PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussion zu: Zum Launch von GeForce GTX 470 & 480


Leonidas
2010-03-27, 09:22:18
Link zum Artikel:
http://www.3dcenter.org/artikel/zum-launch-von-geforce-gtx-470-480


Diskussion zum Launch selber:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=480169

TechNickel
2010-03-27, 10:33:22
Mal wieder sehr schön! Ist doch immer wieder krass zu sehen, wie es viele Reviews nicht schaffen auf den Punkt zu kommen, du aber immer wieder in kürzester Zeit die vielleicht besten Analysen im Netz "hervorzauberst" ;)

Ich hätte mir noch ein paar Worte zu Tesselation gewünscht, aber vielleicht lässt sich dem ja ein extra Artikel widmen. Das ist meiner Meinung nach nämlich die wirklich große Frage die noch im Raum steht: Wie wichtig ist Tesselation-Performance bzw. sind die aktuellen Benchmarks für die Zukunft repräsentativ? Der GF100 schlägt Cypress hier ja selbst bei den in Zusammenarbeit mit ATI entwickelten DX11 Spielen deutlich. Darüber, ob dies bei allen zukünftigen DX11 Spielen weiterhin so bleiben wird, kann natürlich keine klare Aussage getroffen werden, aber eine Analyse mit den zur Verfügung stehenden Fakten währe denoch wünschenswert.

Omega2
2010-03-27, 10:57:02
Klasse Artikel. Gute Zusammenfassung der Testergebnisse... ABER

Weichgespültes Fazit :). Mir fehlt da der Pfeffer. Warum keine subjektive Stellungnahme des Autors, oder hat der keine klare Meinung ;).

Gruß

Omega

Leonidas
2010-03-27, 11:02:23
Hast Recht, Omega. Ich wollte es wohl allen zu sehr Recht machen. Nicht aus bösen Willen, sondern weil ich eben harmonierbedürftig bin ;)

Subjektive Meinung: Ich hasse es, die so fix abgeben zu müssen. Ich will da richtig drüber nachdenken. Zudem muß ich sagen, daß ich auf meine subjektive Ansicht nichts setze, wenn ich aus der Perspektive komme, das mir eine 250-Watt-Grafikkarte nicht in den Rechner bei ständig 30 Grad Umgebungstemperatur kommt. Aber das ist dann wieder mein persönlicher Fall, der sich nicht auf die Allgemeinheit umlegen läßt.

Sagen wir es so: Es bleibt doch mehr zu bereden übrig als man denkt. Stoff für die News der nächsten Wochen.

tombman
2010-03-27, 12:06:57
Exzellenter Artikel, die volle Wahrheit! Die Quintessenz aller reviews :up:

Gast
2010-03-27, 13:17:44
Sehr schöner Artikel! Herorragend Zusammengefasst!

Deswegen komme ich traditionell immer erst auf 3DCenter bevor ich mir
dann ggf. noch die Texte bei CB und andersow durchlese.

@ TechNickel:
Ich denke um die Bedeutung von Tesselation/DX 11 abzuhandeln wäre (später) ein speparater Arikel erforderlich. Außerdem - was sollte Leonidas denn bittschön zum jetzigen Zeitpunkt schreiben? Er ist doch auch kein Hellseher.

Eines dürfte jedoch klar geworden sein - die Fermi-Arichtektur ist eindeutig die modernere und zunkunftsfähigere.
Doch genau das wird ihr allerdings zum Verhängnis;

Die von NVidia inzwischen offensichtlich mehr und mehr vernachlässigte DX 9-Performance ist hier leider unter aller Sau. Damit hat sich nur bestätigt, was sich bereits beim G200(b) abzeichnete. Der letzte starke DX 9-Beschleuniger von Nvidia ist und bleibt die GTS 250.

Unter DX 10 kann der G100 nicht wirklich glänzen bzw. befindet sich leistungstechnisch auf einer Ebene mit HD5-Karten von ATI.
PhysX und CUDA spielen hier auch nicht die entscheidene Rolle, als dass sie den Ausschlag geben, am Ende doch auf die neuen Nvidia-Karten zu setzen.

DirectX 11 ist schlichtweg zu neu und wird (mitsamt Tesselation) heute einfach in zu wenigen Anwendungen und Spielen eingesetzt, als dass es für jetzige Entscheidungen eine Rolle spielt. Zweifelsohne ist die Tesselationsleistung vom G100 beeindruckend. Doch wen interessiert dies im April 2010?

TechNickel
2010-03-27, 14:32:20
Klar ist er kein Hellseher, d.h. aber nicht, dass man die Daten, die man hat nicht auswerten kann; z.B. DIRT DX10 vs DX11, das selbe bei den anderen.
Und dann noch ein bisschen nachforschen, was denn in Zukunft so an DX11 Spielen zu erwarten ist, Leo hat ja einige Kontakte, der dürfte da schon was zusammen bekommen.

Im Endeffekt kommt da dann natürlich eine Meinung heraus, und keine Fakten; aber lesen wird nicht gerade deswegen eigentlich Produkttests, um die Meinungen von Leuten mit mehr Ahnung/Ressourcen, als wir sie haben, zu erfahren?

