PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Öffentliches Feuerwerk verbieten?


Fritte
2008-12-31, 21:30:59
In England ist es sowieso nicht erlaubt, in Paris übrigens ebenso, wenn nicht sogar in ganz Frankreich.
Ich rede hier von privatem Feuerwerk in der Öffentlichkeit und nicht von irgendwelchen Vorführungen durch profis wie z.b. Rhein in Flammen.

In Deutschland dagegen ist es erlaubt und jedes Jahr passieren Schäden in großer Höhe, viele Menschen werden gesundheitlich beeinträchtigt.

Angesichts der Spinner die unbedingt Raketen in Menschengruppen abfeuern müssen, Mutproben mit Böllern veranstalten oder auch mal Autos gezielt unter feuer nehmen bis diese eben Feuer fangen, frage ich mich ob es nicht besser wäre privates öffentliches Feuierwerk hier ebenfalls zu untersagen.

Würde euch was fehlen wenn an Silvester nicht geböllert werden darf?

[X] NEIN

darph
2008-12-31, 21:34:58
Mir wär's egal, aber eher wird Cannabis legalisiert, bevor Böller verboten werden.

Als ob der Deutsche sich seine Tradition nehmen ließe.

NameLessLameNess
2008-12-31, 21:44:22
Ich würds verbieten. Einmal weils Lärm macht, den keine Sau brauch. Weils die Umwelt nur noch mehr belastet, Geld kostet das auch besser woanders hin sollte....und insgesamt weils einfach kindisch ist.

Das Auge
2008-12-31, 21:44:43
Ich finds auch extrem bescheuert was jedes Jahr an Sylvester so abgeht. Daher bleib ich dieses Jahr auch konsequent daheim :tongue:

Hab schon genug Scheiße an Sylvester erlebt, in der Stadt gibt es da so ein paar Plätze, an denen regelrecht Kriegszustände herrschen. Alle stehen um einen großen Platz herum, es wird geböllert und geballert wie blöde, irgendwann schiesst jemand eine Rakete in die Gegenüberliegende Menschenmenge. Die schiessen zurück, die Situation eskaliert...Naher Osten im Kleinen. Muß ich mir nicht mehr geben.

iDiot
2008-12-31, 21:49:42
nie. macht einfach zu viel spaß...

bin aber auch Ösi :)

Lyka
2008-12-31, 21:55:13
nicht verbieten. Zum Einen feiert der Theutsche eh zuwenig, ist ständig mies drauf, beneidet seine Nachbarn etc. zum anderen, hier in Berlin feiern wir nichtmal christliche Feiertage richtig.

Wer arbeitet, soll auch feiern.

Blacksoul
2008-12-31, 21:55:23
bin aber auch Ösi :)

Das würde es natürlich erklären. :uponder:


t.b.d

iDiot
2008-12-31, 22:47:26
Das würde es natürlich erklären. :uponder:


t.b.d

Die Ösis haben eben schon immer scharf geschossen :rolleyes:

crazymind
2008-12-31, 23:44:22
Also hier in Australien isses ja auch verboten, aber immerhin gibs in Sydney und den anderen grossen Staedten richtig fettes oeffentliches Feuerwerk.

Ich glaube zu hause in Magdeburg waere in der Hinsicht garnix los, und das waer dann auch mist!

Die Boellerei wuerde ich zwar nicht vermissen, aber Raketen und vorallem Fontaenen fand ich eigentlich immer gut.

Also wenn, dann bitte nur Knaller verbieten!

Btw: HAPPY NEW YEAR! from Sydney

The7thGuest
2009-01-01, 00:17:01
*Den aths mach*
Silvester, Sylvester ist ein amerikanischer Schauspieler ;)
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,280021,00.html

Stormtrooper
2009-01-01, 00:44:06
[QUOTE=Fritte;7010421]

In Deutschland dagegen ist es erlaubt und jedes Jahr passieren Schäden in großer Höhe, viele Menschen werden gesundheitlich beeinträchtigt.
/QUOTE]

Was ist das denn für ne Argumentation?
Na dann verbieten wir erstmal konsequent das Rauchen, durch weggeworfene Zigaretten entstehen immernoch die meißten Brände und zu den gesundheitlichen Beeinträchtigungen brauchen wir ja wohl erstmal gar nicht reden.

Ganz klares.
Mir würde was fehlen.

PHuV
2009-01-01, 00:51:26
Bei mir in der Nähe hat es schon gerade gebrannt. Es war anscheinend keiner zu Hause, und der Balkon griff auf die Wohnung über. Die Feuerwehr in Berlin hat übrigens in diesem Jahr die Einsatzkräfte verdoppelt!

http://img522.imageshack.us/img522/4871/feuerberlinwilmersdorfux7.jpg (http://imageshack.us)

PS: Bin übrigens dagegen, es zu verbieten, auch wenn ich heute nicht mehr knalle und es manchmal nervt, wenn bis morgens rumgeknallt wird. Dieses Jahr war es bisher nicht so schlimm, aber vor 2 Jahren war es richtig heftig.

looking glass
2009-01-01, 01:07:18
Silvester ohne Feuerwerk (damit sind Fontänen, Raketen und Co. gemeint), warum nicht gleich baden ohne nass zu werden - echt mal, verbieten, verbieten, fällt dir nichts besseres ein? Wo bleibt der Ausgleich? Berlin - Brandenburger Tor im Fernsehen?

Saw
2009-01-01, 01:11:53
Wo bleibt der Ausgleich?
Rauchen sollte dann auch verboten werden. Wie oft entstehen Brände, weil derjenige mit Zigarette im Bett eingepennt ist? Wer sagt denn, das beim obrigen Bild Silvesterknaller die Brandursache gewesen sein soll? ;)

Philipus II
2009-01-01, 01:13:25
Ich bin strikt dagegen, privates Feuerwerk zu verbieten.
Auch wenn wir dieses Jahr selbst nichts gekauft haben, sehe ich das unserer Nachbarn gerne an.
Bei uns am Land sind die Leute aber auch recht zivilisiert und benehmen sich anständig.

PHuV
2009-01-01, 02:02:15
Solange geprüfte Ware verwendet wird, gibts auch nichts dagegen zu sagen, aber dieses osteuropäische Zeugs ist richtig übel, und die Verwendung hier ist berechtigt eine Straftat. Die Leute, die das Zeugs kaufen, sollte man wirklich wegsperren.

Annator
2009-01-01, 02:19:23
Böller kann man ruhig verbieten. Gegen Raketen habe ich nichts.

[dzp]Viper
2009-01-01, 02:32:38
Wenn man bedenkt wieviel an diesem einen Abend "verknallt" wird und dann sieht, wie wenig Personenschäden es dabei gibt bzw. wie gering der Schaden ist, der durch Raketen und Böllern entstandenen entstanden ist, sieht man wie sinnlos es wäre das "Knallen" zu verbieten.

Klar hört man hier und da mal von einem Feuer oder kleinen oberflächlichen Verbrennungen durch unsachgemäße Handhabung, aber deswegen gleich alles verbieten?!?!

Sry aber das wäre dämlich.. muss man immer gleich danach schreien etwas zu verbieten wenn etwas passieren kann, auch wenn es vergleichsweise gering ist?

Persönlich glaube ich eher, dass die Leute, die genau danach schreien dass Zeug zu verbieten, selber die Knallerei nicht abkönnen und es deswegen verboten haben wollen. Nicht weil passieren könnte....

Watson007
2009-01-01, 02:42:30
mir würde zwar auch nichts fehlen, aber ich bin auch gegen verbieten.

Wo ist übrigens die Umfrage?

Ich rede hier von privatem Feuerwerk in der Öffentlichkeit und nicht von irgendwelchen Vorführungen durch profis wie z.b. Rhein in Flammen.

dann fehlt das Wörtchen "privat" im Threadtitel.

