PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neckermann macht's möglich...


Sumpfmolch
2011-11-05, 14:40:11
Gestern kam von Neckermann das neue Schränkchen für das Bad und ich muss sagen, dass ich - obwohl ich schon so einiges bei Bestellungen erlebt habe - diesmal echt baff bin.

So etwas katastrophales hab ich bisher noch nicht erlebt.
Erlebt ihr sowas auch? War es nur ein Montagsmodell oder ist Qualitätskontrolle im Onlineversand inzwischen ein Fremdwort?

Vielleicht darf man für 19,99€ auch nicht zu viel erwartet...halt sorry. Neckermann möchte dafür ja 199,99€.


Brett zu kurz? Macht nix, wir haben ja Dübel und Leim!
http://img685.imageshack.us/img685/2426/luecke1.th.jpg (http://img685.imageshack.us/i/luecke1.jpg/) http://img18.imageshack.us/img18/3839/luecke2.th.jpg (http://img18.imageshack.us/i/luecke2.jpg/)
http://img810.imageshack.us/img810/6964/vielhilft.th.jpg (http://img810.imageshack.us/i/vielhilft.jpg/) http://img716.imageshack.us/img716/3518/rechtesbein.th.jpg (http://img716.imageshack.us/i/rechtesbein.jpg/)
http://img403.imageshack.us/img403/424/rechtesbein2.th.jpg (http://img403.imageshack.us/i/rechtesbein2.jpg/)

Dass die Frontseite halbwegs passabel aussieht wird völlig überbewertet...

...bissl ausgefranst darfs sein...
http://img502.imageshack.us/img502/8863/fronttlv.th.jpg (http://img502.imageshack.us/i/fronttlv.jpg/)

...und kaputte Bretter an der Frontseite macht der Tacker wieder heile! (Leider können wir nicht ordentlich schrauben)
http://img651.imageshack.us/img651/8941/frontgebastel1.th.jpg (http://img651.imageshack.us/i/frontgebastel1.jpg/) http://img401.imageshack.us/img401/9972/frontgebastel2.th.jpg (http://img401.imageshack.us/i/frontgebastel2.jpg/)

Auch anderswo sind Schrauben nicht so unser Ding...
http://img848.imageshack.us/img848/1882/schraube.th.jpg (http://img848.imageshack.us/i/schraube.jpg/)

...darum bestehen 90% aller Verbindungen nur aus Dübel, viel viel Leim und paar schräg reingekloppter Nägel.
http://img684.imageshack.us/img684/9021/nageltutsauch.th.jpg (http://img684.imageshack.us/i/nageltutsauch.jpg/)

Da traut man sich schon garnicht solche minimalen Dinge auf der Oberseite zu erwähnen...
http://img249.imageshack.us/img249/6848/ecke.th.jpg (http://img249.imageshack.us/i/ecke.jpg/)

EvilOlive
2011-11-05, 14:48:28
Sieht aus als ob das Schränkchen in einer Behindertenwerkstatt gefertigt worden wäre.

Xilavius
2011-11-05, 14:52:55
Sieht aus als ob das Schränkchen in einer Behindertenwerkstatt gefertigt worden wäre.

Die fertigen dagegen Qualitätsware.

Pana
2011-11-05, 14:55:23
So einen Schrott sieht man gelegentlich auf dem Sperrmüll.

Xilavius
2011-11-05, 15:03:36
Ich würde an deiner Stelle solch einen Bericht mit Fotos direkt an die Neckermann-Geschäftsführung schicken mit der Frage ob diese Art der Qualität nun ihrem Standard entspricht.

KinGGoliAth
2011-11-05, 15:05:53
das rausgebrochene und wieder festgetackerte stück. ;D

und die wollen dafür 200 mücken? alter...da wäre ja mal eine ultimative beschwerde fällig. hoffentlich hast du auf rechnung bestellt. sag sie sollen den mist wieder abholen lassen oder du übernimmst kostenpflichtig die entsorgung des mülls. :freak:

sowas würde sich nichtmal ein fliesentisch hartzer aus dem sperrmüll ziehen und die wollen dafür 2 scheine. :|

Eco
2011-11-05, 15:13:18
Mit Neckermann-Möbeln hab ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht (nicht zusammenpassende Teile, fehlende Schrauben/Verbindungsstücke, unglaublich verwirrende Aufbauanleitungen, etc.). Dagegen ist IKEA das reinste Muster-Möbelhaus.
Allerdings sahen die fertigen Möbel bei weitem nicht so schlimm aus wie auf den Bildern hier.

Sumpfmolch
2011-11-05, 15:18:43
Die Rattanschubläden habe ich mit höchster Vorsicht inspiziert. So wie das Ding daherkam, hätte ich eigentlich noch Massen an Holzwürmern erwartet (Auch schon mal erlebt mit Neckermann). Diesmal sind die Rattanteile aber in Ordnung.

Ein gepefferter Brief ist allerdings wirklich eine Idee. So kann das nicht weiter gehen mit der Qualität, sonst hat sichs bald gequellet mit Neckermann.

