PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WinXP - Drucker im Netzwerk installieren


Gast
2007-02-17, 00:22:11
Problem a)

Drucker: hp LaserJet 2300L

Der Drucker hängt im Netz und ist folglich nicht direkt mit einem PC verbunden.
Wenn ich die Druckerkonfiguration ausdrucke, findet man aber keine IP-Adresse. Die braucht man aber um den Drucker in Netz einzubinden?!



Problem b)

Drucker hp color LaserJet 5000

Definitiv netzwerkfähiger Drucker, mit eigenem Druckserver. Wenn man Druckkonfiguration ausdruck, findet man auch eine IP.

Allerdings:
Man findet den Drucker nicht im Verzeichnis. Wie will man den dann auf einem neuem PC einbinden?
Auf einem älterem PC ist dieser Drucker eingerichtet. Man kann hier problemlos mit dem Drucker (über das Netz) drucken.

Gast
2007-02-20, 21:45:13
*push*

jorge42
2007-02-20, 21:56:50
a) Drucker lokal an einem PC anschließen und Freigeben oder Netzwerkserver (Printbox) anschließen, der die LPT oder USB Schnittstelle im Netzwerk anbietet.

b) Drucker entweder am laufenden PC freigeben (der ist dann der Printserver) und auf den anderen PCs verbinden oder auf jedem PC separat als lokalen Drucker einrichten. Dabei muss ein neuer Port eingerichtet werden (anstatt z.B. LPT1). In der Regel ist dass entweder LPR oder TCP/IP Druckerport. Dort wird die IP Adresse des Druckers angegeben.

Im Verzeichnis meinst du bestimmt Netzwerkumgebung oder AD. Hierfür muss der Drucker auf einem PC wie bei b) eingerichtet werden und zusätzlich auch freigegeben werden. Erst dann kann man ihn wieder im Netzwerk sehen (also wie bei a)

Du siehst, es gibt verschiedene Möglichkeiten und Kombinationen aus beidem!

Gast
2007-02-20, 22:09:49
Mit a und b ist wohl Problem A bzw b (erster Post) gemeint!


Problem A:
a) Drucker lokal an einem PC anschließen und Freigeben
Du meinst über USB? Der war vorher auch per Lan am Switch!


oder Netzwerkserver (Printbox) anschließen, der die LPT oder USB Schnittstelle im Netzwerk anbietet.
Bedeutet?

Hier ist kein externer Netzwerkserver (Printbox). Oder braucht es den nur für die Einrichtung und dann nicht mehr?

----------

Problem B:

b) Drucker entweder am laufenden PC freigeben (der ist dann der Printserver) und auf den anderen PCs verbinden
Hier würde sich doch der Windows Server anbieten, da der immer läuft?


Im Verzeichnis meinst du bestimmt Netzwerkumgebung oder AD. Hierfür muss der Drucker auf einem PC wie bei b) eingerichtet werden und zusätzlich auch freigegeben werden. Erst dann kann man ihn wieder im Netzwerk sehen (also wie bei a)
Sollte ja gehen, wenn man den Drucker auf dem Windows-Server einrichtet und dann freigibt?

Du siehst, es gibt verschiedene Möglichkeiten und Kombinationen aus beidem![/QUOTE]

HisN
2007-02-20, 22:10:12
Der Drucker bekommt seine Adresse von einem DHCP-Server in Deinem Netzwerk (wird ja wohl irgendeinen geben *G*) Dort in der Acess-List schauen
Drucker Lokal am Rechner installieren (dazu muss der Drucker nicht angeschlossen sein)
Druckereigenschaften öffnen, Anschluss auswählen, Anschluss ändern auf TCP/IP Ip-Adresse eintippen, fertig.

Gast
2007-02-20, 22:31:09
Soweit ich weiss sind hier nur statische IP-Adressen vergeben (AFAIK zumindest die PCs). Wobei ein DHCP-Dienst läuft. Weiss aber nicht ob der wirklich genutzt wird.

Wie kann ich das raus bekommen? Wo findet sich die Access-List für DHCP (Windows Server)?

Mit dem DHCP-Dienst scheint etwas nicht zu stimmen. Dort steht wird heruntergefahren. Wie starte ich den neu?



Danke! :)

Gast
2007-02-20, 23:06:45
Der DHCP-Dienst geht wieder.

HisN
2007-02-21, 01:55:26
Tja...
Bei mir ist der DHCP-Server einer den ich bedienen kann, ich kann Dir leider nicht erklären wie Du schaust welche Clienten sich IPs beim DHCP-Server abgeholt haben. Besonders weil es ungefähr 1000 verschiedene gibt :-)

Gast
2007-02-21, 02:26:11
Ich habe eine alte Dokumentation gefunden. Danach haben/hatten die HP LaserJet 2300L eine feste IP, bis es hier den Netzwerkausfall gab (gibt jetzt einen neuen Domänencontroler). Wenn ich aber die alten IPs anpinge, gibt es keine Rückmeldung.

Sry für die teilweise vielleicht dummen fragen. Ich bin aber hier in die Situation unfreiwillig gelandet und es gibt hier keine vernünfitge Doku, geschweige denn Ansprechpartner.

Problem b hat sich aber erledigt! :)

jorge42
2007-02-21, 08:06:31
zu a) Sorry lesen sollte man können :redface: ich las "hängt NICHT im Netz".
Also dann gilt natürlich das Gleiche wie bei b). Da dieser Rechner scheinbar keine IP Adresse hat, kann es - wie du selbst vermutest - daran liegen, dass euer DHCP Server nicht läuft, WENN der Drucker auch auf DHCP eingestellt ist. Aber das MUSS die die Netzwerkkonfig des Druckers schon sagen.

Gast
2007-02-22, 20:14:33
In den HP LaserJet 2300L steckt ein Print Server und zwar der DLink dp-301p+

Auf dem Server 2000 ist PSAdmin installiert.

jorge42
2007-02-23, 08:19:14
FALLS dein PSADmin das Gleiche ist, wie das PSAdmin von den Longshine Printservern dann kann ich persönlich nur davon abraten. Das Ding verwendet einen proprietären Port Treiber, welches sich nur damit verwalten lässt.

Find raus ob dein Drucker eine LPR Queue hat (und wie diese heisst= und verwende den Standard TCP/IP Druckdienst oder den (unter Software zu installierenden) Unix Druckdienst (ist LPR).

Natürlich kann man PSADMIN auch verwenden, aber ich find das Ding Scheiße.
Ach ja, das Ding findet Drucker die das Unterstützen eigentlich selbst im Netzwerk oder man kann die IP Adresse angeben. Wenn das nicht klappt ist der Drucker entweder nicht im Netzwerk oder PSAdmin gehört gar nicht zu diesem Drucker.