PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Wecker - Schlafphasenwecker?


Kira
2010-12-25, 15:39:36
Hi Leute,
habe mal vor längerem hier was von Schlafphasenweckern gelesen und damals waren sie mir "Luxus" und zu teuer..

nun möchte ich mir gerne so einen zulegen.

Mit welchen habt ihr positive Erfahrungen sammeln können?

Bringen die wirklich etwas? besser als die "Sonnenlichtvariante"? Oder ist das Geschmackssache?

habe z.B. das hier gesehen http://www.axbo.com/axbo/CMS/leichter_aufwachen.aspx?ClientID=wf85b7c83e-634e-48a4-a70b-4f82fc8227b0&SiteID=0&GroupID=8&Status=328EA69CA4B0A3&Language=D

Max. 200€.

Unioner86
2010-12-25, 16:23:22
Hmm ehrlich gesagt habe ich noch nie davon gehört,was aber nicht allzuviel zu bedeuten hat.;)Kommt mir irgendwie sehr esoterisch angehaucht vor,gerade auch was den Preis dazu betrifft.

IchoTolot
2010-12-25, 16:33:12
Ich kenne meinen persönlichen Biorythmus auch ohne einen Wecker. Es hat ja schließlich seinen Grund, dass ich auf der Arbeit so gerne die Spätschicht übernehme.;)

Rooter
2010-12-25, 16:36:56
Kommt mir irgendwie sehr esoterisch angehaucht vorSchlafphasen sind eine bewiesene Tatsache, was hat das mit Esoterik zu tun?

@ imaginez:
Es geht um Schlafphasen, nicht um den Biorhythmus. Der gehört imo schon eher in den Bereich der Esoterik. Aber ich glaube was du eigentlich meinst ist der Chronotyp.

MfG
Rooter

IchoTolot
2010-12-25, 17:07:44
Ich weiß schon was mit "Schlafphase" gemeint ist. Aber wozu brauche ich dann einen Wecker? Das macht doch per Definition schon keinen Sinn? :confused: Ich verstehe nicht wo da der Unterschied sein soll zwischen Schlafphase und Biorythmus. Und der Biorythmus ist alles andere (http://www.geo.de/GEO/mensch/medizin/4123.html) als Esoterik. Vielleicht meinen wir aber auch das Gleiche.

redfalcon
2010-12-25, 17:12:29
Ich weiß schon was mit "Schlafphase" gemeint ist. Aber wozu brauche ich dann einen Wecker? Das macht doch per Definition schon keinen Sinn? :confused: Ich verstehe nicht wo da der Unterschied sein soll zwischen Schlafphase und Biorythmus. Und der Biorythmus ist alles andere (http://www.geo.de/GEO/mensch/medizin/4123.html) als Esoterik. Vielleicht meinen wir aber auch das Gleiche.

Der Wecker soll dich wahrscheinlich nicht grade aus einer Tiefschlafphase reißen, damit man beim Aufwachen nicht völlig neben sich steht. ;) Wenn man in einer weniger tiefen Phase geweckt wird, ist man schneller auf den Beinen. So interpretiere ich das Teil jedenfalls.

IchoTolot
2010-12-25, 17:14:46
Naja, aber warum sollte ich mich dann überhaupt wecken lassen, wenn das Ding so auf meine Gesundheit bedacht ist? Ich versteh den Sinn von dem Ding einfach nicht. :uconf2:

redfalcon
2010-12-25, 17:18:40
Naja, aber warum sollte ich mich dann überhaupt wecken lassen, wenn das Ding so auf meine Gesundheit bedacht ist? Ich versteh den Sinn von dem Ding einfach nicht. :uconf2:

Das wäre doch die Geschäftsidee. Ein gesundheitsbewusster Wecker, der sich 5 Minuten bevor er klingeln soll einfach abschaltet ;D

Wenn man schon um 6 raus muss, dann will man wenigstens sachte geweckt werden ;)

Micky92
2010-12-25, 17:21:17
Ich weiß schon was mit "Schlafphase" gemeint ist. Aber wozu brauche ich dann einen Wecker? Das macht doch per Definition schon keinen Sinn? :confused: Ich verstehe nicht wo da der Unterschied sein soll zwischen Schlafphase und Biorythmus. Und der Biorythmus ist alles andere (http://www.geo.de/GEO/mensch/medizin/4123.html) als Esoterik. Vielleicht meinen wir aber auch das Gleiche.

:facepalm:


Zweck

Im Schlaf werden verschiedene Schlafphasen durchlaufen:

* Leichtschlafphasen 1 und 2
* Tiefschlafphasen 3 und 4 zur physischen Entspannung
* Rapid-Eye-Movement-Phasen (kurz REM) innerhalb welcher man träumt

Zwischen diesen Phasen und insbesondere um die REM-Phasen herum gibt es mehrere so genannte „Fast-Wach-Momente“, d.h. Zeiten geringer Schlaftiefe, beispielsweise um die Liegeposition zu verändern oder die Bettdecke hochzuziehen.

Ein normaler Wecker orientiert sich ausschließlich an der Uhrzeit und ignoriert dabei die Schlafphase des zu Weckenden, mit dem Risiko, dass dieser aus einer Tiefschlafphase geweckt wird und sich müde fühlt.

Bei Schlafphasenweckern gibt man meistens keine feste Weckzeit sondern einen Zeitraum ein. Bemerkt der Schlafphasenwecker einen Fast-Wach-Moment in diesem Zeitraum, ertönt der Alarm. Dadurch soll das Aufwachen und Aufstehen deutlich leichter fallen, da man ohnehin bereits nahezu aufgewacht sei. Bemerkt der Schlafphasenwecker keinen solchen Moment, ertönt der Alarm am Ende des eingestellten Zeitraums.

Funktionsweise

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten von Schlafphasenweckern – solche, die Gehirnaktivitäten messen und solche, die physische Bewegungen messen.

Zur Messung der Gehirnaktivität werden spezielle Sensoren am Kopf, genau genommen an der Stirn des Schlafenden angebracht, mit deren Hilfe, ähnlich wie in einem Schlaflabor, der Schlaf und dessen Phasen analysiert und ausgewertet werden. Vorteile solcher Produkte stellen die detaillierte Analyse und dadurch die zuverlässige Feststellung des idealen Weckzeitpunktes dar. Nachteile sind aufgrund der Komplexität der höhere Preis sowie die Sensoren, die als unangenehm empfunden werden können.

Für die Bewegungsmessung werden Beschleunigungsmesser, zum Beispiel in Form eines Armbandes, eingesetzt. Derartige Produkte beruhen darauf, dass man sich während einer Tiefschlafphase nicht bewegt, in den (fast) Wachmomenten jedoch schon. Vorteil ist neben dem niedrigeren Preis das in der Regel angenehmere Tragegefühl. Derartige Schlafphasenwecker sind etwas weniger präzise, vermeiden aber trotzdem ein Wecken während der Tiefschlafphase.

Eine kostengünstige Möglichkeit sind Programme zur Verwendung auf einem Smartphone mit Beschleunigungsmesser. Einzelne Test ergaben allerdings eine mangelhafte Genauigkeit bei der Erkennung der jeweiligen Schlafphase.[1]

Wecker, die den Weckzeitpunkt ohne Einsatz von Körpersensoren durch eine längerfristige Analyse der Bestätigung von Weckimpulsen durch den Benutzer festlegen sollen,[2] sind ebenfalls erhältlich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafphasenwecker

Rockhount
2010-12-25, 17:28:51
Ich kenne meinen persönlichen Biorythmus auch ohne einen Wecker. Es hat ja schließlich seinen Grund, dass ich auf der Arbeit so gerne die Spätschicht übernehme.;)


Ein Schlafphasenwecker soll auch nicht den Biorythmus analysieren.
Der SPW versucht nur, in einem vorgegebenen Zeitfenster um die Weckzeit einen möglichst günstigen Weckzeitpunkt zu erwischen => ein Zeitpunkt in dem man in einer niedrigen Schlafphase ist und nicht im Tiefschlaf. Damit wird man nicht aus dem Schlaf gerissen, sondern "sanft" geweckt.

So soll erreicht werden, dass man sich ausgeschlafener und fitter fühlt, als wenn man stumpf um x Uhr aus dem Tiefschlaf gerissen wird.


€: viel zu langsam :(

IchoTolot
2010-12-25, 17:33:56
Die Besonderheiten der Schlafphase (Fast-Wach Momente) kannte ich noch gar nicht. Dann ergibt der Wecker natürlich "Sinn". Ich bezweifle allerdings, dass dieser Wecker sehr effektiv ist. Wenn man vom Typ kein Frühaufsteher ist, dann hilft auch so ein doller Wecker nicht. Da vermute ich bei einem starken Kaffee mehr Effekt. :wink:

Fireblade
2010-12-25, 17:42:26
Das Prinzip dahinter macht auf jeden Fall Sinn,
aber ich zweifle die Zuverlässigkeit der Wecker an. Sie messen ja nur die körperliche Bewegung soweit ich weiß.
Nen Wecker der Hirnströme messen könnte, gekoppelt mit Tageslichtoption wäre bestimmt nen angenehmes aufstehen.
Wenn man es sich leisten kann ;>

Black-Scorpion
2010-12-25, 17:46:34
Dann bringt eurem Chef mal bei das ihr zu spät kommt weil der Wecker erst geklingelt als ihr schon fast von selbst wach wurdet. Den dürfte so ein Scheiß reichlich wenig interessieren.

Fireblade
2010-12-25, 17:48:09
Dann bringt eurem Chef mal bei das ihr zu spät kommt weil der Wecker erst geklingelt als ihr schon fast von selbst wach wurdet. Den dürfte so ein Scheiß reichlich wenig interessieren.

[] Black Scorpion hat verstanden wie so ein Wecker funktioniert

Black-Scorpion
2010-12-25, 18:23:26
Du hast verstanden worauf ich hinaus will?
Wenn ich um 06:00 aufstehen muss um pünktlich zu sein ist es egal welche Schlafphase. Ich muss aufstehen. Oder soll ich den Wecker vorsichtshalber eine Stunde früher stellen weil der Wecker vielleicht der Meinung ist es ist unpassend gerade zu klingeln.

Fireblade
2010-12-25, 18:30:28
Wenn ich um 06:00 aufstehen muss um pünktlich zu sein ist es egal welche Schlafphase. Ich muss aufstehen. Oder soll ich den Wecker vorsichtshalber eine Stunde früher stellen weil der Wecker vielleicht der Meinung ist es ist unpassend gerade zu klingeln.

Bei axbo ist das so:
Wenn du den Wecker auf 6.00 Uhr stellst, dann weckt er dich zwischen 5.30 Uhr und 6 Uhr. Zur besten Phase die die in diesem Intervall liegt. Aber nie später als 6 uhr.
Wenn man Pech hat steht man dann halt 30 minuten eher auf. Inwiefern und ob man überhaupt dann ausgeschlafener ist, weiß ich natürlich nicht ;>

Kira
2010-12-25, 19:59:57
meine güte leute, könnt ihr den thread auch bitte mal ausnamsweise nicht zuspammen? @ imaginez und co schiel.

gesucht sind user, die eins daheim haben und empfehlen können.

Shink
2010-12-26, 21:20:09
Meine Kollegin hat immer mehrere Wecker gestellt weil sie nicht aufkam. Nun hat sie so ein Tageslicht-Sonnenphasen-was-weiß-ich-Wecker-Zeug vom Hofer (aka Aldi) und ist sehr zufrieden damit.

Mosher
2010-12-26, 22:09:22
omg...

Mit was man heutzutage alles Geld machen kann.
Ich schließ mich da Black-Scorpion an:

(1)normalen Wecker kaufen / haben (vorsichtige 10€ veranschlagt)
(2) auf gewünschte Uhrzeit stellen. zB 45 Minuten vor absolutem Muss. Dann kann man noch weiter "snoozen"
(3) aufstehen
(4)je nach Gewohnheit frühstücken, Kaffee trinken, etc.
(5) unbeliebter Morgenmuffel sein, unbeliebter "Ist heut nicht ein herrlicher Tag" sein oder in gewissem Rahmen einfach konstant sein (Jeder weiß, dass man nicht immer gut drauf ist)
(6) falls irgendwas schief geht: Die Schlafphase war schuld :facepalm:

Mark
2010-12-27, 01:41:59
gelöscht

Daredevil
2010-12-27, 02:04:18
Philips Wake Up Light!

Kira
2010-12-27, 02:20:34
Ich benutze einen Schlafphasenwecker für mein Handy, welcher zwar ungenauer ist, dafür aber nichts kostet.

Funktioniert prima muss ich sagen. Seitdem ich nurnoch irgendwann zwischen 5:30 und 6:00 geweckt werde, und zwar dann wenn ich nicht in einer Tiefschlafphase bin, bin ich morgens viel wacher und die Momente wo ich im halbschlaf erstmal nen Liter Kaffee trinke sind vorbei.

erzähl mir mehr... welche App soll das sein?

Rockhount
2010-12-27, 02:36:05
Ich nutze Sleep Cycle fürs iPhone. Kostenpunkt 0,79 €.
App kaufen, einstellen und dann iPhone ans Ladekabel anschließen und auf der Matratze platzieren (Idealerweise unter dem Spannbettlaken, damit es nicht ungewollt ausm Bett fällt).
Genaue Anleitung wird bebildert mitgeliefert. Zusätzlich zeichnet das Programm die Schlafphasen auf, sodass man nach dem Schlaf die letzte Nacht als Diagramm grafisch dargestellt bekommt.

Funktioniert soweit prima, ich hab zur Sicherheit nen regulären Wecker parallel mit spätest machbarer Zeit eingestellt. Den hab ich jedoch noch nie gehört, seitdem ich die App nutze.
Sie weckt mit sanfter Musik, mit stetig ansteigender Lautstärke. Das funzt prima und man wird wirklich sanft geweckt und schreckt nicht mehr so stark auf.

Der gewünschte Effekt (fitter in den Tag starten) hat sich leicht eingestellt, wenn auch nicht so stark, wie man es sich wünschen würde. Preis-Leistung is aber ok, wenn man sich die Preise eines eigenständigen SPW anschaut.

1337
2010-12-27, 13:10:08
Entweder Sleep Cycle fürs iPhone, oder Smart Alarm Clock (http://www.androidpit.de/de/android/market/apps/app/com.kosenkov.alarmclock/Smart-Alarm-Clock) für Android. Dürfte aufs selbe hinauskommen.

Sven77
2010-12-27, 14:37:28
Du hast verstanden worauf ich hinaus will?
Wenn ich um 06:00 aufstehen muss um pünktlich zu sein ist es egal welche Schlafphase. Ich muss aufstehen. Oder soll ich den Wecker vorsichtshalber eine Stunde früher stellen weil der Wecker vielleicht der Meinung ist es ist unpassend gerade zu klingeln.

Also wenn man bis 3 zählen kann, sollte man sich doch denken können, das der Wecker so nicht funktioniert.. :facepalm:

Ich hab Sleep Cycle mal ausprobiert, imho ein reines Placebo.. aber wenns hilft, sind die 79Cent bestimmt nicht falsch investiert. Schon allein die Wecktöne sind das Geld wert, da sie einen wirklich recht sanft wecken und nicht aus dem Bett pusten.
Das die Dauerdepri's hier lästern und noch Lebenstipps geben wollen ist schon fast Satire pur ;D

Black-Scorpion
2010-12-27, 18:38:03
Also wenn man bis 3 zählen kann, sollte man sich doch denken können, das der Wecker so nicht funktioniert.. :facepalm:

Ich hab Sleep Cycle mal ausprobiert, imho ein reines Placebo.. aber wenns hilft, sind die 79Cent bestimmt nicht falsch investiert. Schon allein die Wecktöne sind das Geld wert, da sie einen wirklich recht sanft wecken und nicht aus dem Bett pusten.
Das die Dauerdepri's hier lästern und noch Lebenstipps geben wollen ist schon fast Satire pur ;D
Dann fang schonmal an mit Zählen. Ich gebe für den Mist sicher kein Geld aus. Ich brauche nämlich keinen Wecker. Und wenn ich lese das es auch schon Apps dafür gibt kann ich nur darüber lachen. Gibt es eigentlich schon Apps die euch ans pissen erinnern?

RoNsOn Xs
2010-12-27, 18:42:29
ja das du keinen brauchst ist vllt schön und gut und ein wecker ist an sich wohl auch ein produkt des teufels...

Konami
2010-12-27, 18:44:07
Hi Leute,
habe mal vor längerem hier was von Schlafphasenweckern gelesen und damals waren sie mir "Luxus" und zu teuer..

nun möchte ich mir gerne so einen zulegen.

Mit welchen habt ihr positive Erfahrungen sammeln können?

Bringen die wirklich etwas? besser als die "Sonnenlichtvariante"? Oder ist das Geschmackssache?

habe z.B. das hier gesehen http://www.axbo.com/axbo/CMS/leichter_aufwachen.aspx?ClientID=wf85b7c83e-634e-48a4-a70b-4f82fc8227b0&SiteID=0&GroupID=8&Status=328EA69CA4B0A3&Language=D

Max. 200€.
Ich find das Konzept genial und wär auch sehr interessiert an so einem Teil, aber die Preise sind halt wirklich gesalzen. 200€ für 'nen Wecker... :eek:
Und mein Handy gehört leider noch zur Symbian-Generation.

Dann fang schonmal an mit Zählen. Ich gebe für den Mist sicher kein Geld aus. Ich brauche nämlich keinen Wecker. Und wenn ich lese das es auch schon Apps dafür gibt kann ich nur darüber lachen. Gibt es eigentlich schon Apps die euch ans pissen erinnern?
Ach troll doch woanders rum.

MojoMC
2010-12-27, 18:59:12
Und mein Handy gehört leider noch zur Symbian-Generation.http://www.happywakeup.com/

Rockhount hat mit einer (anderen) Smartphoneapp ja anscheinend gute Erfahrungen gemacht.

Konami
2010-12-27, 19:13:18
http://www.happywakeup.com/

Rockhount hat mit einer (anderen) Smartphoneapp ja anscheinend gute Erfahrungen gemacht.
Ach ist ja klasse, ich dachte dafür braucht man Bewegungssensoren und sonstwas. :) Thx!

Mosher
2010-12-27, 19:22:46
Black Scorpion hat schon recht.

Dass man irgendwie anders drauf ist,wenn man nicht aus dem Schlaf "gerissen" wird, ist schon klar.
Und dasses möglich ist, mittels Sensoren etc. die aktuelle Phase zu ermitteln - auch möglich.

Darum gehts ja nicht..

Aber der Sinn des ganzen?
Irgendwer schrieb was von sanfter Weckmusik? Die gibt´s schon, seit es Klassik-radiosender gibt und einen Volumeregler am Wecker.

Spätestens seit es MP3 am Handy gibt.

Und dass man jedes Fitzelchen seines Lebens optimieren muss?? Also macht euch doch nicht lächerlich,was soll das groß bringen?
Wiegt ihr eigentlich euer Essen?

Mal ein Lebenstipp von einem Dauerdepri: Absolute Kontrolle macht nicht glücklich.

Konami
2010-12-27, 19:39:11
Black-Scorpion scheint einfach nur der äußerst seltenen Spezies anzugehören, die keine Probleme haben aus dem Bett zu kommen und dafür nicht mal einen Wecker brauchen. Aber er scheint nicht ganz zu verstehen, dass es eben auch Leute gibt, die tiefer und länger schlafen und bei denen teilweise 3 Wecker noch nicht genug sind.

Und du, Mosher, interpretierst da irgendwie zu viel rein... Es geht weder um Lebensoptimierung, noch um absolute Kontrolle oder ums Glücklichwerden. :ugly:
Es geht (zumindest mir) darum, gut aufstehen zu können, ohne dass man sich jeden Morgen selbst terrorisieren muss, bis man mal den komatösen Zustand verlässt. ;)

Du schreibst ja selber schon: Radiowecker und seichte Musik gibt es bereits. Warum also nicht mit einer automatisch erkannten Leichtschlafphase kombinieren?
Ich versteh diese ganzen Abwehrreaktionen hier nicht. Wenn ihr's nicht braucht, dann kaufts halt nicht und lest Threads, die euch eher was angehen.

Black-Scorpion
2010-12-27, 19:49:00
Als kleinen Hinweis will ich nur noch anfügen das ich fast 13 Jahre in 3 Schichten gearbeitet habe und sich mein Schlafrhythmus daran angepasst hat. Vorher ging auch nichts ohne Wecker. Außerdem sollte man selbst wissen wie lange man schlafen muss um morgens fit zu sein. Wenn der Körper 8h braucht und ich abends auf die Piste gehe und nur 5h schlafe ist der Wecker egal. Darüber solltet ihr nachdenken und nicht darüber welcher Wecker da hilft. Der hilft dann nämlich auch nur beim aufstehen und nicht das dem Körper 3h Schlaf fehlen.

Rockhount
2010-12-27, 20:11:07
Was hat das mit dem Topic zu tun? Es hat hier nie wer behauptet, dass ein SPW fehlenden Schlaf ersetzt. Auch ist der Vergleich mit dem Handy-/MP3-Wecker Schwachsinn, weil es bei der App nicht rein um die Musik geht. Diese wird zudem erst leise und dann immer lauter gespielt.

Warum hier manche, die denn Sinn und Zweck eines SPW nicht erkennen oder nachempfinden wollen/können, ein Drama epischen Ausmaßes aus der simplen Fragestellung im Eingangspost machen, bleibt wohl ewig deren Geheimnis.

MojoMC
2010-12-28, 00:16:51
Als kleinen Hinweis will ich nur noch anfügen das ich fast 13 Jahre in 3 Schichten gearbeitet habe und sich mein Schlafrhythmus daran angepasst hat.Glückwunsch. Relevanz in diesem Thread?

Außerdem sollte man selbst wissen wie lange man schlafen muss um morgens fit zu sein. Wenn der Körper 8h braucht und ich abends auf die Piste gehe und nur 5h schlafe ist der Wecker egal.a) Das ist hier nicht das Thema.
b) Erklär mal, wie es möglich sein soll, jeden Werktag auszuschlafen, wenn man beispielsweise 10h Schlaf braucht, aber schon früh (0500? 0600?) rausmuss.

Der hilft dann nämlich auch nur beim aufstehen und nicht das dem Körper 3h Schlaf fehlen.a) Zu wenig Schlaf ist hier immer noch kein Thema.
b) Hast du immer noch nicht verstanden, dass man mit 7,5h Schlaf fitter sein kann als mit 8h? Ist dir das in deinem Leben (und den 13 Jahren Schichtdienst) noch nie aufgefallen, dass man manchmal gut und manchmal schlecht aus dem Bett kommt, obwohl sich die Schlafdauer nicht wesentlich unterscheidet?

FeuerHoden
2010-12-28, 01:03:33
Die Schlafphasen sind nicht jede Nacht gleich. Manchmal wache ich auf 5 Minuten bevor der Wecker klingelt. Es ist allerdings auch schon mehrfach vorgekommen dass ich den Wecker gar nicht gehört habe, und wenn man den nicht abschaltet, klingelt er alle 30 Minuten nochmal und ich habe sage und schreibe 90 Minuten verpennt ohne auch nur einmal den Wecker zu hören.

Mir hat mal eine was vom 3 Stunden Rythmus erzählt. Das man immer dann am besten aufwacht wenn man entweder 3, 6, oder 9 Stunden schläft. Da kann man sich nach 6 Stunden Schlaf schonmal fitter fühlen als nach 8 Stunden und ist den ganzen Tag lang besser drauf.
Wenns mich mal in einer blöden Phase aus den Federn reisst laufe ich die ersten 5 Stunden am Tag quasi auf Autopilot und das nicht besonders gut. Da hilft dann auch keine Kaffee und nix, dann zittere ich und hab Herzrasen, bin aber Hundemüde und kann mich nicht konzentrieren.

So ein Schlafphasenwecker wäre schon ganz nett, allerdings noch viel zu teuer. und soweit ich weiß muss das Ding neben mir im Bett liegen oder zumindest auf der selben Matratze und das ist bei meinem morgendlichen Ritual: Aufstehen, zum Wecker laufen, abstellen; ganz gefährlich weil dann nämlich die Gefahr die Gefahr besteht dass ich gar nicht erst aufstehe sondern im Halbschlaf einfach nur den Wecker abstelle und gar nicht erst aufstehe.

Annator
2010-12-28, 03:03:11
Es gibt 2 Apps fürs iPhone. Sleep Cylce ist als SPW die bessere Wahl. Es ist aber immernoch sehr ungenau. Man muss versuchen das Handy auf die richtige Stelle im Bett zu plazieren was wirklich nicht einfach ist. Es ist ganz interessant die Schlafphasen in der Nacht im nachhinein anzuschauen. Wecken tut mich das ding zu 80% um die eingestellte Uhrzeit. Liegt wohl daran, dass meine Matraze nicht soviele Bewegungen mitkriegt.

Die andere App heißt Sleep Tracker diese hat noch eine zusätzliche interessante Funktion. Sie nimmt Störgeräusche in der Nacht auf. Da kommen ziemlich komische Sachen zustande. Erinnert etwas an Paranormal Aktivity. :D Besonders interessant wenn man sein schnarchen hören will. :-)

Ich glaube aber das diese Bewegungsmessungen eh zu ungenau sind. Und seinen Gehirnstrom in jeder Nacht zu messen ist sicherlich auch nicht wirklich toll.

Vielleicht sollte man einfach mal ins Schlaflabor und sich mal durchchecken lassen wenn man wirklich Probleme hat morgens fit zu sein. Ich denke, dass wenn man schon in die Richtung SPW geht man schon ein grundlegendes Problem hat. -> http://de.wikipedia.org/wiki/Schlaf -> Pathologie des Schlafes

Mosher
2010-12-28, 09:41:00
;D

Jetzt mal ehrlich: Habt ihr echt alle so massive Probleme mit 5 Minuten Startschwierigkeiten, dass ihr ernsthaft in Erwägung zieht, euch so ein Teil zuzulegen?
Wer ist denn den ganzen Tag beeinträchtigt, bloß weil er zur "falschen" Phase aufgestanden ist?

Oder sind diese Wecker und Apps nicht vielleicht doch nur ein ganz nettes Spielzeug?

Wäre ein Satz frischer Klobürsten nicht vielleicht doch sinnvoller?

Das ganze hört sich echt an wie der neuste Beautytipp aus der Brigitte.

Wenn überhaupt, dann helfen diese Wecker vielleicht bei irgendwelchen Schlafstörungen

zerwi
2010-12-28, 09:45:16
@Mosher

mimimimmi ;D peinlich - sonst nüx ;)

mofhou
2010-12-28, 09:53:05
Es gibt 2 Apps fürs iPhone. Sleep Cylce ist als SPW die bessere Wahl. Es ist aber immernoch sehr ungenau. Man muss versuchen das Handy auf die richtige Stelle im Bett zu plazieren was wirklich nicht einfach ist. Es ist ganz interessant die Schlafphasen in der Nacht im nachhinein anzuschauen. Wecken tut mich das ding zu 80% um die eingestellte Uhrzeit. Liegt wohl daran, dass meine Matraze nicht soviele Bewegungen mitkriegt.

Habe mir die App heute Nacht mal gekauft und ausprobiert und bin heute morgen sanft aufgewacht 20min vor der eigentlichen Weckzeit.
Allerdings scheint das eher an der Musik gelegen zu haben, denn die App hat mich laut Diagramm aus einer Tiefschlafphase geweckt:
http://dl.dropbox.com/u/6884531/Photo%20Dez%2028%2C%209%2047%2022%20vorm..jpg
;D

Jetzt mal ehrlich: Habt ihr echt alle so massive Probleme mit 5 Minuten Startschwierigkeiten, dass ihr ernsthaft in Erwägung zieht, euch so ein Teil zuzulegen?
Wer ist denn den ganzen Tag beeinträchtigt, bloß weil er zur "falschen" Phase aufgestanden ist?

Oder sind diese Wecker und Apps nicht vielleicht doch nur ein ganz nettes Spielzeug?

Wäre ein Satz frischer Klobürsten nicht vielleicht doch sinnvoller?

Das ganze hört sich echt an wie der neuste Beautytipp aus der Brigitte.

Wenn überhaupt, dann helfen diese Wecker vielleicht bei irgendwelchen Schlafstörungen
Jo, richtige Männer haben keine Wecker, da wird zur Weckzeit ein Käfig mit Wölfen geöffnet, die man dann gleich erlegen darf und so gleich noch an sein Frühstück kommt. ksrythxbye

mfg
mofhou

Mosher
2010-12-28, 09:55:54
so peinlich muss dir das net sein, dass du nur spam ablassen kannst.

Bist bestimmt zur falschen Phase mit dem linken Fuß zuerst aufgestanden.

Soll heutzutage mehr Auswirkungen haben, als noch vor 5 Jahren, als noch kaum jemand was von Schlafphasenweckern wusste.
Denn plötzlich will jeder einen haben, weil er an sich drüsenbedingte Neigungen zum Morgenmuffeltum entdeckt, die ihm minedstens 50% Behinderungsgrad einbringen sollten.

Mosher
2010-12-28, 09:58:44
Jo, richtige Männer haben keine Wecker, da wird zur Weckzeit ein Käfig mit Wölfen geöffnet, die man dann gleich erlegen darf und so gleich noch an sein Frühstück kommt. ksrythxbye

mfg
mofhou

Scheiße, dann bin ich kein richtiger Mann, denn ich besitze einen Wecker. Der klingelt zwar meistens 5 Minuten nachdem ich sowieso aufgewacht bin, aber sicher ist sicher.
Kann ich mit leben.

EL_Mariachi
2010-12-28, 09:59:20
Mal ein Lebenstipp von einem Dauerdepri: Absolute Kontrolle macht nicht glücklich.

sich darüber aufregen, daß andere mit einem Schlafphasenwecker vielleicht besser, anders, schlechter oder gar vollkommen gleich aufwachen, aber auch nicht... :up:



.

Mosher
2010-12-28, 10:05:04
sich darüber aufregen, daß andere mit einem Schlafphasenwecker vielleicht besser, anders, schlechter oder gar vollkommen gleich aufwachen, aber auch nicht... :up:



.

Ach was, echt nicht?
Macht mir aber Spaß.
Du hast meine Posts anscheinend nicht ganz verstanden.
Mir gehts darum, dass hier einige gar die schiere Erleuchtung in dem Teil sehen und nicht nur ein Gimmick, das dir einen kleinen Bonus im Alltag bringen könnte. Sowas wie ein Bluerayplayer zB

zerwi
2010-12-28, 10:05:13
sich darüber aufregen, daß andere mit einem Schlafphasenwecker vielleicht besser, anders, schlechter oder gar vollkommen gleich aufwachen, aber auch nicht... :up:



.

wahnsinn - so nett hätt ich das nie formulieren können ;)

zerwi
2010-12-28, 10:05:51
Ach was, echt nicht?
Macht mir aber Spaß.
Du hast meine Posts anscheinend nicht ganz verstanden.
Mir gehts darum, dass hier einige gar die schiere Erleuchtung in dem Teil sehen und nicht nur ein Gimmick, das dir einen kleinen Bonus im Alltag bringen könnte. Sowas wie ein Bluerayplayer zB

Wer ist hier einige ?

Mosher
2010-12-28, 10:07:50
@ zerwi:

Hallo, ich bin noch im Thread. Du brauchst dich nicht hinter Mariachi verstecken und ihm in´s Ohr schmeicheln.
Du bist herzlich dazu eingeladen, noch weiter auf mich einzuflamen.

Oder aber du bringst zur Abwechslung was, das noch "einigermaßen" was mit dem Thema zu tun hat.
Und sei´s nur:
"Ich find die Teile gut/scheiße, weil..."

zerwi
2010-12-28, 10:49:40
@ zerwi:

Hallo, ich bin noch im Thread. Du brauchst dich nicht hinter Mariachi verstecken und ihm in´s Ohr schmeicheln.
Du bist herzlich dazu eingeladen, noch weiter auf mich einzuflamen.

Oder aber du bringst zur Abwechslung was, das noch "einigermaßen" was mit dem Thema zu tun hat.
Und sei´s nur:
"Ich find die Teile gut/scheiße, weil..."

Lieber Mosher,

wie wärs wenn du dann damit anfängst deine eigenen Ratschläge zu folgen.

Ich hingegen werde mich hüten etwas zu kritisieren/loben, dass ich nicht kenne. Das machen nämlich nur eher die etwas weniger intelligenten Personen.
Und genau das wollte ich mit meinen Posts verdeutlichen.

P.S. I <3 ignore. Dann gehen mir o.g. Personen nämlich nicht mehr auf die Nerven. Achja du bist da jetzt drauf - muss man bei jemanden wie dir ja dazuschreiben.

Dein zerwi

MojoMC
2010-12-28, 12:25:55
Jetzt mal ehrlich: Habt ihr echt alle so massive Probleme mit 5 Minuten Startschwierigkeiten, dass ihr ernsthaft in Erwägung zieht, euch so ein Teil zuzulegen?Wenn du keine Ahnung hast, dann geh doch einfach dein Klo putzen anstatt hier deinen Spam abzusondern.

Wenn es anscheinend genug Leute gibt, die selbst mit drei Weckern kaum aufwachen, warum sollten die dann nicht versuchen, mit Hilfe eines Schlafphasenweckdings erträglich aus dem Bett zu kommen?
Wenn es anscheinend genug Leute gibt, die teilweise den halben Tag rumlaufen wie ein Zombie, warum sollten die dann nicht versuchen, mit Hilfe eines Schlafphasenweckdings erträglich wachzuwerden?

Nur, weil DU anscheinend jeden Morgen fröhlich singend aus dem Bett springst, kannst du das ja schlecht auf alle anderen übertragen. Bin gespannt, ob du das noch kapierst oder aus gutem Benehmen hier in diesem Thread einfach mal die Fresse hältst.


Ist ja so, als wenn du einem Taubstummen sagst, sein Blackberry ist ein Gimmick, das ihm einen kleinen Bonus im Alltag bringen könnte. Er soll halt einfach telefonieren, klappt bei dir ja auch...

Mosher
2010-12-28, 12:36:49
Ok, dann starten wir doch mal die Umfrage hier im Thread:

Wer von denen, die so ein Teil in Erwägung ziehen, leiden unter ernsthaften Schlafstörungen?

Und genau darauf will ich hinaus.

Wenn du meine Posts mal genau durchliest, hab ich die Funktionalität eines solchen Weckers nie in Frage gestellt, noch dessen Nutzen für jemanden mit ernsthaften Schlafschwierigkeiten.

Ich schluck auch keine Betablocker, weil ich 3 mal im Jahr 150 - 100 Blutdruck hab.

atlantic
2010-12-28, 12:51:44
Jetzt alle mal herhören...

geht das hier so weiter, gibts aufs M0wl. Wer ab jetzt noch meint, rumätzen zu müssen, der darf in seinen Wachphasen seine Punkte zählen. Echt jetz. Vielleicht beschränkt ihr euch ausnahmsweise mal darauf, was der TS wollte.



meine güte leute, könnt ihr den thread auch bitte mal ausnamsweise nicht zuspammen? @ imaginez und co schiel.

gesucht sind user, die eins daheim haben und empfehlen können.

Danke. :mad:

MojoMC
2010-12-28, 12:57:05
Wer von denen, die so ein Teil in Erwägung ziehen, leiden unter ernsthaften Schlafstörungen?Bist du betrunken? Es geht nicht um SCHLAFstörungen. Ich würde sogar sagen, dass die betroffenen Leute mit dem SCHLAFEN keine Probleme haben...


Wenn du meine Posts mal genau durchliest, hab ich die Funktionalität eines solchen Weckers nie in Frage gestellt, noch dessen Nutzen für jemanden mit ernsthaften Schlafschwierigkeiten.Orly?
In deinen ersten beiden Postings implizierst du bereits, dass sich die Zielgruppe des Weckers ja einfach normal wecken lassen kann und sich nicht so anstellen soll.omg...

Mit was man heutzutage alles Geld machen kann.
Ich schließ mich da Black-Scorpion an:

(1)normalen Wecker kaufen / haben (vorsichtige 10€ veranschlagt)
(2) auf gewünschte Uhrzeit stellen. zB 45 Minuten vor absolutem Muss. Dann kann man noch weiter "snoozen"
(3) aufstehen
(4)je nach Gewohnheit frühstücken, Kaffee trinken, etc.
(5) unbeliebter Morgenmuffel sein, unbeliebter "Ist heut nicht ein herrlicher Tag" sein oder in gewissem Rahmen einfach konstant sein (Jeder weiß, dass man nicht immer gut drauf ist)
(6) falls irgendwas schief geht: Die Schlafphase war schuld :facepalm:Black Scorpion hat schon recht.

Dass man irgendwie anders drauf ist,wenn man nicht aus dem Schlaf "gerissen" wird, ist schon klar.
Und dasses möglich ist, mittels Sensoren etc. die aktuelle Phase zu ermitteln - auch möglich.

Darum gehts ja nicht..

Aber der Sinn des ganzen?
Irgendwer schrieb was von sanfter Weckmusik? Die gibt´s schon, seit es Klassik-radiosender gibt und einen Volumeregler am Wecker.

Spätestens seit es MP3 am Handy gibt.

Und dass man jedes Fitzelchen seines Lebens optimieren muss?? Also macht euch doch nicht lächerlich,was soll das groß bringen?
Wiegt ihr eigentlich euer Essen?

Mal ein Lebenstipp von einem Dauerdepri: Absolute Kontrolle macht nicht glücklich.Und selbst, wenn die Leute einfach nur angenehmer geweckt werden wollen, obwohl es auch "normal" klappt: Ja und? Hardware für 200 Euro, die App für 79 Cent - Da gibts hier im Forum weitaus dümmere Methoden, sein Geld rauszuwerfen. Geh doch dort trollen.

[edit]
Modtext, während ich schrieb. argh...

Rockhount
2010-12-28, 14:13:30
Allerdings scheint das eher an der Musik gelegen zu haben, denn die App hat mich laut Diagramm aus einer Tiefschlafphase geweckt


Wenn Du im gegebenen Zeitrahmen halt nicht in einer höheren Schlafphase bist, dann wird der Wecker versuchen "das Beste" rauszuholen. Er kann dich ja auch nicht aus der tiefen Schlafphase rausbeamen :)

Ich glaube aber, dass die App in einem solchen Fall den Weckvorgang besonders leise startet, damit sich der Weckton so behutsam ins Unterbewusstsein bringt und man dann langsam wach wird...

Konami
2010-12-28, 15:27:31
Ich hab heute mal dieses HappyWakeUp für Symbian ausprobiert und bin sehr angenehm aufgewacht. In 'ner Tiefschlafphase hätte ich das "Klingeln" niemals gehört, vor allem nach nur wenigen Stunden Schlaf. Aber offenbar hat das Ding erfolgreich die Leichtschlafphase erkannt.

Und das, obwohl das Handy unter dem Betttuch lag und das Mic nach unten gerichtet war (wie in der Anleitung beschrieben). Nice. :)

mofhou
2010-12-28, 15:54:20
Wenn Du im gegebenen Zeitrahmen halt nicht in einer höheren Schlafphase bist, dann wird der Wecker versuchen "das Beste" rauszuholen. Er kann dich ja auch nicht aus der tiefen Schlafphase rausbeamen :)

Das komische war, dass ich die Weckzeit auf 9.00Uhr gestellt hatte und um 8.38Uhr geweckt wurde. Aber ich werde die App trotzdem weiter benutzen, da ich mich schon wach gefühlt habe beim Wecken (kann aber auch Placebo sein).

edit:
Sehe gerade:
Die App selber schreibt, dass sie sich in den ersten 2 Nächten kalibriert. =)

Alexander
2010-12-28, 16:24:56
Ich nutze Sleep Cycle fürs iPhone. Kostenpunkt 0,79 €.
Geht es auch mit dem neuen Apple iPod touch 8GB (4G) (http://geizhals.at/deutschland/a566327.html?v=l) ?

mofhou
2010-12-28, 16:52:57
Geht es auch mit dem neuen Apple iPod touch 8GB (4G) (http://geizhals.at/deutschland/a566327.html?v=l) ?
Neue Funktionen von Version 3.0
Major improvements:
+ intelligent snooze
+ adjustable wake up phase length
anything from 0 minutes (regular alarm clock mode) to 10, 15, 20, 30, 45, 60 and 90 minutes
+ Sleep Cycle is now up to 5x more sensitive to your movement
this is great news because better sensitivity means better wake ups
+ no need to recalibrate Sleep Cycle when changing bed, pillow or mattress anymore
+ full support for the iPod touch
+ full iPhone 4 retina resolution support
+ possibility to use music from your iPod library as alarm sound
+ Sleep Cycle no longer mutes music or audiobooks that are playing in the background
+ no alarm mode - use Sleep Cycle to graph your sleep, without using the alarm
http://itunes.apple.com/de/app/sleep-cycle-alarm-clock/id320606217?mt=8

;)

Alexander
2010-12-28, 17:01:45
Ich danke dir. Dann muss ich mal experimentieren. Ich habe das Problem, dass wenn ich nicht aufstehen muss, aber dennoch früh aufstehen will, dass das oft nicht klappt. 2 Wecker und 4 Weckzeiten werden von mir benötigt um auf Nummer sicher zu gehen. Sonst haue ich auf die Tasten ohne mich später überhaupt daran erinnern zu können.

Irgendwer hatte hier im thread erwähnt, dass man das Ladekabel angeschlossen lassen sollte. Muss das wirklich sein? :confused:

_DrillSarge]I[
2010-12-28, 17:10:01
so, ich habe viele wecker (schlafphasendingens, nachweckzeug und allem pipapo) ausprobiert und was hat es gebracht? nichts. man war nicht "frischer" oder ist besser aus dem bett gekommen (solche sanft-weck-teile habe ich meist eh überhört) etc.. letztendlich bin ich bei einem altmodischen aufziehwecker gelandet, der rabatz macht wie sau - klingelt der = sofort wach.
der fehler, den die meisten machen ist aber den wecker innerhalb "griffreichweite" vom bett aufzustellen. ;)

Konami
2010-12-28, 17:47:56
I[;8472940']der fehler, den die meisten machen ist aber den wecker innerhalb "griffreichweite" vom bett aufzustellen. ;)
Macht bei mir keinen Unterschied. Entsprechende Müdigkeit vorausgesetzt, schaffe ich es, quasi bewusstlos durchs Zimmer zu wandern, den Wecker auszuschalten und mich wieder zurück ins Bett zu legen.

Und dabei bin ich gar kein Schlafwandler. :ulol:

Alexander
2010-12-28, 18:11:58
Macht bei mir keinen Unterschied. Entsprechende Müdigkeit vorausgesetzt, schaffe ich es, quasi bewusstlos durchs Zimmer zu wandern, den Wecker auszuschalten und mich wieder zurück ins Bett zu legen.

Und dabei bin ich gar kein Schlafwandler. :ulol:
Das kenne ich zu gut. Mein Lösungsansatz lautet 2 Weckzeiten im Abstand von 3 Minuten einzustellen. Beim zweiten klingeln (also nachdem ich mich grad wieder hingelegt habe) beginnen die grauen Zellen zu arbeiten: "Wenn du jetzt drauf haust, dann legt er in 2 Minuten wieder los". (Die Wiederholung der ersten Weckzeit nach 5-minütiger Pause.)

Rooter
2010-12-28, 19:08:33
Habe mir die App heute Nacht mal gekauft und ausprobiert und bin heute morgen sanft aufgewacht 20min vor der eigentlichen Weckzeit.
Ich hab heute mal dieses HappyWakeUp für Symbian ausprobiert und bin sehr angenehm aufgewacht.Bitte hier weiter berichten ob das so bleibt oder nur Zufall war! :)

I[;8472940']der fehler, den die meisten machen ist aber den wecker innerhalb "griffreichweite" vom bett aufzustellen. ;)Mein Radiowecker weckt mit Radio und wird erst abgeschaltet wenn ich den Raum verlasse.

MfG
Rooter

Vader
2011-12-09, 10:12:56
Da das Thema gerade in einem anderen thread wieder hoch kam:

Wie sind dann mitlerweile eure Erfahrungen?

mofhou
2011-12-09, 12:37:55
Ich bin mittlerweile auf Philips' Wake Up Light umgestiegen, da mir jeden Tag mein Handy neben den Kopf zu legen a) zu umständlich und b) zu "gefährlich" war.

Kann das Philips Wake Up Light auch nur empfehlen, habe in 6 Monaten bisher nur 2x mal den Wecker gehört und bin sonst immer davor wachgeworden.

Mosher
2011-12-09, 13:20:57
Ich stelle meinen Radiowecker auf Rauschen und lasse mich ganz leise und ganz sanft wecken.
Bei mir ists nur oft so, dass wenn ich einen Wecker gestellt hab, ganz alleine 5 Minuten vorher wach werde.

Konami
2011-12-09, 14:42:35
Die Symbian-App hat sich als doch nicht so zuverlässig im Erkennen der Schlafphasen entpuppt, bin vorerst wieder zurück bei der Vorschlaghammer-Methode. :ulol: