PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Eigenschaften charakterisieren ein Frauen- bzw. Männerauto?


drdope
2010-12-23, 14:39:44
In Bezug auf das Thema "Ist der Citroën C2 ein Frauenauto?" (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=499455) würde mich interessieren, was für euch ein Frauen- bzw. Männerauto definiert.

Ist es die Optik, sind es die Fahrleistungen, die Größe, bestimmte Ausstattungsmerkmale etc...
Oder sind es doch nur sterotype Bilder in unseren Köpfen?

hadez16
2010-12-23, 14:44:08
VW Polo 6N ist ein Frauenauto weil es jedes mädel fährt und zum Abi geschenkt bekommt.

Wenn jedes weiblein zum Abi ne Corvette geschenkt bekäm dann wär das auch ein frauenauto.

mobius
2010-12-23, 14:55:17
Ein 0815 Männerauto ist ein völlig überdimensionierter Kombi mit viel zu viel PS, in dem grundsätzlich nur eine Person über die Autobahn heizt. Selbstverständlich viel zu schnell, nicht der Witterung angepasst und verhält sich wie der letzte Idiot mit der Lichthupe, um seinem Phallussymbol gerecht zu werden.
Wenn der Fall nicht auftritt, ist es ein beliebiger teurer Audi/BMW/Mercedes, welcher kein Können/Verstand des Fahrers voraussetzt.
Wirkliche Sportwagen sieht man zu selten, um sie zu generalisieren.

[x] Autobahngeprägt.

Frauenauto würde ich höchstens als möglichst Rund beschreiben, wie den Beetle oder einen Fiat 500. Ansonsten nicht halb so ausgeprägt wie "Männerautos".

-tk|doc-
2010-12-23, 15:01:31
TWINGO!!! is DAS Frauenauto schlechthin.

Feuerpfote
2010-12-23, 15:01:55
Frauenauto= überdurchschnittlich hoher Anteil an weiblichen Besitzern. Per Definition wäre ein Audi TT also ein Frauenauto.

Frauenauto würde ich so definieren: Ein Auto, wo die weibliche Mehrheit drauf abfährt. Das sind meist kleine/mittlere, praktische Autos, wo die Frau sagt: Ja, den will ich auch! Bei Kindern im Schlepptau wirds dann der Kombi.

Die hübschen Frauen, die ich kenne, fahren sowas. Die subjektiv Hässlichen meistens typische Männerkarren. Wär mal ne Studie wert, wie Aussehen und Autowahl zusammenhängt :D

MiamiNice
2010-12-23, 15:08:42
Frauenauto = Alle langweiligen Kisten die fahrtechnisch 0 Laune machen. :biggrin:

Lawmachine79
2010-12-23, 15:11:33
Frauenauto= überdurchschnittlich hoher Anteil an weiblichen Besitzern. Per Definition wäre ein Audi TT also ein Frauenauto.

Frauenauto würde ich so definieren: Ein Auto, wo die weibliche Mehrheit drauf abfährt. Das sind meist kleine/mittlere, praktische Autos, wo die Frau sagt: Ja, den will ich auch! Bei Kindern im Schlepptau wirds dann der Kombi.

Die hübschen Frauen, die ich kenne, fahren sowas. Die subjektiv Hässlichen meistens typische Männerkarren. Wär mal ne Studie wert, wie Aussehen und Autowahl zusammenhängt :D
Hmm, also der TT ist zwar auch Scheissauto und hat seine vier Ringe nicht verdient, ich sehe aber meistens Männer damit rumfahren.

Feuerpfote
2010-12-23, 15:12:54
die Hälfte der Käufer sind AFAIK Frauen. Hat mich doch etwas überrascht, als ich das gelesen hab.

Lawmachine79
2010-12-23, 15:20:33
VW Polo 6N ist ein Frauenauto weil es jedes mädel fährt und zum Abi geschenkt bekommt.

Wenn jedes weiblein zum Abi ne Corvette geschenkt bekäm dann wär das auch ein frauenauto.
Corsa B nicht vergessen ;).

MiamiNice
2010-12-23, 15:20:42
Soll sogar leute geben die den TT als Sportwagen bezeichnen ... *hust* *würg* und so.

