PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieviel verdient ihr NETTO im Monat?


Seiten : [1] 2

tombman
2008-08-02, 20:14:25
Alle Einkünfte sind gemeint, auch die vom Staat ;)
Falls ihr liiert seid, eben die des gemeinsamen Haushaltes.

DIE UMFRAGE IST ANONYM!

Santini
2008-08-02, 20:16:13
Ja dann fang mal an :biggrin:

Kane02
2008-08-02, 20:17:05
Jo, tombman, dann fang mal schön an, ich frag mich eh schon immer wie du die ganze Hardware finanzierst!!

tombman
2008-08-02, 20:17:21
Die Umfrage ist anonym, und wenn ich jetzt anfange ist sie es für mich nicht mehr ;)

Man muß ja nichts als post schreiben, einfach voten, dann bleibts für alle anonym.

gasmeister
2008-08-02, 20:18:42
350 Euro von meinen Eltern um als Student über die Runden zu kommen :D

Bl@de
2008-08-02, 20:19:43
nix, nada, niente, zumindest auf regelmäßiger basis. aber als student im hotel mama geht das schon in ordnung :D

tombman
2008-08-02, 20:20:17
nix, nada, niente, zumindest auf regelmäßiger basis. aber als student im hotel mama geht das schon in ordnung :D
Dann einfach nicht voten :)

Thodin
2008-08-02, 20:20:41
~>600€ als Zivi

Danach 300€ als Praktikant.

John Williams
2008-08-02, 20:21:21
@tombman
Was erhoffst du dir dann dadurch? :smile:

aCiD
2008-08-02, 20:35:16
[X] 2001 bis 2500 Euro

Aber ich denke das ist in diesem Forum uninteressant, da über der meisten Leute Beine entweder noch Mami's Tisch steht oder viele wohl auch studieren.

Greetz
aCiD

Fritte
2008-08-02, 20:37:17
[X] zuwenig!

Da Fre@k
2008-08-02, 20:40:19
[X] zuwenig!

dito

_DrillSarge]I[
2008-08-02, 20:41:13
[x] ausreichend
[x] mehr als tomban brutto :P

redfalcon
2008-08-02, 20:43:36
~>600€ als Zivi


Ebenso. ~650 Euro.

Lyka
2008-08-02, 20:43:44
(x) zu wenig

Iceman346
2008-08-02, 20:50:13
~ 700€ als Azubi.

JaDz
2008-08-02, 20:56:21
~>600€ als Zivi
Ebenso. ~650 Euro.
Bekommt man da heutzutage so viel?:O

redfalcon
2008-08-02, 20:58:00
Bekommt man da heutzutage so viel?:O

Bei mir ist da noch die Fahrkostenerstattung für die Monatskarte (72 Euro) mit drin.

Morgaine
2008-08-02, 20:59:21
Kommt drauf an .. 1001 bis 1500 Euro manchmal auch mehr dann bin ich bei 1501 bis 2000 Euro :)
also grob gesagt zwischen 1500.- und 1700.- Euro ..Netto versteht sich ^^

Deathrid3r
2008-08-02, 20:59:29
[x] Student
Könnte natürlich schrieben was ich während meines Praktikums verdient habe. Ist brutto=netto, d aunter Freibetrag, also macht das eventuell nicht soviel Sinn.

kiX
2008-08-02, 21:03:08
[x] Student, mit Freundin (auch Student) in einer Wohnung, zusammen zwischen 1501 und 2000 €.

Ist zugegebenermaßen trotzdem eng mit großer Wohnung und zwei Kitten. ;)

flatbrain
2008-08-02, 21:13:47
Familieneinkommen incl. Kindergeld liegt netto momentan bei mehr als 2500€. Reicht nicht für große Sprünge, aber man kann von leben.

evolutionconcept
2008-08-02, 21:16:14
Familieneinkommen incl. Kindergeld liegt netto momentan bei mehr als 2500€. Reicht nicht für große Sprünge, aber man kann von leben.


:eek::eek::eek:


Ich finds viel.

lilgefo~
2008-08-02, 21:17:54
460€, SChüler

Fritte
2008-08-02, 21:18:43
460€, SChüler

wie das bitte?

TheGamer
2008-08-02, 21:20:35
[X] 2001 bis 2500 Euro

user77
2008-08-02, 21:20:44
2001 bis 2500 Euro

recht gut, für dass ich erst seit 2 jahren arbeite (bin 22, vorher Matura (Abitur) und danach bundesheer)

evolutionconcept
2008-08-02, 21:20:56
wie das bitte?


Taschengeld + 400€ Job?!

_DrillSarge]I[
2008-08-02, 21:21:45
ich würde sagen schülerbafög ;)

flatbrain
2008-08-02, 21:22:51
:eek::eek::eek:


Ich finds viel.

Ich nicht. Aber wir beschweren uns nicht. Haben wir bei ~700€ weniger aber auch nicht... Vor allem darf man dabei nicht vergessen, dass wir weder regelmässige Wochenenden noch Feiertage kennen und uns in ungünstigen Dienstzeiten kaum sehen.
Dann kommen auch noch Kitakosten usw. dazu usw.

Crop Circle
2008-08-02, 21:23:27
Man sollte aber vielleicht dazu schreiben, ob man das Geld allein verdient oder eben mit Partner, Kindergeld usw.

evolutionconcept
2008-08-02, 21:23:48
Ich nicht. Aber wir beschweren uns nicht. Haben wir bei ~700€ weniger aber auch nicht... Vor allem darf man dabei nicht vergessen, dass wir weder regelmässige Wochenenden noch Feiertage kennen und uns in ungünstigen Dienstzeiten kaum sehen.
Dann kommen auch noch Kitakosten usw. dazu usw.


Hmmm....hat halt alles seine Vor und Nachteile. ;( :comfort:

flatbrain
2008-08-02, 21:29:25
Hmmm....hat halt alles seine Vor und Nachteile. ;( :comfort:

Jup. Der grösste Nachteil ist übrigends, dass die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Feuerwehr bei 62 Jahren liegt...
Ich habs nochmal überschlagen, vor einem Jahr hatten wir 1000€ weniger im Monat. Sind trotzdem gut mit hingekommen.

@Crop Circle
Frau, zwei Kinder und meine Wenigkeit als Hauptverdiener.

lilgefo~
2008-08-02, 21:30:30
wie das bitte?

von meinen eltern halt

evolutionconcept
2008-08-02, 21:35:30
Jup. Der grösste Nachteil ist übrigends, dass die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Feuerwehr bei 62 Jahren liegt...
Ich habs nochmal überschlagen, vor einem Jahr hatten wir 1000€ weniger im Monat. Sind trotzdem gut mit hingekommen.

@Crop Circle
Frau, zwei Kinder und meine Wenigkeit als Hauptverdiener.

Ja es ist erstaunlich mit wie wenig man auskommen kann und das es dann doch immer knapp ist, auch wenn es plötzlich mehr ist als vor ein paar Monaten.

flatbrain
2008-08-02, 21:38:58
Ja es ist erstaunlich mit wie wenig man auskommen kann und das es dann doch immer knapp ist, auch wenn es plötzlich mehr ist als vor ein paar Monaten.

Naja, es ist jetzt n icht unbedingt knapp, nur sind deswegen ja trotzdem keine großen Sprünge möglich, unseren jetzigen Lebensstandard haben wir uns auch mit weitaus weniger aufgebaut...

evolutionconcept
2008-08-02, 21:40:29
Naja, es ist jetzt n icht unbedingt knapp, nur sind deswegen ja trotzdem keine großen Sprünge möglich, unseren jetzigen Lebensstandard haben wir uns auch mit weitaus weniger aufgebaut...


Du weißt schon was ich sagen wollte. ;)

DryLand
2008-08-02, 21:41:55
Unsere Schüler haben ein Leben :-/

Hätte ich auch gerne gehabt.

2001 bis >3000 Euro

Es schwankt immer je nach Kilometer, die ich fahre.
Alleinstehend, knapp 7 Monate ausgelernt. Bereitschaft noch nicht eingerechnet.

Sven77
2008-08-02, 22:01:22
Je nach Autragslage richtig viel (>3500), und das obwohl ich noch im Diplom bin. Allerdings kann ich von geregelten Arbeitszeiten, sicherem Urlaub und freien Wochenenden nur träumen...

edit: Sitz im Moment noch im Büro

Killerspielspieler
2008-08-02, 23:03:19
Grade genug um meine kleine, bald wachsende Familie zu ernähren. Aber wenn der kleine da ist sprenge ich zumindest ein Jahr lang die 2000er Marke :D (Mit Kindergeld und Elterngeld versteht sich)
Nach meinem Fernstudium hoffe ich daß ich permanent soviel auf den Gehaltszettel stehen habe.

Annator
2008-08-02, 23:54:16
Laut Statistischen Bundesamt verdiente ein Deutscher durchschnittlich 27.000€ Brutto im Jahr 2007.

Macht 2250€ im Monat. Und bei Steuerklasse 1 und keine Kinder 1400€ netto im Monat.

drmaniac
2008-08-03, 00:42:30
bedenkt was ihr hier schreibt und das das netz nichts vergisst usw ;)

.

Plutos
2008-08-03, 01:44:14
Genau weiß ich's nicht und genau interessiert's mich auch nicht, aber auf jeden Fall über 3000€ *profilier-Smiley sucht*.

FireFrog
2008-08-03, 02:22:21
Unter 1000 was sich die nächsten 3 Jahre auch net ändern wird

N!mrod
2008-08-03, 03:35:02
2001 bis 2500 Euro

recht gut, für dass ich erst seit 2 jahren arbeite (bin 22, vorher Matura (Abitur) und danach bundesheer)

Was machst du wenn ich fragen darph?

KinGGoliAth
2008-08-03, 04:04:57
[x] < 1000 Euro

armer student. ;(

ich sollte im zug auch mal öfters auf dem klo nach dem rechten sehen. (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=426090) große tasche habe ich eh immer dabei. zur not spül ich ein paar bücher runter um platz zu schaffen.

BananaJoe
2008-08-03, 08:10:52
2001 bis 2500 Euro

recht gut, für dass ich erst seit 2 jahren arbeite (bin 22, vorher Matura (Abitur) und danach bundesheer)

Wie war das mit der Steuer gleich wieder in Österreich? Am Jahresende?

Gunslinger
2008-08-03, 08:23:16
Wie war das mit der Steuer gleich wieder in Österreich? Am Jahresende?

Du kannst die Arbeitnehmerveranlagung machen und eventuelle Sonderausgaben, Werbungskosten usw. absetzen. Wenn du nicht gerade Haus baust oder eine auswärtige Ausbildung eines Kindes abschreiben kannst, kommt dabei nicht allzuviel heraus als normaler Arbeiter/Angestellter. Pendlerpauschale wird in der Regel auch direkt bereits beim monatlichen Gehalt berücksichtigt. Ich bekomme meistens nur um die 200 Euro von der Finanz zurück.

[x] 2001 - 2500

Matura und sieben Jahre in der Firma

BananaJoe
2008-08-03, 09:23:56
Du kannst die Arbeitnehmerveranlagung machen und eventuelle Sonderausgaben, Werbungskosten usw. absetzen. Wenn du nicht gerade Haus baust oder eine auswärtige Ausbildung eines Kindes abschreiben kannst, kommt dabei nicht allzuviel heraus als normaler Arbeiter/Angestellter. Pendlerpauschale wird in der Regel auch direkt bereits beim monatlichen Gehalt berücksichtigt. Ich bekomme meistens nur um die 200 Euro von der Finanz zurück.

[x] 2001 - 2500

Matura und sieben Jahre in der Firma

Ich war der Meinung gehört zu haben, das zwar in D vom Brutto mehr weggeht, was bei euch erst am Jahresende weg geht, oder man bekommt evtl. weniger raus.. k.A. evtl hab ich das auch nur geträumt. ;)

John Williams
2008-08-03, 09:54:08
Zwischen 2500 - 2700 Euro + was Frau noch verdient.

