PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal wieder GEZ...


F5.Nuh
2011-10-18, 16:33:41
Moin,

bin vor kurzem in meine erste eigene Wohnung umgezogen und schon kommt ein Brief von der GEZ eingeflogen.

Find ich schon seltsam woher dieser drecksverein sofort die Daten (Anschrift und Co.) erhält.

Natürlich kann man sich denken, wieso das Schreiben eingetrudelt ist.

Bis jetzt hatte ich bei meiner Mam immer die Schreiben direkt in den Papierschredder geschmissen. Jetzt frage ich mich ob es nicht sinvoller ist ob ich nur "Keine Geräte" ankreuze und das Schreiben zurück sende. Habe ich dann Ruhe vor dem Verein? :freak::confused:

Was habt ihr gemacht und soll ich den Brief zerschreddern, oder doch mit "keine Geräte" antworten?

Morale
2011-10-18, 16:36:21
Moin,

bin vor kurzem in meine erste eigene Wohnung umgezogen und schon kommt ein Brief von der GEZ eingeflogen.

Find ich schon seltsam woher dieser drecksverein sofort die Daten (Anschrift und Co.) erhält.

Natürlich kann man sich denken, wieso das Schreiben eingetrudelt ist.

Bis jetzt hatte ich bei meiner Mam immer die Schreiben direkt in den Papierschredder geschmissen. Jetzt frage ich mich ob es nicht sinvoller ist ob ich nur "Keine Geräte" ankreuze und das Schreiben zurück sende. Habe ich dann Ruhe vor dem Verein? :freak::confused:

Was habt ihr gemacht und soll ich den Brief zerschreddern, oder doch mit "keine Geräte" antworten?
Daten kommen direkt vom Einwohnermeldeamt, wo du dich vermutlich umgemeldet hast ;)

Tja was machen.
Zahl GEZ, dann darfst du dich drüber beschweren wie ich. :D
Oder schmeiß den Zettel weg.
Hab noch nie keine Geräte angekreuzt, daher kann ich nicht sagen ob das was ausmacht.

F5.Nuh
2011-10-18, 16:39:36
Daten kommen direkt vom Einwohnermeldeamt, wo du dich vermutlich umgemeldet hast ;)


Ist das denn wirklich in Ordnung?!? :freak: Iergendwie finde ich das Megadreist. Gerade wenn man sonst darauf achtet, seine Privaten Daten nicht einfach so weiter zu geben. :rolleyes:

piefke
2011-10-18, 16:42:04
Jeder kann Meldedaten erhalten, es sei denn man widerspricht dem explizit.

Inquisitor
2011-10-18, 16:43:08
Wenn du keine Geräte hast, kreuz "keine Geräte" an, ansonsten meldest Du Deine Geräte an und blechst dafür. Ist ganz einfach ;)

piefke
2011-10-18, 16:44:01
Oder einfach ungeöffnet in den Werbemülleimer.

Sir Integral Wingate Hellsing
2011-10-18, 16:53:27
Oder einfach ungeöffnet in den Werbemülleimer.

(y)

DerGute
2011-10-18, 17:00:55
Oder einfach ungeöffnet in den Werbemülleimer.


+1

ALTAY
2011-10-18, 17:38:46
Wenn du nicht gerade im Erdgeschoss wohnst, wo die Wohnung einsehbar ist - Dann Zettel wegschmeissen - Ansonsten zahlen und jammern. ;)

EmrysDragon
2011-10-18, 18:28:17
Unbekannt verzogen drauf ab in den nächsten Briefkasten hat bei mir bisher immer funktioniert.

Surrogat
2011-10-18, 19:02:10
Was habt ihr gemacht und soll ich den Brief zerschreddern, oder doch mit "keine Geräte" antworten?

Eigentlich egal, denn in jedem Fall hast du meine Vorurteile haarklein erfüllt!

F5.Nuh
2011-10-18, 19:14:38
Eigentlich egal, denn in jedem Fall hast du meine Vorurteile haarklein erfüllt!

Was für Vorurteile denn bitte? Ich sehe nicht ein für etwas zu bezahlen, was ich sowieso nicht nutze!

Du und dein seltsames Weltbild :facepalm:

Das Thema hier ist nicht in der Spielwiese, daher erspar mir deine Spams :rolleyes:

Watson007
2011-10-18, 19:16:38
Was für Vorurteile denn bitte? Ich sehe nicht ein für etwas zu bezahlen, was ich sowieso nicht nutze!

Du und dein seltsames Weltbild :facepalm:

Das Thema hier ist nicht in der Spielwiese, daher erspar mir deine Spams :rolleyes:

mit der Ansicht bist du nicht alleine... nur dummerweise muss sie jeder zahlen, rein rechtlich.

spätestens mit der kommenden Haushaltsabgabe :(

Gipsel
2011-10-18, 20:03:00
Was für Vorurteile denn bitte? Ich sehe nicht ein für etwas zu bezahlen, was ich sowieso nicht nutze!Sobald Du zu Hause Netzzugang hast, mußt Du auf jeden Fall die "Radio"gebühr bezahlen, das sind grob 6,50€ im Monat oder so.

derpinguin
2011-10-18, 20:04:45
TV hat er auch, damit ist auch die TV Gebühr fällig.

Wenn du keine Geräte hättest, würdest du hier nicht fragen. Nur weil du die ÖR nicht nutzt bist du nicht zahlungsfrei. Wer ein empfangstaugliches Gerät besitzt muss blechen. Einfaches Spiel.

Gipsel
2011-10-18, 20:10:23
mit der Ansicht bist du nicht alleine... nur dummerweise muss sie jeder zahlen, rein rechtlich.Nö, wenn Du keinen Fernseher und kein Radio sowie auch keinen Netzzugang besitzt, mußt Du gar nix zahlen. Gerade Letzteres dürfte aber bei den Leuten hier um Forum kaum der Fall sein, so daß wohl mindestens die geringere der beiden Varianten anfällt.

Was man davon hält, steht auf einem anderen Blatt. :rolleyes:
spätestens mit der kommenden Haushaltsabgabe :(Genau, die kommt erst noch. ;)
TV hat er auch, damit ist auch die TV Gebühr fällig.Dann habe ich das wohl mißinterpretiert.

derpinguin
2011-10-18, 20:11:38
Hat er ja präsentiert in einem der "zeigt euer" Threads

MartinB
2011-10-18, 20:14:27
Ich habe da eine ähnliche Frage und hoffe der TS hat nichts dagegen wenn ich mich hier mit anschließe ;).

Ich wohne hier im Studentenwohnheim und die GEZ schickt trotzdem jeden Monat eine Aufforderung zur Nachzahlung, obwohl ich denen schon längst den Zettel "zur Vorlage bei der GEZ" des Bafög-Amtes hab zukommen lassen.

Was tun?

Gipsel
2011-10-18, 20:20:31
Ich wohne hier im Studentenwohnheim und die GEZ schickt trotzdem jeden Monat eine Aufforderung zur Nachzahlung, obwohl ich denen schon längst den Zettel "zur Vorlage bei der GEZ" des Bafög-Amtes hab zukommen lassen.

Was tun?
Ignorieren, zumindestens wenn Du sicher bist, daß dieses Bafög-Schreiben Dich befreit (ich dachte eigentlich, das hängt nicht am Bafög?!?).

Bei der GEZ weiß oft die linke Hand nicht, was die rechte tut. Ich war schon fleißiger Zahler und habe trotzdem noch Briefe bekommen, ich solle mich doch mal gefälligst anmelden. Irgendwann habe ich denen mal meine GEZ-Nummer mitgeteilt, und ab da kamen nur noch nach Umzug irgendwelche Briefe, die ich aber auch einfach ignoriert habe, da ich ja angemeldet bin. Mit ein paar Monaten Verspätung diffundierte diese Erkenntnis dann offenbar auch innerhalb der GEZ, so daß die wohl sonst typischen Erinnerungsschreiben ausblieben.

tobife
2011-10-18, 21:11:39
Ich habe da eine ähnliche Frage und hoffe der TS hat nichts dagegen wenn ich mich hier mit anschließe ;).

Ich wohne hier im Studentenwohnheim und die GEZ schickt trotzdem jeden Monat eine Aufforderung zur Nachzahlung, obwohl ich denen schon längst den Zettel "zur Vorlage bei der GEZ" des Bafög-Amtes hab zukommen lassen.

Was tun?


Noch einmal hinschicken. Das Ding hat vermutlich jemand verbummelt. Dazu ein kleines Schreiben, daß die mit den Zahlungsaufforderungen aufhören sollen.

Ich hatte mal ein anderes Problem. Ich war bei der GEZ angemeldet, war während der Ausbildung befreit und habe mich nach der Ausbildung wieder mit meiner aten Nummer angemeldet. Die Honks haben es hinbekommen, mir eine weitere Nummer zu verpassen. Bei der einen Nummer wurde der Beitrag normal abgebucht, die andere Nummer bekam immer böse Briefe. Erst ein Schreiben mit Anwaltsdrohung brachte Ruhe. Telefonisch braucht man da gar nichts versuchen. Das klappt nicht.


tobife

Blackpitty
2011-10-18, 21:31:11
im grunde müsste jeder blechen, da jedes Handy oder MP3 Player meist Radioempfang haben....

ich würd an deiner stelle den Mist ignorieren...

MartinB
2011-10-18, 21:35:24
Noch einmal hinschicken. Das Ding hat vermutlich jemand verbummelt. Dazu ein kleines Schreiben, daß die mit den Zahlungsaufforderungen aufhören sollen.

Ich habe leider das Original hingeschickt, denn die aktzeptieren nur jenes. Letztes mal (im 1. Semester) hatte ich denen ne Kopie geschickt und als Antwort kam nur dass man eben das Original brauchen würde.

Watson007
2011-10-18, 21:41:04
Hat er ja präsentiert in einem der "zeigt euer" Threads

echt?

ha ha

erwischt ;)

Dicker Igel
2011-10-18, 22:31:36
Ich habe leider das Original hingeschickt, denn die aktzeptieren nur jenes. Letztes mal (im 1. Semester) hatte ich denen ne Kopie geschickt und als Antwort kam nur dass man eben das Original brauchen würde.

Wenn Du denen was schickst, IMMER per Einschreiben, damit du was in der Hand hast. So kannste den Schriebs nochmal neu organisieren ...

@ TS

In den Schredder oder Zahlemann, it's your choice :ugly:

F5.Nuh
2011-10-18, 23:31:43
im grunde müsste jeder blechen, da jedes Handy oder MP3 Player meist Radioempfang haben....

ich würd an deiner stelle den Mist ignorieren...

Das finde ich ja noch besonders dreist.

Handy, Autoradio, Radio, TV, Mp3-Player.. sogut wie alles ist gebührenpflichtig. :freak:

Wenn das später wie geplant in die Miete mit einfließt, kann man ja nichts daran ändern. Aber jetzt liegt die Macht noch bei unseren Händen.

Odal
2011-10-18, 23:47:57
Ich habe da eine ähnliche Frage und hoffe der TS hat nichts dagegen wenn ich mich hier mit anschließe ;).

Ich wohne hier im Studentenwohnheim und die GEZ schickt trotzdem jeden Monat eine Aufforderung zur Nachzahlung, obwohl ich denen schon längst den Zettel "zur Vorlage bei der GEZ" des Bafög-Amtes hab zukommen lassen.

Was tun?

Hier liegt dein Fehler!

Mit der GEZ kommuniziert man am besten gar nicht, weder schriftlich, telefonisch noch persönlich.
Entweder man bezahlt oder eben nicht (wenn man keine Geräte hat versteht sich! :cool: )
Helfen kann ich dir aber leider nicht, ich würde es so halten auch die Aufforderung zur Nachzahlung zu entsorgen (das soll jetzt aber keine Aufforderung an dich dazu sein)

Oder einfach ungeöffnet in den Werbemülleimer.

+1

MartinB
2011-10-18, 23:57:45
Auf dem Zettel steht ja erstmal nur das ich von der GEZ befreit bin (wegen Bafög), Geräte habe ich nie irgendwo angemeldet ;)

ShadowXX
2011-10-19, 00:05:56
Auf dem Zettel steht ja erstmal nur das ich von der GEZ befreit bin (wegen Bafög), Geräte habe ich nie irgendwo angemeldet ;)
Jetzt mal etwas Nachhilfe in GEZ-Denken für dich:
Wenn du nichts angemeldet hast, kannst du auch von nichts befreit werden, womit der Schrieb den du denen Geschickt hast einfach ignoriert wird.

Andi_669
2011-10-19, 00:06:28
bei meiner Oma hat letzten so einer von der GEZ vor der Tür gestanden, (das haben wir aber erst später erfahren)
die hat den die Tür sofort vor der Nase zu gemacht u. ihn erst gar nicht ausreden lassen,
ich hab die gut geimpft, :D

na ja dann flatterte ne Woche Später ein Schrieb in Haus das sie auskunftspflichtig ist usw. usw.
da wussten wir dann das der von der GEZ war.

der Witz an der Sache, meine Oma zahlt praktisch GEZ seit es Fernsehen in Deutschland gibt mit ihren 80 Jahren :mad: :P

MartinB
2011-10-19, 00:22:50
Jetzt mal etwas Nachhilfe in GEZ-Denken für dich:
Wenn du nichts angemeldet hast, kannst du auch von nichts befreit werden, womit der Schrieb den du denen Geschickt hast einfach ignoriert wird.

Und man mir trotzdem eine Nachzahlung von 50€ aufbrumt, das ist ja das perverse an der Sache ;)

dbaj
2011-10-19, 08:56:23
Ich habe leider das Original hingeschickt, denn die aktzeptieren nur jenes. Letztes mal (im 1. Semester) hatte ich denen ne Kopie geschickt und als Antwort kam nur dass man eben das Original brauchen würde.

Also Originale gibt man nie aus der Hand! Bei meinem Studentenwerk konnte man sich beglaubigte Kopie für die GEZ erstellen lassen. Frag doch dort mal nach.