PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habt ihr Vertrauen zur Deutschen Post?


Kladderadatsch
2007-06-27, 10:36:06
hi,
titel gleich thema.
nachdem bei mir kürzlich ein päckchen an eine wildfremde person abgegeben wurde, ohne bei mir eine benachrichtigung abzugeben, ein brief, in dem ein schlüssel versendet wurde, mit einem scharfen gegenstand unten aufgeschlitzt wurde und der schlüssel entwendet wurde (hätte der sich rausgedrückt, wäre der riss ausgefranst gewesen, jedenfalls kein glatter schnitt entstanden) und einem bekannten vorletzte woche unterstellt wurde, er habe einen "garagenvertrag" unterschrieben, durch den der postbote bemächtigt wäre, pakete selbst zu unterschreiben (und somit das paket verschwunden war), ist bei mir jegliches vertrauen hinüber.
jetzt schau ich, wo mein einschreiben von vorgestern ist, weil der empfänger noch nichts bekommen hat, und bekomme beim status gesagt, dieser sei nicht eindeutig:|

zu dieser arroganten lusche im laden will ich mich besser erst gar nicht äußern.

scheiß verein.

Senfgnu
2007-06-27, 10:52:08
Ja, habe ich. Noch nie was verloren, Zusteller außerdem persönlich bekannt, was will man mehr?

doublehead
2007-06-27, 10:59:18
Bis jetzt gab es noch keine Probleme, ich kann wirklich nicht klagen.

Fritte
2007-06-27, 11:01:28
die Post ist der letzte Mistladen, wenns irgend geht vermeide ich die Zusammenarbeit mit diesem überteuerten und unzuverlässigen Verein!

Was bei mir schon alles weggekommen ist bzw. schiefgelaufen ist mag ich gar nicht mehr zu beziffern

Post NEIN DANKE!

PS: die MA in den Fillialen sind entweder arrogant bis sonstwohin (mit welchem recht eigentlich?) oder einfach nur Schnarchnasen oder Tränentiere...

Fatality
2007-06-27, 11:06:55
die post ist geil und schnell, wichtige sachen schickt man halt versichert.

James Ryan
2007-06-27, 11:10:10
Habe eigentlich schon Vertrauen in die Post, kenne die Postboten und Paketzusteller eh alle persönlich.
Mir ist nur letztens was passiert: Post von NVIDIA bekommen, Umschlag war aufgerissen und die Aufkleber darin waren weg. :rolleyes:
Aber ansonsten nie Probleme gehabt, auch mit Briefen nach Russland per DHL lief alles wie es sollte.

MfG :cool:

Odem
2007-06-27, 11:20:39
kommt glaub ich drauf an wo man wohnt. aus dem dorf, aus dem ich komme gibts absolut nichts zu beklagen, allerdings hier in der karlsruher oststadt hört man schon öfter solche dinge.

Hucke
2007-06-27, 13:13:11
Auf dem Land ist es echt ein Vorteil immer den selben Zusteller zu haben. Da läuft meist alles glatt, ansonsten kann man die Leute auch passend erziehen (z.B. wohin mit dem Kram wenn man mal nicht da ist, usw.). In der Stadt hab ichs öfter erlebt, dass die faule Bande keine Pakete in 2. OG und höher liefert sondern nur nen orangene Karte in den Briefkasten stopft. Ansonsten, immer alles heile angekommen.

Also [x] ja, Vertrauen da.

Kladderadatsch
2007-06-27, 14:47:53
die post ist geil und schnell, wichtige sachen schickt man halt versichert.
ein päckchen ist imo automatisch bis 500 euro versichert. aber ob versichert oder nicht. wenn die ware nicht ankommt, hat man ärger am hals.

Easystyle
2007-06-27, 14:56:17
also ich vertraue der (schweizer) post. hatte bisher noch nie probleme

Schiller
2007-06-27, 14:56:59
Nein, habe ich nicht. Pakete waren schon mehrfach beschädigt (Inhalt war zum Glück trotzdem ok, dank guter Verpackung), unfreundliche Mitarbeiter in der Filiale (arrogante, faule und überhebliche Beamte - sind das überhaupt noch Beamte? Kommen jedenfalls so rüber...), teuer usw.

DHL bzw. DP steht wohl nicht so sehr auf Kunden: nachdem bei uns in der Firma schon mehrfach die Pakete zu spät oder gar nicht abgeholt wurden, haben wir jetzt zu UPS gewechselt. DHL interessiert das glaub ich nicht wirklich....

Und die geilste Aktion war heute: da ich gestern nich zu Hause war, habe ich mit dem Kärtchen heute mein Paket bei der Postfiliale abgeholt. Erst stand ich paar Minuten rum, obwohl nur ein anderer Kunde da war und vier Postmitarbeiter. Haben alle ganz wichtig und beschäftigt getan...:naughty: Dann erbarmte sich doch eine Frau zu mir zu kommen.Zu erst wollte sie mir das Paket nicht aushändigen, da der Vorname auf dem Paket nicht mit dem Namen auf dem Ausweis identisch ist. Nachname, Adresse alles stimmt 100%. Das mit dem Namen führt daher, dass mein voller Vorname zu lang und für Deutsche zu kompliziert ist; zudem nennt mich so kein Mensch. Steht nur in den Papieren bzw. eben im Ausweis und deswegen verwende ich eine "Abkürzung" wie z.B. bei Alexander=Alex.

Naja, habe mich dann da rumgestritten, was das für ein Schwachsinn ist: wenn das bei mir zu Hause angeliefert wird, steht da auch nicht mein Vorname, außerdem gab es bisher nie Probleme etc.

Dann ging die Posttante zu einem ihrer Kollegen und hat da irgendwas getuschelt, dann kam er auf mich zu und meinte, dass das so nicht geht und dass ich mich nicht aufregen brauche und das mir das einleuchten solle!? :|

Jedenfalls wurde ich da mehr oder weniger total unfreundlich behandelt, als dumm dargestellt etc.

Naja, schlussendlich rief die der Kollege die Posttante noch einmal zu sich, haben wieder etwas "rumgeflüstert" und mir das Paket dann zähneknirschend ausgehängt. Nicht einmal Tschüs gesagt...

Sicher, ist vielleicht von Filiale zu Filiale oder so unterschiedlich, aber da in meiner Filiale nur so ein arrogantes und unfreundliches "Pack" arbeitet, möchte ich nicht bezweifeln, dass es in anderen Filialen auch so zugeht und dass die Filialleiter, Manager etc. genauso drauf sind. Von irgendwo kommen ja die Anweisungen.

Man hat das Gefühl, dass man DHL dankbar sein sollte, dass man ihr Kunde sein darf. :|

Modulor
2007-06-27, 14:57:50
ein päckchen ist imo automatisch bis 500 euro versichert. aber ob versichert oder nicht.


Nein.Päckchen sind nicht versichert. Pakete bis 500.-€,mehr ist zubuchbar.


Wenn die ware nicht ankommt, hat man ärger am hals.

Es gibt für jeden Zweck die richtige Versandart. Wer alles billig haben will kann natürlich schonmal auf die Nase fallen.

Kladderadatsch
2007-06-27, 15:00:34
Es gibt für jeden Zweck die richtige Versandart. Wer alles billig haben will kann natürlich schonmal auf die Nase fallen.
was hat das mit billig zu tun? und wenn es bis 10.000 euro versichert ist, ärgert es mich, wenn es weg ist.
..oder wie der brief manipuliert.

lilgefo~
2007-06-27, 15:02:55
Und die geilste Aktion war heute: da ich gestern nich zu Hause war, habe ich mit dem Kärtchen heute mein Paket bei der Postfiliale abgeholt. Erst stand ich paar Minuten rum, obwohl nur ein anderer Kunde da war und vier Postmitarbeiter. Haben alle ganz wichtig und beschäftigt getan...:naughty: Dann erbarmte sich doch eine Frau zu mir zu kommen.Zu erst wollte sie mir das Paket nicht aushändigen, da der Vorname auf dem Paket nicht mit dem Namen auf dem Ausweis identisch ist. Nachname, Adresse alles stimmt 100%. Das mit dem Namen führt daher, dass mein voller Vorname zu lang und für Deutsche zu kompliziert ist; zudem nennt mich so kein Mensch. Steht nur in den Papieren bzw. eben im Ausweis und deswegen verwende ich eine "Abkürzung" wie z.B. bei Alexander=Alex.

Naja, habe mich dann da rumgestritten, was das für ein Schwachsinn ist: wenn das bei mir zu Hause angeliefert wird, steht da auch nicht mein Vorname, außerdem gab es bisher nie Probleme etc.

Dann ging die Posttante zu einem ihrer Kollegen und hat da irgendwas getuschelt, dann kam er auf mich zu und meinte, dass das so nicht geht und dass ich mich nicht aufregen brauche und das mir das einleuchten solle!? :|

Jedenfalls wurde ich da mehr oder weniger total unfreundlich behandelt, als dumm dargestellt etc.

Naja, schlussendlich rief die der Kollege die Posttante noch einmal zu sich, haben wieder etwas "rumgeflüstert" und mir das Paket dann zähneknirschend ausgehängt. Nicht einmal Tschüs gesagt...

Sicher, ist vielleicht von Filiale zu Filiale oder so unterschiedlich, aber da in meiner Filiale nur so ein arrogantes und unfreundliches "Pack" arbeitet, möchte ich nicht bezweifeln, dass es in anderen Filialen auch so zugeht und dass die Filialleiter, Manager etc. genauso drauf sind. Von irgendwo kommen ja die Anweisungen.

Man hat das Gefühl, dass man DHL dankbar sein sollte, dass man ihr Kunde sein darf. :|

Wenn das so ein Express Ident Paket war kannst du froh sein, dass man so kulant war dir das überhaupt zu geben.

@Topic:
Schiefgegangen ist bei mir noch nichts Vertrauen habe ich aber dennoch nicht übermäßig.

Modulor
2007-06-27, 15:05:44
was hat das mit billig zu tun? und wenn es bis 10.000 euro versichert ist, ärgert es mich, wenn es weg ist.


Der Verlust einer Ware ist immer ärgerlich.Im Falle eines Postpaketes wird der Schaden/Verlust jedoch durch die Versicherung abgedeckt,Du/der Versender bleib(s)t ja nicht auf dem Verlust sitzen.


..oder wie der brief manipuliert.

Naja,ist auch eher suboptimal einen Schlüssel per Standardbrief für 55 Cent zu verschicken :D

Fritte
2007-06-27, 15:08:36
Sicher, ist vielleicht von Filiale zu Filiale oder so unterschiedlich, aber da in meiner Filiale nur so ein arrogantes und unfreundliches "Pack" arbeitet, möchte ich nicht bezweifeln, dass es in anderen Filialen auch so zugeht und dass die Filialleiter, Manager etc. genauso drauf sind. Von irgendwo kommen ja die Anweisungen.

scheint eher die Regel zu sein, meine Erfahrungen decken sich mit deinen, entweder hast du ne Schnarchnase vor dir oder nen arroganten Postler

Man hat das Gefühl, dass man DHL dankbar sein sollte, dass man ihr Kunde sein darf. :|

Yep, genau das denke ich dann auch immer.....

r.
2007-06-27, 15:23:16
Auf dem Land ist es echt ein Vorteil immer den selben Zusteller zu haben. Da läuft meist alles glatt, ansonsten kann man die Leute auch passend erziehen (z.B. wohin mit dem Kram wenn man mal nicht da ist, usw.).
Da haste Recht, ich wohn aufm Dorf und kenne die Postler alle persönlich. Hab bisher immer meine Sachen problemlos bekommen und wenn man mal nicht da ist, wirds halt beim Nachbarn abgegeben, man kennt sich ja.
Und die Post ist mir weitaus lieber als diese Hermes oder GLS Typen, mit unseren Postlern kann man auch mal noch ein kurzes Pläuschchen halt und denen eilts nicht :rolleyes:

Kladderadatsch
2007-06-27, 16:19:13
Der Verlust einer Ware ist immer ärgerlich.Im Falle eines Postpaketes wird der Schaden/Verlust jedoch durch die Versicherung abgedeckt,Du/der Versender bleib(s)t ja nicht auf dem Verlust sitzen.
das macht die post also vertrauenswürdig(er)?:rolleyes:


Naja,ist auch eher suboptimal einen Schlüssel per Standardbrief für 55 Cent zu verschicken :D
den hatte ich zugeschickt bekommen. und das war kein normales briefpapier, sondern ein geknickter din a4-umschlag.

S.T.A.L.K.E.R
2007-06-27, 17:14:06
[x] JA!!

Also bis jetzt hatte ich noch nie Probleme und immer 1A Service!!
Kann mich echt niht beklagen;)

k0nan
2007-06-27, 17:19:40
hi,
titel gleich thema.
nachdem bei mir kürzlich ein päckchen an eine wildfremde person abgegeben wurde, ohne bei mir eine benachrichtigung abzugeben, ein brief, in dem ein schlüssel versendet wurde, mit einem scharfen gegenstand unten aufgeschlitzt wurde und der schlüssel entwendet wurde (hätte der sich rausgedrückt, wäre der riss ausgefranst gewesen, jedenfalls kein glatter schnitt entstanden) und einem bekannten vorletzte woche unterstellt wurde, er habe einen "garagenvertrag" unterschrieben, durch den der postbote bemächtigt wäre, pakete selbst zu unterschreiben (und somit das paket verschwunden war), ist bei mir jegliches vertrauen hinüber.
jetzt schau ich, wo mein einschreiben von vorgestern ist, weil der empfänger noch nichts bekommen hat, und bekomme beim status gesagt, dieser sei nicht eindeutig:|

zu dieser arroganten lusche im laden will ich mich besser erst gar nicht äußern.

scheiß verein.

wohin schickst du alter pumper denn was per einschreiben, hm hm hm? :biggrin::wink:

Die gelbe Eule
2007-06-27, 17:19:45
Ja, da ich meinen Postfahrer seit 3 Jahren kenne und bisher alles glatt lief.

Lawmachine79
2007-06-27, 17:22:33
Seit mal das Serviceheft von meinem Audi auf dem Postweg verschwand gibt es nur noch Einschreiben.

Blackpitty
2007-06-27, 18:00:38
ich habe mal nein angeklickt, da einfach hin und wieder Probleme mit der Post auftreten, die einfach nicht sein dürfen, besonders bei dem Preis

Annator
2007-06-27, 18:52:46
Eigentlich schon. Noch keine Probleme gehabt.

TheNeo1980
2007-06-27, 18:57:28
Natürlich hab ich vertrauen in meinem Arbeitgeber ;)

wie auch in JEDEM anderen Betrieb gibts halt auch bei uns Menschen die Ihre Arbeit nicht korrekt machen und nur weil einzelne Fehler machen heisst es sofort...

SCHEISS POST:confused:

fällt mir immer besonders stark auf, das die Fehler von einzelnen direkt auch auf andere übergreifen, die einen Top Job machen:rolleyes:

Das Auge
2007-06-27, 20:26:35
Nachdem ich selber dort lange genug gearbeitet hab, kann ich die Frage nur mit NEIN beantworten. Allerdings muß man fairerweise sagen, daß bei dem Sendungsvolumen welches die Post/DHL bearbeitet es nunmal nicht vermeidbar ist, daß mal was kaputt geht oder verschwindet.

Dennoch hab ich viel zu viel Schindluder bei dem Laden miterlebt.

btw.: Ich find es geradezu niedlich wie Neo1980 in jedem Post-Thread seinen Arbeitgeber verteidigt ;D

GUNDAM
2007-06-27, 21:23:54
[x] Ja

Ich hab bisher noch keine schlechten Erfahrungen mit der Bundespost gemacht. Alle meine Consignments waren bisher immer einwandfrei geliefert worden.

drexsack
2007-06-27, 21:29:47
[x] Jep, bisher ging immer alles gut.

Grey
2007-06-27, 21:31:03
hi,
titel gleich thema.
nachdem bei mir kürzlich ein päckchen an eine wildfremde person abgegeben wurde, ohne bei mir eine benachrichtigung abzugeben, ein brief, in dem ein schlüssel versendet wurde, mit einem scharfen gegenstand unten aufgeschlitzt wurde und der schlüssel entwendet wurde (hätte der sich rausgedrückt, wäre der riss ausgefranst gewesen, jedenfalls kein glatter schnitt entstanden) und einem bekannten vorletzte woche unterstellt wurde, er habe einen "garagenvertrag" unterschrieben, durch den der postbote bemächtigt wäre, pakete selbst zu unterschreiben (und somit das paket verschwunden war), ist bei mir jegliches vertrauen hinüber.
jetzt schau ich, wo mein einschreiben von vorgestern ist, weil der empfänger noch nichts bekommen hat, und bekomme beim status gesagt, dieser sei nicht eindeutig:|

zu dieser arroganten lusche im laden will ich mich besser erst gar nicht äußern.

scheiß verein.

Denk einfach dran, dass die Post tatsächlich jeden Tag millionen von kleinen und großen Dingen umherschifft, die zum größten Teil auch ankommen - egal ob man mit Sauklaue oder in Schönschrift schreibt. Heißt im Klartext: sieh es mal von der anderen Seite.

FireFrog
2007-06-27, 22:07:14
also hatte bisher keine probleme und bin auch zufrieden

Peleus1
2007-06-27, 22:08:47
Ich habe größtes Vertrauen in die Post. Wesentlich mehr als in Hermes z.B. Nie Probleme gehabt, immer alles gut angekommen, Leute freundlich bei der Paketannahme.

Faster
2007-06-27, 22:42:02
[x] nein

unser neuer postbote ist ne pfeife, legt päckchen und pakete (!) vor der haustür ab...

barracuda
2007-06-27, 22:43:24
die post ist geil und schnell, wichtige sachen schickt man halt versichert.
Du wolltest sicher sagen: "teuer" und schnell, ansonsten passt es.

Ich kenne viele Leute die in der Edelstein- und Schmuckbranche tätig sind, von denen schickt keiner, aber absolut niemand mehr, Wertsachen per Post. Postsendungen sind entweder sehr teuer zu versichern, oder sie werden per Versicherungsbedingungen von der Versicherung ausgeschlossen.

Topic: nein, ich vertraue der Post auch nicht mehr. Das mag daran liegen dass ich auf dem Lande wohne und es so gut wie keine hauptamtliche Postfiliiale mehr gibt und man nur noch mit ständig wechselnden Angelernten zu tun hat.

Kladderadatsch
2007-06-27, 23:24:38
Topic: nein, ich vertraue der Post auch nicht mehr. Das mag daran liegen dass ich auf dem Lande wohne und es so gut wie keine hauptamtliche Postfiliiale mehr gibt und man nur noch mit ständig wechselnden Angelernten zu tun hat.
das ist bei mir im dorf übrigens auch der fall.

Schrotti
2007-06-28, 00:55:52
Ich bin sehr zufrieden mit der Post und DHL (zumal meine Frau da arbeitet :))

mbee
2007-06-28, 08:49:06
Vertrauen ist gut, Kontrolle (Einschreiben) ist besser.
Es gab z.B. eine nette Statistik darüber, wieviele Kondolenzschreiben (da ist meist Geld für Kränze/Blumen drin) verschwinden, weshalb man z.B. auch keinen Umschlag mit Trauerrand verwenden sollte. Das schreibe ich auch aus eigener Erfahrung. Natürlich hängt das stark von den Beschäftigten ab: "Unser" DHL-Fahrer ist z.B. spitze, ist allerdings mal eine Urlaubsvertretung zuständig, gibt es in der Hinsicht oft eine größeres Chaos: Pakete werden ohne Benachrichtigung woanders abgegeben oder wieder in die Sammelstelle zurückgebracht, da angeblich kein Empfänger anzutreffen war und das bei einem Gewerbebetrieb ;)

James Ryan
2007-06-28, 09:09:06
[x] nein

unser neuer postbote ist ne pfeife, legt päckchen und pakete (!) vor der haustür ab...

Warum beschwerst du dich nicht einfach? :|

MfG :cool:

JFZ
2007-06-29, 16:57:34
[x]Ja, aber nur weil ich meinen Post-Menschen kenne.

Thanatos
2007-06-29, 18:16:06
das ist bei mir im dorf übrigens auch der fall.

Ich wohne auch auf dem Dof, wo die Postfiliale "ausgelagert" wurde. Jetzt wird sie von unserem kleinen Tante Emma Laden erfolgreich weitergeführt, und das schon seit knapp 10 Jahren.

Wechselnde Mitarbeiter gibt es dadurch auch nicht. Ansonsten gab es bisher auch noch keine Probleme, da wir unseren Postboten auch persönlich kennen, der das schon seit 40 Jahren macht. :)

Thodin
2007-06-29, 19:21:52
Eigentlich schon, denn bisher wurde ich noch nicht enttäuscht.

Kladderadatsch
2009-04-02, 09:06:23
da soll noch einer sagen, die post habe keine selbstständigen mitarbeiter. zum leidwesen des postboten passte meine amazon-lieferung nicht in den briefkasten. aber selbst ist der mann: das paket aufgerissen und den inhalt einzeln reingelegt mit einem netten kärtchen dazu (so eines, dass man bekommt, wenn die lieferung im postamt auf einen wartet): lege dir dildo extra ins fach, gruß (kein name). nein, es war kein dildo, sondern ein buch. aber ich weiß, dass persönliche dinge von nun an definitiv nicht mehr den postweg gehen.

Morale
2009-04-02, 09:56:20
da soll noch einer sagen, die post habe keine selbstständigen mitarbeiter. zum leidwesen des postboten passte meine amazon-lieferung nicht in den briefkasten. aber selbst ist der mann: das paket aufgerissen und den inhalt einzeln reingelegt mit einem netten kärtchen dazu (so eines, dass man bekommt, wenn die lieferung im postamt auf einen wartet): lege dir dildo extra ins fach, gruß (kein name). nein, es war kein dildo, sondern ein buch. aber ich weiß, dass persönliche dinge von nun an definitiv nicht mehr den postweg gehen.
Wie wärs mal mit beschweren?
Sowas ist sicherlich kein Standard...
In jeder Branche gibts Kotzbrocken und Faulenzer
Aber ne BEschwerde, da muss man ja selber aktiv werden, nene, lieber im 3 D Center nen Post aufmachen wie scheisse doch die Post ist, da kann man gleich aufm Stuhl sitzen bleiben

soLofox
2009-04-02, 10:36:18
Aber ne BEschwerde, da muss man ja selber aktiv werden, nene, lieber im 3 D Center nen Post aufmachen wie scheisse doch die Post ist, da kann man gleich aufm Stuhl sitzen bleiben


:ulol:

der service von DHL scheint nicht schlecht.

mal eben meine erfahrung letzte woche :

Guten Tag,
ich habe vergangene Woche Dienstag (24.03.) ein DHL Paket mit der Sendungsnummer 962018676xxx verschickt. Am Samstag (28.03.) kam es zurück. Daraufhin musste ich das Paket noch einmal frankieren und verschicken, denn der Käufer wartete bereits auf seine Ware. Es stellte sich raus, dass der Paketaufkleber aus ungeklärten Gründen vom Paket abgegangen war. Darunter befand sich eine alte Paketmarke, die an mich adressiert war. Daher kam das Paket zurück und der Sendestatus ist in Krefeld stehen geblieben. Ich wollte nun fragen, ob DHL mir eine Paketmarke gutschreibt. Vielen Dank. Mit freundlichem Gruß

kann man jetzt von zwei seiten sehen :

- ich habe die paketmarke nicht ausreichend befestigt (war ein älterer pritt stift, klebte wohl nicht mehr so gut)
- DHL ist mit den paketen so rumgesprungen, dass die paketmarke sich wegen nicht fachgerechter behandlung gelöst hat. auf der alten marke war sogar noch zu sehen, dass die darüber klebende marke abgerissen wurde, also komplett was fürn arsch schien der kleber nich gewesen zu sein.

email von DHL :

Sehr geehrter Herr x,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir im Namen der DHL Paket um Entschuldigung.
Um Ihre Reklamation schnellstmöglich zu bearbeiten, bitten wir Sie, uns folgende Angaben zu senden:

- Absenderadresse
- Empfängeradresse

Diese Informationen helfen uns Ihre Reklamation abschließend zu bearbeiten.

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Haben Sie noch Fragen? Unsere Kundenberater stehen Ihnen auch unter der unten aufgeführten Serviceline gerne zur Verfügung.
Wenn Sie uns per E-Mail antworten, senden Sie uns bitte Ihre ursprüngliche Anfrage mit.


Mit freundlichen Grüßen
Doris Braun

DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG
Kundenservice
------------------------
Hausadresse
Eiffestr. 78
20537 Hamburg
------------------------
Telefon 0180 5 3452255*
Telefax 0180 3 4561111**
* 14 ct je angef. 60 Sekunden aus den deutschen Festnetzen;
** 9 ct je angef. 60 Sekunden aus den deutschen Festnetzen; ggf. abweichende Mobilfunktarife


ich rechne mit einer gutschrift. also schlechter service geht anders :)

und verloren ging bisher auch noch kein paket.

roadfragger
2009-04-02, 10:40:11
Hat schon jemand hier geschrieben, daß es "Vertrauen in die Deutsche Post" heißt? ;)

Onkel Edit sagt mir gerade, daß ich kein Vetrauen in die Post habe.

oktolyt
2009-04-02, 11:03:08
Vor zwei oder drei Jahren hat die Post mal meinen LCD-Fernseher 'verloren'. Das war kurz vor Weihnachten. Da hat sich irgendjemand dann sehr gefreut. :mad:

Der Händler hat das dann mit der Post geklärt - solche Sendungen sind seitens der Post ja versichert. Schön ist das trotzdem nicht. Grad wenn es mal um Dinge geht, die nicht einfach materiell ersetzbar sind.

Vor zwei Wochen hat meine Frau jeweils eine Geburtstagskarte für meine Eltern eingeworfen. Die haben im Abstand von zwei Tagen Geburtstag. Die beiden Briefe sind nie angekommen.
Von außen war nicht ersichtlich dass es Geburtstagsbriefe waren, aber ich habe so das Gefühl dass grad Umschläge die nicht rein weiß (bei Geburtstagskram ist das oft beige oder noch anders) und handschriftlich adressiert, gefährdet sind. Ich mein - ich hab noch nie Geld oder andere Wertsachen in Briefe gesteckt, aber möglicherweise ist die Trefferquote da für gewisse Leute doch recht hoch.


-> Mein Vertrauen ist mittlerweile arg ramponiert.

dragonmaster
2009-04-02, 11:03:57
Solange meine Post/Packete komplett ankommen und nicht von einem Postboten verschludert, geklaut, untersschlagen etc, ist mir die Post reichlich egal.

Kladderadatsch
2009-04-02, 11:11:02
Aber ne BEschwerde, da muss man ja selber aktiv werden, nene, lieber im 3 D Center nen Post aufmachen wie scheisse doch die Post ist, da kann man gleich aufm Stuhl sitzen bleiben
jetzt hab ichs dir doch schon so einfach gemacht, und das thema in den titel geschrieben. darauf kannst du antworten oder nicht. und wenn es dir genügt, deine meinung ohne beispiel kund zu tun, ist das deine sache. wenn ich aber meine meinung anhand von beispielen begründen möchte, lass das wiederum bitte meine sache sein.

Kladderadatsch
2009-04-02, 11:17:47
ich rechne mit einer gutschrift. also schlechter service geht anders :)

gegenbeispiel, 1 woche alt: ich bestellte ebenfalls bei amazon, und ich gehe davon aus, dass die korrekt versenden können und die schuld beim postboten lag, da die online-verfolgung "empfänger unbekannt" ausspuckte.
beim post-service angerufen, der allerdings wirklich freundlich war, mir aber erzählte, was alles in die wege geleitet werden würde, damit die sendung nicht wieder zurück an amazon geht (er konnte selbst nicht ausfindig machen, wo die gerade war) und man mich telefonisch benachrichtige, wenn was in erfahrung gebracht werden konnte. 24 stunden später rufe ich beim amazon-service an, wo ich erfahre, dass das päckchen wieder zu ihnen auf den weg ist, und sie es erneut versenden. die post hat nichts mehr von sich hören lassen. nichts besonderes im grunde, aber aufregend wirds für mich zumindest, sobald es um teurere lieferungen geht. wenigstens ist auf amazon verlass.

Hydrogen_Snake
2009-04-02, 14:55:44
da soll noch einer sagen, die post habe keine selbstständigen mitarbeiter. zum leidwesen des postboten passte meine amazon-lieferung nicht in den briefkasten. aber selbst ist der mann: das paket aufgerissen und den inhalt einzeln reingelegt mit einem netten kärtchen dazu (so eines, dass man bekommt, wenn die lieferung im postamt auf einen wartet): lege dir dildo extra ins fach, gruß (kein name). nein, es war kein dildo, sondern ein buch. aber ich weiß, dass persönliche dinge von nun an definitiv nicht mehr den postweg gehen.

Direkt Anrufen! Die wissen wer was wann in welchem Bezirk ausgetragen hat.
Wenn es dir wert ist natürlich, öfter endet sowas nämlich in einer Kündigung!
In letzter Zeit scheint das Personal, zumindest hier, wesentlich höherem Druck
ausgesetzt zu sein als es früher der Fall war. Manchmal hagelt es Kündigungen
bei der ersten Beschwerde.

Das Auge
2009-04-02, 15:01:34
ein päckchen ist imo automatisch bis 500 euro versichert. aber ob versichert oder nicht. wenn die ware nicht ankommt, hat man ärger am hals.

Falsch. Ein Päckchen ist generell unversichert, das kriegt nicht mal eine Tracking-Nummer. Was du meinst nennt man "Paket".

Bubba2k3
2009-04-02, 19:50:06
gegenbeispiel, 1 woche alt: ich bestellte ebenfalls bei amazon, und ich gehe davon aus, dass die korrekt versenden können und die schuld beim postboten lag, da die online-verfolgung "empfänger unbekannt" ausspuckte.
beim post-service angerufen, der allerdings wirklich freundlich war, mir aber erzählte, was alles in die wege geleitet werden würde, damit die sendung nicht wieder zurück an amazon geht (er konnte selbst nicht ausfindig machen, wo die gerade war) und man mich telefonisch benachrichtige, wenn was in erfahrung gebracht werden konnte. 24 stunden später rufe ich beim amazon-service an, wo ich erfahre, dass das päckchen wieder zu ihnen auf den weg ist, und sie es erneut versenden. die post hat nichts mehr von sich hören lassen. nichts besonderes im grunde, aber aufregend wirds für mich zumindest, sobald es um teurere lieferungen geht. wenigstens ist auf amazon verlass.


Also für mich sieht es so aus, als ob es bei dir in der Nähe einen oder vielleicht auch mehrere "schlechte" Brief-/Paktezusteller gibt. Ich habe bisher bei uns noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, egal ob mit der Brief-oder Paketpost. Ich glaube auch nicht, dass es ein grundsätzliches Problem ist, sondern nur Einzelfälle. Da aber die Post sehr sehr viele Mitarbeiter hat und auch sehr sehr viele Briefe und Pakete befördert und ausliefert, kommen einem diese Fälle wohl wie "Standard" vor.

Wie schon gesagt wurde, ich würde mich einfach mal beschweren. Meistens denkt man ja, wieos denn, das bringt doch sowieso nichts, aber andererseits, wenn keiner etwas sagt, wie soll sich dann auch etwas ändern??

Crushinator
2009-04-02, 20:04:31
[x] Ja, weil Packstation ruleZ! :)

Mr.Y
2009-04-02, 20:18:41
Nachdem ich täglich gesehen habe, wie die mit Paketen umgehen, wie deren Ordnung, etc. funktioniert: Nein.

_DrillSarge]I[
2009-04-02, 20:21:02
afaik wurde noch keine sendung von mir abgehört ;D

[x] ja, weil andere lieferdienste noch viel, viel schlampiger etc. sind ;)

EureDudeheit
2009-04-02, 22:26:18
Wohne auf dem Land und habe immer den selben Zusteller, bisher keine Probleme.
Hermes hingegen ist arschlahm, warte jetzt schon wieder seit 6 Tagen auf ein Paket und DPD hat mir das letzte mal erst garnicht ausgeliefert und sei angeblch 3 mal da gewesen, komisch, hatte Urlaub und es hat definitiv keiner 3x mal bei mir versucht ein Paket zuzustellen.
UPS hat mich das letzte mal beklaut.

Kladderadatsch
2009-04-03, 08:41:02
Direkt Anrufen! Die wissen wer was wann in welchem Bezirk ausgetragen hat.
Wenn es dir wert ist natürlich, öfter endet sowas nämlich in einer Kündigung!

eben deswegen habe ich mich nicht beschwert. ich glaube auch, dass die beim briefgeheimnis gar keinen spass verstehen.
ich spreche den nächsten einfach an, der mir ein päckchen in die hand drückt.

Also für mich sieht es so aus, als ob es bei dir in der Nähe einen oder vielleicht auch mehrere "schlechte" Brief-/Paktezusteller gibt.
tjo, ein unternehmen ist so gut wie seine mitarbeiter..

GanjaBob
2009-04-03, 09:21:30
also mit DHL hatte ich auch noch nie probleme. immer rasend schneller versand, und auch keine beschädigungen am paket.

ShadowXX
2009-04-03, 09:33:27
Auch hatte weder mit der Post noch mit DHL bisher Probleme.

Im Gegenteil, der Paketbote und auch die Postbotin sind sehr zuvorkommend und höflich.
Der Paketbote versucht immer irgendwie die Paket bei Nachbar oder sogar im benachbarten Haus unterzubringen, damit man nicht extra zur Post (bzw. besser Paketstation, wenn er es absolut nicht "unterbringen" kann tut er es immer in die Paketstation damit man es eben noch am gleichen Tag hat) muss....und schmeißt immer einen Schein rein, wo das Paket gelandet ist.
Er war auch noch nie "zu faul" zum hochkommen.

Und auch die Postbotin kommt nach oben gelaufen wenn ein Päckchen oder Maxibrief nicht in den Briefkasten passt.
Extrem vorbildlich.

NameLessLameNess
2009-04-03, 09:46:34
Vertrauen nicht 100%, eher 70%. Sind schon öfter ein paar Sachen nicht angekommen, verschollen.....gab auch schon öfter ein paar dumme Postboten die Pakete direkt vor die Haustür legten. Beim Nachbarn abgeben ist ja noch ok.


Die Postfilialen könnte man eigentlich direkt bombadieren, so unfreundliche und kundenhassende Mitarbeiter wie hier gibts bestimmt öfters.

Panasonic
2009-04-03, 09:47:58
Ich bin zwei mal in meinem Leben in Geschäften ausgetickt. Es war in beiden Fällen in einer Postafiliale.

Im Fall 1 wollte man mir mein Paket nicht aushändigen, weil mein Perso kurz zuvor abgelaufen ist. Dieses Paket war relativ wichtig und je freundlicher ich argumentierte, desto patziger wurde die Postmitarbeiterin. Sie verlangte, dass ich eine erneute Zustellung beantrage, da man ja sicher sein könne, dass ich der richtige Empfänger sei, wenn ich mich an der Adresse aufhalten würde.

Fall 2: Ich brauchte dringend einen Polsterumschlag. Einen. Es gab aber nur einen teuren Zehnerpack. Auf meine Frage, warum es bitte keine einzelnen Polsterumschläge gibt, sagte der Schaltermann: "Beim Bäcker gibt's auch keine Scheibe Brot einzeln". Ich habe dann den Zehnerpack bezahlt, habe noch am Schalter einen herausgenommen, die anderen 9 zerrissen, dem Mann vor die Füße geworfen und guten Appetit gewünscht. Scheint für ihn ja ein Grundnahrungsmittel zu sein.

Deutsche Post - der letzte Dreck auf Erden.

Eco
2009-04-03, 10:13:21
Ja. Noch nie Probleme gehabt, und ich bekomme viele Pakete. Dazu kommen nette Features, die es bei anderen Versendern nicht gibt, wie z.B. die Packstationen.

Fritte
2009-04-03, 10:13:35
Die Postfilialen könnte man eigentlich direkt bombadieren, so unfreundliche und kundenhassende Mitarbeiter wie hier gibts bestimmt öfters.

Unterschreib :up:

Allerdings hättest du dann keine Zuflucht mehr für all die Dummbratzen die für ein Überleben in der freien Wirtschaft nicht geschaffen sind und NEIN die Post ist noch lange keine freie Wirtschaft!

Iceman346
2009-04-03, 10:13:52
Ich bin zwei mal in meinem Leben in Geschäften ausgetickt. Es war in beiden Fällen in einer Postafiliale.

Im Fall 1 wollte man mir mein Paket nicht aushändigen, weil mein Perso kurz zuvor abgelaufen ist. Dieses Paket war relativ wichtig und je freundlicher ich argumentierte, desto patziger wurde die Postmitarbeiterin. Sie verlangte, dass ich eine erneute Zustellung beantrage, da man ja sicher sein könne, dass ich der richtige Empfänger sei, wenn ich mich an der Adresse aufhalten würde.

Damit hat ich nie Probleme, mein Ausweis war teilweise ewig abgelaufen und Pakete hab ich immer bekommen.

Fall 2: Ich brauchte dringend einen Polsterumschlag. Einen. Es gab aber nur einen teuren Zehnerpack. Auf meine Frage, warum es bitte keine einzelnen Polsterumschläge gibt, sagte der Schaltermann: "Beim Bäcker gibt's auch keine Scheibe Brot einzeln". Ich habe dann den Zehnerpack bezahlt, habe noch am Schalter einen herausgenommen, die anderen 9 zerrissen, dem Mann vor die Füße geworfen und guten Appetit gewünscht. Scheint für ihn ja ein Grundnahrungsmittel zu sein.

Kleiner Choleriker, was? Was kann der Postangestellte dafür, wenn sie nur das 10er Pack haben? Wobei Polsterumschläge hier in der Filiale normalerweise im 3er Pack erhältlich sind.

Zum Thema: Ich hatte bisher noch nie Probleme mit der Post oder DHL. Die Packstationen sind ne tolle Sache, die Angestellten in der Filiale die ich besuche sind sehr nett und ~90% der Sendungen sind innerhalb eines Tages nach Versand dort wo sie hinsollen.

Panasonic
2009-04-03, 10:22:09
"Wo haben Sie denn Ihr Girokonto?" ist auch eine Frage, die ich beim Einkauf von Paketklebeband nicht mehr hören will.

Oid
2009-04-03, 10:23:12
Noch nie Probleme gehabt --> Ja.

Sogar der Hund freut sich immer auf den Postboten, weil die meistens ein Bestechungsleckerli dabei haben :D

Kira
2009-04-03, 10:24:24
"Wo haben Sie denn Ihr Girokonto?" ist auch eine Frage, die ich beim Einkauf von Paketklebeband nicht mehr hören will.

Oder:

Möchten Sie ein kostenloses Girokonto PLUS ein iPod kostenlos dazu?

und ich: Nein danke, ich bin zufriedener Sparkassenkunde.

Muss aber dazu sagen, dass ich den Satz in einer Großstadt JEDES Mal gehört habe (musste beruflich da jeden Tag kurz reine. Hier bei mir allerdings nie.

Schrotti
2009-04-03, 10:46:28
Das müssen die Mitarbeiter nun mal machen.

Meine Frau arbeitet bei der Post in einer Filiale.

Auf Kunden wie dich Panasonic verzichten die da gerne. Nur am motzen und meckern.
Wie man in den Wald rein ruft so schallt es heraus.

Nie Probleme mit der Firma gehabt.

Andre
2009-04-03, 10:48:43
Hatte bisher auch nie Probleme im Gegensatz zu UPS und Konsorten, wo man manchmal nur im 30 km entferten Sammellager die Pakete abholen darf, wenn man - oh Wunder - nicht Wochentags um 13.00 Uhr zu Hause ist.

Controller Khan
2009-04-03, 11:02:04
Meine Erfahrungen
Kleinstadt -> Post geschlossen. Post ist jetzt in Real, Service noch schlechter, und ich dachte es kann nicht schlechter werden.

mittlere Stadt: Post ist Postbank ? Der Spruch mit dem Girokonto regt mich inzwischen auf.
Briefe kommen nur 2-mal in der Woche ? wegen Personalmangel ?
Klingeln bei Paketen unbekannt, Einmal habe ich vor dem Haus gewartet und den Burschen erwischt. Er hatte das Paket nicht dabei, da zu schwer ?

Da die Grundversorgung immer schlechter wird, kann man denen die Steuerprivilegen nehmen.

Die Beschwerden scheinen auch nicht anzukommen.

Schade, eines der besonderen Merkmale der BRD war die gute Post.

Zumindest kommen Pakete meistens gut an, wenn auch mit viel Verspätung.

Panasonic
2009-04-03, 11:08:54
Auf Kunden wie dich Panasonic verzichten die da gerne. Nur am motzen und meckern.
Wie man in den Wald rein ruft so schallt es heraus.
So wie sich die Mitarbeiter der Post benehmen, verzichten die auf jeden Kunden gerne. Ich verzichte aber nicht auf die Post ;) Daher schlage ich munter weiter in meiner Filiale auf und raste auch zukünftig weiterhin gerne aus, wenn man mir einen Grund dafür bietet.

NameLessLameNess
2009-04-03, 11:16:47
Meine Frau arbeitet bei der Post in einer Filiale.

Niemand sagt ja das alle die bei der Post arbeiten gleich unfreundlich sind.
Warum man immer gleich alles auf sich selbst (und Familie) bezieht, versteh ich nicht.


Wie man in den Wald rein ruft so schallt es heraus.

Trifft eben nicht auf jeden zu. Wenn ich in ein Geschäft, oder eben die Post geh, dann begrüß ich auch die Mitarbeiter : Hallo, Morgen, Guten Tag,...
aber bei der Post wird man immer nur dumm angeschaut und nicht zurückgegrüßt, ebenso nicht verabschiedet. Wenn ich mir das mit meinen Kunden erlaubt hätt, wär ich sehr schnell geflogen. Bei der Post hat man sowas nicht nötig, ausser man ist eben von Natur aus eine freundliche Person.

oktolyt
2009-05-11, 17:57:08
Aus gegebenen Anlass:

Samstag nachmittag in einer Postagentur oder wie das heutzutage heißt (so ein kleinerer Laden für Zeitungen, Kippen und Kram. Und eben einem gelben Post/DHL-Schild ;( Die eigentliche Postfiliale macht Samstag 12:30 Uhr zu. Aber ich will mich jetzt mal nicht über die tollen Öffnungszeiten aufregen. ;( )) ein Paket aufgegeben.

Es ist ziemlich wichtig dass das Paket am Dienstag, also morgen, beim Empfänger ankommt.

Tracking via dhl.de sagt momentan das:

Status: Der Kunde hat die Sendung in der Filiale/Agentur eingeliefert.
Status von: 09.05.09 15:53
Nächster Schritt: Transport zum Einlieferungs-Paketzentrum

Weniger Informationen sind quasi kaum möglich. Natürlich weiß ich wann ich das Paket eingeliefert habe...
Ich würde jetzt natürlich gerne wissen wo sich das Paket grad rumtreibt um eventuell Maßnahmen einzuleiten. (Im Extremfall: Erneute Produktion des Paketinhaltes und persönliche Verbringung zum Empfänger - die Entfernung lässt sich morgen gut mit dem Auto zurücklegen.)

Bisher hatte ich mit dem Tracking von DHL eigentlich keine explizit schlechten Erfahrungen gemacht. Nicht minütlich aktuell, aber näherungsweise. Sowas wie das geschilderte Szenario hatte ich noch nie.

Dauert der Versand über so eine Postagentur grundsätzlich länger? Werden da irgendwelche speziellen Wege beschritten? (Grad weil es auch über's Wochenende ging...)

Die Post-Hotline sagt dass sie auch nur mit der Nummer auf die gleiche Datenbank schaut wie ich...der Typ in der Postagentur sagt dass die Sendungen alle abgeholt wurden. Wann genau (Samstag, Sonntag, heute?) konnte ich nicht aus ihm herausbringen. Er nur spreche gebrochen deutsch Sprach... ;(

Lurtz
2009-05-11, 18:12:47
Ich hatte noch nie ein schwerwiegendes Problem mit der Post/DHL, ist mein liebstes Versandunternehmen.

Philipus II
2009-05-11, 18:21:21
Ich versende nichts von Wert über 15€ per unversichertem Versand. Und unsere Annahmestelle ist eh katastrophal.

goldenarrowde
2009-05-11, 21:10:13
Leider nicht mehr.

Die deutsche Post hat 2006 eine sehr wichtige Bewerbung von mir für einen Ausbildungsplatz verlegt, und letztes Jahr ist ein Paket von mir innerhalb der Tochtergesellschaft DHL verloren gegangen...ich tippe auf Diebstahl.:mad::mad:

Mars81
2009-05-12, 11:53:55
Also im internationalen Vergleich ist die Deutsche Post echt in Ordnung. Wenn ich nur daran denke wie lange die chinesische Post für eine Sendung braucht und was die von mir schon alles "verloren" hat! Nur etwas zu teuer ist die DP.

Argo Zero
2009-05-12, 12:11:27
Bis jetzt gab es noch keine Probleme, ich kann wirklich nicht klagen.

Dito.

Fatal!ty Str!ke
2009-05-12, 14:50:00
Bis jetzt auch keine Probleme. Die liefern blitzschnell und den Postboten kenn ich meistens auch. Alles perfekt.

Marscel
2009-05-12, 14:57:53
Meine Eltern haben letzte Woche Visa-Anträge, zum Glück ohne Reisepass, über die Post (innerdeutschä) senden lassen. Die Agentur meldete dann per Mail, der Brief sei geöffnet und zerrissen in einer Plastikfolie angekommen.

Das seien die von der Post aber schon gewohnt, Mitarbeiter seien gerne mal daran interessiert, ob das, was nach Gutschein aussieht, auch Gutschein ist. Soso. :|

Captian Sheridan
2011-08-02, 18:15:31
Aus aktuellen Anlass

[x] definitiv zu 100% nein.

Briefe brauchen von der Arge im Ort bis in Vorort 5 Tage oder länger ??
(Ort hat 30.000 Einwohner und ist in Bayern).
Bestimmte Briefe kommen geöffnet an WTF ???

Postbote liefert grundsätzlich keine Pakete etc. aus, sind ihm zu schwer,
er wirft lieber eine Karte ein und ich darf raten, wo das Paket ist ?
Mal in der Postbank, mal in der Packstation. (Das Kreuzchen auf der Karte dafür ist ihm zu viel Arbeit.)
Manchmal spart er sich sogar die Karte und ich darf auf gut Glück in die Post schauen.

Beschwerden sind bei DHL fruchtlos, ich bin bei Nr. 18 oder 19.

Hermes, UPS schaffen es auch die Pakete nach hause zuliefern.
Selbst die Hermes Shop2Shop Variante ist mir lieber, sind nur 3km statt 4 km zur Post.

Ich selber verschickte Sachen nur im Ausnahmefall per DHL, meine Nerven
sind mir wichtiger.

Ein Konto bei der Postbank kann ich mir gar nicht vorstellen, die Post ist das genaue Gegenteil von meiner Hausbank der Sparda-Bank Ostbayern.

Die Deutsche Bundespost war als Beamtenhaufen unglaublich langsam und unhöflich, so schlimm wie heute war es jedoch nie.

flagg@3D
2011-08-02, 18:47:50
Ich hatte noch nie ein schwerwiegendes Problem mit der Post/DHL, ist mein liebstes Versandunternehmen.

Kann ich mich nur anschließen, keine Probleme mit denen gehabt.

TheNeo1980
2011-08-04, 16:36:29
als Mitarbeiter der Deutschen Post hab ich natürlich volles Vertrauen :)

drexsack
2011-08-04, 16:43:40
Jaa, der DHL Mann ist nur mitunter zu faul zum klingeln und ich muss dann am nächsten Tag zur Hauptpost latschen. Aber sonst alles gut.

Lyka
2011-08-04, 17:13:53
Die Post braucht derzeit recht viel Zeit, auch bei Briefpost... sonst (danke Packstation) keine Probleme (mehr)

feflo
2011-08-05, 11:17:01
Letztes kam ein perfekt verpacktes Paket an mit einer Gitarre von einem Kumpel bei mir an. Die Gitarre war mit dickem Luftpolster umwickelt und trotzdem hat es die Post geschafft, dass an zwei Stellen dicke Lackplatzer waren. Da fragt man sich echt und nein das kann nicht vorher passiert sein. Die Lacksplitter lagen in der Polsterfolie. Ich konnte es also notdürftig kleben.
Besonders ärgerlich war es, weil die Gitarre erst kurz davor restauriert wurde und in ihrren Urzutand zurück versetzt wurde.

Beschweren bringt bei der Post ja auch nichts, weil man als Kunde eh immer selbst schuld ist. Egal wie gut man eingepackt hat. Ein Paket muss ja den Sturz aus 20 m aushalten. Am besten mit Gewichten dran.

Es gibt schon einige ärgerliche Dinge, aber die waren zum glück nicht die Regel. Die Postbeamten in meiner Filiale sind auch eigentlich immer nett und die Auslieferer sind auch ok hier in Dresden bei mir. Bei meinen Eltern, die in einer Kleineren Stadt wohnen, ist es immer die selbe und da gabs nie Probleme.


Also habe ich mal "weis nicht" angeklickt. Mal gut und mal schlecht. Aber die meiste Zeit isses eigentlich gut.

Mr.Magic
2011-08-05, 11:27:19
Die Post besteht, wie jede andere Organisation, aus Einzelpersonen.

Meinem DHL Frachtposterer vertraue ich, weil es ein Nachbar von mir ist, und die Ware ist idR innerhalb von 24 Stunden bei mir.

Allerdings habe ich da schon ganz andere Sachen erlebt, wie Päckchen, die einfach außen vor die Tür (quasi auf den Bürgersteig) gelegt werden.

[x] Weiß nicht

Blackbird23
2011-08-05, 14:30:53
Die Post braucht derzeit recht viel Zeit, auch bei Briefpost... sonst (danke Packstation) keine Probleme (mehr)
Kann ich absolut bestätigen. Selbst normale Briefe kommen zur Zeit nicht unbedingt am nächsten Tag an wie es sein sollte. Sind wohl zu viele Aushilfen dort aufgrund des Sommers...

tobife
2011-08-05, 23:23:09
Momentan: Nein. Montags und Dienstags bekomme ich hier keine Briefe. Mir fehlen z.B. 2 Kreditkartenabrechnungen, die per Post hätten kommen müssen.

Die Wartezeiten hier in den Filialen sind unmöglich. Beispiel: Vor ein paar Tagen wollte ich morgens ein Paket abgeben. Als ich die Filiale betrat, waren 3 Schalter geöffnet. An den 3 Schaltern waren Postbank-Kunden. Vor mir standen 5 Leute. Es ging nicht voran. Hinter mir wurde es immer voller. Nach ca. 30 Minuten bequemte man sich dann, Schalter 4 zu öffnen. Hinter mir standen mittlerweile 20 Leute, vor mir: Immer noch 5! Nach weiteren 10 Minuten war ich dann endlich fertig. Einmal Paket-abgeben = 40 Minuten warten. Absolut toll. Als ich ging, standen an 2 von den ersten 3 Schaltern immer noch die Postbank-Kunden.:eek: In den Postshops geht das irgendwie immer viel schneller.

Momentan gibt es auch wieder Probleme bei der Paketzustellung. Das sind dann lustige Ratespiele: Wo ist das Paket?

Der letzte Hammer: Ich bin kein Packstation-Kunde. Die liegt zu ungünstig (öffentliche Verkehrsmittel). Zum Postshop komme ich einfacher. Was macht der Zusteller seit einiger Zeit? Er legt die Dinger in die Packstation. Das nennt sich dann "Packstation für alle".:mad:

Mit Hermes habe ich hier keine Probleme. Und was besonders traurig ist: Hermes liefert schneller als DHL. Vor einigen Tagen habe ich einiges bei Amazon bestellt. Aus irgendeinem Grund wurden zwei Pakete daraus gemacht. Eins für Hermes, eins für DHL. Hermes hat zwei Tage vor DHL angeliefert.


tobife