PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : In Anlehnung an die Punktevergabe...


Seiten : 1 [2] 3

Grestorn
2006-02-17, 13:36:35
Wir sind hier weder in einem Erziehungslager noch bringen wir euch bei, wie man zu diskutieren hat. Was wir versuchen ist, bislang viel zu oft ignorierte Regeln einzuhalten. Im Gegensatz zu einem Erziehungslager steht es jedem frei, sich den gegebenen Regeln in einem für beide Seiten zufriedenstellenden Resultat anzupassen oder sich eine andere Basis zu suchen. Immerhin gelingt dies ja auch den meißten Usern in diesem Forum.Es ist auch den meisten gelungen, die im besagten Thread gepostet haben. Sogar fast allen, die von Euch bepunktet wurden.

Ihr habt nur einfach die Regeln plötzlich so ausgelegt, dass ihr Euch in diesem Fall auf die berufen könnt. Da die meisten Regeln Auslegungssache sind (was ist Spam? Was ist OT? Was ist eine Provokation?) geht das ganz leicht.

Ich kann jedenfalls beim besten Willen nicht sehen, dass diese Auslegung einer produktiven Diskussionskultur förderlich sein soll. Sie würde alles nur abwürgen.

Und wenn jetzt wieder kommt, "das war nur eine einmalige Aktion als Warnschuss", dann sage ich: "Ach ja, für diesen Schuss vor'n Bug habt ihr also einfach mal die Regeln wie gewünscht verbogen?"

Man kann sich die Regeln nicht immer so zurecht biegen, wie man sie gerade braucht.

captainsangria
2006-02-17, 13:39:34
Und was die Bepunktung der Moderatoren betrifft, da sind wir intern gerade am Diskutieren, zur (Nicht)Bepunktung schrieb ich ja bereits etwas.

also die entweder die bepunktungs der nicht-mods aufheben oder mods bepunkten, oder gibt es da noch eine 3. variante?

Gast
2006-02-17, 13:41:06
Daß Du immer so abdrehen mußt, Menno! Du weißt ganz genau, daß ich Dich nie anlügen würde. Das war nicht mal diplomatisch formuliert sondern direkt aus dem Bauch heraus, nach dem wir es intern bereits angefangen haben zu besprechen.

Ich kann sowas nicht haben, wenn ich eine ernste Diskussion führen will. Da kann man sich Anspielungen und Ugly-Smilies auch mal verkneifen und ganz normal antworten.

Andre

Kurgan
2006-02-17, 13:41:29
Wir sind hier weder in einem Erziehungslager noch bringen wir euch bei, wie man zu diskutieren hat. Was wir versuchen ist, bislang viel zu oft ignorierte Regeln einzuhalten. Im Gegensatz zu einem Erziehungslager steht es jedem frei, sich den gegebenen Regeln in einem für beide Seiten zufriedenstellenden Resultat anzupassen oder sich eine andere Basis zu suchen. Immerhin gelingt dies ja auch den meißten Usern in diesem Forum.
schade nur das keiner diese regeln kennt ... bzw. die bekannten nach gutdünken ausgelegt werden. sowas nenn ich keine basis sondern einen schlechten scherz.

Das ist Deine Interpretation. Hast Du schon mal daran gedacht, daß Du damit evtl. einem Irrtum aufgesessen sein könntest? :D
ja habe ich, mangels sinnvoller alternativer szenarien musste ich das allerdings wieder verwerfen.

worum gehts dir eigentlich?
-Zu beweisen das die bewertungen der modschaft und bepunktung subjektiv ist? -> brauchste nicht, ist jedem denkenden menschen eigentlich klar.
- Zu belegen das DEINE bepunktung falsch ist?-> verständlich, aber wozu? letztendlich, da du wie du selbst sagst eine ansonsten blütenweisse weste hast, und somit deine punkte so egal sind wie der sack in china
- Die sache solang sich im kreis drehend auszudiskutieren und zu lamentieren und auf vermeintliches recht und (nicht zu erreichende) gerechtigkeit zu pochen, bis auch dem letzten mod die lust vergeht und die das forum dem totalen chaos zu überlassen? Das es noch schlimmer wird wie in den letzten monaten?

Ich glaube eine sache wird immer verkannt.
Jeder von uns ist freiwillig hier und kann bleiben oder gehen. Jeder von uns nutzt eine unentgeldlich und freiwillig gestellte plattform. Somit verbieten sich schon einige der hier eingeforderten rechte von selbst. Denn zu jeder leistung die ich berechtigt einfordern kann, gehört eine gegenleistung. Und die erbringt letztendlich keiner von uns.
Letzlich wird für uns, zeit, zeit, zeit und viel arbeit investiert. ohne das wir letztendlich eine nennenswerte gegenleistung erbringen. Was koennen wir uns dann anmassen ständig einzufordern? Jeder mod opfert in erster linie seine freiheit. Teils zum spass, teils aus idealismus, faktisch aber in jedem fall fürs forum und für uns. Dann muessen wir ihnen wohl auch zugestehen, das sie ihre regeln festlegen und durchsetzen... wenn wir sie nicht annehmen können, steht uns ja immer frei zu gehen. Nur wenn ich sowas wie ein forum zur verfügung stelle, dann muss man mir auch zugestehen, das es in der von mir festgelegten form genutzt wird, und die regeln gelten die ich für richtig erachte. Das ist nunmal die sache mit dem geschenkten gaul.
Das mag einem passen oder nicht, aber dem ist so. Und gerade crushinator in diesem falle anzugehen der sich absolut bemüht allen fragen, widersprüchen etc zu begegnen (was sicher net das angenehmste ist) find ich super daneben. Rein menschlich. Und das er trotzdem die geduld zeigt ist wohl der beste beweis, das hier nix willkürlich und unbedacht geschieht. Zumindest das sollte manchen leuts auffallen.
willst du nicht oder kannst du nicht?
es geht nicht um die punkte an sich, sondern um die grundlage der bepunktung. wie soll ich mich bessern, wenn ich nicht weiss, was ich falsch gemacht habe? überspitzt formuliert: ich weiss das ich dich nciht beleidigen darf. das einemal wird aber "du spinnt :ucrazy2: " nicht beanstandet, ein andermal schon, während 2 posts weiter ein "blödes arschloch" ohne konsequenzen belibt. und da ist es wenig hilfreich, mir einen punkt für einen letztlich allerwelts-nicht-100%-topic-post reinzuwürgen oder was die bestrafung angeht zwischen mods und nicht mods (wie gesagt, ob beabsichtig oder unbeabsichtigt spielt erstmal keine rolle) zu unterscheiden.

Crushinator
2006-02-17, 13:41:32
also die entweder die bepunktungs der nicht-mods aufheben oder mods bepunkten, oder gibt es da noch eine 3. variante?
Ja, nämlich alle anderen auch noch (zusätzlich zu den Mods) zu saktionieren, die gerechterweise hätten betroffen sein können, es aber möglicherweise nicht sind.

Gast
2006-02-17, 13:42:25
Nun, Willkür möchte ich auf Grund der gegebenen Umstände trotzdem ausschliessen, zumindest nach dem, was ich hier intern bisher erlebt habe.
Und ja, es gibt hier viel grössere Spammer, aber auch und gerade nach diesem Thread wird sich da zukünftig etwas ändern. Und was die Bepunktung der Moderatoren betrifft, da sind wir intern gerade am Diskutieren, zur (Nicht)Bepunktung schrieb ich ja bereits etwas.

Ich schreibe nur das, wie es ankommt. Vielleicht überdenkt ihr das mal und ändert da was. Wie gesagt, gegen die Aktion bin ich nicht unbedingt, aber wie es abgelaufen ist ist eben ein stümperhaft, vor allem weil ja nun wirklich jeder von euch genau wusste, wie die Reaktionen sein würden.

flatbrain
2006-02-17, 13:42:26
also die entweder die bepunktungs der nicht-mods aufheben oder mods bepunkten, oder gibt es da noch eine 3. variante?

In diesem konkreten Fall gibt es imo nur eine Möglichkeit - Pukte für die Moderatoren, wie gesagt, auch darüber wird intern abgestimmt.

Crushinator
2006-02-17, 13:43:35
Ich kann sowas nicht haben, wenn ich eine ernste Diskussion führen will. Da kann man sich Anspielungen und Ugly-Smilies auch mal verkneifen und ganz normal antworten.
Ja nun, das entsprach meinen Gefühlen halt am meisten.

flatbrain
2006-02-17, 13:45:03
Man kann sich die Regeln nicht immer so zurecht biegen, wie man sie gerade braucht.

Denke mal drüber nach, ob nicht in der Vergangenheit eine gewisse Konsequenz in der Umsetzung der Regeln herrschte, welche sich in Zukunft ändern wird? Es wurde von vielen Usern eine härtere Linie gefordert, wenn wir versuchen, diese umzusetzen, dann für alle - Moderatoren inklusive. Hier sehe ich den einzigen Punkt, den wir nicht konsequent umgesetzt haben, aber da arbeiten wir dran.

Grestorn
2006-02-17, 13:47:12
Ja, nämlich alle anderen auch noch (zusätzlich zu den Mods) zu saktionieren, die gerechterweise hätten betroffen sein können.Das wäre dann endgültig Overkill.

Sicherlich immerhin "gerechter", wenn man es als gerecht ansieht, dass alle, die nur weil sie zufällig im falschen Thread gepostet haben, ohne weiteren Grund bestraft werden.

Denn ich halte alle Postings, die von Euch nur wegen angeblichem OT oder leichter Provokation geahndet werden, für absolut ok nach den Regeln, die ihr Euch hier selbst gegeben habt. Auf diesen Punkt ist leider keiner eingegangen, was denn grundsätzlich so schlimm daran sein soll, in einem solchen Thread über die Moral im Straßenverkehr im Allgemeinen zu schreiben.

captainsangria
2006-02-17, 13:47:49
Denke mal drüber nach, ob nicht in der Vergangenheit eine gewisse Konsequenz in der Umsetzung der Regeln herrschte, welche sich in Zukunft ändern wird? Es wurde von vielen Usern eine härtere Linie gefordert, wenn wir versuchen, diese umzusetzen, dann für alle - Moderatoren inklusive. Hier sehe ich den einzigen Punkt, den wir nicht konsequent umgesetzt haben, aber da arbeiten wir dran.

härtere gangart kein problem, dann aber klare richtlinien sowie durchsetzung dieser gegen alle beteiligten.



Zitat:
Zitat von Crushinator
Damit auch unsere Alteingesessenen endlich mitbekommen, daß sich die Moderatoren nicht um sonst den Hintern aufreißen wollen um der Situation Herr zu werden.




Zitat von CapS:
Unter 4 Augen - das war doch einfach nur mal ein Präventivschlag um zu zeigen, dass jetzt wieder mal ein anderer Wind weht, oder?

Grestorn
2006-02-17, 13:49:37
Denke mal drüber nach, ob nicht in der Vergangenheit eine gewisse Konsequenz in der Umsetzung der Regeln herrschte, welche sich in Zukunft ändern wird? Es wurde von vielen Usern eine härtere Linie gefordert, wenn wir versuchen, diese umzusetzen, dann für alle - Moderatoren inklusive. Hier sehe ich den einzigen Punkt, den wir nicht konsequent umgesetzt haben, aber da arbeiten wir dran.
Ich schrieb es schon des öfteren in diesem Thread, so oft, dass es mir manche schon vorwerfen:

Nicht die harte Linie, nicht die Konsequenz ist es, was stört. Es ist die Auslegung der Regeln, die grundfalsch und maßlos übertrieben ist.

Ihr hättet jede Menge Spielraum für mehr Härte und Konsequenz ohne an der Regel-Auslegung etwas zu ändern.

Grestorn
2006-02-17, 13:51:06
härtere gangart kein problem, dann aber klare richtlinien sowie durchsetzung dieser gegen alle beteiligten.Und damit bei dieser Auslegung der Tod des Forums. Wieso sollte ich in einem Forum schreiben, in dem die engagierte Diskussion und jede noch so kleine Abschweifung praktisch verboten ist?

flatbrain
2006-02-17, 13:52:29
Nicht die harte Linie, nicht die Konsequenz ist es, was stört. Es ist die Auslegung der Regeln, die grundfalsch und maßlos übertrieben ist.


Nun, in dem Fall sehe ich hier eine Patt-Situation - einige sehen es so, andere, in dem Fall die Moderation sieht es anders. Versuchen wir doch alle was daraus zu lernen.

captainsangria
2006-02-17, 13:53:57
Und damit bei dieser Auslegung der Tod des Forums. Wieso sollte ich in einem Forum schreiben, in dem die engagierte Diskussion jede noch so kleine Abschweifung praktisch verboten ist?

ich meinte gleiche behandlung für mods und nicht-mods.

oder soll der eine für einen post einen punkt bekommen, und der andere für den gleichen nichts?

Grestorn
2006-02-17, 13:58:17
ich meinte gleiche behandlung für mods und nicht-mods.

oder soll der eine für einen post einen punkt bekommen, und der andere für den gleichen nichts?Eine Vergabe von zusätzlichen Punkten - egal an wen - korrigiert nur eine Ungerechtigkeit.

Sie ändert nichts daran, dass diese Regelauslegung grundsätzlich ungesund ist.

Nach der Auslegung wäre sicher ein guter Teil meiner Postings in diesem Thread hier bepunktenswürdig.

Selbst in den meisten Foren, in denen sehr strenge Diskussionregeln gelten und es nur eine Verwarnung und dann Bann gibt, darf man mal einen sakastisch provozierenden Beitrag schreiben, ohne sofort bestraft zu werden. Auch das Thema des Threads kann mal ein Eigenleben entwickeln. Beides würde dann hier wohl nicht mehr möglich sein.

AtTheDriveIn
2006-02-17, 13:58:22
Ich schrieb es schon des öfteren in diesem Thread, so oft, dass es mir manche schon vorwerfen:

Nicht die harte Linie, nicht die Konsequenz ist es, was stört. Es ist die Auslegung der Regeln, die grundfalsch und maßlos übertrieben ist.

Ihr hättet jede Menge Spielraum für mehr Härte und Konsequenz ohne an der Regel-Auslegung etwas zu ändern.

Und damit bei dieser Auslegung der Tod des Forums. Wieso sollte ich in einem Forum schreiben, in dem die engagierte Diskussion und jede noch so kleine Abschweifung praktisch verboten ist?

Ganz genau so sehe ich das auch.

Die Bepunktung in dem Thread ist größtenteils ein Witz und einfach falsch. Da hilft es auch nicht wenn jetzt _des guten Willens wegen_ Moderatoren bepunktet werden.

flatbrain
2006-02-17, 14:03:09
Und damit bei dieser Auslegung der Tod des Forums. Wieso sollte ich in einem Forum schreiben, in dem die engagierte Diskussion jede noch so kleine Abschweifung praktisch verboten ist?

Wir haben nicht vor, jede noch so kleine Abschweifung konsequent zu unterbinden. Wir werden es aber konsequent ahnden, wenn Moderationen mißachtet werden. Nochmal, am Anfang einer Moderation steht in der Regel, auch in diesem Fall, eine Anfrage im Internen an, ob aus Sicht der Moderation ein Moderationsbedarf besteht. Wird dies bejaht, wird über die Art und Weise der Moderation entschieden. Dabei wird berücksichtigt das Thema an sich, das Forum, in dem sich der Thread befindet, die Art und Weise, wie miteinander umgegangen wird, dabei spielt es keine Rolle, ob sich Beteiligte angegangen fühlen, wir entscheiden, ob die Art und Weise dem Forum zu Gute kommt oder nicht.
In den meißten Fällen sieht es so aus, daß es bei einer Beobachtung des Threades ohne moderative Maßnahmen bleibt, oder lediglich angemahnt wird, sich zu besinnen. Wenn dies aber nicht zum Erfolhg führt oder mißachtet wird, wird eben zu anderen Mitteln gegriffen.

Zum Thema "prophylaktischen Schließen" eines Threades - sorry, aber die meißten unter uns sollten mündig genug sein, selbst zu entscheiden, ob und wann man etwas posten sollte und man damit zum Inhalt beiträgt oder nicht, das Schließen eines Threades zum "Selbstschutz" kann kaum die Aufgabe der Moderation sein, auch wenn dies hin und wieder so gehandhabt wurde.

captainsangria
2006-02-17, 14:03:51
Eine Vergabe von zusätzlichen Punkten - egal an wen - korrigiert nur eine Ungerechtigkeit.

Sie ändert nichts daran, dass diese Regelauslegung grundsätzlich ungesund ist.

Nach der Auslegung wäre sicher ein guter Teil meiner Postings in diesem Thread hier bepunktenswürdig.

Selbst in den meisten Foren, in denen sehr strenge Diskussionregeln gelten und es nur eine Verwarnung und dann Bann gibt, darf man mal einen sakastisch provozierenden Beitrag schreiben, ohne sofort bestraft zu werden. Auch das Thema des Threads kann mal ein Eigenleben entwickeln. Beides würde dann hier wohl nicht mehr möglich sein.

ich sagte vorhin klare richtlinien!

auslegungen und interpretationen, haben wir vor kurzer zeit in einem anderen thread hier gesehen, kann noch viel mehr in die hose gehen.

flatbrain
2006-02-17, 14:05:42
Die Bepunktung in dem Thread ist größtenteils ein Witz und einfach falsch.

Siehe angesprochene Pattsituation, du und einige andere sehen es so, wir (die Moderation) sehen es anders.

captainsangria
2006-02-17, 14:07:15
erfahren wir, was bei eurer internen abstimmung eigentlich herauskommt bez. mods und punkte?

Thowe
2006-02-17, 14:08:54
Ist es nicht erstaulich?

Als ich bei der Bundeswehr war und es: "Stillgestanden! Und wenn der Himmel voller Vaginas (geschönt) hängt, es rührt sich kein Sackhaar" hiess, war uns allen klar, das die leichteste Bewegung, egal ob Nasenjucken oder sonst etwas, eben auch Folgen haben wird.

Das größte Problem ist eigentlich, das niemand die Moderatoren wirklich ernst nimmt und genau aus diesem Grund ist der Thread wie er passierte und sanktioniert wurde eigentlich mehr als bitternötig gewesen. Nebenbei beweisst diese Diskussion mal wieder, wie wenig Akzeptanz eigentlich mitlerweile herrscht bei Entscheidungen, die in anderen Foren durchaus üblich sind. Das unsere Regeln diese Härte hergeben ist so oder so klar. Das wir diese nicht wollen auch, aber was wir wollen, das ist die Akzeptanz von Entscheidungen vor allem dann, wenn sie von der Gesamtheit der Moderation kommen. Wir sind nicht alle mit Dummheit geschlagen, wir sind auch nicht alle durch die Bank unfair und diese Unterstellungen leben seit langer langer Zeit und ja, sie müssen beendet werden.

Das es ein paar erwischt hat, die noch nie getroffen wurden, heisst ja nicht, das sie immer völlig sauber und fehlerfrei Beiträge verfassen. Aber vielleicht hilft ja diese Ermahnung, in Zukunft einfach mal intensiver über das Verfassen von Beiträgen nachzudenken. Letztendlich geht es nur um Qualität und wenn einer der vergebenen Punkte daran erinnert diese zu vermehren, warum es nicht einfach als Erinnerung akzeptieren?

Lieber wird aber im ewig gleichen Muster gedacht, es ist erschreckend wie wenige in der Lage sind aus diesem auszubrechen und so kann ich mir bequem denken, welche Antworten auf diesen Beitrag von wem kommen werden. Eine überraschende Antwort, das wäre mal was feines.

AtTheDriveIn
2006-02-17, 14:15:10
Zum Thema "prophylaktischen Schließen" eines Threades - sorry, aber die meißten unter uns sollten mündig genug sein, selbst zu entscheiden, ob und wann man etwas posten sollte und man damit zum Inhalt beiträgt oder nicht, das Schließen eines Threades zum "Selbstschutz" kann kaum die Aufgabe der Moderation sein, auch wenn dies hin und wieder so gehandhabt wurde.

Das war natürlich eine Überspitzung meinerseits. Niemand verlangt das ist andauernd Threads schließt.

Worauf ich hinauswollte war: Sonnis Frage war spätestesn nach Posting Nr.14 beantwortet. Alles danach hat nach neuster Definition nichts zum Inhalt des Themas mehr beigetragen und wird von euch als Spam angesehen.

Eine solche Auslegung der Regeln ist der Genickschuß für dieses Forum. Es bedeutet nämlich: Diskussionen nicht hier.

Crushinator
2006-02-17, 14:16:15
Eine Vergabe von zusätzlichen Punkten - egal an wen - korrigiert nur eine Ungerechtigkeit.

Sie ändert nichts daran, dass diese Regelauslegung grundsätzlich ungesund ist. [...]
Wie der Kollege flatbrain schon schrieb und ich bereits mehrfach in diesem Thread erwähnt habe, handelt es sich hierbei um einen Sonderfall, bei dem die Moderation vielen beinahe gänzlich am Hintern vorbeiging. Dann haben wir uns entschieden die Grenzen der Toleranz gegenüber Modmißachtung deutlichst aufzuzeigen. Nun ist uns leider erst jetzt aufgefallen, daß wir scheinbar nicht konsequent genug waren. Deshalb ziehen wir die Sache jetzt bis zur letzten Konsequenz durch, damit jeder weiß, was es heißt die Moderatortexte für den Hintern zu erklären. :)

captainsangria
2006-02-17, 14:18:35
Deshalb ziehen wir die Sache jetzt bis zur letzten Konsequenz durch, damit jeder weiß, was es heißt die Moderatortexte für den Hintern zu erklären. :)

das heißt für den einzelnen was?

AtTheDriveIn
2006-02-17, 14:22:19
Siehe angesprochene Pattsituation, du und einige andere sehen es so, wir (die Moderation) sehen es anders.

Ich weiß das ihr am Ende sowieso am längeren Hebel sitzt, aber es geht mir inzwischen auch gar nicht mehr primär um meine 2 Punkte.

Vielmehr liegt mir was an diesem Forum und ich bin überzeugt, das eine derartige Auslegung der Regeln auf Dauer dieses Forum kaputt machen würde.

Ich kann mir aber ebenfalls nicht vorstellen das ihr diese extreme Art durchhaltet bzw. wirklich wollt. Und ich wette das sich inzwischen schon wieder einfache Frage-Threads in lebhafte Diskussionen verwandelt haben, ungeahndet und das ist gut so.

AtTheDriveIn
2006-02-17, 14:28:03
Das unsere Regeln diese Härte hergeben ist so oder so klar.

In den Regeln steht was von groben Spam. Ist "grob" wirklich so dehnbar?

Gast
2006-02-17, 14:36:20
Ist es nicht erstaulich?

Als ich bei der Bundeswehr war und es: "Stillgestanden! Und wenn der Himmel voller Vaginas (geschönt) hängt, es rührt sich kein Sackhaar" hiess, war uns allen klar, das die leichteste Bewegung, egal ob Nasenjucken oder sonst etwas, eben auch Folgen haben wird.

Das größte Problem ist eigentlich, das niemand die Moderatoren wirklich ernst nimmt und genau aus diesem Grund ist der Thread wie er passierte und sanktioniert wurde eigentlich mehr als bitternötig gewesen. Nebenbei beweisst diese Diskussion mal wieder, wie wenig Akzeptanz eigentlich mitlerweile herrscht bei Entscheidungen, die in anderen Foren durchaus üblich sind. Das unsere Regeln diese Härte hergeben ist so oder so klar. Das wir diese nicht wollen auch, aber was wir wollen, das ist die Akzeptanz von Entscheidungen vor allem dann, wenn sie von der Gesamtheit der Moderation kommen. Wir sind nicht alle mit Dummheit geschlagen, wir sind auch nicht alle durch die Bank unfair und diese Unterstellungen leben seit langer langer Zeit und ja, sie müssen beendet werden.

Das es ein paar erwischt hat, die noch nie getroffen wurden, heisst ja nicht, das sie immer völlig sauber und fehlerfrei Beiträge verfassen. Aber vielleicht hilft ja diese Ermahnung, in Zukunft einfach mal intensiver über das Verfassen von Beiträgen nachzudenken. Letztendlich geht es nur um Qualität und wenn einer der vergebenen Punkte daran erinnert diese zu vermehren, warum es nicht einfach als Erinnerung akzeptieren?

Lieber wird aber im ewig gleichen Muster gedacht, es ist erschreckend wie wenige in der Lage sind aus diesem auszubrechen und so kann ich mir bequem denken, welche Antworten auf diesen Beitrag von wem kommen werden. Eine überraschende Antwort, das wäre mal was feines.


Harte Gangart ja. Aber nachvollziehbar und nicht diskussionstötend. Wie ich schon mehrfach schrieb: Ihr habts versaut. Imho eine Folge des Mitmachens. Die Diskussion war hart, aber nicht offtopic. Viele als Provokation gewertete Beiträge kann ich nicht als solche erkennen. Dagegen wurden echte Provokationen (Sonnis vorgetragene Uneinsichtigkeit) nur gemahnt....

Es ist doch irgendwie ein komisches Ding, wenn Mods mitmachen (was ich ausdrücklich begrüße), aber dann plötzlich jemand Angst vor der Courage hat und eine "Ausuferung" (habe ich persönlich nicht gesehen, fand den Thread ok) mit WischiWaschi Moderation eindämmen will.....Dass das ganze nach Schnellschuss und Willkür riecht, ist doch wohl sonnenklar.

Wann kriegt Marc mal endlich Punkte für seine ständigen Unterstellungen und seinen Spam? Reicht es nicht, wenn er einmal seinen Trotzkinder- Vorwurf und seine Huldigungen an die Modschaft abläßt? Wenn ich Mod wär, hätte ich ihn schon längst ermahnt. Stellt sich stets als Oberlehrer hin und läßt latent durchblicken, dass alle Diskutanten, die ne andere Meinung als er haben, Heulsusen, Trotzkinder und sonstwie unreifes Gezücht sind. Der Kerl nervt mehr als Stefan Payne, wenn auch auf anderem Niveau.

Crushinator
2006-02-17, 14:40:01
[...] Ich kann mir aber ebenfalls nicht vorstellen das ihr diese extreme Art durchhaltet bzw. wirklich wollt. Und ich wette das sich inzwischen schon wieder einfache Frage-Threads in lebhafte Diskussionen verwandelt haben, ungeahndet und das ist gut so.
Da irrst Du Dich aber gewaltig. Wir werden auch in Zukunft der Art hart zugreifen, wenn Modtexte in der Weise ignoriert werden, wie im besgaten Thread geschehen. Zum Glück kommt es ja nicht oft vor.

AtTheDriveIn
2006-02-17, 14:42:37
Da irrst Du Dich aber gewaltig. Wir werden auch in Zukunft der Art hart zugreifen, wenn Modtexte in der Weise ignoriert werden, wie im besgaten Thread geschehen. Zum Glück kommt es ja nicht oft vor.

Wenn ein Modtext geschrieben wurde ist es ja schon zu spät ;)

Das eine Diskussion (zum Thema wohlgemerkt) nach Beantwortung einer Frage einen Modtext wert ist, das ist der entscheidene Punkt.

Das Modtexte generell beachtet werden sollten ist eigentlich nicht diskussionswürdig.

Gast
2006-02-17, 14:46:51
Nun, in dem Fall sehe ich hier eine Patt-Situation - einige sehen es so, andere, in dem Fall die Moderation sieht es anders. Versuchen wir doch alle was daraus zu lernen.

Ich lese aus deinen Worten und Crushis, dass ihr zumindest ne leise Ahnung habt, dass die Sache einfach nur bescheiden war und räumt zwischen den Zeilen ein, dass ihr noch Luft für Verbesserungen auch auf Eurer Seite seht.
Diese kleinen, indirekten Zugeständnisse kann man so interpretieren, dass so ein Schwachfug nicht wieder vorkommen soll. Gut so, sonst wäre die Attraktivität dieses Forums dahin.

Im Prinzip finde ich mehr Härte ok, wenn sie denn wirklich den Forenfrieden stärkt und die Richtigen trifft.

Kurgan
2006-02-17, 15:00:14
Ist es nicht erstaulich?

Als ich bei der Bundeswehr war und es: "Stillgestanden! Und wenn der Himmel voller Vaginas (geschönt) hängt, es rührt sich kein Sackhaar" hiess, war uns allen klar, das die leichteste Bewegung, egal ob Nasenjucken oder sonst etwas, eben auch Folgen haben wird.

Das größte Problem ist eigentlich, das niemand die Moderatoren wirklich ernst nimmt und genau aus diesem Grund ist der Thread wie er passierte und sanktioniert wurde eigentlich mehr als bitternötig gewesen. Nebenbei beweisst diese Diskussion mal wieder, wie wenig Akzeptanz eigentlich mitlerweile herrscht bei Entscheidungen, die in anderen Foren durchaus üblich sind. Das unsere Regeln diese Härte hergeben ist so oder so klar. Das wir diese nicht wollen auch, aber was wir wollen, das ist die Akzeptanz von Entscheidungen vor allem dann, wenn sie von der Gesamtheit der Moderation kommen. Wir sind nicht alle mit Dummheit geschlagen, wir sind auch nicht alle durch die Bank unfair und diese Unterstellungen leben seit langer langer Zeit und ja, sie müssen beendet werden.

Das es ein paar erwischt hat, die noch nie getroffen wurden, heisst ja nicht, das sie immer völlig sauber und fehlerfrei Beiträge verfassen. Aber vielleicht hilft ja diese Ermahnung, in Zukunft einfach mal intensiver über das Verfassen von Beiträgen nachzudenken. Letztendlich geht es nur um Qualität und wenn einer der vergebenen Punkte daran erinnert diese zu vermehren, warum es nicht einfach als Erinnerung akzeptieren?

Lieber wird aber im ewig gleichen Muster gedacht, es ist erschreckend wie wenige in der Lage sind aus diesem auszubrechen und so kann ich mir bequem denken, welche Antworten auf diesen Beitrag von wem kommen werden. Eine überraschende Antwort, das wäre mal was feines.
bei der bundeswehr gab es die möglcihkeit der dienstbeschwerde (hiess glaub ich so, ist schon was her), bei der man eine disziplinarmaßnahme vom spiess (afaik) beurteilen lassen konste. nix anderes ist dass hier. und das das bestrafen unschuldiger bzw. nicht bestrafen schuldiger die qualität hebt ist ja wohl bestenfalls ein frommer wunsch.
da ich mich auch noch nie mit meinen punkten auseinandersetzen musste (wie auch, wenn man keine bekommt) kann ich nur schlecht beurteilen ob das muster meines denkens diesbezüglich irgendeine änderung erfahren hat.
ihr habt euch einfach den falschen fred zum durchgreifen ausgesucht, denn es gabe weder groben spam noch echte beleidigungen oder provokationen. auch wenn das topic nicht immer zu 100% getroffen wurde ist der ganze fred nirgends soweit vom thema abgewischen, das er ot wurde.

flatbrain
2006-02-17, 15:06:34
Ich lese aus deinen Worten und Crushis, dass ihr zumindest ne leise Ahnung habt, dass die Sache einfach nur bescheiden war und räumt zwischen den Zeilen ein, dass ihr noch Luft für Verbesserungen auch auf Eurer Seite seht.
Diese kleinen, indirekten Zugeständnisse kann man so interpretieren, dass so ein Schwachfug nicht wieder vorkommen soll. Gut so, sonst wäre die Attraktivität dieses Forums dahin.

Im Prinzip finde ich mehr Härte ok, wenn sie denn wirklich den Forenfrieden stärkt und die Richtigen trifft.

Ich lese aus meinen Worten heraus, daß ich das Vorgehen in diesem Thread als richtig betrachte mit der Einschränkung, daß wir durch das Nichtbepunkten einiger, insbesondere der beteiligten Moderatoren, nicht konsequent genug waren. Dies ist imo ein Fehler gewesen, insofern ist da durchaus Luft für Verbesserungen. Und ich bin der Meinung, daß es den Forenfrieden stärkt, wenn deutlich wird, daß Mißachtungen der Moderation, egal von wem, geahndet werden. Und ich würde es begrüßen, wenn grundsätzlich mehr überlegt wird, ob man etwas postet, was nicht zum Thema beiträgt, wenn dies von der Moderation gefordert wird. Womit wir bei der Pattsituation wären - wir sind der Meinung, daß dies im besagten Fall nicht gegeben war, ihr seid der Meinung, dies war themenbezogen.

flatbrain
2006-02-17, 15:09:14
da ich mich auch noch nie mit meinen punkten auseinandersetzen musste (wie auch, wenn man keine bekommt)

Dies ist schlicht falsch.

Kurgan
2006-02-17, 15:14:26
Dies ist schlicht falsch.
ich hab jedenfalls keine kenntniss davon. btw: wofür eigentlich? war es nicht so das einem punkte mitgeteilt werden?

Gast
2006-02-17, 15:15:40
Ich lese aus meinen Worten heraus, daß ich das Vorgehen in diesem Thread als richtig betrachte mit der Einschränkung, daß wir durch das Nichtbepunkten einiger, insbesondere der beteiligten Moderatoren, nicht konsequent genug waren. Dies ist imo ein Fehler gewesen, insofern ist da durchaus Luft für Verbesserungen. Und ich bin der Meinung, daß es den Forenfrieden stärkt, wenn deutlich wird, daß Mißachtungen der Moderation, egal von wem, geahndet werden. Und ich würde es begrüßen, wenn grundsätzlich mehr überlegt wird, ob man etwas postet, was nicht zum Thema beiträgt, wenn dies von der Moderation gefordert wird. Womit wir bei der Pattsituation wären - wir sind der Meinung, daß dies im besagten Fall nicht gegeben war, ihr seid der Meinung, dies war themenbezogen.

Es stärkt den Forenfrieden, wenn allen klar ist, in wie fern sie die Moderation mißachtet haben sollen. Da dies nicht der Fall ist, MUSS was schiefgelaufen sein. Für mich sieht es sehr nach Willkür aus.

Wenn einem nicht bewußt ist, wo ne Grenze ist, dann kann man auch niemanden bewußt mißachten.

Dein letztes Post hat nun leider meinen Optimismus wieder gänzlich zerstreut. Schade, bleibt noch die Hoffnung, dass ich Crushi richtig verstanden habe. Bei Dir scheint alles zu spät zu sein.

Hakkerstiwwel
2006-02-17, 15:18:27
Da irrst Du Dich aber gewaltig. Wir werden auch in Zukunft der Art hart zugreifen, wenn Modtexte in der Weise ignoriert werden, wie im besgaten Thread geschehen. Zum Glück kommt es ja nicht oft vor.
Im Prinzip muss ich dir mit dieser Aussage recht geben. War es in dem betroffenen Thread aber nicht so dass die einen Mods Verwarnungen Aussprachen, die anderen Mods aber in genau dieser Richtung weiterposteten? Wie kann, wenn Mods selbst in eine bestimmte Richtung weiterposten, der "gemeine" Forumsteilnehmer wissen, dass es eben genau diese Richtung ist, die vom anderen Mod nicht gewollt ist? :confused:

kmf
2006-02-17, 15:19:38
Wie der Kollege flatbrain schon schrieb und ich bereits mehrfach in diesem Thread erwähnt habe, handelt es sich hierbei um einen Sonderfall, bei dem die Moderation vielen beinahe gänzlich am Hintern vorbeiging. Dann haben wir uns entschieden die Grenzen der Toleranz gegenüber Modmißachtung deutlichst aufzuzeigen. Nun ist uns leider erst jetzt aufgefallen, daß wir scheinbar nicht konsequent genug waren. Deshalb ziehen wir die Sache jetzt bis zur letzten Konsequenz durch, damit jeder weiß, was es heißt die Moderatortexte für den Hintern zu erklären. :)Also ganz ehrlich - ich weiß nicht, ob das unbedingt nötig ist und am Ende überhaupt was bringt, daß ihr den Fall nochmal analysiert und evtl. die Bepunktung ändert. Hinterher wird eh einer kommen, der das Ganze dann als Farce hinstellen wird. Mittlerweile ist die ganze Aktion so zerredet und durchweicht worden, worin man doch deutlich erkennt, daß eure Entscheidungen nicht respektiert werden. Auch wenn sie verordnet wären, was sie ja unbestreitbar im vorliegenden Fall nicht waren. Ich meine, wer es jetzt noch nicht verstanden hat, entweder seine Klappe zu halten oder sich wieder am Thema zu beteiligen, wenn die Modkeule gleich eines Damoglesschwert in Form einer Ermahnung in leuchtendem Orange vor einem prangt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Gast
2006-02-17, 15:21:31
ich hab jedenfalls keine kenntniss davon. btw: wofür eigentlich? war es nicht so das einem punkte mitgeteilt werden?

Nein, davon bekommt man keine Mitteilung. Du musst schon die Threads mehrfach lesen und es selbst rausfinden.
Als ich neulich einem notorischen Klugschwätzer ungeschönt sagte, was ich von ihm hielt, bekam ich zwar nen verdienten Punkt, aber keine Nachricht. Allerdings war mir die Galle wegen der Penetranz, mit der er immer wieder stereotyp seinen Standpunkt vorbrachte, gründlich übergelaufen und mir war klar, dass es nen Punkt geben musste.
In Grenzfällen könnte es allerdings passieren, dass die erzieherische Wirkung (LÖL, was für ne kindische Vorstellung, paßt zum Selbstverständnis mancher übereifriger Mods) verfehlt wird, weil das Sünderlein gar nichts von der Bepunktung erfährt.

Argh, ich verschwinde. Mich regt dieser Mist derart auf.......

Kurgan
2006-02-17, 15:21:49
Dies ist schlicht falsch.
in meinen pn´s find ich keinen hinweis, die forumssuche spuckt auch nur descheiß-fred aus ...
wird ja immer besser, jetzt soll ich aus maßregeln lernen, von denen ich nichtmal weiss, das sie verhängt wurden

Gast
2006-02-17, 15:25:57
Also ganz ehrlich - ich weiß nicht, ob das unbedingt nötig ist und am Ende überhaupt was bringt, daß ihr den Fall nochmal analysiert und evtl. die Bepunktung ändert. Hinterher wird eh einer kommen, der das Ganze dann als Farce hinstellen wird. Mittlerweile ist die ganze Aktion so zerredet und durchweicht worden, worin man doch deutlich erkennt, daß eure Entscheidungen nicht respektiert werden. Auch wenn sie verordnet wären, was sie ja unbestreitbar im vorliegenden Fall nicht waren. Ich meine, wer es jetzt noch nicht verstanden hat, entweder seine Klape zu halten oder sich wieder am Thema zu beteiligen, wenn die Modkeule gleich eines Damoglesschwert in Form einer Ermahnung in leuchtendem Orange vor einem prangt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Die Entscheidung wird nicht aktzeptiert werden, sondern stets als das stehen, was sie ist: Ein Versuch Härte zu zeigen am falschen Platz. Du selbst bist doch einer, der auch mal Tacheles redet. Findest Du es in Ordnung, dass plötzlich wie aus heiterem Himmel jemand willkürlich entscheidet, was OT ist und was nicht und dann per Gießkanne Punkte verteilt in einem Thread, der von der Thematik her die Gemüter erhitzen muss, aber dennoch noch relativ gesittet blieb?

Gast
2006-02-17, 15:32:22
Im Prinzip muss ich dir mit dieser Aussage recht geben. War es in dem betroffenen Thread aber nicht so dass die einen Mods Verwarnungen Aussprachen, die anderen Mods aber in genau dieser Richtung weiterposteten? Wie kann, wenn Mods selbst in eine bestimmte Richtung weiterposten, der "gemeine" Forumsteilnehmer wissen, dass es eben genau diese Richtung ist, die vom anderen Mod nicht gewollt ist? :confused:

Das ist es doch, was ich sagte: Die Mods waren selbst bei der erregten Debatte dabei und auch "offtopic", siehe Dialog zwischen Payne und Flat. Darum finde ich diese Scheinheiligkeit so zum Kotzen. Payne ist ne Nervensäge, aber der "Erziehungsban" ist ne Farce, wenn man den Anlass sieht. Was genau hat er denn nun so falsch gemacht, dass man ihm derart viele Punkte einschenkt? Hat er jemanden persönlich beleidigt, provoziert? Musste er zum Wahren des Forenfriedens eine derartige Klatsche kassieren?

Mann, bald ist das Forum aufgeräumt und dann herrscht Ruhe. Toll!

captainsangria
2006-02-17, 15:36:58
erfahren wir, was bei eurer internen abstimmung eigentlich herauskommt bez. mods und punkte?

??

captainsangria
2006-02-17, 15:38:38
Ich lese aus meinen Worten heraus, daß ich das Vorgehen in diesem Thread als richtig betrachte mit der Einschränkung, daß wir durch das Nichtbepunkten einiger, insbesondere der beteiligten Moderatoren, nicht konsequent genug waren.

wird diese jetzt nachgeholt oder läßt man es dabei bleiben wie es gerade ist?

AtTheDriveIn
2006-02-17, 15:39:48
Ich meine, wer es jetzt noch nicht verstanden hat, entweder seine Klappe zu halten oder sich wieder am Thema zu beteiligen, wenn die Modkeule gleich eines Damoglesschwert in Form einer Ermahnung in leuchtendem Orange vor einem prangt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Also, dann machen wir es Peter Lustig like, schön der Reihe nach. Mein Fall:

Sonni erklärt in einem Thread was sie gemacht hat und stellt eine Frage. Diese Frage wird nach ca. 15 Postings schließlich beantwortet.

Daraufhin entwickelt sich eine Diskussion um das eigentliche Verhalten von Sonni. Auch flatbrain diskutiert mit. In dieser Diskussion wird teilweise leider auch gespamt und auch mal provoziert.

Folgerichtig bepunktet flatbrain die Spamer und bittet allgemein darum, keine Provokationen mehr zu posten und beim Thema zu bleiben.

Ich poste einen Beitrag, dessen Kernaussagen das Fehlverhalten von Sonni ist. Okay ihre Frage nach Führerscheinabgabe hab ich nicht beantwortet (ging ja auch gar nicht mehr), genauso wie eigentlich alle anderen nach Posting Nr.14 auch.

Ich bekomme wegen Missachtung von flatbrains Modtext 2 Punkte.

Auf Nachfrage ob eine Verwechselung besteht und wenn nein, was ich denn so schlimmes verbrochen habe, bekomme ich schließlich die Antwort, ich hätte aus persöhnlicher Genugtuung gespamt und provoziert.

Auf weiteren Nachbohrungen folgt schließlich die genauere Erklärung, das ich Offtopic war, aus dem Grund weil ich Sonnis Frage nicht beantwortet habe.

Ich folgere daraus: Man ist seit neuestem offtopic und spamt, wenn man an einer Diskussion, die in einem Frage-Thread entbrennt und mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, teilnimmt. Ist das eine begrüßenswerte Entwicklung?

kmf
2006-02-17, 15:43:32
Die Entscheidung wird nicht aktzeptiert werden, sondern stets als das stehen, was sie ist: Ein Versuch Härte zu zeigen am falschen Platz. Du selbst bist doch einer, der auch mal Tacheles redet. Findest Du es in Ordnung, dass plötzlich wie aus heiterem Himmel jemand willkürlich entscheidet, was OT ist und was nicht und dann per Gießkanne Punkte verteilt in einem Thread, der von der Thematik her die Gemüter erhitzen muss, aber dennoch noch relativ gesittet blieb?Ach im Prinzip gehts ja gar nicht um das bisschen offtopic -das ist hier vielleicht der Aufhänger - sondern um das gegenseitige Schädeleinschlagen, um Verhöhnung etc. Und alle die dort fleißig mitgepostet haben, haben sich nach Aufrufen zur Ordnung, in keinster Weise daran geschert, haben weiter ihr Ding gepostet, aber nicht in die Richtung, den Ball ab jetzt flachzuhalten, Ruhe in den Thread reinzubringen. Nein, man hat sich weiter hochgepuscht.

Und Tacheles red ich eigentlich nur noch, wenns meiner Meinung nach um das Forum als solches geht - siehe hierzu als Beispiel die wieder eingeführte Möglichkeit der Gastbeteiligung in den Diskussionsforen, und nicht, um mitzuhelfen die Modschaft und ihre Entscheidungen zu schwächen.

Kurgan
2006-02-17, 15:44:25
Ich folgere daraus: Man ist seit neuestem offtopic und spamt, wenn man an einer Diskussion, die in einem Frage-Thread entbrennt und mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, teilnimmt. Ist das eine begrüßenswerte Entwicklung?
das erscheint mir langsam als ziel ... frage, eingangspost, bestenfalls 2 seiten weitere posts, thread beendet. keine diskussion, keine entwicklung ... und praktisch keine arbeit für einen mod.

No.3
2006-02-17, 15:45:20
Ich folgere daraus: Man ist seit neuestem offtopic und spamt, wenn man an einer Diskussion, die in einem Frage-Thread entbrennt und mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, teilnimmt.

Jup, wenn jemand Probleme mit dem Computer hat und er der Ansicht ist, dass es ausschliesslich an der CPU liegt, werden alle (mit Links und Tech-Docs bewiesenen) Postw die den Fehler im Chipsatz suchen und begründen als Spam abgepunktet ;)

Rainer

Crushinator
2006-02-17, 15:46:42
wird diese jetzt nachgeholt oder läßt man es dabei bleiben wie es gerade ist?
Wir sind dabei nachzuholen und befinden uns schon auf der Zielgeraden. :)

captainsangria
2006-02-17, 15:47:23
Wir sind dabei nachzuholen und befinden uns schon auf der Zielgeraden. :)

wie und wo erfahren wir was passieren wird?

No.3
2006-02-17, 15:50:48
wie und wo erfahren wir was passieren wird?

Du es erfahren wirst, wenn die Zeit gekommen sein ;)


Schönes Wochenende,

Rainer

Omega2
2006-02-17, 15:56:36
Es stärkt den Forenfrieden, wenn allen klar ist, in wie fern sie die Moderation mißachtet haben sollen. Da dies nicht der Fall ist, MUSS was schiefgelaufen sein. Für mich sieht es sehr nach Willkür aus.

Wenn einem nicht bewußt ist, wo ne Grenze ist, dann kann man auch niemanden bewußt mißachten.



Das ist der Punkt.

Beachtung der Moderatorentexte muß sein. Ganz klar. Aber wenn ein halbes dutzend Leute offensichtlich gar nicht verstehen, was gerade OT ist, dann liegt es eben nicht an den Postern, sondern an den Moderatoren, entsprechend zu reagieren.

Den Thread zu closen hätte imho mehr gebracht als mal eben reinzuhauen. Strenge in der Moderation ist sicherlich sinnvoll. Ihr habt euch einfach den falschen Thread ausgesucht, um Eure Durchsetzungskraft zu demonstrieren.

Es hat nichts mit verschiedenen Standpunkten zu tun, wenn die Mehrheit der Poster gar nicht versteht, daß sie OT sind. Das hat dann eher was mit falscher Moderation zu tun.
Ein Moderator muß nicht nur in roter Schrift schreiben, er muß auch in der Lage sein, die Sache so zu formulieren, daß der geneigte Leser versteht, was der Moderator will.
Ansonsten ist es doch geradezu zwingend, daß so ein Thread weiter läuft und die Moderation den Eindruck hat, die Leute nehmen sie nicht ernst. Bei ein bis zwei Leuten mag die Annahme ja noch stimmen. Bei so vielen, inkl. einigen Moderatoren, sollte man mal nachdenken wo gerade der Fehler liegt..

Daß ihr bei euren eigenen Leuten in der Punktevergabe sehr zurückhaltend seid, ist mir auch schon öfter aufgefallen. Ist zwar menschlich, aber eigentlich sollte unter den Moderatoren noch hörere Maßstäbe herrschen als beim Fußvolk. Wo bleibt denn sonst die Vorbildfunktion? ;)

Zusammenfassung: Thread in so einem Fall closen oder klipp und klar, für jeden verständlich, ausdrücken was OT ist. Wildes Punkte verteilen ist kontraproduktiv und trägt nicht zu einem "besseren" Forum bei.

Gruß

Omega

Marc-
2006-02-17, 15:57:34
das heißt für den einzelnen was?
... mit sicherheit wohl nicht das punkte aufgehoben werden sondern das noch etliche dazukommen werden... ich denke die betroffenen werden euch für euren "gerechtigkeitssinn" danken:)

AtTheDriveIn
2006-02-17, 15:57:39
Wir sind dabei nachzuholen und befinden uns schon auf der Zielgeraden. :)

Ihr habt 2 möglichkeiten konsequent zu sein:

1. Alles nach Posting Nr.14 zu bepunkten. Schließlich konnte Sonnis Frage nicht mehr beantwortet werden und die Postings waren somit offtopic/spam.

Dazu kommt das ihr diese Regelauslegung in Zukunft durchhalten müßt und alls das als Spam behandelt, was den Threadersteller nicht weiterbringt. Ergo->Keine Diskussion in Frage-Threads.

2. Nur den groben Spam und die Beleidigungen bepunkten, den Rest rückgängig zu machen.


Nummer 2 ist imo begrüßenswert. Nr.1 ein Schreckenszenario

kmf
2006-02-17, 15:58:20
Also, dann machen wir es Peter Lustig like, schön der Reihe nach. Mein Fall:

Sonni erklärt in einem Thread was sie gemacht hat und stellt eine Frage. Diese Frage wird nach ca. 15 Postings schließlich beantwortet.

Daraufhin entwickelt sich eine Diskussion um das eigentliche Verhalten von Sonni. Auch flatbrain diskutiert mit. In dieser Diskussion wird teilweise leider auch gespamt und auch mal provoziert.

Folgerichtig bepunktet flatbrain die Spamer und bittet allgemein darum, keine Provokationen mehr zu posten und beim Thema zu bleiben.

Ich poste einen Beitrag, dessen Kernaussagen das Fehlverhalten von Sonni ist. Okay ihre Frage nach Führerscheinabgabe hab ich nicht beantwortet (ging ja auch gar nicht mehr), genauso wie eigentlich alle anderen nach Posting Nr.14 auch.

Ich bekomme wegen Missachtung von flatbrains Modtext 2 Punkte.

Auf Nachfrage ob eine Verwechselung besteht und wenn nein, was ich denn so schlimmes verbrochen habe, bekomme ich schließlich die Antwort, ich hätte aus persöhnlicher Genugtuung gespamt und provoziert.

Auf weiteren Nachbohrungen folgt schließlich die genauere Erklärung, das ich Offtopic war, aus dem Grund weil ich Sonnis Frage nicht beantwortet habe.

Ich folgere daraus: Man ist seit neuestem offtopic und spamt, wenn man an einer Diskussion, die in einem Frage-Thread entbrennt und mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, teilnimmt. Ist das eine begrüßenswerte Entwicklung?Daß der ganze Sonni Thread eigentlich darauf hinauslief, im Chaos zu enden, war doch schon abzusehen, als sie sich als nichts aus Fehlern lernen wollende zänkische junge Dame geoutet hat. Ab da war schon klar, daß sie alle gutgemeinten Ratschläge an sich würde abprallen lassen. Wie viele haben sich als Erzieher etc. wollen aufspielen, um mögliche Folgen aufzuzeigen. Alles gut und schön, Sonni hat sich längst aus dem Thread rausgezogen und ihr habt weiter reingekloppt. Natürlich heiße ich nicht gut, was Sonni sich geleistet hat. Es ist aber nicht meine Aufgabe, ihr dafür eins überzuziehen, auch nicht verbal.

Mal ne andere Frage, wäre der Threadstarter nicht Sonni gewesen, sondern irgendein Typ, hätte das Ganze dann auch dieses Ausmaß angenommen?

AtTheDriveIn
2006-02-17, 16:04:44
Daß der ganze Sonni Thread eigentlich darauf hinauslief, im Chaos zu enden, war doch schon abzusehen, als sie sich als nichts aus Fehlern lernen wollende zänkische junge Dame geoutet hat. Ab da war schon klar, daß sie alle gutgemeinten Ratschläge an sich würde abprallen lassen. Wie viele haben sich als Erzieher etc. wollen aufspielen, um mögliche Folgen aufzuzeigen. Alles gut und schön, Sonni hat sich längst aus dem Thread rausgezogen und ihr habt weiter reingekloppt. Natürlich heiße ich nicht gut, was Sonni sich geleistet hat. Es ist aber nicht meine Aufgabe, ihr dafür eins überzuziehen, auch nicht verbal.

Mal ne andere Frage, wäre der Threadstarter nicht Sonni gewesen, sondern irgendein Typ, hätte das Ganze dann auch dieses Ausmaß angenommen?

Ich habe mich ebenfalls aus dem Thread zurückgezogen, die ganzen Grabenkriege mit Payne waren Stunden nach meinem Posting und die hab ich gar nicht mehr mitbekommen.

Alles was ich gesehen habe war flatbrains erster Modtext und daran hab ich mich gehalten. Das man nur noch posten darf, wenn man Ersteller-Fragen beantworten kann, ist hier so noch nie gehandhabt worden und deswegen bin ich mir keiner Schuld bewußt.

Kurgan
2006-02-17, 16:05:09
... mit sicherheit wohl nicht das punkte aufgehoben werden sondern das noch etliche dazukommen werden... ich denke die betroffenen werden euch für euren "gerechtigkeitssinn" danken:)
ich könnte damit leben wenn du mir dankbar wärst.

Daß der ganze Sonni Thread eigentlich darauf hinauslief, im Chaos zu enden, war doch schon abzusehen, als sie sich als nichts aus Fehlern lernen wollende zänkische junge Dame geoutet hat. Ab da war schon klar, daß sie alle gutgemeinten Ratschläge an sich würde abprallen lassen. Wie viele haben sich als Erzieher etc. wollen aufspielen, um mögliche Folgen aufzuzeigen. Alles gut und schön, Sonni hat sich längst aus dem Thread rausgezogen und ihr habt weiter reingekloppt. Natürlich heiße ich nicht gut, was Sonni sich geleistet hat. Es ist aber nicht meine Aufgabe, ihr dafür eins überzuziehen, auch nicht verbal.

warum wurde der fred dann nicht von den fleissig mitpostenden mods geclosed (und zugelassen!) ? also war es entweder doch nicht so absehbar, oder die beteiligten mods haben versagt. oder die absehbare richtung war in kauf genommen.

Mal ne andere Frage, wäre der Threadstarter nicht Sonni gewesen, sondern irgendein Typ, hätte das Ganze dann auch dieses Ausmaß angenommen?
was mich angeht ja, zweifelsfrei. und ich denke die überwiegende mehrheit hätte nicht groß anders gepostet (wobei vereinzelte ausnahmen durchaus möglich gewesen wären).

kmf
2006-02-17, 16:08:25
^^Kurgan, du hast mir ein Zitat untergejubelt, dessen Ursprungstext nicht von mir ist.

Kurgan
2006-02-17, 16:10:40
^^Kurgan, du hast mir ein Zitat untergejubelt, dessen Ursprungstext nicht von mir ist.
sorry, keine absicht .. aber wo denn? steht doch alles hier: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3992000&postcount=305

kmf
2006-02-17, 16:16:25
ich könnte damit leben wenn du mir dankbar wärst.


warum wurde der fred dann nicht von den fleissig mitpostenden mods geclosed (und zugelassen!) ? also war es entweder doch nicht so absehbar, oder die beteiligten mods haben versagt. oder die absehbare richtung war in kauf genommen.

Was für mich absehbar ist oder besser absehbar scheint, müssen andere so noch nicht sehen. Von daher ist das ganz schwer zu verallgemeinern. Der Crash in dem Thread kam ja innerhalb ganz kurzer Zeit. Ich weiß nicht, ob die mitpostenden Moderatoren permanent in dem Thread waren oder ihn nur sporadisch während ihrer sonstigen Modtätigkeit besucht haben. Du kannst es drehen wie du willst, in erster Linie haben die in diesem Thread anwesenden Member versagt.

Crushinator
2006-02-17, 16:17:24
[...] 2. Nur den groben Spam und die Beleidigungen bepunkten, den Rest rückgängig zu machen.


Nummer 2 ist imo begrüßenswert. Nr.1 ein Schreckenszenario [...]
Einfach beanstandete Punkte zurücknehmen? Nee nee, es muß meiner Meinung nach jedem klar werden, was es heißt Verarsche mit Moderatoren zu spielen. Gerade die möglicherweise ungerechten Sanktionen durch den Rundumschlag zeigen deutlichst, wozu so eine Eskalation führen kann. Auch wir möchten nämlich daraus lernen und es in Zukunft besser machen. ;)

kmf
2006-02-17, 16:18:47
sorry, keine absicht .. aber wo denn? steht doch alles hier: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3992000&postcount=305Mach nur... Ich hab davon einen Screenshot. ;D

Kurgan
2006-02-17, 16:24:21
Einfach beantandete Punkte zurücknehmen? Nee nee, es muß meiner Meinung nach jedem klar werden, was es heißt Verarsche mit Moderatoren zu spielen. Gerade die möglicherweise ungerechten Sanktionen durch den Rundumschlag zeigen deutlichst, wozu so eine Eskalation führen kann. Auch wir möchten nämlich daraus lernen und es in Zukunft besser machen. ;)
och, lernen und besser machen werdet ihr es mit ziemlicher sicherheit. schlechter geht ja kaum noch.

das die punkte zurückgenommen werden erwartet wohl auch niemand und darum soll es (das ist zumindest meine intention für den start des freds gewesen) nicht gehen, sondern darum das die begründung für die punkte in einfach zu vielen fällen schlicht nicht greifen und vollkommen daneben liegen. das einige poster trotz teils deutlicherer verfehlungen als die bepunkteten zusätzlich ohne punkte wegkamen hat die akzeptanz nicht unbedingt erhöht.

Kurgan
2006-02-17, 16:25:42
Mach nur... Ich hab davon einen Screenshot. ;D
?
los schick mal, meine mail müsstest du ja noch haben. ansonsten pn ...

Crushinator
2006-02-17, 16:26:45
[...] das einige poster trotz teils deutlicherer verfehlungen als die bepunkteten zusätzlich ohne punkte wegkamen hat die akzeptanz nicht unbedingt erhöht.
Ich nehme an, Du sprichst die Moderatoren an, die eben so zum OT beigetragen haben, richtig?

AtTheDriveIn
2006-02-17, 16:28:06
Einfach beanstandete Punkte zurücknehmen? Nee nee, es muß meiner Meinung nach jedem klar werden, was es heißt Verarsche mit Moderatoren zu spielen. Gerade die möglicherweise ungerechten Sanktionen durch den Rundumschlag zeigen deutlichst, wozu so eine Eskalation führen kann. Auch wir möchten nämlich daraus lernen und es in Zukunft besser machen. ;)

Es muß denen klar werden, die Modtexte nicht beachten. Das sehe ich nicht anders.

