PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die 'nächste' Graka-Generation hat ±75W


Gast
2003-09-17, 18:40:14
Nachzulesen bei The Inquirer (http://www.theinquirer.net/?article=11589)

Vonwegen die-shrink 0,13µ usw. :(

up

Aquaschaf
2003-09-17, 18:46:45
Stromverbrauch ist mir bei Hardware relativ egal, es gibt viele Dinge die weitaus mehr Strom schlucken.

Darkness
2003-09-17, 18:47:34
es nevt aber alle 2 Jahre ein neues Netzteil kaufen zu müssen :(

mayo
2003-09-17, 18:52:46
Original geschrieben von Aquaschaf
Stromverbrauch ist mir bei Hardware relativ egal, es gibt viele Dinge die weitaus mehr Strom schlucken.


Der Strombedarf ist nur die eine Seite, denn damit steigt auch die Verlustleistung in Form von Wärme. Das bedeutet die Rechner werden nicht umbedingt leiser, weil die tollen Hersteller einfach billige schneller drehende Lüfter raufpappen.

Es ist aber selbstverständlich, dass der Strombedarf bei den enormen Leistungssteigerungen steigt. Es müssen nur intelligente Lösungen her. Ich weis allerdings nicht, was ich von den bis jetzt vorgestellten wie z.B Zalman 80C und Arctic Cooling Silence halten soll.

Wahrscheinlich wird ein Silentsystem irgendwann einfach nicht mehr Topleistung liefern können.

daflow
2003-09-17, 19:05:42
Original geschrieben von mayo
Der Strombedarf ist nur die eine Seite, denn damit steigt auch die Verlustleistung in Form von Wärme.

Da freuen sich die (zukünftigen) Barebonesbesitzer :hmpf:

Pirx
2003-09-17, 19:19:53
Und wenn der Stromverbrauch allen Schnitte ist, werden deren Stromrechnungen in bisher ungekannte Höhen steigen, sowie die Umweltverschmutzung noch ein klein bisschen mehr steigen;(

Aquaschaf
2003-09-17, 19:34:38
Ich sage ja nicht das mir Stromverbrauch egal sei, nur kann man an anderen Stellen viel sinnvoller sparen.

Colin MacLaren
2003-09-17, 21:05:39
Na ja, wenn die Graka 75W frißt, die übertaktete CPU über 100W, dazu noch die ganzen anderen Komponenten, da ist man schnell bei 250-300W+ angelangt, vom Monitor mal ganz abgesehen. Dann läuft der Rechner zwecks Download vielleicht noch 24/7 läuft, dann schlägt das schon auf die Rechnung.

hofmetzger
2003-09-17, 22:06:32
vielleicht ist zocken in ein paar jahren wie autofahren (aus spass) heute: ein teures vergnügen

BUG
2003-09-17, 22:10:50
..der Trend geht zum ZweitPC (Laptop). An dem kann man ja dann Downloaden, Surfen und arbeiten. Wenn man mal zocken will schalltet man das 500W Monster ein. ;)

cu
BUG

2ichy
2003-09-17, 22:21:19
Bei mir geht der Trennt eindeutig nur noch dahin: Alle paar jahre einen Laptop Kaufen, und gut (kühl) ist's.

Sicherlich, eine Glühbirne Frisst ähnlich viel, aber 75W sind absolut übertrieben, und in keiner Weise vernünftig kühlbar. Entweder, Wasserkühlungen werden zu Standard, oder die Grafikkarten brechen regelmäßig beim Transport ab.

Ich kann diese Leistungssteigerung um jeden Preis nicht mehr gutheißen.

Gil-galad
2003-09-17, 22:33:02
Original geschrieben von TheRealTentacle
Entweder, Wasserkühlungen werden zu Standard, oder die Grafikkarten brechen regelmäßig beim Transport ab.


Naja die Grafikkartenhersteller sollten sich vielleicht mal dazu durch ringen, statt 40er und 50er Lüfter auch auf 60er oder 70er zu setzen. Und die Kühlkörper sollten auch etwas größer werden. Dann wären 75 W sicher nicht so das Problem und leise würde man damit das System damit auch (halbwegs) kriegen.

anorakker
2003-09-18, 03:16:10
diese werte sind aber normalerweise nur spitzenwerte, die nur bei extremer beanspruchung (z.b. 3d-games) auftreten...
wenn der pc nichts zu tun, verbraucht er auch dementrsprechend weniger !


und zum thema umweltschutz :
lieber mal die 2000w herdplatte 5 minuten vorher ausmachen oder 2 minuten kürzer duschen (unser durchlauferhitzer hat 27000 watt !)...

