PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was kostet euer Auto pro Jahr?


Shink
2009-10-13, 20:06:54
Hallo.

Ich dokumentier meine Ausgaben und kann somit eigentlich ziemlich genau sagen was mich z.B. mein Auto kostet. Mich würde interessieren ob das noch jemand hier von sich behaupten kann und was da rauskommt. Vielleicht interessiert es ja auch einen potenziellen Autokäufer

Bitte dazuschreiben wie alt das Auto ist und wieviel man damit fährt, ansonsten wär es kaum aussagekräftig.

Also bei mir sind es insgesamt 2900€ pro Jahr (durchschnittlich über mehrere Jahre gerechnet), zusammengesetzt aus:
- 500€ Nebenkosten (Reparaturen, Autobahnvignette, Service, Zubehör, Strafen)
- 800€ Versicherung (Österreich, Stufe 7)
- 800€ geschätzter Wertverlust
- 800€ Treibstoff

Suzuki Baleno, 86PS, BJ 1998
Ich fahre um die 12000 km pro Jahr

(R)evolutionconcept
2009-10-13, 20:14:07
Sehr löblich. (y)

Ich würde glaub ich das Auto mit Benzin übergießen, es anzünden und von einer Klippe schmeißen, wenn ich die Kosten so detailiert vor Augen hätte.

Schiller
2009-10-13, 20:17:14
600€ Steuer und Versicherung
1400€ Diesel
300€ Nebenkosten

+/- 2500€ im Jahr.

Inquisitor
2009-10-13, 20:17:35
Ich kann das auch ziemich genau aufzählen. Ich brauche mehr Sprit als Du, dafür ist meine Versicherung etwas günstiger^^ Der Rest ist ähnlich, wobei ich die NK auch etwas höher schätzen würde, müsste ich mal nachsehen.

Shink
2009-10-13, 20:22:18
Ich würde glaub ich das Auto mit Benzin übergießen, es anzünden und von einer Klippe schmeißen, wenn ich die Kosten so detailiert vor Augen hätte.
Ehm... ja, du läufst ohnehin außer Konkurrenz mit deinen Opelz.;D

600€ Steuer und Versicherung
1400€ Diesel
300€ Nebenkosten

+/- 2500€ im Jahr.
Mmh... Wertverlust? Kein Wert mehr da oder wie?:freak:
Wieviel fährst du?

Gunslinger
2009-10-13, 20:30:04
960 € Versicherung (inkl. Teilkasko, Stufe 2)
400 € So/Wi Reifen pro Jahr
850 € Sprit
340 € Firmenparkplatz
500 € Reparaturen/Service

Also zirka 3.000 pro Jahr. Kilometer weiß ich jetzt nicht so genau, müssten aber um die 15.000 pro Jahr sein. Bin seit einigen Jahren in einer Fahrgemeinschaft mit jetzt drei weiteren Leuten, sonst würden mich die Kosten umbringen.

Den Wertverlust verdränge ich. :rolleyes:

Fahrzeug ist ein Peugeot 307 mit 107 PS.

Schiller
2009-10-13, 20:37:23
Ehm... ja, du läufst ohnehin außer Konkurrenz mit deinen Opelz.;D


Mmh... Wertverlust? Kein Wert mehr da oder wie?:freak:
Wieviel fährst du?
Nein, eher Gewinn. :ugly: (Alter Mercedes)

15.000-20.000km im Jahr.

Annator
2009-10-13, 20:39:50
5500€ im Jahr. Finanzierung mit rein berechnet.

2 Jahre alt
15k Km/Jahr

(R)evolutionconcept
2009-10-13, 20:41:54
Ehm... ja, du läufst ohnehin außer Konkurrenz mit deinen Opelz.;D


Mmh... Wertverlust? Kein Wert mehr da oder wie?:freak:
Wieviel fährst du?


