PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie viel Zeit richtet ihr euch vom aufstehen bis zum außer Haus gehen ein?


Blackpitty
2010-09-08, 21:56:57
an die Arbeitenden unter euch.

Wie viel Zeit habt ihr- nehmt ihr euch, vom Aufstehen bis zum außer Haus gehen?

Radeonfreak
2010-09-08, 22:02:40
ca. 2 Stunden. Brauch ich einfach zum Kaffeetrinken, Munterwerden und fertigmachen.

IchoTolot
2010-09-08, 22:03:55
[x] Länger 2 Std

Ich stehe in der Regel so auf, dass ich, bis ich losfahren muss, ca 1,5 Std noch hab.
In der Zeit wird in aller Ruhe geduscht, gefrühstückt, und noch was Film geschaut.
Ich brauch morgens Entspannung und Ruhe (bin eindeutig ein Morgenmuffel ;) )

Wenn es was gibt was ich morgens überhaupt nicht leiden kann, dann ist das Stress und Hektik! :mad:

Kira
2010-09-08, 22:04:46
Genau eine Stunde: 8 Uhr Arbeit heißt bei mir, 6.30 Uhr aufstehen und um 7.30 außer Haus.

viel wichtiger wäre noch zu wissen, wie schafft ihr es abends so früh ins Bett zu gehen, dass ihr morgens so viel Zeit habt? Ich schlafe lieber jedee kostbare Minute aus und ärgere mich über das sinnloses Fernsehen am Abend -.-

Propagandapanda
2010-09-08, 22:06:27
1 Stunde, 6 Uhr Aufstehen, 7 Uhr außer Haus, 7.15 da.

Lieber morgens ein wenig schneller, dafür früher wieder zuhause, aber Frühstücken muss sein.

Blackpitty
2010-09-08, 22:11:19
bisher bin ich immer so spät aufgestanden, wie es ging, dann innerhalb von 20 Minuten gefrühstückt, Bad, WC und los gings, doch nun habe ich mir eine Stunde Zeit eingerichtet, stehe 5.30 auf, und fahre 6.30 Los, da ich um 7 an fange und bin dann nach 15-20 Minuten auf Arbeit

mit dem ins Bett gehen ist immer so eine Sache. Gehe momentan zwischen 22 und 22.30 schlafen

Pinoccio
2010-09-08, 22:12:04
Wenn ich arbeiten muss, dann in der Regel mehr als eine Stunde, ebenso wenn ich zur Uni will. Nur falls ich vor 6 aus dem Haus muß, schlafe ich lieber ein paar Minuten mehr (zumal der Bäcker dann eh noch nicht offen hat).

mfg

skicu
2010-09-08, 22:16:48
Acht Uhr aufstehen, 8:45 nach Dusche, ein Kaffee, wenig Essen, aus dem Haus und um 8:55 auf Arbeit.

patrese993
2010-09-08, 22:24:02
zwischen 30 und 60 min etwa bei frühen Schichten, bis zu 2h bei späteren Schichten. Meistens zwischen 45 und 60 min würd ich sagen.

frix
2010-09-08, 22:28:22
ich versuch immer maximal viel schlaf rauszuholen.
Daher meistens 30-45min inkl. duschen.

Dabei eigentlich immer am abhetzen. Sollt ich mal ändern :)

HyperX
2010-09-08, 22:33:31
[X] Eine Stunde


• Aufstehen, Wach werden.
• Trainieren
• Frühstücken
• Duschen, Anziehen

--> gehen...

BBB
2010-09-08, 22:35:03
ich versuch immer maximal viel schlaf rauszuholen.
Daher meistens 30-45min inkl. duschen.

Dabei eigentlich immer am abhetzen. Sollt ich mal ändern :)

Dito. Aber das länger im Bett liegen ist es wert :biggrin:

DEAF BOY
2010-09-08, 23:12:09
5:00 Uhr aufstehen und gleich PC anmachen und bis dahin surfen.

Außer Haus mit dem Auto 5:45 Uhr (mit dem Fahrrad 5:30 Uhr)
Arbeitsbeginn 6:00 Uhr

[x] Halbe Stunde bis 3/4 Stunde.

Lethargica
2010-09-08, 23:15:25
5.20 Uhr auf - 6.00 Uhr weg = 40min.

[x] 45 min.

Philipus II
2010-09-08, 23:35:44
30 Minuten
->bin aber Student

Daredevil
2010-09-08, 23:49:44
40 Minuten

Avalance
2010-09-09, 00:00:57
[x] halbe Stunde

- ab um 7 klingeln drei Wecker, ab halb 8 das Handy dazu
- irgendwann aufstehen (Gleitzeit) meist aber um 8
- [on] bereits gefüllte Kafféemaschine (10s - 50s)
- [on] Toaster / Ofen für Brötchen etc. (10s - 50s)
- [on] Laptop (1m)
- Hygiene
- Kaffee eingiessen, Frühstück bauen (für lokalen Verzähr)
- Kaffee trinken, Mails checken
- noch 10min bis ich los muss
- ggf. mal was für die Arbeit bauen (Essen umfüllen etc.)
- losmachen (08:30)


....mit 190km/h durch die Stadt fahren ... nein Spass.

Als ich noch nicht Single war, hatte ich ziemlich viel Zeit frühs, um die Stunde rum.... ging irgendwie besser, ohne online zu sein und so :(

Gruss
-ich

noid
2010-09-09, 00:01:56
15min - was soll ich früher aufstehen? Reicht zum reinschlüppen in die Klamotten und Zähneputzen. Alles andere ist so lalala-Wochenende-Krams.

INDEX75
2010-09-09, 00:04:35
[x] halbe Stunde

Bin morgens ziemlich schnell munter. Daher kann ich mir die kurze Anlaufzeit erlauben. :smile:

derpinguin
2010-09-09, 00:06:12
Kommt immer drauf an.
Ich arbeite im Schichtdienst.
Dienstbeginn kann sein um:
6:00, 7:00, 8:00, 12:00, 13:00, 20:30
Je nach dem stehe ich zwischen 30 Minuten vor Abfahrt bis > 2 Stunden vor Abfahrt auf. Morgens brauche ich tendenziell länger um wach zu werden, bei Spät- oder Nachtdienst schlafe ich aus und werde dann immernoch lange vor Abfahrt wach.

Binary Outlaw
2010-09-09, 00:10:27
[x] 15 Minuten
ich spring aus dem Bett Zähne putzen, duschen, anziehen und raus.

IchoTolot
2010-09-09, 00:12:47
[x] halbe Stunde

- ab um 7 klingeln drei Wecker, ab halb 8 das Handy dazu


Nimmst du KO Tropfen zum Schlafen? :eek: ;D

Binary Outlaw
2010-09-09, 00:44:31
Kenn das Problem auch, hab auch 1 Wecker mit 2 Weckzeiten + Handy. Hab auch schon hinbekommen, alles zu überhören.