Allerdings gibt es ein paar die bei eurem Roundhousekick getroffen wurden und jetzt Höllenqualen erleiden, obwohl sie nur zur falschen Zeit am falschen Ort waren... :)

Armaq
2006-02-17, 16:31:37
warum zerkaut ihr euch die sehnerven?
dürfte ja wohl klar sein, dass man sich halt ein wenig zügeln muss. ein forum ist nicht der private prollplatz.

Kurgan
2006-02-17, 16:34:31
Ich nehme an, Du sprichst die Moderatoren an, die eben so zum OT beigetragen haben, richtig?
ja, die auch

Kurgan
2006-02-17, 16:37:02
Dies ist schlicht falsch.
da hier nix mehr kommt geh ich davon aus das du das einfach mal so behauptet hast. ohne belege klingt sowas nicht besonderes glaubwürdig.

Grestorn
2006-02-17, 16:55:09
Wir haben nicht vor, jede noch so kleine Abschweifung konsequent zu unterbinden. Wir werden es aber konsequent ahnden, wenn Moderationen mißachtet werden. Schon mal auf die Idee gekommen, dass die Aufforderung in dem bewussten Thread, beim Thema zu bleiben, auch kräftig missverstanden werden könnte?

Ich habe das beim Lesen des Threads jedenfalls so verstanden, dass man beim Thema, welches für mich eben "Zu schnell Fahren und Führerschein und Probezeit im allgemeinen" war. Es gab schließlich ein paar wenige Postings, die diesen Bereich ganz verlassen haben.

Wenn man das aber so versteht, und ich gehe davon aus, dass dies für die meisten gilt, dann wird sich keiner bewusst gewesen sein, dass er Eure Moderation gerade offensichtlich mit Vorsatz verletzt.

Crushinator
2006-02-17, 16:57:03
da hier nix mehr kommt geh ich davon aus das du das einfach mal so behauptet hast. ohne belege klingt sowas nicht besonderes glaubwürdig.
Schau mal vorsichtig, was unter Deinem Beitrag steht. Ich verzichte bewußt darauf das zu posten, was vor der Zensierung da stand. :)

[Edit]
Da wären i.Ü. noch mehr. Ich denke aber nicht, daß wir hier eine öffentliche Bloßstellung veranstalten wollen.

Grestorn
2006-02-17, 16:58:43
Lieber wird aber im ewig gleichen Muster gedacht, es ist erschreckend wie wenige in der Lage sind aus diesem auszubrechen und so kann ich mir bequem denken, welche Antworten auf diesen Beitrag von wem kommen werden. Eine überraschende Antwort, das wäre mal was feines.
Sorry, aus Deinem gesamten Beitrag, und ganz speziell aus diesem Absatz, spricht eine so unerträgliche Arroganz, dass es kaum auszuhalten ist.

Ich finde es schön für Dich, dass Du Dich für so erhaben über uns normales Fußvolk hältst.

Andere Meinung kann es nur bei Verblendeten geben, die nicht in der Lage sind, aus ihrem Muster auszubrechen.

*KOTZ*

Hakkerstiwwel
2006-02-17, 17:03:49
Schau mal vorsichtig, was unter Deinem Beitrag steht. Ich verzichte bewußt darauf das zu posten, was vor der Zensierung da stand. :)

[Edit]
Da wären i.Ü. noch mehr. Ich denke aber nicht, daß wir hier eine öffentliche Bloßstellung veranstalten wollen.
Sorry dass ich mich jetzt da einmische, ich will hier fuer niemanden Psrtei ergreifen, aber wie es aussieht musstest du schon sehr weit in die Mottenkiste greifen. Einen 2 Jahre alten Post als Bsp anzugeben ist :udown:

captainsangria
2006-02-17, 17:07:36
Schau mal vorsichtig, was unter Deinem Beitrag steht. Ich verzichte bewußt darauf das zu posten, was vor der Zensierung da stand. :)

[Edit]
Da wären i.Ü. noch mehr. Ich denke aber nicht, daß wir hier eine öffentliche Bloßstellung veranstalten wollen.

ähm, wie schwach ist das denn bitte? einen beitrag aus 2004 herausholen und einem jetzt unter die nase reiben? außerdem hat es mit dem thema hier nichts zu tun.

Crushinator
2006-02-17, 17:07:44
Sorry dass ich mich jetzt da einmische, ich will hier fuer niemanden Psrtei ergreifen, aber wie es aussieht musstest du schon sehr weit in die Mottenkiste greifen. Einen 2 Jahre alten Post als Bsp anzugeben ist :udown:
Äh ... Er hat mehrfach betont, daß er sich in seinen 9K Posts hat nie was zu Schulden kommen lassen und unterstellt uns mangelnde Glaubwürdigkeit, wenn wir seine Behauptung als schlicht falsch darstellen. Was spricht nun dagegen ihn auf seinen Denkfehler hinzuweisen?

Grestorn
2006-02-17, 17:09:50
Einfach beanstandete Punkte zurücknehmen? Nee nee, es muß meiner Meinung nach jedem klar werden, was es heißt Verarsche mit Moderatoren zu spielen. Gerade die möglicherweise ungerechten Sanktionen durch den Rundumschlag zeigen deutlichst, wozu so eine Eskalation führen kann. Auch wir möchten nämlich daraus lernen und es in Zukunft besser machen. ;)
Wie gesagt, ich glaube die meisten der Bepunkteten waren sich gar nicht bewusst, dass sie der Moderation entgegenhandeln. In so fern können sie auch die Moderatoren nicht verarscht haben, denn dazu gehört Absicht.

Durch dieses Posting ist mir endlich klar geworden, dass es Euch lediglich um den Autoritätsverlust geht, den ihr meint in diesem Thread gesehen zu haben.

Langsam kommt mir das wie ein riesen Missverständnis vor. Keiner von denen, die hier im diesem Thread schreiben, wollte Euch verarschen. Aber ihr verhaltet Euch, als hättet ihr hier nur Gegner vor Euch.

Crushinator
2006-02-17, 17:11:12
ähm, wie schwach ist das denn bitte? einen beitrag aus 2004 herausholen und einem jetzt unter die nase reiben? außerdem hat es mit dem thema hier nichts zu tun.
Nein? Wer erzählt denn die ganze Zeit, daß man sich immer benommen hat und sich nie hat was zu Schulden kommen lassen? Auf einmal hat es nichts mehr mit dem Thema zu tun? :|

AtTheDriveIn
2006-02-17, 17:13:10
Schon mal auf die Idee gekommen, dass die Aufforderung in dem bewussten Thread, beim Thema zu bleiben, auch kräftig missverstanden werden könnte?

Ich habe das beim Lesen des Threads jedenfalls so verstanden, dass man beim Thema, welches für mich eben "Zu schnell Fahren und Führerschein und Probezeit im allgemeinen" war. Es gab schließlich ein paar wenige Postings, die diesen Bereich ganz verlassen haben.

Wenn man das aber so versteht, und ich gehe davon aus, dass dies für die meisten gilt, dann wird sich keiner bewusst gewesen sein, dass er Eure Moderation gerade offensichtlich mit Vorsatz verletzt.

Da muß ich dir wiedermal recht geben.

Ich habe flatbrains Modtext nicht so verstanden wie er jetzt von ihm dargelegt wird.

Er hat Spamer und Provokatuere geahndet und den anderen geraten sich "auf das Thema zu konzentrieren".

Wenn das heißen soll, man darf ab sofort nicht mehr an der Diskussion (bei der flatbrain ja noch selbst mitgemacht hat) teilnehmen, sondern nur noch Sonnis-Frage beantworten, frag ich mich warum er anschließend selber wieder lustig mitdiskutiert hat...
Offensichtlich, weil seine Äußerung zu dem Zeitpunkt nämlich auch nur genau das bedeutet hat, was der Normaluser auch verstanden hat: "Bleibt beim Thema Verhalten im Straßenverkehr und spamt nicht weiter".

Crushinator
2006-02-17, 17:17:23
[...] Langsam kommt mir das wie ein riesen Missverständnis vor. Keiner von denen, die hier im diesem Thread schreiben, wollte Euch verarschen. Aber ihr verhaltet Euch, als hättet ihr hier nur Gegner vor Euch.
Fakt ist, daß wir uns verarscht vorkommen. Damit das möglichst nie wieder so passiert wie es passiert ist, bleibt der Standpunkt so wie bisher mit zusätzlichen Sanktionen die noch kommen werden, um die Ungerechtigkeiten aus dem Weg zu räumen, die von uns nicht beabsichtigt waren.

Kurgan
2006-02-17, 17:17:56
Schau mal vorsichtig, was unter Deinem Beitrag steht. Ich verzichte bewußt darauf das zu posten, was vor der Zensierung da stand. :)

[Edit]
Da wären i.Ü. noch mehr. Ich denke aber nicht, daß wir hier eine öffentliche Bloßstellung veranstalten wollen.
na dann mach ne private, wofür gibts pn ..
würd mich nämlich schon interessieren, ich bin mir ziemlich sicher das ich das noch wüsste wenn ich das damals mitbekommen hätte ... :frown:


Sorry dass ich mich jetzt da einmische, ich will hier fuer niemanden Psrtei ergreifen, aber wie es aussieht musstest du schon sehr weit in die Mottenkiste greifen. Einen 2 Jahre alten Post als Bsp anzugeben ist :udown:
nene, ist ok, weil zeitraum war ja nicht die frage. ich wußte lediglich von keinem punkt und kann mich an den betreffenden post auch in keinster weise erinnern. je nach dem was da stand (ich hoffe ja mal das ich das per pn erfahre ;) ) hab ich den vielleicht sogar verdient ...
Äh ... Er hat mehrfach betont, daß er sich in seinen 9K Posts hat nie was zu Schulden kommen lassen und unterstellt uns mangelnde Glaubwürdigkeit, wenn wir seine Behauptung als schlicht falsch darstellen. Was spricht nun dagegen ihn auf seinen Denkfehler hinzuweisen?
full ack!

Marc-
2006-02-17, 17:18:01
Wie gesagt, ich glaube die meisten der Bepunkteten waren sich gar nicht bewusst, dass sie der Moderation entgegenhandeln. In so fern können sie auch die Moderatoren nicht verarscht haben, denn dazu gehört Absicht.

Durch dieses Posting ist mir endlich klar geworden, dass es Euch lediglich um den Autoritätsverlust geht, den ihr meint in diesem Thread gesehen zu haben.

Langsam kommt mir das wie ein riesen Missverständnis vor. Keiner von denen, die hier im diesem Thread schreiben, wollte Euch verarschen. Aber ihr verhaltet Euch, als hättet ihr hier nur Gegner vor Euch.


wie sagt man so schön? "Unwissenheit (und sei es was ich in diesem falle z.T. unterstelle; vorgetäuschte unwissenheit) schützt vor strafe nicht." Wobei man hier noch nicht mal von strafe sprechen kann sondern bis auf einen beteiligten maximal von denkzettel. Insofern erschliesst sich mir die an den tag gelegte dramatik nicht...

Kurgan
2006-02-17, 17:19:00
Fakt ist, daß wir uns verarscht vorkommen. Damit das möglichst nie wieder so passiert wie es passiert ist, bleibt der Standpunkt so wie bisher mit zusätzlichen Sanktionen die noch kommen werden, um die Ungerechtigkeiten aus dem Weg zu räumen, die von uns nicht beabsichtigt waren.
klar kommt man sich verarscht vor, wenn man sich selber in die scheisse reitet ;)

Hakkerstiwwel
2006-02-17, 17:20:06
Äh ... Er hat mehrfach betont, daß er sich in seinen 9K Posts hat nie was zu Schulden kommen lassen und unterstellt uns mangelnde Glaubwürdigkeit, wenn wir seine Behauptung als schlicht falsch darstellen. ?
Evtl meinte er damit Verwarnungen oder Punkte?

Was spricht nun dagegen ihn auf seinen Denkfehler hinzuweisen?
"Verjaehrung", oder wie wuerdest du es finden wenn zwei 2 Jahre alter Kaffee wieder aufgebrueht wuerde der dich betrifft, nur um ein Tuepfelchen auf dem i zu berichtigen. (vor allem weil hier ja weder Verwarnung noch Punkte ausgeteilt wurden)

Kurgan
2006-02-17, 17:20:52
Äh ... Er hat mehrfach betont, daß er sich in seinen 9K Posts hat nie was zu Schulden kommen lassen und unterstellt uns mangelnde Glaubwürdigkeit, wenn wir seine Behauptung als schlicht falsch darstellen. Was spricht nun dagegen ihn auf seinen Denkfehler hinzuweisen?
wieso denkfehler? mit "denken" hat "nicht wissen" relativ wenig zu tun. wie gesagt kann man nur an seinen fehlern arbeiten, wenn man diese kennt.

Marc-
2006-02-17, 17:20:57
klar kommt man sich verarscht vor, wenn man sich selber in die scheisse reitet ;)

achso... nun versteh ich auch warum du so erbost bist (ich nehm mal an das du von dir sprichst?):)

ne mal im ernst... glaubt ihr net das es langsam a bissel zu weit geht, in dem was ihr unterstellt/fordert? AUch im ton?

AtTheDriveIn
2006-02-17, 17:21:24
Fakt ist, daß wir uns verarscht vorkommen. Damit das möglichst nie wieder so passiert wie es passiert ist, bleibt der Standpunkt so wie bisher mit zusätzlichen Sanktionen die noch kommen werden, um die Ungerechtigkeiten aus dem Weg zu räumen, die von uns nicht beabsichtigt waren.

Wenn ihr bei der Ausübung eurer Arbeit offensichtliche Fehler macht und man gar nicht wissen kann, das der Modtext "aufs Thema konzentrieren" eine neue Bedeutung erhalten hat, kann man euch schlecht verarschen und ihr könnt euch dann von mir auch nicht verarscht vorkommen.

Grestorn
2006-02-17, 17:22:22
Fakt ist, daß wir uns verarscht vorkommen.Ihr kommt Euch verarscht vor, und haltet es nicht für möglich, dass Euch die User einfach nur missverstanden haben und niemanden verarschen wollten?

Damit das möglichst nie wieder so passiert wie es passiert ist[...]Oh Mein Gott.

Tut mir leid, aber das ist arm. Einfach mal sicherheitshalber um sich schlagen, auch wenn man sich den Angriff eigentlich nur eingebildet hat.

Ich verstehe Dich wirklich nicht, Crushi. Für mich bist Du momentan einfach nur verblendet und eingeschnappt. Eigene Fehler einzugestehen scheint Dir sehr schwer zu fallen.

Kurgan
2006-02-17, 17:22:31
Evtl meinte er damit Verwarnungen oder Punkte?

"Verjaehrung", oder wie wuerdest du es finden wenn zwei 2 Jahre alter Kaffee wieder aufgebrueht wuerde der dich betrifft, nur um ein Tuepfelchen auf dem i zu berichtigen. (vor allem weil hier ja weder Verwarnung noch Punkte ausgeteilt wurden)
nein, lass gut sein, weil was das hervorkramen angeht hat er recht. punkte wurden offenbar nicht immer dem bepunkteten mitgeteilt, so das ich schlicht nix davon wissen konnte. und wer leist jeden post den er gepostet hat nach einiger zeit nochmal um ihn auf editierungen von mods hin zu überprüfen?

Marc-
2006-02-17, 17:22:43
Evtl meinte er damit Verwarnungen oder Punkte?

"Verjaehrung", oder wie wuerdest du es finden wenn zwei 2 Jahre alter Kaffee wieder aufgebrueht wuerde der dich betrifft, nur um ein Tuepfelchen auf dem i zu berichtigen. (vor allem weil hier ja weder Verwarnung noch Punkte ausgeteilt wurden)


Hallo? den kaffee hat nicht criushinator aufgebrüht sondern kurgan selbst, durch seine 9K- niemals was gewesen aussage, immer schön ursache und wirkung bedenken... etwas was in dieser diskussion generell leider zu wenig stattfindet.

Crushinator
2006-02-17, 17:22:53
Evtl meinte er damit Verwarnungen oder Punkte?
Er hat sich dafür Sanktionen eingehandelt. Zu dem Zeitpunkt war es noch nicht üblich Punkte öffentlich zu vergeben.

AtTheDriveIn
2006-02-17, 17:24:15
wie sagt man so schön? "Unwissenheit (und sei es was ich in diesem falle z.T. unterstelle; vorgetäuschte unwissenheit) schützt vor strafe nicht." Wobei man hier noch nicht mal von strafe sprechen kann sondern bis auf einen beteiligten maximal von denkzettel. Insofern erschliesst sich mir die an den tag gelegte dramatik nicht...

flatbrain hat ansscheinend selber nicht gewußt was seine Worte für eine Bedeutung haben, denn sonst hätte er wohl kaum weiter munter mitdiskutiert.

Mir wird unterstellt ich verarsche bewußt die Moderation, obwohl ich schlecht etwas wissen kann, was der Moderator beim Posting seines Textes selbst noch nicht wußte.

Mit anderen Worten: Ich bekam nur 2 Punkte, weil sich die Bedeutung der Worte im Nachhinein geändert hat.

Grestorn
2006-02-17, 17:24:19
wie sagt man so schön? "Unwissenheit (und sei es was ich in diesem falle z.T. unterstelle; vorgetäuschte unwissenheit) schützt vor strafe nicht." Wobei man hier noch nicht mal von strafe sprechen kann sondern bis auf einen beteiligten maximal von denkzettel. Insofern erschliesst sich mir die an den tag gelegte dramatik nicht...
ARGH! Sorry, aber das ist hier sowas von fehl am Platz, dass mir die Spucke wegbleibt.

Es geht nicht um Unwissenheit sondern um eine unklar und missverständlich gegebenen Anweisung.

Kurgan
2006-02-17, 17:26:06
Er hat sich dafür Sanktionen eingehandelt. Zu dem Zeitpunkt war es noch nicht üblich Punkte öffentlich zu vergeben.
:|
punkt .. sonst noch was? hab jedenfalls soweit ich mich erinnere nix bemerkt ....

captainsangria
2006-02-17, 17:27:42
wie sagt man so schön? "Unwissenheit (und sei es was ich in diesem falle z.T. unterstelle; vorgetäuschte unwissenheit) schützt vor strafe nicht." Wobei man hier noch nicht mal von strafe sprechen kann sondern bis auf einen beteiligten maximal von denkzettel. Insofern erschliesst sich mir die an den tag gelegte dramatik nicht...

man sagt auch:

alle sind gleich, nur manche sind gleicher ;)

was bringen deine posts, außer die leute zu provozieren?

Crushinator
2006-02-17, 17:33:58
Ihr kommt Euch verarscht vor, und haltet es nicht für möglich, dass Euch die User einfach nur missverstanden haben und niemanden verarschen wollten?
Ja, das tun wir.

Ich verstehe Dich wirklich nicht, Crushi. Für mich bist Du momentan einfach nur verblendet und eingeschnappt. Eigene Fehler einzugestehen scheint Dir sehr schwer zu fallen.
Ich bin weder verblendet noch eingeschnappt, weil ich weder im besagten Thread mitdiskutiert habe noch damit Probleme habe zuzugeben, daß hier ein Runumschlag erfolgt ist, der möglicherweise auch paar Leuten unrechtes angetan hat. Ich habe sogar mehrfach betont, daß wir hoffen, daß es in Zukunft nie wieder dazu kommen wird. Heute nacht habe ich sogar explizit erwähnt, daß vereinzelte Kritiken aus diesem Thread mit Sicherheit in unsere zukünftigen Überlegungen einfließen werden. Ja, sogar entschuldigt habe ich mich im voraus bei Leuten, denen möglicherweise unrechtes geschehen ist.

Aber daß das niemanden interessiert, bin ich ja schon gewohnt. :)

Grestorn
2006-02-17, 17:36:28
Aber daß das niemanden interessiert, bin ich ja schon gewohnt. :)Es geht doch gar nicht um die Ungerechtigkeit. Das war nur das i-Tüpfelchen.

Um das i-Tüpfelchen kümmert ihr Euch, den Rest ignoriert ihr.

Darf ich fragen, woher Du die Sicherheit nimmst, dass man Euch absichtlich und vorsätzlich verarscht hat?

Hakkerstiwwel
2006-02-17, 17:39:31
Er hat sich dafür Sanktionen eingehandelt. Zu dem Zeitpunkt war es noch nicht üblich Punkte öffentlich zu vergeben.
o.k, ich akzeptiere deinen Standpunkt, sehe es trotzdem anders :deal:

ich moechte noch einmal daraufzurueckkommen dass ihr euch "verarscht" fuehlt. In diesem Punkt bitte ich dich und evtl deine Kollegen sich mal zurueckzulehnen, und das Ganze aus der Distanz zu betrachten:
-jemand eroeffnet einen Thread
-ploetzlich kommt es dazu dass in eine etwas andere Richtung diskutiert wird, bei dieser Diskussion machen zwei Mods mit
-wie so ueblich streuen einige Mist mit ein, der weder mit Thema 1 noch der sich entwickelnden Nebendiskussion zu tun haben (womit zt Ps Aeusserungen ueber den technischen Zustand des Autos meine, oder dass jemand schon jemanden blockiert hat)
- ein Moderator ruft dazu auf zum Thema zurueckzukommen, und nimmt munter zusammen mit seinem Kollegen an der Nebendiskussion Teil
-muss ich als normaler Teilnehmer an der Diskussion jetzt wissen dass der Moderator gegen seine eigene Ermahnungen verstoesst, oder kann ich daraus ableiten dass in dieser Richtung weiter diskutiert werden kann, und nur die oben erwaehnten "Entgleisungen" zu unterlassen sind?
Warum wurde nicht gesagt: "Das Thema lautet xyz, und nicht ist es moralisch vertretbar mit 60 durch eine Tempo 30 Zone zu dreschen" Falls es in einem solchen Falle trotzdem noch diesbezuegliche Diskussionen gegeben haette, koennte ich der "Verarschung" zustimmen.

Crushinator
2006-02-17, 17:40:50
[...] Darf ich fragen, woher Du die Sicherheit nimmst, dass man Euch absichtlich und vorsätzlich verarscht hat?
Weil ich es selbst letztens am eigenen Leib erfahren habe. Ich möchte allerdings nicht näher drauf eingehen, weil dies die Veröffentlichung interner Überlegungen bedarf, die ganz gewiss nicht hierher gehören.

Kurgan
2006-02-17, 17:45:41
Weil ich es selbst letztens am eigenen Leib erfahren habe. Ich möchte allerdings nicht näher drauf eingehen, weil dies die Veröffentlichung interner Überlegungen bedarf, die ganz gewiss nicht hierher gehören.
:|
das klingt nicht als würde es den fraglichen fred betreffen sondern anderweitige erfahrungen.

Grestorn
2006-02-17, 17:46:37
Weil ich es selbst letztens am eigenen Leib erfahren habe. Ich möchte allerdings nicht näher drauf eingehen, weil dies die Veröffentlichung interner Überlegungen bedarf, die ganz gewiss nicht hierher gehören.
Nun, offensichtlich ist da etwas hinter den Kulissen abgelaufen, von dem wir alle nichts wissen.

Dann sieht es so aus, als hätte diese Reaktion auf eine offensichtliche Unverschämtheit gegen Euch einen Kollateralschaden bei einer Reihe von Usern verursacht, die m.E. durchaus glaubwürdig versichern, keine feindliche Absicht gegen Euch hegten.

Crushinator
2006-02-17, 17:54:13
Nun, offensichtlich ist da etwas hinter den Kulissen abgelaufen, von dem wir alle nichts wissen.
Ich fürchte, "abgelaufen" sei nicht der richtige Ausdruck. "abläuft" wäre bezeichnender.

Dann sieht es so aus, als hätte diese Reaktion auf eine offensichtliche Unverschämtheit gegen Euch einen Kollateralschaden bei einer Reihe von Usern verursacht, die m.E. durchaus glaubwürdig versichern, keine feindliche Absicht gegen Euch hegten.
Dein Text erweckt zwar einen dramatischeren Eindruck als wir die Dinge selbst einstufen, kommt aber im Kern sehr gut hin. :)

schmacko
2006-02-17, 18:02:20
Mal ne andere Frage, wäre der Threadstarter nicht Sonni gewesen, sondern irgendein Typ, hätte das Ganze dann auch dieses Ausmaß angenommen?
(erklärung: untenstehendes ist meine meinung und ist meine meinung)

ich hätte nur dann erst gar nicht angefangen, irgendetwas zu posten, wenn herr schmerz threadstarter gewesen wäre - in jedem anderen fall wären meine wenigen posts nicht anders gekommen.
seit der bepunktung komme ich allerdings nicht mehr auf die idee, überhaupt in jenem und allen ähnlichen threads zu posten, da man uns bepunktete ja ohnehin schon länger auf dem kieker hatte wegen ungebührlichen verhaltens. und solange mir nicht klar ist, was ich denn überhaupt posten darf, schweige ich lieber außerhalb dieses threads, in dem ich übrigens stets offtopic bin.

Hakkerstiwwel
2006-02-17, 18:11:02
Ich fürchte, "abgelaufen" sei nicht der richtige Ausdruck. "abläuft" wäre bezeichnender.

Dein Text erweckt zwar einen dramatischeren Eindruck als wir die Dinge selbst einstufen, kommt aber im Kern sehr gut hin. :)
Das erklaert einiges, rechtfertigt aber nicht die angewandten Mittel. Von aussen betrachtet koennte man jetzt mit etwas Boshaftigkeit meinen, ihr haettet den Thread mit Absicht herausgesucht um einen Member (evtl weil er es ist, oder hier ein besonderes Exempel zu statuiren) ganz besonders zu bestrafen, und gleichzeitig ein paar Punkte unters Volk zu streuen die diesen anderen Betroffenen nicht wirklich schaden.

Kurgan
2006-02-17, 18:19:20
Das erklaert einiges, rechtfertigt aber nicht die angewandten Mittel. Von aussen betrachtet koennte man jetzt mit etwas Boshaftigkeit meinen, ihr haettet den Thread mit Absicht herausgesucht um einen Member (evtl weil er es ist, oder hier ein besonderes Exempel zu statuiren) ganz besonders zu bestrafen, und gleichzeitig ein paar Punkte unters Volk zu streuen die diesen anderen Betroffenen nicht wirklich schaden.
sozusagen ein gezielter terroranschlag mit einem opfer und ein bisschen (mehr oder weniger) kollateralschaden ...

glaub ich ehrlich gesagt nicht ...

Marc-
2006-02-17, 18:25:55
sozusagen ein gezielter terroranschlag mit einem opfer und ein bisschen (mehr oder weniger) kollateralschaden ...

glaub ich ehrlich gesagt nicht ...

Mal ne ganz einfache ehrliche frage: Hat nicht (fast) jeder von uns, in unterschiedlicher intensitaet, auf die ein oder andere weise, in den letzten wochen genau das was jetzt passiert ist provoziert?
Haben wir nicht (zumindest seh ich bei denen die sich hier äussern dasselbe phänomen wie ich es bei mir oft sehe - was im ürbrigen durch diesen post bestätigt wird-) zum grossteil das problem, das wir uns bisweilen selbst zu gerne reden hören (schreiben sehen)? Das wir uns schwer tun andere meinungen (egal wie gut sie untermauert sind) anzunehmen und zumindest zu akzeptieren? Versuchen wir nicht fast alle immer das letzte wort zu haben und noch einen drauf zu setzen?
Und genau das hat in der letzten zeit ausmasse in form und ton angenommen, die imho nicht mehr tragbar und dem forum angemessen waren. Insofern war zumindest meiner meinung nach das unheil vorhersehbar.

flatbrain
2006-02-17, 18:27:16
sozusagen ein gezielter terroranschlag mit einem opfer und ein bisschen (mehr oder weniger) kollateralschaden ...

glaub ich ehrlich gesagt nicht ...

Dem war auch nicht so.

AtTheDriveIn
2006-02-17, 18:29:38
Ja, das tun wir.

Ich bin weder verblendet noch eingeschnappt, weil ich weder im besagten Thread mitdiskutiert habe noch damit Probleme habe zuzugeben, daß hier ein Runumschlag erfolgt ist, der möglicherweise auch paar Leuten unrechtes angetan hat. Ich habe sogar mehrfach betont, daß wir hoffen, daß es in Zukunft nie wieder dazu kommen wird. Heute nacht habe ich sogar explizit erwähnt, daß vereinzelte Kritiken aus diesem Thread mit Sicherheit in unsere zukünftigen Überlegungen einfließen werden. Ja, sogar entschuldigt habe ich mich im voraus bei Leuten, denen möglicherweise unrechtes geschehen ist.

Aber daß das niemanden interessiert, bin ich ja schon gewohnt. :)

Warum ist es nicht möglich unrechtes wieder grade zu biegen? Gehts um so Kleinigkeiten wie stolz?

Marc-
2006-02-17, 18:31:27
Warum ist es nicht möglich unrechtes wieder grade zu biegen? Gehts um so Kleinigkeiten wie stolz?

vielleicht ist es einfach so, das sie von der notwendigkeit und der richtigkeit ihres handelns überzeugt sind? ist dir das mal in den sinn gekommen? Ich halte das durchaus für möglich und es wurde auch so gesagt. Insofern verstehe ich deine frage nicht.

Hakkerstiwwel
2006-02-17, 18:32:17
Dem war auch nicht so.
Glaube ich auch selbst nicht, deshalb schrieb ich "mit Boshaftigkeit" hinzu, da man die Fakten so gut zusammen setzen koennte. Ausserdem, selbst falls es gewesen waere wie ich hier schrieb dass es so haette sein koennen, wer wuerde das Bekennerschreiben abgeben?

