PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Griechenland deutschlandfeindlich?


MGeee
2012-06-23, 10:33:07
Hallo,

sagt mal, meint ihr man kann in Griechenland noch gefahrlos Urlaub machen?
Wir sind vor 2 Jahren mal mit der Aida in Athen und Rhodos gewesen und wollten eigentlichen dieses Jahr auf eine der schönen griechischen Inseln Urlaub machen und haben auch ein recht hohes Budget angesetzt, haben uns dann kurzentschlossen doch umentschieden, da uns die Sache einfach zu heiß ist, wenn man sowas hiehr sieht:
http://www.mg-oc.de/mgeee/focus.jpg

Ich meine, wenn sowas schon in der Presse hochoffiziell in Griechenland rauskommt, weiß man doch, wie die über uns denken.

Ich habe keine Lust, dass mir irgendein Koch oder Küchenhilfe ins Essen spuckt, weil er wütend auf Deutschland ist.
Ich kann es mir beruflich auch nicht leisten, mal eben 2-3 Tage länger im Urlaub festzustecken, weil in Griechenland mal wieder gestreikt wird.

Quelle:
http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer/griechenland/tid-25670/antideutsche-stimmung-zorn-der-griechen-verschreckt-urlauber-die-emotionen-kochen-hoch_aid_746885.html

sei laut
2012-06-23, 10:36:41
Klar ist GANZ Galien von den Römern besetzt. GANZ? Nein, ein kleines.. oh, falscher Film, gleiche Musik.
Wenn du die BILD liest, kannst du doch genau das Gegenteil denken. Ich würde dir aber versichern, dass die griechischen Touristengebiete nicht deutschlandfeindlich sind - schließlich ist das denen ihr Geschäft.

MartinB
2012-06-23, 10:37:50
Griechenland ist im gleichen Maß deutschlandfeindlich, wie Deutschland griechenfeindlich ist.

drexsack
2012-06-23, 10:38:09
Alter, das ist immernoch Europa und nicht Afrika, natürlich kannst du da gefahrlos Urlaub machen. Sonst gib dich halt als Schweizer aus oder whatever. Wenn man danach geht, was bei uns mitunter in der Bild steht, dürften sich auch keine Griechen hierher trauen. Und ist Deutschland zu gefährlich für Griechen, fallen dir sponten no go-areas ein?

MGeee
2012-06-23, 10:42:53
Die Sorge ist wirklich nicht unbegründet.
Lest euch mal das durch (soeben gefunden): http://www.talkteria.de/forum/topic-180879.html

Ich glaube, dass ich mir die Gedanken im September auf den Malediven nicht machen muss.

Hier der Quote:
http://www.mg-oc.de/mgeee/greece.jpg

MGeee
2012-06-23, 10:43:48
*doppelpost*

drexsack
2012-06-23, 10:46:47
Ja dann nimm dir halt ein Taschentuch und fahr an die Ostsee, mein Gott.

sei laut
2012-06-23, 10:49:58
Ich hab nur den ersten Satz gelesen, aber er zeigt schon, dass danach nur Bullshit² kommen kann.
Niemand in Deutschland hat einem Griechen je einen Cent gegegeben (Details per PN oder im PoWi) und zu glauben, es wäre so, verleitet nur dazu, mit der entsprechenden Arroganz aufzutreten. Wenn du da nicht einen auf "Ich bin dein dicker fetter Boss und du musst mir meinen Arsch kraulen" auftritts, wirst du mit Sicherheit als Mensch behandelt.
Edit: Außerdem war der Typ nicht in einem Touri-Gebiet, so wies klingt.

MGeee
2012-06-23, 10:50:48
Ja dann nimm dir halt ein Taschentuch und fahr an die Ostsee, mein Gott.

Nö, Malediven: Constance Halaveli (schon gebucht für 12,5T€ inkl. Condor First Comfort Flügen).

Krischan
2012-06-23, 10:52:09
Ich wollts mir eigentlich verkneifen, aber nachdem sei laut dazu einen Kommentar abgegeben hat.
Der Post von diamant trieft schon nach Dummheit.

Edit: Das ging ja schnell.:rolleyes:

drexsack
2012-06-23, 10:52:11
Schön das du uns trotzdem von deinen Überlegungen berichtet hast.

alkorithmus
2012-06-23, 10:56:00
Nö, Malediven: Constance Halaveli (schon gebucht für 12,5T€ inkl. Condor First Comfort Flügen).

Kannst du da bleiben?

MGeee
2012-06-23, 10:56:41
Schön das du uns trotzdem von deinen Überlegungen berichtet hast.

Urpsrünglich wollten wir ins St. Nicolas Bay Resort Hotel & Villas (http://www.ewtc.de/Griechenland/Kreta/Hotel-Bilder/St-Nicolas-Bay-Resort-Hotel-Villas.html), weil ich einfach diese Langfliegerei auf die Malediven und die dadurch entstehenden ca. 3000€ Aufpreis für FirstComfort oder Business-Class leid bin, aber wie eingangs geschrieben habe ich momentan wenig Vertrauen in Griechenland.
Ich muss als Selbstständiger passend zum Urlaubstermin für Vertretung sorgen und alles genau terminieren. Wenn in Griechenland dann mal wieder die Flüghäfen bestreikt werden, ist das für mich nicht mehr tragbar.

Shink
2012-06-23, 10:56:59
Ich habe keine Lust, dass mir irgendein Koch oder Küchenhilfe ins Essen spuckt, weil er wütend auf Deutschland ist.
Dann würd ich lieber nicht auf Urlaub fahren.
Was für ein Land mag denn gerne deutsche Touristen?:freak:

Also ich würde keine Sekunde überlegen, ob ich nach Griechenland fahre - auch wenn gerade Streik ist oder was weiß ich.

MGeee
2012-06-23, 10:57:17
Kannst du da bleiben?

Hör ich da Neid raus?

MGeee
2012-06-23, 10:59:10
Dann würd ich lieber nicht auf Urlaub fahren.
Was für ein Land mag denn gerne deutsche Touristen?:freak:

Also ich würde keine Sekunde überlegen, ob ich nach Griechenland fahre - auch wenn gerade Streik ist oder was weiß ich.

In der Karibik gibt´s keine Probleme und auf den Malediven mag man uns Deutsche auch sehr.
Klar, dass die Spanier die Horden Billigtouris auf Male nicht mag. Ganz ehrlich: den deutschen Idioten am Ballermann würde ich höchstpersöhnlich auch in den Eimer scheißen und zuschauen, wie die Kacke den Trinkhalm blockiert.

Simon Moon
2012-06-23, 10:59:26
Nach dem lesen dieses Threads, befürchte ich, steht unserer Welt eine Invasion der Decepticons bevor. ;(

http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/uebersicht/schwierige-zeiten-fuer-den-griechischen-tourismus-1.17235879

MGeee
2012-06-23, 11:07:49
Nach dem lesen dieses Threads, befürchte ich, steht unserer Welt eine Invasion der Decepticons bevor. ;(

http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/uebersicht/schwierige-zeiten-fuer-den-griechischen-tourismus-1.17235879

Sehr guter Artikel !

Als wir vor 3 Wochen den Septemberurlaub gebucht haben, sagte uns das Reisebüro unseres Vertrauens, dass fast keine Reisen mehr nach Griechenland verkauft werden... deckt sich mit dem Artikel.

Rente
2012-06-23, 11:07:57
Hör ich da Neid raus?
Ich glaube es ist eher Hoffnung, allerdings hast du da wohl auch die Möglichkeit ins Internet zu kommen, von daher hilft das eigentlich auch nicht viel. :rolleyes:

Philipus II
2012-06-23, 11:13:05
Ich persönlich würde nicht nach Griechenland reisen. So streikfreudig wie die sind, ist das einfach nicht planbar. Zudem steigt das Sicherheitsrisiko an.

MGeee
2012-06-23, 11:14:36
Ich glaube es ist eher Hoffnung, ...:

Oder (wie in deinem Fall): off-topic Gelaber alá 3DC-Forum
Kennt man ja hier im 3DC, dass die ersten 1-2 Seiten erstmal alle Trolle ihre offtopic-Beleidungen loswerden müssen, bevor anständig diskutiert werden muss.
Ich kann gottseidank über deinen und drexsacks Kommentar nur schmunzeln.

Kladderadatsch
2012-06-23, 11:19:45
solche meldungen gab es schon vor einem jahr. da bin ich mit kumpels via couch surfing um volos getourt. die (fast ausschließlich) studenten, die uns dort beherberten, taten das jedenfalls nicht, weil sie was gegen deutsche gehabt hätten. ganz im gegenteil haben die gecheckt, dass der karren gerade von ihrer sozialistischen regierung an die wand gefahren wird. zu dem zeitpunkt galt im übrigen ein großteil des protests auch der regierung und nicht deutschland bzw. dem "spardiktat". ich glaube nicht, dass die leute das heute anders sehen.

