PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussion zu: Die Grafikchip- und Grafikkarten-Marktanteile im vierten Quartal 2020


Leonidas
2021-03-09, 21:46:48
Link zur News:
https://www.3dcenter.org/news/die-grafikchip-und-grafikkarten-marktanteile-im-vierten-quartal-2020

Buddy Casino
2021-03-09, 23:19:40
Keine Überraschung, haben ja selber gesagt dass die Konsolen SoCs erstmal bevorzugt rausgehauen werden. Dummes Timing.

iamthebear
2021-03-10, 00:10:27
Es kommt halt bei AM alles zusammen:
.) Neue GPU Generation mit deutlich besserem P/L Verhältnis (zumindest wenn man nach UVP geht), bei der man seit langer Zeit mal wieder einigermaßen konkurrenzfähig ist.
.) Neue CPU Generation, die erstmals Intel deutlich überlegen ist
.) Neue Konsolengeneration, die wie wild gekauft wird, weil alle daheim sitzen und wer nicht gerade arbeitslos geworden ist, der hat nun auch noch mehr Freizeitbudget weil ja alle Outdoor Freizeitaktivitäten wegfallen
.) Gestörte Liefer- und Transportketten auf grund der Pandemie
.) Generell deutlich erhöhter Chipbedarf für die ganzen Home Office Geräte
.) Nvidia kann nicht ausreichend liefern d.h. auch mehr Nachfrage nach den eigenen Produkten
.) Mining Boom (ab Dezember, davor auch schon erhöhte Nachfrage)

Ich denke einmal, dass AMD darauf spekuliert hat, dass man bei Bedarf einfach noch ein paar Restkapazitäten bei TSMC buchen kann. Dass dort alles ausverkauft ist und selbst die Automobilhersteller schon Schwierigkeiten haben konnte ja niemand wissen.

Leonidas
2021-03-10, 00:38:30
Alle haben konservativ kalkuliert - was angesichts Corona auch verständlich ist. Alle lagen nun falsch - dummes Zusammentreffen vieler Punkte.

Trotzdem scheint mir AMD generell zu wenige Wafer für RDNA2 angesetzt zu haben. Sie haben nun alles gekauft und ohne mengenmäßiger Veränderung des Gesamtmarktes haben sie klar verloren. Sprich, sie hatten weniger Menge als noch Q3 oder Q2. Selbst ohne Nachfragehoch hätte AMD Marktanteil verloren, wäre möglicherweise ausverkauft gewesen.

Screemer
2021-03-10, 00:51:45
Wo Ampere aktuell landet ist doch bekannt und imho ist es die gleiche scheiße wie beim letzten Mal. Die ganzen miningkarten werden der gamingsparte zugerechnet und NV ist da völlig intransparent.

AMD Center
2021-03-10, 01:33:49
Was für ein Absturz von AMD im letzten Jahr.

Leonidas
2021-03-10, 04:51:48
In der Tat. Wenn das nicht durch die Liefersituation verzerrt wäre, müsste man sich ernsthaft Sorgen machen.

etp_inxession
2021-03-10, 07:30:53
Warum Sorgen?

Sicher Schade für AMD, denn man könnte aktuell sehr viele Karten verkaufen und auch Marktanteile erobern.

Aber Prio hat Sony/MS und Zen ...

An der Börse sieht man, das man sich um AMD nicht mehr so viel Sorgen machen muss. Die sind von der Klinge gesprungen.

Alles aus einmal geht halt leider nicht.

MD_Enigma
2021-03-10, 08:09:51
Die Werte haben die Konsolen nicht mit einbezogen, richtig?

Legendenkiller
2021-03-10, 09:03:41
Was für ein Absturz von AMD im letzten Jahr.


AMD liefert in 4Q2020 5 Mio "Grafikarten" an MS+ Sony, die sind da nicht mitgezählt.

PS:
Bei den Marktanteilen sollten besser alle Geräteklassen einbezogen werden.
Notebooks mir zusätzlicher GPU sind da glaub auch nicht dabei .