Lawmachine79
2010-12-23, 15:22:42
Soll sogar leute geben die den TT als Sportwagen bezeichnen ... *hust* *würg* und so.
Ist einfach nur ein besser motorisierter und leicht entschwuchtelter Beetle.

derpinguin
2010-12-23, 15:26:10
Ein 0815 Männerauto ist ein völlig überdimensionierter Kombi mit viel zu viel PS, in dem grundsätzlich nur eine Person über die Autobahn heizt. Selbstverständlich viel zu schnell, nicht der Witterung angepasst und verhält sich wie der letzte Idiot mit der Lichthupe, um seinem Phallussymbol gerecht zu werden.
Wenn der Fall nicht auftritt, ist es ein beliebiger teurer Audi/BMW/Mercedes, welcher kein Können/Verstand des Fahrers voraussetzt.
Wirkliche Sportwagen sieht man zu selten, um sie zu generalisieren.

[x] Autobahngeprägt.

Frauenauto würde ich höchstens als möglichst Rund beschreiben, wie den Beetle oder einen Fiat 500. Ansonsten nicht halb so ausgeprägt wie "Männerautos".
Ja, geil! Dann hab ich wenigstens ein Männerauto gekauft. Jetzt bin ich beruhigt.

sei laut
2010-12-23, 15:31:37
Das einzige Auto mit richtigem Phallussymbol kann nur ein Panzer sein. Wou sonst das Rohr vorne und nicht hinten?

MiamiNice
2010-12-23, 15:37:31
;D

looking glass
2010-12-23, 15:57:37
Männerauto, Frauenauto, mhh Farbe und Scheinwerferform vielleicht? Ich kann nur sagen, jedes für den innerstädtischen Verkehr gedachte Auto ist eine Pussyschleuder, egal wer es fährt, es sitzt eine Pussy hinterm Steuer.

pubi
2010-12-23, 16:07:53
Alles ausser eckigen Klötzen, Kombis oder Hummers sind Frauenautos (inkl. 2-Räder btw.). Genau so wie alle Getränke ausser Pils Mädchenplörre sind. Oder jedes Hauptgericht ohne Fleisch besseres Pferdefutter.

Steht aber eigentlich auch alles in Sachbüchern!

Dadi
2010-12-23, 16:08:41
Frauenauto: Playboy Sticker auf Motorhaube oder hinten... xD , Zeitschriften, alles mögliche auf der Rückbank...

rotkäppchen
2010-12-23, 16:11:25
alles was rund ist und als "knutschkugel" bezeichnet wird ist ein frauenauto.

der_roadrunner
2010-12-23, 16:38:33
Jedes Auto wo eine Frau drin sitzt und fährt ist ein Frauenauto. Und jedes Auto wo ein Mann drin sitzt und fährt ist ein Männerauto. Was das nun für jeweilige Fahrzeuge sind ist doch völlig unerheblich und immer von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig.

der roadrunner

zAm87
2010-12-23, 16:51:09
Ich würde das am Design bzw. vor allem am "Gesicht" des Autos festmachen.
Gibt da meiner Meinung nach 3 Grundlegende Richtungen. Einmal mit gewolltem Niedlichkeitsschema ("Frauenauto"). Dann die eher neutral gestalteten Fronten und zu letzt noch diese extrem aggressiv gestalteten Modelle.

Wenn jetzt jedenfalls ein Auto mit so einer rundgelutschte Front, riesigen Kulleraugen-Scheinwerfern und einem "Lächeln" als Kühlergrill hier stehen würde, würden die meisten Frauen aus meinem Bekanntenkreis das Auto für süß und putzig empfinden. Das ist meiner Meinung nach das typische "Frauenauto" :rolleyes:

Empirisch anhand der Zulassungszahlen dürfte das allerdings nicht so streng erkennbar sein. Da finden sich immer wieder Modelle mit hoher "Frauenquote", bei denen man damit gar nicht rechnen würde ;)

hmx
2010-12-23, 17:13:10
Jedes Auto wo eine Frau drin sitzt und fährt ist ein Frauenauto. Und jedes Auto wo ein Mann drin sitzt und fährt ist ein Männerauto. Was das nun für jeweilige Fahrzeuge sind ist doch völlig unerheblich und immer von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig.

der roadrunner

Es gibt da aber doch so gewisse Systematiken. Wenn mir ein Twingo begegnet sag ich als Mann ja auch nicht "ohhh den will ich haben". Genausowenig wie ich mir als Mann einen Cosmopolitan oder Swimming Pool in der Cocktailbar bestelle.

Urion
2010-12-23, 17:23:13
alles Schwuchteln.....

richtige Männer schmeissen an der Ampel rülpsend ne Dose 29er Pils aus ihrem Mercedes W124....


...als Krönung auf ein Auto ausländischer Herkunft

RoNsOn Xs
2010-12-23, 17:58:22
Es gibt da aber doch so gewisse Systematiken. Wenn mir ein Twingo begegnet sag ich als Mann ja auch nicht "ohhh den will ich haben". Genausowenig wie ich mir als Mann einen Cosmopolitan oder Swimming Pool in der Cocktailbar bestelle.
mein bruder wollte immer nen twingo. fährt ihn auch. und der ist nun wirklich männlich.

Lawmachine79
2010-12-23, 18:04:30
...als Krönung auf ein Auto ausländischer Herkunft
Nein! Nicht irgendeins! Ein Französisches! Französische Autos sind der Bodensatz von allem was rollen kann. Aus Frankreich sind nur Produkte kaufbar, die man verdauen kann. Alles andere ist Scheisse.

looking glass
2010-12-23, 18:09:27
Mhh, zumindest sehen die Zitronen interessant aus, das muss man den Franzmännern lassen...

Radeonfreak
2010-12-23, 18:14:16
Ein Auto ist für eine Frau ein nützliches Gerät das einen von a nach b bringt. Hubraum ist da zweitrangig und es interessiert auch nicht ob man seinen Gegner an der Ampel stehen lässt. Hauptsache es fährt und dient dem Zweck .:freak:

RoNsOn Xs
2010-12-23, 18:23:57
und frauen die autos tunen sind was? ;)

Radeonfreak
2010-12-23, 18:33:47
Wie immer und überall gibts es natürlcih auch Ausnahmen :)

flagg@3D
2010-12-23, 18:36:26
Typisches Frauenauto blockiert gerne zwei Spuren und die Fahrerin hat Handyzwang, muss also immer telefonieren, sonst bewegt sich das Auto anscheinend nicht.

Mal im ernst: Ich bin immer voller Erwartung wenn ich:

BMW 1erle oder halt Mini sehe :)

looking glass
2010-12-23, 18:37:47
Natürlich wären das entweder Lesben, Hermaphroditen, oder ganz einfach nur hässlich - bei der Frage war die Antwort doch wohl klar ;).

Rooter
2010-12-23, 19:00:54
Frauenauto = Vernünftig (z.B. zweistellig PS-Zahl), niedliche Optik
Männerauto = Unvernünftig (z.B. dreistellige PS-Zahl), sportliche Optik

Mhh, zumindest sehen die Zitronen interessant aus, das muss man den Franzmännern lassen...Vom Design her ungefähr so interessant und spannend wie Saab. Wenn die keine Logos und Modellnamen drauf hätten würde ich die auf der Straße gar nicht erkennen... :rolleyes:
Wobei ich den C4 noch als knapp oberhalb der Kotzgrenze empfinde aber ohne die beste Citroen-Erfindung, Hydractive, fällt der weg.

MfG
Rooter

Yups
2010-12-23, 19:21:59
und frauen die autos tunen sind was? ;)

... vorallem meistens hässlich :biggrin:

Ich würde auch gerne mal die von RainingBlood gewünschte Statistik sehen. Mit meinen Beobachtungen deckt sich sein Einwand jedenfalls.

ilPatrino
2010-12-23, 19:38:38
entweder niedlich : twingo & co.
oder praktisch: mini-van oder kleinwagen, die gerne ein mini-van geworden wären.

hauptsache hohe sitzposition, immer untermotorisiert und mit fahrwerken, die die bezeichnung nicht verdient haben.
fakultativ mit schmuck: "cäcilia fährt mit der oma" (heute früh erst gesehen), wimpern über den scheinwerfern oder niedlichem fensterschmuck; oft in beschissenen individuell gewählten farben

männerautos sind unpraktisch, übermotorisiert und teuer. deswegen fahren die meisten pantoffelhelden in autos rum, die wenigstens so aussehen...

Avalance
2010-12-23, 19:44:11
"arme" Frauen:
Twingo Polo etc. (älterer Generationen)

"nach der Lehre" Frauen:
Twingo Polo etc. (neuere Generationen) und Mitsubishis

"pratisch denkende Frauen":
irgend einen Mini- / bis Van

"Spiesser" Frauen / mit reicheren Männern / meist äußerst komische Fahrweise & vollends Überfordert:
irgend ein riesen SUV oder nen T5 in der Größe (gibts hier zuuuu oft)

"style" Frauen:
irgendwelche kleinen japanischen WannaBe Sportwägelchen und Cabrios

begehrenswerte tolle Frauen:
Volvos, 500er, Männerautos ;o)

---------------------

kleine Männer (Alter):
- mind. 10 Jahre alten getunten irgendwas Kiste mit gebr. Baumarkttuning von eBay und ner 10000000W BoomBox

Prollos (für die nächsten 20 Jahre verschuldet):
- irgendwelche Prollo Karren (rel. neu, Baumarkttuning)

Vertreter / finanziell gesicherte Leute:
- BMW AUDI VW (die grösseren) oder was sportlicheres aus Japan

Ökol. und ökon. denkende:
- Priusse

Ökol. und ökon. verpeilte:
- einen Honda Hybrid





...ich fahre einen Alteheim AWO Wagen den ich noch nie von ner Privatpersonen in der Ausführung (= 0 Ausstattung) habe rumfahren sehen :rolleyes: ;) es fetzt nicht, mit meinen Skoda´s oder VW´s hatte ich wesentl. mehr .. ähm, doch schon ne kleine Pen*sverlängerung (und Spaß)

MojoMC
2010-12-23, 19:49:52
Ein Auto ist für eine Frau ein nützliches Gerät das einen von a nach b bringt.Das dürfte aber die Ausnahme sein. Denn dann müsste man logischerweise beim Kauf auch nachdenken, ob der Wagen zuverlässig ist etc.

Das mit Abstand wichtigste Kriterium, das ich bis jetzt eigentlich immer beobachten durfte, ist "Der Wagen sieht toll/schick/süß/niedlich aus." Farbe muss dabei natürlich auch passen.

Alles andere - was man bei einem Gebrauchsgegenstand beachten würde - ist da im Vergleich ziemlich unwichtig.

master_blaster
2010-12-23, 19:52:02
begehrenswerte tolle Frauen:
... 500er ...

Was denn, Fiat, Mercedes, Peugot?

Edit:

Männerauto: Das Fahrzeug lässt sich relativ problemlos zum Übersteuern bringen, sei es durch ordentlich Leistung oder ein entsprechend ausgelegtes Fahrwerk.

Yups
2010-12-23, 20:24:51
Fiat 500 denke ich ;)

"Spiesser" Frauen / mit reicheren Männern / meist äußerst komische Fahrweise & vollends Überfordert:
irgend ein riesen SUV oder nen T5 in der Größe (gibts hier zuuuu oft)

hmmm. Das mit dem T5 kann ich mal gar nicht verstehen. Meine Oma fährt einen T5, meine Tante, mein Vater, mein Onkel, ... aber spiessig sind sind sie nicht. Alle mit 128KW :freak:

hmx
2010-12-23, 22:09:29
mein bruder wollte immer nen twingo. fährt ihn auch. und der ist nun wirklich männlich.
Systematiken. Keine Einzelfälle.

LOD
2010-12-24, 13:41:55
Typische Frauenautos :

VW Golf 4 Cabrio
Mini
VW Beetle (besonders das Cabrio)
Fiat 500
Citroen C3
Smart
Golf V (ohne TuningGedöns)
Fiat Grande Punto

und alle weiteren Kleinwagen....

LOD
2010-12-24, 13:49:29
Nein! Nicht irgendeins! Ein Französisches! Französische Autos sind der Bodensatz von allem was rollen kann. Aus Frankreich sind nur Produkte kaufbar, die man verdauen kann. Alles andere ist Scheisse.


Sorry für den Doppelpost aber was du da ablässt, ist auch der Bodensatz der Nation... Sehr objektiv deine Äußerung... Wahrscheinlich hast du auch noch nie z.B einen Peugeot gefahren... Seitdem ein Kollege von mir in meinem Peugeot mitgefahren ist, wollte er seinen recht neuen Opel verkaufen und auch einen Peugeot kaufen ;-)

Geh mal in ein Peugeot Autohaus und öffne deine eingeschränkte Denkweise... die aktuellen Wägelchen von Peugeot sind schon sehr fein (übrigens werden viele Peugeot in Mulhouse hergestellt... also ca. 10km von der deutschen Grenze entfernt - wahrscheinlich dann auch noch teilweise von deutschen Arbeitern)

Citroen ist halt etwas gewöhnungsbedürftig - Von Renault habe ich einiges schlechtes gehört

Grüße ein Peugeot 307 HDI Facelift Fahrer (kannst mich ja jetzt gerne hassen :D )

Lawmachine79
2010-12-24, 14:46:37
Sorry für den Doppelpost aber was du da ablässt, ist auch der Bodensatz der Nation... Sehr objektiv deine Äußerung... Wahrscheinlich hast du auch noch nie z.B einen Peugeot gefahren... Seitdem ein Kollege von mir in meinem Peugeot mitgefahren ist, wollte er seinen recht neuen Opel verkaufen und auch einen Peugeot kaufen ;-)

Geh mal in ein Peugeot Autohaus und öffne deine eingeschränkte Denkweise... die aktuellen Wägelchen von Peugeot sind schon sehr fein (übrigens werden viele Peugeot in Mulhouse hergestellt... also ca. 10km von der deutschen Grenze entfernt - wahrscheinlich dann auch noch teilweise von deutschen Arbeitern)

Citroen ist halt etwas gewöhnungsbedürftig - Von Renault habe ich einiges schlechtes gehört

Grüße ein Peugeot 307 HDI Facelift Fahrer (kannst mich ja jetzt gerne hassen :D )
Setz' Du Dich mal in einen Audi. Und man kann niemanden hassen, weil er einen französischen Wagen (man beachte die Differenzierung zwischen "Wagen" und "Auto") fährt. Und wenn der Peugeot im Mülhausen von Deutschen Arbeitern hergestellt wird, weißt Du ja, warum die Karre erträglich ist.

Shink
2010-12-24, 15:04:29
die aktuellen Wägelchen von Peugeot sind schon sehr fein
Oh ja, da wird einem ja ganz feucht im Höschen vom kessen Design.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/bf/Peugeot_308_SW_rear_20100612.jpg/800px-Peugeot_308_SW_rear_20100612.jpg

NOT.

Zitronen wie den C4 3türer oder C6 find ich tatsächlich ganz interessant. Also optisch halt. Ist nur leider trotzdem ein Franzose.:weg:

derpinguin
2010-12-24, 15:12:40
Die französischen Versuche ein Auto zu bauen machen mich visuell überhaupt nicht an. Egal ob Renault, Peugeot oder Citroen

hmx
2010-12-24, 15:18:14
Oh ja, da wird einem ja ganz feucht im Höschen vom kessen Design.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/bf/Peugeot_308_SW_rear_20100612.jpg/800px-Peugeot_308_SW_rear_20100612.jpg

NOT.

Zitronen wie den C4 3türer oder C6 find ich tatsächlich ganz interessant. Also optisch halt. Ist nur leider trotzdem ein Franzose.:weg:

Springt der jetzt im Winter überhaupt an?

Iceman346
2010-12-24, 15:18:59
Oh ja, da wird einem ja ganz feucht im Höschen vom kessen Design.

Die Peugeot Kombis sehen von hinten wirklich beschissen aus, genauso wie deren SUV/Vans.

Der 207 Vorfacelift gefällt mir aber rein optisch sehr gut, darum fahr ich ja auch einen ;)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c3/Peugeot_207_RC_weiß.JPG

Mit dem Facelift ist er aber wieder nen gutes Stück hässlicher geworden...

zAm87
2010-12-24, 15:26:27
Der neue Pug 508 der jetzt kommt, ist meiner Meinung nach aber endlich mal wieder ein schicker Franzose.
Vor allem wenn man den mal zum Vergleich mit den Design-Eskapaden von Peugeot in den letzten Modellreihen setzt... ^^

Iceman346
2010-12-24, 15:28:05
Der neue Pug 508 der jetzt kommt, ist meiner Meinung nach aber endlich mal wieder ein schicker Franzose.
Vor allem wenn man den mal zum Vergleich mit den Design-Eskapaden von Peugeot in den letzten Modellreihen setzt... ^^

Von hinten find ich den ganz gelungen, aber die Front geht garnicht. Sieht aus als hätt er einen auf die Nase bekommen ;)

derpinguin
2010-12-24, 15:28:07
Scheinwerfer sind IMHO viel zu groß, an dem 207.

Rooter
2010-12-24, 15:47:47
Springt der jetzt im Winter überhaupt an?
Sicher, ist ja kein Italiener... :ulol4:

Um mal aufs Thema Frauenauto zurück zu kommen:
Warum werden eigentlich so wenige Autos in Pink angeboten? Viele Frauen haben ja auch andere Lifestyleprodukte wie Handy oder Laptop in Pink, wurden die nicht gerne ein Auto in der Farbe kaufen? Nicht dass ich mir wünschen würde zukünftig mehr pinke Autos auf den Straßen zu sehen... X-(

MfG
Rooter

derpinguin
2010-12-24, 15:49:52
Frauen, die sich Autos leisten können, kaufen kein Rosa :ulol:

MojoMC
2010-12-24, 17:05:14
Sorry für den Doppelpost aber was du da ablässt, ist auch der Bodensatz der Nation... Sehr objektiv deine Äußerung...
[...]Von Renault habe ich einiges schlechtes gehörtTja, riesengroßer Fail würde ich sagen.

Wenn du hier mit Argumenten wie "hab ich gehört" Automarken beurteilen darfst, darf Warmachine das schon lange.



Und zu den tollen Autos: Fragt doch mal Mitarbeiter von freien Werkstätten, bei welchen Marken die Kunden viel Geld latzen müssen, weil oft was kaputt ist.
Dort hat man nicht nur den Tunnelblick, weil man von seinem Auto der Marke X so überzeugt (und der Kollege auch gleich, weil ein aktueller Peugeot sooo toll ist, dass er seinen recht neuen Opel sofort verkaufen will.....) ist, sondern zwangsläufig mit diversen Marken zu tun.

Solche Autos wie beispielsweise Ford Ka, fast alle Ford Fiesta und quasi alle Franzosen & Italiener sind da sehr beliebt, das sind nämlich recht treue Kunden.

Und jetzt ist Weihnachten, ihr Frauenautofahrer!

user77
2010-12-24, 17:13:39
FRAU:

http://4.bp.blogspot.com/_AklqvsRvhTs/TLelLk_Z-_I/AAAAAAAAASU/l1s-WoKsWMs/s1600/hello+kitty+car.jpg

MANN:

http://www.sportscarcup.com/cars/chevrolet-camaro.jpg

Konami
2010-12-24, 17:32:53
Frauenauto: Runde Formen, klein, "Vernunftauto" (= 0 Fahrspaß).
Manchmal auch doch mit potenziellem Fahrspaß (z.B. Miata), der allerdings von den Frauen kaum ausgenutzt wird. :D

MANN:

http://www.sportscarcup.com/cars/chevrolet-camaro.jpg
Aber dann nimm doch bitte lieber 'nen älteren. ;)

A propos (Avatar): Alfa ist IMHO eigentlich die typische Frauenmarke. ;D
Aber das ist nur meine persönliche Erfahrung aus dem Bekanntenkreis.

icedealer
2010-12-24, 17:46:44
Männerauto:
dreistellige PS-Zahl
zweistelliger Verbrauch
unnötig groß
schnell
Umwelt-schädlich

Frauenauto:
Die Technik ist komplett egal, die Karre muss, wie schon so oft erwähnt, "süß" aussehen.

LOD
2010-12-24, 18:34:02
Setz' Du Dich mal in einen Audi.

Naja für einen AUDI zahlt man ja auch AUDI - PREISE .... und die sind völlig überteuert...

Hatte mal nach einem gebrauchten A2 geschaut ... Bei den Gebrauchtwagenpreisen ist mir ganz schlecht geworden...Da bekommt man bei anderen Marken deutlich mehr fürs Geld

LOD
2010-12-24, 18:48:08
Oh ja, da wird einem ja ganz feucht im Höschen vom kessen Design.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/bf/Peugeot_308_SW_rear_20100612.jpg/800px-Peugeot_308_SW_rear_20100612.jpg

NOT.

Zitronen wie den C4 3türer oder C6 find ich tatsächlich ganz interessant. Also optisch halt. Ist nur leider trotzdem ein Franzose.:weg:


Na da hast du dir ja den hässlichsten Wagen aus der Angebotspalette von Peugeot herausgesucht... Der 308 ist auch nicht so gut gelungen....
Der 307 ist vom Styling meiner Meinung nach richtich gut!

Grüsse

Die_Allianz
2010-12-24, 18:51:32
Da bekommt man bei anderen Marken deutlich mehr fürs Geld

mehr was?
Für viele zählt eben auch Qualität. Warum denkst du sind die Preise höher? Weil das Auto einfach mehr wert ist.

307? Die Möhre mit der Grinsefratze? Nicht dein ernst, oder

http://www.autoplenum.de/Bilder/P/p0502554/PEUGEOT/PEUGEOT-307-Break-90--2007-2008-.jpg

RoNsOn Xs
2010-12-24, 18:58:08
audi - das auto mit der einheitsfratze ist aber auch nicht besser. am schönsten ist und bleiben die modelle vor der jahrtausendwende aller marken
wobei mich das heck des akutellen fiestas sehr anspricht.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8f/Ford_Fiesta_Sport_Heck.JPG

V2.0
2010-12-24, 19:03:31
Es gibt keine echten Männerautos mehr. ESP, ABS und die ganze Schwuchteltechnik hat sie selten gemacht.

Ein W124, ein alter Audi 100 oder besser 200 Turbo Quattro oder ein Ur-Quattro, das sind Männerautos.

Lawmachine79
2010-12-24, 19:25:41
Naja für einen AUDI zahlt man ja auch AUDI - PREISE .... und die sind völlig überteuert...

Hatte mal nach einem gebrauchten A2 geschaut ... Bei den Gebrauchtwagenpreisen ist mir ganz schlecht geworden...Da bekommt man bei anderen Marken deutlich mehr fürs Geld
Wenn man bereit ist einen etwas älteren (9 Jahre+) zu nehmen, sind Audis nicht teurer; auch einen Mercedes kann man da empfehlen, auch wenn ich die ums Verrecken nicht fahren würde. Bei BMW muss man aufpassen, da sind viele von einer bestimmten Bevölkerungsgruppe runtergeritten und nicht mehr kaufbar. Und man bekommt immer noch DEUTLICH mehr Auto als bei einem Peugeot 3xx. Beim Audi ist da schnell Leder, Holz, Tempomat, Mittelarmlehne, Sitzheizung, Allrad, Sechszylinder bei. Das ist einfach vom Fahrgefühl eine andere Ebene. Einziger Vorteil des Peugeot ist, daß er neuer ist - das subjektive Fahrgefühl ist durchweg schlechter, genauso wie die objektiven Fahreigenschaften, er ist nur NEUER. Sonst NIX. Der Audi verbraucht vielleicht noch 1-2l mehr. Seit es Myhammer gibt haben sich auch die Reperaturkosten angeglichen. Also mein alter Audi 1.8 hat nicht merkbar mehr Unterhalt gekostet meine Mutter für ihren Twingo abzwacken muss. Ok, der 2.8l V6 Quattro, dem der 1.8er gewichen ist frisst etwas mehr Benzin :D. Aber so ein Sechszylinder ist eben auch Fahrkultur pur. Versicherung kostet übrigens 30€ im Monat, Teilkasko mit 150€ SB.

aam schönsten ist und bleiben die modelle vor der jahrtausendwende aller marken

Das kann man nur unterstreichen; A4 B5 und B6 sind die schönsten A4 (Limo B5, Kombi B6). Der schönste 3er BMW ist der E46, der schönste 5er der E39, der schönste 7er der E38. Und der schönste A8 der Ur-A8. Den werde ich auch mal irgendwann shoppen :D. Schönster Porsche: 959 und der Turbo mit dem Railtail. Mir gefällt sogar der Escort besser als der Focus (sind aber beide natürlich Müll). Vor der Jahrtausendwende hatten Autos eben noch eine Identität. Nicht dieser Einheitsbrei. Da haben sich die Designer noch getraut, ihren Autos einen Charakter zu geben.

Micky92
2010-12-24, 19:33:46
Setz' Du Dich mal in einen Audi. Und man kann niemanden hassen, weil er einen französischen Wagen (man beachte die Differenzierung zwischen "Wagen" und "Auto") fährt. Und wenn der Peugeot im Mülhausen von Deutschen Arbeitern hergestellt wird, weißt Du ja, warum die Karre erträglich ist.

Wobei der Citroen ZX absolut geil gewesen ist! :eek:
Extrem geiler Fahrkomfort, sehr gute Federung und super Seitenlage und in der Sportversion ein Rennpferd.
Hätte Vater den nicht an den Baum gefahren, dann hätte ich den heute :rolleyes: ;(

Micky92
2010-12-24, 19:43:59
Und ich würde mir immer ein Fahrzeug holen, das entweder in Deutschland oder Europa gebaut worden ist und hier im mitteleuropäischen Raum weite Verbreitung hat! Grund: billige Ersatzteile en masse. Koreaner, Japaner und andere Exoten sind auch gute Autos, ohne Frage, aber wehe es geht mal was kaputt. Dann dürft ihr für Unsummen teure Ersatzteile aus Japan importieren lassen ;D

-|NKA|- Bibo1
2010-12-24, 21:41:54
Das Problem ist, wenn man sich ein Europäisches Auto kauft, ist man auf eine günstige Ersatzteilversorgung angewiesen!

icedealer
2010-12-24, 23:12:44
Das Problem ist, wenn man sich ein Europäisches Auto kauft, ist man auf eine günstige Ersatzteilversorgung angewiesen!

Angewiesen? Die hat man...

Uzundiz
2010-12-24, 23:15:49
Und ich würde mir immer ein Fahrzeug holen, das entweder in Deutschland oder Europa gebaut worden ist und hier im mitteleuropäischen Raum weite Verbreitung hat! Grund: billige Ersatzteile en masse. Koreaner, Japaner und andere Exoten sind auch gute Autos, ohne Frage, aber wehe es geht mal was kaputt. Dann dürft ihr für Unsummen teure Ersatzteile aus Japan importieren lassen ;D


hmmm, ich dachte das sei längs nicht mehr so....

MiamiNice
2010-12-24, 23:59:30
A propos (Avatar): Alfa ist IMHO eigentlich die typische Frauenmarke. ;D
Aber das ist nur meine persönliche Erfahrung aus dem Bekanntenkreis.

:eek:

Micky92
2010-12-25, 00:27:37
hmmm, ich dachte das sei längs nicht mehr so....

Das hängt vom Modell ab. Ein durchelektronisiertes und mit Gimmicks vollgestopftes AutoMonster wird natürlich immer recht teuer im Unterhalt sein, aber man kann sich auch Autos kaufen, wo man viel selbst schrauben kann.

Achja, der Golf2 meines Opas fährt noch immer! Der hat inzwischen über 750k km runter, einfach nur unglaublich!!!! oO

Uzundiz
2010-12-25, 02:59:15
diesel oder benzin? wie sieht es mit rost und sonstige verschleißteile aus? das würde mich mal interessieren...

Jake Dunn
2010-12-25, 06:47:57
Es gibt keine echten Männerautos mehr. ESP, ABS und die ganze Schwuchteltechnik hat sie selten gemacht.

Ein W124, ein alter Audi 100 oder besser 200 Turbo Quattro oder ein Ur-Quattro, das sind Männerautos.

Den 200er Turbo Quattro hatte ich vor ein paar Jahren :D netter Sound und Top im Winter.

Bin vernüftiger geworden nun und fahr den A4 Avant 1.8T ohne Quattro.


@Topic Frauenauto ist z.b. der Mini oder ein kleiner Alfa, nicht zu groß aber mit gewissem Chic ^^

drdope
2010-12-25, 07:41:57
Ich finde es relativ interessant, daß hier primär auf Marken/Modelle/Design/Image eingegangen wird...
Das wären Dinge die mir vollkommen egal wären.

Ich finde ein "Männerauto" zeichnet sich durch folgendes aus:
a) geringes Gewicht (für die Fahrdynamik)
b) gutes Leistungsgewicht
c) möglichst tiefer Schwerpunkt und optimaler Weise 50/50 Gewichtsverteilung
d) möglichst wenig ungefederte Massen
e) Heckantrieb (ein Winterfahrzeug darf auch Allradantrieb haben)
f) kein festes Dach (für ein Sommerfahrzeug)
g) keine Software (ABS/ESP/Traktionskontrolle etc) darf in die Fahrdynamik eingreifen
h) kein Schnick-Schnack, der Komfort zu Ungunsten des Gewichts bietet; siehe a)
i) möglichst simple Technik, um Wartung/Reparaturen selber durchführen zu können (wenn man(n) was ordentlich gemacht haben will, macht man es selbst)
j) eine rudimentäre Alltagstauglichkeit (einen Ariel Atom oder Caterham CSR 260 kann man(n) leider nichts Abends vor der Kneipe stehen lassen, wenn man doch spontan mit dem Taxi nach Hause fährt).

und last but not least, die wichtigste Tuningmaßnahme bei einem "Männerauto":
-> regelmäßige Fahrertrainings - aus der weisen Selbsterkenntnis heraus - das der limitierende Faktor immer hinter dem Lenkrad verweilt...
:)

Frohe Weihnachten!

Achja "Frauenauto" --> alles andere... ;)