Nix Opel (:usad:)....ich fahre einen Mitsubishi Grandis, 3 jahre

Mal kurz grob geschätzt:

Versicherung: 648€
Benzin: 1500 - 1700€
Nebenkosten: bisher keine (ausser Reifen für insg. 680€, aber die kauf ich ja nicht jedes Jahr)
ach ja, Steuer : 160€

KakYo
2009-10-13, 20:44:18
Ford Probe V6
396€ Versicherung
184€ Steuern
150€ ein halber Satz Reifen
100€ Bremsen
40€ halber TÜV
50€ Ölwechsel

Macht runde 1000€ Fixkosten
Gefahren werden ca. 10.000km/Jahr (11l Verbrauch ~1500€)


VW Phaeton V6 TDI
~450€ Versicherung
494€ Steuern
250€ halber Satz Reifen
150€ Bremsen
40€ halber TÜV
100€ Ölwechsel
400€ Inspektion

~1900€ Fixkosten
Rund 25.000km/Jahr (9l Verbrauch ~2500€)

Und natürlich unvorhergesehene Sachen, Inspektionen habsch am Probe noch nie gemacht ;) Der läuft und läuft und läuft...Mazda halt :P

[dzp]Viper
2009-10-13, 20:46:46
Rund 100€ Steuern
270€ Versicherung
2400€ Finanzierung
200€ Durchsicht
2500€ Sprit

Macht in Summe.. zu viel :D (5470€ im Jahr)

ca. 25 000km im Jahr

StefanV
2009-10-13, 20:56:57
1.174€ Spritkosten + etwas Reperaturen.
Dieses Jahr hab ich die Pleullager machen lassen -> 1350€, Ölwechsel und bisserl Kleinigkeiten.

Fahr momentan Mobil1 0W40.
Steuern sind atm nur 220€/Jahr + Versicherung.

zAm87
2009-10-13, 21:03:33
~ 700 € Versicherung (Fahrer unter 25...)
~ 150 € Steuer
~ 1600 € Benzin (Jeden Vorlesungstag Uni & Zurück ^^)
~ 500 € Verschleiss (Reparaturen, Bremsen, Öl, Reifen, etc anteilsmäßig auf ein Jahr gerechnet)

Macht ~ 2950 € im Jahr.
Spürbaren Wertverlust dürfts ohnehin keinen mehr geben bei meinem Auto :D

Lethargica
2009-10-13, 21:23:37
Auto 1 (Mazda 626 2.0 BJ2001):
Versicherung : 600€
Steuer : 150€
Wertverlust: ~ 1.000€
Sprit: ~ 400€
Rep. & Service: ~ 100€

Gesamt : ~ 2250€


Auto 2 (Mazda MX-5 2.0 BJ2006):
Versicherung : 350€
Steuer : 60€
Wertverlust: ~ 2.000€
Sprit : ~ 400€
Rep & Service: ~ 400€

Gesamt: ~ 3210€


Gesamt (1+2) = 5460€ ... autsch :freak: (gut, dass ich die Motorräder nicht noch mitgerechnet habe) :D

Blackpitty
2009-10-13, 21:33:34
Mir ist das eigentlich egal, wer beim Autofahren auf jeden Cent achtn muss sollte es lassen.

It Luxus und der kostet halt.

Zahle 550€ Versicherung (VK) und 105€ Steuern.

Reparaturen kommen doch immer auf den Wagen usw. an, einer hat nix(wie ich) und andere haben viel zu machen.

Ich stecke eh recht viel ins Auto, weil es auch ein Hobby ist, naja.

Iceman346
2009-10-13, 21:34:14
Mein Wagen ist ~1,5 Jahre alt (Peugeot 207, 95 PS). Ungefähre Kosten im Jahr:

- Finanzierung 2800€
- Sprit 600€ (ja, ich fahre nicht sonderlich viel)
- Versicherung 450€
- Steuer 95€

Sonstige Nebenkosten (Reperaturen etc.) hatte ich noch keine. Der Wertverlust ist imo nichts was man als Kosten bezeichnen sollte.

Gunslinger
2009-10-13, 21:45:31
Die Steuern in Deutschland sind ja ein Witz.

Bei uns zahle ich für meinen läppischen Golfklasse Wagen schon 363,-- Steuer.

T'hul-Nok Razna
2009-10-13, 21:53:15
- 108€ Steuer
- 450€ Versicherung
- 500€ Rep. pro Jahr im Schnitt
-2.500€ Sprit

Lethargica
2009-10-13, 21:58:45
Die Steuern in Deutschland sind ja ein Witz.

