PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist ein neuer Hyundai das beste was man um 8.000€ bekommen kann?


FeuerHoden
2010-07-28, 20:16:23
Hallo,

jemand in meinem Bekanntenkreis hat sich einen Hyundai i10 neu gekauft und ich bin der Meinung das man um die Kohle eine breite Palette an jungen Gebrauchtwagen mit wenigen Kilometern finden würde. Mit meiner Argumentation stehe ich aber zu meinem Unverständnis ziemlich alleine da.

Jetzt die Frage an euch:
Welchen jungen gebrauchten bis 8.000€ würde ihr einem neuen Hyundai i10 vorziehen?


MfG
FeuerHoden

CoconutKing
2010-07-28, 20:35:39
ganz ehrlich?

skoda fabia oder fabia II
vw technik durch und durch zum billigen preis.

Lowkey
2010-07-28, 20:37:06
Genau die Frage hat sich heute nicht gestellt und eventuell hole ich mir noch den i10, denn das ist ein echtes Angebot: 8250 incl allem.

FeuerHoden
2010-07-28, 20:39:54
Genau die Frage hat sich heute nicht gestellt und eventuell hole ich mir noch den i10, denn das ist ein echtes Angebot: 8250 incl allem.

Um 8.250€ bekommst du VW, Volvo, Mercedes, BMW, alles was du willst mit besserer Ausstattung und vorallem besserer Qualität.

Gideon Wyett
2010-07-28, 20:43:23
Aber schon in einem Alter, wo du dauernd mit zur Werkstatt musst...

FeuerHoden
2010-07-28, 20:46:25
Das ist Quatsch, ich habe 2007er Honda Accords gefunden die um 8.000€ angeboten werden und mit einem Honda Accord hat man weit mehr Auto als mit einem Hyundai i10.

nymand
2010-07-28, 20:53:24
Ich selbst fahr nen i30 und bin bisher Preis / Leistung mäßig sehr zufrieden. Ist aber wohl auch nicht unbedingt mit nem i10 zu vergleichen.

Die_Allianz
2010-07-28, 20:56:18
Welchen jungen gebrauchten bis 8.000€ würde ihr einem neuen Hyundai i10 vorziehen?


ich verstehe die leute nicht, die sich für das schöne geld so eine büchse zulegen! JEDER deutsche Gebraucht zwischen 2-4 Jahren ist mehr Auto fürs Geld. Den größten Wertverlust haben die hinter sich, bessere Ausstattung, höhere Qualität usw...

Lethargica
2010-07-28, 21:02:49
Der i10 wär mir persönlich auch zu wenig Auto fürs Geld (was die Größe angeht).

Für 9000€ bekommt man nen neuen Corsa, den i30 für knapp 10.000€ und nem anständigen Motor.

PS: Für 8000€ bekommst du von deutsche Seite auch höchstens nen Polo, Fiesta oder Corsa. Und die sind mitnichten besser ausgestattet oder qualitativ hochwertiger ;)

BBQ Pit Boys FAN
2010-07-28, 21:37:31
Einen Mazda2 Jahreswagen!? Bekommt man dank Preisverfall schon für 8000€ ;)

GBWolf
2010-07-28, 21:41:50
ne, ein gebrauchter Mazda is besser ;)

BBQ Pit Boys FAN
2010-07-28, 21:46:26
ne, ein gebrauchter Mazda is besser ;)

Ich war schneller :freak:

Annator
2010-07-28, 21:48:16
Wie lange gibt Hyundai Garantie auf den? Das ist ja der entacheidene Punkt. Wenn ich mit der Kiste 5 Jahre sorgenlos fahren kann ist das sicherlich besser als einen Gebrauchten zu kaufen der nur 1 Jahr hat.

downforze
2010-07-28, 22:14:36
Ich habe letztens über den Wertverfall von Modellen gelesen. Der Hyundai ist in 3 Jahren noch etwa 30% Wert, ob du soviel Geld in den Sand setzen willst, ist deine Sache. Taktisch schlauer wäre es ein 2-4 Jahre altes Fahrzeug zu kaufen.

Palpatin
2010-07-28, 22:20:22
Der Hyundai ist in 3 Jahren noch etwa 30% Wert. Ein 3 Jahre alter i10 für 2400 ? Ich nehm 2 davon.

FeuerHoden
2010-07-28, 23:07:23
Wie lange gibt Hyundai Garantie auf den? Das ist ja der entacheidene Punkt. Wenn ich mit der Kiste 5 Jahre sorgenlos fahren kann ist das sicherlich besser als einen Gebrauchten zu kaufen der nur 1 Jahr hat.

Sorgenlos ist ein gutes Stichwort, ich habe von den Garantieleistungen der Hersteller bisher sehr viel schlechtes gehört und zwar über alle Marken hinweg, deutsche, französische, japanische Marken haben sehr große Schnitzer bei den Serviceleistungen.

Zb. eine Bremsbacke schleift an der Bremsscheibe, diese muss nach 20.000km gewechselt werden, die Werkstatt wundert sich, nach weiteren 20.000km muss die Bremsscheibe wieder gewechselt werden, die Werkstatt verweigert den Austausch mit dem Verweis auf falsches Bremsverhalten des Fahrzeugführers, dieser wird sauer schmeißt die Mängelliste quer durch die Werkstatt, die Bremsscheibe wird gewechselt, an der Bremsbacke wird kein Defekt festgestellt. Der Fahrzeughalter fährt in eine NICHT-Vertragswerkstatt welche den Fehler findet: falsch montierte Bremsbacke, der Fahrzeughalter fährt zurück zu seiner Vertragswerkstatt und meldet die falsch montierte Bremsbacke, die Werkstatt verweist darauf das bisher kein Fehler gefunden wurde und verweigert eine Diagnose.

Der ganze Scheiss zieht sich jetzt seit 3 Garantiejahren hin und es ist kein Ende in Sicht. Bei Renault gab es das selbe Spiel mit einer Glühbirne die gewechselt werden musste, bei Mercedes folgte ein Defekt dem nächsten, bei Honda stellt man bei jedem Service obwohl explizit nicht gewünscht die Soundanlage neu ein, bei Peugeot montiert man falsche Türgriffe, bei Seat verlangt man für ein und die selbe Reparatur am selben Fahrzeug einmal 240€ und einmal 680€. Bei Opel wurden Reifen verkehrt herum montiert.

Also Garantie ist ein Wort und mehr nicht, ich gehe lieber zu einer Werkstatt meiner Wahl als zu einer Zwangswerkstatt zu der ich muss weil ich sonst meine Garantie verliere.