Leonidas
2010-03-27, 15:19:00
Sehr schöner Artikel! Herorragend Zusammengefasst!

Deswegen komme ich traditionell immer erst auf 3DCenter bevor ich mir
dann ggf. noch die Texte bei CB und andersow durchlese.

@ TechNickel:
Ich denke um die Bedeutung von Tesselation/DX 11 abzuhandeln wäre (später) ein speparater Arikel erforderlich. Außerdem - was sollte Leonidas denn bittschön zum jetzigen Zeitpunkt schreiben? Er ist doch auch kein Hellseher.

Eines dürfte jedoch klar geworden sein - die Fermi-Arichtektur ist eindeutig die modernere und zunkunftsfähigere.
Doch genau das wird ihr allerdings zum Verhängnis;





Genau dazu muß ich mir noch einige Gedanken machen:

- Wieviel ist diese Zukunftsfähigkeit wirklich wert? (schwere Einschätzung)
- Wie ist unser Verhältnis zur Zukunftsfähigkeit allgemein bzw. wie haben zukunftsfähige Designs in der Vergangenheit abgeschnitten?

samm
2010-03-27, 15:42:38
Letzter Abschnitt: "propandiert" -> "propagiert"

Jedenfalls mmn ein guter Artikel! Danke!

Weniger gut finde ich die Produkte, die nVidia hier abliefert - der Stromverbrauch ist ja wohl ein Witz. Hatte mich schon bei ATi nicht wirklich gefreut, aber die schlagen dem Fass ja nun den Boden aus. Nachdem ich nun extra gewartet hatte, mir eine Karte der DX11-Generation zuzulegen, damit etwas Konkurrenz aufkommt und mehr Auswahl vorhanden ist, werde ich nun zu einer 58xx greifen. Ich hoffe, nVidias Neuerscheinungen wirken sich in den kommenden 2 Monaten oder so wenigstens auf die Preise aus ;)

Gast
2010-03-27, 15:43:07
Exzellenter Artikel, die volle Wahrheit! Die Quintessenz aller reviews :up:

Hmm,ich hätte von Dir gerade mehr als eine Zeile erwartet ;)

Ansonsten ist für mich das Ding ein Schuss in den Ofen. Diese Leistung,haut mich nicht um- die Leistungsaufnahme aber schon. Auf die kurzfristige Antwort von ATI bin ich mal gespannt. Eine 5890 mit 2GB und nem hohen Takt könnte selbt der GTX 480 das Wasser abgraben.
Ich hoffe ja für Fermi das er wenigstens in Elcomsofts Passwortknacker zeigen kann wofür gut ist.

TechNickel
2010-03-27, 15:51:38
Genau dazu muß ich mir noch einige Gedanken machen:

- Wieviel ist diese Zukunftsfähigkeit wirklich wert? (schwere Einschätzung)
- Wie ist unser Verhältnis zur Zukunftsfähigkeit allgemein bzw. wie haben zukunftsfähige Designs in der Vergangenheit abgeschnitten?

Aber das sind die Fragen, die darüber entscheiden ob die Karte "Top oder Flop" ist (um es gespitzt auszudrücken, eigentlich eher "Top oder Ok"). Und von den Reviewern hat sich da keiner so richtig rangetraut...

Knuddelbearli
2010-03-27, 16:05:42
Finds im großen und ganzen Gelungen vor allem Thema Zukunftsichereit

Wer nen GF100 kauft behält die sicher nicht deutlich über 1 Jahr da ist Zukunftssicherheit noch mehr für den Popo wie ansonsten schon bei Thema Hardware.


1 frage hät ich aber. kann es sein das du bei der Hd 58x0 Reihe die Verfügbaren preise genommen hast? Die ja deutlich über der UVP liegt. während du bei der GF100 die UVP genommen hast. Falls ja trübt das den Artikel sehr da das sehr verzehrt.

looking glass
2010-03-27, 16:29:09
Bin ich blöd, oder ist kein Abschnitt über den miserablen Idlewert vorhanden? 45W sind doch jenseits von Gut und Böse, die 250 W unter Last, naja, ebenfalls ein hartes Eisen, aber eigentlich ist der Idle der Zustand, in dem sich so eine Karte sehr viel länger befindet - alles über 20 W im High End Bereich ist doch nicht zu tolerieren, 15 W sind für mich Obergrenze.

Spasstiger
2010-03-27, 16:40:27
Kleine Anmerkung: Es gibt strenggenommen kein rotated grid, weil sich durch Drehung der entsprechenden ordered grids nicht die als "rotated grid" bezeichneten Masken erreichen lassen. Verbindet man z.B. beim 4xMSAA die vier Punkte, erhält man ein nicht-quadratisches Parallelogramm. Bei einem ordered grid dagegen erhält man ein Quadrat. Durch Rotation ändert sich diese Form nicht. 4xMSAA verwendet also ein sparse grid, 4xSGSSAA ebenso.

