PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaltstart: Klackern aus dem Motorraum Corsa B Diesel, Ventilstößel?


Cheesandonion
2012-10-18, 19:21:44
Seit zwei Tagen hör ich ein deutliches Klackern aus dem Motorraum bei einem Kaltstart, sobald der Motor während der Fahrt warm wird verschwindet das Geräusch.
Kurioserweise habe ich dieses klackernde Geräusch seit vorgestern genau einen Tag nach dem ich bei einer Shell Tankstelle Diesel getankt habe wo ich zuvor noch nie war...kann natürlich purer Zufall sein

Hier ein Video wo ich an einer roten Ampel stehe und im Leerlauf Gas gebe (ab Sekunde 3 ists deutlich hörbar) http://www.youtube.com/watch?v=M5LmuZgdQ_k&noredirect=1
( bei meinem zweitem Video habe ich das Geräusch während der Fahrt aufgenommen: http://www.youtube.com/watch?v=uPONA1sCFF4&feature=channel&list=UL )

und hier noch ein neues: http://www.youtube.com/watch?v=QCIhnRFpKrk

Meine vertraute freie Werkstatt tippt auf die Hydrostößel ohne aber das Geräusch live gehört zu haben, (bis ich bei der Werkstatt ankomme ist der Motor ja schon warm). Deswegen steht das Auto heute über Nacht dort damit die morgen früh das Klackern genauer nachschauen können.

Auto: Corsa B 1.5 TD (Isuzu Motor) Baujahr 2000, Km Stand: 205.000, Tüv bis März 2013

Auf was tippt Ihr denn wenn Ihr euch das Video anschaut? Meine Werkstatt peilt rein vom Arbeitsaufwand her ~ 150€ + die Ventilstößel ein. Die Ventiltößel bekommt man kaum über den freien Handel alle Ersatzteil-Händler die ich anrief konnten mir kein Preis nennen, nur über daparto hab ich folgendes Angebot gefunden: Ruville 265305: Ventilstößel bei autoteile.cc daparto . Opel FOH selbst sagten was von Tassenstößeln je 30€.

Bei meiner Karre wären dass 8 Hydrostößel also im besten Falle (Daparto) 120€ + 150€ (Arbeit) + wohl auch noch mal Ölwechsel wohl so knapp 300€.

Frag mich nur ob sich das bei meinem Corsa B noch lohnt, der vielleicht so noch 500-600€ Wert ist. Ist aber in den letzten sechs Jahren viel Geld schon reingeflossen, ca. 2000€ Reparaturen. Zahnriemen ist in 2 Jahren fällig (febi Bilstein - 8 Jahre oder 120.000 km)

ich könnte natürlich das Klackern ignorieren, und vielleicht kann man die Karre noch 1 - 2 Jahre (10.000 km) so fahren? würde mir genügen. So enorm dringend brauch ich erstmal das Auto in den nächsten ~ 2 Monaten nicht, finde ich aber ne gute Arbeitsstelle wäre ein fahrbereites Auto schon ganz gut.

Würd mich freuen wenn Ihr auch was dazu schreibt wie ich am besten vorgehe, also die Kosten auf mich nehme oder einfach auf gut Glück das Klackern ignoriere und weiterfahre bis der Motor quasi mir über die Ohren fliegt

sun-man
2012-10-19, 06:33:06
ch würde da im Moment nichts machen - es ist dein Geld und wenn Du meinst das ist es wert dann tue es. Hast Du gerade ne Ölwechsel gemacht? Vielleicht stimmt da was nicht und das Zeug kommt nicht vernünftig an den Stößeln an wenn er kalt ist.

Sascha1971
2012-10-19, 07:18:50
Das hatte ich damals, als ich beim Ölwechsel, besseres Öl (dünnflüssiger) rein getan hatte.
Es gibt dafür extra im zubehör so ne kleine Flasche, was man ins Öl kippen kann. Danach war es bei mir leiser geworden.

sun-man
2012-10-19, 07:25:08
"Dünnflüssiger" ist IMHO nicht gleich besser. Die Karre ist relativ alt, vielleicht kommen die einfach mit dem Öl nicht mehr klar und es fließt raus. "Dickeres" Öl kann hier Abhilfe auf Dauer schaffen.

Google mal nach Hydrostößel klappern.

Cheesandonion
2012-10-19, 07:31:40
Ölwechsel wurde schon November 2011 vorgenommen bei PitStop, war aber ein Azubi dran. Seitdem etwa 7-8 tausend km gefahren. Öl ist laut Pitstop Castrol 10W-40. Aber wer weiß schon was die wirklich hineinfüllen..? Der von der vertraueten Werkstatt meinte das könnte evtl. an dem schlechtem Öl liegen die die mir eingekippt haben und im Laufe der Zeit könnte das sowas wie dieses Klackern verursachen.

Das wovon Sascha spricht kenn ich nennt sich: Liqui Moly Hydro-Stößel-Additiv
Kostet gerade mal 10€, ein Versuch auf alle Fälle Wert.

Bei ner anderen Werkstatt wo ich gestern anrief riet man mir erstmal nen Ölwechsel vorzunehmen bevor man ne teuere Reparatur in Angriff nimmt. Und dieses " Liqui Moly Hydro-Stößel-Additiv " dabei geben. Aber ob sowas wirklich das Klackern der Stößel eliminiert....wäre zu schön.

Bzgl. Ventilstößel, also bei meinem Auto sinds wohl Tasselstößel und wie ich lese kann man solche wohl auch erstmal neu einstellen. Aber allein dafür wollte eine Werkstatt 75€.

sun-man
2012-10-19, 07:35:12
Was sind 75€ gegen nen Motorschaden? Wollt Ihr echt immer alles nur geschenkt haben? Frag mal Deinen Chef ob er nicht noch billiger abgeben kann und ob Du bitte weniger verdienen darfst.

Piffan
2012-10-19, 09:56:34
Motorschaden wird nicht passieren. Eher läuft die Kiste suboptimal und der Verbrauch steigt. Wenn es nur in der Kaltlaufphase ist, würde ich auch erstmal beim Öl ansetzen. Komisch, dass es nach dem Wechsel auftrat. Schon mal den Peilstab angesehen, stimmt der Pegel?

Cheesandonion
2012-10-19, 10:10:48
nein der Ölwechsel ist schon November 2011 erfolgt.

Wechsel trat neuerdings nur darin auf dass ich bei ner mir unbekannten Shell Tankstelle Diesel getankt habe. Gleich am Tag darauf hatte ich das Klackern, kann natürlich purer Zufall sein.

radi
2012-10-19, 10:43:15
Vielleicht auch einfach das Lager der Wasserpumpe.

Vader
2012-10-19, 10:46:11
Überhaupt mal den Ölstand kontrolliert?

Monkey
2012-10-19, 10:52:43
Motorspülung machen und dann frisches Öl rein, und Filter dann nach 1tkm erneut wechseln soll helfen.

Zephyroth
2012-10-19, 10:56:59
Das sind keine Hydrostößel. Die klackern beim Kaltstart im Leerlauf, sobald man Gas gibt, ist es typischerweise weg (höherer Öldruck, weniger Zeit für das Öl zum Auslaufen aus dem Hydrostößel).

Ist das Geräusch weg, wenn der Wagen warm ist?

So wie sich das anhört, würde ich auf ein Pleuellager tippen...

Ist zwar ein Benziner, aber man hört's schön...
http://www.youtube.com/watch?v=TbO-q1MTXpA

Grüße,
Zeph

Monkey
2012-10-19, 10:59:36
Pleullager wollte ich auch sagen, aber das ist ja nicht weg wenn der Wagen warm ist, sondern wird dann noch lauter!

Zephyroth
2012-10-19, 11:21:58
Startet er schwerer als sonst?
Raucht er blau?

Es könnte sein, das eine Glühkerze sich verabschiedet hat und ein Zylinder deshalb mit hohem Zündverzug läuft, was auch so ein Geräusch verursachen kann. Wenn der Motor warm ist, verschwindet's dann...

Grüße,
Zeph

sun-man
2012-10-19, 11:28:09
Glüht der Corsa denn minutenlang an den Kerzen mit?

Was für Lager und ähnliches gut funktioniert kann man beim Maschinist Johann in "Das Boot" sehen. Etwas langes metalisches an das Lager halten und ans andere Ende das Ohr. Wenn das Lager kaputt ist hört man das sofort. Hab ich gerade letztes Jahr im Urlaub wieder gut gebrauchen können als es mahlende Geräusche gab - das auftreiben des "Hörgeräts" war schwieriger als die Diagnose. WaPu im Eimer. Die (freie) Werkstatt so "Ja, da müssen wir erstmal suchen". Ich hab dann gebeten das man so zu machen und man war beeindruckt das Kunden das so noch kennen :) - war aber trotzdem arg teuer :D

Monkey
2012-10-19, 11:33:30
Naja ne defekte wapu erkennst du auch wenn du ein bissle wd40 draufsprühst und das malende Geräusch dann Weg ist :-D

Btw wenn der Krümmer einen weg hat gibt's auch son tackern/klackern welches weg geht wenn der Motor warm ist

Zephyroth
2012-10-19, 11:37:17
Glüht der Corsa denn minutenlang an den Kerzen mit?

Ja, die Glühkerzen laufen je nach Außentemperatur bis zu 3min mit...

Grüße,
Zeph

sun-man
2012-10-19, 11:40:55
Naja ne defekte wapu erkennst du auch wenn du ein bissle wd40 draufsprühst und das malende Geräusch dann Weg ist :-D

Btw wenn der Krümmer einen weg hat gibt's auch son tackern/klackern welches weg geht wenn der Motor warm ist
Aber doch nicht immer. Kommt sicherlich drauf an welches Lager defekt ist oder ne Schaufel.

Monkey
2012-10-19, 11:45:13
Hast recht, geht sicherlich nicht immer so. So war's bei mir aber leicht zu finden, zum Glück hab ich damals ne neue auf Kulanz/Garantie bekommen.

Cheesandonion
2012-10-19, 13:16:59
Glüht der Corsa denn minutenlang an den Kerzen mit?


also ich dreh den Zündschlüssel beim Starten natürlich immer erst auf Position II bis die Vorglühkontrollleuchte erlischt, ist halt ein Diesel. Doch länger als üblich (2-3 Sekunden) dauert es nicht bis diese erlischt! In den über 6 Jahren wo ich die Karre habe, habe ich auch noch nie die Glühkerzen erneuert und auf dem Checkheft gibt es keinen Punkt Glühkerze, nur Zündkerze und da ist noch nie was eingetragen worden.

Bzgl. langes metallisches wie im Film " Das Boot " hat just meine vertraute Werkstatt heute früh auch gemacht ;) So wie er schon vorher von meiner Beschreibung vermutete hörte er mit dem "Abhören" mittels seinem Metall-Werkzeug dass es doch wirklich die Hydrostößel sind, besonders auf der linken Seite sagte er ist es sehr eindeutig. Am Zahnriemen Gegend hat er auch abgehorcht.

Ich schätze sein technisches Verständnis sehr und er ist keiner der unnötig Arbeit ansetzt. Sein Tipp ist mal auf gut Glück einen Ölwechsel mit gutem 10W-40 Öl inkl. Beigabe von Hydrostößel Additiv.

Aber auch da sagte er ich brauche nicht in Panik verfallen. Das Auto würde so wohl kein Schaden davon tragen, ich sollte es erstmal beobachten und wenn es noch lauter, schlimmer sein sollte sollten wir den Ölwechsel durchführen.

Meint Ihr ich sollte doch lieber gleich neues Öl schon mal besorgen und den Ölwechsel durchführen? normalerweise hätte ich mir noch ein halbes Jahr Zeit gelassen mit dem Ölwechsel.

Übrigens hier hab ich noch mal ein Video aufgenommen:

www.youtube.com/watch?v=QCIhnRFpKrk

@ Videolink von Zephyroth mit dem Polo:
wie der Kommentar dort richtig besagt ists hier wohl wirklich das Pleuellager, nur diese Art vom Klackern ist bei mir nicht der Fall wenn ich den Motor hochdrehe.

Starten tut er absolut ohne Probleme, blauen Rauch hab ich nicht festgestellt. Und ja das Geräusch ist weg sobald der Motor warm wird.

Zephyroth
2012-10-19, 13:53:18
Das Geräusch ist zu unregemäßig für Hydrostößel, das hört man auf dem letzten Video ganz deutlich. Wenn sie Klackern dann ganz gleichmäßig. Irgendwas ist hier faul.

Grüße,
Zeph

sun-man
2012-10-19, 13:54:48
Es lässt einem in aller Regel doch eh keine Ruhe. Also hol ein paar Liter Öl und lass es machen oder fahr zu Mr Wash (Ölwechsel komplett). Der von der Werkstatt hat sicher Recht, aber besser wird das klackern nicht.

Das mit dem Vorglühen ist so (soweit ich es noch weiß). Einige Autos glühen direkt vor wenn man aufschließt, andere wenn man sich dem Auto nähert (Funkschlüssel) und einige eben erst zum drehen des Schlüssels. Ob alle die Glühkerzen noch mitlaufen lassen wenn man fährt entzieht sich meinem Wissen.

MFG
PS: Ich muß Zeph aber recht geben. Das letzte Video klingt nicht so typisch Ventil-Like. Ich kenne das auch eher nur im Leerlauf. Bin aber kein Profi und schon gar kein Mechaniker.

Cheesandonion
2012-10-19, 14:11:26
Ne den Ölwechsel lass ich jetzt nur noch bei meiner vertrauten Werkstatt machen, das wären dann 30€ Öl + Ölfilter 5€ + Wechsel (15€) = 50€ + halt das Additiv für 10€.

Ich könnt mir durchaus vorstellen dass Mr Wash, Pitstop, Atu und welche auch immer schlechtes Öl füllen und dann solche Probleme nach ner Zeit auftauchen.

@ neuem Video, also das metallische Klickern hör ich durchweg konstant! Ab Sekunde 22 nehm ich das Gas bewusst weg und selbst im Leerlauf ohne Gas hört man das Klackern minimalst imho. Der von der Werkstatt hat mit dem "Abhorchen" auch im Leerlauf ohne Gas das herausgehört.

sun-man
2012-10-19, 14:24:33
Nö, Mr. Wash 6l Shell 5W40 Helix Plus inkl MAN Filter 49,90 oder so. Das ist kein mieses Öl. Zumindest nicht im Vergleich was so manche Werks-Werkstatt per Vorgabe einfüllt.

StefanV
2012-10-19, 15:01:30
Öl ist laut Pitstop Castrol 10W-40.l
Warum machst du sowas??

Nimm ein gutes, hochwertiges Öl und schau dann nochmal, ob das Geräusch weg ist...

Zum Beispiel ein Total 5W-40 nach MB229.5

Ölwechsel wurde schon November 2011 vorgenommen bei PitStop, war aber ein Azubi dran. Seitdem etwa 7-8 tausend km gefahren. Öl ist laut Pitstop Castrol 10W-40.
"Schon November 2011"?!
Dazu fällt mir jetzt echt nichts ein, wirklich nicht.

Das is fast 'nen Jahr her!
Da kann man dann schon mal 'nen Ölwechsel machen...
nein der Ölwechsel ist schon November 2011 erfolgt.
Durch widerholungen wirds nicht besser...

So wie sich das anhört, würde ich auf ein Pleuellager tippen...
Ja, würde ich auch sagen...
Es könnte sein, das eine Glühkerze sich verabschiedet hat und ein Zylinder deshalb mit hohem Zündverzug läuft, was auch so ein Geräusch verursachen kann. Wenn der Motor warm ist, verschwindet's dann...
Schon, aber ist das nicht gleichmäßiger??

sun-man
2012-10-19, 15:05:40
Er braucht vermutlich, typisch Hydro, etwas zäheres Öl was nicht asap wieder aus den Hydros läuft. Was soll er dann mit 5W40? Was bringt Ihm in seinem 2000'er Corsa MB229.5? Vielleicht zählt er ja nicht zu denen die blind das angeblich beste für alles nehmen wollen auch wenn es sinnfrei ist?

Aber ich seh schon. Du bist ein Ölwechsler der Herstellers Liebling ist. Das Öl ist 1 Jahr alt - OH MEIN GOTT. Wenn er da nur 5000km gefahren ist? Du würdest tauschen, schon klar. MB229.5 wären verlängerte Wechselintervalle. Kannst Du mit sowas überhaupt leben?

StefanV
2012-10-19, 15:35:08
Er braucht vermutlich, typisch Hydro, etwas zäheres Öl was nicht asap wieder aus den Hydros läuft.
Du meinst ein instabileres Öl, dass deutlich stärker ausdünnt, wenn es warm wird.


Was soll er dann mit 5W40? Was bringt Ihm in seinem 2000'er Corsa MB229.5? Vielleicht zählt er ja nicht zu denen die blind das angeblich beste für alles nehmen wollen auch wenn es sinnfrei ist?
Warum nicht?! Nur weil er einen Bauernmotor hat, muss man ihn ja nicht mit irgendwelchem grottigen Öl quälen oder gar töten.
Wer sagt denn, dass das Öl nicht eventuell Schuld an seiner Misere ist?!


Aber ich seh schon. Du bist ein Ölwechsler der Herstellers Liebling ist. Das Öl ist 1 Jahr alt - OH MEIN GOTT. Wenn er da nur 5000km gefahren ist? Du würdest tauschen, schon klar. MB229.5 wären verlängerte Wechselintervalle. Kannst Du mit sowas überhaupt leben?
Er fährt einen Diesel...
Wenn ich bei meinem Benz 'nen Ölwechsel macht, läuft der danach deutlich ruhiger und sanfter. Und der braucht auch nur MB229.1, AFAIR. Nur warum soll ich ihm nicht das best mögliche gönnen?? Insbesondere wenns nicht soo viel mehr kostet...
5l Total 5W-40 kosten bei diversen Quellen gerade mal 20€. Das ist kein schlechter Preis für ein relativ gutes Öl.

Daher verstehe ich jetzt echt nicht, warum du ihn zu irgendeiner 'Baumarkt Plörre' raten willst?!

Niall
2012-10-19, 21:17:54
Du meinst ein instabileres Öl, dass deutlich stärker ausdünnt, wenn es warm wird.


Warum nicht?! Nur weil er einen Bauernmotor hat, muss man ihn ja nicht mit irgendwelchem grottigen Öl quälen oder gar töten.
Wer sagt denn, dass das Öl nicht eventuell Schuld an seiner Misere ist?!


Er fährt einen Diesel...
Wenn ich bei meinem Benz 'nen Ölwechsel macht, läuft der danach deutlich ruhiger und sanfter. Und der braucht auch nur MB229.1, AFAIR. Nur warum soll ich ihm nicht das best mögliche gönnen?? Insbesondere wenns nicht soo viel mehr kostet...
5l Total 5W-40 kosten bei diversen Quellen gerade mal 20€. Das ist kein schlechter Preis für ein relativ gutes Öl.

Daher verstehe ich jetzt echt nicht, warum du ihn zu irgendeiner 'Baumarkt Plörre' raten willst?!

Die Karre ist 12 Jahre alt und klappert wenn kalt, ob es die Stößel sind oder etwas anderes, ihm zu raten von 10W-XX auf 5W-XX zu wechseln ist fast fahrlässig. Je mehr ein Motor gelaufen hat, desto größer werden Lagerspiel & Co. - Da auf niedriger viskoses Öl, gerade im Niedertemperaturbereich zu wechseln ist :freak: .

StefanV
2012-10-19, 21:32:34
Da auf niedriger viskoses Öl, gerade im Niedertemperaturbereich zu wechseln ist :freak: .
Jaja, am abesten 20W30 reinkippen...

Und der VI von 5W40 ist deutlich höher...

Niall
2012-10-19, 21:35:45
Jaja, am abesten 20W30 reinkippen...

Das habe ich nicht geschrieben, nur der Wechsel zu dünnflüssigerem Öl (Gerade im W-Bereich) bei verschlissenem Motor ist keine besonders gute Idee. ;)

Zephyroth
2012-10-20, 17:46:48
Leute, denkt mal logisch. Wenn die Ventilstößel klappern, dann ist kein Öl drinnen. Also muß Öl rein. Und das geht leichter mit einem 5W-xx als mit einem 10W-xx.

Hä, wat? Wir sagten doch das das Öl aus den Stößeln rausläuft, also muß dickere Plörre rein!

Falsch. Würde das Öl aus den Stößeln rauslaufen, dann würde der Motor im heißen Zustand noch mehr klappern. Weil das Öl dann dünnflüssiger als im kalten Zustand. Und zwar wesentlich dünnflüssiger als ein 5W-xx oder gar ein 0W-xx im kalten Zustand...

Folglich kann diese Theorie nicht stimmen....

Ergo ist das Klappern auf leere Stößel nach dem Starten zurückzuführen und nicht auf Stößel denen das Öl rausrinnt.

Bei einem alten Motor ein dünnes Öl einfüllen ist eine schlechte Idee, nur ist ein 0W-40 auf Betriebstemperatur (und da läuft der Motor nun mal) dicker als ein 10W-40. Wer was anderes behauptet, hat sich mit dem Öl-Thema noch nicht gut genug beschäftigt...

Grüße,
Zeph

sun-man
2012-10-20, 18:04:16
Das Öl kommt aber im laufenden Betrieb durch den Öldruck zurück und wird dann immer wieder nachgefördert. Steht der Wagen läuft das Öl aus den Stößeln weil nichts mehr nachkommt.

http://www.carpassion.com/technische-probleme/29458-klappern-hydrostoessel.html#post570876

Zephyroth
2012-10-20, 18:21:54
Das Öl kommt aber im laufenden Betrieb durch den Öldruck zurück und wird dann immer wieder nachgefördert. Steht der Wagen läuft das Öl aus den Stößeln weil nichts mehr nachkommt.

Ja, richtig. Nur das Öl wird bei undichten Hydrostößeln (Rückschlagventil kaputt) nach dem Abstellen immer ausrinnen, völlig unabhänging davon, welches Öl man verwendet.

Deshalb ist es im kalten Zustand so wichtig, das das Öl möglichst schnell an die Hydros kommt. Und das geht mit einem 5W besser als mit einem 10W.

Grüße,
Zeph

StefanV
2012-10-20, 18:32:39
Bei einem alten Motor ein dünnes Öl einfüllen ist eine schlechte Idee, nur ist ein 0W-40 auf Betriebstemperatur (und da läuft der Motor nun mal) dicker als ein 10W-40. Wer was anderes behauptet, hat sich mit dem Öl-Thema noch nicht gut genug beschäftigt...
Das hab ich ja auch schon weiter oben geschrieben. Nur keiner wills irgendwie glauben oder wahrhhaben...

So wird 0W-40 immer als 'dünne Plörre' bezeichnet, obwohl das gar nicht der Wahrheit entspricht.
Die Wahrheit ist, dass ein 0W-40 gegenüber einem 10W-40 wesentlich stabiler ist, was die Beschaffenheit betrifft. Sprich es dünnt weniger aus, wenn es auf Betriebstemperatur ist. Und auf Betriebstemperatur (=über 100°C) ist ein 0W-40 sogar noch etwas dickflüssiger als ein 10W-40 (oder schlimmer: 15W-40).

Ein weiteres Problem, was verschwiegen wird:
Billiges Öl (insbesondere mit 10W-40 und 15W-40 Spezifikation) steht in dem Ruf den Motor zu verschlammen und für Ölablagerungen verantwortlich zu sein...
Also noch ein Punkt, der gegen dieses Öl spricht. Auch kann ein gutes Öl mehr 'Dreck' aufnehmen, was gerade bei einem Dieselmotor von Vorteil ist, da das Öl hier sehr viel Dreck (=Ruß) aufnehmen muss...

Piffan
2012-10-22, 12:24:39
Ich hatte früher mal einen Fiesta- Zweitwagen. Schlecht gepflegt und gewartet, eigentlich nur gefahren. :tongue:

Auch mal wenig Öl gehabt, merkte es am Klappern (Ölpumpe?). Nach dem Nachfüllenw war das Geräusch wieder gut.

Also erstmal nach dem Ölstand gucken. :wink:

Falls es die Stößel sein sollten, müsste man beim Starten nicht erst viel Rauch sehen? Beim Fiesta hatte ich irgendwann jeden Morgen blauen Qualm. Dachte auch gleich an die Möglichkeit, dass Öl von oben reinsabbert. Der Meister meinte auch, dass das möglich sei. Der Wechsel der Stößel/Lagersitze war nicht so teuer wie befürchtet und das Rauchen war weg. Irgendwann ist der Hobel dann mit 16 Jahren in die Presse gewandert. Sah noch gar nicht so schlimm aus, aber die Strukturschäden waren heftig und Schweißen zu teuer. Meinen Scorpio fuhr ich 18 Jahre. Mein jetziger Galaxy hat auch schon 9 Jährchen auf dem Bucke. Neu kaufen und fahren bis eine Reparatur unwirtschaftlich ist, und so halte ich das seit 30 Jahren. :biggrin:

jxt666
2012-10-22, 15:36:58
Ich hab zwar nen BMW 3.20d, aber bei mir hörte es sich ähnlich an, wenn er kalt war - und bei mir warens wirklich die Glühkerzen (oder vielmehr eine oder zwei davon). Nach dem Tausch wars es weg.

x-force
2012-10-23, 13:02:58
nette legende mit den hydros...
ich bin einen noch viel älteren motor (1,6l 16v 90ps) immer mit 0w40 gefahren. am ende hatte er 175tkm auf der uhr, aber trotz allem praktisch keinen ölverbrauch (bevor nachgekippt werden musste, wurde eh nach 15tkm gewechselt.)

[dzp]Viper
2012-10-23, 13:18:59
Mein Tipp:

Auf 40 Liter Diesel ca. 75ml-100ml 2-Taktöl hinzuschütten. Damit verschwindet das "klackern" fast komplett wenn der Motor kalt ist.

z.b: Castrol 2-T vollsync "low ash (wichtig ist das vollsync!)

Zusätzlicher Effekt: Dieselpumpe und Injectoren werden mit geschmiert und deren Lebensdauer verlängert.

Hydrostößel Additiv ist auch in Ordnung.

sun-man
2012-10-23, 13:37:12
nette legende mit den hydros...
ich bin einen noch viel älteren motor (1,6l 16v 90ps) immer mit 0w40 gefahren. am ende hatte er 175tkm auf der uhr, aber trotz allem praktisch keinen ölverbrauch (bevor nachgekippt werden musste, wurde eh nach 15tkm gewechselt.)
Das hat jetzt genau was mit dem Thema zu tun?