MarcWessels
2010-09-09, 02:29:02
[x] 15 Minuten
ich spring aus dem Bett Zähne putzen, duschen, anziehen und raus.Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.

huha
2010-09-09, 02:40:09
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Vor allem aber die billigste.

Insofern: Sofort, 15 oder 30 Minuten, je nach Wetter und Busfahrplan. ;) Bin aber auch Student.

-huha

siegemaster
2010-09-09, 02:49:39
30min vor Schichtbeginn aufstehen, Kaffe saufen, Duschen. Für das ganze brauche ich 10-12min. Dann noch 5-8min Fußweg. Somit bin ich 10-15min vor Schichtbeginn auf Arbeit.

KinGGoliAth
2010-09-09, 03:45:30
[x] 1 stunde

so hat man noch genug zeit um etwas im bett zu dösen, kann in ruhe frühstücken, man muss sich nicht beeilen und wenn man noch schnell was wichtiges erledigen will / muss (oder gemütlich kacken...was ja auch wichtig ist) kommt man nicht ins schwitzen weil man sicb beeilen muss (auch nicht beim kacken). :freak:

_DrillSarge]I[
2010-09-09, 04:45:13
10min-3h
montag is besonders scheiße, weil man entweder von samstag zu sonntag zu lange geschlafen hat und sonntags dann nicht richtig pennen kann oder von sonstigen dingen platt ist, dass man 10min vor der angst aufsteht. oder schichtwechsel, die man kurz vorher mitbekommt, wenn man mal kurz in die liste schaut "zomg ich muss in 2h los" (nachts 2 uhr oder so) :usad:

Kenn das Problem auch, hab auch 1 Wecker mit 2 Weckzeiten + Handy. Hab auch schon hinbekommen, alles zu überhören.
kauf dir so einen aufziehwecker mit richtigem "schlagwerk" (keine ahnung wie man das nennt). bei den dingern steht man nach 2sek im bett

drdope
2010-09-09, 05:10:08
>2h; mache aber auch nur Nachtdienst... sprich ich arbeite von 19:55 - 6:15...
Früh aufstehen und/oder Hektik nach dem aufstehen gehen mal gar nicht... idR stell ich mir noch nicht mal einen Wecker, schlafe von 8/9:00 bis ich wach werde und gehe dann den Rest des Tages bis Dienstbeginn ganz locker an.
:)

Headjunkie
2010-09-09, 06:45:59
[x] 15 Minuten.
Wecker auf 8Uhr, bis 8:30 Snooze Button druecken, um 8:30 rein in die Dusche, Zaehne putzen in der Dusche zeitgleich mitm Kopf einschauemen, um 8:40 auser Dusche, Klamotten und Deo anschmeissen und puenktlich um 8:45 aufm Fahrrad sitzen und um 9 auffe Arbeit ankommen.
Mein persoenlicher Rekord ist fuer alles sogar nur 7min (:

NiCoSt
2010-09-09, 07:08:32
1h...

16.15 uhr aufstehen
bis ca 16.30 duschen
bis ca 17.00 zähneputzen, frühstück etc
bis 17.15 sonstiges (mit freundin schnattern, mails abrufen oder so)
17.15 haus verlassen für straßenbahn->arbeit

Simon Moon
2010-09-09, 07:43:54
Aufstehen und Arbeitsbeginn liegen weit auseinander... im normalfall zwischen 3 - 5 Stunden. Imo ist es schrecklich, für die Arbeit aufzustehen und gleich einem Zeitdruck ausgesetzt zu sein. Hab etliche Jahre jeweils zwischen 5 - 15min dafür eingeplant, da steht man dann am Arbeitsplatz und merkt "hui, ich bin ja schon wach :eek:" ... muss nicht sein, imo ...

INDEX75
2010-09-09, 08:02:46
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.Mag sein, aber morgens bekomm ich nur selten einen Bissen runter. Das war schon immer so. Der Hunger kommt so ca. 2 Std. nach dem aufstehen. (dürfte gleich der Fall sein :biggrin:)

Iceman346
2010-09-09, 08:08:27
Ich stehe 6:30 auf, fahre gegen 7:45 los und bin gegen 8 Uhr auf der Arbeit.

Wobei ich die Dauer durchaus noch ne halbe Stunde drücken könnte, wenn ich nicht morgens Mails checken/kurz surfen würd. Aber das ist gleichzeitig zum wach werden gut, grad gegen Ende der Woche bin ich kurz nach dem Aufstehen eher scheintot ;)

Shink
2010-09-09, 08:14:23
Interessant dass so viele 1 Stunde brauchen.

Ich auch. In der ersten Stunde nach dem Aufstehen mach ich zur Zeit folgendes:
- Weinendes Baby aus dem Bett holen (das ist meist so um 06:00 Uhr)
- Anziehen
- Fläschchen und Tee richten, Baby füttern, Baby wickeln, Baby umziehen
- Frühstück richten, 1/2 Liter Tee runterschütten, Frühstück runterschütten, Medikamente einwerfen, währenddessen per Smartphone in the Interwebs umsehen
- genau in diesem Moment kommt der Bruder des Babys (3 Jahre) rüber. Den umziehen, Frühstück richten. Mit ihm fertig frühstücken.
- Den Bruder umziehen, mich umziehen, das Baby zur Mama ins Bett legen, Katzenwäsche.
Und schon verlassen die Männer das Haus und werfen sich auf Fahrrad/Fahrradanhänger um in den Kindergarten/die Arbeit zu kommen.

Waschen und Duschen folgt natürlich in der Arbeit (wegen dem Radfahren).

€: Eigentlich ist es absolut egal wann ich aufstehe oder in die Arbeit komme. Es schläft sich halt schlecht wenn ein Baby Hunger hat und wenn ich dann schon auf bin kann ich auch in die Arbeit fahren. Insofern kann man nicht sagen dass ich mir die Zeit einrichte.
Aber die Kinder kommen nunmal auch nach mir, deshalb werden sie (wie auch ich meist) jeden Tag zur selben Zeit wach.

krass
2010-09-09, 08:34:18
[x] länger

- aufstehen
- 40 - 60 minuten laufen
- kaffee & ziggi
- duschen
- frühstück
- und los

im winter fällt das laufen weg ... bin schönwetter sportler ^^

Vader
2010-09-09, 08:40:08
30min...

Wecken lassen, in die Dusche stolpern, rasieren, anziehen, los

Auf der Arbeitsfahrt (40min) beim Bäcker anhalten

Bei der Arbeit erst einmal in Ruhe frühstücken....

