PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Um aus dem Vegetarier einen Fleischesser zu machen?


Quantar
2010-11-14, 04:52:00
Ein guter Freund ist nun nach 25 Jahren bereit mal Fleisch zu essen. Wie macht man das? Ich will ihm schon was pornöses vorsetzen. Ich dachte da an ein gutes Wildschwein.... aber ansonsten weiß weiß ich nichts =(
Bitte um Hilfe!

BennY-
2010-11-14, 05:15:35
Geh mit ihm zum Chinesen, da gibts alles vom Hund bis zum Rind ;)

Huhamamba
2010-11-14, 06:28:41
http://www.pollsb.com/photos/o/47649-steak_served_rare.jpg(y)

NiCoSt
2010-11-14, 07:17:18
gutes rumpsteak oder, falls für den einstieg vll was leichtes besser wäre: hühnchen ;)

FeuerHoden
2010-11-14, 10:17:01
Kannst ihm ja heimlich Vleisch servieren und von seiner Reaktion berichten. :biggrin:

Wird selbst gekocht oder geht ihr wohin? Das beste Fleisch das ich je gegessen habe war Ente nach Urgroßmutters Rezept.

Spasstiger
2010-11-14, 10:19:56
Schön in Steakhouse gehen und für jeden ein ordentliches Rindersteak bestellen.

Liarnd
2010-11-14, 10:23:54
Ist zwar von Person zu Person unterschiedlich und auch von Belang warum er vegetarier war, aber ich würd nicht gleich auf 100% fahren und ihm ein ganzes Steak vorsetzen, eher zum Chinesen und da Nudeln mit Hühnchen oder Schwein.
Cheeseburger finde ich auch ganz gut, kann man doch kaum widerstehen :freak: schmeckt nicht gleich so krass fleischig wie nen ganzes Steak :D
Ansonsten bin ich auch für Hühnchen

Niall
2010-11-14, 10:31:29
Ich denke ich würde ihm auch nicht gleich mit einem dicken Steak
um die Ecke kommen, da ich mir vorstellen kann, dass der Körper
sich in 25 Jahren schon auf fleischfreie Nahrung umgestellt hat und
seine Probleme bei der Verdauung eines dicken Fleischbrockens
bekommen könnte.

Btw. wenn er seit 25 Jahren vegetarisch lebt, warum will er dann
plötzlich wieder Fleisch essen? Ich mein, ich wäre froh wenn ich
25 Jahre nicht ständig Antibiotika und was weiß ich nicht durch
das Fleisch aufgenommen hätte. :freak:

...Chris

tombman
2010-11-14, 10:38:30
Filetsteak vom Edelfressschuppen :)

http://oliciouslife.com/wp-content/uploads/2010/02/filetsteak1.jpg

Falls das zu hardcore ist -> Hühnchen mit irgend ner netten Sauce :)

Rooter
2010-11-14, 11:19:00
http://www.pollsb.com/photos/o/47649-steak_served_rare.jpg(y)
Schön in Steakhouse gehen und für jeden ein ordentliches Rindersteak bestellen.Ich würde auch sagen Steak. Muss ja nicht gleich ein 400g-Brocken sein und ich würde auch eher medium als englisch empfehlen. Willst ihn ja nicht gleich verschrecken und zu seinem Körnerfutter zurücktreiben... ;)

Woher kommt eigentlich sein Sinneswandel?

MfG
Rooter

gisbern
2010-11-14, 11:30:32
ich würde auf keinen Fall ein Steak servieren. Das muss man ja mind. medium essen, und das würde ich einem Langzeitabstinenten nicht antun. Nimm Fleisch, welches man durch isst, so z.B. Huhn oder Schmorfleisch á la Gulasch.

frix
2010-11-14, 11:34:19
denk auch, dass nen steak gleich zu hart wäre.

Könnte mir ne rindsroulade gut vorstellen.
Zartes fleisch, lecker würzige füllung :)

Schuhu
2010-11-14, 11:43:56
Achtung Riesiges Bild
http://img5.imagebanana.com/img/bzckayrj/Cheeseburger.jpg


Fuck yeah :freak:

ernesto.che
2010-11-14, 12:54:59
Filetsteak vom Edelfressschuppen :)

http://oliciouslife.com/wp-content/uploads/2010/02/filetsteak1.jpg

Falls das zu hardcore ist -> Hühnchen mit irgend ner netten Sauce :)


Status: Sabbern. :freak:

nalye
2010-11-14, 13:04:36
Wenn er Star Trek Fan ist:

http://www.spackonauten.org/images/enterprise_aus_wurst_gross.jpg

;D

drexsack
2010-11-14, 13:11:42
Irgendwas harmloses, wie Geflügel würd ich eher nehmen.

Matrix316
2010-11-14, 13:29:14
Spaghettii mit Bolognesesoße:smile:

Später eine Frikadelle und dann ein Wiener Schnitzel mit Pommes.

Halbrohes Fleisch wäre für mich eher was abschreckendes.

Tommes
2010-11-14, 13:40:27
Ich würde was mit Kalbsfilet machen.

Quantar
2010-11-14, 13:41:46
Bei dem ist das mehr eine psychologische Sache (Kindheitstrauma oder so... ka) und weniger eine prinzipielle. Wir kochen seit Jahren zusammen am WE und vor einiger Zeit habe ich mich emanzipiert und mir öfters mit anderen Freunden ein Fleischkochen gegönnt, davon immer geschwärmt und nun meinte er, dann müsse er es auch mal versuchen.
Ein anderer Freund ist auch nach 20 Jahren zum Fleisch gekommen und bei dem war Wild sein erstes mal, daher auch meine Überlegung. Ich weiß halt einfach nur nicht was im Gaumen und Hirn eines Körnerfressers vorgeht wenn er das erste mal ein totes Tier isst. Daher weiß ich nicht so recht was ich machen soll. :frown:

Kerberos
2010-11-14, 13:47:16
Also wenn es ein Steak nicht reißt, dann soll er Vegetarier bleiben.:D

Quantar
2010-11-14, 13:52:39
Ja Steak ist halt so eine "geht immer"-Sache. Rindefilet könnte man auch machen, das kostet bei meinem Metzger dann auch mal seine 4,50 pro 100g und hats bestimmt auch verdient.

Dr.Doom
2010-11-14, 13:53:42
gutes Wildschwein.... Wild mögen nichtmal alle Fleischesser, da würd ich keinen Vegetarier dranlassen. :tongue:

Vielleicht Chili con Carne? Da ist noch genug Gemüse dabei... :cool:

mbee
2010-11-14, 14:05:17
Filet Wellington:
http://de.wikipedia.org/wiki/Filet_Wellington
IMO eines der besten "Fleischgerichte" und nicht ganz so "hardcore" wie ein Steak.

Kampf-Sushi
2010-11-14, 14:29:31
Ich glaube Rindersteak ist eher was für Leute die bereits Fleisch mögen.
Vieleicht sollte man damit nicht unbedingt "anfangen". Das ist eher etwas besonderes wenn man den Standard Huhn/ Schwein kram über hat.

Wenn man jemand zum Kaffee trinken bringen möchte fängt man auch nicht mit nen schwarzen Espresso an. Oder beim Alkohol nicht mit den teuren Whiskey. Oder beim Käse nicht unbedingt mit den Superschimmel-Franzosen-Käse.

Also keien Ahnung, aber vieleicht :-)

Spike2
2010-11-14, 14:35:29
Schweinefilet-Medaillons (gibt's auch sehr lecker bei Aldi) wäre meine Empfehlung. Sehr zart und sehr lecker.

IchoTolot
2010-11-14, 15:01:45
Ich mag beim Chinesen sehr gerne Ente. Ich kenne kein Fleisch was besser schmeckt. :smile:(y)

Matrix316
2010-11-14, 16:30:03
Oder ein halbes Hähnchen. :)

Spasstiger
2010-11-14, 18:01:11
Vegetarier sind doch oftmals nicht aus Geschmacksgründen Vegetarier, sondern weil sie das Töten und Verwursten von Tieren ablehnen. Ich denke, dass man einen Vegetarier noch eher milde stimmt, wenn man ihm Fleisch in möglichst natürlicher Form vorsetzt, wie es auch von Frühmenschen verzehrt wurde (z.B. Steak), als in einer Form, in der jeglicher Respekt vor dem Leben schon abgelegt wurde (z.B. Hackfleisch).

pest
2010-11-14, 18:35:48
Manche Fleischsorten schmecken manchen Menschen halt nicht, was ist daran so schwer zu akzeptieren :rolleyes:

Vegetarier müssen nicht nur aus moralischen Gründen auf Fleisch verzichten.

mich kannst du mit dunklem Fleisch jagen...also am Besten servierst du ihm ein schönes Stück Lamm oder so :wink:

Matrix316
2010-11-14, 18:41:12
Bei einem blutigen Steak würde sogar ICH zum Vegetarier werden wollen. ;)

airbag
2010-11-14, 18:41:37
Vegetarier müssen nicht nur aus moralischen Gründen auf Fleisch verzichten.


Dann müssten sie aber alle Fleischsorten nicht mögen, was eher selten vorkommt und unteranderem erziehungsbedingt sein kann.

Kladderadatsch
2010-11-14, 18:42:12
nutze die chance und biete ihm am besten einen grillteller o.ä. wie beim griechen. auf keinen fall auf eine fleischsorte fixieren. auch nicht zu viel auf den teller laden. fleisch ist etwas wertvolles und nicht zum füllen des tellers gedacht, wie man das von ordinärem gemüse gewohnt ist.

airbag
2010-11-14, 18:46:19
Alternativ kann man es ja wirklich so machen, dass man Fleisch nur als Beilage hinzufügt, wie bei einer Suppe z.B.
Mit einem fetten Klotz Fleisch würde ich ihn auch nicht unbedingt erschlagen wollen.

derpinguin
2010-11-14, 18:46:50
Dann müssten sie aber alle Fleischsorten nicht mögen, was eher selten vorkommt
Vegetarier mögen alle Fleischsorten nicht. Darum sind sie Vegetarier.

airbag
2010-11-14, 18:47:28
Das war auf den Geschmack bezogen.

IchoTolot
2010-11-14, 18:49:10
Also gerade Fleisch vom Grill finde ich ekelhaft und habe ich noch nie gemocht. Wenn Fleisch, dann immer von Chinesen oder ein Schnitzel. Ich glaube so sollte man auch bei einem Vegetarier anfangen. Fleisch nehmen, was gewöhnlich jedem schmeckt.

Kladderadatsch
2010-11-14, 18:50:53
also gerade fleisch vom chinesen finde ich ekelhaft. fettig und zerfleddert, glutamat- statt fleischgeschmack.

ernesto.che
2010-11-14, 18:51:57
also gerade fleisch vom chinesen finde ich ekelhaft. fettig und zerfleddert, glutamat- statt fleischgeschmack.

Jupp - ähnlich wie bei den Griechen fast immer Müllfrass.

airbag
2010-11-14, 18:52:36
also gerade fleisch vom chinesen finde ich ekelhaft. fettig und zerfleddert, glutamat- statt fleischgeschmack.
Ja, aber das ist nur Imbissbudenessen. Da kann man auch nicht viel erwarten. In einem ordentichen Restaurant würde es sicherlich besser schmecken. Zumal die Zutaten dann auch hoffentlich frisch sind.

IchoTolot
2010-11-14, 18:52:46
Es ist Fleisch. ;)
Und ich mag fettiges Essen. :smile:

Kladderadatsch
2010-11-14, 18:52:56
Jupp - ähnlich wie bei den Griechen fast immer Müllfrass.
das ist wahr, wenn auch besser als beim normalen chinesen. ich sagte allerdings auch nicht, dass er ihn zum griechen einladen soll;)
mir gings eher darum, dass da nicht nur schwein liegt als repräsentant für "fleisch".

Schdeffan
2010-11-14, 18:54:00
Döner?! Fleisch ist durch, viel Gemüse drum rum.

airbag
2010-11-14, 18:55:05
Döner?! Fleisch ist durch, viel Gemüse drum rum.
Wäre für jemanden der 25Jahre kein Fleisch mehr gegessen hätte, wahrscheinlcih zu stark gewürzt.

Kladderadatsch
2010-11-14, 18:56:45
alter, was verstehen hier einige unter einem ordentlichen stück fleisch?:eek:
bare bone vom grill, lamm aus der pfanne, rinderfilet vom grill oder pfanne. das darf man doch nicht mit döner oder chinesisch vergleichen:|

airbag
2010-11-14, 18:57:57
alter, was verstehen hier einige unter einem ordentlichen stück fleisch?:eek:

Medium angebraten und nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. :)

Kladderadatsch
2010-11-14, 19:00:29
Medium angebraten und nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. :)
jawohl, auch keine soße drüber. die kommt über nudeln, aber nicht über gutes fleisch.

Lyka
2010-11-14, 19:01:05
irgendwann komm ich mir wie ein Prediger vor -.-'

Rinderhack-Burger. Pures Rind mit Brötchen, Gurke, Tomatensauce, ggf überbacken mit Käse

Matrix316
2010-11-14, 19:02:54
Der Vorteil von Frikadellen oder Schnitzel wäre, dass die zur Hälfte vegetarisch, weil die Brötchen schon in und um das Fleisch sind. :);)

lumines
2010-11-14, 19:22:25
Ein gutes Hähnchenbrustfilet auf den Grill werfen und einen netten Salat dazu servieren. Wird ihn sicher nicht abschrecken.

MadHatter666
2010-11-14, 19:32:32
Wie waers mit einem klassischen Rindergulasch? Dazu Spaetzle oder Pasta...

Wenn richtig gemacht wird ist das was wunderbares, sooooo zart...

tombman
2010-11-14, 19:44:17
Wer sagt denn, daß man Filet immer "medium" oder "raw" essen muß? Ich zb esse IMMER "well done" ;)

Kladderadatsch
2010-11-14, 20:00:42
Wer sagt denn, daß man Filet immer "medium" oder "raw" essen muß? Ich zb esse IMMER "well done" ;)
ein muss ist es natürlich nicht. bevor man ein filetstück allerdings durch und durch brät, kann man sich das geld gleich sparen.

MadHatter666
2010-11-14, 20:04:43
ein muss ist es natürlich nicht. bevor man ein filetstück allerdings durch und durch brät, kann man sich das geld gleich sparen.

Schliesse mich Tombman an, mein Steak ist immer durch... Am besten schon ein gaaaanz klein wenig verbrannt (Kohle-Geschmack FTW)

Stehe da vielleicht alleine da, aber blutig bring ichs nicht runter, da kommt mir das Wuergen. Medium ist auch Kacka - personal taste unzo

airbag
2010-11-14, 20:07:54
Verbrannt finde ich eigentlich eher egklig. Außerdem ist es ungesund. Verstehe nicht warum manche gegrilltes mit einer schwarzen Kruste mögen.

MadHatter666
2010-11-14, 20:13:52
Verbrannt finde ich eigentlich eher egklig. Außerdem ist es ungesund. Versteht nicht warum manche gegrilltes mit einer schwarzen Kruste mögen.

Das hat halt was urzeitliches... so quasi... frisch erschlagenes Mammut am Lagerfeuer gegrillt :cool:

Ich finds geil.

:biggrin:

Ungesund unzo ist mir schnuppe, bei meinem Zigarettenkonsum :P

pubi
2010-11-14, 20:20:28
Die bereits erwähnten Spaghetti Bolognese oder auch einfach eine gute (!) Lasagne sollten doch zum Testen reichen, vor allem weil das 9 von 10 Menschen schmeckt. Natürlich keine TK-Lasagne von Feinkost Albrecht oder sowas. :ugly:

wetterwax
2010-11-15, 00:56:46
Wäre zunächst 'mal interessant, warum er bisher kein Fleisch gegessen hat. Eher aus Überzeugung oder hat es sich irgendwie so ergeben und er ist dabei geblieben?
Dann wäre die nächste Frage, warum er nun Fleisch probieren will...

Falls er so lange bedrängt wurde, Fleisch zu probieren, bis er genervt nachgegeben hat und es ihm beim Gedanken daran Oberkante Unterlippe steht oder er überzeugter Vegetarier ist und nur einen Grund zum Lästern sucht, dann kannst du dir die Mühe sparen und ihm wirklich bei McD einen Cheeseburger servieren. Wenn ihm schlecht wird, war's wenigstens nicht schade ums Geld und wenn er nur lästern will, dann hat er wenigstens einen Grund. :D
Ansonsten:
Ich glaube, wenn ich mich bisher fleischlos ernährt hätte und nun Fleisch probieren wollte, wäre ich in jedem Fall enttäuscht, wenn ich keines "zu sehen" bekäme. ;)
Also entfallen für die erste Begegnung meiner Meinung nach Suppen, Eintöpfe, Aufläufe, Hackfleischgerichte etc. Dass das alles total lecker ist, kann er ja später herausfinden.
Ich schließe mich auch denjenigen an, die meinten, blutige Steaks seien nicht unbedingt überzeugend.
Wie wäre es mit Lammfilet, Bratkartoffeln, Prinzessbohnen...
Ein wenig Fleisch wird er schon vertragen, hoffe ich für ihn. Ich würde aber lieber etwas mageres wählen. Es gibt Fleischgerichte/-mengen, da haben militante Fleischesser hinterher Probleme. ;D

tombman
2010-11-15, 03:50:02
ein muss ist es natürlich nicht. bevor man ein filetstück allerdings durch und durch brät, kann man sich das geld gleich sparen.
Wieso? Glaubst, du schmeckst die Qualität bei "well done" nicht mehr heraus? Natürlich bleibt es immernoch ein Filet ;)
Außerdem kann es in der Mitte noch leicht rosa sein für mich, aber eben nicht roh und rot- dazu ein bischen Kräuterbutter oben drauf -> ownage ;)

"Well done" heißt ja nicht "bis zur Schuhsohle totgebraten" ;)

Simon Moon
2010-11-15, 04:47:34
Chateaubriand (http://de.wikipedia.org/wiki/Chateaubriand_%28Fleisch%29) ftw!!!!

Zuerst aussen kräftig anbraten, danach bei ~80° für ~40min in den Ofen, bis die innen Temp 62°C hat... Dazu Pommes und Gemüse

klein
2010-11-15, 05:20:27
Wer 25 Jahre kein Fleisch gegessen hat und das auch noch aus "psychologischen Gründen", wie es der Threadstarter beschreibt, dann ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass derjenige beim Geruch und Anblick eines 600 Gramm Doppellenden-Fleischstücks auf den Teller kotzt.

Ich würde ihm Geflügel servieren. Fleisch, welches viele Menschen, die normalerweise nicht so auf Fleisch stehen, trotzdem noch mögen, ist häufig Geflügel. Hähnchenbrust eignet sich imo hervorragend. Trockenes, weißes Fleisch ohne Haut (davor könnte man sich bei Hähnchenkeulen z. B. auch ekeln). Noch "anfängergerechter" geht es eigentlich nicht. Aber auf keinen Fall sowas wie in Beitrag #3 abgebildet. Der Fleischgeruch dringt ja schon durch meinen Monitor hindurch und der Anblick des roten, saftigen Inneren – zu fleischig für einen Vegetarier, der das erste Mal nach 25 Jahren Fleisch essen will.

Nick Nameless
2010-11-15, 05:59:17
Mal an die well-done-Fraktion hier: Es ist KEIN BLUT, was aus dem Fleisch läuft, sondern Fleischsaft bzw. Wasser. Die rötliche Färbung kommt durch ein Protein im Muskel. Deswegen wird ein durchgebratenes Steak auch trocken.

Lyka
2010-11-15, 06:03:14
damit wirst du einen "Ex"-Vegetarier dennoch verschrecken. Selbst ich bekomme leichte Würgereize, wenn ich bemerke, dass mein Hamburger innen noch "roh-breiig" ist

Nick Nameless
2010-11-15, 06:06:20
Ich wollt's nur mal gesagt haben, weil so viele wirklich denken, es sei Blut. ;)

tombman
2010-11-15, 06:16:59
Ist mir scheißegal was es ist, ich wills ned haben - well done FTW und aus :)

Und gerade bei nem Veggie würde ich auf jeden Fall well done präsentieren...

zerwi
2010-11-15, 08:58:17
Ich kenne einen Vegetarier der nach knapp 10 Jahren wieder mit Fleisch angefangen hat.

Und was hat er als erstes gegessen? Richtig ;) Steak!

Vader
2010-11-15, 11:28:06
Was ißt er denn sonst noch so am liebsten? Einfach sein - wahrscheinlich auf Veggie - gefaktes Lieblingsgericht durch ein fleischhaltiges Original ersetzen.

Rooter
2010-11-15, 19:57:55
Außerdem kann es in der Mitte noch leicht rosa sein für mich, aber eben nicht rohAlso doch medium. ;)

Was ißt er denn sonst noch so am liebsten? Einfach sein - wahrscheinlich auf Veggie - gefaktes Lieblingsgericht durch ein fleischhaltiges Original ersetzen.Wenn sein Lieblingsgericht unwahrscheinlicherweise ein Veggie-Fleischgericht ist wäre das wirklich ein gute Idee.

MfG
Rooter

GX-Nuka
2012-01-21, 23:10:47
btw: einige britische Studien haben wohl ergeben, dass Vegetarierinnen&Veganerinnen vegetarisch bzw. vegan lebende Männer weniger attraktiv finden als solche die Fleisch essen. Grund sei wohl, dass diese Männer als weniger maskulin wahrgenommen werden im Vergleich zu ihren fleischessenden Kollegen.

Das finde ich schon irgendwie lustig, weil es mal wieder zeigt, dass abseits jeglicher moralischer und gutmenschlicher Bekundungen speziell beim Thema Paarung urzeitliche Triebe am Wirken sind gegen die sich Frau nicht wehren kann. Und diese Triebe sagen der Frau, egal ob Fleischesserin oder Vegetarierin, dass ein richtiger Mann nun mal Fleisch isst ;D Also: nur weil eine Frau Vegetarierin ist, heißt das noch lange nicht, dass sie sich auch einen Vegetariermann wünscht ^^

Quelle:
http://www.iol.co.za/lifestyle/love-sex/relationships/real-men-just-don-t-eat-quiche-1.1054313
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-1352393/Real-men-eat-meat-say-women-turn-noses-vegetarians.html
http://www.bz-berlin.de/erotik/frauen-wollen-maenner-die-fleisch-essen-article1106657.html

Achja, hier die Reaktion in einem Veganforum: http://www.vegan.at/forum/YaBB.pl?num=1302789507/0