Die klassische dedizierte Grafikkarte wird auch immer unbedeutender.
In China gibs schon seit Jahren PC Mainboard gleich mit fest aufgelöteter Graka. Das spart nochmal ordentlich Fertigungskosten wenn man Spiele PC für Chinesen und Inder mit 300€ Monatseinkommen bauen will. (China + Indien = 1/3 der Weltbevölkerung)
Bei Notebooks und Konsolen macht man das ja schom lang so. Ist IMO also nur noch ein Frage der Zeit bis sowas im OEM Bereich auch bei uns kommt.

Aroas
2021-03-10, 09:13:47
Solange AMD bei Umsatz und Gewinn weiterhin zulegen kann, wird es denen erstmal herzlich egal sein, dass sie beim GPU Marktanteil zurückfallen. Am Ende zählen halt nur die Zahlen, die in der Bilanz stehen. Sehen diese gut aus, juckt es niemanden mehr, wie sie generiert wurden.

Solange der Mining Boom anhält, is es wohl auch unerheblich wieviel GPU Output AMD und NVidia haben.
Für den Ottonormalkäufer wird es dennoch keine Graka zu einem fairen Preis geben.

Ich jedenfalls habe die Anschaffung einer neuen GPU im aktuellen Jahr schon fast abgeschrieben.

Gast
2021-03-10, 09:29:12
Wo Ampere aktuell landet ist doch bekannt und imho ist es die gleiche scheiße wie beim letzten Mal. Die ganzen miningkarten werden der gamingsparte zugerechnet und NV ist da völlig intransparent.

Woher soll da auch die Transparenz kommen, die Grafikkarten die Nvidia verkauft sind nicht der Rede Wert, das meiste was sie verkaufen sind GPU/RAM Bundles und die baut wiederum ein anderer zusammen und verkauft diese. Das liegt nicht mehr im Einflussbereich von Nvidia, soweit bekannt haben die GPUs noch keine nach hause telefonier Funktion eingebaut um mitzuteilen ob sie gerade gamen oder minen.

Lehdro
2021-03-10, 15:25:26
Woher soll da auch die Transparenz kommen, die Grafikkarten die Nvidia verkauft sind nicht der Rede Wert, das meiste was sie verkaufen sind GPU/RAM Bundles und die baut wiederum ein anderer zusammen und verkauft diese. Das liegt nicht mehr im Einflussbereich von Nvidia, soweit bekannt haben die GPUs noch keine nach hause telefonier Funktion eingebaut um mitzuteilen ob sie gerade gamen oder minen.
Und gerade NV hat natürlich gar keine Möglichkeit herauszufinden wo die Karten primär hingehen. /s

Aber hey, die können große Mengen in bestimmte Channel lenken, aber bei ihren AiBs, die quasi komplett an die Kette gelegt sind, kann man nicht einmal nachfragen oder verlangen die grobe Verteilung an die Käufer in Kategorien aufzuschlüsseln. Man hat ja auch quasi gar kein Druckmittel von wegen "Zuteilung", "MDF" oder ähnliches. Du hast ja selbst von "Einflussbereich" gesprochen, ist dass derselbe in dem solche fancy Sachen wie GPP ablaufen? :P
Hach muss das einfach sein NV gerade in dieser Sache zu verteidigen...

Tl;dr: NV könnte die Daten offenlegen wenn sie wollten, tun sie aber nicht. Und das hat Gründe, siehe die Klagen vom letzten Miningspektakel. Da kann man dann nämlich nicht mehr Unwissenheit vorheucheln, das glaubt einem dann definitiv keiner mehr. Scheiße für uns Gamer, aber NV kann diesen weiteren Schlag auf ihre Reputation bei uns sicher verkraften, siehe auch den lächerlichen Versuch mit der Miningserie CMP noch was zu retten. Lächerlich, was da abgeht. Ehrlich sein und nichts machen wäre da wohl noch besser als dieses halbherzige "but we care about gamers" mit Methoden die das eigentliche Problem sowieso nicht angehen, denn im Endeffekt geht es eh nur um eins: Maximaler Profit. Womit ich leben kann - aber dann seid doch bitte auch ehrlich und steht dazu. Das passt dann aber eben nicht mehr zu ihrem Gamerpathos....

