PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Post! ARG! Liefert mein Paket bei fremden Leuten ab und sagt dann "Tja Pech...


drmaniac
2006-07-25, 11:27:53
für uns ist die Sache erledigt, wir dürfen Paket bei fremden Nachbarn abgeben!"


Das ist doch ein Unding!

Ich erwartete ein Paket und hab heute endlich vom Absender die Paketnummer bekommen. Was sehe ich online? Abgeliefert am Dienstag letzte Woche! Bei mir vollkommen fremden Nachbarn. Die sind anscheinend nie da, oder machen nie auf. Die gefundene Telefonnummer im Netz funktioniert nicht.

Die Post angerufen welche meinte, ich hätte zumindest eine Infokarte im Briefkasten finden müssen. War aber nicht. Ich hab dann gefragt wie das rechtlich aussieht: Darf die Post bei fremden Leuten meine Pakete abgeben und was ist, wenn ich da nicht mehr drann komme. Sie fragte ihren Teamleiter und die Antwort war... ja, die Post ist fein raus.

Das kann doch nicht war sein? Das Paket hat mich 100 euro gekostet, also kein Lutscher um den es hier geht...

Und keine Ahnung was mit den Nachbarn ist, vielleicht denken die, warten wir mal, wenn sich keiner mehr meldet ... selbst wenn nicht: sind die in den Urlaub gefahren und man wartet dringend auf was...

Ach so: die Post meinte noch: der Nachbar hätte die Annahme ja verweigern können... ja sicher!



PS: Man kann auch nicht angeben, dass man die Pakete nur selber empfangen möchte... Drecksladen!

[dzp]Viper
2006-07-25, 11:32:12
Naja du kannst ja rechtliche Schritte gegen den Einleiten, der das Paket entgegeben genommen hat (wenn er es nicht rausrückt)

Und das nächste mal bestellst du am besten gleich per Nachname, da kann sowas nämlich nicht vorkommen. Jedenfalls sind mir die Vorteile von Nachname die 4-5€ Aufpreis immer wert ;)

XenoX
2006-07-25, 11:33:18
Abwarten und ansonsten die Post verklagen bzw. zur Anzeige bringen.

Merkor
2006-07-25, 11:34:52
Das ist doch noch gar nichts. Bei DPD hatte ich folgende Begegnung:

Ich bestellte bei einem Verlag eine Büchersendung. Nachdem nach Wochen die noch nichts angekommen war und mir die Rechnung ins Haus flatterte, fragte ich nach, wo die Sendung denn geblieben sei. Daraufhin wurde ein Nachforschungsantrag gestellt und mir wurde per Post das Ergebnis zugestellt. Nun der Hammer: Der Fahrer hatte meine Unterschrift gefälscht und das Paket bei einem Friseurladen in einer Nebenstraße abgegeben. Keine Benachrichtigung, nichts! Hätten die nicht nach 3 Wochen selber bei mir geklingelt, wüsste ich das heute noch nicht.

Ich weiß leider nicht, ob das rechtlich ganz OK ist, was die Post da mit dir abzieht. Ich meine aber mal gelesen zu haben, dass das gängige Praxis und auch so rechtens ist.

Ich würde nicht gleich Panik schieben. Auch Nachbarn können mal 1-2 Tage nicht zu Hause sein. Das ist dann eine Verkettung unglücklicher Umstände...

drmaniac
2006-07-25, 11:35:47
Wenn ich was per Amazon bestellte, dann eigentlich immer auf Rechnung bzw. Kreditkarte. Kann man ja nicht mit rechnen, dass die Post Pakete einfach wildfremden in die Hände drückt :(

Das gute A
2006-07-25, 11:35:53
Die Post darf das rechtlich gesehen eigentlich nicht. Da Du als Empfänger eben diesen Emfpang quittieren musst und NICHT irgendein Nachbar ist das eine absolute Frechheit. Es ist leider Usus, dass man Pakete beim Nachbarn abgibt - in vielen Fällen, wo man den Postboten und die Nachbarn gut kennt und jeder Bescheid weiß, ist das kein Thema - aber ansonsten ist sowas strikt tabu.

Bei uns hat der Postbote sogar in meinem Namen (!!!!!!!!!) ein Paket unterschrieben als ich nicht da war und uns das unters Küchenfenster in den Vorgarten gestellt. Habe den abgepasst und erstmal rund gemacht als der kam. Seitdem ist sowas nie wieder passiert (ist jetzt ca. 5 Jahre her).

Es gibt Sachen, die gibts gar nicht...

Gruß

Das gute A
2006-07-25, 11:37:51
Merkor[/POST]']

Ich weiß leider nicht, ob das rechtlich ganz OK ist, was die Post da mit dir abzieht. Ich meine aber mal gelesen zu haben, dass das gängige Praxis und auch so rechtens ist.


Zuerst mal: Deine Schilderung von der Post ist mir auch so passiert, oder fast so - siehe meinen anderen Beitrag... :mad:

Und zu dem oben: nein, es ist nicht rechtens, aber gängige Praxis....

Grüße

HH2k
2006-07-25, 11:48:32
liegt das versandrisiko nicht beim absender (wenn gewerblich)? du kannst ja beweisen, das du die leistung nicht erhalten hast, sondern jemand anderes ... ich würde mal beim absender anfragen wie das aussieht.

Mumins
2006-07-25, 12:43:57
DHL darf das schon, lest mal deren AGB. Ich halte das auch für ein Unding, denn der Nachbar ist somit in der Haftung. Ich nehme grundsätzlich nichts für andere an.
Ich hatte das auch schon, dass die DHL-Fahrerin selbst unterschrieben hat und das Paket vors Tor legte. War natürlich weg, weils da über Nacht lag. Sie behauptete noch geklingelt zu haben, nur war ich da zu Hause und sie hat def. nicht geklingelt. Egal sie mußte den Schaden ersetzen. Die wurde noch pampig und wollte mir unterstellen, zu lügen.