Gast
2010-03-27, 17:50:07
Aber das sind die Fragen, die darüber entscheiden ob die Karte "Top oder Flop" ist (um es gespitzt auszudrücken, eigentlich eher "Top oder Ok"). Und von den Reviewern hat sich da keiner so richtig rangetraut...

Das ist auch richtig bzw. ein guter Einwand. Natürlich haben diese Fragen bereits jetzt schon gewisse Relevanz. Doch abseits (durchaus) möglicher "Einzelauswertungen", wie du sie ja vorschlägst, benötigte Leo wohl - ohne nun seine Connections in Frage stellen zu wollen - wirklich übersinnliche Kräfte. Es schreibt ja nicht umsonst, dass er sich dazu noch seine Gedanken machen muss. Das benötigt Zeit. Und es erfordert die genaue Beobachtung der Entwicklung.

Meine persönlich Meinung ist, dass die Zeit für "Fermi" noch nicht reif ist.
Und ich denke, dass dürfte nicht nur mir so gehen. Die Frage ob die Karte nun "Top oder Flop" ist, lässt sich so sowieso nicht beantworten.
Es verbietet sich fast, die neue Architektur mit ihrer aktuellen Leistung im Wettbewerb zu verkuddeln. Das verwässert die Aussage.
Denn Leistungstechnisch ist die Karte sicherlich "OK". Vom Top allerdings auch weit entfernt. Lässt man aber das Featureset außer acht und konzentriert sich auf die wesentlichen Dinge, die immanent von Bedeutung sind
-> Stromverbrauch, Hitzeentwicklung, Lautstärke <-
Dann bekommt die Wertung zwangsläufig eine verdiente negative Konnotation. Ein "OK -" ist dann das höchste der Gefühle.
Welches Gewicht lege ich bei der bis hier noch unberücksichtigten Zukunftsfähigkeit an? D. h. aus der Perspektive welcher Zielgruppe betrachte ich das Ganze - Enthuasiast oder Ottonormalnutzer? Für die erste Gruppe ist die Zukunftsfähigkeit nahezu schei*egal. Es wird ja meist sowieso immer das Neueste kurz nach erscheinen gekauft. So fällt das Urteil wohl dort auch am vernichtendsten aus. Nutzt man die einmal gekaufte Karte mindestens 3 Jahre am Stück, dann sieht es schon wieder ganz anders aus.....

Beantworte dir diese Fragen doch einfach mal selbst. Wozu brauchst du da den Leo? Der kann (und wird ;D) dir übrigens sowohl die eine, als auch die andere Perspektive bestätigen.

Hier finden sich übrigens einige gute Einschätzungen; :uwave:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=480169&page=58

mapel110
2010-03-27, 17:50:45
Leonidas, die Quelle für die 529mm² sind die Spekus vor dem Launch, oder?!

Timolol
2010-03-27, 19:00:58
Bin ich blöd, oder ist kein Abschnitt über den miserablen Idlewert vorhanden? 45W sind doch jenseits von Gut und Böse, die 250 W unter Last, naja, ebenfalls ein hartes Eisen, aber eigentlich ist der Idle der Zustand, in dem sich so eine Karte sehr viel länger befindet - alles über 20 W im High End Bereich ist doch nicht zu tolerieren, 15 W sind für mich Obergrenze.

Doch da ist eine Tabelle da stehts doch! 49W wurde gemessen. Und 318W beim Benchmarken... Die 5870 dagegen nur 200W.
Tja für mich kein Kaufgrund, da zu hoher idle Verbrauch --> Wakü regelt bei mir im Leerlauf hoch und wird laut.
Kühlung bei mir nicht ausreichend. Kein 8 pin Stecker vorhanden... Netzteil würde ausm letzten Loch pfeifen müssen.

5870 dagegen sehr attraktiv was das anbelangt.. Und noch recht fix. Die 15-20% die die Geforce schneller is... Mit 50% mehr hitze und doppeltem idle... Ne absolut nicht.

TechNickel
2010-03-27, 19:12:55
Das Leo nicht die Ultimative Antwort finden kann ist mir klar - siehe meinen 2. Post hier im Thread.

Es geht mir eher darum, dass der Durchschnittsuser einfach viel zu wenig weiß über Sachen wie Tesselation um die Kaufentscheidung auf irgend etwas anderem als Bauchgefühl zu basieren.

Im Endeffekt sollte so ein Artikel mal die verfügbaren Daten auswerten, und dann dem Leser erklären, warum die GF100 in nicht allzuferner Zukunft relativ gesehen (zu ATI) besser wird - oder eben nicht. Das wird dann natürlich eine Prognose, aber ein gut fundierte Prognose ist schon mal viel besser als Lotto spielen.

Aber eigentlich reden wir hier mehr oder weniger aneinander vorbei, schließlich sind wir ja wohl beide der Meinung, das ein extra Artikel über Tesselation und die Zukunftsaussichten davon hilfreich wäre, denn diese Informationen "fehlen" (berechtigterweise, da anspruchsvoll zu sammeln) noch für eine bewusste Kaufentscheidung.

PS: Für mich kommt das Ding eh nicht in Frage, das ist alles nur rein "akademisches" Interesse von mir.