[dzp]Viper
2003-09-18, 08:33:11
Ich finde, es sollte eine art max. leistungsaufnahme bei grafikkarten geben. Somit wird auch verhindert, das die hersteller immer größere spannung der graka zumuten nur um auf höhere taktraten zu kommen. Den das ist der momentane trend!

Zool
2003-09-18, 10:44:05
Eine maximale Leistungsaufnahme war zumindestens mal bei AGP mit 40 Watt spezifiziert.

Aber die Hersteller hat es eben nicht gereicht, und so wurde AGP-Pro mit maximalen 110 Watt für Workstations nachgeschoben.

Bei PCI-E sind es nun 75 Watt

EcHo
2003-09-18, 11:28:13
Sind die größten Stromfresser eigentlich wie bei CPUs die Leckströme?

mrdigital
2003-09-18, 13:28:18
ich denke nicht, dass Leckströme die Hauptverlusstursache sind (bei 300-500MHz) siehste ja daran, dass ne GraKa wenn sie nichts macht auch nicht besonders heiss wird. In einer GraKa sind viele Recheneinheiten, die paralell bei jedem Takt arbeiten, d.h. viele Tansistoren die ihren Schaltzustand verändern, daraus entsteht die hohe Verlustleistung, im Gegensatz zu ner CPU wo pro Takt nicht so viele Einheiten gleichzeitig Arbeiten und das grosse "Transitorengrab" ist in CPU´s ja der (L2) Cache, der ja ohnehin nicht in jedem Takt seinen gesammten Inhalt ändert (-->wenig Schaltvorgänge).
Grüsse

Nedo
2003-09-18, 14:36:34
wie soll denn bitte ne graka, die 75 watt schluckt gekühlt werden??? da brauch man ja schon fast n richtigen cpukühler und/oder wakü!?

Colin MacLaren
2003-09-18, 14:59:09
Nciht zwnagsläufig. Am Intelligentesten wäre eine Heatpipe+Silent-Lüfter. Aber das ist auch eine Transport- und vor allem Kostenfrage.

x-dragon
2003-09-18, 15:04:34
Original geschrieben von Nedo
wie soll denn bitte ne graka, die 75 watt schluckt gekühlt werden??? da brauch man ja schon fast n richtigen cpukühler und/oder wakü!? Bei 75 Watt muss ich irgendwie an die Geforce FX 5800 Ultra denken ... :|

Crushinator
2003-09-18, 15:09:06
Original geschrieben von Nedo
wie soll denn bitte ne graka, die 75 watt schluckt gekühlt werden??? da brauch man ja schon fast n richtigen cpukühler und/oder wakü!? Wie wird denn die 5800 Ultra gekühlt mit ihren Max. ~73 Watt? Ja richtig, mit massivem Kupfer-Kühler und teils extremer Luftzufuhr. Ich schätze, daß wir uns in nächster Zeit bei den Verbräuchen auf Karten einstellen müssen, die grundsätzlich 2 Slots hoch sind.

/edit:
Ich habe mir gerade die neue BTX-Spezifikation (http://www.formfactors.org/developer/specs/BTX_Spec_1_0.pdf) durchgelesen. Demnach werden die Slots auf die rechte Seite des Mainboards wandern, was bedeutet - neben neuem Gehäuse :D - daß GraKas "höher" bauen können als bisher, ohne dabei sie unteren Slots zu stören.

Alles andere wird gerade hier (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?s=&threadid=94759) diskutiert.

Gast
2003-09-18, 16:11:00
Original geschrieben von Colin MacLaren
Na ja, wenn die Graka 75W frißt, die übertaktete CPU über 100W, dazu noch die ganzen anderen Komponenten, da ist man schnell bei 250-300W+ angelangt, vom Monitor mal ganz abgesehen. Dann läuft der Rechner zwecks Download vielleicht noch 24/7 läuft, dann schlägt das schon auf die Rechnung. Besorg dir einen P1 mit 64 Mb Speicher, alte Grafikarte ohne 3D, eine IDE Controller Karte ab UDMA33 für große Festplatten und Windows NT 4 oder Windows 2000. Downloaden kannst du auch mit einem 386er oder 486er nur die Software wird erst mit einem P1 halbwegs vernünftig laufen. Das spart Strom und schont deinen Rechner.