GBWolf
2010-07-28, 23:31:58
Am sorgenlosesten ist man so oder so mit nem ALTEN gebrauchten.

1. stört einen da kein KRatzer so wie bei nem neuen und 2. kann man fast alle Kleinigkeiten noch selbst reparieren, und wenn man nen ganz alten kriegt ist die Stoßstande sogar noch eine. Neuwagen sind doch heutzutage echt das letzte für das man sein Geld zum Fenster rauswerfen sollte.

Meine Meinung ;)

GBWolf
2010-07-28, 23:33:51
Ein 3 Jahre alter i10 für 2400 ? Ich nehm 2 davon.


Vor 3 Jahren gab es noch keinen i10

1337
2010-07-28, 23:49:53
4000EUR, 137tkm und knapp über 2 Jahre alt..
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?lang=de&id=129215458&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.makeId=11600&makeModelVariant1.modelId=31&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&vehicleCategory=Car&segment=Car&siteId=GERMANY&negativeFeatures=EXPORT&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&export=NO_EXPORT&minMileage=50000&customerIdsAsString=&tabNumber=1

Bin ich mal gespannt wie sich das mit dem Modell weiterentwickelt und allgemein mit den LowBudget Autos.

LOD
2010-07-28, 23:56:25
Für das Geld einen SEAT Leon !

VW Technik zum sehr günstigen Preis......

Bin mal in einem 1.9 TDI Leon mitgefahren.... ich fand den Wagen sehr überzeugend !

Lowkey
2010-07-29, 00:01:29
Habe mich vertan: das Angebot lag bei 7000 Euro für den einfachsten i10. Die Farbe ist leider rot, was richtig ins Auge sticht.

maximAL
2010-07-29, 01:04:03
Was ihr immer mit eurer VW Technik habt...Kumpel von mir fährt einen Fabia und an dem Ding ist regelmäßig irgendwelcher Krimskrams kaputt.

rotanat
2010-07-29, 08:14:10
Was ihr immer mit eurer VW Technik habt...Kumpel von mir fährt einen Fabia und an dem Ding ist regelmäßig irgendwelcher Krimskrams kaputt.

Technisch mag ein VW innovativer sein, nur hat das mit Zuverlässigkeit wenig zu tun.

Selbst die größte deutsche Autozeitung wo in Einzel- oder Vergleichstests von Neuwagen jeder neue VW immer Spitzenpositionen einnimmt setzt Hyundai beim Thema Qualität auf den Thron (Platz 1) und meint über VW im selben Report - Zitat: "teilweise unausgegorener Technik" > Platz 16(!)

Wer also das neueste an Technik, Komfort etc. möchte kauft sich halt einen VW, wer einfach nur zuverlässig von A nach B kommen will kauft sich einen Hyundai. So einfach ist das ;D

Shink
2010-07-29, 08:24:04
Was ihr immer mit eurer VW Technik habt...Kumpel von mir fährt einen Fabia und an dem Ding ist regelmäßig irgendwelcher Krimskrams kaputt.
Die Tschechen (und Spanier...) sollen eine etwas laxere Qualitätskontrolle haben aber das trifft einen eigentlich nur bei Neuwagen.:freak:

Von der Qualität kann man halten was man will, VWs sind jedenfalls i.A. eigentlich viel wertstabiler als irgendwie Sinn macht, halbwegs hochwertig und durchdacht und soo schlecht nunmal auch wieder nicht.

Rogue
2010-07-29, 08:44:19
Wieso gebraucht? Nen Hyundai I20 bekommste doch locker für das Geld.
Bessere Preis/Leistung (wenn man Garantie, Technik/Verarbeitung und günstige Finanzierung berücksichtigt) als bei Kia/Hyundai findest du nirgends. Von denen sind Neuwagen beinahe immer gebrauchten vorzuziehen.

Der Haken: Die ultragünstigen Finanzierungen mit denen die werben trägt fast kein Vertragshändler.
Begründung: Da verdienen wir zuwenig dran und das müssten wir auf den Preis des Wagens aufschlagen, damit wären wir im Vergleich dann wieder unattraktiv.
Frag ich: "Und welche Finanzierung bieten sie an?"
Er: "Hausbank 6,99%"
Ich: "Haha, tschö!"

Hab dann anstelle eines neuen Ceed oder I30 einen gebrauchten gekauft den ich zum einen 1600€ runterhandeln und ausserdem 2 Jahre Garantie rauschschlagen konnte.
Das war dann immerhin konkurenzfähig zum Hyundai/Kia angebot.

user77
2010-07-29, 08:45:42
hyundai hat mit der neuen i serie wirklich gewaltig aufgeholt, qualitätsmäßig und designmäßig

V2.0
2010-07-29, 08:50:15
Und wenn man wenig fährt hat man 3 Jahre Werksgarantie + 2 Jahre Anschlussgarantie (kostet aber extra). Also 5 Jahre in denen man relativ sicher vor größeren Reparaturen ist.

Natürlich gibt es bessere Autos für das Geld, aber wer bei begrenztem Budget und überschaubaren Betriebskosten 5 Jahre Ruhe haben will, der macht da keinen groben Fehler, wenn einem das Auto ausreicht.

Haarmann
2010-07-29, 08:55:32
Citroën C3 oder C4 zB

Mazda 3 oder Nissan Note zB

Aber sicher keine VW Schüssel oder VW Technik ... da lief ich doch glatt an nem Polo 1.2 TSI vorbei... rund 28k CHF - dafür kriegst 2 Citroën C3 - auch neu.

Rogue
2010-07-29, 10:24:09
Kann Citroen auch sehr empfehlen.
Hätte ich selbst vorher nicht geglaubt.
Mein gerade in Rente geschickter Xsara war das beste Wauto das ich je besessen habe und ich hoffe der C4 wird das Niveau halten.

nymand
2010-07-29, 10:51:50
nen C3 mit nem i10 zu vergleichen ist auch ein bißchen :freak:

Da müßte man schon nen i30 mit ins Boot nehmen und dann wüßte ich nichts, was für den C3 sprechen würde :confused:

NiCoSt
2010-07-29, 12:59:24
kia ceed sw

Kira
2010-07-29, 13:07:53
so ein kia cee'd hat 7 jahre garantie. wenn man den von jmd. anders gebraucht kauft (angenommen nach 2 jahren). hat man dann noch die restlichen 5 jahre oder gibt es da irgendwelche einschränkungen?

x-force
2010-07-29, 13:18:13
was gibts denn da für prioritäten?

der suzuki swift ist definitiv auch einen blick wert!
92ps
6 airbags
esp

ngl
2010-07-29, 14:07:26
Dacia Sandero..... *duckundweg*

NiCoSt
2010-07-29, 17:25:52
so ein kia cee'd hat 7 jahre garantie. wenn man den von jmd. anders gebraucht kauft (angenommen nach 2 jahren). hat man dann noch die restlichen 5 jahre oder gibt es da irgendwelche einschränkungen?


wir haben unseren seit 3 wochen, der ist von ende 08 und da ist die normale 2 jahres garantie drauf, also noch bis ende dieses jahres, da es die 7 jahre garantie ja erst seit kurzem gibt (ich glaub seit anfang diesen jahres)

nymand
2010-07-30, 10:19:14
was gibts denn da für prioritäten?

der suzuki swift ist definitiv auch einen blick wert!
92ps
6 airbags
esp

Den hab ich, bevor es mein i30 geworden ist, probegefahren -> worst car ever, dass ich gefahren bin. Und da war ein oller twingo mit dabei ;D

x-force
2010-07-30, 13:25:46
was hat dich konkret gestört?