PatkIllA
2006-07-25, 12:54:45
Bei uns wird erst meistens gar nicht gepingelt sondern es geht gleich in die Packstation.
Auch nervig, wenn zu Hause ist und dann erst mal einen Kilometer laufen muss um an sein Paket zu kommen.
Man kann es auch direkt zur Packstation schicken. Dann kommt man auch nur mit Nummer und PIN an das Paket.

Beegee
2006-07-25, 13:21:18
Die Post hat mal bei uns ein Paket mit teurem Inhalt einfach hinten in den Garten gestellt. Vorne war keine Benachrichtigung oder so. Und erst am Abend als mein Bruder zufällig auf die TErasse wollte, hat er das Paket entdeckt :eek:

Ich dachte immer irgendjemand MUSS den Empfang quittieren. Die Post kann das doch ncht einfach im Garten abladen :|

drmaniac
2006-07-25, 14:52:37
Online steht :

Empfänger : mein-Name, Name1-Name2

die Hausverwaltung hat sich jetzt gemeldet und lustigerweise, sind Name1 und 2 kein Doppelname sondern komplett andere Personen, die Wohnungen haben sogar getrennte Eingänge auf verschiedene Straßenseiten.

WIE dämlich im Kopf ist unsere Post....

Erreicht haben ich noch keinen der Leute.

AnarchX
2006-07-25, 14:58:06
Vielleicht hats der Postbote selbst behalten... :|

drmaniac
2006-07-25, 14:59:23
Wenn es so ist, krieg ich den. Da lasse ich nicht locker. Aber der wäre schön blöd in der heutigen Zeit seinen Job wegen ein paar Paketen zu riskieren.

Spasstiger
2006-07-25, 15:05:07
Bei uns in der Nachbarschaft wird das immer so gehandhabt mit dem Annehmen der Nachbarpakete. Klappt wunderbar. Wenn man seine Nachbarn nicht kennt und sich diese nach Paketannahme nicht melden, ist das natürlich was anderes.

TheNeo1980
2006-07-25, 16:30:11
So jetzt kommt mal ne Äusserung von einem Paketzusteller bei DHL.

Ich zb hab in meinem Revier so tagtäglich 120-150Sendungen...davon sind vielleicht wenn überhaupt nur 50 Empfänger Zuhause. Ein kleiner Teil sind Nachnamen die eh kein Nachbar annimmt und so um die 60-70 tagtäglich werden beim Nachbarn gelagert. Der Nachbar spielt in dem Fall den übermittler...die Sendung aufmachen oder gar behalten darf er nicht und damit kann man leider nur den Nachbarn anzeigen es sei denn diese Nachbarn existieren nicht. In dem Fall kann man dann der Post grob fahrlässigkeit beweisen denn wir dürfen wirklich nur den direkten Nachbarn zustellen. In meinem Handscanner MUSS ich den NACHNAME, STRASSE und HAUSNR vermerken...also wenn das übereinstimmt..dann kannst du halt nur den Nachbarn anzeigen wegen diebstahl. Ich bin sogar VERPFLICHTET beim Nachbarn anzuschellen..es gibt extra Qualitätsmanager bei uns die das kontrollieren...bis zu zwei Häuser weiter dürfen wir gehen und in Hochhäuser das ganze Haus.


So siehts aus...

noch Fragen :rolleyes:

Mumins
2006-07-25, 16:52:40
TheNeo1980[/POST]']So jetzt kommt mal ne Äusserung von einem Paketzusteller bei DHL.

Ich zb hab in meinem Revier so tagtäglich 120-150Sendungen...davon sind vielleicht wenn überhaupt nur 50 Empfänger Zuhause. Ein kleiner Teil sind Nachnamen die eh kein Nachbar annimmt und so um die 60-70 tagtäglich werden beim Nachbarn gelagert. Der Nachbar spielt in dem Fall den übermittler...die Sendung aufmachen oder gar behalten darf er nicht und damit kann man leider nur den Nachbarn anzeigen es sei denn diese Nachbarn existieren nicht. In dem Fall kann man dann der Post grob fahrlässigkeit beweisen denn wir dürfen wirklich nur den direkten Nachbarn zustellen. In meinem Handscanner MUSS ich den NACHNAME, STRASSE und HAUSNR vermerken...also wenn das übereinstimmt..dann kannst du halt nur den Nachbarn anzeigen wegen diebstahl. Ich bin sogar VERPFLICHTET beim Nachbarn anzuschellen..es gibt extra Qualitätsmanager bei uns die das kontrollieren...bis zu zwei Häuser weiter dürfen wir gehen und in Hochhäuser das ganze Haus.


So siehts aus...

noch Fragen :rolleyes:

Ist ja sehr schön, bei mir beist jeder Zusteller grundsätzlich auf Granit, ich nehme für niemanden was entgegen. DHL bedient sich da quasi eines blligen Lagerplatzes. Mit mir nicht.

Johnny Rico
2006-07-25, 17:00:01
Das ist mir bei UPS auch schon passiert ;p. Scheinbar ist das heutzutage für manche Leute nicht verständlich, wenn man arbeiten geht und nicht zu Hause ist -.-

Mittlerweile bestelle ich nur noch bei Shops, die auch Packstationen anliefern. Sonst nur DHL, aber auch da ist es mist, weil ab und zu etwas schief geht oder die Post schon 18.30Uhr zu macht.

