PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto abmelden


Mr.Fency Pants
2011-05-11, 09:22:18
Hi,

habe zZ folgende Situation. Will meinen 316i compact verkaufen, da ich mittlerweile ein Firmenfahrzeug habe. Hatte den zu Beginn noch als Zweitwagen für meine Frau, das lohnt sich von den Kosten her aber nicht so wirklich, deswegensoll er verkauft werden. Problem ist, dass das Getriebe eine Problem hat, sprich der Wagen fährt zZ nicht. Da die Kiste sowieso nicht mehr viel wert ist, will ich ihn evtl. an einen Schrotthändler verkaufen oder an jemanden, der die Karre selbst wieder flott machen kann.

Soweit, sogut, meine Frage ist, ob ich den Wagen jetzt einfach abmelden kann (eine Probefahrt ist sowieso nicht möglich) und dadurch die Versicherung und die Steuern spare. Angemeldet muss er doch nur sein, wenn er auch bewegt wird, oder? Muss ich sonst noch irgendwas beachten? Kann ich ein abgemeldets Fahrzeug überhauot verkaufen?

Bin für alle Ratschläge dankbar, das Teil steht momentan nur rum und kostet mich Geld. :freak:

Iceman346
2011-05-11, 09:27:14
Natürlich kannst du den abmelden und du darfst auch abgemeldete Fahrzeuge verkaufen.
Aufpassen musst du allerdings wo der Wagen steht. Ein abgemeldetes Auto darf nicht auf öffentlichem Grund stehen, da könnte er dir irgendwann "zwangsentsorgt" werden.

sun-man
2011-05-11, 09:33:27
Genau. Abmelden ist das kleinste Problem und danach sollte er eben nicht auf der Straße stehen.
Bei den Autohäusern stehen doch meist auch nur abgemeldete Wagen rum ;)

Vader
2011-05-11, 10:01:28
Der abgemeldete Wagen kann auch erst einmal auf einem öffentlichen Platz stehen, nur alle paar Tage mal darauf achten, das kein orangener Aufkleber der Stadt/ Gemeinde drauf klebt. Wird das Fahrzeug nach Ende einer Frist nicht weggebracht, kann es abgeschleppt werden.

btw sollte man sowieso alle Autos die man verkauft, vorher abmelden. Dann kann der Käufer keinen Mist mehr auf dem eigenen Namen machen.

Also abmelden, dann bei mobile rein und die Fehlerbeschreibung natürlich nicht vergessen, genausowenig, wie im Kaufvertrag später alle Verpflichtungen auszuschließen (Bastlerfahrzeug, Defekt, Verkauf ohne Garantie & Gewährleistung, keine Rücknahme usw.)

Darauf einstellen, das wirklich übles Zeuch angekrochen kommt und Dich noch gnadenlos weiter runtermassieren will....

Mr.Fency Pants
2011-05-11, 10:05:01
Der steht zZ auf einem Parkplatz , bekomme den aufgrund des Getriebes auch nicht wegbewegt. Also wäre beste Möglichkeit wohl, einen Termin mit einem potentiellen Käufer oder Schrotthändler auszumachen und in der Zwischenzeit den Wagen abzumelden. Wieviel Zeit hat man denn, bis er zwangsentsorgt würde? Gibts da Richtlinien?

Soenni hat die Frage gerade beantwortet thx für die Beschreibung der Vorgehensweise, habe da echt keinen Plan.

sun-man
2011-05-11, 10:23:11
Das Problem beim abmelden ist das kein Versicherungsschutz mehr besteht. Das heisst, selbst wenn es unwahrscheinlich ist - Auto geklaut und Unfall gebaut - Du zahlst aus eigener Tasche. Elektrischer Defekt, Auto fackelt ab und nimmt den S600 daneben mit ;) - Du zahlst alles aus eigener Tasche. Wagen rollt, warum auch immer, los und gegen einen anderen - Dein Portemonaie.

Sinn machen könnte die Frage in einem Forum speziell für Deinen Wagen - einige suchen Ersatzteilträger oder Wagen zum schlachten (wenn man das nicht selber machen möchte)

Mr.Fency Pants
2011-05-11, 13:43:38
Da der Wagen zZ nicht bewegt werden kann, relativ unwahrscheinlich, aber Danke für den Hinweis, passieren kann ja theoretisch immer was.

gixe
2011-05-11, 16:08:33
Vielleicht als Tipp, wenn du den Wagen abgemeldet hast, musst du ja eigentlich auch die Nummernschilder entfernen, bzw. die Siegel zerstören.
Ich hatte dies damals auch so gemacht, Wagen stand auf einem gemieteten Parkplatz, keine Woche später hatte ich Post vom Vermieter und noch ne Woche später von der Polizei.
Also auch wenn es nicht "legal" ist, lass die Nummernschilder/Siegel erst mal dran, so erregt er weniger Aufmerksamkeit.

der13big-l
2011-05-11, 17:44:18
erstens kannst du das auto nur abmelden wenn du die kennzeichen mit nimmst zu zulassungsstelle.(die entwerten die Schilder dann)
und zweitens ist ein Auto sehr wohl versichert wenn es abgemeldet ist, die Teilkasko geht dann weiter, als Haftpflicht kommt dann deine eigene auf, wenn dein auto sich selbstständig machen sollte. Aber vorsicht, sobald du damit ohne anmeldung rum fährst und nen unfall baust zahlst du selber.
Die frist für die ruhende versicherung ist glaube 1 Jahr, hatte das damals beim Bund vor.

Um sicher zu gehen ruf doch einfach deine versicherung an, ist schneller und einfacher als hier zu fragen ;)

mfg
Lutz

Skorpion
2011-05-11, 17:56:42
Vielleicht als Tipp, wenn du den Wagen abgemeldet hast, musst du ja eigentlich auch die Nummernschilder entfernen, bzw. die Siegel zerstören.
Ich hatte dies damals auch so gemacht, Wagen stand auf einem gemieteten Parkplatz, keine Woche später hatte ich Post vom Vermieter und noch ne Woche später von der Polizei.
Also auch wenn es nicht "legal" ist, lass die Nummernschilder/Siegel erst mal dran, so erregt er weniger Aufmerksamkeit.
Das wäre, wenn es auffällt eine Straftat.
Versicherungsbetrug, Steuerhinterziehung und mit viel Glück noch Urkundenfälschung.
Ich glaube, dass sollte er lassen ^^

bleipumpe
2011-05-11, 17:59:36
Was soll denn da noch an Teilkasko laufen? Wir haben vor wenigen Wochen unseren alten Wagen abgemeldet. Die entprechende Abmeldung wurde automatisch vom Amt an die Versicherung und die Stadt gemeldet. Das Bestätigungschreiben und der Restbetrag der Haftplichtversicherung waren nach knapp 2 Wochen auf dem Konto. Zudem sollte man bedenken, dass nicht jeder eine (Privat)Haftplichtversicherung hat und ob die wirklich einspringt?

mfg b.

der13big-l
2011-05-11, 18:11:38
wie schon gesagt die teilkasko läuft ruhend weiter, Auto darf aber nicht auf öffentlichen straßen stehen und bei der haftpflicht bin ich mir gerade nicht sicher.
Aber bevor ich meine versicherungsfrau anrufe, könnt Ihr das mit eurer versicherung regeln.
Ist aber auf jedenfall so bis zu einem Jahr(kann auch nur ein halbes sein) ;)

mfg
Lutz

xcv
2011-05-11, 19:16:07
Der abgemeldete Wagen kann auch erst einmal auf einem öffentlichen Platz stehen, nur alle paar Tage mal darauf achten, das kein orangener Aufkleber der Stadt/ Gemeinde drauf klebt. Wird das Fahrzeug nach Ende einer Frist nicht weggebracht, kann es abgeschleppt werden.

btw sollte man sowieso alle Autos die man verkauft, vorher abmelden. Dann kann der Käufer keinen Mist mehr auf dem eigenen Namen machen.

Also abmelden, dann bei mobile rein und die Fehlerbeschreibung natürlich nicht vergessen, genausowenig, wie im Kaufvertrag später alle Verpflichtungen auszuschließen (Bastlerfahrzeug, Defekt, Verkauf ohne Garantie & Gewährleistung, keine Rücknahme usw.)

Darauf einstellen, das wirklich übles Zeuch angekrochen kommt und Dich noch gnadenlos weiter runtermassieren will....

So siehts aus.

Wenn Du noch nen neuen Teppich brauchst, ist jetzt die Gelegenheit :freak:

Schlupp
2011-05-12, 08:15:18
Die Sache mit abgemeldet und an der Straße stehen wurde hier ja schon gesagt.
Aus "eigener" Erfahrung weiß ich, dass es vom Abmelden bis zum Abschleppen/Verschrotten nur wenige Tage dauern kann und teuer wird. Erlaubt ist es jedenfalls nicht!
Aber das muss jeder selbst wissen...

Tipps zum Verkauf:
Hol dir eine neue Handy-Nummer (Prepaid-Karte). Irgendwas mit 10€ Startguthaben und gut ist.
Hab vor kurzem meinen alten Golf verkauft. Haben dann nur irgendwelche türkischen Autoschieber angerufen um das Auto nach Afrika zu verschiffen.
Ohne Skrupel wird die ganze Nacht angerufen. Hatte nach knapp 24Stunden ca. 100 Anrufe.
Wenn du die Nummer bei mobile.de oder ähnliches nicht reinschreibst, bekommst lauter eMails mit "brauge ihres nuhmer!"... Ist echt der Wahnsinn.

Preislich wird es auch spaßig. Egal wie viel das Auto wert ist, sie werden dir immer sagen, dass sie kein Geld haben, die Autos sich schlecht verkaufen lassen und sie den Wagen für maximal 200,-€ kaufen. Stehen dann aber bei dir mit 5.000,-€ in Scheinen in der Hand und sortieren das Geld für dich da raus :D
Und auch wenn einer zugesagt hat, dass er das Auto holt, wimmel die anderen nicht ab. 7 von 10 Käufern, die das Auto unbedingt haben wollen, sagen kurzfristig ab oder kommen erst gar nicht.

Bei mir war es ähnlich, Getriebe hatte einen leichten Schaden, Wagen war aber voll fahrbereit, etc.. Alle defekte beschrieben, etc.. Der Käufer meinte, er kauft ihn genau so. Als er dann hier war, wollte er vom Schaden, etc. nichts wissen und wollte nur noch 50% zahlen. Naja, ist er eben wieder die 200km mit dem Zug zurück gefahren :D

Musst hartnäckig bleiben. Bei einem realistischen Preis wirst du den Wagen schon verkaufen.

sun-man
2011-05-12, 08:20:08
Hol dir eine neue Handy-Nummer (Prepaid-Karte). Irgendwas mit 10€ Startguthaben und gut ist.
Hab vor kurzem meinen alten Golf verkauft. Haben dann nur irgendwelche türkischen Autoschieber angerufen um das Auto nach Afrika zu verschiffen.
Ohne Skrupel wird die ganze Nacht angerufen. Hatte nach knapp 24Stunden ca. 100 Anrufe.
Wenn du die Nummer bei mobile.de oder ähnliches nicht reinschreibst, bekommst lauter eMails mit "brauge ihres nuhmer!"... Ist echt der Wahnsinn.

Absolut ! Unterschreib ich so. Als ich meinen Mondeo verkloppt hab ging es auch rund :D

Preislich wird es auch spaßig. Egal wie viel das Auto wert ist, sie werden dir immer sagen, dass sie kein Geld haben, die Autos sich schlecht verkaufen lassen und sie den Wagen für maximal 200,-€ kaufen. Stehen dann aber bei dir mit 5.000,-€ in Scheinen in der Hand und sortieren das Geld für dich da raus
Ohje, genau. Bei mir meinte er (extra aus Berlin mit dem Zug) das er kein proff. Käufer sei (blablablabla), rief aber nach 1 Minute an als das Ding ebi mobile war :D. Als er zahlen sollte kam ein Megabündel zum Vorschein und er zählte schneller als viele Bankangestellte. Am Arsch der Hammer ;)

Mr.Fency Pants
2011-05-12, 10:06:20
Danke für die Tips, na da kann ich mich ja auf was einstellen. Hatte heute auch wieder eine "Kaufe jeden Wagen" Karte am Auto, ich glaub den ruf ich zuerst mal an.

Schlupp
2011-05-12, 13:40:35
Danke für die Tips, na da kann ich mich ja auf was einstellen. Hatte heute auch wieder eine "Kaufe jeden Wagen" Karte am Auto, ich glaub den ruf ich zuerst mal an.


Das sind die gleichen, wie sie sich auch über mobile.de melden.
Um Kosten zu sparen, anrufen lassen. Werden sich bestimmt genügend melden... :tongue:

Mr.Fency Pants
2011-06-03, 13:16:46
So, der Wagen ist jetztt abgemeldet und die "üblichen Verdächtigen" wollen den Wagen kaufen. Worauf muss ich jetzt noch achten? Habe mir vom ADAC so einen Mustervertrag besorgt und schon mal soweit es geht ausgefüllt. Die Sache mit Versicherung und KFZ Zulassungsbehörde anrufen fällt ja jetzt schon mal weg. Welche Dinge müssen dort rechtlich unbedingt aufgeführt sein, damit ich die Karre los bin und hinterher keiner was kann? Nicht, dass die Typen (sind ja Profis in der Branche) mich bequatschen und Sachen auslassen, die unbedingt eingetragen werden mussten.

StarGoose
2011-06-03, 13:55:58
hä? was machst du für nen aufriss wenn die karre eh abgemeldet ist, auf privat grund steht und die versicherung auch informiert bzw. das ding dort abgemeldet ist?

da reicht dann auch ein kleiner handzettel als vertrag aus und nach möglichkeit ein zeuge (nicht verwand oder verschägert) beim verkauf

gekauft wie gesehen, kein gewerblicher verkauf daher unter ausschluß jeglicher gewährleistung, rückname und umtausch der käufer erklärt sich mit diesen bed. einverstanden
das fahrzeug muss bis xxten vom standplatz entfernt werden sonst wird pro tag eine standgebühr von xx fällig
nach xx wochen/monaten ohne abholung wird der kaufvertrag als nichtig angesehen und das fahrzeug geht wieder in den besitz des erstunterzeichneten zurück

der käufer bestätigt mit unterschrift das fahrzeugbrief und fahrzeugschein sowie die (einzig vorhandenen) x schlüssel an ihn übergeben wurden

datum dein name adresse unterschrift
name und wohnort sowie ausweisnummer des käufers drunter (vor allem auf deinem exemplar) seine unterschrift

name, adresse unterschrift des zeugen

fertig ist die laube
name und ausweisnummer von seinem ausweis selber abschreiben und das teil eventuell auch kopieren zur sicherheit

Schiller
2011-06-03, 15:41:07
Ein anderer Tipp: die Typen nicht bei Dunkelheit kommen lassen und vielleicht ein paar stämmige Freunde auf ein Bier zur Sicherheit einladen. Hab da schon die unglaublichsten Geschichten gehört. Unwahrscheinlich, aber bei der Käufergruppe weiß man nie.

gasmeister
2011-06-03, 16:22:21
Ich würde das Auto bei eBay versteigern und nicht an irgendwelche Korutzen abgeben, die zahlen sowieso zu wenig. Habe meinen 94er Hyundai Accent vor einem Jahr für 371€ versteigert, "Metzni" und co wollten nur 50-100€ zahlen.

mfG

Schlupp
2011-06-07, 12:34:38
Ich würde das Auto bei eBay versteigern und nicht an irgendwelche Korutzen abgeben, die zahlen sowieso zu wenig. Habe meinen 94er Hyundai Accent vor einem Jahr für 371€ versteigert, "Metzni" und co wollten nur 50-100€ zahlen.

mfG

Meine letzten beiden Autos (beide nur noch nen paar hundert Euro wert) standen mehrfach bei eBay drinnen. Leider immer wieder ersteigert von "Metzni" und co. Adresse gibts es nicht, unter Handynummern erreicht niemanden, etc. Dann darfst jedes mal deinen Gebühren hinterher rennen...