PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : demklon benötigt Hilfe,


demklon
2019-10-12, 13:12:50
Hallo Foren Gemeinde,
alle halbwegs intelligenten Menschen gehen in Cryptos.
demklon hat nichts, weil er nichts getan hat.

Und es wird so schnell so schlimm werden, die Zeit rast mittlerweile dermaßen. Ist das die Phase, die meine Eltern früher meinten, als sie sagen, die Zeit würde so schnell vergehen?
Habe das damals nicht verstanden. Jetzt schon.

Die Uhr tickt. Argh, bin im Geringsten vorbereitet.


Empfindet ihr das auch so?


Geldbesitz wird in nahender Zukunft extrem wichtig sein. Darum geht mittlerweile alles in Cryptos, und spekuliert.

Ich habe 21.5.´04 einen sehr schweren Autounfall überleben dürfen.
Mein Leben ist recht stark vom Nichtvorhandensein vom schnöden Geld geprägt.

Ich bekomme wenig Geld /(EU Rentner). Das ist der Witz, was alte Menschen bekommen. Unglaublich.
Wir haben heute den 10., und Geld ist so gut wie alle.

Ich weiß, bei Cryptos kann man gut Geld machen. Flashtrading sei dank.
Der Crypto Zug fuhr mit Volldampf an mir vorbei, und jetzt sitze ich ohne da.


Kann man da jetzt noch einsteigen?
Ich würde mich extrem über Tips in Sachen Crypto, Trading freuen.

Ich warne schon seit Jahren vor nahender Zukunft, und habe natürlich nichts getan.


DerPinguin ist mein Zeuge. :wave:



Ich habe eine vage Ahnung vom komplett Zusammenbruch des Systems.
Yellowstone und Pompeji, beide Supervulkane werden das Ihrige tun, um in der Geschichte vorzukommen.


Die Parameter beider Vulkane stehen auf Go für einen Ausbruch in naher Zukunft.

Wenn man dort wohnt, und seine Heimat hat, Arschkarte ohne Ende.:freak:X-(


Wenn man echt dick im Trading ist, und am Tag gut Geld gemacht hat, kann man dem mittellosen klon ein paar Tips geben.



Ich weiß aus der Psychologie um den edlen Zug des Beschenkens
bescheid. Man beschenkt sich selbst, ich weiß allerdings über die einzelnen Vorgänge, die da psychisch im Gange sind nicht viel bescheid. Angelesen.
Hobby Psychologe, mit Schädel Hirn Trauma im Gepäck.


Danke Euch



Gruß



klon :conf:

Florida Man
2019-10-12, 13:34:26
Mein lieber Demklon, wenn man kein Geld hat, dann sollte man nicht spekulieren. Such Dir lieber etwas, mit dem Du etwas Geld verdienen kannst. Ich weiß, dass Du durch Deinen Unfall eingeschränkt bist. Aber ich wette trotzdem, dass es viele Möglichkeiten für Dich gibt um Geld zu verdienen. Was kannst Du Deiner Meinung nach besonders gut?

Lowkey
2019-10-12, 13:40:26
Ich habe auch so einen Spezi, kurz vor der Rente. Da rufen nun jeden Tag Händler an (Kindergeschrei im Hintergrund) und wollen virtuelles Geld an den Mann bringen. Die sprechen alle kaum Deutsch.

Marscel
2019-10-12, 13:41:24
alle halbwegs intelligenten Menschen gehen in Cryptos.

Alle halbwegs intelligenten Menschen wissen, dass "Crypto" im Wesentlichen für diese Dinge gut ist:


Betrugsschemata
Kriminelle Finanzierung
unverhältnismäßige Umweltbelastung


Aber gut, verprass deine EU-Rente, wir halten dich nicht auf. Aber sag später nicht, man hätte dich nicht gewarnt.

taddy
2019-10-12, 13:42:49
Kryprowährung ist reine Spekulation, wenn du vor 15 Jahren Bitcoins für nen appel und ein Ei bekommen hast, kannst du dich glücklich schätzen. Heutzutage ist es genauso in Cryptos zu gehen als darauf zu hoffen, dass Gold irgendwann Mal wieder unter die 900€ Marke fällt.. möglich, aber sehr unwahrscheinlich..


Und von diesem Mining-Schwachsinn der den GPU Markt zerstört hat und die sinnlose Energieverschwendung wollen wir Mal garnicht anfangen.

Wer kein Geld hat, der bekommt auch durch Trading nichts.