Was halten denn die Post Mitarbeiter von Packstationen?

TheNeo1980
2006-07-25, 17:00:54
Mumins[/POST]']Ist ja sehr schön, bei mir beist jeder Zusteller grundsätzlich auf Granit, ich nehme für niemanden was entgegen. DHL bedient sich da quasi eines blligen Lagerplatzes. Mit mir nicht.

in gewisserweise schon....nur wir wollen nicht das der Kunde nur weil er abwesend ist bestrafft wird und sein Paket erst am nächsten Tag abholen kann :rolleyes: nicht in jeder Nachbarschaft herrscht so ein tür zu und nix wissen leben wie bei euch :wink:

John Williams
2006-07-25, 17:13:23
Kumpel von mir ist auch mal was tolles mit der Post passiert. Da hat der Zusteller vom DPD mal eben eine 300 Euro Stoßstange einfach draußen vor die Tür gestellt. Ohne ein Kärtchen oder sonstwas zu hinterlassen.
Als er von der Arbeit kam steht da seine Stoßstange auf der Strasse. Stell euch das mal vor. Er wäre fast ausgerastet.

dogmeat
2006-07-25, 17:26:20
TheNeo1980[/POST]']in gewisserweise schon....nur wir wollen nicht das der Kunde nur weil er abwesend ist bestrafft wird und sein Paket erst am nächsten Tag abholen kann :rolleyes: nicht in jeder Nachbarschaft herrscht so ein tür zu und nix wissen leben wie bei euch :wink:
Wäre aber auch nicht zuviel verlangt mal eine Notiz dazulassen damit der Empfänger auch sofort weiß, bei welchem Nachbar sein Paket gelandet ist.

Emperator
2006-07-25, 17:38:16
Bringt auch nicht viel, wenn wie bei uns der hermeszusteller nicht der deutschen Sprache mächtig ist und man raten muss was er einen mit dem Kärtchen mitteilen will :(

TheNeo1980
2006-07-25, 17:39:32
ok ich schmeiss immer eine notiz rein also da ist jeder Zusteller anders ;)


ach ja ein Tipp an ALLE

Ihr könnt bei der Post einen alternativort angeben..zb die Garage...und ihr gibt dann dem Zusteller euere Befugnis das er Unterschreiben darf...die Sendung wird ja dann in einem für andere nicht zuzugänglichen Ort abgegeben..nennt sich "Garagenvertrag" oder ihr könnt einen speziellen Nachbarn angeben :)

ist alles kostenlos und erleichtert uns die Arbeit und euch den Stress ;)


mag vielleicht daran liegen das ich bei DHL arbeite aber Hermes und DPD weisen DEUTLICH geringere Qualität auf als DHL...

und wir alle müssen für unsere Beschwerben gerade stehen..also den Ersatz zb wenn ein Paket verschwindet müssen WIR bezahlen mit unserem Lohn und die Beschwerden eines Jahres werden ja gesammelt und je mehr vorhanden sind je weniger Prämie gibs für uns...das kann schon bitter sein wenn man die chance verliert bis zu 3000€ Prämie durch die Lappen gehen zu lassen..bei uns wird gute Arbeit belohnt

John Williams
2006-07-25, 17:42:18
TheNeo1980[/POST]']ok ich schmeiss immer eine notiz rein also da ist jeder Zusteller anders ;)


ach ja ein Tipp an ALLE

Ihr könnt bei der Post einen alternativort angeben..zb die Garage...und ihr gibt dann dem Zusteller euere Befugnis das er Unterschreiben darf...die Sendung wird ja dann in einem für andere nicht zuzugänglichen Ort abgegeben..nennt sich "Garagenvertrag" oder ihr könnt einen speziellen Nachbarn angeben :)

ist alles kostenlos und erleichtert uns die Arbeit und euch den Stress ;)


mag vielleicht daran liegen das ich bei DHL arbeite aber Hermes und DPD weisen DEUTLICH geringere Qualität auf als DHL...

Das mag sein, mit DHL hatte ich noch nie Probleme. Ich vertraue auf DHL. Nur kann man sich das nicht immer aussuchen.

TheNeo1980
2006-07-25, 17:47:30
John Williams[/POST]']Das mag sein, mit DHL hatte ich noch nie Probleme. Ich vertraue auf DHL. Nur kann man sich das nicht immer aussuchen.
Solange Menschen im Spiel sind....mag das sein..deswegen gibs bei uns ja das System das je besser die Arbeit ist je mehr Geld gibs ja...ich gehör leider zu denen wo das Bruttogehalt stark reduziert worden ist und halt je besser meine Arbeit ist je mehr Geld gibs...gute Arbeit heisst bei uns einfach keine Beschwerden bringen...

im durchschnitt fallen bei uns von 66Bezirken in der Woche vielleicht "nur" 20-30 Beschwerden..und das bei einem Sendungsaufkommen von um die 70000 Sendungen die Woche....

ist das viel?

Fehler gibs überall....auch in so einem "wichtigen" und "vertrauenswürdigen" Beruf wie die Paketzustellung....

Johnny Rico
2006-07-25, 17:48:18
Emperator[/POST]']Bringt auch nicht viel, wenn wie bei uns der hermeszusteller nicht der deutschen Sprache mächtig ist und man raten muss was er einen mit dem Kärtchen mitteilen will :(


^^, ja, das ist irgendwie standard. Aber das gehört dann wohl ins PoWi FOrum.

Mir tun die Leute bei Hermes irgendwie leid =(
Vor ein paar Tagen kam um 21.40Uhr ein Hermes MA und hat mir ein Paket gebracht, was ich ja auch gut fand, aber irgendwie tat mir der Mann auch leid.