Kurgan
2006-02-17, 18:36:13
vielleicht ist es einfach so, das sie von der notwendigkeit und der richtigkeit ihres handelns überzeugt sind? ist dir das mal in den sinn gekommen? Ich halte das durchaus für möglich und es wurde auch so gesagt. Insofern verstehe ich deine frage nicht.
vielleicht haben die (ein paar/einige/viele/alle?) mods intern längst eingesehen was für einen käse sie hier gebaut haben, rudern aber nicht zurück um die dadurch enstehenden folgeschäden zu vermeiden?

Marc-
2006-02-17, 18:37:31
vielleicht haben die (ein paar/einige/viele/alle?) mods intern längst eingesehen was für einen käse sie hier gebaut haben, rudern aber nicht zurück um die dadurch enstehenden folgeschäden zu vermeiden?

Halte ich für unwahrscheinlich, aber natürlich eine der vielen möglichkeiten... vielleicht werden wir es nie erfahren...

AtTheDriveIn
2006-02-17, 18:38:11
vielleicht ist es einfach so, das sie von der notwendigkeit und der richtigkeit ihres handelns überzeugt sind? ist dir das mal in den sinn gekommen? Ich halte das durchaus für möglich und es wurde auch so gesagt. Insofern verstehe ich deine frage nicht.

Deswegen nutzt man auch so Wort wie unrecht.... :rolleyes:

Marc-
2006-02-17, 18:40:16
Deswegen nutzt man auch so Wort wie unrecht.... :rolleyes:

tja. wo man wieder bei der philosophischen these ist, das gerechtigkeit niemals objektivierbar sein kann.

Popeljoe
2006-02-17, 18:45:16
Hai!
Ihr diskutiert immer noch darüber?
Grmbl...
Sinn?
Mannomann Mods: ich hab euch da aber gradezu fantastisch in eine sog. Catch22 Situation manövriert...
Nach langer Nervzeit wurde fett überkompensiert und reichlich Punkte verteilt.
Resultat: eine Menge Leute sind zu Recht stinkesauer.
Nach den schon so oft zitierten 16 Posts ging der Fred in eine total andere Richtung und anstatt (wie ich ja schon sagte) den "Anhang" abzusplitten haben sich einige Mods aktiv an der Diskussion beteiligt.
Die Sache lief aus dem Ruder und es kam eine Ermahnung doch bitte beim Topic zu bleiben. Doch was war denn zu diesem Zeitpunkt das eigentliche Topic? Sonni und ihr Fahrstil, bzw. der drohende Führerscheinverlust? Wohl kaum!
Letztlich wäre es imo klüger gewesen den Fred zu splitten oder temporär zu closen.
Sowas habt ihr schon so oft gemacht!
Warum nicht dieses Mal?
Hartes Vorgehen gegen Spam: ok!
Aber wenn jetzt 2 Jahre alte Kammellen zum untermauern von Meinungen über Personen rangezogen werden: nein Danke! (besser: enttäuschend!)
Wenn man sowas z.B. bei Masti machen würde, käme er nie aus der Spacken-Spammer Ecke raus!
Persönliche Entwicklung nennt man sowas und das muß man Jedem zugestehen!
P1

Gast
2006-02-17, 18:55:02
Ach Leute lassts doch gut sein.
Ich kann zwar die Standpkt. der Kritiker verstehen,aber die Mods werden sich von ihrer momentanen Haltung keinen Milimeter weg bewegen und sei es nur aus dem Grund ihr Gesicht zu wahren.
Es wird viell. noch ein paar nachträgliche Pkt. geben,aber das der Thread(Sonnis) und die Art der Moderation nicht für diesen Rundumschlag geeignet waren,werdet ihr von den Mods nicht hören.

Was mich zu der bemerkung von Thowe führt,das die Mods nicht genug Respekt bekommen würden.

@Thowe
Der Spruch ist zwar alt,aber er hat ein wenig Wahrheit in sich:
Respekt muss man sich erarbeiten/verdienen und hat ihn nicht durch ein Wörtchen unter seinem Nick.
Aber genau diesen Respekt habt ihr euch durch die Art und Weise wir ihr diesen Thread(Sonnis) moderiert habt,eben nicht verdient.
Eher seid ihr durch das rumgeeire und das beharren auf den eigenen Ansichten(in diesem Thread) mal wieder beim genauen Gegenteil angekommen.

Thowe
2006-02-17, 20:05:26
In den Regeln steht was von groben Spam. Ist "grob" wirklich so dehnbar?

Dehnbar nicht, aber OT-Spam ist OT-Spam, spätestens dann, wenn ein Moderator ermahnt beim Topic zu bleiben. Das ist eigentlich der Punkt, wo es als grober Spam (da willentlich und missachtet) gewertet werden kann.


Sorry, aus Deinem gesamten Beitrag, und ganz speziell aus diesem Absatz, spricht eine so unerträgliche Arroganz, dass es kaum auszuhalten ist.

Ich finde es schön für Dich, dass Du Dich für so erhaben über uns normales Fußvolk hältst.

Andere Meinung kann es nur bei Verblendeten geben, die nicht in der Lage sind, aus ihrem Muster auszubrechen.

*KOTZ*

*kotztüte reicht* =)

Nebenbei, es liegt nicht in meiner Absicht irgendwie arrogant zu sein, aber im gewissen Sinne konsequent und letzter Absatz war nichts weiter als eine Herausforderung die eigene Position zu überdenken. Nebenbei läuft der Thread so oder so im Kreis, im Kreis, im Kreis, im Kreis. Halte ich für langweilig, warum also nicht daraus ausbrechen? Immerhin eine Menge Energie die nutzlos verplempert wird.


@Thowe
Der Spruch ist zwar alt,aber er hat ein wenig Wahrheit in sich:
Respekt muss man sich erarbeiten/verdienen und hat ihn nicht durch ein Wörtchen unter seinem Nick.
Aber genau diesen Respekt habt ihr euch durch die Art und Weise wir ihr diesen Thread(Sonnis) moderiert habt,eben nicht verdient.
Eher seid ihr durch das rumgeeire und das beharren auf den eigenen Ansichten(in diesem Thread) mal wieder beim genauen Gegenteil angekommen.

Niemand braucht mich zu respektieren, solche Erwartungshaltungen habe ich schlicht weg gar nicht. Allerdings hat jeder den Modtext in Farbe zu respektieren und nur darum geht es unterm Strich. Und ja, das ist wieder einmal sehr bewusst sehr arrogant, shit happens.

Eines ist gewiss, niemand hat in keinen anderen großem Forum so viel "Freiraum" wie hier und den wollen wir nicht beschneiden, aber daran erinnern, das es auch anders gehen kann. Ich bin selbst schon aus Foren wegen deutlich weniger geflogen, beim Gamestar? weil ich so dreist war freundlich an Demokratie und Grundrechte zu erinnern. Hat mich damals erbost, heute find ich es gar nicht mal sooo verkehrt. Froh darüber bin ich so oder so.

Grestorn
2006-02-17, 20:10:37
Dehnbar nicht, aber OT-Spam ist OT-Spam, spätestens dann, wenn ein Moderator ermahnt beim Topic zu bleiben. Das ist eigentlich der Punkt, wo es als grober Spam (da willentlich und missachtet) gewertet werden kann. Ich dachte es ist inzwischen gesichert, dass die User und die im Thread schreibenden Moderatoren die Aufforderung beim Thema zu bleiben, eben gerade nicht so aufgefasst haben, dass man in diesem Thread einzig und alleine über die Fragen des Ursprungspostings schreiben darf.

Von "grob" und "willentlicher missachtung" zu sprechen, nach all dem was jetzt rausgekommen ist, geht eigentlich nur wenn man all die Postings, die heute abend in diesem Thread hier geschrieben wurden, nicht gelesen hat oder einfach ausblendet, da nicht sein kann was nicht sein darf.

Marc-
2006-02-17, 20:29:42
Ich dachte es ist inzwischen gesichert, dass die User und die im Thread schreibenden Moderatoren die Aufforderung beim Thema zu bleiben, eben gerade nicht so aufgefasst haben, dass man in diesem Thread einzig und alleine über die Fragen des Ursprungspostings schreiben darf.




Umso mehr ein grund die leute dazu zu bewegen verstaerkt darüber nachzudenken und beim nächsten mal abzuwägen. Wenn das erreicht wird is das ein grosser schritt.

Grestorn
2006-02-17, 20:32:12
Umso mehr ein grund die leute dazu zu bewegen verstaerkt darüber nachzudenken und beim nächsten mal abzuwägen. Wenn das erreicht wird is das ein grosser schritt.Worüber nachzudenken? Über die Gedanken, die der Moderator eventuell hat? Na, dann sollten wir alle mal einen Kurs im Gedankenlesen (über TCP/IP!) belegen.

Marc-
2006-02-17, 20:33:35
Worüber nachzudenken? Über die Gedanken, die der Moderator eventuell hat? Na, dann sollten wir alle mal einen Kurs im Gedankenlesen (über TCP/IP!) belegen.
du weisst genau worüber es nachzudenken gilt. Letztenendes ein weiteres beispiel das man sich lieber reden hört, auch wenn man klar weiss worums geht. Ein punkt an dem dieses forum massivst krankt.

Thowe
2006-02-17, 20:40:40
Ich dachte es ist inzwischen gesichert, dass die User und die im Thread schreibenden Moderatoren die Aufforderung beim Thema zu bleiben, eben gerade nicht so aufgefasst haben, dass man in diesem Thread einzig und alleine über die Fragen des Ursprungspostings schreiben darf.

Von "grob" und "willentlicher missachtung" zu sprechen, nach all dem was jetzt rausgekommen ist, geht eigentlich nur wenn man all die Postings, die heute abend in diesem Thread hier geschrieben wurden, nicht gelesen hat oder einfach ausblendet, da nicht sein kann was nicht sein darf.


"Eigentlich" sollte das jeden klar sein. Wenn mich jemand nach der Uhrzeit fragt und ich antworte das heute schönes Wetter ist, dann ist das auch am Thema vorbei.

Mir persönlich ist klar, dass es keinen im Sinn lag oder überhaupt in den Sinn kam, das er gar nicht mehr beim Thema ist und genau das ist hier ein leidliches Problem. Ich hab früher, als ich deutlich aktiver war, immer empfohlen das bei einem Themawechsel das Mitglied sagt: "Hey, das ist OT, ich mach dafür einen Thread auf" und dort konnte es eben beliebig weitergehen. Jedenfalls ist das Splitten ein Menge Arbeit, die quasi auch recht "blind" passiert, da man kaum in der Liste richtig erkennt, was man da gerade macht. Nun kann es nicht unsere Aufgabe sein allen Mitgliedern hinterherzurennen und auf jedes "Kann ein Mod das hier mal splitten" mit einem "Ay, Ay, Captain!" zu reagieren.

Prinzipiell sehe ich ein Forum als Arbeit sämtlicher Mitglieder an und mir ist klar, das es hier eine Menge Charaktere gibt mit ganz unterschiedlichen Auffassungen, Einstellungen oder was auch immer. Doch genau dieses Mitmachen fehlt mir doch an vielen Stellen und eine Sache ist sicher, das man beim Thema bleibt. Was bringt mir ein Threadthema, wenn nach ~ 5 Postings davon gar nicht mehr übrig ist? Dann könnte man jedes Thema auch gleich: "Hola" nennen oder wie auch immer. In einem Forum eines Spielepublishers (weiß nicht mehr welcher es war) bin ich mal gebannt worden, weil ich einfach OT war. Diese Erfahrungen reichen mir durchaus, das ich nicht will das es hier so wird.

Persönlich hätte ich in den Thread nicht mal eine Verwarnung gegeben, aber persönlich bin ich auch Punktvergebfaul (geworden) und das primär, weil die Arbeit > Zeit ist. Ich kann auch jede Meinung nachvollziehen, gerade auch deshalb, weil mit AtTheDriveIn, Smacko und No. 5 :D es Personen erwischt hat, die ich durch und durch respektiere und hier die Tat aus deren Sicht alles andere als deutlich ist. Das respektiere ich, aber ich weiß für mich auch, das es eine Änderung in eine milde Nachbesserung nicht geben kann. Aus "Fairness" können wir nur nachverteilen und haben am Ende die Situation, wie der Arbeiter der vor ein paar Jahren wegen der Kündigungsfrist geklagt hatte und anstatt auch 6 Wochen zum Quartalsende, plötzlich global 4 Wochen zum Monatsende als Urteil erfocht.

Die Punkte werden schnell verfallen, dieser Thread hier vergessen und doch kann am primären Standpunkt, das Moderationsmissachtung nicht dienlich ist, gar nichts geändert werden. In dieser Situation gilt eigentlich - Lebt damit und achtet in Zukunft darauf, was in Modfarbe geschrieben wird. Mehr als das sollte die Botschaft gar nicht sein. Ob sie passend war oder nicht, liegt im Auge des Betrachters und als "Opfer" kann man sich sicherlich durchaus zu Recht als ungerechtfertigt bestraft sehen. So gehts mir mit jeden Kopierschutz, genau wie den auf der DVD von Mr. und Mrs. Smith, den ich mir jetzt anschauen werde.

Das ist der Punkt, wo es ein Ende zu diesem Thema geben kann und zumindestens das Versprechen von uns, das die Deliquenten mit eigentlich aus deren Sicht sauberen Postings innerhalb der Moderation gar nicht gelitten haben und die Punkte eben somit "weiche Punkte" sind. Genau wie die, die auf meinem Konto waren. Mitlerweile bin ich ruhiger, aber ich hab mir früher selbst für deutlich mehr gespielte Arroganz Punkte gegeben und ich fand das für mich betrachtet gerecht.

Grestorn
2006-02-17, 20:40:48
du weisst genau worüber es nachzudenken gilt. Letztenendes ein weiteres beispiel das man sich lieber reden hört, auch wenn man klar weiss worums geht. Ein punkt an dem dieses forum massivst krankt.
Wenn Du nicht meinst, was ich in meiner Antwort geschrieben habe, dann scheine ich in der Tat keine Ahnung zu haben, was Du meinst.

Erleuchte mich!

diedl
2006-02-17, 20:46:28
o.k, ich akzeptiere deinen Standpunkt, sehe es trotzdem anders :deal:

ich moechte noch einmal daraufzurueckkommen dass ihr euch "verarscht" fuehlt. In diesem Punkt bitte ich dich und evtl deine Kollegen sich mal zurueckzulehnen, und das Ganze aus der Distanz zu betrachten:
-jemand eroeffnet einen Thread
-ploetzlich kommt es dazu dass in eine etwas andere Richtung diskutiert wird, bei dieser Diskussion machen zwei Mods mit
-wie so ueblich streuen einige Mist mit ein, der weder mit Thema 1 noch der sich entwickelnden Nebendiskussion zu tun haben (womit zt Ps Aeusserungen ueber den technischen Zustand des Autos meine, oder dass jemand schon jemanden blockiert hat)
- ein Moderator ruft dazu auf zum Thema zurueckzukommen, und nimmt munter zusammen mit seinem Kollegen an der Nebendiskussion Teil
-muss ich als normaler Teilnehmer an der Diskussion jetzt wissen dass der Moderator gegen seine eigene Ermahnungen verstoesst, oder kann ich daraus ableiten dass in dieser Richtung weiter diskutiert werden kann, und nur die oben erwaehnten "Entgleisungen" zu unterlassen sind?
Warum wurde nicht gesagt: "Das Thema lautet xyz, und nicht ist es moralisch vertretbar mit 60 durch eine Tempo 30 Zone zu dreschen" Falls es in einem solchen Falle trotzdem noch diesbezuegliche Diskussionen gegeben haette, koennte ich der "Verarschung" zustimmen.

Irgendwie wurde hier von den Moderatoren noch nicht wirklich auf diesen
Standpunkt eingegangen, obwohl es meiner Meinung nach entscheident für
den Fortlauf der Diskusion war.
Soweit mir bekannt ist, darf ein Gesetz (Regel) nicht im Nachhinein verändert
werden um Sanktionen vor dieser neuen "Auslegung" zu rechtfertigen.
Das ist ganz Billig, und fördert nicht das Rechtsbewustsein. Genau genommen
ist sowas im "Reallive" sogar strafbar. :rolleyes:
Also überdenkt bitte noch einmal wie das Aufrufen beim Diskusionsthema zu
bleiben von den meisten Membern und zu diesem Zeitpunkt wohl auch
den darann beteiligten Moderatoren (ganz entscheident) verstanden wurde (werden konnte).

mfg diedl

flatbrain
2006-02-17, 20:50:38
Ich dachte es ist inzwischen gesichert, dass die User und die im Thread schreibenden Moderatoren die Aufforderung beim Thema zu bleiben, eben gerade nicht so aufgefasst haben, dass man in diesem Thread einzig und alleine über die Fragen des Ursprungspostings schreiben darf.


Es mag für dich gesichert erscheinen. Für andere ist es das nicht. Bei den im Thread postenden Moderatoren ist im Übrigen die Einsicht da, falsch gehandelt zu haben, in dem sie weiter offtopic gepostet haben. Weiterhin hätten alle Posts als Mißachtung der Moderation bei extremer Sicht bewertet werden können, was aber nicht zur Diskussion stand, denn dies hätte eine zu harte Bestrafung nach Meinung der Moderation bedeutet, einzig der als Provokation gewertete Post von Kurgan wurde eben wegen der Provokation als Mißachtung (Zitat: Allgemein möchte ich alle Beteiligten ermahnen, sich zum Einen auf das Thema zu konzentrieren, zum Anderen im Allgemeinen darauf zu achten, andere User zu respektieren und einen entsprechend höflichen Stil beim Posten zu wahren.) gewertet. Wir haben also bei Weitem nicht die uns zur Verfügung stehenden Mittel ausgereizt, auch wenn das uns hier einige Diskussion erspart hätte. Aber darum ging es uns nicht. Seht es als Anregung, beim nächsten Post nachzudenken, ob das, was man posten möchte, respektvoll andern gegenüber ist und und zum Thema passt, nicht nur, aber erst recht, wenn die Moderation (zum Teil mehrmals) darum gebeten hat. Und ich fasse mir dabei auch an meine eigene Nase, weil auch ich weiß, daß ich falsch gehandelt habe.

Grestorn
2006-02-17, 20:55:29
Achtung, OT :)

[...]Ob sie passend war oder nicht, liegt im Auge des Betrachters und als "Opfer" kann man sich sicherlich durchaus zu Recht als ungerechtfertigt bestraft sehen. So gehts mir mit jeden Kopierschutz, genau wie den auf der DVD von Mr. und Mrs. Smith, den ich mir jetzt anschauen werde. Der Vergleich war doch wohl nicht ganz zufällig, oder?! ;)

tobife
2006-02-17, 21:05:42
Hast du eigentlich gelesen was die mods nun zum wiederholten male geschrieben haben?
Genau das ist nicht der plan, es sollte im wesentlichen darum gehen ein zeichen zu setzen, das es eben genau SO wie es eben die letzten wochen hier ablief nicht weitergehen KANN. Und zu zeigen was die alternative ist, FALLS sich manche leuts nicht etwas mässigen. Denn die einzige alternative wäre in diesem fall tatsächlich so vorzugehen, was KEINER hier will.
ABer es liegt an UNS da ne gewisse reife zu zeigen und zu zeigen das es eben anders geht.
Von einsicht seh ich allerdings recht wenig hier, nur lamentieren über die jeweilige ungerechtigkeit gegenüber dem oder dem, insofern hat das ganze wohl die gewünschte wirkung verfehlt, was aber eher an den forenbenutzern als den mods liegt IMHO.


Das mag ja durchaus sein. Nur mit diesem Thread haben die Mods kein Zeichen gesetzt. Es wurden Punkte vergeben, die hinterher sehr fadenscheinig begründet wurden. Der Schuß ging also nach hinten los. Das zeigt schon allein die anhaltende Diskussion.

tobife

flatbrain
2006-02-17, 21:15:48
Das mag ja durchaus sein. Nur mit diesem Thread haben die Mods kein Zeichen gesetzt. Es wurden Punkte vergeben, die hinterher sehr fadenscheinig begründet wurden. Der Schuß ging also nach hinten los. Das zeigt schon allein die anhaltende Diskussion.

tobife

Die Punkte wurden nicht fadenscheinig begründet, nicht aus Sicht der Moderation. Was möglicherweise zur Irritationen beigetragen hat, sind unterschiedliche "Definitionen" des Begriffs "Spam", dass sture Festhalten an diesen Begriffen zeugt mir, dass die entsprechenden User den Sinn bzw. den Grund für das Durchgreifen nicht verstanden haben.
Daß es User geben wird, die dies anders sehen, war abzusehen. Die Diskussion zeigt aber, daß sich vielleicht 8-10 User vehement gegen die Punktevergabe in der Form aussprechen. Bleiben also weitaus mehr aktive User, die sich nicht äußern, wenn man bedenkt, daß Ablehnung eher zum Posten führt denn Zustimmung, könnte man das auch so interpretieren, dass die Mehrheit der User nichts oder nicht genug gegen die Punktevergabe einzuwenden haben, um sich hier zu Wort zu melden.

Grestorn
2006-02-17, 21:28:16
Daß es User geben wird, die dies anders sehen, war abzusehen. Die Diskussion zeigt aber, daß sich vielleicht 8-10 User vehement gegen die Punktevergabe in der Form aussprechen. Bleiben also weitaus mehr aktive User, die sich nicht äußern, wenn man bedenkt, daß Ablehnung eher zum Posten führt denn Zustimmung, könnte man das auch so interpretieren, dass die Mehrheit der User nichts oder nicht genug gegen die Punktevergabe einzuwenden haben, um sich hier zu Wort zu melden.Außer bei dem 15. Punkt für Panasonic habe ich bisher noch nie soviel Widerspruch bei einer Punktvergabe gesehen, wie in diesem Fall.

Skullcleaver
2006-02-17, 21:36:19
Die Punkte wurden nicht fadenscheinig begründet, nicht aus Sicht der Moderation. Was möglicherweise zur Irritationen beigetragen hat, sind unterschiedliche "Definitionen" des Begriffs "Spam", dass sture Festhalten an diesen Begriffen zeugt mir, dass die entsprechenden User den Sinn bzw. den Grund für das Durchgreifen nicht verstanden haben.
Daß es User geben wird, die dies anders sehen, war abzusehen. Die Diskussion zeigt aber, daß sich vielleicht 8-10 User vehement gegen die Punktevergabe in der Form aussprechen. Bleiben also weitaus mehr aktive User, die sich nicht äußern, wenn man bedenkt, daß Ablehnung eher zum Posten führt denn Zustimmung, könnte man das auch so interpretieren, dass die Mehrheit der User nichts oder nicht genug gegen die Punktevergabe einzuwenden haben, um sich hier zu Wort zu melden.
solange sie nicht betroffen sind melden sie sich auch nicht, das ist normal

tobife
2006-02-17, 21:36:51
Die Punkte wurden nicht fadenscheinig begründet, nicht aus Sicht der Moderation. Was möglicherweise zur Irritationen beigetragen hat, sind unterschiedliche "Definitionen" des Begriffs "Spam", dass sture Festhalten an diesen Begriffen zeugt mir, dass die entsprechenden User den Sinn bzw. den Grund für das Durchgreifen nicht verstanden haben.
Daß es User geben wird, die dies anders sehen, war abzusehen. Die Diskussion zeigt aber, daß sich vielleicht 8-10 User vehement gegen die Punktevergabe in der Form aussprechen. Bleiben also weitaus mehr aktive User, die sich nicht äußern, wenn man bedenkt, daß Ablehnung eher zum Posten führt denn Zustimmung, könnte man das auch so interpretieren, dass die Mehrheit der User nichts oder nicht genug gegen die Punktevergabe einzuwenden haben, um sich hier zu Wort zu melden.


Naja, dann muss es für den Begriff "Spam" eine eindeutige Definition für das Forum hier geben.

Was die 8-10 User angeht, die vehement die Punktevergabe kritisieren:
Gibt euch das nicht zu denken, dass Leute, die nicht betroffen sind, so engagiert mitdiskutieren?

tobife

flatbrain
2006-02-17, 21:41:48
Außer bei dem 15. Punkt für Panasonic habe ich bisher noch nie soviel Widerspruch bei einer Punktvergabe gesehen, wie in diesem Fall.

Das stimmt wohl, wobei bei der besagten Diskussion noch viel mehr der Person wegen diskutiert wurde imo. Ausserdem kann ich mich auch nicht erinnern, daß vorher in änhlicher Weise versucht wurde, konsequent zu moderieren (Erfolg oder Mißerfolg sei an dieser Stelle mal dahin gestellt, die Meinungen dazu sind verschieden). Trotzdem beschränkt sich die Diskussion hier auf relativ gesehen sehr wenige User.

flatbrain
2006-02-17, 21:48:41
Naja, dann muss es für den Begriff "Spam" eine eindeutige Definition für das Forum hier geben.

Muß es das wirklich? Selbst bei eindeutiger, allgemein verbindlicher Definition gibt es immer noch das Problem der Auslegung.


Was die 8-10 User angeht, die vehement die Punktevergabe kritisieren:
Gibt euch das nicht zu denken, dass Leute, die nicht betroffen sind, so engagiert mitdiskutieren?

tobife

Mir persönlich gibt es zu denken (ohne Wertung), daß es "nur" wenige Unbeteiligte gibt, die die Vorgehensweise konsequent kritisieren.

BH abgemeldet
2006-02-17, 21:53:42
Naja, dann muss es für den Begriff "Spam" eine eindeutige Definition für das Forum hier geben
Da macht Flat grad aber super Fortschritte :) Korrekt zu beurteilen was Spam ist und was nicht, ist teils schwieriger als ein Mod denkt. Wenn man genug Fantasie hat, stellt man sich einen Thread wie ein Gespräch am runden Tisch. Daß man nicht 100% nach Checkliste quatschen kann, fällt einem auch sofort auf. Hier einen gesunden Mittelmass zu finden müßen manche Members genauso noch lernen - mich selbstverständlich eingeschlossen - wie die Mods es noch bissl üben sollten Mittelmass zu erkennen. Es gab einen guten Thread von Tombman diesbezüglich. ZB. gnadenlos 1-smiley-postings zu bekämpfen find ich kleinwenig am Leben vorbei.

Gast
2006-02-17, 21:54:54
Ja, das tun wir.

Ich bin weder verblendet noch eingeschnappt, weil ich weder im besagten Thread mitdiskutiert habe noch damit Probleme habe zuzugeben, daß hier ein Runumschlag erfolgt ist, der möglicherweise auch paar Leuten unrechtes angetan hat. Ich habe sogar mehrfach betont, daß wir hoffen, daß es in Zukunft nie wieder dazu kommen wird. Heute nacht habe ich sogar explizit erwähnt, daß vereinzelte Kritiken aus diesem Thread mit Sicherheit in unsere zukünftigen Überlegungen einfließen werden. Ja, sogar entschuldigt habe ich mich im voraus bei Leuten, denen möglicherweise unrechtes geschehen ist.

Aber daß das niemanden interessiert, bin ich ja schon gewohnt. :)

Doch, Crushi. Mich hats interessiert und kann auch ein bisschen zwischen deinen Worten lesen. Und nein, ich halte es für keine Schwäche, sondern für Größe wenn man einräumt, dass man etwas heftig reagiert hat.....

Zu Flat fällt mir hingegen nichts mehr ein. Peinlich und stur.

Und noch mal: Man kann nur vorsätzlich handeln, wenn man weiß, wo die ominöse Grenze nun liegen soll.......

Nein, keiner wollte euch die Autorität absprechen oder verarschen. Es ist einfach scheiße gelaufen.

Wenn ich noch mal einlogge, dann kommt Marc ganz oben auf meine Ignore. Beim Onkel konnte man noch einiges auf mangelnde Übersicht schieben, aber Marc ist für mich die personifizierte Fiesheit.

Grestorn
2006-02-17, 22:05:14
Mir persönlich gibt es zu denken (ohne Wertung), daß es "nur" wenige Unbeteiligte gibt, die die Vorgehensweise konsequent kritisieren.Es gibt nur wenige, die sich für solche "Lapalien" derart engagieren. Bei Panasonic ging es um mehr, da einigen doch an seinem Verbleiben im Forum gelegen war und auch sonst das Gefühl für Gerechtigkeit ausgeprägter ist, wenn die Konsequenzen für den/die Betroffenen so viel härter sind.

Cadmus
2006-02-17, 22:23:13
Ich halte flatbrain weder für peinlich noch für stur. Im Gegenteil, das Forum profitiert von seiner Weise zu moderieren. Eine strengere Haltung war schon lange fällig, aber kaum lässt sich ein Mod mal NICHT auf der Nase rumtanzen ist das Gemecker groß. Guckt euch mal bei 3dfusion um, da gibts kein Rumgezicke und Rumgeflame und es hat trotzdem eine nette Atmosphäre.

Gast
2006-02-17, 22:47:39
Muß es das wirklich? Selbst bei eindeutiger, allgemein verbindlicher Definition gibt es immer noch das Problem der Auslegung.