INDEX75
2010-09-09, 08:48:37
Interessant dass so viele 1 Stunde brauchen.

Ich auch. In der ersten Stunde nach dem Aufstehen mach ich zur Zeit folgendes:
- Weinendes Baby aus dem Bett holen (das ist meist so um 06:00 Uhr)
- Anziehen
- Fläschchen und Tee richten, Baby füttern, Baby wickeln, Baby umziehen
- Frühstück richten, 1/2 Liter Tee runterschütten, Frühstück runterschütten, Medikamente einwerfen, währenddessen per Smartphone in the Interwebs umsehen
- genau in diesem Moment kommt der Bruder des Babys (3 Jahre) rüber. Den umziehen, Frühstück richten. Mit ihm fertig frühstücken.
- Den Bruder umziehen, mich umziehen, das Baby zur Mama ins Bett legen, Katzenwäsche.
Und schon verlassen die Männer das Haus und werfen sich auf Fahrrad/Fahrradanhänger um in den Kindergarten/die Arbeit zu kommen.
...Du musst ja schon fix und alle sein wenn die Arbeit beginnt. :biggrin: Wenn ich das jeden Morgen mitmachen müsste, wäre ich... *hust*... völlig im Arsch! :freak:

daflow
2010-09-09, 09:05:18
Mag sein, aber morgens bekomm ich nur selten einen Bissen runter. Das war schon immer so. Der Hunger kommt so ca. 2 Std. nach dem aufstehen. (dürfte gleich der Fall sein :biggrin:)

Dito :O Daher wird dann auf der Arbeit immer 'ne Kleinigkeit gefuttert und 2Std. früher aufzustehen um zu Hause noch frühstücken zu können is atm keine Option, könnt derzeit eh gerne mehr Schlaf vertragen :upara:

[x] 30 min. (schwankt zwischen 20-40 min.)

Monkey
2010-09-09, 09:12:04
30-45min,

aufstehen->Kaffeemaschine füttern->duschen+Zähne->anziehen->Kaffee schlürfen+Kippe rauchen->und ciao

Ich krieg die Krise wenn ich noch zuhause rumsitz und drauf warte endlich zur Arbeit fahren zu "dürfen", damit ich also keine Zeit verplemper kalkulier ich das ganze so eng wie möglich :)

Shink
2010-09-09, 09:21:56
Du musst ja schon fix und alle sein wenn die Arbeit beginnt. :biggrin: Wenn ich das jeden Morgen mitmachen müsste, wäre ich... *hust*... völlig im Arsch! :freak:
Wenn ich dann auch noch bei Schneesturm meine 10km zur Arbeit zurücklege: Ja.:freak: Ansonsten geht es.

Das lustige ist: Wenn ich mal woanders bin und am Morgen nichts zu tun hab fühlt sich mein Körper und Geist den ganzen Tag so an als würd ich noch im Bett liegen. (Ich hab niedrigen Blutdruck und niedrigen Puls, das heißt ich muss erst auf Touren kommen.)

Cubitus
2010-09-09, 09:45:17
[x] dreiviertel Stunde

/dev/NULL
2010-09-09, 09:51:47
Wecker klingelt 6:50 um 8.00 verlasse ich das Haus, wenn ich meine Kleine zum Kindergarten bringe, wenn ich das meinem Schatz überlasse bin ich auch um 7:40 meist weg.

Die meiste Zeit geht für Kind kuscheln, gemeinsam frühstücken drauf.

Wenn es sein muss (verschlafen) reicht auch aufstehen, Zähneputzen, raus.. dann brauch ich vielleicht 10 Minuten.

Eidolon
2010-09-09, 09:58:18
ca. 45 Minuten, langsam aufstehen.. Duschen und fertig machen und dann bald los.. ;)

Mr.Y
2010-09-09, 10:06:09
6:10 auf, 6:45 ausm Haus inkl. Duschen, Essen, Scheißen ist es manchmal etwas hektisch, aber ging sich bisher immer aus.

Shink
2010-09-09, 10:07:26
Die meiste Zeit geht für Kind kuscheln, gemeinsam frühstücken drauf.
Das dachte ich auch mal. Aber wenn ich das mal nicht mache geht die Zeit für irgendwas anderes drauf und ich bin keine Minute schneller. Meistens find sogar mein Zeug nicht (Geld, Handy, Schlüssel) wenn ich mein übliches Morgenritual abändere.

PatkIllA
2010-09-09, 10:11:34
So eine halbe Stunde fürs Anziehen duschen und Essen einpacken. +- ein paar Minuten, da die S-Bahn nur alle 20 min fährt. Frühstücken mag ich direkt morgens auch nicht. Dank Gleitzeit kann ich den Wecker auch auslassen.

sun-man
2010-09-09, 10:37:33
Marine prägt.....

Frühdienst (06:00): 15-20 Minuten
Abend vorher duschen, Kaffee vorbereiten. Morgens: Aufstehen (sofort), Kaffee andrücken, Haare naß machen und fertig machen...3 Minuten rum. Anziehen, Mails abrufen, zur Arbeit fahren.

Standarddienst:
30-40 Minuten. Aufstehen, duschen, 2 Tassen Kaffee....

Hab mal 30 Minuten angeklickt das ich weniger Früh als Standarddienst habe.

Kosh
2010-09-09, 11:24:24
Weniger als eine Viertelstunde.

Wecker klingelt,stehe auf,gehe ins Bad, waschen,Zähneputzen dann Klamotten anziehen, Getränke und bissle was zu essen einpacken und dann gehts los.

Habe ich Brot gebacken, dürfte es genau ne Viertelstunde sein mit Brotschmieren.

Duschen mache ich immer Abends.Das geht bei mir morgens nach dem aufstehen gar nicht.

drexsack
2010-09-09, 11:38:47
30 Minuten
->bin aber Student

Same here.

Muselbert
2010-09-09, 11:58:33
15min, reicht zum duschen, zähneputzen und anziehen. Vielleicht noch was zum trinken einpacken und los gehts zur uni...

Kladderadatsch
2010-09-09, 13:02:31
momentan eineinhalb stunden, da stressiges praktikum. ansonsten eine stunde.

/dev/NULL
2010-09-09, 13:21:25
Das dachte ich auch mal. Aber wenn ich das mal nicht mache geht die Zeit für irgendwas anderes drauf und ich bin keine Minute schneller. Meistens find sogar mein Zeug nicht (Geld, Handy, Schlüssel) wenn ich mein übliches Morgenritual abändere.

Die meiste Zeit geht drauf bis die Holde aus dem Bad zum frühstücken kommt. Kind und ich sind samt Frühstücksstisch schon lange fertig..

Shink
2010-09-09, 13:31:47
Die meiste Zeit geht drauf bis die Holde aus dem Bad zum frühstücken kommt. Kind und ich sind samt Frühstücksstisch schon lange fertig..
Deswegen lass ich meine ja im Bett liegen.:freak:

kasir
2010-09-09, 14:14:14
40min

Heute z.B. um 5:00 Uhr aufgestanden, um 5:40 zur Dienststelle gelaufen, so dass ich kurz vor 6:00 da war.
Mal steh ich sofort auf, mal etwas später. Als erstes mach ich mir einen türkischen Kaffee, schau dann mal im Bad vorbei und häng dann vorm Rechner und hör noch Musik.

Als ich noch Schüler war, bin ich aufgestanden, hab mich angezogen, anschließend direkt zur Schule gelaufen und zu spät gekommen.:tongue:

Ash-Zayr
2010-09-09, 14:34:27
Täusche ich mich, oder habe ich nun bei dutzenden bisher antwortenden Männern nicht einmal das Wort "rasieren" gelesen?
wie manche Leute aus dem Haus gehen...denen möchte ich nicht begegnen oder mit denen dann einen Tag im Büro eingesperrt sein...allein zu glauben, eine Dusche abends würde eine Dusche oder Waschen morgens ersetzen? Ihr wisst schon, dass der Körper nachts bis zu mehr als einem Liter Pampe abgibt?

Ash

Iceman346
2010-09-09, 14:37:32
Um dich zu beruhigen Ash, mein Morgenablauf sieht so aus:
- Klo
- Rasieren
- Zähne putzen
- Dusche
- Haare trocken
- Anziehen
- Frühstücken
- Losfahren

Zufrieden? :tongue:

piker
2010-09-09, 14:48:47
[x] halbe Stunde

Shink
2010-09-09, 14:50:03
Täusche ich mich, oder habe ich nun bei dutzenden bisher antwortenden Männern nicht einmal das Wort "rasieren" gelesen?
In der Arbeit wird nicht gekuschelt, also reicht Rasieren am Abend. So stark ist mein Bartwuchs nicht dass das schlimm wäre.

wie manche Leute aus dem Haus gehen...denen möchte ich nicht begegnen oder mit denen dann einen Tag im Büro eingesperrt sein...allein zu glauben, eine Dusche abends würde eine Dusche oder Waschen morgens ersetzen? Ihr wisst schon, dass der Körper nachts bis zu mehr als einem Liter Pampe abgibt?
Wie gesagt: Halb so schlimm da ich eine halbe Stunde mit dem Rad in die Arbeit fahre; da ist danach Duschen ohnehin sinnvoller.

Davon abgesehen glaub ich trotzdem dass ich an meinem sonnigen Büroplatz mehr Schweiß produziere als bei der Anfahrt.:freak:

Sir Silence
2010-09-09, 14:55:39
ne stunde, besser mehr.

Matrix316
2010-09-09, 14:58:11
Zwischen 30 und 40 Minuten.

O RLY?
2010-09-09, 15:05:49
Tja, kann leider nicht absimmen...
Ich arbeite nämlich von zu Hause aus :tongue:

Arcanoxer
2010-09-09, 15:17:14
[x] 5min. - 1Std.

Argo Zero
2010-09-09, 15:27:05
ca. 25 Minuten, wobei 25 Minuten im Bad verbracht werden. Ich lese morgens nun mal meine Zeitung im Bad.
Dann wird auch schon in Richtung Auto gehechtet.

Täusche ich mich, oder habe ich nun bei dutzenden bisher antwortenden Männern nicht einmal das Wort "rasieren" gelesen?
Ash

Vollbart ahoi?

/dev/NULL
2010-09-09, 15:43:55
Täusche ich mich, oder habe ich nun bei dutzenden bisher antwortenden Männern nicht einmal das Wort "rasieren" gelesen?
wie manche Leute aus dem Haus gehen...denen möchte ich nicht begegnen oder mit denen dann einen Tag im Büro eingesperrt sein...allein zu glauben, eine Dusche abends würde eine Dusche oder Waschen morgens ersetzen? Ihr wisst schon, dass der Körper nachts bis zu mehr als einem Liter Pampe abgibt?

Ash

Drei Tage Bart ftw.

Und duschen: teilweise morgens (Zeit/Geruchstest) teilweise abends (nach dem Sport). Ob ich mich in 12 Stunden 2 mal duschen muss .. ka, denke nicht.

Argo Zero
2010-09-09, 15:49:55
Denke ich auch nicht. Die Haut wird es dir danken.

(R)evolutionconcept
2010-09-09, 15:51:38
Ca. 1 Stunde.

Mich selbst fertig machen, Essen für Kita machen, Kinder anziehen und fertig machen und ab zur Kita.

Mosher
2010-09-09, 15:57:46
[X] länger

Brauch schon immer so 60-90 Minuten zur Einstimmung. Ich frühstücke gern in aller Ruhe, rauche eine, hör noch bisschen Musik und mach mich dann langsam auf die Socken.

Also ca. 2 Stunden vorlauf, bevor ich auf Arbeit / in die Uni muss.
Dafür nehm ichs aber gern in Kauf, dass ich dann nur ca. 5-6 Stunden pro Nacht schlafe.

noid
2010-09-09, 16:36:23
Täusche ich mich, oder habe ich nun bei dutzenden bisher antwortenden Männern nicht einmal das Wort "rasieren" gelesen?
wie manche Leute aus dem Haus gehen...denen möchte ich nicht begegnen oder mit denen dann einen Tag im Büro eingesperrt sein...allein zu glauben, eine Dusche abends würde eine Dusche oder Waschen morgens ersetzen? Ihr wisst schon, dass der Körper nachts bis zu mehr als einem Liter Pampe abgibt?

Ash

"Pampe" - wo wir beim Thema sind: Barthaare sind kein Indikator für Hygiene. Und wenn ich morgends in frische bzw gelüftete Klamotten schlüpfe, dann riecht da nichts nach Pampe. Außer man ist Verkäufer bei Douglas, der bei normalem Geruch schon Brechreiz bekommt (wohl der normale Mensch andersherum aber auch)

Einherjer
2010-09-09, 18:04:19
15-30 Minuten

Morbid Angel
2010-09-09, 18:07:28
Früher (bis ~19/20 Jahre) waren es meistens <5 Minuten, ich habe frühs jede Sekunde mitgenommen, noch 10 mal in alle Richtungen gedreht,
mehrmals eingeschlafen und wieder aufgewacht, manchmal war das "wieder aufwachen" leider zu spät. :freak: X-D

Mittlerweile sind es meistens 20-30 Minuten.

Bl@de
2010-09-09, 19:17:23
ca. 2 Stunden. Brauch ich einfach zum Kaffeetrinken, Munterwerden und fertigmachen.

ich auch. leider ... also kurz nach 6 aufstehen wenn ich um halb 8 raus muss :frown:

Hucke
2010-09-09, 19:25:44
15 Minuten. Aufstehen, Duschen, Ankleiden und ab zur Arbeit. Frühstück gibts im Büro.

flagg@3D
2010-09-09, 19:32:03
15 Minuten. Aufstehen, Duschen, Ankleiden und ab zur Arbeit. Frühstück gibts im Büro.

Selbes Programm, brauch aber 30-45 Minuten, bin extrem langsam morgens und ohne Kaffee bin ich nicht zu gebrauchen.

nalye
2010-09-09, 19:32:54
Wecker klingelt um 07:15 und aus dem Haus geht´s um 08:15 :)

Cypress
2010-09-09, 21:41:13
[x] 30 min.

Frühschicht:

aufwachen, Bad, kurz was essen und ab gehts zur Arbeit :).

Spätschicht:

deutlich mehr Zeit um morgens etwas zu erledigen.

Rooter
2010-09-09, 21:58:10
[x] viertel Stunde

Arbeitsbeginn üblicherweise um 7.30
Radiowecker geht um kurz vor halb 7 los, damit ich die 6.30-Nachrichten evt. noch im Halbschlaf mitbekomme. Die Augen auf habe ich aber erst gegen 10 vor 7. Sobald ich mich um 5 vor im Bett aufsetze werde ich von der Katze angeschrien: "Hunger! Frühstück! Futter! JETZT!" Nach dem anziehen also erst mal die Katze gefüttert, dann ins Bad gewankt um mein Wasser abzuschlagen, Katzenwäsche usw. Duschen tue ich abends. Um 10 nach 7 aus dem Haus und bei der Bäckerei vorbei fahren. Der Wurschtweck (= Wurst-Brötchen :usweet:) passt praktischerweise in die Mittelablage neben die Handbremse. Bei meinem letzten Auto war dieses Fach zu schmal so dass ich den auf dem Beifahrersitz lagern musste. Davon bekam mehr als eine Beifahrerin Krümel an'en Arsch. :D
Die Stechuhr steche ich dann um 7.30, manchmal sogar pünklich!
Und 2 Stunden später bin ich dann auch vollständig wach.

viel wichtiger wäre noch zu wissen, wie schafft ihr es abends so früh ins Bett zu gehen, dass ihr morgens so viel Zeit habt? Ich schlafe lieber jedee kostbare Minute aus und ärgere mich über das sinnloses Fernsehen am Abend -.-:up:
Dinge für Morgens die ich Abends erledigen kann erledige ich auch Abends, z.B. duschen, Klamotten rauslegen usw.

MfG
Rooter

r00t
2010-09-10, 06:58:59
halbe stunde

6:30 aufstehn und um sieben raus...also bis später ;) zivildienst su***s^^

zappenduster
2010-09-10, 15:36:12
5 uhr aufstehn 15min bad usw 30min an rechner hocken news und mail lesen

Oid
2010-09-10, 15:54:09
Uni: 30 Minuten
Arbeit: 1.5 Stunden

Frühstücken und fertig ausschlafen kann man in der Uni, aber nicht in der Arbeit :D. Ausserdem hab ich es ganz gern vor der Arbeit nochmal ne viertel bis halbe Stunde zu chillen (Zeitung lesen, Nachrichten im TV anschauen).

TB1333
2010-09-10, 15:55:59
Meistens etwa 35 Minuten.

deshalb --> [x] dreiviertel Stunde

rotkäppchen
2010-09-10, 18:26:31
im frühdienst klingelt um 4.30 der wecker und um 5 steh ich auf und gg. 5.30 bin ich aus dem haus, sodass ich um kurz vor 6 die bahn bekomme damit ich um 7 auf der arbeit bin.

im spätdienst steh ich spätestens um 6 oder 7 auf und mach dann den haushalt ein wenig und fahre dann zur arbeit.

ich kann einfach nicht mehr lange schlafen, am WE ist sogar die nacht um spätestens 9 uhr zu ende.

MiamiNice
2010-09-10, 19:23:54
halbe Stunde

sChRaNzA
2010-09-10, 19:28:22
30 Minuten, gut das ich auf der Arbeit ''wohne''. ^^

Radeonfreak
2010-09-10, 19:46:33
30 Minuten, gut das ich auf der Arbeit ''wohne''. ^^

30 Minuten ? Das muss schneller gehen Soldat, aber zack zack ;)

sChRaNzA
2010-09-10, 19:49:27
30 Minuten ? Das muss schneller gehen Soldat, aber zack zack ;)

Damit kamen schon soooo viele... Vergiss es! :freak:

_DrillSarge]I[
2010-09-10, 19:50:21
piloten...:rolleyes:

Advanced
2010-09-10, 19:59:16
[x] 15 Minuten

Ich komme morgens nicht aus dem Bett, geht einfach nicht. Der Wecker klingelt um 06:50.
Ab da alle 8 Minuten, bis ich ihn dann zwischen 07:15 und 07:25 total genervt endgültig auskloppe.

Dann wanke ich ins Bad, Zähne putzen, WC, ggf. Haare waschen. Schnapp mir meinen Rucksack, ein kleines Brot und dann sitz ich um 07:40 im Auto. Gegessen wird unterwegs.

HanSolo78
2010-09-10, 20:03:39
[x] 45 Minuten.

5.30 Aufstehen
6.15 zur Arbeit fahren
7.00 Ankunft in der Arbeit (Schule)
7.45 Die Quälgeister empfangen ;)

SgtDirtbag
2010-09-10, 20:16:26
25 Minuten. Mehr muss nicht sein. Weniger ist unentspannt.

sChRaNzA
2010-09-10, 20:17:58
I[;8261268']piloten...:rolleyes:

Was denn nur? Den ersten Kaffee gibt's kurz nach Dienstbeginn genüsslich im Tower, da spar ich mir früh schonmal die Zeit. ;)

Colin MacLaren
2010-09-10, 20:21:17
Eine Stunde.

Aufstehen
aufs Klo
Kaffee trinken
Duschen
Rührei braten
Verzehren
Anziehen
Zähne putzen
ggf. 2. Kaffee
auf auf

Black-Scorpion
2010-09-10, 20:43:17
Wenn ich der erste im Bad bin reicht mir eine halbe Stunde. :biggrin:
Sonst wird es eher eine Stunde.

Morale
2010-09-10, 21:08:04
So eine Stunde, aufstehen, duschen, was essen, Brot/Gemüse/Obst in die Brotbox packen fürn Mittag, kurz Emailsgucken ^^. (Fahre immer so 30-1 Std zur Montage)

Die, die 2 Std früher aufstehen haben aber keinen 8 Uhr Job oder einen kurzen Weg zur Arbeit, anders kann ich mir das nicht vorstellen ^^

Troll-Account
2010-09-10, 22:08:04
Wecker klingelt um 6 Uhr.
Wecker wird um 6 Uhr weggedrückt.
Wecker meldet sich um 6:05 wieder.
Wecker wird erneut weggedrückt.
Wecker meldet sich um 6:10.
Wecker wird weggedrückt
Wecker meldet sich um 6:20 erneut.

Da der Bus um 6:35 kommt, habe ich nur noch 10min Zeit das Haus zu verlassen.
Also Wecker abstellen und schnell anziehen und im Notfall sogar auf dem Fußweg im sprint die Zähne putzen. (kommt leider relativ oft vor, daher habe ich mir billige Zahnbürsten gekauft damit ich diese wegwerfen kann und nicht so teuer ist. Auf Dauer natürlich schon).

Alex31
2010-09-10, 22:29:15
Meist zwischen 45 und 60 Minuten, versuche mir morgens nicht schon Stress zu machen.

- Aufstehen
- Müsli in Milch einweichen
- Duschen usw.
- Frühstücken
- zur Arbeit fahren

Inzwischen checke ich morgens keine E-Mails mehr, verursacht nur Stress bevor de Arbeitstag begonnen hat.

LG Alex

deepmac
2010-09-11, 02:43:14
I[;8258039']10min-3h
montag is besonders scheiße, weil man entweder von samstag zu sonntag zu lange geschlafen hat und sonntags dann nicht richtig pennen kann oder von sonstigen dingen platt ist, dass man 10min vor der angst aufsteht. oder schichtwechsel, die man kurz vorher mitbekommt, wenn man mal kurz in die liste schaut "zomg ich muss in 2h los" (nachts 2 uhr oder so) :usad:


kauf dir so einen aufziehwecker mit richtigem "schlagwerk" (keine ahnung wie man das nennt). bei den dingern steht man nach 2sek im bett


Yep, Montage sind jedesmal Todestage, es sei denn, man wechselt von Früh auf Spätschicht, aber selbst dann ists durch Wochenende der Wechsel schon vollzogen und man kriegt zu wenig Schlaf, manchmal gar keinen:mad:

Jonock
2010-09-17, 12:21:45
Also als ich die letzten 13 Jahre noch armer Schüler war, hab ich mir immer so 45 min - 1 stunde gegönnt und das obwohl ich um 5:30 uhr aufstehen musste -.-
Aber sich morgens schon voll den stress machen und ohne frühstück, zähneputzen und meist auch duschen aus dem haus gehen war einfach nix für mich ;)
Ich konnte dann im bus wieder ein wenig schlafen :D

Detritus
2010-09-17, 12:51:00
[X] 15 (eigentlich 20) Minuten ab 04:00

Rasieren, duschen, anziehen, packen und weg.

rbt
2010-09-17, 14:12:26
eine stunde muss sein, sonst bin ich total veroennt. ich brauch min. 1stunde um annaehrnd munter zu werden.

Corny
2010-09-17, 14:17:07
15 Minuten maximal, alles andere ist Zeitverschwendung!

nggalai
2010-09-17, 15:59:20
Früher, als Agenturist, nahm ich mir vielleicht 20 Minuten morgens Zeit, um dann zum ÖV zu schlurfen. Das Wachwerden geschah dann unterwegs (1h Fahrt pro Weg) mit Unmengen von Kaffee, Red Bull und Croissants. Aber:

Imo ist es schrecklich, für die Arbeit aufzustehen und gleich einem Zeitdruck ausgesetzt zu sein. Hab etliche Jahre jeweils zwischen 5 - 15min dafür eingeplant, da steht man dann am Arbeitsplatz und merkt "hui, ich bin ja schon wach :eek:" ... muss nicht sein, imo ...
Genau das musste ich mir nach ein paar Jahren dann auch sagen. Ich will nicht „für die Arbeit aufwachen“, sondern weil ich nun mal wach geworden bin. Da stehe ich lieber wegen drückender Blase oder rumhüpfender Katze auf als mich mit RBYTE! sofort im Kopf herumschlagen zu müssen.

Wenn ich aus dem Haus muss (bin Heimarbeiter) geht unter einer Stunde für Frühstück = Kaffee, Morgentoilette etc. gar nix. Sonst bin ich den ganzen Tag über grantig und zynisch drauf. Wenn ich nicht raus muss, lasse ich mir in der Regel so zwei bis drei Stunden Zeit, bis ich mich an die Arbeit mache. So 5-6x die Woche also um 5.30 auf, so ab 8am bin ich „arbeitsbereit“. Wenn ich bis halb acht schlafen würde, also so wie früher kurz vorm Stollengang, wäre ich nur gehetzt und gestresst wie blöde weil schon in 30 Minuten die Arbeit los geht. Muss nicht sein.

Lyka
2010-09-17, 16:07:48
1h10-1h15 bis zum Verlassen meiner Wohnung stehe ich auf. Stimmübungen, Surfen und Tee sowie Honig-Toast ist notwendig

Rooter
2010-09-17, 18:14:38
eine stunde muss sein, sonst bin ich total veroennt. ich brauch min. 1stunde um annaehrnd munter zu werden.Munter kann man auf der Arbeit werden. :D Darf früh morgens nur keine zu komplexen Sachen anfangen sonst häufen sich Fehler.

MfG
Rooter

frix
2010-09-17, 21:17:40
1h10-1h15 bis zum Verlassen meiner Wohnung stehe ich auf. Stimmübungen, Surfen und Tee sowie Honig-Toast ist notwendig

stimmübungen? (http://www.youtube.com/watch?v=GgoolZ-Mo48) :D

Lyka
2010-09-17, 22:16:38
stimmübungen? (http://www.youtube.com/watch?v=GgoolZ-Mo48) :D


das machen wir auf Arbeit immer ;D



nee, die übungen aus dem buch: http://www.amazon.de/Geheimer-Verf%C3%BChrer-Stimme-Erfolgsfaktor-Kommunikation/dp/387387704X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1284754581&sr=8-1

frix
2010-09-17, 23:23:23
das machen wir auf Arbeit immer ;D



nee, die übungen aus dem buch: http://www.amazon.de/Geheimer-Verf%C3%BChrer-Stimme-Erfolgsfaktor-Kommunikation/dp/387387704X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1284754581&sr=8-1

achso, dacht schon du willst zu DSDS :P:freak:

KampfHamsta
2010-09-17, 23:29:20
Wecker klingelt um 7
Wecker wird ausgeschaltet und in die Ecke geschmissen *nurnochbisschenimBettbleib*
Handywecker klingelt um 7:10
Handywecker wird ausgemacht *nurnocheinganzkleinesbisschen*
ca. 20 Min. später realisiert man, dass man endlich aufstehen muss
7:30 Uhr schnell ins Bad, Anziehen und ab gehts in die Schule

Passiert leider viel zu oft :freak: :frown:

AHF
2010-09-18, 12:43:20
Je früher ich aufstehen muss, desto länger brauche ich. Befinde mich dann in einer Art Zombiemodus zwischen verschiedenen Realitäten. Dann brauch ich auch schon mal fünf Minuten oder länger, um die Kaffeemaschine zu starten. Oder ich stelle mir vor, wie ich aufstehe, nur um dann festzustellen, dass ich tatsächlich noch im Bett liege. Gott, ich hasse es, aufzuwachen und noch viel mehr aufzustehen.