Mumins
2006-07-25, 17:48:22
TheNeo1980[/POST]']in gewisserweise schon....nur wir wollen nicht das der Kunde nur weil er abwesend ist bestrafft wird und sein Paket erst am nächsten Tag abholen kann :rolleyes: nicht in jeder Nachbarschaft herrscht so ein tür zu und nix wissen leben wie bei euch :wink:

Also das ist bei uns gar nicht so, ich kenne alle meine Nachbarn persönlich. Aber ich beuge damit etwaigen Problemen vor, ist da was beschädigt oder nicht ok bin ich so oder so raus. Außerdem kommt es eh selten vor, dass bei mir einer klingelt, da bei den Nachbarn so gut wie immer jemand zu Hause ist.

darph
2006-07-25, 18:03:10
PatkIllA[/POST]']Bei uns wird erst meistens gar nicht gepingelt sondern es geht gleich in die Packstation.
Auch nervig, wenn zu Hause ist und dann erst mal einen Kilometer laufen muss um an sein Paket zu kommen.Ist aber, finde ich, das einzig Richtige. Wird bei uns seit neuestem auch gemacht und ich find's gut. Hab dann 'nen Zettel im Kasten, mit dessen Barcode nur ich an mein Paket komme. Wenn das einer mitnehmen will, muß er schon den Briefkasten aufbrechen.

Was ich auch hasse sind Großbriefe und kleinere Päckchen, wenn sie nur halb in den Briefkastenschlitz gesteckt werden. Das kann jeder im Vorbeigehen rausziehen. ;(

darph
2006-07-25, 18:07:40
TheNeo1980[/POST]']Fehler gibs überall....auch in so einem "wichtigen" und "vertrauenswürdigen" Beruf wie die Paketzustellung.... Fehler gibt es immer und sind entschuldbar. Niemand arbeitet perfekt. Aber gewisse Dinge sind dann halt auch schon grob fahrlässig oder schlicht unverschämt. Dazu gehört zum Beispiel, Päckchen einfach oben auf die Briefkastenwand eines Studentenwohnheims zu legen. Da weiß man doch, daß das da nicht lange liegen bleibt. Und bei sowas hört der Spaß dann auf. ;(

Ich weiß, Zusteller ist ein ziemlich stressiger und unschöner Job. Trotzdem sollte ich erwarten können, daß der Zusteller sich zumindest bemüht, ihn richtig zu machen.


€dit: Ich persönlich finde "beim Nachbarn abgeben" ist noch eine der besseren Möglichkeiten. Wenn man seinem Nachbarn sowenig vertrauen kann, sollte man vielleicht seine Nachbarschaft überdenken. Auf jeden Fall deutlich besser als einfach liegen lassen.

Mike1
2006-07-25, 18:29:15
bei uns kann sowas nicht passieren :)
die posbotin in unsrem kleinen kaff is die mudda vom Nvidia5 und macht den job gewissenhaft, zumindest is noch nie was nicht gekommen :)

Tomi
2006-07-25, 18:40:38
Ich lass mir mittlerweile alles (soweit passend) von DHL an eine Packstation liefern. Offiziell. Soweit ich weiß, bringen die von sich aus nix in die Packstation, allenfalls um Werbung zu machen. Als die hiesige Packstation eröffnet wurde, haben sie mir auch eine Nachnahme ungefragt da reingelegt. Die Packstation ist hier nur 2 Straßen weiter..sehr praktisch.

Andere Dienste kommen bei mir nicht in die Tüte, weil ich berufstätig bin und wenn UPS heute um 13.00 Uhr mich nicht angetroffen hat, werden sie es weder morgen noch übermorgen um diese Zeit. Und danach bringen sie den Krempel in ihr Depot..50km von hier weg, wo ich es abholen darf. Ja ich glaube es hackt.

Meine Hausbewohner sind sehr zuverlässig, überwiegend alte Leute. Aber da ich viel bestelle, war es mir mit der Zeit doch zu peinlich, wenn die 2x die Woche nen Paket angenommen haben.

Sony
2006-07-25, 18:45:29
Ich bin ganz froh, dass meine Nachbarn in meiner Abwesenheit Pakete annehmen. An meinem vorhergehenden Wohnort war das leider nicht so. Transportschäden hatte ich nur wenn ich das Paket einen Tag später bei der Poststation abholen durfte...
Offenbar ging der Rücktransport irgendwie erheblich heftiger ab, als der normale Transport bis zu mir.

Ausrasten könnte ich hier immer dann, wenn es bei mir klingelt und ich trotz rasender Geschwindigkeit meinerseits, nur noch die Rücklichter des Paketdienstfahrzeugs erkennen kann. Es wird oft keine ganze Minute gewartet...

0815
2006-07-25, 18:50:53
tja, typisch post. hatte mal bei ebay 2 x 512mb mdt ersteigert. geliefert worden die speicher in einem luftpolster briefumschlag die speicher selber waren zusätzlich noch in einer kleinen box verpackt, auf dem briefumschlag stand zusätzlich "bitte nicht knicken". wat war post hatte die geknickt ein speicher total verbogen der andere sogar komplett durchgebrochen. pech gehabt, post hat die speicher net erstattet.