Monkey
2011-11-05, 15:34:49
Da isses auch nich besser, meine Mom hat sich da ein schränkchen für den Flur gekauft. Ich durfts zusammenbauen und hab gekotzt dabei...da passt nix zusammen...

Lieber kauft man in einer Fundgrube fürn Appel&Ei, aber nicht bei den Versendern für übertrieben viel Kohle

tam tam
2011-11-05, 15:39:33
Was meinst Du mit Qualitätskontrolle im Online-Versand? Die bekommen das doch auch nur verpackt zugeschickt und müssen sich auf die Qualitätskontrollen ihrer Vertragspartner verlassen. Oder meinst Du, die reissen jetzt jeden Karton auf und verpacken die Sachen dann neu(owei, wollt gerad Items schreiben :freak:)?

Aber allgemein kann ich nur von Neckermann abraten. In einem bekannten Fall bekam jemand am Ende sogar unverschämte Mails, nur weil er sie täglich wg. seinem Problem nervte. Und wenn man sich mal dazu die allgemeine Bewertung im I-Net anschaut(z.B. bei geizhals.at). Dann bin ich schon fast versucht zu meinen... Selbst schuld. ^^

nemesiz
2011-11-05, 15:57:15
so auch wenn mans nicht hören will...

was erwartet ihr denn für das geld ? (oki bei dir isses schon bissl heftig :freak:).

Aber ganz im Ernst, qualitätsmöbel kosten was, ich hab in dem Bereich gelernt ich weiss das.

Musste das meiner Freundin letzt auch beibringen da ihre SUPER QUALITÄTSCOUCHGRUPPE für 600 oder 800,- langsam die Schrauben der Füsse ausbrechen (oki ich meine, guuut bei nem Teil der Verschraubungen logisch, wenn man die Schrauben jeweils zwischen!!! die Stoßseiten der Latten welche den Rahmen darstellen dreht ^^. Da greift die so schön in viel Luft mit Holz drumrum.

Wir haben uns ein Schlafzimmer gekauft für 1200,-, 3m Schrank mit Spiegel, 2 Nachtschränkel unds Bett, ich mein, ich weiss es aber naja.

Schrank wurden jetzt mehrere Teile schon x mal gewechselt, diesmal kam ne neue Tür mit Abblätterungen.

Das Bett, ganz schlau, wer sich sowas ausdenkt.

Stellt euch vor, Rahmengestell, Kopfteil, 2 Seitenteile ein Fussteil.
Alles jeweils verschraubt, OHNE Füsse!
Die Füsse sind mit 2 Spax jeweils von aussen an die Ecken geschraubt :rolleyes:
So, erste Schwachstelle....

Jetzt das beste... Auflagebrettchen am Rahmen für die Roste macht man heute ja nicht mehr, vieeel zu aufwändig.
Was wurde gemacht?
Jeweils 2 Pressbretter (immerin unten leicht angewinkelt gesägt dass man sie nicht gleich sieht) quer hochkannt ins Bett gestellt (mit Winkeln an den Seitenteilen verschraubt). Darauf leigt der Rost nun auf, eigentlich nicht so verkehrt ABER!!!!!

...2 Handbreit vom Kopfteil weg,
...2 Handbreit vom Fussteil weg,


jetzt Stelle ich die Gewinnfrage!!

Wenn man keinen Metallrahmen oder A++ Super Hartholzrahmen kauft...
WO IST DIE HÖCHSTE BELASTUNG FÜR DEN ROST?

Tip!! Bedenk jetzt einfach mal nen Sparrost zum Selbstbau der mittig geteilt ist.

Na?

PS: Zu deinem Bild, sowas hatte ich mal bei nem Futon. Die Mittel"aufliege"latte für den Rost (da gabs das noch längs durch und Auflagen am Rahmen war vorne und hinten jeweils 2-4cm zu kurz und nur durch Holzdüpel zu befestigen die natürlich sichtbar waren

Majestic
2011-11-05, 16:01:29
Ich meine auch dass das nicht Sache von Neckermann sondern eher vom Möbelhesteller ist. Ich habe auch schon ein paar Möbel von denen gehabt und bis auf Kleinigkeiten war nie was zu beanstanden. Und selbst dann wurde alles schnell und kulant geregelt. Lustigerweise hatte ich von Ikea schon des öfteren defekte Möbelplatten gehabt, obwohl an der Packung von aussen nichts zu sehen war. Ich würde das denen mitteilen und den Schrank zurück geben. Fertig.

Sumpfmolch
2011-11-05, 18:57:50
so auch wenn mans nicht hören will...

was erwartet ihr denn für das geld ? (oki bei dir isses schon bissl heftig :freak:).