Bl@de
2008-08-03, 10:19:25
Dann einfach nicht voten :)

aber geld fließt schon in die kassen nur nicht aus nem festen job :wink:

ernesto.che
2008-08-03, 17:29:28
(x) Ich verdiene mehr als ich bekomme. :D

Amarok
2008-08-03, 17:32:23
> €3100.- netto

samm
2008-08-03, 19:31:39
Student mit 4 Jobs (z.Zt. sind Semesterferien), deswegen für einmal 1001-1500€ :)
Während des Semesters mit regulärem 20% Job und gelegentlichen sonstigen Einkünften knapp unter 1000.

TheNeo1980
2008-08-03, 22:14:05
1300€-1800€ netto (im durchschnitt so um die 1500€)
+ 100-150€ Trinkgeld

DHL Paketzusteller (Lohnstufe 2 von 7) (bin 21Jahre) 30-35Stundenwoche (haben keine festen Arbeitszeiten...man bekommt auch das selbe Geld wenn man nur 4-5Stunden am Tag arbeitet)

nich viel...aber für die Arbeitszeiten, das Arbeitsklima und den Job an sich eigentlich recht ok :)

VooDoo7mx
2008-08-03, 22:18:58
~ 700€ als Azubi.

Darf man fargen was dein Ausbildungsberuf ist wo man so viel Geld netto verdient udn in welchen Bundesland das ist? Oder ist das Österreich da kann das alles wieder anders sein. :confused:

SeaEagle
2008-08-03, 22:27:58
1300€, ist eh nicht geheim, kann ja jeder gucken was man als OG (bald HG) mit A4 beim Bund bekommt.

!_Tomcat_!
2008-08-03, 22:58:47
> €3100.- netto

:| Huh? Da schreibst Du hier (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=6686526&postcount=5)aber was anderes

Oder ist das mit dem Eheweibchen zusammen?

alkorithmus
2008-08-03, 23:23:06
Genug.

tobife
2008-08-03, 23:24:54
[x] zu wenig

Single, keine Kinder, Steuerklasse 1


tobife

medi
2008-08-03, 23:27:47
vllt. sollte man das ganze auf den netto-stundenlohn runterbrechen denn ob ich 2500,- mit ner 40h wochen kriege oder ner 60h woche ist imo schon ein unterschied den man beachten sollte.....geld ist ja nicht alles im leben ;)

!_Tomcat_!
2008-08-03, 23:31:13
vllt. sollte man das ganze auf den netto-stundenlohn runterbrechen denn ob ich 2500,- mit ner 40h wochen kriege oder ner 60h woche ist imo schon ein unterschied den man beachten sollte.....geld ist ja nicht alles im leben ;)

ACK!


Ca. 13€ die Stunde, kann ganz gut damit Leben

mofhou
2008-08-03, 23:56:08
Darf man fargen was dein Ausbildungsberuf ist wo man so viel Geld netto verdient udn in welchen Bundesland das ist? Oder ist das Österreich da kann das alles wieder anders sein. :confused:
In manchen Metallberufen (Zerspaner, Gießer) kann man je nach Firma schon auf 700€ kommen, allerdings nur in BaWü.

klumy
2008-08-04, 08:36:07
1300€, ist eh nicht geheim, kann ja jeder gucken was man als OG (bald HG) mit A4 beim Bund bekommt.

muss man beim Bund eigentlich für Wohnung und Nebenkosten zahlen?

drmaniac
2008-08-04, 08:46:03
1300€, ist eh nicht geheim, kann ja jeder gucken was man als OG (bald HG) mit A4 beim Bund bekommt.

geheim nich, aber jetz ist im netz verewigt was du beruflich machst und wieviel du verdienst ;)

.

Shink
2008-08-04, 08:51:13
Wie ist das eigentlich gemeint: In Österreich bekommt man ja normalerweise 14 Monatslöhne im Jahr von denen 2 geringer besteuert werden. Darf ich die jetzt durch 12 teilen und zu den anderen draufaddieren? (Denn dann hab ich mich vertan...)

GordonGekko
2008-08-04, 11:09:49
Den Nettoverdienst kann man eigentlich nur schlecht vergleichen - viel interessanter wäre der Bruttolohn.

sharke
2008-08-04, 11:31:45
Den Nettoverdienst kann man eigentlich nur schlecht vergleichen - viel interessanter wäre der Bruttolohn.


naja, gehst du denn mit deinem bruttolohn einkaufen oder mit dem nettolohn :) ?

[dzp]Viper
2008-08-04, 11:37:24
:| Huh? Da schreibst Du hier (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=6686526&postcount=5)aber was anderes

Oder ist das mit dem Eheweibchen zusammen?

Das is für ne Stundenwoche. Also 1300€ in einer Woche

Das mal 4 und dann die Steuern abziehen.. denke da kommt man auf die Nettosumme die er da angegeben hat :)

Bei mir sind es

[x] 1501 bis 2000 Euro

Durch Schichtarbeit schwankt es immer zwischen 1500 und 1700

GBWolf
2008-08-04, 11:39:35
ich verdiene auch wesentlich mehr als ich bekomme ...

GordonGekko
2008-08-04, 11:47:30
naja, gehst du denn mit deinem bruttolohn einkaufen oder mit dem nettolohn :) ?


Der Bruttolohn eignet sich aber deutlich besser zu einem Vergleich, denn was nutzt einem dabei einen höherer Nettoverdienst, der allein durch Heirat und Kinder zustande kommt?

Wie gesagt: Es geht um den Vergleich. Dass man "mit netto einkauft", ist mir schon bewusst... ;)


Cheers

GG

JK_MoTs
2008-08-04, 13:51:30
Uiuiuiui, verdienen tu ich einiges, nur bekomme ich bei weitem nicht das was ich verdiene.

[X] 1001 bis 1500€ Netto, im Detail sind es immer so um die 1350 bis 1400€ // ca. 2100€ brutto

Beruf: Gelernter Fachinformatiker/Systemintegration, 27 Jahre alt, single, keine Kinder, 40 Stunden/Woche (auf dem Papier) und noch immer in der Firma in der ich auch gelernt habe (<-- das ist wohl eines der Hauptprobleme warum es nicht wirklich vorwärts geht :( ).

Annator
2008-08-04, 16:12:35
ich verdiene auch wesentlich mehr als ich bekomme ...

Hey bei mir ist das genau andersherum. :D Aber sags keinem weiter. ;)

Amarok
2008-08-04, 18:26:38
:| Huh? Da schreibst Du hier (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=6686526&postcount=5)aber was anderes

Oder ist das mit dem Eheweibchen zusammen?

Nein, das bin schon ich alleine...

Dein Link ist auf eine 40-Stundenwoche als angestellter Arzt gemünzt.

Wenn du dann die Überstunden dazu zählst + Vertretungen kommst auf mehr.

LOD
2008-08-04, 18:35:44
Jo, tombman, dann fang mal schön an, ich frag mich eh schon immer wie du die ganze Hardware finanzierst!!

Naja ganz einfach... in Wien braucht man KEIN Auto (man kann auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren) und soo bleibt ne Stange Geld für HighEnd Hardware über....
Überlegt mal was man fürs Auto an Ausgaben hat .... Steuern - Versicherungen - Reparaturen - Verschleiß - teures Benzin - TÜV&ASU - Knöllchen - Pflege usw usw

Ein leichtes DAS zu erklären!

Kladderadatsch
2008-08-04, 18:53:15
350 Euro von meinen Eltern um als Student über die Runden zu kommen :D
genau wie bei mir.
studentenjob ist zeitlich kaum machbar. (praktisch keine semesterferien, da klausuren und praktika)

iDiot
2008-08-04, 18:54:30
ich verdiene auch wesentlich mehr als ich bekomme ...
Ebenso! ;D

Schlammsau
2011-01-21, 17:01:43
[x] 1501 bis 2000 Euro

1960€ in einer 35 Stunden/Woche um genau zu sein. :)

/dev/NULL
2011-01-21, 17:11:06
Genug um viel Geld zu sparen, wird aber anders wenn meine Schnecke dann bald nicht mehr arbeitet

urfaust
2011-01-21, 17:14:29
wenn nicht wieder eine von meinen Nutten einen Krankenschein hat, 15k

DK2000
2011-01-21, 17:24:50
[x] Ich nicht aber meine Freundin als (ungelernte) Verkäuferin in der Bäckerei. 120-180h / Monat @ 8€/h => um die 1000€ Netto.
Ich bin Student der an seiner Diplomarbeit sitzt. ;)

MiamiNice
2011-01-21, 17:26:20
[x] 2001 - 2500 + 13. Gehalt. Single.

Aber generell:

[x] zu wenig

Skorpion
2011-01-21, 17:59:09
Zu wenig, da nur 30h/W angestellt :(

medi
2011-01-21, 18:18:35
24 Leute die über 3k Netto verdienen. Respekt. Alles Banker? Oder hat da wer Brutto mit Netto verwechselt ;)

5500,- Euros Brutto hät ich auch gern ...

Daredevil
2011-01-21, 18:20:38
Bin Azubi, muss ich dazu noch mehr sagen? ^^

Shink
2011-01-21, 18:22:09
24 Leute die über 3k Netto verdienen. Respekt. Alles Banker? Oder hat da wer Brutto mit Netto verwechselt ;)

5500,- Euros Brutto hät ich auch gern ...
Naja; Tombi hat ja nach dem Familieneinkommen gefragt.

Hardcoregamer
2011-01-21, 18:25:36
Ab einem gewissen Nettoeinkommen sollte man den Wert mit Vorsicht geniessen. Wer 3000€ Netto hat, ist evtl auch privat versichert. d.h. Man bekommt viel mehr Netto muß aber davon dann die Krankenversicherung bezahlen. Auch das lassen hier vermutlich viele außer acht.

Lethargica
2011-01-21, 18:41:05
24 Leute die über 3k Netto verdienen. Respekt. Alles Banker? Oder hat da wer Brutto mit Netto verwechselt ;)

5500,- Euros Brutto hät ich auch gern ...

Naja als Schichter schafft man das z.B. auch mit deutlich weniger. Zu meiner Zeit auf Montage mit durchschnittlich 70 Überstunden waren 3000€ auch locker drin. Heute lebe ich lieber mit weniger Geld aber dafür mehr Leben ;-)

IchoTolot
2011-01-21, 19:40:26
[x] weniger als EUR 1000,00

Also dass der prozentual größte Teil weniger als EUR 1000,00 netto im Monat verdient, das finde ich krass.

medi
2011-01-21, 19:49:36
[x] weniger als EUR 1000,00

Also dass der prozentual größte Teil weniger als EUR 1000,00 netto im Monat verdient, das finde ich krass.

Naja da fallen halt die ganzen Schüler, Studenten und Arbeitslosen mit rein. Ist also nicht so recht repräsentativ.

IchoTolot
2011-01-21, 19:51:57
Das mag natürlich sein. Vielleicht sollte jeder noch sein Alter und den Beruf rein schreiben.

[x] 29, Leiharbeiter im Call-Center (Technischer Support)

sei laut
2011-01-21, 19:59:48
Als ich an der Umfrage teilnahm, bekam ich auch noch unter 1000, nun knapp über 1500.
Und unsere Arbeitswelt ist immer mehr darauf ausgerichtet, dass sie flexibel ist - also wenig Langzeitarbeitskräfte.. (was man dir wohl nicht sagen muss)

Sven77
2011-01-21, 20:44:47
24 Leute die über 3k Netto verdienen. Respekt. Alles Banker? Oder hat da wer Brutto mit Netto verwechselt ;)

5500,- Euros Brutto hät ich auch gern ...