Shink
2010-07-30, 13:42:12
was hat dich konkret gestört?
Eine Offenbarung ist der jedenfalls nicht.
Äußerst dünnes Blech, viele Detailmängel (Kleinigkeiten wie Scheibenwaschdüsen), Motor macht wenig Spaß, winziger Kofferraum mit hoher Ladekante, Schaltung etwas hakelig etc.
Ich finde ihn sehr hübsch aber es gibt wirklich besseres.

Ist halt keine VW-Technik.:ass: Noch nicht.

Palpatin
2010-07-30, 15:34:13
4000EUR, 137tkm und knapp über 2 Jahre alt..
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?lang=de&id=129215458&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.makeId=11600&makeModelVariant1.modelId=31&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&vehicleCategory=Car&segment=Car&siteId=GERMANY&negativeFeatures=EXPORT&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&export=NO_EXPORT&minMileage=50000&customerIdsAsString=&tabNumber=1

Bin ich mal gespannt wie sich das mit dem Modell weiterentwickelt und allgemein mit den LowBudget Autos.
Ja ne ist klar wenn ich 200.000km im Jahr fahr hab ich vermutlich nach 2 Jahren 100% Wertverlust................. Bei nem Kleinstwaagen geh ich mal von durchschnittlich jährlich 20.000 aus.

Masterp
2010-07-31, 15:36:35
Das Klitschee mit der VW Technik ist nicht mehr aktuell. Die VW Buden stehen mittlerweile verstärkt in den Werkstätten. Gebrauchtwagenwert ? War auch einmal. Ich fahre auch ne´n Hyundai und bisher zuverlässiger, als meine vorigen VW Buden, die weitaus mehr gekostet haben.

Feuerpfote
2010-07-31, 19:54:47
CorsaD wäre mein Vorschlag gewesen:
http://www.autoscout24.de/ListGN.aspx?vis=1&state=A&make=54&model=1918&fuel=B&fregfrom=01%2F01%2F2007+00%3A00%3A00&pricefrom=1000&priceto=8000&powerfrom=55&cy=D&eq=5&maxresults=500&results=20&ustate=N,U&um=True&sort=price&rfde=True&pool=1&zipc=D&tab=price&mmvco=1&mmvmk0=54&mmvmd0=1918&kmto=50000
So ein i10 käm mir schon alleine wegen der mäßigen passiven Sicherheit nicht in die Tüte. Nichtmal 10 Punkte im Frontacrash..
http://www.euroncap.com/tests/hyundai_i10_2008/323.aspx

€: man bekommt, wofür man bezahlt. Wären die Hyundai auf VW/Opel/Ford/Renault e.c.t. Stand, würden sie genau soviel kosten. Die Marge in dieser Klasse ist wirklich sehr, sehr dünn.

nymand
2010-08-01, 01:01:47
was hat dich konkret gestört?

90PS nicht gespürt (bin vorher renault clio 75PS gefahren - der ging besser). Das war so mit die lahmste kiste, die ich je gefahren bin.

Bremse unheimlich träge -> beinahe jemanden draufgefahren.

Im innenraum blanke Schrauben gefühlt

(danach war die Sache / Probefahrt auch schnell beendet. Die Verkäuferin hat meine Meinung über den Wagen gar nicht fassen können ;D) Nee im ernst - geschenkt würde ich den nicht nehmen. Aber gut aussehen tut er. Vorurteil an: Typisches Frauenauto, wo es nur auf die Optik angeht. Aber vielleicht ist das alles auch nur ne Macke des 90PS Benziners - hoffen wirs :-)

nymand
2010-08-01, 01:03:37
CorsaD wäre mein Vorschlag gewesen:
http://www.autoscout24.de/ListGN.aspx?vis=1&state=A&make=54&model=1918&fuel=B&fregfrom=01%2F01%2F2007+00%3A00%3A00&pricefrom=1000&priceto=8000&powerfrom=55&cy=D&eq=5&maxresults=500&results=20&ustate=N,U&um=True&sort=price&rfde=True&pool=1&zipc=D&tab=price&mmvco=1&mmvmk0=54&mmvmd0=1918&kmto=50000
So ein i10 käm mir schon alleine wegen der mäßigen passiven Sicherheit nicht in die Tüte. Nichtmal 10 Punkte im Frontacrash..
http://www.euroncap.com/tests/hyundai_i10_2008/323.aspx

€: man bekommt, wofür man bezahlt. Wären die Hyundai auf VW/Opel/Ford/Renault e.c.t. Stand, würden sie genau soviel kosten. Die Marge in dieser Klasse ist wirklich sehr, sehr dünn.

ein i10 ist auch kein Corsa Konkurrent. Das wäre eher ein i20. Den i30 gibts als EU-Fahrzeug günstiger als nen Corsa. Wer da noch nen Corsa kauft muss schon großer Opel Fan sein. Ich kenne jetzt schon den einen oder anderen Corsa Fahrer, der sich ärgert keinen Hyundai gekauft zu haben :D

Faster
2010-08-01, 02:12:55
Ich hatte mich kürzlich auch nach einem neuen Kleinwagen umgesehen und bin am Ende bei dem i10 gelandet. Den gibts als EU-Import für unter 7500€ - neu, mit 3 Jahren Garantie, 5-türig, Klimaanlage. Wer 1000€ drauflegt (~8500€) bekommt den Premium mit 77PS, Radio- CD MP3 Funktion und AUX Anschluss mit 6 Lautsprecher, el. Fensterheber, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, ZV mit Funk...

Ich hab keinen günstigeren Neuen finden können.

Schrotti
2010-08-01, 02:20:25
ganz ehrlich?

skoda fabia oder fabia II
vw technik durch und durch zum billigen preis.