Bei uns zahle ich für meinen läppischen Golfklasse Wagen schon 363,-- Steuer.

Na dann tank mal in Deutschland, dann ist deine Steuerersparnis schnell wieder weg ;)

TheGamer
2009-10-13, 22:01:50
Die Steuern in Deutschland sind ja ein Witz.

Bei uns zahle ich für meinen läppischen Golfklasse Wagen schon 363,-- Steuer.

Ich zahl 672 Steuer. Schon krass wenn es mit Deutschland vergleicht.

Dafuer tanke ich wie Lethargica sagt um momentan 1.03 Euro pro Liter (Benzin)

T'hul-Nok Razna
2009-10-13, 22:03:36
Selbe wie mit Kippen. Selbst drüben sind die auch scho lang nimmer so günstig wie mal früher. Liegen im mom. zwischen 20€ bis 25€ die Stange.


Dafuer tanke ich wie Lethargica sagt um momentan 1.03 Euro pro Liter (Benzin)
Bei uns irgendwass über 1,3x€. Naja tank eh in Tschechien.... ;)

Charon
2009-10-13, 22:10:12
Na dann tank mal in Deutschland, dann ist deine Steuerersparnis schnell wieder weg ;)

Dafür zahlen die Österreicher Autobahnmaut.

TheGamer
2009-10-13, 22:11:32
Dafür zahlen die Österreicher Autobahnmaut.

ja wegen den 76.20 Euro im Jahr gleicht sich das noch lange nicht aus.

Philipus II
2009-10-13, 23:43:05
Corsa B 1.0:biggrin: (54 PS, BJ 2000, aktuell 70k km)
unter 100 € Steuer
700€ Versicherung (haftpflicht und Teilkasko)
6,2l/100km ergibt bei etwa 10k km auch etwa 1000€...
Reparaturen 250€
TÜV/ASU 40€
Wertverlust 400€
Reifenwechseln 30€
Waschen, Frostschutz etc 30€
---------------
etwa 2600€

Autsch, das tut weh...

Avalance
2009-10-14, 00:36:26
Versicherung : 700€
Steuer : 68€
Wertverlust: ~ k.A. ist nichts mehr Wert
Sprit: ~ 1000€
Rep. & Service: ~ 300€

Opel Agila A 1.0 :redface:

Oh Man ;)

Schrotti
2009-10-14, 00:55:45
Seat Altea (1,6L, 102PS)

108€ Steuern
400€ Versicherung (HF mit 35% Vollkasko mit 50%)
Durchsicht dieses Jahr 350€
Sprit ~ 300€

Macht läppische 1158€ im Jahr.

Plutos
2009-10-14, 02:16:35
Rund 30ct pro km * Kilometerleistung ;). Also knappe 6000€.

onkel2003
2009-10-14, 05:06:43
Corsa B 1.4i Bj 93 Leistung ca 4000km/jahr ( vor 2 jahren gekauft für 500 Euro )

100 euro steuer
300 versicherung
ca 500 euro sprit jahr
100 euro kleinigkeiten repratur

-1350 euro auffahrunfall von versicherung bekommen.

macht + 350 euro :cool:

haut mir nächstes jahr keiner drauf macht es 1000 euro jahr.

drdope
2009-10-14, 07:10:23
MX-5 NA BJ'93 1,6l 115PS

ca. 600€ für Steuern (Euro2), Haftpflicht/Vollkasko(300€ SB) & Teilkasko (150€ SB)
ca. 1050€ für Sprit (ca. 9000km/Jahr bei ca. 9l auf 100km)
ca. 620€ für Wartung/Inspektion/Verschleißteile/Tüv/AU (gemittelt über die letzten 10 Jahre)

Wertverlust ist vernachlässigbar, der Tiefpunkt schon überschritten ist und die Preise für gut gepflegte Exemplare schon wieder anziehen.
:)

Gandharva
2009-10-14, 08:20:31
Mein neuer wird mich dieses Jahr noch kosten:
Anschaffung: 17000€
Winterreifen auf Alus: 800€
VK-Versicherung + Steuer: 550€
Anmeldung + Feinstaubplakette: ~100€
Sprit: Kommt auf. Werden wohl so 7-8 Liter / 100 km werden