Ich und meine Frau sind beide vollbeschäftigt, Ist klar das dabei schnell mehr als 3000€ netto rumkommt, reicht trotzdem vorne und hinten nicht ;(

resistansen
2011-01-21, 20:50:46
ich weiß nicht, wieviel mein netto im monat verdient. aber ich finde es schön, dass du die höflichkeitsform im threadtitel benutzt :)

Daredevil
2011-01-21, 21:05:05
Ich weiß wie viel mein Netto so pro Tag verdient. :D *zwinker*

T101
2011-01-21, 21:21:31
Ich vediene eigentlich nichts, netto bekomm ich aber doch einiges mehr.

Bin die nächsten Monate auf Lehrgängen und schau mir zwischdurch die ein oder andere Abteilung an.

Edit:
1500-2000€

Mosher
2011-01-21, 21:27:24
Oh Gott,.....die Witze wiederholen sich hier aber oft.

@ Thread:

Wollen tu ich alles, verdienen tu ich nichts, bekommen tu ich viel.

höhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhöhö
im Ernst

~1000€(Durchschnitt) resultierend aus Job(s)+Kindergeld+´n Kleckschen BAFöG.
24, m, Student

Masterp
2011-01-21, 23:10:40
Aktuell: 2000,- Netto.

Migrator
2011-01-21, 23:13:25
1000€ netto

Iceman346
2011-01-21, 23:24:56
Momentan ~1300€ Netto, da meine Firma eigene Azubis erstmal mit reduziertem Gehalt einstellt...

Ab Mitte des Jahres krieg ich dann nen unbefristeten Vertrag und da dürft ich dann so bei ~1700€ Netto landen.

EvilOlive
2011-01-21, 23:31:37
2K - 2,5K

Grivel
2011-01-21, 23:52:27
2K - 2,5K
+1 (in €)

ETH Elektroing. Praktikant.

Kira
2011-01-21, 23:58:43
als was denn iceman?

Iceman346
2011-01-22, 00:00:16
Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Timolol
2011-01-22, 00:09:45
Hm find ich erschreckend wie wenig manche verdienen. Weniger als 1000€ ist schon heftig.

medi
2011-01-22, 00:10:36
Naja; Tombi hat ja nach dem Familieneinkommen gefragt.

Achso, mit meiner Kleinen zusammen sinds schon auch was zw. 3,5k-4k Netto ... je nachdem ob sie Provision bekommt oder nicht. Nur was macht die Umfrage für nen Sinn wenn manche Einzel- u. andere Doppeleinkommen angeben? :confused:

Hm find ich erschreckend wie wenig manche verdienen. Weniger als 1000€ ist schon heftig.

Meine Mutter, Assisten in ner Kinderarztpraxis in Sachsen. Ist echt zum Leben zu wenig und zum Sterben zuviel ....

Grivel
2011-01-22, 00:15:47
Hm find ich erschreckend wie wenig manche verdienen. Weniger als 1000€ ist schon heftig.

Kann man auch umdrehen, wenn ich lese das ein Schüler 460€ bekommt.

Unter 1000 Euro ist wenig. Aber interessant wäre dabei halt die Tätigkeit, eventuelle Qualifikation und/oder Arbeitszeit zu erfahren. Weil dann wäre das Bild schon interessanter.

bspw. finde ich 1,8k für einen Fachinformatiker fair. Ein Schreiner der aber nur 1k bekommt wäre nicht gerecht. (Euro Beträge)

KakYo
2011-01-22, 00:16:47
Ich verdiene mehr als ich bekomme =)

[x]1001-1500€ pro Monat Gehalt, Stipendium, Unterstützung durch Eltern

Rooter
2011-01-22, 00:32:54
Momentan ~1300€ Netto, da meine Firma eigene Azubis erstmal mit reduziertem Gehalt einstellt...

Ab Mitte des Jahres krieg ich dann nen unbefristeten Vertrag und da dürft ich dann so bei ~1700€ Netto landen.
Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
Hab ich das richtig verstanden, ALS AZUBI!? :eek:

Finde es schon krass dass 10% des Forums >3k Netto haben! :O

Würde man hier Schüler und Studenten raus nehmen wäre der Anteil mit <1k sicher auch deutlich geringer.

MfG
Rooter

Sven77
2011-01-22, 00:41:12
Achso, mit meiner Kleinen zusammen sinds schon auch was zw. 3,5k-4k Netto ... je nachdem ob sie Provision bekommt oder nicht. Nur was macht die Umfrage für nen Sinn wenn manche Einzel- u. andere Doppeleinkommen angeben? :confused:
.

Weil Ehepaare steuerlich zusammen veranschlagt werden, und es keinen Sinn macht sein Nettoeinkommen anzugeben wenn Stkl. V hat...

foobi
2011-01-22, 00:52:47
Nur was macht die Umfrage für nen Sinn wenn manche Einzel- u. andere Doppeleinkommen angeben?
Gar keinen. Die Frage nach dem Nettomonatseinkommen ist sowieso hirntot, da bei den Leuten ganz unterschiedliche Steuersätze zugrunde liegen und bei manchen schon Sozialversicherungsbeiträge abgezogen wurden sowie bei anderen nicht. Da das in der Regel vierstellige Eurobeträge sind, ist eine Vergleichbarkeit sowieso nicht mehr gegeben. Nicht umsonst werden bei den Gehältern ansonsten immer Jahresbruttogehälter herangezogen.

ich weiß nicht, wieviel mein netto im monat verdient. aber ich finde es schön, dass du die höflichkeitsform im threadtitel benutzt :)
Is zwar richtig, aber bei so einer Signatur solltest besser mal die eigenen Flossen stillhalten.

Colin MacLaren
2011-01-22, 01:28:32
Student. Letztes Jahr für die 12 Monate ungefähr 11000 brutto, davon gehen aber auch nur Semesterbgebühren und Krankenkasse ab, Steuern krieg ich ja wieder.

MooN
2011-01-22, 01:52:47
Hab ich das richtig verstanden, ALS AZUBI!? :eek:

Vielleicht solltest du das nochmal genau lesen.
Er hat dort seine Ausbildung absolviert und verdient das aktuell.

Lv-426acheron
2011-01-22, 02:12:47
3,1k - 3,3k, allerdings sind auch die Lebenshaltungskosten etwas høher hier in NO.
Restauration/Konservierung von Kirchen, Klostern,Festungsanlagen,Ruinen usw.

Iceman346
2011-01-22, 08:44:52
Hab ich das richtig verstanden, ALS AZUBI!? :eek:

Hast du falsch verstanden ;) Ich bin fertig mit der Ausbildung (Ausbildungslohn steht auf der ersten Seite :tongue:). Die Firma übernimmt nur die selbst ausgebildeten Azubis erstmal mit reduziertem Lohn, ist "Tradition". Darum das momentan eher nicht so dolle Gehalt.

Gouvernator
2011-01-22, 09:36:22
< 1000 Euro

~940€
als Teilzeit Fleischer Gehilfe

grobi
2011-01-22, 10:03:09
Ich bin bei 1501 bis 2000 Euro als einfacher Elektroinstallateur.

mfg grobi

TheNeo1980
2011-01-22, 15:34:55
1920€ netto als Paketzusteller bei der DHL (durchschnitt mit Prämien/Weihnachtsgeld/Trinkgeld/Überstunden,6 Tage Woche,Urlaubsgeld, Steuerklasse 1, keine Kirchensteuer)

Entgeltstufe 3 von 7

rotkäppchen
2011-01-22, 15:43:41
ca. 1400 Netto.
39 std./Woche.

im März unbefristeter Vertrag, und mal gucken, ob dann auch mehr rausspringt.
für die verantwortung definitiv zu wenig.

ärztliche fachkraft.

Kira
2011-01-22, 21:05:35
als was denn? bitte immer dazu schreiben...

rotkäppchen
2011-01-22, 22:47:01
als was denn? bitte immer dazu schreiben...

ups, habs mal editiert. ;)

ux-3
2011-01-22, 23:48:20
1920€ netto als Paketzusteller bei der DHL


Deshalb verwende ich gerne DHL.

3DFORGE.ORG
2011-01-23, 00:01:29
~320€ :uclap:

Und dafür gehe ich mind. 8 Stunden täglich arbeiten :ucoffee:

Aber die Firmen Geschenke gleichen das wieder aus. ;D :P

Wobei ich im nächsten Jahr bei so etwa 1,5-1,8 landen sollte.

THEaaron
2011-01-23, 09:37:06
Student, 24 und alleine lebend.

ca. 1000€ im Monat durch einen Nebenjob in einem öffentlichen Institut + Kindergeld.

Arbeitszeit beträgt 19std/Woche neben dem Studium. Das Gehalt ist für das geleistete lächerlich, aber die Reputation und der Vermerk im Lebenslauf ist dafür umso mehr Wert.. aber halt nach dem Studium. ;)

medi
2011-01-23, 10:02:31
Student, 24 und alleine lebend.

ca. 1000€ im Monat durch einen Nebenjob in einem öffentlichen Institut + Kindergeld.

Arbeitszeit beträgt 19std/Woche neben dem Studium. Das Gehalt ist für das geleistete lächerlich, aber die Reputation und der Vermerk im Lebenslauf ist dafür umso mehr Wert.. aber halt nach dem Studium. ;)

Erste Lektion im Leben: Man wird nie nach Leistung bezahlt ;)

mapkyc
2011-01-23, 10:29:37
Erste Lektion im Leben: Man wird nie nach Leistung bezahlt ;)
Richtig.
Ich z.B. werde (zum Glück) nach Zeit bezahlt. Denn ich kann ca. die Hälfte meiner Arbeit rauchenderweise im Sprinter verbringen.
Macht so bummelig 360€ im Monat und wenns gut läuft, kommen demnächst noch an die 180€ Kindergeld wieder dazu.

cartman5214
2011-01-23, 12:35:09
Student, 24 und alleine lebend.

ca. 1000€ im Monat durch einen Nebenjob in einem öffentlichen Institut + Kindergeld.

Arbeitszeit beträgt 19std/Woche neben dem Studium. Das Gehalt ist für das geleistete lächerlich, aber die Reputation und der Vermerk im Lebenslauf ist dafür umso mehr Wert.. aber halt nach dem Studium. ;)


Willkommen im Leben, deine 1000€ bei 19h auf Vollzeit hochgerechnet sind 2000€ netto. Um das zu bekommen sind als Single 3300€ brutto bzw. 40000€ im Jahr notwendig. Das ist ein gutes bis sehr gutes Einstiegsgehalt, je nach Branche... Und in vielen Fällen stehen dem doch ein oder zwei Überstunden entgegen.

ernesto.che
2011-01-23, 12:39:20
Naja, er wird dann vermutlich kein Kindergeld mehr bekommen und auch anders, also mehr, Steuern und Sozialabgaben abführen dürfen

Shaft
2011-01-23, 12:57:34
< 1000 Euro

Zeitarbeiter, mein volles Gehalt wird mir vorenthalten, geleistete überstunden werden nicht ausgezahlt, Urlaubstage müssen erarbeitet werden.

Witz, nach einen Arbeitsunfall erhielt ich prompt die Kündigung.


MfG

Rooter
2011-01-23, 13:50:48
Witz, nach einen Arbeitsunfall erhielt ich prompt die Kündigung.
Hast du wenigstens noch eine Abfindung aus dem Laden rauspressen können?

MfG
Rooter

Lost Boy
2011-01-23, 14:01:01
< 1000 Euro

Zeitarbeiter, mein volles Gehalt wird mir vorenthalten, geleistete überstunden werden nicht ausgezahlt, Urlaubstage müssen erarbeitet werden.

Witz, nach einen Arbeitsunfall erhielt ich prompt die Kündigung.


MfG

Warum lässt du dir sowas gefallen?

Vielleicht kann dir das weiterhelfen:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/folgenreiches-grundsatzurteil-vielen-zeitarbeitsfirmen-droht-die-pleite-1.1036356

hier die Anschrift einer Anwaltskanzlei die in dieser sache schon aktiv war:

http://www.chefduzen.de/index.php/topic,20392.msg187641.html#msg187641


Ontopic:

Bin 23 Jahre alt und CNC-Fräser/Programmierer. Verdiene 1750€ Netto im Monat und wohne noch bei meinen Eltern :biggrin:
40 Stunden Woche.