Semmel
2019-10-12, 13:50:51
Um irgendwo einsteigen zu können, braucht man Geld. Das hast du nicht. Damit ist jede Diskussion um Geldanlage sinnlos.

Als erstes musst du Geld ranschaffen, dafür gibt es 2 Möglichkeiten:
1. Geld verdienen. Ich weiß nicht, inwieweit du arbeitsfähig bist, aber sowas wie z.B. Programmieren kann man, solange man vor einem Computer sitzen kann. Es gibt aber auch einfachere Jobs, z.B. als Callcenter-Agent. Das geht heute auch von zuhause aus.

2. Geld sparen. Da du jetzt schon zu schnell dein Geld ausgibst, ist das die schwierigste Option. Aber alles ist möglich, man muss sich halt von seinen gewohnten Gedankengängen verabschieden. Z.B. Lebensmittel primär von der Tafel beziehen, das spart schonmal viel Geld.

Djudge
2019-10-12, 13:55:57
Geldbesitz wird in nahender Zukunft extrem wichtig sein.

Ich möchte anmerken, dass Geldbesitz auch in der Vergangenheit und in der Gegenwart extrem wichtig war/ist.

BlacKi
2019-10-12, 14:10:29
Ich weiß, bei Cryptos kann man gut Geld machen. Flashtrading sei dank.
Der Crypto Zug fuhr mit Volldampf an mir vorbei, und jetzt sitze ich ohne da.

trading ist glückspiel, lass die finger weg, sonst hast du hinterher noch weniger geld als vorher.

das leute damit geld machen liegt daran, das andere crypto user an das geld glauben. fast wie ein schneeballsystem. sieht man auch schön daran wie der kurs massiv schwankt. wer dort gewinne durch trading macht, beutet eigentlich nur andere crypto user aus, die meisten miner beuten dafür unsere erde aus.

Opprobrium
2019-10-12, 14:38:57
trading ist glückspiel, lass die finger weg, sonst hast du hinterher noch weniger geld als vorher.

das leute damit geld machen liegt daran, das andere Geld user an das geld glauben. fast wie ein schneeballsystem. sieht man auch schön daran wie der kurs massiv schwankt. wer dort gewinne durch trading macht, beutet eigentlich nur andere Geld user aus, die meisten Konzerne beuten dafür unsere erde aus.

;)

BlacKi
2019-10-12, 14:44:03
ja, aber das ist hier OT

Oid
2019-10-12, 15:10:24
;)
Höhö, das massiv schwankende Geld. Wer kennt es nicht.

@topic: Lass es ;)

Der Sandmann
2019-10-12, 15:19:50
Um irgendwo einsteigen zu können, braucht man Geld. Das hast du nicht. Damit ist jede Diskussion um Geldanlage sinnlos.

Als erstes musst du Geld ranschaffen, dafür gibt es 2 Möglichkeiten:
1. Geld verdienen. Ich weiß nicht, inwieweit du arbeitsfähig bist, aber sowas wie z.B. Programmieren kann man, solange man vor einem Computer sitzen kann. Es gibt aber auch einfachere Jobs, z.B. als Callcenter-Agent. Das geht heute auch von zuhause aus.

2. Geld sparen. Da du jetzt schon zu schnell dein Geld ausgibst, ist das die schwierigste Option. Aber alles ist möglich, man muss sich halt von seinen gewohnten Gedankengängen verabschieden. Z.B. Lebensmittel primär von der Tafel beziehen, das spart schonmal viel Geld.

Wenn man demoklon die jahre hier so erlebt hat glaube ich nicht das so etwas wie Call center Agent klappen würde. Ob er auch körperlich beeinträchtigt ist weiß ich nicht. aber bei uns suchen sie immer wieder Reinigungskräfte, Regaleinräumer etc für Supermärkte.

00-Schneider
2019-10-12, 15:20:06
@topic: Lass es ;)


Jup. Erfreu dich lieber an deiner Freizeit als Rentner. Zeit = Geld. ;)

demklon
2019-10-12, 15:33:57
Hey Forum,
ich besitze noch ein wenig Geld, ich habe noch ein wenig vom Erbe meiner Mum, aber das wird nicht ewig halten, und wird also nicht für solche hochspekulativen Geschichten verwendet.

Recht hast BlacKi. Das wäre echt arg madig, wenn ich die Eiserne Reserve verzocken würde. :D

Nein dazu bin ich doch noch zu fit, und erkenne die Silhouette des möglichen Unwetters am Horizont.


Jo Semmel, darauf wird es hinauslaufen. Ich kenne da jemanden, der mir da weiterhelfen wird.


Ich bekomme monatlich 300 € für Lebensmittel. Miete, und Strom,Telefon, und Internet sind schon bezahlt.



@Florida Man, was kann ich besonders gut?

Das Organisieren von Dingen liegt mir glaube recht gut, und macht mir Freude. Aber vergiss nicht, ich bin 100% Schwerbehindert, das attestiert mir mein Ausweis zumindest.

Geld verdienen ist so eine Sache. Ich habe das schwere Schädelhiern
Trauma unglaublich gut überstanden, wenn es nicht explizit zur Sprache kommt, gehe ich unter normal durch.


Meine Kognitiven Leistungen sind eben meiner Vergangenheit geschuldet.

Ich lag 21 Tage im Koma, anschließend noch 13 Monate im Wachkoma.

Das Erwachen aus diesem geschieht fließend. Es hat Jahre gedauert, bis ich wieder halbwegs fit war.


Ich war Fachinformatiker in Ausbildung, als ich diesen Lebens verändernden Unfall überleben durfte. Zum Glück. Tot wäre weitaus schlimmer gewesen, weil nichts die Konsequenz gewesen wäre.

Anbei, empfindet Ihr auch, dass die Zeit draußen abartig schnell vorüber geht?


Meine Zeit tickt schon so krass, ich kann den Sekundenzeiger fast schon ticken hören. :D

Ach ist das alles eine Scheisse. Ich hadere gerade extrem mit dem Schicksal.
Zudem habe ich 2007 während der Rehabilitation einen Schweren Fahrradsturz erleben müssen, indessen Folge ich meinen Rechten Arm nicht mehr heben kann.

Bayerische Landesärztekammer meint Ärztefehler.
Ich bekomme nicht mal Schmerzensgeld.
Mein Anwalt hat es voll verblickt.

Ich bekomme nichts. nur mein Leben lang die Aufgabe aktiv zu sein, sonst komme ich um vor Schmerzen im Kreuz. Diese Verletzung hat das Eintreten eines Hexenschusses extrem begünstigt.

Ich war mit meiner Tante auf Fuerteventura, am 12. Tag Hexenschuss. Super, nun weiß ich auch dass so eine Spritze dort 100 Euronen kostet.


Gruß


klon

Florida Man
2019-10-12, 15:49:50
Klon, ich freu mich wirklich für Dich, dass Du den Unfall gut überstanden hast. Ich habe eine Bekannte, die vor über 20 Jahren ebenfalls einen Unfall hatte (und ebenfalls schweres Schäde-Hirn-Trauma), die seit dem ein Schwerstpflegefall ist. Also mit wickeln, füttern usw. Im Kopf ist sie völlig klar, sie weiss alles über Ihr Leben, ihr vorheriges Leben und sie leidet. Sie hat mich einige Male darum gebeten, Ihr Leben zu beenden und jedes Mal brach mir das Herz. Von daher hast Du Recht, wenn Du Dich glücklich fühlst und ich freu mich ehrlich für Dich.

Spar die Energie bei der Suche nach irgendwelchen spekulativen Dingen und such ein Unternehmen, für die Du etwas organisieren kannst, z.B. auch von zu Hause aus. Wenn Du mit ein paar Stunden Arbeit ein paar hundert Euro verdienst, dann hast Du viel mehr erreicht als Du beim Spekulationsgeschäft jemals mit Deinem Budget erreichen könntest. Und das ohne Risiko.

Hast Du eigentlich irgendwelche Hilfe von igendeinem Amt?

Klon, hau rein Digger!

Rooter
2019-10-12, 16:44:52
Um irgendwo einsteigen zu können, braucht man Geld. Das hast du nicht. Damit ist jede Diskussion um Geldanlage sinnlos.Genau so ist es.

MfG
Rooter

Lokadamus
2019-10-12, 17:29:45
Ich bekomme monatlich 300 € für Lebensmittel. Miete, und Strom,Telefon, und Internet sind schon bezahlt.

@Florida Man, was kann ich besonders gut?
Das Organisieren von Dingen liegt mir glaube recht gut, und macht mir Freude. Aber vergiss nicht, ich bin 100% Schwerbehindert, das attestiert mir mein Ausweis zumindest.

Anbei, empfindet Ihr auch, dass die Zeit draußen abartig schnell vorüber geht?Das hört sich so an, als ob du die Grundsicherung bekommst.

