PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum ist der interne Speicher bei Cams so klein?


Rasterbator
2006-12-03, 22:19:08
Ich frage mich gerade warum es, vor allem bei Digicams, keine Exemplare mit größerem internen Speicher gibt? Was bringen einem schon die 5,8 oder 20mb?

Es muß doch möglich sein z.B. 1GB fest einzubauen. Gibts da nen technischen Haken oder will man an den Karten extra verdienen?

Marscel
2006-12-03, 22:23:51
Ich hatte noch keine Digitalkamera mit internem Speicher. :|

Wo das Problem dabei liegt, weiß ich nicht, aber besser ein paar MB als gar keine.

AnarchX
2006-12-03, 22:28:53
Der Aufschlag der auf den Preis kommen würde, der bei mehr internen Speicher, den der Cam-Hersteller auch nicht gerade günstig hinzukaufen müsste, würde halt so eine Cam unattraktiver für den Kunden machen.

Und zudem wo soll den der Nutzen bei soviel internen Speicher sein, der an eine Cam gebunden ist und auch nur mit der Cam genutzt werden kann?:|

Gast
2006-12-03, 22:55:06
Ich frage mich gerade warum es, vor allem bei Digicams, keine Exemplare mit größerem internen Speicher gibt? Was bringen einem schon die 5,8 oder 20mb?

Es muß doch möglich sein z.B. 1GB fest einzubauen. Gibts da nen technischen Haken oder will man an den Karten extra verdienen?Sie werden bei vorhandenen Karte für schnelle Schußfolgen als Cache benutzt, bevor es weiter auf die Speicherkarte geht. Wer will auch schon eine teure Cam mit 1GB kaufen, wenn er mit 512MB auskommt? Oder lieber 2x 512Mb benutzt. Soll es Modelle mit 512 MB, 1 GB und 2GB von gleicher Cam geben? Irgendwie "hmm" deine Idee.

Rasterbator
2006-12-03, 23:20:02
Naja, preislich dürfte es nicht viel mehr kosten als externer Speicher.

Mehrere Versionen müsste es auch nicht geben, die Möglichkeit eine externe Karte dazuzustecken, kann ja bestehen bleiben.

Bei MP3-Playern gibt es das doch auch, warum also nicht bei Digicams. Dem Ottonormalverbraucher sollte es doch reichen.

darph
2006-12-03, 23:48:36
Internen Speicher gibt's mittlerweile eigentlich nur noch bei Billigkameras im unteren Preissegment. Warum das genau so ist, weiß ich nicht. Aber ich seh da auch kein Problem.

Karten in billig. Karten sind flexibler und angenehmer zu handhaben. Ein interner Speicher würde nur die Kosten für das Gerät in die Höhe treiben. Speicherkarten kann man aber auch anderweitig noch nutzen.

Gast
2006-12-04, 15:36:12
Es muß doch möglich sein z.B. 1GB fest einzubauen. Gibts da nen technischen Haken oder will man an den Karten extra verdienen?

was sollte es für einen sinn machen? die cam wird teurer und es hat niemand einen vorteil.

externe speicherkarten sind wesentlich flexibler, können für mehrere cams oder gar andere zwecke verwendet werden, können von cam zu cam mitgenommen werden und schlussendlich hält flashspeicher auch nicht ewig. willst du deine cam wegschmeißen nur weil der interne speicher kaputt ist?

Rasterbator
2006-12-04, 17:32:35
Aber bei den MP3-Playern ist es doch auch so, da könnte man ganau so gut Karten einsetzen.

sun-man
2006-12-04, 17:46:51
wenn man den rictigen Player kauft geht das ja auch ;) (Sansa E250)

Dennoch ist es vermutlich mit normalem Flashspeicher eben NICHt getan. Zum einen muß die Datenverbdinung schon was schneller sein und zum anderen müssen auch irgendwelche Komponenten den Speicher verwalten, Bilder als jpg packen und darauf schieben usw usw. Bild kommt vom Senser, wird in den Cache geschoben, Prozessor greift zu, internes Dateisystem verwaltet das alles....sicherlich würde da mehr gehen, aber ein ebessere Verwaltung der Camera an der Schnittstelle zur Flashcard würde IMHO mehr bringen. Viele der normalen Cams können doch vermutlich kaum mit mehr als 3-5MB/s schreiben obwohl die Karten >30 abkönnten (je nach Karte eben).

MFG

FeuerHoden
2006-12-13, 23:01:38
Sie werden bei vorhandenen Karte für schnelle Schußfolgen als Cache benutzt, bevor es weiter auf die Speicherkarte geht. Wer will auch schon eine teure Cam mit 1GB kaufen, wenn er mit 512MB auskommt? Oder lieber 2x 512Mb benutzt. Soll es Modelle mit 512 MB, 1 GB und 2GB von gleicher Cam geben? Irgendwie "hmm" deine Idee.