Lightning
2010-03-27, 19:14:21
Mir gefällt der Artikel. Das ganze Tam-Tam um die GF100 (u.a. hier im Forum) ist ziemlich an mir vorbeigegangen, aber der Artikel scheint mir neutral geschrieben zu sein und fasst viele wichtige Dinge zusammen.
Zum Thema Tesselation hätte ich mir aber auch noch eine kurze Zusammenfassung gewünscht, einfach auch für Leser, die mit dem Begriff bisher noch kaum konfrontiert wurden.

looking glass
2010-03-27, 19:16:59
@ timolol,

mit Abschnitt meinte ich eigentlich eine Textauseinandersetzung mit dem Tabellenwert ;).

Popeljoe
2010-03-27, 21:45:12
Schöne, pointierte Analyse!
HighEnd wird mit 300W maximalem Verbrauch erkauft.
In Zeiten von Green IT ist ein solcher Stromfresser einfach unsexy.
Schade, ich hatte auf purzelnde Preise gehofft, aber unter diesen Umständen ist der Druck auf ATI erstmal nicht grade hoch.

mapel110
2010-03-27, 21:52:46
Schöne, pointierte Analyse!
HighEnd wird mit 300W maximalem Verbrauch erkauft.
In Zeiten von Green IT ist ein solcher Stromfresser einfach unsexy.
Schade, ich hatte auf purzelnde Preise gehofft, aber unter diesen Umständen ist der Druck auf ATI erstmal nicht grade hoch.
Auch wenn GTX480/470 konkurrenzfähiger geworden wären, wären die Preise dennoch nicht gesunken, weil die Verfügbarkeit auch in den nächsten Monaten mies bleiben wird.

Preiskampf könnte es dagegen etwas im unteren Segment geben wenn GF104 kommt. Aber das dauert auch noch Monate. Derzeit ist man einfach immer der Idiot, wenn man eine neue Karte will.

Thaquanwyn
2010-03-27, 22:33:28
... Es geht mir eher darum, dass der Durchschnittsuser einfach viel zu wenig weiß über Sachen wie Tesselation um die Kaufentscheidung auf irgend etwas anderem als Bauchgefühl zu basieren.
...


... da hast du sicherlich recht - wobei sich der Durchschnittsuser wohl kaum für diese beiden vorgestellten Karten interessieren dürfte ...

gastlich hier
2010-03-27, 22:39:37
Sehr gut geschriebener Artikel. Nicht umsonst das 3DCenter, danke.

Für den Konsumenten bleibt nvidia als schnellste Einzelchiplösung und für den Kreditgeber als eine gut angelegte Technologieschmiede im Hinterkopf. Damit kann man seine vorhandenen Produkte gut vermarkten. Allein das hat am Markt Wert und bei dem Weg und Möglichkeiten den nvidia mit den aktuellen Karten bietet, wird jeder Anwendungsbereich der auf die Karten zugeschnitten ist, profitieren. Wenn man denn eine der wenigen GTX 4x0 käuflich ersteht.
Für mich ist nicht umsonst nvidia der Inbegriff von gelungenen Werbestrategien.
Ein zweites Mal würde ich mir nämlich eine 6600GT nicht kaufen.

Fermi ist auf jeden Fall zukunfsweisend.

Gast
2010-03-27, 22:42:06
Das Leo nicht die Ultimative Antwort finden kann ist mir klar - siehe meinen 2. Post hier im Thread.

Es geht mir eher darum, dass der Durchschnittsuser einfach viel zu wenig weiß über Sachen wie Tesselation um die Kaufentscheidung auf irgend etwas anderem als Bauchgefühl zu basieren.

Im Endeffekt sollte so ein Artikel mal die verfügbaren Daten auswerten, und dann dem Leser erklären, warum die GF100 in nicht allzuferner Zukunft relativ gesehen (zu ATI) besser wird - oder eben nicht. Das wird dann natürlich eine Prognose, aber ein gut fundierte Prognose ist schon mal viel besser als Lotto spielen.

Aber eigentlich reden wir hier mehr oder weniger aneinander vorbei, schließlich sind wir ja wohl beide der Meinung, das ein extra Artikel über Tesselation und die Zukunftsaussichten davon hilfreich wäre, denn diese Informationen "fehlen" (berechtigterweise, da anspruchsvoll zu sammeln) noch für eine bewusste Kaufentscheidung.

PS: Für mich kommt das Ding eh nicht in Frage, das ist alles nur rein "akademisches" Interesse von mir.

OK. Eigentlich sind wir uns ja einig... :ubeer:

@ Leo:
Du hast es "gehört" - wir wollen eine wissenschaftliche Ahandlung zu Tesselation unter Beachtung der aktuellen Bedeutung und - vor allem - einem Ausblick in die Zukunft.

Abgabetermin: 31.12.2010 :ucoffee:

:D

Ich habe übrigens ebenfalls kein Interesse an den Karten bzw.
gehe davon aus, dass ich diese Generation ohnehin übersprngen werde.
Wenn es sich nicht lohnt, vielleicht sogar auch noch die Nächste.
Solange ich bei meinem 1280x1024-TFT und XP x64 bleibe, wär's sowieso schwachsinnig. Hier zählt die DX 9-Performance. Sonst gar nichts.