Laufende Kosten vom Alten:
Versicherung + Steuer: 300€
Sprit: ~550€
Klebeband + diverse Flüssigkeiten: 30€
Wertverlust: gibts da keinen mehr

:freak:

Shink
2009-10-14, 09:31:57
Sonstige Nebenkosten (Reperaturen etc.) hatte ich noch keine. Der Wertverlust ist imo nichts was man als Kosten bezeichnen sollte.
Öh... OK, dann darfst du noch den Kaufpreis dazurechnen.:D

Im Ernst: Wenn man bedenkt was so eine Kiste kostet grenzt es an Selbstbetrug den Wertverlust (oder z.B. Leasinggebühr) zu ignorieren. Ich könnte mir vorstellen dass das bei manchen Autos sogar der größte Posten ist. (In den ersten 2 Jahren verliert ein Neuwagen mindestens 25% an Wert, das wären dann bei einem neuen Kompaktklassewagen 5000€)

EmrysDragon
2009-10-14, 14:18:03
Polo 1.1 1993

Vers. 148€
Steuer ~120€
Rep. ~ 200€
Wertverlust keinen
Sprit 7l 100km ca. 7000 km fahrleistung pa



Polo G40 1992

Vers. 238€
Steuer ~160€
Rep ~350€
Wertverlust keinen
Sprit 10l 100km ca. 10000 km Fahrleistung pa


Alte gurken sind meistens schön günstig :D

Plavix
2009-10-14, 17:52:21
Ford Focus ST Bj 09

15.000 Km Laufleistung im Jahr.
Versicherung 26.78 € monatlich , 30 sswl 25% durch verstorbenen Opa :tongue:
Steuer 280 € Jährlich
Monatliche Rate 360 €
Sprit: Denke mal, liegt über 3000 €,wegen Super Plus,
Wertverlust ca. 2500 Euro im Jahr:frown:

Neuwagen lohnt sich nicht wirklich:P:

rotkäppchen
2009-10-14, 18:57:37
wenns hoch kommt 2400 Euro im Jahr mit wirklich allem drum und dran. was dazugehört.

n oller fiesta von 2000 halt. wertverlust hab ich keine ahnung, müsste aber mehr sein als "normal" da ich das ding schon mal halb geschrottet hatte.

10.000 - 15.000 km fahrt im jahr

iDiot
2009-10-15, 08:45:16
ja wegen den 76.20 Euro im Jahr gleicht sich das noch lange nicht aus.

Der Unterhalt eines Autos ist in Österreich trotzdem viel teurer als in Deutschland.

Versicherung ist teurer
Steuern sind höher
Anmelden ist teurer
Kaufpreis ist viel höher
Maut
Typisieren von Teilen ist viel teurer und schwieriger

Shink
2009-10-15, 08:53:41
Der Unterhalt eines Autos ist in Österreich trotzdem viel teurer als in Deutschland.
Ich würde es so ausdrücken: In Österreich wird man eher dazu angehalten einen Gebrauchten zu fahren (Versicherungen, Steuer bezogen auf Motorleistung, Normverbrauchsabgabe), während die deutsche Regierung eher versucht für einen Neukauf zu motivieren (Steuer bezogen auf z.B. Abgasnorm/Hubraum, hohe Steuer auf Treibstoff -> sparsames Fahrzeug lohnt sich eher).

Mautgebühren in Österreich müssen einfach sein da wir ein Durchzugsland für internationalen Verkehr sind; österreichische Autofahrer alleine könnten/sollten den dadurch bedingten Aufwand beim Straßenbau nicht alleine tragen.

iDiot
2009-10-15, 08:59:21
Die CO2 Steuer wollten sie ja auch schon einführen, als "Motivation". Auch gibt es einen NOVA Bonus wenn man ein sparsames Fahrzeug kauft.

Dass Mautgebühren für LKWs und durchzügler sein müssen sehe ich ein, allgemein wird von den Autofahrern aber jetzt schon eine enorme Steuerlast getragen so dass man die Ficknette einfach hätte sein lassen können.

Oder von mir aus nur bei den Grenzübergängen Maut verlangen und LKW Maut km- mäßig abrechnen.

