PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschiede & Kompatibilität ISO, BIN, MDF, NRG ...


Gast
2007-01-22, 23:32:58
Hallo!

Ich hätte gerne ein paar mehr Informationen zu diesen Imageformaten:
BlindWrite *.bin, *bwi,*.bws, *.bwt, *.cue, *.img, *.iso
BurnDrive *.ccd, *.cue, *.fcd, *.iso, *.sao, *.sub
CDMate *.cmi
****** *.bin, *.ccd, *.cue, *.img
CloneCD *.ccd, *.img
Discjuggler *.bin, *.cdi, *.iso
Duplicator *.dao, *.tao
Easy CD Creator *.cif
Fireburner *.bin, *.cue, *.img
Gear *.p01
Nero *.bin, *.cue, *.img, *.nrg
WinOnCD *.c2d


Mir gehts darum, das ich nicht weiß, wo die Unterschiede in den Formaten liegen, warum es überhaupt so viele gibt (sie tun alle dasselbe) und welches die höchste Kompatibilität hat, hinsichtlich Betriebssysteme & Zukunft.
Sehr suspekt kommen mir auch die Dateigrößen vor. Sie erzeugen nicht immer gleich große Images! Woran liegt das?

Also wenn ich meine eigene Sammlung erstellen möchte, welches Format bietet sich da am meisten an:confused:

ZilD
2007-01-23, 15:00:26
eindeutig *.img

sonstwer
2007-01-23, 16:00:52
eindeutig *.img
begründung?

underwear :ugly:
2007-01-23, 17:40:11
ich tippe auf *iso

auch nero erstellt iso fähige images mit ihrem nrg kürzel (das kürzel abändern und man hat n stink normales iso image....aber statistiken etc kenn ich keine, nur ist mir kein brenn programm bekannt dass mit iso dateien nicht umgehen kann...so denn

PatkIllA
2007-01-23, 17:43:44
Die Unterschiede liegen z.B. darin, ob die zur Kopierschutzüberlistung nötigen Daten mitgespeichert werden.

Gast
2007-01-23, 19:38:45
Ein Image ist ja dafür da, ein 1:1 Abbild zu machen. Warum werden dann trotzdem Details weggelassen? :confused:

Gast
2007-01-23, 19:56:32
Ein Image ist ja dafür da, ein 1:1 Abbild zu machen. Warum werden dann trotzdem Details weggelassen? :confused:weil die meisten kopierschütze ausserhalb der iso norm für cd`s/dvd`s arbeiten...

[Bi]n ein Hoeness
2007-01-23, 19:57:42
wenn du eine sammlung erstellen willst wäre vielleicht .isz ne überlegung wert. das sind komprimierte isos von ultraiso. da ultraiso auch ein virtuelles laufwerk zum mounten von isos zur verfügung stellen kann könnte man auch schnell auf den inhalt zugreifen.
am meisten verbreitet sind, wenn ich das richtig einschätze, bin/cue, img und iso. die sollte nahezu jedes brennprogramm brennen können.
da clonecd, blindwrite und alcohol120 wohl die gängisten programme zum umgehen von kopierschutzen sind, wäre in dem fall, dass du das machen willst, was ja nicht erlaubt ist, ccd, bin, bwi, bws, mdf, mds die resultierenden formate.

Gast
2007-01-23, 20:09:12
Kopierschütze kommen bei mir nicht vor, es geht mir um Datencds, die ich in möglichst exakter Form von CD auf Platte bannen will!

Am besten wäre es, wenn ich diese auf der Platten liegenden Images dann auch unter Linux oder Mac öffnen könnte...

Wie sieht es mit der Imagekompatibilität dort aus:confused:

n ein Hoeness;5187305']wenn du eine sammlung erstellen willst wäre vielleicht .isz ne überlegung wert. das sind komprimierte isos von ultraiso.

Das klingt interessant. Was für ne Art von Kompression wird da verwendet? Ist das besser oder schlechter als z.B. NTFS Compression?

Man kann dann wahrscheinlich trotzdem sofort darauf zugreifen?

[Bi]n ein Hoeness
2007-01-24, 00:58:00
sorry, aber ich weiß nur, dass es isz gibt, wie hoch die kompression ist aber nicht. hab mal im ultraisoforum geschaut und folgenden post gefunden:
http://forum.ezbsystems.net/cgi-bin/ikonboard.cgi?act=ST&f=2&t=1540#postid6172
aus dem geht wohl alles hervor, was man über isz wissen wollen könnte. kompression erfolgt durch ZLIB oder BZIP2. zugriff erfolgt wenn ich das richtig sehe entweder über das virtuelle laufwerk oder durch entpacken mit dem tool das im posting verlinkt ist.
da es scheinbar eine eigenproduktion der ultraisofirma ist scheint mir eine kompatibilität zu linux und mac aber nicht gegeben.

Gast
2007-01-24, 04:08:27
Kopierschütze kommen bei mir nicht vor, es geht mir um Datencds, die ich in möglichst exakter Form von CD auf Platte bannen will!

Am besten wäre es, wenn ich diese auf der Platten liegenden Images dann auch unter Linux oder Mac öffnen könnte...

Wie sieht es mit der Imagekompatibilität dort aus:confused:
die meisten lassen sich auch unter linux/mac öffnen/nutzen...

fakt ist aber dass iso und allgemein formate die nur wenig komprimieren etc. am ehesten "kompatibel" sind als andere...