Eben. Ich kann bei meiner Cam 5 Bilder bei schneller Schussfolge machen, würde aber manchmal gern 50 Bilder machen können.

Oder Videoaufnahmen brechen manchmal ab wenn die Cam zu sehr wackelt (Microdrive), da könnte mehr interner Speicher auch Abhilfe schaffen.

sun-man
2006-12-14, 09:22:04
Das Problem mit dem abbrechen wird bei den meisten durch schnellere Karten gelöst....auch bei der Canon meiner Frau war/ist das so. Die Cam bekommt die Daten dann einfach nicht schnell genug auf die Karte. Ein Microdrive ist halt ne Festplatte und wenn die aus Selbstschutz abschaltet ist das ja nicht die Schuld der Cam. Hatte auch mal ne Cam mit nem MD und kenne sowas nicht, wie doll schüttelt Ihr denn?

MFG

Gast
2006-12-14, 18:06:10
Eben. Ich kann bei meiner Cam 5 Bilder bei schneller Schussfolge machen, würde aber manchmal gern 50 Bilder machen können.



das sind jetzt aber 2 verschiedene sachen, der zwischenspeicher für die bildverarbeitung ist sowas wie ein RAM-speicher, also nix für dauerhafte speicherung.

der integrierte flashspeicher, wie er heute meistens in den kameras zu finden ist, ist auch nicht schneller als eine externe karte und bricht dann ebenfalls ab.

Gast
2006-12-17, 14:04:23
das sind jetzt aber 2 verschiedene sachen, der zwischenspeicher für die bildverarbeitung ist sowas wie ein RAM-speicher, also nix für dauerhafte speicherungMag bei einigen Modellen stimmen.

der integrierte flashspeicher, wie er heute meistens in den kameras zu finden ist, ist auch nicht schneller als eine externe karte und bricht dann ebenfalls ab.Ist er.

Desti
2006-12-17, 15:12:38
Aber bei den MP3-Playern ist es doch auch so, da könnte man ganau so gut Karten einsetzen.


Das liegt an den Zielgruppen. Ein MP3 Player zielt meistens auf Jungendliche, die das Gerät eh maximale 2 Jahre nutzen, somit ist fester Flashspeicher, der ja bekanntlich altert und kaputt geht, kein Hindernis.
Ein Photoapparat wird aber im Durchschnitt deutlich länger verwendet und richtet sich an Zielgruppen, die bei einem kleinen Teildefekt nicht unbedingt bereit sind gleich einen ganz neuen Apparat zu kaufen.
In Photomachhändiz ist der Speicher oft fest eingebaut und auch einige hundert MB groß, weil Händiz halt auch einfach nur ein Wegwerfprodukt sind.

ilPatrino
2006-12-18, 19:57:31
Mag bei einigen Modellen stimmen.

stimmt. ram!= flash. ram dient nur als schneller zwischenspeicher und geht verlustig beim ausschalten. aber
Ist er.
nö. der interne flash hängt am selben controller wie externe karten. und da limitiert das interface. immer - es sei denn, die karte ist ultra-billig...

Gast
2006-12-30, 04:23:30
Viele der normalen Cams können doch vermutlich kaum mit mehr als 3-5MB/s schreiben obwohl die Karten >30 abkönnten (je nach Karte eben).

MFG

Eben, 30 MB/s reichen auch gar nicht!


Leute ihr verwechselt da gewaltig etwas mit dem Internen Speicher und euren Flash Karten und Memory Sticks.


Der Interne Speicher wird wie der Gast über mir bereits sagte zum Cachen benutzt und ein Bild bei einer Auflösung von ca. 6 MPixel in 48 Bit Farbtiefe verbraucht da schnell mal ca. 34 MB im unkomprimierten RAW Zustand pro Bild!
Will man jetzt noch eine schnelle Abfolge von z.b. 6 Bildern/s schießen,
dann ist man schon bei ca. 204 MB angelangt die man in dieser einen Sekunde speichern müßte.
Das schafft kein Flash Chip, denn wie oben sun-man schon sagte,
liegt der Schreibzugriff bei ja nur 30 MB/s maximal.

Außerdem ist der Flash Chip nicht als Zwischenspeicher gedacht,
denn das Bild soll ja anschließend noch z.B. als JPEG komprimiert werden.
Würde man also das Bild erst im RAW Format auf den Flash Speicher schreiben, und dann Stück für Stück mit der CPU bearbeiten und wieder auf den Flash Speicher zurückschreiben, dann könnte man den Flash Speicher nie ganz voll machen, da immer etwas Platz für den Zwischencache notwendig wäre und zweites würde man den Flashspeicher so ganz schnell zerstören,
denn die Anzahl der Schreibzugriffe ist beim Flashspeicher begrenzt.