ESAD
2006-07-25, 18:52:39
bei mir in österreich hat der paketdienst mal die 200€ amazonsendung auf den rasen gelegt geschützt durch einen zaun über den man ohne probleme klettern kann(mach das selber oft weil das schneller geht als tür aufsperren ^^) und eine halbe stunde nach dem ich heimgekommen bin und das gesehen hab hat es angefangen zu regnen ich habe geglaubt ich spinne

Morgaine
2006-07-25, 19:35:29
Das schlimme ist das das nicht nur der Post passiert.
Meiner Oma hat UPS einfach ein Paket früh am Morgen vor die Tür gelegt.
Ohne was zusagen oder was Unterschreiben .... meine Oma hat das Paket erst bemerkt als sie fast beim Rausgehn darüber gestolbert ist.
Das Paket war nach meinem Anruf bei dem Absender ( meine Oma hat für sowas keinen Nerv) für einen Servicetechniker von Linde ( Stapler ) der drei Strassen weiter lebt.
Dieser hat das Paket dann selbst abgehohlt und war sehr Zornig auf UPS.

Es ist doch über all das gleiche

DPD ist auch nicht viel besser. Wir bekommen in der Arbeit unsere Bestellten Sachen auch von DPD .. vor einigen Wochen hatte die junge Dame die bei uns die Päckchen ausliefert ihre Türe vergessen zuschließen und hat bis zum Werksausgang ohne ihr Wissen Päckchen verteilt die lagen dann auf der Strasse ..
Hätte sie der Pförtner nicht aufgehalten wäre sie weiter gefahren ..

Tech_FREAK_2000|GS
2006-07-25, 19:46:49
Hmm, also bei mir sind die Paketdienste immer sehr vorbildlich. Notiz im Briefkasten und sie geben es im Blumenladen (Anbau an unserem 4 Stöckigen Wohnhaus) ab.

Das die Paketdienste teils auch nur klingeln damit man herunterkommt, kann ich vertreten, wenn die jedesmal bis in den 4 Stock rennen, ... werden die ja nie fertig.

NameLessLameNess
2006-07-25, 19:54:54
Hat hier im Forum nicht schonmal jemand geschrieben , das es verboten ist ohne Unterschrift etwas einfach ins Treppenhaus o. sonstwo zu legen?
Was denn wenn mal ein Paket einfach nicht da ist, dann hat die Post ja nichtmal in der Hand das sie das überhaupt geliefert hat?

Aphexz
2006-07-25, 19:59:24
Also bei uns ist die Post auch das Letzte, besonders die Zustellerin, was ich da in letzter Zeit alles schon erlebt habe.
Zuerst hat sie vor paar Wochen Pakete einfach vor der Tür abgestellt (Waren mehrere DVDs drin, könnte jeder problemlos mitnehmen). Dann ein wenig später hat sie ein Paket für mich beim Nachbarn abgegeben (sind zwar sehr nett, aber ich war den ganzen Tag zu Hause und habe auf die Post gewartet, Klingeln mit Sicherheit nicht überhört). Und letzte WOche dann hat sie unseren Briefkasten abgerissen und meinte nur, der wäre wohl durch die Wärme instabil geworden (schon klar).
Grundsätzlöich werden Polsterumschläge in die Zeitungsroille gesteckt, etc.
Geht gar nicht.
Schöner Thread.

Arbeite selber bei UPS und muss sagen, dass die Zusteller nicht zu UPS gehören, sind privatisiert.

mfg Christian

Beegee
2006-07-25, 21:16:15
Am schlimmsten find ich DPD. Die haben es doch geschafft bei mir 2x2 Leichtmetallfelgen zu verbiegen. Da Überleben die tausende Kilometer vom Hersteller zum Verkäufer. Und DPD killt sie auf den letzten 100km. :P

tobife
2006-07-25, 21:40:19
TheNeo1980[/POST]']Fehler gibs überall....auch in so einem "wichtigen" und "vertrauenswürdigen" Beruf wie die Paketzustellung....


Dass Fehler passieren, verstehen die meisten. Was hier bei mir vor Ort teilweise passiert, kann man damit allerdings nicht mehr entschuldigen.

Beispiele:
Paket bei Nachbarn, keine Benachrichtigungskarte (38 Wohnungen im Haus)
Benachrichtigungskarte wird einfach ins Treppenhaus gelegt
Pakete werden in letzter Zeit gar nicht mehr zugestellt / es liegt gleich eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten
Vor ca. 4 Wochen der Hammer: Der Zusteller verweigert in meinem Namen die Annahme von zwei Paketen. Dabei war eine Nachnahmesendung fuer etwas ueber 400 Euro. Ich hatte massiven Aerger und erhebliche Telefonkosten, ueber deren Erstattung ich momentan mit DHL streite.

tobife

PS: Solche Probleme habe ich mit der Konkurrenz von DHL nicht.

RaumKraehe
2006-07-25, 22:05:00
Mir ist das noch nicht passiert. Allerdings würde schon einmal ne Nachnahme zurück geschickt weil die Post das Packet nur 7 Tage lagert und ich im Urlaub war.

Seit dem lasse ich mir einfach alles ins Büro schicken. Irgend jemand ist dort immer vor Ort und kann es dann annehmen. ;)

Tomi
2006-07-25, 22:50:30
NameLessLameNess[/POST]']Hat hier im Forum nicht schonmal jemand geschrieben , das es verboten ist ohne Unterschrift etwas einfach ins Treppenhaus o. sonstwo zu legen?
Was denn wenn mal ein Paket einfach nicht da ist, dann hat die Post ja nichtmal in der Hand das sie das überhaupt geliefert hat?
Betrifft wohl nur versicherte Pakete. Maxibriefe, Warensendungen und Päckchen sind nicht versichert. Die können sie dir ohne Unterschrift in den Garten legen. Wenn was weg ist, ist der Absender der Dumme.