Bl@de
2012-06-23, 11:20:45
Ich persönlich würde nicht nach Griechenland reisen. So streikfreudig wie die sind, ist das einfach nicht planbar. Zudem steigt das Sicherheitsrisiko an.

Meine Fresse was sind das für Kommentare ... in Frankreich gibts auch dauernd Streiks und trotzdem fährt jeder hin. Aber na ja ... ich sag euch auch gleich. Fahrt nicht nach Polen. Wir sind antisemitisch, antideutsch und klauen eure Autos :freak: Und in Griechenland schmeißen sie Steine und schmieren euch Hakenkreuze auf die Stirn ...

Commander Keen
2012-06-23, 11:22:32
Mein Vater war dieses Jahr schon 2x in Griechenland. Er wurde angepöbelt, bespuckt, geschlagen und beinahe umgebracht. NOT.

Eigentlich gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt dort Urlaub zu machen - alles schön leer und jeder Wirt ist froh um dich als Kunden. Aber an diesem Thread sieht man sehr schön, das medieninduzierte Panikmache und Demagogie nachwievor sehr gut funkioniert. War bei Adolf so, ist bei Angie immer noch so.

MartinB
2012-06-23, 11:25:33
Das beschränkt sich aber nicht nur auf Griechen.

Griechen sind faul, Chinesen können nur kopieren, Politiker sind dumm, Amerikaner arrogant, usw. Ach wie schön einfach die Welt doch sein kann :rolleyes:

foobi
2012-06-23, 11:27:15
Boulevard-Medien, die gegen Ausländer hetzen gibt es in jedem Land, auch in Griechenland, das würde ich nicht als Maßstab nehmen. Einen Bericht aus irgendeinem Internetforum, in dem jemand behauptet in einer griechischen Gastsstätte "tierisch fies" angeschaut worden zu sein, erst recht nicht. Noch dazu, da der Autor in den weiteren Ausführungen andere, falsche Behauptungen aufstellt, die von einer generellen Abneigung Griechenland zeugen.

Statt nach Griechenland auf die Malediven zu fliegen, ist etwas bizarr. Die Malediven sind ein islamischer Inselstaat, in dem teilweise Scharia-Recht angewendet wird und Menschen, die sich nicht öffentlichen zum islamischen Glauben bekennen ausgeschlossen und verfolgt werden. Dass ausgerechnet dort Deutsche (nicht-islamischen Glaubens) willkommen und sehr geschätzt wären ist zynisch. Gut behandelt wird man dort, solange man sich in den Touristenanlagen aufhält und viel Geld mitbringt. Einen Blick jenseits der Mauern sollte man dabei besser unterlassen.

MGeee
2012-06-23, 11:29:56
Ich persönlich würde nicht nach Griechenland reisen. So streikfreudig wie die sind, ist das einfach nicht planbar. Zudem steigt das Sicherheitsrisiko an.

Ich finde es vor allem bedenklich, wie fokussiert die Griechen der Meinung sind, wir Deutschen (vor allem A.Merkel) an der Krise schuld sind.
Mussten die Griechen etwas jedes Jahr Milliarden an Deutschland überweisen und sind deshalb nun überschuldet?

Ich war früher kein Fan von A.Merkel, doch wenn ich sehe, dass wir, die Deutschen, die letzten Jahre wirtschaftlich wirklich jeder Krise getrotzt haben, muss ich sagen, dass unsere Politik wirklich sehr viel richtig gemacht hat!
Ich bin froh und stolz darauf, was A.Merkel geschafft hat!

Das Griechenland für die Schuldenprobleme einen Sündenbock gesucht und in Deutschland gefunden haben, ist bezeichnend dafür, warum Griechenland aus eigener Kraft das Problem nicht wird lösen können.

Ich hasse es wie die Pest, wenn Menschen sinnbildlich sagen: "die anderen sind an meinem Problem schuld".
Wir leben doch heute in konkurrierenden Märkten, wo der (leistungs)stärkere zwar mehr und härter arbeiten muss, aber dafür auch einen höheren Lebensstandard hat.

Wir können auch heilfroh sein, dass wir eine A.Merkel haben, die unsere eigene Währung vor der von den Südstaaten Aufweichung schützt. Wer weiß; vielleicht wäre ein G.Schröder schön längst eingeknickt und der €uro wäre eine Währung mit dem Ansehen und dem Wert einer Bananenrepublikswährung (inkl. hoher Inflation).

Am besten für die jetzige Situation wäre es, wenn Griechenland freiwillig aus dem Euro austritt und ihre Drachme dann soweit im Wert absenkt, dass sie wieder konkurrenzfähig sind.
Wir Nordeuropäer müssten dann zwar mit den gewaltigen Abschreibungen leben, aber diese ganze miese Stimmungsmache wäre endlich Geschichte: Apropo Geschichte - so ähnlich hat auch der zweite Weltkrieg begonnen: riesige Schulden (an die Siegermächte) waren der Nährboden für den Nationalsozialismus.

MGeee
2012-06-23, 11:35:11
Meine Fresse was sind das für Kommentare ... in Frankreich gibts auch dauernd Streiks und trotzdem fährt jeder hin. Aber na ja ... ich sag euch auch gleich. Fahrt nicht nach Polen. Wir sind antisemitisch, antideutsch und klauen eure Autos :freak: Und in Griechenland schmeißen sie Steine und schmieren euch Hakenkreuze auf die Stirn ...

Also nach Frankreich fahr ich auch nicht (die sind immer noch nicht gut auf uns Deutsche zu sprechen) und als wir letztes Jahr mit der Aida auf Ostsee-Tour waren, war Polen (GDanks) die einzige Stadt, wo wir auf dem Schiff geblieben sind.
Du hast also treffsicher die Länder genannt, die ich meide :D .
Ich würde z.B. mit meinem Auto auch nie nach Polen oder Tschechien fahren... hätte Bedenken, dass die Kiste am nächsten morgen weg ist.
Ein Kollege von mir war mit seinem Audi mal an der deutsch/polnischen Grenze und hat von Audi einen Diebstahlschutz eingebaut (wusste er aber zu dem Zeitpunkt nicht): als er über die Grenze nach Polen fuhr, piepte die Karre wie Sau und blieb dann stehen. Der Grund: der Diebstahlschutz ist GPS-basierend und hat eine Sperre drin, die das Auto in Polen unbrauchbar macht. Audi wird wohl mit gutem Grund sowas anbieten :D .

Hängcock
2012-06-23, 11:42:06
So wie die meisten Deutschen reden brauchen sie sich nicht wundern.
Ziehn sich den Schuh, ehem. Stiefel selbst an.

Commander Keen
2012-06-23, 11:44:06
Also nach Frankreich fahr ich auch nicht (die sind immer noch nicht gut auf uns Deutsche zu sprechen) und als wir letztes Jahr mit der Aida auf Ostsee-Tour waren, war Polen (GDanks) die einzige Stadt, wo wir auf dem Schiff geblieben sind.
Du hast also treffsicher die Länder genannt, die ich meide :D .
Ich würde z.B. mit meinem Auto auch nie nach Polen oder Tschechien fahren... hätte Bedenken, dass die Kiste am nächsten morgen weg ist.

Heute gibts Frei-Bild für alle. Eben aus dem Briefkasten gezogen (und gleich entsorgt), für dich jedoch praktisch: Brauchst nicht zur Tanke gehen.

Ein Kollege von mir war mit seinem Audi mal an der deutsch/polnischen Grenze und hat von Audi einen Diebstahlschutz eingebaut (wusste er aber zu dem Zeitpunkt nicht): als er über die Grenze nach Polen fuhr, piepte die Karre wie Sau und blieb dann stehen. Der Grund: der Diebstahlschutz ist GPS-basierend und hat eine Sperre drin, die das Auto in Polen unbrauchbar macht. Audi wird wohl mit gutem Grund sowas anbieten :D .

Selten so einen Quatsch gelesen.

foobi
2012-06-23, 11:45:29
Ich frage mich mittlerweile, mit welcher Intention dieser Thread eröffnet wurde. Nach dem Eingangsbeitrag mit der Frage oder besser der Behauptung, dass man in Griechenland überhaupt nicht mehr gefahrlos Urlaub machen kann, kamen nur Antworten die dem wiedersprechen. Trotzdem ist dann gerade mal 15 Minuten später schon der Jahresurlaub in die Malediven gebucht, und direkt danach werden ganz allgemeine Ressentiments gegen alle Griechen vom Stapel gelassen.
Wenn man ein Land nicht mag, sollte man auch nicht dort Urlaub machen, insoweit ist die Entscheidung richtig. Die Ablehnung strahlt man letztlich auch aus, und bekommt dann vermutlich auch Ablehnung zurück. Aber dann brauch es nicht so einen Alibi-Thread...

Fahrt nicht nach Polen. Wir sind antisemitisch, antideutsch und klauen eure Autos :freak: Und in Griechenland schmeißen sie Steine und schmieren euch Hakenkreuze auf die Stirn ...
Ja und fahrt nicht in die Schweiz. Dort wird man zusammengeschlagen und außerdem nicht bedient (in die Suppe wird wahrscheinlich auch gespuckt, aber das lässt sich ja net überprüfen).
Im Baumarkt wird sie nicht bedient, auf Nachfrage heißt es: „Was erwarten Sie als Deutsche?“ – Meier beschwert sich per Mail, eine Antwort bleibt aus.
In einem Cafe versteht sie die Kassiererin nicht. Auf Nachfrage bekommt sie zur Antwort: „In Frankreich oder Belgien hätten Sie wohl auch erst die Landessprache gelernt, oder?“

MGeee
2012-06-23, 11:51:10
So wie die meisten Deutschen reden brauchen sie sich nicht wundern.
Ziehn sich den Schuh, ehem. Stiefel selbst an.

Bis vor wenigen Monaten habe ich Griechenland mit Geschichte, lecker-essen, wunderschöne Landschaft und nette Leute verbunden.

Unlängst sind hinzugekommen:
Faulheit
(kann ich nicht beurteilen, aber so wird es in den Medien publiziert... und DAS ist es, was ich den DEUTSCHEN Medien auch zum Vorwurf mache... schließlich habe ich als moderner Mensch auch keine Lust drauf, als Nazi beschimpft zu werden)

Deutschenfeindlichkeit
(und das ist meiner Meinung nach das wirklich Schlimme, wenn es wahr ist... den sowas hält Jahrzehnte an)

Fetternwirtschaft und Steuerhinterzieherei
(unsere Presse baut ein Bild der Griechen auf, die generell wenig bis keine Steuern zahlen und ihren Wohlstand zulasten zukünftiger Generationen finanzieren)

Boris
2012-06-23, 11:52:50
Ein Kollege von mir war mit seinem Audi mal an der deutsch/polnischen Grenze und hat von Audi einen Diebstahlschutz eingebaut (wusste er aber zu dem Zeitpunkt nicht): als er über die Grenze nach Polen fuhr, piepte die Karre wie Sau und blieb dann stehen. Der Grund: der Diebstahlschutz ist GPS-basierend und hat eine Sperre drin, die das Auto in Polen unbrauchbar macht. Audi wird wohl mit gutem Grund sowas anbieten :D .
Und was hat er dann gemacht? Sich nach Deutschland schleppen lassen?:freak:

Hängcock
2012-06-23, 11:56:44
Deutschenfeindlichkeit
(und das ist meiner Meinung nach das wirklich Schlimme, wenn es wahr ist... den sowas hält Jahrzehnte an)

Ja Griechenland wird das Nordkorea von Ex-Europa?
Drauf einen gehobelt.

Shink
2012-06-23, 12:00:34
Und was hat er dann gemacht? Sich nach Deutschland schleppen lassen?:freak:
Did he dieded?

Drauf einen gehobelt.
+1

Ab in die Lounge mit dem Thread.

Commander Keen
2012-06-23, 12:09:15
Der Thread beweist immerhin sehr schön, dass Freiberufler mit dickem Geldbeutel nicht zwangsläufig mit überdurchschnittlicher Intelligenz und abstraktem Denkvermögen gesegnet sein müssen.

sei laut
2012-06-23, 12:09:18
Fetternwirtschaft und Steuerhinterzieherei
(unsere Presse baut ein Bild der Griechen auf, die generell wenig bis keine Steuern zahlen und ihren Wohlstand zulasten zukünftiger Generationen finanzieren)
Griechenland hat die UN-Konvention gegen Korruption ratifiziert (im Gegensatz zu Deutschland und Staaten wie NK, Sudan und Saudi Arabien).
Deinen Thread versenkt hast btw. du - im Eingangspost.

Morale
2012-06-23, 12:17:42
Griechenland hat die UN-Konvention gegen Korruption ratifiziert (im Gegensatz zu Deutschland und Staaten wie NK, Sudan und Saudi Arabien).
Deinen Thread versenkt hast btw. du - im Eingangspost.
Bzw spätestens mit dem "schaut mich an ich kann mir für 12t eine reise leisten" Post der nix zum Thema beizutragen hatte.

Knobina
2012-06-23, 12:28:31
Als wir vor 3 Wochen den Septemberurlaub gebucht haben, sagte uns das Reisebüro unseres Vertrauens, dass fast keine Reisen mehr nach Griechenland verkauft werden... deckt sich mit dem Artikel.
Absoluter Bullshit was das Reisebüro da sagt!

Was für eine selten dämliche und unprofessionelle Aussage. :facepalm: Da sieht man wieder dass es nicht reicht "gelernt" zu sein um von seinem Beruf Ahnung zu haben.

Es ist ein großer Unterschied, ob man selber keine Reisen mehr nach Griechenland verkauft oder ob deutschlandweit keine Reisen mehr nach Griechenland verkauft werden! Der Unterschied ist sehr wichtig und gewaltig.

Ich kann dir eins sagen: Wenn ein Land von einer Krise heimgesucht wird und es in den Medien zu sonst was aufgewiegelt wird, steht JEDER Expedient vor einer Gewissensfrage: Weiter so verkaufen wie vorher? (unter Berücksichtigung der Sicherheitslage) Oder lieber gar nicht mehr verkaufen, weil wenn was passiert, muss man die Reise dann stornieren usw. dann hat man ja Mehrarbeit und das geht so nicht, mehr arbeiten als nötig? Neeeeeeein!


Bei solchen schwachsinnigen und unüberlegten Aussagen denke ich immer an Festgehalt Angestellte. Die haben Festgehalt und müssen für ihr Geld nix tun (gewagte Aussage, stimmt leider häufig). Wenn man auf Provision arbeitet, dann macht die Provision manchmal sogar die Hälfte des Monatseinkommens aus und dementsprechend hochwertig ist die Beratungsqualität. Denn die eigene Beratungsqualität und allgemeine Professionalität, machen dein Gehalt. So ein Bezahlmodell können sich aber nur die ganz guten Verkäufer leisten;)



Als einer vom Fach kann ich sagen:

Die Maschinen nach Rhodos, Korfu, Heraklion, Thessaloniki und Mykonos sind und waren auch immer voll!
Und das weiß ich weil ich die Fluggesellschaften selber betreue.

Athen war zu keiner Zeit ein so stark besuchter Urlaubsflughafen wie Rhodos oder Heraklion (Kreta) gewesen. Klar ist dort der Tourismus eingebrochen, weil die ja gerade in der Hauptstadt teilweise Bürgerkriegsähnliche Zustände hatten.
Der Einbruch ist aber bei weitem nicht so schlimm, wie der in Tunesien (der das ganze Land erfasst hat).

Ich sage, auch aus eigener Erfahrung in Grichenland: Es ist keine gute Idee, Nachts in Athen mit einer Deutschlandfahne zu marschieren. Es ist auch keine gute Idee in ein Restaurant auf Rhodos zu gehen und zu sagen "Schauen Sie mich nicht so erwartungsvoll an, es gibt kein Trinkgeld, seien Sie lieber froh das wir Deutschen überhaupt nach Griechenland kommen und euch helfen!". Das ist kein erfundenes Zitat, ich habe es dutzendfach von Touristen gehört.:facepalm: Ich habe auch öfter (also hundertfach) bei Beratungen solche Aussagen vom Kunden gehört: "Ja aber die brauchen doch das Geld, warum verkaufen die nicht alles für die Hälfte, damit mehr Deutsche kommen und helfen können." oder "Ja aber die Griechen haben doch die Krise. Wenn die wollen das ICH ihnen helfe(ein echter Messias:rolleyes:), müssen die schon mit den Preisen runtergehen. Es ist ja nicht so das ich kostenlos in den Urlaub will, aber es ist schon frech von den Griechen "Normalpreise" zu verlangen." (Nicht die Griechen verlangen "Normalpreise", sondern die deutschen Reiseveranstalter;)),
Bei solchen Leuten denke ich mir immer: Jaaa der Kleingeist wie er wächst und gedeiht. Und das mit dem von mir fett geschriebenen "Hilfswillen aus Nächstenliebe" ist mich echt aufgefallen. Das ist so falsch, dass ich kotzen möchte, bis ich bewusstlos bin. :mad:

Wenn man sich im Urlaub so benimmt wie die Typen aus Villa Germania (http://www.youtube.com/watch?v=EIMy6fs8jAI), braucht man sich nicht über Deutschenfeindlichkeit zu wundern.
Es ist immer ein Geben und Nehmen, auch im Urlaub.


Griechenland ist im gleichen Maß deutschlandfeindlich, wie Deutschland griechenfeindlich ist.
Und das war einer der besten Posts im ganzen Thread.

Was mir ganz gewaltig stinkt, dass die Medien den Griechen als Ganzes zum Feind machen. Es wird nicht konkret gesagt der "Banker-Grieche" oder der "mit 40 in die Rente Grieche" oder der "EU Politiker-Grieche" usw. Nein es wird verallgemeinert bis zum geht nicht mehr. Damit wird der Fischerkutter-Grieche, der Kellnergrieche, die Hotelputzfrau-Griechin und der "Unter-Existenzminimum-Grieche" usw. zum Feind aufgewiegelt. DAS ist gefährlich!

Shink
2012-06-23, 12:39:51
Ich sage, auch aus eigener Erfahrung in Grichenland: Es ist keine gute Idee, Nachts in Athen mit einer Deutschlandfahne zu marschieren. Es ist auch keine gute Idee in ein Restaurant auf Rhodos zu gehen und zu sagen "Schauen Sie mich nicht so erwartungsvoll an, es gibt kein Trinkgeld, seien Sie lieber froh das wir Deutschen überhaupt nach Griechenland kommen und euch helfen!". Das ist kein erfundenes Zitat, ich habe es dutzendfach von Touristen gehört.
Gefühlt haben sich manche Deutsche schon vor vielen Jahren dort so benommen. Ich hatte bisher nicht das Gefühl, dass die Griechen das in dem Maß stört, wie es z.B. einen Österreicher oder Schweizer stört.
Vielleicht holen sie ja nach, was das betrifft.

Möglicherweise ist das Bulgarien oder Ukraine besser (die sind russische Touristen gewohnt).

Hängcock
2012-06-23, 12:42:57
Griechenland ist gut.
Wir schütten denen das Geld in den Rachen, und kriegen dafür ein Hakenkreuz auf unsere heiss geliebte Kanzlerin zurück, genau das Symbol welches wir wieder gern hätten. Gefällt uns. Hätten wir in der EM gg. Griechenland verloren wär ein Stück Nationalstolz gestorben. Also mit gestorben mein ich eine gute Rechtfertigung für nochmehr Nationalstolz.
Zum Glück mag uns der Rest von Europa. Und Schweden ist eigentlich auch arisch.
Welches Ländle jetzt als nächstes aufmuckt, wird plattgemacht. Das ist der unser privater kleiner neuer Blitzkrieg, der überall stattfinden kann, jederzeit. Die Bratwurst schmeckt dann auch am besten.

Ihm
2012-06-23, 12:49:36
Der Thread beweist immerhin sehr schön, dass Freiberufler mit dickem Geldbeutel nicht zwangsläufig mit überdurchschnittlicher Intelligenz und abstraktem Denkvermögen gesegnet sein müssen.

Naja, wer dafür einen Beweis braucht, der scheint aber auch nicht der Klügste zu sein. Die einfache Logik sollte einem schon klar machen, dass Geld und Intelligenz in keinem direkten Verhältnis zueinander stehen.

Ansonsten:
Wer glaubt hier wirklich, dass "Deutsche" irgendwo "beliebt" sind?
Geld ist überall beliebt. Selbst in einigen Gebieten auf Mallorca und da laufen fast ausschliesslich Vollspackos rum.
Also sollte sich der Deutsche, Engländer, Franzose, Amerikaner etc. lieber nichts auf seine Nationalität einbilden. Die Leute in anderen Ländern lesen auch die Zeitung und wissen um die Taten der Deutschen etc. durchaus Bescheid.

Einfach anständig mit Respekt behandeln und die eigenen Sitten am Besten zu Hause lassen, dann klappt es in jedem Land dieser Erde. Da leben nämlich auch nur Menschen und keine Aliens. Dann wird man auch gemocht, verehrt...oder was man noch so alles braucht, um das eigene verkümmerte Ego wieder aufzubauen.

MGeee
2012-06-23, 12:53:44
Find´s geil, wie hier der Shitstorm sofort auf einzelne Leute und völlig am Thema vorbei gelenkt wird.
Nicht´s anderes habe ich hier erwartet.

Im 3DC funktioniert es wie folgt:
1. Random-Thema auswählen
2. Stellung beziehen
3. drei Seiten shitstorm und persöhnliche Beleidungen schmökern :)
4. ab Seite 5-7 dann wieder in die dann normal verlaufende und themenbezogene Diskussion einsteigen, nachdem die Trolls sich einen neuen Shitstorm ausgesucht haben

radi
2012-06-23, 12:56:29
Find´s geil, wie hier der Shitstorm sofort auf einzelne Leute und völlig am Thema vorbei gelenkt wird.
Nicht´s anderes habe ich hier erwartet.

Im 3DC funktioniert es wie folgt:
1. Random-Thema auswählen
2. Stellung beziehen
3. drei Seiten shitstorm und persöhnliche Beleidungen schmökern :)
4. ab Seite 5-7 dann wieder in die dann normal verlaufende und themenbezogene Diskussion einsteigen, nachdem die Trolls sich einen neuen Shitstorm ausgesucht haben
Du bist doch da der König drin. 5 Threads parallel und 300 Seiten lang. Ka warum dich sowas marginales hier stört.... :rolleyes:

Fairy
2012-06-23, 13:02:06
Im 3DC funktioniert es wie folgt:
1. Random-Thema auswählen
2. Stellung beziehen
3. drei Seiten shitstorm und persöhnliche Beleidungen schmökern :)
4. ab Seite 5-7 dann wieder in die dann normal verlaufende und themenbezogene Diskussion einsteigen, nachdem die Trolls sich einen neuen Shitstorm ausgesucht haben
Gib den Hunden Futter, und sie fressen. So läuft's halt. Also auch nicht wundern.

MGeee
2012-06-23, 13:02:50
Du bist doch da der König drin. 5 Threads parallel und 300 Seiten lang. Ka warum doch sowas hier stört.... :rolleyes:

und dein Posting beweist, dass ich richtig liege. Immer schön offtopic und beleidigend bleiben ;D
Nicht vergessen: ich habe vorhergesagt, dass eine vernunftige Diskussion erst ab der 5-7 Seite möglich ist.
Von daher brauchen wir noch mind. 2 Seiten shitstorm+trolling+Beleidungen !

Simon Moon
2012-06-23, 13:04:36
Ich könnte schwören ich hätte gerade ein paar Kilometer entfernt einen Meteoriten einschlagen sehen. Das ist bestimmt Megatron der hier gelandet ist. Bereitet euch auf das Ende vor.

Ihm
2012-06-23, 13:08:02
Find´s geil, wie hier der Shitstorm sofort auf einzelne Leute und völlig am Thema vorbei gelenkt wird.
Nicht´s anderes habe ich hier erwartet.

Im 3DC funktioniert es wie folgt:
1. Random-Thema auswählen
2. Stellung beziehen
3. drei Seiten shitstorm und persöhnliche Beleidungen schmökern :)
4. ab Seite 5-7 dann wieder in die dann normal verlaufende und themenbezogene Diskussion einsteigen, nachdem die Trolls sich einen neuen Shitstorm ausgesucht haben

Ich weiss ehrlich gesagt überhaupt nicht was du willst.
Stellst komische Fragen und erwartest darauf ernsthafte Antworten.

Griechenland ist doch nicht das einzige Urlaubsland der Erde. Und das hast du doch auch durch deinen "Ausweichort" Malediven schon selbst festgestellt.
Wenn du Bedenken oder ein schlechtes Gefühl bei einem Land hast, dann empfehle ich dir grundsätzlich dort nicht hinzureisen. Ist doch nichts schlimmes. Du sollst dich ja wohlfühlen in deinem Urlaub.

Ob du da jetzt 12500€, 20000€ oder 50000€ ausgibst oder nicht juckt den griechischen Staat nicht die Bohne. Das finanzielle Problem der Griechen lässt sich nicht mit einem teuren Urlaub eines Einzelnen lösen.

Von daher hast du doch alles richtig gemacht. Aber was hat das jetzt mit dem merkwürdigen Threadtitel zu tun? Verstehst du, was ich meine?

MGeee
2012-06-23, 13:12:46
Ich weiss ehrlich gesagt überhaupt nicht was du willst.
Stellst komische Fragen und erwartest darauf ernsthafte Antworten.


Du hast es ja gelesen, wie es hier läuft.
Das kann man auch wunderbar in parallel laufenden Threads wie dem hier beobachten: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=528415
Erst fallen die Basher/Troller über den Thread her und nach ein paar Seite kommt es dann doch noch meistens zu einer wunderbaren und konstruktiven Diskusion. Deshalb will ich diesen Thread hier schnellstmöglich auf die 5-7 Seiten anwachsen lassen, da dann erfahrungsgemäß erst eine normale und beleidungsfreie Diskussion stattfinden wird.


Griechenland ist doch nicht das einzige Urlaubsland der Erde. Und das hast du doch auch durch deinen "Ausweichort" Malediven schon selbst festgestellt.
Wenn du Bedenken oder ein schlechtes Gefühl bei einem Land hast, dann empfehle ich dir grundsätzlich dort nicht hinzureisen. Ist doch nichts schlimmes. Du sollst dich ja wohlfühlen in deinem Urlaub.


Die eingangs gestellte Frage ist ja, ob die Bedenken tatsächlich berechtigt sind, oder ob die Medien hier einfach masslos übertreiben.



Ob du da jetzt 12500€, 20000€ oder 50000€ ausgibst oder nicht juckt den griechischen Staat nicht die Bohne. Das finanzielle Problem der Griechen lässt sich nicht mit einem teuren Urlaub eines Einzelnen lösen.


Da anscheinend aber sehr viel mehr Leute als nur ich auf Griechenlandurlaub verzichten anscheinend schon.


Von daher hast du doch alles richtig gemacht. Aber was hat das jetzt mit dem merkwürdigen Threadtitel zu tun? Verstehst du, was ich meine?

Erfahrungsaustausch und konstruktive Diskussion. Mich interessiert die fundierte Meinung Anderer.

Commander Keen
2012-06-23, 13:34:14
Erfahrungsaustausch und konstruktive Diskussion. Mich interessiert die fundierte Meinung Anderer.

Als ob es dir darum gehen würde. Nein, der Thread wurde eindeutig mit der Intention auf die Griechen zu knüppeln erstellt, sieht man auch schön an deinen Folgepostings.

Wenn dann Leute aus der Branche (Showers) oder auch ich (bin zwar nicht direkt aus der Branche, aber meine Eltern) dir sagen, dass du verkehrt liegst, dann willst du das ja nicht hören.

Das legt den Schluss nahe, das ein konstruktive Diskussion und fundierte Meinungen bei dir nur zählen, wenn sie deiner (vorgefertigten, unumstösslichen) Meinung entsprechen. Dann kannst du dich schön zurücklehen und sagen "hab ichs doch gewusst". Alles andere wird ausgeblendet.

Popeljoe
2012-06-23, 13:42:51
Angie hat sich offen in die Innenpolitik des Landes vor der Wahl eingemischt.
Dass sowas nicht grade einen Beliebtheitspreis gibt, ist doch klar.
Wenn ich bedenke, wie ich auf Erdoghans dumme Sprüche reagiert habe, wundert mich die Reaktion der Griechen gar nicht!
Anstatt der Geldelite dieses Landes ans Leder zu gehen, werden die Parteien weiter gestützt, die schon immer Teil des korrupten Staatsapparts gewesen sind.
Wenn der oberste Steuereintrieber Griechenlands von geschätzten 40 Milliarden € jährlichem Verlust durch Steuerbetrug spricht, dann sollte man doch vielleicht dort mal ansetzen, anstatt so zu agieren, wie bisher.

Reisen nach Griechenland? Aber logo!!!

Rockhount
2012-06-23, 13:49:17
Ich glaube langsam, dass dieser Thread nur dazu dient, uns zu zeigen, dass MGeee sich einen hundsteuren Urlaub leisten kann, Jahr für Jahr.

Seit wann ist die Medienlandschaft Spiegel der Gesellschaft?
Wenn ich die Scheisse in der Bild teilweise sehe, dann müsste man als normaldenkender Deutscher ja freiwillig auswandern, weil mans im eigenen Land nicht aushalten kann

Morale
2012-06-23, 13:58:57
Als ob es dir darum gehen würde. Nein, der Thread wurde eindeutig mit der Intention auf die Griechen zu knüppeln erstellt, sieht man auch schön an deinen Folgepostings.

Wenn dann Leute aus der Branche (Showers) oder auch ich (bin zwar nicht direkt aus der Branche, aber meine Eltern) dir sagen, dass du verkehrt liegst, dann willst du das ja nicht hören.

Das legt den Schluss nahe, das ein konstruktive Diskussion und fundierte Meinungen bei dir nur zählen, wenn sie deiner (vorgefertigten, unumstösslichen) Meinung entsprechen. Dann kannst du dich schön zurücklehen und sagen "hab ichs doch gewusst". Alles andere wird ausgeblendet.
Eben genau, wenn es wirklich um diskutieren ginge, hätte der te viel anders Posten müssen, statt schon ein paar Minuten nach Start plötzlich eh schon einen andere, natürlich ganz teure reise gekauft zu haben. In etwa so könnte ich auch eine Diskussion über Elektroautos starten und nach 5 minuten schreiben sind eh alle scheisse, hab mir für 250k einen vernünftigen turbobenziner gekauft.

MGeee
2012-06-23, 14:24:36
Als ob es dir darum gehen würde. Nein, der Thread wurde eindeutig mit der Intention auf die Griechen zu knüppeln erstellt, sieht man auch schön an deinen Folgepostings.

Wenn dann Leute aus der Branche (Showers) oder auch ich (bin zwar nicht direkt aus der Branche, aber meine Eltern) dir sagen, dass du verkehrt liegst, dann willst du das ja nicht hören.

Das legt den Schluss nahe, das ein konstruktive Diskussion und fundierte Meinungen bei dir nur zählen, wenn sie deiner (vorgefertigten, unumstösslichen) Meinung entsprechen. Dann kannst du dich schön zurücklehen und sagen "hab ichs doch gewusst". Alles andere wird ausgeblendet.

Dein Posting hat (erwartungsgemäß) rein garnichts mit dem Thema zu tun.
Dein Thema ist: Beleidigen und Trollen.

Wie diskutiert wird, kannst Du an Popeljoes Beitrag lernen:

Angie hat sich offen in die Innenpolitik des Landes vor der Wahl eingemischt.
Dass sowas nicht grade einen Beliebtheitspreis gibt, ist doch klar.
Wenn ich bedenke, wie ich auf Erdoghans dumme Sprüche reagiert habe, wundert mich die Reaktion der Griechen gar nicht!
Anstatt der Geldelite dieses Landes ans Leder zu gehen, werden die Parteien weiter gestützt, die schon immer Teil des korrupten Staatsapparts gewesen sind.
Wenn der oberste Steuereintrieber Griechenlands von geschätzten 40 Milliarden € jährlichem Verlust durch Steuerbetrug spricht, dann sollte man doch vielleicht dort mal ansetzen, anstatt so zu agieren, wie bisher.

Reisen nach Griechenland? Aber logo!!!

Laut Zeitungsberichten sind genau die 40 Milliarden jährlicher Steuerbetrug auch der Fehlbetrag. Würden die Leute also überwiegend ihre Steuern zahlen, wie wir es hier machen, hätte Griechenland auch schlagartig kein Problem mehr.
Es gibt ja auch Länder wie Frankreich, wo die Staatsquote mit 53% nochmal deutlich höher ist; dass Land sich aber trotzdem halbwegs über Wasser halten kann, weil eben auf der anderen Seite auch Steuern gezahlt werden.

DAS A.Merkel sich in die Innenpolitik einmischen MUSS, liegt auf der Hand, denn durch die vorhandenen Probleme ist direkt auch unsere eigene Währung (€) betroffen.

Wenn A.Merkel den geforderten Euro-Bonds einfach zustimmt, steigen die Zinsen deutscher Staatsanleien und WIR müssen dadurch indirekt die für die überhöhte Staatsverschuldung zahlen.

Was bleibt A.Merkel also anderes übrig, um diese ungerechtfertigte Erhöhung der Zinsen für deutsche Staatsanleihen zu unterbinden? Was hätte Merkel zur bisher erfolgreichen Verhinderung anders machen müssen?
Es ist doch wirklich nicht so, dass A.Merkel mit Griechenland-feindlichen Sprüchen um sich geworfen hat, wie es z.B. Fr. Lagarde vom IWF getan hat.
Mich wundert es in dem Zusammenhang auch sehr, dass die Griechen es pflegen, weitere über A.Merkel/Deutschland herzuziehen, als über Fr. Lagarde vomn IWF...
Die Griechen haben sich auf Deutschland als Sündenbock eingeschossen und das wird sich auch nicht mehr so schnell ändern lassen.

MartinB
2012-06-23, 14:36:43
Das ist erstens nicht das PoWi und zweitens ist der Startpost ein reines Trollposting.
Selber Schuld würd ich sagen.

Grey
2012-06-23, 14:46:10
Ich glaube langsam, dass dieser Thread nur dazu dient, uns zu zeigen, dass MGeee sich einen hundsteuren Urlaub leisten kann, Jahr für Jahr.


Ich denke eher MGee will einmal mehr beweisen, was grenzenlose Ignoranz, fehlendes Denken, keinerlei Selbstreflexion und eindimensionale Sichtweisen tatsächlich bedeuten.

MGeee
2012-06-23, 14:58:27
Das ist erstens nicht das PoWi und zweitens ist der Startpost ein reines Trollposting.
Selber Schuld würd ich sagen.

Ich denke eher MGee will einmal mehr beweisen, was grenzenlose Ignoranz, fehlendes Denken, keinerlei Selbstreflexion und eindimensionale Sichtweisen tatsächlich bedeuten.

dazu passt:

Find´s geil, wie hier der Shitstorm sofort auf einzelne Leute und völlig am Thema vorbei gelenkt wird.
Nicht´s anderes habe ich hier erwartet.

Im 3DC funktioniert es wie folgt:
1. Random-Thema auswählen
2. Stellung beziehen
3. drei Seiten shitstorm und persöhnliche Beleidungen schmökern :)
4. ab Seite 5-7 dann wieder in die dann normal verlaufende und themenbezogene Diskussion einsteigen, nachdem die Trolls sich einen neuen Shitstorm ausgesucht haben


Also Jungs, ich gebe euch noch 2 Seiten und dann fangen wir dann aber auch mit einer normalen Diskussion an, OK?!

Boris
2012-06-23, 15:03:46
Ich würde trotzdem gerne noch erfahren wie dein Kumpel den demobilisierten Audi aus Polen rausbekommen hat.

MGeee
2012-06-23, 15:07:20
Ich würde trotzdem gerne noch erfahren wie dein Kumpel den demobilisierten Audi aus Polen rausbekommen hat.

Ich glaube die hatten bei irgendeiner Audi-Hotline angerufen und die haben das Auto dann freigegeben.

Aber da das Auto ja bereits einpaar hundert Meter hinter Grenze stehen bleibt, reicht´s aus die Karre dsie paar hundert Meter zurück zu ziehen.

Der Aufpreis für diesen Diebstahlschutz liegt glaube ich bei ca. 600€. Müsste mal im Audi-Konfigurator nachschauen. Da habe ich selber auch sowas schon gesehen (ab A4 aufwärts).

Boris
2012-06-23, 15:10:16
Nennt sich Ortungsassistent (http://www.audi.de/de/brand/de/service/audi_original_teile/modellspezifische/q7/kommunikation/3.html) und ich glaube deine Story nicht, aber egal. Ist ja auch nicht das Thema. ;)

MGeee
2012-06-23, 15:13:08
Nennt sich Ortungsassistent (http://www.audi.de/de/brand/de/service/audi_original_teile/modellspezifische/q7/kommunikation/3.html) und ich glaube deine Story nicht, aber egal. Ist ja auch nicht das Thema. ;)

Ich glaub´s meinem Kollegen schon.

EDIT: so, endlich 4. Seite. Noch eine Seite Troll/Spam und dann kann endlich on-topic und halbwegs beleidigungsfrei diskutiert werden :)

Commander Keen
2012-06-23, 15:46:48
Ich glaub´s meinem Kollegen schon.


EDIT: so, endlich 4. Seite. Noch eine Seite Troll/Spam und dann kann endlich on-topic und halbwegs beleidigungsfrei diskutiert werden :)

Wird in diesem Thread, bei deinem eigenen Diskussionstil und mit dem grandiosen Einstieg garantiert nicht passieren. Bitte lieber einen Mod das ganze zu schliessen und dann versuchst du es nochmal sachlich und ohne das ganze als Urlaubsthread zu tarnen (nennt man im Fachjargon trollen) im PoWi. Ach da gibt es schon einen vergleichbaren Thread? So ein Pech, dann versuch es mal in der Lounge. Dürfte dir bei dem vorgegebenen Niveau deiner Postings nicht allzu schwer fallen.

Knobina
2012-06-23, 15:56:04
Du strotzt ja auch nur so vor sozialer Kompetenz.;D

Alexander
2012-06-23, 16:14:50
@MGeee
Kannst du bitte endlich damit aufhören das arme Opfer zu spielen? Du könntest statt dessen darüber nachdenken, wieso man so "feindlich" auf den Verhalten reagiert hat.
Meine Meinung: Du hast keine ergebnisoffene Diskussion starten wollen, sondern hast nur Bestätigung für deine Meinung gesucht. Außerdem hast du uns gezeigt, dass du von Wirtschaft(spolitik) keinerlei Ahnung hast, aber trotzdem felsenfest von dir überzeugt bist. So etwas provoziert zusätzlich.

Und jetzt kannst du auch mir offtopic, spam und sonstwas vorwerfen. Das kannst du ja so gut.

Weyoun
2012-06-23, 16:43:59
Also sind die Reisen nach Griechenland leider nicht billiger geworden?

MGeee
2012-06-23, 17:25:36
Also sind die Reisen nach Griechenland leider nicht billiger geworden?

Solange dort €uro angesagt ist, wird´s kaum günstiger werden können.
Habe heute irgendwo gelesen, dass die Kosten für Sprit/Selbstverpflegung sogar deutlich teurer sein sollen.
Da spielt die sicherlich um 4% höhere USt. (19% bei uns vs. 23% in Griechenland) auch mit eine Rolle.

Wird in diesem Thread, bei deinem eigenen Diskussionstil und mit dem grandiosen Einstieg garantiert nicht passieren. Bitte lieber einen Mod das ganze zu schliessen und dann versuchst du es nochmal sachlich und ohne das ganze als Urlaubsthread zu tarnen (nennt man im Fachjargon trollen) im PoWi. Ach da gibt es schon einen vergleichbaren Thread? So ein Pech, dann versuch es mal in der Lounge. Dürfte dir bei dem vorgegebenen Niveau deiner Postings nicht allzu schwer fallen.

@MGeee
Kannst du bitte endlich damit aufhören das arme Opfer zu spielen? Du könntest statt dessen darüber nachdenken, wieso man so "feindlich" auf den Verhalten reagiert hat.
Meine Meinung: Du hast keine ergebnisoffene Diskussion starten wollen, sondern hast nur Bestätigung für deine Meinung gesucht. Außerdem hast du uns gezeigt, dass du von Wirtschaft(spolitik) keinerlei Ahnung hast, aber trotzdem felsenfest von dir überzeugt bist. So etwas provoziert zusätzlich.

Und jetzt kannst du auch mir offtopic, spam und sonstwas vorwerfen. Das kannst du ja so gut.

Wie schon geschrieben: eure OffTopic-Beleidigungen werden in 1,5 bis 3 Threadseiten erfahrungsgemäß verstummen und hier kann dann endlich normal und themenbezogen diskutiert werden.
Aber ihr habt´s ja sicherlich überlesen; deshalb hier noch mal die Spielregeln:


1. Random-Thema auswählen done!
2. Stellung beziehen done!
3. drei 4 Seiten shitstorm und persöhnliche Beleidungen schmökern :) ...in progress
4. ab Seite 5-7 dann wieder in die dann normal verlaufende und themenbezogene Diskussion einsteigen, nachdem die Trolls sich einen neuen Shitstorm ausgesucht haben

Alexander
2012-06-23, 21:52:59
*gähn* Die Realität sieht eher so aus:
MGee hört irgend wann auf zu flennen und bleibt dem Thread fern. Danach entwickelt sich endlich eine Diskussion in der der eine oder andere User seine Erfahrungene postet.

alkorithmus
2012-06-23, 22:15:20
Ich könnte schwören ich hätte gerade ein paar Kilometer entfernt einen Meteoriten einschlagen sehen. Das ist bestimmt Megatron der hier gelandet ist. Bereitet euch auf das Ende vor.

Die seismischen Aktivitäten wären andere. Mein Monitor sagt, da war ein bisschen was in Italien - allerdings war das in zirka 15km Tiefe. Davon abgesehen war Megatron schon immer auf der Erde.

Commander Keen
2012-06-23, 22:15:59
*gähn* Die Realität sieht eher so aus:
MGee hört irgend wann auf zu flennen und bleibt dem Thread fern. Danach entwickelt sich endlich eine Diskussion in der der eine oder andere User seine Erfahrungene postet.

Will er ja nicht hören. Hab heute meinen Vater vom Flughafen abgeholt (Athen-Zürich-Nürnberg) und mich auf der Fahrt mit ihm unterhalten. Nein, ihm hat niemand ins Essen gespuckt, nein, er ist nicht angepöbelt worden, nein, sogar beim Fußball D vs. GR am letzten abend in einem Lokal hat niemand die Deutschen verprügelt, nein, er ist im Bus(!) von Athen/Kalamaki zum Flughafen auch nicht blöde angemacht worden, obwohl er mit seinem Shirt durchaus als Deutscher identifizierbar war.

Ja, Griechenland hat natürlich immer noch die gleichen strukturellen Probleme wie eh und je, wie z.B. mit EU-Fördermitteln angefangene Bauprojekte, die dann nie fertig gestellt wurden - hier kann man nun spekulieren ob das Geld ausgegangen ist, weil die Griechen ihren Eigenanteil nicht geleistet haben oder ein Teil der Fördermittel irgendwo "versickert" ist. Das ist aber alles nichts neues, das ist dort quasi schon immer so. Nicht das ich das gut heiße, aber in Sachen Urlaub hat sich da für Besucher erstmal rein gar nichts geändert.

Ach ja, ich hab mich auch mal 2010 (oder 2011?, afair, da war ich selber noch in der Branche) mit einem unserer griechischen Partner unterhalten, weil Kunden besorgt angefragt haben, ob es überhaupt noch sicher ist dort angesichts der TV-Bilder der Krawalle in Athen. Sorry, da glaube ich dann doch eher der Aussage von jemandem der dabei war und dort wohnt, seit Jahren ein verlässlicher Geschäftspartner ist, wenn der sagt, dass es eine ganz normale, friedliche Demo war (99%) und ein paar hundert Spasten (1%) haben halt angefangen Rabatz zu machen. Wurde in den Medien dann natürlich so dargestellt, als ob ganz Athen brennt. Kommt in Deutschland natürlich auf Demos nie vor, genausowenig wie Fluglotsenstreiks...

Von daher kann Mgeee sich seine Bildmeinung in den Allerwertesten schieben und mit seinem 15k-Urlaub dort protzen, wo es die Leute interessiert, aber hier sind halt doch mal ein paar User anwesend, die a) über den Tellerrand schauen und b) eine ergebnisoffene Diskussion zu führen im Stande sind und nicht einfach ihre Meinung bestätigt sehen wollen.

Das alles führt zu dem Schluss, dass der einzige, der hier trollt, der beleidigte Herr Mgeee ist. Ihm geht es ja auch gar nicht um die Diskussion, sondern nur darum herauszustellen, was er für ein toller Hecht ist und wie scheiße die faulen Griechen sind.

DerEineHades
2012-06-23, 22:43:23
Joa. Mediale Realität und "The Real Thing" können dann doch wirklich zwei Paar Schuhe sein. Kann zwar nicht behaupten, in Griechenland gewesen zu sein, aber ich fand das in Palästina sehr eindrücklich. Da kann ich jetzt nicht im Detail drauf eingehen, weil es zu lang dauern würde, aber die medial vermittelten Bilder und die Realität vor Ort sind nicht nur zwei verschiedene Paar Schuhe, sondern viel eher die Frage danach, ob man einen Segway fährt oder barfuß läuft.

Ebenso wenig wie einen hier spontan jemand hasst, weil man zu irgendeiner Nation gehört, hat man in anderen Ländern damit zu rechnen. So Leute gibt es natürlich immer, aber es ist die Ausnahme, die in der Regel allen anderen peinlich ist, solange man da nicht auf den Tisch pullert. Meine Güte, es ist doch wohl auch allen anderen klar, dass es sich um hohe Politik handelt, auf die kaum jemand Einfluß hat...

Thowe
2012-06-23, 23:04:22
Wenn das Niveau einer Bild-Zeitung die Basis für eine gerechte und treffende Darstellung des Deutschen Volkes wäre, würde ich nach Holland auswandern. :eek:

Mal ehrlich, klar wird Angela Merkel in Griechenland zum Instrumentalisieren genutzt, klar versucht da wer mit Stimmung zu machen und doch sind die meisten Griechen durchaus klug genug zu wissen, dass das Problem in der eigenen Politik liegt.

Mir jedenfalls tut das Volk leid, einfach weil es die Situation nicht verdient hat und die wahren Schuldigen gar nicht genannt werden können. Es ist die Kombination von vielen Aspekten und deshalb eine Lösung auch schwierig.

MGeee
2012-06-23, 23:34:47
@MGeee
Kannst du bitte endlich damit aufhören das arme Opfer zu spielen? Du könntest statt dessen darüber nachdenken, wieso man so "feindlich" auf den Verhalten reagiert hat.
Meine Meinung: Du hast keine ergebnisoffene Diskussion starten wollen, sondern hast nur Bestätigung für deine Meinung gesucht. Außerdem hast du uns gezeigt, dass du von Wirtschaft(spolitik) keinerlei Ahnung hast, aber trotzdem felsenfest von dir überzeugt bist. So etwas provoziert zusätzlich.

Und jetzt kannst du auch mir offtopic, spam und sonstwas vorwerfen. Das kannst du ja so gut.

*gähn* Die Realität sieht eher so aus:
MGee hört irgend wann auf zu flennen und bleibt dem Thread fern. Danach entwickelt sich endlich eine Diskussion in der der eine oder andere User seine Erfahrungene postet.

Deine Beiträge in diesem Thread bisher... ich glaube Du hast den Thread-Titel irgendwie nicht verstanden.

MGeee
2012-06-23, 23:40:47
Wenn das Niveau einer Bild-Zeitung die Basis für eine gerechte und treffende Darstellung des Deutschen Volkes wäre, würde ich nach Holland auswandern. :eek:

Mal ehrlich, klar wird Angela Merkel in Griechenland zum Instrumentalisieren genutzt, klar versucht da wer mit Stimmung zu machen und doch sind die meisten Griechen durchaus klug genug zu wissen, dass das Problem in der eigenen Politik liegt.

Mir jedenfalls tut das Volk leid, einfach weil es die Situation nicht verdient hat und die wahren Schuldigen gar nicht genannt werden können. Es ist die Kombination von vielen Aspekten und deshalb eine Lösung auch schwierig.

Ich denke auch, dass der etwas größere Teil der Griechen noch rational entscheidet.
Bedenklich ist jedoch, dass die Syriza nur 2-3% hinten lagen und 26,x% bekamen. Im Vorfeld konnte sich jeder Grieche denken, was für Chaos abgegangen wäre, wenn die Linken an die Macht gekommen wären.
Der Knackpunkt ist, dass die eigentlichen Probleme bestehen bleiben. Ich bin jedoch der Meinung, dass internationale Firmen und anderen Staaten jetzt genug Zeit hatten, ihre Schäflein soweit überhaupt möglich zu retten. Man sieht´s ja auch am anhaltenden Wirtschaftsabschwung und wenn da jetzt noch Touristen in Schaaren wegbleiben (und damit Geld), kann sich so ein Land nicht mehr aus eigener Kraft retten.

McDulcolax
2012-06-24, 03:58:30
Will er ja nicht hören. Hab heute meinen Vater vom Flughafen abgeholt (Athen-Zürich-Nürnberg) und mich auf der Fahrt mit ihm unterhalten. Nein, ihm hat niemand ins Essen gespuckt, nein, er ist nicht angepöbelt worden, nein, sogar beim Fußball D vs. GR am letzten abend in einem Lokal hat niemand die Deutschen verprügelt, nein, er ist im Bus(!) von Athen/Kalamaki zum Flughafen auch nicht blöde angemacht worden, obwohl er mit seinem Shirt durchaus als Deutscher identifizierbar war.

Ja, Griechenland hat natürlich immer noch die gleichen strukturellen Probleme wie eh und je, wie z.B. mit EU-Fördermitteln angefangene Bauprojekte, die dann nie fertig gestellt wurden - hier kann man nun spekulieren ob das Geld ausgegangen ist, weil die Griechen ihren Eigenanteil nicht geleistet haben oder ein Teil der Fördermittel irgendwo "versickert" ist. Das ist aber alles nichts neues, das ist dort quasi schon immer so. Nicht das ich das gut heiße, aber in Sachen Urlaub hat sich da für Besucher erstmal rein gar nichts geändert.

Ach ja, ich hab mich auch mal 2010 (oder 2011?, afair, da war ich selber noch in der Branche) mit einem unserer griechischen Partner unterhalten, weil Kunden besorgt angefragt haben, ob es überhaupt noch sicher ist dort angesichts der TV-Bilder der Krawalle in Athen. Sorry, da glaube ich dann doch eher der Aussage von jemandem der dabei war und dort wohnt, seit Jahren ein verlässlicher Geschäftspartner ist, wenn der sagt, dass es eine ganz normale, friedliche Demo war (99%) und ein paar hundert Spasten (1%) haben halt angefangen Rabatz zu machen. Wurde in den Medien dann natürlich so dargestellt, als ob ganz Athen brennt. Kommt in Deutschland natürlich auf Demos nie vor, genausowenig wie Fluglotsenstreiks...



glauben wir dir nicht!:freak:

Weyoun
2012-06-24, 11:07:43
Will er ja nicht hören. Hab heute meinen Vater vom Flughafen abgeholt (Athen-Zürich-Nürnberg) und mich auf der Fahrt mit ihm unterhalten. Nein, ihm hat niemand ins Essen gespuckt, nein, er ist nicht angepöbelt worden, nein, sogar beim Fußball D vs. GR am letzten abend in einem Lokal hat niemand die Deutschen verprügelt, nein, er ist im Bus(!) von Athen/Kalamaki zum Flughafen auch nicht blöde angemacht worden, obwohl er mit seinem Shirt durchaus als Deutscher identifizierbar war.

Ja, Griechenland hat natürlich immer noch die gleichen strukturellen Probleme wie eh und je, wie z.B. mit EU-Fördermitteln angefangene Bauprojekte, die dann nie fertig gestellt wurden - hier kann man nun spekulieren ob das Geld ausgegangen ist, weil die Griechen ihren Eigenanteil nicht geleistet haben oder ein Teil der Fördermittel irgendwo "versickert" ist. Das ist aber alles nichts neues, das ist dort quasi schon immer so. Nicht das ich das gut heiße, aber in Sachen Urlaub hat sich da für Besucher erstmal rein gar nichts geändert.

Ach ja, ich hab mich auch mal 2010 (oder 2011?, afair, da war ich selber noch in der Branche) mit einem unserer griechischen Partner unterhalten, weil Kunden besorgt angefragt haben, ob es überhaupt noch sicher ist dort angesichts der TV-Bilder der Krawalle in Athen. Sorry, da glaube ich dann doch eher der Aussage von jemandem der dabei war und dort wohnt, seit Jahren ein verlässlicher Geschäftspartner ist, wenn der sagt, dass es eine ganz normale, friedliche Demo war (99%) und ein paar hundert Spasten (1%) haben halt angefangen Rabatz zu machen. Wurde in den Medien dann natürlich so dargestellt, als ob ganz Athen brennt. Kommt in Deutschland natürlich auf Demos nie vor, genausowenig wie Fluglotsenstreiks...

Von daher kann Mgeee sich seine Bildmeinung in den Allerwertesten schieben und mit seinem 15k-Urlaub dort protzen, wo es die Leute interessiert, aber hier sind halt doch mal ein paar User anwesend, die a) über den Tellerrand schauen und b) eine ergebnisoffene Diskussion zu führen im Stande sind und nicht einfach ihre Meinung bestätigt sehen wollen.

Das alles führt zu dem Schluss, dass der einzige, der hier trollt, der beleidigte Herr Mgeee ist. Ihm geht es ja auch gar nicht um die Diskussion, sondern nur darum herauszustellen, was er für ein toller Hecht ist und wie scheiße die faulen Griechen sind.

Also mit anderen Worten: Medien veranstalten mal wieder ein Zirkus und übertreiben alles ins Maßlose, nur damit schön Zeitungen verkauft werden?

Ist Griechenland also nichts anderes als der Medienrummel um EHEC und sonstige Krankheiten und die ausgebüxte Kuh letztes Jahr im Sommerloch? Verkauft sich halt gut?

Simon Moon
2012-06-24, 11:07:45
Ich denke auch, dass der etwas größere Teil der Griechen noch rational entscheidet.
Bedenklich ist jedoch, dass die Syriza nur 2-3% hinten lagen und 26,x% bekamen. Im Vorfeld konnte sich jeder Grieche denken, was für Chaos abgegangen wäre, wenn die Linken an die Macht gekommen wären.
Der Knackpunkt ist, dass die eigentlichen Probleme bestehen bleiben. Ich bin jedoch der Meinung, dass internationale Firmen und anderen Staaten jetzt genug Zeit hatten, ihre Schäflein soweit überhaupt möglich zu retten. Man sieht´s ja auch am anhaltenden Wirtschaftsabschwung und wenn da jetzt noch Touristen in Schaaren wegbleiben (und damit Geld), kann sich so ein Land nicht mehr aus eigener Kraft retten.

Optimus Prime in Athen gesichtet

Neusten Medienberichten zu Folge ist Optimus Prime in Athen gelandet. Er sitzt dort auf der Akropolis und singt griechische Volkslieder. Wie die Bildzeitung weiter berichtet, sind die Buchungen griechischer Hotels auf dieses Ereignis schlagartig um 260% nach oben gestiegen. Griechische Hoteliers sprechen von einem noch nie dagewesenen Ansturm.

Zur Zeit ist noch fraglich, wieso Optimus Prime in Griechenland weilt und griechische Volkslieder singt. Bisher war er nicht bereit ein Interview zu geben und ebenso wenig, dass Fotos von ihm gemacht werden. Bei einem Journalisten der es dennoch versuchte, verwandelte er dessen Kamera in einen kleinen Transformer der nun in einer Bar unweit des Geschehens Sandwiches toastet.

Örtliche Politiker, sowie die neue Regierung sind jedoch äusserst erfreut über den Besuch von Optimus Prime. Er gibt dem Land die Hoffnung, die es braucht. Zudem freuen sie sich über den plötzlichen Anstieg der Touristenzahlen. Sämtliche Hotels in Athen und der Umgebung sind auf Monate komplett ausgebucht. Die Preise für ein einfaches Einzelzimmer werden dabei unter der Hand mit teilweise bis zu 1000€ pro Nacht gehandelt.

Wie ein Analyst der Financial Times meint, sieht die wirtschaftliche Situation durch dieses Ereignis äusserst erfreulich aus für Griechenland. Die Ratingagenturen haben bereits das Rating Griechenlands auf AAA+ gehoben. Die Regierung in Athen geht davon aus, dass bis in 2 Jahren die Staatschuld auf 30% des BIP fallen wird.

Commander Keen
2012-06-24, 11:28:06
glauben wir dir nicht!:freak:

Also mit anderen Worten: Medien veranstalten mal wieder ein Zirkus und übertreiben alles ins Maßlose, nur damit schön Zeitungen verkauft werden?

Ist Griechenland also nichts anderes als der Medienrummel um EHEC und sonstige Krankheiten und die ausgebüxte Kuh letztes Jahr im Sommerloch? Verkauft sich halt gut?

Das das Land ernsthafte Probleme hat, wird wohl niemand bestreiten. Ich sage ja auch nur, dass die Medien in Sachen Krawalle übertrieben haben (verkauft sich halt besser) und das niemand, der dort Urlaub macht, blöd angemacht wird, weil er Deutscher ist. Naja, es sei denn man provoziert es durch sein eigenes Verhalten (Ballermann ahoi), aber das ist überall so.

Ansonsten geht das Leben in Griechenland im Moment erstmal normal weiter, es ist _kein_ Bürgerkrieg ausgebrochen, der faule, gemeine Grieche macht weiterhin das, was er am besten kann: nichts (/Polemik).

MGeee
2012-06-26, 16:38:05
Na das passt ja: Deutschland wird gehasst werden (http://www.spiegel.de/wirtschaft/interview-mit-george-soros-zu-deutschland-und-zur-euro-krise-a-841021.html)

Sven77
2012-06-26, 16:46:43
Na das passt ja: Deutschland wird gehasst werden (http://www.spiegel.de/wirtschaft/interview-mit-george-soros-zu-deutschland-und-zur-euro-krise-a-841021.html)

Liest du auch das was du verlinkst?

MGeee
2012-06-26, 16:59:17
Liest du auch das was du verlinkst?

Es ist die Meinung eines alten Mannes, der behauptet, dass unsere Angie Mist baut, why?

drexsack
2012-06-26, 18:27:40
Da ich jetzt schreib "Deutschland wird geliebt werden" ist wieder alles im Lot und das Universum gerettet (y)

r00t
2012-06-26, 22:35:33
Der Thread beweist immerhin sehr schön, dass Freiberufler mit dickem Geldbeutel nicht zwangsläufig mit überdurchschnittlicher Intelligenz und abstraktem Denkvermögen gesegnet sein müssen.

[x] gefällt mir!

alkorithmus
2012-06-27, 01:04:08
Yay! Dieses Thema ist noch existent. Nach 12 hier lesen macht's zwar auch nicht besser aber wie heißt's so schön? "In before the Lock" undzo. Und damit dieser Beitrag auch seine Daseinsberechtigung hat noch einmal kurz was zum Thema:

Ich fände es Sinnvoll, wenn Optimus Prime zur Wirtschaft in Griechenland beitragen könnte. In kreativer Art und Weise könnte er vieles verändern und völlig neue Wege ebnen. Dem Griechen wird außerdem die Menge an Altmetall, was immerhin 87% des Körpers von Optimus Prime ausmacht, nicht entgangen sein.

Grey
2012-06-27, 01:13:24
Man Leute. Seite 5! Thema!!

achja...