Fallback
2021-03-11, 09:23:34
Schade für AMD. Ich kann die Fokussierung auf Konsolen verstehen, ist einfach ein stabilerer und sicherer Umsatz, gerade auch langfristig.

Aber je weniger Menschen jetzt eine AMD Grafikkarte kaufen, desto unwahrscheinlich wird es später, dass diese eine kaufen werden.
Gerade jetzt wo AMD endlich mal eine konkurrenzfähige Generation rausgebracht hat.

Wer auf Grund von Lieferengpässen zu nVidia greift, der wird auch bei der nächsten Generation wohl eher wieder nVidia kaufen. Weil "funktioniert ja alles" und der Mensch ist generell ein Gewohnheitstier.

Diese Spirale muss unterbrochen werden, sonst geht es immer weiter bergab für AMD. Da hilft die Fokussierung auf Konsolen und SoCs natürlich gar nicht.

WedgeAntilles
2021-03-11, 10:08:28
Sind diese "der Martkanteil kann AMD doch völlig egal sein" Posts hier Sarkasmus?

Selbstverständlich ist der Marktanteil für AMD wichtig.
Klar, kurzfristig ist es nicht dramatisch.
Aber was passiert wohl wenn man dauerhaft bei unter 20% rumdümpelt?
Warum soll ein Spieleentwickler sein Spiel noch für Karten optimieren, die kaum einer hat?
Wie gesagt, solange das kurzfristig ist, ist es egal.
Aber auf längere Sicht sind Marktanteile von 15, 20% sehr negativ. Die gehen dann nämlich schnell noch weiter runter.

Hinzu kommt, dass ein geringer Marktanteil durch Mund-zu-Mund Propaganda für die Zukunft negativ ist. Je weniger Leute jemanden kennen der eine AMD Karte hat, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich eine Karte kaufen.
Wenn in deinem Freundeskreis keiner AMD hat - warum solltest du eine kaufen?

Kombinier das mit dem Gedanken "wenn keiner AMD hat, laufen dann die Spiele überhaupt anständig darauf".
Wie wird sich dann wohl ein neuer Einsteiger in den Markt entscheiden? Nvidia was jeder hat? Oder das Nischenprodukt AMD?

Und für jene die schon im Markt sind gilt: Die Chance zum gleichen Produkt zu greifen ist groß.
Man hat Erfahrung und wie Fallback sagte: "Gewohnheitstier"
Wenn alles funktioniert, warum wechseln?


Ich kann AMD verstehen, dass kurfristig die Konsolen wichtiger sind.
Und noch mal, die Delle die wir jetzt sehen ist nicht dramatisch - wenn es eine kurzfristige Delle bleibt.
Und nicht zu einem längeren Dauertief wird.
Wird das nämlich langfristig so bleiben schafft sich AMD mit der aktuellen Marktanteilentwicklung langsam aber sicher selber ab.

Ich vermute aber, dass sich die Konsolensituation im laufe des Jahres entschärft (wenn auch her ab 3. Quartal oder so) und dann mehr Kapazitäten für den GraKa Markt übrig bleiben.
Auch glaube ich nicht, dass AMD die Einstellung diverser User hier hat "was juckt es". Kurzfristig geht es nicht anders, aber AMD wird schon zusehen, dass sie auf mittlere Sicht auch Karten für den GraKa Markt bereitstellen können.
Dann dürfte das die aktuelle Delle bald ausgebügelt sein und nicht relevant bleiben.

Alter Löwe
2021-03-11, 10:14:50
Und gerade NV hat natürlich gar keine Möglichkeit herauszufinden wo die Karten primär hingehen. /s

Aber hey, die können große Mengen in bestimmte Channel lenken, aber bei ihren AiBs, die quasi komplett an die Kette gelegt sind, kann man nicht einmal nachfragen oder verlangen die grobe Verteilung an die Käufer in Kategorien aufzuschlüsseln. Man hat ja auch quasi gar kein Druckmittel von wegen "Zuteilung", "MDF" oder ähnliches. Du hast ja selbst von "Einflussbereich" gesprochen, ist dass derselbe in dem solche fancy Sachen wie GPP ablaufen? :P
Hach muss das einfach sein NV gerade in dieser Sache zu verteidigen...

Tl;dr: NV könnte die Daten offenlegen wenn sie wollten, tun sie aber nicht. Und das hat Gründe, siehe die Klagen vom letzten Miningspektakel. Da kann man dann nämlich nicht mehr Unwissenheit vorheucheln, das glaubt einem dann definitiv keiner mehr. Scheiße für uns Gamer, aber NV kann diesen weiteren Schlag auf ihre Reputation bei uns sicher verkraften, siehe auch den lächerlichen Versuch mit der Miningserie CMP noch was zu retten. Lächerlich, was da abgeht. Ehrlich sein und nichts machen wäre da wohl noch besser als dieses halbherzige "but we care about gamers" mit Methoden die das eigentliche Problem sowieso nicht angehen, denn im Endeffekt geht es eh nur um eins: Maximaler Profit. Womit ich leben kann - aber dann seid doch bitte auch ehrlich und steht dazu. Das passt dann aber eben nicht mehr zu ihrem Gamerpathos....

Sehr gut auf den Punkt gebracht. Hab es so ähnlich schon in anderen Threads dargestellt. Mir persönlich waren die scheinheiligkeit und Kundenverarsche von Nvidia schon immer ein Dorn im Auge. Ich werde mir auch vorerst längere Zeit keine NV Karte mehr kaufen.

Gast
2021-03-11, 11:34:10
Warum soll ein Spieleentwickler sein Spiel noch für Karten optimieren, die kaum einer hat?

Spieleentwickler sollen auch nicht auf Architekturen optimieren, die sollen auf DirectX/Vulkan oder was auch immer für eine API sie benutzen optimieren, die Optimierung auf die entsprechende Hardware ist Aufgabe des Treibers.

Eine Optimierung der Software auf eine Architektur ist ziemlich sinnlos, die könnte nämlich schon beim nächsten Architekturwechsel kontraproduktiv sein, und da die Lebensdauer von Software wesentlich länger als von Hardware ist wäre es Sinnlos Geld für die Optimierung einer bestimmten Hardware zu verschwenden.

Die Ausnahme sind natürlich Konsolen, da bleibt auch die Hardware für eine absehbare längere Zeit gleich, und siehe da, Konsolen verwenden AMD Hardware.

Und siehe da, trotz der Tatsache, dass Konsolen schon seit Ewigkeiten AMD Hardware verwenden laufen Multiplattformtitel nicht plötzlich auf AMD Grafikkarten um Lichtjahre schneller, weil eine Hardwarespezifische Optimierung in den meisten Fällen eben nur auf genau jener Hardware funktioniert, und nicht unbedingt bei verwandter ähnlicher Hardware auf einem ganz anderen System.

Leonidas
2021-03-11, 14:43:38
Aber auf längere Sicht sind Marktanteile von 15, 20% sehr negativ. Die gehen dann nämlich schnell noch weiter runter.


Genauso sehe ich es auch. Deswegen habe ich in der Vergangenheit immer wieder davon gewarnt, wenn AMD unterhalb 30% kam. Derzeit wäre die Warnung zweckbefreit, weil es eigentlich kein Markt ist, sondern eher was wie eine Zuteilwirtschaft.

arcanum
2021-03-11, 18:39:58
historisches tief was den marktanteil angeht. und wie immer sieht man, dass die schlauesten das meiste geld verdienen und nicht die mit den besten produkten. stand jetzt würde amd mit handkuss samsungs 8nm prozess wählen wenn sie damit mehr absetzen könnten.
und bevor die meute wieder ankommt: ja ihr habt recht, ist viel besser für amd weniger zu verkaufen und sie haben es auch nicht nötig etc. bla bla bla