Du hast doch eine Pflegeperson oder?
Die kannst du mal ansprechen, was für Arbeitsplätze es gibt und überlegen, ob da was für dich dabei ist. Irgendwas in Richtung Halbtags Callcenter oder so. Wichtig, dabei klären, in wie weit du eine Arbeit überhaupt nachgehen darfst, bevor dir andere Leistungen gestrichen werden.

Die Tage vergehen langsam, die Wochen auch, die Monate vergehen schnell.
Hängt mit der Monotonie des Alltags zusammen. Dadurch, dass die Tage fast gleich sind, verdrängt das Gehirn die Tage selber und es kommt uns so vor, als würde die Zeit schneller vergehen. Als wir klein waren, war jeder Tag ein kleines Abenteuer. Das ist irgendwann vorbei.

Der Sandmann
2019-10-12, 17:37:50
Es gibt doch auch gemeinnützige Werkstätten für Leute mit Behinderung. da bekommt man für eine geringe Tätigkeit einen Werkstattlohn.

demklon
2019-10-12, 19:07:03
natürlich, ich muss mich halt auf düstere Zeiten einstellen.
Ich lebe seit nem halben Jahr sehr gut, dann wirds hat herber.

Grade n Sonos geholt. Yeah Endlich wieder Beat.





Daniel

Semmel
2019-10-12, 19:49:55
Jo Semmel, darauf wird es hinauslaufen. Ich kenne da jemanden, der mir da weiterhelfen wird.

Inwiefern?
Also hast du schon eine konkrete Arbeitsmöglichkeit in Aussicht?

taddy
2019-10-12, 20:09:06
Bzgl Zeitauffassung ist das ein Phänom, dass schon wissenschaftlich ergründet ist.

(Quelle: Google doch selbst)

In jungen Jahren waren wir hauptsächlich mit lernen beschäftigt, daher nimmt diese Zeit einen großen Teil unserer Erinnerungen ein. Die Zeit war insgesamt auch gehaltvoller, weil vieles neu war..

Heutzutage als berufstätiger bzw wenn man Ausbildungmäßig kaum etwas neues lernt.. Alltag wird halt auf das Mindestmaß eingedampft, passiert ja auch nix wildes.

Daredevil
2019-10-12, 21:00:50
Wie Semmel schon sagte, man investiert nur Geld, wenn man es über hat.
Über bedeutet, dass man es heute nicht braucht und in Zukunft auch nicht, dass man es komplett aus seiner Planung für das Leben gestrichen hat.
Da in allem ein Risiko besteht, egal ob Immobilien, Crypto oder Aktien, Rate ich dir auch stark von solchen Experimenten ab, da es existentielles Geld ist, wenn ich das richtig verstehe.

Wenn du aber experimentieren willst, Kauf dir Bitcoin bei einer soliden deutschen Firma ( Bison App, kommt von der Börse Stuttgart ) und halte das einfach für die nächsten 5-10 Jahre bei Bedarf ( mindestens 1, weil Steuerfrei bei Verkauf nach dieser Zeit ).

Im Schnitt hält man aktuell Bitcoin 3 1/2 Jahre, um Gewinn zu machen. So sind die aktuellen Statistiken, das bedeutet aber nicht, dass die so bleiben.
Und nochmals, wenn du investiert, sieh das Geld als verloren an und nur als Glücksspiel.

Djudge
2019-10-12, 21:18:27
Bzgl Zeitauffassung ist das ein Phänom, dass schon wissenschaftlich ergründet ist.


Im Grunde ist es halt ganz simpel, mit 10Jahren waren 10Jahre halt ein "ganzes" Leben, mit 40 sind 10 dann halt nur noch ein Viertel.

Plutos
2019-10-12, 21:23:49
Wie Semmel schon sagte, man investiert nur Geld, wenn man es über hat.
Über bedeutet, dass man es heute nicht braucht und in Zukunft auch nicht, dass man es komplett aus seiner Planung für das Leben gestrichen hat.

Das ist so ungefähr überhaupt gar nicht, was Semmel sagte oder was "Investieren" bedeutet. :|

taddy
2019-10-12, 21:53:38
Wenn du aber experimentieren willst, Kauf dir Bitcoin bei einer soliden deutschen Firma ( Bison App, kommt von der Börse Stuttgart ) und halte das einfach für die nächsten 5-10 Jahre bei Bedarf ( mindestens 1, weil Steuerfrei bei Verkauf nach dieser Zeit ).