No.3
2006-07-26, 10:07:18
weiß grad nimmer welcher Zusteller es war ("Post" wars net, UPS auch net, DPD vielleicht?):
Benachrichtigungskarte im Briefkasten, dass mein Paket im Nachbarhaus (Reihenhaus mit jeweils 3 Parteien, Eingangstüren direkt nebeneinander) bei jemand abgegeben wurde. Die auf dem Zettel vermerkten Leute wussten von nix. Wie auch immer, im Nachbarhaus stand im Treppenhaus ein großer Karton => mein Paket! :mad: als die "Lieferung" erfolgte war da wohl die Haustüre offen, der Typ hat das Paket ins Treppenhaus geschmissen und irgendjemand in die Karte eingetragen und das wars !? :mad:

Crazy_Bon
2006-07-26, 10:19:34
Ich habe auch einmal von der Post eine Sendung erwartet und blieb den ganzen Vormittag zuhause, da ich eh frei von der Arbeit hatte. Aber es klingelte niemand, auch wie sehr zum jeden Augenblick selbst auf das kleinste Geräusch achtete.
So um Mittag ging ich mal raus um nach der gewöhlichen Post zu schauen und fand im Briefkasten ein Benachrichtigungskarte. Da stand, daß ich am nächsten Werktag mein Päckchen von der örtlichen Poststelle abholen sollte, da der Postbote mich nicht anwesend vorfand...

Er war einfach zu faul gewesen nur einige Meter weiter zu laufen und einen seiner verweichtlichten Finger auf die Klingel zu drücken.

drmaniac
2006-07-26, 11:16:51
Also ich achte eigentlich auch drauf, dass Bestellungen immer mit DHL ausgeliefert werden, weil UPS und Co. ermöglichen mir eben nicht, dass Abends nach der Arbeit noch beim Postamt o.ö. abzuholen.

Das lustige bei uns ist, wir haben eine Hausverwaltung und normalerweise gibt der Postfahrer DORT immer Pakete ab die er nicht zustellen kann.

Aber was der letzte Woche gemacht hat versteht keiner:

- wirft keine Karte ein
- schreibt zugestellt bei A-B-C

wobei ich A bin und B sagt er hat nichts und C hab ich noch nicht erreicht...

HH2k
2006-07-28, 10:36:48
so, jetzt bin ich auch ein dhl-opfer:

am freitag hat ein shop ein paket an mich abgeschickt. wert: 40€. eigentlich hätte es am montag, spätestens dienstag hier sein müssen ... gestern abend war aber noch nichts von dem paket zu sehen. also: beim shop angerufen ... identnummer erfragt und diese bei der post angegeben. ergebnis: das paket wurde am samstag um 9:22h an mich persönlich (mit unterschrift von mir) zugestellt :| ja ne ... is klar! nachbarn haben es nicht angenommen, die habe ich bereits befragt. jetzt muss der shop nen nachforschungsauftrag bei dhl beantragen. ergebnis: keine ware, kein geld und nen haufen ärger :P

AlfredENeumann
2006-07-28, 12:19:18
Das Spiel kenne ich. Wenn wir waren ausliefern, kommt es auch häufig vor das Fahrer selber unterschreiben. Das wird halt teuer für die. Vor allem wenn der Kunde behauptet das das Paket nicht angekommen ist, darf der Fahrer bei Unterschriftenfälschung den Wert selber bezahlen, da kommt keine Versicherung für auf.

tobife
2006-07-29, 03:39:28
AlfredENeumann[/POST]']Das Spiel kenne ich. Wenn wir waren ausliefern, kommt es auch häufig vor das Fahrer selber unterschreiben. Das wird halt teuer für die. Vor allem wenn der Kunde behauptet das das Paket nicht angekommen ist, darf der Fahrer bei Unterschriftenfälschung den Wert selber bezahlen, da kommt keine Versicherung für auf.


Das wird zwar teuer fuer die Zusteller, aber noch schlimmer ist, dass diese schwarzen Schafe Ihre Kollegen in ein schlechtes Licht ruecken. Mein Arbeitgeber ist dazu uebergegangen, solche Zusteller zu feuern, bzw. nicht mehr einzusetzen.

tobife

Bitsurfer
2006-07-29, 09:02:02
Nun ja, ich hatte mal ne Sendung per DPD. Natürlich war ich auch nicht Zuhause. Der DPD Typ war schon dumm, nicht nur, das er meine Unterschrift gefällscht hat (er hat es geschafft, in meinen Nachnahmen 3 Fehler einzubauen bei 8 Buchstaben...) sondern hat, wie später auch noch bewiesen, die Ware aus dem Paket entfernt und das nicht nur bei mir, sondern bei 1/3 aller seiner Paket-Zustellungen. Gut, der Typ war nur einen Monat bei der DPD beschäftigt, bis alles aufgeflogen ist. Die fristlose Kündigung war danach noch seine geringste Sorge. DPD hat für alle seine Raubzüge gehaftet und hat ihn nun zivirechtlich auf sehr hohe Schadenersatzsummen verklagt (darin enthalten der Raub und der Rufmord an der Firma).

Bleibt die Schlussfrage: Wie blöde muss man sein, um zu glauben, das so etwas gut gehen kann?

mfe_
2011-05-30, 10:12:41
Hallo,

als ich nach Wien gezogen bin, hatte ich eine ähnliche tolle Begegnung mit der Post machen dürfen. Da ich Student bin, kann es schon mal vorkommen, dass ich einen kompletten Vormittag Zuhause bin. Ich warte am Vormittag auf ein Paket und höre es nie klingeln. Mittags gehe ich zum Postkasten und sehe eine Benachrichtigung. Ich hab dann der Post 2-3 mal eine Beschwerde geschrieben. Seit dem klingelt die Post immer.

