PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Foxterrier, nie wieder einen Foxterrier


Holle
2011-11-09, 18:13:04
Unser Hund bringt mich noch um den Verstand.
http://de.wikipedia.org/wiki/Foxterrier

Evita ( so heißt unser Fox ) war heute wie jeden Tag ausgiebig mit dem Frauchen Gassi.

Frei Laufen darf sie nur wenn ringsrum wirklich alles ok ist.
So dann auch heute.
Plötzlich sprang Evita vom Weg und ab in eine Regenrohr aus Beton dass neben dem Feldweg in ca. 50 cm Tiefe knapp 70 Meter lang verlegt ist.
Auf der anderen Seite springen zwei ausgewachsene Füchse raus.
Unser Hund bleibt aber mit mind. noch einem anderen Fuchs im Rohr dass nur ca. 25 cm Durchmesser hat.
Lautes Gebell folgt ein winseln. So ging das heute fast ne Stunde.
Alles rufen brachte nix. Mit Hundefutter locken auch nicht.

OK "112" gerufen - dein Freund und Helfer die Polizei war dann auch nach ca. 20 Min. mit 2 Mann und einem Einsatzwagen vor Ort.

Lagebesprechung - Evitas bellen wird immer leiser.

Nach weiteren 30 Minuten entschied die Polizei die Rettungshundestaffel anzufordern. Die kamen dann auch mit zwei Mann und zwei Hunden.

Aber auch hier - keine Chance. Weder unser Hund noch der Fuchs kam raus.
Immer mehr Schaulustige versammelten sich am Tatort.

Nach zwei Stunden habe ich dann ein Bauunternehmen angerufen die dann auch mit schwerem Gerät angerückt sind.
( Beweisbilder reiche ich morgen nach )

Nach ich weiss nicht wieviel m³ entfernter Erde waren endlich ein paar Meter des Betonrohres freigelegt.
Mit einem Vorschlaghammer wurde das Rohr zertrümmert. Zum Gück genau an der Stelle an dem unser Hund ziemlich mitgenommen und blutend sass.

Meine Frau ist mit Ihr jetzt gerade beim Tierarzt.
Ob´s der Fuchs überlebt hat weiß ich nicht.

Auf die Rechnung die da auf uns zukommt bin ich gespannt. Die Hundehaftpflicht zahlt das nicht. Ist ja keiner geschädigt worden außer dem Herrchen.

Einmal Foxterrier und nie wieder!

Lyka
2011-11-09, 18:19:29
ein Regenrohr ohne Gitter? -_O anscheinend mussten sie sparen :|

x-force
2011-11-09, 18:21:54
ein hund hat je nach rasse nunmal einen mehr oder weniger ausgeprägten jagdinstinkt...

der entenjagd retriver von einem freund ist auch nur an der leine auszuführen. oftmals merkt er noch lange vor dir, wenn was im busch ist... :D

deal with it ;)

flagg@3D
2011-11-09, 18:23:59
Bin mal auf die Bilder gespannt, hoffe euer Hund kommt wenigstens heile vom Arzt zurück.

DarkFox
2011-11-09, 18:25:08
Hätte man den Hund nicht mit Wasser "rausspülen" können?

dutchislav
2011-11-09, 18:30:46
Hätte man den Hund nicht mit Wasser "rausspülen" können?

sry, aber ich musste lachen :tongue:

#44
2011-11-09, 18:32:47
sry, aber ich musste lachen :tongue:
Und mir fällt keine Antwort ein, die dieser Frage gerecht wird...

Sehr blöde Angelegenheit. Bei nem größeren Rohr wäre das evtl. nicht nötig gewesen. Aber bei 25cm Durchmesser wird's warsch. schon für einen Hund der wohlauf ist schwierig zu wenden.

Holle
2011-11-09, 18:36:50
Hätte man den Hund nicht mit Wasser "rausspülen" können?

Das haben wir auch überlegt. Wenn das Rohr aber verstopft gewesen wäre wäre unser Hund wahrscheinlich ertrunken.

dllfreak2001
2011-11-09, 18:41:15
Schmeiß den Hund vom Dach und dann ist der Ärger Geschichte. ;)

So ist das mit Hunden, die sind neugierig und teilweise extrem blöd.
Denen fehlt die Erfahrung die die Wildtiere haben.

FeuerHoden
2011-11-09, 18:45:07
Das was passiert ist war halt Pech weil man mit sowas eigentlich nicht rechnet. Du kannst aber mit dem Hund irgendwann mal wieder zu dem Rohr gehen und auf sein Verhalten achten, hat er Angst vor dem Rohr oder nicht? Wenn ja, dann hat er zumindest was gelernt.

Holle
2011-11-09, 19:01:03
Das was passiert ist war halt Pech weil man mit sowas eigentlich nicht rechnet. Du kannst aber mit dem Hund irgendwann mal wieder zu dem Rohr gehen und auf sein Verhalten achten, hat er Angst vor dem Rohr oder nicht? Wenn ja, dann hat er zumindest was gelernt.


Das ist nicht der erste Fuchs mit dem sie Kontakt hatte. Wenn wir da wieder vorbei laufen geht sie sofort wieder rein.
Ein Foxterrier sucht den Konflikt - dazu wurde er gezüchtet. Sie ist angst- und schmerzfrei.

Sie ist jetzt zurück vom Tierarzt. Soweit ist alles ok. Hier und da der eine oder andere cut, aber nix schlimmes. Stinken tut sie und Flöhe hat sie auch.

Hab sie jetzt kräftig abgeduscht und eingeseift. Jetzt liegt sie neben mir als wenn nichts gewesen wäre.

NIE wieder will ich einen Foxterrier

Lokadamus
2011-11-09, 19:08:52
NIE wieder will ich einen Foxterriermmm...

Wenn es ein Hund sein sollte, nimm irgendeinen Familienhund (deutscher Schäferhund, Labrador oder so was). Dackel finde ich nervig, da sie dauernd rumkläffen. Familienhunde sind bei guter Erziehung auf der einen Seite langweilig, aber damit hast du auch keinen großen Ärger.
Ich mag lieber Katzen, die können keinen großen Ärger machen, aber richtig erziehen kann man sie auch nicht. ;)

FeuerHoden
2011-11-09, 19:17:10
Naja, du kannst dich natürlich über den Hund ärgern, bzw. darüber die 'falsche' Rasse gewählt zu haben, du scheinst ja auch an ihm zu hängen oder eine gewisse Form der Zuneigung zu empfinden.
Vielleicht kann ein Gespräch mit einem guten Hundetrainer weiterhelfen. So wie man Hundetrainer aus dem Fernsehen kennt kriegen die scheinbar jeden Hund dazu zumindest bei Fuss zu bleiben wenn Herrchen das will.
Ich habe nur wenig Erfahrung mit Hunden aber es ist oft so dass man das Verhalten des Hundes mit dem eigenen Verhalten beeinflusst und das meist nicht optimal.

Ich würde es versuchen, vielleicht klappt es ja so gut dass der nächste Hund wieder ein Foxterrier sein darf.

Lyka
2011-11-09, 19:22:26
Ein Foxterrier sucht den Konflikt - dazu wurde er gezüchtet. Sie ist angst- und schmerzfrei.


... und wie wurde wg. Cuteness erworben :|

dann ist irgendwann sowas klar :(

geforce
2011-11-09, 19:34:51
Entweder man liebt seinen Hund, oder eben nicht...

Wenn ja, dann macht man eben alles für ihn ;)

MfG Richard

Eidolon
2011-11-09, 19:45:18
Schmeiß den Hund vom Dach und dann ist der Ärger Geschichte. ;)

So ist das mit Hunden, die sind neugierig und teilweise extrem blöd.
Denen fehlt die Erfahrung die die Wildtiere haben.

Bei manchen Kommentaren..

Ein Hund der quasi für die Fuchsjagd gezüchtet wurde, war das wohl mehr Instinkt als alles andere.

Lyka
2011-11-09, 19:47:30
Bei manchen Kommentaren..

Ein Hund der quasi für die Fuchsjagd gezüchtet wurde, war das wohl mehr Instinkt als alles andere.

wenn man in der Nähe eines Gebietes läuft, wo es Tiere zu jagen gibt, sollte hier gegebenenfalls eine Leine benutzt werden

Eidolon
2011-11-09, 19:51:42
wenn man in der Nähe eines Gebietes läuft, wo es Tiere zu jagen gibt, sollte hier gegebenenfalls eine Leine benutzt werden

Sollte man. Das ist dann aber ein Fehler des Herrchens bzw. Frauchens. ;)

Maorga
2011-11-09, 19:55:06
klar und wird auch ordentlich kosten.

Commander Keen
2011-11-09, 20:02:08
Ich kenn mich jetzt nicht mit Foxterriern im speziellen aus, aber ich denke nicht, dass man den Jagdtrieb gänzlich abtrainieren kann. Darüber macht man sich normalerweise vorher schlau, nicht erst, wenn der Hund bereits in den Brunnen gefallen ist.

FeuerHoden
2011-11-09, 20:37:06
Den Jagdtrieb nicht, aber ein einfaches 'Bei Fuss' kann schon Wunder wirken.

tam tam
2011-11-09, 21:00:28
Hundepfeife?

Lustige Story. Denke mal, das wird auch in die Zeitung kommen? Wenn ja, ein Link wäre dann cool. Andere Frage. Wer bestimmt über Eure Tierchens und holt sie überhaupt erst ins Haus? Nach meiner Erfahrung sind das nämlich immer unsere Frauen. :freak:

Und soviel dann auch zu Deiner Absicht: "nie wieder einen Foxterrier". ;)

Laz-Y
2011-11-09, 21:12:26
Foxterrier sind nunmal Jagdhunde und extrem lebhaft (Freunde von uns haben zwei!). Für Jäger sind diese Hunde ideal.
Wenn man aber mit sowas nichts anfangen kann weil man z.B. kein Jäger ist oder sich einen Familienhund wünscht sollte man sich so einen Hund nicht holen. Gibt genügend Alternativen.
Das ist so, als wenn ich mir einen Porsche hole obwohl ich einen Traktor brauch und mich dann beschwere, dass er im Matsch stecken bleibt (ein Autovergleich darf in keiner ernsthaften Internetdiskussion fehlen ;)).

Nichtsdestotrotz tut mir der Vorfall für Dich leid, denn das wird bestimmt sehr teuer :(

atlantic
2011-11-09, 21:35:39
Das ist nicht der erste Fuchs mit dem sie Kontakt hatte. Wenn wir da wieder vorbei laufen geht sie sofort wieder rein.
Ein Foxterrier sucht den Konflikt - dazu wurde er gezüchtet. Sie ist angst- und schmerzfrei.

Sie ist jetzt zurück vom Tierarzt. Soweit ist alles ok. Hier und da der eine oder andere cut, aber nix schlimmes. Stinken tut sie und Flöhe hat sie auch.

Hab sie jetzt kräftig abgeduscht und eingeseift. Jetzt liegt sie neben mir als wenn nichts gewesen wäre.

NIE wieder will ich einen Foxterrier

1.
Die Flöhe hat er sicher nicht erst seid der Begegnung mit dem Fuchs. Ist genauso wie bei Katzen. Es gibt kaum welche, die keine haben. Nur die Menschen machen da immer solchen Streß draus. ;)

2. es freut mich, das es keine größeren Blessuren gab. Das ist mal das wichtigste. Ich gehe einfach mal davon aus, das euer Hund geimpft ist. In diesem Fall einfach auch sehr wichtig.

3. stell dir vor, du hättest zum Beispiel einen Rhodesian Ridgeback. Das sind in ihrer Heimat Löwenjäger. Derer 3 hat meine Schwester. Mangels Löwen hatten sie es, als sie sie unangeleint laufen ließ, einmal auf ein Reh, ein zweites Mal auf ein Wildschwein abgesehen. Das Reh hats geschafft, aber die Hunde liefen ohne Stop über eine stark befahrene Straße. Das Wildschwein hat sich gewehrt. Hund musste genäht werden. Was lernen wir daraus? Nur Anleinen hilft wirklich, den Hund vor großem Schaden zu schützen. Und das liegt in der Hand des Halters. Wer sein Tier liebt, der handelt danach.


wenn man in der Nähe eines Gebietes läuft, wo es Tiere zu jagen gibt, sollte hier gegebenenfalls eine Leine benutzt werden

+1

kokett
2011-11-09, 21:42:10
Holle, als Neuffener kennst du doch bestimmt den Spruch: "Wie d'r Herr so's Gscherr"

*scnr*

Ash-Zayr
2011-11-10, 08:19:14
Ich hoffe, der Hund hat sich keine Tollwut geholt...gerade Füchse sind da ja die Überträger Nummer eins...die nächsten Tage wird sich zeigen, ob er durchdreht mit Schaum vor dem Maul...dann heisst es aber, ganz schnell in den Hundehimmel befördern, denn sich als Mensch Tollwut einzuhandeln, ist eine der qualvollsten Todesarten, die es gibt....

Ash

new_vision
2011-11-10, 08:27:50
Wie schon gesagt - ab zu einem fähigen Hundetrainer/Hundeschule. Den Jagdtrieb kann man nicht unterdrücken, aber man kann jedem Hund ein Abbruchkommando "beibringen" bei dem er weiß "Jetzt ist Schulß mit lustig, zurück zu Herrchen/Frauchen".

Habt ihr je ne Hundeschule besucht? Wenn nein, ist das euer erster Hund? Wenn ja - Selbst Schuld, so blöd sich das auch anhört. Bestimmte Rassen kriegt man meistens nur mit professioneller Hilfe praktikabel erzogen. Wird ein teures Lehrgeld sein, wenn du Glück hast nicht fünfstellig...

:(

Turiz
2011-11-10, 08:34:50
......Rhodesian Ridgeback. Das sind in ihrer Heimat Löwenjäger. Derer 3 hat meine Schwester. Mangels Löwen hatten sie es, als sie sie unangeleint laufen ließ, einmal auf ein Reh, ein zweites Mal auf ein Wildschwein abgesehen. Das Reh hats geschafft, aber die Hunde liefen ohne Stop über eine stark befahrene Straße. Das Wildschwein hat sich gewehrt. Hund musste genäht werden. Was lernen wir daraus? Nur Anleinen hilft wirklich, den Hund vor großem Schaden zu schützen......
Was soll Anleinen bei diesen kräftigen Hunden bewirken? Wenn die der Jagdtrieb überkommt, schleifen sie deine Schwester hinter sich her wie ein Blatt Papier. Manche Hunde sind einfach inkompatibel mit manchen Menschen bzw. manchen Lebensräumen. Tierlieb kann man das oft nicht wirklich nennen.

pr0g4m1ng
2011-11-10, 08:38:45
mmm...

Wenn es ein Hund sein sollte, nimm irgendeinen Familienhund (deutscher Schäferhund, Labrador oder so was). Dackel finde ich nervig, da sie dauernd rumkläffen. Familienhunde sind bei guter Erziehung auf der einen Seite langweilig, aber damit hast du auch keinen großen Ärger.
Ich mag lieber Katzen, die können keinen großen Ärger machen, aber richtig erziehen kann man sie auch nicht. ;)

Deutscher Schäferhund, rly?
Überzüchtet, aggressiv - eigentlich ein "Kampfhund" (jedenfalls mindestens so sehr wie einige "Kampfhunde" die auf der Liste stehen).

Ein typischer Familienhund ist das nicht.

Naja, du kannst dich natürlich über den Hund ärgern, bzw. darüber die 'falsche' Rasse gewählt zu haben, du scheinst ja auch an ihm zu hängen oder eine gewisse Form der Zuneigung zu empfinden.
Vielleicht kann ein Gespräch mit einem guten Hundetrainer weiterhelfen. So wie man Hundetrainer aus dem Fernsehen kennt kriegen die scheinbar jeden Hund dazu zumindest bei Fuss zu bleiben wenn Herrchen das will.
Ich habe nur wenig Erfahrung mit Hunden aber es ist oft so dass man das Verhalten des Hundes mit dem eigenen Verhalten beeinflusst und das meist nicht optimal.

Ich würde es versuchen, vielleicht klappt es ja so gut dass der nächste Hund wieder ein Foxterrier sein darf.

Im Fernsehen wird viel gestellt. Gerade diese Tierpsychologen-Szenen sind zu 99% gestellt. :(

Training dauert einfach sehr lange und wirklich abnehmen kann einem das IMO niemand, weil nicht nur der Hund, sondern auch man selber lernt (Wie reagiert der Hund?).

Sollte man. Das ist dann aber ein Fehler des Herrchens bzw. Frauchens. ;)

Man kann den Hund auch gleich erschießen. Die sind einfach nicht dafür gemacht immer an der Leine zu laufen und das müssen sie IMO auch nicht. Der Halter sollte einfach in der Nähe bleiben und den Hund nicht unkontrolliert ein paar Dutzend Meter entfernt rumlaufen lassen, sondern ihn immer in den Augen behalten. Dann sehe ich da weniger Probleme als beispielsweise mit den frei herumlaufenden Katzen überall und das obwohl ich nicht gerade der Hundefan Nr. 1 bin (Ich nenn's mal beim Namen: Ich habe mitunter großen Respekt bis Angst, auch wenn es albern ist. ).

Palpatin
2011-11-10, 08:44:55
Ich hoffe, der Hund hat sich keine Tollwut geholt...gerade Füchse sind da ja die Überträger Nummer eins...die nächsten Tage wird sich zeigen, ob er durchdreht mit Schaum vor dem Maul...dann heisst es aber, ganz schnell in den Hundehimmel befördern, denn sich als Mensch Tollwut einzuhandeln, ist eine der qualvollsten Todesarten, die es gibt....

Ash
Deutschland gilt seit 2008 als Tollwutfrei, also sehr sehr unwarscheinlich.

Iceman346
2011-11-10, 08:54:51
Was soll Anleinen bei diesen kräftigen Hunden bewirken? Wenn die der Jagdtrieb überkommt, schleifen sie deine Schwester hinter sich her wie ein Blatt Papier. Manche Hunde sind einfach inkompatibel mit manchen Menschen bzw. manchen Lebensräumen. Tierlieb kann man das oft nicht wirklich nennen.

Ack.

Ich bin ja Hundefreund (meine Eltern haben aktuell noch 2 Hunde und ich bin seit ca. meinem 8. Lebensjahr mit Hunden und teilweise Welpen durch Zucht aufgewachsen), aber wenn ich zierliche Personen mit teilweise riesigen Hunden rumlaufen sehe finde ich das unverantwortlich. Laut Wikipedia erreichen die Ridgebacks 60-70cm Schulterhöhe bei ~35kg Gewicht. Wenn da ne 50/60kg Frau an der anderen Seite der Leine ist und der Hund weg will dann ist der Hund weg.

flagg@3D
2011-11-10, 09:01:23
Ack.

Ich bin ja Hundefreund (meine Eltern haben aktuell noch 2 Hunde und ich bin seit ca. meinem 8. Lebensjahr mit Hunden und teilweise Welpen durch Zucht aufgewachsen), aber wenn ich zierliche Personen mit teilweise riesigen Hunden rumlaufen sehe finde ich das unverantwortlich. Laut Wikipedia erreichen die Ridgebacks 60-70cm Schulterhöhe bei ~35kg Gewicht. Wenn da ne 50/60kg Frau an der anderen Seite der Leine ist und der Hund weg will dann ist der Hund weg.

Kann mich noch gut erinnern wie mein Boxer mit mir als Kind Gassi gegangen ist, meine Mutter hat einmal gesehen wie er mich über die Straße geschleift hat, das war es dann mit Gassi gehen.

Holle
2011-11-10, 09:15:24
Also Evita ist nicht unser erster Hund und wir haben uns bevor wir sie uns ins Haus geholt haben ausgiebig ( über ein Jahr ) und umfangreich über die Rasse Foxterrier informiert.
Auch haben wir mehrere Züchter besucht und dabei weite Strecken in kauf genommen da der Foxterrier ja nicht so viele Züchter hat.

Auch Welpenschule ja sogar Agility haben wir mit ihr gemacht.
Die anderen Hundehalter waren aber immer froh wenn wir mal nicht da waren.

Sie ist einfach ein wilder Rabauke - selbst für einen Foxterrier. Sie geht keiner Rauferei aus dem Weg, ja sie sucht sie sogar. Und dafür wurde sie ja schließlich auch gezüchtet. Sie hat also garnichts falsch gemacht.
Wir passen höllisch auf das nichts passiert aber so einen Hund bekommst du an der Leine halt nicht müde.

Heute ist sie übringes so, als wenn garnichts passiert wäre.

mofhou
2011-11-10, 09:38:26
Deutscher Schäferhund, rly?
Überzüchtet, aggressiv - eigentlich ein "Kampfhund" (jedenfalls mindestens so sehr wie einige "Kampfhunde" die auf der Liste stehen).

Ein typischer Familienhund ist das nicht.

Das Problem sind wie bei vielen anderen Hunden die Züchter, wobei man leider kaum noch einen echten deutschen Schäferhund bekommt, sondern oft nur noch diese "hinten tiefergelegt" Züchtungen.

Holle
2011-11-10, 09:40:16
da sind die Bilder

http://www.abload.de/img/dsc08496j6lei.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc08496j6lei.jpg)

http://www.abload.de/img/dsc08495lkc19.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc08495lkc19.jpg)

http://www.abload.de/img/dsc08498mxuvg.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc08498mxuvg.jpg)

V2.0
2011-11-10, 09:50:38
Das wird teuer. Die müssen das kaputte Rohr auch noch ersetzen.

mofhou
2011-11-10, 09:51:23
da sind die Bilder

http://www.abload.de/img/dsc08496j6lei.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc08496j6lei.jpg)

http://www.abload.de/img/dsc08495lkc19.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc08495lkc19.jpg)

http://www.abload.de/img/dsc08498mxuvg.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc08498mxuvg.jpg)
Oha, hatte mit weniger gerrechnet. ;(

Krümelmonster
2011-11-10, 10:13:54
1. Den Hund anleinen
2. Eine fähige Hundeschule aufsuchen
3. Den Hund auf Katzen umtrainieren, davon gibt es meist genug ^^

Bl@de
2011-11-10, 10:26:07
Na ja. Einfach Pech gehabt. Nächstes mal holst du einen Hund der sich nicht bewegen will.

http://www.orestes.eu/081eb2b70c84c309408d870964a76d1e_Englische_Bulldogge.jpg

Hydrogen_Snake
2011-11-10, 10:43:13
Ihr seid ja geil drauf... Holle ist nun wirklich kein 14 Jähriges Mädchen...

Mark3Dfx
2011-11-10, 10:50:40
Weia, des wird teuer.
Tippe mal auf 2-3k€

#44
2011-11-10, 11:28:39
Weia, des wird teuer.
Tippe mal auf 2-3k€
Für nicht mal 'nen Vormittag Arbeit für 2-3 Personen und 1-2 Maschinen?

Da würd' ich mir Urlaub nehmen und das selbst machen oO
Nen Leihbagger samt Fahrer kriegt man für 50-100€ die Std. und die Rohre sind aus Beton, nicht aus Gold - warsch. keine 100€ Material.

Watson007
2011-11-10, 11:30:07
wenn man die Polizei ruft muss man offenbar damit rechnen das sie die Aufgabe weiterdeligieren :/

ich weiß nicht ob mir ein Hund vierstellige Beträge wert wäre...

Watson007
2011-11-10, 11:31:46
Für nicht mal 'nen Vormittag Arbeit für 2-3 Personen und 1-2 Maschinen?

Da würd' ich mir Urlaub nehmen und das selbst machen oO
Nen Leihbagger samt Fahrer kriegt man für 50-100€ die Std. und die Rohre sind aus Beton, nicht aus Gold - warsch. keine 100€ Material.

das sagst du, aber ich denke mit 700-800 Euro kann er schon rechnen. Das Rohr muß schließlich auch ersetzt werden....

#44
2011-11-10, 11:32:22
wenn man die Polizei ruft muss man offenbar damit rechnen das sie die Aufgabe weiterdeligieren :/
Sicher - aber selbst dann dürften die Kosten kaum um ein vielfaches steigen.

Und ja, etwas unter 1000€ halte ich auch für realistisch. Aber nicht 2-3k€...

desert
2011-11-10, 12:44:56
Sicher - aber selbst dann dürften die Kosten kaum um ein vielfaches steigen.

Und ja, etwas unter 1000€ halte ich auch für realistisch. Aber nicht 2-3k€...

Viel ahnung von der realität habt ihr nicht oder? Erstmal den hilfseinsatz der hundestaffel. Dann den noteinsatz. Das werden locker 3000,00 euro werden.

Bei sowas greift jeder gerne ordentlich zu. Einen kleinen baum umfahren kostest schon ca 1500,00 euro. Was meint ihr was dann das aufbuddeln eines Regenrohres kostet? Und gnade ihm gott wenn das ein öffentliches Regenrohr war, das macht die sache erst so richtig teuer. dann wird gleich alles auf seine kosten erneuert.

Spasstiger
2011-11-10, 13:00:31
Für eine Straßenlaterne berechnet unsere Stadt auf jeden Fall Minimum 2500€. Soviel Kaution haben wir jedenfalls für unser Abifest bei der Stadt hinterlegt und nicht wiederbekommen, nachdem auf einem öffentlichen Parkplatz, der von unseren Besuchern genutzt wurde, eine Straßenlaterne aus dem Fundament gerissen am Boden lag. Vermutlich ist einer unserer Besucher mit dem Auto dagegen gefahren.

x-force
2011-11-10, 13:04:38
2x leitplanke ersetzen auf der stadtautobahn soll 10k kosten.

in deutschland ist nichts billig, wo sich der staat auch nur entfernt einmischt.

Pana
2011-11-10, 13:30:45
Wäre ein neuer Hund nicht billiger als der ganze Aufwand gewesen?! ;)

Na ja, interessante Geschichte. Aber warum sprichst Du von einem Tatort? Und warum kommt die Polizei, wenn Du die Feuerwehr anrufst?

kmf
2011-11-10, 14:00:15
[...]

ich weiß nicht ob mir ein Hund vierstellige Beträge wert wäre...Ach wie toll! Würdest ihn lieber elendiglich zugrunde gehen lassen? :usad:

V2.0
2011-11-10, 14:40:36
Sicher - aber selbst dann dürften die Kosten kaum um ein vielfaches steigen.

Und ja, etwas unter 1000€ halte ich auch für realistisch. Aber nicht 2-3k€...

Polizeieinsatz
Einsatz der Hundestaffel
Soforthilfeeinsatz der Baugeräte
An- und Abtransport der Maschinen für Wiederherstellung des Kanals
Baustellensicherung
Erdarbeiten
evtl. Begrünung der Wiesenfläche
Leitungsarbeiten

Eher 3000-5000 Euro, je nach Kulanz bei Feuerwehr, Polizei, Grundstückseigentümer und Kanalbetreiber.

Watson007
2011-11-10, 14:46:53
Ach wie toll! Würdest ihn lieber elendiglich zugrunde gehen lassen? :usad:

das ist nicht nur eine Frage des wollens, sondern auch des könnens ;) Als Student ich nix haben Geld. Ich mag zwar Tiere, aber im Zweifelsfall...

aber ich kann dich beruhigen: ich halte keine Tiere ;)

GamerX
2011-11-10, 14:58:37
Neuer Hund ... lieber den Hund im Rohr verrecken lassen.
Widerliche Einstellungen, die manche hier zu Tieren haben.

Watson007
2011-11-10, 15:07:42
wenn man kein Geld hat kann man ja immer noch einen anonymen Anruf bei der Polizei machen.

aber ich würde mir ohne Geld auch gar nicht erst ein Tier anschaffen ;)

Mark3Dfx
2011-11-10, 16:31:34
Polizeieinsatz
Einsatz der Hundestaffel
Soforthilfeeinsatz der Baugeräte
An- und Abtransport der Maschinen für Wiederherstellung des Kanals
Baustellensicherung
Erdarbeiten
evtl. Begrünung der Wiesenfläche
Leitungsarbeiten

Eher 3000-5000 Euro, je nach Kulanz bei Feuerwehr, Polizei, Grundstückseigentümer und Kanalbetreiber.


Das meinte ich.
Das war ein öffentlicher Einsatz und keine Nachbarschaftshilfe mit Kumpels aus der Feierabendbrigade.

atlantic
2011-11-10, 16:46:03
eventuell habt ihr ja eine Hundehaftpflichtversicherung. Wenn nicht, würde ich die abschließen, auch wenns für den aktuellen Fall nichts mehr bringt...

wenn ja, könnte es gut sein, das sie den Schaden übernehmen wird.

desert
2011-11-10, 17:01:07
Polizeieinsatz
Einsatz der Hundestaffel
Soforthilfeeinsatz der Baugeräte
An- und Abtransport der Maschinen für Wiederherstellung des Kanals
Baustellensicherung
Erdarbeiten
evtl. Begrünung der Wiesenfläche
Leitungsarbeiten

Eher 3000-5000 Euro, je nach Kulanz bei Feuerwehr, Polizei, Grundstückseigentümer und Kanalbetreiber.

Die Feuerwehr kennt keine Kulanz, da wird abgerechnet ohne skrupel. Alles alte material was entsorgt werden müsste, wird dann auf die schnelle mit abgerechnet.

flagg@3D
2011-11-10, 17:11:52
eventuell habt ihr ja eine Hundehaftpflichtversicherung. Wenn nicht, würde ich die abschließen, auch wenns für den aktuellen Fall nichts mehr bringt...

wenn ja, könnte es gut sein, das sie den Schaden übernehmen wird.

Siehe sein erster Beitrag:

"...Die Hundehaftpflicht zahlt das nicht. Ist ja keiner geschädigt worden außer dem Herrchen....."

atlantic
2011-11-10, 17:37:42
Siehe sein erster Beitrag:

"...Die Hundehaftpflicht zahlt das nicht. Ist ja keiner geschädigt worden außer dem Herrchen....."


hab den Satz im 1. post zwar überlesen, aber, eine Haftpflicht gilt im Allgemeinen für Personen- und Sachschäden.

Es könnte nur sein, das die Versicherung zickt, weil das Verhalten des Hundes nicht direkt zum Schaden geführt hat, sondern seine Rettung aus mißlicher Lage.

Ich würde trotzdem nochmal mit der Versicherung reden.

x-force
2011-11-10, 17:54:43
Es könnte nur sein, das die Versicherung zickt, weil das Verhalten des Hundes nicht direkt zum Schaden geführt hat, sondern seine Rettung aus mißlicher Lage.


genau das wird ihm die versicherung sagen. der hund hätte ja auch da bleiben können... wobei man da vielleicht eine rohrverstopfung draus machen könnte, durch die der eigentümer des rohres einen schaden erlitten hat, der sofort behoben werden musste :freak:

da bliebe dann nur die frage wieso man dafür so eine hundestaffel braucht. was machen die überhaupt? retten die hunde, oder ist das eine rettungstruppe unter beihilfe von hunden?

tam tam
2011-11-10, 17:55:06
Sachschäden sind doch immer personengebunden. Demzufolge ist dabei auch jemand zu Schaden gekommen, auch wenn der Geschädigte die Kommune in Vertretung einer Dorfgemeinschaft sein kann(wie z.B. es vermutlich in diesem Fall sein wird).

sei laut
2011-11-10, 18:05:32
da bliebe dann nur die frage wieso man dafür so eine hundestaffel braucht.
Die Polizisten vor Ort hatten vermutlich null Ahnung von Hunden, also haben sie gedacht "Die Kollegen mit den Hunden da können doch mit Hunden umgehen, vielleicht können die ja was machen".

Krümelmonster
2011-11-10, 18:12:33
Neuer Hund ... lieber den Hund im Rohr verrecken lassen.
Widerliche Einstellungen, die manche hier zu Tieren haben.

omg

Ja ne is klar der Fuchs wurde ja auch zum Verrecken drin gelassen und der Köter ja nach eigenen angaben schon den ein oder anderen Fuchs gerissen hat.

Erst denken, dann posten.:upicard:

atlantic
2011-11-10, 21:22:31
...
da bliebe dann nur die frage wieso man dafür so eine hundestaffel braucht. was machen die überhaupt? retten die hunde, oder ist das eine rettungstruppe unter beihilfe von hunden?

eigentlich eher garnicht. Rettungshundestaffeln sind dazu da, um Menschen zu bergen bzw. zB Verschüttete aufzuspüren. Oder Vermißte per Spurensuche zu finden (zB verwirrte Alte, die abends nicht wieder im Altersheim erscheinen und umher irren). Sie sind nicht dazu da, einen anderen Hund aus einem Rohr zu locken. Schätze, das würde schon deswegen nicht funktionieren, weil die Rettungshunde nicht auf sowas trainiert sind. Im Grunde werden die Hunde nicht gewußt haben, was sie dort eigentlich sollten. Aber gut, einen Versuch wars wert. Ein Jäger hätte da vielleicht mehr erreicht. Schwierig zu sagen. Aber der hätte eventuell noch am ehesten gewußt, was mit dem letzten renitenten Fuchs zu machen wäre, damit er von dem Hund abläßt...

Holle
2011-11-11, 19:04:50
Jetzt stelle ich euch mal den Übeltäter vor.

Das ist Evita - unsere 7 jährige Foxterrier "Dame"


http://www.abload.de/img/dscn0256hbvuq.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dscn0256hbvuq.jpg)

http://www.abload.de/img/128_2816u5wuj.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=128_2816u5wuj.jpg)

flagg@3D
2011-11-11, 19:24:40
Schöner Hund guckt auch schon so keck ;)

Holle
2011-11-11, 19:26:58
Danke - ja immer hellwach.....es könnte ja irgendwas zu jagen geben

Vader
2011-11-11, 21:43:59
Wäre ein neuer Hund nicht billiger als der ganze Aufwand gewesen?! ;)

Na ja, interessante Geschichte. Aber warum sprichst Du von einem Tatort? Und warum kommt die Polizei, wenn Du die Feuerwehr anrufst?

Wär´s ne Katze gewesen, hättest sie mit bloßen Händen ausgebuddelt.. :wink: :biggrin:

snakech
2011-11-11, 22:34:08
Jetzt stelle ich euch mal den Übeltäter vor.

Das ist Evita - unsere 7 jährige Foxterrier "Dame"
]


Mit was für einer Leine geht Ihr laufen, Flexleine? - Wegschmeissen!

Versuch mal folgendes:
Kauf dir eine 5m und eine 10m Schleppleine, normales Halsband.
Der Hund läuft frei neben dir/euch an der 5m Leine, sobald Evita sich aus dem Staub machen will stehst du auf die Leine und korrigierst den Hund mit einem Kommando zBsp, Nein, Stop etc. Wichtig dabei dieses Kommando ruhig aber bestimmt aussprechen, für den Hund muss dieses Kommando absolut klar sein.
Bleibt der Hund nach dem Kommando stehen, sofort überschwenglich loben, spielen, rumtollen etc, keine Leckerli, einen Hund sollte man nicht bestechen.

Klar ein Fox ist für die Jagd, aber nicht der Fox entscheidet wann Jagd ist :wink:

Mit der Schleppleine kannst du erreichen, dass deine Hündin nicht angeleint bei euch gehen kann, für den Notfall hast du aber trotzdem die Kontrolle.

Habe 2 Hunde, davon einer eine Terrrierhündin, ich weiss also was du täglich erleben darfst ;D und nein, meine Hündin läuft nicht weg.

Beschäftige deine Hündin, lass sie apportieren, lass sie Gegenstände suchen, laste deine Hündin aus, kannst auch mal eine kleine Fährte legen.
Wichtig bei all diesen Dingen, loben, loben loben, selbst der allerkleinste Erfolg wird übergebührlich gelobt.

Lokadamus
2011-11-12, 10:53:19
Deutscher Schäferhund, rly?
Überzüchtet, aggressiv - eigentlich ein "Kampfhund" (jedenfalls mindestens so sehr wie einige "Kampfhunde" die auf der Liste stehen).

Ein typischer Familienhund ist das nicht.

(Ich nenn's mal beim Namen: Ich habe mitunter großen Respekt bis Angst, auch wenn es albern ist. ).mmm...

Ich weiß zwar nicht, wo du dir Hunde anschaust, aber alle deutschen Schäferhunde, die wir hatten bzw. die ich irgendwo sehe, haben mit einem Kampfhund nur den hinteren Teil der Bezeichnung gemeinsam.

Und wenn der Schäferhund dich anknurrt und du deshalb Angst hast, hat er seine Aufgabe mehr als erfüllt. Fremde haben im eigenen Haus nichts verloren. ;)

Holle
2011-11-12, 16:15:40
So, das Rohr ist geflickt, die Erde wieder aufgeschüttet und planiert.

Und die Rechnung ist auch schon im Briefkasten.

1,5 h Radlader 75,00€
2,0 h Facharbeiter 60,00€
0,25 cbm Beton 29,25€

Gesamt 164,25€

Vlt. haben die nachgeschaut wieviel Gewerbesteuer ich jedes Jahr bezahle

Ich finde das mehr wie fair

hmx
2011-11-12, 16:24:59
So, das Rohr ist geflickt, die Erde wieder aufgeschüttet und planiert.

Und die Rechnung ist auch schon im Briefkasten.

1,5 h Radlader 75,00€
2,0 h Facharbeiter 60,00€
0,25 cbm Beton 29,25€

Gesamt 164,25€

Vlt. haben die nachgeschaut wieviel Gewerbesteuer ich jedes Jahr bezahle

Ich finde das mehr wie fair

Also doch keine 2000-3000 Euro. :ugly:

Ja, der Hund schaut schon so aus wie ein Unruhestifter. :D

tam tam
2011-11-12, 16:45:31
So, das Rohr ist geflickt, die Erde wieder aufgeschüttet und planiert.

Gesamt 164,25€


Die Gesamtkosten dürften da aber weitaus höher liegen. Wäre interessant zu wissen, wer den Rest erstattet?

Vlt. haben die nachgeschaut wieviel Gewerbesteuer ich jedes Jahr bezahle

Ich finde das mehr wie fair


Schön, sowas zu lesen. Und genau so sollte es auch in einer guten Gemeinde funzen.

pr0g4m1ng
2011-11-12, 16:57:27
mmm...

Ich weiß zwar nicht, wo du dir Hunde anschaust, aber alle deutschen Schäferhunde, die wir hatten bzw. die ich irgendwo sehe, haben mit einem Kampfhund nur den hinteren Teil der Bezeichnung gemeinsam.

Und wenn der Schäferhund dich anknurrt und du deshalb Angst hast, hat er seine Aufgabe mehr als erfüllt. Fremde haben im eigenen Haus nichts verloren. ;)

Deine Art mich zu zitieren verzerrt den Zusammenhang etwas. Meine Angst (ich würde vielleicht eher sagen Respekt) vor Hunden hat nichts damit zu tun, dass Schäferhunde wohl nur aufgrund ihrer Lobby nicht auf den (zugegebenermaßen fragwürdigen) Kampfhunde-Listen stehen - auf den Auffälligkeitslisten stehen sie nämlich durchweg auf den vordersten Positionen und auf ausländischen Rasselisten sind sie üblicherweise auch zu finden.
Ansonsten ist ein Schäferhund erstmal - entsprechende Erziehung vorausgesetz - ziemlich universell einsetzbar. ;)
Aber er bleibt einfach ein Schutzhund und verlangt definitiv nach viel Auslauf und IMO auch viel Beschäftigung, weil der durchschnittliche Schäferhund eher lebhaft und verspielt oder zumindest lernbegierig ist, außerdem ist er natürlich sehr wachsam (was Du ja auch angedeutet hast).
Ich würde mir niemals einen Schäferhund zulegen, wenn ich nicht wüsste ihm Auslauf und Beschäftigung bieten zu können. Eine Menge Leute kaufen sich gerade diese Hunde (genau wie Huskys IMO) mehr als Statussymbol denn als Haustier.
Außerdem liest man leider immer wieder von schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen der Rasse. Das betrifft ja wohl mehrere Rassen, aber gerade diese Hüftdysplasien sind ja einfach schrecklich für den Hund und lassen sich ja anders als die meisten Gelenkerkrankungen nicht wirklich gut beseitigen. ;(

"Typische Familienhunde" wie der Golden Retriever, der Labrador oder der Bernasen sind IMO einfach pflegeleichter. Bis ein Labrador mal laut wird kann einiges passieren. Die Spaziergänge müssen auch nicht übermäßig lang sein, so lange er ab und an mal schwimmen darf ist er glücklich. :D
Ob man so eine gutmütige (böse Zungen würden sagen) "Schlaftablette" haben möchte ist die Frage. Viele Familien scheinen genau sowas zu suchen.

Geächteter
2011-11-12, 17:40:15
http://www.youtube.com/watch?v=w0uF0XvFaao
;D

Simulierte Fuchsjagd? :freak:

Lokadamus
2011-11-12, 17:56:16
Deine Art mich zu zitieren verzerrt den Zusammenhang etwas. Meine Angst (ich würde vielleicht eher sagen Respekt) vor Hunden hat nichts damit zu tun...mmm...

Hängt damit zusammen, dass ich nicht weiß, wie gut du dich mit Hunden auskennst. Wer ängstlich vor einem Hund steht, kann angeknurrt werden. Noch ein bischen gegoogelt und tada, Schäferhunde sind ganz böse Tiere von Natur aus. ;)
Dabei hängt einiges von der Erziehung ab und wie du schon gesagt hast, wer sich einen Hund als Statussymbol zulegt anstatt aus Liebe zum Tier, kümmert sich nicht immer richtig um den Hund. Da würde es mich auch nicht wundern, wenn diese Auffälligkeitslisten auch durch falsches Verhalten seitens Herrchen entstehen.
Allerdings scheinst du dich mehr mit Hunden auseinanderzusetzen als ich mich überhaupt mit Haustieren. ;)

pr0g4m1ng
2011-11-12, 20:08:07
Meine Mutter hat einen Hund, daher kenne ich mich etwas aus. :)

Zu Schäferhunden: Es kann sein, dass mein Bild da sehr negativ geprägt ist, aber ich habe einfach immer den Schäferhundclub hier vor Augen und mit denen und ihren Hunden hatte ich bisher nichts als Ärger.

Die Tiere können da wohl wenig für: Viele der Hunde sind in der Woche nur im Zwinger und kommen am Wochenende dann raus, damit sich Herrchen mit ihnen zeigen kann. Und was Hundeerziehung angeht sind letztere wirklich gemeingefährlich.


Neulich hatten die einen ganz jungen Hund wohl ohne Leine versucht schussfest zu machen. :rolleyes: Jedenfalls gab es ein paar Knalls und dann lief das Tier verängstigt aus dem Wald. Es war auch schlicht nicht möglich das Tier zu beruhigen, weil es eines der beliebtesten Accessoire dieser Klientel von Menschen an hatte: Ein Elektroschockhalsband mit Fernbedienung. Ist natürlich ganz schlau einfach immer wieder auf den Knopf zu drücken wenn der Hund nicht wieder kommt. :freak:
Der Hund ist dann einfach weiter gelaufen. Ich hoffe er hat es geschafft, denn in der Nähe ist zwar eine viel befahrene Bundesstraße aber ich habe nichts von einem Unfall gehört. ;(

BeetleatWar1977
2011-11-13, 11:31:42
Meine Mutter hat einen Hund, daher kenne ich mich etwas aus. :)

Zu Schäferhunden: Es kann sein, dass mein Bild da sehr negativ geprägt ist, aber ich habe einfach immer den Schäferhundclub hier vor Augen und mit denen und ihren Hunden hatte ich bisher nichts als Ärger.

Die Tiere können da wohl wenig für: Viele der Hunde sind in der Woche nur im Zwinger und kommen am Wochenende dann raus, damit sich Herrchen mit ihnen zeigen kann. Und was Hundeerziehung angeht sind letztere wirklich gemeingefährlich.


Neulich hatten die einen ganz jungen Hund wohl ohne Leine versucht schussfest zu machen. :rolleyes: Jedenfalls gab es ein paar Knalls und dann lief das Tier verängstigt aus dem Wald. Es war auch schlicht nicht möglich das Tier zu beruhigen, weil es eines der beliebtesten Accessoire dieser Klientel von Menschen an hatte: Ein Elektroschockhalsband mit Fernbedienung. Ist natürlich ganz schlau einfach immer wieder auf den Knopf zu drücken wenn der Hund nicht wieder kommt. :freak:
Der Hund ist dann einfach weiter gelaufen. Ich hoffe er hat es geschafft, denn in der Nähe ist zwar eine viel befahrene Bundesstraße aber ich habe nichts von einem Unfall gehört. ;(

Was ist den das für ein Deppenverein?

Und zum Thema Elektroschockhalsbänder:
http://www.tierschutzbund.de/1602.html

Wenn du weißt das sie es regelmäßig machen, einfach mal ein paar Freunde und Helfer vorbeischicken :wink:

#44
2011-11-13, 12:11:10
Die Gesamtkosten dürften da aber weitaus höher liegen. Wäre interessant zu wissen, wer den Rest erstattet?
Na, dass eine (eventuelle) Rechnung für einen Polizeieinsatz nicht mit der Abrechnung für's Bauunternehmen zusammen kommt ist doch nicht so verwunderlich, oder?

Die Aufschlüsselung der Erdarbeit würde ich als üblichen Preis ansehen - scheint ja alles glatt gelaufen zu sein und das Rohr war schnell wieder ganz.

Und genau so sollte es auch in einer guten Gemeinde funzen.
Nein. Niemand sollte mehr oder weniger zahlen. Gewerbesteuer ist kein "Freiticket". Und "Das Rohr wird jetzt auf deine Kosten saniert" sind Horrorstories (gegen die man sich im Fall der Fälle gerichtlich wehren könnte)

ALTAY
2011-11-14, 23:31:01
Jetzt stelle ich euch mal den Übeltäter vor.

Das ist Evita - unsere 7 jährige Foxterrier "Dame"


Süßer Hund, dem kleinen Racker ist soviel Jagdinstinkt garnicht zuzutrauen. :)