliche Erdenker hier eventuell zugestimmt hat.

Fusion_Power
2019-10-07, 22:22:57
Was mir grad noch eingefallen ist: Xingbao hat seit einiger Zeit einen McLaren P1 im Sortiment, dessen Konstruktion von einem Mitglied des Eurobricks-Forums geklaut wurde. Auch wenn sie also nicht direkt von Lego kopieren, haben die trotzdem keinerlei Respekt vor geistigem Eigentum. Ähnliches vermute ich mittlerweile beim Porsche 919 von CADA, wobei ich nicht weiss, ob der ursprüngliche Erdenker hier eventuell zugestimmt hat.
Gabs da nicht ne Vereinbarung mit den MOC-Designern? :uponder: Dachte ich hätte da was gelesen aber kann auch sein das bezog sich nur auf den blauen Retro F1 Racer.

Flyinglosi
2019-10-07, 22:27:33
Gabs da nicht ne Vereinbarung mit den MOC-Designern? :uponder: Dachte ich hätte da was gelesen aber kann auch sein das bezog sich nur auf den blauen Retro F1 Racer.

Beim roten und blauen F1-Racer wurden die Erdenker involviert, aber die vereinbarte finanzielle Entschädigung scheinbar nie ausgezahlt (kann aber sein, dass man da noch ne Lösung gefunden hat). Beim McLaren wurde ohne Wissen des Erdenkers kopiert (dieser hat eine tolle Anleitung des Models zum Kauf angeboten), was dieser auch sofort als das Set zum Kauf angeboten wurde, kommuniziert hat.

Im Endeffekt sind das eben Gauner was Copyright angeht. Ich wundere mich da aber z.b, auch bei Bluebrixx. Da wird dann eben der Ecto-1 der Ghostbusters als „klassischer Krankenwagen“ angeboten. Ähnliches passiert bei einem Modell, welches an einen Darh Vader Brickhead „erinnert“. Sowas sollten sie sich einfach verkneifen.

Fusion_Power
2019-10-07, 23:36:07
Im Endeffekt sind das eben Gauner was Copyright angeht. Ich wundere mich da aber z.b, auch bei Bluebrixx. Da wird dann eben der Ecto-1 der Ghostbusters als „klassischer Krankenwagen“ angeboten. Ähnliches passiert bei einem Modell, welches an einen Darh Vader Brickhead „erinnert“. Sowas sollten sie sich einfach verkneifen.
Bei den Chinesen ist das natürlich ärgerlich, vor allem wenns ein privater Legofan designt hat. Diese bekannten Modelle von Bluebrixx seh ich aber entspannter. Weil sie sind keine 1:1 Kopie eines Lego-Sets sondern von Bluebrixx selber designed und es gibt auch keine Markenlogos drauf. Die Trucks von denen heißen ja auch nicht Mercedes oder MAN sondern sowas wie "Stuttgart" oder "Augsburg". Ich hoffe daher, dass bald dieser absolut generische Pickup Truck erscheint. :D

https://www.bluebrixx.com/img/items/101/101472/1000/101472_1.png

Aber bitte mit weißen Zusatzscheinwerfern, da waren die Schutzhüllen ja immer drauf. ;)

Stormtrooper
2019-10-11, 13:46:40
Zwar etwas OT, aber trotzdem nett.
https://www.heise.de/ct/artikel/Die-Legowette-zum-Porsche-Crash-Simulation-trifft-auf-Wirklichkeit-3706254.html