Shaft
2011-01-23, 14:36:44
Hast du wenigstens noch eine Abfindung aus dem Laden rauspressen können?

MfG
Rooter


Das ist nur die halbe Geschichte.

Habe meine sogenannten Arbeitsgeber ordentlich zurecht gepfiffen, ihn an deutsche Arbeitsgesetze erinnert und eine beschwerde mit ausführlicher Beschreibung der Umstände beim Arbeitsamt haben wunder gebracht. Prompt wurde die Kündigung zurück gezogen.

Abfindung kannst du eh vergessen, nicht bei Zeitarbeitsfirmen, nicht nach 5 Monaten. Der Arbeitsvertrag wurde dennoch jetzt zum 23 Beendet.

So ist das, nach den AV ist dies ganz wohl legitim, vorallen innerhalb der Probezeit. Da bedarf es keine weiteren Begründung.

Kollegin wurde ebenfalls im gleichen Zeitraum gekündigt, Arbeitsunfall, Hand gebrochen.


Warum lässt du dir sowas gefallen?

Vielleicht kann dir das weiterhelfen:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/folgenreiches-grundsatzurteil-vielen-zeitarbeitsfirmen-droht-die-pleite-1.1036356

hier die Anschrift einer Anwaltskanzlei die in dieser sache schon aktiv war:

http://www.chefduzen.de/index.php/topic,20392.msg187641.html#msg187641


Ontopic:

Bin 23 Jahre alt und CNC-Fräser/Programmierer. Verdiene 1750€ Netto im Monat und wohne noch bei meinen Eltern :biggrin:
40 Stunden Woche.


Das habe ich mitverfolgt und werde ich nachgehen.

Danke für den Link der Anwaltskanzlei.

Rooter
2011-01-23, 18:10:23
Abfindung kannst du eh vergessen, nicht bei Zeitarbeitsfirmen, nicht nach 5 Monaten. Der Arbeitsvertrag wurde dennoch jetzt zum 23 Beendet.Ach so, ich dachte das mit der Kündigung bezog sich auf deinen vorherigen (nicht Zeitarbeits-)Job.

MfG
Rooter

sun-man
2011-01-23, 19:33:00
...zuwenig da mein Chef pro Manntag irgendwas zwischen 1000 und 1500€ bekommt. :D

...aber man kann davon leben. In der IT gehts ja IMHO wenn man nicht gerade in den letzten 3-5 Jahren eingestiegen ist. Heute gibts leider auch an jeder Ecke einen der es für weniger macht.

Plavix
2011-01-23, 20:04:45
~3600 - 4000 €

Fachingenieur.

Dafür bin ich aber auch viel in der Welt unterwegs und vielleicht 4 Tage im Monat zu Hause.:frown:

Mein momentaner Wohnsitz(Hotel:rolleyes: ) Dubai....

THEaaron
2011-01-23, 23:29:38
Willkommen im Leben, deine 1000€ bei 19h auf Vollzeit hochgerechnet sind 2000€ netto. Um das zu bekommen sind als Single 3300€ brutto bzw. 40000€ im Jahr notwendig. Das ist ein gutes bis sehr gutes Einstiegsgehalt, je nach Branche... Und in vielen Fällen stehen dem doch ein oder zwei Überstunden entgegen.

Es sind ja weniger als 1000€ durch den reinen Lohn. Der reine Nettolohn beträgt ca. 660€ bei 19 Wochenstunden. Da hab ich schon wesentlich mehr Geld für viel weniger arbeit bekommen(weniger Leistung & weniger verantwortung).

Ich hab halt das Glück noch Kindergeld zu bekommen. Da bin ich dann auf 850~€..
Dann gibts noch ein bisschen Nachhilfe für noch nen paar Euro in der Woche und dann kann ich doch ganz gut leben insgesamt. :)

Meine Eltern können mich halt nicht unterstützen.

Knuddelbearli
2011-01-23, 23:57:28
0 € als student der keinerlei förderung bekommt

medi
2011-01-24, 07:05:49
0 € als student der keinerlei förderung bekommt

Und wie überlebt man damit? Zerrst du von Reserven aufm Konto?

Kira
2011-01-24, 07:17:17
jemand aus dem Kaufmännischen Bereich da? Wenn ja wieviel? ;)

sun-man
2011-01-24, 08:28:15
~3600 - 4000 €

Fachingenieur.

Dafür bin ich aber auch viel in der Welt unterwegs und vielleicht 4 Tage im Monat zu Hause.:frown:

Mein momentaner Wohnsitz(Hotel:rolleyes: ) Dubai....

Immer so ein bissel der Nachteil des Erfolgs, wie auch immer man den für sich selber definiert. Ein Familienmitglied hatte bis vor ein paar Jahren auch einen richtig gut bezahlten Job bzw eigenen Firma. 8000 war da die untere Grenze, dafür aber fast nie zu Hause. Als die Töchter etwas größer wurden und er mitbekommen hat das er sie nicht aufwachsen sieht hat er sich anstellen lassen und die Firma aufgegeben. Familie war wichtiger. Ein sehr gute Freund fährt 320Meter Containerschiffe durch die Weltgeschichte. 6 Monate nicht zu Hause....Geld wie die Sau, Haus nach 1 Jahr abbezahlt :D. Dafür ist das Familienleben eher Kacke weil man sich anders entwickelt. Persönlich verzichte ich lieber auf ein paar Euro und bin bei meiner Frau, die Jahre bei der Marine (jajaja, die böse böse Marine mit ihren Bräuchen) waren genug ;)

Vader
2011-01-24, 09:21:36
[x] 2501 bis 3000 Euro
Maschinenbaukonstrukteur, Lohnsteuerklasse III, 40h Woche

+ ~1300 Euro Verdienst Frau und Kindergeld

Asaraki
2011-01-24, 11:25:43
>>3000 netto, Anwendungsentwicklung für Grossbanken

Omee
2011-01-29, 00:56:18
[x] 1501 bis 2000 Euro, Single ohne Kinder

Azubi FI AE (ohne Vitamin B etc.) gibt halt auch Firmen, die Leistung erwarten und die Mitarbeiter dementsprechend bezahlen.

Schrotti
2011-01-29, 01:05:40
Bis zu meinem Unfall im Oktober 2010 habe ich 1352€ Netto gehabt (als Facharbeiter in Berlin).

Knuddelbearli
2011-01-29, 04:08:17
Und wie überlebt man damit? Zerrst du von Reserven aufm Konto?

ja leider jetzt ende Februar kann ich endlich arbeiten ma gucken ob sich das ausgeht 40Std Job und 30 Std fürs studium

noten erstes semster sehen bis auf 1 ausnahme erstmal gut aus fast nur 1+2er dürfen halt nicht zu sehr leiden wenn doch muss ich mir was überlegen

/dev/NULL
2011-01-29, 08:54:20
40 Stunden Job und dabei studieren?

Vergiss es, oder Du bist ein echter Überflieger. Ich hab mich mit 20 Stunden Job + Lerngruppen/sauberem vorbereiten schon schwer getan. Lieber in den Semesterferien klotzen und nebenbei nicht/wenig arbeiten.

Ich kenne Leute die Vollzeit arbeiten und nebenbei ein Fernstudium machen/geacht haben und das ging nur mit 0 Freizeit und extrem viel Verständnis der Angehörigen.. (kein WE mehr frei, abends lernen usw.)

Morale
2011-01-29, 09:26:36
[x] 1501 bis 2000 Euro, Single ohne Kinder

Azubi FI AE (ohne Vitamin B etc.) gibt halt auch Firmen, die Leistung erwarten und die Mitarbeiter dementsprechend bezahlen.
>1500 Netto ist ganz schön knackig für einen Azubi.
Was gibt es denn dann wenn man Ausgelernt hat? 2500? 3000?

@ Topic.
Je nach Auslöse 1650-2000 Euro als gelernter ITSE, jetzt Sicherheitselektoniker bei einer 35 Std Woche/30 Urlaubstage/Weihnachtsgeld.

radi
2011-01-29, 09:44:17
Bald 800€ bei 20h die Woche als Werksstudent. Verdoppelt mein bisheriges einkommen :)

medi
2011-01-29, 10:35:03
ja leider jetzt ende Februar kann ich endlich arbeiten ma gucken ob sich das ausgeht 40Std Job und 30 Std fürs studium

noten erstes semster sehen bis auf 1 ausnahme erstmal gut aus fast nur 1+2er dürfen halt nicht zu sehr leiden wenn doch muss ich mir was überlegen

Das ist übel. Du musst ja schon für die Arbeit täglich fast 10h rechnen (Hin- u. Rückfahrt + Pause + eventuelle Überstunden), schlafen 7 Stunden, essen nochmal ne Stunde, Früh- und Abendhygiene nochmal ne Stunde, einkaufen etc. auch ne Stunde und schon biste bei 20h, bleiben dir also noch 4h fürs Studium pro Tag maximal unter der Woche. Und Pufferzeit für Tage wo du nicht lernen kannst brauchst du ja auch noch (Krankheit, Kopfschmerzen, etc)
Das ist heavy und Stress pur. Was ist das fürn Job? Gehen da nicht 30h oder 20h? Und 30h fürs Studium finde ich auch ein bisschen niedrig angesetzt. Fällt dir das so leicht?

sei laut
2011-01-29, 10:46:46
>1500 Netto ist ganz schön knackig für einen Azubi.
Knackig? Gesetzlich verboten und das meine ich ernst.
Wieviel ein Azubi max. bekommen kann, ist gesetzlich geregelt. Wenn die Firma oben trickst, müsste man es zur Anzeige bringen.
(Geht hier um Fairness den kleinen Firmen gegenüber - die sollen genauso in der Lage sein, gute Azubis zu bekommen wie finanzstarke Unternehmen)

Morale
2011-01-29, 10:53:10
Knackig? Gesetzlich verboten und das meine ich ernst.
Wieviel ein Azubi max. bekommen kann, ist gesetzlich geregelt. Wenn die Firma oben trickst, müsste man es zur Anzeige bringen.
(Geht hier um Fairness den kleinen Firmen gegenüber - die sollen genauso in der Lage sein, gute Azubis zu bekommen wie finanzstarke Unternehmen)
Ich glaube ja an einen Schreibfehler, also entweder 1500 Brutto (was immernoch viel wäre) oder halt er hat gerade ausgelernt.

sei laut
2011-01-29, 10:55:46
Denke ich auch. Nur um weiteren Spekulationen zuvorzukommen wollte ich das klarstellen.

GBWolf
2011-01-29, 11:36:59
zuwenig

ux-3
2011-01-29, 11:52:06
(Geht hier um Fairness den kleinen Firmen gegenüber - die sollen genauso in der Lage sein, gute Azubis zu bekommen wie finanzstarke Unternehmen)

Klingt für mich weniger nach Fairness als nach Egalisierung auf Kosten der Azubis. Untergrenze geht klar, aber Obergrenze? Bei den echten Löhnen kann die kleine Firma doch auch nicht auf Spitzenkräfte zu Discountpreisen pochen.

Die_Allianz
2011-01-29, 12:22:32
Immer so ein bissel der Nachteil des Erfolgs, wie auch immer man den für sich selber definiert. Ein Familienmitglied hatte bis vor ein paar Jahren auch einen richtig gut bezahlten Job bzw eigenen Firma. 8000 war da die untere Grenze, dafür aber fast nie zu Hause. Als die Töchter etwas größer wurden und er mitbekommen hat das er sie nicht aufwachsen sieht hat er sich anstellen lassen und die Firma aufgegeben. Familie war wichtiger. Ein sehr gute Freund fährt 320Meter Containerschiffe durch die Weltgeschichte. 6 Monate nicht zu Hause....Geld wie die Sau, Haus nach 1 Jahr abbezahlt :D. Dafür ist das Familienleben eher Kacke weil man sich anders entwickelt. Persönlich verzichte ich lieber auf ein paar Euro und bin bei meiner Frau, die Jahre bei der Marine (jajaja, die böse böse Marine mit ihren Bräuchen) waren genug ;)

sorry aber sowas kann nur von leuten kommen, die schon genug geld haben!

OnT: ich verdiene viel, bekomme aber zuwenig

sun-man
2011-01-29, 12:41:19
Wieso ? Das hat nichts mit Geld zu tun. Von Bord zu gehen war ein massiver finanzieller Verlust, ich hab mich dennoch wohl gefühlt. Ich meine das waren damals 1700 DM netto die übrig blieben. Ich fühl mich zu Hause wohl und ich bin sicher davon gibt es noch mehr auf diesem Planeten.

Morale
2011-01-29, 12:46:54
Da jeder selber für sich entscheidet was "genug" Geld ist, ist diese pauschale Aussage eh kokolores.

Der eine sagt sich es ist im genug wenn er im Monat 200 Euro über hat und sich ab und an was gönnen kann dafür aber eben nicht soviel Arbeiten muss.
Dem andere ist selbst 2000 Euro nicht genug, und er arbeitet nochmal extra lange.

sei laut
2011-01-29, 12:49:24
@ux-3: Hast schon irgendwo recht..
Auf der IHK-Frankfurt (http://www.frankfurt-main.ihk.de/berufsbildung/ausbildung/beratung/ausbilderinfos/verguetung/index.html) Seite wirds auch nicht erwähnt. Vielleicht doch mehr eine inoffzieille Regelung oder ich täusch mich.

ux-3
2011-01-29, 14:24:18
sorry aber sowas kann nur von leuten kommen, die schon genug geld haben!

Oder von Leuten, die neidfrei leben können.

Knuddelbearli
2011-01-31, 02:23:12
Das ist übel. Du musst ja schon für die Arbeit täglich fast 10h rechnen (Hin- u. Rückfahrt + Pause + eventuelle Überstunden), schlafen 7 Stunden, essen nochmal ne Stunde, Früh- und Abendhygiene nochmal ne Stunde, einkaufen etc. auch ne Stunde und schon biste bei 20h, bleiben dir also noch 4h fürs Studium pro Tag maximal unter der Woche. Und Pufferzeit für Tage wo du nicht lernen kannst brauchst du ja auch noch (Krankheit, Kopfschmerzen, etc)
Das ist heavy und Stress pur. Was ist das fürn Job? Gehen da nicht 30h oder 20h? Und 30h fürs Studium finde ich auch ein bisschen niedrig angesetzt. Fällt dir das so leicht?

Studium ist mo-donnerstag jeweils 6 std arbeiten werde ich dann wohl je 10 std frei-sonntag und 2 mal an nem studium tag 6 std ( 10 std ist das maximum das man darf 6 std das maximum ohne mittagspause )

kann auch weniger nehmen ( mehr oder weniger beliebig zwischen 15 und 40 std ) aber es hat jetzt fast 8 monate gedauert bis ich den job gefunden hab und da muss ich erstmal schulden tilgen und das geht nur mit 40 std. man kann auch über mehrere monate plus oder minus std ansammeln also wenn zB ferien sind wird dann halt ne 50 std woche gemacht oÄ

Mosher
2011-01-31, 07:44:51
40 Stunden Job und dabei studieren?

Vergiss es, oder Du bist ein echter Überflieger. Ich hab mich mit 20 Stunden Job + Lerngruppen/sauberem vorbereiten schon schwer getan. Lieber in den Semesterferien klotzen und nebenbei nicht/wenig arbeiten.

Ich kenne Leute die Vollzeit arbeiten und nebenbei ein Fernstudium machen/geacht haben und das ging nur mit 0 Freizeit und extrem viel Verständnis der Angehörigen.. (kein WE mehr frei, abends lernen usw.)


Joar, is echt übel.

Ich arbeite momentan ~28h / Woche und studiere.

Sieht so aus, dass ich Mo-Fr meistens von 08-14 in der Uni bin, dann Einkaufen fahre, die Einkäufe mit auf Arbeit nehme, dort von 14:30-15:30 Hausaufgaben mach, bis 20Uhr Arbeite, um 21 Uhr zu Hause und geduscht bin, was esse, bis 24 Uhr lerne und Hausaufgaben mache, Dr. House schaue, schlafe und das gleiche wieder von vorn.

Samstag von 12-20 Arbeit, abends keinen Bock, wegzugehen, Sonntag steh ich um 10 auf, lern bis 5 (mit Pausen, essen, Dr. House) und treff mich evtl noch mit Leuten.

Wird mir aber auch zu viel auf Dauer, ich werd künftig wieder nur auf 400€ arbeiten und dafür in den Semesterferien ranklotzen. Ferienjob 1700€ netto gibt´s hier genug und sollte dann auch reichen.

Oder aber ich bring´s übers Herz und kündige meinen aktuellen Job und such mir einen, bei dem ich für 20h/Woche sogar mehr verdiene, als jetzt mit 28. Wäre dann immerhin an 2 Wochentagen keine Arbeit.

Jaja, das liebe Geld

oh, muss los :D

Xanatos
2011-01-31, 07:51:39
Eigentlich darf man doch als Student nur 20h/Woche arbeiten, oder?

kiX
2011-01-31, 07:52:01
Joar, is echt übel.

Ich arbeite momentan ~28h / Woche und studiere.

Sieht so aus, dass ich Mo-Fr meistens von 08-14 in der Uni bin, dann Einkaufen fahre, die Einkäufe mit auf Arbeit nehme, dort von 14:30-15:30 Hausaufgaben mach, bis 20Uhr Arbeite, um 21 Uhr zu Hause und geduscht bin, was esse, bis 24 Uhr lerne und Hausaufgaben mache, Dr. House schaue, schlafe und das gleiche wieder von vorn.

Samstag von 12-20 Arbeit, abends keinen Bock, wegzugehen, Sonntag steh ich um 10 auf, lern bis 5 (mit Pausen, essen, Dr. House) und treff mich evtl noch mit Leuten.

Wird mir aber auch zu viel auf Dauer, ich werd künftig wieder nur auf 400€ arbeiten und dafür in den Semesterferien ranklotzen. Ferienjob 1700€ netto gibt´s hier genug und sollte dann auch reichen.

Oder aber ich bring´s übers Herz und kündige meinen aktuellen Job und such mir einen, bei dem ich für 20h/Woche sogar mehr verdiene, als jetzt mit 28. Wäre dann immerhin an 2 Wochentagen keine Arbeit.

Jaja, das liebe Geld

oh, muss los :D
Jo, ich kenn das, mit "nur" 24h die Woche (eigentlich 20, aber der Auftraggeber hat 20% vertraglich vereinbarte Mehrarbeit angeordnet...).
Ich hab zum Glück nicht mehr soviele Veranstaltungen (9. Semester), sodass ich meine Arbeitszeit (idR 4x6h, Schichten könnte ich 24/7 nehmen) gut einteilen kann.
Dafür gibts dann auch -für ungelernt und bequem- entspannte ~11€ (eigentlich 7, aber dazu ca 50% "Produktivitätsprämien" -kein Verkaufen).


Eigentlich darf man doch als Student nur 20h/Woche arbeiten, oder?
Am Wochenende und in der Woche nach 20h darfst du mehr arbeiten. Gibt immernoch die Kindergeldgrenze undso, aber man muss nicht penibel auf die 20h aufpassen.

Schlammsau
2011-09-17, 12:35:57
^^nach ner kleinen Lohnerhöhung, 2040€ auf die Hand als Fertigungsdisponent mit nur 35h die Woche. Lohnsteuerklasse 1

Möchte jetzt aber in die 40h Woche wechseln, dürften dann nochmal an die 200€ mehr sein.

NameLessLameNess
2011-09-17, 12:41:32
[X] so viel das ich nicht weiss wohin damit.

ALTAY
2011-09-17, 12:52:38
Eigentlich darf man doch als Student nur 20h/Woche arbeiten, oder?

Solange du keine Bezüge in Form von Bafög etc. erhältst, kannst du meines Wissens nach solange arbeiten wie dir lustig ist. ;)

PS: Sind 3000 € netto im Monat eigentlich schon ein gutes Einkommen oder ist das nur Durchschnitt in Deutschland? Ab wann hat man ein wirklch gutes Einkommen - 10.000 netto?

Everdying
2011-09-17, 12:59:07
~650-700€ als Student wenn ichs auf Monate umrechne.
400€ Bafög monatlich
4 Wochen Werkstudent in den Semesterferien, 1800-2000€ netto je nachdem wie viel ich arbeite (ca 1900 bei 37,5h Woche mal 4). Könnte viel mehr sein, wenn ich auf Schicht arbeiten würde, aber zu faul ^^
ca. 1500€ Einkommen durch meine Cover-Band... variiert natürlich stark

FeuerHoden
2011-09-18, 00:45:25
Solange du keine Bezüge in Form von Bafög etc. erhältst, kannst du meines Wissens nach solange arbeiten wie dir lustig ist. ;)

PS: Sind 3000 € netto im Monat eigentlich schon ein gutes Einkommen oder ist das nur Durchschnitt in Deutschland? Ab wann hat man ein wirklch gutes Einkommen - 10.000 netto?

Zumindest in Österreich gelten 3.000€ Netto offiziell als Durchschnitt, man muss aber bedenken dass die oberen 10.000 Spitzenverdiener im Land den Schnitt doch ordentlich anheben. Die Realität würde ich irgendwo bei ~2.000 sehen, eher darunter.

Ein wirklich gutes Wunscheinkommen für mich wären ~4.000-5.000€ Netto im Monat. Damit wären alle meine Wünsche erfüllt und jeden Cent mehr würde ich dann nur noch sinnlos verprassen. Ich würde aber auch keinen Finger krumm machen um irgendwie mehr zu verdienen als diese Summe.

sun-man
2011-09-18, 01:08:51
2700 sind Durchschnitt. Steht aer nicht dabei ob mit oder ohne Kinder.
http://de.statista.com/themen/293/durchschnittseinkommen/

Wer Beamter und heirate. Bei meinen Kunden liegen die im Schnitt bei 2500 netto, macht also 5000€ mit zwei Personen.
Ich würde aber auch keinen Finger krumm machen um irgendwie mehr zu verdienen als diese Summe.
Problem: Um diese Summe zu halten wirst Du aber etwas tun müssen - zumindest in aller Regel. Lehrgänge, Zertifizierungen....ich hasse die Scheiße. Leider zählt in Deutschland ein verkackter bunter Zettel mehr als das Können. Ich hab sicher 20 Solaris-Zerts weil jeder Anbieter meint so ein buntes Ding wäre was wert.

Metzler
2011-09-18, 01:44:22
2700 sind Durchschnitt. Steht aer nicht dabei ob mit oder ohne Kinder.
http://de.statista.com/themen/293/durchschnittseinkommen/

Wer Beamter und heirate. Bei meinen Kunden liegen die im Schnitt bei 2500 netto, macht also 5000€ mit zwei Personen.

Problem: Um diese Summe zu halten wirst Du aber etwas tun müssen - zumindest in aller Regel. Lehrgänge, Zertifizierungen....ich hasse die Scheiße. Leider zählt in Deutschland ein verkackter bunter Zettel mehr als das Können. Ich hab sicher 20 Solaris-Zerts weil jeder Anbieter meint so ein buntes Ding wäre was wert.

Hier noch ein offizieller Link:
http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2006/11/PD06__496__81,templateId=renderPrint.psml

Es sind also ca. 2700€ pro Haushalt! Nicht pro Person!

sun-man
2011-09-18, 08:52:42
Ja, stimmt, hab ich übersehen das das ja pro Haushalt ist. Naja, ne 4 am Anfang der Abrechnung (netto) kann toll sein wenn Du in Kiel oder in ner anderen Gegend wohnst - hier in Frankfurt oder auch München, vielleicht Hamburg ist das gut, mehr nicht. Wir planen mit Mieten um die/über den 1000€ oder wohnen sonstwo in der Pampa und fahren ewig zur Arbeit. Guibt natürlich auch billigeres, das ist bei uns aber im Plattenbau.

nemesiz
2011-09-18, 09:22:48
1250 bis 1400 bei gediegenen 55-62h die Woche.

Kommentare zwecks Diskussion gerne erwünscht!

:freak:.oO( manchmal will man sich einfach auskotzen wenn sonst niemand zuhören will )

fizzo
2011-09-18, 11:05:47
Zumindest in Österreich gelten 3.000€ Netto offiziell als Durchschnitt, man muss aber bedenken dass die oberen 10.000 Spitzenverdiener im Land den Schnitt doch ordentlich anheben. Die Realität würde ich irgendwo bei ~2.000 sehen, eher darunter.

Das Personen-Netto-Monatseinkommen (arithmetisches Mittel) unselbständig Erwerbstätiger in Österreich beträgt laut
Statistik Austria (http://www.statistik.at/web_de/statistiken/soziales/personen-einkommen/nettomonatseinkommen/index.html) im Jahr 2009: € 1.841 (bei Vollzeitbeschäftigung € 2.100). Im Median sind es "nur" € 1.684 (bzw. € 1887)

Hier noch die Haushaltseinkommen (http://www.statistik.at/web_de/statistiken/soziales/haushalts-einkommen/index.html)

-Phoenix-
2011-09-18, 11:47:47
[Student]
[180 €] 20 Stunden pro Monat Hiwi-Job

MfG

Hamster
2011-09-18, 12:23:48
1250 bis 1400 bei gediegenen 55-62h die Woche.

Kommentare zwecks Diskussion gerne erwünscht!

:freak:.oO( manchmal will man sich einfach auskotzen wenn sonst niemand zuhören will )

einzelhandel?

nemesiz
2011-09-18, 12:29:51
einzelhandel?

Ne, ganz anderer Bereich, dieser jedoch über Fremdfirma, Direktangestellte haben eine "gesetzliche" 48h Woche.

Aber, ohne Lobby, wem willst da was vorquaken, interessiert niemand.

Privatleben braucht man da echt nimmer.

DraconiX
2011-09-18, 13:10:17
[x] 2.501,- - 3.001,-€ (Baugewerbe, Spezialgeräteführer)

sei laut
2011-09-18, 13:12:08
[x] 2.501,- - 3.001,-€ (Baugewerbe, Spezialgeräteführer)
Wirklich netto? Dann haste ne gute Jobwahl getroffen.

DraconiX
2011-09-18, 13:29:52
Wirklich netto? Dann haste ne gute Jobwahl getroffen.

Kann man sehen wie man will, ich könnte und würde auch gerne auf 300-400€ verzichten, aber dafür meine Familie öfter zu Gesicht bekommen. Arbeiten tue ich ca. 220h im Monat, 190h lasse ich mir auszahlen und der Rest wird für die 3 Monatige Winterpause angespart.

sei laut
2011-09-18, 13:32:27
Das dir das Geld geschenkt wird, hab ich auch nicht erwartet. Muss halt jeder für sich selbst ausmachen.

Senfgnu
2011-09-18, 14:34:23
Mit Nebenleistungen komme ich bei 1500-1600 raus - aber im Winter wird ja wieder verhandelt.

GBWolf
2011-09-18, 14:49:50
Kann man sehen wie man will, ich könnte und würde auch gerne auf 300-400€ verzichten, aber dafür meine Familie öfter zu Gesicht bekommen. Arbeiten tue ich ca. 220h im Monat, 190h lasse ich mir auszahlen und der Rest wird für die 3 Monatige Winterpause angespart.


Aber 3 Monate frei ist doch Hammergeil. Was machst du eigentlich? Handwerk?

Senfgnu
2011-09-18, 14:52:32
steht doch oben. Ist halt immer so eine Sache mit den Auswärtseinsätzen.

Deathcrush
2011-09-18, 17:53:33
4 Personenhaushalt knapp unter 2500€ Netto (2450€)

Morale
2011-09-18, 18:08:16
über 2500 hört sich erstmal geil an, aber 55 Std Woche + Auswärts, eigendlich viel zu wenig.
Hab mal mit 2750 gerechnet das sind weniger Euro/Std. dann als ich (1800-2000/35 Std. Woche) bekomme.

Rooter
2011-09-18, 18:09:53
über 2500 hört sich erstmal geil an, aber 55 Std Woche + Auswärts, eigendlich viel zu wenig.
Hab mal mit 2750 gerechnet das sind weniger Euro/Std. dann als ich (1800-2000/35 Std. Woche) bekomme.
Und was machst du?

MfG
Rooter

sun-man
2011-09-18, 18:11:59
Naja, zum Nettoverdienst muss man wohl noch immer mit dazu sagenb wie lange man den Job macht. 2500€ nach 15 Jahren ist ja was anderes als mit 2500€ in den ersten 5 Jahren nach Hause zu gehen.

Rooter
2011-09-18, 18:24:54
Naja, zum Nettoverdienst muss man wohl noch immer mit dazu sagenb wie lange man den Job macht. 2500€ nach 15 Jahren ist ja was anderes als mit 2500€ in den ersten 5 Jahren nach Hause zu gehen.
Stimmt, und wieviel Stunden pro Woche natürlich auch! Ich hatte auch schon mal 4000 DM Brutto, da hatte ich aber auch eine 70 Stunden Woche...

MfG
Rooter

Acid-Beatz
2011-09-18, 19:03:41
650€ als armer Azubi im ersten LJ ^^

Dicker Igel
2011-09-18, 19:10:55
Manchmal läuft es gut und manchmal läuft es schlecht.

Morale
2011-09-18, 22:49:58
Und was machst du?

MfG
Rooter
Baue und installiere/betreue Alarmanlagen/Videoüberwachung und Zeit/Zutritt-Zeug.
Bei einem der größten Anbieter (http://de.wikipedia.org/wiki/Bosch_Sicherheitssysteme_GmbH), keine AG, alle Gewinne gehen in eine Stiftung.
Bin jetzt 9 Jahre, seit Anfang der Ausbildung in der Firma.

Skorpion
2011-09-19, 09:10:55
Alle Einkünfte sind gemeint, auch die vom Staat ;)
Falls ihr liiert seid, eben die des gemeinsamen Haushaltes.

DIE UMFRAGE IST ANONYM!
Das verfälscht doch die ganze Statistik was der Einzelne verdient, wenn du den gemeinsamen Haushalt zusammenrechnest...

[dzp]Viper
2011-09-19, 09:39:36
Momentan sind es rund 2000€ Netto bei 173 Stunden im Monat... kann mich nicht beklagen :)

Ist aber Schichtarbeit im 2er System (2 Früh, 2 Spät, 2 Nacht, 2 Frei) ....

Dazu kommen übers Jahr verteilt noch rund 140-150 Überstunden die ich mir meist auch noch Auszahlen lasse da meine normalen Urlaubstage für mich locker reichen ^^

Sven77
2011-09-19, 09:43:58
Das verfälscht doch die ganze Statistik was der Einzelne verdient, wenn du den gemeinsamen Haushalt zusammenrechnest...

Und es verfaelscht die ganze Statistik wenn man in einem Haushalt wohnt und nur den eigenen Nettolohn angibt.. ich hab Steuerklasse 5, da bleibt nicht viel uebrig :ugly: dafuer rasselts bei meiner Frau kraeftig ;)

dius31
2011-09-25, 22:24:28
2001 bis 2500 Euro
40Std./Woche (keine Schicht)
StKl.1;(
Mittelständischer Werkzeugbau (Verpackungsbranche)
Seit 14Ja. im Betrieb

Aslinger
2011-09-25, 22:29:28
Zeitarbeiter mit Gleichbehandlung wie Festangestellte.

Aber für Schichtarbeit etwas zu wenig wie ich finde. Nicht mal 2000 netto bei einer 5er Schicht.

Außerdem will ich ab Frühjahr den Job wechseln und von der Schichtarbeit weg kommen. Auf Dauer ist das nähmlich nicht gesund und das Privatleben leidet auch, weil man dann immer frei hat z.B. wo andere arbeiten. Eben typisch Schichtarbeit. Wenn dann würde ich noch 2er Schicht machen. Aber 5er Schicht ist auf Dauer kein Leben mehr.

Morbid Angel
2011-09-25, 22:41:11
Viper;8940475']Momentan sind es rund 2000€ Netto bei 173 Stunden im Monat... kann mich nicht beklagen :)

Ist aber Schichtarbeit im 2er System (2 Früh, 2 Spät, 2 Nacht, 2 Frei) ....

Dazu kommen übers Jahr verteilt noch rund 140-150 Überstunden die ich mir meist auch noch Auszahlen lasse da meine normalen Urlaubstage für mich locker reichen ^^

Wieviele Urlaubstage hast du? Ich "bummel" nach Möglichkeit jede Minute ab. :)

Quantar
2011-09-25, 22:59:25
Ich steig nach dem Studium bei E10 ein (öffentlicher Dienst) bei einer Arbeit, die ich auch machen würde, wenn ich was Bezahlen müsste. Idealisten halt. :uup:

Nedo
2011-09-26, 13:10:05
~1440,- als FI/SI...

Naja mal abwarten :rolleyes:

GBWolf
2011-09-26, 13:18:22
~1440,- als FI/SI...

Naja mal abwarten :rolleyes:


E10 ist aber schon ziemlich gut, zumal du automatisch in den Stufen aufsteigst und so auf Jahre planbar mehr verdienen wirst.

Nedo
2011-09-26, 13:48:47
Hat sich erledigt ^^

GBWolf
2011-09-26, 13:54:57
E10 ist aber schon ziemlich gut, zumal du automatisch in den Stufen aufsteigst und so auf Jahre planbar mehr verdienen wirst.
Sind andere Tarife bei uns, kA was das genau ist, das ist glaube ich T2/2 oder T2/3
Also kein öffentlicher Dienst. Ist ein Metallverarbeitender Mittelständler in der Lebensmittelindustrie.

Meine Frau verdient als Krankenschwester bei 90%iger Beschäftigung mehr :usweet:


Hatte mich leider verklickt, meinte den Post über Dir.

Quantar
2011-09-26, 14:30:06
Ja, ich bin ganz zufrieden. Schon nicht schlecht 3x so viel zu haben wie während des Studiums. Wobei das immer noch kein Vergleich zu einem Lohn mit einem Master in einem MINT-Fach ist. :-X

freaky87
2011-10-10, 23:36:53
Ich bin Einzelhandelskaufmann bei Edeka :) 40 Stunden Woche...15Jahre im Beruf und selber Laden (mit Ausbildung) hab um die 1900€ Brutto und so um die 1250€ netto... wenn ich hör was woanders verdient wird..is das noch relativ viel :)

naja denke mal nach 5Jahren ohne Lohnerhöhung kann man vielleicht mal bald wieder verhandeln :)

mein Wunschberuf wäre ja mal Filialleiter...unser bekommt um die 2400€ Brutto und hat dann um die 1550€ raus...das wäre ja echt ein Ding...=/ aber von sowas kann ich nur träumen

sun-man
2011-10-11, 07:08:57
Also da hat meine Frau mit ner Halbtagsstelle ja "mehr" - wenngleich weniger Geld. 3-5 Tage udn jeweile 3-5 Stunden bei Deichmann. 650 bis >900€ netto und dafür ausschlafen oder erst um 3 loslegen. Edeka sind auch die Jungs die mir in der IT so "viel" zahlen wollten das ich nur sehr "schwer" ablehnen konnte. Ich finde für >40Mrd Umsatz zahlen die leider ziemlich schlecht.

peppschmier
2011-10-11, 07:45:38
Edeka sind auch die Jungs die mir in der IT so "viel" zahlen wollten das ich nur sehr "schwer" ablehnen konnte. Ich finde für >40Mrd Umsatz zahlen die leider ziemlich schlecht.