Skoda baut langweilige Autos für Opas.

Seat Ibiza ist in der Region um Welten besser.

PS: Ich habe im August 2005 den Volks Seat Altea gekauft (eine Aktion von Bild.de und Seat).

Das Teil hat nur schlappe 14995€ gekostet.

Feuerpfote
2010-08-01, 09:28:11
ein i10 ist auch kein Corsa Konkurrent. Das wäre eher ein i20. Den i30 gibts als EU-Fahrzeug günstiger als nen Corsa. Wer da noch nen Corsa kauft muss schon großer Opel Fan sein. Ich kenne jetzt schon den einen oder anderen Corsa Fahrer, der sich ärgert keinen Hyundai gekauft zu haben :D


was war nochmal besser, ausser der Größe?
Komfort ist es nicht, passive Sicherheit schlechter als im kleineren Corsa, Versicherungsklassen höher bei vergleichbarer Motorleistung, Qualität auch nicht.

Ich sags doch nicht umsonst: du bekommst, wofür du zahlst. Die Marge ist einfach zu dünn, westeuropäische Hersteller machen in dem Segment nicht mehr Gewinn/Auto, trotz der höheren Preise.

gasmeister
2010-08-01, 11:46:56
was war nochmal besser, ausser der Größe?
Komfort ist es nicht, passive Sicherheit schlechter als im kleineren Corsa, Versicherungsklassen höher bei vergleichbarer Motorleistung, Qualität auch nicht.

Was ist denn am Corsa besser? Laut Euro NCAP Website nehmen sich beide Autos nicht viel in der Sicherheit, zu dem sieht der Corsa beschissen ohne Ende aus(wobei das Geschmackssache ist :D).
Bei dem Rest den du da aufzählst ists doch völlig Ritze ob man einen Hyundai oder einen Opel fährt, beides nix besonderes.

Wenn ich dann ein größeres Auto zu einem günstigeres Preis bekomme, nehme ich doch das...

nymand
2010-08-01, 11:57:46
was war nochmal besser, ausser der Größe?
Komfort ist es nicht, passive Sicherheit schlechter als im kleineren Corsa, Versicherungsklassen höher bei vergleichbarer Motorleistung, Qualität auch nicht.

Ich sags doch nicht umsonst: du bekommst, wofür du zahlst. Die Marge ist einfach zu dünn, westeuropäische Hersteller machen in dem Segment nicht mehr Gewinn/Auto, trotz der höheren Preise.

Höhere Leistung, weniger Verbrauch, mehr Platz, ICH find den Hyundai sowohl von innen wie außen schöner. Versicherung bezahle ich ca 500€ im Jahr bei 80%. Ist da ein Corsa wirklich günstiger? Ganz davon ab, dass ich für 12500€ keinen Corsa finde, der nur annähernd mit meinem Hyundai vergleichbar war.

Da war (neben der beischeidenen Motorleistung) als einziges Extra ne Zentralverriegelung im Corsa - nee danke :biggrin:

nymand
2010-08-01, 12:01:02
Was ist denn am Corsa besser? Laut Euro NCAP Website nehmen sich beide Autos nicht viel in der Sicherheit, zu dem sieht der Corsa beschissen ohne Ende aus(wobei das Geschmackssache ist :D).
Bei dem Rest den du da aufzählst ists doch völlig Ritze ob man einen Hyundai oder einen Opel fährt, beides nix besonderes.

Wenn ich dann ein größeres Auto zu einem günstigeres Preis bekomme, nehme ich doch das...

Richtig - wobei ICH finde, dass der Hyundai mehr hermacht als ein Corsa. Aber das liegt immer im Auge des Betrachters. Ist ja auch nicht nur die Größe - der Hyundai fängt mit 110PS als kleinste Motorisierung an - das geht beim Corsa aber schonma richtig ins Geld. Verbrauchsmäßig nehmen sich beide auch nix, obwohl der Hyundai schwerer, größer und mehr PS hat. Man kriegt da schon viel fürs Geld, da gibts wenig zu argumentieren. (Achja, längere Garantie gibts auch)

Feuerpfote
2010-08-01, 12:05:40
Wenn ich dann ein größeres Auto zu einem günstigeres Preis bekomme, nehme ich doch das...

Alter, was ist das denn für ein Schildbürgerscheiß?
HP/VK/TK
i30 109PS 17/21/17
CorsaD 101PS 14/17/16

Wie oft soll ich das noch sagen, bis es in eure Schädel dringt: Man bekommt, wofür man zahlt. Nicht mehr und nicht weniger.

nymand
2010-08-01, 12:09:31
Alter, was ist das denn für ein Schildbürgerscheiß?
HP/VK/TK
i30 109PS 17/21/17
CorsaD 101PS 14/17/16

Wie oft soll ich das noch sagen, bis es in eure Schädel dringt: Man bekommt, wofür man zahlt. Nicht mehr und nicht weniger.

heitß der corsa kostet mich im jahr 30€ weniger? Wuhuuuuu ;D

(was verbraucht denn dieser Corsa? ;D) Im Endeffekt isses ja auch egal - der Corsa war für mich damals nichtma ne überlegung wert (auch wenn mich viele Corsa Fahrer dazu überreden wollten - Sind lustigerweise jetzt die, die immer zu mir kommen und sagen: Tolles Auto für das Geld hast du da. Naja :-) )

Feuerpfote
2010-08-01, 12:27:41
herzlichen Glückwunsch zu deinem Tarif. Bei mir wärens bei 80% über 200€/Jahr. Ebend mal fix auf HUK24 recherchiert.

Wenn nur die Größe im Vordergrund steht, ist das doch ok.

Ich kapier Leute wie dich nicht, die ihre Autos zu einem westeuropäischen Mustern gleichwertiges Schnäppchen hochstilisieren.
Die Formel Billig+Groß=Geil ist einfach nur naiv und komplett uninformiert. Es ist nur logisch, dass bessere Autos auch mehr kosten. Die Preis/Leistung wird dadurch nicht schlechter. Man erhält halt mehr.

Und ja, ich würde jederzeit ein kleineres Auto bei gleichen oder besseren Eigenschaften zu einem ähnlichen Preis vorziehen. Ganz einfach weil ich alleine oder max. zu Zweit fahre, da habe ich von mehr Platz auf der Rückbank genau Null. Der Vorteil der geringeren Ausmaße ist für mich als Großstädter dazu sehr schmeichelhaft.

dllfreak2001
2010-08-01, 13:11:08
Ich habe einen Hyundai i20 EU-Import und bin zufrieden, er war aber auch zu dem Zeitpunkt auch wesentlich günstiger als die Konkurrenz.
Qualitativ ist ein VW und Konsorten sicher besser, allerdings ist er sehr zuverlässig und die Optik ist auch ziemlich gut, sowohl von innen als auch von außen. Knarzen tut da auch nix.
Er wirkt jedenfalls seriöser als so ein Ford Ka.