Ein anderes Erlebnis mit der Post werde ich auch nicht mehr so schnell vergessen. Wir wohnen in einem großen Block mit mehreren Parteien. Ich wartete schon sehnsüchtig auf mein Netbook als es plötzlich klingelte. Ich drücke den Knopf, damit der Postbote in den Innenhof kommt. Mache meine Wohnungstüre auf und warte auf den Postboten, damit ich mein Paket entgegen nehmen kann. Naja, dann wartete ich und wartete und niemand taucht auf. Also gehe ich runter in das EG und sehe, dass da mein Paket im Innenhof rumliegt. Ich war natürlich etwas verwundert, warum der da mein Paket einfach so ablegte. Den Postboten habe ich auch nirgends gesehen, also beschließe ich einfach das Paket mit zu nehmen, ist ja schließlich meines. In der Wohnung beginne ich es auf zu machen und war von meinen neuen Gerät begeistert. Dass der Postbote das Paket einfach im Innenhof liegen lassen hat, hatte ich inzwischen schon wieder vergessen. Plötzlich klopft es an der Tür. Ich mache die Türe auf, und der Postbote stand vor mir. Im ersten Augenblick realisierte ich das gar nicht, aber als er dann mit seinem bösen Blick mich erfasst hatte und mit seiner tiefen Stimme mir Paketdiebstahl unterstellte war ich mal fürs erste total geschockt! Er hat einfach bei mir geläutet, damit er in den Innenhof kam, um die anderen Pakete der Nachbarn im Innenhof zu verteilen. Ich glaub er war auch sonst auf mich wütend, weil ich für die Beschwerdebriefe verantwortlich war. Ein Posterlebnis das ich nicht mehr so schnell vergessen werde:D

Übrigens hat er bei einer weiteren Paketübergabe nochmal eine schräge „show“ abgezogen. Er klingelte als ich noch schlief. Ich spring also aus dem Bett und renn in der Unterhose zur Tür. Dann steht er mit einem anderen Postler vor meiner Tür und gab ihm irgendwelche Einschlugs- Informationen. Zumindest kam es mir so vor. Ich steh da also vor der Tür total verschlafen und die beiden „quatschen“ ewig. Mir kam es so vor als wären 2-3 Minuten verstrichen bis er sich zu mir wandte, und dann von sich ein aufgesetzte eingetrichtertes „Grüß Gott“ von sich gab. Dann fügte er am Ende der übergabe noch hinzu, „Ich hoffe wir haben Sie nicht zu früh aufgeweckt. Wir sind heute etwas früher dran“. Da man als Student, ich sag mal andere Schlafgewohnheiten haben, kann es schon mal vorkommen, dass man gegen 9 Uhr verpennt aus der Wäsche gugt. Ich wollte Ihm die zynische genugtun nicht gönnen und meinte darauf, ich sei eh gerade aufgestanden, so auf die Art.

Als er dann weg war, schaute ich auf die Uhr und es war noch gar nicht 7 Uhr. Ich glaube, er hat das ganze aus Hass gegenüber mir getan.
Jetzt haben wir zum Glück einen neuen Postboten, der nicht so fies drauf ist.

Tigershark
2011-05-30, 10:41:32
Du meldest Dich hier neu an, um einen 5 (!) Jahre alten Thread auszugraben?

Stax
2011-05-30, 11:17:29
Du meldest Dich hier neu an, um einen 5 (!) Jahre alten Thread auszugraben?

Wenn einem sowas auf der Seele brennt, muss man das halt mal loswerden. ;)

mfe_
2011-05-30, 11:59:43
Also ich find den thread ziemlich intressant. Bin über google darauf gestoßen und hab gedacht, ich schreib meine erlebnise gleich dazu :)

Ich hoffe, dass es inzwischen neue erfahrungsberichte mit der post gibt und diese hier kund getan werden. :)

NameLessLameNess
2011-05-30, 12:29:08
Ich hoffe, dass es inzwischen neue erfahrungsberichte mit der post gibt und diese hier kund getan werden. :)
Also bisher waren alle meine Postboten nahezu scheisse (einer ist immer freundlich, aber erst nachdem er mal Mist gebaut hat und ihm klar wurde das ich nicht so blöd bin und nicht mitbekomme das er einmal zu faul war zum klingeln, seitdem unterhalten wir uns immer über neue Hardware usw.).

Entweder die packen Pakete direkt vor die Tür oder klingeln nicht, so das ich zur Post rennen muss.
Kommt auch oft vor das sie Päckchen nur so halb in den Briefkasten stecken, so das JEDER sie im vorbeigehen einfach rausziehen und einsacken kann. Hab auch schon öfter Päckchen von Nachbarn so gerettet.

So. Ende.

Spasstiger
2011-05-30, 13:44:15
Macht man sich eigentlich strafbar, wenn man Post öffnet, die an eine fremde Person adressiert ist, aber durch einen Nachsendeauftrag an einen selbst geschickt wurde? Sprich auf dem Briefbogen steht die fremde Person, auf dem Nachsendeaufkleber auf dem Umschlag aber man selbst als Empfänger.

deekey777
2011-05-30, 13:46:38
Pakete: Nachbarn sind keine Ersatzempfänger (http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/03/02/pakete-nachbarn-sind-keine-ersatzempfnger/)

The_Strip
2011-05-30, 13:54:20
Der Nachsendeaufkleber der Post hat eigentlich gar kein Namensfeld. So ein blauer, oder?
Wenn von außen nicht zu erkennen ist, dass die Sendung gar nicht für dich ist, wieso solltest du dich dann strafbar machen?!

