PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussion zu: Als wie kritisch wird die Problematik der max. Boost-Taktraten ...


Leonidas
2019-09-15, 10:10:30
Link zur Umfrage:
https://www.3dcenter.org/umfrage/als-wie-kritisch-wird-die-problematik-der-maximalen-boost-taktraten-von-ryzen-3000-angesehen


Link zur Umfrage-Auswertung:
https://www.3dcenter.org/news/umfrage-auswertung-als-wie-kritisch-wird-die-problematik-der-maximalen-boost-taktraten-von-ryze

Elite_Warrior
2019-09-15, 10:17:56
Als 3700X Käufer: Ich wusste anhand der Benches schon vorher was mich erwartet und daher kein Halsbruch. Sehe ich als Schönheitsfehler an. Aber was ich AMD vorwerfe ist schlechtes Marketing. Das hätte echt nicht sein müssen. Hätte man 100-200MHz weniger auf die Packung geschrieben gut wärs. Als Nebeneffekt hätte man AMD sogar gelobt wenn die CPU mal darüber liegen würde.

gnomi
2019-09-15, 11:16:13
[x] Intel-User: Letztlich nur ein Schönheitsfehler

Die Leistung stimmt ja, aber ein bisschen Etiketten Schwindel ist es schon.
Natürlich will man ja auch super dastehen.
Ich erinnere da mal an die Plus Bezeichnungen beim Athlon 64.
Auf die MHz wird eben leider sehr geguckt und alle Hersteller kämpfen mit harten Bandagen im Markt und sind eben keine Underdogs, sondern milliardenschwere börsennotierte Unternehmen. :wink:

Lehdro
2019-09-15, 11:17:38
Diese Problematik trennt die Spreu vom Weizen. Zumindest in der Techpresse: Während die Leute die wirklich Testen das Update allgemein als großen Schritt vorwärts bewerten (GN, HWU etc) und die eigentlich nur rein kosmetische Natur des Taktratenverhaltens ansprechen, aber im Endeffekt wegen der erzielten Leistung verneinen, reiten die anderen (der8auer) auf dem Shitstorm der "Schummelsoftware" Vorwürfe mit und ignorieren die Performance während sie sich an isolierten Taktratendiagrammen aufgeilen.

Also, als AMD User: [x] Schönheitsfehler, der uns gratis noch mehr Leistung als vorher gebracht hat (effizienteres Boostverhalten mit dem Update).

iamthebear
2019-09-15, 11:58:41
Das ganze ist etwas kompliziert.

Grundsätzlich würde ich solche Dinge für die Käufer sogar positiv sehen. Alle Reviews wurden mit den niedrigeren Taktraten durchgeführt und anhand dessen fällen die Käufer ihre Entscheidung. Wenn AMD hier noch Performanceverbesserungen bringt, ist ein nettes Plus ähnlich einen neuem Grafiktreiber, der noch 1-2% drauf legt.

In diesem speziellen Fall des Single Core Boosts ist jedoch das Problem, dass so gut wie keine Seite brauchbare Single Core Tests macht. Hier wird einfach ein Multimedia Benchmark wie Cinebench auf 1 Kern ausgeführt, statt dass man sich nach brauchbaren Alternativen umsieht. Hier war es in der Tat so, dass viele Käufer teilweise wirklich die Boost Takraten laut Datenblatt nachgelesen haben und sich anhand dessen eine voraussichtliche Single Core Leistung errechnet haben, die nicht erfüllt wurde.

Insgesamt ist der Unterschied allerdings so gering, dass ich hier nicht wirklich ein Problem sehe.

LoganKell
2019-09-15, 11:59:17
Natürlich hat sich da AMD selber ein Bein gestellt, hier sollte man dem Marketing auf die Finger klopfen. Das ganze ist aus meiner Sicht für den Alltagsbetrieb absolut vernachlässigbar.
Wenn sich jetzt der eine oder andere Benmark Fanatiker betrogen fühlt ist das sein Problem. Mich wundert es schon etwas das auf AMD jetzt so herum geritten wird aber Intel teils wesentlich weniger Kritik einstecken soll. Kleines Beispiel: Der 9900k, dieser CPU verbraucht im Normalbetrieb extrem mehr, teils doppelt so viel (95Watt, teils bis zu 200Watt) Das ist für mich viel relevanter.

aufkrawall
2019-09-15, 12:09:37
Die Umfrage wird schon falsch eingeleitet: Weniger die Taktraten im "Auslieferungszustand" (also initiale Launch-Biose) waren das Problem, sondern die Verschlechterung nach dem ABB (?)-Agesa.

Und ja: Es war offenkundig ein Problem, 72 vs 77 min-fps Far Cry New Dawn bei HWU. So viel zu dem Unsinn, es wäre nur ein Auslesefehler von HWinfo gewesen...
Aber jetzt ist dann wohl alles gut, und das ist die Hauptsache.

LeXTul
2019-09-15, 12:13:12
AMD bekommt aktuell für das was sie technisch abgeliefert haben fast auschließlich positive Presse. Wann gabs das zuletzt ?
Und durch so nen Marketing Fehler gibts negative Presse, das muss echt nicht sein.

Mortalvision
2019-09-15, 12:31:57
Es steckt auch technischer Mangel dahinter. Warum tut AMD die Chips nicht stärker binnen?

Lehdro
2019-09-15, 13:09:28
Die Umfrage wird schon falsch eingeleitet: Weniger die Taktraten im "Auslieferungszustand" (also initiale Launch-Biose) waren das Problem, sondern die Verschlechterung nach dem ABB (?)-Agesa.
Dazu gab es Videos u.a. von GN & HWU: Dort stimmten die Taktraten und die Leistung überein. Andere berichteten von weniger angezeigtem Takt, aber selber Leistung.

samm
2019-09-15, 13:13:12
Es steckt auch technischer Mangel dahinter. Warum tut AMD die Chips nicht stärker binnen?Es steckt doch eher ein Marketing-Mangel dahinter. Weshalb nicht einfach mit 100MHz weniger vermarkten, und die Leute sich über manchmal unerwartet höhere Boost-Taktraten freuen lassen? Und weshalb das infamous Hallock Video mit den "200MHz +" so produzieren und veröffentlichen? Wie gut kennt das Marketing die eigenen Produkte überhaupt?

Die Sache an sich ist eigentlich absolut irrelevant, ist aber schlecht für die Marke.

Daredevil
2019-09-15, 13:15:54
Ist AMD halt auch selbst schuld.
Sie wollen in den Premium Bereich gehen und Premium Preise verlangen, also müssen sie nun auch das leisten, was sie versprechen.
Wenn man sich nen Budget Ryzen holt und der RAM nicht so mitspielt, ist das gerne schnell vergessen, weil der Preis trotzdem passt. Holt man sich aber nen Arschteures X570 mit nem 500€ Prozessor, haben solche AMD-Kinderkrankheiten hier einfach nichts verloren und schon gar nicht beworben, was man nicht halten kann.

4600 bewerben und 4500 liefern bricht die Erwartungen.
4400 bewerben und 4500 leisten übertrifft die Erwartungen.
Einfach mal real bleiben und nicht im 7nm Hype abheben, dann passt das schon.

Popeljoe
2019-09-15, 13:29:00
AMD User. Dämliche Marketing Idioten, technisch stellt das Ganze doch null Problem dar. Dieses "aufdickeHosemachen" nervt. Marketing eben.

IchoTolot
2019-09-15, 13:57:53
[x] Intel-User: Sicherlich ein Negativ-Punkt, aber überlebbar.

Es ist eine beworbene Eigenschaft die auch so verkauft wird. Daher sehe ich es schon als kritischer an als vielleicht andere. Nichts desto trotz sind dei Ryzen richtig gut.

Das neue 8auer Video ist auch gut. Die 4.65 Ghz die man in PC Mark 10 laut AMD ja sieht weil es realitätsnäher ist, liegen nur dann kurz an, wenn die berechnung vorbei ist. ^^ Wenn last anliegt takten die CPUs dennoch recht niedrig.

aM8I7NfpzXQ

Schnoesel
2019-09-15, 14:38:44
Die Umfrage wird schon falsch eingeleitet: Weniger die Taktraten im "Auslieferungszustand" (also initiale Launch-Biose) waren das Problem, sondern die Verschlechterung nach dem ABB (?)-Agesa.

Und ja: Es war offenkundig ein Problem, 72 vs 77 min-fps Far Cry New Dawn bei HWU. So viel zu dem Unsinn, es wäre nur ein Auslesefehler von HWinfo gewesen...
Aber jetzt ist dann wohl alles gut, und das ist die Hauptsache.

Was hat denn bitte der beworbene SC Boost mit der Performance in einem Spiel zu tun in dem der SC Boost nie anliegt? Ja eigentlich gar nix.

--> in Ermangelung an überhaupt einer Anwendung die rein auf SC setzt (synthetische Benches ausgenommen) ist es demnach gar kein Problem und war es auch nie.

PS: In 10 Jahren fabuliert der Landwirt immer noch über irgendeinen Boost der ihm angeblich versprochen wurde...

aufkrawall
2019-09-15, 14:42:58
Was hat denn bitte der beworbene SC Boost mit der Performance in einem Spiel zu tun in dem der SC Boost nie anliegt? Ja eigentlich gar nix.

Wer sagt denn, dass in New Dawn teilweise im GPU-Limit nie der SC Boost anliegt?

Schnoesel
2019-09-15, 14:53:12
Und im GPU Limit soll der SC Boost der CPU entscheidend sein um von 72 auf 77 FPS min zu kommen rly? da brauche ich auf deine Frage gar nicht zu antworten (der liegt in keinem Spiel an egal ob GPU oder CPU Limit)

Rabiata
2019-09-15, 14:58:14
Schön, wie einig sich die Intel- und AMD- User in den Umfrageergebnissen sind. Die paar extrem parteiischen Fanboys im Forum sind also nicht typisch für die Leserschaft. Mein Vertrauen in die Menscheheit ist wieder hergestellt :smile::wink:

Freestaler
2019-09-15, 16:58:10
1. 0,6% mehr Takt soll fast 7% mehr Leistung bringen? Ist wohl generell was verbessert worden.
2. Mortalvision, Quelle für den "technischer Mangel" oder noch immer gelabbere? Der gleiche CPU in einem anderen Board übertrifft den Boost. Also Mangel des CPU? Ist der den Langsamer als beim Review oder als Beworben? Erreicht er den Baseclock nicht?
3. Max Boost steht bei AMD sowohl Homepage wie auch auf den Boxen selbst, wisst ihr was ein "Max" boost ist?
4. Nichtmal Intel hält SC boost immer Stichwort AVX lasten. Hat Intel also auch ein "technischer" Mangel? Sollten wir daher diskutieren wie man dem Kunden "Mhz" mit den aktuellen Boosttechnologie deklarieren darf? Ist hier ne ISO/Din fällig?
5. Daredevil, was wurde dann beworben und nicht gehalten? Meinst du die HEDT Intel Review mit den Presse Biosen mit Open TDP von Skylake-X? Die Biosversionen, welche nie beim Kunden ankamen ;-)

Und weil so schön ist "MAX Boost" nicht Average, nicht Minimum, nicht SC CB20 Bench:


ps: Ja, ich bin kein Intelfan. Und ja, jetzt wo die CPU über den Maxboost gehen stimmt die Deklaration nicht. Wollt ihr euch nun darüber aufregen?

aufkrawall
2019-09-15, 17:02:57
Und im GPU Limit soll der SC Boost der CPU entscheidend sein um von 72 auf 77 FPS min zu kommen rly?

Durchaus möglich, wenn bei den min-fps ein Thread z.B. fürs Streaming stark belastet wird und der Rest warten muss...

Gast
2019-09-15, 18:56:05
Am Ende zählt nur was an Perfomance raus kommt. Das war spätestens nach den Reviews eine Woche nach Release klar. Alles andere ist doch nur rein akademischer Natur. Sommerloch...

Gast
2019-09-15, 20:25:40
Es ist eigentlich nur ein Schönheitsfehler, dennoch ein extrem dämlicher.

Dennoch gehört das gesamte Marketing von AMD gefeuert. Da arbeiten sich die Ingenieure den Arsch ab, um endlich eine Hardware zu haben die weitestgehend mit der Konkurrenz mithalten kann, und dann versaut es einem die andere Abteilung derart.

Dabei wäre es doch viel intelligenter gewesen, niedrigere Taktraten anzugeben, die ganze Presse berichten zu lassen wie toll die CPUs sogar über ihre nominellen Taktraten boosten und damit im Endeffekt noch deutlich positivere Presse zu erzeugen.

Jetzt ist ganz AMD natürlich im Alarmmodus den Schaden so gut es geht zu minimieren.
der8auer hat das ja sehr schön analysiert, wirklich sinnvoll können die CPUs anscheinend die versprochenen Taktraten nicht halten, also passt man den Boostalgorithmus so an, dass dieser anscheinend auch nachdem Last anliegt noch kurzzeitig aktiv ist, und dabei einsprechend hohe Taktspikes erzeugt damit zumindest auf dem Papier die angegebenen Taktraten erfüllt werden, auch wenn das natürlich eine reichlich dämliche Energieverschwendung ist.

Was man natürlich nicht vergessen darf ist, dass praktisch alle Youtuber und große Hardwareseiten auf Highend-Boards mit riesen Kühlern, oder sogar Wasser testen.

Damit wird jetzt scheinbar der Takt einigermaßen erreicht, wenn auch zu Zeitpunkten wo es total sinnlos ist, aber gut.

AMD Marketing verspricht aber, dass das was auf der Box steht mit "normaler" Hardware erreicht werden soll, und man mit entsprechend potenter Hardware dank PBO nochmal darüber hinaus kommen soll. Davon ist aber auch noch immer wirklich nichts Sichtbar.

Auf diesen Highend-Systemen fehlt ja wirklich kaum etwas zu den versprochenen Taktraten, bzw. sie werden ja mittlerweile auch kurzzeitig erreicht oder sogar übertroffen. Die Unterschiede fallen aber schon eher in Richtung Messungenauigkeit, was hier auch zu erwarten war.

Wie man aber an der ursprünglichen Umfrage von der8auer gesehen hat, gibt es da doch eine immense Streuung. Und auch wenn der größte Teil damals (außerhalb vom 3900X) im Bereich von 50-100MHz zu niedrig gelandet ist, und damit keine nennenswerten Verbesserungen zu erwarten sind, war der Anteil jener die 300MHz oder mehr darunter waren nicht zu verachten.

Und da sollte es durchaus auch in den Bereich gehen, in dem es auch reale Performanceunterschiede gibt.
Nun ist natürlich auch zu erwarten, dass ein Großteil der Zuseher eines derartigen Kanals auch nicht unbedingt Einsteigerhardware verwendet, und der Anteil an Enthusiasten die dann auch noch bei der Umfrage mitmachen nochmals größer sind.

Trotzdem gab es eine bedeutende Anzahl an Teilnehmern die schon sehr deutlich den angegebenen Boosttakt verfehlten.

Es wäre interessant zu wissen wie es mit Hardware aussieht die nicht unbedingt aus dem Highend-Bereich kommt, und ob es da nennenswerte Änderungen gibt.

Gast
2019-09-15, 20:44:05
Diese Problematik trennt die Spreu vom Weizen. Zumindest in der Techpresse: Während die Leute die wirklich Testen das Update allgemein als großen Schritt vorwärts bewerten (GN, HWU etc) und die eigentlich nur rein kosmetische Natur des Taktratenverhaltens ansprechen, aber im Endeffekt wegen der erzielten Leistung verneinen, reiten die anderen (der8auer) auf dem Shitstorm der "Schummelsoftware" Vorwürfe mit und ignorieren die Performance während sie sich an isolierten Taktratendiagrammen aufgeilen.

Also, als AMD User: [x] Schönheitsfehler, der uns gratis noch mehr Leistung als vorher gebracht hat (effizienteres Boostverhalten mit dem Update).

Wenn man sich mal ansieht was ABBA macht um die Taktraten kurz im Log zu haben wird mir schlecht , ich seh’s ja bei meinem 3800X ,zwischen den Berechnungen kurze überschwinger fürs Etikett versrschen kann ich mich selber.

ActionNews
2019-09-15, 21:22:13
Letztendlich ein Wirbelsturm im Wasserglas. Ehrlich gesagt interessiert mich der Takt nicht solange die Leistung stimmt. Die 25 MHz die meinem 3900X an die 4,6GHZ fehlen machen den Kohl jetzt auch nicht fett. Das ist ja fast schon ein Rundungsfehler.

Ich meine es ist ja schön und gut wenn Leute darauf hinweisen und AMD eventuell auch auf die Finger klopfen aber der8auer übertreibt es gerade ein wenig. Er hat sich an dem Thema festgebissen und alleine die Arroganz zu meinen ER sei der Grund warum AMD mit einem BIOS update reagieren müsse lässt mich etwas an Größenwahn denken. Sehr kleinkariert der Herr 8auer.

Gast
2019-09-15, 22:53:38
Ist AMD halt auch selbst schuld.
Sie wollen in den Premium Bereich gehen und Premium Preise verlangen, also müssen sie nun auch das leisten, was sie versprechen.
Wenn man sich nen Budget Ryzen holt und der RAM nicht so mitspielt, ist das gerne schnell vergessen, weil der Preis trotzdem passt. Holt man sich aber nen Arschteures X570 mit nem 500€ Prozessor, haben solche AMD-Kinderkrankheiten hier einfach nichts verloren und schon gar nicht beworben, was man nicht halten kann.

4600 bewerben und 4500 liefern bricht die Erwartungen.
4400 bewerben und 4500 leisten übertrifft die Erwartungen.
Einfach mal real bleiben und nicht im 7nm Hype abheben, dann passt das schon.

Seh ich nicht so , grundsätzlich sollte auch ein 100 € Prozessor und ein 50€ Board halten was versprochen wird.
Ich kenne bis dato auch keinen Duron /Celeron/Athlon der der seine beworbenen Taktraten nicht hält geschweige den erreicht .
Ich brauche zur Zeit zum Glück keine Hatdware schau mir solche Geschichten aber trotzdem kritisch an.

Legendenkiller
2019-09-16, 08:57:55
Letztlich zählen die Benchmarkergebnisse.
Mit welchen Takt die geschafft werden ist egal.

AMD hätte sich aber ein Gefallen getan einfach 100mhz weniger anzugeben.
Dann hätte sie jetzt positive Meldungen das ihre neuen CPUs manchmal sogar höher takten als auf der Packung steht.

Ganz klarer Marketingfehler.

Negativ wäre, wenn die Testmuster Handverlesen gewesen sind, also mehr Takt schaffen als das was man nun im Laden kaufen kann.

Aroas
2019-09-16, 10:05:55
Schaut man sich die Leistungvergleiche mit niedrigeren und höheren Boost Raten an, so existiert kaum ein Unterschied.

Das laute Lammentieren über zu geringen Boost Takt ist somit einfach nur dämlich. So oder so sind die Ryzen 3000 sehr gute CPUs zu vergleichsweise günstigen Preisen. Was verdammt will man eigentlich noch mehr?

Leonidas
2019-09-16, 10:53:12
Schön, wie einig sich die Intel- und AMD- User in den Umfrageergebnissen sind. Die paar extrem parteiischen Fanboys im Forum sind also nicht typisch für die Leserschaft. Mein Vertrauen in die Menscheheit ist wieder hergestellt :smile::wink:


Ist mir auch aufgefallen und als positiv bewertet worden.

Birdman
2019-09-16, 11:46:16
Für mich geht das ganze in Richtung des damaligen GTX970 Debakels.

Ich finde es zwar auch eine Frechheit was sich das AMD Marketing hier geleistet hat, eine praktische Auswirkung hat es aber eigentlich keine.
Ich habe mir den 3900x nicht wegen der 4600Mhz Aufschrift auf der Verpackung gekauft, sondern wegen der Balken im PCGH Benchmark-Parcours - und auf letzteres hat die Boost-Schummelei keinerlei Einfluss.

gbm31
2019-09-16, 13:26:12
... ist schon schwierig den Begriff "maximal" zu verstehen...

Birdman
2019-09-16, 13:43:31
... ist schon schwierig den Begriff "maximal" zu verstehen...
wenn etwas nie erreicht wird, dann ist "maximal" durchaus der falsche Begriff und es ist auch OK dass sowas bemängelt wird.

aufkrawall
2019-09-16, 13:46:35
Für mich geht das ganze in Richtung des damaligen GTX970 Debakels.

Ich versuche, Worte für eine Antwort zu finden, doch ende jedes Mal hiermit:
:facepalm:

Exxtreme
2019-09-16, 13:56:24
Für mich geht das ganze in Richtung des damaligen GTX970 Debakels.

Nein, ist es nicht. Der Punkt ist, der maximale Boost ist erreichbar auch wenn er in der Praxis eher selten bzw. bei recht vielen Leuten offenbar nie erreicht wird. Da das noch von vielen anderen Faktoren abhängt. GTX970 hatte defakto ein 224 Bit Speicherinterface obwohl auf der Packung 256 Bit drauf standen. Ein Speicherdurchsatz mit 256 Bit war da zu keinem Zeitpunkt erreichbar.

Leonidas
2019-09-16, 13:58:33
Das ist eigentlich weniger wichtig, weil das wurde ja schon über die Balkenlänge abgebildet. Was die Balkenlänge nicht abbilden konnte, war die Limitierung auf 3,5 GB.

Th3o
2019-09-16, 14:13:54
Bei der 970 waren es immerhin 20% gelogen, beim Ryzen 2-3%. Das ist schon eine andere Hausnummer.

JVC
2019-09-16, 14:44:39
"x-Intel-User: Letztlich nur ein Schönheitsfehler."
Ich sehe darin kein echtes Problem da ich es als schon/so gut wie, gelöst betrachte.
https://www.3dcenter.org/news/hardware-und-nachrichten-links-des-1415-september-2019
"Bislang hat keiner der Hardwaretester eine CPU gefunden, wo der maximale Boost-Takt mit der neuen AGESA-Version wirklich unterhalb von AMDs Spezifikation lag
(abseits minimaler Differenzen, welche über "Spread Spectrum" erklärbar sind)."

M.f.G. JVC

gbm31
2019-09-16, 14:54:09
wenn etwas nie erreicht wird, dann ist "maximal" durchaus der falsche Begriff und es ist auch OK dass sowas bemängelt wird.

Damit outest du dich als Schwätzer.

Hier im Forum erreichen mehrere 3900x nachgewiesen diese max. Boosttakte bzw auch mehr. Diverse Reviewer (selbst DER Roman) auch. Und selbst ohne ABBA. "Nie" ist damit relativ einfach schon länger widerlegt gewesen, aber deine Intention war ja eine ganz andere.

Leonidas
2019-09-16, 17:59:08
Er meinte sicherlich "nie" in Bezug auf andere Prozessoren bzw. genauer einzelne CPUs.

unwissend!
2019-09-16, 18:25:49
Kann das ganze "Problem" bei mir nicht nachvollziehen. Hab einen 3800X auf einem X370 Board laufen, erst mit AGESA 1.0.0.2 jetzt mit 1.0.0.3ABB (nicht ABBA). Ich konnte zwar einen Rückgang der max Taktrate feststellen, aber von 4,55GHz auf 4,52GHz ist jetzt nicht die Welt und immer noch über den angegebenen 4,5GHz des Herstellers.
Muss ich AMD jetzt verklagen? :confused: ;D

Birdman
2019-09-16, 18:48:53
Damit outest du dich als Schwätzer.

Hier im Forum erreichen mehrere 3900x nachgewiesen diese max. Boosttakte bzw auch mehr. Diverse Reviewer (selbst DER Roman) auch. Und selbst ohne ABBA. "Nie" ist damit relativ einfach schon länger widerlegt gewesen, aber deine Intention war ja eine ganz andere.

Es gibt viele Leute, deren CPUs erreichen zu keinem Zeitpunkt den Boostclock.
Wenn Du aber mit einem Produkt zufrieden ist, welches zwar bei Herrn Müller aus Buxtehude die Spezifikationen einhält, bei Dir selber aber nicht, dann OK.

Wie man es daher gut finden kann, für eigentlich zugesicherte Funktionen die Silicon Lottey gewinnen zu müssen, das entzieht sich echt meinem Verständnis.

Birdman
2019-09-16, 18:52:48
Was die Balkenlänge nicht abbilden konnte, war die Limitierung auf 3,5 GB.
Nicht mal das ist korrekt, denn es waren volle 4GB verbaut und es konnten 4GB verwendet werden. Halt nur nicht sinnvoll und schon gar nicht von einer einzelnen Applikation.

Screemer
2019-09-16, 19:03:07
warum hat sich eigentlich keiner aufgeregt, dass der 9900k nicht auf allen boards den BASETAKT während eines Blender-Runs halten kann? Der fällt sogar unter base minus avx offset. In der 95W TDP schon mal gleich dreimal nicht.

https://www.gamersnexus.net/images/media/2018/motherboards/intel-tdp/3_intel-tdp-investigation-frequency-msi-asus_all.png

Edit: zu dumm um das Chart zu lesen...

Gast
2019-09-16, 20:48:53
Als Besitzer einer GTX 970 bin ich warscheinlich ein gebranntes Kind. Gestern erst bei Stellaris feststellen müssen, dass ich von High auf Medium Texturen umschalten muß, da ich sonst über die 3,5gb RAM komme :(. Heute bei World of Tanks das gleiche (checke grad alles, was ich so spiel).

Wenn irgend wo ne feste Angabe steht, dann MUSS die auch stimmen!
- NVidia hatte damals gemogelt mit angeblichen 4GB wo es nur 3,5+0,5GB waren.
- Dann der erste Diesel Skandal. Jetzt der zweite bei VW.
- Verbrauch bei Autos ist eh nur gewürfelt :(.
- Jetzt AMD, wenn zu gegebener Maßen auch nur sehr knapp und in besonderen Fällen.

BTW, mein I5-4690k läuft wenn angegeben 4,1GHz auch nur mit 4,985GHz. SKANDAL! ;) Wo sind meine 0,025GHz??? BETRUG!! *g*. Dafür aber dauerhaft bei max 60° auf allen 4 Kernen *#ätsch* :).

Aber wie schon gesagt. Angaben wenn gemacht MÜSSEN zumindest im Rahmen von Messtolleranzen eingehalten werden. Alles andere empfind ich als Betrug am Käufer.

Gast
2019-09-17, 00:51:27
GTX970 hatte defakto ein 224 Bit Speicherinterface obwohl auf der Packung 256 Bit drauf standen. Ein Speicherdurchsatz mit 256 Bit war da zu keinem Zeitpunkt erreichbar.

Falsch!

Traurig, dass es noch immer Leute gibt, welche die GTX970 nicht verstehen.

Die GTX970 hat volle 4GiB in Hardware und ein volles 256bit Interface in Hardware verfügbar und auch funktionierend.

Was falsch angegeben wurde ist die Anzahl der ROPs und der L2-Cache, der auch nicht vollständig aktiviert wurde, wobei diese Größen immerhin nicht üblicherweise auf Produktverpackungen angegeben werden.

Der geringere L2-Cache ist letztlich auch das einzige was im Endeffekt die Performance bei höherer Speicherbelegung negativ beeinflusst.

Im Grunde ist das Verhalten sogar sehr ähnlich zu Ryzen, der mit 1 Chiplet auch nicht unter allen Umständen die volle Speicherbandbreite verwenden kann.

Gast
2019-09-17, 00:59:00
warum hat sich eigentlich keiner aufgeregt, dass der 9900k nicht auf allen boards den BASETAKT während eines Blender-Runs halten kann? Der fällt sogar unter base minus avx offset. In der 95W TDP schon mal gleich dreimal nicht.

https://www.gamersnexus.net/images/media/2018/motherboards/intel-tdp/3_intel-tdp-investigation-frequency-msi-asus_all.png

Also meines Wissens hat der 9900K einen Basetakt von 3,6GHz, und ich sehe in dem Graph nirgends, dass die CPU jemals unter 4GHz wäre 😖

Denniss
2019-09-17, 09:08:53
die 970 hat kein vollständiges 256 Bit Interface da die Leitungen nicht gleichzeitig nutzbar sind - entweder nur 224 oder nur 32. Das und die weiteren falschen Hardwaredaten waren Betrug am Kunden

Screemer
2019-09-17, 09:16:17
Also meines Wissens hat der 9900K einen Basetakt von 3,6GHz, und ich sehe in dem Graph nirgends, dass die CPU jemals unter 4GHz wäre 😖
aha. wie blendet man geistig den plot bei >2,5ghz@95W auf dem asus max aus? rot-grün-schwäche?
Edit: zu dumm...

derF
2019-09-17, 09:22:39
wat

Rot und Grün sind Power, nicht Frequenz.

Exxtreme
2019-09-17, 10:05:32
Falsch!

Traurig, dass es noch immer Leute gibt, welche die GTX970 nicht verstehen.

Die GTX970 hat volle 4GiB in Hardware und ein volles 256bit Interface in Hardware verfügbar und auch funktionierend.

Nein, das ist nicht falsch. Die GTX970 konnte zu keinem Zeitpunkt die vollen 256 Bit nutzen denn das Speicherinterface war aufgeteilt in 224 Bit für die ersten 3,5 GB und dann 32 Bit für den Rest. Diese Speicherbereiche waren leider nur exklusiv nutzbar. Wurden die ersten 224 Bit benutzt dann musste der 32-Bit-Teil warten und vice versa. Ist wie beim Auto, entweder man fährt vorwärts oder rückwärts. Gleichzeitig vorwärts und rückwärts geht nicht. Es würde deshalb niemand auf die Idee kommen beide Geschwindigkeiten zusammenzuzählen und das dann als Höchstgeschwindigkeit anzugeben.

Ätznatron
2019-09-17, 10:36:38
aha. wie blendet man geistig den plot bei >2,5ghz@95W auf dem asus max aus? rot-grün-schwäche?

Völlig korrekt, aber noch nicht mal das wird ootb geboten:

First of all, none of these results involve manual overclocking. We only ever changed one or two settings, one of which would have been XMP. Out of all of these results, there’s only one that follows Intel’s specification: That’s the ASUS Maximus XI Hero with “No” selected to the enhancement prompt after enabling XMP. For this one, we measured about 98W down the EPS12V cables, which is within reasonable margin of error for the 95W TDP specification. This is within spec. For the first 30 seconds, we observed dwindling power consumption from 140W to 120W, before eventually falling off to 98W. This is due to turbo boost duration policies, something we’ll show in another chart later. This is what all of the boards should look like for power metrics. (Gamers Nexus (https://www.gamersnexus.net/guides/3389-intel-tdp-investigation-9900k-violating-turbo-duration-z390))

Andererseits wäre es natürlich von den Boardherstellern nicht zu viel verlangt, das Einhalten der Intel-Vorgaben als default anzubieten. Intel hätte sicherlich die Möglichkeiten, das durchzusetzen, hat aber aus offensichtlichen Gründen nicht unbedingt die Motivation dazu.

Screemer
2019-09-17, 10:56:17
wat

Rot und Grün sind Power, nicht Frequenz.
Stimmt

Gast
2019-09-17, 16:35:13
Ich vermisse eher Umfragen wie: Als wie kritisch wird die Problematik der Sicherheitslücken in Intel-CPUs gesehen?

Gast
2019-09-17, 19:44:25
Nein, das ist nicht falsch. Die GTX970 konnte zu keinem Zeitpunkt die vollen 256 Bit nutzen denn das Speicherinterface war aufgeteilt in 224 Bit für die ersten 3,5 GB und dann 32 Bit für den Rest. Diese Speicherbereiche waren leider nur exklusiv nutzbar. Wurden die ersten 224 Bit benutzt dann musste der 32-Bit-Teil warten und vice versa.

Das glaubt die halbe Welt (oder sogar mehr) und trotzdem ist es falsch.
Das 256bit Interface sowie die 4GB sind uneingeschränkt vorhanden.
Ein 32bit Teil des Interfaces hat aber nur den halben L2 Cache, wodurch nicht zu immer die Möglichkeit besteht Daten die vom Speicher kommen zu verarbeiten, bzw. keine Daten da sind die geschrieben werden könnten.

Um in der Fahrzeug Analogie zu bleiben, das Speicherinterface der GTX970 besteht aus 8 32-Spurigen Autobahnen. Alle Autobahnen sind vollständig Intakt und ohne Hindernis.
Auf einer der Autobahnen ist allerdings auf Auffahrt eine Baustelle, und zwar so dass einmal die Fahrzeuge in die eine, und dann in die andere Richtung angehalten werden.

Das ist auch genau was passiert, die 970GTX kann theoretisch auch durchgängig das 256bit Interface nützen. Allerdings nur wenn gleichzeig in einem Teil geschrieben und im anderen gelesen wird.
Was nicht durchgehend möglich ist, ist 256bit lesen oder 256bit schreiben, das geht nur kurzfristig bis der jeweilige L2-Block voll ist und die Daten nicht mehr weiter können.

Gast
2019-09-18, 04:13:46
Völlig egal, warum genau die 970 im einzelnen was kann oder nicht kann. Defakto geht es schlicht dadrum, daß in der praktischen Anwendung es zu gravierenden Leistungseinbrüchen ab 3,5gb Speichernutzung kommt.

Und für Gamer bedeutet das in der Praxis: die Karte hat nur 3,5gb effektiven Speicher. Aka: es wurden ECHTE 4gb versprochen zu Beginn, NUTZBAR sind aber nur 3,5gb in der Praxis weil es drüber massive Leistungsabfälle gibt.

Zur Umfrage hat das aber wenig Bezug, da es beim AMD "nur" um 1-2% geht. Und die kommen meist nicht von der CPU sondern vom MoBo. Und dann auch noch, weil man zu kleine Chipsätze nutzen möchte, die nicht genügend Power liefern können.
Gleiche CPU in einem gescheiten x570 und sie liefert, was AMD verspricht.
Also quasi eine fehl Nutzung bzw Anwender Fehler ;).

Nach meinem ersten Beitrag dachte ich, es sei rüber gekommen, dass es etwas ironisch gemeint war (hint: fehlende 0,025GHz meines 4960). Bei NUR 1-2%, die durch sonst was kommen können (meist falsches MoBo), seh ich persönlich keinen Grund Panik zu schieben!

Freestaler
2019-09-18, 08:14:54
..Zur Umfrage hat das aber wenig Bezug, da es beim AMD "nur" um 1-2% geht. Und die kommen meist nicht von der CPU sondern vom MoBo. Und dann auch noch, weil man zu kleine Chipsätze nutzen möchte, die nicht genügend Power liefern können.
Gleiche CPU in einem gescheiten x570 und sie liefert, was AMD verspricht.
Also quasi eine fehl Nutzung bzw Anwender Fehler ;).

Nach meinem ersten Beitrag dachte ich, es sei rüber gekommen, dass es etwas ironisch gemeint war (hint: fehlende 0,025GHz meines 4960). Bei NUR 1-2%, die durch sonst was kommen können (meist falsches MoBo), seh ich persönlich keinen Grund Panik zu schieben!
Den Himweis mit den "zu kleinen Chipsätzen" stimmt nicht. Hier im Forum Boosten die b350,x370 und x470 wie die sollen (3700x,3800x umd 3900x). Das falsche Gerücht hält sich seit Mitte Juni, ua. Im DE Sprachraum auch wegen 8auer. Es gilt wohl nun als bekannt, das es schlicht je nach BoardBios umsetzung und deren SMU Version zu unterschiedlichen Ergebnissen kommt. Auch auf x570. Und das sollte mit den neuen Biosen dann auch durch sein für alle.

Arcanoxer
2019-09-18, 08:30:15
Anhand von Ryzen-boostgate kann man schön beobachten wie mit zweierlei Maß gemessen wird. Es wurde wie damals bei der GTX970 mit angaben geworben die nicht der Wirklichkeit entsprachen, Mega Shitstorm obwohl die Befürchtungen niemals eingetroffen sind, auch 5 Jahre später nicht.
Die selben Experten die damals getrommelt haben bezeichnen die aktuelle "fine wine Hardware™" Situation bei AMD "Letztlich nur als ein Schönheitsfehler". :freak: ;D

Freestaler
2019-09-18, 08:43:46
Wenn die 3,5GB limite erreicht wird bei der 970, fehlen dann auch 0,6% Leistung (25mhz) oder brichts dann komplett ein mit merklichem stottern? Merkt du 0,6% CPU unterschied? Evtl ist ja das der Grund warum man die zwei Szenarien schonmal in den Auswirkung nicht vergleichen kann. Von der Ursache mal ganz zu schweigen. Und der Umstand das es bei AMD gefixt ist. Ps: wurde die 970 mit Base 3,5Gbyte & 224Bit, Turbo max. 4Gbyte & 256bit interface verkauft? Glaube nein. Ich glaube einige Suchen noch immer das Haar in der Suppe.

Arcanoxer
2019-09-18, 09:37:55
Evtl ist ja das der Grund warum man die zwei Szenarien schonmal in den Auswirkung nicht vergleichen kann.Es gehrt ja auch um den Vater des Gedanken.

Und der Umstand das es bei AMD gefixt ist.
Das möchte uns AMD glauben machen, die Tests sagen aber etwas anderes.
Was hat man davon wenn der Boost-Takt nur auf den Cores erreicht wird, wo eh keine Last anliegt? Und genau das hat AMD mit "1003 ABBA" verändert.

Streng genommen wurden die Ryzen 3000 käufer nun ein 2. mal von AMD für dumm verkauft.

JVC
2019-09-18, 10:13:35
Streng genommen wurden die Ryzen 3000 käufer nun ein 2. mal von AMD für dumm verkauft.
Sehe ich nicht so ...

Ich sehe darin kein echtes Problem da ich es als schon/so gut wie, gelöst betrachte.
https://www.3dcenter.org/news/hardware-und-nachrichten-links-des-1415-september-2019
"Bislang hat keiner der Hardwaretester eine CPU gefunden, wo der maximale Boost-Takt mit der neuen AGESA-Version wirklich unterhalb von AMDs Spezifikation lag
(abseits minimaler Differenzen, welche über "Spread Spectrum" erklärbar sind)."
Die Leistung stimmt und nur das zählt.

Wohingegen Intels "HT-Taktik" für mich nicht tragbar/verständlich ist ...

M.f.G. JVC

Freestaler
2019-09-18, 10:38:01
@Arcanoxer, was erwartest du den? Auch Intel hält den max. Turbo nicht mit jeder Last (z.B. AVX). Und Gemäss Reviewes wurde ja mit Abba Leistung generell zugelegt. Dies sowohl Anwendungs- wie Gamingperformancen. Das bei 0,6% delta da keine &25% raus kommen sollte klar sein. Die Dinger sind also noch schneller als in den Reviewes. Wo ist man da als Kunde "für dumm verkauft"? Nur weil man eigene nicht haltbare Vorstellung hat wie Turbo funktionieren sollte? Vorstellung die schon beim Ryzen 2000er Turbo nicht richtig waren.

Zergra
2019-09-18, 12:45:18
Bei den nächsten CPUs heißt es dann halt nicht mehr, 4,5GHz Turbo, sondern Bis zu 4.5GHz.

Freestaler
2019-09-18, 12:53:13
Bei den nächsten CPUs heißt es dann halt nicht mehr, 4,5GHz Turbo, sondern Bis zu 4.5GHz.

Das heisst doch jetzt schon. Max Boost 4,5ghz. Was versteht ihr den unter "max"?

y33H@
2019-09-18, 13:38:31
Einige Leute vertreten die irrige Sichtweise, der Boost sei garantiert - war er halt nie und ist er auch nicht, weder bei AMD noch bei Intel.

Gast
2019-09-18, 16:02:16
Einige Leute vertreten die irrige Sichtweise, der Boost sei garantiert - war er halt nie und ist er auch nicht, weder bei AMD noch bei Intel.

Einige Leute vertreten eben auch die weniger irrige Ansicht, dass der Boost zumindest irgendwann in einer vernünftigen realen Anwendung erreicht werden kann.

Und wenn die Umfrage von der8auer halbwegs realistisch ist ist der Anteil jener die den maximalen Boost gleich mal um 200-300MHz verfehlen nicht gerade klein.

Freestaler
2019-09-18, 20:20:22
Die Umfrage von der 8auer hat leider keine "realen" Anwendung als Grundlage sondern Cinebench. ;-) https://forms.gle/ii4Vfgnktzxr12uZA Und keine Angst, die ganze "schlimmen" Patzer, sind mit ABBA und vor allem den neuen Biosen dann vermutlich auch gefixt.

Daredevil
2019-09-18, 20:48:23
Einige Leute vertreten die irrige Sichtweise, der Boost sei garantiert - war er halt nie und ist er auch nicht, weder bei AMD noch bei Intel.
Das ist aber ebenfalls AMD schuld, wenn sie "zwei Booststufen" propagieren.
Einmal der "normale" Boost und dann der Boost, der ggf. über diese Schwelle hinaus geht, wenn eben alle anderen Gegebenheiten stimmen.

Wenn dann in der Praxis nicht mal der "normale" Boost erlebt werden kann, kann man sich den zweiten Afterburner auch schenken und verärgert somit Kunden, die das geglaubt haben

Zitat AMD:
"you are overriding the Number, thats printet on the Box"
https://www.youtube.com/watch?v=prAaADB9Kck

Freestaler
2019-09-18, 21:34:09
Und daher denkst du kommt der eindruck, dass gerade unter "stark" fordernder Last der PBO dazu kommen muss? Nur das ist weder bei AMD 2000 noch bei Intel der Fall. Siehe ua. AVX Lasten. Die Erwartung ist ja dann generell falsch.

Und ps: je nach Board funktioniert PBO sogar bereits über "Turbo" mit ABB (ohne ABBA). Wie in deinem Link erklärt ist dies eine "Sache" des Boards und rescourcen (im Screen ein 3800x 4,5 Ghz Max Boost auf nem AsRock X370 Taichi mit ABB und CPU Technisch default Setting)

Lehdro
2019-09-18, 21:35:31
Das ist aber ebenfalls AMD schuld, wenn sie "zwei Booststufen" propagieren.
Einmal der "normale" Boost und dann der Boost, der ggf. über diese Schwelle hinaus geht, wenn eben alle anderen Gegebenheiten stimmen.

Wenn dann in der Praxis nicht mal der "normale" Boost erlebt werden kann, kann man sich den zweiten Afterburner auch schenken und verärgert somit Kunden, die das geglaubt haben

Zitat AMD:
"you are overriding the Number, thats printet on the Box"
https://www.youtube.com/watch?v=prAaADB9Kck
Äpfel = Birnen

Max Takt = maximal erreichbarer Takt beim Boosten, ich empfehle folgende Lektüre, die fassen das recht gut zusammen: Anantech on Turbo (https://www.anandtech.com/show/14873/reaching-for-turbo-aligning-perception-with-amds-frequency-metrics-)
PBO = keine Garantie für nix, die 200 MHz sind einstellbar und überschreiben damit die Zahl auf der Box. Ob die CPU das mitmacht liegt an sehr vielen Stellschrauben. PBO ist OC, Punkt.

Daredevil
2019-09-18, 21:37:53
Genau das habe ich doch geschrieben? ^^

Lehdro
2019-09-18, 21:41:04
Genau das habe ich doch geschrieben? ^^
Nein, du hast geschrieben dass die Leute sich evtl. veräppelt vorkommen.

Ich schreibe nur dass die selber Schuld sind, man kann sich überall zu dem Thema belesen. Wer dann noch ernsthaft sauer ist, gehört wohl zur Riege der Berufsempörten oder hat absolut gar nichts verstanden.

Daredevil
2019-09-18, 21:51:57
Ein Feature ist kein Feature, wenn es nicht erreicht werden kann, sondern Bauernfängerei.
Wenn Hersteller xyz mir sagt, dass mein Prozzi Base 3.4Ghz hat und MaxBoost 5.0Ghz und zusätzlich noch auf 5.5Ghz hochgehen kann unter besonderen Vorraussetzungen, diese Vorraussetzungen aber nie erfüllt werden können, ist das quatsch.

So fühlt man sich veräppelt, wenn die Erwartungen vom Hersteller selbst zu hoch erweckt werden.
https://abload.de/img/unbenanntpsjkd.png

aufkrawall
2019-09-18, 21:55:58
Läuft denn CFL konstant mit maximalem Turbo auf einem Kern, wenn dort AVX2-Last anliegt?

Lehdro
2019-09-18, 22:08:44
Ein Feature ist kein Feature, wenn es nicht erreicht werden kann, sondern Bauernfängerei.
Wenn Hersteller xyz mir sagt, dass mein Prozzi Base 3.4Ghz hat und MaxBoost 5.0Ghz und zusätzlich noch auf 5.5Ghz hochgehen kann unter besonderen Vorraussetzungen, diese Vorraussetzungen aber nie erfüllt werden können, ist das quatsch.

Ich fasse das mal in einem Satz zusammen:

Dich ärgert nicht das Feature ansich, sondern das Hallock da eher recht unrealistische GHz Angaben gemacht hat.

Wow, Marketing. :P

Daredevil
2019-09-18, 22:15:19
PB funktioniert doch, wie es soll. Bei dem einen besser, bei dem anderen schlechter. Silicon Lottery halt. Deswegen ja auch "Up to" bzw. "Max Boost". Davon rede ich ja gar nicht, das ist genauso Random unter Umständen, wie bei Intel auch. ( MacBook Pro 5Ghz Boost!!11elf )
PBO ist doch das, was leicht irreführend ist, weil es Erwartungen erweckt, die selbst unter besten Vorraussetzungen ( X570, Kühle CPU, Gute VRMs ) nicht erfüllt werden können. Oder laufen manche CPUs mit 4.7Ghz? Weil dann wäre doch alles fein, selbst wenn es nur 10% sind.

Wenn dir dein Kabelanbieter sagt, dass er bis zu 200mbit anbietet, bei freien Leitungen aber auch gerne mal 400Mbit, du aber nie mehr als 220mbit siehst.... wieso saugt er sich dann 400Mbit aus den Fingern?

@Lehdro
Mir persönlich ist PB und PBO scheiß egal, ich "ärgere" mich auch über nichts. Ich wollte dir bzw. y33H@ nur Erklären, wieso manche vielleicht verärgert sind. Für mich ist die Leistung relevant und nicht der versprochene Boost.

Und selbst wenn AMD nun eine Bios raus bringt, was 20% schneller ist, aber immer noch bei 4.5Ghz bleibt und kaum mehr MHz, sind das keine Versprechungen, die erfüllt werden.
Das sollte aber den meisten Leuten echt scheiß egal sein, solange die Leistung stimmt.

Aber nochmal. Ich kann verstehen, wieso manche mehr erwarten, weil AMD die Erwartungen halt geweckt hat. Du nicht?

Lehdro
2019-09-18, 22:40:16
Aber nochmal. Ich kann verstehen, wieso manche mehr erwarten, weil AMD die Erwartungen halt geweckt hat. Du nicht?
Nee, nicht wirklich. Bin wohl zu alt um auf plumpes Marketing mit hohen Zahlen reinzufallen. :(

MiamiNice
2019-09-18, 22:42:32
[x] Intel-User: Sicherlich ein Negativ-Punkt, aber überlebbar.

Es ist eine beworbene Eigenschaft die auch so verkauft wird. Daher sehe ich es schon als kritischer an als vielleicht andere. Nichts desto trotz sind dei Ryzen richtig gut.

Das neue 8auer Video ist auch gut. Die 4.65 Ghz die man in PC Mark 10 laut AMD ja sieht weil es realitätsnäher ist, liegen nur dann kurz an, wenn die berechnung vorbei ist. ^^ Wenn last anliegt takten die CPUs dennoch recht niedrig.

https://youtu.be/aM8I7NfpzXQ

Das habe ich wegen dem Borderlands Release gar nicht mitbekommen. Ich hatte so etwas vermutet und schon letzte Woche im Ryzen Thread gepostet. Oh man ;D

@Thread:

Vorher 6Ghz mit LN2 Video zeigen, dann ein +200Mhz Video per Luft und jetzt noch das da oben. Ich denke das spricht maximal für sich. Auch was für eine Firma AMD ist. So von wegen Underdog und Sympathie und so weiter.

Gast
2019-09-18, 23:14:02
Dich ärgert nicht das Feature ansich, sondern das Hallock da eher recht unrealistische GHz Angaben gemacht hat.



So wie immer wenn Marketing Schwachsinn erzählt.

Wenn ich eine neue CPU kaufe, erwarte ich eigentlich, dass in Fällen in denen sie nicht im Powerlimit oder Temperaturlimit ist, die Taktrate die auf der Verpackung steht auch anliegt.

Wenn dann das Marketing sagt ich bekomme mit der CPU auch ein optional aktivierbares Feature mit dem ich defakto das Powerlimit auf die Fähigkeiten meines Motherboards stellen kann und mir dann auch noch einen hochwertigen Lüfter Kaufe, der diese Hitze auch abtransportieren kann, dann bekomme ich noch höhere Taktraten als auf der Verpackung, dann erwarte ich, dass das auch möglich ist.

Wenn dann die Taktraten auf der Verpackung schon kaum sinnvoll anliegen, und dieses super tolle extra Feature für das sogar extra Werbung gemacht wird defakto überflüssig ist, weil die CPU sich schon im Defaultzustand so verhält als wäre dieses aktiv (nur eben mit niedrigeren Zahlen), ja dann fühlt man sich ehrlich gesagt ein wenig verarscht.

Und vor allem fragt man sich wie idiotisch AMD eigentlich ist, oder wie blöd sie ihre eigenen Kunden halten. Es ist ja nicht so als wäre die Hardware zum vergessen und müsste irgendwie vom Marketing gerettet werden.

Ganz im Gegenteil, die Hardware ist eigentlich je nach Segment sehr solide bis sogar sehr gut, und wird unnötigerweise vom eigenen Marketing durch den Sumpf gezogen.

Man müsste sich nur mal vorstellen, was es für einen Aufschrei geben würde, wenn Nvidia eine Karte veröffentlichen würde, und irgendwelche Boosttaktraten angeben würde die nur unter Wasserkühlung oder besser erreicht werden. Und auch wenn Nvidia schon in so einige Fettnäpfchen getreten ist, so blöd wie AMD sind sie nicht, die wissen genau warum sie die Boosttaktraten immer deutlich zu niedrig angeben. Weil jeder freut sich wenn er mehr bekommt als erwartet, und (fast) jeder ist angefressen wenn er weniger bekommt als erwartet, auch wenn es eigentlich egal ist, weil interessant ist ja in Wirklichkeit die Performance, und nicht wie diese zustande kommt. Aber das ist ganz normale menschliche Psychologie.

Mit der richtigen Kommunikation hätte man die CPUs sogar mit den jetzigen Angaben verkaufen können und es gäbe keinen Aufschrei. Aber man hätte von Anfang an deutlich machen müssen, wie die maximalen Taktratenangaben zu verstehen sind, und unter welchen Umständen (auch wenn sie kaum erreicht werden) diese zu erwarten sind.

Wenn man aber die maximalen Taktraten so wie jetzt kommuniziert, und dann noch zusätzlich kommuniziert, dass diese gar nicht das "echte" Maximum sind, weil es ja noch PBO gibt, und dann selbst mit PBO nicht mal das angegebene Maximum erreicht wird, nunja ich hab es bereits mehrmals erwähnt, einfach saublöd.

JVC
2019-09-19, 08:38:50
Oder laufen manche CPUs mit 4.7Ghz?
Weil dann wäre doch alles fein...
Der 3950X hat 4,7Ghz(4,75) Max-Boost. (an denen hat sich Hallock vermutlich orientiert ...)
Hab auch schon ein paar mit 4,7+ im Zen2-Tread verlinkt. (hier z.b. https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=12088604#post12088604)

M.f.G. JVC

gbm31
2019-09-19, 13:02:56
PB funktioniert doch, wie es soll. Bei dem einen besser, bei dem anderen schlechter. Silicon Lottery halt. Deswegen ja auch "Up to" bzw. "Max Boost". Davon rede ich ja gar nicht, das ist genauso Random unter Umständen, wie bei Intel auch. ( MacBook Pro 5Ghz Boost!!11elf )
PBO ist doch das, was leicht irreführend ist, weil es Erwartungen erweckt, die selbst unter besten Vorraussetzungen ( X570, Kühle CPU, Gute VRMs ) nicht erfüllt werden können. Oder laufen manche CPUs mit 4.7Ghz? Weil dann wäre doch alles fein, selbst wenn es nur 10% sind.


Bringt bitte nicht PBO, XFR und AutoOC durcheinander.

PBO erweitert nur PPT [W], TDC und EDC [I], also Dinge die für Allcore-Lasten relevant sind.

XFR und AutoOC regeln die hohen Singlecore-Boosts.

Daredevil
2019-09-19, 13:11:21
Ich bringe nichts durcheinander, die Bezeichnungen kommen von AMD.

@JVC
Wenn das der PBO ist und kein manuelles OC, dann ist halt alles fein.
Es bekommt ja auch nicht jeder seine 2080ti auf 2.2Ghz gedrückt und viele sind enttäuscht in Foren, wenn einer die Marke knackt und alle anderen "nur" 2.0-2.1Ghz schaffen.

Als bestes Beispiel nenne ich da mal Skynet mit seinem Golden 2700 Sample. :D
Der hat ja auch gerne so kommuniziert bzw. die Seltenheit nicht erwähnt, als wäre das eine 0815 Intel-Killer-CPU, die jeder bekommt, wenn er einen 2700 kauft.

JVC
2019-09-19, 14:00:52
@JVC
Wenn das der PBO ist und kein manuelles OC, dann ist halt alles fein.

Das ist mit standartgemäß aktivem PB (also kein OC, 3950X=Max 4,75Ghz ohne OC)
und nicht der PB+Overdrive. (PBO wäre schon OC)
Im Optimalfall sollte man dann noch "XFR"(die bis zu +200Mhz) aktivieren können... wenn denn mal alles funktionieren würde :mad:

Also alles noch im grünen Bereich :up:
(außer AMD kann den 3950X gar nicht liefern, was ich nicht glaube)

M.f.G. JVC

Gast
2019-09-19, 14:49:30
Der 3950X hat 4,7Ghz(4,75) Max-Boost. (an denen hat sich Hallock vermutlich orientiert ...)
Hab auch schon ein paar mit 4,7+ im Zen2-Tread verlinkt. (hier z.b. https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=12088604#post12088604)

M.f.G. JVC

4,35GHz Baseclock, das klingt mir stark nach BLC-Overclock und definitiv nicht nach default verhalten.

JVC
2019-09-24, 08:51:51
Link zur Umfrage-Auswertung:
https://www.3dcenter.org/news/umfrage-auswertung-als-wie-kritisch-wird-die-problematik-der-maximalen-boost-taktraten-von-ryze

"Selbst wenn beide Gruppen in der Minderheit bleiben, sind kumuliert 25,7% Umfrageteilnehmer mit einer negativen Sicht auf diese Problematik eine keineswegs wegdiskutierbare Anzahl an Nutzern."
Jap, da braucht man nicht zu diskutieren, das hat AMD eher "schlecht gelöst" ...
Aber das Problem ist/wird gelöst.

Ich bin gespannt auf die Auswertung zum:
"Als wie Endanwender-relevant werden Meltdown, Spectre, Zombieload & Co. angesehen?"
"HT" deaktivieren bleibt wohl die einzige Lösung.

M.f.G. JVC

Freestaler
2019-09-24, 09:04:36
Leonidas, wieso geht du davon aus das die 3% K.O. überhaupt potenzielle AMD Käufer waren bzw sind? So würde die Frage ja nicht formuliert in der Umfrage. So oder so, für mich im Verhältnis zur Lautstärke viel zu wenige negative Stimmen. Da habe ich mehr erwartet.

Gast
2019-09-24, 09:09:24
Wirklich interessant ist doch eigentlich wie direkt Betroffene ( Zen 2 Besitzer )das Problem sehen und nicht wie AMD Fanboy Beschwichtiger oder AMD Hater Hetzer versuchen die öffentliche Meinung zu tarieren .

Ich bin von einem 3930K auf einen 3800X umgestiegen und war von den real anliegenden Taktraten nicht wirklich begeistert , hab mir gesagt neue Plattform ein zwei Bios Versionen später läuft das. Puste Kuchen , am meisten hat mich geärgert wie AMD das Problem nichtmal kommentiert hat bis der mediale Shitstorm sie gezwungen hat.
Für mich ist die Konsequenz beim nächsten Kauf keine neue Plattform mehr von AMD zu erstehen sondern nur Bewährtes.
Dabei hab ich angenommen man hatte aus dem Zen 1 Launch gelernt und AM4 ist mittlerweile ausgereift und aus den Kinderschuhen raus .

HOT
2019-09-24, 09:43:02
Leo du gehst in der Statistik unter. Wenn man ne Umfrage startet, ob der Himmel blau oder rot ist, wirst du im statistischen Mittel 3-4% rot erhalten. Das ist nunmal so bei Umfragen.

Birdman
2019-09-24, 09:46:05
"
[I]"Als wie Endanwender-relevant werden Meltdown, Spectre, Zombieload & Co. angesehen?"
"HT" deaktivieren bleibt wohl die einzige Lösung.
Wieso?
Höchstens für die gleichen ~3% "dummen" User die wegen dem Boost-Gate keine AMD CPU mehr kaufen wollen...

JVC
2019-09-24, 10:10:51
Wieso?
Höchstens für die gleichen ~3% "dummen" User die wegen dem Boost-Gate keine AMD CPU mehr kaufen wollen...
Es sieht nach etwas mehr als nur "~3% dumme User" aus :wink:

M.f.G. JVC

downforze
2019-09-24, 10:34:39
AMD ist an diesem ganzen Chaos natürlich selbst schuld.
Allein diese ganzen Begrifflichkeiten:

PB
PBO
XFR
AutoOC

Da blickt doch kein Mensch mehr durch, was unter welchen Umständen zu welchen Taktraten führt.
PBO boostet niemals über die beworbenen Taktraten. Daher kann ich die Ergebnisse der Community vom Bauer nicht nachvollziehen, wo teilweise 100-300 Mhz mehr als die Spezifikation erreicht wurden. PBO setzt Watt und Ampere hoch und kontrolliert die Temperatur, um den Boost länger nutzen zu können, erhöht aber nicht den Takt über 4200 Mhz (beim R5 3600).
Ich gehe daher stark davon aus, dass bei vielen XFR bzw. AutoOC aktiviert war, was 200 Mhz "richtiges" Übertakten erlaubt, übrigens nicht nur SingleCore. Damit ist der ganze Vergleich sinnlos.


Was ist nun das Problem?
( ) Boost wird mit PB nicht erreicht
( ) Boost wird mit PBO nicht erreicht
( ) Boost wird mit XFR nicht erreicht

Dass die beworbenen Boost-Raten mit PBO + XFR nicht erreicht werden, kann ich mir kaum vorstellen.

Was der Bauer aber gut gezeigt hat, ist dass mit ABBA die Boosts ohne (!) Last kurzzeitig in die Höhe schnellen - also nach dem Benchmark. Völlig sinnlos ist das, aber die Community ist zufrieden, weil bei Max Frequency jetzt mehr steht.

danarcho
2019-09-24, 11:32:55
Intel und AMD user.
[x] sicherlicher ein Negativ-Punkt, aber überlebbar.

Mich nervt ehrlich gesagt das gesamte Boost-Zeug, da es Performance weniger reproduzierbar und vorhersehbar macht. Bei den GPUs ist es ja noch schlimmer. Beim Zocken ist es am Ende zwar relativ egal, aber aus meiner Sicht ein unnötiges 'Feature'.

Aroas
2019-09-24, 13:00:38
Ich orientiere mich beim Kauf einer neuen CPU an Testergebnissen und dem Preis. Wenn das Testergebnis stimmig ist und der Preis passt, dann kaufe ich.
Da ist es mir herzlich egal, ob die CPU letztlich mit 4,150 oder 4,2 GHz boostet. Der Leistungsunterschied ist doch eh vernachlässigbar gering.

Geldmann3
2019-09-24, 13:18:05
Ich sehe hier keine große Problematik, Takt ist keine Performance-Metrik.

Takt != Leistung

Das ist so als ob AMD behauptet hätte, sie hätten in der CPU hellrote Transistoren verwendet, in der Realität sind es jedoch mittelrote. Was zählt, ist was am Ende an Performance herausspringt.

Versierte Anwender lassen sich von Taktangaben nicht blenden und Unversierte... Hell... denen könnte man alles verkaufen.

MiamiNice
2019-09-24, 13:28:24
Ich sehe hier keine große Problematik, Takt ist keine Performance-Metrik.

Takt != Leistung

Das ist so als ob AMD behauptet hätte, sie hätten in der CPU hellrote Transistoren verwendet, in der Realität sind es jedoch mittelrote. Was zählt, ist was am Ende an Performance herausspringt.

Versierte Anwender lassen sich von Taktangaben nicht blenden und Unversierte... Hell... denen könnte man alles verkaufen.

Natürlich ist der Takt der eine Teil der Leistung. Man kann sich auch die Finger mit Schwachsinn wund schreiben :wink:

€: Um es mal ganz einfach zu machen. Egal wie stark/breit/innovativ oder sonst was Dein Design ist. Wie viel Leistung kommt den bei 0 Takt raus? Die Antwort kannst Dir auf einen Zettel schreiben und neben Deinen AMD Fanartikeln platzieren ;)

gbm31
2019-09-24, 14:21:05
Wirklich interessant ist doch eigentlich wie direkt Betroffene ( Zen 2 Besitzer )das Problem sehen und nicht wie AMD Fanboy Beschwichtiger oder AMD Hater Hetzer versuchen die öffentliche Meinung zu tarieren .

Ich bin von einem 3930K auf einen 3800X umgestiegen und war von den real anliegenden Taktraten nicht wirklich begeistert , hab mir gesagt neue Plattform ein zwei Bios Versionen später läuft das. Puste Kuchen , am meisten hat mich geärgert wie AMD das Problem nichtmal kommentiert hat bis der mediale Shitstorm sie gezwungen hat.
Für mich ist die Konsequenz beim nächsten Kauf keine neue Plattform mehr von AMD zu erstehen sondern nur Bewährtes.
Dabei hab ich angenommen man hatte aus dem Zen 1 Launch gelernt und AM4 ist mittlerweile ausgereift und aus den Kinderschuhen raus .

Geschickt formuliertes Intel Hetzer oder Fanboy Beschwichtiger Bullshit.

Bleib beim "Bewährten" bitte.

JVC
2019-09-24, 14:21:12
Natürlich ist der Takt der eine Teil der Leistung. Man kann sich auch die Finger mit Schwachsinn wund schreiben :wink:

€: Um es mal ganz einfach zu machen. Egal wie stark/breit/innovativ oder sonst was Dein Design ist. Wie viel Leistung kommt den bei 0 Takt raus? Die Antwort kannst Dir auf einen Zettel schreiben und neben Deinen AMD Fanartikeln platzieren ;)
Völlig richtig aber nicht zur Gänze korrekt ...
Die Leistung sieht man in den Tests, und die passt (vor allem zu dem Preis :eek:).

Ich sehe daher Darin kein Problem ;)

M.f.G. JVC

Summerbreeze
2019-09-24, 14:39:59
Dr. Ian Cutress von Anandtech hat letzte Woche einen ziemlich lesenswerten Artikel zu diesem Thema verfasst:
Reaching for Turbo: Aligning Perception with AMD’s Frequency Metrics
https://www.anandtech.com/show/14873/reaching-for-turbo-aligning-perception-with-amds-frequency-metrics-
Es wird auch auf die unterschiedlichen Ansätze von Intel und AMD bezüglich der Bezeichnung "Turbo" eingegangen.
Finde ich durchaus lesenswert
Eine wichtige Kernaussage habe ich mal mit google ins Deutsche übersetzt:
Garantieren die Hersteller Turbofrequenzen?
Die Frage: "Garantieren Hersteller Turbofrequenzen?" Es scheint, als hätte es eine offensichtliche Antwort auf viele Menschen. Ich habe auf meinem privaten Twitter eine Umfrage durchgeführt und die Abstimmungsergebnisse (über 700) waren erstaunlich.

Das Wissen meines Publikums testen. Wird die CPU-Turbofrequenz auf einem Desktop-Prozessor vom Hersteller garantiert? Ja oder Nein? [UMFRAGE]

— Dr. Ian Cutress (@IanCutress) September 12, 2019
31% der Leute sagten ja, 69% der Leute sagten nein.

Die richtige Antwort lautet Nein, Turbo wird niemals garantiert. [...]

Die ganze schöne Aufregung war / ist umsonst :)

Summerbreeze
2019-09-24, 14:49:06
Hat sich eigentlich schon mal jemand die Mühe gemacht auszurechnen, wie hoch der Anteil der "verlorenen" Leistung im Verhältnis zu Gesamtleistung ist?
Würde mich doch einmal interessieren.
Gefühlt müsste da doch etwas von ca. 0,1 - 0,15% herauskommen. Aber auch nur für die Dauer des Boost. Nach ein paar Sekunden ist der höchste Boost ja ohnehin vorbei.
Daran merkt man auch schon, wie lächerlich diese ganze Diskussion eigentlich ist.

Birdman
2019-09-24, 14:52:03
Ist ja nett dass es nicht garantiert ist, aber was hindert die Hersteller denn daran, den "maximalen Turbo Clock" der Chips nicht mit 7Ghz anzugeben?
Wäre ja nach aktueller Auffassung von vielen hier vollkommen legitim, denn es steht ja "maximal" dabei und "garantiert" ist ja eh nix.

gbm31
2019-09-24, 14:56:29
Weil 7GHz sicher nicht erreicht werden. Auch nicht mit LN2. Und das keine üblichen Randbedingungen für ein PC System zuhause sind.

Aber 4.6 ist erreichbar. 6 der Kerne meines 3900X erreichen 4625MHz.

ALso kann es die CPU.

Ist halt blöd wenn es nur mit ordentlichen Boards, UEFI und entsprechenden EInstellungen geht. (was AMD wenig beeinflussen kann ausser durch klare Doku)

DAS ist definitiv anzuprangern. Aber die Meute (und die blaue Fraktion sowieso) geht halt auf das falsche los.


Streng genommen müsste man Intel dafür anprangern wie sie ihre TDP auslegen. Zum Baseclock. Da schreit komischerweise niemand...

Und noch komischer das die blauen ganz still sind wenn es um den nachweisbaren Leistungsrückgang wegen Spectre, Meltdown und Co. geht...

Summerbreeze
2019-09-24, 14:58:17
Er wird ja auch überwiegend erreicht. Nur nicht immer und zu jeder Zeit und jedem Kühler und jedem Mainboard.
Wenn die schreiben würden max. 7 GHz und es stellt sich heraus das kein einzige CPU dies erreicht, dann ist es mutwillige Täuschung.

Ergänzung:
AMD hätte sich aber auch sicherlich keinen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn die Angabe beim 3900x Boost "Up to 4,5 GHz" gewesen wäre.
Dann hätte es diese Diskussion nie gegeben und eine Menge Leute hätte sich darüber gefreut wie gut ihre CPU geht. :D
"Boah Alda ey, meiner macht 4550 MHz, Goil"

Gast_16
2019-09-24, 14:59:18
Gerade die letzten Sätze Deines Artikels zur Auswertung haben mir extrem gut gefallen, Leonidas. Du schlägst hier einen Bogen von der Technik und den damit verbundenen Unklarheiten hin zu einer Gesellschaftskritik, die ich vollumfänglich teile. Das Gegenüber abzuwerten, ist kein Diskussionsansatz; zudem taugt Technik nicht wirklich zum Glaubenskrieg.

Gast_16
2019-09-24, 15:18:11
AMD hätte sich aber auch sicherlich keinen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn die Angabe beim 3900x Boost "Up to 4,5 GHz" gewesen wäre.
Dann hätte es diese Diskussion nie gegeben und eine Menge Leute hätte sich darüber gefreut wie gut ihre CPU geht. :D
"Boah Alda ey, meiner macht 4550 MHz, Goil"

Genau das macht AMD doch...

Gast_16
2019-09-24, 16:08:17
Genau das macht AMD doch...

Gut, das war unpräzise. Sie geben beim Boost an, daß bis zu ...GHz erreichbar sind. Die Rahmenbedingungen hierzu sind allerdings nicht gut kommuniziert. Aber warum sollte man in der erwähnten Form untertreiben? Zumal man am Boostverhalten ja noch schraubt. Performanceseitig ergibt dies zwar keinen nennenswerten Unterschied, aber wer unbedingt hohe Zahlen sehen möchte, kann dies dann tun.

Freestaler
2019-09-24, 16:41:41
0,5% bis 0,68% Takt, war der Fehlbetrag bei der grossen Masse (mehr als 2/3, takt nicht Leistung ;-p ). Wobei es beim 3900x bekanntlich mehr als beim 3600 waren und da ein doch nicht kleiner teil (20%+) dann bis auf fast 4% delta ging. Also Gesamtgesehen weniger als Spectre, meltdown und co kosten.

Also nichts gemäss einigen im MeltdownSpectre Umfrage ;-) und offenbar doch genug für die Welle. Ich fände es nun noch spannende zu erfahren, ob die gleichen teile auch die Leistung beim Intel Turbo vermissen. Im speziellen mit avx lasten?

Den gemäss Summerbreeze Link erwarten (fälschlicherweise) ja 1/3 das der Turbo immer geht. Unabhängig vom Produkt bzw. der Definition des Herstellers. Und das wiederspiegelt die Umfrage von Leonidas ja gleich.

Kommt dies eigentlich aus der Definition eines Turbo im Motorenbereich? Nach dem Motto, wenn der Turbo Futter in den CPU drückt, dann muss da auch mehr rauskommen und immer?

Ps: ja, auch beim Kolbenmotoren stimmt diese Definition des Turbo nicht ;-) und auch da wird nicht zwangsweise die Leistung erreicht und schon gar nicht unter jeder erdenklicher Umgebung

Birdman
2019-09-24, 18:41:21
Weil 7GHz sicher nicht erreicht werden. Auch nicht mit LN2. Und das keine üblichen Randbedingungen für ein PC System zuhause sind.7Ghz gehen mit LN2 bei Intels Core CPU's locker. Mit Wasser sind 5.5Ghz+ auch recht einfach drin, solange das nur auf einem Core anliegen muss. (was im aktuellen Szenario ja gegeben wäre)

Birdman
2019-09-24, 18:55:06
Ps: ja, auch beim Kolbenmotoren stimmt diese Definition des Turbo nicht ;-) und auch da wird nicht zwangsweise die Leistung erreicht und schon gar nicht unter jeder erdenklicher Umgebung
Boost Clocks bei CPUs oder GPUs (egal welcher Hersteller) waren noch NIE bei jedem Szenario anliegend und das war auch JEDEM bewusst.
Dass einem nun aber Chips verkauft werden, welche den Boosttakt niemals und unter keinen Umständen erreichen, das ist hingegen ein Novum und war so nicht zu erwarten.


Und um zu deinem mehr als nur hinkenden Kolbenmotor Vergleich zurückzukommen
Wenn ein Hersteller bei einer Karre 320PS angibt und diese Leistung auf dem Prüfstand selbst unter optimalen Einstellungen in keinem Drehzahlbereich geschafft wird, dann kann sich der aber warm anziehen.....

Gast
2019-09-24, 19:34:46
Mich nervt ehrlich gesagt das gesamte Boost-Zeug, da es Performance weniger reproduzierbar und vorhersehbar macht. Bei den GPUs ist es ja noch schlimmer. Beim Zocken ist es am Ende zwar relativ egal, aber aus meiner Sicht ein unnötiges 'Feature'.

Als mittlerweile Berufstätiger finde ich die ganzen Boosts extrem gut.
Ich hab keine Zeit mich mehr stundenlang damit zu beschäftigen die Hardware auszureizen, da ist es gut wenn sie es schon großteils von selbst kann. Wen interessiert Reproduzierbarkeit der Performance? Die Hardware soll zu jedem Zeitpunkt die Performance liefern die möglich ist und nicht künstlich beschränkt werden.

Freestaler
2019-09-24, 19:45:38
Nein Birdman, der zieht sich eben nicht warm an. Der kommt in shorts oben ohne. Dies da alle Messarten die genormt sind auch Toleranzen haben, wird auch mit weniger als 320 ps also eben den 99,5% was 318,4ps sind die gültigen Normen erfüllen. (Standard Abweichung z.B: 2% plus 1% pro 100HöhenMeter und von SChlupf, Kühlluft usw. reden wir mal nicht).

Zudem kannst du nun ein Chip "zeigen" (link, Quelle, Referenz) welcher niemals und unter keinen Umständen den Max Takt erreicht, so wie von Dir geschrieben? Meines Wissen erreichten alle CPU bis dato ihren Max Boost, wenn auch nicht auf allen Boards. Nach wechsel der Bios bzw. SMU oder Board erreichten die Chip jedoch den Boost. Bei allen mir bekannten "Nachmessungen".

exxo
2019-09-25, 01:49:15
Ich sehe hier kein Problem weil man eine CPU bereits seit Pentium 2 Zeiten nicht mehr anhand ihrer Taktrate, sondern anhand ihrer Leistung auswählt.

In meinen Augen ist das Boost Thema bei AMD ein exzellentes Beispiel dafür das Taktfrequenzen nicht dazu taugen die Leistung einer CPU zu bewerten.

Sicherlich wäre es sinnvoll gewesen wenn AMD dies verstanden hätte und schlichtweg 100mhz weniger angegeben hätte oder gar nicht keine Taktfrequenzen spezifiziert hätte.

Letztendlich vergleichen die potentiellen Kunden nicht die Taktfrequenzen, sondern die Produkte die sie zu einem Preis erhalten den sie bereit sind zu bezahlen

Gast_16
2019-09-25, 04:05:45
Ich sehe hier kein Problem weil man eine CPU bereits seit Pentium 2 Zeiten nicht mehr anhand ihrer Taktrate, sondern anhand ihrer Leistung auswählt.

In meinen Augen ist das Boost Thema bei AMD ein exzellentes Beispiel dafür das Taktfrequenzen nicht dazu taugen die Leistung einer CPU zu bewerten.

Sicherlich wäre es sinnvoll gewesen wenn AMD dies verstanden hätte und schlichtweg 100mhz weniger angegeben hätte oder gar nicht keine Taktfrequenzen spezifiziert hätte.

Beim ersten Teil stimme ich Dir zu; beim zweiten nicht. Ryzen 2 erreicht mittlerweile die Taktraten in Nachtests. Allerdings regeln die CPUs mittlerweile sehr feinfühlig, was ich für fortschrittlich halte. Hier hat das GPU-Wissen von AMD sich als vorteilhaft erwiesen, finde ich.

Leonidas
2019-09-25, 09:28:32
Leo du gehst in der Statistik unter. Wenn man ne Umfrage startet, ob der Himmel blau oder rot ist, wirst du im statistischen Mittel 3-4% rot erhalten. Das ist nunmal so bei Umfragen.


Kann man so sehen. Ich will nur einfach keine Leute um ihre Meinung diskreditieren. Minderheiten-Meinungen sind immer besonders sensibel, wie sie gehandelt werden - kann jeder nachvollziehen bei Themen, wo man selber einer Minderheiten-Meinung angehört.




AMD hätte sich aber auch sicherlich keinen Zacken aus der Krone gebrochen, wenn die Angabe beim 3900x Boost "Up to 4,5 GHz" gewesen wäre.


This. :up:





Gerade die letzten Sätze Deines Artikels zur Auswertung haben mir extrem gut gefallen, Leonidas. Du schlägst hier einen Bogen von der Technik und den damit verbundenen Unklarheiten hin zu einer Gesellschaftskritik, die ich vollumfänglich teile. Das Gegenüber abzuwerten, ist kein Diskussionsansatz; zudem taugt Technik nicht wirklich zum Glaubenskrieg.


Es war mir angesichts der Heftigkeit mancher Diskussionsbeiträge wichtig, dies anzumerken. Schön das es erkannt wurde.

downforze
2019-09-25, 13:07:29
Wichtig sind die Boost-Raten im Multicorebetrieb. Anwendungen, die nur Singlecore laufen sind mit einem Ryzen 3XXX völlig overkilled.

gbm31
2019-09-25, 13:43:20
7Ghz gehen mit LN2 bei Intels Core CPU's locker. Mit Wasser sind 5.5Ghz+ auch recht einfach drin, solange das nur auf einem Core anliegen muss. (was im aktuellen Szenario ja gegeben wäre)

Übliche Randbedingungen für einen PC zuhause hast du absichtlich nicht gelesen oder zitiert?

Du WILLST tief fliegen?

Gast_16
2019-09-25, 16:06:18
Wichtig sind die Boost-Raten im Multicorebetrieb. Anwendungen, die nur Singlecore laufen sind mit einem Ryzen 3XXX völlig overkilled.

Für mich wichtig wären Angaben auf der Verpackung in Richtung "Singlecore Boost x GHz, unter folgenden Parametern: ...", 4core Boost "...", Allcore Boost "..."

Die ganze Boost-Thematik (auch bei Intel, wo die TDP für den Basistakt langt), verkommt zum Marketing-Geschwurbel. Für einen Techniker ist dies... ekelerregend.

Aber - wie gesagt - die Performance des Produktes passt.

Gast
2019-09-25, 18:07:09
Wichtig sind die Boost-Raten im Multicorebetrieb. Anwendungen, die nur Singlecore laufen sind mit einem Ryzen 3XXX völlig overkilled.

Der Sinn des Turbos ist, ist dass man viele Kerne haben kann ohne beim Single-Core-Speed Abstriche machen zu müssen.

Der Turbo ist daher vor allem bei der Auslastung weniger Kerne wichtig und sollte da eine ordentliche Skalierung gegenüber Allcore zeigen.

Das funktioniert bei Ryzen leider wenig bis gar nicht. Ich erreiche Allcore um die 4,2GHz, single Core um die 4,4 GHz.

Das ist eine Steigerung von gerade mal 5% für 1/8 der aktiven Kerne.