Übrigens ist im Innenraum gerade beim 5-Türer mehr Platz als in einem aktuellen Corsa. Das Heck läuft nicht so spitz zu, deshalb hat man auch einen besseren Blick nach hinten.

Für Familien oder Langstreckenfahrer ist ein anderes Auto sicher besser, aber für mich allein und paar Freunde, wenn es zur Party geht, bietet der genug Sitzkomfort und Leistung. Für Studenten wie mich ein recht gutes Auto.

Außerdem wenn man sich gern an Opel aufreißt, der Wagen (eigentlich die ganze i-Reihe) wurde vornehmlich für den europäischen Markt designt und entwickelt der Motor wurde in Deutschland von ehemaligen Opel-Ingenieuren konstruiert.

gasmeister
2010-08-01, 14:28:04
Ich kapier Leute wie dich nicht, die ihre Autos zu einem westeuropäischen Mustern gleichwertiges Schnäppchen hochstilisieren.
Die Formel Billig+Groß=Geil ist einfach nur naiv und komplett uninformiert. Es ist nur logisch, dass bessere Autos auch mehr kosten. Die Preis/Leistung wird dadurch nicht schlechter. Man erhält halt mehr.

Na kann schon sein, das man Hyundai nicht mit VW/Audi/BMW/Mercedes messen kann, mit Opel aber alle mal...Opel ist einfach irgend ein Auto, da kann ich genau so gut Peugot, Ford, Skoda oder eben Hyundai fahren. Da machts dann eben nur Preis/Leistung.

mfG

Feuerpfote
2010-08-01, 15:18:10
genau diese Uninformiertheit führt zu solch einer unnützen Diskussion. Tests aus Fachzeitschriften werden auch immer ausgeklammert, weil die ja eh alle gekauft sind e.c.t.
Bevor wir uns weiter im Kreis drehen gebe ich klein bei.

gasmeister
2010-08-01, 22:20:15
Alles klar

nymand
2010-08-02, 01:46:43
genau diese Uninformiertheit führt zu solch einer unnützen Diskussion. Tests aus Fachzeitschriften werden auch immer ausgeklammert, weil die ja eh alle gekauft sind e.c.t.
Bevor wir uns weiter im Kreis drehen gebe ich klein bei.

Also der i30 hat sogar sehr gut in Tests abgeschnitten. Aber keine Zeitung würde nur auf die Idee kommen den mit nem popeligen Corsa zu vergleichen! Da müßte schon ein Astra her. Btw - ich bin auch bei der Huk24 - da läuft irgendwas bei dir falsch. Hast mal in nem i30 gesessen? oder sind das Dacia - alles aus Pappe - Vorurteile?

Ich kenne jemanden mit dem neuen Corsa. Der war ab Werk erstma defekt. Glaub mir, ich bin bestimmt kein Hyundai Fanboy (Wäre auch peinlich oder?), aber der Corsa war und ist in nix besser.

Du scheinst mit deiner Pro Corsa Sache ja allein zu sein, denk ma nach wieso! Größer ist toll, wenn man mal mehr als nen Kasten Wasser einkaufen möchte. Oder mal an die See fahren will. Größer kostet nix -> super. Btw. mein Verbrauch liegt bei 6,3 Liter. D träumt oben besagter Corsa Fahrer von.

Soo genug Corsa gebashed :biggrin: Dich kann man wohl nicht überzeugen. Btw. mein i30 hat 12500€ gekostet: incl Alu-Felgen, überall Fensterheber, Klima, Lederlenkrad/Schaltknauf, nebelscheinwerfer. Für das geld krieg ich beim Corsa was? -> richtig ... nix. Also was will ich da noch reden?

Dunkeltier
2010-08-02, 15:36:07
Hyundai schön und gut. Aber einen Hyundai würde ich mir mittlerweile ebenso wenig wie einen Opel kaufen. (Über 3.200 Euro Reparaturkosten in 1.5 Jahren, alle Schäden/Warnungen die im AutoBild TÜV-Report 2009 standen sind wirklich eingetreten und noch viele mehr - LOL!) Ich brauch da nur mal einen Blick in die TÜV-Mängel und ADAC-Pannenstatistik werfen und multipliziere das mit meinen gemachten Erfahrungen... Dagegen steht mein "neuer" gebrauchter 5-jähriger Ford Fusion auf Platz 16 sehr gut da. Man bekommt, wofür man bezahlt.


http://www1.adac.de/Auto_Motorrad/pannenstatistik_maengelforum/Pannenstatistik_2009/default.asp?ComponentID=290014&SourcePageID=9989

http://www.vdtuev.de/presse/pm/tuv-report-2010-mehr-maengelware-auf-den-strassen

Und ach ja, mit SF2 (80%) komme ich auf 390 Euro Haftpflicht mit Schutzbrief trotz Diesel-Zuschlag. Allgemein würde ich von Opel (Deutscher Billighersteller), echten Amis wie z.B. Chrysler (nicht die europäisierten Fords oder so) sowie den billigen Fernost-Autos die Finger lassen (Kia, Hyundai, Daewoo, etc.). Den Rest kann man bedenklos kaufen, je nachdem was der Geldbeutel und Geschmack so hergibt.

nymand
2010-08-03, 11:11:30
Was für einen hattest du? Und halte mich für blind, aber ich find in deinen beiden links nix :confused: Nur die alten Hyundai Modelle sind dort aufgeführt. Die waren wirklich nicht das gelbe vom Ei (was man auch schon optisch sieht). Bei solchen situationen sieht man ja, dass ein Autokauf immer recht subjektiv ist. Vorurteile spielen da auch eine große Rolle.

Die versicherung ist ja auch immer eine Sache, wie man das ganze anmeldet. Eigenes Haus, Zweitwagen, selbst oder über die Eltern, ... Das macht mal gern 30% mehr oder weniger aus. Achja, ih hab für 450€ ne Vollkasko :D

Um nochma ontopic zu kommen. nen i10 würde ich mir nicht holen - zu wenig auto für "zuviel" Geld. Mind. nen i20 sollte es sein. Wobei wer mal in nem i20 und i30 dringesessen hat, der merkt wie allein die Wertigkeit drinnen spürbar steigt.

x-force
2010-08-03, 19:44:50
90PS nicht gespürt (bin vorher renault clio 75PS gefahren - der ging besser). Das war so mit die lahmste kiste, die ich je gefahren bin.

