PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Inet über 2 VPN Tunnel weitergeben?


Thorn of Roses
2006-11-30, 13:57:28
Frage = Topic.

Ist es möglich eine Internetverbindung über 2 VPN Tunnel weiterzugeben. Sprich:

Gerät <=VPNTUNNEL=> Gerät <=VPNTUNNEL=> Gateway<=INTERNET.

Oder anders gefragt: Kann man eine über einen VPNTunnel laufende Inetverbindung über ein anders VPN weitergeben?

mit unwissenden Grüssen,

-Thorn-

littlejam
2006-11-30, 17:32:34
Sollte gehen wenn die Routen stimmen.
Warum willst du so etwas machen?

Gruß

Thorn of Roses
2006-11-30, 20:03:40
Ich suche nach einer Möglichkeit PDAs an ein Netz zu bringen das VPN über IPsec und ein SharedSecret verwendet. Das Problem ist das alle Clients die diese Art den Tunnel zu sichern beherrschen und gleichzeitig auf PDAs laufen kostenpflichtig sind. Die Idee ist nun das ganze über ein 2tes VPN laufen zu lassen mit dem man das Inet nutzen kann und das gleichzeitig eine maximale Sicherheit für den Betreiber bietet.

Bis jetzt besteht das eh nur als Idee. Man muss das logischerweise erst mit dem Netz-Betreiber ausdiskutieren dann mit denjenigen die die Auth-daten zur Verfügung stellen. Und dann muss man das ganze auch noch unter einen Hut bringen. Es leben die Projekte.

mit informierenden Grüssen,

-Thorn-

littlejam
2006-12-01, 09:09:18
Versteh ich nicht, was du da machen willst ;(

PDAs in ein Netz über IPSec einwählen -> OK

Warum willst du nun ein 2. VPN bauen?

Gruß

(del)
2006-12-01, 14:46:45
Ja sollte gehen, allerdings liegen auch hier wieder Theorie und PRaxis weit auseinander.

1. Benötigst du einen Routingdienst auf dem zwischengeschalteten PC (Windows Server ahoi) oder du hast Windows XP.

2. Windows XP -> Internetverbindungsfreigabe
Problem, dieser Dienst verteilt sehr gern die IP 192.168.0.1, schlecht für bereits vorkonfigurierte Rechner
Alternativ lässt sich die Netzwerkbrücke einrichten. Ob und in wieweit das ganze mit VPN zusammenarbeitet, wirst du dann sehen. Wegen der, durch die zwischengeschaltete Maschine, hohen Fehleranfälligkeit wirst du auf jeden Fall viel Spaß haben. :)

Thorn of Roses
2006-12-01, 23:16:27
Ja sollte gehen, allerdings liegen auch hier wieder Theorie und PRaxis weit auseinander.

1. Benötigst du einen Routingdienst auf dem zwischengeschalteten PC (Windows Server ahoi) oder du hast Windows XP.

2. Windows XP -> Internetverbindungsfreigabe
Problem, dieser Dienst verteilt sehr gern die IP 192.168.0.1, schlecht für bereits vorkonfigurierte Rechner
Alternativ lässt sich die Netzwerkbrücke einrichten. Ob und in wieweit das ganze mit VPN zusammenarbeitet, wirst du dann sehen. Wegen der, durch die zwischengeschaltete Maschine, hohen Fehleranfälligkeit wirst du auf jeden Fall viel Spaß haben. :)

Ich denke SOLLTE die Idee so durchgeführt werden (was schonmal höchst zweifelhaft ist) dann wird das Professinell durchgeführt (Spricht windows server...). Das mit der Netzwerkbrücke funktioniert soweit ich weiss nicht weil sich der Cisco Client dagegen wehrt...

Warum willst du nun ein 2. VPN bauen?

Kennst du einen Kostenlosen VPN Client für PDAs der IPsec (IKE) beherrscht? Es GIBT einen... das weiss ich... er heisst anthaVPN und kostet 90€. Aber als Student überlegt man sich dann 2 mal ob man 90€ berappen will um mit seinem PDA inst internet zu gehen.

mit key-tauschenden Grüssen,

-Thorn-