Mir persönlich gibt es zu denken (ohne Wertung), daß es "nur" wenige Unbeteiligte gibt, die die Vorgehensweise konsequent kritisieren.


vor nen Monat Leute selber Provozieren und heute andere Punkte verteilen
Arschkrichen Zahlt sich ebend aus

Armaq
2006-02-17, 22:52:36
Ich hab mir jetzt alle Seiten am Stück reingequält und komme zu folgendem Fazit:

Es ist eigentlich Scheiss egal, ob sich Grestorn, Kurgan und andere hier aufregen.
Fakt ist das die Moderation hier "Hausrecht" hat. Wenn man an der Art der Moderation etwas ändern möchte, demnach auch an der Umgangsweise im Forum, sollten sich die User danach richten. Wir sind hier, gern gesehene, Gäste.
Wir pflegen Austausch aller Art untereinander. Als Plattform dient das 3DC-Forum. Wenn wir hier bestimmte Umgangsformen nicht mehr erwünscht sind, müssen wir uns danach richten.

Manche überschreiten schon die einfachsten Standards im Umgang miteinander, andere "ficken gleich deine Mudda"...

Gast
2006-02-17, 22:53:07
Guckt euch mal bei 3dfusion um, da gibts kein Rumgezicke und Rumgeflame und es hat trotzdem eine nette Atmosphäre.

Viell. liegt das daran,dass da nicht irgendwann der grosse Hammer rausgeholt wurde,sondern es von Anfang an eine konsequente Linie gab,die auf ALLE User angewendet wird.
Hier sollte ein Exempel statuiert werden und wenn man konsequent alle Posts gleich bestraft hätte,wäre diese Diskussion auch nicht 20 Seiten lang geworden.
Es wurden aber nur ein paar User rausgepickt und diese wurden bestraft,während andere ohne Konsequenzen davon kamen.

Ganz davon abgesehen,das die Moderation des Threads unterirdisch war.

@Thowe
Auch Respekt vor dem orangenen Mod-Text muss erarbeitet werden und wenn ihr in diesem Thread etwas mehr Einsicht gezeigt hättet und euch von eurem misslungenen Rundumschlag distanziert hättet(z.Bsp:Wir haben da etwas überreagiert,aber nun wisst ihr das wir in Zukunft härter durchgreifen als bisher),wäre imho der Respekt gegenüber dieser orangenen Farbe um einiges mehr gestiegen.

Gast
2006-02-17, 22:55:18
Ich halte flatbrain weder für peinlich noch für stur. Im Gegenteil, das Forum profitiert von seiner Weise zu moderieren. Eine strengere Haltung war schon lange fällig, aber kaum lässt sich ein Mod mal NICHT auf der Nase rumtanzen ist das Gemecker groß. Guckt euch mal bei 3dfusion um, da gibts kein Rumgezicke und Rumgeflame und es hat trotzdem eine nette Atmosphäre.

Eine strengere Haltung ist ja auch ok. Aber dann bitte nicht mitmischen und später dann wahllos Punkte hageln lassen.

"Peinlich und stur" bezog sich jetzt ausschießlich auf diesen Thread und das Ganze drumherum.

Dass ein Forum ohne Gezicke und Geflame ne nette Atmosphäre hat, glaube ich gern. Aber gibts bei dem genannten Forum auch so viele Unterforen mit solchen Themen, die die Gemüter erhitzen?

Wie viele Zicken und Stänkerer unterwegs sind, liegt wohl auch an der Themenauswahl und ob Regpflicht besteht oder nicht.

Marc-
2006-02-17, 22:58:35
Viell. liegt das daran,dass da nicht irgendwann der grosse Hammer rausgeholt wurde,sondern es von Anfang an eine konsequente Linie gab,die auf ALLE User angewendet wird.
Hier sollte ein Exempel statuiert werden und wenn man konsequent alle Posts gleich bestraft hätte,wäre diese Diskussion auch nicht 20 Seiten lang geworden.
Es wurden aber nur ein paar User rausgepickt und diese wurden bestraft,während andere ohne Konsequenzen davon kamen.

Ganz davon abgesehen,das die Moderation des Threads unterirdisch war.

@Thowe
Auch Respekt vor dem orangenen Mod-Text muss erarbeitet werden und wenn ihr in diesem Thread etwas mehr Einsicht gezeigt hättet und euch von eurem misslungenen Rundumschlag distanziert hättet(z.Bsp:Wir haben da etwas überreagiert,aber nun wisst ihr das wir in Zukunft härter durchgreifen als bisher),wäre imho der Respekt gegenüber dieser orangenen Farbe um einiges mehr gestiegen.

Du irrst. der respekt muss nicht erarbeitet werden, der ist per definition gegeben. DU scheinst zu vergessen wem das ganze hier gehört. Wenns dir so extrem nicht passt, dann bleibt eben nix anderes als zu gehen... forderungen zu stellen, gut das kann jeder machen, nur hat das in etwa soviel gewicht wie vor nen baum zu treten. Wobei ich mir nicht vorstellen kannst das du gehst, weil woanders kannste wohl eher weniger anonym als gast posten und dabei auch noch solche ansprüche stellen...

kmf
2006-02-17, 22:58:54
Das stimmt wohl, wobei bei der besagten Diskussion noch viel mehr der Person wegen diskutiert wurde imo. Ausserdem kann ich mich auch nicht erinnern, daß vorher in änhlicher Weise versucht wurde, konsequent zu moderieren (Erfolg oder Mißerfolg sei an dieser Stelle mal dahin gestellt, die Meinungen dazu sind verschieden). Trotzdem beschränkt sich die Diskussion hier auf relativ gesehen sehr wenige User.Du sitzt doch im Modforum. Also ein Leichtes sich in den internen Thread von damals reinzulesen. Ich hab da übrigens auch darum "gekämpft" - wie sich das anhört :D -, Panasonic zu halten. Und bin mir bis heute noch nicht sicher, ob das die richtige Haltung war. Die Diskussion war sowohl intern und auch hier im über das Forum äußerst konträr.

Kurgan
2006-02-17, 23:00:44
einzig der als Provokation gewertete Post von Kurgan wurde eben wegen der Provokation als Mißachtung (Zitat: Allgemein möchte ich alle Beteiligten ermahnen, sich zum Einen auf das Thema zu konzentrieren, zum Anderen im Allgemeinen darauf zu achten, andere User zu respektieren und einen entsprechend höflichen Stil beim Posten zu wahren.) gewertet.
den post nochmal zur erinnerung:
Zitat von Kurgan
da wirst du pech haben. solche "sonnis" wachsen quasi auf den bäumen und wohnen eigentlich überall

und zu dem post stehe ich. den namen eines uneinsichtigen verkehrsrowdys als durch die anführungsstriche kenntlich gemachtes synonym für überall vorhandene verkehrsrowdys zu nutzen als bewusste provokation und vor allem mißachtung der moderation auszulegen halte ich mindestens für fragwürdig. und jemandem dem "nötigen respekt und höflichen stil entgegezubringen", der sowas (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3977712&postcount=81) und sowas (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3977756&postcount=102) (ohne punkte einzustreichen) postet, ist halt relativ schwierig.

Cadmus
2006-02-17, 23:01:22
Nö, gibt nicht ganz so viele Offtopic-Themen, der Gast vor Dir hat Recht:
Viell. liegt das daran,dass da nicht irgendwann der grosse Hammer rausgeholt wurde,sondern es von Anfang an eine konsequente Linie gab,die auf ALLE User angewendet wird.
:up:

Gast
2006-02-17, 23:02:29
Ich hab mir jetzt alle Seiten am Stück reingequält und komme zu folgendem Fazit:

Es ist eigentlich Scheiss egal, ob sich Grestorn, Kurgan und andere hier aufregen.
Fakt ist das die Moderation hier "Hausrecht" hat. Wenn man an der Art der Moderation etwas ändern möchte, demnach auch an der Umgangsweise im Forum, sollten sich die User danach richten. Wir sind hier, gern gesehene, Gäste.
Wir pflegen Austausch aller Art untereinander. Als Plattform dient das 3DC-Forum. Wenn wir hier bestimmte Umgangsformen nicht mehr erwünscht sind, müssen wir uns danach richten.

Manche überschreiten schon die einfachsten Standards im Umgang miteinander, andere "ficken gleich deine Mudda"...

Ausstausch kann auf vielen Arten und Ebenen passieren. Wenn hier nur noch absolut korrekte Typen selbstdarstellung betreiben wollen und mitreißende Diskussionen unerwünscht sind bei heißen Themen, dann werden Grestorn, Kurgan und andere keinen Spaß mehr hier haben.

Denn so sieht es doch aus: Entweder war die Sache etwas aus dem Ruder gelaufen AUCH auf Seiten der Modschaft, oder es soll als Exempel für die Zukunft dienen und dann ist es imho ein Schritt in die falsche Richtung. Man sollte bedenken, warum dieses Forum mit allen Untersparten so frequentiert ist: Weil hier viele mit ganz unterschiedlichen Interessen sich wohl fühlen. Darum ist es bei moderierenden Kraftakten SEHR wichtig, klar und nachvollziehbar zu handeln.....

Gast
2006-02-17, 23:06:27
Du irrst. der respekt muss nicht erarbeitet werden, der ist per definition gegeben. DU scheinst zu vergessen wem das ganze hier gehört. Wenns dir so extrem nicht passt, dann bleibt eben nix anderes als zu gehen... forderungen zu stellen, gut das kann jeder machen, nur hat das in etwa soviel gewicht wie vor nen baum zu treten. Wobei ich mir nicht vorstellen kannst das du gehst, weil woanders kannste wohl eher weniger anonym als gast posten und dabei auch noch solche ansprüche stellen...

Du scheinst nicht zu wissen, dass Andre hier von anfang an dabei war, als das Forum aus der Taufe gehoben wurde und dass er sich lange eingebracht hat. Ihm zu sagen: "hau doch ab" ist passend wie die Faust aufs Auge.

Kurgan
2006-02-17, 23:09:18
Du irrst. der respekt muss nicht erarbeitet werden, der ist per definition gegeben.
das ist falsch. richtig ist: jeder hat ein (ich nenn es mal so) grundrecht auf ein mindestmaß an respekt. dieses mindestmaß kann der betreffende ausbauen .. oder halt verspielen, je nachdem wie er sich anderen gegenüber verhält und welche texte so hervorquellen.

Gast
2006-02-17, 23:10:34
Du irrst. der respekt muss nicht erarbeitet werden, der ist per definition gegeben. DU scheinst zu vergessen wem das ganze hier gehört. Wenns dir so extrem nicht passt, dann bleibt eben nix anderes als zu gehen... forderungen zu stellen, gut das kann jeder machen, nur hat das in etwa soviel gewicht wie vor nen baum zu treten. Wobei ich mir nicht vorstellen kannst das du gehst, weil woanders kannste wohl eher weniger anonym als gast posten und dabei auch noch solche ansprüche stellen...

Es gibt "verordneten" Respekt, der mit Androhung von Strafen und Hinweis auf Besitz und Macht durchgesetzt wird. Da scheinst du ja ein richtiger Anhänger von zu sein.

Dann gibts Respekt, der auf Anerkennung und Liebe beruht. Diesen Respekt haben sich hier einige der Mods verdient.....und leider durch die unnütze Geschichte im Moment teilweise wieder abgegeben.

Wie Andre schon sagte: Wenn mit brachialer Urgewalt vorgehen, dann aber alle einbeziehen und keine Ausnahmen machen.

BH abgemeldet
2006-02-17, 23:14:05
den post nochmal zur erinnerung:
Zitat von Kurgan
da wirst du pech haben. solche "sonnis" wachsen quasi auf den bäumen und wohnen eigentlich überall

und zu dem post stehe ich. den namen eines uneinsichtigen verkehrsrowdys als durch die anführungsstriche kenntlich gemachtes synonym für überall vorhandene verkehrsrowdys zu nutzen als bewusste provokation und vor allem mißachtung der moderation auszulegen halte ich mindestens für fragwürdig. und jemandem dem "nötigen respekt und höflichen stil entgegezubringen", der sowas (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3977712&postcount=81) und sowas (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3977756&postcount=102) (ohne punkte einzustreichen) postet, ist halt relativ schwierig.
Sorry, aber ich lese jetzt Deinen Post und (nochmal) die beiden Links und gebe Flat diesbezüglich Recht. Da lassen sich bestimmt bessere Beispiele finden. Denn mit dem Verlauf des Threads bin ich wie gesagt auch nicht so 100% einverstanden. aber nicht so bitte ;)

Armaq
2006-02-17, 23:19:39
...Wenn hier nur noch absolut korrekte Typen selbstdarstellung betreiben wollen...

Als Gast son Satz, dafür müsste man dich gleich ans Kreuz nageln... :rolleyes: Log dich ein, einen Account hast du, sonst würdest du dich nie und nimmer in diesem Subforum rumtreiben.

Einfach mal daran gedacht, dass Austausch nicht immer gleich niveaulos werden muss?!

Fakt ist, dass fadenscheinige Argumente einer Diskussion nichts bringen.

Beispiel: es kommt auf die Bereifung etc. beim Auto an. (von Stefan Payne in Bezug auf Fahrgeschwindigkeit, Unfallursache etc.).

Diese Behauptung ist schlicht falsch, vom gesunden Menschenverstand her und auch gesetzlich völlig anders geregelt. Niemand zieht einen nutzen aus diesem Argument und der dadurch vertretenen Position.
Im Gegenteil, manche lassen sich davon vielleicht noch blenden und machen es dann gleich mal richtig falsch.

Austausch kann nur gewinnbringend sein, wenn ein besser Imformierter einen weniger gut Informierten belehrt, oder aber zwei gut Informierte ein Thema durch Denkanstöße vorranbringen. Uneinsichtigkeit lässt Positionen erstarren und führt zu einem nebeneinanderher Gelaber.

Wenn mir einer einen Stoß versetzt, weiche ich zurück und stoße ihn an anderer Stelle, oder gebe meine Position auf und orientiere mich neu. Das Dümmste ist einfach nur gegenzuhalten. (kleiner Denkanstoß aus dem Kampfsport)

flatbrain
2006-02-17, 23:35:57
das ist falsch. richtig ist: jeder hat ein (ich nenn es mal so) grundrecht auf ein mindestmaß an respekt. dieses mindestmaß kann der betreffende ausbauen .. oder halt verspielen, je nachdem wie er sich anderen gegenüber verhält und welche texte so hervorquellen.

Ich respektiere jeden Menschen. Und diesen Respekt verliert keiner auf Grund getätigter Posts in anonymer Form im Internet, wer das tut, sollte seine Grundeinstellung anderen Menschen gegenüber überdenken. Und ich erwarte, daß man meine Meinung respektiert, ich verlange von niemanden, daß er diese teilt. Das ist das Eine. Das andere kommt in dem Moment dazu, wenn ich in einer Funktion tätig bin, sei es als Verantwortlicher auf einem Rettungswagen, sei es als Moderator - da erwarte ich, daß das, was ich in dieser Funktion sage, auch umgesetzt wird.

flatbrain
2006-02-18, 00:00:41
Es gibt "verordneten" Respekt, der mit Androhung von Strafen und Hinweis auf Besitz und Macht durchgesetzt wird. Da scheinst du ja ein richtiger Anhänger von zu sein.

Ich denke nicht, daß man ein Anhänger davon sein muß. Respektieren sollte man es trotzdem, so wie man respektiert, daß es Gesetze gibt und Organe, die deren Einhaltung umsetzen (und ja, auch bei der Rechtssprechung gibt es für die gleichen Gesetze unterschiedliche Auslegungen)

Dann gibts Respekt, der auf Anerkennung und Liebe beruht. Diesen Respekt haben sich hier einige der Mods verdient.....und leider durch die unnütze Geschichte im Moment teilweise wieder abgegeben.

Findest du es nicht etwas voreilig, auf Grund eines Geschehens, welches nicht deine Zustimmung trifft, so zu urteilen? Was wäre denn im Umkehrschluß, wenn wir Moderatoren so reagieren würden?

Wie Andre schon sagte: Wenn mit brachialer Urgewalt vorgehen, dann aber alle einbeziehen und keine Ausnahmen machen.

Daran arbeiten wir, wie schon mehrfach von uns angedeutet wurde, was aber anscheinend gerne ignoriert wird.

Andre
2006-02-18, 00:21:58
Du irrst. der respekt muss nicht erarbeitet werden, der ist per definition gegeben. DU scheinst zu vergessen wem das ganze hier gehört. Wenns dir so extrem nicht passt, dann bleibt eben nix anderes als zu gehen... forderungen zu stellen, gut das kann jeder machen, nur hat das in etwa soviel gewicht wie vor nen baum zu treten. Wobei ich mir nicht vorstellen kannst das du gehst, weil woanders kannste wohl eher weniger anonym als gast posten und dabei auch noch solche ansprüche stellen...

Was an dem Post war jetzt genau "solche Sprüche anstellen"? Ich war das übrigens nicht, bevor hier wieder Gerüchte aufkommen.

Andre
2006-02-18, 00:23:21
Du scheinst nicht zu wissen, dass Andre hier von anfang an dabei war, als das Forum aus der Taufe gehoben wurde und dass er sich lange eingebracht hat. Ihm zu sagen: "hau doch ab" ist passend wie die Faust aufs Auge.

Ich habe das von dem Gast aber nicht geschrieben, von daher kann er mir auch das abhauen nicht empfehlen. Ich lese hier eh nur noch so mit, weils eh sinnlos ist, was zu schreiben.

Gast
2006-02-18, 00:27:39
Ich denke nicht, daß man ein Anhänger davon sein muß. Respektieren sollte man es trotzdem, so wie man respektiert, daß es Gesetze gibt und Organe, die deren Einhaltung umsetzen (und ja, auch bei der Rechtssprechung gibt es für die gleichen Gesetze unterschiedliche Auslegungen)



Findest du es nicht etwas voreilig, auf Grund eines Geschehens, welches nicht deine Zustimmung trifft, so zu urteilen? Was wäre denn im Umkehrschluß, wenn wir Moderatoren so reagieren würden?



Daran arbeiten wir, wie schon mehrfach von uns angedeutet wurde, was aber anscheinend gerne ignoriert wird.


Ok. Das ist eindeutig respektabel. Das Argument mit dem Umkehrschluss leuchtet mir ein. Jeder Mensch sollte erstmal einen gewissen Kredit bekommen und nicht aufgrund eines Vorfalls abgehakt werden.

Denn ist gibt genug Fälle, wo ich selbst so manches Mal die Worte zurückholen können möchte....oder so. Das Beste ist imho immer noch, über so eine Sache eine Nacht zu schlafen....

Gast
2006-02-18, 00:29:43
Ich habe das von dem Gast aber nicht geschrieben, von daher kann er mir auch das abhauen nicht empfehlen. Ich lese hier eh nur noch so mit, weils eh sinnlos ist, was zu schreiben.

Echt nicht? Naja, im Hellsehen war ich noch nie ne Leuchte. ;)

Gast
2006-02-18, 00:37:23
Du irrst. der respekt muss nicht erarbeitet werden, der ist per definition gegeben. DU scheinst zu vergessen wem das ganze hier gehört. Wenns dir so extrem nicht passt, dann bleibt eben nix anderes als zu gehen... forderungen zu stellen, gut das kann jeder machen, nur hat das in etwa soviel gewicht wie vor nen baum zu treten. Wobei ich mir nicht vorstellen kannst das du gehst, weil woanders kannste wohl eher weniger anonym als gast posten und dabei auch noch solche ansprüche stellen...
Hm ich sehe das halt ein bisschen anders.
Wie schon einer vor mir schrieb,jedem User/Mod wird ein gewisses Maß an respekt entgegengebracht.
Ein netter/gute User/Modschaft verdient sich mehr Respekt/Ansehen beim Rest des Forums und seine Aussagen/orangenen Texte werden mit grösserem Gewicht bewertet.
Den Aussagen von Onkel oder Payne wird sicherlich nicht soviel Respekt entgegengebracht,wie denen von Demirurg oder Aths,selbst wenn der Inhalt absolut identisch ist.

Was per Definition gegeben ist,ist die Macht.
Wer nicht nach dem Willen der Mods handelt wird bestraft,ob durch diese Bestrafung aber auch das Ansehen/Respekt wächst,hängt von versch. Faktoren ab.

P.S.
Wenn du mich aufforderst zu gehen,dann stelle ich dir die Frage, warum bist du noch hier?
Denn du hast hier in den letzten Monaten mit am meisten an der Moderation und einem gewissen User rumgemeckert.
Fordere von anderen keine Konsequenzen,zu denen du selbst nicht bereit bist.

P.S.S.
Ich bin nicht Andre,habe aber einen Acc., den ich aber, weil ich mit der Moderation nicht einverstanden bin, schon länger nicht mehr nutze.

Kurgan
2006-02-18, 01:53:52
Ich respektiere jeden Menschen. Und diesen Respekt verliert keiner auf Grund getätigter Posts in anonymer Form im Internet, wer das tut, sollte seine Grundeinstellung anderen Menschen gegenüber überdenken. Und ich erwarte, daß man meine Meinung respektiert, ich verlange von niemanden, daß er diese teilt. Das ist das Eine. Das andere kommt in dem Moment dazu, wenn ich in einer Funktion tätig bin, sei es als Verantwortlicher auf einem Rettungswagen, sei es als Moderator - da erwarte ich, daß das, was ich in dieser Funktion sage, auch umgesetzt wird.
das denkst du nicht wirklich, wetten?
oder respektierst du auch "menschen" die sagen (oder in foren posten) "och, ich flieg regelmäßig mit dem bumsbomber nach bombay um mich an 9jährigen mädchen zu vergehen. hier in deutschland passen die eltern inzwischen viel zu sehr auf."
und wenn jemand sagt "ich fahr so schnell ich will, mir ist egal was auf den schildern steht" und damit keinen respekt vor unseren gesetzten und leben/gesundheit anderer zeigt, verringert das halt das maß an respekt das ich demjenigen entgenbringe.
wie gesagt: auch ich bringe jedem erstmal respekt entegen. aber die höhe dieses respekts ist sehr wohl von verhalten und aussagen abhängig und kann steigen oder sinken.

Armaq
2006-02-18, 02:55:43
Ich glaub ihr wollt euch einfach "aufs Maul" geben.

Popeljoe
2006-02-18, 03:49:08
Wenn du mich aufforderst zu gehen,dann stelle ich dir die Frage, warum bist du noch hier?
Denn du hast hier in den letzten Monaten mit am meisten an der Moderation und einem gewissen User rumgemeckert.
Fordere von anderen keine Konsequenzen,zu denen du selbst nicht bereit bist.

P.S.S.
Ich bin nicht Andre,habe aber einen Acc., den ich aber, weil ich mit der Moderation nicht einverstanden bin, schon länger nicht mehr nutze.
Ich bin momentan ebenfalls am überlegen ob ich das nicht ähnlich machen soll, wie Exxtreme...
Dies Forum hat sich mal durch eine gewisse Diskussionkultur und -freudigkeit ausgezeichnet, aber dies ist anscheinend mehr und mehr nicht gewollt und wird durch Freds wie diesen auch aktiv unterbunden!
Im Zweifel heißt es: "wieso sollten wir zurückrudern, wenn wir am längeren Hebel sitzen?"
Für mich ist das Verhalten der Moderation in diesem Fall echt ziemlich enttäuschend!
Mich beschleicht da auch das Gefühl, daß es in erster Linie darum ging einem bestimmten Mem eins vor die Schnauze zu geben, der Rest lief eben sozusagen mit...
An deren Stelle wäre mein künftiges Engagement in diesem Forum auch stark eingeschränkt!
P1
P.s.: wenn ihr wenigstens die Eier gehabt hättet an eure Mitmods ebenso Punkte zu verteilen, aber so ist es einfach nur peinlich!
Aber, wie schon gesagt: ihr sitzt ja schließlich am Längeren! :up:

Thowe
2006-02-18, 07:42:51
Achtung, OT :)

Der Vergleich war doch wohl nicht ganz zufällig, oder?! ;)

OT: Wohl nicht, kam mir aber in den Sinn. So mal ich Kopierschütze regelrecht hasse, weil sie eben die bestrafen, die nun wirklich nichts dafür können. Im gewissen Sinne war der besagte Thread wohl nicht viel anders.

PS: Nettes Detail (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=3993980#post3993980)


Naja, dann muss es für den Begriff "Spam" eine eindeutige Definition für das Forum hier geben.

Was die 8-10 User angeht, die vehement die Punktevergabe kritisieren:
Gibt euch das nicht zu denken, dass Leute, die nicht betroffen sind, so engagiert mitdiskutieren?

tobife

SPAM als Begriff ist vielleicht durch die Email-Flut ein wenig verkommen, allerdings bezog sich der Begriff schon immer auf alles was Themenfremd und/oder ohne Aussagekraft ist. Ein Smilie-Post wäre für mich persönlich eben Spam und Themaabweichung auch, letzteres erachte ich nebenbei als unhöflich und das obwohl ich auch nicht gerade der thematreue Mensch bin. Wenn das über 3 Posts geht, mag das noch angehen, aber es gibt wirklich Threads mit zig Unterthemen und das kann irgendwo nicht wirklich gut sein.



@Thowe
Auch Respekt vor dem orangenen Mod-Text muss erarbeitet werden und wenn ihr in diesem Thread etwas mehr Einsicht gezeigt hättet und euch von eurem misslungenen Rundumschlag distanziert hättet(z.Bsp:Wir haben da etwas überreagiert,aber nun wisst ihr das wir in Zukunft härter durchgreifen als bisher),wäre imho der Respekt gegenüber dieser orangenen Farbe um einiges mehr gestiegen.

Moderation sehe ich immer in einer Respektschuld, Akzeptanz ist die andere Seite der Medaile.

P.s.: wenn ihr wenigstens die Eier gehabt hättet an eure Mitmods ebenso Punkte zu verteilen, aber so ist es einfach nur peinlich!
Aber, wie schon gesagt: ihr sitzt ja schließlich am Längeren! :up:

Das ist nicht das Problem, somal Punkte für Personen mit Diskussionskultur eh ohne weitere Bedeutung sind. Es bedeutet nur, das wir in diesem Fall kräftig nachservieren müssten. Mir ist das Recht und die Annahme das wir nur Stefan Payne loswerden wollten ist, mit Verlaub, unlogisch. Da gäbe es deutlich bessere Methoden, dafür bräuchten wir nur 1x seine Tagesposts werten und streng beurteilen und hätten jede Menge Leute die sich darüber hätten freuen können. In diesem Fall ging es halt eben doch nur um die Ignoration der Moderation, darum das jemand es zur Sprache brachte und den Beschluss nun einen Schlussstrich mit Aufmerksamkeitserregung zu erzielen.

Marc-
2006-02-18, 08:26:37
Du scheinst nicht zu wissen, dass Andre hier von anfang an dabei war, als das Forum aus der Taufe gehoben wurde und dass er sich lange eingebracht hat. Ihm zu sagen: "hau doch ab" ist passend wie die Faust aufs Auge.

1. kann ich kaum wissen um welchen der werten gäste von den hunderten es sich handelt wenn der werte mensch es vorzieht anonym zu posten.
2. Ists egal um wen es sich handelt. Es kann nur funktionieren wenn die gemachten regeln von denen die befugt sind diese durchzusetzen anerkannt und respektiert werden. sonst kann man das ganze ding gleich zumachen.

Marc-
2006-02-18, 08:31:56
das ist falsch. richtig ist: jeder hat ein (ich nenn es mal so) grundrecht auf ein mindestmaß an respekt. dieses mindestmaß kann der betreffende ausbauen .. oder halt verspielen, je nachdem wie er sich anderen gegenüber verhält und welche texte so hervorquellen.

Regeln von denen, denen dieses forum gehört, die hier HAUSRECHT besitzen sind zu respektieren, und zwar ohne wenn und aber, und ohne einschränkung. Sie können an anderer stelle und in geeigneter form hinterfragt und diskutiert werden, aber sie sind im falle des eingriffes einfach vollkommen zu akzeptieren und respektieren, genauso wie die personen selbst. Aber irgendwie scheint euch nicht klar zu sein, das das inet kein raum ist in dem ihr alle rechte habt die ihr euch vorstellt oder anmasst. Wenn du dich in meinen räumlichkeiten befindest, dann setz ich da die regeln wenn ich das für richtig erachte, und du hälst dich dran oder gehst. Das tun die mods hier mit dem modtext... das ist unbedingt zu respektieren. ohne wenn und aber. So einfach ist das. An anderer stelle im normalen leben akzeptiert ihr das auch. Tagtäglich. Ich glaube kaum das die meisten die hier zum teil sehr weit den mund aufreissen diese traute gegenüber ihrem arbeitgeber, vertretern der exikutive etc hätten.

Marc-
2006-02-18, 08:35:54
Es gibt "verordneten" Respekt, der mit Androhung von Strafen und Hinweis auf Besitz und Macht durchgesetzt wird. Da scheinst du ja ein richtiger Anhänger von zu sein.

Dann gibts Respekt, der auf Anerkennung und Liebe beruht. Diesen Respekt haben sich hier einige der Mods verdient.....und leider durch die unnütze Geschichte im Moment teilweise wieder abgegeben.

Wie Andre schon sagte: Wenn mit brachialer Urgewalt vorgehen, dann aber alle einbeziehen und keine Ausnahmen machen.

Zum ersten: das hat einfach nur damit zu tun das ich anerkenne, wer hier hausrecht hat... wer uns allen das UNENTGELTLICH und unter opfern eigener freizeit und arbeit zur verfügung stellt. Wenn das einem nicht respekt und anerkennung abnötigt, sorry, den kann ICH nicht verstehen.
Zum zweiten: Wo haben den in den letzten monaten die mods diese anerkennung und liebe von den usern erhalten? Wo ist denn mal nicht gemeckert worden an allem und jedem was die mods auch gemacht haben? Wo mussten sie denn mal nicht kindergartenstreite schlichten? Um dann von allen seiten angemacht zu werden? Wo wurde denn mal das was sie gemacht haben anerkannt? Und wenns nur durch die beachtung der regeln und modtexte war, oder durch ein bisschen zuruecknahme von jedem einzelnen?