Hucke
2009-01-01, 02:45:01
Es wurd schon so viel verboten was in meiner Jugend erlaubt war, da sollten die Leute wenigstens noch mit Böllern um sich werfen dürfen. Ist ja auch ein klassischer Brauch und treibt vielleicht die bösen Hedgefonds Gesellen aus dem Land. :D

tobife
2009-01-01, 02:50:20
Hm. Ich habe habe mit der Knallerei zwar nichts mehr am Hut, aber verbieten muß man es nicht. Mir würde es reichen, wenn man wie früher, erst wieder um 00.00 Uhr damit anfängt, nicht schon vormittags oder Tage früher (seit dem 29.12.2008 knallen die hier mit den Böllern rum).


tobife

Satariel
2009-01-01, 04:16:42
Warum direkt verbieten weil ein paar Leute zu doof sind damit umgehen zu können? Vielen Jungen und jung gebliebenen macht es halt Spaß zu böllern. Mein Fall ist es nicht (mehr), aber mein Gott, ein Bisschen Spaß wird man anderen doch gönnen können... Diejenigen die zu blöd oder zu leichtsinnig sind, um die kümmert sich Darwin. Aber neuerdings ist es wohl in Mode, erstmal nach Verboten und Kontrollen zu schreien. Das was ein bisschen Nervenkitzel bringt macht den Jungs halt am meisten Spaß. Bloß weil in Einzelfällen jemand Scheiße baut, heißt das nicht dass man alle dafür bestrafen muss (Das gilt nicht nur für Feuerwerk sondern im prinzip für jede potenziell schädliche Tätigkeit, ja auch Ballerspiele).

Naja frohes Neues wünsch ich euch allen trotzdem =)

Vanilla
2009-01-01, 04:46:52
Eure vorstellungen von Sippenhaft gehören ins Mittelalter: Weil einige Unsinn damit treiben soll man es verbieten? Ihr armen Hinterweltler. Es gibt auch Leute die verantwortungslos Autofahren - sollen wir jetzt Autos verbieten...

Tigerchen
2009-01-01, 08:17:51
In England ist es sowieso nicht erlaubt, in Paris übrigens ebenso, wenn nicht sogar in ganz Frankreich.
Ich rede hier von privatem Feuerwerk in der Öffentlichkeit und nicht von irgendwelchen Vorführungen durch profis wie z.b. Rhein in Flammen.

In Deutschland dagegen ist es erlaubt und jedes Jahr passieren Schäden in großer Höhe, viele Menschen werden gesundheitlich beeinträchtigt.

Angesichts der Spinner die unbedingt Raketen in Menschengruppen abfeuern müssen, Mutproben mit Böllern veranstalten oder auch mal Autos gezielt unter feuer nehmen bis diese eben Feuer fangen, frage ich mich ob es nicht besser wäre privates öffentliches Feuierwerk hier ebenfalls zu untersagen.

Würde euch was fehlen wenn an Sylvester nicht geböllert werden darf?

[X] NEIN
Der Staat soll aber auch alles regeln...........:|

Fritte
2009-01-01, 09:58:44
Alle die sich hier an dem Wort "verbieten" so aufgeilen, es gibt eben nunmal von der gesetzlichen Seite aus nur zwei Möglichkeiten, erlauben oder verbieten!

In dem einen Zustand befinden wir uns gerade..
Meinetwegen könnt ihr auch "untersagen" oder sonstwas nehmen, kommt aufs gleiche raus.

Ich habe zudem nicht gesagt das ich es verbieten lassen möchte, hab gestern selbst paar Dutzend Raketen und sonstigen kram abgefackelt, so what? Aber hier ist man wohl immer gleich der Buhmann wenn man nur mal ein Thema zur Diskussion stellt :rolleyes:

ux-3
2009-01-01, 11:12:52
Diejenigen die zu blöd oder zu leichtsinnig sind, um die kümmert sich Darwin.

Dummerweise schaden Böller nicht grundsätzlich den Werfenden.

Schiller
2009-01-01, 11:39:37
Dummerweise schaden Böller nicht grundsätzlich den Werfenden.
Was für ein Schaden entsteht denn außer Dreck?

Was kann ein kleiner oder so ein D-Böller schon anrichten? Mehr als Knallen und Dreck machen tun sie nicht.

Wir sprechen hier nicht von Osteuropa-Sprengstoff.

Bl@de
2009-01-01, 11:46:17
In Frankreich darf man net böllern aber dafür brannten in Paris gestern 400 Autos ... da is mir das böllern doch lieber :D

außerdem bringen die meisten böller einen nicht um. idioten gibts überall. aber gleich alles verbieten ? na ja.

DrPeacemaker
2009-01-01, 11:46:52
Sollte man verbieten. Fritte hat es sehr gut erklärt.

Telefonat mit meinem Bruder heute 0:15 Uhr:

Ich: Frohes Neues
Bruder: Frohes Neues
Ich: und knallt es schön bei Euch, bei uns ist gerade Libanon
Bruder: Libanon? Haha, mein Nachbar machte gerade seine Stalinorgel aus

Flyinglosi
2009-01-01, 11:49:56
@Schiller: voriges Jahr durfte ich nach Silvester 4 Tage im Krankenhaus verbringen (obwohl ich selbst ned gefeiert hab), nur weil ich auf meinem Heimweg das Pech hatte das son Teil zu knapp an mir explodierte

seitdem hör ich ständig ein Pfeifen (Tinitus) und kann gewisse Frequenzen nimmer wahrnehmen. Ich hoffe daraus ist ersichtlich was ich von solchen Knallkörpern halte.

Es kotzt mich echt an, wie locker mit Tätigkeiten umgegangen wird bei denen man andre gefährdet oder belästigt (Rauchen, Feuerwerk)

mfg Stephan

Acrylsäure
2009-01-01, 11:51:09
Böller verbieten find ich schwachsinnig... lasst den Leuten die das gern machen doch ihren Spass...
Ich hatte eh das Gefühl es wird weniger geknallt und so. Glaube dass die Leute mittlerweile ihr Geld nicht mehr so sehr für sowas ausgeben.

Blaze
2009-01-01, 11:55:34
Ich bin heute morgen um halb 7 aufgewacht worden weil irgend ein Hirntoter nen Kanonenschlag auf meinen Balkon feuern musste... :mad:

[x] VERBIETEN oder nen Böllerführerschein einführen, was weiss ich...

sei laut
2009-01-01, 11:56:23
Verbieten heißt ja nicht, dass es nicht mehr gemacht wird.
Verbieten schafft auch immer Anreize, die Grenze des Verbotenen zu überschreiten. Das ist doch der Punkt.

Und ich wünsch der Polizei viel Spaß, an Silvester die öffentlichen Plätze von Jugendlichen räumen zu müssen, die sich gegen das Verbot auflehnen.

Ergo sinnlos.

Haarmann
2009-01-01, 11:59:26
Also ob ein Verbot des Gesetzgebers die schweren Böller von Irgendwo je verbieten konnte...

Ein Verbot, dass ohnehin wirkungslos bleibt, wird am Besten gar nicht erst verhängt.

aths
2009-01-01, 12:00:26
Ich finds auch extrem bescheuert was jedes Jahr an Sylvester so abgeht. Daher bleib ich dieses Jahr auch konsequent daheim :tongue:Silverster (mit i.)

Ich finde, ein mal im Jahr sollte so ein Scheiß erlaubt sein.

Gen. Jack O'Neill
2009-01-01, 12:02:50
Verbieten weiß ich nicht ob das was bringt, dafür wäre ich aber denn so wie es hier bei uns vorm Eingang aussieht könnte man meinen der Krieg ist hier ausgebrochen und wer hat hier am meisten geballert die Idioten von Hartz 4. Die Betonstraße vorm Block ist jetzt nicht mehr grau sondern rot und schwarz und das Geld was hier verballert wurde beträgt bestimmt 300-400€ :eek:.