7 Pro x64 liegt zwar schon 'ne Weile startbereit hier,
aber irgendwie möcht ich's nich anfassen... :upara:

Robbson
2010-03-28, 00:00:06
Schöner Artikel, perfekt um den Tag ausklingen zu lassen... Habe schon ungeduldig den Refresh-Button meines Browsers gequält und dann kam endlich Leos Launch-Artikel. :wink:

Als Besitzer einer GTX295 finde ich die GTX480 durchaus interessant. Zum einen weil die Performance unter 1900x1200 ähnlich ist (besser bei DX10+11, etwas schlechter bei DX9) und die neuen DX11 Features dabei sind. Mit dem DX11-SDK und dem Tessellation Feature herumzuspielen, stell ich mir recht spannend vor.
Zum anderen ist der Stromhunger bei idle moderater, sodaß sich hier der Lüfter nochmals gefahrloser drosseln lassen dürfte als bei der GTX295. Und um Micro-Ruckler muß ich mir auch keine Gedanken mehr machen!

Naja, das war's dann aber leider auch schon mit den positiven Eindrücken. Ich hatte mir damals die GTX295 recht günstig für den Preis einer besseren OC GTX260 gekauft, da hat das Preis-/Leistungsverhältnis gepasst wie noch nie und soo lange war die Karte zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf dem Markt (nur waren die GT200b Chips massig verfügbar). Die GTX480 ist mir für das Plus an Features zu teuer und bei den Aussichten bezüglich der Produktionsausbeute wird man da in nächster Zeit auch kein "Schnäppchen" machen können.

Und dann wäre da noch der Lärmpegel unter Last, der nochmal gegenüber meiner SLI-Karte zugelegt hat... und das bei einer Single GPU!!! Sach mal nvidia, geht's noch?
Und da bin ich wiedermal an den Punkt angelangt, wo mir High-End Gaming keinen Spaß mehr macht und das ist bereits seit Jahren der Fall, selbst bei den Karten unterhalb der Enthusiasten-Liga.
Früher hat man den Referenzkühler heruntergeschmissen und 'nen leises Replacement draufgehauen, heute sind selbst die Alternativen (welche ewig auf sich warten lassen) tierisch laut.

Ich habe jedenfalls keinen Bock mehr darauf, in heißen Sommernächten mit 'nem geschlossenen Kopfhörer vorm Rechner zu sitzen und tierisch schwitzend zocken zu müssen, weil ansonsten der Lärmpegel nicht zu ertragen ist. :rolleyes:

Ich frage mich schon, wann die Hersteller dazu übergehen, ihre Hardware nur noch in wassergekühlten Komplettsystem zu verkaufen. :confused:

Robbson

Zu Besuch
2010-03-28, 00:12:13
Nvidia stellt ja den Nutzen für professionelle Anwendung in den Raum. Dabei müste sich die Firma ja eigentlich fragen, ob und wenn welche der professionellen(den bisheringen Quattro) Funktionen des Chips, auf der GTX 480/470 frei geben werden könnten. Sonst gäbe es nicht mal mehr für Workstationnutzer und/oder Semiprofessionelle irgendein ein Kaufargument für diese Karte, und auch nichts(außer den drei Techdemos) mit dem die Attraktivität der neuen Architektur sichtbar gemacht werden könnte. Sollte sich da was bewegen, dann hätten die aktuellen Probleme der Karte doch noch zu etwas Gutem geführt.

Gast
2010-03-28, 00:34:28
@Zukunftsfähigkeit

Gut möglich, dass nVidia gar nicht vorhatte in direkte Konkurrenz zu ATI zu treten, eher in einen "gerade noch akzeptablen" Wettbewerb was Preis/Leistung/Verbrauch betrifft. M.M.n. hält sich nVidia in der aktuellen Chip-Generation zurück (und nimmt auch finanziellen Verlust in Kauf) um dann wieder -mit moderneren Design - durchzustarten ... das würde auch die zurückhaltende Stimmung erklären, um eben keine Investoren abzuschrecken.

looking glass
2010-03-28, 01:26:01
Uhm, waren die Treiber nicht der Grund für Quadro & Co., die Hardware per se war es doch in den seltensten Fällen (mal von den Versionen mit Wahnsinns Speicher abgesehen), oder bin ich jetzt zu CAD affin?

RavenTS
2010-03-28, 16:08:35
Bin ich blöd, oder ist kein Abschnitt über den miserablen Idlewert vorhanden? 45W sind doch jenseits von Gut und Böse, die 250 W unter Last, naja, ebenfalls ein hartes Eisen, aber eigentlich ist der Idle der Zustand, in dem sich so eine Karte sehr viel länger befindet - alles über 20 W im High End Bereich ist doch nicht zu tolerieren, 15 W sind für mich Obergrenze.