Marc-
2006-02-18, 08:41:49
P.S.
Wenn du mich aufforderst zu gehen,dann stelle ich dir die Frage, warum bist du noch hier?
Denn du hast hier in den letzten Monaten mit am meisten an der Moderation und einem gewissen User rumgemeckert.
Fordere von anderen keine Konsequenzen,zu denen du selbst nicht bereit bist.




1. mit dem user haste recht, mit der moderation in meiner sicht weniger, aber selbst wenn dem so wäre... es gibt, zumindest ist das meine erfahrung so etwas wie einsicht, vielleicht etwas was die modschaft mit der aktion erreichen wollte. Der mensch ist durchaus fähig sein handeln zu reflektieren, zu überdenken und es zu ändern.

Marc-
2006-02-18, 08:43:50
wie gesagt: auch ich bringe jedem erstmal respekt entegen. aber die höhe dieses respekts ist sehr wohl von verhalten und aussagen abhängig und kann steigen oder sinken.

Ich habe eher das gefühl bei dir hängt der grad des respekts davon abhängig wie sehr er mit deiner meinung übereinstimmt. eine menschliche, aber dennoch falsche klassifizierung imho (wobei ich nicht sagen will das ich nicht auch dazu neige).

Marc-
2006-02-18, 08:47:40
aber dies ist anscheinend mehr und mehr nicht gewollt und wird durch Freds wie diesen auch aktiv unterbunden!


Sag mal... warum skizziert ihr hier den untergang des abendlandes??? "freds wie diesen.." hallo? es ist EIN (E I N) einziger thread in dem eine E I N M A L I G E aktion stattgefunden hat. Du fährst also kein auto mehr, weil dich einmal einer geschnitten hat und dich fast über den jordan geschickt haette?

PS: Das auch mitmods punkte erhalten werden ist inzwischen geklärt und versichert worden, hättest du mitbekommen, wenn du aufmerksam gelesen haettest.

Omega2
2006-02-18, 09:13:48
..............
In diesem Fall ging es halt eben doch nur um die Ignoration der Moderation, darum das jemand es zur Sprache brachte und den Beschluss nun einen Schlussstrich mit Aufmerksamkeitserregung zu erzielen.

Könntest Du den Satz bitte für mich übersetzen?

@Marc

es wäre nett, wenn Du Deine Postings zu einem zusammenfaßt. Das ist zwar etwas Arbeit erhöht aber die Lesbarkeit enorm.

Danke

Omega

Gast
2006-02-18, 09:26:59
Regeln von denen, denen dieses forum gehört, die hier HAUSRECHT besitzen sind zu respektieren, und zwar ohne wenn und aber, und ohne einschränkung. Sie können an anderer stelle und in geeigneter form hinterfragt und diskutiert werden, aber sie sind im falle des eingriffes einfach vollkommen zu akzeptieren und respektieren, genauso wie die personen selbst. Aber irgendwie scheint euch nicht klar zu sein, das das inet kein raum ist in dem ihr alle rechte habt die ihr euch vorstellt oder anmasst. Wenn du dich in meinen räumlichkeiten befindest, dann setz ich da die regeln wenn ich das für richtig erachte, und du hälst dich dran oder gehst. Das tun die mods hier mit dem modtext... das ist unbedingt zu respektieren. ohne wenn und aber. So einfach ist das. An anderer stelle im normalen leben akzeptiert ihr das auch. Tagtäglich. Ich glaube kaum das die meisten die hier zum teil sehr weit den mund aufreissen diese traute gegenüber ihrem arbeitgeber, vertretern der exikutive etc hätten.

Was willst Du eigentlich genau sagen?

Dass Schiedsrichterentscheidungen Tatsachenentscheidungen sind? Das nach der ersten Regel der Chef immer Recht hat, und nach der zweiten Regel, wenn er mal Unrecht hat, automatisch die erste Regel gilt?

Auf der einen Seite zeigste Dich großzügig, man dürfe Entscheidungen an geeigneter Stelle hinterfragen. Aber wo ist die geeignete Stelle? Nun doch nicht hier? Wie jetzt???

Deine ständigen Hinweise auf Executive, Judikative und Erfolgsorgane habe ich satt. Wir sind hier nicht DIE Gesellschaft, hier kommt keiner her um ständig von oberlehrerhaften Typen genervt zu werden. Alle kommen hier in ihrer FREIZEIT zusammen, aus Spaß an der Freud, Hobby eben. Der einzige der hier einen materiellen Nutzen aus dem Forum zieht, ist der Hausherr hier, alle anderen, auch die MODs, sind Teile einer freiwilligen Gemeinschaft.

Wenn Kritik an willkürlich anmutenden Entscheidungen weggewischt wird, dann kannste einen drauf lassen, dass hier doch ein Teil der Alten die Faxen dicke hat. Der ganze Käse wäre gegessen, wenn das Füllhorn der Punkte alle getroffen hätte, die es nach sauberen und nachvollziehbaren Maßstäben verdient hätten. Das ist die Todsünde eines Moderators: Entscheidungen, die nicht sauber nachvollziehbar sind. Ein Schlag mit dem Gummiknüppel in die Menge ist der falsche Weg zu mehr Frieden. Wenn man meint, dass der Mob es nicht anders brauche, der ist der falsche Mann für den Posten.

Noch mal was persönliches: Du hast wie stets "Recht". Aber wie wäre es, den Standpunkt ohne Herabsetzung und latente Beleidigungen vorzutragen. Wäre mal ein guter Beitrag zur Kultur. Die Unterstellungen "Trotzkinder, Heulsusen, Uneinsichtigen" usw. nerven ganz sicher nicht nur mich. Denn es könnte ja doch sein, auch wenn es aus deiner erhabenen Sichtweise gänzlich unwahrscheinlich erscheint, dass die Trotzköppe ausnahmsweise mal allen Grund zum meckern haben.

Gast
2006-02-18, 09:36:41
Ich bin momentan ebenfalls am überlegen ob ich das nicht ähnlich machen soll, wie Exxtreme...
Dies Forum hat sich mal durch eine gewisse Diskussionkultur und -freudigkeit ausgezeichnet, aber dies ist anscheinend mehr und mehr nicht gewollt und wird durch Freds wie diesen auch aktiv unterbunden!
Im Zweifel heißt es: "wieso sollten wir zurückrudern, wenn wir am längeren Hebel sitzen?"
Für mich ist das Verhalten der Moderation in diesem Fall echt ziemlich enttäuschend!
Mich beschleicht da auch das Gefühl, daß es in erster Linie darum ging einem bestimmten Mem eins vor die Schnauze zu geben, der Rest lief eben sozusagen mit...
An deren Stelle wäre mein künftiges Engagement in diesem Forum auch stark eingeschränkt!
P1
P.s.: wenn ihr wenigstens die Eier gehabt hättet an eure Mitmods ebenso Punkte zu verteilen, aber so ist es einfach nur peinlich!
Aber, wie schon gesagt: ihr sitzt ja schließlich am Längeren! :up:


Jetzt wo du es sagst, das gemeinsame Payne- Mobbing fand ich auch erbärmlich. Egal was der Kerl im Moment sagt, er wird angprangert, von wem auch immer. Ist wie ne Stereotypie: Payne hat wieder gepostet, schnell draufhauen. Schlimm, wenn die Mods die Versäumnisse der Vergangenheit dann auf ne widerwärtige Weise überkompensieren wollen. Einige hier wollen keine Ruhe, die wollen ihr Mütchen kühlen. Wenn ich die Kurzthreads über Paynes Kurlaub lese, dann könnte ich Kotzen angesichts der Armseligkeit, mit der hier einige Member und auch Mods zum Halali blasen.
Extrem unchristlich sowas.

captainsangria
2006-02-18, 09:37:27
na gut, mittlerweile sind wir hier bei 21 seiten und es ist immer noch nichts passiert.
wie lange werden hier die notwendigen entscheidungen noch hinausgezögert oder beläßt man es dabei, dass den mods nicht passiert?

Ich glaub ihr wollt euch einfach "aufs Maul" geben.
was bringen solche postings hier? provozieren und weiter anheizen, aber nichts dazu beitragen.

@marc: schon mal etwas von eine edit-funktion gehört? 6 posts hintereinander ist doch mehr als unverfroren in einem thread in dem es doch so über den heißgeliebten spam geht.

Gast
2006-02-18, 09:38:45
Moderation sehe ich immer in einer Respektschuld, Akzeptanz ist die andere Seite der Medaile.


Ich denke das euch Mods der Respekt entgegengebracht würde,den ihr verdient,wenn ihr eine klare Linie fahren würdet und nicht plötzlich einen imho harmlosen Thread mit der Holzhammermethode bepunktet.
Das die Pkt. dann auch noch etwas an den Haaren herbeigezogen wirken,gibt dem ganzen den Rest.
Für mich ist dieser Thread die logische Konsequenz daraus,denn ihr habt nur in Sonnis-Thread so hart durchgegriffen.
Warum nicht im ganzen Forum?
Warum ohne vorherige Ankündigung?
Dann die Missachtung der Moderation vorzuschieben,obwohl der Mod,der den Text erstellt hat,ihn selbst missachtet,ist nicht nachvollziehbar.


Wie von dir selber erwähnt,warum habt ihr Payne nicht die Jahre vorher rigoroser bepunktet?
In Sonnis-Thread hat er imho genauso wenig falsch oder richtig gemacht,wie 99% aller anderen User/Mods in dem Thread,deswegen finde ich das etwas unglücklich.
Ich mag Payne und seine Thread-Schredderei auch nicht,aber die Chance,ihn zu disziplinieren,hattet ihr oft genug und nichts ist passiert.


Ich bin auch dafür,dass härter durchgegriffen wird,von mir aus in der Form wie in Sonnis-Thread,dann aber bitte konsequent im ganzen Forum(viel Spass bei der Arbeit ;) )
Aber einen Thread rauszupicken,da willkürlich Pkt. zu verteilen und sagen so Jungs jetzt habt ihr mal gesehen wie der Hase laufen kann,ist nicht bes. glücklich.

Marc-
2006-02-18, 09:42:06
Was willst Du eigentlich genau sagen?

Dass Schiedsrichterentscheidungen Tatsachenentscheidungen sind? Das nach der ersten Regel der Chef immer Recht hat, und nach der zweiten Regel, wenn er mal Unrecht hat, automatisch die erste Regel gilt?

Auf der einen Seite zeigste Dich großzügig, man dürfe Entscheidungen an geeigneter Stelle hinterfragen. Aber wo ist die geeignete Stelle? Nun doch nicht hier? Wie jetzt???

Deine ständigen Hinweise auf Executive, Judikative und Erfolgsorgane habe ich satt. Wir sind hier nicht DIE Gesellschaft, hier kommt keiner her um ständig von oberlehrerhaften Typen genervt zu werden. Alle kommen hier in ihrer FREIZEIT zusammen, aus Spaß an der Freud, Hobby eben. Der einzige der hier einen materiellen Nutzen aus dem Forum zieht, ist der Hausherr hier, alle anderen, auch die MODs, sind Teile einer freiwilligen Gemeinschaft.

Wenn Kritik an willkürlich anmutenden Entscheidungen weggewischt wird, dann kannste einen drauf lassen, dass hier doch ein Teil der Alten die Faxen dicke hat. Der ganze Käse wäre gegessen, wenn das Füllhorn der Punkte alle getroffen hätte, die es nach sauberen und nachvollziehbaren Maßstäben verdient hätten. Das ist die Todsünde eines Moderators: Entscheidungen, die nicht sauber nachvollziehbar sind. Ein Schlag mit dem Gummiknüppel in die Menge ist der falsche Weg zu mehr Frieden. Wenn man meint, dass der Mob es nicht anders brauche, der ist der falsche Mann für den Posten.

Noch mal was persönliches: Du hast wie stets "Recht". Aber wie wäre es, den Standpunkt ohne Herabsetzung und latente Beleidigungen vorzutragen. Wäre mal ein guter Beitrag zur Kultur. Die Unterstellungen "Trotzkinder, Heulsusen, Uneinsichtigen" usw. nerven ganz sicher nicht nur mich. Denn es könnte ja doch sein, auch wenn es aus deiner erhabenen Sichtweise gänzlich unwahrscheinlich erscheint, dass die Trotzköppe ausnahmsweise mal allen Grund zum meckern haben.

Exakt. Schiedsrichterentscheidungen SIND tatsachen. genau den punkt getroffen. Denn nur so kann das spiel funktionieren. so auch hier.
Die geeignete stelle zu diskutieren ist hier, auch richtig erkannt. Das wird wohl auch unterstützt, sonst würde crushinator wohl auch hier nicht so fleissig diskutieren. Aber eben NICHT in den FReds, und da MUSS das erstmal einfach akzeptiert und befolgt werden. Für dich oder für einige sind die punkte nicht nachvollziehbar. für andere schon. SO ist das nunmal und wird immer so sein. was du mit deiner kritik bzgl gesellschaft oder gemeinschaft sagen willst versteh ich nicht so recht, muss ich aber auch nicht, weil es mich erst dann wirklich interessiert wenn ich weiss mit wem ich rede und es nicht jemand ist, der einerseits vorgibt teil dieser gemeinschaft zu sein und zum anderen die anonymität vorzieht.
Schade das du das ganze zum anlass nimmst mir latente herabsetzungen und beleidigungen zu unterstellen mit "zitaten" von denen 2 im ganzen thread nicht von mir stammen (uneinsichtig und heulsusen hab ich nie gebraucht) und trotzkinder war eine aussage in 20 seiten thread die auch noch als vergleich gebraucht wurde ("wie trotzkinder") und nicht als als titulierung. Insofern kann ich mir schon denken aus wessen feder das stammt und verwundert mich nicht weiter. Desweiteren ist es schad das du wieder mal nicht begreifst das es nicht um uns oder unsere persönliche differenzen geht sondern ums forum. Im deutschunterricht wuerde man wohl sagen, schade- thema verfehlt.

Gast
2006-02-18, 09:50:49
Exakt. Schiedsrichterentscheidungen SIND tatsachen. genau den punkt getroffen. Denn nur so kann das spiel funktionieren. so auch hier.


Aber der Schiedsrichter,der nach Ansicht der Fernsehbilder seinen Fehler eingesteht,wird gelobt.
Der Schiedsrichter,der trotz Zeitlupe seinen Fehler nicht eingesteht,wird verhöhnt.
Es wurden auch schon Spiele wiederholt,weil die Fernsehbilder den Fehler entlarvt hatten (z.Bsp. Phantom-Tor von Helmer).
Das eingestehen von Fehlern,sowie das rückgängig machen dieser,ist kein Zeichen von Schwäche.

WeyounTM
2006-02-18, 10:02:16
Auch wenn ich hier mehr lesend als schreibend anwesend bin, möchte ich mal kurz "laut" geben.


In Sonnis-Thread hat er imho genauso wenig falsch oder richtig gemacht,wie 99% aller anderen User/Mods in dem Thread,deswegen finde ich das etwas unglücklich.
Ich mag Payne und seine Thread-Schredderei auch nicht,aber die Chance,ihn zu disziplinieren,hattet ihr oft genug und nichts ist passiert.


Meine persönliche Vermutung tendiert auch in diese Richtung. Ich gebe zu, dass ich auf den Sonni-Thread erst durch die Sperrung von SP aufmerksam wurde und habe mich durch den besagten Thread und auch durch diesen durchgekämpft.

Dass aus Sonni's Nachfragethread eine angeregte Diskussion über unverantwortliches Verhalten im Straßenverkehr wurde, halte ich in keinem Fall für Offtopic, sondern für das Fortentwickeln einer Debatte, zugegeben auf durchaus emotionalem Niveau. Aber ich halte es mit der Einschätzung diesbezüglich wie Grestorn und einige andere: wenn das hier nicht möglich sein sollte, dann kann man sich das Diskutieren auch ganz sparen.

Die durchgeführte Bepunktung, welche ja jetzt noch "erweitert" werden soll, halte ich für mäßig nachvollziehbar. Da gab es in der Vergangenheit sicherlich Beispiele für Threads in denen es um Längen angebrachter gewesen wäre.

Ich bin mal auf das neue "Bepunktungsergebnis" gespannt. Befürchte aber eher eine Verschlimmbesserung des Ganzen :( !

Schade, wenn Member wie Popeljoe oder Piffan nun auch an einen Rückzug denken :frown:

Gast
2006-02-18, 10:24:19
Exakt. Schiedsrichterentscheidungen SIND tatsachen. genau den punkt getroffen. Denn nur so kann das spiel funktionieren. so auch hier.
Die geeignete stelle zu diskutieren ist hier, auch richtig erkannt. Das wird wohl auch unterstützt, sonst würde crushinator wohl auch hier nicht so fleissig diskutieren. Aber eben NICHT in den FReds, und da MUSS das erstmal einfach akzeptiert und befolgt werden. Für dich oder für einige sind die punkte nicht nachvollziehbar. für andere schon. SO ist das nunmal und wird immer so sein. was du mit deiner kritik bzgl gesellschaft oder gemeinschaft sagen willst versteh ich nicht so recht, muss ich aber auch nicht, weil es mich erst dann wirklich interessiert wenn ich weiss mit wem ich rede und es nicht jemand ist, der einerseits vorgibt teil dieser gemeinschaft zu sein und zum anderen die anonymität vorzieht.
Schade das du das ganze zum anlass nimmst mir latente herabsetzungen und beleidigungen zu unterstellen mit "zitaten" von denen 2 im ganzen thread nicht von mir stammen (uneinsichtig und heulsusen hab ich nie gebraucht) und trotzkinder war eine aussage in 20 seiten thread die auch noch als vergleich gebraucht wurde ("wie trotzkinder") und nicht als als titulierung. Insofern kann ich mir schon denken aus wessen feder das stammt und verwundert mich nicht weiter. Desweiteren ist es schad das du wieder mal nicht begreifst das es nicht um uns oder unsere persönliche differenzen geht sondern ums forum. Im deutschunterricht wuerde man wohl sagen, schade- thema verfehlt.


Nun spiele nicht das Unschuldslamm. Aus vielen deiner Postings klingt raus: Doofer Mob.

So wie Payne ne penetrante Art hat, hast Du die auch. Egal was schief läuft, das Volk MUSS sich fügen im Sinne einer Ordnung.

Natürlich kennst Du mich. Wie haben uns im GEZ- Thread kennen und lieben gelernt. Deine Art, alle Argumente abperlen zu lassen, nur damit das "System" recht hat, ist wie ein rotes Tuch für mich. Wer tatsächlich GEZ auf PC aufgrund ihres Internetzugangs gut heißt und die Abzocke rechtfertigt, outet sich selbst. Immerhin bist Du konsequent, auch ne brauchbare Charaktereigenschaft. Ich hoffe nur, dass Du NIEMALS Mod wirst, dazu fehlt es imho an Vermittlungsfähigkeit....

Gast
2006-02-18, 10:28:25
Nachtrag: Natürlich hast Du recht, dass sich das Volk fügen muss, Anarchie ist für mich keine Alternative. Aber es ist einfach ärgerlich, wenn jede Diskussion, jedes verbale Luftmachen dann von dir oberlehrerhaft mit immer gleichen Mustern überzogen wird. Wie Propaganda...

Genau wie hier im Thread: Eigentlich nichts mehr zu sagen, aber immer wieder Propaganda. Du magst es als Stärkung der Modschaft sehen.

Imho ist die beste Stärkung gegeben, wenn null Willkür herrscht. Ich mag auch nicht den Hinweis auf die menschliche Fehlbarkeit, schon zu oft von Towe gedroschen. Hilft im Einzelfall nicht wirklich.....

flatbrain
2006-02-18, 11:09:38
na gut, mittlerweile sind wir hier bei 21 seiten und es ist immer noch nichts passiert.
wie lange werden hier die notwendigen entscheidungen noch hinausgezögert oder beläßt man es dabei, dass den mods nicht passiert?


Nein, es passiert noch etwas, aber es sind Umstände aufgetreten, die zu einer Verzögerung führen, ich bitte einfach, das so ohne weitere Nachfragen hinzunehmen und noch etwas Geduld zu zeigen, es ist nicht unsere Absicht, das totzuschweigen oder im Sande verlaufen lassen.

cu flatbrain

Marc-
2006-02-18, 11:10:34
Nun spiele nicht das Unschuldslamm. Aus vielen deiner Postings klingt raus: Doofer Mob.

So wie Payne ne penetrante Art hat, hast Du die auch. Egal was schief läuft, das Volk MUSS sich fügen im Sinne einer Ordnung.

Natürlich kennst Du mich. Wie haben uns im GEZ- Thread kennen und lieben gelernt. Deine Art, alle Argumente abperlen zu lassen, nur damit das "System" recht hat, ist wie ein rotes Tuch für mich. Wer tatsächlich GEZ auf PC aufgrund ihres Internetzugangs gut heißt und die Abzocke rechtfertigt, outet sich selbst. Immerhin bist Du konsequent, auch ne brauchbare Charaktereigenschaft. Ich hoffe nur, dass Du NIEMALS Mod wirst, dazu fehlt es imho an Vermittlungsfähigkeit....

abgesehen das ich derlei "ehren" garnet anstrebe, kannst du mir das per pm mitteilen, mit dem topic hier hat das nix zu tun.
Wenn du mich gerne als ordnungsliebend hinstellen willst, dann magst du das tun, zeigt mir aber nur das ich mich entweder unverständlich ausdruecke, oder du nicht zwischen den zeilen lesen kannst.
Ich habe dir bereits mehrfach gesagt, das es nicht darum geht ob etwas gerechtfertigt ist oder nicht, dazu gibt es für jeden genug mittel und wege das feststellen zu lassen und zu widersprechen, ich bin aber der meinung das zum menschlichen zusammenleben ein mindestmass an ordnung und regeln gehört, die IM BETREFFENDEN MOMENT erstmal befolgt werden muessen, auch wenns einem selbst erstmal nicht passt (und vielleicht sogar aus guten gruenden nicht gerechtfertigt ist). Wenn aber jeder nur das tut was für ihn gerade passig und gerecht ist, dann funktioniert garnix mehr. Nur darum gehts.
Ich persönlich, um das mal ein für alle mal klarzustellen, beteilige mich grade aktiv an einer klage die die gez gebühren betreffen, trotzdem zahle ich bis zur entscheidung weiter. Vielleicht schnallst du ja jetzt worum es mir geht, und das ich kein ordnungsliebender duckmäuser bin.

Ps: zumindest schoen zu sehen das ich mich in der person des gastes nicht getäuscht habe.

Edit: Zum nachtrag- du hast prinzipiell recht, nur ist auch willkür (oder das was man als solches empfindet) in solchen fällen eine subjektive wahrnehmung.
Du hast recht, sieht man den thread allein und für sich betrachtet... oder die einzelnen postings, dann wirkt das willkürlich und ich wuerds auch so empfinden.
Im kontext aber, und im zusammenhang der entwicklung der letzten monate empfinde ich es denn nicht als willkürlich sondern als logische und vorhersehbare kosequenz... in der tat mit dem unglücklichen kollateralschaden, wie er hier schon genannt wurde. Das ist bedauerlich, aber kann imho nur bedingt den mods angelastet werden. Weil eine reaktion WAR irgendwann fällig... und diese oder eine aehnliche diskussion haette es egal in welchem fall immer gegeben. Man haette IMMER noch einen thread/post angeben koennen "in dem es aber noch schlimmer war".

Marc-
2006-02-18, 11:15:53
Aber der Schiedsrichter,der nach Ansicht der Fernsehbilder seinen Fehler eingesteht,wird gelobt.
Der Schiedsrichter,der trotz Zeitlupe seinen Fehler nicht eingesteht,wird verhöhnt.
Es wurden auch schon Spiele wiederholt,weil die Fernsehbilder den Fehler entlarvt hatten (z.Bsp. Phantom-Tor von Helmer).
Das eingestehen von Fehlern,sowie das rückgängig machen dieser,ist kein Zeichen von Schwäche.

Sag mal liest du hier auch?
Es sind fehler eingestanden worden. Es ist auch gesagt worden das es u.U. nicht optimalst durchgeführt worden ist. Nur wie im fussball steht die entscheidung. Weil jede rücknahme die situation noch schlechter machen wuerde. Also passierts genauso wie im fussball. Das phantom tor ist eine von wieviel hunderttausenden fehlentscheidungen im fussball bisher? mit einer wiederholung? Naja... dann haben die mods ja noch einige "fehlentscheidungen" frei.

Kurgan
2006-02-18, 11:23:18
@ marc: kleiner tip: es gibt eine edit-funktion. eine vollkommen-neben-dem-thema (stichwort: ich diskutiere mit flat über respekt dem man menschen entgegenzubringen hat und du kommst mit respekt gegenüber reglen) post reicht, 6 mal hintereinander ist eigentlich nur noch eine zumutung.

@grestorn: bitte die kopierschutzdiskussion wo auch immer führen, hier im fred ist das spam.

@thowe: ebenfalls. oder (da frag ich dich jetzt mal in deiner eigenschaft als mod) ist spam kein spam mehr, wenn ich ihn durch "OT:" kennzeichne?

edit:
Sag mal liest du hier auch?
Es sind fehler eingestanden worden. Es ist auch gesagt worden das es u.U. nicht optimalst durchgeführt worden ist. Nur wie im fussball steht die entscheidung. Weil jede rücknahme die situation noch schlechter machen wuerde. Also passierts genauso wie im fussball. Das phantom tor ist eine von wieviel hunderttausenden fehlentscheidungen im fussball bisher? mit einer wiederholung? Naja... dann haben die mods ja noch einige "fehlentscheidungen" frei.
der verlgeich fussball und forum hinkt gewaltig: beim fussball muss der schiri die entscheidung binnen weniger sekunden, bestenfalls minuten treffen, hier im forum können die mods sich durchaus ein paar stunden zeitlassen (oder gar tage) und den fred zur not x-mal lesen.

Kurgan
2006-02-18, 11:25:34
scheiße ...
doch, ich kenn die edit-funktion, deshlab lösch :D

Gast
2006-02-18, 11:26:59
Wie von dir selber erwähnt,warum habt ihr Payne nicht die Jahre vorher rigoroser bepunktet?
In Sonnis-Thread hat er imho genauso wenig falsch oder richtig gemacht,wie 99% aller anderen User/Mods in dem Thread,deswegen finde ich das etwas unglücklich.
Ich mag Payne und seine Thread-Schredderei auch nicht,aber die Chance,ihn zu disziplinieren,hattet ihr oft genug und nichts ist passiert.


Am selben Tag hat Stefan vom selben Mod ja schon einen Punkt bekommen:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3981219&postcount=16

Vielleicht ist flatbrain beim "Hab Scheiße gebaut" Thread der Kragen geplatzt. Sieht natürlich nicht sehr glücklich aus...

Kurgan
2006-02-18, 11:32:58
Ich habe eher das gefühl bei dir hängt der grad des respekts davon abhängig wie sehr er mit deiner meinung übereinstimmt. eine menschliche, aber dennoch falsche klassifizierung imho (wobei ich nicht sagen will das ich nicht auch dazu neige).
das eine konträre meinung ohne auswirkung bleibt maße ich mir nciht an, ich bin schließlich mensch. das ich das aber überbewerte streite ich ab.

schmacko
2006-02-18, 11:36:10
Moderation sehe ich immer in einer Respektschuld, Akzeptanz ist die andere Seite der Medaile.

es gehört ja zum wesen einer (moderierten) diskussion, dass dem moderator gewisse besondere rechte eingeräumt sind - und zwar automatisch dadurch, dass man an der diskussion teilnimmt.

Das ist nicht das Problem, somal Punkte für Personen mit Diskussionskultur eh ohne weitere Bedeutung sind. Es bedeutet nur, das wir in diesem Fall kräftig nachservieren müssten.

dies "nachservieren" fände ich persönlich aber auch eher lächerlich. nur hat diese diskussion hier für mich immer noch keine antworten gegeben auf die frage, wie ich mich denn nun tatsächlich gegen neuerliche punkte wappnen kann.
btw. ist fast jedes posting hier im thread offtopic und damit doch offensichtlich bepunktbar!

In diesem Fall ging es halt eben doch nur um die Ignoration der Moderation, darum das jemand es zur Sprache brachte und den Beschluss nun einen Schlussstrich mit Aufmerksamkeitserregung zu erzielen.
aber die punkte gab es doch nicht für die missachtung der moderation, sondern für spam und provokation.
wenn mein punkt jetzt für für die missachtung der moderation gekommen wäre, so hätte dieser thread für mich aufklärung gebracht. dann wäre in etwa dies verständnis für mich dabei herausgekommen:
flatbrain und atlantic haben per mod-text zwei mal darauf hingewiesen beim thema zu bleiben. ich und eigentlich alle vor und nach den modtexten, einschließlich der teilnehmenden moderatoren, haben offensichtlich nicht gewusst, was denn jetzt das thema ist, bei dem zu bleiben ist. durch eine meldung hat sich die moderatorengesamtheit darauf verständigt, dass thema nur sonnis eingangsfrage ist, woraufhin ein aus mod-sicht berechtigter punktehagel niederkam (der zwar noch zu zaghaft war, aber lassen wir das).

ich könnte also als lehre ziehen:
wenn moderatoren einen nicht eindeutigen mod-text einbauen, frage bitte per pn oder in einem extrathread nach.
wenn moderatoren einen mod-text mit inhalt A einbauen und direkt danach als member inhalt B posten, so heißt das noch lange nicht, dass A und B kompatibel sind.

aber:
meine ratlosigkeit ergibt sich dadurch, dass die missachtung der moderation gerade nicht grundlage der bepunktung war.
und selbst wenn, dann bliebe als offene frage, ob das abweichen vom ursprungsthema nur nach eingriff per mod-text bepunktet werden kann oder ob (was ich eher annehmen würde) es stets ein vergehen ist.