Aquaschaf
2003-09-18, 16:21:32
Original geschrieben von Colin MacLaren
Na ja, wenn die Graka 75W frißt, die übertaktete CPU über 100W, dazu noch die ganzen anderen Komponenten, da ist man schnell bei 250-300W+ angelangt, vom Monitor mal ganz abgesehen. Dann läuft der Rechner zwecks Download vielleicht noch 24/7 läuft, dann schlägt das schon auf die Rechnung.

meine kiste ist selten länger als 5-8h in betrieb, für 24/7 download würde ich mir wenn ich so etwas tun wollte (und das geld für noch eine kiste hätte) etwas stromsparendes zulegen, da brauchts keine Highend Grafik und besonders schnelle CPU.

Ailuros
2003-09-18, 16:58:36
Wie wird denn die 5800 Ultra gekühlt mit ihren Max. ~73 Watt? Ja richtig, mit massivem Kupfer-Kühler und teils extremer Luftzufuhr. Ich schätze, daß wir uns in nächster Zeit bei den Verbräuchen auf Karten einstellen müssen, die grundsätzlich 2 Slots hoch sind.

Externe floppy-connectors und extravagante Kuehlerloesungen werden wohl tatsaechlich zum Standard werden in der Zukunft.

StefanV
2003-09-18, 17:21:03
Original geschrieben von Gast
Besorg dir einen P1 mit 64 Mb Speicher, alte Grafikarte ohne 3D, eine IDE Controller Karte ab UDMA33 für große Festplatten und Windows NT 4 oder Windows 2000. Downloaden kannst du auch mit einem 386er oder 486er nur die Software wird erst mit einem P1 halbwegs vernünftig laufen. Das spart Strom und schont deinen Rechner.

...da kann ich mir auch 'nen VIA C3 in die Kiste kloppen, der ist bei ähnlicher Verlustleistung wie der P1 deutlich schneller...

Colin MacLaren
2003-09-18, 18:30:42
Du bringst mich gerade auf ne Prima Idee. Ich hab hier noch ein FCPGA-BX-Board mit Cerleron700, 128 MB RAM und ne


8MB Ati 3DRageIIC :laola:

rumliegen. Allerdings sind entweder Celeron oder Board kaputt, falls es das Baord wäre könnt ich nen C3 einbauen und hätte nen prima Downloadrechner.

ZilD
2003-09-28, 10:47:40
jea

1m² solarzellen im garten ausbreiten , verbinden mit nem USV gerät und schon kann man nen PC fast ohne kosten 24 stunden / tag laufen lassen ^^

siegemaster
2003-09-28, 13:27:38
Original geschrieben von crushinator
Wie wird denn die 5800 Ultra gekühlt mit ihren Max. ~73 Watt? Ja richtig, mit massivem Kupfer-Kühler und teils extremer Luftzufuhr. Ich schätze, daß wir uns in nächster Zeit bei den Verbräuchen auf Karten einstellen müssen, die grundsätzlich 2 Slots hoch sind.


Das lustige war ja dass die Kühlung der GeForce FX 5800 Ultra der totale müll war.Selbst der beliebte Revoltec VGA Kühler konnte ihn um längen abhängen...und wenn der "poplige" Revoltec mit ~73Watt locker klarkommt,wird er auch mit 80-85 watt noch klarkommen.Wir werden in zukunft wohl eher kleine, Qualitativ hochwertige Kühllösungen auf grakas finden anstatt riesige uneffektive kühlmonster.

Dunkeltier
2003-09-28, 14:00:43
Original geschrieben von ZilD
jea

1m² solarzellen im garten ausbreiten , verbinden mit nem USV gerät und schon kann man nen PC fast ohne kosten 24 stunden / tag laufen lassen ^^

Dazu reicht aber die gewonne Energie nicht aus. Außerdem hat man bei schlechten Wetter und in der Nacht kein Strom, da hilft die USV mit ihren paar Minuten Saft auch nicht weiter...

Dunkeltier
2003-09-28, 14:02:25
Würden sich eigentlich nicht effektive Keramikkühler bauen lassen? Wäre doch eine Idee...

Börk
2003-09-28, 14:47:09
Original geschrieben von Dunkeltier
Würden sich eigentlich nicht effektive Keramikkühler bauen lassen? Wäre doch eine Idee...
Leitet Keramik die Wärme beser als Kupfer?
Bzw. das wäre doch auch wesentlich teurer...