PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Interessanter CPU-Skalierungsvergleich


Unregistered
2002-10-24, 20:39:34
http://www.computerbase.de/article.php?id=145

Vor allem die ut2003-botmatch-benches sind krass.
Schade nur, dass kein AA oder AF verwendet wurde, das Ergebnis hätte mich interessiert..

Unregistered
2002-10-24, 20:43:39
Naja, zeigt aber mal wieder schön wie "gut" 3dMark ist:
http://www.computerbase.de/pictures/article/145/3.png

Piffan
2002-10-24, 20:46:13
Originally posted by Unregistered
Naja, zeigt aber mal wieder schön wie "gut" 3dMark ist:
http://www.computerbase.de/pictures/article/145/3.png

Bitte ???

Piffan
2002-10-24, 20:50:47
Ich finde das Fazit sehr durchwachsen: Da wird behauptet, dass prozessorlastige Spiele den Vorsprung der Radeon komplett wegschmelzen lassen. - Für diesen schwachsinnigen Spruch müsste es Schläge geben!

Wenn der Treiber etwas mehr Proz- Last verursacht, dann dürfte dieser Nachteil bei den wirklich hohen Lasten, sprich hohen Auflösungen und AF/FSAA, komplett unbedeutend werden. Oder habe ich da was falsch verstanden??? Ich denke doch, dass die CPU- Belastung durch den Treiber nicht mit der Auflösung ansteigt, also die CPU- Last zunehmend unwichtig wird....

Unregistered
2002-10-24, 20:50:54
mein Kollege ;) meint wahrscheinlich, dass sich 3DQuark zum testen von Grafikchips
nicht eignet...

Piffan
2002-10-24, 20:53:33
Originally posted by Unregistered
http://www.computerbase.de/article.php?id=145

Vor allem die ut2003-botmatch-benches sind krass.
Schade nur, dass kein AA oder AF verwendet wurde, das Ergebnis hätte mich interessiert..

Da wäre die G4 ungespitzt in den Boden gerammt worden! Wie soll sie die extreme Bandbreite und reale Füllrate der Radeon einholen können? Ist so, als wenn ich ein Rennen zwischen Porsche und ner Ente ausführe. Vergleichende Tests sind imho per se Schwachsinn!.

Piffan
2002-10-24, 20:56:52
Originally posted by Unregistered
mein Kollege ;) meint wahrscheinlich, dass sich 3DQuark zum testen von Grafikchips
nicht eignet...

Wenn er das denkt, dann wäre es doch schön, mal die Gründe hierfür zu nennen. Der Graph gibt diese Aussage doch wohl nicht her. Er zeigt mir, dass die hardware- seitige Überlegenheit der Radeon durch schlechtere Treiberarbeit nicht zum Tragen kommt.... Oder umgekehrt: Nv hats durch irgendwelche Optimierungen geschafft, bei diesem Bench mit der Radeon gleichzuziehen. Ist dies nun gut für NV oder schlecht für Ati? :D

Gerhard
2002-10-24, 21:12:54
Imho. ist der Game1 Test rein Prozessorlimitert und hier eher durch die auch im Benchmark mitlaufende Physikengine. Selbst wenn ich mit dem Tommiti 3D-Analyze das Rendering deaktiviere bekomme ich beinahe identische Werte, die Treiber scheinen hier nahezu optimal zu arbeiten aber die CPU-Lastige Engine bremst.

zeckensack
2002-10-24, 21:19:09
Originally posted by Gerhard
Imho. ist der Game1 Test rein Prozessorlimitert und hier eher durch die auch im Benchmark mitlaufende Physikengine. Selbst wenn ich mit dem Tommiti 3D-Analyze das Rendering deaktiviere bekomme ich beinahe identische Werte, die Treiber scheinen hier nahezu optimal zu arbeiten aber die CPU-Lastige Engine bremst. Für Car-Chase High Detail:
*zustimm*

Mr. Lolman
2002-10-24, 22:31:08
Was mich interessiert ist, wies es z.b. möglich ist, dass Die GraKas beim 3dmurks zw. 2.4 und 2.53 GHz viel besser skalieren als zw. allen anderen Werten.

Und wies es möglich ist, dass die Geforce4 Ti4600 bei 2.8 Ghz noch einmal so stark Perfomance gewinnt.

IMHO ist dieser Leistungssprung bei einer Taktungserhöhung von nichteinmal 10% einfach unmöglich. Ich lasse mich aber hinsichtlich dieses Phänomens gerne aufklären.

edit: Das das Phänomen aber nur beim 3dmurks auftritt, liegt die Erklärung auf der Hand: 3dmurks

MadManniMan
2002-10-24, 22:57:45
zumal die r beim sprung auf 2.66 einiges mehr als die ti gewinnt. da tut was flasch laufen!

Braincatcher
2002-10-24, 22:57:46
IHMO gibts keine 2,53Ghzler mit FSB400, 2,4Ghz aber schon. Dadurch kann der große von den beiden mit FSB533 deutlich an Geschwindigkeit dazugewinnen.

Piffan
2002-10-24, 23:39:01
Ist ganau so wie mit den neuen Athlons: Das Modell 2600+ ist ne ganze Ecke langsamer als der 2800+, viel langsamer als der Taktunterschied erwarten lassen würde. Der 2800+ unterstützt FSB 333, der andere nur 266. In manchen Fällen ist die Bandbreite der limitierende Faktor, vor allem bei den ganz schnellen Prozis....

Unregistered
2002-10-24, 23:57:07
Originally posted by Piffan


Wenn er das denkt, dann wäre es doch schön, mal die Gründe hierfür zu nennen. Der Graph gibt diese Aussage doch wohl nicht her. für Ati? :D

Tschuldigung, ich dachte das spricht für sich, IMHO ist das keine schlechte Treiberarbeit sondern das Limit der "Ausagekräftigkeit" (falls es diese jemals gab) des 3dMark2001SE.
Das eine TI4600 plötzlich bei 2,8Ghz davonzieht ist blödsinn, hier liegt eindeutig ein "Fehler" vor.

Piffan
2002-10-25, 00:01:02
Originally posted by Unregistered


Tschuldigung, ich dachte das spricht für sich, IMHO ist das keine schlechte Treiberarbeit sondern das Limit der "Ausagekräftigkeit" (falls es diese jemals gab) des 3dMark2001SE.
Das eine TI4600 plötzlich bei 2,8Ghz davonzieht ist blödsinn, hier liegt eindeutig ein "Fehler" vor.

Fragt sich nur, wer den Fehler gemacht hat......

mapel110
2002-10-25, 00:57:28
ich finde die skalierung beider grakas recht dürftig. grakas hinken anscheinnend der cpu-entwicklung hinterher.
die graphen sehen meist so aus, als ob bei einer 4600er das ende der fahnenstange schon bei einer 3ghz htt cpu erreicht ist.

StefanV
2002-10-25, 01:08:55
Schade, daß da keine Parhelia dabei ist...

Piffan
2002-10-25, 01:15:48
Originally posted by mapel110
ich finde die skalierung beider grakas recht dürftig. grakas hinken anscheinnend der cpu-entwicklung hinterher.
die graphen sehen meist so aus, als ob bei einer 4600er das ende der fahnenstange schon bei einer 3ghz htt cpu erreicht ist.


???

Solange die Linie gerade ist, also quasi ein linearer Zusammenhang zwischen Proztakt und Performance ist, skaliert eine Graka 100%tig. Wo bitte kann man an den Graphen ablesen, dass der G4 bei 3GHZ die Puste ausgeht. Bevor dies erkennbar ist, müsste die Linie zu einer Kurve abbiegen. Ist imho nirgendwo deutlich zu sehen, evtl im Ansatz zu erkennen beim Fly- Bench mit 400FSB.....

Aber mal ne andere Bemerkung: WEnn die Linie abbiegt, also irgendwo eine Sättigung zu sehen ist, kann ich wohl kaum erkennen, obs die Graka ist oder im System ein Bandbreitenengpass auftritt. Komisch nämlich, dass die Sättigung am ehesten bei 400 FSB zu erahnen ist, aber nicht mehr bei 533...Ergo: Nicht die Grakas sind am Ende der Fahnenstange, sondern der Proz, weil er wegen Bandbreitenmangel langsam verhungern würde....

Mein Fazit: Mehr grafische Leistung braucht keine Sau, höchstens für die Bildverbesserung mittels FSAA und AF. Aber dies wissen die Leser dieser Seiten doch sowieso schon lange ;)

MadManniMan
2002-10-25, 01:59:31
Originally posted by Piffan
Ist ganau so wie mit den neuen Athlons: Das Modell 2600+ ist ne ganze Ecke langsamer als der 2800+, viel langsamer als der Taktunterschied erwarten lassen würde. Der 2800+ unterstützt FSB 333, der andere nur 266. In manchen Fällen ist die Bandbreite der limitierende Faktor, vor allem bei den ganz schnellen Prozis....

bei den p4s ists aber nunmal anders, der 2.8er kann(sonst) kaum seinen prozentualen vorteil gegenüber dem 2.53er erreichen

Leonidas
2002-10-25, 05:09:23
Für wieviel Aufregung doch der 3DMark sorgen kann ... Und wenn ATi & nVidia ihre kompletten Ingenieurs-Teams gefeuert und neue angeheuert haben, die es schaffen, daß man in diesem Benchmark besser dasteht, realisieren wir dann, das wir nur einen Benchmark und kein Spiel schneller gemacht haben?

Pussycat
2002-10-25, 14:12:39
Naja, game1 & 2 sind ja auch schneller dan, nicht :)

mapel110
2002-10-25, 15:49:36
Originally posted by Piffan


???

Solange die Linie gerade ist, also quasi ein linearer Zusammenhang zwischen Proztakt und Performance ist, skaliert eine Graka 100%tig. Wo bitte kann man an den Graphen ablesen, dass der G4 bei 3GHZ die Puste ausgeht. Bevor dies erkennbar ist, müsste die Linie zu einer Kurve abbiegen. Ist imho nirgendwo deutlich zu sehen, evtl im Ansatz zu erkennen beim Fly- Bench mit 400FSB.....

Aber mal ne andere Bemerkung: WEnn die Linie abbiegt, also irgendwo eine Sättigung zu sehen ist, kann ich wohl kaum erkennen, obs die Graka ist oder im System ein Bandbreitenengpass auftritt. Komisch nämlich, dass die Sättigung am ehesten bei 400 FSB zu erahnen ist, aber nicht mehr bei 533...Ergo: Nicht die Grakas sind am Ende der Fahnenstange, sondern der Proz, weil er wegen Bandbreitenmangel langsam verhungern würde....

Mein Fazit: Mehr grafische Leistung braucht keine Sau, höchstens für die Bildverbesserung mittels FSAA und AF. Aber dies wissen die Leser dieser Seiten doch sowieso schon lange ;)

hab mir die benches nochmal angeschaut. ich gebe dir recht.
aber es fehlt jetzt dennoch eine karte, die mit AA und AF noch mit der cpu skaliert. tut die 9700er zwar, aber imo zu schwach :)
also mehr power für grakas !!!!!!!!!!!!!