PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussion zu: Asus verschiebt alle seine AMD-Gfx unter den neuen Markennamen "AREZ"


Leonidas
2018-04-18, 07:03:37
Link zur News:
https://www.3dcenter.org/news/asus-verschiebt-alle-seine-amd-grafikkarten-unter-den-neuen-markennamen-arez

OBrian
2018-04-18, 08:05:20
Finde ich jetzt nicht so schlimm, ehrlich gesagt. Die Synergieeffekte, wenn man Grafikkarten von beiden Chipherstellern anbietet, sind jetzt nicht so wahnsinnig groß. Man muss unabhängig Platinen enterfen, testen, Treiber entwickeln, Kartons drucken usw. Und ob nun "ROG" oder "AREZ" draufsteht, interessiert die meisten Kunden wohl eh nicht so.

AngelDust 32
2018-04-18, 08:31:09
Und ob nun "ROG" oder "AREZ" draufsteht, interessiert die meisten Kunden wohl eh nicht so.

Ob Mercedes oder Jinling draufsteht macht doch einen Unterschied.

Es darf ja nicht mal mehr Asus draufstehen.

Freestaler
2018-04-18, 08:35:01
OBrian, Es sind doch nicht die technischen Aspekte gemeint. Wohl eher Synergie beim Marketing und die Marktdurchdringung. Da steuert NVidia auf ein Monopol und absolute Marktmacht hin. Und ein grosser Teil der Kunden findet das auch noch gut. *Ichverstehesnicht*

tm0975
2018-04-18, 08:39:51
wir werden NICHTS mehr von asus kaufen, keine Mainborads, keine Notebooks, nichts. Das ist eine Frechheit, was da für uns Verbraucher abläuft.

Gast
2018-04-18, 08:48:38
wir werden NICHTS mehr von asus kaufen, keine Mainborads, keine Notebooks, nichts. Das ist eine Frechheit, was da für uns Verbraucher abläuft.
2018-04-18 08:35:01


Sinnvoller wäre es doch aber den Urheber des ganzen Heckmecks zu boykottieren. Also keine nVidia-Produkte.

Loeschzwerg
2018-04-18, 09:10:32
Es darf ja nicht mal mehr Asus draufstehen.

Klar dürfte Asus den eigenen Firmennamen verwenden, man hat sich nur in diesem Fall bewusst dagegen entschieden und geht einen komplett anderen Weg als nur ROG für Radeon Karten auszuklammern.

Mit AREZ zieht man eine komplett neue und starke Marke auf. Das Kostet etwas Budget hinsichtlich Marketing, kann sich aber langfristig sogar positiv auswirken.

Synergieeffekte innerhalb des Unternehmens (also Marketing, Entwicklung, QA) bleiben weiterhin gegeben.

Freestaler
2018-04-18, 09:34:54
Klar dürfte Asus den eigenen Firmennamen verwenden, man hat sich nur in diesem Fall bewusst dagegen entschieden und geht einen komplett anderen Weg als nur ROG für Radeon Karten auszuklammern.

Mit AREZ zieht man eine komplett neue und starke Marke auf. Das Kostet etwas Budget hinsichtlich Marketing, kann sich aber langfristig sogar positiv auswirken.

Synergieeffekte innerhalb des Unternehmens (also Marketing, Entwicklung, QA) bleiben weiterhin gegeben.

Welche Synergieeffekte im Marketing bleiben dann? Sammelbestellung für das Hochglanzpapier? Siehst du nicht die Kosten? Das positionieren der Marke "ROG" bzw. neu zusätzlich Arez? Wie stellst du dir das nun vor? Wo soll hier die Synergie sein? Neu dürfen sie alles z.B. GamerEvent doppelt bezahlen. WO ist da die Synergie?

Ganon
2018-04-18, 09:50:28
Ich wundere mich weiterhin, dass so ein Vorgehen von NVidia erlaubt ist bzw. dass NVidia sich das überhaupt traut. Wie aus dem anderen Thread dazu:

https://www.pcbuildersclub.com/2018/04/nvidia-gpp-eu-komission-und-ftc-reagieren-auf-beschwerden/


So eine Ermittlung hat den Prozessorhersteller Intel in den frühen 2000ern bereits einmal zu Fall gebracht. Das Unternehmen betrieb ein sehr ähnliches Partnerprogramm, welches ebenfalls gezielt gegen AMD gerichtet war. Die EU-Kommission und die FTC verurteilten Intel 2009 und 2010 zu 1,4 bzw. 1,25 Milliarden US-Dollar Strafe. Die Strafe in den USA ging als Kompensation direkt an AMD.

MiamiNice
2018-04-18, 09:57:34
Ich finde man kann den Schritt nur begrüßen. AMD hält sich seit Jahren aus dem High End GPU raus und der Marktanteil ist verschwindend gering. Warum sollen viel besser ausgestattete und schnellere Karten eines anderen Hersteller unter den selben Bezeichnungen verkauft werden? Das suggeriert das die Karten gleichwertig wären - es liegen aber mittlerweile Welter dazwischen.

Dickes Lob an Nvidia von mir!
Ist mir persönlich schon länger ein Dorn im Auge.

aufkrawall
2018-04-18, 10:01:23
Strix ist bei Asus-NVs für verschiedene Leistungsklassen in Gebrauch und abseits von Highend ist AMD auch nicht so schlecht.
Nächstes Mal bitte besser trollen.

MiamiNice
2018-04-18, 10:05:24
Strix ist bei Asus-NVs für verschiedene Leistungsklassen in Gebrauch und abseits von Highend ist AMD auch nicht so schlecht.
Nächstes Mal bitte besser trollen.

Genau "abseits" trifft es ganz gut, lässt sich mit "von etwas entfernt" gleichsetzen. So sieht es aus und das sollte sich auch in der Benennung wiederspiegeln. Tut es jetzt bei MSI und ASUS. Hoffentlich folgt der Rest auch noch.

BlacKi
2018-04-18, 10:08:16
wir werden NICHTS mehr von asus kaufen, keine Mainborads, keine Notebooks, nichts. Das ist eine Frechheit, was da für uns Verbraucher abläuft.
also, weil sie nicht auf die produktion von nv produkten verzichten und reiner amd produzent werden, stattdessen beide chips verwenden, deshalb boykottierst du asus?

ich frag mich warum man das nicht schon vorher gemacht hat, das amd seine eigene serie bekommt, es ist doch eigentlich nichts negatives an sich. msi hat ja auch mehrere brands oder serien innerhalb einer marke und eines chip herstellers, ich sehe da keinen wiederspruch.

ich freue mich für asus einen weg gefunden zu haben weiterhin beide chips zu verbauen.

Loeschzwerg
2018-04-18, 10:36:15
Welche Synergieeffekte im Marketing bleiben dann? Sammelbestellung für das Hochglanzpapier? Siehst du nicht die Kosten? Das positionieren der Marke "ROG" bzw. neu zusätzlich Arez? Wie stellst du dir das nun vor? Wo soll hier die Synergie sein? Neu dürfen sie alles z.B. GamerEvent doppelt bezahlen. WO ist da die Synergie?

Zitat: "innerhalb des Unternehmens"

Bedeutet: Das Personal wird hier weder großartig aufgestockt/umstrukturiert, noch muss es großartig mehr Arbeit verrichten. Es ist identische Hardware, lediglich mit anderem Aufkleber unter dem Schirm der gleichen Firma.

Kosten hast du bei der Werbung und den paar Events, aber das ist überschaubar und für Unternehmen dieser Größe kein Beinbruch.

Tatsächlich kann man die Situation nutzen eine neue Marke zielgerichtet zu etablieren und genau das tut Asus hier. Edit: Der zeitliche Faktor ist halt ein Problem, die Marke ROG hat sich auch nicht von heute auf morgen etabliert.

Gast
2018-04-18, 10:39:31
Ob Mercedes oder Jinling draufsteht macht doch einen Unterschied.

Es darf ja nicht mal mehr Asus draufstehen.

steht doch überall noch Asus drauf

einfach mal auf die Verpackungen kucken

Freestaler
2018-04-18, 10:45:33
also, weil sie nicht auf die produktion von nv produkten verzichten und reiner amd produzent werden, stattdessen beide chips verwenden, deshalb boykottierst du asus?

ich frag mich warum man das nicht schon vorher gemacht hat, das amd seine eigene serie bekommt, es ist doch eigentlich nichts negatives an sich. msi hat ja auch mehrere brands oder serien innerhalb einer marke und eines chip herstellers, ich sehe da keinen wiederspruch.

ich freue mich für asus einen weg gefunden zu haben weiterhin beide chips zu verbauen.

Blacki, zieh deine NV Brille ab. Der Dumme ist immer der Kunde egal was er kauft. Auch dieses mal. Dazu gibt es x-tausend Beispiele. Erst recht in einem Marktfeld wie IT HW. Verlieren werden nur wir als Kunde. Und da nun nach MSI auch Asus mit macht, ist der widerstand der GrakaProduzenten weg. Jetzt gibts nur noch der Kunde der was bewegen könnte. Nur ich denke, es gibt zu viele Käufer, welche mM. ihre Verantwortung nicht wahrnehmen.

Freue dich auf die Zeit, wo dank PartnerProgramm die AAA Titel wieder nur mit der neusten GrakaVersion Perfomant läuft, obwohl die nur 15% schneller ist als die alte, hat aber so ein geiles HW Features das ach so wichtig ist. Kann zwar kjeiner Technische erklären warum das nun so gbebaut wurde, hey dafür ist überall das NV Logo drauf. Und keine Angst, die Preise gehen hoch. Das ist NVidia. Und wenn du das nicht glaubst, da schau in die Vergangenheit. 970 ist da nur ein kleiner Teil.

Freestaler
2018-04-18, 10:49:26
Zitat: "innerhalb des Unternehmens"

Bedeutet: Das Personal wird hier weder großartig aufgestockt/umstrukturiert, noch muss es großartig mehr Arbeit verrichten. Es ist identische Hardware, lediglich mit anderem Aufkleber unter dem Schirm der gleichen Firma.

Kosten hast du bei der Werbung und den paar Events, aber das ist überschaubar und für Unternehmen dieser Größe kein Beinbruch.

Tatsächlich kann man die Situation nutzen eine neue Marke zielgerichtet zu etablieren und genau das tut Asus hier. Edit: Der zeitliche Faktor ist halt ein Problem, die Marke ROG hat sich auch nicht von heute auf morgen etabliert.

Das Wertvolle einer Marke ist also nur der intere Aufwand im Unternehmen. Sch** da machen ja alle Marketingleute/Firmen alles falsch. Marke "erstellen", bissel Sponsoren und bissel Zeit dann hat mans. Verdammt wieso hat das keiner vor dir gemerkt. *sarkasmusoff* Komm lass es. Du weisst ganz genau, auf was wir zeigen. Du willst NV only. Du willst als Kunde am Arsch sein, dafür Blind der Marke folgen können. Die willst ein Monopol.

Leonidas
2018-04-18, 10:49:51
Ich wundere mich weiterhin, dass so ein Vorgehen von NVidia erlaubt ist bzw. dass NVidia sich das überhaupt traut. Wie aus dem anderen Thread dazu:


Weil "zu Fall gebracht" eben bei weitem nicht zutrifft. AMD wurde wahrscheinlich eher im Rahmen von 10-15 Mrd. $ geschädigt, Intel hat am Ende ein Zehntel davon gezahlt. Guter Deal.



steht doch überall noch Asus drauf

einfach mal auf die Verpackungen kucken


Ist so nicht korrekt (ob nicht irgendwo ein kleines "Asus" steht, kann ich nicht beschwören):

https://www.asus.com/media/global/products/dqCIgepEvbEUfj1B/P_setting_000_1_90_end_500.png

maximus_hertus
2018-04-18, 10:51:00
Genau "abseits" trifft es ganz gut, lässt sich mit "von etwas entfernt" gleichsetzen. So sieht es aus und das sollte sich auch in der Benennung wiederspiegeln. Tut es jetzt bei MSI und ASUS. Hoffentlich folgt der Rest auch noch.

Kapiere ich nicht. 90+% der ROG Karten sehen die Bezeichnung High End nur mit dem Fernrohr.

nVidia wäre nur dann konsequent, wenn die 1080 Ti die einzige ROG Karte wäre. Alles ab der 1080 abwärts müsste dann ohne ROG Label auskommen. Oder habe ich dich falsch verstanden?

Loeschzwerg
2018-04-18, 10:51:20
Das Wertvolle einer Marke ist also nur der intere Aufwand im Unternehmen. Komm lass es. Du weisst ganz genau, auf was wir zeigen. Du willst NV only. Du willst als Kunde am Arsch sein, dafür Blind der Marke folgen können.

Ich schreib doch dass sich die Marke nicht von heute auf morgen etabliert und hier seine Zeit braucht. Was pflaumst du Depp mich hier so von der Seite an?!

Edit: Das ganze kann für Asus sogar wirklich recht einfach laufen, denn die Subrands wie z.B. "Strix" und die ganze Aufmachung sorgen sofort für einen Wiedererkennungseffekt. Wenn es nach dir geht bräuchte z.B. ASRock überhaupt nicht in den Markt einsteigen, denn es ist ja Aufwand ^^

Daredevil
2018-04-18, 11:08:26
Weil "zu Fall gebracht" eben bei weitem nicht zutrifft. AMD wurde wahrscheinlich eher im Rahmen von 10-15 Mrd. $ geschädigt, Intel hat am Ende ein Zehntel davon gezahlt. Guter Deal.






Ist so nicht korrekt (ob nicht irgendwo ein kleines "Asus" steht, kann ich nicht beschwören):

https://www.asus.com/media/global/products/dqCIgepEvbEUfj1B/P_setting_000_1_90_end_500.png
So klein ist das Asus unten links nun auch nicht. :D

Ich finde die Namensänderung nicht schlimm, wenn Asus sich freiwillig für zwei verschiedene Sparten entschieden hätte.
Dass Hersteller aber nun dazu gezwungen sind, so einen Schritt zutun, weil Nvidia den längeren hat aktuell, finde ich ziemlich unangemessen.
Das kann weder im Sinne der Verbraucher und schon gar nicht im Sinne der Hersteller sein, einzig Nvidia scheint da wohl von zu profitieren...

Fallback
2018-04-18, 11:13:10
Also mir persönlich ist es ja vollkommen egal, ob die Marke jetzt ROG, ZOCK, Asus, Lapsus oder sonstwie heißt.

Aber wenn man sich natürlich anguckt, aus welchem Grund die Hersteller das nun machen, dann kann man so eine Entwicklung nicht gut heißen. Da sieht man was passiert wenn ein Monopol entsteht. :(
Würde AMD den Graka-Herstellern mehr Umsatz bringen, dann würden sie sich das auch nicht von Nvidia gefallen lassen.

MiamiNice
2018-04-18, 11:23:37
Kapiere ich nicht. 90+% der ROG Karten sehen die Bezeichnung High End nur mit dem Fernrohr.

nVidia wäre nur dann konsequent, wenn die 1080 Ti die einzige ROG Karte wäre. Alles ab der 1080 abwärts müsste dann ohne ROG Label auskommen. Oder habe ich dich falsch verstanden?