Bremse unheimlich träge -> beinahe jemanden draufgefahren.

Im innenraum blanke Schrauben gefühlt


is nicht dein ernst? ich zweifel ernsthaft an deinen fähigkeiten ;)
was braucht der clio auf 100? sicherlich mehr als 14 sekunden. mit dem swift sind echte 11 drin. der dritte geht bis 140.
kann es sein, daß du zu den schaltfaulen leuten gehörst? da muss man arbeiten wenns vorwärts gehen soll!

falls du es nicht glaubst:
http://www.youtube.com/watch?v=9TA50UIX8-w&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=14TZP4cUoXo

im letzten punkt stimme ich dir zu, das teil ist wirklich spartanisch ausgestattet.

V2.0
2010-08-03, 19:49:23
Zwischen gespürt und gemessen liegen oft große Unterschiede. Es kommt eben auch darauf an wie ein Motor anspricht, wie willig er hoch dreht und wie die Getriebeübersetzung passt. Gerade die Fähigkeit bei eingelegtem großem Gang zügig und ohne Runterschalten zu beschleunigen macht da viel aus.

R300
2010-08-03, 21:18:19
LOL wer der Pannenstatistik vom ADAC oder gar AutoBILD glaubt, der glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann. :freak:

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/03/ADAC-Pannenstatistik

nymand
2010-08-04, 12:43:29
is nicht dein ernst? ich zweifel ernsthaft an deinen fähigkeiten ;)
was braucht der clio auf 100? sicherlich mehr als 14 sekunden. mit dem swift sind echte 11 drin. der dritte geht bis 140.
kann es sein, daß du zu den schaltfaulen leuten gehörst? da muss man arbeiten wenns vorwärts gehen soll!

falls du es nicht glaubst:
http://www.youtube.com/watch?v=9TA50UIX8-w&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=14TZP4cUoXo

im letzten punkt stimme ich dir zu, das teil ist wirklich spartanisch ausgestattet.

Schaltfaul? Arbeiten beim Autofahren? Ja das mag sein, dass das nicht mein Ding ist :D - aber was letzendlich zählt, wie gut das Fahrverhalten bei meiner Fahrweise ist und da ging beim Swift gar nix. Will auch gar nicht wissen, was der für einen Verbrauch hat, wenn man den mit 5000 Touren durch die Stadt bewegen muss :freak:

nymand
2010-08-04, 12:45:37
LOL wer der Pannenstatistik vom ADAC oder gar AutoBILD glaubt, der glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann. :freak:

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/03/ADAC-Pannenstatistik

Der Witz ist ja auch der:

VW und co legen ihren Autos gern ne Mobilitätsgarantie bei. Folge: Bei ner Panne kommt nicht der ADAC sondern wer anders. Folge 2: Ich bin in der Pannenstatistik beim ADAC ganz oben ;D

Leere Batterie ist meist eh der Nutzer schuld. Kann mein Auto ja nix für, wenn ich das Licht anlasse ;) (Gut es könnte mir ne SMS schicken - direkt mal die Idee patentieren lass ;D)

x-force
2010-08-04, 13:07:24
Schaltfaul? Arbeiten beim Autofahren? Ja das mag sein, dass das nicht mein Ding ist :D - aber was letzendlich zählt, wie gut das Fahrverhalten bei meiner Fahrweise ist und da ging beim Swift gar nix. Will auch gar nicht wissen, was der für einen Verbrauch hat, wenn man den mit 5000 Touren durch die Stadt bewegen muss :freak:

ich erzähls dir trotzdem :D

der witz dabei ist ja, daß man damit gar so viel mehr braucht, vorrausgesetzt man wandelt die energie nicht gleich wieder in wärme über die bremse um ;)

natürlich schaltet man in den 5., sobald man nicht mehr beschleunigen möchte.
du verbrauchst zwar viel für den moment, aber man befindet sich eine viel kleinere zeit in der beschleunigungsphase im vergleich zu einem vielleicht halb so hohen momentanverbrauch, aber einer 4x so langen beschleunigungszeit. das ist ein guter tradeoff, denn grade weil er untenrum nicht doll zieht, ist man sehr lange am beschleunigen, was den verbrauch wieder erhöht.

meistens steht bei mir da ne 7 vor dem komma, wenn ich freie fahrt habe. ich fahre jedoch meist nicht mehr als 140, denn da macht sich die fahrende wand doch bemerkbar, ist aber bei jedem hochgewachsenem kompakten so.

bei vollgas auf der bahn gehen 13l durch. im schnitt auf den tank hab ich aber noch nie mehr als 9 durchbekommen. das ist für das teil mehr als in ordnung, mein alter 1,6l mit 90ps lag da im schnitt 1,5l drüber, bei vollgas sogar noch mehr.

wenn man seinen rechten fuß zügeln kann sind aber auch 5,x möglich, das geht auch mit ausdrehen der gänge, aber max 80.

Annator
2010-08-04, 15:45:02
Der Witz ist ja auch der:

VW und co legen ihren Autos gern ne Mobilitätsgarantie bei. Folge: Bei ner Panne kommt nicht der ADAC sondern wer anders. Folge 2: Ich bin in der Pannenstatistik beim ADAC ganz oben ;D

Leere Batterie ist meist eh der Nutzer schuld. Kann mein Auto ja nix für, wenn ich das Licht anlasse ;) (Gut es könnte mir ne SMS schicken - direkt mal die Idee patentieren lass ;D)

Nene das mit der Batterie ist fast nie der Nutzer. Das war früher mal so als die Fahrzeuge noch nicht Lärm gemacht haben. Meistens wird die Batterie durch defekte Verbrauchen leer gesaugt.

nymand
2010-08-05, 09:43:19
Nene das mit der Batterie ist fast nie der Nutzer. Das war früher mal so als die Fahrzeuge noch nicht Lärm gemacht haben. Meistens wird die Batterie durch defekte Verbrauchen leer gesaugt.
Da wäre jetzt mal ne Studie gespannt! Ich habs selbst schon geschafft, die Batterie leerzusaugen, weil der Kofferraum nicht richtig zu war -> Kofferraum hatte Dauerbeleuchtung, die man aber Dank Verdeckung nicht sah. Und irgendwann war die Batterie leer. :rolleyes:

Oder bei uns an der FH wird regelmäßig durchgesagt, dass jemand das Licht am Auto angelassen hat. Also ich behaupte mal, dass kommt gar nicht soooo selten vor. Alternativ darf ne 10 Jahre alte Batterie imho auch mal den Geist aufgeben :wink:

nymand
2010-08-05, 09:46:53
ich erzähls dir trotzdem :D

der witz dabei ist ja, daß man damit gar so viel mehr braucht, vorrausgesetzt man wandelt die energie nicht gleich wieder in wärme über die bremse um ;)

natürlich schaltet man in den 5., sobald man nicht mehr beschleunigen möchte.
du verbrauchst zwar viel für den moment, aber man befindet sich eine viel kleinere zeit in der beschleunigungsphase im vergleich zu einem vielleicht halb so hohen momentanverbrauch, aber einer 4x so langen beschleunigungszeit. das ist ein guter tradeoff, denn grade weil er untenrum nicht doll zieht, ist man sehr lange am beschleunigen, was den verbrauch wieder erhöht.

meistens steht bei mir da ne 7 vor dem komma, wenn ich freie fahrt habe. ich fahre jedoch meist nicht mehr als 140, denn da macht sich die fahrende wand doch bemerkbar, ist aber bei jedem hochgewachsenem kompakten so.

bei vollgas auf der bahn gehen 13l durch. im schnitt auf den tank hab ich aber noch nie mehr als 9 durchbekommen. das ist für das teil mehr als in ordnung, mein alter 1,6l mit 90ps lag da im schnitt 1,5l drüber, bei vollgas sogar noch mehr.

wenn man seinen rechten fuß zügeln kann sind aber auch 5,x möglich, das geht auch mit ausdrehen der gänge, aber max 80.

ich bewege mich zwischen 5,x (Nur schleichfahrt auf der Autobahn), 6,x (Nur kurzstrecke, normale Fahrt - jedoch da nur innerorts immer < 100kmh, und 7,x incl Bleifuß. Sprittmonitor sagt mir 6,xl durchschnittsverbrauch. Wagen ist 1.4l 78kw Hyundai i30. Bisher voll zufrieden (mit dem Pseudo 1er BMW ;D )

rein optisch fand ich den Swift von draußen schicker (da sportlicher). Aber alles in allem wurde ich nicht warm mit dem Wagen. Das Beschleunigungsverhalten bei mir kommt mir einfach besser vor (trotz 1Sek langsamer laut Papiere). Aber anhand meines Verbrauchs sieht man ja auch, dass ich kein Bleifuß bin :-D

Lawmachine79
2010-08-05, 11:40:04
Von dem Geld: Einen A6-Kombi mit größerer Maschine, bis zu 120.000 gelaufen (6-Zylinder), den ein Opa vorher gefahren hat. Der ist dann so 7-8 Jahre alt. Mehr Auto kriegt man nicht fürs Geld.
Je neuer das Auto ist, umso kürzer muss man von dem Geld treten, also wird das Auto kleiner. Kleinere Autos sind immer mieser verarbeitet. Man hört den Motor drinnen. Und der Motor klingt meist scheisse. Die Sitze sind scheisse. Alles klappert. Es ist unbequem. Wenn man damit mal 200km fährt ist man danach ein gereiztes Nervenbündel, was Streit sucht. Kleinwagen sind scheiße. Für 8000€ würde ich mir nix unter einem Golf IV (eher Passat/3er BMW/A4) kaufen. Opel würde ich gar nicht kaufen. Doch, vielleicht einen gepflegten Omega. Ich weiß auch nicht, wie man da einen Kleinwagen vorziehen kann - die 50€-100€ Mehrkosten im Monat nehme ich gerne in Kauf. Fahrt mal 200km in einem Corsa (für 8000€ dürfte man ja relativ frische Corsas bekommen) und fahrt sie dann mal in einem A6 - für 8000€ kriegt man Vorfacelift den 2.4 und 2.8, Nachfacelift 2.4, 3.0 und 2.7T.
Damit man mal eine grobe Vorstellung hat: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?lang=de&id=129606262&pageNumber=1&tabNumber=1

Stax
2010-08-05, 12:41:56
Jo, und der Unterhalt zahlt sich von selbst.

Lawmachine79
2010-08-05, 12:43:58
Jo, und der Unterhalt zahlt sich von selbst.
Das ist ein Argument - ABER: wenn ich Probleme habe, den Unterhalt für so einen Wagen zu zahlen, würde ich mir gar kein Auto kaufen, was Anschaffungskosten in Höhe von 8000€ hat. Da kaufe ich mir dann was zwischen 3000 und 4000€.

x-force
2010-08-05, 12:56:37
was nach deiner theorie ja noch höhren unterhalt verursacht...

das auto strebt dann ja schon stark gegen sein 10. jahr, neuer geht ja nicht, wenns so groß sein muss ;)

V2.0
2010-08-05, 13:21:03
Es kommt auf die Ansprüche und Nutzung an. Wer ein Auto sucht, das ihn preiswert, anspruchslos und bei überschaubaren Unterhaltskosten überwiegend in der Stadt von A nach B bringt, der wird mit dem Hyundai gar nicht so falsch liegen.

Lawmachine79
2010-08-05, 13:52:57
Es kommt auf die Ansprüche und Nutzung an. Wer ein Auto sucht, dass ihn preiswert, anspruchslos und bei überschaubren Unterhaltskosten überwiegend in der Stadt von A nach B bringt, der wird mit dem Hyundai gar nicht so falsch liegen.
Der Punkt ist, daß ich bei so einem Anspruchsprofil einfach nicht genug Zeit im Auto verbringe, daß es mir 8000€ wert ist. Da würde ich mir dann irgendeine olle Möhre für 2-3k holen.

V2.0
2010-08-05, 13:59:57
Der Punkt ist, daß ich bei so einem Anspruchsprofil einfach nicht genug Zeit im Auto verbringe, daß es mir 8000€ wert ist. Da würde ich mir dann irgendeine olle Möhre für 2-3k holen.

Rechne doch mal so. Die Zahlen jetzt 8000 haben 3 oder 5 Jahre Garantie (wer so blöd ist die Garantieverlängerung bei einem Neuwagen nicht mir als Rabatt zu verlangen ist dämlich) überschaubare Unterhaltkosten bei Steuer und Verbrauch, überschaubare Wartungskosten und können das Auto nach 5 Jahren wahrscheinlich noch für 3000 verkaufen.

Feuerpfote
2010-08-05, 14:05:34
Es kommt auf die Ansprüche und Nutzung an. Wer ein Auto sucht, dass ihn preiswert, anspruchslos und bei überschaubren Unterhaltskosten überwiegend in der Stadt von A nach B bringt, der wird mit dem Hyundai gar nicht so falsch liegen.

dem stimme ich zu. Für mich wäre er ja zwar nichts, aber jeder setzt andere Prioritäten. Wenn man sich das Auto ausgeguckt hat, why not?

Faster
2010-08-05, 20:37:00
Von dem Geld: Einen A6-Kombi mit größerer Maschine, bis zu 120.000 gelaufen (6-Zylinder), den ein Opa vorher gefahren hat. Der ist dann so 7-8 Jahre alt. Mehr Auto kriegt man nicht fürs Geld.
Je neuer das Auto ist, umso kürzer muss man von dem Geld treten, also wird das Auto kleiner. Kleinere Autos sind immer mieser verarbeitet. Man hört den Motor drinnen. Und der Motor klingt meist scheisse. Die Sitze sind scheisse. Alles klappert. Es ist unbequem. Wenn man damit mal 200km fährt ist man danach ein gereiztes Nervenbündel, was Streit sucht. Kleinwagen sind scheiße. Für 8000€ würde ich mir nix unter einem Golf IV (eher Passat/3er BMW/A4) kaufen. Opel würde ich gar nicht kaufen. Doch, vielleicht einen gepflegten Omega. Ich weiß auch nicht, wie man da einen Kleinwagen vorziehen kann - die 50€-100€ Mehrkosten im Monat nehme ich gerne in Kauf. Fahrt mal 200km in einem Corsa (für 8000€ dürfte man ja relativ frische Corsas bekommen) und fahrt sie dann mal in einem A6 - für 8000€ kriegt man Vorfacelift den 2.4 und 2.8, Nachfacelift 2.4, 3.0 und 2.7T.
Damit man mal eine grobe Vorstellung hat: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?lang=de&id=129606262&pageNumber=1&tabNumber=1
Sorry aber das ist in meinen Augen unsinn³.

Wer einfach nur ein Auto braucht um zB täglich wenige Kilometer in die Arbeit zu fahren ist doch mit nem kleinen i10 (oder sonstigem Kleinwagen) gut beraten. Was soll man da mit nem A6, der jenseits der 10l Super frisst, 2-3x soviel Steuer kostet und die Versicherung is sicherlich auch nicht billiger... Von den Reperaturkosten in den nächsten fünf Jahren beim A6 gar nicht zu sprechen (die sind beim Neuwagen wie dem i10 zB Pi mal Auge nahe Nulll dank Garantie)! So kostet der A6 über die nächsten Jahre nicht nur unsummen mehr, nein der Platz den er bietet bleibt vermutlich auch noch ungenutzt - denn ein Kleinwagen würde ja auch ausreichen. Warum also sollte man den Unterhalt für einen A6 bezahlen?


Das ist ein Argument - ABER: wenn ich Probleme habe, den Unterhalt für so einen Wagen zu zahlen, würde ich mir gar kein Auto kaufen, was Anschaffungskosten in Höhe von 8000€ hat. Da kaufe ich mir dann was zwischen 3000 und 4000€.
Und warum sollte man sich keinen (Klein-)Wagen für 8000€ kaufen, wenn man sich den Unterhalt für einen A6 nicht leisten kann??? Der Zusammenhang erschließt sich mir wirklich nicht...
Und was habe ich dann davon wenn ich mir nen Auto für 3-4T€ kaufe? Die sind doch im Unterhalt auch nicht billiger als ein aktueller Kleinwagen...

x-force
2010-08-06, 00:15:23
Und was habe ich dann davon wenn ich mir nen Auto für 3-4T€ kaufe? Die sind doch im Unterhalt auch nicht billiger als ein aktueller Kleinwagen...

wird im unterhalt sogar sicherlich teurer sein, aber wm denkt nur bis zu den 4 ringen ;)

Metzler
2010-08-06, 00:38:37
Antwort auf Warmachine79


Full Ack.

Ich selbst fahr seit Juni 2009 einen i30 CRDI mit 90PS. Preis (dank Abwrackprämie, mit Winterreifen, Metalliclackierung, Funkschlüssel und 5 Jahren Garantie) war 12.800. "Ähnlicher" Golf (weniger Garantie, kein MP3 USB Anschluss, keine Winterreifen, dafür 4,4 Liter Verbrauch (ergo 0,1 weniger), Euro 5 Norm und 16 PS mehr) hätte mal eben 4000€ mehr gekostet. Ich bin den Golf vorher gefahren. Ja, er wirkt innen "wertiger", vom Fahrgefühl war kein großer Unterschied (trotz der 16 PS Unterschied). Die Entscheidung war für mich einfach. Hab ichs bisher bereut? Ich bin im ersten Jahr gut 33500 Km gefahren (unter anderem nach Schweden und zurück). Das ging ohne Probleme und ziemlich angenehm. Mein Verbrauch pendelt (je nachdem, wie ich fahre), zwischen 4,6 und 6 Liter, im Mittel meist 5,5. Bisher klapptert nix, angesprungen ist er auch immer, es leckt nix, der MP3 Anschluss und Klima funktioniert ;D...

Wie wichtig einem Attribute wie Lautstärke, gefühlte Wertigkeit der Austattung etc. sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Pauschal zu sagen, dass kleinere Autos auch schlechter / unangenehmer sind, halte ich für falsch.

Was übrigens die Wertentwicklung betrifft: AFAIR hat die Autobild den i30 Benziner mal als Sieger bei der Wertentwicklung bei den Kompakten gekührt... Also nix von wegen massiv schlechte Wertentwicklung bei den Koreanern.

Shink
2010-08-06, 10:45:57
Da wäre jetzt mal ne Studie gespannt! Ich habs selbst schon geschafft, die Batterie leerzusaugen, weil der Kofferraum nicht richtig zu war -> Kofferraum hatte Dauerbeleuchtung, die man aber Dank Verdeckung nicht sah. Und irgendwann war die Batterie leer. :rolleyes:
Inwiefern ist da jetzt der Fahrer schuld? Was soll dieses Feature bringen dass der Kofferraum beleuchtet ist wenn er "halb-zu" ist? mE ist das ein typischer Designmangel.
Unsere Nachbarn haben sich so übrigens auf diese Weise schon ~5 Mal die Batterie ihres Toyota geleert.

nymand
2010-08-06, 14:49:39
Inwiefern ist da jetzt der Fahrer schuld? Was soll dieses Feature bringen dass der Kofferraum beleuchtet ist wenn er "halb-zu" ist? mE ist das ein typischer Designmangel.
Unsere Nachbarn haben sich so übrigens auf diese Weise schon ~5 Mal die Batterie ihres Toyota geleert.

Da hast du natürlich recht. Allerdings muss ich zur verteiligung des Wagens sagen, dass im Auto ne Warnleuchte angeht, falls eine Tür / Kofferraum nicht zu ist. Doof nur, wenn man den Kofferraum beim entleeren nicht richtig zumacht und man die Warnlampe nicht sieht :wink: