PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem am großen Zehnagel


Torben
2011-03-18, 22:12:54
Ich glaube ich hab nen Problem mit meinem großen Zehnagel.

Das Ding ist eingewachsen und schmerzt brutal!
Hilft nur noch der Doc oder kann man da selbst noch was machen?

Bild is aus dem Netz und zeigt nicht meinen Zeh (schaut aber genauso aus).

Schuhu
2011-03-18, 22:16:39
Doktor = Einmal richtig, dafür vielleicht ein paar Wochen humpeln, oder rauswachsen lassen und Monate Spaß haben!

derpinguin
2011-03-18, 22:18:11
Da wirst du selbst nichts machen können. Zum niedergelassenen Chirurgen gehen, Nagel (teil)entfernen lassen und Ruhe haben.
In Zukunft besser aufpassen bei der Nagelpflege. Sowas entsteht meist durch falsches Kürzen.

Torben
2011-03-18, 22:18:23
Was heißt rauswachsen lassen?

Den Nagel immer länger werden lassen?

Was macht der Doc weas ich nicht auch machen kann?

derpinguin
2011-03-18, 22:18:46
Den Nagel entfernen.

Torben
2011-03-18, 22:22:56
Das schmerzt doch auch.

Ich suche eine Lösung wo ich nicht zum Doc muss ;(

Piffan
2011-03-18, 22:24:22
Locker bleiben. Der muss lange nicht entfernt werden.

Inzidieren, Eiter rauslassen und regelmäßig pinseln. Irgenwann wächst die Ecke raus und gut ist.

Warum nicht gleich amputieren? :freak:

Falls das öfter vorkommt, mal zum Fußpfleger gehen. Würde da meinen Schwager empfehlen. :tongue:

derpinguin
2011-03-18, 22:24:30
Gibts nicht. Das tut auch nicht wirklich weh. Die Entfernung wird unter örtlicher Betäubung gemacht, danach tuts noch ein paar Tage weh, aber nicht so schlimm, wie die Schmerzen der Entzündung.

Morale
2011-03-18, 22:25:15
Also ich hatte das auch mal und habe dann den Nagel so schräg tief eingeschnitten mit einem Nagelknipser, nicht ganz ab, und dann fest daran gezogen, sodass auch der Teil des Nagels der in das Fleisch schneidet mit raus"gerissen" wurde.
Seitdem keine Probleme, der Nagel ist ganz normal wieder nachgewachsen.
Trotzdem würde ich auch eher empfehlen zum Arzt zu gehen.

derpinguin
2011-03-18, 22:25:37
Locker bleiben. Der muss lange nicht entfernt werden.

Inzidieren, Eiter rauslassen und regelmäßig pinseln. Irgenwann wächst die Ecke raus und gut ist.

Warum nicht gleich amputieren? :freak:

Falls das öfter vorkommt, mal zum Fußpfleger gehen. Würde da meinen Schwager empfehlen. :tongue:
Also ich finde regelmäßige Inzision bis das raus ist schlimmer als den halben Nagel ziehen zu lassen. Hab das vor Jahren mal durchgemacht.

Torben
2011-03-18, 22:27:20
Geht man damit zum Allgemein Arzt?

Dann muss ich das wohl machen. Es nervt doch erheblich weil jeder Schritt schmerzt.

derpinguin
2011-03-18, 22:27:55
Entweder zum Hausarzt oder zum niedergelassenen Chirurgen.

Torben
2011-03-18, 22:29:07
Danke.

Piffan
2011-03-18, 22:37:06
Also ich finde regelmäßige Inzision bis das raus ist schlimmer als den halben Nagel ziehen zu lassen. Hab das vor Jahren mal durchgemacht.

Ich habe das mit dem Skalpell (spitz, Nr. 11 oder so) aufgepiekt, vorsichtig gespreizt bis der Mist abgelaufen war und dann ständig mit "Ketchup" (aseptische Paste, afaik ist Jod drin) bedeckt gehalten. Am nächsten Tag war es trocken.....Kann bei ihm natürlich anders laufen, und wenn man nicht den Mumm hat das aufzustechen, dann ab zum Arzt.

Was ist eigentlich das Problem? Privat versichert und geizig oder die Hosen voll? :freak:
Bei mir ist es der pure Geiz, wenn ich nicht zum Doc renne. :tongue:

Torben
2011-03-18, 22:39:28
oder die Hosen voll? :freak:


Jep :frown:

Piffan
2011-03-18, 22:42:49
Jep :frown:

Das ist blöd. Da gibts keinen Rat außer die Gewissheit, dass es sehr hilfreich wäre.

Falls du "Hand" anlegen willst, dann spreize doch mal ohne Stich, ziehe an dem Wulst vom Nagel weg. Mit etwas Glück fließt dann auch schon Eiter ab. Und dann halt regelmäßig mit aseptischer Salbe einreiben. Hab den Namen vergessen, aber das Zeug gibts auch ohne Rezept.

Sowas tut leider höllisch weh. :redface:

Edit: Das Abspreizen vom Nagel gelingt besser, wenn die Hornhaut aufgeweicht ist, also erstmal den Fuß in lauwarmes Wasser halten bis die Hornhaut schrunzlig wird. Ziel ist, die Stelle zu weiten, wo die Bakterien eingedrungen sind. Mit Glück entweicht dabei der Eiter.

noch mal Tante edit: Mit Spreizen meine ich, dass du den Hornhautwulst, der seitlich vom Nagelbett verläuft, meine Mutter nannte den "Nagelbettsaum", seitlich vom Nagel wegziehst. Damit wird genau die "kaputte Stelle" geöffnet, wo die Bakterein eingedrungen sind. Hoffe das ist verständlich.

JaDz
2011-03-18, 22:42:53
Die Betäubungsinjektionen zwischen die Zehen waren bis zu einem Nieser drei Tage nach einer Darm-OP mit 20 cm geklammerter Naht am Bauch mein schmerzhaftestes medizinisches Abenteuer. Also viel Spaß. Nach meiner Zehen-OP bin ich damals die 1,5 km nachhause gelaufen, der Schmerz kam erst etwas später nach Abklingen der Betäubung. War aber nicht besonders schlimm.

derpinguin
2011-03-18, 22:45:55
Die Spritze dabei gibts nicht zwischen die Zehen, sondern am Grundgelenk. Tut nicht allzu weh.

Geh einfach zum Arzt, lass es machen und doktor nicht selbst dran rum, wenn du dich nicht auskennst.

mapkyc
2011-03-18, 23:09:26
Ich hab die Spritze damals gar nicht gemerkt, weil der Doc meinen Zeh irgendwie schon abgeklemmt hatte. Dann hat der da nen bisschen dran rumgeschnippelt und ich durfte nach Hause. Als die Betäubung nachließ, wurde es einmal schlimm. Danach aber keine weiteren Probleme (außer das Fädenziehen, wüähh...).
Bei mir sah das nämlich genauso aus, wie auf dem Bild und meine Mama ist med. Fußpflegerin und die meinte nur: "Wenn du damit nicht sofort zum Arzt gehst ... bla bla ... Blutvergiftung ... bla usw"

Der Sandmann
2011-03-18, 23:26:21
Ab zum Doktor. Das hatte ich auch einmal. Habe auch lange gedacht das das schon wieder wird. Aber irgendwann war normales laufen nimma möglich.

Bei mir wurde das dann ambulant chirurgisch behandelt.

Muß aber sagen das das gut 20 Jahre her ist. Aber selbst damals war das super easy.

Spritze in den Fuß bekommen. Buch dabei gelesen und nach Hause gefahren worden.

Brauchst da keine Angst zu haben.

Freue dich auf die freien Tage :)

JaDz
2011-03-20, 20:13:34
Die Spritze dabei gibts nicht zwischen die Zehen, sondern am Grundgelenk. Tut nicht allzu weh.
Mhm, also damals (1993) fand ich es schon recht schmerzhaft. Ließ aber schnell nach. ;( Dagegen war der per Gemüsehobel gekürzte Finger in Betaisodona-Lösung ein angenehmes Kribbeln. ;)

/dev/NULL
2011-03-20, 22:16:49
Falls du "Hand" anlegen willst, dann spreize doch mal ohne Stich, ziehe an dem Wulst vom Nagel weg. Mit etwas Glück fließt dann auch schon Eiter ab. Und dann halt regelmäßig mit aseptischer Salbe einreiben. Hab den Namen vergessen, aber das Zeug gibts auch ohne Rezept.

Sowas tut leider höllisch weh. :redface:

Edit: Das Abspreizen vom Nagel gelingt besser, wenn die Hornhaut aufgeweicht ist, also erstmal den Fuß in lauwarmes Wasser halten bis die Hornhaut schrunzlig wird. Ziel ist, die Stelle zu weiten, wo die Bakterien eingedrungen sind. Mit Glück entweicht dabei der Eiter.

noch mal Tante edit: Mit Spreizen meine ich, dass du den Hornhautwulst, der seitlich vom Nagelbett verläuft, meine Mutter nannte den "Nagelbettsaum", seitlich vom Nagel wegziehst. Damit wird genau die "kaputte Stelle" geöffnet, wo die Bakterein eingedrungen sind. Hoffe das ist verständlich.


Jep.. kenne ich auch so, hilft immer, bis dahin schmerzt es wie Sau, fliesst der eiter erstmal ist es normalerweise am nächsten Tag ok.

Kira
2011-03-20, 23:22:30
hm wie kann man denn seine Nägel falsch kürzen? (Auf den Post auf Seite 1 bezogen).

derpinguin
2011-03-20, 23:35:12
So, dass die Ecke des Nagels ins Nagelbett drückt. Also zu weit eingeschnitten. Oder Nägel nur tlw. geschnitten und dann abreißen, was zu Rissen im Nagel und damit zu Eintrittspforten für Keime führt durch kleine Verletzungen des Nagelbetts.

Kira
2011-03-20, 23:46:38
ja das problem hatte ich auch mal.. hab mir gedacht "ok komm, lieber zu viel als zu wenig" und dann tat es bei jedem 2. schritt weh :S

abreißen lässt sich manchmal nicht vermeiden ^^ nun könnten wir ja fast noch nen poll draus machen: knipser vs schere ;D

derpinguin
2011-03-20, 23:51:41
[x] Feile

Kira
2011-03-20, 23:53:28
mit ner feile geht man doch aber erst ran, wenn man gekürzt hat? zumindest sind die mir bekannten feilen nicht stark genug, dass man damit wirklich kürzen kann?

derpinguin
2011-03-21, 00:07:27
Wäre aber die saubere, nicht schädigende Variante.
Wenn du natürlich erstmal ewig wachsen lässt, dann ists mit Feile doof. Regelmäßig nachgefeilt aber kein Problem.

THEaaron
2011-03-21, 00:25:30
Bei mir musste das Nagelbett ein wenig gerichtet werden sonst wär der Nagel immer wieder ins Fleisch gewachsen.

Philipus II
2011-03-21, 00:32:17
Also meienr ist damals wieder rausgewachsen. War aber nur ein kleines bischen und nach ner Woche überstanden. Desinfektionsmittel als Salbe verhindert unnötige zusätzliche Probleme.
->Arzt befragen

Odal
2011-03-21, 00:43:29
wenn es zu einer seite aufgebläht ist dann steckt da nur tüchtig eiter drunter (halt durch bakterielle infektion)

hatte sowas schon ein paar mal an einem finger (zeh noch nie)
meine behandlung war immer nadel mit rasierwasser "desinfizieren"
loch reinstechen und mit starken druck die eiterwurst rauspressen
(den rest in lauwarmen seifenwasser) da muss man zwar etwas die zähne zusammenbeissen, aber sobald der eiter erstmal raus ist gehts

am nächsten tag ist der fall gegessen

sth
2011-03-21, 01:35:06
Kleiner Tip: Lieber gleich zum Arzt gehen und rausschneiden lassen. Je mehr sich das entzündet, desto schlechter wirkt später die örtliche Betäubung.

rotkäppchen
2011-03-21, 06:49:56
Ich glaube ich hab nen Problem mit meinem großen Zehnagel.

Das Ding ist eingewachsen und schmerzt brutal!
Hilft nur noch der Doc oder kann man da selbst noch was machen?

Bild is aus dem Netz und zeigt nicht meinen Zeh (schaut aber genauso aus).


da hilft erstmal nur eine nagelteilausschneidung um zu gucken, ob der nagel im bett zu breit ist für die haut am rand.
und wenn dies zutrifft, hilft eine sogenannte emmert-plastik.
da wird am nagelbett, die nagelwurzel am rand entfernt, sodass der nagel schmaler wächst.
ist eine schmerzhafte angelegenheit.

*edit*
dies wird beim dermatologen oder beim chirurgen durchgeführt.

synergie
2011-03-21, 07:04:14
Also ich würds selber machen.
Erstmal etwas Mut in Form von Tequila oder Ähnlichem antrinken und anschließend mitm Seitenschneider ran und das Ding (Nagel oder Zeh) abknipsen. Zum Doc rennen kannste dann ja immer noch :)

rotkäppchen
2011-03-21, 07:46:13
die nagelteilausschneidung kann man auch selbst machen.
nur, wenn es schon so dermaßen entzündet ist, tuts meist sauweh, wenn man den nagel nur schief anguckt. ;)

Barny
2011-03-21, 08:02:26
Kleiner Tip: Lieber gleich zum Arzt gehen und rausschneiden lassen. Je mehr sich das entzündet, desto schlechter wirkt später die örtliche Betäubung.

Absolut richtig
Ich hab dieses Dilemma auch 2 mal gehabt, anfangs hab ich auch gezögert, aber der Chirurg hat ein dünnen Streifen weggemacht und ich konnte am selben Tag noch zur Arbeit.
Ein Zahnarztbesuch ist schlimmer,
Gute Besserung noch

Mark3Dfx
2011-03-21, 08:30:25
Regelmäßiger Besuch der Pediküre erspart spätere Schmerzen ;)
Ich machs.

Shink
2011-03-21, 08:33:57
Ach ja: Kann es sein dass du Nagelpilz hast? (Wg. dem Foto auf der ersten Seite)

derpinguin
2011-03-21, 09:47:40
Lies mal was dort dabei steht ;)

Shink
2011-03-21, 10:04:15
Lies mal was dort dabei steht ;)
Äh... ja, hast recht. War nicht davon ausgegangen dass jemand ein Bild aus dem Internetz reinstellt und sagt "bei mir sieht das auch so ähnlich aus glaub ich, was hab ich jetzt?"

Sonni
2011-03-21, 10:20:28
Also es gibt wohl kein Thema, was abstoßender ist, als eingewachsene Fußnägel.

Geh zum Arzt und besprich das mit ihm.
-.-

Vader
2011-03-21, 10:55:34
Do itz yourself:

http://www.army-nato-shop.de/shop/images/artikel/her/big/614600.jpg