Das könnte auch der Grund sein, wieso die seit über einem Jahr einen Lizenzmanager suchen :freak:

Kladderadatsch
2011-10-11, 07:49:05
360 euro, 30-40 stunden/woche hiwi im labor. uni halt..."man lernt ja was":freak:

freaky87
2011-10-11, 21:32:44
Also da hat meine Frau mit ner Halbtagsstelle ja "mehr" - wenngleich weniger Geld. 3-5 Tage udn jeweile 3-5 Stunden bei Deichmann. 650 bis >900€ netto und dafür ausschlafen oder erst um 3 loslegen. Edeka sind auch die Jungs die mir in der IT so "viel" zahlen wollten das ich nur sehr "schwer" ablehnen konnte. Ich finde für >40Mrd Umsatz zahlen die leider ziemlich schlecht.
naja so wenig is das nich...hab 11€ die Stunde und das ist der gängige Lohn im Einzelhandel..gibt viele Unternehmen die wieniger zahlen

hoffe ja das ich irgendwann als Filalleiter mit Verantwortung für 15-20Mitarbeiter bekommt man um die 14€ Stundenlohn...da will ich hin und dann siehts auch besser aus

sun-man
2011-10-11, 22:05:06
Mein Frau hat LstKl5 und kommt trotzdem bis auf 900 netto ohne 40 Stundenwoche - ist aber eher selten, meist so um die 750€. Seltsam.

Senior Sanchez
2011-10-11, 22:07:43
Mein Frau hat LstKl5 und kommt trotzdem bis auf 900 netto ohne 40 Stundenwoche - ist aber eher selten, meist so um die 750€. Seltsam.

Wie viel Studen arbeitet sie effektiv?

sun-man
2011-10-12, 06:57:22
70-100 Stunden

Killerspielspieler
2011-10-12, 07:09:17
Grade genug um meine kleine, bald wachsende Familie zu ernähren. Aber wenn der kleine da ist sprenge ich zumindest ein Jahr lang die 2000er Marke :D (Mit Kindergeld und Elterngeld versteht sich)
Nach meinem Fernstudium hoffe ich daß ich permanent soviel auf den Gehaltszettel stehen habe.
Mal ein kleines Update meinerseits:

Inzwischen ist es jenseits der 3k Netto-Marke. ;) Mein Gehalt + Elterngeld (Mindestsatz) meiner Frau + 2x Kindergeld

sun-man
2011-10-12, 07:49:49
Ohne KG und Elterngeld wäre das sicherlich fein.

Vader
2011-10-12, 09:54:24
70-100 Stunden

In der Woche? :eek: ;D;D


Ne, ist schon klar das es im Monat ist... ;)

Wurschtler
2011-10-12, 12:22:07
Mal ein kleines Update meinerseits:

Inzwischen ist es jenseits der 3k Netto-Marke. ;) Mein Gehalt + Elterngeld (Mindestsatz) meiner Frau + 2x Kindergeld

Und genau deswegen ist es Bullshit, hier ständig Nettogehälter zu vergleichen.
Mit Elterngeld von der Frau + 2x Kindergeld und Steuerklasse 3 ist es nicht schwer, über 3000 netto zu kommen. Dafür reicht in deiner Konstellation ein Monatsbruttogehalt von 3400 €.


Vergleichbar ist rein das Bruttogehalt und zwar das Jahresbruttogehalt inkl. aller Boni, 13+14. Gehalt und sonstigen Zulagen und nicht das Monatsgehalt.

Sven77
2011-10-12, 12:36:37
Vergleichbar ist rein das Bruttogehalt und zwar das Jahresbruttogehalt inkl. aller Boni, 13+14. Gehalt und sonstigen Zulagen und nicht das Monatsgehalt.

Vielleicht war die Absicht von tombman nicht Gehaelter zu vergleichen, sondern einfach nur Neugier was dem ein oder anderen vom Lohn uebrig bleibt. Und das ist ja auch ab und zu interessant..

Wurschtler
2011-10-12, 12:41:18
Vielleicht war die Absicht von tombman nicht Gehaelter zu vergleichen, sondern einfach nur Neugier was dem ein oder anderen vom Lohn uebrig bleibt. Und das ist ja auch ab und zu interessant..

Gut, aber was bleibt denn effektiv wirklich übrig, wenn man ein hohes Nettogehalt hat, aber dafür eine Frau und zwei Kinder mit versorgen muss?

Ich hab zwar weniger Bretto vom Nutto, aber dafür ist das Geld nur für mich alleine.

Killerspielspieler
2011-10-12, 12:42:16
Und genau deswegen ist es Bullshit, hier ständig Nettogehälter zu vergleichen.
Mit Elterngeld von der Frau + 2x Kindergeld und Steuerklasse 3 ist es nicht schwer, über 3000 netto zu kommen. Dafür reicht in deiner Konstellation ein Monatsbruttogehalt von 3400 €.


Vergleichbar ist rein das Bruttogehalt und zwar das Jahresbruttogehalt inkl. aller Boni, 13+14. Gehalt und sonstigen Zulagen und nicht das Monatsgehalt.

So siehts eigentlich auch aus.

Wäre ich Single ohne jede Zulage würde ich bei ca. 2000 Rauskommen.

Deswegen kann man auf dieser Basis keine direkten Vergleiche anstellen.

IchoTolot
2011-12-04, 18:11:20
Ich hab es jetzt geschafft nach etwas über einem Jahr im Call-Center als Leiharbeiter, endlich übernommen zu werden als Festangestellter. Das heißt, dass ich nun in einem völlig anderen Job nach einem Jahr Leiharbeit das gleiche verdiene wie nach drei Jahren Ausbildung in meinem alten Job. Ich bin soweit zufrieden und das schuften hat sich gelohnt. :) Es sind genug Leiharbeiter gekommen und gegangen, ich bleibe. :)

Brutto knapp 2000 sind das dann jetzt.

(del)
2011-12-04, 18:23:40
Ich hab es jetzt geschafft nach etwas über einem Jahr im Call-Center als Leiharbeiter, endlich übernommen zu werden als Festangestellter.
Traurigerweise muss man sich dazu heutzutage ja schon beglückwünschen.

In dem Sinne: Herzlichen Glückwunsch. Es ist unendlich viel wert, Planungssicherheit zu haben und leben zu können statt nur von Vertragsverlängerung zu Vertragsverlängerung hecheln zu müssen.

IchoTolot
2011-12-04, 18:29:09
Danke. :)

Ich hatte auch erst nach zwei Verlängerungen einen unbefristeten Vertrag als Leiharbeiter bekommen. Erstes Interesse an einer Festanstellung hab ich ein paar Monate nachdem ich da angefangen hatte, angemeldet und immer wieder nachgehakt. Nach einem Konkurrenzkampf zwischen einer Kollegin (auch Leiharbeiter) und mir, sind wir dann überraschenderweise beide übernommen worden. Das läuft jetzt zwar wieder befristet ein Jahr, aber ich bin optimistisch und kann nun endlich mal meine Schulden abbauen und habe etwas mehr finanzielle Sicherheit. Fühlt sich jedenfalls gut an. :)

IronMan1
2011-12-04, 18:32:00
Traurigerweise muss man sich dazu heutzutage ja schon beglückwünschen.

In dem Sinne: Herzlichen Glückwunsch. Es ist unendlich viel wert, Planungssicherheit zu haben und leben zu können statt nur von Vertragsverlängerung zu Vertragsverlängerung hecheln zu müssen.
eben und 2000€ Brutto ist auch was worauf man erstmal aufbauen kann

Glückwunsch :) damit kann man wenigstens genug fürs Alter sparen, sich was gönnen, kleine Eigentumswohnung und nen Kleinwagen bezahlen und muss nicht hungern:wink:

Senior Sanchez
2011-12-04, 19:28:34
Glückwunsch :) damit kann man wenigstens genug fürs Alter sparen, sich was gönnen, kleine Eigentumswohnung und nen Kleinwagen bezahlen und muss nicht hungern:wink:

Das machst du wo in wie vielen Jahren von 2000 € Brutto?

Gandharva
2011-12-04, 19:40:33
/edit

Brutto != Netto

Morale
2011-12-04, 19:40:39
Das machst du wo in wie vielen Jahren von 2000 € Brutto?
Entweder Troll oder 12 Jähriger für den 50 Euro schon viel sind.
Von 2000 Brutto Eigenheim und Rente und evtl. dann noch Famillie, selten so gelacht.

Blackpitty
2011-12-04, 20:09:48
eben und 2000€ Brutto ist auch was worauf man erstmal aufbauen kann

Glückwunsch :) damit kann man wenigstens genug fürs Alter sparen, sich was gönnen, kleine Eigentumswohnung und nen Kleinwagen bezahlen und muss nicht hungern:wink:

ähm ja...:freak:
also mit 2000 Brutto kannste als Single je nachdem gerade so in ner eigenen Wohnung leben inklusive Auto und einem Hauch von sonstigem Luxus ohne große Sprünge :wink:

KakYo
2011-12-04, 20:16:25
Neuer Job =)


[X]2001 bis 2500 Euro Fixgehalt
dazu 0-1500 Euro variabler Anteil

Majestic
2011-12-04, 20:23:21
Entweder Troll oder 12 Jähriger für den 50 Euro schon viel sind.
Von 2000 Brutto Eigenheim und Rente und evtl. dann noch Famillie, selten so gelacht.

Ja das ist wirklich wenig. Traurig das den Leuten auch noch so wenig übrig bleibt bei Steuerklasse 1 oder auch 3. Gerecht wäre es alles unter 30K generell steuerfrei machen und auch die Abgaben für Krankenkasse und Arbeitslosenversicherung auf ein einen einheitlich niedrigen fixen Wert zu setzten. Damit wäre auch bei kleinen Gehältern ein menschenwürdiges Leben möglich. Aber das ist mit den etablierten Parteien eh nicht zu machen.

sun-man
2011-12-04, 21:42:43
Tja, hier im Ort plant man mit ~2500€ netto Kita (U3 Betreuung) für ~500€/Monat. Für einige scheint das viel zu sein und die planen dann auch so etwas.

JAniCHEF
2011-12-04, 23:13:07
arbeite in der finanzbranche im vertrieb durschnittlich 3100€ netto...


PS:

5400€ Brutto

Zahle aber keine RV, AV, GKV und GPV

bleiben ca. 3100€ netto

abzüglich

200 Bürokosten
200 PKV
200 BU / Rüruprente

bleiben 2500€ frei verfügbares netto

Senior Sanchez
2011-12-04, 23:29:35
arbeite in der finanzbranche im vertrieb durschnittlich 3100€ netto...


PS:

5400€ Brutto

Zahle aber keine RV, AV, GKV und GPV

bleiben ca. 3100€ netto

abzüglich

200 Bürokosten
200 PKV
200 BU / Rüruprente

bleiben 2500€ frei verfügbares netto

Strukturvertrieb? Oder was kann man sich unter Vertrieb in der Finanzbranche hier vorstellen.

Deathcrush
2011-12-04, 23:42:45
ähm ja...:freak:
also mit 2000 Brutto kannste als Single je nachdem gerade so in ner eigenen Wohnung leben inklusive Auto und einem Hauch von sonstigem Luxus ohne große Sprünge :wink:

Wo ist das Problem. Sicherlich ist es kein Spitzengehalt, aber von ~1400€ Netto kann man als Single schon recht gut leben, wenn man es denn richtig anstellt. Wenn ich es grob überspringe, bleiben mir nach Abzug von Miete (Warm+Strom), Essen, Telefon/Inet und Versicherungen rund 400€ übrig um Auto und Hobby zu finanzieren.

JAniCHEF
2011-12-05, 00:12:15
Strukturvertrieb? Oder was kann man sich unter Vertrieb in der Finanzbranche hier vorstellen.


jap, und das ist auch gut so. kenne kein unternehmen/ makler das mir solch eine plattform (produktauswahl) bieten kann :) bin dort mit abgeschlossener ausbildung zum kaufmann für versicherungen und finanzen. ab oktober geht dann noch ins studium (anlage und finanzmanagment).

Grivel
2011-12-05, 00:22:19
Ich bin wieder bei meiner Studentensumme nachdem ich als Praktikant im Rausch leben konnte ...

drdope
2011-12-05, 00:49:20
Ca. 2100€ netto bei ca. 3100 brutto (Jahresmittel inkl. Sonderzahlungen; Steuerklasse 1, nur Nachtdienst in Teilzeit -> 85% = 14*10,5h/Monat).
Ich zahle aber keine Miete ('89 Mehrfamilienhaus von Mutter geerbt (als ich 13 war), habe Mieteinnahnem, die selbige Immobilie tragen/tilgen) und hab nur 500m bis zum Arbeitsplatz.

Morale
2011-12-05, 00:59:09
Wo ist das Problem. Sicherlich ist es kein Spitzengehalt, aber von ~1400€ Netto kann man als Single schon recht gut leben, wenn man es denn richtig anstellt. Wenn ich es grob überspringe, bleiben mir nach Abzug von Miete (Warm+Strom), Essen, Telefon/Inet und Versicherungen rund 400€ übrig um Auto und Hobby zu finanzieren.
Als single in einer Mietwohnung in einer nicht übermäßig teuren Stadt, ja.
Aber der "Troll" redet ja von Eigentumswohnung, dann noch Geld für die Rente weglegen und Hobbys.
Das geht ganz sicher nicht.

Dunkeltier
2011-12-05, 05:25:28
NETTO pro Monat mindestens 2.100 Euro, mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld im Durchschnitt um die 2.400 Euro. Hilfsarbeiter in einer Fabrik - auf Schicht.

Senior Sanchez
2011-12-05, 07:57:49
jap, und das ist auch gut so. kenne kein unternehmen/ makler das mir solch eine plattform (produktauswahl) bieten kann :) bin dort mit abgeschlossener ausbildung zum kaufmann für versicherungen und finanzen. ab oktober geht dann noch ins studium (anlage und finanzmanagment).

Glückwunsch. Du bist der erste, von dem ich höre, dass er daran gut verdient. Aber ich finde es auch schon mal sehr lobenswert, dass du eine Ausbildung in dem Bereich hast. Das du noch weiter in diesem Bereich studieren wirst ist natürlich auch gut.

Watson007
2011-12-05, 08:36:46
NETTO pro Monat mindestens 2.100 Euro, mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld im Durchschnitt um die 2.400 Euro. Hilfsarbeiter in einer Fabrik - auf Schicht.

als Hilfsarbeiter? Nicht schlecht :) ok, Schichtarbeit ;)

als ich noch arbeiten ging hatte ich 1600 netto im Monat, als ausgebildeter Programmierer (34k brutto). Im Moment 0,0 weil ich studieren gehe. Vielleicht nächstes Semester einen Teilzeitjob annehmen...

Deathcrush
2011-12-05, 08:44:16
Aber der "Troll" redet ja von Eigentumswohnung, dann noch Geld für die Rente weglegen und Hobbys.
Das geht ganz sicher nicht.

Natürlich gehts das. Man muss halt Prioritäten setzen und es kommt auf die grösse der Eigentumswohnung an. Machbar ist es aber, keine Frage. Bekannte von uns haben gerade mal 300€ Netto mehr, sind zu viert und zahlen einen Haus ab.

Morale
2011-12-05, 08:47:27
Natürlich gehts das. Man muss halt Prioritäten setzen und es kommt auf die grösse der Eigentumswohnung an. Machbar ist es aber, keine Frage. Bekannte von uns haben gerade mal 300€ Netto mehr, sind zu viert und zahlen einen Haus ab.
Ich bezweifle mal dass das Haus in einer annehmbaren Gegend liegt ;)
Ausser du meintest alle 4 verdienen und jeder bekommt 300 Euro netto mehr, dann klar.

Deathcrush
2011-12-05, 08:50:21
Nö, ~1700€ Netto. Ist halt kein Neubau. Aber wie gesagt, man muss halt schaun, was man sich Leisten und kann und was nicht. Machbar ist es aber, man muss nur wollen. Die Gegend ist auch sehr nett, wohne selbst dort ;)

Sven77
2011-12-05, 08:52:29
Also wir haben gemeinsam >3001€, und damit könnte ich HIER kein Haus abzahlen ^^

Deathcrush
2011-12-05, 08:55:45
Deshalb habe ich ja geschrieben, was man muss schaun, was man sich leisten kann. Aber schnäppchen findet man IMMER, wenn z.B. ne Oma gestorben ist und die Kinder schnell Geld brauchen ;) Neubau ist sicherlich nicht drinne, aber darum ging es ja nicht. Aber ne 1-2 Zimmerwohnung zu finanzieren, stellt bei 1400€ Nett kein Problem dar.

EDIT: Bremen / 2 Zimmerwohnung / 65.000€ 66m²

Morale
2011-12-05, 09:13:53
Schnäppchen findet man also immer?
Das man mit viel Gesuche mal was günstiges findet klar.
Aber dann können auch schon 5 Jahre vorbei sein.
Und sich eine 1 Zimmerwohnung zu finanzieren finde ich mal nicht so klug.
Klar wenn man weiß man will Dauersingle bleiben :biggrin:
Und 2000 Brutto sind eher 1300 Netto.

Hausgeld ~300 Euro
Essen ~200
Strominternetztvtelefon ~100
Versicherungen ~50
Rente ~200
Spaß ~100
Kfz ~150
Rücklagen für sonstiges ~150

Bleiben 50 Euro über.
Selbst wenn man hier und da spart wird es mehr als knapp.
Die billigsten qm sind irgendwo im Ostdeutschen Niemandsland mit 500 Euro.
Mit ~1000 kann man schon rechnen sofern nicht völlig vom Schuss weg.
Sind wir bei ~40000-50000+Makler, und das will man dann von ~150 Euro im Monat finanzieren?
Selbst wenn das geht, wenn man ein Schnäppchen findet, eine 1 Zimmerbude im nirgendwo würde ich mir ned ans Bein binden wollen.

Wurschtler
2011-12-05, 09:29:21
Als single in einer Mietwohnung in einer nicht übermäßig teuren Stadt, ja.
Aber der "Troll" redet ja von Eigentumswohnung, dann noch Geld für die Rente weglegen und Hobbys.
Das geht ganz sicher nicht.


Wieso sollte das nicht gehn?
Klar geht das! Sogar ohne Finanzierung, wenn man ausdauernd genug ist.

Wenn man sich zusammenreißt und nicht mehr ausgibt als ein Hartz4-Empfänger, dann sollte man mit rund 600€ im Monat auskommen, selbst in München. (für 200 € gibts "billige" WG-Zimmer und 400 €/Monat zum Verprassen reicht auch, wenn man jeglichen Konsumschrott wegspart)
Wenn man also mit gerade mal 1400 € netto heimgeht, dann kann man trotzdem 800 € im Monat sparen. Das sind gerundet 10k € im Monat.
Nach 10 Jahren hat man 100k €. Das reicht schon für eine nette ETW.


Problem, das >95% aller Leute haben: Konsumsucht!
Die Ausgaben wachsen nicht selten sogar überproportional mit dem Einkommen.

Daher schafft das so gut wie niemand. Aber möglich ist es dennoch!

Eco
2011-12-05, 09:29:23
Schnäppchen findet man also immer?
Das man mit viel Gesuche mal was günstiges findet klar.
Aber dann können auch schon 5 Jahre vorbei sein.
Und sich eine 1 Zimmerwohnung zu finanzieren finde ich mal nicht so klug.
Klar wenn man weiß man will Dauersingle bleiben :biggrin:
Und 2000 Brutto sind eher 1300 Netto.

Hausgeld ~300 Euro
Essen ~200
Strominternetztvtelefon ~100
Versicherungen ~50
Rente ~200
Spaß ~100
Kfz ~150
Rücklagen für sonstiges ~150

Bleiben 50 Euro über.
Selbst wenn man hier und da spart wird es mehr als knapp.
Die billigsten qm sind irgendwo im Ostdeutschen Niemandsland mit 500 Euro.
Mit ~1000 kann man schon rechnen sofern nicht völlig vom Schuss weg.
Sind wir bei ~40000-50000+Makler, und das will man dann von ~150 Euro im Monat finanzieren?
Selbst wenn das geht, wenn man ein Schnäppchen findet, eine 1 Zimmerbude im nirgendwo würde ich mir ned ans Bein binden wollen.
Ich denke, Deine Rechnung ist zu hoch gegriffen, insbesondere was Hausgeld, Strom... und Rente betrifft.
Allerdings würde ich bei 1300€ auch dreimal überlegen, vor allem bei einer 100%-Finanzierung. Da müsste schon kurz- oder mittelfristig eine moderate Gehaltssteigerung in Aussicht stehen.

Deathcrush
2011-12-05, 09:43:55
Hausgeld ~300 Euro
Essen ~200
Strominternetztvtelefon ~100
Versicherungen ~50
Rente ~200
Spaß ~100
Kfz ~150
Rücklagen für sonstiges ~150


Wer legt im jungen Alter bitte 200€ für Rente zurück? Auch so ist deine Rechnung ziemlich konfus. Haushalt und Essensgeld zusammen 500€? Was soll da bitte alles drinne sein. Spaß ist ja zu dem Freizeit bzw Hobby und das sind auch noch mal 100€. Aber nun gut, jeder legt die Schwerpunkte anders.

Schnäppchen findet man also immer?


In einer Minute habe ich ungefähr 15 Wohnungen (2 Zimmer) für unter 70.000€ gefunden.


Problem, das >95% aller Leute haben: Konsumsucht!


Richtig, vielel wollen oder können sich nicht zusammenreissen und müssen alles auf einmal besitzen.

Henroldus
2011-12-05, 09:47:49
Wieso sollte das nicht gehn?
Klar geht das! Sogar ohne Finanzierung, wenn man ausdauernd genug ist.

Wenn man sich zusammenreißt und nicht mehr ausgibt als ein Hartz4-Empfänger, dann sollte man mit rund 600€ im Monat auskommen, selbst in München. (für 200 € gibts "billige" WG-Zimmer und 400 €/Monat zum Verprassen reicht auch, wenn man jeglichen Konsumschrott wegspart)
Wenn man also mit gerade mal 1400 € netto heimgeht, dann kann man trotzdem 800 € im Monat sparen. Das sind gerundet 10k € im Jahr.
Nach 10 Jahren hat man 100k €. Das reicht schon für eine nette ETW.


Problem, das >95% aller Leute haben: Konsumsucht!
Die Ausgaben wachsen nicht selten sogar überproportional mit dem Einkommen.

Daher schafft das so gut wie niemand. Aber möglich ist es dennoch!
und wer wohnt bitte 10 Jahre allein in einer 1 Zimmerbude in einer WG und fährt nie in den Urlaub!? tolles Leben :freak:

Deathcrush
2011-12-05, 09:49:28
und wer wohnt bitte 10 Jahre allein in einer 1 Zimmerbude in einer WG und fährt nie in den Urlaub!? tolles Leben :freak:

Wo steht ausschlieslich eine Einzimmerwohnung? Und wenn man ~75€ im Monat spart ist auch locker Urlaub drinn. Vielleicht nicht jedes Jahr, aber alle 2 Jahre. Und man bleibt ja auch nicht ewig auf 1400€ Netto, Gehälter steigen und der Abtrag wird auch mit der Zeit weniger.