Nvidia boxt generell mittlerweile in einer anderen Leistungsklasse als AMD. Nvidia Ruf ist nicht nur viel sondern astronomisch besser als der von AMD. NV Marktanteil ist auf Steam bei imo ca. 80% und bei VR Anwendungen über 90%.
AMD spielt am GPU Markt (für Spieler) kaum noch eine Rolle. Vega und Vorgänger sind reine Katastrophen bzgl. Gaming.

Mich persönlich stört es schon das auf AMD Karten die selben Wortmarken zu finden sind wie bei NV. Mich persönlich. Wie sehr muss es NV stören das deren Karte die gleichen Wortmarken haben wie die der viel schlechteren Konkurrenz?

Überleg mal, um einen der geliebten Autovergleiche zu bringen, Fiat bringt einen Fiat Countach, Fiat Zonda, Fiat F40 oder oder oder. Passt einfach nicht und entwertet die Namen. AMD entwertet NV Karten, schon alleine durch den Ruf von AMD. Der Schritt ist schon lange überfällig und ist auch gar nicht so schlecht für AMD. Wenn AMD alles richtig macht - sind bald deren Wortmarken die Sterne am Himmel und ROG und sonstwas unbedeutend.

Freestaler
2018-04-18, 11:28:18
Ich schreib doch dass sich die Marke nicht von heute auf morgen etabliert und hier seine Zeit braucht. Was pflaumst du Depp mich hier so von der Seite an?!

Edit: Das ganze kann für Asus sogar wirklich recht einfach laufen, denn die Subrands wie z.B. "Strix" und die ganze Aufmachung sorgen sofort für einen Wiedererkennungseffekt. Wenn es nach dir geht bräuchte z.B. ASRock überhaupt nicht in den Markt einsteigen, denn es ist ja Aufwand ^^

Jetzt bin ich ein Depp. Bitte wieso direkt mit ner Beleidigung? Klar, ich wähle bewusst direkte Worte. Jedoch treffe ich wohl. Sonst würdest du mal mit gegen Argumenten welche auf die Sache eingehen und nicht nur Beleidigungen, Ablenkung und getrolle antworten. Und wie du jetzt drauf kommst, das wenn eine Firma ihr Portfolio erweitert bzw. Diversifikation anstrebt nur als Aufwand zu bezeichnen, sorry das erschließt sich wohl nur dir oder es ist einmal mehr getrolle. Habe nun fertig. bringt hier nichts. Ihr wollt das ein Monopol entsteht durch Marktmanipulation anstatt durch Leistung und Qualität der Produkte. Ihr wollt nicht sehen/glauben, was wohl NV macht, wenn sie ihr Monopol haben. Meint ihr die Führungspersonen die diesen "sche**" nun ins leben gerufen haben, wechseln die Firma wenn NV ganz alleine am Markt ist? Oder werden die dann weiter schauen das ihr Bonus wächst egal wo der Kunde bleibt? Was meint ihr? Meint ihr echt, das Manager mit diesem Art zu Geschäften uns als Kunde nicht bis auf letzte Hemd ausziehen wollen? Ich garantiere euch, der Kunde wird dann gemolken. Beispiel was ich meine: Hoppla, CUDA end of Life, neu CUDA V2. Kann alles was CUDA kann, braucht jedoch noch neu neben der Hardware auch eine Lizenz. (Siehe Grid V1 <-> Grid V2 Karten). Die neue HW kann leider nur noch Cuda V2.

PS: Ich verstehe das es "traurig" ist, dass es kein Premium Label gibt da ROG, Fatality, STRIX usw. nie eins waren. Marketingtechnische Mittel. Nur soll das NV "erzwingen" und vor allem, wieso nur gbei Graka? Darf NV zukünftig sagen welche Headset noch ROG sein dürfen? Oder wie wollt ihr mit dem GPP von NV nun ein Premiumlabel machen? GPP ist ja nur Graka. Zu allem was ist, wenn in 2 Jahren Intel die besten Graka liefert? Evtl. ist NV auch nur angepisst, weil die Marke "Geforce" nicht mehr den Stellenwert hat, wie früher. Da sind ROG und Co. Konkurrenz. Und sie können billig Dinger wie 1030ti mit 64Bitz MemInt. an den man bringen zu hohern preisen dank Gefroce. Wer weiss.

Gast
2018-04-18, 11:43:41
@ Ganon

Dieser Vorgang wird auch auch Vertrag zu Lasten Dritter bezeichnet und ist natürlich illegal. Nur das die Ermittlungs (malwieder) nicht oder erst nach Druck der öffentlichkeit Ermittlungen aufnehmen ändert nicht an deren offensichtliche Illegalität.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_zu_Lasten_Dritter

Wobe man differenzieren muss. Entgegen der Darstelung in PC builderclub ist das GPP (wie auch das Intel Inside bzw. die entsprechenden Werbegelder an sich) nicht illegal. Illegal ist allein das dieses Programm an Bedingungen geknüft sind die die Konkurrenz negativ beeintächtigt. (Nur positive Beeinträchtigung wäre legal, macht aber für Firmen keinen Sinn.-> Wird dann auch Schenkung genannt).
Wobei auch die restlichen Aussage nicht ganz richtig ist. Mal von den Anklagen und Verurteilungen in Japan und Süd Korea abgesehen, waren es 3 Vorgänge. Zuerst der Vertrag zw. Intel und AMD bezüglich von Schadensersatz von Intel an AMD. Dann kann die Anklage der EU Kommssion (ist die Exekutive), die von Intel angefochten wurde und deswegen immernoch bei den EU Gerichten hin und her wandert. Und am Ende gab es noch den Vertrag zwischen FTC und Intel, weil die FTC indirekt durch die EU Kommisson dazu genötgt wurde. Dementsprechend niedrig fiel die Verurteilung (die nicht an AMD ging) aus, obwohl die noch weitere Verfehlungen wie den Intelcompiler und Beeinflussung der Benchmarkproduzenten ermittelt hatten. Dann gab es noch die Ermittlungen des Staates New York, welche dann von Nachfolger des Initiators gegen eine geringe Summe eingestellt wurde.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Wettbewerbshueter-einigen-sich-mit-Intel-1050693.html


Was viele Leute hier vergessen ist das diese Gaming Programme nicht nur Grafikkarten beeinhalten. Beispielsweise beinhaltet dieses Asus ROG Programm von Maus bis zum Monitor fast alle Bestandteile eines Gaming PCs (inschließlich ganzer Systeme). Das für Arez ebenfalls ein solches Ökosystem geschaffen wird kann bezweifelt werden.
Da man bei der Konfiguratuion eines GamingPCs viel falsch machen kann (wie viele Anfragen in den Foren beweist), macht es für Gamer, die nicht in den Foren tagelang wegen jeder Schraube rumwühlen wollen, Sinn sich an solche Gaming Marken zu halten (auch wenn ihn klar ist das er woanders mehr fürs Geld bekommt).

Jedem denken Menschen sollte klar sein, das in Zukunft die Zugänglichkeit von brauchbaren Rechner mit Nicht-Intel/Nvidia Komponenten oder dessen Einzelkomponenten noch schlechter wird. Wenn man mal den Einfluss durch das Mining absieht, war trotz Verfügbarkeit es schwer reine AMD Rechner zu bekommen. Selbst Rechner mit teilweiser AMD Aussattung war schwierig. Seit Ryzen ist das zwar etwas besser geworde, trotzdem insgesamt immer noch schlecht.

MiamiNice
2018-04-18, 11:47:33
"Geforce" hat keinen Wert mehr? Gesell Dich mal in einen HW Laden und lausche ein wenig den Verkaufsgesprächen bzw. den Wünschen der Kunden.

Jedem denken Menschen sollte klar sein, das in Zukunft die Zugänglichkeit von brauchbaren Rechner mit Nicht-Intel/Nvidia Komponenten oder dessen Einzelkomponenten noch schlechter wird. Wenn man mal den Einfluss durch das Mining absieht, war trotz Verfügbarkeit es schwer reine AMD Rechner zu bekommen. Selbst Rechner mit teilweiser AMD Aussattung war schwierig. Seit Ryzen ist das zwar etwas besser geworde, trotzdem insgesamt immer noch schlecht.

Mir ist nicht klar was dieser Abschnitt mit dem GPP Programm zu tun hat. Das Programm schränkt ja die Verfügbarkeit von AMD Hardware nicht ein.

unl34shed
2018-04-18, 11:49:20
Nvidia boxt generell mittlerweile in einer anderen Leistungsklasse als AMD.

Generell also... Eine RX480 ist also nicht gleich schnell wie eine 1060? Unter DX12 sogar teils deutlich schneller?


Nvidia Ruf ist nicht nur viel sondern astronomisch besser als der von AMD.

Da stimme ich zu, aber warum ist das so? Ihnen Wird jeder scheiß verziehen!
- AMDs Treiber sind noch immer wegen den ATI Zeiten schlecht, dass Nvidia mehrere Treiber in einem Jahr abliefert, die Grakas killen wird ignoriert. WHQL Treiber wohlgemerkt! Was zwar null aussagt, aber von Nvidia Kunden als Qualitätsmerkmal genutzt wird...
- 970 mit falschen Specs verkauft, Nvidia kommt mit ihrer Standard Antwort "Wir haben das für die Gamer gemacht" schweigt sich danach aus und alles ist super.
- Maxwells async compute Schwäche, "Jaja, Maxwell kann das, Update kommt in ein paar Monaten!" Es kam AFAIK nichts und das Thema wurde totgeschwiegen.
- Und bei GPP wird es gleich laufen es gab das "Wir machen es für die Gamer" und jetzt wird das Thema totgeschwiegen. Funktioniert ja bei den Kunden.
- das man keine offenen Standards nutzt ist wahrscheinlich auch toll (zB Freesync). Was hindert sie noch mal daran oh stimmt man bindet keine Kunden und Gsync ist sicher besser, weil Nvidia.


Also ich weiß echt nicht ob du das ernst meinst...

Timbaloo
2018-04-18, 11:57:55
Es ist offensichtlich, dass NV den Übergang des Garfikkarten-Duopols NV+AMD hin zu NV+intel selbst gestalten will. Bzw. man den Wert von AMD herunterschrauben will bis intel mit ihren GPUs weit genug ist, um dann günstiger die x86/x64-Rechte + CPU-IP zu beziehen.

Troyan
2018-04-18, 11:59:06
Mir ist nicht klar was dieser Abschnitt mit dem GPP Programm zu tun hat. Das Programm schränkt ja die Verfügbarkeit von AMD Hardware nicht ein.

Garnichts. Aber nVidia ist eben auch schuld, wenn AMD GPUs stromhungrige Monster und für z.B. Notebooks fast komplett unbrauchbar sind.

Lehdro
2018-04-18, 12:05:00
Nvidia boxt generell mittlerweile in einer anderen Leistungsklasse als AMD. Nvidia Ruf ist nicht nur viel sondern astronomisch besser als der von AMD. NV Marktanteil ist auf Steam bei imo ca. 80% und bei VR Anwendungen über 90%.
AMD spielt am GPU Markt (für Spieler) kaum noch eine Rolle. Vega und Vorgänger sind reine Katastrophen bzgl. Gaming.

Mich persönlich stört es schon das auf AMD Karten die selben Wortmarken zu finden sind wie bei NV. Mich persönlich. Wie sehr muss es NV stören das deren Karte die gleichen Wortmarken haben wie die der viel schlechteren Konkurrenz?

Überleg mal, um einen der geliebten Autovergleiche zu bringen, Fiat bringt einen Fiat Countach, Fiat Zonda, Fiat F40 oder oder oder. Passt einfach nicht und entwertet die Namen. AMD entwertet NV Karten, schon alleine durch den Ruf von AMD. Der Schritt ist schon lange überfällig und ist auch gar nicht so schlecht für AMD. Wenn AMD alles richtig macht - sind bald deren Wortmarken die Sterne am Himmel und ROG und sonstwas unbedeutend.
Dein Autovergleich ist wie 99,99% aller Autovergleiche sehr weit vom Thema entfernt.

Ich glaube du siehst nicht wirklich was hier gerade passiert: Nvidia nimmt es sich heraus über die Markennamen von ASUS MSI und co zu bestimmen. Das sind aber keine NV Markennamen - die wurden von ASUS MSI und co erstellt und promoted. Und das bewusst im Hinblick auf BEIDE Hersteller. Das sind Eigentumswerte von ASUS MSI und co - nicht von NV.

Wenn NV einfach sagen würde, hey nehmt für uns bitte nicht dieselben Namen wie für AMD Produkte ist das okay. Wenn sie aber sagen: Nehmt bitte eure Markennamen NUR NOCH für uns, ist das definitiv nicht okay.
Wie kann man das nicht so sehen? Soll NV doch einen eigenen Namen erstellen und nicht einen für sich beanspruchen der bis jetzt immer für beide benutzt wurde, jahrelang. NV hätte somit einfach einen neuen Namen für sich selber verlangen sollen und diesen dann promoten lassen - auch mit ihrem eigenen Geld, dann können sie dann auch Schalten und Walten wie sie wollen. Aber einfach so den Markennamen einer anderen Firma zwangsweise zuungunsten des direkten Konkurrenten für sich in Beschlag nehmen ist einfach nur dreckig.

maximus_hertus
2018-04-18, 12:05:21
Nvidia boxt generell mittlerweile in einer anderen Leistungsklasse als AMD. Nvidia Ruf ist nicht nur viel sondern astronomisch besser als der von AMD. NV Marktanteil ist auf Steam bei imo ca. 80% und bei VR Anwendungen über 90%.
AMD spielt am GPU Markt (für Spieler) kaum noch eine Rolle. Vega und Vorgänger sind reine Katastrophen bzgl. Gaming.

Mich persönlich stört es schon das auf AMD Karten die selben Wortmarken zu finden sind wie bei NV. Mich persönlich. Wie sehr muss es NV stören das deren Karte die gleichen Wortmarken haben wie die der viel schlechteren Konkurrenz?

Überleg mal, um einen der geliebten Autovergleiche zu bringen, Fiat bringt einen Fiat Countach, Fiat Zonda, Fiat F40 oder oder oder. Passt einfach nicht und entwertet die Namen. AMD entwertet NV Karten, schon alleine durch den Ruf von AMD. Der Schritt ist schon lange überfällig und ist auch gar nicht so schlecht für AMD. Wenn AMD alles richtig macht - sind bald deren Wortmarken die Sterne am Himmel und ROG und sonstwas unbedeutend.

Ich kapiere es immer noch nicht. Der größte nV Chip spielt in einer eigenen Leistungsklasse, Check.

Warum darf dann eine Low End GTX 1050 mit lächerlichen 2GB VRAM die gleiche High-End Bezeichnung (ROG) bekommen wie die einzige High End Karte, die 1080 Ti? Ich würde sogar so weit gehen und die 1050 als Anti-Gaming Karte bezeichnen mit High End Gaming Label.

Ich verstehe zwar, worauf du hinaus möchtest, aber deine Argumentation dazu passt nicht bzw. ist inkonsequent.

Screemer
2018-04-18, 12:05:34
Garnichts. Aber nVidia ist eben auch schuld, wenn AMD GPUs stromhungrige Monster und für z.B. Notebooks fast komplett unbrauchbar sind.
NV schränkt durch GPP aber die Nutzung von etablierten Marken (in keyles Text main gaming brand), wie eben ROG, zu exklusiven NV Marken ein. NV hätte sich druch das GPP ja auch neue Marken bei jedem Hersteller sichern können und diese dann entsprechend mit Marketingmoney promoten können. Tun sie das? Nein sie verlangen, dass die Produkte der Konkurrenz in neue unbekannte Marken ausgegliedert werden und sich exklusiv die bestehenden und etablierten Marken für NV vorbehält. Diese Brands sind über Jahre aufgebaut und genießen einen entsprechenden Ruf im Markt. Zwingt man Hersteller nun unbekannte neue Marken für andere zu etablieren, dann ist das höchst anrüchig.

BlacKi
2018-04-18, 12:11:17
Ich finde die Namensänderung nicht schlimm, wenn Asus sich freiwillig für zwei verschiedene Sparten entschieden hätte.
Dass Hersteller aber nun dazu gezwungen sind, so einen Schritt zutun, weil Nvidia den längeren hat aktuell, finde ich ziemlich unangemessen.
Das kann weder im Sinne der Verbraucher und schon gar nicht im Sinne der Hersteller sein, einzig Nvidia scheint da wohl von zu profitieren...
also, ich hätte genauso verständniss dafür wenn amd gerne eine anderes serien label als nvidia hätte, das ist firmenpolitik, das stört mich überhaupt nicht als kunde. wenn jetzt nicht mehr asus auf der verpackung stehen würde, also der hersteller nicht mehr seinen namen aufdrucken dürfte, nicht mehr über die marke werbung für ihre(amd)grafikkarten manchen dürfte, dann würde mich das schon stören.

NV schränkt durch GPP aber die Nutzung von etablierten Marken (in keyles Text main gaming brand), wie eben ROG, zu exklusiven NV Marken ein. NV hätte sich druch das GPP ja auch neue Marken bei jedem Hersteller sichern können und diese dann entsprechend mit Marketingmoney promoten können. Tun sie das? Nein sie verlangen, dass die Produkte der Konkurrenz in neue unbekannte Marken ausgegliedert werden und sich exklusiv die bestehenden und etablierten Marken für NV vorbehält. Diese Brands sind über Jahre aufgebaut und genießen einen entsprechenden Ruf im Markt. Zwingt man Hersteller nun unbekannte neue Marken für andere zu etablieren, dann ist das höchst anrüchig.
ist das nicht nur eine interpretation von dir? klar hätte asus jederzeit das ROG label den amd grafikkarten lassen können und die nv karten arez nennen können. scheinbar hat sich aber für (aus ihrer sicht) das vernünftigste entschieden, den hersteller auf das rog label zu setzen das mehr umsatz einbringt. es wäre auch unlogisch es anders herum zu tun. es sei denn ein paar wenigen hampelmännern nicht auf den schlips zu treten.

Daredevil
2018-04-18, 12:11:34
Ich kapiere es immer noch nicht. Der größte nV Chip spielt in einer eigenen Leistungsklasse, Check.

Warum darf dann eine Low End GTX 1050 mit lächerlichen 2GB VRAM die gleiche High-End Bezeichnung (ROG) bekommen wie die einzige High End Karte, die 1080 Ti? Ich würde sogar so weit gehen und die 1050 als Anti-Gaming Karte bezeichnen mit High End Gaming Label.

Ich verstehe zwar, worauf du hinaus möchtest, aber deine Argumentation dazu passt nicht bzw. ist inkonsequent.
Du siehst aber schon einen Unterschied zwischen hier:
https://d2zs7efolu1fdi.cloudfront.net/images/1a/bb/b4/d8/1abbb4d85729a3f194d9ec7be60a0c0d.jpg

und dort

http://gameaxis.com/wp-content/uploads/2016/10/GeForce_GTX_1050_Ti_Partner_PALIT_1476727328-1024x769.png

oder?
Gaming bezeichnet ( für die Industrie... ) ja nicht nur die Geschwindigkeit, sondern ebenfalls die Kühllösung, das aussehen und ebenfalls RGBBB.
Ist also für den richtigen Gamer abseits der Kühlung nichts wert. :D

Troyan
2018-04-18, 12:19:58
NV schränkt durch GPP aber die Nutzung von etablierten Marken (in keyles Text main gaming brand), wie eben ROG, zu exklusiven NV Marken ein. NV hätte sich druch das GPP ja auch neue Marken bei jedem Hersteller sichern können und diese dann entsprechend mit Marketingmoney promoten können. Tun sie das? Nein sie verlangen, dass die Produkte der Konkurrenz in neue unbekannte Marken ausgegliedert werden und sich exklusiv die bestehenden und etablierten Marken für NV vorbehält. Diese Brands sind über Jahre aufgebaut und genießen einen entsprechenden Ruf im Markt. Zwingt man Hersteller nun unbekannte neue Marken für andere zu etablieren, dann ist das höchst anrüchig.

Diese Brands werden vor Allem mit nVidia-Hardware beworben. Und in einigen Bereichen, bei ROG bleiben, entstanden die Bezeichnungen zu erst nur rein in Verbindung mit nVidia.

So, erkläre doch mal, wieso es also okay ist, dass AMD sich in den gemachten ROG Notebook und Monitor Bereich einfach einnisten sollte, wenn diese Markenbereiche durch nVidia-Produkte und Techniken entstanden sind?

Freestaler
2018-04-18, 12:22:26
"Geforce" hat keinen Wert mehr? Gesell Dich mal in einen HW Laden und lausche ein wenig den Verkaufsgesprächen bzw. den Wünschen der Kunden...

Ich nehme an, du fragst mich. Und ich wiederhole, es hat nicht mehr den Wert den es mal hatte. Wo steht da "keinen Wert"? Bitte auch im Troll Modus`? Noch vor 14 Jahren war Hauptsache GeForce beim Kunden. Da kam "Fatal1ty" 2004. Ab da gabs Konkurrenz. Geforce hat sicher noch immer sein Wert, doch denke ICH nicht mehr den gleichen wie von X Jahren.

Screemer
2018-04-18, 12:24:06
ROG ist ein vollumfängliches Gaming Brand von ASUS. Monitore, Mäuse, Grafikkarten, Laptops, Desktops, es gibt sogar verdammte ROG Router.

btw:

Putting enthusiasts and gamers in the Crosshair

The ROG story begins with the Crosshair, which set a new standard for enthusiast motherboards in the era of dual-core Athlon 64 processors for Socket AM2. It delivered the very latest technology in a tweaker-friendly package loaded with thoughtful features and indulgent extras.

uhh NV hat sich in der ROG Marke eingenistet, welche mit AMDs Marketinggeld für AMD Produkte gestartet und etabliert wurde. Dann kam Intel und hat ROG für seine Highendboards gepusht. Die Schweine haben sich da eingenistet. :facepalm:

Die verdammte Marke gehört ASUS und NV hat nicht darüber zu bestimmen wie diese Marke verwendet wird.

eratte
2018-04-18, 12:24:54
bei ROG bleiben, entstanden die Bezeichnungen zu erst nur rein in Verbindung mit nVidia.

http://edgeup.asus.com/2016/10-years-republic-gamers-history-innovation/

The ROG story begins with the Crosshair, which set a new standard for enthusiast motherboards in the era of dual-core Athlon 64 processors for Socket AM2. It delivered the very latest technology in a tweaker-friendly package loaded with thoughtful features and indulgent extras.

aufkrawall
2018-04-18, 12:25:21
Die Brands haben doch eh kaum noch mit Leistung zu tun, alles boostet mehr oder weniger ähnlich hoch.
Da gehts eher um potente Kühllösungen, und natürlich ist AMD geschädigt, wenn man diese Verbindung auf Bestreben von NV kappt.

Noebbie
2018-04-18, 12:28:58
http://edgeup.asus.com/2016/10-years-republic-gamers-history-innovation/

Danke, wusste ich auch nicht mehr!

Troyan
2018-04-18, 12:30:20
http://edgeup.asus.com/2016/10-years-republic-gamers-history-innovation/

Monitor und Notebook. ASUS kann ROG ja für andere Sachen weiter verwenden. nVidia will einfach nicht, dass ein ROG Notebook eben auch mit anderen GPUs verkauft werden kann.

Screemer
2018-04-18, 12:31:22
Die Brands haben doch eh kaum noch mit Leistung zu tun, alles boostet mehr oder weniger ähnlich hoch.
Da gehts eher um potente Kühllösungen, und natürlich ist AMD geschädigt, wenn man diese Verbindung auf Bestreben von NV kappt.
es geht allgemein um die knebelei von partnern. mich würde nicht wundern, wenn rog nun auch im desktop und laptop segment exklusiv nvidia wäre. ROG Strix GL702ZC ist nur mal ein beispiel.

OBrian
2018-04-18, 12:34:39
Also ich fand die Marke "Republic of Gamers" immer total oberpeinlich, bin froh, so einen Käse nicht mehr mitkaufen zu müssen, wenn sich eine von Asus gebaute Radeon als am sinnvollsten für mich ergeben sollte (basierend auf Preis und Kühllösung, alles andere ist ja nur Marketing, sprich Beschiss). Arez klingt zwar auch bescheuert, aber naja. Von mir aus kann sich Nvidia gerne alle dämlichen Marketingmarken mithilfe von "Angeboten, die man nicht ablehnen kann" unter den Nagel reißen, dann ist schön der ganze Mist auf einem Haufen, um den man einen Bogen machen kann, und man tritt nicht versehentlich überall in was rein.

Lehdro
2018-04-18, 12:38:04
So, erkläre doch mal, wieso es also okay ist, dass AMD sich in den gemachten ROG Notebook und Monitor Bereich einfach einnisten sollte, wenn diese Markenbereiche durch nVidia-Produkte und Techniken entstanden sind?
Zu geil:

uhh NV hat sich in der ROG Marke eingenistet, welche mit AMDs Marketinggeld für AMD Produkte gestartet und etabliert wurde. Dann kam Intel und hat ROG für seine Highendboards gepusht. Die Schweine haben sich da eingenistet. :facepalm:
Die gehirnakrobatik von Troyan möchte ich jetzt aber mal sehen, wie man sich das zurechtbiegt :freak:

Die verdammte Marke gehört ASUS und NV hat nicht darüber zu bestimmen wie diese Marke verwendet wird.
1000 mal das.

NIEMAND streitet ab das sich NV einen eigenen Markennamen aussuchen kann. Aber dann bitte den Fokus auf "eigenen" setzen.

klar hätte asus jederzeit das ROG label den amd grafikkarten lassen können und die nv karten arez nennen können. scheinbar hat sich aber für (aus ihrer sicht) das vernünftigste entschieden, den hersteller auf das rog label zu setzen das mehr umsatz einbringt. es wäre auch unlogisch es anders herum zu tun. es sei denn ein paar wenigen hampelmännern nicht auf den schlips zu treten.
Klar ASUS macht das ja einfach mal so, nachdem es jahrelang immer beide betraf (NV & AMD). Woher der Sinneswandel von ASUS das auf einmal mir nichts dir nichts strikt zu trennen? Kann ja kein zwang von NV dem vorausgehen, weil es nicht sein kann was nicht sein darf? Vorallem MITTEN in einer Generation, zu einer neuen hätte man ja noch halbwegs dran glauben können, dass das bestreben von ASUS selber kam, aber so ist doch klar aus welcher Richtung der Wind kommt.

Effe
2018-04-18, 12:43:14
Wie wäre es, wenn Nvidia seine Grafikkarten GeForce und AMD seine Radeon nennnen würde?
Revolutionär ich weiß, daher wohl unrealistisch.^^

Zum GPP: Jensen hat Höhenflüge und denkt wohl er sei der neue Steve Jobs. Treuergebene Jünger hat er ja schon, die die teils lächerliche Firmenpolitik fanatisch verteidigen.

eratte
2018-04-18, 12:44:48
nVidia will einfach nicht, dass ein ROG Notebook eben auch mit anderen GPUs verkauft werden kann.

Es betrifft aber nur um Grafikkarten falls du das noch nicht verstanden hast.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Test-Gaming-Notebook-Asus-RoG-Strix-GL702ZC-mit-AMD-Ryzen-R7-1700-und-Radeon-RX-580-4012618.html

BlacKi
2018-04-18, 12:48:49
es gab keinen zwang nvidia karten auf das ROG label only zu setzen. punkt. es kam nicht die aufforderung amd grafikkarten anders zu nennen, aber es kam wohl der "zwang" nvidia produkte von amds produkten zu distanzieren. IMO totally legit. wenn amd das so getan hätte gäbe es keinen großen aufschrei und das finde ich daran das makabere.

eratte
2018-04-18, 13:01:59
Ah Blacki kennt als Einziger (ausser NV und den Herstellern) den genauen Inhalt des GPP.

Manche sind so peinlich in ihrem Verhalten.

unl34shed
2018-04-18, 13:08:31
es gab keinen zwang nvidia karten auf das ROG label only zu setzen. punkt.

Wissen wir nicht, den der Vertrag ist nicht öffentlich. Kann doch genauso von Nvidia gefordert worden sein, dass die etablierten Gamingbrands exklusiv sein müssen. Macht auch mehr Sinn mit dem kompletten Ökosystem aus Peripherie, die darunter noch verkauft wird.

es kam nicht die aufforderung amd grafikkarten anders zu nennen, aber es kam wohl der "zwang" nvidia produkte von amds produkten zu distanzieren. IMO totally legit.

Sicher, ist alles rechtens, wenn man die Partner damit erpresst entweder beizutreten und das umzusetzen oder bestehende Vorzüge (Entwicklungssupport, Marketing, Launchpartner, ...) gestrichen zu bekommen und nur noch zweite oder dritte Geige zu spielen.


Es hätte denke ich deutlich weniger Wirbel gemacht, hätte Nvidia eine neue Marke bei ASUS, MSI und Co. etabliert, würde aber nicht gemacht.

Lehdro
2018-04-18, 14:46:03
es gab keinen zwang nvidia karten auf das ROG label only zu setzen.
Den gab es in der Tat nicht. ASUS hätte ja einfach ROG AMD only machen können und NV hätte nun keine Topmodelle der Reihe mehr abbekommen. Klingt nach einer sehr sinnigen Geschäftsentscheidung, wenn die Alternative die Streichung von Marketingbudgets und der primäre Zugriff auf noch nicht veröffentlichte Hardware ist. :freak:

IMO totally legit.
Wahrscheinlich so legit wie der GPP Vertrag dem das alles zugrunde liegt.

wenn amd das so getan hätte gäbe es keinen großen aufschrei und das finde ich daran das makabere.
Das vermutest du weil? Oder ist das nur reiner Whataboutism?

Troyan
2018-04-18, 15:10:32
Zu geil:

Die gehirnakrobatik von Troyan möchte ich jetzt aber mal sehen, wie man sich das zurechtbiegt :freak:

nVidia verbietet doch die Verwendung von ROG für Mainboards nicht. Wo genau AMD ROG aufgebaut haben würde, ist sowieso fragwürdig. In den letzten fünf Jahren sind es vor Allem GPUs, Gaming-Notebooks und auch Monitore. Und dort war und ist nVidia die treibende Kraft bei ASUS und ROG.

Gast
2018-04-18, 15:28:16
Ist so nicht korrekt (ob nicht irgendwo ein kleines "Asus" steht, kann ich nicht beschwören)

Sieht man doch unten links. Ist aber definitiv nicht mehr auf dem ersten Blick klar.

Gast
2018-04-18, 16:02:23
Und dort war und ist nVidia die treibende Kraft bei ASUS und ROG.
Ich stelle das mal richtig:

"Und dort war und ist ASUS die treibende Kraft bei ROG."

maximus_hertus
2018-04-18, 16:06:30
Du siehst aber schon einen Unterschied zwischen hier:
https://d2zs7efolu1fdi.cloudfront.net/images/1a/bb/b4/d8/1abbb4d85729a3f194d9ec7be60a0c0d.jpg

und dort

http://gameaxis.com/wp-content/uploads/2016/10/GeForce_GTX_1050_Ti_Partner_PALIT_1476727328-1024x769.png

oder?
Gaming bezeichnet ( für die Industrie... ) ja nicht nur die Geschwindigkeit, sondern ebenfalls die Kühllösung, das aussehen und ebenfalls RGBBB.
Ist also für den richtigen Gamer abseits der Kühlung nichts wert. :D

Du musst mein Posting im Kontext betrachten. MiamiNice schrieb, dass Vega 64 kein High End sind und es deshalb nur folgerichtig ist, AMD (endlich) zu „kicken“. Mein Einwand war da nur, dass er auch fordern müsste, alle Karten unterhalb der 1080 Ti vom ROG / etc Label zu trennen. Ansonsten wäre bzw. ist seine Argumentation nicht schlüssig.

Linmoum
2018-04-18, 16:07:29
es gab keinen zwang nvidia karten auf das ROG label only zu setzen. punkt.
Dafür hast du sicherlich auch eine Quelle.

Ansonsten eine simple Frage: Asus streicht Radeons unter der ROG-Marke aus dem Sortiment. So ganz plötzlich. Warum nicht schon vor Monaten sondern erst nach bekanntwerden des GPP? Beeindruckend, welche Zufälle es so gibt.

Asaraki
2018-04-18, 16:16:14
Natürlich ist das im Zusammenhang mit GPP. Aber man sollte nicht die Legalität und die moralische Korrektheit vermischen.!Ersteres können wir nicht beantworten, da wir den Vertrag nicht kennen. Zweiteres ist in einem freien Markt leider höchstens ein Thema für den Stammtisch und wird kaum einen Einfluss auf das Kaufverhalten haben. Wenn wir ehrlich sind kann sich nV solche Aktilnen schon lange erlauben, AMD hat seit mehreren Generationen nur noch in Teilen des Portfolios eine richtige Konkurrenz. Davor hat man als Firma berechtigterweise keine Angst. Wenn dann weil es im CPU Markt aktuell besser aussieht, aber da muss AMD schon ne Menge Rytebs verkaufen um die GPU R&D in nVidias Nähe zu bringen.

Ist es cool von nV? Nicht so sehr. Ist es ok? Grundsätzlich schon. Exklusivität gibts in allen Branchen, das ist nun echt nichts neues.

aths
2018-04-18, 16:27:53
"und spiegeln das komplette bisherige Asus-Programm an AMD-basierten Grafikkarten nun einfach unter "AREZ" wieder."

Wider. Von widerspiegeln (gegenspiegeln.)

Linmoum
2018-04-18, 16:28:30
Exklusivität ist natürlich nichts verwerfliches. Verwerflich wird es dann, wenn ich es einem Hersteller untersage, (s)eine Marke in anderen Produkten als der meinen anzubieten. Und er von diversen Vorzügen ausgeschlossen wird, wenn er sich dem GPP nicht unterwirft.

Gängeln trifft es da schon ganz gut. "Tust du das nicht, kriegst du auch nicht das und das von uns".

Dino-Fossil
2018-04-18, 16:49:23
Joa, ist schon toll, wie nVidia damit nun die Ergebnisse des entsprechenden Marketings der vergangenen Jahre exklusiv für sich beansprucht.
Sicherlich hatte auch AMD da das eine oder andere dazu beigetragen, die Marken aufzubauen, die nun nur noch nVidia gehören sollen?

Das Timing ist allerdings geschickt gewählt - Vega war nicht der erhoffte Erfolg und ist sowieso kaum lieferbar, Polaris ist 2 Jahre alt, neue GPUs von AMD sind erstmal nicht in Sicht.
Dadurch sind die meisten Hersteller aktuell vermutlich noch ein Stück eher bereit sich darauf einzulassen, da die Umsatzeinbußen geringer ausfallen dürften.

Lehdro
2018-04-18, 16:55:05
Dadurch sind die meisten Hersteller aktuell vermutlich noch ein Stück eher bereit sich darauf einzulassen, da die Umsatzeinbußen geringer ausfallen dürften.
Andersrum: Machen sie es nicht, fallen die Umsatzeinbußen noch höher aus. NV kann denen ganz schnell den Hahn zudrehen, siehe XFX.

MiamiNice
2018-04-18, 17:00:34
nVidia verbietet doch die Verwendung von ROG für Mainboards nicht. Wo genau AMD ROG aufgebaut haben würde, ist sowieso fragwürdig. In den letzten fünf Jahren sind es vor Allem GPUs, Gaming-Notebooks und auch Monitore. Und dort war und ist nVidia die treibende Kraft bei ASUS und ROG.

Nvidia ist die treibende Kraft hinter min. 80% aller dedizierten Gaming PCs. Gaming ist Nvidia und Intel, und das ist auch keine neue Entwicklung.
Gaming Artikel werden bei allen Herstellern von NV geprägt weil AMD gar nicht die Produkte hat um dort zu punkten. Und deswegen ist es auch völlig korrekt wenn diese Markennamen nun NV für sich alleine einfordert, imho.

Dural
2018-04-18, 17:23:42
Verwundert mich das NV diesen schritt nicht schon längst unternommen hat.

Die haben mit ihrer guten Hardware diese Label ja erst Gross gemacht, AMD hat da wohl fast gar nichts beigetragen. Ganz im Gegenteil bei Hardware die weit über 300Watt ziehen und nicht mal wirklich Leistung zeigen.

Zudem finde ich es sehr Konsumenten freundlich, aktuell weis man als Laie ja kaum was man kauft.

Leonidas
2018-04-18, 17:25:05
Sieht man doch unten links. Ist aber definitiv nicht mehr auf dem ersten Blick klar.


Du hast Recht. Mit beiden Aussagen. Ich habe das Asus erst gesehen, als man mich drauf hinggewiesen hatte.

maximus_hertus
2018-04-18, 17:27:32
Nvidia ist die treibende Kraft hinter min. 80% aller dedizierten Gaming PCs. Gaming ist Nvidia und Intel, und das ist auch keine neue Entwicklung.
Gaming Artikel werden bei allen Herstellern von NV geprägt weil AMD gar nicht die Produkte hat um dort zu punkten. Und deswegen ist es auch völlig korrekt wenn diese Markennamen nun NV für sich alleine einfordert, imho.

Sorry, das ist einfach nur Bullshit.

1. Gibt es eine offizielle Statistik zu den 80%? Die letzten Zahlen lauteten 66/33. Klar sind da auch Mining Karten dabei, aber die Menge kann man nur raten. Laut AMD sind < 5% Mining Karten. Andere offizielle Zahlen gibt es afaik nicht.

2. Was hindert den NVIDIA einfach 100% des Marktes zu erobern? Einfach tolle Produkte zu guten Preisen und die 100% sollten sicher sein? Dann braucht es auch kein (teures) GPP.

Dural
2018-04-18, 17:28:19
NV hat im High-End Gaming bereich einen Marktanteil von 90% ;)

maximus_hertus
2018-04-18, 17:32:11
NV hat im High-End Gaming bereich einen Marktanteil von 90% ;)

Link oder Quelle? Dann die Frage, was ist High End?

Thema Konsumentenfreundlich: warum sollte ein Konsument eine Strix 1080 Ti für 1000 Euro kaufen, wenn es eine Strix GTX 1050 Gsming schon für 150 Euro gibt?

Wenn man es Konsumentenfreundlicher machen möchte, müsste man nach unten (unterhalb der 1070) ein eigenes Label etablieren (wie damals die GTS Karten).

unl34shed
2018-04-18, 17:32:26
und der Highend Gaming Bereich macht vom Gesamtmarkt wie viel aus? 1%?

maximus_hertus
2018-04-18, 17:39:18
Die Lösung wäre dabei so einfach: NVIDIA kreiert mit seinen Partnern den BFG Grafikkarten Brand für die echten High End Karten. Big Fucking Graphics cards

Da wüsste Fan jeder Konsument, was er bekommt, nämlich absolute High End Performance.

MiamiNice
2018-04-18, 17:39:29
@maximus_hertus:

Die Zeiten sind lange vorbei. Intel und NV haben im Gaming Sektor je nach Statistik 80-90% Marktanteil. Schau ins Steam Survey oder Oculus Survey what ever. Gab es sogar vor einigen Wochen auf der 3DC Hauptseite als News.

Links kann ich gerade nicht liefern -> unterwegs, smartphone.

Dural
2018-04-18, 17:48:05
Ich weis echt nicht was ihr alle habt, ich sehe überhaupt kein Problem.

Konsumenten freundlicher, weil der Kunde jetzt genau sehen kann was er kauft, sprich Arez = AMD ROG = NV wo ist das Problem?

Welcher Anteil hat AMD beim Label ROG beigetragen? Ich weis nicht wie viel, aber es ist ja nur offensichtlich das es deutlich weniger sein muss als es NV getan hat.

Bei Ryzen weis auch jeder das es eine AMD CPU ist, bei Core weis auch jeder das es eine Intel CPU ist.

Bei einem Label wie ROG ist es eben auf den ersten blick nicht ersichtlich was genau dahinter steckt. Genau genommen ist die Beschwerde seitens AMD gegen GPP überhaupt nicht Konsumenten freundlich, weil sie angst haben das sie vom guten Ruf seitens NV nicht mehr profitieren können.

Wie schon gesagt, es überrascht mich das NV diesen entscheid nicht schon längst unternommen hat. Es ist nur ihr gutes recht, ihr gut best möglich zu schützen.

Asaraki
2018-04-18, 17:49:37
@maximus_hertus:

Die Zeiten sind lange vorbei. Intel und NV haben im Gaming Sektor je nach Statistik 80-90% Marktanteil. Schau ins Steam Survey oder Oculus Survey what ever. Gab es sogar vor einigen Wochen auf der 3DC Hauptseite als News.

Links kann ich gerade nicht liefern -> unterwegs, smartphone.

Lange vorbei ist völliger Quatsch, der Trend ging erst mit Pascal richtig in die grüne Richtung. Noch 2016 lag nV afaik bei steam knapp über 50% und AMD bei 25, ganz grob. Aber was erklär ich das, mit Fakten hast du es ja nicht so :D

Das ist halt das Problem jetzt, AMD hat nicht genug abgeliefert, Mining treibt die Preise zusätzlich hoch und in die Röhre schauen am Schluss wir Konsumenten. Aber man muss halt sehen, dass wir bisher auch fast verwöhnt waren. In vielen Bereichen sind Quasimonopole längst Standard und nur selten (LOL) zum Vorteil des Kunden (siehe Intel die Spackos)

maximus_hertus
2018-04-18, 17:51:47
@maximus_hertus:

Die Zeiten sind lange vorbei. Intel und NV haben im Gaming Sektor je nach Statistik 80-90% Marktanteil. Schau ins Steam Survey oder Oculus Survey what ever. Gab es sogar vor einigen Wochen auf der 3DC Hauptseite als News.

Links kann ich gerade nicht liefern -> unterwegs, smartphone.

Steam und Co sind jedoch sehr fehlerbehaftet, ergo keine gute Datenbasis.

Bin auch unterwegs, trotzdem mal ein Link -> https://m.3dcenter.org/news/die-grafikchip-und-grafikkarten-marktanteile-im-vierten-quartal-2017

JPR sind eine verlässliche Quelle, ergo steht es aktuell 66:33. Dazu die offizielle Aussage von AMD, dass nur 5% der Karten für das Mining benutzt werden.

Zu Intel -> immer mehr CPUs gibt es bei uns (meinem Arbeitgeber) nur noch auf Bestellung, während die Ryzens nahezu täglich nachgeliefert werden müssen. Klar, der OEM Markt ist viel viel viel größer, aber dort gibt es fast keine Gaming PCs (im Vergleich zu Office-Kisten bzw. Workstations).
Ryzen wird noch 1-2 Jahre brauchen, um einen größeren Einfluss bei dem Marktanteil zu haben, gerade im Mobile Segment. Natürlich wird Intel immer Marktführer bleiben, aber ein 65:35 oder gar 60:40 wären doch super und gerade ersteres auch machbar.

unl34shed
2018-04-18, 18:24:08
Ich weis echt nicht was ihr alle habt, ich sehe überhaupt kein Problem.

Konsumenten freundlicher, weil der Kunde jetzt genau sehen kann was er kauft, sprich Arez = AMD ROG = NV wo ist das Problem?

Warum nicht GTX Nvidia, RX AMD? Oh das hatten wir ja schon über mehrere Jahre und der Kunde kam damit wohl klar...

Welcher Anteil hat AMD beim Label ROG beigetragen? Ich weis nicht wie viel, aber es ist ja nur offensichtlich das es deutlich weniger sein muss als es NV getan hat.

Und welchen Nvidia? Das ist die Marke von ASUS!

Bei Ryzen weis auch jeder das es eine AMD CPU ist, bei Core weis auch jeder das es eine Intel CPU ist.

Was hat das mit den AIBs zu tun? Schon mal was von Geforce und Radeon gehört?

Bei einem Label wie ROG ist es eben auf den ersten blick nicht ersichtlich was genau dahinter steckt. Genau genommen ist die Beschwerde seitens AMD gegen GPP überhaupt nicht Konsumenten freundlich, weil sie angst haben das sie vom guten Ruf seitens NV nicht mehr profitieren können.

Eher wissen sie, das neue Marken Jahre brauchen bis sich sich bei der Masse etabliert haben. Darüberhinaus fürchten sie wohl um Absatzmärkte, denn neben den Grakas gibt es wohl dann auch keine ROG Systeme mit AMD GPUs, Kunden die neben ROG Mainboard auch eine ROG Graka kaufen, weil sie denken dass läuft dann schneller, werden kein AMD mehr kaufen, ...
Bist du wirklich so blind?

Wie schon gesagt, es überrascht mich das NV diesen entscheid nicht schon längst unternommen hat. Es ist nur ihr gutes recht, ihr gut best möglich zu schützen.

Ihr Gut? die Marke ROG gehört ASUS nicht Nvidia.

Menace
2018-04-18, 18:30:05
Ich frage mich bei manchen Kommentaren, ob hier überhaupt Kunden schreiben oder ob es bewusstes virales Marketing ist.

Auf jeden Fall scheint Kyle Bennett wohl doch Recht behalten zu haben. Eigentlich dachte ich, dass die Beschuldiger von Bennett hier mindest den Mumm hätten, ihre dahingehende negierende Aussagen zurückzuziehen. Aber hier wird halt "drauf los" geschrieben, gemäß dem Motto: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.".

Und genau sollte man hier einfach einige Beiträge werten. Es geht nicht ein Für oder Wider solcher Verkaufspraktiken und Knebelverträge sondern nur die Verteidigung der eigenen unfehlbaren Gotth.... Sorry, Herstellers.

Daredevil
2018-04-18, 18:34:45
Du musst mein Posting im Kontext betrachten. MiamiNice schrieb, dass Vega 64 kein High End sind und es deshalb nur folgerichtig ist, AMD (endlich) zu „kicken“. Mein Einwand war da nur, dass er auch fordern müsste, alle Karten unterhalb der 1080 Ti vom ROG / etc Label zu trennen. Ansonsten wäre bzw. ist seine Argumentation nicht schlüssig.
Oh, dann hab ich das wohl aus dem Kontext gerissen, Sorry! :redface:

Gast Ritis
2018-04-18, 19:12:10
Viele Meinungen hier finde ich dann doch extrem merkwüdig.

Unterm Strich sollte klar sein, dass solche Marketingstunts bezahlt werden müssen und dass die Kapitalgeber dabei keine kleinere Rendite hinnehmen werden.

Den ganzen Hickhack bezahlen am Ende also die Kunden.

Die Arez Kampagne wird am Ende genauso ein nVidia Käufer mit bezahlen müssen wie jeder andere Asus Kunde auch, zumindest so lange das nicht getrennte Firmen sind. Das sollte doch wohl klar sein.

Lehdro
2018-04-18, 21:10:16
NV hat im High-End Gaming bereich einen Marktanteil von 90% ;)
Und deswegen dürfen "High end" 1050 mit 2GB nur noch den Namen ROG tragen. Damit man die ja mit einer 1080 TI verbindet, richtig?

Diese Logik ist einfach unbestreitbar :freak:

TGKlaus
2018-04-18, 22:06:17
AMD entwertet NV Karten, schon alleine durch den Ruf von AMD.

:facepalm:

BlacKi
2018-04-18, 22:59:47
Exklusivität ist natürlich nichts verwerfliches. Verwerflich wird es dann, wenn ich es einem Hersteller untersage, (s)eine Marke in anderen Produkten als der meinen anzubieten. Und er von diversen Vorzügen ausgeschlossen wird, wenn er sich dem GPP nicht unterwirft.

Gängeln trifft es da schon ganz gut. "Tust du das nicht, kriegst du auch nicht das und das von uns".
nvidia hat aber doch nicht gesagt, das die nvidia karten mit der serie ROG verkauft werden sollen. das hat asus so entschieden amd karten ne neue serie aufzulegen. das hätten sie auch mit den nv karten machen können, das hat soweit ich das mitbekommen habe nv nicht vorgegeben. nvidia möchte mehr kontrolle darüber mit was ihre chips in verbindung gebracht werden. daran ist auch nichts verwerfliches.


Es hätte denke ich deutlich weniger Wirbel gemacht, hätte Nvidia eine neue Marke bei ASUS, MSI und Co. etabliert, würde aber nicht gemacht.
und das wirfst du nun nv vor wie asus ihre grafikkarten serie nennt?

Den gab es in der Tat nicht. ASUS hätte ja einfach ROG AMD only machen können und NV hätte nun keine Topmodelle der Reihe mehr abbekommen. Klingt nach einer sehr sinnigen Geschäftsentscheidung, wenn die Alternative die Streichung von Marketingbudgets und der primäre Zugriff auf noch nicht veröffentlichte Hardware ist. :freak:
ist die arez serie schon die b waren abteilung? warum können nicht 2 topmodelle gleichzeitig on top sein, jeweils amd und nv? ich verstehe die problematik dabei nicht.


Klar ASUS macht das ja einfach mal so, nachdem es jahrelang immer beide betraf (NV & AMD). Woher der Sinneswandel von ASUS das auf einmal mir nichts dir nichts strikt zu trennen? Kann ja kein zwang von NV dem vorausgehen, weil es nicht sein kann was nicht sein darf? Vorallem MITTEN in einer Generation, zu einer neuen hätte man ja noch halbwegs dran glauben können, dass das bestreben von ASUS selber kam, aber so ist doch klar aus welcher Richtung der Wind kommt.
das die GPP für die portfolio änderung verantwortlich ist, da sind wir uns einig, das zweifle ich nicht an. zwang gibts direkt auch keinen, aber man kann da rauslesen das nv lieber ihre eigene serie hätte ohne AMD grafikkarten im programm. also entweder nv karten in einer neuen serie, oder amd in einer neuen serie. da fällt es einem leicht, die produkte mit dem größeren umsatz in die bekannte serie zu setzen. das kann man nachvollziehen das eine firma das so möchte.

:facepalm:
merkst du nicht das er dich nur trollt?

Linmoum
2018-04-19, 01:22:43
nvidia hat aber doch nicht gesagt, das die nvidia karten mit der serie ROG verkauft werden sollen. das hat asus so entschieden amd karten ne neue serie aufzulegen. das hätten sie auch mit den nv karten machen können, das hat soweit ich das mitbekommen habe nv nicht vorgegeben.
Nvidia bzw. das GPP gibt nach aktuellem Kenntnisstand vor, dass Asus ROG als Marke bei Radeons nicht weiter verwenden darf (Beispiel, da aktuell. Gilt natürlich auch für etwaige Marken anderer Hersteller, die am GPP teilnehmen), sondern es Nvidia-Exklusiv sein muss. Natürlich legt Asus dann 'ne neue/andere Serie auf, wie soll das sonst funktionieren?

nvidia möchte mehr kontrolle darüber mit was ihre chips in verbindung gebracht werden. daran ist auch nichts verwerfliches.Stimmt, ist nicht verwerflich, wenn man einem Hersteller untersagt, (s)eine Marke ebenfalls für andere Produkte außerhalb der eigenen zu nutzen. Und er diverse Vorzüge nicht erhält, wenn er sich weigert, am GPP teilzunehmen. Quasi Pistole auf die Brust setzen. Wenn ihr nicht teilnehmt und euch den Bedingungen unterwerft, dann verweigern wir euch eben auch eine Menge Vorteile, die ihr durch unser Programm bekommen würdet.

MasterElwood
2018-04-19, 04:58:00
Ich kapiere es immer noch nicht. Der größte nV Chip spielt in einer eigenen Leistungsklasse, Check.

Warum darf dann eine Low End GTX 1050 mit lächerlichen 2GB VRAM die gleiche High-End Bezeichnung (ROG) bekommen wie die einzige High End Karte, die 1080 Ti?

Exakt. Das gehört noch ZUSÄTZLICH zum AMD wegstreichen gemacht! :up:

Alles unter 1070er sollte nicht den Tob-Brand Namen haben dürfen. Bei keinem.

MasterElwood
2018-04-19, 05:10:02
merkst du nicht das er dich nur trollt?

Trollen is relative. Ich glaub die meisten Leute verstehen uns (NV-Fanboys) einfach nicht.

Ich z.B. bin NV Fanboy. Weil sie mir seit Jahren die weitaus besseren Produkte für den besseren Preis geben. Aber trotzdem WILL ich das NV Konkurrenz hat! Wer will denn bitte ein zweites "faules Intel" wie wir bis vor kurzem noch hatten? Ich habs einfach aufgegeben dass AMD das is - weil die Flaschen bringen seit Ewigkeiten nix mehr zusammen. Früher war ich ein Graka-Hure - und bin zwischen Rot und Grün hin und her gesprungen. Aber die Zeit ist vorbei - das hat AMD selber versaut.

Ja - ich bin NV Fanboy - und TROTZDEM würd ich mir nix mehr wünschen als dass wer kommt (INTEL?) und NV richtig in den Arsch tritt. Das eine schliesst doch das anderen nicht aus...

GSXR-1000
2018-04-19, 07:56:46
Trollen is relative. Ich glaub die meisten Leute verstehen uns (NV-Fanboys) einfach nicht.

Ich z.B. bin NV Fanboy. Weil sie mir seit Jahren die weitaus besseren Produkte für den besseren Preis geben. Aber trotzdem WILL ich das NV Konkurrenz hat! Wer will denn bitte ein zweites "faules Intel" wie wir bis vor kurzem noch hatten? Ich habs einfach aufgegeben dass AMD das is - weil die Flaschen bringen seit Ewigkeiten nix mehr zusammen. Früher war ich ein Graka-Hure - und bin zwischen Rot und Grün hin und her gesprungen. Aber die Zeit ist vorbei - das hat AMD selber versaut.

Ja - ich bin NV Fanboy - und TROTZDEM würd ich mir nix mehr wünschen als dass wer kommt (INTEL?) und NV richtig in den Arsch tritt. Das eine schliesst doch das anderen nicht aus...

Stimmt. Fuer den normalsterblichen ist objektophilie,so wie du sie beschreibst auch kaum zu verstehen. Vernarrt in ein produkt oder eine marke zu sein hat mit logik oder rationalitaet wenig zu tun. Deine art die intention zu beschreiben helfen auch eher wenig sie zu verstehen.
Ich bin schon recht lang dabei, hab mir mitunter mein studium mit arbeit im computer bereich finanziert.
Damals wie heute habe ich das fanboytum vieler im bezug auf bestimmte marken nie verstanden.
Ich habe damals immer loesungsbezogen beraten, nie markenbezogen. Und fuer mich selbst hab ichs ebenso gehalten.
Ich schaffe mir grundsaetzlich fuer die jeweiligen aufgaben und verwendungszweck nach abwaegung aller fuer mich relevanten aspekten beste loesung an. Hersteller oder gar marken sind mir dabei vollkommen egal.
Das ist bei computern so, aber auch in jedem anderen bereich. Auch bei handies sind mir hersteller und brands reichlich egal, gekauft wird, was fuer mich rein sachlich den meisten sinn macht. Handy ist von huawei, tablet von acer, firmenhandy (was ich auch aussuchen konnte) von apple. Beim pc ist es momentan ein ryzen zusammen mit ner geforce. Davor wars ein intel mit amd graka.
Ich versteh dieses fanboytum und diese leicht psychisch auffaellige obejektophilie nicht. Noch weniger verstehe ich die hier auch schon aufkeimenden fanboywars, noch dazu mit dieser persoenlichen emotionalitaet eines miaminice, der sich geradezu persoenlich beleidigt durch produkte eines von ihm verhassten herstellers unter seinem praeferierten brand zusammen mit denen seines lieblingsherstellers darstellt. Zuerst nahm ich reine trollerei an. Aber der kollege scheints ja wirklich ernst zu meinen. Das ist tatsaechlich schon bedenklich.

Timbaloo
2018-04-19, 08:29:25
Fuer den normalsterblichen ist objektophilie,so wie du sie beschreibst auch kaum zu verstehen. Vernarrt in ein produkt oder eine marke zu sein hat mit logik oder rationalitaet wenig zu tun.
Starke Worte von einem der sich nach einem Motorrad benennt :wink:

Lehdro
2018-04-19, 08:31:43
ist die arez serie schon die b waren abteilung? warum können nicht 2 topmodelle gleichzeitig on top sein, jeweils amd und nv? ich verstehe die problematik dabei nicht.
Und wenn ASUS nicht EXTRA AREZ auflegen würde, hätten AMD Karten eben kein ROG Flagship mehr gehabt bei ASUS. Genau das meinte ich - AREZ ist von ASUS aus ein Zugeständnis um weiterhin Topmodelle anzupreisen für AMD.

ASUS muss nun EXTRA eine neue Marke kreieren, was Geld kostet. Das ist dann schon eine Problematik für die Kunden, denn die bezahlen das im Endeffekt trotzdem alle. Auch wenn AMD sicherlich ein bissl was zuschiesst, ist ja in deren Interesse.

GSXR-1000
2018-04-19, 08:43:01
Starke Worte von einem der sich nach einem Motorrad benennt :wink:

Ui stell dir vor burschi, ich hab in meinem leben bereits sehr viele diverse marken gehabt, sogar fuer diverse marken gefahren. Nebenbei ist es hier keine marke, sondern ein spezifisches produkt, welches fuer mich persoenlich einen meilenstein darstellte.
Aber weil ich so ein verdammter markenfetischist bin, fahr ich dacia sandero. Passt schon...

Gastein
2018-04-19, 09:06:20
Solche Kickbacks der Hardwarehersteller gegenüber den OEMs und AIBs gehören komplett verboten und unter hohe Strafe gestellt.

Der einzige Sinn dieser besonderen Zuwendungen ist es dass sich nicht das beste Preis/Leistungs Verhältnis durchsetzt, sondern dass die Firmen die am ehesten nach der Pfeiffe der Hersteller tanzen so lange bevorteilt werden, bis lästige Firmen die es für die Endkunden eigentlich besser machen aus dem Rennen sind.

XFX und nVidia ist Geschichte und das beste Beispiel dafür. Die waren mehrere Jahre die besten und gleichzeitig mit die günstigsten nVidia Karten.

Diese Verblendung der Konsumentenlemminge trotz Internet ist kaum auszuhalten....

Troyan
2018-04-19, 10:04:53
ASUS muss nun EXTRA eine neue Marke kreieren, was Geld kostet. Das ist dann schon eine Problematik für die Kunden, denn die bezahlen das im Endeffekt trotzdem alle. Auch wenn AMD sicherlich ein bissl was zuschiesst, ist ja in deren Interesse.

Richtig, jetzt bezahlen ALLE. Vorher haben nVidia-User die AMD-Produkte unter dem selben Brand mit subventioniert.

Ist doch nun in Ordnung. Und sollten sich AMD-Produkte verteuern, dann sollen es eben die AMD-Kunden bezahlen. Nischenprodukte waren schon immer teurer.

BlacKi
2018-04-19, 10:16:05
Nvidia bzw. das GPP gibt nach aktuellem Kenntnisstand vor, dass Asus ROG als Marke bei Radeons nicht weiter verwenden darf (Beispiel, da aktuell. Gilt natürlich auch für etwaige Marken anderer Hersteller, die am GPP teilnehmen), sondern es Nvidia-Exklusiv sein muss. Natürlich legt Asus dann 'ne neue/andere Serie auf, wie soll das sonst funktionieren?

Stimmt, ist nicht verwerflich, wenn man einem Hersteller untersagt, (s)eine Marke ebenfalls für andere Produkte außerhalb der eigenen zu nutzen. Und er diverse Vorzüge nicht erhält, wenn er sich weigert, am GPP teilzunehmen. Quasi Pistole auf die Brust setzen. Wenn ihr nicht teilnehmt und euch den Bedingungen unterwerft, dann verweigern wir euch eben auch eine Menge Vorteile, die ihr durch unser Programm bekommen würdet.
stimmt so halt einfach nicht. das ist deine interprätation. nv will nicht die ROG brand, es will nur nicht mit amd in verbindung gebracht werden. das kann ich nachvollziehen, das wollte ich an nv stelle auch nicht. beispiel:

ich hätte eine erfindung und eine marke würde sie gerne für mich bauen und vertreiben, ich bin von meinem produkt was von denen hergestellt wird überzeugt. plötzlich kommt ein andere erfinder, der meiner meinung nach ein schlechteres produkt erfindet und mir da in die suppe spucken will. die marke lässt das produkt sogar in der selben serie laufen sodass der name der serie in ein schlechtes licht gerückt wird wenn kunden unzufrieden sind. also sag ich dem hersteller das mich das andere produkt in seinem protfolio stört. volle beratung gibts erst wieder wenn ich meine erfindungen nicht mehr in verbindung gebracht werden können mit einem günstigeren schlechterem produkt.
also aus firmen strategischer sicht kann ich nv voll nachvollziehen.
Und wenn ASUS nicht EXTRA AREZ auflegen würde, hätten AMD Karten eben kein ROG Flagship mehr gehabt bei ASUS. Genau das meinte ich - AREZ ist von ASUS aus ein Zugeständnis um weiterhin Topmodelle anzupreisen für AMD.

ASUS muss nun EXTRA eine neue Marke kreieren, was Geld kostet. Das ist dann schon eine Problematik für die Kunden, denn die bezahlen das im Endeffekt trotzdem alle. Auch wenn AMD sicherlich ein bissl was zuschiesst, ist ja in deren Interesse.

nein, NV hat nicht ROG für NV reserviert, das hat asus so entschieden.

um die grafikkartenhersteller muss man sich derzeit eigentlich keine sorgen machen. die kommen ja nichtmal hinter her die grafikkarten zu bauen und das zu den preisen.

MiamiNice
2018-04-19, 10:26:25
:facepalm:

Ist natürlich schwer sich vorzustellen das unerwünschte Synergieeffekte entstehen wenn GPUs zweier Hersteller mit extrem unterschiedlichem Ansehen bei den Kunden und extrem unterschiedlicher Leistung unter den selben Buzzwords verkauft werden ... :freak:
Bzw. kommt natürlich auf die Sichtweise an. Einer der beiden freut sich ganz sicher ;)

Mit Marketing hast Du es nicht so oder dem Tellerrand, häh :freak: Kenn ich gut ^^

AMD for Präsident! Nieder mit dem elitären Laden der seit Jahren die mit Abstand beste Gaming Hardware liefert und sich nun seine Lorbeeren dafür versucht einzustreichen. Rettet die Wale, rettet AMD! Never buy Nvidia! Nvidia = Devil!

*erstmal meine 1080TI streicheln ...* ;)

Ja, bin heute gut drauf. Sonne ;)

Asaraki
2018-04-19, 10:48:05
Richtig, jetzt bezahlen ALLE. Vorher haben nVidia-User die AMD-Produkte unter dem selben Brand mit subventioniert.

Ist doch nun in Ordnung. Und sollten sich AMD-Produkte verteuern, dann sollen es eben die AMD-Kunden bezahlen. Nischenprodukte waren schon immer teurer.

Führ mal aus bitte, inwiefern wurden da AMD Produkte subventioniert?

Effe
2018-04-19, 10:49:42
Ignoriere doch den NV-Pressesperecher am Besten.

maximus_hertus
2018-04-19, 11:24:18
Fazit: das GPP Programm sorgt für einige Gewinner und Verlierer.

Gewinner sind NVIDIA sowie Personen, die sich auf Grafikkartenpreise >1000 Euro freuen (Alleinstellungsmerkmal, man hat etwas was andere nicht bezahlen können).
Verlierer sind Millionen von Gamern. Die Zusatzkosten werden natürlich umgelegt. NV wird die zusätzlich bereitgestellten Gelder auf den VK-Preis aufschlagen, genau wie die Hersteller den angestiegenen Werbeaufwand auf die Endkundenpreise aufschlagen wird. Zusätzlich muss der Kunde noch informierter sein als vorher. Leider führen diese Änderung NICHT dazu, dass man in Zukunft sagen kann ROG = Gaming GeForce Karte. Aber das war ja auch vorher der Fall. Leider verpassen es nV bzw die Hersteller ein echtes Gaming Brand aufzubauen.

NOFX
2018-04-19, 11:37:54
Vielleicht mal als andere Meinung: Es geht hier nicht darum, wer die Grafikkarte nach Submarke kauft oder die toll findet. Das ist jedem selbst überlassen ob er wegen ASUS oder ROG oder Gaming eine Grafikkarte kauft oder nicht.


Das Wichtige hier ist, dass nVidia seine Marktposition (aus)nutzt, um Hersteller zu gewissen Dingen zu verleiten/drängen/zwingen. Und genau das ist das Verwerfliche oder vielleicht auch Verbotene.
Das deutsche wie das europäische Kartellrecht verbieten die missbräuchliche Ausnutzung einer marktbeherrschenden Stellung. [Bundeskartellamt]
Hätte AMD Rabatte bei Exklusivität gewährt zu Zeiten von Intels P4 wäre das vielleicht verwerflich und unmoralisch aber eben nicht strafbar gewesen, da keine marktbeherrschende Stellung vorhanden ist.

MiamiNice
2018-04-19, 11:43:09
@maximus_hertus:

Ist doch supi! Heißt das die älteren und daher i.d.R. besser betuchten Gamer sich die fette HW leisten können und damit einen kleinen Vorteil gegenüber den jüngeren wenig gut betuchten Gamer mit Mittelklasse Hardware haben.
Das gleicht den Altersunterschied bzw. das Reaktionsvermögen aka Aim wieder aus ;D

Da schließt sich dann auch der Kreis. Als ich jung und fast mittellos war habe ich auch nur AMD Hardware gekauft ... ;)

Troyan
2018-04-19, 11:53:20
Führ mal aus bitte, inwiefern wurden da AMD Produkte subventioniert?

Lese doch einfach das Ausgangsposting. Wenn jetzt ALLE für mehr Marketing bezahlen dürfen, musste vorher ja jemand weniger gezahlt haben.

nVidia verkauft rund 80% aller Gamer-GPUs. Wer bezahlt das Marketing bei Asus ROG? Die Käufer. Wer trägt also den Großteil der Kosten? Die nVidia-Käufer. Wer profitiert vom einen hohen Marketingbudget am stärksten? Der AMD-Kunde, weil seine Kosten quer subventioniert werden.

Teilt ASUS das Branding auf, müssen nun 20% rund 50% der Marketingkosten tragen, wobei die restlichen 80% ebenfalls nur 50% haben. Dies ist perse natürlich erheblich fairer.

MiamiNice
2018-04-19, 11:58:21
Ich glaube kaum das Asus und die anderen Herstellen die Kosten dafür nur auf die AMD Kunden abwälzen werden. Die Kosten dafür werden weiterhin mehrheitlich die NV Kunden bezahlen. AMD verkauft gar nicht genug Kartenan Gamer um das zu stemmen. Da gehen doch alleine schon ca. 50% der karten an die Miner und die wollen bloß kleine Preise. Das nur 5% aller AMD Karten in Mining PC eingesetzt werden stimmt wohl nur wenn man die iGPUs von AMD mitzählt die so im Umlauf sind ...

Fragt euch mal wie viele Gamer ihr kennt (egal ob RL oder Online Friends) mit AMD Karten. Ich vielleicht aus 100 Gamern 5 Leute. Schaut euch mal die Mining Serverfarmen an ... da schlummern tausende von AMD GPUs ;)

L.ED
2018-04-19, 12:56:40
Da stellt sich doch die Frage was läuft grundlegend falsch in der Spielindustrie (zumindest am PC), dass dort trotz nach all den Jahren, diese vergleichsweise teils enormen Rohleistungsvorsprünge die in AMD Hardware jeweils inne, anscheint nicht mal ansatzweise abgerufen werden konnten/können?

Lehdro
2018-04-19, 16:19:52
nein, NV hat nicht ROG für NV reserviert, das hat asus so entschieden.

Und das haben sie einfach mal so gemacht. Ohne Grund - einfach weil sie es so wollten. Und nicht etwa weil NV ihnen keine andere, wirtschaftliche tragbarere Wahl, gelassen hat?

Glaubst du das wirklich? :confused:

Exxtreme
2018-04-19, 16:41:52
Da stellt sich doch die Frage was läuft grundlegend falsch in der Spielindustrie (zumindest am PC), dass dort trotz nach all den Jahren, diese vergleichsweise teils enormen Rohleistungsvorsprünge die in AMD Hardware jeweils inne, anscheint nicht mal ansatzweise abgerufen werden konnten/können?
Sowas kann sehr viele Ursachen haben. Das können suboptimale Treiber von AMD sein, das kann eine Spezialisierung der Hardware auf Problemstellungen sein, die in realen Spielen nicht vorkommen etc. AMD hat zusätzlich das Problem, dass sie offenbar auch fast ausschließlich auf den US-Markt zielen. Der Ami pfeift zum Beispiel eher auf Stromverbrauch wenn er Power in der Kiste hat etc.

scully1234
2018-04-19, 16:59:03
Nvidia bzw. das GPP gibt nach aktuellem Kenntnisstand vor, dass Asus ROG als Marke bei Radeons nicht weiter verwenden darf .

Nvidia gibt vor das es zwei getrennte Brands sein müssen, wenn die Hersteller in die Vorzüge des erweiterten Supports kommen wollen, nicht mehr nicht weniger

Welchen Brand Asus wem zuteilt ist deren Sache, und es liegt wohl auf der Hand, das ich dem Hersteller das beste Label verpasse, mit dem ich bisher auch den meisten Umsatz mache, und das ist mit Nichten der absaufende rote Kahn

Dadurch wird sicher gestellt , das die Gelder die Nvidia aufwendet ,auch ausschließlich ihren Produkten zu Gute kommen, und nicht wie das bisher gelaufen ist unter ROG allgemein, der holpernde rote Bollerwagen sich einfach einklingt u einfach mal Teile der Werbung u Aktionen für sich verbuchen kann, ohne auch nur einen verschissenen Taler beizusteuern.

Jetzt müssen sie Arez eben aus eigener Tasche finanzieren,ohne das Nvidia für sie die Hauptlast schultert, deal with it!!

Da können die Aushilfsanwälte noch lange Zeter und Mordio brüllen, das ist ein reguläres Geschäft , und AMD wird sich jetzt schwer umsehen was solch Support in Eigenregie bedeutet

Menace
2018-04-19, 16:59:39
Sowas kann sehr viele Ursachen haben. Das können suboptimale Treiber von AMD sein, das kann eine Spezialisierung der Hardware auf Problemstellungen sein, die in realen Spielen nicht vorkommen etc. AMD hat zusätzlich das Problem, dass sie offenbar auch fast ausschließlich auf den US-Markt zielen. Der Ami pfeift zum Beispiel eher auf Stromverbrauch wenn er Power in der Kiste hat etc.

In Asien wird eher auf den Energieverbrauch geachtet?

Exxtreme
2018-04-19, 17:01:19
In Asien wird eher auf den Energieverbrauch geachtet?
Ich bezweifle, dass sich der durchschnittliche Asiate eine derartige Grafikkarte leisten kann. ;)

Menace
2018-04-19, 17:01:55
der holpernde rote Bollerwagen einfach mal Teile der Werbung u Aktionen für sich verbuchen kann, ohne auch nur einen verschissenen Taler beizusteuern.


Wie weit man Deine Aussagen ernst nehmen muss zeigen diese Aussagen, die ich dick markiert habe.

BTW:
Die Grundlage für Lau für Vulkan lieferte wer? Nvidia, genau. :freak:
Freesync? Nvidia genau. :freak:
TressFX war AMD only? Stimmt. :freak:

Menace
2018-04-19, 17:03:04
Ich bezweifle, dass sich der durchschnittliche Asiate eine derartige Grafikkarte leisten kann. ;)

Vermutest Du oder hast Du Zahlen?

Exxtreme
2018-04-19, 17:05:43
Vermutest Du oder hast Du Zahlen?
Reicht das?

https://www.laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php

Asaraki
2018-04-19, 17:06:20
Ich bezweifle, dass sich der durchschnittliche Asiate eine derartige Grafikkarte leisten kann. ;)

Die Anzahl kaufkräftiger Asiaten sollte die der kaufkräftigen Europäer z.B bei weeeitem übersteigen ;-) wen interessiert der Durchschnitt

scully1234
2018-04-19, 17:19:45
Wie weit man Deine Aussagen ernst nehmen muss zeigen diese Aussagen, die ich dick markiert habe.

BTW:
Die Grundlage für Lau für Vulkan lieferte wer? Nvidia, genau. :freak:


Wäre mir neu das AMD Vulkan im Programm hätte ,das ist immer noch Khronos Baby u auch deren Gelder, das wollen wir am Rande mal festhalten,bevor hier wieder alternative Fakten entstehen!

Und an dem Support für Vulkan von Herstellerseite, ist Nvidia mindestens zu 50% beteiligt ,wenn nicht gar mehr

Alles was AMD eingerührt hat ,scheiterte letztendlich an mangelnden Support, des Geldes wegen,oder wegen beidem!

Eigentlich das Synonym für das was bei ROG auch passiert, versuchen mit möglichst wenig Aufwand, etwas für sich zu requirieren,und nun ist das Ende der Sackgasse erreicht

Nun hat dem Nvidia den Riegel vorgeschoben, und das for free wird nun "etwas teurer",wenn Arez Events nun nur noch mit rotem Staatssäckel finanziert werden können,und nicht mehr mit des Mitbewerbers Portmonnaie

Und nach den ganzen Sticheleien der letzten Jahre,gegen Nvidias Produkte und gegen Nvidias Software, ist das die richtige Medizin !

Menace
2018-04-19, 17:34:01
Wäre mir neu das AMD Vulkan im Programm hätte ,das ist immer noch Khronos Baby u auch deren Gelder, das wollen wir am Rande mal festhalten,bevor hier wieder alternative Fakten entstehen!


Ich weiß nicht, aber sobald ich ohne genannte Argumente "alternative Fakten" lese, stecke ich den Schreiber in eine Schublade, die eher unrühmlich ist.

Zitat: http://www.pcgameshardware.de/OpenGL-Software-141680/News/GLNext-Vulkan-AMD-Mantle-1152538/

Die englischsprachige Webseite pcper.com hat auf der GDC derweil ein Zitat von Khronos-President Neil Trevett (der im Übrigen gleichzeitig als ein Vice-President bei Nvidia fungiert) aufgegabelt. Der bedankt sich bei AMD, Mantle für die Vulkan-API beigesteuert zu haben. Das als Basis habe geholfen, Vulkan so schnell ins Rollen zu bringen.

Bitte, bevor Du anfängst Leute zu beleidigen, dass sie alternative Fakten verbreiten, argumentiere doch bitte mit Hinweisen und Quellen. Deine Polemiken sind ja jetzt schon altbekannt, manchmal witzig, aber noch häufiger durchschaubar. Manchmal etwas mehr Objektivität schadet niemanden. Jetzt kommst aber Du und zeigt, was der "grüne Bollerwagen" alles für ROG getan hat.

maximus_hertus
2018-04-19, 17:39:57
Nun hat dem Nvidia den Riegel vorgeschoben, und das for free wird nun "etwas teurer",wenn Arez Events nun nur noch mit rotem Staatssäckel finanziert werden können,und nicht mehr mit des Mitbewerbers Portmonnaie



Nein, so funktioniert das nicht ;)

Da du aber eh nicht an Fakten interessiert bist und einfach nur provozierst, brauche ich hier keinen langen Text schreiben ;)

scully1234
2018-04-19, 17:46:43
Der bedankt sich bei AMD, Mantle für die Vulkan-API beigesteuert zu haben. Das als Basis habe geholfen, Vulkan so schnell ins Rollen zu bringen

Und das heißt jetzt was?

Das sie höflich wie die Etikette es erfordert ,einen Dank aussprechen, und weiter?

Den finanziellen Aspekt ist AMD deshalb trotzdem außen vor, und entkräftet nicht das AMDs Mantel den Bach ab hin ist,weil sie den Schnellschuss den sie Microsoft voraus sein wollten, nicht gegenfinanzieren konnten

Khronos macht die ganze Arbeit, die eigentlich AMD hätte erledigen müssen, wenn sie nur einmal so konsequent am Ball geblieben wären, wie der Mitbewerber mit seinen Softwarepaketen(Cuda,Gamerworks ec pp)

Das einzige was die letzten Jahre lief ,waren die immer wieder gezielten Sticheleien,auf die war immer Verlass, aber gewiss nicht die eigenen Projekte, und nun mittlerweile auch nicht mal mehr die eigenen Hardwareprodukte(auf GPU Ebene sei dazu gesagt) der CPU Part läuft ja wenigstens,wir wollen ja fair bleiben

Und nun entzieht ihnen Nvidia auch noch den Support über das Label, ja das ist bitter , aber gewiss nicht der anderen Problem!

Menace
2018-04-19, 18:24:58
Und das heißt jetzt was?


Dass der rote Bollerwagen mehr für die Kunden tut, was offene Schnittstellen angeht, als nvidia.


Khronos macht die ganze Arbeit, die eigentlich AMD hätte erledigen müssen, wenn sie nur einmal so konsequent am Ball geblieben wären, wie der Mitbewerber mit seinen Softwarepaketen(Cuda,Gamerworks ec pp)


Mantle hat in den Spielen, in denen es implementiert war, doch hervorragend gearbeitet. Vor allem für ältere Prozessoren. Und ich habe es zusammen mit einem Bulldozer noch genutzt, weiß also, worüber ich spreche. :biggrin:

Ich weiß nicht, wie die Entwicklung weiter geht, nachdem es Khronos übergeben wurde. Warum jetzt AMD noch die Arbeit der Khronosgruppe machen müsste, für lau, erschließt sich mir weder logisch noch im Zusammenhang was nvidia bisher geleistet hat. Nach Deiner "Logik" ist es mir allerdings klar. AMD sollte alles machen, nvidia kassieren. :wink:

Das einzige was die letzten Jahre lief ,waren die immer wieder gezielten Sticheleien,auf die war immer Verlass, aber gewiss nicht die eigenen Projekte, und nun mittlerweile auch nicht mal mehr die eigenen Hardwareprodukte(auf GPU Ebene sei dazu gesagt) der CPU Part läuft ja wenigstens,wir wollen ja fair bleiben

Auch hier kann ich wieder nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich arbeite und spiele seit 2,5 Jahren hervorragend und blitzschnell mit Hilfe von OpenCl und einer Nano. Klar, kommt diese nicht ganz an die Effizienz und vor allem an die Leistung von nvidia-GraKas in Spielen bei 1440 p heran, aber ich kann nicht klagen. Ganz im Gegenteil, was die zum Beispiel in Profisoftware wie Capture One leistet ist dank offener Schnittstellen halt doch genial.

Jenseits von schwarz und weiß (von AMD und nvidia) relativieren sich viele Sachen eben doch. Da hilft auch keine vermeintliche "Bollerwagen" und lächerliche "Fakenews"-Rhetorik. Back to topic: Eigentlich baut nvidia solche gute Grafikkarten, dass sie das ganze GPP-Gedöhns nicht nötig hätten. Auch solches Gebaren kann Kaufentscheidungen (zum Beispiel meine) beeinflussen.

Edit: Scully, sorry, aber ich lese deine ganze Nacheditiereien nicht mehr. ;-)

scully1234
2018-04-19, 18:35:11
Dass der rote Bollerwagen mehr für die Kunden tut, was offene Schnittstellen angeht, als nvidia.



Wenns darum geht diesen Schnittstellen ein Free Label zu verpassen stimmt das wohl, aber da wo die eigentliche Arbeit erst entsteht, und es um verbundene horrende Kosten geht, müssen sie sich an die eigene Nase fassen, denn dort traben sie für gewöhnlich hinterher, und das nicht erst seit gestern

dass sie das ganze GPP-Gedöhns nicht nötig hätten.
Und warum?

Damit die großen Events u Marketingkampagnen , von Asus,MSI,Gigabyte u Co ,weiterhin zum größten Teil auf ihr Budget drücken, und der andere sitzt da u dreht Däumchen, kassiert aber die selben Lorbeeren hinterher?

Wozu, wenn der doch noch dazu sowieso kein gutes Wort übrig hat, bzw es nicht wenigstens dabei belassen kann ,sich auf seine Produkte zu konzentrieren u nicht immer diese kindischen Gegenüberstellungen mit Fixxer,poor Volta u nun über Bennett regelrecht sucht?

Oranje7
2018-04-19, 18:44:57
So wie ich die mittlerweile im Internet gefundenen Bilder deute hat sich Nv nicht nur das Label ROG zusprechen lassen...
Sondern auf den AMD Karten steht kein ASUS mehr sondern Arez. Wo bei Nv "ROG" Karten nunmal Asus steht.
Auf der anderen Seite ist die Asus HP gerade down.

Und die 4? Nv Fanboys, welche auch im Forum generell alles Supadupa finden was Nv tut, haben auch mit diesem Thread endlich wieder eine Spielwiese um ihren Unsachlichen Diskusionsstil auszuüben. Der Vega Thread ist ja leider Tot

Menace
2018-04-19, 18:45:28
Wenns darum geht diesen Schnittstellen ein Free Label zu verpassen stimmt das wohl, aber da wo die eigentliche Arbeit erst entsteht, und es um verbundene horrende Kosten geht, müssen sie sich an die eigene Nase fassen, denn dort traben sie für gewöhnlich hinterher, und das nicht erst seit gestern

OpenCl trabt AMD hinterher? :eek: Meine Erfahrungen der letzten 7-10 Jahren mit AMD und nvidia ist eher umgekehrt.

Mantle funktionierte, wie gesagt, ohne Mehrkosten.

Und ehrlich, ich bin sehr froh, dass AMD/ATI der Versuchung widerstand, ein analoges Cuda zu kreieren, als sie die Marktmacht noch hatten.

Jetzt habe ich aber aufgezeigt, dass AMD schon was für Spieler getan hat (und zwar für alle, egal welches GraKa sie nutzten). Was macht nvidia in diese Richtung, damit sie ROG überhaupt verdienen? :confused:

@Scully: Editiere nicht 1000 mal nach, das beantworte ich dann nicht mehr. Und setze Deine Satzzeichen bitte etwas konsequent richtiger. "xyz, xyz".

Screemer
2018-04-19, 18:50:51
So wie ich die mittlerweile im Internet gefundenen Bilder deute hat sich Nv nicht nur das Label ROG zusprechen lassen...
Sondern auf den AMD Karten steht kein ASUS mehr sondern Arez. Wo bei Nv "ROG" Karten nunmal Asus steht.
Auf der anderen Seite ist die Asus HP gerade down.


Unten links steht zumindest hier Asus:

https://www.asus.com/media/global/products/dqCIgepEvbEUfj1B/P_setting_000_1_90_end_500.png

scully1234
2018-04-19, 18:52:23
Und ehrlich, ich bin sehr froh, dass AMD/ATI der Versuchung widerstand, ein analoges Cuda zu kreieren, als sie die Marktmacht noch hatten.

.

Da bist du aber auf dem Holzweg ,der Versuch hieß damals AMD Stream, same Story ,same Result as Mantle

Wenn man was anfängt ,sollte man es auch durchziehen, das ist aber egal wo du hinsiehst AMDs Leidensweg an Inkonsequenz

Menace
2018-04-19, 19:02:24
Da bist du aber auf dem Holzweg ,der Versuch hieß damals AMD Stream, same Story ,same Result as Mantle

Wenn man was anfängt ,sollte man es auch durchziehen, das ist aber egal wo du hinsiehst AMDs Leidensweg an Inkonsequenz

Mantle wurde durchgezogen. Permanent wurde nach Öffnung der Schnittstelle geschrieen (siehe hier im Forum). Gesagt, getan und nun plätschert es vor sich hin. Vielleicht sollte man mal in der Khronos-Gruppe genau hinschauen, warum das jetzt nicht mehr funktioniert. ;)


Die AMD STREAM Technologie umfasst Hardware- und Softwareoptimierungen, die für Hochleistungs-Computing-Workflows und rechenintensive Anwendungen mit OpenCL™, dem offenen und plattformübergreifenden Programmierungsstandard für allgemeine Berechnungen, konzipiert wurden.

Basiert Cuda auch auf OpenCl?

Nochmals. Du brauchst Dich nicht beschweren, OpenCl und AMD-Graka funktioniert bei mir hervorragend. Kein Leidensweg, ganz im Gegenteil. Fehlerlos, schnell und wie ich gar nicht gehofft habe, war die Nano absolut kein Fehlkauf (vielleicht höchstens, dass sie den Asus-Label hat).

scully1234
2018-04-19, 19:13:17
Basiert Cuda auch auf OpenCl?



Wozu?
Es funktioniert für die gestellten Einsatzszenarien, u wird lebhaft supportet, das interessiert letztendlich den Kunden

Nicht ob es ein Free oder Open im Namen trägt, dafür kann er sich nix kaufen, noch seinen täglichen Aufgaben stellen

Das ist lediglich was für die Leute die meinen einem Hersteller ne noblere Gesinnung zu attestieren, wegen den "offenen System" Gedanken. Wenn der aber keine Ambitionen hat das "offene System" zu fördern, ist klar wo das endet

Cuda hat sich durchgesetzt weil man konsequent am Ball geblieben ist, und so ist das ich sagte es bereits ,bei so ziemlich jeder Software des Herstellers

Menace
2018-04-19, 19:34:22
Nicht ob es ein Free oder Open im Namen trägt, dafür kann er sich nix kaufen, noch seinen täglichen Aufgaben stellen


Kleiner Hinweis, was für den Kunden bringt, ob man mit OpenCl arbeitet oder nicht.

Ich nutze Profisoftware, die auf OpenCl setzt. Das bedeutet, ich muss mir keinen Kopf machen, ob meine nächste Grafikkarte nvidia, intel oder AMD ist.

Vielleicht doch, falls es immer noch so sein sollte, dass nvidia bei OpenCl-Anwendungen rumzickt, aber eigentlich sollte das immer laufen. Dass das für Dein Anwendungsprofil wohl keine Rolle spielt, bedeutet nicht, dass Du es verallgemeinern kannst.

Du hast mir aber immer noch nicht verraten, wo sich nvidia so verdient gemacht hat, dass sie für alle Spieler sich verdient gemacht hat, dass sie alleiniger Bezieher von ROG verdient hätten. Ich bin mir aber auch sicher, dass Du deiner bisherigen Argumentation folgend, nicht wirklich um die Sache geht, sondern um die Verteidigung von nvidia, egal, was für einen BS sie abliefern. Von daher bringt wohl auch keine weitere Diskussion was.

Aber eines muss noch gesagt werden: Kynett Bennett hatte Recht. :rolleyes: ;D

Oranje7
2018-04-19, 20:23:05
Unten links steht zumindest hier Asus:


Jop das Bild kenn ich, da hab ich es auch nach längeren Zeit gefunden :freak:
Jedoch bei den Grafikkarten auf den Lüftern siehe Bilder:

Ne olle Vega:
http://ksassets.timeincuk.net/wp/uploads/sites/54/2018/04/asus-arez-920x690.jpg

Eine kleine GP104:
https://gzhls.at/i/10/19/1471019-n0.jpg

Edit: Könnte natürlich auch einfach nicht Final sein

Troyan
2018-04-19, 21:25:42
Natürlich gibt es eine direkte Korrelation zwischen den Brand und der Technik. Die ASUS Rog Notebooks sind im Grunde reine "nVidia-Produkte". Nur in einem Modell wird eine AMD-GPU verkauft. Die ROG Monitor-Sparte war zu erst ein reines "nVidia-Produkt" dank G-Sync und neuster Monitortechnik.

Ohne nVidia wären viele Sparten kaum relevant oder nicht existent.

GSXR-1000
2018-04-19, 22:14:00
Natürlich gibt es eine direkte Korrelation zwischen den Brand und der Technik. Die ASUS Rog Notebooks sind im Grunde reine "nVidia-Produkte". Nur in einem Modell wird eine AMD-GPU verkauft. Die ROG Monitor-Sparte war zu erst ein reines "nVidia-Produkt" dank G-Sync und neuster Monitortechnik.

Ohne nVidia wären viele Sparten kaum relevant oder nicht existent.
Oh mann.
Es spielt schlicht keine rolle, welcher chiphersteller das erste produkt einer brand bildet. Das ist schlicht und ergreifend davon abhaengig zu welchem zeitpunkt die brand entsteht und was zu genau diesem zeitpunkt das adaquate produkt ist.
Eine mischbrand (wie eben zum Beispiel ROG) steht eben genau NICHT fuer einen Chipsatzlieferanten sondern schlicht fuer gamingbezogene Produkte. Sie dienen NICHT dazu einen chipsatzlieferanten zu pushen, sondern einzig und allein dazu, den marktanteil des Consumerproduktlieferanten durch die entsprechende Brand zu staerken. Welche Chipsaetze dazu verbaut werden interessiert ausser objektophilen Fanboys niemand. Es geht einzig um den Brandname und den Marktanteil des Produktherstellers (Beispielsweise Asus).
Das KANN doch nicht so schwer zu verstehen sein?
Asus interessiert es absolut nicht die Bohne wieviel Chipsaetze hersteller A durch seine Brand verkauft, sie interessiert es ausschliesslich wie hoch ihr eigener Anteil ihrer Produkte am Endkundenmarkt dadurch sind.

Oranje7
2018-04-19, 23:13:15
Natürlich gibt es eine direkte Korrelation zwischen den Brand und der Technik. Die ASUS Rog Notebooks sind im Grunde reine "nVidia-Produkte". Nur in einem Modell wird eine AMD-GPU verkauft. Die ROG Monitor-Sparte war zu erst ein reines "nVidia-Produkt" dank G-Sync und neuster Monitortechnik.

Ohne nVidia wären viele Sparten kaum relevant oder nicht existent.

*Hust* bei dieser Argumentation bitte die Historie des brands ROG nochmal lesen. Diese ist hier im Thread auch schon verlinkt worden.
Danach Beitrag überdenken.

BlacKi
2018-04-19, 23:22:35
ich bin gespannt wie wir in einem jahr auf die sache zurückblicken.

Troyan
2018-04-20, 08:47:56
*Hust* bei dieser Argumentation bitte die Historie des brands ROG nochmal lesen. Diese ist hier im Thread auch schon verlinkt worden.
Danach Beitrag überdenken.


Netflix startete als DVD-Verleiher. Der Anfang einer Marke hat keine Bedeutung für die Gegenwart.

Gast
2018-04-20, 09:09:45
Netflix startete als DVD-Verleiher. Der Anfang einer Marke hat keine Bedeutung für die Gegenwart.


Aber bei ROG muss es Nvidia gewesen sein, nicht die mainboards oder headsets oder oder oder. Nein es muss Nvidia alleine sein.

Ich denke wenn es Nvidia wirklich um die Kunden gehen würde hätten sie für dich ein neues Brand verlangt und auch auf die Erpressung mit dem einstellen der Unterstützung verzichten können. Kann echt nicht verstehen, wie irgend jemand das GPP verteidigen kann, das ist einzig und allein gut um die Gewinne von Nvidia zu steigern und ihr Monopol zu fördern.

Oranje7
2018-04-20, 10:42:41
Netflix startete als DVD-Verleiher. Der Anfang einer Marke hat keine Bedeutung für die Gegenwart.


Richtig und Ferrari als Landmaschinenhersteller. Deshalb war ja der Inhalt deines Beiträg gar nicht mal so stimmig.
Aber das lässt du jetzt einfach so weil?

anddill
2018-04-20, 12:31:59
Also ich hab nen ROG Laptop mit HD5870 Grafik, damals noch von ATI. Das war eines der ersten echten Gamer-Notebooks von Asus. Also hat ATI die ROG-Marke bezahlt?

Disconnected
2018-04-20, 19:43:34
Verwirrt die grünen Fanbots doch nicht mit Fakten. Letztendlich verleibt sich NV jetzt einfach fremde Marken ein.

Gast
2018-04-20, 20:37:32
Letztendlich verleibt sich NV jetzt einfach fremde Marken ein.

Das ist reine Spekulation. Ebenso können neue Marken exklusiv für Nvidia geschaffen werden. Es muss keine existierende Marke sein.

unl34shed
2018-04-20, 21:43:28
Das ist reine Spekulation. Ebenso können neue Marken exklusiv für Nvidia geschaffen werden. Es muss keine existierende Marke sein.

Ist doch genauso Spekulation deiner seits, die aktuellen Reaktionen der AIBs zeigen eher etwas anderes und den Vertrag werden wir nie sehen.

scully1234
2018-04-20, 23:00:38
Ist doch genauso Spekulation deiner seits, .

Und? Dürft nur ihr ne Meinung dazu besitzen oder wie ist das?


die aktuellen Reaktionen der AIBs zeigen eher etwas anderes

Die du sicherlich auch Anhand von Fakten belegen kannst, und nicht nur aus purer Anschuldigungsgewohnheit ,aus einem konstruierten Shitstorm heraus

und den Vertrag werden wir nie sehen.

Upps hier sagst du ja schon, das du es nicht kannst, also End of the Story

unl34shed
2018-04-20, 23:24:17
Die du sicherlich auch Anhand von Fakten belegen kannst, und nicht nur aus purer Anschuldigungsgewohnheit ,aus einem konstruierten Shitstorm heraus

Den Titel dieses Threads hast du nicht gelesen oder? Ist das dir nicht Fakt genug?
Alternativ hätte ich noch anzubieten, dass AMD Karten aus den top Gaming Brands von MSI (Gaming X) und Gigabyte (Aorus) geschmissen werden. Sind aber bestimmt auch keine Fakten.

Wer hier an Zufälle glaubt und keinen Zusammenhang mit dem GPP sehen will, glaubt wohl auch noch an Weihnachtsmann und Osterhase :|

scully1234
2018-04-20, 23:38:23
Den Titel dieses Threads hast du nicht gelesen oder? Ist das dir nicht Fakt genug?


Wüsste nicht wieso die Überschrift bzw das Handeln der Boardpartner etwas von dem entkräften sollte, was er gesagt hat

Ich zitiere nochmal

Ebenso können neue Marken exklusiv für Nvidia geschaffen werden. Es muss keine existierende Marke sein.

kannst du davon nun was Belegen ,oder reicht der pure Verdacht ,und euer Wunschdenken schon aus, um daraus ein Faktum zu bauen?

Genausogut kann es sein das die Vergabe der Brands Hersteller forciert ist, weil sie nun mal mit Nvidia mehr Umsatz machen wie mit AMD, und daher das ROG Logo bzw andere schon länger im Umlauf befindliche Brands Nvidia zugestehen

Aber solche Möglichkeiten schließt ihr ja kategorisch aus, weil wo wäre dann der schöne Shitstorm,und die ganzen Freizeitanwälte erst, die im Hinterstübchen schon Anklageschriften basteln, mit dem Frösi Bastelbogen:eek:

Fakt ist nur das ihr anhand der Handlung rein gar nix bewiesen habt, ohne einen Vertrag in dem Nvidia einfordert , eine gesetzte Marke für sich zu vereinnahmen, ohne das die Hersteller bereits aus Eigeninteresse wenn sie in die Finanzbücher schauen , so handeln wie sie handeln!

Letzteres wäre schon ein ziemlicher Zonk , für Bennett u Konsorten

Oranje7
2018-04-20, 23:38:26
In seiner ganz eigenen Welt schon.
Bzw. ändert er seine Fomulierung auch zwischen den "Gesprächspartner" Hauptsache der andere hat unrecht. Argumentation hab ich selten gesehen, eigentlich immer nur Beleidigungen richtung Rot^^

scully1234
2018-04-20, 23:51:36
Du hast übrigens auch schon deine Glanzleistung gezeigt ,mit dem AREZ bzw ROG Brand "ohne Asus Logo" nur um die Story am leben zu halten

Symptomatisch wenn man gerne an dem Shitstorm sich beteiligt

Screemer hat da gegengelenkt, was ich ihm derweil hoch anrechne, auch wenn wir gerne mal gegensetzlicher Meinung sind

Menace
2018-04-20, 23:59:09
Genausogut kann es sein das die Vergabe der Brands Hersteller forciert ist, weil sie nun mal mit Nvidia mehr Umsatz machen wie mit AMD, und daher das ROG Logo bzw andere schon länger im Umlauf befindliche Brands Nvidia zugestehen


Weil andere damit mehr Umsatz machen gehört das Branding nvidia, selbst wenn es Ati mit initiiert hätte? Manchmal sind Deine Argumente richtig knuffig. :D

Ein Fakt ist nicht deshalb ein Fakt, weil Du es mehrmals wiederholst.
Andere Argumente sind keine alternative Fakten, nur weil Du es hier schreibst.
Indizien und bisheriges Verhalten reichen mir komplett aus, um zu sehen, was von nVidia so läuft. Der Rest macht sogar Bennett (übrigens, und das ist jetzt schon hart) glaubt ich dem Typ sogar mehr als Dir. :rolleyes:


Aber solche Möglichkeiten schließt ihr ja kategorisch aus, weil wo wäre dann der schöne Shitstorm,und die ganzen Freizeitanwälte erst, die im Hinterstübchen schon Anklageschriften basteln, mit dem Frösi Bastelbogen:eek:

Inhaltlich war in diesem Abschnitt aber nicht viel zu holen. Dein verzweifeltes Bemühen hier aber zur Not mittels Unterstellungen, Polemik und Beleidigungen hier nvidia zu verteidigen lässt mich nochmals die Frage aufkommen: Arbeitest Du für nvidia oder bekommst Du von denen Geld? Ehrliche Frage, die ich gerne ehrlich beantwortet bekommen würde.

scully1234
2018-04-21, 00:10:27
Arbeitest Du für nvidia oder bekommst Du von denen Geld? Ehrliche Frage, die ich gerne ehrlich beantwortet bekommen würde.

Keineswegs ,mir geht das nur tierisch auf den Sack , das hier immer das gute Bulle böser Bulle Spielchen gespielt wird, weil man den Vorteil ausnutzt großen Konzernen leichter was anzuhängen, was nicht mal im Ansatz bewiesen ist, nur weil die breite Masse so gestrickt ist, und solchen Aktionen eher vertraut ,wenn sie auch noch sensationslüsternd ausgeschmückt werden

#Bildniveau like everywhere sells

Sieht man auch schon bei dem Asus Logo Geschichte, auf den ROG/Arez Brands, da wird systematisch das Märchen weiter gestrickt, und die 0815 Masse übernimmt es ungefiltert

unl34shed
2018-04-21, 00:13:51
Wüsste nicht wieso die Überschrift bzw das Handeln der Boardpartner etwas von dem entkräften sollte, was er gesagt hat

Willst du mich gerade verarschen?
Du wolltest Fakten für das Verhalten der AIBs und das passt dir nicht und jetzt kommst du mit was anderem?

Ich zitiere nochmal

Ja, das hättest du oben vllt. auch Zitieren sollen, wenn du dich darauf beziehst. Hast du aber nicht! Also was soll der Scheiß?


Genausogut kann es sein das die Vergabe der Brands Hersteller forciert ist, weil sie nun mal mit Nvidia mehr Umsatz machen wie mit AMD, und daher das ROG Logo Nvidia zugestehen

Wären den AIBs AMD egal, hätte ASUS nicht eine neue Marke dafür eingeführt, sondern sie einfach komplett hinten runter fallen gelassen. Hat man aber nicht. Man hat Geld in die Hand genommen um AMD weiterhin eine Plattform zu bieten.

Du kannst doch nicht ernsthaft leugnen, dass alles aktuell für die Story von Kyle Bennett sprechen?
Fakt ist, dass alle drei AIBs nach bekannt werden des GPP ihre bestehenden AMD Produkte aus deren Top Gaming Brand gestrichen haben.
Hätte das nur einer oder zwei gemacht, könnte man davon ausgehen, dass es nicht so im GPP steht. Wenn es alle drei machen ist es eher Wahrscheinlich, dass es so von Nvidia gefordert wurde.
Fakt ist auch, dass eben nicht ein extra Branding für Nvidia erstellt wurde. Ist doch deren Forderung: Sie wollen ihre eigene Brand beim AIB zur besseren Unterscheidung.

Wo sind die "FU Nvidia" Edition der AIBs, wenn Nvidia einfach nur eine eigene Brand wollten in der nicht AMD mit beworben wird? Wäre doch die logischste Konsequenz, wenn es nicht um ROG, Gaming X und Aorus geht. Oder nicht?

Nvidia will damit ihre Marktmacht ausbauen und das geht besser mit Übernahme der Top Brands der AIBs und nicht mit was neuem und unbekannten.

scully1234
2018-04-21, 00:24:54
Willst du mich gerade verarschen?
Du wolltest Fakten für das Verhalten der AIBs und das passt dir nicht und jetzt kommst du mit was anderem?


Das frag ich dich

Du willst anhand einer Überschrift und Handlungsweißen der Boardpartner ersehen, das hier was illegales läuft

Fakten zu den Anschuldigungen hast du nicht gebracht, genau sowenig wie du widerlegen kannst, was ich oben sagte, bezüglich des selbstgetriebenen Handelns der AIB ,weil man seinem besten Pferd im Stall nun mal den besten Hafer zugesteht

Ohne Vertrag der das klipp u klar außweist , was ihr für unlauter haltet , ist es bestenfalls deine Auslegung der Story

Noch ist jeder unschuldig ,solange die Schuld nicht bewiesen ist, auch wenn hier einige meinen , die Rechtslage anders zu deuten



Nvidia will damit ihre Marktmacht ausbauen und das geht besser mit Übernahme der Top Brands der AIBs und nicht mit was neuem und unbekannten.

Fun Fact das will jeder Konzern:eek:

Für letzeres wäre es nun langsam mal schön ,wenn du dafür auch was handfestes hast, und nicht nur könnte ,hätte ,wäre ,vielleicht... so wie das Bennett gemacht hat, um sich seinen Clickbait Artikel zu basteln

maximus_hertus
2018-04-21, 00:31:08
Im Prinzip ist doch alles gesagt. Eigentlich kann man hier zu machen, da nichts mehr sinnvolles zu erwarten ist.

Die Zeit wird zeigen, wie es weiter geht.

Vielleicht tun sich ja Intel, AMD und diverse PEripherie HErsteller zusammen und gründen ein Anti-nVidia-Gaming Brand. Das darf dann nur benutzt werden, wenn keine nV Hardware verbaut ist ;) Das wäre doch interessant.

Oranje7
2018-04-21, 00:56:36
Du hast übrigens auch schon deine Glanzleistung gezeigt ,mit dem AREZ bzw ROG Brand "ohne Asus Logo" nur um die Story am leben zu halten

Symptomatisch wenn man gerne an dem Shitstorm sich beteiligt

Screemer hat da gegengelenkt, was ich ihm derweil hoch anrechne, auch wenn wir gerne mal gegensetzlicher Meinung sind

Die zwei Bilder die ich gepostet habe sind dir aber aufgefallen?

unl34shed
2018-04-21, 01:05:19
Ohne Vertrag der das klipp u klar außweist , was ihr für unlauter haltet , ist es bestenfalls deine Auslegung der Story

Oder man glaubt halt was Bennett schreibt, der den Vertrag wohl schon gesehen hat:
https://hardforum.com/threads/geforce-partner-program-impacts-consumer-choice.1955963/page-17#post-1043528872

Deckt sich 1zu1 mit dem was gerade passiert. Aber davon hältst du ja nichts...

Wenn man aner das unwahrscheinliche ausschließt bleibt nur noch das wahrscheinliche übrig

scully1234
2018-04-22, 16:38:40
Oder man glaubt halt was Bennett schreibt,


https://youtu.be/kKz8gTsH1yg?t=145

Ein "investigativer" Journalist der sich bezahlen lassen muss ,von einer Firma die berechtigtes Interesse hat, etwas in eine bestimmte Richtung zu drücken:freak:

und dann gleich einen auf Walter Ulbricht machen;D

https://hardforum.com/threads/nvidia-starts-disinformation-gpp-campaign.1958917/

Komisch das er nicht sofort seinem Journalisten Kollegen mit nem Anwalt droht ,wenn es nicht stimmt was dort geäußert wird, war doch sonst nicht verlegen den halben Artikel über solchen Scheiss zu reden

Die letzte Pfeife, und das von der FTC Ermittlung gegen Nvidia, war auch der größte Scoop ever, weil ebenso nicht real

Denniss
2018-04-22, 18:01:53
Wenn nvidia jetzt schon den Holzhammer raushaut um Journalisten zu beschmutzen und dabei willige Partner findet - hey wer bezahlt die eigenlich für den FUD den sie verbreiten ?

unl34shed
2018-04-22, 18:13:27
https://youtu.be/kKz8gTsH1yg?t=145

Ein "investigativer" Journalist der sich bezahlen lassen muss ,von einer Firma die berechtigtes Interesse hat, etwas in eine bestimmte Richtung zu drücken:freak:

a) gibt er in dem Video nur Gerüchte wieder. Was er auch mehrmals so betont... :confused:
b) wurde das doch schon längst von Bennett dementiert.
c) wäre da Geld geflossen, mit dem Dementi, wäre Bennett richtig im Arsch, sollte er hier gelogen haben. Weshalb man wohl glauben kann, dass da kein Geld geflossen ist.

E: das Video mal zu ende geschaut? Der sieht das GPP genauso kritisch wie alle anderen auch...

Mancko
2018-04-23, 08:54:36
a) gibt er in dem Video nur Gerüchte wieder. Was er auch mehrmals so betont... :confused:
b) wurde das doch schon längst von Bennett dementiert.
c) wäre da Geld geflossen, mit dem Dementi, wäre Bennett richtig im Arsch, sollte er hier gelogen haben. Weshalb man wohl glauben kann, dass da kein Geld geflossen ist.

E: das Video mal zu ende geschaut? Der sieht das GPP genauso kritisch wie alle anderen auch...

Geld ist da sicherlich nicht geflossen aber AMD wird sicherlich hier und da ein paar Incentives für ihn gehabt haben. Kyle wechselt sehr oft von einem Extrem ins Nächste. Zu letzt hatte er AMD und Roy Taylor im Visier und war somit bei AMD nicht wirklich wohl gelitten. Insofern war es aus seiner Sicht mal wieder Zeit in die andere Richtung zu schießen. Der dürfte jetzt mit Nvidia auf Kriegsfuss stehen. Aber keine Angst. Seit ich 3D Grafikkarten verfolge hat er schon zwei Mal davor in die jeweils andere Richtung geschossen und sich auf der jeweiligen Seite unbeliebt gemacht.