Wie kannst du (sorry) so einen Scheiß erzählen? ganz ehrlich in Bitcoins investieren? Dann kannst du dein Geld auch verbrennen..

Rein hypothetisch wenn demklon wirklich Geld übrig hätte, dann sollte er in einen AllWorld ETF investieren, weniger risikobehaftet, bringt aber trotzdem etwas Rendite. Aber wer kein Geld übrig hat ist raus

@djudge, dass ist so garnicht das, was ich geschrieben habe

Daredevil
2019-10-12, 22:41:23
Wie kannst du (sorry) so einen Scheiß erzählen? ganz ehrlich in Bitcoins investieren? Dann kannst du dein Geld auch verbrennen..
Thats what me said.

Grundkurs
2019-10-13, 00:09:29
Wie kannst du (sorry) so einen Scheiß erzählen? ganz ehrlich in Bitcoins investieren? Dann kannst du dein Geld auch verbrennen..

Ich finde es ulkig sowas zu lesen, strenggenommen gab es nämlich in den letzten 10 Jahren lediglich etwa 4 Monate (Dezember 2017 bis März 2018) bei denen man heute in der Miese wäre wenn man in diesen Monaten in Bitcoin investiert hätte.
Ändert natürlich nichts daran, dass Bitcoin keinen inneren Wert hat und damit hochspekulativ bleibt, da es morgen wertlos sein könnte.
Das investieren in Cryptos aus "Gettin' rich quick" Erwägungen wird heutzutage wohl trotzdem nicht mehr funktionieren, der Bitcoin-Zug ist abgefahren. Natürlich kann es sein, dass der Preis nochmal ordentlich steigt. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass alles in sich zusammenfällt, denn Cryptos stellen das aktuelle Geldsystem in Frage. Daher wächst der Druck des Geld-Establisments es zu verbieten, je größer der Crypto-Markt wird. Das bedeutet, je wertvoller der Bitcoin, desto wahrscheinlicher wird ein Verbot (soweit noch nicht im jeweiligen Land schon erfolgt). Und dann geht der Kurs ins Bodenlose.
Meiner Ansicht sollte man - falls überhaupt - lediglich aus Ideologieerwägungen investieren, Stichwort finanzielle Unabhängigkeit vom Bankensystem. Da es dem Thread-Ersteller jedoch in erster Linie ums Geld-Schöpfen geht würde ich hier Vorsicht walten lassen, gerade wenn finanzielle Verluste weh tun.

demklon
2019-10-13, 22:50:05
Yeah, wenn investiere, sollte es schon sicher sein. :)
Aber das kannst wohl knicken.

Bojo
2019-10-13, 23:31:16
Yeah, wenn investiere, sollte es schon sicher sein. :)
Aber das kannst wohl knicken.
Kommt drauf an. Immobilien sind relativ sicher, wenn man mit Sachverstand kauft. Dafür braucht man jedoch etwas Eigenkapital. Ist daher leider nicht sehr zugänglich.

Das Risiko eines Totalverlustes ist nahe Null, wenn man die üblichen Versicherungen hat. Man darf halt keinen Schrott kaufen und keine Mietnomaden erwischen.


Bei geringeren Beträgen würde ich den oben genannten Tipps folgen und Indexfonds wählen. Ebenfalls einigermaßen sicher auf lange Sicht. Macht aber nur Sinn, wenn man Geld flüssig hat.

Wie immer im Leben kriegt man mehr Geld, wenn man eh schon viel hat. Steigt man niedrig ein, ist es schwierig.

Sorry für den zerhackten Post, sitze an einem Laptop mit Wasserschaden und lustigem Touchpad ;-)

Oranje7
2019-10-13, 23:52:59
natürlich, ich muss mich halt auf düstere Zeiten einstellen.
Ich lebe seit nem halben Jahr sehr gut, dann wirds hat herber.

Grade n Sonos geholt. Yeah Endlich wieder Beat.

Daniel


Wozu diesen Thread? Du kaufst dir teure Luxusartikel...
Villeicht sehe ich das zu eng, aber eine Notlage ist hier nicht in Sicht.

Mein Tipp: Verballer dein Geld wie du willst, Armut scheint dir Fremd

Semmel
2019-10-14, 06:24:10
Yeah, wenn investiere, sollte es schon sicher sein. :)
Aber das kannst wohl knicken.

Natürlich kannst das knicken.
Der Realzins für (nach Lehrbuch) "risikolose" Anlagen ist negativ. Heute muss man sogar schon ins Risiko gehn, nur um sein Kapital zu erhalten.