Ich wäre dafür wenn man in den Städten (nehm jetzt mal meine Stadt mit 20.000Einwohner) so ein öffentliches Feuerwerk macht wie in Berlin bloß eben eine kleinere Variante davon

Bl@de
2009-01-01, 12:38:00
Ich wäre dafür wenn man in den Städten (nehm jetzt mal meine Stadt mit 20.000Einwohner) so ein öffentliches Feuerwerk macht wie in Berlin bloß eben eine kleinere Variante davon

gibts doch meistens. hotels etc. versanstalten auch in kleineren vororten feuerwerke etc.

Andre
2009-01-01, 12:39:06
Verbieten weiß ich nicht ob das was bringt, dafür wäre ich aber denn so wie es hier bei uns vorm Eingang aussieht könnte man meinen der Krieg ist hier ausgebrochen und wer hat hier am meisten geballert die Idioten von Hartz 4. Die Betonstraße vorm Block ist jetzt nicht mehr grau sondern rot und schwarz und das Geld was hier verballert wurde beträgt bestimmt 300-400€ :eek:.

Ich wäre dafür wenn man in den Städten (nehm jetzt mal meine Stadt mit 20.000Einwohner) so ein öffentliches Feuerwerk macht wie in Berlin bloß eben eine kleinere Variante davon

Ja, das ist schon seltsam, dass grade die sozial schwächsten Gebiete am meisten, an lautesten und am längsten böllern. Hier bei uns um die Ecke ist auch so eine Ecke und obwohl ich weiss wie es um die steht, böllern die 45 Minuten lang. War damals genauso in Wuppertal. Die schwächsten Gegenden gaben am meisten für Böller aus. Warum?

Fritte
2009-01-01, 12:43:31
here the same, Ghetto paar Straßenzüge weiter, da siehts aus als ob der Hersteller der Böller einen Feldversuch abgehalten hätte, wieviele Böller/Raketen man maximal innerhalb einer gewissen Fläche abfeuern kann

Auch immer nett, Leute die zu Silvester nicht mit Raketen ballern sondern mit ner sechsschüssigen oder anderen Feuerwaffen, ob echt oder nicht sei dahingestellt wegen unprüfbarkeit

Edith for aths..

aths
2009-01-01, 12:45:31
here the same, Ghetto paar Strassenzüge weiter, da siehts aus als ob der Hersteller der Böller einen Feldversuch abgehalten hätte, wieviele Böller/Raketen man maximal innerhalb einer gewissen Fläche abfeuern kannStraßenzüge mit ß, bitte. (Langer Vokal "a", daher folgt ß statt ss.)

Auch immer nett, Leute die zu Silvester nicht mit Raketen ballern sondern mit ner sechsschüssigen oder anderen Feuerwaffen, ob echt oder nicht sei dahingestellt wegen unprüfbarkeitMeine Erfahrungen sind anders: Im Hartz-IV-Viertel wurde nur schwächlich geböllert. Jetzt wo ich in einer eher bürgerlichen Gegend wohnen, haben die ewig lange Krach gemacht.

ux-3
2009-01-01, 12:59:02
Ich wünsche mir immer eine Handgranate, wenn wieder so eine Gruppe Mindergeistiger mit Böllern gezielt nach (meinen) Kindern wirft.

Und wenn besoffene Schwachmanen ihren Böller-Overkill irgendwo liegenlassen, sind sicher auch Eltern schuld, wenn dann Kinder das Zeug finden. Sie hätten ihre Kinder bis zum nächsten kräftigen Regen einsperren sollen!

Urion
2009-01-01, 13:02:29
Auf jeden Fall verbieten!
Am besten das ganze Leben verbieten, mit Teppichkanten und Leitern anfangen!

V2.0
2009-01-01, 13:48:00
Bizarr fand ich, der in einer "Umweltzone" lebt, den Nebel der dann durch die Strassen zog. Aber mit einem alten Auto darf man in diesen Strassen nicht fahren.

Cyv
2009-01-01, 13:52:46
Bizarr fand ich, der in einer "Umweltzone" lebt, den Nebel der dann durch die Strassen zog. Aber mit einem alten Auto darf man in diesen Strassen nicht fahren.
Das lächerlichste überhaupt. Umweltzone:rolleyes:
Stell ich mein Auto an die "Grenze" ziehts trotzdem in die "Umweltzone" rein- tolle Sache.

Feuerwerk verbieten!!
Gestern is ein glühendes Stück vom Himmel gekommen und nen knappen Meter neben meiner Freundin und mir gelandet!
Außerdem muss man Angst um sein Auto haben, Raketen kommen ja irgendwo wieder runter und Kiddies schmeißen die Böller meistens dahin, wo am besten was kaputt geht.

Taigatrommel
2009-01-01, 15:27:55
Wäre ebenfalls dafür. Wieso denn auch nicht? Habe die letzten vier Silvester in jeweils anderen Städten verbracht, was gab's zu sehen, bzw. was blieb mir im Gedächtnis?

Böller und Raketen wurden vom Hochhaus auf die darunterliegenden Straßen geschossen oder geworfen. Das da unten Menschen waren, war egal - oder auch nicht: Vielleicht war gerade die Tatsache auf lebende "Objekte" zu feuern der "Kick" bei der Sache.

Gruppen Jugendlicher die sich gegenseitig oder unbeteiligte mit Böllern auf offener Straße beworfen haben.

Gruppen von Leuten die Böller auf Autos und Balkone gefeuert haben oder irgendwelche Mülltonnen in Brand gesteckt haben.
Seit drei Jahren räume ich jedenfalls extra meine Balkone leer, damit nichts passiert, nachdem ich einmal in der Nachbarschaft etwas auf einem Balkon entzündete, glücklicherweise war dort jemand in der Wohnung und es passierte nichts weiter. Glücklicherweise habe ich kein Auto, eine Sache weniger, um die man sich Gedanken machen muss!

Die Listen könnte man wohl so weiterführen. Gleichzeitig hatte ich hier in den letzten zwei Monaten dreimal organisiertes Feuerwerk von den Gemeinden, welche sehr schön waren und ganz nebenher natürlich völlig friedlich abliefen. Feuerwehreinsätze oder Notärzte die ausrückten gab es ebenfalls nicht.

LOD
2009-01-01, 16:09:58
nicht verbieten. Zum Einen feiert der Theutsche eh zuwenig, ist ständig mies drauf, beneidet seine Nachbarn etc. zum anderen, hier in Berlin feiern wir nichtmal christliche Feiertage richtig.

Wer arbeitet, soll auch feiern.


Was soll man schon erwarten...Ist eben " Scheiss Deutschland " :wink:

CRM
2009-01-01, 16:21:29
Verbieten!

Ich persönlich habe Angst vor Böllern. Nicht vor der "Sprengkraft", sondern
vor der hohen Lautstärke.


Was für ein Schaden entsteht denn außer Dreck?

Was kann ein kleiner oder so ein D-Böller schon anrichten? Mehr als Knallen und Dreck machen tun sie nicht.

Wir sprechen hier nicht von Osteuropa-Sprengstoff.


Wenn ein Böller direkt am Ohr explodiert hat man anschließend einen dauerhaften Hörschaden. Dass dies leider nicht selten passiert zeigt der
Beitrag von Flyinglosi.

Vor Jahren fuhr ein Freund von mir per Fahrrad durch den Ort. Ein paar Halbstarke mussten im natürlich einen Böller hinterher werfen, welcher prompt am Ohr explodierte. Er stürzte daraufhin und fand sich anschließend mit 40% Höhrleistung und Dauer-Piepen auf dem betroffenen Ohr im Krankenhaus wieder. Herzlichen Glückwunsch! Leider ist es auch praktisch unmöglich die Täter in einem solchen Fall zur Verantwortung zu ziehen.

Fragt mal euren HNO wie viele Leute nach Sylvester mit Tinitus bei ihm aufschlagen...

Ach und dass die Leute mit dem wenigsten Geld am meisten ballern scheint irgendwie auch ein Naturgesetz zu sein...

drexsack
2009-01-01, 17:22:03
Man muss nun auch nicht alles verbieten. Ich glaube auch nicht, das sich jede Gemeinde um Ersatz kümmern würde. Oder sollen wir dann alle so eine hirntot-Sylvestersause auf RTL gucken?

Stormtrooper
2009-01-01, 17:22:36
Feuerwehreinsätze oder Notärzte die ausrückten gab es ebenfalls nicht.


Solche großen Feuerwerke sind von Haus aus so gefährlich das die Feuerwehr eine Brandsicherheitswache abstellen muß, nur mal so zur Info.

Argo Zero
2009-01-01, 17:24:05
[x] Mir Wurscht, habe tief und fest geschlafen ;)

Das Auge
2009-01-01, 17:24:36
Silverster (mit i.)

Silverster? :tongue:

Ist das Englisch für "der Silberste"? Ich dachte immer wir feiern ein weiteres Jahr Stallone ;)

noid
2009-01-01, 17:26:57
Viel schlimmer sind diese Heißluftballons, die mit irgendeiner superlangbrennenden Paste befeuert werden.
Gestern abend welche gesehn, steigen hoch und bei Seitenwind fallen die BRENNEND runter, keine Spur von selbst ausgehen.
Hallo? Da kann man ja direkt dem Nachbarn das Dach anzünden....

looking glass
2009-01-01, 17:30:05
Deshalb bedarf es bei diesen auch um eine Genehmigung (nicht wegen der Paste, sondern wegen ihrer Aufstiegsgeschwindigkeit, Flugdauer und Flughöhe), die in Wohngebieten nicht erteilt wird.

_DrillSarge]I[
2009-01-01, 17:30:19
^^napalm death ;D;D;D

grandmasterw
2009-01-01, 17:31:11
[X] Privates verbieten, öffentliches erlauben.

Hat recht nett ausgesehn, aus 10km Entfernung.

Das Auge
2009-01-01, 17:33:02
Ja, das ist schon seltsam, dass grade die sozial schwächsten Gebiete am meisten, an lautesten und am längsten böllern. Hier bei uns um die Ecke ist auch so eine Ecke und obwohl ich weiss wie es um die steht, böllern die 45 Minuten lang. War damals genauso in Wuppertal. Die schwächsten Gegenden gaben am meisten für Böller aus. Warum?

Die wollen doch nur auf ihr Elend aufmerksam machen.

Realistisch betrachtet täuscht vielleicht auch die Wahrnehmung, weil in Wohnsiloblocks einfach mehr Menschen wohnen als in der schicken Einfamilienhausstraße, also wird auch mehr geböllert, selbst wenn der prozentuale Anteil der Böller-Käufer vielleicht gleich ist.

EvilOlive
2009-01-01, 17:38:28
Viel schlimmer sind diese Heißluftballons, die mit irgendeiner superlangbrennenden Paste befeuert werden.
Gestern abend welche gesehn, steigen hoch und bei Seitenwind fallen die BRENNEND runter, keine Spur von selbst ausgehen.
Hallo? Da kann man ja direkt dem Nachbarn das Dach anzünden....

Blödsinn, chinesische Laternen sind aus nicht brennbarem Reispapier und Bambus. :rolleyes:

http://www.chinaballon.de/

noid
2009-01-01, 17:41:11
Blödsinn, chinesische Laternen sind aus nicht brennbarem Reispapier und Bambus. :rolleyes:

http://www.chinaballon.de/

STFU, haben ja nur 10 Leute gestern beobachtet - und nicht jeder kauft "Markenfeuerwerk".

Das Auge
2009-01-01, 17:44:14
- und nicht jeder kauft "Markenfeuerwerk".

Aus China.

btw. aus der FAQ der Seite:

2. Worauf muss ich noch achten?

Niemals dürfen Sie die Himmelslaternen in der Nähe von entflammbaren oder explosionsgefährdeten Plätzen oder Gegenständen wie beispielsweise Tankstellen und Hochspannungsmasten, sehr trockenen Wiesen und Orten mit Waldbrandgefahr etc. oder in der unmittelbaren Nähe von Häusern, Bäumen, Flughäfen starten lassen, da die Fluglaternen dort Brände und Unfälle verursachen könnten.

Amarok
2009-01-01, 17:50:34
Ich finde, ein mal im Jahr sollte so ein Scheiß erlaubt sein.

"einmal" bitte entweder zusammen oder "ein Mal" wenn eine besondere Bedeutung dahinter steckt
;)


Was sich bei uns wieder abgespielt hat war grausam: Bis in die frühen Morgenstunden gab es den Krach....Zum Glück musste ich diesmal nicht in die Arbeit.

GBWolf
2009-01-01, 17:57:13
Deshalb bedarf es bei diesen auch um eine Genehmigung (nicht wegen der Paste, sondern wegen ihrer Aufstiegsgeschwindigkeit, Flugdauer und Flughöhe), die in Wohngebieten nicht erteilt wird.


DAvon sind aber gestern in Köln, mitten in Köln neben der Altstadt ausgehend vom Schokomuseum so 50 Stück hochgegangen und 10% davon auch brennend wieder runtergekommen :) Also mit nicht in Wohngebieten, scheint es da nicht weit her zu sein ;)

Schön ausgesehen haben die Dinger aber, nur dachte ich mir auch, wenn die auf was brennbarem landen ist das dasselbe, als wenn ich ne brennende Fackel draufschmeisse ....

Aber Silvester ohne das es ein Feuerwerk gibt fände ich sehr traurig, nur weil es ein paar Deppen gibt, dann müssten wir zu allererst mal den Alkohol komplett verbieten, der die Hauptursache für derartige Selbstüberschätzungen sein könnte.

GBWolf
2009-01-01, 17:59:40
Blödsinn, chinesische Laternen sind aus nicht brennbarem Reispapier und Bambus. :rolleyes:

http://www.chinaballon.de/


Dann waren das in Köln keine chinesischen, die sind eindrucksvoll abgefackelt, wenn der Wind die Flamme an die Außenwand geschwenkt hat.

looking glass
2009-01-01, 18:06:03
Die Frage ist dann, hatten die eine Erlaubnis? Die meisten wissen nun mal nicht, das man dafür eine Erlaubnis braucht, problematisch wen es die Dinger frei kaufbar gibt ;).

medi
2009-01-01, 18:15:17
Ich knalle selbst nicht da ich es als Geldverschwendung ansehe. Zumal empfinde ich das Ganze als ziemlich gefährlich. Verbieten würde ich es aber trotzdem nicht. Allerdings würde ich mir wünschen, dass die Idioten, die es übertreiben und mutwillig Sach- und/oder Personenbeschädigung leisten zur Rechenschaft gezogen werden würden.

Vermissen würde ich es nicht, wenns verboten werden würde. Aber viele meiner - vor allem weiblichen - Freunde. Die stehen da irgendwie voll drauf ^^

ux-3
2009-01-01, 18:18:32
Vermissen würde ich es nicht, wenns verboten werden würde. Aber viele meiner - vor allem weiblichen - Freunde. Die stehen da irgendwie voll drauf ^^


Ja, kurios! Ich bin mit 2€ ausgekommen, aber meine Frau hat 18 Raketen angeschleppt! Sie findet das wichtig! :biggrin:

EvilOlive
2009-01-01, 18:22:59
Dann waren das in Köln keine chinesischen, die sind eindrucksvoll abgefackelt, wenn der Wind die Flamme an die Außenwand geschwenkt hat.

Wiegesagt die original chinesischen Laternen sind aus nicht brennbaren Materialien hergestellt, natürlich kann sich jeder einen solchen Ballon auch aus einem Müllsack etwas Draht und einem Esbitwürfel basteln. :wink:

http://de.youtube.com/watch?v=JKCyH08j8AE&feature=related

Thanatos
2009-01-01, 18:29:44
Die Frage ist dann, hatten die eine Erlaubnis? Die meisten wissen nun mal nicht, das man dafür eine Erlaubnis braucht, problematisch wen es die Dinger frei kaufbar gibt ;).

Wobei dieses Verbot von Himmelslaternen, bzw. das Benutzen unter Auflagen, laut Wikipedia nur in vier Bundesländern besteht.

Black-Scorpion
2009-01-01, 18:57:44
Die Dinger gehören verboten.
Und die Benutzer gehörig bestraft. Die Dinger sind eine einzige Gefahr für die Umwelt und haben schon genug Brände verursacht.
Es gibt Silvester so schon genug Brände.
Da brauch diese sinnlosen Dinger erst recht keiner.

_DrillSarge]I[
2009-01-01, 18:59:35
sinnlos heulthread hier
"wääh, wäähhhh...die sind so laut und grell, wäähhh, wäähhh, man könnte sich auchh noch verletzen..."
:rolleyes:

Schiller
2009-01-01, 19:45:54
@Schiller: voriges Jahr durfte ich nach Silvester 4 Tage im Krankenhaus verbringen (obwohl ich selbst ned gefeiert hab), nur weil ich auf meinem Heimweg das Pech hatte das son Teil zu knapp an mir explodierte

seitdem hör ich ständig ein Pfeifen (Tinitus) und kann gewisse Frequenzen nimmer wahrnehmen. Ich hoffe daraus ist ersichtlich was ich von solchen Knallkörpern halte.

Es kotzt mich echt an, wie locker mit Tätigkeiten umgegangen wird bei denen man andre gefährdet oder belästigt (Rauchen, Feuerwerk)

mfg Stephan
Genauso hätte neben dir ein Gastank explodieren können wie hier in der Nähe vor kurzem...

Soll man jetzt den Gastank verbieten?

Du hättest genauso ausrutschen können, gegen eine Laterne laufen oder was auch immer.

Ist zwar blöd für dich gelaufen in dem Moment, aber das nennt sich dann, auch wenn es jetzt sarkastisch klingt, einfach Pech.

Und mein Gott, wer das alles nicht ertragen kann, der soll sich den einen halben Tag im Keller einmurmeln oder alles wie ein Mann ertragen. Ist ja wie auf 'nem Ponyhof hier.

KinGGoliAth
2009-01-01, 19:46:05
I[;7011511']sinnlos heulthread hier
"wääh, wäähhhh...die sind so laut und grell, wäähhh, wäähhh, man könnte sich auchh noch verletzen..."
:rolleyes:

viele beginnen -besonders im 3dc- das neue jahr halt traditionell mit einem leckeren käse zum whine. ;D

wer es will soll es machen, wer nicht soll es lassen.

ich böller auch nicht aber hab nix dagegen wenn andere es machen. die 1 1/2 tage im jahr kann man das ruhig ertragen. ist ja auch was fürs auge dabei.

und beim thema umweltbelastung musste ich erstmal herzhaft lachen. die reste werden entweder eingesammelt und entsorgt oder sind dank holz und papier eh relativ schnell auf natürlichem wege zersetzt.
so hat man die schnacker am liebsten. fahren die 100 meter zum bäcker mit dem auto, kümmern sich nicht um mülltrennung, zuhause läuft der quadcore mit quad sli 24/7 aber wenn man im pc keller durch böller gestört wird muss das verboten werden. :rolleyes:

biertrinker
2009-01-01, 20:02:26
Ich würds verbieten. Einmal weils Lärm macht, den keine Sau brauch. Weils die Umwelt nur noch mehr belastet, Geld kostet das auch besser woanders hin sollte....und insgesamt weils einfach kindisch ist.




Knaller oder ähnliche Konsorten kaufe ich mir schon länger nichtmehr , schaue lieber zu wie andere Menschen ihr Geld in die Luft Ballern ^^ mit 12 jahren sah das ganze noch anders aus .

Argh
2009-01-01, 20:05:40
...

Sven77
2009-01-01, 20:07:16
Den Halbstarken Pennern, die einem Böller auf die Terrasse werfen einfach ins Gesicht boxen, an Silvester zeigt das sowieso niemand an. Ansonsten soll man den (erwachsenen) Kindern ihren Spass lassen..

Schiller
2009-01-01, 20:09:58
Den Halbstarken Pennern, die einem Böller auf die Terrasse werfen einfach ins Gesicht boxen, an Silvester zeigt das sowieso niemand an. Ansonsten soll man den (erwachsenen) Kindern ihren Spass lassen..
Eher mit einem Polenböller antworten. ;D

BoneDaddy
2009-01-01, 22:10:36
Bevor nicht jeder Silvester richtig schreibt, werden Böller nicht verboten werden.

Amarok
2009-01-01, 22:14:07
Genauso hätte neben dir ein Gastank explodieren können wie hier in der Nähe vor kurzem...

Soll man jetzt den Gastank verbieten?

Du hättest genauso ausrutschen können, gegen eine Laterne laufen oder was auch immer.

Ist zwar blöd für dich gelaufen in dem Moment, aber das nennt sich dann, auch wenn es jetzt sarkastisch klingt, einfach Pech.

Und mein Gott, wer das alles nicht ertragen kann, der soll sich den einen halben Tag im Keller einmurmeln oder alles wie ein Mann ertragen. Ist ja wie auf 'nem Ponyhof hier.

Der Vergleich mit dem Gastank ist, mit verlaub, vollkommen daneben. Und du machst dich über jemanden lustig der durch Blödheit ANDERER Schaden erlitten hat. :mad:

Ich sehe es ebenso nicht ein, dass mir beim Einkaufen einer so einen Böller vor die Beine wirft, gleich nachdem er sie im Kaufhaus besorgt hat. Das hat nichts mit Ponyhof zu tun sondern mit Benehmen in der Öffentlichkeit.

Schiller
2009-01-01, 22:17:37
Der Vergleich mit dem Gastank ist, mit verlaub, vollkommen daneben. Und du machst dich über jemanden lustig der durch Blödheit ANDERER Schaden erlitten hat. :mad:

Ich sehe es ebenso nicht ein, dass mir beim Einkaufen einer so einen Böller vor die Beine wirft, gleich nachdem er sie im Kaufhaus besorgt hat. Das hat nichts mit Ponyhof zu tun sondern mit Benehmen in der Öffentlichkeit.
Richtig, asozial ist sowas auf jeden Fall. Trotzdem sollte man nicht von Einzelfällen auf alles und jeden schließen. Dann müsste man sogar Küchenbesteck verbieten.

Das war eben: zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.

YeOldeFerret
2009-01-01, 22:26:47
Ich würds verbieten. Einmal weils Lärm macht, den keine Sau brauch. Weils die Umwelt nur noch mehr belastet, Geld kostet das auch besser woanders hin sollte....und insgesamt weils einfach kindisch ist.

Aber ganz im Gegenteil. Das böllern kurbelt die Wirtschaft gerade in der letzten Jahreswoche nochmal kräftig an. In nur 3-4 Tagen werden da zig millionen Euros umgesetzt. Das wäre ein immenser wirtschaftlicher Schaden, wenn es das nicht gäbe...

Oder was verstehst du unter "kostet es"??? Feuerwehreinsätze? Schäden in großer Höhe werden von Versicherungen abgedeckt inkl. dem Einsatz.

Erhöhter Polizeieinsatz in großen Städten? Bringt ja auch Geld in die Stadtkassen, denn viel Trubel hinterlässt auch viel Umsatz. :D

barracuda
2009-01-02, 00:17:17
[x] NICHT verbieten.

Wegen einiger weniger Spinner die Feuerwerk unsachgemäß verwenden und wegen denen die Knallerei einmal im Jahr schon zuviel ist, braucht man kein Verbot.

Aber das wird sicher noch kommen, wenn nicht von der Bundesregierung dann vom Extremen Unsinn, kurz "EU".

filius_martis
2010-12-20, 02:31:09
Was für ein Schaden entsteht denn außer Dreck?

Was kann ein kleiner oder so ein D-Böller schon anrichten? Mehr als Knallen und Dreck machen tun sie nicht.

Wir sprechen hier nicht von Osteuropa-Sprengstoff.

Ich muss aber zugeben, dass die Osteuropaböller am meisten Spass machen ;D
Geht doch nichts über einen Widowmaker am frühen Morgen um die Leute aus dem Bett zu locken :freak:
"Mensch Gerda, ich glaub die Russen kommen, Du!"

Oid
2010-12-20, 02:43:43
In großen Städten oder auch nur an öffentlichen Plätzen wäre ein Verbot vielleicht echt angebracht.

Wenn ich da an die dicke Müllschicht auf dem Münchener Marienplatz denke... Mal ganz davon abgesehen, dass es immer irgendwelche Bauern gibt, die Böller und Raketen auf Menschenmengen abfeuern.

(del)
2010-12-20, 02:46:17
Von mir aus, soll jeder wie er will ballern. Mich nervt nur die absolute Sorg- und Rücksichtslosigkeit im Umgang mit fremdem Eigentum. Ich habe schon mehrmals mitbekommen, wie Einzelne ihre Knaller und sonstigen "schießpulverhaltigen Artikel" in Richtung geparkter Autos zünden bzw. sich um die Sicherheit von Passanten einen feuchten Kehricht kümmern. Schlechtes Elternhaus.

Ballern, gerne aber verantwortungsbewusst.

MojoMC
2010-12-20, 03:10:36
Wenn ich da an die dicke Müllschicht auf dem Münchener Marienplatz denke... Mal ganz davon abgesehen, dass es immer irgendwelche Bauern gibt, die Böller und Raketen auf Menschenmengen abfeuern.Tut mir leid, aber ich hab noch nie Bauern gesehen, die so etwas machen.
Auch hier im Thread wird so ein Verhalten ja eigentlich nur in Zusammenhang mit Großstädten genannt, wo dann die ganz harten Ghettobewohner und Möchtegerns rumzoffen.
München-Marienplatz zum Beispiel? Aber in Bayern gibts eh nur Bauern, willst du das damit sagen? ;D

Metalmaniac
2010-12-20, 06:42:20
Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Einerseits kaufe ich selber eigentlich nie Böller weil es mir persönlich egal ist ob ich eine Rakete zum Himmel schieße oder mein Nachbar, am Ende sieht es eh gleich aus da oben. Gegen den Strich geht mir aber die wilde Böllerei "ohne Rücksicht auf Verluste", der viele Dreck am nächsten Tag/in den nächsten Wochen diesbezüglich, das Ballern noch tagelang nachher mit den Resten (auch wenn dies eigentlich schon verboten ist) und die Gefahr für Kinder, welche in den Tagen nach Sylvester die Blindgänger suchen und finden und damit rumexperimentieren (war ja selber mal jung :wink:). Andererseits gehört es einfach dazu sprich, es ist einfach Tradition an diesem Tag und in den letzten Jahren hat es auch eher abgenommen, sodaß es nicht mehr nervender Weise bis ca. mind. 3 Uhr am Neujahrsmorgen geht wie früher. Und dazu bin ich langsam grundsätzlich ebenfalls für Verbote.

Mich nervt schon, daß ich selber meinen Schreckschußrevolver nicht mehr öffentlich nutzen darf sondern nur auf privatem Grund und eigentlich sogar einen kleinen Waffenschein dafür brauche (den ich aber nicht habe). Denn dies ist das einzige, was ich ab und an in den letzten Jahren mal gemacht habe ab 0.00Uhr und damit ein paar Leuchtspurvarianten gen Himmel geballert habe. Aber wahrscheinlich hat dieses Verbot dann wahrscheinlich auch seine Berechtigung weil es zuviele Vollpfosten gibt, die mit diesen eigentlich eher harmlosen Waffen zuviel Schindluder getrieben haben (und ich muß es jetzt ausbaden :mad:).

Marscel
2010-12-20, 10:13:17
Tut mir leid, aber ich hab noch nie Bauern gesehen, die so etwas machen.

Gibts in Hamburg auch. Jedes Jahr an manchen Stellen der Außenalster fangen dann ein paar Idioten an, gegen Mitternacht von der einen Straßenseite zur anderen Artillerie zu spielen, manche werfen auch noch von den Dächern was nach unten auf die Straße. Und einge, die den Schuss immer noch nicht gehört haben, machen dann weiter, die Fahrbahn mit Knallern zu bewerfen/den brennenden Müll vor die Taxis zu werfen (was anderes fährt um die Zeit i.d.R. nicht).

tombman
2010-12-20, 10:20:35
nie. macht einfach zu viel spaß...

bin aber auch Ösi :)
Ab 5:45 Uhrrr wird zurrrrückgeschosssn :)

Eidolon
2010-12-20, 10:23:33
Wieso sind einige Leute eigentlich immer so schnell dabei, wenn es darum geht der Bevölkerung die nächste Sache zu verbieten?

Heeragon
2010-12-20, 10:35:18
Heiliger Sankt Florian Prinzip

00-Schneider
2010-12-20, 10:49:18
Wieso sind einige Leute eigentlich immer so schnell dabei, wenn es darum geht der Bevölkerung die nächste Sache zu verbieten?


Weil die Nachteile größer als die Vorteile sind vielleicht?

Eidolon
2010-12-20, 11:14:44
Weil die Nachteile größer als die Vorteile sind vielleicht?

Spaß, schön anzusehen, Tradition, .. und Nachteile? Einige Idioten können damit scheiße bauen und Umweltverschmutzung, ehr würde mir da auf Anhieb nicht einfallen.

Eco
2010-12-20, 11:20:14
Spaß, schön anzusehen, Tradition, .. und Nachteile? Einige Idioten können damit scheiße bauen und Umweltverschmutzung, ehr würde mir da auf Anhieb nicht einfallen.
Lärmbelästigung?

Ich würds aber auch nicht verbieten wollen.

Lawmachine79
2010-12-20, 11:21:08
In England ist es sowieso nicht erlaubt, in Paris übrigens ebenso, wenn nicht sogar in ganz Frankreich.
Ich rede hier von privatem Feuerwerk in der Öffentlichkeit und nicht von irgendwelchen Vorführungen durch profis wie z.b. Rhein in Flammen.

In Deutschland dagegen ist es erlaubt und jedes Jahr passieren Schäden in großer Höhe, viele Menschen werden gesundheitlich beeinträchtigt.

Angesichts der Spinner die unbedingt Raketen in Menschengruppen abfeuern müssen, Mutproben mit Böllern veranstalten oder auch mal Autos gezielt unter feuer nehmen bis diese eben Feuer fangen, frage ich mich ob es nicht besser wäre privates öffentliches Feuierwerk hier ebenfalls zu untersagen.

Würde euch was fehlen wenn an Silvester nicht geböllert werden darf?

[X] NEIN
Ich kaufe zwar keine Böller mehr (hat nach der Richtschützenausbildung und dem ersten Panzerschießen seine Faszination schlagartig verloren :D) aber das gehört auf jeden Fall erlaubt! Und wenn nicht, sollte man vielleicht überlegen, ob man generell Spaß verbieten sollte - gerade an öffentlichen Plätzen. Denn Spaß ist was für die eigenen vier Wände, das soll jeder zu Hause machen.
Also: Böllern statt Spenden! Wer allerdings erwischt wird, wie er die Dinger absichtlich auf Menschen oder Autos wirft, sollte nicht ohne Haftstrafe davonkommen - egal wie alkoholisiert er war.

deekey777
2010-12-20, 11:35:03
Wieso sind einige Leute eigentlich immer so schnell dabei, wenn es darum geht der Bevölkerung die nächste Sache zu verbieten?
Vielleicht liegt es daran, weil "die nächste Sache" eh grundsätzlich verboten und nur in Ausnahmefällen unter bestimmten Auslagen erlaubt ist?

Es ist doch überdeutlich, dass die gesetzlichen Regeln und Auflagen verletzt werden, nur geht man dagegen leider nicht vor. Die Konsequenz ist: Die Abgabe darf nur unter Vorlage einer durch die zuständige Behörde Ausnahmegenehmigung erfolgen.

Eidolon
2010-12-20, 11:37:38
Wie schon weiter oben geschrieben wurde, alles was auch nur irgendwie Spaß bringen könnte, verbieten.

Und Lärmbelästigung beim Jahreswechsel, also wer auf solche Ideen kommt... ;)

Nebenbei kaufe ich mir selbst schon seit Jahren nichts mehr.

Lyka
2010-12-20, 11:42:35
"in Deutschland verbieten sie anscheinend auch bald Ostern, Weihnachten und andere Feiertage. Man befürchtet Einbußen der Arbeitskraft an diesen Terminen. Silvester ist der erste Schritt. Am Neujahr sind die Leute gegebenenfalls angeheitert und das ist schlecht für die Arbeitsmoral. "

Feiern wird in Deutschland grundsätzlich ungern gesehen. Der Deutsche feiert nicht. Er schaut neidisch auf die Feiertage in anderen Ländern und lässt immer weniger Festivitäten zu. Ich finde das traurig, es macht mir Sorgen. Es ist nun immer so, dass einige Leute die Lautstärke und das Licht nervig finden, die Sache an Silvester gefährlich. Sicher werden immer ein paar Trottel die Sache für Unfug nutzen. Auch ich werde wie jedes jahr zu Neujahr morgens arbeiten... und ja, ich hasse auch die Nacht davor, wenn alle bis 3 Uhr böllern. Aber ich weiss, es gehört dazu. Ja, es ist interessant, wenn man feststellt, dass man nicht das wichtigste Lebewesen im Universum ist ;)

Piffan
2010-12-20, 11:43:13
Vielleicht liegt es daran, weil "die nächste Sache" eh grundsätzlich verboten und nur in Ausnahmefällen unter bestimmten Auslagen erlaubt ist?

Es ist doch überdeutlich, dass die gesetzlichen Regeln und Auflagen verletzt werden, nur geht man dagegen leider nicht vor. Die Konsequenz ist: Die Abgabe darf nur unter Vorlage einer durch die zuständige Behörde Ausnahmegenehmigung erfolgen.

Und diese Ausnahmegenehmigung würden sich nur die Leute holen, die die Probleme bereiten. Andere winken dann einfach ab und begnügen sich mit Tischfeuerwerk.....

Leider ist es so mit dem Volk: Es gibt immer Minderheiten, die richtig Scheiße bauen und die Mehrheit muss unter den Pfosten leiden.

Shink
2010-12-20, 11:45:55
Andererseits gehört es einfach dazu sprich, es ist einfach Tradition
Naja, nicht alles was in unseren Ländern "dazu gehört" und Tradition ist sollten wir weiterführen ohne es in Frage zu stellen.:freak:

Feuerwerk ist Kunst - würd ich vermissen.
Was an Böller toll ist hab ich noch nie verstanden. Ja, ich hab auch mal als Jugendlicher damit gespielt aber auch nicht verstanden warum das jetzt toll ist.

Lyka
2010-12-20, 11:47:54
das ist wie ein Film von Michael Bay... Krachbumm = cool (y)
von daher find ichs nett

Eco
2010-12-20, 11:48:18
Und Lärmbelästigung beim Jahreswechsel, also wer auf solche Ideen kommt... ;)

Ich hab Dir nur einen weiteren Nachteil genannt. Mich persönlich stört das auch nicht.

Eidolon
2010-12-20, 11:49:36
Ich hab Dir nur einen weiteren Nachteil genannt. Mich persönlich stört das auch nicht.

War auch nicht auf Dich bezogen. :) Nur traue ich mittlerweile einigen Leuten zu, so etwas als Problem anzuführen. ;)

Fatality
2010-12-20, 11:58:04
wir sollten lieber das verbieten verbieten.

Stormtrooper
2010-12-20, 12:24:03
Ab 5:45 Uhrrr wird zurrrrückgeschosssn :)

Klugscheißmodus an
"Seit 5:45 Uhr wird zurückgeschossen." :biggrin:
Klugscheißmodus aus

deekey777
2010-12-20, 12:25:35
Und diese Ausnahmegenehmigung würden sich nur die Leute holen, die die Probleme bereiten. Andere winken dann einfach ab und begnügen sich mit Tischfeuerwerk.....

Leider ist es so mit dem Volk: Es gibt immer Minderheiten, die richtig Scheiße bauen und die Mehrheit muss unter den Pfosten leiden.
Was für Minderheiten?
http://www.gesetze-im-internet.de/sprengv_1/__23.html
(2) Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2 dürfen in der Zeit vom 2. Januar bis 30. Dezember nur durch Inhaber einer Erlaubnis nach § 7 oder § 27, eines Befähigungsscheines nach § 20 des Gesetzes oder einer Ausnahmebewilligung nach § 24 Absatz 1 verwendet (abgebrannt) werden. Am 31. Dezember und 1. Januar dürfen sie auch von Personen abgebrannt werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Die Verordnung ist unmissverständlich: Man darf nur zwischen 31.12., 0:00 Uhr, und dem ersten Januar 24.00 knallen lassen. Ab wann wird schon geböllert? Schon am 29.12.
Von wem wird geböllert? Von allen.
Werden die Sicherheitsvorgaben beachtet? Nein.

Es sind keine Minderheiten, die gegen die öffentliche Sicherheit verstossen, sondern so gut wie alle. Und man braucht nicht erst abgerissene Finger, Verbrennungen, Taubheit oder Sachbeschädigungen, es reicht viel weniger. Ich muss nicht hinnehmen, dass ich belästigt oder gar gefährdet werde.

medi
2010-12-20, 12:28:16
Klugscheißmodus an
"Seit 5:45 Uhr wird zurückgeschossen." :biggrin:
Klugscheißmodus aus

Klugscheißmodus an
Ist eine Frage des zeitlichen Standpunktes.
Ab = aus Sicht der Vergangenheit
Seit = aus Sicht der Zunkunft
Klugscheißmodus aus

#44
2010-12-20, 12:30:15
Von wem wird geböllert? Von allen.

Es sind keine Minderheiten, die gegen die öffentliche Sicherheit verstossen, sondern so gut wie alle.

Wo wohnst du? :confused:
Und wie verstößt man gegen die öffentliche Sicherheit?

deekey777
2010-12-20, 12:34:03
Wo wohnst du? :confused:
Ist das so wichtig?

Und wie verstößt man gegen die öffentliche Sicherheit?
Wirf mal Google an und suche nach der Definition der öffentichen Sicherheit.

#44
2010-12-20, 12:38:24
Ist das so wichtig?
KA. Bei uns™ ist das jedenfalls anders. Hab ich jetzt nur Glück oder eben du Pech?

Wirf mal Google an und suche nach der Definition der öffentichen Sicherheit.
Es klingt trotzdem seltsam :tongue: Ich glaube idr. wird von Störung/Gefährdung selbiger gesprochen.

NameLessLameNess
2010-12-20, 14:10:52
Bin für ein Verbot. Jedes Jahr wieder.
Feuerwerk ist rausgeblasenes Geld, Umweltsünde (unter allen anderen).
Diskussion beendet.

00-Schneider
2010-12-20, 14:11:46
Ich kaufe zwar keine Böller mehr (hat nach der Richtschützenausbildung und dem ersten Panzerschießen seine Faszination schlagartig verloren :D)


Hey! War auch Richtschütze. Und genau das gleiche Argument führe ich auch an, wenn ich sage, warum ich mir keine Böller mehr kaufe :)

Aber das verstehen nur Leute, die selbst im Panzer waren, als geschossen wurde... :cool:

Lyka
2010-12-20, 14:18:43
Bin für ein Verbot. Jedes Jahr wieder.
Feuerwerk ist rausgeblasenes Geld, Umweltsünde (unter allen anderen).
Diskussion beendet.

neneno ;)

ich bin ja für Karneval-Verbieten. Lärm, Kamelle auf den Straßen, über mehrere Stunden kein normaler Verkehr möglich :D

Eidolon
2010-12-20, 14:20:04
Bin für ein Verbot. Jedes Jahr wieder.
Feuerwerk ist rausgeblasenes Geld, Umweltsünde (unter allen anderen).
Diskussion beendet.

Ist das nicht das Problem der Leute an sich, was sie mit ihrem Geld anstellen? Was geht Dich das an?!

Schuhu
2010-12-20, 14:20:29
Bin für ein Verbot. Jedes Jahr wieder.
Feuerwerk ist rausgeblasenes Geld, Umweltsünde (unter allen anderen).
Diskussion beendet.

Spaaßßßßßßßbremseeeeeeee

filius_martis
2010-12-20, 15:17:01
Bin für ein Verbot. Jedes Jahr wieder.
Feuerwerk ist rausgeblasenes Geld, Umweltsünde (unter allen anderen).
Diskussion beendet.

Du trinkst garantiert nie Alk und hast auch noch nie geraucht, richtig!? Andere Drogen hast du auch noch nie probiert!!?

WedgeAntilles
2010-12-20, 15:29:06
Vermutlich hat er das wirklich nicht - ist als Gutmensch zu sehr damit beschäftigt die Welt zu retten.
Solche leute sind nicht glücklich wenn sie nicht irgendwas finden, bei dem sie lautstark und mastubierend ein Verbot fordern können.
Lassen wir ihm den Spass und gehen ordentlich Raketen und Fontänen hochjagen, so ist jeder zufrieden :)

Filp
2010-12-20, 15:32:46
Hab noch nie irgendwelches Feuerwerk gekauft, mir wäre es egal.
Ist aber damals im Zivi als Rettsan sehr Interessant gewesen, als ich Silvester Dienst hatte, irgendwelche "Polenböller" braucht man nicht für Amputationen und schwere Verbrennungen. Nen Bekannter hat sein eines Auge mit 14 verloren, als er nen kleinen Böller ins Gesicht bekam, den man in der Menge rumgeworfen hatte.

alkorithmus
2010-12-20, 15:42:51
Habt ihr nicht gelesen? Die Diskussion ist für beendet erklärt worden.

drexsack
2010-12-20, 15:45:29
Hui, hier sind ja mal wieder einige Spaßnazis unterwegs. Ich kauf mir seit Ewigkeiten auch schon nix mehr. Aber ihr wollt doch nicht ernsthaft behaupten, dass ihr euch über einen Himmel voller Raketen um Mitternacht ärgert?

hasufell
2010-12-20, 16:03:01
Diskussion beendet.
Du beendest hier garnichts.
Habt ihr nicht gelesen? Die Diskussion ist für beendet erklärt worden.
ich eröffne sie wieder, ohne NameLessLameNess Einverständnis.

was mich am öffentlichen Feuerwerk nur manchmal nervt ist, dass man durch diverse Gegenden nichtmehr durchlatschen kann, ohne dass einem irgendwas knallendes ins Gesicht fliegt.
Vor ein paar Jahren habich sone rakete mal fast an Kopp gekriegt.

Meinetwegen können die Leute in ihrem Garten sonstwas zünden, und wenns ne A-Bombe is, aber wenn einem irgendwas ausm Fenster auf die Straße entgegengeworfen wird is das was anderes.
Das Zünden von solchen Feuerwerkskörpern nur auf das eigene Grundstück etc zu beschränken wird wohl nix bringen. Welches Polizeiaufgebot soll das kontrollieren?
Ein generelles Verbot ist auch irgendwie scheisse, nur weil einige mit der Freiheit nicht umgehen können.

Black-Scorpion
2010-12-20, 18:13:56
Ich habe den Scheiß das ganze Jahr fast jedes WE weil in der Nähe eine Kneipe mit Sondergenehmigung ist. Zu jeder Fete die da veranstaltet wird lassen die richtig die Sau raus und rauben anderen den Schlaf. Ich möcht wirklich mal wissen in welcher so gut erzogenen Gegend hier alle wohnen das sich da strikt an die gesetzliche Regelung gehalten wird. Das glaubt nämlich keiner. Es wird geballert da sind die Chaoten kaum aus dem Laden raus. Und das geht bis zum 2. oder 3. fleißig weiter. Wenn dann aus purer Blödheit angefangen wird Briefkästen zu sprengen oder Papiercontainer auf zumachen und mit Raketen zu beschießen hört der Spaß endgültig auf. Vielleicht sollte man auch anfangen die Eltern für alle Schäden haftbar zu machen. Und das beginnt nicht erst wenn Schäden entstanden sind, sondern schon wenn sie mit dem Zeug erwischt werden was ab 18 ist. Die anderen Folgen mit so kleinen Scherzen wie Ostblockböller in Kapuzen stecken grenzen schon an vorsätzliche Körperverletzung.

Bl@de
2010-12-20, 18:21:32
Ich tu eh nicht mehr böllern. Also verbieten. Vor allem weil unser Balkon schon gebrannt hat! Gegen Böller an Silvester! Für Alkohol und Zigaretten :D

NameLessLameNess
2010-12-20, 18:25:02
neneno ;)

ich bin ja für Karneval-Verbieten. Lärm, Kamelle auf den Straßen, über mehrere Stunden kein normaler Verkehr möglich :D
Karneval ist immerhin keine so große Umweltsünde, ausserdem gibts das nicht in jedem Dorf.

Ist das nicht das Problem der Leute an sich, was sie mit ihrem Geld anstellen? Was geht Dich das an?!
Wer redet davon was andere machen, für mich ist es glatte Geldverschwendung.

Du trinkst garantiert nie Alk und hast auch noch nie geraucht, richtig!? Andere Drogen hast du auch noch nie probiert!!?
Und du besäufst dich jedes Wochenende und hast schon Lungenkrebs?
Lass besser diese verallgemeinerungen sein nur weil jemand nicht dieselbe Meinung hat. Von einem aufs andere schliessen ist nicht besonders klug.

Vermutlich hat er das wirklich nicht - ist als Gutmensch zu sehr damit beschäftigt die Welt zu retten.
Solche leute sind nicht glücklich wenn sie nicht irgendwas finden, bei dem sie lautstark und mastubierend ein Verbot fordern können.

Noch jemand der denkt das wenn man etwas nicht mag, gleich eine Person ist die alles andere verteufelt was mit Spass zu tun hat. Bestätigt nur noch mehr das eine Spassgesellschaft um ihre Existenz fürchtet.

Du beendest hier garnichts.

Meine Diskussionsteilname über das Thema kann ich immer noch beenden wann ich will. Von der Diskussion als solches habe ich nicht gesprochen, schade das sogar das nich verstanden wurde.

master_blaster
2010-12-20, 19:52:07
Bin für ein Verbot. Jedes Jahr wieder.
Feuerwerk ist rausgeblasenes Geld, Umweltsünde (unter allen anderen).
Diskussion beendet.

Viele Dinge die Spaß machen, sind mit Geldverschwendung und Umweltverschmutzung verbunden. Wer würde bei einem Bugatti oder Lamborghini rational argumentieren!? Trotzdem erfreuen sich Menschen an diesen Autos.
Ich habe auch viel Spaß mit Feuerwerk (Böller und Raketen) und auch wenn ich weiss, dass es Geldverschwendung ist, kann ich mich daran immernoch erfreuen.
Wieso willst du den Menschen (mich eingeschlossen) das Ballern verbieten? Beteilige dich einfach nicht drann.

Du trinkst garantiert nie Alk und hast auch noch nie geraucht, richtig!? Andere Drogen hast du auch noch nie probiert!!?

Schlechte Argumentation. Alkohol, Zigaretten und Drogen sind nichts Erstrebenswertes. Das Zeug würde ich nicht anrühren, dafür ist mir mein Körper zu wertvoll.