Lyka
2010-09-18, 12:49:49
achso, dacht schon du willst zu DSDS :P:freak:

Da war gemeint :tongue:

naja, ich erwache, wenn mein Fernseher elektrische Geräusche von sich gibt, bevor er anspringt, dann quäl ich mich halt in die Realität...

redfalcon
2010-09-18, 13:01:19
Wenn ich um 8 in der Uni sein muss, steh ich um 0610 bis 0620 auf, also ~ 45 Minuten bis ich um 7 raus muss. Sonst >1 Stunde, aber ich bin eh kein Langschläfer. Um 8 bin ich meist so oder so wach.

XtraLarge
2010-09-18, 22:10:39
[x]1 Stunde

5:30Uhr klingelt der Wecker bzw. geht das Radio an. Aber bloß nicht aufstehen! :eek: Erstmal ganz locker ein oder zwei Zichten vernaschen und dabei dem Radio lauschen. Um 6:00Uhr dann ab unter die Dusche, rasieren und Gedöns. 6:30 ist dann Abfahrt und um 6:45Uhr Ankunft auf der Arbeit. Allerdings ist dann auch erstmal ganz lockeres Kaffeetrinken angesagt. Vor 8:00Uhr passiert da kaum was :freak:

=Silence=
2010-09-19, 03:06:56
Je früher ich aufstehen muss, desto länger brauche ich. Befinde mich dann in einer Art Zombiemodus zwischen verschiedenen Realitäten. Dann brauch ich auch schon mal fünf Minuten oder länger, um die Kaffeemaschine zu starten. Oder ich stelle mir vor, wie ich aufstehe, nur um dann festzustellen, dass ich tatsächlich noch im Bett liege. Gott, ich hasse es, aufzuwachen und noch viel mehr aufzustehen.


genau so geht es mir auch, perfekt getroffen ;)


momentan eine stunde. stehe um 6 uhr auf und fahre so um 7 uhr zur arbeit. dazwischen wird rasiert, gewaschen, mukke gehört und nachrichten online abgerufen.

frühstücken kann ich morgens auch nichts. ich genehmige mir um 9 - 10 ein brötchen. das reicht dann bis mittag.

THEaaron
2010-09-19, 05:00:37
7Uhr klingelt der Wecker, danach spring ich auf und versuch meinen morgendlichen Plan auf die Kette zu bekommen. Wach werden, frühstücken und ordentlich duschen gehört jeden Morgen zum Ritual, sowie ein guter starker Kaffee. Um 7:50Uhr sitze ich dann schon im Zug nach Dortmund. ;)

Bubba2k3
2010-09-20, 18:07:06
Ungefähr 30-40 Minuten.

Aufstehen, fertig machen, kurzen Snack (meistens Obst) und los.

Döner-Ente
2010-09-20, 19:05:26
45-55 Minuten = Duschen, rasieren, 2 Tassen Kaffee, dabei Radio hören und in der Zeitung blättern, Wohnung durchlüften und los geht´s.
Früher war ich auch ein Anhänger der Möglichst lang schlafen und dann loshetzen-Fraktion...irgendwie kann ich das nicht mehr :eek:.

Das gute A
2010-09-20, 19:11:19
Ca. 45 Minuten müssen sein :)

5:20 Uhr aufstehen, kurz nach 6 ausm Haus, 6:30 Arbeitsbeginn - dann dafür auch früh Ende um spätestens 15:30h ;)

Backfire
2010-09-22, 01:06:07
aufstene?

jo, ich mach mich fertig, duschen und Schnautze klarmachen.
Turbo starten und loseiern.
ich mach einiges, aber nicht das, was der rechtschreibschwache macht.

AlecWhite
2010-09-22, 01:24:06
so um die 2h stunden, duschen, dann koche meistens warmes Frühstück und gehe dann gut gestärkt aus dem Haus

Eggcake
2010-09-22, 07:13:48
Genau das musste ich mir nach ein paar Jahren dann auch sagen. Ich will nicht „für die Arbeit aufwachen“, sondern weil ich nun mal wach geworden bin. Da stehe ich lieber wegen drückender Blase oder rumhüpfender Katze auf als mich mit RBYTE! sofort im Kopf herumschlagen zu müssen.
.

+

Halbe Stunde bis 45min. Ich stell' den Wecker lieber 15min früher und

a) Pfunde noch gemütlich
b) Trinke meinen Kaffee noch gemütlich
.
.
.

Das ist es mir "wert".

resistansen
2010-09-22, 18:13:20
das machen wir auf Arbeit immer ;D



nee, die übungen aus dem buch: http://www.amazon.de/Geheimer-Verf%C3%BChrer-Stimme-Erfolgsfaktor-Kommunikation/dp/387387704X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1284754581&sr=8-1

klang irgendwie spannend, ist nun per fernleihe zu mir untwegs. 50 cent vs 9.95 tun nämlich noch weniger weh, wenn es murks sein sollte ;)
stimme und so... mein gebiet ^^

ich halte es von 30 min ( zu spät zum einschlafen kommen, beschließen morgenroutine wegzulassen und sich auf das notwendigste zu beschränken) bis 1,5 stunden.( aufstehen, feststellen was man in der internetrealität verpasst hat beim schlafen, kaffee mahlen, siebträger heizen, espresso ziehen und auf dem balkon sitzen)

hat beides was ;)

Mega-Zord
2010-09-22, 22:35:36
30min... wobei bis zum eigentlichen Aufstehen im Bett Radio gehört wird :D

Dann schnell duschen, zähneputzen, anziehen und Autoschlüssel suchen.

hassferder
2010-09-23, 21:10:16
15 min,mehr lassen meine Haarre nicht zu :-)

Filiarrr
2010-09-23, 21:52:58
Etwa eine Stunde, großteilig verbraucht durch frühstücken, aber auch durch überdurchschnittlich langes duschen. Schau ich beim Frühstücken Phoenix, kanns noch länger gehen.

Hendrik
2010-09-24, 11:55:01
also ich brauche auch immer eine ganze Stunde bis ich das Haus verlasse. Ich frühstücke dann aber auch immer recht gemütlich. Das brauche ich einfach für einen angenehmen Start in den Tag.

Nulltarif
2010-09-24, 13:31:46
eine Stunde.
Normaler plan:

6:30 Wecker bimmelt
6:45 aufstehen und anziehen
bis 7:10 Frühstücken
7:10 Zähne putzen, Gesichtwaschen, Haare Kämmen, Linsen reintun ...
7:20 loslaufen
7:25 in der Schule ankommen

Holle
2010-09-24, 17:08:04
eine Stunde.
Normaler plan:

6:30 Wecker bimmelt
6:45 aufstehen und anziehen
bis 7:10 Frühstücken
7:10 Zähne putzen, Gesichtwaschen, Haare Kämmen, Linsen reintun ...
7:20 loslaufen
7:25 in der Schule ankommen

Nun die Situation aus der Sicht des Vaters.

06.30 Uhr: Wecker bimmelt nicht, da am Vorabend wieder vergessen zu stellen
06.31 Uhr: Mutter weckt Nulltarif
06.38 Uhr: Mutter weckt erneut Nulltarif
06.40 Uhr: Vater versucht sein Glück Nulltarif zu wecken
ab 06.45 Uhr stimmt es dann in etwa :)

noid
2010-09-24, 17:10:20
owned, ich finde ja die Forensfamilien schon lustig ;)

rotkäppchen
2010-09-24, 17:32:47
heute habe ich einen neuen rekord aufgestellt.
6.15 aufgestanden und 6.25 aus dem haus. inkl. toillette, duschen, zähneputzen, haare kämmen und den berg von klamotten anziehen. :uup:
klasse, wenn man total verschläft.

Blackpitty
2010-09-24, 17:58:37
danke schonmal für die Abstimmung von so vielen und den Beiträgen. Sehr interessant zu sehen, dass doch so viele sich eine Stunde Zeit einplanen wie ich, das hätte ich nicht gedacht.

:cool:

Radeonfreak
2010-09-24, 19:11:26
Update:

Mittlerweile 2 1/2 Stunden vorher :)

Nulltarif
2010-09-24, 19:20:50
Nun die Situation aus der Sicht des Vaters.

06.30 Uhr: Wecker bimmelt nicht, da am Vorabend wieder vergessen zu stellen
06.31 Uhr: Mutter weckt Nulltarif
06.38 Uhr: Mutter weckt erneut Nulltarif
06.40 Uhr: Vater versucht sein Glück Nulltarif zu wecken
ab 06.45 Uhr stimmt es dann in etwa

:anonym:

Holle
2010-09-24, 19:49:51
:anonym:


Nulli du bist einfach der Beste :love3:

Da Fre@k
2010-09-24, 20:42:07
[x] halbe Stunde

aufstehen um 4.30Uhr und aus dem Haus so gegen 5.00Uhr

gefrühstückt wird auf der Arbeit

Rooter
2010-09-24, 21:42:34
Nun die Situation aus der Sicht des Vaters.

06.30 Uhr: Wecker bimmelt nicht, da am Vorabend wieder vergessen zu stellen
06.31 Uhr: Mutter weckt Nulltarif
06.38 Uhr: Mutter weckt erneut Nulltarif
06.40 Uhr: Vater versucht sein Glück Nulltarif zu wecken
ab 06.45 Uhr stimmt es dann in etwa :)Geil, owned! :X-D ;D

heute habe ich einen neuen rekord aufgestellt.
6.15 aufgestanden und 6.25 aus dem haus. inkl. toillette, duschen, zähneputzen, haare kämmen und den berg von klamotten anziehen. :uup:
klasse, wenn man total verschläft.Saubere Leistung. :up: Ich würde das schon deshalb nicht schaffen weil ich mich vor 9 Uhr höchstens halb so schnell bewege als später am Tag... :usad:

MfG
Rooter

nggalai
2010-09-25, 05:56:30
Gerade wieder erlebt, was passiert, wenn ich husch-husch machen will:

Wasser aufgesetzt, Kaffee gemahlen, dann mit der Mühle in der Hand dumm rumgestanden und die French Press gesucht (die wie immer stand). Kaffee rein, Wasser drauf, ziehen lassen. Tasse hingestellt, Zucker geholt, Zucker in die French Press geschüttet – was??? Mist! Also nochmals von vorne …

Das muss echt nicht sein. :freak:

Unreal Freezer
2010-09-29, 12:22:47
halbe Stunde

4.15 Wecker, sofortiges Aufstehen
4.20 Frühstücken
4.50 Abfahrt

damit ich dann so gegen 5.30 auf Arbeit bin, ja als ehrlicher Arbeiter gehts früh los.

14.00 Feierabend heheh
ABER um 21.00 ins Bett, keine kompromisse!

resistansen
2010-09-29, 12:45:56
owned, ich finde ja die Forensfamilien schon lustig ;)


meine mutter guckt sich mittlerweile immer meinen flickr-stream an und schickt mir manchmal emails in denen sie meine bilder kommentiert. manchmal ist das gruselig ^^

" kind, warst du betrunken"

;D

BlackZed
2010-09-29, 15:40:37
5.30 Uhr Aufstehen
5.50 Uhr aus dem Haus gehen
6.21 Uhr Einstieg ICE
7.38 Uhr Ausstieg ICE
7.45 Uhr Büro

kasir
2010-09-29, 16:41:32
5.30 Uhr Aufstehen
5.50 Uhr aus dem Haus gehen
6.21 Uhr Einstieg ICE
7.38 Uhr Ausstieg ICE
7.45 Uhr Büro

Wie lang ist denn dein Arbeitsweg?:eek:

Headjunkie
2010-09-29, 18:46:58
5.30 Uhr Aufstehen
5.50 Uhr aus dem Haus gehen
6.21 Uhr Einstieg ICE
7.38 Uhr Ausstieg ICE
7.45 Uhr Büro
In den 2,5 Stunden von deiner Bude bis zur Arbeit zieh ich ja mit kompletter Wohnung fast um rofl.... (:
Hoffe fuer dich das das nur temporaer momentan ist^^

alkorithmus
2010-09-29, 19:22:03
max. halbe Stunde.
Frühstück gibt's in der dafür vorgesehenen Pause und vom Aufstehen bis zum Verlassen der Tür putze ich mir die Zähne, rubbel die Haare durch, rauch ne Kippe und ab dafür.