Ich finde 200€ für ein kleines H90B90 Schränkchen jetzt nicht wenig...ist ja nicht so, dass wir hier von einem 29€ Presspappe Ding reden...

sei laut
2011-11-05, 19:16:56
Wenn 200€ das Schräkchen kosten würde und man es noch zusammenbauen müsste, könnte man Qualität erwarten. Aber für ein zusammengebautes, vermutlich noch inkl. Versand ist das nichts.

onkel2003
2011-11-05, 19:30:32
Ich finde 200€ für ein kleines H90B90 Schränkchen jetzt nicht wenig...ist ja nicht so, dass wir hier von einem 29€ Presspappe Ding reden...

fraglich ist was ist schlimmer neckermann die son zeugs für 199 euro verkaufen.
oder du als käufer der so ein schrott noch aufbaut.

wenn ich doch schon sehe bei der lieferung das da nur holzdübel und kleber bei ist, muss mir doch ein licht aufgehn, und 199 euro ist nicht wenig.

PS. Neckermann liefert nicht immer selber aus, teils kommen die sachen gleich von Hersteller, bzw Hersteller > Neckermann Lager und alles ohne qualitätskontrolle.


Teils der hohen kosten bei neckermann ist verursacht durch retour, also auf den preis drauf, den es gibt immer welche die sagen och damit kann ich noch leben.
oder halt die die ums ringen nur raten kaufen möchte neckermann ist ein ratenkauf Paradies

maximAL
2011-11-05, 19:34:36
Ich habe gerade ein Bett mit extra Lattenrosten bei Neckermann bestellt. Das Bett kam jetzt nach den angegebenen 4-5 Wochen Lieferzeit an, die Lattenroste, die eigentlich nur 1-2 Wochen dauern sollten, nicht.
Auf Nachfrage kam heraus, dass die wohl im Lager sind, aber aus irgendeinem unerfindlichen Grund noch nicht versand wurden. Also kommt noch ein extra Speditionstermin auf mich zu.
Dann hatte ich bei dem Zubehör füs Bett noch einen Fehler gemacht, was ich wieder umtauschen möchte. Ist eigentlich ein kleines Paket - muss aber offentsichtlich trotzdem über eine Möbelspedition abgewickelt werden, inkl. 20€ Aufschlag und wieder extra Termin.
Die Service-Mitarbeiter am Telefon waren dabei noch so richtig über-freundlich und eine hat mir präventiv in zuckersüßem Tonfall gesagt, dass ich meinen Frust nicht an ihr auslassen soll - nachdem ich vollkommen ruhig und normal das Problem geschildert habe :freak:

Schlimm, jeder kleine Online-Versänder bekommt das besser hin als diese Klitsche.

Sumpfmolch
2011-11-05, 19:41:04
fraglich ist was ist schlimmer neckermann die son zeugs für 199 euro verkaufen.
oder du als käufer der so ein schrott noch aufbaut.


Das Ding kam exakt so aufgebaut hier an. Mehr als aus der Verpackung heben (und sehr bald wieder zurück stellen) werde ich nicht machen.

Wenn 200€ das Schräkchen kosten würde und man es noch zusammenbauen müsste, könnte man Qualität erwarten. Aber für ein zusammengebautes, vermutlich noch inkl. Versand ist das nichts.

naja also 250€. Das ist auch die UVP des Herstellers für dieses Möbelstück.


Eigentlich schade, weil das Schränkchen von der Größe und vom aussen exakt ins Bad passt. Ich überlege ja schon etwas, ob ich Neckermann nicht so oft mit Ersatz antanzen lasse bis die Qualität in Ordnung ist. Für das Werbebildchen hat man es ja seltsamerweise auch geschafft.

onkel2003
2011-11-05, 19:50:33
Das Ding kam exakt so aufgebaut hier an. Mehr als aus der Verpackung heben (und sehr bald wieder zurück stellen) werde ich nicht machen.



naja also 250€. Das ist auch die UVP des Herstellers für dieses Möbelstück.


Eigentlich schade, weil das Schränkchen von der Größe und vom aussen exakt ins Bad passt. Ich überlege ja schon etwas, ob ich Neckermann nicht so oft mit Ersatz antanzen lasse bis die Qualität in Ordnung ist. Für das Werbebildchen hat man es ja seltsamerweise auch geschafft.

lol
"Brett zu kurz? Macht nix, wir haben ja Dübel und Leim!"

ich dachte daher du hättest schon hand angelegt.

also noch mal du hast nichts gemacht auspacken fertig und das haste bekommen ?

in fall fall aber krass, und nein das teil würde ich in der tat nicht einfach nur zurück schicken wie Xilavius schon sagt, da würd ich die Geschäftsführung mal bilder von schicken das mögen sie dir mal erklären wie sowas sein kann.

ich würd auch noch fragen ob nach der gutschrieft der 199 euro du es zurück schicken sollte oder es doch besser gleich in müll werfen sollst. ;D

Sumpfmolch
2011-11-05, 19:58:53
also noch mal du hast nichts gemacht auspacken fertig und das haste bekommen ?


Ja das Ding kam exakt so an. Mehr als ausgepackt habe ich das Ding nicht...das hat gereicht für :facepalm:

Falk
2011-11-06, 00:43:03
Aber allgemein kann ich nur von Neckermann abraten.

Da Neckermann jetzt irgendeiner Ami-Investmentgesellschaft zu 100% gehört würde ich da eh nichts mehr kaufen. Ich bestelle seit Jahren bei Otto und habe da schon einige Möbel bestellt, die waren immer alle in Ordnung.

_DrillSarge]I[
2011-11-06, 03:01:54
das ding hat doch ein besoffener mit bissl verschnittholz ausm restecontainer in 10min zusammengetackert. :|

Alexander
2011-11-07, 01:47:24
Mit Neckermann-Möbeln hab ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht (nicht zusammenpassende Teile, fehlende Schrauben/Verbindungsstücke, unglaublich verwirrende Aufbauanleitungen, etc.). Dagegen ist IKEA das reinste Muster-Möbelhaus.
Allerdings sahen die fertigen Möbel bei weitem nicht so schlimm aus wie auf den Bildern hier.
Mein erster und wohl letzter Einkauf bei Ikea bestand aus einem Tisch, Stühlen, einem Schlafsofa, einem Sessel und einem Hocker. An jedem Teil war etwas auszusetzen. Nach 2 mal umtauschen bekam ich ein kostenloses Getränk. :freak:

Eco
2011-11-07, 08:56:43
Mein erster und wohl letzter Einkauf bei Ikea bestand aus einem Tisch, Stühlen, einem Schlafsofa, einem Sessel und einem Hocker. An jedem Teil war etwas auszusetzen. Nach 2 mal umtauschen bekam ich ein kostenloses Getränk. :freak:
Komisch, unsere Wohnungseinrichtung besteht zu gefühlten 75% aus Ikea-Möbeln (z.B. Couchecke Ektorp, Schlafsofa Lycksele, Esstisch Bjursta, Stühle Stefan, diverse Billys, Terrassenmöbel, etc.) bisher hatten wir noch nie was zu beanstanden. Zusammenbau ist i.d.R. sehr einfach, es passt alles sehr gut zusammen und langlebig/stabil sind die Möbel auch (einige Billys sind z.B. mehr als 10 Jahre alt und haben schon zwei Umzüge hinter sich). Natürlich gibt es qualitativ besseres (das verwendete Material ist bei Aufbewahrungsmöbeln halt größtenteils Spanplatte mit Holzfurnier), aber bzgl. Preis-/Leistung ist IKEA IMHO kaum zu schlagen.
Was genau hattest Du denn zu bemängeln?

Iceman346
2011-11-07, 09:21:25
Sehe ich ähnlich wie Eco. Mangels großem Budget stehen in meiner Wohnung fast nur Ikea Möbel und die machen durchweg einen stabilen Eindruck, auch wenn man an den verwendeten Materialien den geringen Preis natürlich teilweise merkt.

Nen uraltes Billy haben meine Eltern auch noch bei sich rumstehen, dass hat definitiv über 10 Jahre auf dem Buckel und hat, außer das sich die Farbe mittlerweile etwas löst, keine Verschleißerscheinungen.

Annator
2011-11-07, 10:23:34
IKEA Möbel sind ok. Die überstehen aber maximal nur zwei Umzüge. :-) Kauf da auch gerne was. Besonders weil es günstig ist und man nicht 20 Jahre mit dem gleichen Möbelstil leben muss. Wenn ich mir einen Schrank kaufe für 2000€ und der mir in 2 Jahren nicht mehr gefällt kauf ich sicherlich keinen neuen.

Shink
2011-11-07, 11:26:55
Das Ding kam exakt so aufgebaut hier an. Mehr als aus der Verpackung heben (und sehr bald wieder zurück stellen) werde ich nicht machen.
Beim österreichischen Universalversand hatte ich ein anderes Problem: Die Möbel wurden bei uns vor Ort montiert - offensichtlich von irgendwelchen Praktikanten.
Alle Schrauben waren abgedreht ("mehr Power!" beim Akkuschrauber...), die Regale waren absolut schief, Türen schlossen nicht etc.

Sollte ich denen irgendwann wieder freiwillig etwas abkaufen dann zahl ich ein extra Trinkgeld dass ich das selbst zusammenbauen darf.:freak:


Was IKEA betrifft: Naja, die haben durchaus auch Müll im Programm. Das dumme ist dass das nicht einmal mit dem Preis zusammenhängt.

Eco
2011-11-07, 11:31:01
Was IKEA betrifft: Naja, die haben durchaus auch Müll im Programm. Das dumme ist dass das nicht einmal mit dem Preis zusammenhängt.
Einfach nur so dahergesagt oder hast Du ein konkretes (Produkt-)Beispiel?

Shink
2011-11-07, 16:10:21
Einfach nur so dahergesagt oder hast Du ein konkretes (Produkt-)Beispiel?
Ich bin z.B. unzufrieden mit:
- Vejmon Couchtisch: Massive Birkenbeine und eine Spanplatten-Tischplatte führen in Kombination mit dem Befestigungsmechanismus früher oder später dazu dass die Tischplatte runtergeht wenn man den Tisch verschiebt. Dann schon lieber den 30€-Lack.:freak:
- Sundvik Kinderbett: Die teuersten Ikea-Kinderbetten sind nicht nur relativ einfallslos (z.B. lässt sich nur eine ganze Bettseite abnehmen und nicht einzelne Sprossen wie das üblich ist bei Kinderbetten), beim unserem zweiten Kind konnten wir die Bettseite auch nicht mehr einsetzen da sich das Holz offensichtlich zu sehr verzogen hat.
- Malm Bettgestell: OK, es ist hübsch und günstig. Allerdings bin ich noch nie zuvor in so einem lauten Bett gelegen.:freak:

Tesseract
2011-11-07, 16:35:43
Einfach nur so dahergesagt oder hast Du ein konkretes (Produkt-)Beispiel?
meine karlstad-couch ist z.B. durchgebrochen, weil ein tragendes element aus einer spanplatte besteht die ganz einfach entlang einer produktionsschwachstelle nachgegeben hat. wenigstens hat mich der austausch (inkl. anlieferung) keinen cent gekostet.

ikea hat durchaus ein paar brauchbare produkte die für den preis sehr viel bieten (vor allem so einfache dinge wie kellerregale, tische usw.) aber auch sehr viel mist.

Alexander
2011-11-07, 18:37:09
Was genau hattest Du denn zu bemängeln?
- Ein Stuhl mit Farbschäden an der Vorderseite der Rückenlehne. Ganz oben.
- Ein anderer Stuhl hatte Bohrungen an der falschen Stelle und ließ sich nicht zusammen bauen.
- Die Tischplatte hatte die Löcher auf der Unterseite nicht an der richtigen Stelle. Die Schrauben habe ich mit Gewalt reindrehen müssen.
- Beim Schaukelsessel war eine Bohrung nicht tief genug. Nach dem Zusammenbau lebte der Sessel daher 30 Sekunden lang bevor das Holz an dieser Stelle wegen Überlastung brach.
- Hocker mit Materialfehler (Wegen Ast oder Rinde, habs vergessen) Wie konnten sie dies überhaupt durch die Qualitätskontrolle lassen? Sieht man doch sofort.
- Lampe mit kaputtem Gewinde, daher nicht an Decke montierbar. Hier half eine größere Schraube und Gewalt. Sitzt bombenfest und geht nie wieder ab.
- Schlafsofa hatte falsch geklebte Fließauflagen, damit Metall nicht auf Metall reibt. Alle 4! Zudem lag die Sitzfläche nicht plan auf dem Gestell, sondern hing in der Luft. Bei jedem hinsetzen gab es daher einen dumpfen Stoß, der wegen dem Laminat sehr deutlich hörbar war. Glatte Fehlkonstruktion. Und nein, ich hatte es nicht falsch zusammengebaut. Geholfen hat nur das Aufkleben von 1cm dicken Fließauflagen, die die Lücke füllten. Für diese musste ich extra in den Baumarkt.
- Gardinenstangen haben Endkappen in falscher Größe. Nicht montierbar. Die Gardinen können daher jederzeit von der Gardinenstange rutschen. Hast nen Tip? ;)


Fazit. Etwas für Leute mit viel Zeit für Umtauschaktionen oder für Heimwerker, die die Möbel zurecht zimmern. Tip für den nächsten Stühlekauf: Kauf 5 und such dir aus den 5 Paketen die schlechtesten Einzelteile raus. Hast du einen kompletten Stuhl zusammen, dann hast du etwas für den Kamin. :freak:


Edit: Stühle Stefan, genau wie bei dir. Die anderen Exemplare liegen hier noch originalverpackt. Traue mich nicht die aufzumachen. :D

Eco
2011-11-07, 18:59:25
Edit: Stühle Stefan, genau wie bei dir. Die anderen Exemplare liegen hier noch originalverpackt. Traue mich nicht die aufzumachen. :D
Lol, wir haben 6 davon, alle 1a.
Wir haben unsere Möbel von der Niederlassung Düsseldorf. Vielleicht gibts hier Unterschiede bei den zuliefernden Fertigungsstätten/Fabriken?

Sumpfmolch
2012-07-18, 18:39:40
Und da ist die Pleite:
www.welt.de/wirtschaft/article108325152/Versandhaendler-Neckermann-de-ist-pleite.html


Nicht verwunderlich. Die Qualität der Waren...oder soll man "Unqualität" dazu sagen war am Ende katastrophal. Man erlaubte jedem Pfuscherladen auf neckermann.de Waren anzubieten. Kontrolliert wurde anscheinend nichts. Mit Grausen denke ich an die größere Möbelbestellung dort zurück.

Bilder des Badschränkchens sind hier noch zu sehen. Dazu kam aber noch ein Tisch mit Rattan-Körben. Schon beim öffnen der Lieferung rieselte massenweise Holzstaub heraus: die Rattan-Körbe waren übersähnt von toten Holzwürmern.
Und der Arbeitstisch war so katastrohal verpackt, dass weit über die Hälfte der Holzteile schwer verkratzt waren.

Traurig für die Mitarbeiter aber die Pleite war nur folgerichtig.

sei laut
2012-07-18, 19:04:35
Wann wirds endlich aufhören, bei einem Insolvenzvertrag von Pleite zu reden?

Ok, ich sehe nicht, wo Neckermann gute Chancen hätte, einen neuen Investor zu finden, vorallem wenn man bedenkt, dass der aktuelle Investor Neckermann quasi für umsonst bekam, aber wer weiß? Vielleicht steckt ja irgendwo noch Kapital.

Xilavius
2012-07-18, 19:20:16
Das Modell "Kataloggeschäft" ist im Internetzeitalter leider nicht mehr aktuell. Ein halbes Jahr lang den selben Preis zu belassen kann sich kein Händler mehr leisten.

sun-man
2012-07-18, 22:05:58
Tja, die Säcke haben vor 4 Monaten noch ne bekannte eingestellt. Angeblich wäre alles gut.

tobife
2012-07-18, 22:48:44
Wann wirds endlich aufhören, bei einem Insolvenzvertrag von Pleite zu reden?


Weil es zu über 90% darauf hinausläuft. Man hat es in den letzten Jahren doch gesehen.



tobife

sun-man
2012-07-18, 22:53:00
Naja, so schlimm ists auch nicht. gerade bei den Heuschrecken gehts doch von einem zum anderen so lange die Dimensionen nicht Schleckerlike sind. Neckermann ist an sich nicht besonders groß. Zur Insolvenz können sie evtl die überflüssigen Mitarbeiter einfacher entlassen und dann gehst weiter. Dummerweise setzt sich Qualität einfach durch, besser gesagt der ganz einfache Schrott hat es auf Dauer schwer.

tobife
2012-07-18, 23:00:11
Ich frage mich nur, wer noch in Neckermann investieren sollte. Immerhin gehören die schon einem Finanzinvestor.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/versandhandel-neckermann-wird-amerikanisch-1.789788




tobife

Grauluchs
2012-07-18, 23:42:17
ich finds zwar schade das Neckermann ev Schluß machen mus, aber ich als langjähriger Kunde muss selbst gestehen das bei denen massig Fehler gemacht wurden. In der heutigen Zeit sind Kataloge einfach nicht mehr drin, Quelle durfte das ja auch schon erleben. Mal sehen ob die restlichen "alten" Katalogversender überleben werden.

Zum Thema Qualität, ich denke das man immer mal aufs Maul fallen kann, auch bei Premium Herstellern, irgendein Murksteil schlüpft jedem mal durch die Kontrolle.
Wäre ja nicht so schlimm wenn man danach nicht immer die Rennerei wäre das Teil umzutauschen.

sun-man
2012-07-19, 07:26:24
Ich frage mich nur, wer noch in Neckermann investieren sollte. Immerhin gehören die schon einem Finanzinvestor.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/versandhandel-neckermann-wird-amerikanisch-1.789788
tobife
Das hat ja nun nix zu sagen. Angeblich wollen die ja nur 25Mio zu Restrukturierung. Das ist für die Investoren eher wenig.

Grauluchs
2012-07-19, 07:49:04
laut Yahoo stellt neckermann.de Insolvenzantrag

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/versandh%C3%A4ndler-neckermann-de-stellt-insolvenzantrag-20120718.html

Dann gehts wohl zuende mit denen.

Sascha1971
2012-07-19, 07:52:16
Mich hatte eh gewundert, wie lange es Quelle, Neckermann und Co noch ausgehalten haben. Die Preise waren doch extrem überzogen teuer.
Problem ist bei den Katalogen gewesen, das die Preise noch bei der auslieferung der Kataloge noch an der oberen Grenze waren. Aber 4-6 Monate später waren die meissten Preise einfach nicht aktuell im Gegensatz zu den Konkurenten.
Wer heute noch einen Versandhandel macht, muss sich eben mit Firmen wie Amazon messen können.
Das einzige was diese Firmen noch so lange am lebenhielt,war das man dort noch auf Pump kaufen konnte, wo man woanders schon teilweise keinen Kredit mehr bekam. Aber so was kann auf Dauer nicht gut gehen. Das Risiko ist dabei auch einfach zu hoch.

In meinen Augen haben die Manager da schon vor vielen Jahren versagt. Wären die schon zur ihrer Blütezeit auf Webshopping umgestiegen, könnten die genauso erfolgreich sein wie Amazon.

Gangus
2012-07-19, 07:56:03
Einen Webshop zaubert man auch nicht mal eben so aus dem Nichts. Das hätte Investitionen bedeutet, die man offenbar gescheut hat.
Nach wie vor gibts ja viele Bereiche, die afaik keinen Onlineshop anbieten. Beispielsweise Drogerien.

Sascha1971
2012-07-19, 08:07:11
Einen Webshop zaubert man auch nicht mal eben so aus dem Nichts. Das hätte Investitionen bedeutet, die man offenbar gescheut hat.
Nach wie vor gibts ja viele Bereiche, die afaik keinen Onlineshop anbieten. Beispielsweise Drogerien.

Das übernehmen aber schon schlaue Internetapos wie z.B. mycare usw.
Wenn so Firmen die DM so was verschlafen, dann sage ich nur selber Schuld.
Schlecker hatte einen Onlineshop. Nur Schlecker hat sich seinen Ruf mit der Mitarbeiterpoltik selber versaut.

sun-man
2012-07-19, 08:21:47
ich denke DM setzt nicht so aufs Netz. DM ist ja auch einer der Läden die per se relativ günstig ist und auch deswegen keinerlei Angebote hat.

Xilavius
2012-07-19, 08:44:42
Man kann eine Ladenkette wie DM nicht mit dem Kataloghandel Neckermann vergleichen.
Entweder man kauft Sachen vor Ort in einem Laden oder bestellt mittels Fernabsatz bei Internetshops oder Katalogen, wobei die Kataloge immer das Nachsehen haben da sie einfach auf "Kataloglaufzeitdauer", was ein Wort :freak: , nicht die Chance haben mit den Internetshops mit zu halten.
Wobei man auch noch sagen muss das heutzutage zum Beispiel im Elektronikbereich eine Preisstabilisierung und Lagerung über ein halbes Jahr nicht mehr zeitgemäß ist

Grauluchs
2012-07-19, 15:01:57
Naja
Die haben ja viele Produktpreise innerhalb des halben Jahres angepasst/anpassen müssen. Von daher waren die Preise ja gar nicht 6 Monate stabil.

Xilavius
2012-07-19, 15:09:10
Naja
Die haben ja viele Produktpreise innerhalb des halben Jahres angepasst/anpassen müssen. Von daher waren die Preise ja gar nicht 6 Monate stabil.

Natürlich waren sie das, die "Sonderprospekte" waren seltenst Katalogware eher Sonderware die speziell für den Katalog hergestellt wurden. Ähnlich der Waren bei den damaligen WSV/SSV in den Läden wie C&A usw.

Mark3Dfx
2012-07-19, 15:28:41
Der große Vorteil von Quelle, Neckermann, Otto & Co. war/ist das man Problemlos auf Raten zahlen kann.
Gerade Haushaltgroßgeräte wuppen viele Niedriglöhner/Aufstocker/Rentner/Studenten etc. mal nicht so aus der Portokasse wenn über Nacht der Kühlschrank verreckt.

Avalance
2012-07-19, 19:39:40
Man kann eine Ladenkette wie DM nicht mit dem Kataloghandel Neckermann vergleichen.
Entweder man kauft Sachen vor Ort in einem Laden oder bestellt mittels Fernabsatz bei Internetshops oder Katalogen, wobei die Kataloge immer das Nachsehen haben da sie einfach auf "Kataloglaufzeitdauer", was ein Wort :freak: , nicht die Chance haben mit den Internetshops mit zu halten.
Wobei man auch noch sagen muss das heutzutage zum Beispiel im Elektronikbereich eine Preisstabilisierung und Lagerung über ein halbes Jahr nicht mehr zeitgemäß ist

Brauchen sie auch nicht, denn die haben das hier http://www.amazon.de/b?ie=UTF8&node=931225031&tag=wwwdmde-21

http://www.dm.de/cms/servlet/segment/de_homepage/services/amazon/

Der große Vorteil von Quelle, Neckermann, Otto & Co. war/ist das man Problemlos auf Raten zahlen kann.
Gerade Haushaltgroßgeräte wuppen viele Niedriglöhner/Aufstocker/Rentner/Studenten etc. mal nicht so aus der Portokasse wenn über Nacht der Kühlschrank verreckt.

Kannst du doch auch, indem du auf Kreditkarte kaufst. Irgendwie ist sowas sehr üblich habe ich gehört, ich selbst halte absolut nichts von Kreditkarten aber für eine grössere Anschaffung ist das durchaus sehr bequem und die Kosten die dadurch entstehen okay. Natrülich können diese nicht mit 0% Finanzierungsangeboten von örtlichen Shops mithalten aber eine Alternative ist es allemal. Ich kenne viele Leute die so über einen absehbaren Zeitraum z.B. größere ConsumerElectronics Anschaffungen finanzieren (Weiße ware / Küche etc) und das über Onlineshops.

Wäre diese persönliche Abneigung und das Misstrauen ggü. sich selbst nicht so hoch würde ich das sogar auch machen ;)

Grüße
aVa

Sumpfmolch
2012-07-19, 21:12:30
Der große Vorteil von Quelle, Neckermann, Otto & Co. war/ist das man Problemlos auf Raten zahlen kann.
Gerade Haushaltgroßgeräte wuppen viele Niedriglöhner/Aufstocker/Rentner/Studenten etc. mal nicht so aus der Portokasse wenn über Nacht der Kühlschrank verreckt.


Einer der wenigen Punkte. Solange man noch eine befristete Stelle hat, hat man es da ganz ganz schwer.

Aber sobald man unbefristet ist? Mein Gehalt ist nun wirklich nicht hoch und trotzdem gab es einen Kleinkredit (1000€) für 2,8% Zinsen hinterhergeworfen. Neulich landete sogar ein Brief von denen hier in welchem Sie einem weitere 3000€ zum gleichen Zinssatz schon fast aufgedrängt haben. Brauch ich aber im Moment nicht. Außerdem lasse ich aus Prinzip allerhöchstens einen Kredit gleichzeitig laufen.

rotkäppchen
2012-07-19, 21:25:04
dieser schaden der möbel geht ja noch nicht mal mehr als b-ware durch.

tobife
2012-07-19, 23:19:57
Das hat ja nun nix zu sagen. Angeblich wollen die ja nur 25Mio zu Restrukturierung. Das ist für die Investoren eher wenig.


Dann ist es schon traurig. 25 Mio. sind so gesehen wirklich sehr wenig.
Die hätte der Eigentümer garantiert aus der Portokasse zahlen können.



tobife

Grauluchs
2012-07-21, 10:20:59
so wie es aussieht wird der Investor wohl kein weiteres Geld in die Firma pumpen. Tja dann wird wohl der nächste Versandhändler verschwinden.
Online ist schon massig Ware nicht mehr verfügbar oder verschwunden.
Gut das ich in letzter Zeit wenig bei denen bestellt habe, Garantiefall dürfte nach ner Pleite wohl massive Lauferei bedeuten.

Alexander
2012-07-21, 13:24:32
Was passiert mit Neckermann als Reiseanbieter?

Knobina
2012-07-21, 13:32:08
Was passiert mit Neckermann als Reiseanbieter?

Nichts. Neckermann Reisen, Thomas Cook, Bucher Reisen und Aldiana gehören zur Thomas Cook AG. Ist eine ganz andere Welt.

basti333
2012-07-21, 13:32:38
Was passiert mit Neckermann als Reiseanbieter?

Ist Neckermannreisen nicht nurnoch ein markenname ohne wirklichen zusammenhang mit der eigentlichen firma?

edit: zu spät, showers weiß mehr

Blediator16
2012-07-21, 13:50:00
Ist Neckermannreisen nicht nurnoch ein markenname ohne wirklichen zusammenhang mit der eigentlichen firma?

edit: zu spät, showers weiß mehr

Naja durch die Insolvenz sollte auch der Name geschädigt werden auch wenn Neckermann Reisen eigentlich nichts mehr mit dem Versandhandel zutun hat.

Ich denke viele werden sich zweimal überlegen bei Neckermann Reisen zu bestellen, wenn man von links und rechts nur noch "Neckermann ist Pleite" zu hören bekommt.

Knobina
2012-07-21, 13:58:55
Ich denke viele werden sich zweimal überlegen bei Neckermann Reisen zu bestellen, wenn man von links und rechts nur noch "Neckermann ist Pleite" zu hören bekommt.

Solange die Preise der Pauschalreisen stimmen, wird niemand irgendwas in der Richtung überlegen.:biggrin: Ich hatte schon einige Veranstalter im Programm, die kurz vor der Pleite standen oder sogar pleite gegangen sind (und danach aufgekauft wurden). Die Leute hat es nicht gestört, wenn der Preis gestimmt hat. Geiz ist geil Gesellschaft eben;)

Öger Tours ist z.B. so ein Fall. Von ihm ist bekannt das es der größte Türkeiveranstalter ist. Der geht pleite, Thomas Cook AG kauft ihn zu 100% auf, drückt ihm die TOC/NEC AGBs als Richtlinie in die Hand und fertig. Kein Aufstand seitens der Kunden oder sonstwen. Solche Fälle werden in der Touristik Gottseidank immer schnell erledigt.

Grauluchs
2012-07-24, 06:11:03
Neckermann Reisen soll ja schon seit zig Jahren zu TC gehören, von daher denke ich da wird nichts passieren.

rotkäppchen
2012-07-24, 06:16:46
Ich denke viele werden sich zweimal überlegen bei Neckermann Reisen zu bestellen, wenn man von links und rechts nur noch "Neckermann ist Pleite" zu hören bekommt.


neckermannreisen distanziert sich von neckermann in den medien, da neckermannreisen zu TC gehört.

Knobina
2012-07-24, 08:36:06
Viele wissen nicht das Neckermann Reisen zur Thomas Cook Gruppe gehört und wundern sich immer wenn ich ihnen sage, sie müssen ihre Tickets am Thomas Cook Schalter abholen.:biggrin: Dann kommt oft sowas wie "Aber das ist doch die Konkurrenz:eek:".
Ich hatte aber seltsamerweise noch niemanden der Neckermann und Neckermann Reisen gedanklich zusammen gebracht hat. Da spreche ich aus tausendfacher Erfahrung.


neckermannreisen distanziert sich von neckermann in den medien, da neckermannreisen zu TC gehört.

Die Thomas Cook Gruppe gehört ja bekanntlich zum Neckermann Konzern und der Lufthansa Gruppe. Bei solchen Pleiten muss man zwischen völliger Pleite der gesamten Gruppe und der Pleite einer einzelnen Konzernmarke unterscheiden.