PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussion zu: Eigene Hardware-Käufe von der aktuellen Lieferschwäche betroffen?


Leonidas
2021-02-14, 05:03:37
Link zur Umfrage:
https://www.3dcenter.org/umfrage/umfrage-eigene-hardware-kaeufe-von-der-aktuellen-lieferschwaeche-betroffen


Link zur Umfrage-Auswertung:
https://www.3dcenter.org/news/umfrage-auswertung-eigene-hardware-kaeufe-von-der-aktuellen-lieferschwaeche-betroffen

Dorn
2021-02-14, 08:17:17
3060Ti wegen überzogener Preise nicht gekauft und jetzt eh nicht mehr Verfügbar.
Aber nicht schlimm hab ne1080GTX, PS5 und ne Switch kann also noch spielen^^.

MiamiNice
2021-02-14, 08:43:05
Bekomme was ich will zu normalen Preisen. Muss nur end lang drauf warten.

00-Schneider
2021-02-14, 08:48:59
Wollte mir eigentlich im Q2 ein komplett neues System mit einer 3080 zusammenstellen/kaufen. Aber da die Preise aktuell dermaßen über UVP sind, werde ich warten bis die Preise wieder einigermaßen im Rahmen sind.

Dank SX und PS5 jetzt auch nicht die größte Not, aber sowas wie Black Mesa würde ich gerne in 4K zum ersten Mal zocken.

Reaping_Ant
2021-02-14, 09:04:46
In den letzten zwei Monaten habe ich drei PCs neu gekauft/aufgeruestet. Ein Desktop und Notebook fuer die Arbeit, sowie ein Komplettupgrade meines Desktops zu Hause. Eigentlich waren alle PCs mit AMD CPU und GPU geplant: R7 3700 oder R9 3900 mit RX 5700 im Arbeits-Desktop, ein R7 4800U im Notebook und ein R7 5800 mit RX 6800 im Heim-Desktop. Bekommen habe ich nichts davon. Die Komplettsysteme und Notebooks mit Ryzen/Radeon haben Lieferzeiten bis irgendwann im April. Und die 6800, naja, reden wir besser nicht darueber.

Bei den Rechnern fuer die Arbeit konnte ich nicht warten (mussten bis Ende Februar gekauft werden), bei dem zu Hause wollte ich nicht warten (habe gerade einen Monat Elternzeit). In der Konsequenz wurde es jetzt ein i7-10700 mit RTX 2060 Super im Arbeits-Desktop, ein i7-1165G7 im Notebook und ein i9-10850K mit RTX 3070 im Heim-Desktop.
Selbst im Vergleich mit Zen 2 sind die Intel-Modelle im Moment konkurrenzlos guenstig: In Japan kostet ein 5600X soviel wie ein 10850K und ein 3900X gut 60 Euro mehr. Bei der 3070 hatte ich das Glueck sie im Dezember zur UVP im Laden um die Ecke zu bekommen.

Dann bis in ca. vier Jahren, AMD!

Gouvernator
2021-02-14, 10:07:55
[x] kurz vor Ultimo gekauft.

Mir ist zuvor schon aufgefallen das gewisse High-End WiFi6 Router nicht mehr kaufbar waren. Auch nicht zu überzogenen Preisen auf Hersteller Seite. Lange vor dem heutigen Grafikkarten Drama konnte man nicht einen dieser Router in den Warenkorb legen oder überhaupt bestellen. Für einen 600€ Router fand ich das zu merkwürdig.

Loeschzwerg
2021-02-14, 10:29:37
[x] Jein - es ist verschiebbar.

Hätte gerne eine PS5, aber ich kann warten. Sonst (PC, Notebook usw.) bin ich zum Glück eingedeckt.

Complicated
2021-02-14, 10:37:33
[X] Nein - bislang nicht vorgekommen.

Ich hatte mich 2019 für ein X570/Zen2/Navi System entschieden und beschlossen bei Bedarf die jetzigen CPU/GPU-Generation als Upgradepfad zum Ende der Lebensspanne der AM4-PLattform in der Hinterhand zu behalten.

Dies sollte mir bei Release der AM5-Plattform, und je nach Performancebedarf zum diesem Zeitpunkt, den Druck aus dem Preisgefüge nehmen. Ich hatte da allerdings in erster Linie die Mainboards und den DDR5-RAM im Sinn. Dass das jetzt um so mehr auch für CPU und GPU gilt, bestätigt mir (zum wiederholten Male) meine grundsätzliche Strategie bei Kauf einer neuen Plattform nicht am Anschlag des verfügbaren zu kaufen :)

So kann ich das noch locker bis 2022 aussitzen mit einem R7 3700X und einer RX 5700 Pulse und muss mich nicht von den Händlern über den Tisch ziehen zu lassen preislich. Freut mich bei jedem Boot des Systems ;) Und auch mein IdeaPad mit 3700U macht mich täglich glücklich beim Arbeiten, wenn ich von meinem Geschäftslaptop (Thinkpad T470) wechsle nach Feierabend.

Konsolen interessieren mich nur auf technischer Basis.

Lyka
2021-02-14, 10:38:21
Bisher traute ich mich nur, HW zu kaufen, die kurzfristig lieferbar war. Die Preise der HW waren (imho) leicht erhöht, aber das habe ich in Kauf genommen. Die große Anschaffung einer neuen Grafikkarte muss hier leider deutlich verschoben werden.

Leonidas
2021-02-14, 10:53:56
[x] kurz vor Ultimo

Bin so froh, das ich letzten Dezember noch eine neue Gfx erstanden habe. Lag zwar arbeitsbedingt erstmal rum ... aber heuer würde ich die nicht mehr bekommen, einfach radikal weg vom Markt.

MadManniMan
2021-02-14, 11:13:36
Ich hätte ne 3060 Ti oder ne 3070 im Rechner. Aber nicht zu den Preisen.

Opprobrium
2021-02-14, 11:16:22
Hätte gerne den 5950X. Aber hat Zeit :smile:

Platos
2021-02-14, 11:28:08
Eine PS5 könnte es dann bei mir sein. Bei guter Verfügbarkeit hätte ich mir vlt. schon eine gekauft (ist nicht sicher), aber durch die Verfügbarkeit wird sich mein Kauf ziemlich sicher nach hinten verschieben.

Eine Grafikkarte ist bei mir zum Glück nicht betroffen. Ich habe jetzt im Nachherein wohl alles richtig gemacht, indem ich schon vor dem ganzen im Gebrauchtmarkt eine günstige 1070ti geschossen habe.

Für dieses Geld bekomme ich noch laaange nichts besseres (rein von der Rohleistung). RT und co. kann ich noch abwarten. Eune RTX 3050(ti) wird dann wohl höchst wahrscheinlich nicht unter 200 verfügbar sein.

Bis die Verfügbarkeit wieder stimmt, wird vermutlich schon Zeit für ein Refresh sein.

Mark3Dfx
2021-02-14, 11:28:50
- Drucker
- 3080

Alles nicht oder nur zu utopischen Preisen Lieferbar.
Dann eben 2022.

bad_sign
2021-02-14, 12:08:24
Was wähle ich, wenn ich entsprechende Hardware gekauft habe? Die 6800XT war maßlos überteuert aber is mir dann doch lieber als weitere 3 Monate auf einer RX480 in UHD zu hocken.

Aroas
2021-02-14, 12:42:23
Wollte eigentlich dieses Jahr die GTX 1070 mal ersetzen. Aber ist absolut nicht möglich bei diesen Preisen.
Dann bleibts halt vorerst.

Jetz im Winter sitz ich eh lieber mit dem (Gaming) Notebook warm zugedeckt im Bett, statt am Desktop.
Mal schauen, wie sich das Ganze über den Sommer entwickelt. Vielleicht gibts dann im Herbst ne neue Desktop GPU.

Lehdro
2021-02-14, 13:01:51
[x] Jein.

Letztes Jahr aufgrund der stark gestiegenen Preise mein Altsystem (2950X + Titan X (Pascal)) verkauft und als Übergang ein halbwegs brauchbares Notebook (Dell G5 15 SE) für 800€ geschossen. Der Plan war eigentlich im Januar auf 5950X und 3090 umzusteigen - hat sich durch die Lieferbarkeit und die Preislagen erst einmal erledigt - solange bleibe ich halt Laptop Peasant.

Leonidas
2021-02-14, 13:04:28
Was wähle ich, wenn ich entsprechende Hardware gekauft habe? Die 6800XT war maßlos überteuert aber is mir dann doch lieber als weitere 3 Monate auf einer RX480 in UHD zu hocken.


Mein Fehler, sorry.

Ich wollte nachträglich zuerst eine entsprechende Option einbauen, sehe aber, dass die letzte Antwortoption dies eigentlich mit einschließt. Da nachträglich hereingebrachte Optionen, die sich nicht klar abteilen lassen, immer Mist sind, wähle somit bitte die letzte Antwortoption. Wir können somit zwar nicht genau erfassen, ob die Leute wegen der hohen Preise nicht oder doch gekauft haben, aber letztere Gruppe dürfte jederzeit die klare Minderheit sein.

Schnitzl
2021-02-14, 14:08:48
Wollte unbedingt aufrüsten und hab mir dann Anfang Dezember (u.a. auch aus Zeitgründen) einen Komplettrechner gekauft mit 3070 und 5600X
den gibts sogar immer noch verfügbar (https://www.arlt.com/PC/Gaming-PCs/Allround/ARLT-Gamer-AMD-Ryzen-5-5600X-16GB-SSD-RTX3070-Win10.html)
Kurzes Gespräch mit Verkäufer, danach waren 32GB (schnellere Version) und ne zustätzliche 1TB SSD drin sowie neue Gaming Maus+Tastatur dazu
Bin trotzdem unter 2.000€ geblieben und hab noch Garantie.
Eigentlich wollte ich ja ne 6800 wegen der 16GB aber die gabs gar nicht.

Was wähle ich jetzt aus? Punkt 2,4 oder 5? :uponder:

Leonidas
2021-02-14, 14:13:49
@Schnitzl ... wenn der Rechner nicht überteuert war, dann eher 2. Wenn trotzdem überteuert, dann 5.

Schnitzl
2021-02-14, 14:27:43
Allein die 3070 kostet inzwischen >1.000€ (gerade mal aus Jux nachgeschaut... meine Fresse ist das krank) ... also 2

WedgeAntilles
2021-02-14, 14:33:53
Ich wollte mir einen neuen Rechner kaufen, muss das aber wegen der zu hohen Preise seit Monaten verschieben.

Aktueller I5 4770 und GTX 970 müssen also weiterhin ihren Dienst tun.
Vielleicht gibt es ja gegen Ende des Jahres bezahlbare Hardware...

Gast
2021-02-14, 14:52:34
Ich wollte ursprünglich dieses Jahr ein neues Notebook holen, um mein altes Notebook aus der Skylake-Zeit zu ersetzen. Als Hardware hätte ich gerne AMD 5800H und RTX 3060 gehabt, also genau das, was die Minern aktuell für (afaik.) Ethereum einkaufen und einsetzen.

Naja mal schauen, wie die Preise bis zum Mitte 2021 sich entwickeln. Am Anfang 2018 war zwischen Peak Cryptocurrency und aufprall am Boden, iirc, auch nur 2 Monate. Also bis Mitte dieses Jahres ist noch viel Zeit für ein Crash :D

bad_sign
2021-02-14, 16:57:52
Mein Fehler, sorry.

Ich wollte nachträglich zuerst eine entsprechende Option einbauen, sehe aber, dass die letzte Antwortoption dies eigentlich mit einschließt. Da nachträglich hereingebrachte Optionen, die sich nicht klar abteilen lassen, immer Mist sind, wähle somit bitte die letzte Antwortoption. Wir können somit zwar nicht genau erfassen, ob die Leute wegen der hohen Preise nicht oder doch gekauft haben, aber letztere Gruppe dürfte jederzeit die klare Minderheit sein.

Roger that

Mega-Zord
2021-02-14, 20:11:42
Als ich meinen PC Ende 2018 gekauft habe war er cutting edge, also kann ich damit noch eine Weile ausharren. Ich hoffe mal, dass sich die Situation bis 2022 wieder entspannt. Wer hätte im September 2020 gedacht, dass man sich ein halbes Jahr später glücklich schätzen kann, wenn man 2021 eine 2080 Ti besitzt. :D

Semmel
2021-02-14, 21:14:33
Ich habe in den sauren Apfel gebissen und die Wucherpreise bezahlt. Habe eine XFX 6900 XT Merc319 Black für 1399€ gekauft, dazu einen Ryzen 9 5900 X für 601,99€.

Normal zahle ich ja nicht mal den UVP, bin also eigentlich kein Early Adopter, aber aus meiner Sicht wird sich das Preisniveau das restliche Jahr nicht mehr entspannen und evtl. sogar noch weiter erhöhen, daher habe ich gleich zugegriffen, bevor ich völlig unnötig für ein ganzes Jahr auf geile Grafik verzichte.

Wie man an der Umfrage und auch an diesem Thread sieht, hat sich eine Menge Nachfrage aufgestaugt. Die abzuarbeiten wird dauern. Dazu kommt die weiter ungebremste Nachfrage aus dem Mining.
Wenn der Mining-Boom nicht stoppt, dann wird es 2022 nicht besser.

Und auch nach einer Preisentspannung glaube ich, dass wir frühere Preisniveaus nicht mehr erreichen werden.

#44
2021-02-15, 06:51:35
[x] Ja - wegen überzogener Preislagen.
[x] Jein - es ist verschiebbar.

etp_inxession
2021-02-15, 07:35:03
[x] kurz vor Ultimo gekauft.

Sowohl Ryzen 5800x als auch RX 6800 am Release Tag bestellt und 2 (CPU) bzw 3 (GPU) Tage später bekommen.

Restliche Hardware schon Wochen vorher gekauft.

Glück gehabt.

Gast
2021-02-15, 08:20:12
An alle die bald auf günstigere Preise hoffen: Glaubt ihr wirklich, dass miteel- oder gar kurzfristig die Preise wieder auf "normal" gehen? Covidbedingte Produktionsausfälle, massiv gesteigerte Staatsverschuldung und Mining-Wetten gegen die wachsweichen Währungen wie Dollar und Euro, bis es wieder (falls überhaupt je) einigermaßen "normal" laufen wird, wird noch einige Zeit vergehen.

Leonidas
2021-02-15, 08:52:23
> Covidbedingte Produktionsausfälle

Haben sich eigentlich erledigt. Die Problematik ist eher, die Produktion nicht im ausreichenden Maßstab steigern können bzw. teilweise die Angst vor zu großer Produktionsmengenausweitung. Wenn man an der Kapazitätsgrenze arbeitet, kostet weitere Steigerung dann erstmal Investitionen, die gut überlegt sein wollen.

> massiv gesteigerte Staatsverschuldung

Hat damit wohl wenig zu tun, oder?

> Mining-Wetten gegen die wachsweichen Währungen wie Dollar und Euro

Dito. Zudem wetten im eigentlichen die Investoren, weniger die Miner.

Crazy_Borg
2021-02-15, 09:22:11
Ich warte erstmal ab, hatte mir im Oktober schon alles zurechtgelegt für mein Ryzen Upgrade, bis auf die CPU. (Board, Ram, SSD, Kühler)
Dessen Preise dann plötzlich wieder nach oben gingen...

Allerdings sinken die CPU Preise zumindest für die Ryzen 3xxx gen. schon wieder, vermutlich weil weniger Leute derzeit einen Komplett PC (mangels GPU Verfügbarkeit) kaufen können/wollen.
3900X ist leider immer noch 5% über November 2020 Niveau.
Solange hocke ich sogar noch auf Windows 7 fest. :(

BigKid
2021-02-15, 10:39:31
Mir fehlt die Option 6 - trotz Bereitschaft überteuerten Preis zu zahlen nicht verfügbar

Dies betraf Hardware fürs HomeOffice (Webcam) und einen Monitor...

Leonidas
2021-02-15, 11:24:53
Das wäre Option 4 ... ich hab das leider nicht unterschieden.

Und ja, es geht weit über Grafikkarten und Ryzen 5000 hinaus:
- Drucker
- Notebooks
- Webcam

Gast
2021-02-15, 12:15:42
> Covidbedingte Produktionsausfälle

Haben sich eigentlich erledigt. Die Problematik ist eher, die Produktion nicht im ausreichenden Maßstab steigern können bzw. teilweise die Angst vor zu großer Produktionsmengenausweitung. Wenn man an der Kapazitätsgrenze arbeitet, kostet weitere Steigerung dann erstmal Investitionen, die gut überlegt sein wollen.


Afaik herrscht ein allgemeiner Mangel an fast allem, sei es Rohstoffe, Wald- und Wiesenkomponenten, Speicher, Fertigungs- und Transportkapazitäten. Das alles trifft dann auch noch auf erhöhte Nachfrage.


> massiv gesteigerte Staatsverschuldung

Hat damit wohl wenig zu tun, oder?


Noch höherer Staatsverschuldung (ich meine damit alle Staaten im Euroraum) und Rettungspakete führen zum Kaufkraftverlust des Euro und damit zu höheren Preisen.

> Mining-Wetten gegen die wachsweichen Währungen wie Dollar und Euro

Dito. Zudem wetten im eigentlichen die Investoren, weniger die Miner.
Die Miner wetten indem sie minen. Und dazu brauchen sie Werkzeuge. Minen würde sich nicht (in diesem Maße) lohen, wenn es die Kurse nicht hergäben.

Aber vielleicht (und hoffentlich) habe ich auch unrecht und im Sommer sind die Regale gefüllt mit Produkten zu Preisen von höchstens des UVP (und in Geschäften die man auch betreten darf, nicht nur Versand).

Leonidas
2021-02-15, 14:48:41
Themen des Politik-Forums ...

Crazy_Borg
2021-02-15, 15:09:49
Die Webcam Preissprünge hatten wir aber schon zu März/April 2020, als die Homeoffice-Welle anfing.

Dachte inzwischen hat sich die Situation verbessert, offenbar nicht.

Legendenkiller
2021-02-15, 16:44:17
Eigentlich war mit erscheinen von Zen 3 eine neuer PC geplant.
5600X oder 5800X mit einer 6800... Auch wenn die CPUs preislich ok sind , auf unbestimmt verschoben.

Mein 6 Jahre alter i5 4690k kommt langsam an seine Grenzen... auch wenn aktuell noch alles geht. Die 1070 tuts, in 2560x1440, im Moment bei normal Settings auch noch. Da muss ich eher hoffen das jetz nix die Hufe reißt.
Evtl wirds dann ein Zwischenschritt mit neuer CPU und alter Graka, mal sehn wie sich das in den nächsten 2Monaten einpegelt und wann ich ein Spiel spielen will das ihn komplett überfordert.

MiamiNice
2021-02-15, 16:50:55
Wenn ich das hier so lese frage ich mich wo ihr eure HW kauft. Habs letzte Woche ein paar neue Arbeitsplätze geschaffen und die Beschaffung der Teile war gar kein Problem. Und ja, dabei waren auch Drucker, Webcams, Headsets und natürlich komplett PCs (allerdings Intel, dafür mit dedizierter NV Gpu).

Rooter
2021-02-15, 17:16:14
Meinen Ryzen 3600XT (https://geizhals.de/?phist=2308927) habe ich im November für €199 noch
[x] kurz vor Ultimo gekauft

Graka kam da nur ne olle RX570 von Ebay rein.

MfG
Rooter

Blutmaul
2021-02-15, 18:37:05
Ich hatte mir im Februar letzten Jahres (2020) noch meinen Rechner aufgewertet.
R5 3600
Aorus Elite
2x16GB DDR4 3600 G-Skill Ripjaw V Black
Alpenföhn Ben Nevis
Hier gab es ausser den schon versteckt lauernden Ladeneinschränkungen keine Beeinträchtigung.

Am WE (13.02.2021) hab ich noch mein neues Netzteil eingebaut, für das alte 625W Enermax Modu 82+ II Bronze.
Enermax Revolution DF 650W Gold (ca. 93 Euro)

In der Suchmaschine konnte ich zum Zeitpunkt der Suche letzte Woche nur 1 Shop finden, der noch 9 Stück vorrätig hatte, andere Wattklassen waren nicht zu bekommen.
Das Platimax hatte 2 Stück der 750 Klasse verfügbar angezeigt, aber war mir zu teuer, ausserdem wollte ich Multirail und 650W ist aller Voraussage nach was ich maximal benötige.

Ein GPU Upgrade kommt mir bei den Preisen nicht ins Haus, obwohl ich langsam begänne, eine gewisse Sympathie für ein Leistungsupgrade zu entwickeln - es verbietet sich wirtshaftlich, zumal es ein 1k auf 4k upgrade werden würde, wo auch ein neuer Monitor ins Haus müsste.

Daher steht mein Entschluß nun mindesten die nächste (oder übernächste) Generation plus Preisentwicklung abzuwarten, da ich ohnehin meist FPS tolerante Games spiele und auch keine GPU abhängige Software benutze, die ein Upgrade erzwänge.

Ich hab daher Kauf kurz vor Ultimo gewählt.

Allerdings killt die Preissituation/Liefersituation jeglichen GPU-Aufrüstwunsch im Fötusstadium.


PS: Evtl. werd ich bei Gelegenheit meine HDs gegen SSDs tauschen, obwohl es weder Hardwareausfall, noch Leistungsgründe dafür gäbe, selbst Cyberpunk 2077 lief ohne Nachladeprobleme von HD (Samsung Spinpoint F3R 1TB x2 W10 Stripeset).
Und meine Samsung Evo 850 System-SSD von 2015 mit 250GB ist bei 89% Lebensdauer...

Rabiata
2021-02-24, 21:06:57
Ich hatte eigentlich gehofft, mit dem Anlaufen der Ryzen 5000-Serie preiswert einen Ryzen 5 3600 abgreifen zu können und gleich eine AMD Radeon 5500 XT mitzukaufen. Plus andere Notwendigkeiten wie RAM und Mainboard neu.

Die Rechnung ging total nicht auf. Der Ryzen ist mittlerweile wieder auf akzeptablem Preisniveau, auch wenn ich eher auf etwas in Richtung 140€ gehofft hatte. Aber die GraKas sind sowas von überteuert, das geht gar nicht.

Kauf verschoben. Zur Überbrückung hab ich nochmal billigen Gebraucht-RAM von Ebay für den alten Rechner geholt, das nimmt den Druck aus dem engsten Nadelöhr.

tobife
2021-02-24, 23:45:54
Mein Drucker ist defekt. Auch wenn ich nicht viel drucke, brauche ich ab und zu doch einen Drucker.

Es ist so gut wie nichts erhältlich oder man muss tief in die Tasche greifen.

Ich werde am Wochenende mal im Keller nachsehen. Da müsste eigentlich noch ein altes Multifunktionsgerät (Tinte) sein, das ich eigentlich auf dem Wertstoffhof entsorgen wollte (wegen der Pandemie ging das noch nicht). Vielleicht kann ich das nutzen.

Disconnected
2021-02-25, 11:24:31
Ja, ich suche mir jetzt ein neues Hobby: Miningfarmen in die Luft sprengen.

Legendenkiller
2021-02-26, 10:13:36
https://www.notebookcheck.com/fileadmin/Notebooks/News/_nc3/Internet_Cafe_als_Mining_Farm_mit_Nvidia_Geforce_RTX_3080_2.jpg

https://www.notebookcheck.com/fileadmin/Notebooks/News/_nc3/Internet_Cafe_als_Mining_Farm_mit_Nvidia_Geforce_RTX_3080.jpg

dann von Profis:
https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/dca613de-0001-0004-0000-000001266738_w1528_r4.375782881002087_fpx87.74_fpy50.jpg

Da Lederjäckchen gestern beim Quartalsbericht gesagt hat ... Mining macht nur ein Kleinen Anteil aus ... sind das auf den unteren Foto bestimmt alles AMD Grakas ;-)
Edit: das sidd glaub wirklich keine Grakas sondern Antminer

Gast
2021-03-03, 14:23:39
Da Lederjäckchen gestern beim Quartalsbericht gesagt hat ... Mining macht nur ein Kleinen Anteil aus ... sind das auf den unteren Foto bestimmt alles AMD Grakas ;-)
Edit: das sidd glaub wirklich keine Grakas sondern Antminer

Woher sollte Lederjäckchen das auch wissen? Soweit ich weiß haben die Grafikkarten noch kein "nach hause Telefonierfunktion" eingebaut die beim Mining anspringt.