Spasstiger
2011-05-30, 14:11:23
Der Nachsendeaufkleber der Post hat eigentlich gar kein Namensfeld. So ein blauer, oder?
Betrifft nicht mich. Aber ja, ich glaube der Aufkleber war blau. Ein Nachname stand definitiv drauf. Wobei die falsche Anrede gewählt wurde (Frau/Herr).
Wenn von außen nicht zu erkennen ist, dass die Sendung gar nicht für dich ist, wieso solltest du dich dann strafbar machen?!
Durch ein Fenster im Umschlag konnte man auch die originale Adresse ablesen.

Philipus II
2011-05-30, 15:10:59
Bei Bestellungen als Verbraucher bei gewerblichen Händlern ist man als Kunde in einer bequemen Position:
Das Versandrisiko trägt der Händler. Eignet sich ein Nachbar das Paket an, ist das nicht dein Problem, sondern das des Händlers. Egal warum das Paket dich nicht erreicht- es ist nicht dein Problem.
Beschäftigt euch doch nicht unnötig mit dem Versanddienstleister:wink:

seneca
2011-05-30, 18:01:38
Bisweilen kann ich nicht wirklich klagen.

Einmal ist ein Paket per DHL nicht angekommen (~120CD Leerboxen). Der Händler hat aber anstandslos eine Ersatzlieferung geschickt, die auch angekommen ist.

Das andere mal hatte die Hermes Zustellerin bei einer Nachnamelieferung kein Wechselgeld dabei, ist aber später nochmal wiedergekommen.

Wenn mal keiner da ist nimmt unser Nachbar die Pakete an und stellt sie in den Flur, was hier kein Problem ist da es eh nur drei Parteien sind....

interzone
2011-05-30, 20:35:33
mit der Einführung der Packstation versuchte ich der Zustellproblematik zu entkommen.
Klappte bis zu diesem Jahr immer tadellos, aber alles hat auch mal ein Ende...

Vorteil der Packstation - Sendungen zu jeder Zeit in Wohnnähe abholbar!
Tja, und wenn die Packstation mal voll ist, und das nebenliegende Postamt geschlossen hat, dann wird sie Sendung mal eben am Arsch der Welt hinterlegt (1,5 h Fahrtzeit mit ÖPNV).

Oder, da fährt man an den Arsch der Welt, um sich sein Päckchen abzuholen, und dann ist die Packstation ausser Betrieb...das ist ganz ganz großes Kino!

Mein extremstes Beispiel mit einem Zulieferer war eine Sendung von ca. 8000 DM!
Der hatte das Paket in einem Schwesternwohnheim einem mir unbekanntem Bewohner (nicht mal der selbe Flügel oder die selbe Etage wie die Zielwohnung) ausgehändigt, der das Paket von unbedeutendem Wert draussen vor seiner Tür gelagert hat...wohl schon so einige Stunden.

Als ich das Teil vor der Tür sah, wäre ich fast Amok gelaufen. Als Vollarschloch hätte das Teil als vermißt melden können.

ux-3
2011-05-31, 08:51:42
Ein Grund mehr, bei der Wahl der Wohngegend auf die "Verklagbarkeit" der Nachbarn zu achten. :tongue:

mfe_
2011-05-31, 11:38:39
So habe am 25.05 (Dienstag) was bestellt mit Sofortüberweisung und mein Paket ist immer noch nicht da *heul*. Hab die Post Tracking Nummer und stehe seit Freitag immer um 6 Uhr auf um das Paket entgegen nehemn zu können... und der Postbote bringt mir einfach nichts....
Obwohl bei der NAchverfolgung Sendung in Zustellung 07:14:58 da steht!?
Aber um die Mittagszeit bekommt man doch keine Pakete mehr?

Morgen aber morgen musss es da sein!!! Sonst dreh ich durch :)

drexsack
2011-05-31, 11:43:20
Natürlich kann das Paket noch den ganzen Tag kommen, je nachdem wie der seine Route fährt.

mfe_
2011-05-31, 11:47:11
Bis jetzt haben wir die Pakte von der Post immer in der Früh erhalten (so um 8-9). Vlt besteht aber die Möglichkeit, und das hoffe ich insgeheim, dass er wie du ähnlich sagst, eine Nachmittags Route hat, in dem die ganz großen Pakete ausgeliefert werden.
Das wär super. :)

Marbleearth
2011-05-31, 11:47:45
Was steht denn im Tracking?

mfe_
2011-05-31, 12:33:13
Folgendes:
[...]

Sendung in Verteilung

1005

28.05.2011 00:01:54

Sendung in Verteilung

1005

28.05.2011 00:07:14


Sendung in Zustellung

1712

31.05.2011 07:14:58

Marbleearth
2011-05-31, 12:34:59
Also war Samstag schon ein Zustellversuch?

mfe_
2011-05-31, 13:36:45
Hab gerade das Paket bekommen!!!! wuwuwu ich freu mich wie ein kleines kind :DD:D:DD
Mein neues baby
http://www7.pic-upload.de/thumb/31.05.11/ifa45ashetb.jpg (http://www.pic-upload.de/view-10156680/DSC_0074.jpg.html)

Tigershark
2011-05-31, 13:39:03
Was war drin, der Schreibtisch? ;D

mfe_
2011-05-31, 13:51:53
Der 27" Bildschirm natürlich :))))))
Nein am Samstag war kein zustellversuch. Die Post Ag macht am Samstag keine Zustellungen (nur die deutsche).

eViLsTieFel
2011-06-25, 14:37:49
Deutsche Paketdienste, man muss sie einfach lieben!

http://www.evilstiefel.de/pics/3dc/hermes.jpg

Hermes — Weil's gut ankommt! :freak:

drexsack
2011-06-25, 17:08:39
Ja, hermes ist einfach ein Traum X-D