Kurgan
2006-02-18, 11:39:54
...
was ist? keine stellungnahme dazu?:
das denkst du nicht wirklich, wetten?
oder respektierst du auch "menschen" die sagen (oder in foren posten) "och, ich flieg regelmäßig mit dem bumsbomber nach bombay um mich an 9jährigen mädchen zu vergehen. hier in deutschland passen die eltern inzwischen viel zu sehr auf."
und wenn jemand sagt "ich fahr so schnell ich will, mir ist egal was auf den schildern steht" und damit keinen respekt vor unseren gesetzten und leben/gesundheit anderer zeigt, verringert das halt das maß an respekt das ich demjenigen entgenbringe.
wie gesagt: auch ich bringe jedem erstmal respekt entegen. aber die höhe dieses respekts ist sehr wohl von verhalten und aussagen abhängig und kann steigen oder sinken.
muss ich damit annehmen das du auch sowas respektierst?

flatbrain
2006-02-18, 12:03:06
was ist? keine stellungnahme dazu?:

muss ich damit annehmen das du auch sowas respektierst?

Du erwartest ernsthaft eine Antwort auf ein Post von dir, welches mit einem Anzweifeln des Wahrheitsgehaltes meiner Aussage beginnt?

Kurgan
2006-02-18, 12:07:44
Du erwartest ernsthaft eine Antwort auf ein Post von dir, welches mit einem Anzweifeln des Wahrheitsgehaltes meiner Aussage beginnt?
nö, zwingen kann ich dich nicht, aber welche schlussfolgerung ich daraus zeihe hab ich ja bereits mitgeteilt. ich wollte dir damit nur vor augen führen, das es sich leicht sagt "ich respektiere jeden menschen", das es aber nahezu unmöglich ist das auch wirklich durchzuhalten. weder für dich, noch für mich.

edit: vielleicht würdest du das mit dem "respekt für raser" etwas anderrs sehen, wenn deine erste freundin von so einem spinner in einer spielstraße totgefahren wurde.

kmf
2006-02-18, 12:27:13
Nein, es passiert noch etwas, aber es sind Umstände aufgetreten, die zu einer Verzögerung führen, ich bitte einfach, das so ohne weitere Nachfragen hinzunehmen und noch etwas Geduld zu zeigen, es ist nicht unsere Absicht, das totzuschweigen oder im Sande verlaufen lassen.

cu flatbrainHaben die Umstände was mit Asyan zu tun. Hab heute morgen erst gemerkt, daß er nicht mehr mitmacht. Eigentlich schade. ;(

War er doch mein direkter Nachfolger und hat seine Sache recht gut gemacht, wie ich aus meiner bescheidenen Sichtweite der Dinge behaupten würde.

Nein ich will hier keine Antwort auf meine Gedanken, die mir grad so durch den Kopf schwirrten. ;)

Saw
2006-02-18, 12:29:48
Wenn Asyan gegangen ist, macht mir das Angst.....

Odal
2006-02-18, 12:35:20
Ich frage mich was dieses Kritisieren an der Moderation hier soll. Meiner Meinung nach wird hier im Forum viel zu selten mal hart durchgegriffen. Was einige hier manchmal vom Stapel lassen ist schon nicht mehr feierlich. Da werden häufig Threads getrasht indem man total vom Thema abkommt oder an den Haaren gezogene Argumente vorbringt um zu zeigen "ICH hab recht". Von den häufigen Pöbeleien und persönlichen Anfeindungen noch nichtmal zu sprechen.
Kann man eigentlich irgendwo seine Punkte in Erfahrung bringen? Ich habe imo noch keinen Punkt aber ganz sicher bin ich mir da nicht :D.
Natürlich möchte man manchmal die eine oder andere spitze Bemerkung bringen, aber es gibt Leute die schreiben anscheinend nur in Foren um sich in ihrer Meinung zu bestätigen oder zu pöbeln. Das wird noch viel zu wenig unterbunden.

flatbrain
2006-02-18, 12:40:14
Haben die Umstände was mit Asyan zu tun. Hab heute morgen erst gemerkt, daß er nicht mehr mitmacht. Eigentlich schade. ;(


Nein, damit hat es nichts zu tun, vielleicht schreibst du ihm eine PM, um die Gründe zu erfahren. ich bedauere seine Entscheidung im Übrigen auch, verstehe ihn aber.

kmf
2006-02-18, 12:40:54
...Kann man eigentlich irgendwo seine Punkte in Erfahrung bringen? Ich habe imo noch keinen Punkt aber ganz sicher bin ich mir da nicht :D.
...Langsam, aber sicher werden wir auch diesen Thread hier schreddern... :D

Guckst du: (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=196073&highlight=punkte+informieren)

Kurgan
2006-02-18, 12:43:07
Nein, damit hat es nichts zu tun, vielleicht schreibst du ihm eine PM, um die Gründe zu erfahren. ich bedauere seine Entscheidung im Übrigen auch, verstehe ihn aber.
oha, eine für mich bedenkliche situation:
einen moderator kann man nicht auf die ignorierliste setzen, auch nicht wenn er sich nicht davon distanziert, respekt vor kinderschändern zu zeigen. ist so jemand als moderator tragbar?

Grestorn
2006-02-18, 12:43:22
Ich frage mich was dieses Kritisieren an der Moderation hier soll.Eine Autoritäts- und Kontrollinstanz ist wichtig. Auch, dass sich die Nutzer an die Anweisungen dieser halten (müssen) und bestraft werden, tun sie das nicht.

Aber Kritik wird sich eine solche Instanz immer stellen müssen, und das ist auch richtig so. Sonst ist Willkür Tür und Tor geöffnet. Denn auch die Moderatoren sind ja nur Menschen und nicht unfehlbar.

Und wie dieses Beispiel m.E. deutlich zeigt, ist es auch sehr wichtig, dass es immer Menschen gibt, die sich für ihr Gerechtigekeitsempfinden auch einsetzen und dafür unbill in Kauf nehmen, auch wenn sie direkt nur etwas zu verlieren haben. Das bedeutet nicht, dass das eigene Gerechtigkeitsempfinden immer auch "Recht" hat, aber zumindest ist es wichtig, dass man dafür eintritt und sich der offenen Diskussion stellt.

Indirekt sorgt man dadurch auch in Zukunft für den Bestand dieses Forums.

Grestorn
2006-02-18, 12:46:54
oha, eine für mich bedenkliche situation:
einen moderator kann man nicht auf die ignorierliste setzen, auch nicht wenn er sich nicht davon distanziert, respekt vor kinderschändern zu zeigen. ist so jemand als moderator tragbar?
Jede Person ist als Mensch zu respektieren, auch Kinderschänder.

Einen Person nicht mehr zu respektieren, bedeutet, dass man mit ihr machen kann was man will. Und selbst der moralisch niedrigste aller Menschen (also z.B. Kinderschänder) hat ein Recht auf eine korrekt geführte Gerichtsverhandlung, auf eine Verteidigung und auf eine im Rahmen seiner zu verbüßenden Strafe menschenwürdigen Behandlung. Das sind Grundsätze der Menschlichkeit, die ich niemals aufgeben will.

So, und noch mehr OT geht's kaum noch :)

Thowe
2006-02-18, 12:47:54
...

aber die punkte gab es doch nicht für die missachtung der moderation, sondern für spam und provokation ...

Spam = OT-Spam und das obwohl aufgerufen wurde beim Thema zu bleiben. So wäre es in etwa zu sehen. Als stetige Grundlage sehe ich es nicht, bloß ist der Thread ziemlich aus den Bahnen gelaufen und "keiner" hat sich da mit Ruhm bekleckert. Prinzipiell fände ich aus meiner Sicht eine Nachbepunktung in Ordnung, da auch mein Beitrag eigentlich nur der Provokation diente, wenn es auch diese Studien tatsächlich gab. Allerdings ist mit mir über Autos so oder so nicht gut zu diskutieren, da ich da schlechte Gefühle mit verbinde.


Wenn Asyan gegangen ist, macht mir das Angst.....

Das hat absolut gar nichts mit dem besagten und diesem Thread zu tun, die Gründe sind rein privater Natur und dafür braucht er Zeit, die hier mit Stunden der Moderation am Tag geraubt wird. Also musste er eine Entscheidung treffen und hätte er sich nicht für das Private entschieden, hätte ich ihn persönlich die Hammelbeine lang gezogen.

Kurgan
2006-02-18, 12:59:37
wikipedia: respekt (grötenteils gleichlautend mit www.duden.de)

Respekt (lateinisch respectus 'Zurückschauen, Rücksicht, Berücksichtigung' bzw. respecto 'zurücksehen, berücksichtigen') bezeichnet eine Form der Achtung und Ehrerbietung gegenüber einer anderen Person (Respektsperson). Die Respekterweisung erfolgt
auf Grund der Autorität der anderen Person (Ich habe Respekt vor dieser Person.),
aus Achtung oder Höflichkeit der anderen Person gegenüber (Ich behandle diese Person mit Respekt.),
aus Toleranz gegenüber der anderen Person oder ihrer Handlungen (Ich respektiere diese Person bzw. ihre Handlungen.)

hm .. scheinbar bezieht sich respekt ausschliesslich auf individuen, nicht auf institutionen oder schriften/texte. jedenfalls kann ich einem kinderschänder weder achtung noch toleranz entgegenbringen.

ps: und ich kann auch niemanden respektieren, der toleranz demgegenüber aufbringt.

Grestorn
2006-02-18, 13:05:29
Da haben wirs wieder - alles der Moderation aufbürden. ;(

Warum machst du das nicht selbst? :D
Weil ich keine Möglichkeit habe, die Beiträge aus diesem Thread in einen anderen Thread zu verschieben.

Kurgan
2006-02-18, 13:12:55
Auch wenn es immer wieder behauptet wird, es stimmt nicht.
nun, vermutlich ist das (auch) eine auslegungsfrage. mord ist für mich zum beispiel auch, wenn jemand sich volltrunken ans steuer setzt und jemanden plattfährt.

Marc-
2006-02-18, 13:13:51
so ganz ot ist das nicht, ich hab schliesslich einen punkt wegen respektlosigkeit bekommen ;)

deiner logik aber kann ich nicht folgen: das ich vor diesen nichtmenschen keinen respekt habe, bedeutet ja nicht, das ich keinen respekt vor recht und gesetz habe. im gegenteil, dieser respekt vor legislative und judikative ist es, der mich hindert, sowas einfach zu erschlagen.

bist du sicher das es nicht eher die angst vor der exikutive ist? (wobei besagte situation wenig bis garnicht mit respekt vor der legislative begründet werden kann).

Odal
2006-02-18, 13:17:53
Weil ich keine Möglichkeit habe, die Beiträge aus diesem Thread in einen anderen Thread zu verschieben.

Du könntest aber für zukünftige Beiträge einen neuen Thread eröffnen. Notfalls die 2-3 geschriebenen Beiträge zum Thema per Quote einfügen. Hier ist es jedenfalls wieder reichlich offtopic.

Grestorn
2006-02-18, 13:20:29
Du könntest aber für zukünftige Beiträge einen neuen Thread eröffnen. Notfalls die 2-3 geschriebenen Beiträge zum Thema per Quote einfügen. Hier ist es jedenfalls wieder reichlich offtopic.
Ich kann mich nicht erinnern, dass das schon mal jemand gemacht hätte. Einfach so einen neuen Thread zu eröffnen, auch mit Link auf diesen, würde den Diskussionsfluss zerstören.

Die Mods haben Werkzeuge dafür, für sie bedeutet es ein paar Clicks mit der Maus. Warum solle man die Werkzeuge nicht nutzen, wenn man sie hat?

Grestorn
2006-02-18, 13:27:15
nein, imho nicht. mord ist es, jemanden, obwohl es vermeidbar ist und gegen seinen willen, das leben nehmen.Damit würdest Du eine Frau, die ihren Vergewaltiger umbringt, genauso bestrafen, wie den Vergewaltiger, der sein Opfer umbringt. Beides ist vermeidbar und gegen den Willen des Umgebrachten.

Kurgan
2006-02-18, 13:29:44
Damit würdest Du eine Frau, die ihren Vergewaltiger umbringt, genauso bestrafen, wie den Vergewaltiger, der sein Opfer umbringt. Beides ist vermeidbar und gegen den Willen des Umgebrachten.
wenn si während seiner tat so handelt (edit: so lange sie sich halt in gefahr befinde) ist es notwehr und nicht vermeidbar. im nahchinein den täter aufsuchen und erschiessen, ja, mord.

Asyan
2006-02-18, 13:42:43
Rutscht ihr hier nicht gerade wieder ein bisschen ins OT ab, genau so wie es in dem anderen Thread fatal geendet ist? ;(
Schreibt ne PN an nen Mod und der wird es euch splitten, so isses jedenfalls wahrscheinlich ungut.

Odal
2006-02-18, 14:18:55
Ich kann mich nicht erinnern, dass das schon mal jemand gemacht hätte. Einfach so einen neuen Thread zu eröffnen, auch mit Link auf diesen, würde den Diskussionsfluss zerstören.

Ob sowas schonmal jemand gemacht hat oder nicht ist doch irrelevant, die Möglichkeit besteht jedenfalls. Dann bist du eben der erste. Das ist genau das was ich vorhin meinte; das häufig völlig themenfremde Diskussionen in Threads geführt werden und es dann Punkte hagelt weil es den Thread trasht.

Amarok
2006-02-18, 14:22:07
bitte das andere Thema HIER (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=279465) weiter diskutieren

persönlicher Zusatz:

Interessant wie ihr von den einem Thema zum anderen kommt....

Odal
2006-02-18, 14:28:15
Dir ist ein Fehler unterlaufen, dieser Beitrag (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3994590&postcount=2) von mir gehört hier rein ;)


Eine Autoritäts- und Kontrollinstanz ist wichtig. Auch, dass sich die Nutzer an die Anweisungen dieser halten (müssen) und bestraft werden, tun sie das nicht.

Aber Kritik wird sich eine solche Instanz immer stellen müssen, und das ist auch richtig so. Sonst ist Willkür Tür und Tor geöffnet. Denn auch die Moderatoren sind ja nur Menschen und nicht unfehlbar.


Das ist ja richtig das man auch mal über eine Punktevergabe diskutieren kann und auch soll. Aber in dem Thread wo soviele Punkte vergeben wurden, hat man mehrmals verwarnt nur Themenspezifisch zu diskutieren und persönliche Streitigkeiten bzw. Meinungsverschiedenheiten per pn abzuhandeln.
Und das ein Nutzer wie Stefan Payne mal gebannt wird war schon lange überfällig.




edited by Amarok: Habe deinen Text hier eingefügt

Amarok
2006-02-18, 14:55:25
Sorry, aber beim Teilen sieht man nur die erste Zeile...

Gast
2006-02-18, 16:11:22
Am selben Tag hat Stefan vom selben Mod ja schon einen Punkt bekommen:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3981219&postcount=16

Vielleicht ist flatbrain beim "Hab Scheiße gebaut" Thread der Kragen geplatzt. Sieht natürlich nicht sehr glücklich aus...
Lies dir das mal im gesamten Kontext durch!
SP hat da zwar einen imo ziemlich (!) spackigen quasi Insider-Joke gerissen, der für Desire absolut jenseits der Schmerzgrenze war!
ABER: als er merkte, daß er missverstanden worden war von Desire, ist er zurückgerudert.
Das er nach der Entschuldigung dann trotzdem noch Punkte bekommt fand ich persönlich ziemlich merkwürdig!
Vor allen Dingen weil es wirklich so ist, daß er viel derbere Klopse schon gebracht hat ohne Punkte zu bekommen!
Mein Missfallen gegen diesen Punkt hab ich dann per Meldebutton an die Mods weitergereicht...
Ich kann den Nerv einiger Mems mit Stefan verstehen, aber imo artete das, was sich hier in letzter Zeit abgespielt hat doch in Mobbing vom feinsten aus!
Jeder einzelne Satz von SP wurde kommentiert, er dauernd persönlich angegriffen und diverse Mems haben sich an der Hexenjagd beteiligt...
So sollte man nicht mit seinen Mitmenschen umgehen, auch wenn einem deren Meinung und wie sie vertreten wird nicht passt! :P
P1

Asyan
2006-02-18, 16:18:13
Lies dir das mal im gesamten Kontext durch!
SP hat da zwar einen imo ziemlich (!) spackigen quasi Insider-Joke gerissen, der für Desire absolut jenseits der Schmerzgrenze war!
ABER: als er merkte, daß er missverstanden worden war von Desire, ist er zurückgerudert.
Das er nach der Entschuldigung dann trotzdem noch Punkte bekommt fand ich persönlich ziemlich merkwürdig!
Vor allen Dingen weil es wirklich so ist, daß er viel derbere Klopse schon gebracht hat ohne Punkte zu bekommen!
Mein Missfallen gegen diesen Punkt hab ich dann per Meldebutton an die Mods weitergereicht...
Ich kann den Nerv einiger Mems mit Stefan verstehen, aber imo artete das, was sich hier in letzter Zeit abgespielt hat doch in Mobbing vom feinsten aus!
Jeder einzelne Satz von SP wurde kommentiert, er dauernd persönlich angegriffen und diverse Mems haben sich an der Hexenjagd beteiligt...
So sollte man nicht mit seinen Mitmenschen umgehen, auch wenn einem deren Meinung und wie sie vertreten wird nicht passt! :P
P1
Ach Popeljoe (wieso meldest du dich nicht an? PN? :usad:), es brechen andere Zeiten an, und das ist wahrscheinlich nicht schlecht, auch wenn viele (inkl. mir) damit noch nicht ganz klar kommen. Der Punkt zu Stefan Payne wurde i.Ü. schon diskutiert bevor die Entschuldigung kam, und für zu schnelles internes Handeln kann man in dem Fall auch nix.

Gast
2006-02-18, 16:38:57
Ach Popeljoe (wieso meldest du dich nicht an? PN? :usad:), es brechen andere Zeiten an, und das ist wahrscheinlich nicht schlecht, auch wenn viele (inkl. mir) damit noch nicht ganz klar kommen. Der Punkt zu Stefan Payne wurde i.Ü. schon diskutiert bevor die Entschuldigung kam, und für zu schnelles internes Handeln kann man in dem Fall auch nix.
Hai Asyan!
Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich es nicht ähnlich machen sollte, wie Exxtreme und wie KMF es zumindest zeitweise getan hat.
Zu schnell bepunktet: kann passieren, aber nach einer Entschuldigung?
Zu den anderen Zeiten: welche denn?
Wenn dies der Auftakt war dann sage ich nur "Danke schön und auf Wiedersehen!"
Das würde eigentlich das sofortige closen des PoWi Forums nach sich ziehen (so man denn konsequent ist! ;) ) und das Speku Forum würde irgendwann auch noch dran sein oder "Mem" bereinigt sein. Vom Kaufberatungsforum ganz zu schweigen.
P1

Marc-
2006-02-18, 17:05:50
So sollte man nicht mit seinen Mitmenschen umgehen, auch wenn einem deren Meinung und wie sie vertreten wird nicht passt! :P
P1

Wie sehr hat sich SP an diesen satz gehalten? Gehört zu dem ganzen nicht ein geben und nehmen? Aber genau diese diskussion gabs an andere stelle auch schon und sie gehört imho auch nicht hier hin. "Hexenjagd" halte ich allerdings für eine sehr verquere sicht der dinge... man verwechselt da ursache und wirkung.

AtTheDriveIn
2006-02-18, 18:53:41
Also für mich ist die Sache jetzt gegessen. Die Moderation bewegt sich keinen mm und die hier gezeigte Auslegung der Regeln und die Anwendung ist skandalös.

So wurde der Begriff "Spam" nie gebraucht und selbst der verwahnende Moderator wußte von der neuen Bedeutung zum Zeitpunkt seines Modtextes noch nichts. Ich hätte es aber komischerweise wissen müßen und bekomme wegen Missachtung 2 Punkte reingedrückt. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen und man stelle sich sowas mal im richtigen Leben vor...das ist nur lächerlich.

Hätte man seitens der Moderation interesse daran User, die sich nicht durch spammen auszeichen (das behaupte ich jetzt einfach mal von mir), hier Jahre ohne Punkte gepostet haben und denen auch was an dieser Community liegt, nicht vor den Kopf zu stoßen, dann würde mir wenigstens ein Punkt, als Zeichen guten Willens, erlassen.

Dem ist nun nicht so, Moderationen sind wie die 10 Gebote in Stein gemeißelt. Das ist enttäuschend und ernüchternd, aber ich werde meine Schlüße daraus ziehen.

Symptom
2006-02-18, 19:48:36
Meine Fresse, was ist hier bloss los?
Hoffentlich kommen alle mal wieder etwas runter und entspannen sich etwas. Das hier ist lediglich ein Forum, bestehend aus Nullen und Einsen, mit mal mehr mal weniger nervenden Membern und Moderatoren. Die Moderatoren sind auch nur Menschen und versuchen hier unentgeldlich und in ihrer Freizeit die Kiste am laufen zu halten, und andauernd liest man hier Genörgel über Punkte hier und Punkte da.
Ich finde, sie machen ihren Job gesamt gesehen sehr gut, aber zu meckern gibt es ja immer was, gell... :rolleyes:
Nehmt es wie Männer und geht wieder zur Tagesordnung über.
Ich hab nebenbei noch keinen Hilfethread gesehen, der so schnell (oder überhaupt...) so gross und so stark frequentiert wurde.
Was die mit TempBan belegten Diskussionsteilnehmer angeht, so tut wenigstens einem davon eine Auszeit mal ganz gut, um mal darüber nachzudenken, ob es nicht doch mal an der Zeit wäre, seinen Stil etwas anzupassen.
Dann klappt`s auch mit den anderen Membern hier im Forum.

schmacko
2006-02-18, 20:20:47
Spam = OT-Spam und das obwohl aufgerufen wurde beim Thema zu bleiben. So wäre es in etwa zu sehen. Als stetige Grundlage sehe ich es nicht, bloß ist der Thread ziemlich aus den Bahnen gelaufen und "keiner" hat sich da mit Ruhm bekleckert.

siehst du es nicht als stetige grundlage oder sieht es die modschaft nicht als stetige grundlage?
in letztem fall ist es ja wieder möglich zu posten - im fall positiver rückmeldung.
....ungeachtet aller merk- und denkwürdigkeiten in diesem und in jenem thread.
Prinzipiell fände ich aus meiner Sicht eine Nachbepunktung in Ordnung, da auch mein Beitrag eigentlich nur der Provokation diente, wenn es auch diese Studien tatsächlich gab.

aber da über die nachbepunktung ja nun schon tagelang gegrübelt wird, sollte man das ergebnis entweder bald veröffentlichen oder es meinetwegen sein lassen. denn auch flatbrain, atlantic und du sind ja nicht grad die monsters-of -punkts.

kmf
2006-02-18, 21:26:27
Hai Asyan!
Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich es nicht ähnlich machen sollte, wie Exxtreme und wie KMF es zumindest zeitweise getan hat.
Zu schnell bepunktet: kann passieren, aber nach einer Entschuldigung?
Zu den anderen Zeiten: welche denn?
Wenn dies der Auftakt war dann sage ich nur "Danke schön und auf Wiedersehen!"
Das würde eigentlich das sofortige closen des PoWi Forums nach sich ziehen (so man denn konsequent ist! ;) ) und das Speku Forum würde irgendwann auch noch dran sein oder "Mem" bereinigt sein. Vom Kaufberatungsforum ganz zu schweigen.
P1Gemach, gemach... :eek:

Ich bin mir da nämlich gar nicht so sicher, ob es dem Forum überhaupt was ausgemacht hat, daß ich eine Zeitlang aus Protest fern blieb, auch nicht, ob ich mit meiner Wenigkeit danach als Gastposter hab überhaupt genügend Druck mitausüben können, sodaß es später ein Umdenken unter den Moderatoren gab, welches dann zu einem Schwenk in Sachen Gastpostings führte.

Von daher mach nichts Voreiliges und machs vor allem nicht am Ausgang von Sonnis Thread und diesem hier fest. ;(

Thowe
2006-02-18, 22:58:26
siehst du es nicht als stetige grundlage oder sieht es die modschaft nicht als stetige grundlage?
in letztem fall ist es ja wieder möglich zu posten - im fall positiver rückmeldung.
....ungeachtet aller merk- und denkwürdigkeiten in diesem und in jenem thread.

In diesem Fall spreche ich zwar für mich, gehe aber davon aus, das die gesamte bzw. der Großteil der Moderation es durchaus ähnlich sieht. Dieser explizite Thread erfüllte bloß ein paar Bedingungen und prädestinierte sich somit von selbst für eine solche Aktion. Man mag uns zwar unterstellen, das diese "nach hinten" los gegangen ist, aber auch da steckt eine gewisse Absicht dahinter.

aber da über die nachbepunktung ja nun schon tagelang gegrübelt wird, sollte man das ergebnis entweder bald veröffentlichen oder es meinetwegen sein lassen. denn auch flatbrain, atlantic und du sind ja nicht grad die monsters-of -punkts.

Gegrübelt wird eigentlich weniger, es ist nur eine wichtige Person, die an der ganzen Entwicklung maßgeblich mitbeteiligt war, nicht privat abkömmlich. Hier sehe ich einfach es so, das private Probleme weit aus höhere Bedeutung haben, als Probleme hier, die so oder so ein paar Tage warten können. Das Forum verkommt davon nicht und ein Abschluss zu finden der allen gerecht wird, das wird uns so oder so niemals möglich sein. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, das diese am Ende egal in welcher Form kaum wirklich eine Rolle spielt. Der Großteil hat das alles hier vermutlich innerhalb kürzester Zeit vergessen und erinnert sich höchsten dann wieder, wenn es einen akuten Grund gibt.

Am Ende gibt es deshalb eigentlich nur eine Sache die wirklich Sinn macht und das ist, aus dieser ganzen Aktion sozusagen ein destillativ dessen zu ermitteln, was wirklich sinnig ist und was sich als unsinn bzw. überflüssig erwiesen hat. Allerdings sehe ich hier eben die Modschafft verpflichtet eine gültige Interpretation zu ermitteln und eben, sinnige Änderungen anzugehen.


Gemach, gemach... :eek:

Ich bin mir da nämlich gar nicht so sicher, ob es dem Forum überhaupt was ausgemacht hat, daß ich eine Zeitlang aus Protest fern blieb, auch nicht, ob ich mit meiner Wenigkeit danach als Gastposter hab überhaupt genügend Druck mitausüben können, sodaß es später ein Umdenken unter den Moderatoren gab, welches dann zu einem Schwenk in Sachen Gastpostings führte.

Von daher mach nichts Voreiliges und machs vor allem nicht am Ausgang von Sonnis Thread und diesem hier fest. ;(

Eine ehrliche Antwort? Das hatte absolut Null Einfluss auf unsere Entscheidungen. Die Relation zwischen Arbeit und Ansichten war so oder so nicht stimmig, wir mussten erst einmal ermitteln wieviel Arbeit die Sperrung uns erspart und dann, wieviel Arbeit wir uns aufladen mögen. Die Sperrung hat uns massiv Arbeit erspart, die Aufhebung in Relation betrachtet bislang einen erträglichen Aufwand verursacht. Steigt dieser, dann wird es auch wieder Entwicklungen in eine andere Richtung geben müssen.

Popeljo e
2006-02-18, 23:28:19
Gemach, gemach... :eek:

Ich bin mir da nämlich gar nicht so sicher, ob es dem Forum überhaupt was ausgemacht hat, daß ich eine Zeitlang aus Protest fern blieb, auch nicht, ob ich mit meiner Wenigkeit danach als Gastposter hab überhaupt genügend Druck mitausüben können, sodaß es später ein Umdenken unter den Moderatoren gab, welches dann zu einem Schwenk in Sachen Gastpostings führte.
Spielt es eine Rolle, ob dein Protest etwas bewirkt hat?
Für dich persönlich sicher nicht! ;)
Und bei vielen langjährigen Usern ist dies auch sehr wohl wahrgenommen worden!!!
Manchmal muß man einfach Flagge zeigen...
Alleine die Länge dieses Freds stimmt mich übrigens sehr froh.

Von daher mach nichts Voreiliges und machs vor allem nicht am Ausgang von Sonnis Thread und diesem hier fest. ;(
Keine Sorge, ich steig hier nicht so einfach aus, dazu mag ich hier einige Leute viel zu gerne! =) (egal, ob Mods oder nicht mehr oder langjährige Mems!)
Außerdem sollte ich meine Ziehtochter, allein weil sie den Anlass zu diesem Fred gegeben hat, kräftig übers Knie legen! ;)
SONNI: du Rotzgöre! :mad: ;)
P1

kmf
2006-02-19, 00:00:32
...Eine ehrliche Antwort? Das hatte absolut Null Einfluss auf unsere Entscheidungen. Die Relation zwischen Arbeit und Ansichten war so oder so nicht stimmig, wir mussten erst einmal ermitteln wieviel Arbeit die Sperrung uns erspart und dann, wieviel Arbeit wir uns aufladen mögen. Die Sperrung hat uns massiv Arbeit erspart, die Aufhebung in Relation betrachtet bislang einen erträglichen Aufwand verursacht. Steigt dieser, dann wird es auch wieder Entwicklungen in eine andere Richtung geben müssen.Genauso hab ich mir das auch vorgestellt. Ich wollte mir aber selbst eine kleine Rückkehrmöglichkeit offen halten, an die ich mich klammern konnte. Gern bin ich ja nicht weggeblieben. Was lag da also näher, als das eine von dem anderen abhängig zu machen.

captainsangria
2006-02-19, 08:29:12
Weiterhin werden flatbrain, atlantic und Amarok formell ermahnt.
Der Thread bleibt geschlossen.

ist das jetzt neu, oder trüben mich meine augen in aller früh (da ich kein änderungsdatum sehe)?

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3982099&postcount=264

Marc-
2006-02-19, 08:38:58
ist das jetzt neu, oder trüben mich meine augen in aller früh (da ich kein änderungsdatum sehe)?

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=3982099&postcount=264

das war von anfang an da...weia.

captainsangria
2006-02-19, 09:05:53
das war von anfang an da...weia.

ok

Saw
2006-02-19, 09:11:31
Ansonsten würde ja auch drunter stehen " Geändert von ......" ;)

Kurgan
2006-02-19, 09:17:36
das war ja im grunde der fehler: wenn die drei überhaupt nicht erwähnt worden wären, wär das kaum aufgefallen (denke ich) .. aber so, normalsterbliche user kriegen punkte und mods einen klaps auf die finger ... :mad:

captainsangria
2006-02-19, 09:19:28
das war ja im grunde der fehler: wenn die drei überhaupt nicht erwähnt worden wären, wär das kaum aufgefallen (denke ich) .. aber so, normalsterbliche user kriegen punkte und mods einen klaps auf die finger ... :mad:

aber das wird sich ja vielleicht ändern, wenn ihre beratungen mal abgeschlossen sind.

Kurgan
2006-02-19, 09:28:55
aber das wird sich ja vielleicht ändern, wenn ihre beratungen mal abgeschlossen sind.
ich bin gespannt .. nicht das da nacher ein ein berg kreißte und eine maus gebar ....

Marc-
2006-02-19, 11:52:00
ich bin gespannt .. nicht das da nacher ein ein berg kreißte und eine maus gebar ....

Darf ich mal ganz unbedarft fragen was euch das denn nun bringt ausser einer (für mich etwas kindlichen) befriedigung? Was ändert das an euren punkten und an der für euch ach so himmelschreienden ungerechtigkeit wenns andere auch trifft? Diese logik ist momentan zwar weitverbreitet, nichts desto weniger nicht nachvollziehbar.

Grestorn
2006-02-19, 11:57:41
Darf ich mal ganz unbedarft fragen was euch das denn nun bringt ausser einer (für mich etwas kindlichen) befriedigung? Was ändert das an euren punkten und an der für euch ach so himmelschreienden ungerechtigkeit wenns andere auch trifft? Diese logik ist momentan zwar weitverbreitet, nichts desto weniger nicht nachvollziehbar.Warum stört mich der Walfang in Japan? Warum stören mich die Folterungen auf der ganzen Welt? Warum stört es mich, dass einige wenige Bonzen tierischen Reibach machen auf Kosten der Belegschaft? Die Kette ließe sich unendlich weiterführen.

Natürlich kann ich mich zurücklehnen und sagen, das geht mich alles nichts an, betrifft mich nicht, also kann es mir auch egal sein.

Asyan
2006-02-19, 12:04:21
Warum stört mich der Walfang in Japan? Warum stören mich die Folterungen auf der ganzen Welt? Warum stört es mich, dass einige wenige Bonzen tierischen Reibach machen auf Kosten der Belegschaft? Die Kette ließe sich unendlich weiterführen.

Natürlich kann ich mich zurücklehnen und sagen, das geht mich alles nichts an, betrifft mich nicht, also kann es mir auch egal sein.
Aber kannst du jetzt das von dir aufgezählte mit virtuellen "Zurechtweisungen" in einem virtuellen Forum vergleichen?
Überleg dir mal ob du in einer Gesprächsrunde nicht auch so reagiert hättest wenn die Leute ständig vom Thema abweichen? Die Punkte mögen hart gewesen sein, aber vielleicht bleiben sie gerade deswegen im Gedächtnis und es wiederholt sich nicht.

Kurgan
2006-02-19, 12:17:37
Darf ich mal ganz unbedarft fragen was euch das denn nun bringt ausser einer (für mich etwas kindlichen) befriedigung? Was ändert das an euren punkten und an der für euch ach so himmelschreienden ungerechtigkeit wenns andere auch trifft? Diese logik ist momentan zwar weitverbreitet, nichts desto weniger nicht nachvollziehbar.
ich reagier auf ungerechtigkeit nunmal allergisch. das hat nix mit kindlich und/oder befriedigung zu tun. abgesehen davon erhoffe ich mir auch eine transparente auslegung, was man nun darf oder nicht darf. ich habe wenig lust bei jedem post erstmal alles für und wieder anzuwägen, ob man da nicht doch irgendwie einen punkt hineininterpretieren kann. wie man anhand einiger beispiele im betreffenden thread aber ziemlich genau sehen kann, ist es sogar möglich für überhauptnix punkte zu kassieren.

Kurgan
2006-02-19, 12:18:41
Aber kannst du jetzt das von dir aufgezählte mit virtuellen "Zurechtweisungen" in einem virtuellen Forum vergleichen?
Überleg dir mal ob du in einer Gesprächsrunde nicht auch so reagiert hättest wenn die Leute ständig vom Thema abweichen? Die Punkte mögen hart gewesen sein, aber vielleicht bleiben sie gerade deswegen im Gedächtnis und es wiederholt sich nicht.
ungerecht(fertigt) bleibt ungerecht(fertig). wo und wann spielt keinerlei rolle.

tobife
2006-02-19, 16:47:49
Darf ich mal ganz unbedarft fragen was euch das denn nun bringt ausser einer (für mich etwas kindlichen) befriedigung? Was ändert das an euren punkten und an der für euch ach so himmelschreienden ungerechtigkeit wenns andere auch trifft? Diese logik ist momentan zwar weitverbreitet, nichts desto weniger nicht nachvollziehbar.


Es hat nichts mit einer (kindlichen) Befriedigung zu tun. Das Problem ist ganz einfach, dass hier Mist gebaut wurde. Und zwar mehrfach. Die User sind bepunktet worden (teilweise mit sehr schwachen Begründungen in meinen Augen), die Mods erhielten "nur" eine Verwarnung, obwohl sie gegen ihren eigenen moderativen Eingriff verstoßen haben. Dazu kommt, dass dieser Thread erstmal von der Modschaft ignoriert wurde und man sich erst äußerte, nachdem auch andere nicht betroffene User die fragwürdige Punktevergabe kritisiert haben. Dann kam eine sehr schwache Stellungnahme von den Mods. Das ist nicht gerade professionell.
Ich habe nichts gegen eine härtere Gangart der Mods, aber der betreffende Thread war der verkehrte für einen Rundumschlag und die Umsetzung erfolgte leider sehr unprofessionell.

tobife

Marc-
2006-02-19, 16:54:56
Es hat nichts mit einer (kindlichen) Befriedigung zu tun. Das Problem ist ganz einfach, dass hier Mist gebaut wurde. Und zwar mehrfach. Die User sind bepunktet worden (teilweise mit sehr schwachen Begründungen in meinen Augen), die Mods erhielten "nur" eine Verwarnung, obwohl sie gegen ihren eigenen moderativen Eingriff verstoßen haben. Dazu kommt, dass dieser Thread erstmal von der Modschaft ignoriert wurde und man sich erst äußerte, nachdem auch andere nicht betroffene User die fragwürdige Punktevergabe kritisiert haben. Dann kam eine sehr schwache Stellungnahme von den Mods. Das ist nicht gerade professionell.
Ich habe nichts gegen eine härtere Gangart der Mods, aber der betreffende Thread war der verkehrte für einen Rundumschlag und die Umsetzung erfolgte leider sehr unprofessionell.

tobife

Hallo?
Vielleicht haben wir hier keine hauptberuflichen mods? So langsam kann ich eure teilweise schon ekelhaft selbstverliebten ansprüche nimmer verstehen.

Fassen wir zusammen:
-Die mods sind zu langsam
- Die mods sind ungerecht
- Die mods sind nur amateur mods und keine hauptberuf mods
- die mods stehen nicht für alle x tausend member immer und zu jeder zeit rede und antwort

Eigentlich grund genug das ganze zu schliessen so das sich jeder von uns ein anderes forum suchen kann, in dem unsere ansprueche besser befriedigt werden gelle?

Ich unterstelle JEDEM der sich hier beschwert, das er den modjob nicht einen deut besser machen wuerde als er bisher getan wird, wenn überhaupt schlechter. Und die art und weise wie sich hier von den auswirkungen her gesehen ueber fliegenschiss lamentiert wird, wie hier egos poliert werden und gottweisswie diskutiert wird (ohne das man offenbar zum teil den gesamten modtext ganz gelesen hat indem die punkte gegeben wurden- gell sangria?) zeigt mir einfach nur das es in jedem falle, in jedem anderen thread in dem man solches haette durchziehen koennen zu gleichem gekommen waere... irgendwelche ego prolls haette es immer erwischt dabei...

flatbrain
2006-02-19, 17:04:47
Es hat nichts mit einer (kindlichen) Befriedigung zu tun. Das Problem ist ganz einfach, dass hier Mist gebaut wurde. Und zwar mehrfach. Die User sind bepunktet worden (teilweise mit sehr schwachen Begründungen in meinen Augen), die Mods erhielten "nur" eine Verwarnung, obwohl sie gegen ihren eigenen moderativen Eingriff verstoßen haben. Dazu kommt, dass dieser Thread erstmal von der Modschaft ignoriert wurde und man sich erst äußerte, nachdem auch andere nicht betroffene User die fragwürdige Punktevergabe kritisiert haben. Dann kam eine sehr schwache Stellungnahme von den Mods. Das ist nicht gerade professionell.
Ich habe nichts gegen eine härtere Gangart der Mods, aber der betreffende Thread war der verkehrte für einen Rundumschlag und die Umsetzung erfolgte leider sehr unprofessionell.

tobife

Hier trifft einfach zu viel nicht zu, als daß ich das so unbeantwortet stehen lasse.

1. die Punkte für die Moderatoren standen zur Diskussion, bevor dieser Thread hier existierte, ich habe bereits mehrfach gesagt, daß eine Bepunktung der Moderatoren durch die unbeteiligten Moderatoren, die an der internen Diskussion teilnahmen, abgelehnt wurde. Dies hat sich im Nachhinein als ein Fehler herausgestellt. Das haben wir zur Kenntnis genommen.

2. Die Vorgehensweise in diesem Thread sah so aus, daß wir uns frühzeitig einig waren, eine Stellungnahme der im Namen der Moderation zu posten. Der Thread wurde weder wissentlich noch unwissentlich von der Moderation ignoriert. Die Stellungnahme hätte möglicherweise zu einem früheren Zeitpunkt Sinn gemacht, aber wenn wir etwas im Namen der Moderation posten, möchte der Inhalt auch innerhalb der Moderation abgestimmt sein.

Ansonsten steht es natürlich jedem frei, aktiv das Forum vor solch unprofessionellen Entscheidungen/Vorgehensweisen zu bewahren, Bewerbungen für Moderatorenposten bitte per PM incl. Bewerbung an einen der Moderatoren...

Und damit ist für mich in diesem Thread alles gesagt, ich bin raus aus dieser Diskussion.

€:\ Fehlerteufel vertrieben

Kurgan
2006-02-19, 17:11:00
Hallo?
Vielleicht haben wir hier keine hauptberuflichen mods?

und? wenn ich etwas freiwillig und umsonst mache, darf ich mir also folgenlos die dicksten fehler erlauben?

hm .. ich poste hier freiwillig und umsonst, aber für fehler werd ich abgestraft ... scheint wohl nicht ganz zu stimmen deine logik ...

tobife
2006-02-19, 17:19:30
Hallo?
Vielleicht haben wir hier keine hauptberuflichen mods? So langsam kann ich eure teilweise schon ekelhaft selbstverliebten ansprüche nimmer verstehen.

Fassen wir zusammen:
-Die mods sind zu langsam
- Die mods sind ungerecht
- Die mods sind nur amateur mods und keine hauptberuf mods
- die mods stehen nicht für alle x tausend member immer und zu jeder zeit rede und antwort

Eigentlich grund genug das ganze zu schliessen so das sich jeder von uns ein anderes forum suchen kann, in dem unsere ansprueche besser befriedigt werden gelle?

Ich unterstelle JEDEM der sich hier beschwert, das er den modjob nicht einen deut besser machen wuerde als er bisher getan wird, wenn überhaupt schlechter. Und die art und weise wie sich hier von den auswirkungen her gesehen ueber fliegenschiss lamentiert wird, wie hier egos poliert werden und gottweisswie diskutiert wird (ohne das man offenbar zum teil den gesamten modtext ganz gelesen hat indem die punkte gegeben wurden- gell sangria?) zeigt mir einfach nur das es in jedem falle, in jedem anderen thread in dem man solches haette durchziehen koennen zu gleichem gekommen waere... irgendwelche ego prolls haette es immer erwischt dabei...


Um es noch mal deutlich zu sagen:
Ich habe nichts gegen die Mods!

Fakt ist aber doch, dass die ganze Sache Unglücklich gelaufen ist. Und wenn sowas passiert, muss Kritik erlaubt sein.

Alles in allem machen die Mods einen guten Job (ob ich es besser könnte, weiß ich nicht), aber in diesem Fall ist es falsch gelaufen.
Es geht darum, dass Leute Punkte erhalten haben und nicht wissen wofür. Und das ist etwas, dass geklärt werden sollte. Und keine Sorge, ich habe mir diesen Thread und auch den anderen genau durchgelesen.

tobife

No.3
2006-02-19, 17:25:30
Das ist der Punkt.

Beachtung der Moderatorentexte muß sein. Ganz klar. Aber wenn ein halbes dutzend Leute offensichtlich gar nicht verstehen, was gerade OT ist, dann liegt es eben nicht an den Postern, sondern an den Moderatoren, entsprechend zu reagieren.

Den Thread zu closen hätte imho mehr gebracht als mal eben reinzuhauen. Strenge in der Moderation ist sicherlich sinnvoll. Ihr habt euch einfach den falschen Thread ausgesucht, um Eure Durchsetzungskraft zu demonstrieren.

Es hat nichts mit verschiedenen Standpunkten zu tun, wenn die Mehrheit der Poster gar nicht versteht, daß sie OT sind. Das hat dann eher was mit falscher Moderation zu tun.
Ein Moderator muß nicht nur in roter Schrift schreiben, er muß auch in der Lage sein, die Sache so zu formulieren, daß der geneigte Leser versteht, was der Moderator will.
Ansonsten ist es doch geradezu zwingend, daß so ein Thread weiter läuft und die Moderation den Eindruck hat, die Leute nehmen sie nicht ernst. Bei ein bis zwei Leuten mag die Annahme ja noch stimmen. Bei so vielen, inkl. einigen Moderatoren, sollte man mal nachdenken wo gerade der Fehler liegt..

Daß ihr bei euren eigenen Leuten in der Punktevergabe sehr zurückhaltend seid, ist mir auch schon öfter aufgefallen. Ist zwar menschlich, aber eigentlich sollte unter den Moderatoren noch hörere Maßstäbe herrschen als beim Fußvolk. Wo bleibt denn sonst die Vorbildfunktion? ;)

Zusammenfassung: Thread in so einem Fall closen oder klipp und klar, für jeden verständlich, ausdrücken was OT ist. Wildes Punkte verteilen ist kontraproduktiv und trägt nicht zu einem "besseren" Forum bei.

Gruß

Omega

das unterschreib ich doch mal! :smile:

Rainer

No.3
2006-02-19, 17:35:34
ich moechte noch einmal daraufzurueckkommen dass ihr euch "verarscht" fuehlt

....

- ein Moderator ruft dazu auf zum Thema zurueckzukommen, und nimmt munter zusammen mit seinem Kollegen an der Nebendiskussion Teil

in dem Fall kommt sich der normale Member dann halt verarscht vor ;)


@marc: schon mal etwas von eine edit-funktion gehört? 6 posts hintereinander ist doch mehr als unverfroren in einem thread in dem es doch so über den heißgeliebten spam geht.

owned! :up: :D


Rainer

No.3
2006-02-19, 17:53:20
Ich frage mich was dieses Kritisieren an der Moderation hier soll. Meiner Meinung nach wird hier im Forum viel zu selten mal hart durchgegriffen.

da hat einer immer noch nicht begriffen worum es geht !?


Es geht nicht um die Punkte an sich, sondern wir würden gerne verstehen warum diese Posts nun Spam waren damit wir in Zukunft nicht weitere Spam-Punkte kassieren.

Desweiteren sind wir "lediglich" der Ansicht, dass dieser Thread weitaus harmloser als andere Threads ist und insofern denkbar ungeeignet für ein Exempel-Statuier-Thread ist.

Rainer

Marc-
2006-02-19, 18:16:27
Desweiteren sind wir "lediglich" der Ansicht, dass dieser Thread weitaus harmloser als andere Threads ist und insofern denkbar ungeeignet für ein Exempel-Statuier-Thread ist.

Rainer

Sag mal isses so schwer zu begreifen, das du IMMER noch einen SCHLIMMEREN thread finden wirst in den zehntausenden von threads hier? Das es IMMER jemanden geben wird der dies oder jenes aber schlimmer findet und deshalb auch geahndet wissen will? Die modschaft hat sich dazu durchgerungen etwas zu tun damit sich gegenüber den letzten wochen und monaten etwas aendert. Im sinne aller forenuser. Dann war dieser thread aktuell... deshalb wurde da und genau da gehandelt... PUnkt... damit hat sich dein einwand auch schon erledigt.
Soll die modschaft deiner meinung immer lieber weiter warten ob nicht vielleicht ein noch schlimmerer thread auftaucht? wie es so oft ist... den richtigen punkt zum eingreifen gibts nicht, es gibt nur einen angebrachten... und der war hier gegeben... punkt aus feierabend. SO schwer kann das eigentlich nicht zu verstehen sein?

BTW... ihr kritisiert staendig nur... was soll denn die alternative sein? WANN und WIE soll denn die modschaft durchgreifen ohne das sich auch nur irgendjemand ungerecht behandelt fühlt? wenn du DIE frage beantworten kannst, waere ich dafür dich zum mod h.c. zu ernennen... weil dann haste quasi das ei des kolumbus gefunden.

tobife
2006-02-19, 18:30:22
Sag mal isses so schwer zu begreifen, das du IMMER noch einen SCHLIMMEREN thread finden wirst in den zehntausenden von threads hier? Das es IMMER jemanden geben wird der dies oder jenes aber schlimmer findet und deshalb auch geahndet wissen will? Die modschaft hat sich dazu durchgerungen etwas zu tun damit sich gegenüber den letzten wochen und monaten etwas aendert. Im sinne aller forenuser. Dann war dieser thread aktuell... deshalb wurde da und genau da gehandelt... PUnkt... damit hat sich dein einwand auch schon erledigt.
Soll die modschaft deiner meinung immer lieber weiter warten ob nicht vielleicht ein noch schlimmerer thread auftaucht? wie es so oft ist... den richtigen punkt zum eingreifen gibts nicht, es gibt nur einen angebrachten... und der war hier gegeben... punkt aus feierabend. SO schwer kann das eigentlich nicht zu verstehen sein?

BTW... ihr kritisiert staendig nur... was soll denn die alternative sein? WANN und WIE soll denn die modschaft durchgreifen ohne das sich auch nur irgendjemand ungerecht behandelt fühlt? wenn du DIE frage beantworten kannst, waere ich dafür dich zum mod h.c. zu ernennen... weil dann haste quasi das ei des kolumbus gefunden.


Hey, komm mal wieder etwas runter. Deine letzten Posts werden immer provokanter und du wirst teilweise persönlich. Das hier ist ein Diskussionsforum und hier wird diskutiert. Es hat keiner was dagegen, wenn die Mods durchgreifen, aber hier ist es falsch gelaufen. Hart durchgreifen schön und gut, aber wahllos Punkte verteilen ist nicht OK. Die betroffenen Member wollen wissen, was sie falsch gemacht haben. Nur so können sie verhindern, dass es wieder vorkommt. So einfach ist das.

tobife

No.3
2006-02-19, 18:44:25
Sag mal isses so schwer zu begreifen, das du IMMER noch einen SCHLIMMEREN thread finden wirst in den zehntausenden von threads hier? Das es IMMER jemanden geben wird der dies oder jenes aber schlimmer findet und deshalb auch geahndet wissen will? Die modschaft hat sich dazu durchgerungen etwas zu tun damit sich gegenüber den letzten wochen und monaten etwas aendert. Im sinne aller forenuser. Dann war dieser thread aktuell... deshalb wurde da und genau da gehandelt... PUnkt... damit hat sich dein einwand auch schon erledigt.
Soll die modschaft deiner meinung immer lieber weiter warten ob nicht vielleicht ein noch schlimmerer thread auftaucht? wie es so oft ist... den richtigen punkt zum eingreifen gibts nicht, es gibt nur einen angebrachten... und der war hier gegeben... punkt aus feierabend. SO schwer kann das eigentlich nicht zu verstehen sein?

BTW... ihr kritisiert staendig nur... was soll denn die alternative sein? WANN und WIE soll denn die modschaft durchgreifen ohne das sich auch nur irgendjemand ungerecht behandelt fühlt? wenn du DIE frage beantworten kannst, waere ich dafür dich zum mod h.c. zu ernennen... weil dann haste quasi das ei des kolumbus gefunden.

:rolleyes: :rolleyes:

darauf antworte ich jetzt besser mal nicht...

:rolleyes: :rolleyes:


Hey, komm mal wieder etwas runter. Deine letzten Posts werden immer provokanter und du wirst teilweise persönlich. Das hier ist ein Diskussionsforum und hier wird diskutiert. Es hat keiner was dagegen, wenn die Mods durchgreifen, aber hier ist es falsch gelaufen. Hart durchgreifen schön und gut, aber wahllos Punkte verteilen ist nicht OK. Die betroffenen Member wollen wissen, was sie falsch gemacht haben. Nur so können sie verhindern, dass es wieder vorkommt. So einfach ist das.

Danke :smile:


Rainer

Marc-
2006-02-19, 18:48:35
Hey, komm mal wieder etwas runter. Deine letzten Posts werden immer provokanter und du wirst teilweise persönlich. Das hier ist ein Diskussionsforum und hier wird diskutiert. Es hat keiner was dagegen, wenn die Mods durchgreifen, aber hier ist es falsch gelaufen. Hart durchgreifen schön und gut, aber wahllos Punkte verteilen ist nicht OK. Die betroffenen Member wollen wissen, was sie falsch gemacht haben. Nur so können sie verhindern, dass es wieder vorkommt. So einfach ist das.

tobife

Sagen wirs ganz simpel. MANCHE meinen die punkte seien wahllos. andere inklusive der modschaft meinen das nicht. Da die einen nicht begreifen wollen oder können, warum die punkte nicht wahllos sind, die anderen offensichtlich nicht fähig sind dies zu vermitteln, wird diese situation unauflösbar. Damit muss mans hinnehmen und die sache ist beendet.
WAS willst du weiterdiskutieren und ständig von ungerechtigkeit reden wenn manche dies so sehen und die anderen anders? Das kann zu nix führen-

Grestorn
2006-02-19, 19:08:38
Sagen wirs ganz simpel. MANCHE meinen die punkte seien wahllos. andere inklusive der modschaft meinen das nicht. Da die einen nicht begreifen wollen oder können, warum die punkte nicht wahllos sind, die anderen offensichtlich nicht fähig sind dies zu vermitteln, wird diese situation unauflösbar. Damit muss mans hinnehmen und die sache ist beendet.
WAS willst du weiterdiskutieren und ständig von ungerechtigkeit reden wenn manche dies so sehen und die anderen anders? Das kann zu nix führen-
Ein Drittel Deiner Postings in diesem Thread würden mehr Grund zur Beanstandung geben, als die bewussten, bepunkteten Postings.

Das ist damit duchaus wahllos.

tobife
2006-02-19, 20:46:58
Sagen wirs ganz simpel. MANCHE meinen die punkte seien wahllos. andere inklusive der modschaft meinen das nicht. Da die einen nicht begreifen wollen oder können, warum die punkte nicht wahllos sind, die anderen offensichtlich nicht fähig sind dies zu vermitteln, wird diese situation unauflösbar. Damit muss mans hinnehmen und die sache ist beendet.
WAS willst du weiterdiskutieren und ständig von ungerechtigkeit reden wenn manche dies so sehen und die anderen anders? Das kann zu nix führen-


Und genau das ist das Problem. Es wurden Punkte vergeben und die Betroffenen wissen nicht wofür und warum. Und wie andere und auch ich in diesem Thread schon gesagt haben, sind die Begründungen sehr sehr dünn. Hier liegt es meiner Meinung nach also bei den Mods, die Punktevergabe zu begründen.
Wenn ich im Real-Life einen Fehler mache und von meinem Chef ärger bekomme, will ich auch wissen, was ich falsch gemacht habe, damit es nicht wieder vorkommt.

tobife

Marc-
2006-02-19, 20:57:54
Und genau das ist das Problem. Es wurden Punkte vergeben und die Betroffenen wissen nicht wofür und warum. Und wie andere und auch ich in diesem Thread schon gesagt haben, sind die Begründungen sehr sehr dünn. Hier liegt es meiner Meinung nach also bei den Mods, die Punktevergabe zu begründen.
Wenn ich im Real-Life einen Fehler mache und von meinem Chef ärger bekomme, will ich auch wissen, was ich falsch gemacht habe, damit es nicht wieder vorkommt.

tobife

Es ist mehrfach gesagt worden was nach anscht der mods falschgemacht wurde.
Natürlich kann man sich jetzt weiterhin dumm stellen und beleidigt spielen, dies oder jenes diskutieren, hinterfragen obs in diesem oder jenem thread nicht noch ärger war und das nicht bepunktet worden ist blablabla...
Das ändert aber nichts daran, das jedem der sich nicht blöd anstellen will, zumindest im grundsatz klar sein sollte worum es ging und wofür es punkte gab. Nicht im detail... das kann man sicher so oder so sehen, aber vom prinzip und grundsatz her schon.
Vergessen wir einfach die punkte, nehmen wir mit, das wir uns allesamt in zukunft auf eine gewisse diskussionskultur besinnen wollen (auch wenns nicht immer klappen wird was ich an mir selbst sehe) aber der versuch ist schon viel.
Und das in zukunft modtexte zur kenntnis genommen werden (es ist ja bei weitem nicht so das sie so oft auftauchen)- Wenn sonne rote schrift eben auftaucht einfach mal das eigene handeln und das was man schreiben wollte kurz ueberdenken und reflektieren vor dem nächsten post. Ich denke das reicht schon.
Was hier gemacht wird ist ein rumreiten auf angeblich unverständlichen, was jeder versteht, aber lieber als unverständlich hinstellt weils einem nicht passt.
Und gerade dich tobife, halt ich für schlau genug das zu erkennen.

Gast
2006-02-19, 21:06:20
Ein Drittel Deiner Postings in diesem Thread würden mehr Grund zur Beanstandung geben, als die bewussten, bepunkteten Postings.

Das ist damit duchaus wahllos.


Ja, der Marc spammt ohne Ende mit einer unglaublichen Penetranz. Zur eigentlich Sache nix beitragen, aber immer schön die Diskussionsteilnehmer als Nöler und trotzige Rotzlöffel darstellen.

Fakt: Es ist äußerst unglücklich gelaufen. Die Mods wollten mal ein Zeichen setzen und laut Towe war die Gelegenheit günstig.

Nur blöd, dass die Punkte Falsche trafen, dass der Thread angesichts des Sprengstoffs noch recht moderat verlief und obendrein Mods mitdiskutierten.

Fazit: Die Aktion war ungerecht und ging dadurch in die Hose. Was man für die Zukunft daraus sehen kann: Im Zweifel geschickter formulieren und statt harter und klarer Worte besser ganz fernbleiben. Könnte ja sein, dass mal wieder ne Tatsachenentscheidung gefällt wird, die die Mods selbst nach dem Erkennen eines FEhlers nicht mehr revidieren mag. Hat was von Trotzigkeit und verbessert das Ansehen und die Autorität der Mods sicher nicht.

Wie war es früher: Wenn jemand zu dreist war, beschwerte sich jemand und es gab ne Strafe. Wenn ein Thread zu heiß lief, wurde er auch mal geschlossen. Wenn die Mods es nun plötzlich anders halten wollen, dann mal viel Spaß, ist imho ne Herkulesaufgabe.

Allerdings werde ich hier nicht mehr unter meinem Avatar wie ne Hure anschaffen gehen für Leo.......ich werde recht kritisch beobachten, wie das Niveau hier nun steigen wird ohne mich.

Piffan

Saw
2006-02-19, 21:25:38
Sorry, wenn ich mich einmische. Aber mittlerweile dreht ihr euch im Kreis. Ich meine, die Gemüter müssten sich eigentlich wieder beruhigt haben. Die Einen fühlen sich ungerecht behandelt, die Anderen wiederum befürworten die Handhabung. Die Mods haben Fehler begangen, weil sie halt auch nur Menschen sind. In dem Sinne nach ist doch schon alles gesagt worden.