PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was verbraucht euer Auto im Schnitt?


Seiten : [1] 2

Schlammsau
2011-04-29, 07:54:05
Der alte Thread ist ja nicht mehr wirklich aktuell....

Mehrfachauswahl ist erlaubt! :)

-Fiat Stilo 3T 1.9 JTD Bj. 2003 mit ~130PS
Gute 6-7l bei normaler (nicht zu langsam, nicht zu schnell) Fahrweise.

Saro
2011-04-29, 08:14:06
Golf 3 1.8l Automatik BJ 1991 mit 75PS Maschine (AAM)

8-9l

Marbleearth
2011-04-29, 08:17:10
Golf 3 1.8l Automatik EZ 11/95 mit 90 PS Maschine

ca. 10l (reine Stadt)

StevenB
2011-04-29, 08:20:02
Ich fahre kein Auto...

Renault Megane I 1.6l, BJ 2002 mit 107PS

7-8l Benzin

Edit: Mal etwas genauer:

Mit Winterreifen auf der Autobahn 7-8l Benzin, Stadtverkehr 11-12l Benzin.
Mit Sommerreifen auf der Autobahn 6-7l Benzin, Stadtverkehr muss ich noch ausmessen.

Kladderadatsch
2011-04-29, 08:42:14
bmw 123d, 204 ps

6-7 liter.

Mr.Moe
2011-04-29, 09:09:54
Audi Coupe Typ 89 2.3e 133PS

im schnitt 10-11L meist nur Stadt

Black-Scorpion
2011-04-29, 09:17:56
Ich habe ein Auto, aber keinen Führerschein. Nicht das sich Leute wundern. Den fährt meine Schwester und darf uns nun natürlich auch chauffieren. ;)

7-8l Super - Kia Rio 1.4er Bj.2008 mit 97PS

Annator
2011-04-29, 09:18:19
10-11L/100Km Super 98 Scirocco R 265PS 2.0L TSI

Zephyroth
2011-04-29, 09:55:45
Honda Civic 2.2i-CTDi: 6.5l/100km Diesel
Honda Integra 1.8i: 8.5l/100km Super
Honda Prelude 2.0i: 8.5l/100km Super

Grüße,
Zeph

gogetta5
2011-04-29, 10:09:08
VW Golf IV 1.6 16v 105ps EZ 02/2000 ca 5,9l/100km Super auf Winterreifen(195) und 6,3l/100km auf Sommerreifen(205)

von meinen Eltern
VW Bora 2.8 V6 4Motion 205ps ca 9l/100km bei sparsamer Fahrt
VW Golf IV 1.6 FSI 110ps ca 6,5l/100km

Evil Ash
2011-04-29, 10:09:38
10 Liter/100 Km Gas, kann ich aber nicht auswählen ...

Schrotti
2011-04-29, 10:28:24
VW Golf IV 1.6 16v 105ps EZ 02/2000 ca 5,9l/100km Super auf Winterreifen(195) und 6,3l/100km auf Sommerreifen(205)


Eigentlich kann das so nicht sein. Der Rollwiderstand von Winterreifen ist um ein vielfaches höher (selbst wenn die Dimension eine Nummer kleiner ist) als bei Sommerreifen.

Bei mir machen die Winterreifen ~0,5/1L pro 100km aus.

wollev45
2011-04-29, 10:45:22
BMW 535IA bj98 3,5L V8 245ps
14-20L/100km je nach Pedalstellung :D

gogetta5
2011-04-29, 10:52:23
Eigentlich kann das so nicht sein. Der Rollwiderstand von Winterreifen ist um ein vielfaches höher (selbst wenn die Dimension eine Nummer kleiner ist) als bei Sommerreifen.

Bei mir machen die Winterreifen ~0,5/1L pro 100km aus.

Die Winterreifen sind aber schon ziemlich runter und können höchstens noch einen Winter gefahren werden. Die Sommerreifen hingegen sind noch fast neu, daher der große Unterschied.

KakYo
2011-04-29, 11:06:58
Ford Probe V6 (163PS): 13-14 Liter ~E70
VW Phaeton V10 (313PS): 12-13 Liter Diesel

HAL
2011-04-29, 12:08:27
1993er Mercedes E320 Coupé mit 4G-Automatik: im Durchschnitt knapp über 12 liter.

MartinRiggs
2011-04-29, 12:26:25
9,1 Liter auf die letzen 4000KM laut Bordcomputer, das kommt auch hin.
Von schleichen(7,xx Liter) bis Dauervollgas ~15 Liter ist alles dabei.

Golf 5 GTI, Baujahr 2008, 2 Liter Turbo mit 200PS.

Mich kotzt es an das grade Kleinwagen in puncto Effizienz zum Kotzen sind, es gibt kaum Autos die dauerhaft unter 7 Liter nehmen und wenigstens noch ein bisschen Spass machen, daher bleib ich auch erstmal bei der Möhre. Ich würde sonst auch was kleines und sparsames fahren.

Schlammsau
2011-04-29, 12:52:43
Doch ..... Mittelklasse Diesel mit bis zu 150 Pferdchen.
Die kannste locke mit unter 7l im schnitt fahren, ohne das man zu sehr an Fahrspass einbüsst. ;)

Glaub mir, ich weiss wovon ich rede!

Anfi
2011-04-29, 12:55:24
Golf VI 1,4L Basismotorisierung: 6-7L/100km

Winterreifen machen bei mir auch locker +0,5L/100km aus.

x-force
2011-04-29, 13:01:55
suzuki swift 92ps:
da ist viel möglich, von 4,9l benzin bei landstraßenfahrt bis 90km/h, bis auf 8,7l ostern als kein mensch unterwegs war und ich mal ne stunde bleifuß hatte.

tagsüber im normalen verkehr brauche ich im schnitt 6,4l und bin dabei schneller als 99% der tagträumer. wenn einem gemütlich mitschwimmen reicht kommt man auch mit 5,5l hin.

Schlammsau
2011-04-29, 14:09:51
Interessant, dass kaum jemand hier nen Diesel fährt.

Wie war nochmal die Verteilung in Deutschland?
60% Benzin/Gas und 40% Diesel oder so ähnlich?

MorPheuZ
2011-04-29, 14:27:56
Je nach Fahrweise 7-9l.

Bei normalerweise 80% Autobahn sinds eher 7l.

2010 Honda Accord 2.4i

Marodeur
2011-04-29, 14:28:15
Ford Mondeo MK2 1,8... 8-9 Liter im Schnitt, meist eben knapp über 8 bei ca. 70 % Landstraße, rest teilen sich Stadt und Autobahn.

Hab auch nur 1x gewählt. Zweites Fahrzeug wäre ja Motorrad und gefragt wird ja explizit nach Auto... :biggrin:

Der Vollständigkeit halber: Das Motorrad säuft im Schnitt 6-7 Liter.

deLuxX`
2011-04-29, 14:29:29
Golf VI 1.4 TSI 160PS

um die 8L. Landstraße auch ohne Probleme 7L und weniger. Stadt eher 8,5 - 9L

John Williams
2011-04-29, 15:12:37
Also nochmal,

Golf 4 R32 241 PS
12-13 Liter

Haarmann
2011-04-29, 15:19:36
Toyota Prius - 2te Generation - resp. 1te Generation Europa

4-5l Bleifrei 95

(del)
2011-04-29, 15:42:03
Alltagsauto:
Focus MK2 Kombi Diesel
5,3 l im Schnitt.

Wochenendauto:
ca. 8 l Super Plus.

(R)evolutionconcept
2011-04-29, 15:54:58
~ 12l - Mitsubishi Grandis 2,4 160PS Automatik

:upara:

Schlammsau
2011-04-29, 17:58:51
:upara:

12l und nur 160 Pferde? :freak:

Wat den das fürn Kahn?

Thunder99
2011-04-29, 18:02:58
Normal zwischen 7 und 8 L

Autobahn wenn ich es eilig hab 12L+ :freak:

Golf IV 1.6L 105PS

iDiot
2011-04-29, 18:04:20
7,3l 160PS Benzin

Der Sandmann
2011-04-29, 18:24:02
Renault Twingo 1.2 BJ 98 im Sommer 5.5 im Winter 6.5l

(R)evolutionconcept
2011-04-29, 18:36:18
12l und nur 160 Pferde? :freak:

Wat den das fürn Kahn?

Ein arschgeiler! :D

nur ein bissl durstig ^^

tombman
2011-04-29, 18:36:37
Ca. 160l/100km

http://topzeitung.files.wordpress.com/2010/05/taxi-wien.jpg :crazy:

:upicard:

Blackpitty
2011-04-29, 18:37:38
von 7-12L alles dabei, je nach Fahrweise halt

1.8T 180PS im VW Bora

Tigershark
2011-04-29, 18:40:04
BMW E36 318i (Limo) 115PS, 2/1998 -- etwa 8,5L
BMW ALPINA B3S (Cabrio) 305PS, 2/2005 -- etwa 10-11L

Tombman - auch nach erneutem Posten Deines Taxibildes raff ich nicht, was das a) mit dem Verbrauch EINES bzw. DEINES Autos zu tun hat und b) was du uns damit überhaupt mitteilen willst?

Schlammsau
2011-04-29, 20:11:03
Ein arschgeiler! :D

nur ein bissl durstig ^^
Ein bissl ist gut.... X-D

(R)evolutionconcept
2011-04-29, 21:20:48
Ein bissl ist gut.... X-D

^^

Der darf das.

http://www.swotti.com/tmp/swotti/cacheBWL0C3VIAXNOASBNCMFUZGLZQXV0B21VDGLVBI1DYXJZ/imgMitsubishi%20Grandis4.jpg

Monkey
2011-04-29, 21:40:10
von 7-12L alles dabei, je nach Fahrweise halt

1.8T 180PS im VW Bora


Hach ja, der Motor war im Leon schon völligst geil!

Meiner 8,3 (BC aktuell AB) bis 12 in der Stadt. Omega 2.5 V6

Rooter
2011-04-29, 22:40:13
von 7-12L alles dabei, je nach Fahrweise halt

1.8T 180PS im VW BoraHach ja, der Motor war im Leon schon völligst geil!
ACK, ich denke auch gelegentlich wehmütig an meinen 1.8T im A3 zurück. Wobei der Honda auch seine Vorzüge hat, z.B. den geileren (aber noch alltagstauglichen) Klang ab 4000 Touren aufwärts. Dafür kommt unterhalb dieser 4000 Touren aber auch kaum Leistung raus. :usad:

11 Jahre Motorenentwicklung haben aber am Verbrauch nichts geändert, beide brauchen ~9 Liter. Was aber vor allem auf viele Kurzstrecken zurückzuführen ist, wobei der Weg zur Arbeit (16 km) fast nur Autobahn ist. Kaum ist der Motor warm wird er wieder ausgemacht.

MfG
Rooter

Blackpitty
2011-04-29, 22:54:46
ACK, ich denke auch gelegentlich wehmütig an meinen 1.8T im A3 zurück. Wobei der Honda auch seine Vorzüge hat, z.B. den geileren (aber noch alltagstauglichen) Klang ab 4000 Touren aufwärts. Dafür kommt unterhalb dieser 4000 Touren aber auch kaum Leistung raus. :usad:

11 Jahre Motorenentwicklung haben aber am Verbrauch nichts geändert, beide brauchen ~9 Liter. Was aber vor allem auf viele Kurzstrecken zurückzuführen ist, wobei der Weg zur Arbeit (16 km) fast nur Autobahn ist. Kaum ist der Motor warm wird er wieder ausgemacht.

MfG
Rooter

haben halt beide ihren eigenen Sound, wobei ich da ja mehr so auf den 1.8T Klang stehe:D

drdope
2011-04-30, 06:40:32
Die kannste locke mit unter 7l im schnitt fahren, ohne das man zu sehr an Fahrspass einbüsst. ;)

Diesel und Fahrspaß gehören imho nicht in in einen Satz; außer er beinhaltet eine Negation.
;)

Diesel und Fahrspaß empfinde ich als diametrale Gegensätze... das wiederspricht sich imho komplett...
scnr!

Ontopic:

MX-5 NA (BJ '93) 115PS/ca. 1030kg ca. 8-9l im Durchschnitt
Elise MK2 111S (BJ '03) 160PS/ca. 800kg ca. 8-9l im Durchschnitt

jeweils bei flotter Fahrweise ohne großen Stadt- oder AB-Anteil...

grobi
2011-04-30, 07:30:46
Mazda 3 1.6 109PS

5.6l/100km Diesel auf die letzen 1000KM gerechnet

Storm007
2011-04-30, 08:20:17
Mein Fiat 500 69PS 5,8L

grobi
2011-04-30, 08:26:34
Wenn man sich überlegt ist der Verbrauch von Kleinstwagen (z.B. 3-Zylinder) mit Benzinmotoren viel zu hoch.

mfg grobi

der13big-l
2011-04-30, 08:53:15
Wenn man sich überlegt ist der Verbrauch von Kleinstwagen (z.B. 3-Zylinder) mit Benzinmotoren viel zu hoch.

mfg grobi

ist ja auch kein wunder schau dir mal an was die wiegen da sind 1,2t-1,4t keine seltenheit und dann sollen die mit 75PS vom
Fleck kommen.

Golf IV 1,6 FSI in der Stadt um die 7-7,5l/100km(strecken <10km)
Landstraße oder strecken länger als 15km <6,5l/100km

mfg
Lutz

rotkäppchen
2011-04-30, 09:16:08
Volvo V70 2.5 Diesel 140 PS von 2000. Verbrauch liegt bei ca. 7l.

Ford Fiesta 50 PS von 2000. Verbrauch liegt bei ca. 10l. (12l aktuell, da die Bremsen wieder im Eimer zu sein schein)

DryLand
2011-04-30, 09:41:13
Nissan 350z Roadster, 3,5l V6 301 PS:

Viel Landstr. daher ab 9,5 l bis 12 mit Stadt alles möglich. Bei konstanter schnellerer Fahrweise gehen auch locker 13-15 durch. ;)
Super Plus 98

Undertaker
2011-04-30, 11:11:25
2006er Opel Astra TwinTop 1.8, 140PS Benzin (E10/E5)

8,5-9l bei >80% Stadtverkehr und sparsamer Fahrweise
~8l bei zügiger Autobahnfahrt (leider kein 6. Gang)

In der Stadt zollt das hohe Gewicht von >1,5t seinen Tribut. Der 1.9er Diesel mit 150PS wäre hübsch gewesen, allerdings nicht wirtschaftlicher (in Bezug auf Kaufpreis, Wartung und Steuern). Und auch wenn ein Cabrio kein reines Nutzfahrzeug ist, spielt das nunmal auch eine Rolle. ;)

Schlammsau
2011-04-30, 11:18:30
^^

Der darf das.

http://www.swotti.com/tmp/swotti/cacheBWL0C3VIAXNOASBNCMFUZGLZQXV0B21VDGLVBI1DYXJZ/imgMitsubishi%20Grandis4.jpg
Soll ich ehrlich sein!?


Diesel und Fahrspaß gehören imho nicht in in einen Satz; außer er beinhaltet eine Negation.
;)

Diesel und Fahrspaß empfinde ich als diametrale Gegensätze... das wiederspricht sich imho komplett...
scnr!


Blödsinn, TDs sind meiner Meinung nach jedem Benziner vorzuziehen. Nicht nur durch deren Effizienz sondern auch durch deren Drehmomentüberlegenheit.
Einen Benziner muss man immer hochdrehen lassen damit was geht, ein TD wird auch schon ab 1500U/min mehr Bums freisetzen, als ein Benziner mit 3000 Umdrehungen....

So sind meine Erfahrungen mit beiden Motortypen und glaub mir, ich hatte schon 9 Autos....3 Diesel und 6 Benziner!
Momentan fahre ich einen doch recht sportlichen Stilo 1,9JTD 115, gechipt auf rund 130 Pferdchen im Abarth Look. :cool:
Glaub mir, ein 130PS Benziner hat keine Chance gegen mich.
Schon gar nicht beim Verbrauch! ;)

Undertaker
2011-04-30, 11:30:39
Verbrauch ist klar, aber ansonsten könntest du für dieses "Feeling" genausogut einen Turbo-Benziner nehmen.
Es bleibt weiterhin Geschmackssache, ob man Turbos oder Sauger bevorzugt. Schneller ist ein Turbomotor (auch ein Diesel) jedoch nicht im Vergleich zu einem gleichstarken Sauger, wenn beide im optimalen Drehzahlbereich betrieben werden. Ein Turbo lässt sich im Alltag auch ohne herunterschalten schnell bewegen, der Saugmotor hat dafür das bessere Ansprechverhalten und die linearere Leistungsentwicklung. Und übrigens: Beim Verbrauch bei sehr hoher Leistungsabfrage ist ein Sauger einem Turbomotor gleicher Leistung oft sogar überlegen. ;)

Bl@de
2011-04-30, 11:31:17
Mazda 323F BA - 1.5L Saugmotor 65kW

Sommer = 7-8l
Winter = 8-9l

Und wenn man etwas Gas gibt gehts sofort in die Region 10-11l. Aber dafür läuft der Motor wie ein Uhrwerk. Noch nie ein Problem am ganzen Auto gehabt nach 150 000km

Schlammsau
2011-04-30, 11:39:15
Verbrauch ist klar, aber ansonsten könntest du für dieses "Feeling" genausogut einen Turbo-Benziner nehmen.
Es bleibt weiterhin Geschmackssache, ob man Turbos oder Sauger bevorzugt. Schneller ist ein Turbomotor (auch ein Diesel) jedoch nicht im Vergleich zu einem gleichstarken Sauger, wenn beide im optimalen Drehzahlbereich betrieben werden. Ein Turbo lässt sich im Alltag auch ohne herunterschalten schnell bewegen, der Saugmotor hat dafür das bessere Ansprechverhalten und die linearere Leistungsentwicklung. Und übrigens: Beim Verbrauch bei sehr hoher Leistungsabfrage ist ein Sauger einem Turbomotor gleicher Leistung oft sogar überlegen. ;)

Einen Turbo Benziner muss man noch mehr drehen lassen als nen "normalen" Benziner. Und genau das ist der Punkt...in dem Bereich wo der Turbo noch nicht eingesetzt hat, geht fast gar nichts beim Benziner. Dann wenn der Turbo einsetzt ist die Leistung natürlich entsprechend hoch aber auch der Verbrauch nimmt extremst zu. Beim Turbodiesel ist natürlich ähnlich, mit dem Unterschied, dass er erstens auch im unteren Drehzahlbereich trotzdem relativ viel Kraft hat und zweitens, der Verbrauch im oberen Drehzahlbereich auch noch akzeptabel ist. Meine Meinung!

Aber du hast recht, dass ist Geschmackssache....ich für meinen Teil empfinde TDs sehr viel angenehmer in ihrer Leistungsentfaltung.

Hardcoregamer
2011-04-30, 12:13:21
Das stimmt so nicht Schlammsau. Ich habe einen Turbobenziner und der Turbo fängt bei ca. 2000 U/min an einzusetzen und entfaltet sein volles Drehmoment von 380 Nm bei ca. 3000 U/min.

Undertaker
2011-04-30, 13:45:57
Einen Turbo Benziner muss man noch mehr drehen lassen als nen "normalen" Benziner.

Abgesehen vom Bereich unterhalb des einsetzenden Turbos - den auch ein Diesel erst überwinden muss - fährt sich ein Turbobenziner sehr ähnlich wie ein Diesel. Man muss natürlich etwas schauen welche Modelle man vergleicht - ein 140PS 2.0TDI wird untenrum selbstverständlich besser ziehen als ein 140PS 1.4 TSI (fast 50% mehr Hubraum!).

Aber ja, es bleibt Geschmackssache. Gerade genannter 2.0 TDI von VW/Audi ist gefühlt eine echte Rakete, bis man einmal merkt, dass diese explosive Leistungsentfaltung bei gut 4000rpm endet - das maximale Drehmoment gar bereits ab 2500rm wieder fällt. Zusammen mit dem erst ab 1500-1700rpm einsetzenden Turbo hast du ein extrem schmales nutzbares Drehzahlband. Der 1.4 TSI Turbo setzt ebenfalls ab ~1500-1700rpm ein, steigert sich aber noch bis knapp 6500rpm auf seine identische Maximalleistung - somit flacher, aber breiter. Und wenn man dann noch einen 2.0l Sauger mit 140PS hinzuzieht... ;)

In jedem Fall gilt: Objektiv sind alle 3 Konzepte perfekt geschalten nahezu identisch schnell - egal ob Diesel, Sauger oder Turbo (-benziner) bei gleicher Leistung. Subjektiv und aus dem alltäglichen Drehzahlbereich von 1500-2000rpm fühlt sich der Turbo und natürlich der Diesel deutlich schneller an - bis der Sauger zurückschaltet. ;)

mbee
2011-04-30, 14:11:24
BMW Z4 sDrive 3.0i (E89, 3 l, 258 PS): 9-15 l je nach Gasfuß
Nissan 350z (VQDE-RevUp-Modell, 3,5 l, 301 PS): 11-18 l je nach Gasfuß

Jeweils Benzin und nicht Diesel natürlich (Hint an mich selbst: Man sollte vor Klicken auf einen Wert erst mal sorgfältig lesen) ;)

grobi
2011-04-30, 14:37:57
ist ja auch kein wunder schau dir mal an was die wiegen da sind 1,2t-1,4t keine seltenheit und dann sollen die mit 75PS vom
Fleck kommen.

Golf IV 1,6 FSI in der Stadt um die 7-7,5l/100km(strecken <10km)
Landstraße oder strecken länger als 15km <6,5l/100km

mfg
Lutz


Ich rede von Kleinstwagen und nicht von Automobilen der Golfklasse.....

MartinRiggs
2011-04-30, 14:47:52
Doch ..... Mittelklasse Diesel mit bis zu 150 Pferdchen.
Die kannste locke mit unter 7l im schnitt fahren, ohne das man zu sehr an Fahrspass einbüsst. ;)

Glaub mir, ich weiss wovon ich rede!

Das ist keine Option, ein starker Diesel ist sehr teuer in der Anschaffung, hohe Steuern und relativ oft auch anfällig bzw. sauteuer wenn wirklich mal was ist.
Wo du 300€ steuern zahlst bezahl ich 120€ und du verbrauchst nur 2 Liter weniger. Dafür fahr ich aber jedem Diesel locker weg, bis auf so teure Geräte wie 320D und höher.

Evil Ash
2011-04-30, 15:26:02
Soll ich ehrlich sein!?



Blödsinn, TDs sind meiner Meinung nach jedem Benziner vorzuziehen. Nicht nur durch deren Effizienz sondern auch durch deren Drehmomentüberlegenheit.
Einen Benziner muss man immer hochdrehen lassen damit was geht, ein TD wird auch schon ab 1500U/min mehr Bums freisetzen, als ein Benziner mit 3000 Umdrehungen....

So sind meine Erfahrungen mit beiden Motortypen und glaub mir, ich hatte schon 9 Autos....3 Diesel und 6 Benziner!
Momentan fahre ich einen doch recht sportlichen Stilo 1,9JTD 115, gechipt auf rund 130 Pferdchen im Abarth Look. :cool:
Glaub mir, ein 130PS Benziner hat keine Chance gegen mich.
Schon gar nicht beim Verbrauch! ;)


Hä, und warum beschleunige ich mit meinem "ollen" Chevrolet Nubira mit 121 PS in 10,5 Sekunden auf 100, und ein ach so toller Audi A4 TD mit 142 PS auch nur in knapp 10 Sekunden?
Der Bumms ist doch nur das Bauchgefühl bzw. nur extrem kurz, mit dem Benziner ziehst du da einfach weiter weg, ohne zu schalten.

Und warum sollte man die PS nicht vergleichen können? Dafür ist die Angabe ja da.
Nm kann man schlecht vergleichen, selbst ein oller Kleinwagen mit TD hat über 200 Nm, nur was nützt es ihm? Nichts. Ein normaler Ford Fiesta benötigt trotz der über 200 Nm fast 13 Sekunden auf 100.

Ein Corrado mit 245 Nm benötigt 6,9 Sekunden ...

Lethargica
2011-04-30, 15:57:26
MX-5 (160PS) : 8-10 Liter
626 (115PS) : 6.5-9 Liter
E-Coupe (184PS) : 7-10 Liter

Hab mal im Mittel für 8-9l Benzin gevotet.

der13big-l
2011-04-30, 16:23:11
Ich rede von Kleinstwagen und nicht von Automobilen der Golfklasse.....

der Golf ist mein Auto, hätt ich wohl etwas besser trennen sollen.

Kleinstwagen, wie Aygo, Fox und co wiegen zwischen 900 und 1000kg leer
Kleinwagen wie Polo und co eben schonmal 1200kg. Nun Tank die mal voll und setz jemanden rein.

Nen Golf fängt bei 1,5t an und selbst die gibts mit 75ps und brauchen dadurch natürlich mehr als die größeren Motoren.

mfg
Lutz

Falk
2011-04-30, 16:27:30
[x] 0,00 Liter

Habe nämlich kein Auto mehr, bin auf Bahn, Fahrrad und meine Füße umgestiegen und 2 - 3 mal im Monat Car-Sharing und ich kann Euch sagen: Ich fühle mich wunderbar dabei, ich spare Geld ohne Ende und lebe gesünder.

Stax
2011-04-30, 16:32:32
Und das musstest du uns nun in den Verbrauchsthread reinkotzen?

Danke für die Info.

OT: 8,5 Liter, 1.8er Corsa C 135 PS mit Super Plus 98

Vor der Abstimmung auf 98ROZ hat er 9,2 Liter 95ROZ im Schnitt gebraucht.

Fahrweise zügig :)

Schdeffan
2011-04-30, 17:30:54
[x] 0,00 Liter

Habe nämlich kein Auto mehr, bin auf Bahn, Fahrrad und meine Füße umgestiegen und 2 - 3 mal im Monat Car-Sharing und ich kann Euch sagen: Ich fühle mich wunderbar dabei, ich spare Geld ohne Ende und lebe gesünder.
Jeden Liter den ich tanke ist ne Investition in Fahrspaß, ohne Auto würde ich mich schlecht fühlen.
[x]9,9l/100km mit nem 230er Benz BJ90

Mr. Lolman
2011-04-30, 18:14:43
Zwischen 7 und 9 Liter Diesel: Volvo C70 D5. In der Stadt auch leicht >9. Vll. gehen künftig auch etwas weniger, wenn ich die Schaltpunkte der Geatronic mal intus hab.

Schlammsau
2011-04-30, 18:25:36
Das ist keine Option, ein starker Diesel ist sehr teuer in der Anschaffung, hohe Steuern und relativ oft auch anfällig bzw. sauteuer wenn wirklich mal was ist.
Wo du 300€ steuern zahlst bezahl ich 120€ und du verbrauchst nur 2 Liter weniger. Dafür fahr ich aber jedem Diesel locker weg, bis auf so teure Geräte wie 320D und höher.

Teurer in der Anschaffung ja, aber anfälliger???? :freak:
Und warum sollten die Teile eines Diesels teurer als die eines Benziners sein? Das deckt sich überhaubt nicht mit meinen Erfahrungen!

Ja, ich zahl ~310€ Steuern, ein vergleichbarer Benziner liegt bei vieleicht 130€ im Jahr. Dann hab ich aber momentan fast 20 Cent günstigeren Sprit pro l und rund 2l weniger Verbrauch auf 100km.

Rechne es dir aus, nach meiner Rechnung lohnt sich ein Diesel schon nach 10000km im Jahr. Noch dazu ist ein Diesel wesentlich langlebiger und zuverlässiger als ein Benziner.

grobi
2011-04-30, 18:29:11
Anfällig bei einem Diesel sind die Injektoren, der DPF, der Turbolader usw......
Ein Diesel ist in der Wartung auch teurer.

Schlammsau
2011-04-30, 18:36:15
Anfällig bei einem Diesel sind die Injektoren, der DPF, der Turbolader usw......
Ein Diesel ist in der Wartung auch teurer.

Blödsinn, die Teile sind auch nicht anfälliger als die vergleichbaren Teile eines Benziners.
Ich meine ich fahre einen FIAT!!! Der Kahn hat jetzt fast genau 150000km und 8 Jahre auf dem Buckel. Und bis auf das AGR-Ventil hatte ich noch rein gar nichts am Motor! Kostenpunkt war 150€ mit eigener Montage.

Was ein Kumpel von mir mit seinem A3 1,6l Benziner gleichen Baujahres schon für Probleme nur mit dem Motor hatte, will ich hier nicht anführen.

Lethargica
2011-04-30, 18:36:29
Teurer in der Anschaffung ja, aber anfälliger???? :freak:
Und warum sollten die Teile eines Diesels teurer als die eines Benziners sein? Das deckt sich überhaubt nicht mit meinen Erfahrungen!

Ja, ich zahl ~310€ Steuern, ein vergleichbarer Benziner liegt bei vieleicht 130€ im Jahr. Dann hab ich aber momentan fast 20 Cent günstigeren Sprit pro l und rund 2l weniger Verbrauch auf 100km.

Rechne es dir aus, nach meiner Rechnung lohnt sich ein Diesel schon nach 10000km im Jahr. Noch dazu ist ein Diesel wesentlich langlebiger und zuverlässiger als ein Benziner.

Ein Diesel ist in der Versicherung meist höher eingestuft als ein vergleichbarer Benziner. Zudem gehen Einspritzpumpen und Lader gerne mal hops, was dann richtig teuer werden kann. Kommt noch der meist deutlich höhere Anschaffungspreis und teurere Wartung hinzu.

Was natürlich absolut unbezahlbar ist, ist der Soundvorteil eines großvolumigen Saugbenziners :D

Schlammsau
2011-04-30, 18:56:07
Ein Diesel ist in der Versicherung meist höher eingestuft als ein vergleichbarer Benziner. Zudem gehen Einspritzpumpen und Lader gerne mal hops, was dann richtig teuer werden kann. Kommt noch der meist deutlich höhere Anschaffungspreis und teurere Wartung hinzu.

Was natürlich absolut unbezahlbar ist, ist der Soundvorteil eines großvolumigen Saugbenziners :D

Und beim Benziner geht wohl nie was kaputt? :ulol:

grobi
2011-04-30, 18:59:48
Nur weil du bis jetzt Glück hattest. Die neuen Diesel sind wesentlich anfälliger. Du hast wohlmöglich noch einen Diesel mit einer Verteilereinspritzpumpe die recht robust waren und dann noch ohne DPF.

Stone2001
2011-04-30, 19:06:45
7-8l Benzin / 100km - Audi A3 Sportback 1.8 TFSI

Durchschnittlicher Verbrauch über die letzten 15 TKM - 7.1 l / 100km da sind aber auch viele Überlandfahrten dabei. In der Stadt brauche ich zwischen 9 und 10l.

Undertaker
2011-04-30, 19:20:46
Und beim Benziner geht wohl nie was kaputt? :ulol:

Das sagt ja keiner. Aber das bei einem Diesel die Wartungskosten teurer sind, ist nun wirklich kein Geheimnis. Je nach Nutzungsprofil kann sich das durch die Ersparnis bei den Spritkosten mit steigender jährlicher Laufleistung schneller oder langsamer rentieren - bei <10.000km wohl aber praktisch nie.

HAL
2011-05-01, 03:08:36
Und beim Benziner geht wohl nie was kaputt? :ulol:
Am (modernen Turbo-)Diesel ist aufwändigere Technik verbaut und damit kann (nicht muss) auch potentiell mehr kaputt gehen.

TitusXP
2011-05-01, 11:02:33
6,5L Diesel - 3er Touring

Gruß Titus

iDiot
2011-05-01, 11:52:02
jaja die drehmomentfanatiker.

Fakt ist, der 2,0 TDI mit 140PS ist teurer als mein TSI und noch dazu eine gurke. der 170PS, der von den fahrleistungen her ähnlich ist, ist um eine gewaltige ecke teurer und hat immer noch die dieseltypischen nachteile.

Ausser für extreme Langstreckenfahrer gibts eigentlich keinen Grund im VAG Konzern noch einen der Diesel zu nehmen. Die TSI und TFSIs sind in jedem Bereich besser.


Noch dazu ist ein Diesel wesentlich langlebiger und zuverlässiger als ein Benziner.
Das gilt vielleicht für die alten Mercedes Wirbelkammerdiesel, aber für nen modernen CR sicher nicht. ;)

Marc-
2011-05-01, 13:08:19
Suzuki SX4 1,9 DDIS 4WD Bj 2007 120 PS, 6,2l/100km im Mittel über die letzten 10TKM.

Rooter
2011-05-01, 14:52:33
Verbrauch ist klar, aber ansonsten könntest du für dieses "Feeling" genausogut einen Turbo-Benziner nehmen.
Es bleibt weiterhin Geschmackssache, ob man Turbos oder Sauger bevorzugt. Schneller ist ein Turbomotor (auch ein Diesel) jedoch nicht im Vergleich zu einem gleichstarken Sauger, wenn beide im optimalen Drehzahlbereich betrieben werden. Ein Turbo lässt sich im Alltag auch ohne herunterschalten schnell bewegen, der Saugmotor hat dafür das bessere Ansprechverhalten und die linearere Leistungsentwicklung. Und übrigens: Beim Verbrauch bei sehr hoher Leistungsabfrage ist ein Sauger einem Turbomotor gleicher Leistung oft sogar überlegen. ;)QFT, genau so ist es!
Eure Diesel gehen nicht deshalb ab weil sie Diesel sind sondern weil alle (halbwegs aktuellen) einen Turbo drauf haben!

Einen Turbo Benziner muss man noch mehr drehen lassen als nen "normalen" Benziner.Als jemand der 9 Jahre lang einen Audi 1.8T hatte und jetzt einen Honda i-VTEC fährt kann ich dir sagen dass das totaler Unfug ist! Den A3 musste ich, selbst wenn ich mal einen richigen Sprint hinlegen wollte, eigentlich nie über 4000 Touren drehen. Der Civic fängt in dem Bereich gerade erst an Spaß zu machen.

7-8l Benzin / 100km - Audi A3 Sportback 1.8 TFSI

Durchschnittlicher Verbrauch über die letzten 15 TKM - 7.1 l / 100km da sind aber auch viele Überlandfahrten dabei. In der Stadt brauche ich zwischen 9 und 10l.Laut Bordcomputer oder selber gerechnet? ;)

MfG
Rooter

Alex31
2011-05-01, 14:59:28
Golf VI - 1,2 TSI - 6,2 Liter bei normaler Fahrweise Stadt, Land, Autobahn

Hakim
2011-05-01, 15:43:18
A3 1,9 TDI 2009er 105PS

Zwischen 5,1-5,6 Liter Diesel wenn ich fahre und 5,5-6 Liter wenn mein Vater fährt.

Stone2001
2011-05-01, 22:51:27
Laut Bordcomputer oder selber gerechnet? ;)

Selber ausgerechnet bzw. vom Spritmonitor ausrechnen lassen. :D

Schlammsau
2011-05-02, 09:21:05
Das gilt vielleicht für die alten Mercedes Wirbelkammerdiesel, aber für nen modernen CR sicher nicht. ;)

Is ja interessant, kann mir dann einer erklären, warum fast alle Firmen auf Diesel- statt Benzinmotoren als Kilometerschlampen setzen? Auch bei Neuanschaffungen? Unser gesamter Fuhrpark (Passat, Golf IV Variant, Fiat Ducato), Lang- und Kurzstrecke, besteht aus Dieseln verschiedenster Baujahre und Fabrikaten.

Noch dazu werden die Dinger dann für ein Heidengeld mit 200tkm bis 250tkm bei uns Werksintern verkauft. X-D

Und das unglaubliche daran, die Dinger finden dann auch noch Abnehmer, weil sie zumeist trotzdem noch günstiger als im hiesigen Gebrauchwagenmarkt sind.

Also Leute erzählt mir nix, (Turbo)Diesel sind nach wie vor noch die zuverlässigeren und bei Vielfahrerern (>=15000km/Jahr) deutlich günstigeren Autos im Vergleich zu Benzinern!

Acid-Beatz
2011-05-02, 09:24:09
Eben aus den von Dir genannten Gründen: Diesel sind robust, durchzugsstark und lassen sich auch nach Jahren noch gut verkaufen ;)

Schlammsau
2011-05-02, 09:28:41
Eben aus den von Dir genannten Gründen: Diesel sind robust, durchzugsstark und lassen sich auch nach Jahren noch gut verkaufen ;)

Sag ich ja, aber manche Theoretiker hier meinen, dass es nicht mehr so ist.

MiHinz
2011-05-02, 09:37:54
VW Passat BJ 98 1.9 TDI (66KW)

Verbrauch Sommer ca. 5,5Liter, Winter ca. 6 Liter
Gemessen bei einem Arbeitsweg von 16 km

/dev/NULL
2011-05-02, 09:39:16
Wie im anderen Thread geschrieben, laut Bordcomputer 5,6l/100km (Messintervall derzeit 6000km)

Landstrasse, wenig Stadt, öfter Autobahn. Versuche in der Stadt vorausschauend zu fahren, auf der Autobahn je nach Lust und Laune/Verkehr zwischen 120 und 180km/h, normalerweise ~140km/h

Skoda Octavia TDI 130PS

Zephyroth
2011-05-02, 09:42:15
Bei so einer schönen Verteilung bei den Benzinern (http://de.wikipedia.org/wiki/Normalverteilung) würde dem Hrn. Gauß einer abgehen...

Grüße,
Zeph

drdope
2011-05-02, 09:45:45
Blödsinn, TDs sind meiner Meinung nach jedem Benziner vorzuziehen.

Ok, also ist meine persönliche Meinung - durch das "imho" in meinem Beitrag ausgedrückt - "Blödsinn" und als Gegenargument führst du Deine persönliche Meinung an?
hmm.. interessante Art der Argumentation...
scnr!
:cool:

Schlammsau
2011-05-02, 09:50:26
Ok, also ist meine persönliche Meinung - durch das "imho" in meinem Beitrag ausgedrückt - "Blödsinn" und als Gegenargument führst du Deine persönliche Meinung an?
hmm.. interessante Art der Argumentation...
scnr!
:cool:

War vielleicht etwas zu überspitzt ausgedrückt....eigentlich sollte das Blödsinn in " " gesetzt werden.

Sorry.....

drdope
2011-05-02, 10:16:38
np, war auch nicht so ganz ernst gemeint... fands nur irgendwie lustig.... :)
;)

dernomax
2011-05-02, 11:11:30
A3 2.0 TFSI (200 PS) Quattro -> ~9L überwiegend Landstrasse/Abahn.
Bei mehr "Freude am Fahren" dann aber auch gerne 11-12:)

Undertaker
2011-05-02, 11:33:58
Also Leute erzählt mir nix, (Turbo)Diesel sind nach wie vor noch die zuverlässigeren und bei Vielfahrerern (>=15000km/Jahr) deutlich günstigeren Autos im Vergleich zu Benzinern!

Das die Spritersparnis bei entsprechender Laufleistung alles kompensiert ist doch auch vollkommen unstrittig. :) Es ging oben vielmehr um die Frage, ob ein Diesel für jeden lohnt, bei gleicher Leistung schneller wäre als ein Benziner, oder aber beim Durchzug auch verglichen zu einem Turbobenziner alternativlos wäre. Dem ist nunwieder nicht so.

mbee
2011-05-02, 11:42:51
Sag ich ja, aber manche Theoretiker hier meinen, dass es nicht mehr so ist.
Nein, die modernen Diesel sind lediglich potentiell anfälliger für Defekte (Turbo, Injektoren bei CR) als (Sauger-)Benziner, was unbestritten ist, da mehr und kompliziertere Technik verbaut ist und auch die thermische Belastung im Vergleich höher ist.

Eisenoxid
2011-05-02, 12:07:17
6,8l/100km
50% Autobahn (~130km/h)
25% Stadt
25% Landstraße

Peugeot 207 95Vti 16V

Schlammsau
2011-05-02, 12:50:11
Das die Spritersparnis bei entsprechender Laufleistung alles kompensiert ist doch auch vollkommen unstrittig. :) Es ging oben vielmehr um die Frage, ob ein Diesel für jeden lohnt, bei gleicher Leistung schneller wäre als ein Benziner, oder aber beim Durchzug auch verglichen zu einem Turbobenziner alternativlos wäre. Dem ist nunwieder nicht so.
Schon klar, für einen Wenigfahrer bzw. einen Kleinwagen lohnt sich ein Diesel freilich nicht!

Nein, die modernen Diesel sind lediglich potentiell anfälliger für Defekte (Turbo, Injektoren bei CR) als (Sauger-)Benziner, was unbestritten ist, da mehr und kompliziertere Technik verbaut ist und auch die thermische Belastung im Vergleich höher ist.
Aso potenziell....was aber nicht heissen muss, dass sie wirklich anfälliger sind. Ich könnte mir vorstellen, dass qualitativ höherwertige Materialien und Teile verbaut werden.

Deswegen kostet eine Kupplung bei meinem Auto (Diesel) zB das doppelte wie für den gleichen Wagen mit ähnlicher Leistung mit Benzinmotor. Fiat Stilo Kupplung für den Benziner ~150€, für den Diesel ~300€! X-D

mbee
2011-05-02, 13:05:07
Ich könnte mir vorstellen, dass qualitativ höherwertige Materialien und Teile verbaut werden.
Nö, das ist nun wirklich Quatsch. Potentiell heißt natürlich langfristig auch effektiv. Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas (an teuren Teilen) hopps geht, ist einfach höher, weil diese Teile oft zusätzlich (Turbo, Injektoren) vorhanden sind. Hätte ich besser so formulieren sollen. Oder drücken wir es mal so aus: Ein moderner Diesel ist anfälliger für Defekte als ein Sauger-Benziner. Beim Turbo-Benziner sieht's natürlich anders aus. Dieser ist langfristig wieder anfälliger als ein Diesel (höhere Abgas-Temperaturen, bis auf Porsche keine VTG wie bei den meisten Dieseln, etc.).


Deswegen kostet eine Kupplung bei meinem Auto (Diesel) zB das doppelte wie für den gleichen Wagen mit ähnlicher Leistung mit Benzinmotor. Fiat Stilo Kupplung für den Benziner ~150€, für den Diesel ~300€! X-D
Nein, nicht deshalb: Die Kupplung kostet mehr, weil der Diesel mehr Drehmoment hat, was die Kupplung (und der Antriebsstrang) abkönnen muss. Deshalb sind in Dieseln oft stärkere Kupplungen und auch stärkere Bremsen (wegen Mehrgewicht) verbaut als bei Benzinern mit vergleichbarer Leistung, da hier in der Regel eben ein höheres Drehmoment als beim Benziner anliegt und im Falle der Bremsen die Kiste auch mehr wiegt.

TheNeo1980
2011-05-02, 14:23:25
Audi A3 ca. 100PS 1.6 BJ 2005 Benzin Automatik

Sparsamer Fahrweise

3,2l Autobahn
4,0l Stadtverkehr

bisschen Spaß

4,5l Autobahn
6,0l Stadt

tanke aber auch Shell V-Power :) deswegen der niedrige Verbrauch also nicht wundern

Tigershark
2011-05-02, 14:33:45
Audi A3 ca. 100PS 1.6 BJ 2005 Benzin Automatik

Sparsamer Fahrweise

3,2l Autobahn
4,0l Stadtverkehr

bisschen Spaß

4,5l Autobahn
6,0l Stadt

tanke aber auch Shell V-Power :) deswegen der niedrige Verbrauch also nicht wundern

Achso! Na klar....
ist es denn auch das mit 64bit? :freak:

Schlammsau
2011-05-02, 14:44:32
Audi A3 ca. 100PS 1.6 BJ 2005 Benzin Automatik

Sparsamer Fahrweise

3,2l Autobahn
4,0l Stadtverkehr

bisschen Spaß

4,5l Autobahn
6,0l Stadt

tanke aber auch Shell V-Power :) deswegen der niedrige Verbrauch also nicht wundern

Dat glaube ich definitiv nicht!

Nicht mit 100PS und schon gar nicht mit Automatik!

Morale
2011-05-02, 14:48:27
http://i863.photobucket.com/albums/ab192/ACKong/OT%20Post/dont_feed_the_trolls.jpg
:wink:

Evil Ash
2011-05-02, 14:54:37
4 Liter in der Stadt? Das muss schon das neue mit 128bit sein ...

alkorithmus
2011-05-02, 14:54:41
Benzin, jenseits von 12 Liter..

Zephyroth
2011-05-02, 15:24:51
Audi A3 ca. 100PS 1.6 BJ 2005 Benzin Automatik

Sparsamer Fahrweise

3,2l Autobahn
4,0l Stadtverkehr

bisschen Spaß

4,5l Autobahn
6,0l Stadt

tanke aber auch Shell V-Power :) deswegen der niedrige Verbrauch also nicht wundern

Das glaubt keiner. Spritmonitor sagt 8.65l/100km für diese Variante des A3 1.6 mit 102PS und Automatik. Der Schalter kommt auf 7.9l/100km.

Und nein, auch mit V-Power (mit dem dieser A3 nix anfangen kann) kommt man nicht so weit runter...

Grüße,
Zeph

TheNeo1980
2011-05-02, 15:32:14
Das glaubt keiner. Spritmonitor sagt 8.65l/100km für diese Variante des A3 1.6 mit 102PS und Automatik. Der Schalter kommt auf 7.9l/100km.

Und nein, auch mit V-Power (mit dem dieser A3 nix anfangen kann) kommt man nicht so weit runter...

Grüße,
Zeph
ist aber so :P vor dem V-Power hab ich 6-8l verbraucht...und klar kurz nach dem ich umgestiegen bin ging der Verbrauch auch nicht runter :) dies dauert so 1-2Wochen bis der Motor das V-Power angenommen hat und jetzt chill ich mit 3-4l durch die gegend :cool::tongue:

ach ja muss dabei erwähnen..das ich auch durch die Stadt mit 50km/h im höchsten Gang fahr und auf der Autobahn hinter LKW herschleiche ;) alles klar?

Schlammsau
2011-05-02, 15:38:57
Ich glaube du hast den Thread falsch verstanden.....es geht hier um den durchnittlichen Verbrauch auf 100 und nicht 50km! ;)

Morale
2011-05-02, 15:41:37
Leute das V-Power ist halt in den Motor eingedrungen und hat diesen verändert, ist halt son Nanozeug drin, das ist jetzt so ähnlich wie der Anzug bei Crysis!

[dzp]Viper
2011-05-02, 15:43:34
ist aber so :P vor dem V-Power hab ich 6-8l verbraucht...und klar kurz nach dem ich umgestiegen bin ging der Verbrauch auch nicht runter :) dies dauert so 1-2Wochen bis der Motor das V-Power angenommen hat und jetzt chill ich mit 3-4l durch die gegend :cool::tongue:

ach ja muss dabei erwähnen..das ich auch durch die Stadt mit 50km/h im höchsten Gang fahr und auf der Autobahn hinter LKW herschleiche ;) alles klar?
Jup genau und mein FIAT kann auch fliegen... :uup:

TheNeo1980
2011-05-02, 15:43:42
Leute das V-Power ist halt in den Motor eingedrungen und hat diesen verändert, ist halt son Nanozeug drin, das ist jetzt so ähnlich wie der Anzug bei Crysis!
ist es nicht auch so ?...es macht den Motor geschmeidiger...

zu irgendwas muss das V-Power ja gut sein..sonst würde das nicht jeder tanken...und bei uns an der Shell ist immer so ne Schlange -.- für das scheiss Zeug...scheint sich echt herumgesprochen zu haben, dass es doch was bringt..anders wie die Medien berichten...

Morale
2011-05-02, 15:47:24
Viper;8710647']Jup genau und mein FIAT kann auch fliegen... :uup:
Quatsch!
Oder kontest du in Cyrsis fliegen?
Ne eben nicht.
Dein Auto kann jetzt unsichtbar, schneller oder härter werden, aber fliegen, labber mal keinen.
Ausserdem ist der Verbrauch halt um über 25% gesunken.

TheNeo1980
2011-05-02, 15:48:13
das regt mich echt auf...am liebsten würd ich jede zu mir einladen..das er es sehen kann:mad:

Evil Ash
2011-05-02, 15:48:37
ist aber so :P vor dem V-Power hab ich 6-8l verbraucht...und klar kurz nach dem ich umgestiegen bin ging der Verbrauch auch nicht runter :) dies dauert so 1-2Wochen bis der Motor das V-Power angenommen hat und jetzt chill ich mit 3-4l durch die gegend :cool::tongue:

ach ja muss dabei erwähnen..das ich auch durch die Stadt mit 50km/h im höchsten Gang fahr und auf der Autobahn hinter LKW herschleiche ;) alles klar?

Ok, und Ampeln und solch ein Gedöns ignorieren wir dabei einfach mal ... *g*

Morale
2011-05-02, 15:54:23
das regt mich echt auf...am liebsten würd ich jede zu mir einladen..das er es sehen kann:mad:
Na dann sparst ja jetzt genug, Flüge sind auch nicht so teuer ;)

Roak
2011-05-02, 15:56:10
Golf 6 1.4L TSI

Bei 18000 km aktuell 6,7 L im Schnitt. Kurzstrecken unter 5 km sowie Autobahn über 140 sind schwer unter 7L zu halten. Ansonsten sind auch gut unter 6L drin. Für die Leistung bin ich mit zufrieden, getreu dem Motto Turbo läuft, Turbo säuft.

@V-Power Spritsparer

Jetzt mal Spass beiseite, du wohnst in den Bergen und das ist der Verbrauch wenn du im Tal angekommen bist? Abends beim hochfahren hast du die Null vergessen!

Sollte du an der Meinung festhalten würde ich mich bei Audi melden, das wäre der Durchbruch.

FireFrog
2011-05-02, 16:08:18
Vectra B Bj98
Benzin: 7-8l

mbee
2011-05-02, 17:24:12
ist es nicht auch so ?...es macht den Motor geschmeidiger...
Nö, tut es nicht.

zu irgendwas muss das V-Power ja gut sein..
Natürlich! Es ist dazu gut, Shell die Kassen durch Leute zu füllen, die sich von der Werbung verarschen lassen:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,258441,00.html

(Beim ADAC selbst lässt sich auch jede Menge über diesen Schwachsinn/diese Verbraucher-Verarsche nachlesen: Wer bei Shell tankt, ist eh selbst schuld ;) )

iDiot
2011-05-02, 20:09:10
Is ja interessant, kann mir dann einer erklären, warum fast alle Firmen auf Diesel- statt Benzinmotoren als Kilometerschlampen setzen? Auch bei Neuanschaffungen? Unser gesamter Fuhrpark (Passat, Golf IV Variant, Fiat Ducato), Lang- und Kurzstrecke, besteht aus Dieseln verschiedenster Baujahre und Fabrikaten.

Noch dazu werden die Dinger dann für ein Heidengeld mit 200tkm bis 250tkm bei uns Werksintern verkauft. X-D

Und das unglaubliche daran, die Dinger finden dann auch noch Abnehmer, weil sie zumeist trotzdem noch günstiger als im hiesigen Gebrauchwagenmarkt sind.

Also Leute erzählt mir nix, (Turbo)Diesel sind nach wie vor noch die zuverlässigeren und bei Vielfahrerern (>=15000km/Jahr) deutlich günstigeren Autos im Vergleich zu Benzinern!

Nö, der Verbrauch und die etwas günstigeren Spritkosten rentieren sich eben NUR bei extremer Langstrecke, darum kaufen die auch Diesel ;)

Aber für den Privatmann bis 15, 20kKm hat der Diesel keine Vorteile.


Deswegen kostet eine Kupplung bei meinem Auto (Diesel) zB das doppelte wie für den gleichen Wagen mit ähnlicher Leistung mit Benzinmotor. Fiat Stilo Kupplung für den Benziner ~150€, für den Diesel ~300€!
omg... ein wahrer Kenner :D

Naja, ich bin auch jahrelang diesel gefahren.

Schaut man, was man fürs geld bekommt, dann liegt beim A3 oder Scirocco in etwa ein 2,0TDI 140PS mit einem 2,0TSI gleichauf - sry aber da hat der diesel nicht mal den hauch irgendeiner chance.
Selbst mein 1,4l motörchen fährt dem 140PS 2l ja schon um die Ohren.

Der Diesel hat nur einen Vorteil:
Weniger Verbrauch - alles andere ist schlechter.

Vega2002
2011-05-02, 20:13:28
BMW 325i e91 2.5l = 9.4l
Golf 6 Plus 1.4L TSI 122 ps = 7.2l

Zephyroth
2011-05-02, 20:19:30
ist aber so :P vor dem V-Power hab ich 6-8l verbraucht...und klar kurz nach dem ich umgestiegen bin ging der Verbrauch auch nicht runter :) dies dauert so 1-2Wochen bis der Motor das V-Power angenommen hat und jetzt chill ich mit 3-4l durch die gegend :cool::tongue:

ach ja muss dabei erwähnen..das ich auch durch die Stadt mit 50km/h im höchsten Gang fahr und auf der Autobahn hinter LKW herschleiche ;) alles klar?

Es gibt nur wenige Möglichkeiten, aber keine führt zu diesem Verbrauch!

[ ] Du hast dich verrechnet
[ ] Du schleichst schlimmer als ein Rentner
[ ] Du lügst um hier zu trollen

Mal im Ernst, woher soll's denn kommen? Der Brennwert von V-Power ist gleich wie bei Super 95. Durch die adaptive Anpassung des Motors kann man maximal 5% rausholen, wenn der Motor mit 100 Oktan was anfangen kann (was bei deinem aber nicht der Fall ist).

Wenn du gut bist, dann schaffst du vielleicht 6l/100km, aber keine 3 und schon gar nicht in der Stadt. Das schaffen die besten Diesel schon nicht. Wenn man schon lügt, oder trollt, dann sollte man das mit einigermaßen realistischen Werten tun...

Grüße,
Zeph

iDiot
2011-05-02, 20:20:16
Ach was, wenn ich V-Power tank geht mit der Zeit der Tank über :D

mbee
2011-05-02, 20:25:57
Der Brennwert von V-Power ist gleich wie bei Super 95. Durch die adaptive Anpassung des Motors kann man maximal 5% rausholen, wenn der Motor mit 100 Oktan was anfangen kann (was bei deinem aber nicht der Fall ist).
Mich würde mal interessieren, welche (nicht nachträglich modifizierten) Motoren überhaupt dazu in der Lage sind: Der Normalfall ist ja selbst bei "sportlichen" Motoren wie z.B. in den Boxern von Porsche und auch den M-Modellen bei BMW eine Optimierung auf ROZ 98 (Super Plus). Tankt man dann ROZ 95 (also Super) wird in diesen Fällen ja nur die Klopfregelung aktiv und ändert dementsprechend das Gemisch um ein Klopfen zu verhindern. Auf ROZ 100 stellt sich zumindest bei diesen Modellen kein Motor ein. Auch bei meiner Kiste läuft das nicht anders.

Zudem scheint es auch ein offenes Geheimnis zu sein, dass die Additive bei VPower (Racing), die für die 100 Oktan sorgen, wesentlich schneller altern als z.B. im ROZ 98 Sprit, d.h. was an der Zapfsäule rauskommt, hat oft nicht einmal spürbar mehr Oktan als Super Plus.

iDiot
2011-05-02, 20:33:18
Die wirds auch kaum geben, selbst die Sportlichen müssen ja schließlich nicht nur in Europa bzw Deutschland laufen, und wo anders hab ich die 100 Oktan an der Tanke noch nie gesehen.

Evil Ash
2011-05-02, 22:26:05
Die wirds auch kaum geben, selbst die Sportlichen müssen ja schließlich nicht nur in Europa bzw Deutschland laufen, und wo anders hab ich die 100 Oktan an der Tanke noch nie gesehen.

Naja, Autogas hat ca. 110 Oktan und gibt es in Europa viel, von daher.

mbee
2011-05-02, 22:29:10
Äpfel <-> Birnen, wir reden hier wie schon geschrieben von nicht modifizierten Motoren. Bei LPG hängst Du nicht einfach einen Gastank ans Auto...;)

Acid-Beatz
2011-05-02, 23:00:28
Placebo ahoi :biggrin:

Rooter
2011-05-03, 00:05:14
ist aber so :P vor dem V-Power hab ich 6-8l verbraucht...und klar kurz nach dem ich umgestiegen bin ging der Verbrauch auch nicht runter :) dies dauert so 1-2Wochen bis der Motor das V-Power angenommen hat und jetzt chill ich mit 3-4l durch die gegend :cool::tongue:Mit V-Power kann ich den Verbrauch halbieren!? :eek: Mensch, hättest mir des mal früher gesagt...

Mal im ernst, wieviel zahlt dir Shell hierfür? :|

MfG
Rooter

der13big-l
2011-05-03, 05:54:14
mein verbrauch ist durch V-power 95 gestiegen, ich brauch aber auch normalerweise Super Plus.
Ich halte bei jedem Auto einen Verbrauch in der Stadt unter 5 Liter für Quatsch, zumindest tagsüber, nachts wenn alle Ampeln aus sind schaffe ich auch 5,5l.

Ausnahmen sind hier glaube nur die super Spritsparmodelle wie der Lupo 3L.

Und der 102 PS Motor von VW/Audi/Skoda ist der letzte Dreck, keine Ahnung warum es den so lange gab. Der Wagen fährt nicht los und hat kein Problem 10-11l zu verbrauchen bei normaler Fahrweise in der Stadt.
Richtig Sparsam bekommt man den mit viel Glück auf 9l aber mehr geht in der STadt definitiv nicht. Nur mit Landstraße bzw Autobahn und nicht schneller als 100 Fahren bekommt man den niedriger.

So das sind meine Erfahrungen.

mfg
Lutz

TheNeo1980
2011-05-03, 09:16:37
Mit V-Power kann ich den Verbrauch halbieren!? :eek: Mensch, hättest mir des mal früher gesagt...

Mal im ernst, wieviel zahlt dir Shell hierfür? :|

MfG
Rooter
au man ich glaube ihr wolltet es nicht verstehen...:rolleyes:

mal ehrlich...ihr müsst das V-Power auch über Wochen/Monate tanken..wenn ihr das nur 3-4mal reinkippt >.< klar bringt es auch nichts..weil wie auch schon oben geschrieben, macht es den Motor geschmeidiger und damit sind dann auch bei einem BENZINER UNTER 5l in der Stadt DEUTLICH realistisch...

mehr sag ich dazu nicht...ich find es lächerlich...probiert es doch einfach mal aus statt hier schlaue Sprüche zu posten

könnt echt kotzen ey

Schlammsau
2011-05-03, 09:29:09
au man ich glaube ihr wolltet es nicht verstehen...:rolleyes:

mal ehrlich...ihr müsst das V-Power auch über Wochen/Monate tanken..wenn ihr das nur 3-4mal reinkippt >.< klar bringt es auch nichts..weil wie auch schon oben geschrieben, macht es den Motor geschmeidiger und damit sind dann auch bei einem BENZINER UNTER 5l in der Stadt DEUTLICH realistisch...

mehr sag ich dazu nicht...ich find es lächerlich...probiert es doch einfach mal aus statt hier schlaue Sprüche zu posten

könnt echt kotzen ey

Red doch keinen Quatsch, du kannst mit einem höherwertigen Sprit deinen Verbrauch defintiv nicht um 20% oder mehr senken. 1 bis 2% wären denkbar, aber auch das wurde von vielen Seiten schon als Humbug abgetan.

V-Power ist ein Marketinggag!

4l in der Stadt ...... :facepalm:

Zephyroth
2011-05-03, 09:29:20
Es ist nicht möglich. Weder energetisch, noch motorentechnisch. Oder willst du allen Ernstes behaupten, das du mit einer Tankladung von 45l 1100km weit kommst (das wäre ein Verbrauch von 4l/100km)? Und das mit dieser Gurke von 1.6l-Motor mit Automatik???

Nie im Leben...

Grüße,
Zeph

mbee
2011-05-03, 09:37:32
au man ich glaube ihr wolltet es nicht verstehen...:rolleyes:

mal ehrlich...ihr müsst das V-Power auch über Wochen/Monate tanken..wenn ihr das nur 3-4mal reinkippt >.< klar bringt es auch nichts..weil wie auch schon oben geschrieben, macht es den Motor geschmeidiger und damit sind dann auch bei einem BENZINER UNTER 5l in der Stadt DEUTLICH realistisch...
Ja, ja, der "geschmeidige Motor"...
:facepalm:


mehr sag ich dazu nicht...ich find es lächerlich...probiert es doch einfach mal aus statt hier schlaue Sprüche zu posten
Betreibst Du eigentlich Guerilla-Marketing für Shell? Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber ansonsten scheinst Du echt an krassem Realitätsverlust zu leiden. So ein Verbrauch ist mit Deinem Auto physikalisch schlichtweg nicht möglich, schon gar nicht in der Stadt, Punkt! Wenn Du den nach dem Bordcomputer ermittelst, lass den mal checken (ernsthaft)!

könnt echt kotzen ey
Ich auch, bei so einem hanebüchenen Unsinn, der auf keine Kuhhaut geht...:freak:

stav0815
2011-05-03, 09:55:42
Ich hab grad als Mietwagen nen Peugeot 207 95 VTi.
Brauche dabei 5.7L/100km...

Schlupp
2011-05-03, 10:10:48
Ich halte bei jedem Auto einen Verbrauch in der Stadt unter 5 Liter für Quatsch, zumindest tagsüber, nachts wenn alle Ampeln aus sind schaffe ich auch 5,5l.


Generell ja!

Mit extrem weit vorausschauendem Fahren, ohne Stau, glücklichen Ampelphasen, günstigem Wetter, leerem Auto, ohne Zusatzgeräte, ohne Fahrspaß, etc. hab ich meinen Twingo (97er, 58PS) damals auf unter 5l gebracht (mit normalem Super). Allerdings ist es dann anstrengender so zu fahren und wie geschrieben, macht es keinen Spaß mehr.
Habe es einfach mal testen wollen, was geht und was nicht. Wurde aber bestimmt von vielen verflucht, weil ich teilweise nen Verkehrshindernis war und bestimmt auch Staus verursacht habe.


Jetzt unterwegs mit Astra H GTC, 1.6l, 105PS.

Fahre jeden Tag etwa 25km Autobahn und 25km quer durch Stuttgart und Berg auf, Berg ab. Laut Boardcomputer und nachgerechnet ~ 7,6l/100km.

Reine Landstraße, bzw. gemütlich auf der Autobahn komm ich so auf 6l/100km.

Bei 200km/h und mehr sind es 13 bis 15l/100km.

Nebenbei: Städtisch merke ich keinen Unterschied zwischen SuperPlus und Super E10. Da bleibt der Verbrauch gleich.
Auf der Autobahn unter Volllast kommt es mir vor als ob er sich mit E10 etwa einen Liter mehr genehmigt.

Zephyroth
2011-05-03, 11:04:18
Man kann durch die Fahrweise durchaus den einen oder anderen Liter einsparen. Ich hab's extrem gemerkt, als ich vor 3 Wochen meinen Prelude bekommen habe. Ein 2-Liter-Benziner mit 133PS. Die erste Tankladung waren noch 9.5l/100km. Danach habe ich gewußt, wo sich der Motor wohl fühlt und mich dem angepaßt. Nun fahre ich ihn mit 8.5l/100km, obwohl ich genau gleich beschleunige und auch keine anderen Geschwindigkeiten fahre.

Wollte ich jetzt aber die 8l/100km unterschreiten, dann dürfte ich nicht mehr als 100km/h fahren, womit ich aber ein Verkehrhindernis (auf der AB) wäre. Und nein, ich probiere nicht mit V-Power auf 4l/100km zu kommen...

Grüße,
Zeph

Neocroth
2011-05-04, 17:27:45
207CC BJ2008, 110 PS Diesel

bei normaler Fahrweise zwischen 5,7 und 5,9 Liter. Durch die akute Cabrio-Saison und dem wärmeren Wetter ;) und weil ich momentan recht viel Stadt fahre bin ich aktuell eher bei 6,2 bis 6,4 Liter. Wenn ichs drauf anlege sind 5 Liter machbar - aber nur Landstraße, rollen lassen usw. - ergo: macht keinen Spaß :D

Undertaker
2011-05-04, 18:15:27
Bei 200km/h und mehr sind es 13 bis 15l/100km.

Nebenbei: Städtisch merke ich keinen Unterschied zwischen SuperPlus und Super E10. Da bleibt der Verbrauch gleich.
Auf der Autobahn unter Volllast kommt es mir vor als ob er sich mit E10 etwa einen Liter mehr genehmigt.

200km/h und mehr mit dem 1.6er? Aber nur bergab mit Rückenwind. :D

Bzgl. E10 würden mich aber mal weitere Erfahrungen bzgl. des Verbrauches interessieren. Mein Streckenprofil ist einfach zu inkonsistent, als das ich da die vmtl. recht kleine Differenz sicher ermitteln könnte....

KakYo
2011-05-04, 18:23:58
Bzgl. E10 würden mich aber mal weitere Erfahrungen bzgl. des Verbrauches interessieren.

Ford Probe V6 automatik
Super: 11,5-12 Liter
~E30: ~12,5 Liter
~E70: ~13-14 Liter
E85 pur: auch 13-14 Liter, läuft aber wie nen Sack Nüsse, ich vermute da ist dann der Regelbereich der Einspritzdauer erreicht und man müsste größere Einspritzdüsen verwenden

E10 hab ich nur einmal getankt und es hat sich im Vergleich zu Super nicht gravierend geändert, vielleicht 0,1 Liter mehr auf 100km. Zu wenig als das ich es messen könnte, da mein Verbrauch abhängig von der Laune ist :p

_DrillSarge]I[
2011-05-05, 06:36:34
Blödsinn, die Teile sind auch nicht anfälliger als die vergleichbaren Teile eines Benziners.
Ich meine ich fahre einen FIAT!!! Der Kahn hat jetzt fast genau 150000km und 8 Jahre auf dem Buckel. Und bis auf das AGR-Ventil hatte ich noch rein gar nichts am Motor! Kostenpunkt war 150€ mit eigener Montage.
ja, ich fahre ja auch einen mb w124 diesel, der gerade über die 400tkm gestiegen ist. am motor selber war noch nix großes. aber das ist mit modernen dieseln nicht vergleichbar. man schaue sich allein mal die leistungsausbeute pro ccm hubraum an. das muss mit irgendwas erkauft werden.

GordonGekko
2011-05-06, 16:02:13
11-12 Liter bei Normalfahrt, 15-17 Liter wenn's richtig Spaß machen soll. ;)
(SLK 350, Super oder Super Plus - kein E10)

Advanced
2011-05-06, 16:15:50
Opel Corsa C, Bj. 2001, Super, 6,8l (absoluter Durchschnitt)

Stax
2011-05-06, 16:19:42
Opel Corsa C, Bj. 2001, Super, 6,8l (absoluter Durchschnitt)

Welche Maschine? 1,2 16V?

[dzp]Viper
2011-05-06, 16:20:31
Mit E10 habe ich ca. 0,1-0,2 Liter mehr Verbrauch (gegenüber Super 95). Könnte aber auch durch die breiteren Sommerreifen bedingt sein ;)

Schlammsau
2011-05-06, 18:27:19
I[;8715127']ja, ich fahre ja auch einen mb w124 diesel, der gerade über die 400tkm gestiegen ist. am motor selber war noch nix großes. aber das ist mit modernen dieseln nicht vergleichbar. man schaue sich allein mal die leistungsausbeute pro ccm hubraum an. das muss mit irgendwas erkauft werden.

Von 400tkm hab ich nicht gesprochen, aber ich meine trotzdem das weit mehr Diesel, auch aktuelle Modelle, die 250tkm knacken als ihre Benziner Pendanten.

Im Mittelklasse-Segment (bis 2l Hubraum und 130PS) kannst du deinen Benziner praktisch verschenken, wenn er mehr als 150tkm hat. Ein Diesel wird noch problemlos mit 200tkm verkauft und die Leute lassen noch richtig viel Asche für so nen Kahn. Auch wenns ein halbwegs aktueller Turbodiesel ist!

Bei uns wird gerade Werksintern ein ~6 Jahre alter Passat 1,9 TDI (nur Grundaustattung, keine Extras, Gelbe Plakette!) mit 210tkm für 4000€ verkauft.
Hab gerade Autoscout angeschmissen....das sind 2000€ unter dem günstigsten Modell im Umkreis von 100km von mir. :freak:

Tigershark
2011-05-06, 20:32:31
Jetzt ueberleg nochmal, WIESO genau das so ist. Das hat nix damit zu tun, dass die Benziner alle verrecken, sondern damit, dass Diesel aufgrund der niedrigeren Kosten bei hohen Laufleistungen einfach deutlich mehr gefahren werden (Stichwort Firmenwagen) und somit natuerlich auch deutlich mehr Diesel mit hoher Laufleistung zu finden sind als Benziner...

Bl@de
2011-05-06, 20:40:29
[x] 0,00 Liter

Habe nämlich kein Auto mehr, bin auf Bahn, Fahrrad und meine Füße umgestiegen und 2 - 3 mal im Monat Car-Sharing und ich kann Euch sagen: Ich fühle mich wunderbar dabei, ich spare Geld ohne Ende und lebe gesünder.

Wow du bist so toll.

Ich hab ein Auto, fahre manchmal einfach so rum. Rauche. Trinke Alkohol. Esse fettiges Zeug. Und ich kann dir sagen: Ich fühle mich wunderbar dabei, habe Geld ohne Ende und lebe glücklicher :D

:freak: Sry aber das passt genauso in den Thread wie der Kommentar von Falk

IchoTolot
2011-05-06, 21:37:19
ca 4-5 l oder so..

45 PS VW Polo 86c und fahre sehr materialschonend und spritsparend.

HAL
2011-05-09, 08:34:58
Jetzt ueberleg nochmal, WIESO genau das so ist. Das hat nix damit zu tun, dass die Benziner alle verrecken, sondern damit, dass Diesel aufgrund der niedrigeren Kosten bei hohen Laufleistungen einfach deutlich mehr gefahren werden (Stichwort Firmenwagen) und somit natuerlich auch deutlich mehr Diesel mit hoher Laufleistung zu finden sind als Benziner...
Exakt.
Außerdem ist dadurch ein Benziner mit 200t km im Durchschnitt deutlich älter als ein Diesel und damit wesentlich weniger Wert. Teure Reparaturen lohnen dadurch oft nicht mehr und Fahrzeuge mit einwandfrei laufenden Benzinmotoren landen wegen einer Durchrostung, einer defekten Lichtmaschine oder sonstigen Defekten beim Verwerter.

Argo Zero
2011-05-09, 17:23:28
Mini R56 John Cooper Works - 10,3l / 100km

Für den Fahrstil ein super Benzinverbrauch.

Dago
2011-05-10, 10:22:11
Na, dann zieh ich mal den Schnitt hoch :wink:

BMW 540i (E34), Automatik, 286 PS

11-12 Liter, AB:Stadt ca. 75:25, ansonsten wäre dieser relativ geringe Verbrauch beim V8 nicht zu erreichen

Eisenoxid
2011-05-10, 13:13:10
Habs gestern mal drauf ankommen lassen und versucht so wenig wie möglich zu verbrauchen.
Strecke war ~200km lang.
davon ca. 150km AB, 40km ÜL, 10km Stadt

Auf der Autobahn nen relativ schnellen LKW gesucht (90-95km/h) und mich wie ein Parasit drangeheftet xD. Über 150km schon sehr eintönig so zu fahren.
Auf den Überlandstrecken immer so ~80km/h, sehr vorrausschauend möglichst wenig bremsen, immer Schub ausnutzen (Mache ich meist sowiso).

Resultat: 4,3L/100km Durchschittsverbrauch laut BC (der normal schon stimmt); zwischenzeitlich warens auch mal 4,2L/100km, was mir dann aber ein Stück stop&go gegen Ende der Fahrt (in der Stadt) versaut hat (trotz Motor ausschalten bei längerem Stillstand).
Im Gegenstatz zu ~6,5L/100km, die ich normalerweise auf der Strecke - bei ~130km/h - brauche doch immerhin über 30% weniger.
Und sehr viel länger habe ich gar nicht gebraucht (80km/h im Schnitt gegenüber 100km/h normalerweise).

Ich denke viel weniger ist nicht drin; eventuell könnte mans schaffen noch ne 3 vor das Komma zu bekommen, wenn man sich nen etwas langsameren LKW aussucht und dichter auffährt, was dann aber schon deutlich unter Mindestabstand wäre.

Weiß nicht ob ichs nochmal mache. Ist schon sehr langweilig so unterwegs zu sein :p

PS: Auto ist ein 207 95 Vti mit 1,4L Hubraum (Benziner) @ Super E5

Tigershark
2011-05-10, 13:20:59
Ist schon nicht schlecht, aber TheNeo1980 schafft mit seinem Automatik A3 1,6 UNTER 4L! Und das bei Spaß beim Fahren!

;D

Eisenoxid
2011-05-10, 13:45:15
Nunja, also bei Spaß am Fahren haut das nicht hin :p

Aber ich tanke natürlich auch "nur" E5 xD
Wobei ich gesehen habe, dass Shell - zumindest hier - gar kein Super/Super Plus mehr anbietet, sondern nur noch E10, "V-Power" und "V-Power-Racing" (??!) wobei das "normale" V-Power gar nicht mehr so viel teurer ist.

Monkey
2011-05-10, 14:24:13
Narf meiner klettert atm auf 11,6/100km rein in der Stadt.

ilPatrino
2011-05-10, 14:31:09
11..12l 98er, fast ausschließlich landstraße (mit ein paar dörfern)

Vader
2011-05-10, 15:48:00
Volvo V70 Diesel mit 2,5L und 140PS
So gut wie immer unter 7L bei zügiger Fahrt auf Landstraße und AB. Stadt eher weniger.

Bemerkenswert eher: Fahrleistung 295tkm - Ölverbrauch unter 1L auf 10000km !

Frucht-Tiger
2011-05-10, 16:02:17
Fahre gerade einen Ford Fiesta 1.25 82PS Benziner, verbraucht zwischen 7-8l bei 75:25 Autobahn/Stadt. Schluckt viel und man muss ewig hoch drehen um einigermaßen zu beschleunigen, eher nicht zu empfehlen der Motor.

Tigershark
2011-05-10, 16:04:29
Nunja, also bei Spaß am Fahren haut das nicht hin :p

Aber ich tanke natürlich auch "nur" E5 xD
Wobei ich gesehen habe, dass Shell - zumindest hier - gar kein Super/Super Plus mehr anbietet, sondern nur noch E10, "V-Power" und "V-Power-Racing" (??!) wobei das "normale" V-Power gar nicht mehr so viel teurer ist.

Das "normale" V-Power entspricht Super E5 mit anderen Zusaetzen. Das "Racing" entspricht dem "alten" V-Power mit > 100 Oktan. Das "billig" V-Power kostet hier in der Gegend das gleiche wie anderswo Super E5, aber es eben auch nur genau das...

Aber frag mal Neo, der kann bei dem Verbrauch sogar noch Rennen fahren! ;D

Plutos
2011-05-10, 17:58:53
ca. 6,5l ± 0,3l Autobahn (meistens Tempomat 130-140km/h)
ca. 7,5l ± 0,5l Stadt
Summa summarum gute 7l, Verhältnis Autobahn:Stadt unbekannt aber wohl mit Tendenz zu "Stadt überwiegt" -> vor allem Kurzstrecken < 2km, der fahrschulgelehrte Effizienzteufel also X-D.

BMW 320d (2l-Diesel, 150PS) BJ 2005 @ 1 Person, 205er-Sommerreifen, Klima immer an, Getriebe manuell und generell unaggressiv-gemütlichem Fahrstil. Bin zufrieden :). Im LKW-Windschatten bei Tempo 90 seh' ich die Verbrauchsanzeige auch mal an der "5" kratzen, aber...nö, das ist mir dann doch zuuu gemächlich X-D.

Edit:
gerade getestet, mit V-Power Diesel 3l auf der Autobahn und knapp unter 4l in der Stadt, bei sportlicher Fahrweise (Autobahn Vollgas und Stadt Ampelsprints) :). X-D.

Dago
2011-05-11, 09:01:50
He he, vielleicht sollte ich auch mal so ein Wunderstöffchen wie Ultimate 102 tanken. Der V8 braucht dann sicher auch nur noch 6-7 Liter in der Stadt mit Vollgasampelsprints :wink:.

CrazyHorse
2011-05-11, 09:15:03
Ich habe vor kurzer Zeit meinen Corsa B 1.0 (Motorschaden bei 168 tkm) durch einen Ford Ka 1 ersetzt. Der braucht einen ganzen Liter mehr Sprit.

Corsa: 6,0-6,2 L
KA: 7,0-7,2 L

Schrumpelratte
2011-05-11, 09:51:26
528i e39 10-14 liter, je nach laune :redface:

Andi_669
2011-05-11, 10:12:14
10-11l Golf V Variant 1,4l TSI 170PS,
allerdings relativ viel Kurzstrecke, wenn ich mal weiter fahre bin ich immer gleich unter 10l
im letzten Urlaub waren es im Schnitt 8,5l

Avalance
2011-05-11, 14:01:26
[x] Benzin 6 - 8 l

1.0, Kette, 55 PS oder so, der letzte Sch***


Mein neuer soll bei 4-5l/100km liegen (Prius)

Gruß
aVa

aCiD
2011-05-11, 15:03:19
mein Civic hatte ~7...
mein neuer Saab 9-5 2.3t mit Hirsch Performance zeigt gerade 9,6/100 km. für 221 ps und 1,5t ist das doch wirtschaftlich ;)

Bubba2k3
2011-05-11, 15:08:07
[X] Benzin: 9-10l

BMW 320i Coupe Bj. 2008 170PS

Roak
2011-05-11, 16:56:43
Audi A2 1.4L Benziner, 5-6 Liter.

alpha-centauri
2011-05-12, 14:15:11
Corsa C, 5,5 l, bei 120 km/ h max auf Autobahn

Rooter
2011-05-12, 22:17:58
gegenüber 100km/h normalerweise).Ehrlich gesagt wäre mir Tempo hundert auf der AB auch zu gemütlich... Richtgeschwindigkeit sollte es schon sein. :D Dann braucht mein Civic Benziner laut Anzeige 6-7 Liter. Bei Tempo 150 sind es schon 9...

Ist schon nicht schlecht, aber TheNeo1980 schafft mit seinem Automatik A3 1,6 UNTER 4L! Und das bei Spaß beim Fahren!

;DNeos A3 rulert ja auch alles weg... :cool:

Fahre gerade einen Ford Fiesta 1.25 82PS Benziner, verbraucht zwischen 7-8l bei 75:25 Autobahn/Stadt. Schluckt viel und man muss ewig hoch drehen um einigermaßen zu beschleunigen, eher nicht zu empfehlen der Motor.Das folgende soll jetzt kein Ford-gebashe werden, die sind immerhin der größe Arbeitgeber meiner Region, der Focus wird keine 15min von hier entfernt gebaut, aber trotzdem: Hat Ford je ein Auto gebaut das sich durch niedrigen Benzinverbrauch hervorgehoben hat? :confused:

MfG
Rooter

Roak
2011-05-12, 23:05:01
Weils hier passt und ich heute gelesen habe.

http://www.priuswiki.de/wiki/Pulse_and_Glide

Das ganze soll sich auch auf normale Verbrennungsmotoren auswirken bzw. umsetzen lassen. Die Techhnik ansich finde ich noch interessant, ohne jetzt auf den Verschleiß zu schauen.

Andi_669
2011-05-12, 23:37:52
Weils hier passt und ich heute gelesen habe.

http://www.priuswiki.de/wiki/Pulse_and_Glide

Das ganze soll sich auch auf normale Verbrennungsmotoren auswirken bzw. umsetzen lassen. Die Techhnik ansich finde ich noch interessant, ohne jetzt auf den Verschleiß zu schauen.

Theoretisch interessant, aber:

1. mag das in Amiland bei den geraden Highways noch gut funktionieren,

2. ist so was bei Testwagen immer toll, aber wenn man das in der Flotte machen will müssen die Fahrzeuge zwangsweise gekoppelt werden,
denn das funktioniert nicht wenn der Wagen vor dir in der gerade in der Rollphase ist, während deiner gerade beschleunigen will. :freak:

Senior Sanchez
2011-05-12, 23:42:32
Weils hier passt und ich heute gelesen habe.

http://www.priuswiki.de/wiki/Pulse_and_Glide

Das ganze soll sich auch auf normale Verbrennungsmotoren auswirken bzw. umsetzen lassen. Die Techhnik ansich finde ich noch interessant, ohne jetzt auf den Verschleiß zu schauen.

Ist ein alter Hut und ich glaube mich als (Mit-)Fahrer würde dann das ständige gasgeben-los lassen-gasgeben-los lassen total nerven. ;)

Eisenoxid
2011-05-13, 00:40:28
Ehrlich gesagt wäre mir Tempo hundert auf der AB auch zu gemütlich... Richtgeschwindigkeit sollte es schon sein.


Gemeint war die Durchschnittsgeschwindigkeit, die am Schluss der Fahrt (incl. Stadt etc.) rauskam. Und bei ~kont. 130km/h AB (meine normale Fahrweise) kommen eben ~6,5L/100km bei 100km/h Durschnitt raus;
bei der Schleichfahrt mit 90km/h im LKW-Windschatten kommt man eben auf 80km/h im Schnitt.
Oder anders gesagt: Ich habe bei der Schleichfahrt ca. 30Min länger gebraucht (warens nicht mal ganz), dafür insgesamt über 4L Sprit gespart (Das entspricht bei einem Benzinpreis von 1,60€/L einer Ersparnis von 6,40€).
Ob es einem das wert ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden.

Tigershark
2011-05-13, 02:11:02
Ich bin heute von Innsbruck über München richtung FFM gefahren und habe nach 400km ziemlich genau 60L getankt...15L - das passiert dann also, wenn ich konstant Vollgas fahre, somit habe ich das auch ermittelt ;D

KakYo
2011-05-13, 09:36:51
Solche Verbräuche hab ich auch wenn ich mit viel Heimweh nachts die Strecke Frankfurt-Dresden fahre :D
Etwa 1/4 der Strecke ist begrenzt...Durchsschnittsgeschwindigkeit waren dabei ~180, Durchsschnittsverbrauch ~16 Liter, dafür hats nur ~2,5 Stunden gedauert. Muss man dann halt entscheiden obs einem den Expresszuschlag wert ist ;D Das sind ~20Euro für 1,5h Zeitersparnis, nen fairer Deal...

IchoTolot
2011-05-13, 10:59:46
Ich mach es auch häufig so, dass ich bei 40 Km/h in den vierten (und letzten) Gang schalte und den dritten gleich überspringe.. Ich kann von knapp 30-170 eh alles mit dem vierten Gang fahren. :D

mbee
2011-05-13, 11:56:27
Wenn Du nicht gerade eine Corvette (oder einen ähnlichen Drehmoment-Giganten) fährst und dabei auch entsprechend Gas geben musst, um vorwärts zu kommen, werden Deine Lagerschalen das nicht sehr lange mitmachen ;)

Rooter
2011-05-14, 13:22:14
Ich mach es auch häufig so, dass ich bei 40 Km/h in den vierten (und letzten) Gang schalte und den dritten gleich überspringe.. Ich kann von knapp 30-170 eh alles mit dem vierten Gang fahren. :D
Wenigstens mit Doppelkuppeln?

MfG
Rooter

user77
2011-05-14, 13:32:55
Alfa 159 Sportwagon 2.4 JTDM Q4 (allrad, 210ps)

seit ich ihn habe 8l/100km

IchoTolot
2011-05-14, 15:12:22
Wenigstens mit Doppelkuppeln?

MfG
Rooter

Doppelkuppeln?
Klärt mich mal einer auf, warum das nicht gut ist?

mbee
2011-05-14, 15:17:38
Das hat nichts mit Kuppeln zu tun:
"Rollen lassen" bzw. untertourig mit moderatem Gasfuß zu fahren ist an sich nicht schädlich, allerdings geht das Beschleunigen aus dem untertourigen Bereich bei Motoren ohne sehr viel Drehmoment wahnsinnig auf die Lagerschalen des Motors.

Übertrieben ausgedrückt: Untertourig und Vollgas (wie in Deinem Beispiel bei 30 Km/h im Vierten) = tödlich für einen Motor, der nicht all zu viel Drehmoment hat.
Also fürs Beschleunigen im untertourigen Bereich immer schön zurückschalten und wenn man kein Gas mehr geben muss, kann man dann auch wieder untertourig mit wenig Gas weiterfahren, indem man in den höchsten Gang schaltet (ist übrigens genau so sparsam, wenn nicht sogar sparsamer).

IchoTolot
2011-05-14, 15:36:58
Ach so.. Ich hab mir auch immer schon gedacht, dass das nicht so gut sein kann, wenn dann alles vibriert, wenn man stärker Gas gibt. Ich glaube mein Fahrlehrer hat damals auch gemeint: "Sachte Gasgeben", ich hab`s damals nur nicht ganz verstanden.
Daher beschleunige ich heute im vierten Gang auch immer sehr langsam, weil ich ich mir schon gedacht habe, dass das nicht gesund klingt.. ^_^

mbee
2011-05-14, 16:01:51
Daher beschleunige ich heute im vierten Gang auch immer sehr langsam, weil ich ich mir schon gedacht habe, dass das nicht gesund klingt.. ^_^
Dann ist's ja auch ok: Nur starkes bzw. Vollgas geben ist extrem ungesund für den Motor in diesem Fall (hoher Gang, sehr niedrige Drehzahl).

Rooter
2011-05-14, 19:53:36
Doppelkuppeln?
Klärt mich mal einer auf, warum das nicht gut ist?
Doppelkuppeln ist quasi das Gegenstück zum Zwischengas:
Zwischengas beim runter schalten
Doppelkuppeln beim hoch schalten

Wenn den 2. Gang ziemlich hoch drehst und dann direkt in den höchsten Gang schaltest geht die Motordrehzahl sehr weit runter, z.B. von 4000 Touren auf 1500. Diesen Unterschied müssen die Synchronringe des Getriebes ausgleichen, was bei dem großen Unterschied - im Gegensatz zum normalen hoch schalten in den nächsten Gang - kräftig auf deren Lebenserwartung geht.

Doppelkuppeln geht folgendermaßen:

Kupplung treten und den Gang raus nehmen aber statt sofort in den höchsten Gang zu schalten in Neutralstellung bleiben
Wieder einkuppeln und ohne Gas zu geben warten bis die Drehzahl auf einen sinnvollen Wert runter ist, im obigen Beispiel z.B. zwischen 1500 und 2000
Jetzt wieder die Kupplung treten und den Gang einlegen

MfG
Rooter

IchoTolot
2011-05-14, 20:48:34
@Rooter

Weil`s Offtopic ist:

Sehr interessant. Aber bei heutigen Autos braucht man das Zwischengas ja nicht mehr. Soweit hab ich das zumindest bei Wikipedia verstanden. Aber gehört mein VW Polo 86C 92er Baujahr zu diesen "modernen" Getrieben? :freak: Auf jedenfall achte ich jetzt deutlich mehr drauf beim Schalten und so.

Rooter
2011-05-14, 21:12:25
Was in der Wikipedia steht gilt aber nur für's normale Schalten, nicht für das überspringen von Gängen. Das Getriebe deines Polos ist insofern "modern" das es sicher Synchronringe hat.

Um nicht total OffTopic zu kommen:
Wenn ich den 2. Gang mal bis Tempo 50 oder 60 ausdrehe schalte ich auch direkt in den höchsten (6.) Gang um Sprit zu sparen, natürlich mit Doppelkuppeln.
So wechselt sich bei mir der Wildsau-Modus und der Sparschwein-Modus permanent ab... ;)

MfG
Rooter

IchoTolot
2011-05-14, 21:30:12
@RooterWas in der Wikipedia steht gilt aber nur für's normale Schalten, nicht für das überspringen von Gängen. Das Getriebe deines Polos ist insofern "modern" das es sicher Synchronringe hat.

Um nicht total OffTopic zu kommen:
Wenn ich den 2. Gang mal bis Tempo 50 oder 60 ausdrehe schalte ich auch direkt in den höchsten (6.) Gang um Sprit zu sparen, natürlich mit Doppelkuppeln.
So wechselt sich bei mir der Wildsau-Modus und der Sparschwein-Modus permanent ab... ;)

MfG
Rooter

Ah so. :-) Also Doppelkuppel heißt dann, dass ich bei 50 Sachen kupple, Schaltung in Leerstellung und dann kupple und den vierten Gang rein? In der Zeit verringert sich ja dann beim Motor die Drehzahl? Und das ist dann der Zweck vom Doppelkuppeln? Also im Grunde nur eine längere Pause in der sich die Motordrehzahl verringert von alleine auf ein gesünderes Niveau fürs Schalten in den gewünschten Gang?
Hab ich das so richtig verstanden.

Advanced
2011-05-14, 21:45:40
Welche Maschine? 1,2 16V?
Ja.

TB1333
2011-05-14, 21:58:49
Diesel: 5-6l

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/392104.html

Rooter
2011-05-15, 01:16:17
@Rooter

Ah so. :-) Also Doppelkuppel heißt dann, dass ich bei 50 Sachen kupple, Schaltung in Leerstellung und dann kupple und den vierten Gang rein? In der Zeit verringert sich ja dann beim Motor die Drehzahl? Und das ist dann der Zweck vom Doppelkuppeln? Also im Grunde nur eine längere Pause in der sich die Motordrehzahl verringert von alleine auf ein gesünderes Niveau fürs Schalten in den gewünschten Gang?
Hab ich das so richtig verstanden.Lies meine Beschreibung oben nochmal genau. Ohne einen Gang eingelegt zu haben, aber im eingekuppelten Zustand, lässt du die Drehzahl auf das niedrige Niveau des hohen Gangs sinken. Dann (bzw. kurz davor) trittst du wieder die Kupplung und legt den hohen Gang ein. Das es funktioniert hat merkst daran das der Gang ganz locker-leicht rein geht.

MfG
Rooter

IchoTolot
2011-05-15, 01:44:06
was heißt denn eingekuppelter Zustand??

MaschbauerLRT
2011-05-15, 03:41:14
Um sein Auto zu schonen, sollte man einfach jeden Gang beim Beschleunigen nutzen. Man muss dann nur konsequent sehr schnell die Gänge hochschalten. (zugegebenermaßen wünsche ich mir da in der Stadt auch immer ein automatisiertes Getriebe) Die Ingenieure haben den 3ten Gang nicht zum Spaß eingebaut.

Beim Diesel schwanken die Drehzahlen dann zwischen 1600 1/min und 1200 1/min. Bei einem Benziner müsste dann mit Faktor 1,5 gerechnet werden. Ich kann einfach keinen Vorteil erkennen im 2ten Gang zu beschleunigen, um dann im 4ten zu fahren.

Aus Erfahrung kann ich sagen, das vor allem weiches Schalten die Synchronringe schont. Merkt man spätestens, wenn die Synchronringe schon verschlissen sind. Dann hakt es doch manchmal beim schnellen und harten Schalten.

der13big-l
2011-05-15, 07:03:05
also ich nutze auch alle Gänge und schalte so aller 10km/h also bei 20 in den zweiten 30 in den 3. und so weiter also ab 50 im 5. einen 6. habe ich leider nicht.
Und damit bin ich fast immer schneller als alle anderen an der ampel ohne vollgas zu geben.
Ab dem 2. gang stehen beim momentanverbrauch dann auch weniger als 10l da und ab dem 3. gang weniger als 8l wenn ich im zweiten auf 50. beschleunige steht da immer irgendwas über 15l da also auch deutlich sparsammer. ich gebe übrigens auch kaum gas beim anfahren also nur kupplung kommen lassen und sobald er rollt gebe ich erst sanft gas das bringt beim ersten gang auch ganz schön viel an ersparnis.

Aber bei jeder roten ampel wird der verbrauch wieder nach oben geschoben, deshalb denke ich das eine Start-Stopp automatik sinn macht.

mfg
Lutz

Plutos
2011-05-15, 11:27:44
was heißt denn eingekuppelter Zustand??

Dass du halt den linken Fuß vom Pedal nehmen sollst ;).

Rooter
2011-05-15, 12:48:06
was heißt denn eingekuppelter Zustand??Kupplungspedal nicht getreten. ;)

Um sein Auto zu schonen, sollte man einfach jeden Gang beim Beschleunigen nutzen. Man muss dann nur konsequent sehr schnell die Gänge hochschalten. (zugegebenermaßen wünsche ich mir da in der Stadt auch immer ein automatisiertes Getriebe) Die Ingenieure haben den 3ten Gang nicht zum Spaß eingebaut.Es geht um Situationen in denen man aus Freude am Fahren =) mal im 2. Gang rausbeschleunigt hat. Wenn man anschließend mit Tempo 50 weiterdümpeln will kann man ja gleich in den höchsten Gang wechseln.

MfG
Rooter

Eco
2011-05-15, 18:50:58
Ca. 6,8 Liter Diesel (Astra GTC 1,9l, 150 PS) mit hohem "Spaßanteil". Wenn ich mich zügele, sind auch deutlich unter 6 Liter drin.

gogetta5
2011-05-20, 11:29:43
also ich nutze auch alle Gänge und schalte so aller 10km/h also bei 20 in den zweiten 30 in den 3. und so weiter also ab 50 im 5. einen 6. habe ich leider nicht.
Und damit bin ich fast immer schneller als alle anderen an der ampel ohne vollgas zu geben.
Ab dem 2. gang stehen beim momentanverbrauch dann auch weniger als 10l da und ab dem 3. gang weniger als 8l wenn ich im zweiten auf 50. beschleunige steht da immer irgendwas über 15l da also auch deutlich sparsammer. ich gebe übrigens auch kaum gas beim anfahren also nur kupplung kommen lassen und sobald er rollt gebe ich erst sanft gas das bringt beim ersten gang auch ganz schön viel an ersparnis.

Aber bei jeder roten ampel wird der verbrauch wieder nach oben geschoben, deshalb denke ich das eine Start-Stopp automatik sinn macht.

mfg
Lutz

Seh ich prinzipiell auch so, und solange man nicht die ganze Zeit untertourig ist, macht es ja auch nichts. Mit unserem großem V6 schalt ich quasi auch alle paar km/h hoch, mit meinem bleib ich immer zwischen 2000-3000 Touren, da zieht er ordentlich und der Verbrauch ist trotzdem noch niedrig.

Rotti
2011-05-22, 13:37:21
Ford Focus RS
2.5 Turbo und 305 PS
~11-12 Liter Super+ Mix normal und Spassfahren ;)
ginge aber auch Super. Aber das tu ich ihm nicht an ;)

Dr.Dirt
2011-05-24, 09:01:17
Audi A3 1,8 TFSI mit S-Tronic:

Im Schnitt liege ich bei 8,4 Litern laut Bordcomputer.

R300
2011-05-24, 10:53:42
Honda Jazz 1.4:
Stadt 6-7L (super)
Autobahn bei 190: 16-17L :freak:

Ice-Kraem
2011-05-24, 11:21:48
Toyota Corolla e12 diesel mit 116 ps

ca. 6,3 L

ein Mix aus Spass und sparen....Autobahn und Stadt auch 50/50....

Philipus II
2011-05-24, 12:41:39
Jetzt im Sommer kommt mein Corsa B 1.0 54PS (BJ 2000) mit 5,5L/100km aus. Ich will mich da mal net beschweren.

Morbid Angel
2011-05-26, 22:22:33
So, mein absoluter Mindestverbrauch beim alten BMW 3er beträgt bei zahmer <Renter mit Hut Fahrweise> 7,9L auf 100km.

Der Durchschnittsverbrauch bei <Standard Morbid Fahrweise> ist noch nicht bekannt. :)

_CaBaL_
2011-05-26, 22:27:43
:freak: http://tinyurl.com/3mdd6s (http://tinyurl.com/453aal)

sun-man
2011-05-27, 07:37:07
:freak: :eek: http://images.spritmonitor.de/369448_5.png (http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/369448.html)
Jajaja, kann ich eh nicht eintragen, tanke weder Benzin noch Diesel :cool:

oder 8km/1Liter :D http://images.spritmonitor.de/369448_35.png (http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/369448.html)

Iceman346
2011-05-27, 08:07:32
Ich bin jetzt mal ne knappe Woche meinen Arbeitsweg so spritsparend wie möglich gefahren, was durch Stadtverkehr und andere Verkehrsteilnehmer natürlich nicht so immer klappt.
Momentan schwankt mein Boardcomputer zwischen 8,3 und 8,4 Liter auf 100km, was schonmal nen knapper Liter weniger ist als ich bisher verbraucht hab ;)

Mal schauen wie sich das weiter entwickelt, ich hoffe ja, dass sich der Verbrauch noch etwas nach unten bewegen wird, der Wagen hat ja erst 2100km drauf.

(Alfa Romeo Giulietta, 170PS Turbobenziner)

sun-man
2011-05-27, 08:53:17
Glaube nicht das sich da noch etwas tut. 170PS gibts halt nicht ganz umsonst. Laut Spritmonitor sind >8l durchaus normal. Bissle langweilig ist das ewig extrem spritsparen ja auch.

K4mPFwUr$t
2011-05-27, 09:04:39
opel corsa c: 8-9L/100km.

Iceman346
2011-05-27, 09:06:34
Langweilig ists schon, aber auf dem Arbeitsweg hab ich meist so viele andere Autofahrer um mich herum, dass ich sowieso nie Gas geben kann. Irgendwer schleicht immer und dann schleich ich halt hinterher.

Bei meinem vorherigen Auto merkte ich aber schon, dass sich noch nen bisschen was am Verbrauch tat mit der Zeit. So im 0,5 Liter Bereich, aber immerhin. Riesige Sprünge erwarte ich ja auch nicht und wenn dann mal die Straße frei ist entschädigt der Fahrspaß den Verbrauch sowieso ;)

Ist halt nur mal wieder enttäuschend zu sehen wie weit der Testzyklus von der Realität abweicht. Mein Wagen ist mit 5,8 Litern im Durchschnitt angegeben, die erreiche ich vielleicht wenn ich eine platte Landstraße mit konstant 70 im 6. Gang befahren kann. Aber das war bei meinem vorherigen Auto nicht anders.

Palpatin
2011-05-27, 09:37:48
Ist halt nur mal wieder enttäuschend zu sehen wie weit der Testzyklus von der Realität abweicht. Mein Wagen ist mit 5,8 Litern im Durchschnitt angegeben, die erreiche ich vielleicht wenn ich eine platte Landstraße mit konstant 70 im 6. Gang befahren kann. Aber das war bei meinem vorherigen Auto nicht anders.
Schon krank wie weit da zum Teil die Herstellerangaben von der Realität abweichen. Ich fahr meinen MX-5 NC 160 PS Sauger mit so ca. 8,3 Liter. Herstellerangabe ist 7,7 und wenn ichs draufanleg komm ich da locker drunter. Der Boardcomputer zeigt bei mir immer ca 0,1 - 0,2 mehr an als tatsächlich verbraucht wurde.

Lotus
2011-05-27, 10:53:13
E39 528I AUT

Autobahn: 8-12L je nach Gasfuß und Laune.

Stadt: immer um die 15L, egal wie ich fahre.

Aktueller durchschnitt seit 1000 Km 13,5L.

darkcrawler
2011-05-27, 11:04:12
octavia 100ps benzin ~7.5l

Schlammsau
2011-06-10, 07:40:50
Also ich hab jetzt mal alles ganz genau nachgemessen und getestet.

Hab meinen Tank bis oben hin vollgemacht und bin mehr oder weniger so wie immer gefahren. Mal unvernünftig mal vernünftig, aber meistens unvernünftig.... :devil:

Das Streckenprofil war ~70% Landstrasse (100-130km/h), ~20% Autobahn (120-200km/h) und ~10% Stadt mit um die 50km/h. Der Testzeitraum war 11 Tage und getankt habe ich Diesel an einer freien Tankstelle hier in der Umgebung.

Das Ergebniss (Fiat Stilo 3T, 1.9JTD, ~130PS, ~150´000km)......mit meinem 55l Diesel Tank komme ich 875km weit.
Das ergibt einen Durchschnittsverbrauch von 6,3l auf 100km.
Bin selber ein wenig überrascht, weil ich doch manchmal ein wenig zu viel aufs Gas trete.

:up:

x-force
2011-06-10, 10:01:17
Ich bin jetzt mal ne knappe Woche meinen Arbeitsweg so spritsparend wie möglich gefahren, was durch Stadtverkehr und andere Verkehrsteilnehmer natürlich nicht so immer klappt.
Momentan schwankt mein Boardcomputer zwischen 8,3 und 8,4 Liter auf 100km, was schonmal nen knapper Liter weniger ist als ich bisher verbraucht hab ;)

Mal schauen wie sich das weiter entwickelt, ich hoffe ja, dass sich der Verbrauch noch etwas nach unten bewegen wird, der Wagen hat ja erst 2100km drauf.

(Alfa Romeo Giulietta, 170PS Turbobenziner)

ich weiß ja nicht wie schnell du mindestens fahren willst, aber da geht noch einiges!
merk dir: mit dem bremspedal verbrauchst du das benzin ;) versuch mal so vorrausschauend zu fahren, daß du ausrollen lässt anstatt zu bremsen. zügig beschleunigen ist auch gut, aber dann sobald man die gewünschte geschwindigkeit erreicht hat, den höchsten gang rein. bei dir vielleicht auch vorher, wenn dich andere am beschleunigen hindern. also lieber früh schalten, als mit 10% gas im niedrigen gang beschleunigen. ich weiß daß niedrige 7,x locker mit nem gti der 40 ps mehr hat drin sind

Mega-Zord
2011-06-10, 10:14:10
Octavia 1U 2.0 85kW Bj 2002 - 7,4l

Ich fahre sparsam, das ist überland auch nicht so schwer. Ich versuche nicht nur Kurzstrecken zu Vermeiden... ich fahre sie schlicht nicht. Ich habe zwei gute Räder die mich innerhalb der Stadt sehr gut von A nach B bringen. Das spart nicht nur Sprit sondern auch den ganzen anderen Verschleiß-Krebs. Ich habe nach 110.000 km immer noch den ersten Satz Bremsen und der Auspuff wird so auch eine Ewigkeit halten.

Nedo
2011-06-10, 10:27:48
BMW 316i Compact Bj 95 10-11l :usad:

HH2k
2011-06-10, 16:01:58
Smart ForTwo mhd, 71PS, Bj 2011: 4,9-5,3L/100km

Joe
2011-06-10, 18:21:09
Insignia ST OPC 15,5l Super Plus
Ich sag immer er verbraut es nicht, er genießt es! :biggrin:

_CaBaL_
2011-06-10, 20:37:17
BMW 316i Compact Bj 95 10-11l :usad:

WTF...

Schiller
2011-06-10, 20:39:28
Golf 5 1.6 FSI im Schnitt ca. 7,5l
W124 200D Sommer ca. 5,5l, Winter ca. 6,5l

Xevous
2011-07-27, 15:11:09
Citroen C3 HDi 1.6 16V Exclusive mit 110PS

Bin von dem Auto bis heute mehr als begeistert. Beschleunigung von 0 auf 100 in nur 9.5 Sekunden mit 5 Gang Schaltetriebe. Wer dieses Auto richtig fährt bekommt den Verbrauch Problemlos unter 4.4L. Die einzige Schwäche ab 120-130km/h steigt der Verbrauch zwischen 5.5-6.5L.

Mein Durchschnittlicher Verbrauch: 4.2L

Tiefster Wert auf 800km 3.9L
Höchster Wert auf 800km 4.5L

sun-man
2011-07-27, 15:19:55
Heisst richtig fahren denn auch gleich schleichen ? Ansonsten ist der Wert wirklich gut. Das die Kisten mit Drehzahl eben schlucken ist ja nun bekannt - das Downsizing der Motoren macht das ja auch nicht besser.

Tigershark
2011-07-27, 15:19:57
Insignia ST OPC 15,5l Super Plus
Ich sag immer er verbraut es nicht, er genießt es! :biggrin:

Alter, WTF! :D

Was ist das nochmal gleich fuer eine Hoellenmaschine?

Lexor
2011-07-27, 15:28:23
2,8L V6 mit 325PS imo.

Tigershark
2011-07-27, 16:27:14
hm....da haben sie aber an der Effizienz ganz schoen gespart, wenn das ein DURCHSCHNITTSVERBRAUCH sein soll. Mein ALPI ist 6 Jahre alt und braucht bei aehnlichen Daten (3,4L, 305PS R6) nur etwa 11L - als Cabrio!

bleipumpe
2011-07-27, 16:49:45
Audi A4 E8 BJ 2004 mit V6 2.4 125kw

im Schnitt zwischen 10-11 Liter, rein innerorts auch mal gerne zwischen 12 und 13 Liter / 100 Kilometer. Auf Landstraßen oder Autobahn fühlt er sich aber wohl und der Verbrauch ist mit ca 8.5 L / 100km im grünen Bereich.

siegemaster
2011-07-27, 17:28:58
hm....da haben sie aber an der Effizienz ganz schoen gespart, wenn das ein DURCHSCHNITTSVERBRAUCH sein soll. Mein ALPI ist 6 Jahre alt und braucht bei aehnlichen Daten (3,4L, 305PS R6) nur etwa 11L - als Cabrio!

Es kommt doch immer drauf an wie man fährt. Ich bin vor ein paar Wochen nach Dresden (ca 350km) gefahren. Hin 9L, zurück mehr als 14L durchschnittlich. Auf der Hinfahrt bin ich aber nur 120 mit Tempomat gefahren. Zur Rückfahrt sage ich lieber nichts :ulol:

Tigershark
2011-07-28, 08:52:02
natuerlich kommt es darauf an wie man faehrt, aber hier wird wohl keiner den MAXIMALEN Verbrauch als Durchschnittsverbrauch angeben denke ich. Klar kann ich auch ohne weiteres 15L durchblasen, aber dann muss ich auch staendig Vollgas mit 270 km/h durch die Gegend blasen...

gogetta5
2011-07-28, 09:07:57
Auf Sommerreifen hab ich jetzt mit einem Tank ca. 920km gefahren. Durchschnittsverbrauch 5,14 l/100km.

Golf IV Bj 2000, ATN Motor 1.6 16v 77kw, Benzin

Alles mögliche an Strecken dabei, auch viel Stadt und Landstraße, aber kaum Kurzstrecken.

@Tigershark wenn du ständig Vollgas mit so einem großen Benzinmotor fährst bist du jenseits der 20l/100km.

Die 15l/100km schaff ich auch locker, wenn ich nur durchballer.

Cherubim
2011-07-28, 09:21:49
[x] 10-11L Benzin

89er Audi 100 Turbo Quattro.

2,2L 5Zylinder 10V Turbo (MKB: MC2, KKK-24)

- Stadt ca 10L,
- Landstraße ca 7-8L
- Autobahn 100 ca 8L
- Autobahn 120 ca 9,5L
- Autobahn 160-220 ca 11L
- Autobahn >220 ca 14L


Optimierter Krümmer, neue Einspritzventile.
Kommt: Optimierte Ladeluftverrohrung, größeres Hosenrohr, neuer Kat & neue Abgasanlage (jetzt: 1x 67mm, neu: 2x 54mm ab Kat)
Leistung Momentan: 220PS/373Nm am Rad
LD im Moment @ 0,9Bar. Geplant 1,1Bar und 1,3Bar Overboost.

Tigershark
2011-07-28, 10:46:31
Auf Sommerreifen hab ich jetzt mit einem Tank ca. 920km gefahren. Durchschnittsverbrauch 5,14 l/100km.

Golf IV Bj 2000, ATN Motor 1.6 16v 77kw, Benzin

Alles mögliche an Strecken dabei, auch viel Stadt und Landstraße, aber kaum Kurzstrecken.

@Tigershark wenn du ständig Vollgas mit so einem großen Benzinmotor fährst bist du jenseits der 20l/100km.

Die 15l/100km schaff ich auch locker, wenn ich nur durchballer.

Ja naja, "staendig Vollgas" ist ja auf deutschen Autobahnen auch relativ. Ich bin vor nicht allzu langer Zeit mal nachts von Innsbruck ueber Muenchen nach FFM gefahren. So Abfahrt 10 Uhr abends. Da war schon relativ viel frei und ich bin gefahren so schnell es ging, weil ich nach Hause wollte. Trotzdem hatte ich "nur" 15,5L im Schnitt. Deswegen bezweifle ich einfach den Wert des Insignia oben, oder der Motor ist halt einfach grottenschlecht, was Effizienz angeht - was ja auch im Rahmen der Moeglichkeiten liegt.

mbee
2011-07-28, 10:52:50
Mini John Cooper Works (1,6 l, 4 Zylinder, Twin-Scroll-Turbo)
Je nach Gaspedalstellung und Stadtanteil 7-12 l Super + im Schnitt.

AlfredENeumann
2011-07-28, 12:45:02
VW Caddy Liefe Ecofuel 2.0

Verbrauch derzeit 6,2Kg Erdgas/100Km.
Ich bin noch in der Gewöhnungsphase. Mal sehen wie weit ich ihn bei normaler Fahrweise noch runterkriege.

[dzp]Viper
2011-07-28, 12:59:46
Grande Punto T-Jet mit "Eco-Tuning" - rund 135- 140PS

Arbeitsweg (insgesamt 100km Autobahn) bei 120-130kmh = 6,5 Liter
bei sehr viel Stadtverkehr rund 7,5 -8 Liter

Und wenn ich mal Spass haben will, dann bin ich auch mal bei 9 Litern.

Niedrigste was ich bisher hatte waren 5,8 Liter. Bin ich aber auch nur 100-110 auf der AB gefahren.
Höchste waren 9,5 Liter. Das waren 150km fast nur Vollgas (je nachdem wo es geht)

Zephyroth
2011-07-28, 15:37:41
Hm, seit zwei Wochen hab' ich ein 3-Liter-Auto (Bezieht sich auf den Hubraum!). Einen Honda Accord Coupè 3.0i, er verbraucht zwischen 10-11l/100km...

Grüße,
Zeph

Schiller
2011-07-28, 17:40:21
Auf Sommerreifen hab ich jetzt mit einem Tank ca. 920km gefahren. Durchschnittsverbrauch 5,14 l/100km.

Golf IV Bj 2000, ATN Motor 1.6 16v 77kw, Benzin

Alles mögliche an Strecken dabei, auch viel Stadt und Landstraße, aber kaum Kurzstrecken.
Wie hast du das denn geschafft? :eek:

Hab einen Golf V mit 1.6 FSI und komme im Schnitt eigentlich nie unter 7l, obwohl ich immer schnell hochschalte, Reifen mit 2,2 Bar anstatt 2,0 hab, nichts schweres geladen hab etc.

Boris
2011-07-28, 18:44:06
12-20l Super+ je nach Fahrweise.

Audi A6 4.2 Quattro

grobi
2011-07-28, 19:54:22
Mein Verbrauch ist gestiegen in den letzen Wochen, fahre jetzt mehr Kurzstrecken und kaum Autobahn.

Mazda 3 1.6 109PS Diesel
5.9l/100km

Der Motor ist von Peugot und wohl auch Identisch mit den 1.6'ern die bei Citroen verbaut werden sowie Ford und Peugot sowieso.

EBBES
2011-07-29, 07:54:21
Auf Sommerreifen hab ich jetzt mit einem Tank ca. 920km gefahren. Durchschnittsverbrauch 5,14 l/100km.

Golf IV Bj 2000, ATN Motor 1.6 16v 77kw, Benzin

Alles mögliche an Strecken dabei, auch viel Stadt und Landstraße, aber kaum Kurzstrecken.

@Tigershark wenn du ständig Vollgas mit so einem großen Benzinmotor fährst bist du jenseits der 20l/100km.

Die 15l/100km schaff ich auch locker, wenn ich nur durchballer.


hab das gleiche triebwerk nur im octavia, liege bei den letzen 60tkm bei 6,6l aber die werte wie du hatte ich auch schon ,muss man aber wirklich schtreicheln das auto


edit: als ich strecke Potsdam nach göhren auf rügen in 2stunde und 28 min gemacht habe hatte ich auch nen verbrauch von fast 17 litern....war aber lustig,da war die neue A20 gerade eröffnet und um 7uhr morgens auf einen montag teilweise über 10 km keine auto zu finden^^ und mein navi meinte immer ich solle auf dem feldweg nicht die 190 km/h fahren:freak:

mbee
2011-07-29, 08:10:16
Ja naja, "staendig Vollgas" ist ja auf deutschen Autobahnen auch relativ. Ich bin vor nicht allzu langer Zeit mal nachts von Innsbruck ueber Muenchen nach FFM gefahren. So Abfahrt 10 Uhr abends. Da war schon relativ viel frei und ich bin gefahren so schnell es ging, weil ich nach Hause wollte. Trotzdem hatte ich "nur" 15,5L im Schnitt. Deswegen bezweifle ich einfach den Wert des Insignia oben, oder der Motor ist halt einfach grottenschlecht, was Effizienz angeht - was ja auch im Rahmen der Moeglichkeiten liegt.
Hast Du das gemessen oder war das laut der Verbrauchsanzeige des Bordcomputers? Bei BMW geht der Momentanverbrauch nämlich nicht über einen bestimmten Maximalwert und auch der Durchschnittsverbrauch ist oft geschönt (Korrekturfaktor, der im Geheimmenü umgestellt werden kann) ;) Mehr als 15l Durchschnitt ist allerdings schon recht heftig, das habe ich mit meinem 350Z und immerhin 3,5 l Hubraum damals lediglich im reinen Stadtverkehr mit sehr viel Stop-And-Go geschafft (19l im Winter).

Tigershark
2011-07-29, 09:46:18
Hast Du das gemessen oder war das laut der Verbrauchsanzeige des Bordcomputers? Bei BMW geht der Momentanverbrauch nämlich nicht über einen bestimmten Maximalwert und auch der Durchschnittsverbrauch ist oft geschönt (Korrekturfaktor, der im Geheimmenü umgestellt werden kann) ;) Mehr als 15l Durchschnitt ist allerdings schon recht heftig, das habe ich mit meinem 350Z und immerhin 3,5 l Hubraum damals lediglich im reinen Stadtverkehr mit sehr viel Stop-And-Go geschafft (19l im Winter).

Ich glaube nicht dass die E46er das schon machen, aber nein, es war nicht der BC Verbrauch (wobei der ziemlich exakt gleich war), ich hab das schon an der Tanke gemessen bzw errechnet. Ich hab ja noch die gute alte analoge Momentanverbrauchsanzeige, die ist nicht geschoent :freak:.

mbee
2011-07-29, 09:49:24
Ich hab ja noch die gute alte analoge Momentanverbrauchsanzeige, die ist nicht geschoent :freak:.
Stimmt ;) Ich meine sogar, die würde es bei einigen aktuellen Modellen auch wieder geben, nachdem die mal eingespart wurde.

downforze
2011-07-29, 11:45:08
Corsa GSI 2005 8 l Gas + 1 l E60
Ford Mondeo Mk3 2.0 TDCI ca. 6 l Diesel, hängt aber ne Kennfeld-Box dran

Ich bin ja echt beeindruckt, daß die neueren Modelle auch im Verhältnis zum Zusatzgewicht so beschissen abschneiden. Turbo säuft halt.

krass
2011-07-29, 12:00:50
Golf VI 1,4 TSI (160 PS) zwischen 7 & 8L ... bin hauptsächlich im stadtverkehr unterwegs & variiert je nach fahrweise

F5.Nuh
2011-07-29, 12:11:32
Opel Astra G bj. 2000 1,8 Liter 85 kW (116 PS). Fahre viel Autobahn und verbrauch ist zwischen 6,5 - 8 Liter.

thomasius
2011-07-29, 12:25:04
bmw 118d, baujahr 2008, 5,9-6,1l bei moderater fahrweise und 80% autobahn

Spasstiger
2011-07-29, 12:28:05
Mein Fahrrad braucht zwischen 4 und 8 Tafeln Schokolade auf 100 km je nach Gelände. ;)

gogetta5
2011-07-29, 12:45:45
Wie hast du das denn geschafft? :eek:

Hab einen Golf V mit 1.6 FSI und komme im Schnitt eigentlich nie unter 7l, obwohl ich immer schnell hochschalte, Reifen mit 2,2 Bar anstatt 2,0 hab, nichts schweres geladen hab etc.

Meine Mutter hat auch den 1.6 FSI mit 81 KW, aber im Golf IV. Fährt auch so zwischen 6 und 6,6l.

Reifen sind 205 15" mit 2 Bar Luftdruck, also normal. Ich denke es macht recht viel aus, dass ich beim kalten Motor das Gas nur tippe und dann schnell eine konstante Geschwindigkeit fahre. Dauert zwar etwas länger bis der Motor warm ist, aber dadurch geht der Verbrauch enorm schnell runter.

Pinrizipiell keine Geschwindigkeiten über 120, da fängt er an zu schlucken und auch sonst is das frühe Hochschalten nicht unbedingt nötig. Ich dreh auch gerne mal bis 2500 oder 3000 Touren, aber nicht höher(außer bei kaltem Motor). Das wichtigste dabei ist ja sowieso die Gaspedalstellung, da reichts meistens das Gas nur zu tippen oder 1/4 durchzutreten. Das ist vlt. auch der Vorteil wenn man vorher nur maximal 75 PS gefahren hat, dann ist man es nicht so gewohnt das man schnell beschleunigt, aber wenn mans brauch ist die Leistung eben da.

Ich lasse auch verdammt viel rollen, aber wichtig ist natürlich das der Gang drin ist, sonst bringts ja nich viel ;), vorallem an stellen wo man normaler schnell ranfahren würde und dann wieder bremst. Kostet zwar etwas Willenskraft - aber es schlägt sich nieder. Dadurch spaart man auch enorm viel an der Bremse :D.

BadFred
2011-07-30, 18:19:17
Im Schnitt über gut 5000 km verbraucht mein 245PS-Diesel 6,75 l/100km.

Crop Circle
2011-07-30, 20:06:21
Ich dreh auch gerne mal bis 2500 oder 3000 Touren, aber nicht höher(außer bei kaltem Motor)..
Häh? :freak:

Godmode
2011-07-30, 21:16:57
11.5 l die letzten 2000km. Corsa D OPC ;D

gogetta5
2011-07-31, 17:06:47
Häh? :freak:

Wollte sagen: bei kaltem Motor nicht so hoch ;)