Vor allem der MultiMonitor-Wert! :eek:

looking glass
2010-03-28, 17:04:14
Ja 100W im Idle, einfach unglaublich - was sie unter Last ziehen, ist mir wirklich wayne, aber für diese Idle Werte haben sie meiner Meinung nach, wirklich 100 Hiebe mit der neunschwänzigen Katze verdient. Das geht heute einfach mal gar nicht.

Lawmachine79
2010-03-28, 20:37:11
Was mich stört ist, daß sowohl im Bereich Ergonomie als auch beim Featureset Abstriche gemacht werden müssen, egal wofür man sich entscheidet.

Will man gute Treiber und Profile hat man ein System, was Idle mehr als 150W verfeuert und was wohl absolut laut ist.
Will man eine im Idle sparsame Karte die man nicht hört hat man vermurkste Treiber.

Will man richtiges SGSSAA hat man schlechte Tesselationsleistung und kein PhysX.
Will man gute Tesselation und PhysX hat man Bastel-OGSSAA von dem man nicht weiß, wie lange es noch funktioniert.

Früher musste man sich entscheiden, welche Karte für einen besser ist. Heute muss man sich entscheiden, welche Karte für einen weniger schlecht ist.

tb
2010-03-30, 00:07:35
Was mich stört ist, daß sowohl im Bereich Ergonomie als auch beim Featureset Abstriche gemacht werden müssen, egal wofür man sich entscheidet.

Will man gute Treiber und Profile hat man ein System, was Idle mehr als 150W verfeuert und was wohl absolut laut ist.
Will man eine im Idle sparsame Karte die man nicht hört hat man vermurkste Treiber.

Will man richtiges SGSSAA hat man schlechte Tesselationsleistung und kein PhysX.
Will man gute Tesselation und PhysX hat man Bastel-OGSSAA von dem man nicht weiß, wie lange es noch funktioniert.

Früher musste man sich entscheiden, welche Karte für einen besser ist. Heute muss man sich entscheiden, welche Karte für einen weniger schlecht ist.

Bei Nvidia kann man ja noch Downsampling verweden, ist jedoch mit etwas Aufwand verbunden, dafür ist die Qualität super.
Der Haupnachteil der GTX480 ist für mich die Temperatur.

Stromhunger und Geräuschlevel sind im HighEnd Bereich fast egal, wozu gibts Headsets ;) .

Die GTX 6800, die 6800 GT in meinem Laptop und die GTX 295 haben beide in meinem System überhitzt (nach ein paar Monaten Laufzeit) und wurden gedrosselt - selbst mit geöffneten Gehäuse.
Das wird mit der 480 bestimmt auch nach 2-6 Monaten passieren - und ich hab wirklich keine Lust, dauernd das System + die GFX Karten abzusaugen bzw. zu zerlegen, weil Nvidia haarschaf am Temp.-limit Ihre Karten entwickelt. Das nächste Nvidia Refresh oder ein besseres Kühlsystem der AIB könnten da helfen, nur wird das dann >479 € kosten... Da war meine 5870 für 340€ richtig billig.

Ich rede hier nur von der Verwendung unter Games, von OpenCL & Cuda ganz abgesehen, Furmark lässt grüßen.

Thomas

tb
2010-03-30, 00:15:14
Ich habe jedenfalls keinen Bock mehr darauf, in heißen Sommernächten mit 'nem geschlossenen Kopfhörer vorm Rechner zu sitzen und tierisch schwitzend zocken zu müssen, weil ansonsten der Lärmpegel nicht zu ertragen ist. :rolleyes:

Robbson

Ich dachte gezockt wird doch nur nachts, tagsüber muss man ja das Geld für die Stromrechnung verdienen ;)

aths
2010-03-30, 00:46:44
Stromhunger und Geräuschlevel sind im HighEnd Bereich fast egal, wozu gibts Headsets ;) .Headset stört auf die Dauer.

tombman
2010-03-30, 01:02:45
del

FooKiller
2010-03-30, 13:06:22
Toller Artikel. Die GF100 erinnert mich an die Geforce FX Zeit. Da kam mir Nvidia das erste mal richtig Dumpf vor. Gie GF100 macht das genau so irgendwie. Technologieführer? Also so alt wie das Chipdesign der HD58xx auch ist um so beeindruckter bin ich was der ATI Chip bei so moderaten Verbrauch noch bringt. Auch die Qualitätseinstellungen sind bei ATI immernoch besser als bei Nvidia, schon lustig. Irgendwie ist bei ATI runder und es gibt irgendwie keinen Grund die Teuere Nvidia zu kaufen die im laufe das Jahres dann noch teuerer wird dank des Stromverbrauchs.

aths
2010-03-30, 13:47:31
Toller Artikel. Die GF100 erinnert mich an die Geforce FX Zeit. Da kam mir Nvidia das erste mal richtig Dumpf vor. Gie GF100 macht das genau so irgendwie. Technologieführer? Also so alt wie das Chipdesign der HD58xx auch ist um so beeindruckter bin ich was der ATI Chip bei so moderaten Verbrauch noch bringt. Auch die Qualitätseinstellungen sind bei ATI immernoch besser als bei Nvidia, schon lustig. Irgendwie ist bei ATI runder und es gibt irgendwie keinen Grund die Teuere Nvidia zu kaufen die im laufe das Jahres dann noch teuerer wird dank des Stromverbrauchs.Ganz so schlimm ist es nicht. Die 470 ist aus Preisleistungssicht ganz gut und bietet gute BQ-Optionen (noch immer besseres AF als bei ATI, 32x CFAA mit 32xTAA-MS.) Das Gute bei NV ist neben der HW der Treiber-Support. Gibts von ATI schon einen Treiber zur SC2-Beta? Funktioniert dort schon Antialiasing?

Die 480 stellt das derzeit Machbare dar. Geld verdienen wird NV mit der Karte vorläufig wohl nicht. Sie zeigen aber dass sie gewillt sind, die stärkste GPU zu bringen. Ob dabei ein Produkt rauskommt was für den normalen Gamer sinnvoll ist, interessiert bei dieser Frage nicht. Was die Hardware angeht, hat ATI bekanntermaßen schon länger gute DX11-Gamerprodukte am Start wie 5770 und 5850.

Gast
2010-03-30, 14:07:01
Schlimmer noch wie zu Voodoo zeiten wird hier mal wieder das "Technische Feature" herausgehoben. ( 32 bit , TnL(ie) )
Oder SM3.0 zur 6xxx Serie (Mein Gott kein Spiel mehr in Zukunft ohne SM3.0 spielbar, nur SM2.x , ...)
Derselbe trockene Ranz jetzt wieder ala "In Zukunft ...", "die nächste Generation ..."

Jedesmal bei einführung eines "neuen" technischen Features dieselbe Leier.
NVidia Schneller , Besser , Grösser ... Aber Anwendbar ?

Da werden neue Features bewusst eingesetz um die Alten überhaupt erst gar nicht zur "Reife" zu kommen lassen. (DX10 (.1) anyone, wieviele Spiele unterstützen "Raw" DX10 ?)

Hat irgendeiner überhaupt schon ein Spiel,eine Anwendung gesehen wo
man(n) Tesselation oder DX11 im speziellen schon überhaupt SINNVOLL einsetzt ?

Wo bleiben die DX11 (DX10) "Kracher" für den "Mainstream".
Die Spiele die nicht nur nach Fps und 65536x65536 Auflösung gewertet werden.Die ,die man auch in 2 Jahren hervorkramt und wieder durchspielt nur weil sie Spass machen.

Stadessen wird bei der nächsten Generation der Grafikkarten wieder nur Schall und Rauch ( im wahrsten Sinne des Wortes ) geblasen.

Wir brauchen keine SCHNELLEREN Grafikkarten, sondern BESSERE SPIELE.

Lawmachine79
2010-03-30, 18:30:35
Ganz so schlimm ist es nicht. Die 470 ist aus Preisleistungssicht ganz gut und bietet gute BQ-Optionen (noch immer besseres AF als bei ATI, 32x CFAA mit 32xTAA-MS.) Das Gute bei NV ist neben der HW der Treiber-Support. Gibts von ATI schon einen Treiber zur SC2-Beta? Funktioniert dort schon Antialiasing?

Die 480 stellt das derzeit Machbare dar. Geld verdienen wird NV mit der Karte vorläufig wohl nicht. Sie zeigen aber dass sie gewillt sind, die stärkste GPU zu bringen. Ob dabei ein Produkt rauskommt was für den normalen Gamer sinnvoll ist, interessiert bei dieser Frage nicht. Was die Hardware angeht, hat ATI bekanntermaßen schon länger gute DX11-Gamerprodukte am Start wie 5770 und 5850.
Eben, Preis/Leistung wird nicht das Problem sein nach dieser insgesamt nicht so überzeugenden Vorstellung. Leistung/Ergonomie ist das Problem was wiederum der Grund für die wenig überzeugende Vorstellung ist (für mich hat noch das Fehl von offiziellen SGSSAA einen großes Minus verursacht; Zeit zu reagieren war genug). Vom G80-Erdrutsch ist das jedenfalls weit entfernt und dementsprechend werden auch die Preise davon weit entfernt sein. Die GTX480 wird etwa da einsteigen, wo die 8800GTS eingestiegen ist.

aths
2010-03-31, 17:56:15
Auf die Gefahr hin zu nerven: Ich sehe bei Nvidia weniger Probleme als bei den Nvidia-Partnern. Nvidia ist längst nicht nur im Spiele-GPU-Bereich aktiv, die verfolgen auch die GPGPU-Schiene und mobile Lösungen. Außerdem ist Nvidia seit längerem sowieso eher Software- denn Hardware-Entwickler. (Treiber, Cuda und so weiter.)

Nvidia hat aus dem GT200-Design – gut für DX9 – etwas gebastelt was gut für aktuellere Spiele ist. Darauf aufbauend kriegen die es sicherlich hin, noch dieses Jahr was anständiges zu releasen. Mir schwebt ein Performance-Chip vor, der leistungsmäßig locker eine GTX 285 abzieht, aber halt volles DX11 unterstützt – und weniger Strom verbraucht.