Shink
2009-10-15, 09:12:20
Die CO2 Steuer wollten sie ja auch schon einführen, als "Motivation".
Haben sie aber nicht. Warum eigentlich?

Auch gibt es einen NOVA Bonus wenn man ein sparsames Fahrzeug kauft.
Ja, die Nova wird etwas billiger bei einem besonders sparsamen Fahrzeug.


Oder von mir aus nur bei den Grenzübergängen Maut verlangen
Ich vermute mal das wäre bei EU-Grenzen gesetzeswidrig. Und die nicht-EU-Grenzen sind zu vernachlässigen:freak:

iDiot
2009-10-15, 09:15:35
Weil es rechtswiedrige Abzocke war:
Seit Juli des Vorjahres fällt beim Autokauf der CO2-Ausstoß finanziell ins Gewicht. Beträgt der Ausstoß mehr als 180 Gramm je Kilometer (ab 2010 sind es 160g/km), so muss für jedes zusätzliche Gramm 25 Euro (plus fünf Euro Mehrwertsteuer) gezahlt werden. Die Regel gilt für Neuwagen, aber auch für aus dem Ausland importierte Gebrauchte.

Schöffthaler machte in seiner Berufung gegen den Bescheid Verfassungswidrigkeit und einen Verstoß gegen das EU-Gesetz geltend, da durch die fehlende Deckelung der Besteuerung es einem Österreicher unmöglich gemacht werde, im Ausland einen günstigen Gebrauchtwagen zu kaufen. "Dadurch wird der inländische Gebrauchtwagenmarkt vom Rest der EU abgekoppelt", meint der Anwalt. Dieser Argumentation schloss sich die Behörde nun an. Sie stellte einen Verstoß gegen Artikel 90 des EU-Vertrags fest. Dieser verbietet eine einseitig höhere Abgabenbelastung von Waren aus anderen EU-Ländern. Denn für im Inland gekaufte Gebrauchtwagen fällt keine -Steuer an. Das Finanzamt hob den Bescheid auf.
Ich vermute mal das wäre bei EU-Grenzen gesetzeswidrig. Und die nicht-EU-Grenzen sind zu vernachlässigen
Gesetzwidrig wäre es mMn nach nur, wenn es nur ausländer betreffen würde.

Aber naja, dann kommt wahrscheinlich zu wenig Geld für die Asfinag - Lärmschutzwände herein :D

Shink
2009-10-15, 09:23:15
Seltsamer Entschluss. Mit der selben Argumentation müsste es doch auch EU-Gesetzeswidrig sein dass man die Nova bei EU-Gebrauchten nachzahlen muss, oder?

iDiot
2009-10-15, 09:37:53
Nein, weil die Nova bei gebrauchten in Österreich ja schon vom erstkäufer bezahlt werden musste.
Wenn man einen gebrauchten aus Deutschland importiert wurde die Nova ja dort beim Neukauf noch nicht entrichtet.

TheGamer
2009-10-15, 09:42:39
Der Unterhalt eines Autos ist in Österreich trotzdem viel teurer als in Deutschland.

Versicherung ist teurer
Steuern sind höher
Anmelden ist teurer
Kaufpreis ist viel höher
Maut
Typisieren von Teilen ist viel teurer und schwieriger

Sag ich ja

Vader
2009-10-15, 09:45:48
Volvo V70 I Kombi 2,5 TDI mit 30000 Km Laufleistung im Jahr.

Versicherung - TK auf 40%: 320 Euro oder so

Steuer jährlich: 431€

Sprit: 30000km / 100km x 7,5L x 1,10€ = ~2500€

Gewaschen wird vielleicht 5x im Jahr = 50€

Wertverlust: ~400€

Reparatur: Wartung, Bremsen, Reifen = ~500€

= ~4200 Euro
============


btw und von wegen Diesel lohnt sich nicht: Als Benziner würde das Auto mind. 10L verbrauchen, und das bei 1,30 Euro Literkosten Benzin = 3900 Euro Benzinkosten statt 2500 Euro Dieselkosten....

Gandharva
2009-10-15, 10:10:15
Du fährst ja auch 30000 km pro Jahr. Da lohnt der Diesel immer. Bei 10000 km pro Jahr würde die Rechnung wieder anders aussehen.

Wurschtler
2009-10-15, 10:21:07
Mautgebühren in Österreich müssen einfach sein da wir ein Durchzugsland für internationalen Verkehr sind; österreichische Autofahrer alleine könnten/sollten den dadurch bedingten Aufwand beim Straßenbau nicht alleine tragen.


Mit dem Argument müssten in Deutschland auch Mautgebühren sein, weil da ebenfalls ein riesiges Transit-Verkehrsaufkommen ist.

Aber das wird wahrscheinlich sowieso kommen. ;)

Shink
2009-10-15, 10:27:42
Aber das wird wahrscheinlich sowieso kommen. ;)
Erstens das; zweitens gibt es doch prozentuell viel mehr Durchzugsverkehr in Österreich aufgrund unserer zentralen EU-Binnenlage ohne Meer am Rand:freak:.

Alexander
2009-10-15, 10:38:23
Ich möchte den Thread mal kurz ein wenig zwecksentfremden.

Ich muss vorübergehend 50km pro Richtung zur Arbeit fahren (weitegehd Autobahn/Schnellstraße). Komme beim Sprit auf 10€ pro Tag. Aber wie hoch soll ich die sonstigen Kosten ansetzen? Golf 4 Benziner, ~10 Jahre alt.

Muss ich wissen, um mit dem AG über eine Kostennebteiligung zu sprechen.

Danke.

TheGamer
2009-10-15, 11:22:38
Erstens das; zweitens gibt es doch prozentuell viel mehr Durchzugsverkehr in Österreich aufgrund unserer zentralen EU-Binnenlage ohne Meer am Rand:freak:.

Und wir haben teure neue und teure alte Tunnel da wir ein Bergvolk sind :D

iDiot
2009-10-15, 12:06:48
Ich muss vorübergehend 50km pro Richtung zur Arbeit fahren (weitegehd Autobahn/Schnellstraße). Komme beim Sprit auf 10€ pro Tag. Aber wie hoch soll ich die sonstigen Kosten ansetzen? Golf 4 Benziner, ~10 Jahre alt.


ich würde mich da einfach am km- Geld orientieren.

Alexander
2009-10-15, 12:34:32
ich würde mich da einfach am km- Geld orientieren.
Hilf mir mal.... 30Cent * 50 km?

iDiot
2009-10-15, 12:41:36
sind 15€, also 30€ pro tag.
Da sind aber alle Kosten des Autos mit drin, auch anschaffung.

Alexander
2009-10-15, 14:10:07
sind 15€, also 30€ pro tag.
Da sind aber alle Kosten des Autos mit drin, auch anschaffung.
lol Du solltest nicht für mich multiplizieren.

Waren es nicht 30 pro Entfernungskilometer, also nur 15 pro gefahrenen? Also 15€ pro Tag?

Tellion
2009-10-16, 10:21:12
Pontiac Firebird 3.1l V6

Steuern: 235,-
+ Versicherung: 285,-
+ Verbrauch 11,5l/100km
15.000 km pA: 1725 €
+ Reperaturen bisher: 750 €
----------------------------------------
= Gesamt 2995,- €

iDiot
2009-10-16, 10:24:56
lol Du solltest nicht für mich multiplizieren.

Waren es nicht 30 pro Entfernungskilometer, also nur 15 pro gefahrenen? Also 15€ pro Tag?

achso, rofl. sry ich weiß es nicht in österreich ist das anders ;)

Vader
2009-10-16, 12:02:37
Pontiac Firebird 3.1l V6

Steuern: 235,-
+ Versicherung: 285,-
+ Verbrauch 11,5l/100km
15.000 km pA: 1725 €
+ Reperaturen bisher: 750 €
----------------------------------------
= Gesamt 2995,- €


Mhh?

15000km / 100 x 11,5 = 1725

Aber der Sprit kostet doch ~ 1,30 Euro der Liter? Das wären dann nämlich 2242,50 Euro...

Wurschtler
2009-10-16, 12:29:13
Irgendwie blenden viele Leute die Anschaffungskosten bzw. den Wertverlust des Autos aus. :freak: