PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussion zu: Hardware- und Nachrichten-Links des 27. April 2018


Leonidas
2018-04-28, 11:49:23
Link zur News:
https://www.3dcenter.org/news/hardware-und-nachrichten-links-des-27-april-2018

Gast
2018-04-28, 12:13:02
Die Frage ist nur, ob (echte) RayTracing-Grafik zur nächsten Konsolen-Generation überhaupt schon spruchreif sein kann: Vermutlich jedoch nicht, die Hardware-Anforderungen sind für ein Produkt des Jahres 2020 dafür (viel) zu hoch.

Dafür benötigt man dedizierte Hardware wie bei den PowerVR Chips. GPGPU-Raytracing ist dafür viel zu ineffizient.
https://www.youtube.com/watch?v=ND96G9UZxxA&t=120

Rabiata
2018-04-28, 15:08:31
AMD dürfte jetzt erst einmal noch selbst evaluieren und sagen wir ab Sommer 2018 seine Partner dabei mit einbeziehen. Dies würde somit auf einen Launch von Zen 2 bzw. Ryzen 3000 im Frühling bis spätestes Sommer 2019 hinauslaufen.
Von "Sommer" steht aber nichts in der Meldung bzw. im Transkript. Nur "dieses Jahr". Es könnten also Testexemplare im Dezember 2018 rausgehen und die Verfügbarkeit am Markt Ende 2019 so weit sein.

Früher wäre natürlich nett, aber die Festlegung auf Sommer klingt schon ein bisserl nach Wunschdenken.

Fallback
2018-04-28, 15:41:46
Zum Thema SSDs:

Geht mir genauso, SATA ist mir schnell genug, die Vorteile von M2 oder PCIe beim Starten von Programmen oder beim Laden von Spielen sind so gering, dass sich der Aufpreis nicht lohnt.
Ich brauche eher mehr Kapazität und da ist das P/L Verhältnis bei SATA-SSDs wesentlich besser.

unl34shed
2018-04-28, 20:07:18
Bei den SSDs geht es primär ja auch nur um die geringeren Latenzen, da man im Vergleich zur HDD nicht erst darauf warten muss bis der Lesekopf platziert ist. Naja, bis auf einige spezielle Anwendungen, die die Bandbreite brauchen.

OBrian
2018-04-28, 23:21:30
Natürlich ist es auch einfach schön, eine 4-GB-Datei in gefühlt drei Sekunden entpackt zu haben, statt sich minutenlanges Gerödel einer Festplatte anhören zu müssen, selbst eine SATA-SSD braucht ein bisschen länger.

Aber vorteilhaft ist in erster Linie die Bauform, wenn man eine M.2-SSD einfach an die Platine klatschen kann, statt irgendwelche Kabelorgien veranstalten zu müssen. In Notebooks sowieso nötig, aber auch in kleinen Desktopgehäusen sehr willkommen. Und SATA-Kabel sind auch einfach etwas fehleranfälliger als die mechanisch stabile Steckverbindung M.2. Wie sich das mit U.2-Kabeln entwickelt, wird man sehen. Jedenfalls kommen wir mit diesem Verbindungsstandard ziemlich lange hin.

Die Hersteller werden wohl jetzt erstmal ihr Augenmerk auf Preis und Kapazität richten (müssen), statt in erster Linie immer noch schnellere SSDs anzubieten.

(Ryzen 3000)
Früher wäre natürlich nett, aber die Festlegung auf Sommer klingt schon ein bisserl nach Wunschdenken.
So aus der Luft gegriffen ist es nicht, immerhin verfolgt AMD nun schon seit einiger Zeit den Plan, jedes Jahr seine Chips zu erneuern. Und sie sagen, dass es ihnen wichtig sei, bestimmte Zeitpunkte im Jahr zu erwischen, wo das große Geschäft gemacht wird. Was im Q4 beim Endverbraucher steht, wird im Spätsommer/Herbst von den OEMs zusammengebaut, d.h. die CPU muss dann en masse verfügbar sein. Ein Start im Frühsommer paßt dazu ganz gut. Diese Termine halten sie jetzt seit einigen Jahren auch ein.

Also ich denke, dass sie rechtzeitig Redaktionsschluss im Design-Atelier gemacht haben, damit der Chip lauffähig fertig wird. Im Zweifel wird dann eben auf das ein oder andere Feature verzichtet, so z.B. hörte man bei der Zen-Architekturvorstellung auch an einigen Stellen sinngemäß "das haben wir nicht hingekriegt, kommt aber in der nächsten Version". Besser als das Vorjahresmodell ist es so oder so.

D.h. früher haben sie versucht, einen bestimmten Chip möglichst schnell fertig zu bekommen, heute versuchen sie, zu einem bestimmten Termin möglichst viel neues Design unterzukriegen. Ein grundlegender Unterschied.

Platos
2018-04-29, 00:28:01
Frage: Forscht bzw. beteiligt sich Sony finanziell eigentlich an der Entwicklung von Foveated Rendering bzw. Eye tracker ? Das wäre gerade für Sony einen enormen Vorteil. Gepaart mit einer PS5 (angenommen 13-15 TFlops) wäre damit locker 2560x1440 pixel pro Linse drinn. Die Jetztige Brille von Sony ist ja ein Witz quasi.

Da wäre dann quasi auch das Kaufargument.

Bezüglich SSD: Die "schnellen" NVME SSDs sind bei den Zugriffszeiten auch nicht so weit von normalen Sata-SSDs entfernt. Das ist ja auch der Grund, warum es sich eigentlich kein Stück lohnt, so eine zu kaufen. Es sei denn, man braucht wirklich diese hohe Datenrate (ist aber in den meisten Fällen nicht der Fall). Und der m.2 Faktor ist ja nicht teurer als Sata. Es gibt doch meistens beide Versionen, etwa gleich teuer, aber auch gleich schnell.

Gast
2018-04-29, 11:42:52
Früher wäre natürlich nett, aber die Festlegung auf Sommer klingt schon ein bisserl nach Wunschdenken.

Es ist klarerweise eine Spekulation, aber nicht unbedingt eine unwahrscheinliche.

AMD hat bereits zu Jahresanfang gesagt, dass das Zen 2 Design fertiggestellt ist.

Damit sollte das Tapeout eigentlich schon durch sein. 1 Jahr vom Tapeout zum kaufbaren Produkt klingen nicht unrealistisch, wenn es keine größeren Probleme gibt.