Im Hier und Jetzt hat Nvidia nur eine annehmbare Karte – die GTX 470 – gegen eine ganze Serie an DX11-Beschleunigern von ATI.

mekakic
2010-04-01, 10:26:16
Sind eigentlich auch schon Quadro Karten für den GF100 am Start?

mapel110
2010-04-01, 10:29:03
Sind eigentlich auch schon Quadro Karten für den GF100 am Start?
Kommen später, 3. Quartal. Erst Geforce und Tesla.

clm[k1]
2010-04-28, 11:02:50
...

Eines dürfte jedoch klar geworden sein - die Fermi-Arichtektur ist eindeutig die modernere und zunkunftsfähigere.

...

Das bezweifle ich. Zumindest wenn man diesem Artikel glauben schenken darf: http://semiaccurate.com/2010/02/17/nvidias-fermigtx480-broken-and-unfixable/

Wenn man den Artikel zusammen fasst, ist das Hauptproblem von Nvidia zZ, dass das Design der Fermi-chips sich einfach nicht sinnvoll produzieren lässt. Die Ausbeute liegt bei unter 10% und das wird sich in den nächsten 6 Monaten auch nicht verbessern.
Dementsprechend wird sich auch der Preis kaum reduzieren - oder Nvidia macht miese. Um das Problem der geringen Ausbeute zu beheben, müsste eigentlich das Chip-design komplett überarbeitet werden - und man kann davon ausgehen, dass es mindestens ein Jahr dauern wird.

Bis dahin wird Nvidia die Probleme der Hitzeentwicklung und Stromaufnahme kaum in den Griff bekommen. Und wegen der extrem geringen Ausbeute in der Produktion werden so schnell auch keine größeren Stückzahlen erhältlich sein. Und den Preis kann Nvidia auch nur drücken, wenn sie unter Herstellungspreis verkaufen.

Das klingt für mich alles andere als Zukunftsfähig!


just my 2 cent

aths
2010-04-29, 13:29:17
;7997058']Das bezweifle ich. Zumindest wenn man diesem Artikel glauben schenken darf: http://semiaccurate.com/2010/02/17/nvidias-fermigtx480-broken-and-unfixable/

Wenn man den Artikel zusammen fasst, ist das Hauptproblem von Nvidia zZ, dass das Design der Fermi-chips sich einfach nicht sinnvoll produzieren lässt.Charlie-Artikel sollte man nicht zusammenfassen, sondern zusammenknüllen.

clm[k1]
2010-04-29, 18:14:38
Charlie-Artikel sollte man nicht zusammenfassen, sondern zusammenknüllen.
Würde das etwas am dargelegten Sachverhalt ändern, oder ist es nur eine persönliche Aversion?

LovesuckZ
2010-04-29, 18:56:54
Glaubst du dem Astro-TV Kanal? Wenn nicht, wieso glaubst du dann Char-Lie?

Armaq
2010-04-29, 21:16:49
Wir wollen aber nicht vergessen, dass GF 100 tatsächlich ein Manufakturproblem hat. Nur haben es halt z.Z. alle. Dem Kunden kann es auch nicht egal sein, da die Preise nicht so attraktiv sind wie in der letzten Gen.

LovesuckZ
2010-04-29, 22:20:03
GF100 ist in Massen herstellbar. 2 Wochen nach der ersten Verfügbarkeit kann jeder, der bereit ist den aktuellen Preis zu bezahlen, eine GTX470 oder GTX480 Karte erhalten. Das ist kein Cypress und Hemlock disaster. Die Karten waren nämlich 2 Wochen nach dem Launch so gut wie ausverkauft und man musste mindesten 70/100€ mehr bezahlen - wenn man denn Glück gehabt hat, zum rechtzeitigen Zeitpunkt zu bestellen.
Char-Lie lag also auch hier wiedermal daneben.

tombman
2010-04-29, 22:55:49
Man kann sie zwar erhalten, muß aber schwer dahinter sein, um welche zu bekommen- trotzdem wars natürlich ein Char-lie fail :)

LovesuckZ
2010-04-29, 22:58:34
Huch? Geizhals.at/deutschland (http://geizhals.at/deutschland/?cat=gra16_512&asuch=gtx480&v=l&plz=&dist=&sort=p) listet zZ 19 Händler, die eine GTX480 als "sofort lieferbar" markiert haben. Man kann also ganz unbesorgt eine GTX480 kaufen, wenn man den Aufpreis bereit ist zu bezahlen.
Das ist der Unterschied zu Cypress und Hemlock ab der 2 Woche bis zum Ende des Jahres 2009.

aths
2010-04-29, 23:28:31
;7999746']Würde das etwas am dargelegten Sachverhalt ändern, oder ist es nur eine persönliche Aversion?Was Charlie darlegt sind aufgeblasene und einseitig wiedergegebene Gerüchte mit denen er gefüttert wird.

Black-Scorpion
2010-04-30, 19:57:55
Im Gegensatz zu ATI ist auch noch nicht ein vollständiger Fermi auf dem Markt.
Aber das weiß LS mit Sicherheit selbst.
Nur reißt dann seine Argumentationskette und der Vergleich läuft ins Leere.